1923 / 296 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

schaft und Hérabfezung des Grundkapitals und fede- Vorzugsakite gewährt zehn Stimtnen. : i

Die neuen Attie der beiden: Gaitungen werden zum Néêénnbetrag ausgegeben.

S 3 des Gesellf{aftsvertrag> geändert

Worms, den 19. Dezeruber 1923

Hessisches Amts8çgericht. Wurzen. [925868]

Auf dèm. die Frma Waguer & C90, Filiale Wurzen in Wurzen, Zweignieder- lassung der in Leipzig unter der Firma Wagner & Co, bestehenden Kommandits gefeiüschaft, beireffenden Blatte 441 des biesigen Handelsregisters i Heute ein- getragen worden z

In die Gesellschast ift eingetreten als perfönlich.…. haftender Gesellschafter der Bankprokuxist Emil Trebsdorf in Leipztg. Prokura ift erteilt an Adolf Herrmann in Leipzig, Rudolf Weißenborn in Zwi@au, Willy Hempel in Leipzig und Friß Steiner in Wurzen. Jeder diefer . Prv- furisten daxf die Gefellshaft uur in Ge- meinschaft mit einem anderen Prokuristen verireten. i /

Weiter wird bekanntgemacht, . daß die Einlagen -der Kommanditisten erHöht worden find.

Amtsgerihi Wuxzen, den 21. Dezeinber 1923. Zwickau, Sachsem. {92869])

In das: Handelsregister ift beute cin- getragen wyrden:

1. Auf Blatt 2700 ‘die Firma „Eba““ Einkaufsgesellschaft für Bäeker- bedarfsartikel mit bes<ränkter HEBEAN "mit dem Sit in Zwi>kau

ér Gefellshaft3verirag ist am 14. No- bember ‘1923 errichtet worden. Gegen- stand des Unternehmens ist der Ein- und Verkauf aller Bäcerbedarféartikel im großen. Die Gefells{afl kann gleih-| artige oder "ähnliche Unternehmungen erwerben und foribetreiben, fi an foldjen beteiligen “oder deren Vertretung über- nehmen und Zweigniederlaffungen er- ri<hten. Das Stammkapital beträgt zehn Billionen Mark. Zum Geschäftsführer ist bestellt worden derx Kautmann Paul Gerber în Lengenfeld. Falls mebrere Geschäftsfülrer bestellt sind, wird die Getellshaft dur. zwei GeschäftsfüHrer und cinen Prokuristen vertreten. Aus dem Gesellihaftäverirag wird weiter be- Fanntgema@t: Von den Gesellschaftern bringt der Kaufmann Friedrich Lange in Pau SEETONY das auf Blatt 3683 des Grundbuchs für Zwikfau auf setnen Namen eiñgetragene Grundstü>k ein, das ihm mit J Billionen Mark angerechnet tvird. Die Bekanntmachungen der Ge!ell- {haft erfolgen im Zwi>kauér Tageblatt.

2. Auf Blatt 2220, betr. die Firma Löffler &- Kréhschmar, Gesellschaft mit bes<hränkter Haftung in Zwickau: Die Getellsßaft t aufgelöst. Der Ge- \chä!tsführer Kaufmann ‘Oskar Alexander Löffler in. Zwickau ist ausgeschieden. Bum Liquidator ist bestellt wordea der Nicherrevisor Nisarb Spignas in Zwikau. Ämtegerichk Zwi>au, den20. Dezember 1923.

3. Vereinsregister. Wittlleh, R [92965]

In das Vereinsregistier ist heute unter Nummer 8. bei dem VBeamtenverein Wittlich in Wittlich folgendes einge- tragen worden:

In den. Vorstand find neugewählt worden: in der Hauptversammlung vom 1. Juli 1921 :. Kreisamtsassistent Schalles und Oberstraßenmeister. Dreshmann, in der Hauptversammlung vom 2. Dezember 1922: Seminarlehrer Hômer, Seminar- direftor Könen und Förster Hemmerling.

Ausgeschieden find. aus dem Vorstand: Mittelschullehrer Meggerotb, Kreisober- sekretär Kiefer, Seminarlehrer Holtkotten am 2, Dezember 1922 und Seminar- direktor Könen am 26 Oktober 1923.

Wittlich, den 18. Dezember 1923, Das Amtsgericht.

4, Genoffenschafts- register.

Altona, Elbe. e [92493]

Ggtragans ins Genossenschaftsregister.

20. Dezember 1923.

Spar: und Darlehnskasse ein- getragene“ Gezgoöfsenschaft mit un- beschränktér Haftpflicht, Stellingen. Die Genosseushaft is dur überein- \timmende Generalversammlungsbeshlüfse vom 12, und 26. Oktober 1923. mit Zu- stimmung dés Revisionsverbandes aufgelöst. Die bisherigen Vorstandsmitglieder Hanfen und Thiessen 5 Liquidatoren.

Altona. Das Amtsgericht. Abt. 6.

Amberg. / [92494] Gewerbe u. Landwirtschaftsbank - ein- etragene Genossenshaft mit beshränfter

Hattpflicht, Siß Nabburg îin der Ober-

pfalz. Das Statut ist vom 26. 11. bezw.

14. 12. 1923. Gegenstand des Unter- nehmens is dec Betrieb von Bank- geschäften zum Zwe>e der Beschaffung der füc das Gewerbe und die Wirtschaft der Bilolicrer nötigen Geldmittel. Die Bank be)<ränkt den Tätigkeitsbereih auf den Kreis der Mitglieder.

Amberg, den 20. Dezember 1923. Registergeriht.

Baden-Baden. [92495]

Genossenschaftsregistereintrag Bd. 1 D.-Z. 3, Spar- & Kreditverein Baden- Lichtental e. G. m. u. H. in Baden- Baden: Die Firma lautet ab 1. 1. 1924 „Gewerbe- und Handelsbank Lichtental,

| etugetragene Geüossenschaft mit uubes<ränk-

ter Haftpflicht... Der Siß der Genossen- chaft ist Baden-Baden: Naden, den. 14: Dezember 1923. Bad. Aint3gericht. 1.

Bailenstedti. J2496)

Fn das Genossenscafisregistec ist bei der unter Nr. 19 eingeiragenen Genossen- hast „Ländliche Syar- und: Darlehns- kasse Kleinalsleden und Umgegend, einge- tragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht® zu Kleinalsleben heute fol- gendes cingetragen worden: Die Genossen- aft ist dur Beschluß der Generalver- fammlung vom 24, November. 1923 auf- gelö.

R-Tonftoht Sp ( Goomkos 10923 Ballenticot, den 19. Vezetnder 4923.

Das Amtsgeric(t Era, Marik. 92497]

Fn unser Genossenschaëtsregister ift bei der untec Nr. 7 eingetragenen Genossen- {aft „Konsum-Verein Fortschritt Bernau; e. G. m. b. H.“ folgendes eingetragen worm: :

Der Geschäftsfübrer Wilhelm Wtiedi>ke aus Bernau ist aus dem Vorstand aus- geschieden unv tis an seiner Stelle der Bildhauer Ernst Knotschke aus Bernau newählt. :

Bernait b. Berlin, den 20. Dezember 1923.

Das Amtsgericht.

Burgsteinurt. [92498] Fn unser Genossenschaftsