1923 / 294 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

{929171

Rechnungsab <lus.

L. Gewinn- und Verlustrechnung ver 31. Dezember 1922.

A) Einnahmen. 1. Veberträge aus dem Vorjahre: a) Prämienüberträge tür eigene Rechnung: 1 Transvortversicherung E E E 2. Feuerrückver'icherung «oe b) Reierven rür s{webende Versicherungéfälle für eigene Nechnung: 1. Transvyortversicherung - «eo oe. - 2. Feuerrü>veisiherung . - «o ooo. 2. Prämieneinnahme abzüglih Ristorni: l. Traneportverliherung . e. abzügl. 2. Feuerrü>ve1siherung, Stornoprämie für ab gegebene Portefeuilles

. Kapitalerträge: Zinseneinnahme

ZAR 206 26 2 E O. S t)

L B) Ausgaben. . Retrozeîssionsprämien : l. Transportveisiherung « oooooo. 2. Feuerrü>versiherung - « « . Zahlungen aus Versicherungsfällen ein{<l. Schaden- regulierungefosten für eigene Rechnung. l. Tranévortversicherxung i abzügl. 2. Feuerrü>vei sicherung, Schadenrü>kvergütung . Reserven für \hwebende Versicherungs)älle tür eigene Rechnung : y l. Transportversicherung 2. Feuerrüd>versiherung . -

. Steueru. Kavitaleitragösteuer . - R A0R . Verwaltungskosten ein\<l. Provisionen abzügl. der Anteile der RNet1ozeîssionäre : l. Tiansportversicherung 9 Feuerirü>ver<berung .. «<0 3 Allgemeine Verwaltungskosten. . « « 4. Vergütung an den Autsichtsrat Verlust aus Kavita!anlagen : Kureverluit, bu<hmäßig . . Prämienüberträge für eigene Rechaung: l Transportversiherung - « - 2. Feuerrüdvetr sicherung . - « «- o

TTV. Bilanz.

Barer Kassenbestand Wei tpaviere Meicheschaywed\el Guthaben : a) bei Bankhäusern und Depots . «

1. 2. D. 4.

173 931|: 63

328 005 176 110

9 851

204 72%

32 716

500 000

160 665

82 12%

66 174 4 000

146 244

25 969 17

151 895 85 103

[6

9.851

152 299

Neue Fünste Assecuranz- Compagnie in Hamburg.

3 040

7577|

1 813

58 7649| -

1 167 577

M

30 290 1 600 000

1 550)

[929091 4 Séchlesfi?che Papierfabrik Aktiengesellschast, Oberweiftris. Ge äß Beichluß der ordentlichen Gene-

ralveriammlung unserer Getellichait wird

| rür das 2. GBeichänsjahr tolgende Divi-

dende verteilt : :

60/4 Dividende auf 10 Millionen Vor- zugeaktien, E 4% WBVordividende auf 50 Millionen

Stammaktien, 0,10 Goldmark Dividende pro Stamm-

aktie.

Herr Rechtsanwalt und Notar Geora Lewy, Berlin, ist aus dem Aufsichtsrat auégeschteden, Der Aufsichtsrat besteht nunmehr aus den Her

ren : Carl Weideimann, Direktor, Berlin, | Auße

Voi sigender.

vez treter, /

Max Kallmann. Kaufmann, Berlin,

uu Hamel, Bankier, Berlin,

Moriy Lichtenbein Bankier, Berlin,

Julius Kahn, Bankier, Berlin,

Erich Walter. Bankier, Berlin Oberweistriy. den 22. Dezember 1923. Schlesische Papierfabrik Aktiengesellschaft. (Unterschrift.)

[92950]

Mit Wirkung zum 29. Januar 1923 sind die Aufsichtsratsm tglieder Herr Rittergutebesiger Hans von Goldaker zu Weberstedt b. Langentalza und Herr Hot- buchbändler Bruno Neumann zu Erfurt auf ihre Anträge mit Genehmigung der Generalversammlung vom 29. Januar 1923 aus dem Auffichtarat ausgeschieden. Zum gleichen Tage sind durch einstimmige

uwahl der Generaiveriammlung vom 29 Januar 1923 in den Aufsichtsrat ein- getreten die Herren:

Generaldirektor Günther Heubel

Annahütte, N L.,

Generaidireftor Dr. Ferdinand Schweis-

gut zu Halle a S, /

General direftor Dr. Konrad Piatiche>

zu Halle a. S., Bergweikodirektor F. Raab zu Halle

a. S. Erfurt, den 20. Dezember 1923,

Mitteldeutsche Verlags -Aktien-Gesellschast.

zu

92912]

Deutsche Pflanzendutter- & Margarinewerke W. Fagd*"eld & Co., Kommanditgesells<haft auf Aktien, Köln-Nippes,

Vermögen. Fahreasabj<hln| zum 30. Juni 1923.

Grundstüde .. Gebäude

Maichinen u Fabi ikei

Fahrvark

Einrichtung des Verwal- waltungagebäudes .

Vorräte . ¿ri Bankguthaben 663 1

nt.

Aktienkavital: Vorzugaafktien . . « Stainmafktieu . Einlage des Ge\chästs- i inhabers ....

N) . 15 366 242 136 34 335,— ußen- stände 2 931 104 202,60

, . | Kassen- Leo Pr n, Direktor, Berlin, Stell beitand 545 118 551,47

Hinterlegungen Zwanggeanletihe Beteiligungen

Vertretersicherbeiten {n Wertpapieren 369 000 600 000

Bürgf{chatkten

und

Rüdlage . 60D 0. Werkferhaltung . « « - Steuerrüd>lage . . Veromdlichkeiten . « « Nicht abgehobener Geroinn i Veitretersicherheiten in Wertvavieren 369 000 Bürgicha\!ten G00 000 Reingewinn « « « «

4 139 367 089/07

293 600 30 786 400

9 536 679 230/07 i

Verbindlichkeiten. E

10 000 000] 240 000 001)

30 000

250 03000 7 936 08%

60 (000 000 100 000 000

3 847 724 052

487 961

270 501 128

4 536 679 230/07

Aufwand. Gewinn- und Verlusirechnung zum 30. Auni 1923. Ertrag,

Allgemetne Haudlungs-

unfkotlten Abichreibüngen .

Steuerrücklage und erhaltung. . « « Reingewinn . .

Vorstehenden Abi

und mit den ordnungömäkig getührten Büchern in Uebe Köln, den 10 November 1923. Treuhand-A: tien-Gesellschaft. Herberg.

In der Generalversa bes<losien worden, auf die 100 vom Hundert Gewinn tür das am zui<ütten. Der Gewinn fann tür die Vo tür die Stammaktien mit 20 Milliarden

Werk-

Dr.

Vortrag aus 1921/22 6986 503 179/36] Nohgewina 254 024 9096

108 911/25 1 380 920 30613

Sc<nid>.

Aktie gegen Einmeibung des Gewinnanteilscheins tür 1922/23 bei

angegebenen Zahlstellen fofort erhobe jungen Aktien der in der Generalversammlnng. Kapitalerhöhung übernommen hat, hat sich bereit er

1 381 029 217[38 <luß: nebst Gewinn- und Verlustre<nung haben wir geprüft reinstimmung gefunden. Köln, 1m November 1923.

Der Geschäftsinhaber : W. JFagd|eld

mmlung der Kommanditisten vom 15. Dezember 1923 i Vorzugsaktien 7 vom ‘Hundert und auf die Stammaktien 30 Juni 1923 abkgelautene Geschäftsjahr au rzugsaftien mit 19 Milliarden Mark und Mal tür je 1000 4 Nennbetrag emex

den na<\tcbend

ben werden. Das Konsortium, das die sämtlichea lnng. vom 15. Dezember 1923 bei<lossenen flärt, die Gewinnanteilscheine der

Stammaktien tür 1922 23 au< für den Erwerb funger Aktien in Zahlung zu nehmen

derart, daß es Gewtnnanteilsheine von Stammakti lautet mit 1, fole die über Stammaftien im

Nennbetrag von

en, deren Nennbetrag über 4 1000

M 9000 lauten,

M 10000 lauten mit "°/4 de

es R O , vat T Bts tir T)

itécsucbünhslachen.

iebote, Verlutt- u. Fundsachen, Zustellungen u. dergl. Verkäufe; Vetpachtungen. Verdingungen.

Nerlofung: 2€.. von Wertpapieren. Fommanditgeselliaîten auf Attien, ind Deutsche Kolouialaesell\<aften

Atiiengesells<aftenf

t

- Anzeigenpreis.

n Deutschen Reichsanzeiger unò Preußischen Staatsanzeiger

A n Berlin, Donnérsíag, den 27. Dezember:

| Offentlicher Anzeiger. |!

r den:Naum einer 5 gespaltenen Einheitszeile .

1.509 Goldmark freibleibend.

Unfälle und 10. ‘Vérichiedene

“H Privatanzeigen

9 Banfauéweis,

1923

Erwerb&s- und Wirkschaftsgenossentchatten. : Niederlassung 2c. vou YNechtäanwälten.

Invalidikäts- 2c. Versicherung, Z 7 Bekanntmachungen.

sein. "E

5. Kommanditgesell-

(jen ‘auf Aktien, Aktien- |* ¿schaften und Deutsche

olonialgesellschästen.

li f S {id S t ¡<inensabrik Cordes Aktien- eelli<hast, Hagen i. Westf. Yezugörechtaufforderung.

die ‘außerordentliche Generalversamti- vom 3 11 1923 ‘hat beschlossen, das nfavital von M 15000000 um 92000 OCO- auf 37 000 000 zu er-

‘und zwar ‘‘durd Auégábe von |

40000 000 ‘Stainmaktien und Mark 000 Vorzugsaktien. - Die nmafktien lauten auf ‘je ¿6 10000. uitlihe Aftien sind der Füyrerin des

jortiums, ‘dem Banthauie Marx & in Hagen i. Westf , übergeben |

ulte in t Maßgabe," den: alten Aktionären je.2 alte. 1 inge Aktie zum Prelte Goldmarf 4 20 anzubieten

die handelsgerichtliche Eintragung. ‘und ifentlibuig diefer Käpitaierhöhung wid ferm 7. 12.1923 erfolgt: Pr tou. ‘die Afktionâáre auf, von

m Bezugbréchi bis längstens 6. Januar

4 Gebrauch zu machen und gleiczeitig alten Aktienmäntel zur Abstempelung Bankhaute Marx &Schülte in Hagen

E

_neuén f

Berlin-Neuroder ‘Kunstanstalten

den 21. Januar 1924, Vormitt1gs 10} Uhr, nah dem Hotel Ezplanakte zu

Berlin, Bellevuestr.: 16— 18a, ergebenst

eingeladen. _ Tagesorduung: a N 1. ‘Vorlage der Bilanz nebst ‘Gewinn- und Verlustrehtiung für dat Getichätts- {ahr vom l. Juli: 1922 bis ‘30. Juni 1923 Be \ Aufsichtörats. - Verwendüng des Rein- Uns und Festießung der Dividende. 2. Entlajitung ‘an Vorstand. und Auf- “fichtsrat. A : 3 Gelteguns der Aufsichtsrat. 4. Aufsichtsratswähl. - L Die Ausübung des Stinimrechts_ in der Generalversammlung“ ist davon abhängig daß die Aktien oder die über ‘dieselben

‘Vergütung an deñ

lautenden Depoti<heine ' dér Reichsbank .

spätestens am dritten Werktäge vor ‘der Generalverjammlung bei der Ge- schäftsstelle der Gesellschaftin Berlin, Köthener Straße 28— 29, ‘oder* bei einer der folgeidén Bankstellen: e Teutsche Bank. Berlin, Vehrenstr.9—13, Darmstädter und Nationalbänk Kom- “tnanditgetelli<haft auf Aftien, Ab

192480]

Aktiengesellihast. : - Hierdurh weiden die Attronäre der Ge- lfellsha't zur Abbaltung der ordentlicheu Generalverjammlung aut: Montag,

Bericht des. Vonstands und.

Wir maïhen hterdur< bekannt, daß \i<h der Vezugepreis unterer zurzeit zuni Be- zuge gelangenden jungen Inhaberaktien auf. 52. Milliarden Prozent: zuzüglich 1,5. Milliaiden Pro:ent WVezugeurecht- pauscbale und S<lußcbeinstempel stellt. Celle, den 22. Dezember 1923. 'Seidbräu-Aktiengésellschaft.

Bora:

12S E R __Vilanz am _ 30. September 1923.

Aktiva. b: Kass

e P 8832 799 3259 Polellonto Gie he

4 683-730:473 ebitoren u. Banken | 350 930 445 179 Waren

679 382 146 529 Grundftü> . . ..

11 379 500 980 Inventar und-Ma- f - a Ote _\<inen . .

Passiva. Giundfapital « « à Neservetonds . è ¿ Kreditoren . «. ..« Reingewinn*) . «

16 000.000|—

239 000 000|— 977 069 852 481/32 77 887 770 006/83

*) dessen- Verteilung wie. folgt yor-

geî<lagen wird: Dividende 6 64 000 000 000,—

Vortraga. neueRen. . 13 887 770,006 83 T7 887 170 006,83

1 Faßindustrie Akt.-Ges.

[1 055 208 622 48815.

E Befristete Anzeigen müssen d rei Tage vor dem Einrückungstérmin. bei der Geschäftsstelle eingegangen

[92530] Bekanntmachung.

Die 44 9/oigen Tetlf{uldvérshrettungen unserer Get!ellfhaft Tüntigen * wtr zur Rückzahlung, die zum Nennbefiag mit einem ‘Aufgeld vön’ 2% zu’ ertolgen bat, tür ‘deu 1: ‘Juli 1924 aur. Mit’ diefen Tage endigt die Verziwung * Dié Aus- zahlung erfolgt gegen Einlieferung der Stüc>kè nebst Erneuerungt- und Zins- iheiuen bei der Allaéneinèn Deutschen Creditanstalt, Zweigstelle Dreéden, in ‘Dresden, Altmarkt, und bei der Dresdner Bank in Dreeden, Johannstr. 3

Dreéden, den 27. November 1923.

Der Vorstand.

Der A ufsichtörat. Müller.

_(Unterschrift.) [92636]

_ “Vezugsangebot.

vom 6 November 1923 bat eine: Kapitals erböhung unter Aues<hluß des geteglichen Bezugsrechts - der Aktionäre beschlossen.

sortium begeben. worden mit der Vers pflichtung, von ‘denselben -.Æ# 3. 000-000

fden Inhabern der bisherigen. Aftten - für

je # ‘10 000 Nennwert. alter Aktien T4 1000 Nennwert junger Aftien gegen 'Zahlung - von: 2 (zwei) Goldmark für je M 1000 Nennwert junger Aktien „zum Bezuge anzubieten Das Bezugerecht wird

; es l. März

{zur Cinlôtung gelangen. ;

Die. außerordentliche. Generalversamm- | ‘lung: dér Faßindustrie A.-G. zu: Hamburg;

Die ‘jungen Aftien sind an - ein Kon- |

[92627] i t,

Maschinenfabrik Moenus A. G.,„

: Frankfurt a. Vi. i

Bei der am 18. Dezember 1923 v6r Notar ftattgehabten ‘elften Auelófuug unserer 44 v%/9 Teili<uldverschreibungen ‘vom Jahie 1908 sind folgende Nummern. ‘gezogen worten: 62 67 69 92 [35'224 223 231 289 325 384 407 445 452 455 500 595 612 617 625 633 638 641 645 679 712 742 900 919° 96 995 1125 1138 1163 1225 1262 1287 1372 rolle 1924 an uzzügli< 5% Autgeld. alto: mit 4 1050. pro Stück, bek

Î Eisenw rk Coswig: Aktiengesellschast. den. Bankhäusern:

Dicection: der Disconto-Gefellschaft,- E Ladenburg, j j beide in Franffurt a. M.,

Die Verzinsung der . gezogenen. Stü>e. hört mit tem 1 März [924 auf. Frankfurt a. M., den 22. Dezember1928, : Der Vorstaud. : i Ed Weber. Heyl L. Niemerf<mid.

[(92272] Aktien-Gesellschaft für pharmazeutische Bedarfsartikel vorm. Georg Wenderoth, Caffel. Vermögensübersicht am 30. Juni 123.

Ák .

14

Vermögen. Grunditü> Orleans

Mae L s Giundstü> in Nieder- i VeDTen L a Gebäude oe Maichinen. . « « « Utensilien und Gerät- F

Der Vorstand. mit 5/9 und tolche die über einen Nennbetrag von y ieten.

Geisel Hartmann. Kaukfvreites einer jungen Aktie im Nennbeuage von 4 1000 annimmt Wer von hagen, im Dezember 1923.

T V T den Komiaanditisten an Stelle der baten Zahlung seine Gewinnanteile für 192223 F Der No-ftand. ‘Buch ind Kunftdcu d Aktien- in der genannten Aut verwenden will, wind gebeten, dies dem Üebernahmefonforttiunt A ERESET L zu Händen der Gesellschaft (Köln-Nivves Gelderaftraße 46) bis zum 31. Januar

ag Nan Berlin, Schinkel- vas Ia j l Mitteldeutsche Kreditbank, Berlin, Burg- straße, j | Schlesisder Bankverein, Filiale der

753 101 236 148 107 355 2 728 404

Va unterzeichneten Gesellschaft aus- geübt. . : l i ! Nachdem der Kavitalserhöhungsbeschluß in das Handelsregister eingetragen worden ist, rordern wir hiermit. die Inhaber der

b) bei Versicherungéunternehmungen 694 332|— . Prämienüberträge in Händen der Zedenten .

. Guthaben bei Agenten und Veisicherten . «

Gewinun- und Verlustrehuung. s _—

* S 102 354 343 338/88

114

Unkosten Abschreibung aus Jn-

Nlmag“ Deuische Élektro-

. Aktienkapital a Ai 00 viA . Prämienübte. träge für eigene Rehnung:

l. Transportve1siberung 2

2. Feuerrüdvei sicherung . Reserven für !<hwebende Versicherungöfälle für

Nechnung :

l. Tranóvortversicherung

2. Feuerrüd>versicherung . . . « . Guthaben anderer Veisicherungsunternehmungen « - . Guthaben der Agenten

eigene

0 # 0 <0 70M S 10. 00550

Der Auffichtsrat.

146 244

25 969

500 000 160 665

39

L 500 000

171 813|—

660 665

2 345 3 981

Der Vorstand.

2 728 404|—

Oscar Nuperti, Vorsißender. H. F. M. Mugenbecher. Peter Stemien jr.

[92908 ,

Schlefische Papierfabrik Aktiengesellschaft, Oberweistrig i. Schl.

Bilanz ver 30. September 1923,

Aktiven. An Grundstücke N Ab1chreibung

34 000|— 33 4999|

Fabrifgebäude . . Abichreibung

315 ZUO 318 199| -

Wohngebäude Z Ab1chreibung

67 vUU 66 9994|

Maichtinen E a E Abichreibung Ÿ

Fuh1wer f, Werkzeug, Geräte, Mobilien und Umwehrungen ; Abschreibung

Hupotibef. . é Kaution . .…..« . Devitoren s Bavfkguthaben 4 s Kassenbeitand . . Ä Wertpapiere

Bestände an Rohmaterialien 2c. .

Pasfiven. Per Aktienkapital : Stammaktien . Borzuggaaktien «

Neservetonds . . V Kiedito1en 4 Ufzepte La ü Gewinnvortrag 1921/2 . Gewinn pro 1922/23 .

3.407 Ui Uj 3 406 999 |

325 206 325 199

50 000 000 10 (100 000

255 275/94 352 407 909 729

588 348 44

45 74 1 343 372 (10

30 000 40 0x

130 944 705 000 11316 117

1

4 000

l O87 700)

1 760 715 77

2119 772934 005

60 000 000 ‘688 998 000

5/900 000 006 06] 352 408 165 005

l v00

Gewinn- und Verlu *tkonto ver 30. Septemöer 1923.

Soll. Zinien . . i ae Handlungeunkosten » Ab¡chr-ibungen auf: WStunditüde . ., Fabrikgebäude . . Wohngebäude « . Ma1chinen Fuhtwerk. Werkzeug, Geräte, Mobilien und Ummwehrungen « Gewinnvortrag 1921/2 «o. o e Gewinn 1922,23

o 2. #6 0 208.

33 999 318 194 66 994

P RINO 352 407 908 72 [6] 352 408 165 005|—

83 880 61

[2 119 772 934 005

4151 395

52 639 817 080/40

6 998/48

Haben. Per Papier und Hol4stofff e eee. « Gewir.nvorttiag 1921/22 . o.

4x8 932 750 48/85

488 y32 495 202/44 290 27994

488 932 750 478[88

ge’ell‘<ast Berlin-Fohannisthal. Hierdurch laden wir untere Aktionäre zu der am Montag, den 21. Januar 1924, Nachmiitags 4 Uhr. in den Räumen der Deutichen Länderbank Aktien» Greiellschaft, Berlin NW. 7, Unter den Linden 78 (Pariser Plat), stattfindenden ordentlichen Generalversmmlung er- gebenst em Tagesorduung :

1) Berichterstattung des Borstands über die Ergebnisse ‘des verflossenen Ge- \härtsjahres nebst dem Bericht des Au! sichtsrats über die Prüfung des Gef!chärtsberihts und der Jahres- rechnun :

Í Be1blußtassung über Genehmigung der Bilanz und der Gewinne und Verlusire<nung für das verflossene Ge1chäftsjahr

. Beichlußtassung über Ezteilung der Entlastung an die M'tglieder des Voi stands und des Autfichtérats.

4. Wahlen zum Au1sichtärat.

5, Verscbiedenee.

Aktionäre. weiche der Generalversatnni-

: lung beiwohnen und ihr Stimmrecht aus-

üben wollen, müssen ibre Aftienmäntel ipâätestens am zweiten Werktage vor der ordentlichen Generalveriammlung den Tag der Generalveriammlung nicht tmit- gere<hnet bei der Deut1cben Länderbank Afkt'engesellsha1t. Berlin NW 7, Unter den Linden 78, bis na< der Generalver- fammlung hinterlegen Berlin-Johavnis1thal, den 22. De-

zember 1923 Der Vorstand. S<hmidt.

[92436]

An Brauereigrundstücksfonto E Brauereigebäude- und Anlaaekonto . . Brauereimaschinen- und Mobiliar- fonto U d : Damvtkessel- und Ma1chinenfkonto . Geräßefonto é L R Fuh1parffonto . Häulerkonto E Niedeilageufonto C L Vorrätekonto E Effeften- und Betelligungskonto . Kassakonto . . e o * . o. e . . Debitorenkonto eco)

A Q U NFD

Gewinn- und Verlustkonto am 30. September 1923.

An

« Abscbieibungen . .

« Bilkankonto: Gewinnvortrag aus 1921/22

Reingewinn

Surübrung zum Geteyl u

1924 mitzuteilen und gleichzeitia seine Gewinnanteile unter Bersügung eines geordneten

Nummernverzeihnisses einzureichen.

Soweit die eingereihten Gewinnanteile zunt

Erwerb von Aftien im Nennbetrag von wenigstens 1000 4 nicht ausreichen werdet

die Spigen in bar ausgezahlt. ; ithrung der Kapitalerhöhung durch das Komortium.

die Börsenum'aysteuer.

Gefahr zug stellt.

Die Auzgabe der jungen Aftien erfolgt na Der Erwerber der Aftien- trägt Die Aktien werden den Erwerbein au? ‘ihre Kosten und

Du he-

Zahlstellen tür die bare Erhebung der Gewinnanteile sind:

2 } die Gesellschaftöfkasse, Köln-Nippes,

Gef! odernstraße 46,

) das Bankhaus Leopold Seligmann, Köin, Kasinostraße 12/14,

3)

Hamburg-Helibroot, Bacbstraße 10.

4)

die Kasse der Schlesischen Nahrungsmittelwerke A.-D.,

b. Schweidnis,

5) die Kasse der Ja Temvelhofer Berg

die Kasse der Margarinewerke Hoop, Jagdfeld & Co., A.-G,

Croischwlh

S MEGERNMENE A.-G., Berlin SW 29, Aut

Der erste Auisichtsrat schied nab dem Getey mit Ablauf der Generalversamt-

lung vom 15. Dezember | Kommerzienrat Tr Fabrifant Constant‘n Authenrteth aus Roigheim, [.

923 aus Die Neuwahl hatte folgendes Ergtbuis: Wilhelm Rautenstrauch aus Trier, Vouitender, stellventr Vorsigender,

Dr Franz Kouen, )echtsarwalt aus Köln, 1. stellvertr. Vorsigender, Walter Balten, Fabrifant aus Haan. Rheinland,

Augustinus Erxleben, Kommerzienat Alired

Kaufmann aus Koblenz,

Nechtoanwalt Albert Koch aus Stuttgart, Dr. Heinz Kohlen, Nechteanwalt aus Köln. Walter Korten, Kaukmann aus Haan, Rheinland,

Gerhard von Kuliniz, Nittergutopäch Schlesien,

Eduard Freiherr v. Harder aus Hamburg,

ter auf Sasterhausen, Post Striegal

Georg Ludwig Leffer, Ingenieur Chemifer aus Kapellen-Wevelinghoven, Drrektor Wilbelm t‘eibbrand aus Schorndorf, Stuttgart,

Huao Loewenitein, Kaufmann aus Düsseldorf, irektor J. Schoemann aus Kö!n, f Direktor Paul Treutler aus Jda- und Marienh

Nicharo Turck, Rentner aus Godesberg, Köln, den 17. Dezember 1923.

M 1 180 000

500 000

500 0100

100 000

40 100

6 160 000

600 000

l 403 636 0900 000 248 405 066

14 941 259 785 783 212 892 386

rührung zum Geteylichen Reservefondskonto

ir 1922/23 . . . - 245093 705394 | 245 093 781 505 [1 659 001 071 861

2 202 V48 087 237

® D. Q

76 11!

Leipzig-Plagwits, im November 1923.

Brauerei C. W. Naumann Aktiengesellschaft.

Carl Naumann.

450 000 || Per Aftienkapitalfonto:

M l 413 876 273 401 f Per Fabrifkationokonto

Der Geschäftsinhaber : W. Jagdfeld.

Stammaktien Vorzugéaktien À . Vorzugeaftien B

Hypothekenkonto « « Baukfkonto . . « « Akzeptekfonto . - e Kreditorenkonto . « Diunideendenfonto . . « « Geteglicher )teservefondslonto Exirarejerve'ondéfonto Darlehnöreterve!ondsfonto Gewinn- und Verluitfouto: Gewinnvortrag aus 1921/22

Reingewinn für 1922/23 245093 705394

250 000

Gemninnvortiag 30 766 95%

1921/22 „o.

ütte bei Saarau, Schlesieh

Aki iva. Bilanzkonto am 30. September 1923.

936 517 804 O 2 023 904 400

1 718 369 876 ¡Tf 16 880

200 300 000

915 03 781 500 2 202 v48 17 28!

Dr. Naumann.

| aim L 659 V0L V7 06L

7500000 395467

750000 | 000

e nicht Mh g vorgètrazen.

(chinen- & Motorén - Vau Attienge'ellichaft. in ‘Eßlingen a. N.

die Aktionäre werten hiermit zu der Montag, den 14. Januar 1924, <hmittags 34 Uhr, in Stuttaart in Geschättzräumen der Schwäbischen band ». Aftiengeiellihaft,- . Stuttgart; helmepalait,;: Neckarstraße 2, - statt- enden exsten ordent. ichen General- ammlung eingeladen.

“_. Tagesordunng: Vorlegung der Bilanz nebst Gewinn- und: Verlustrechnung sowie des Ge- \<ätrtsberihts des Vorstands mit den Bemerkungen des Au!sichtörats. Deich n, über Genebmigung der : Bilanz, Verteilung des. Rein- gewinns und Entlastung des. Vor- stands und Aussichtsrats. S Neuwahl des Auisichtsrais an Stelle deo aucicheidenden ersten Au!sichtärats..

Festeßung der Vergütung : für den |

eisten Aursichtsrat. - Eazungeänderung: Aenderung des $24: Vergütung für den Autsichtstat.

pie Aktionâte. welche sih- an _ der talversammlung beteiligen- ‘wollen,

en gemäß $ 24 der Sapung ihre

ien pätestens drei Tage vor der Ver-

ilung entweder: - 4 ec

- bei der Gesellichaft::oder

bei einem deut)chen Notar zu

nud. bis na< der Generalversamm-

q zu belassen. i eto lingen, den 21. Dezember 1923, (Der Vorstand. ;

"F E S

org Liebermann Nachf. A.-G., _ Faltenan i. Sa. Vilanz 30. Juni 1923.

azefonti 5 322 357 ite. [4816646001 se u. Effecten „1-77 282 173 bitoren 12543 866 926

7 443 117 457

, Passiva. nfäpital. . ißsheine . thl Retervefonds" itoren 2E L 2 ingetvinn o eo o

30 000 000 4 - 1000 10317555 17 274 110 985 G 127/688 916% 7443117 457 Gewinn. und Verlustkonto. T TTTTTETTNED

R 637 513 141 127 688 916):

765202 058/09

H Soll. 23: Unkostenkouti : Reingewinn

Haben. 12: Vortrag . 23: NRohgewinn .

tau : lun Sluß der

102 4509|! 765 099 508/5h 765 202 086109 ord. ne: alners- b. 21 Dez. 1923 wird Ditvi-

verteilt, Neingewinu auf neue

»

jelkenau i. Sa., 21, Dezember 1923. ra Liedermanu Nachf. A..G.

C Kaisler. pps. Knore.

lichen - Generalvertammlu: g

: hinter-

: Rechtsanwalt. Blau,

_ Deutichen Bank Breelau. deponiert werden, auch ist die Hinterlegung bei einem deutscen Notar. zulässig, jedoch

“] muß der Gesellschaft die .Hinteïlegung bis

zu dem zuvor bestimmten Zeitpunkt nach- gewielen werden S L A Berlin, den 27. Detember 1923. Berlin-Neurvder Kunstanstalteu j Aktiengesellschaft. ers Buda,

(92629] i I

Deutsche Schifssp¡andbriefbank Altiengesells<hast.

In. der - heutigen in Anwesenheit des Staatskommissars der Bauk, .. Herrn Ministerialrat Dr. Posse ‘vom. preußiichen Handelsministerium, stattgehabten. ordent- tür 1922 wurden die Regularien dur. einstimmige Beschlußtassung erledigt... i

Infolge des Uebergangs . der Mehrzahl der: Aftien an die Deutiche Aufbau- Aftien-

‘gesellihaft für Grundbesig, Zndust:ie und. <iffahrt, Berlin (Konzern, der Hausleben.

Versicherungsaktiengelell1chaft. Berlin, und der Schifflebensversicherungs-Aktiengelell- \haft Hamburg-Berlia), wurden. zum-Teil Neuwahlen in den Aufsichtsrat, erfo: derlich.

Der Aulsichtarat egt sich nunmehr | zuz | Y

jammen aus den: Herten: Justizrat Dr. jur. - Gustav . Hirte, Direktor : der Deutschen, Hypothefen- bank Aftiengesellschaft, Berlin, Vor-

sigender_ i 1) Dr. phil. Hans Heymann, Direktor. der Deutschen Aufbau-Aktienge|ellschaft, Berlin, stellvertretender Vo1sipendex, Generaldirefior Paul Dum>e, . Frank furter Allgememe. Versicherungs- Aktiengeseli)<hait, - : i Dr. : Paul - Brüders. . Direftor des

Germanischen Lloyds, Berlin,

Wirkl. Geh Oberregierungsrat Dr. jur. : Frit Huber, Berlin Sifforeeder Heinrich Schulte, . i. Fa. Schulte & Bruns Emden, : Direftor Theodor Ellerbrake, Schifff- lebensversicherungs-- Aktiengefellichatt, Hamburg- Berlin. U U Va Zum Voistandsmitglied . wurde Herr

e - Aftiengesellichar\t, . be- ellt. : j ! |

Der wurde mit Rücksicht au!“ die Umstellung der Wirtschaft! auf Goldwährung: vorläufig zurückgestellt: R

Die Gesellschaft bea. sichtigt, ibren Ge- shäftskreis dadur< zu euvetitern, . daß sie auch wertbeständige Darlehen: aueleiht und wertbeständige Prandbriete aus, ibt. Die Genehmigung für Darlehen | und briete ‘auf Feingold - ist / bereits. . vom

| Handelsministerinm erteilt 5 die Genebmi-

gung tür Valutadarlehen und Baluta- piandbriefe dürfte in kürzester. Zeit er- ‘olgen Die Getellichatt. knüpft an diefe

Erweitecung ihres Geschättsbetriebs n

das Zutiammenarbeiten mit : dem -

lebensversiherungsfonzern - günstige / Aus- sichten Durch die Schiffleberiöversicherung wird die Erhaitung der Substanzwerte

für den Schiffse'gner gewährléistet und

damit au< seine

diträhigkeit erhöht.

ireftor dec Schiff- |

Antrag auf Kapitalserböbung

Pítand-

53 488 188 |— 77 887 770 006 83

180 295 601 533/71

118/295 601 533|71

ventar u. Masch. Neingerwinn . „*. «

Nohgewiun « « «

Gummiwarenfabrik Verg Co. Alktiengeje.:sc< aft. Berg. [922161 y A E Vilanz der Braunkohlen-Jundustrie- Aktiengesellschaft Zutunft, Weioweiler. ver 31. März 1923.

Akiiva. s: Grunditüe . _— Eitenbahnans{hluß Betriebegebäude Wohngebäude Wege U | Maichinen . Elektri\che Anlage Grubenausbau . Abraum Kettenbahnen - Koblenbagger ‘Schuppen Abraumgeräte . . . Utensilien

Werkzeuge u. lagajin u. Er1agteile Kasse ; R Debitoren... Beteiligung bei Rheini) Braun- fohlen-Syndifat . „}- ‘58/000 CGfeften 9 872 931 Ayval_.4 2560000 t Zähler u.' Instrumente ‘1 v | 3 043 407 197

‘ü 1,458 129 I

1 227 088 “633 B 904 339

T

| 12 872 379 319601 3.013 370634

e o ©è

Passiva. Stammaftien . . « Vorzugéaktien « .*. B LOEAG ges. An-

[et «T5820 . L Geseulicher Reservefonds}: Kreditoren ; Rückständige Löhne und

Frachten Noch. nicht. eingelöste

Dividendenscheine . . Aval #4 2560 000 Laufende Zinsen auf

Obligationen . . « - Hypothekenkónto « « « Reingewinn . « « « -

E .:

107 775 556|—

‘Gewitn- und Verlustre<hnung f “_ per 31. März 1923.

. Soll.

M es

bligationszinsen . . « VertragëmäßigeZahlung

au Gewéerfschajt Zu- % un . & . . . . . [ Abschreibungen eq. . Reingewinn .. « « « -

M 1 10012 603/13 500 000|— 60-000

68 215 547/48 44 802 962|— 123 591 112/61

Haben. | : Gewinnvortrag aus

4921 j 22 f e o. z 408674 l 5

Betriebsüb .rs<huß. „_. } 123 182 438/46

123 591 112/61

180 295 601 533/71.

HLTTRTN

H 41

2 834 078 689|—/

alten Aktien auf, ibr Bezugsrecht bei Ber- meidung des Verlustes bis zum 15. 1,1924 auszuüben ; ; “Zur Geltendmachung des Bezugsrechts sind die Aktien nah der Nummerntolge geordnet ‘ohne Dividenden1chetne _ mit Nummernverzeichnis während der Geichästs-. stunden einzureihen.. Die Attien, tür die das Bezugörecht ausgeübt ist, werden ab- gestempelt zunücgegeben. 5 Der Bejugérechtepreis sorvie dat Pauschale für: Steuern und Kosten von Goldmark —,50 pro Aftie von 4 1000 Nennwert ter jungen Aktien sind“ bei der “unterzeichneten Stelle: bei Geltendmachung des Bezugse re<ts zu entrihten. Als Goldmarf- gilt (10/2 ded leßten amtlichen Berliner Dollar- mittelfurses bei Zahlung i Hamburg, den 22. 12. 1923. : Faßindustrie A..G., Hamburg, _* Möndebergstraße ‘7.

92610] : f Vogiläudische Baumwollweberei _Goßner & von Haller,

_ Aktiengesellschast, Reichenbach im Vogtland.

17 ordeutlihe Geueralversamm: lung“ der’ Aktionäre am 28. Januar 1924, Nachm. 5 Uhr, in den Näumen des Notariats München XV1, München, Theatinerstraße Nr. 44, Eingang Perusa- straße. :

___——- * Tagesordvung:

1: Vorlegung des Geschäftsberichts und des Rechnungsabfchlusses für das Jahr 1923 fowie “Beschlußfassung über Genehmigung des Rechnungs- abs<lusse&.

2, Beschlußfassung über die in Vorschlag aebrachte Verteilung des Gewinns.

‘3. Erteilung der Entlaftung an den Vor-

stand und den Aufsichtsrat der Ge-

fellshart. - s 4, ‘Erhöhung des Grundkapitals durch ' Ausgabe von Vorzugeaktien | und

Stammaktien zu einem Betrag, der

von.“ der ‘Generakversammlung feste

gesteflt wird, unter“ Auss<luß des geseßlichen Be-ugerehts der Aktionäre;

Festlegung der Ausgabebedingungen.

, Abänderung des Gefellichaftsvertrags:

“8&4, Grundkapitalziffer und Zu- sanmmenießung des Aktienkapitals, ent\prechend den Beschlüssen zu 4.

6. Wablen in den Aufsichtsrat: 7. Handbabiuing des Veisicberungervefens.

Zu Punkt 5 und 6 der Tagesordrung

"findét außer einer gemeinschaftliden Ab-

¡stimmung beider Aktionärgruppen ‘né ge- ‘fouderte Abstimmung der Stammaktionäre sowie der Voizugsaftionäre ftatt.

Zur Ausübung des Stimmre>ts fn der Generalverfammlung ist nur der Aftionär berechtigt; weldher svätestens am dritten | Werktage vor der Generälversammlung | feinen Aktierbesiß durch Hinterlegung bei ' dem Bankhaus - Schneider & Münzing, |-Komm.-Ge1., München, Salypatorstraßé 18,

glaubhaft gemacht hat. den 21. Dejember

j EReRERA i. V., Der Vorfigende des Aufsichtsrats: Goßner. Der Vorstand. Klippgen.

t e E Steine ¿ Schriften Elekftrinche Beleuchtung Damptheizung «« ferde und Wagen arenbestand, Roh- | materialien. Fabrifate | e : und Halbfabrikate . | 255 855 530 Kassenbestand und Bank- / 1 253 754 348-

AIHBaDEN <6 & Wechselbestand « .. . - 21 946 041 920 900

Wertpapiere ._…. - Wertyaviere der Wende-

2 A1EG7O 3095. 152 971

* srernck leon serer hermrcd Free herr unnd durad derd peisk

L El

roth-Grben-Stiftung Außenstände . « .. - Avalkonto 10 002 000 U O [4 627 644 470

__ Schulden, Attienkapital : : Stammaktien .- «: « |. Vorzugsaktien « «

Schuldverfchreibungen Getepliche Rücklage Beanitenpensionsfonds . Nülage- für Außen- stände... é Nüd>lage für Friedens- wirtihaft . Unterstügungsfasse Gewinnanteil1<einfonto . Werkferneuerungeskonts - Zinsscheinfkonto -. « - | Wendéroths:-Erben- ¡ Stiitung 1 ¡ Gläubiger’ einf{ließli< | Steuerrükllage Gewinn- und Verlust- STONtO S G Gewinnvortrag von 1921/22 212 804 Reingewtian * 15198386

Avalkonto 10 902 000

£599 246 730

16411 190 : ; 4 627 644 Pr 7 Bus Gewinn- und Verlustre<u ug.

f An Soll. t 4 ' Abichreibungen auf : i 119 999|—= tral. Grundstü> . Nieder- zinfen . 6210| 1921/22 2128014

Gebäude . « 209 999|— ¡wehren ; Handlunggunkosten 13.579 472 06347 Reingewinn

Grundftu> Orleans-

Schuldverichreibungs-| E ewinnvortrag von 15 198 386

15 411 190|— 13595 337 460/47

—_—_—

Per Haben.

Gewinnvortrag - von 1921/22 . 0008.

Nohgewinn «.. + «

212 804|— 3595 124 656147 3995 337 46047 Caffel, dea 20. Dezember 1923.

Der Aufsichtörat. Lenz, Vorsigen

- ve. Der Vorstand. ntersrift.}

E À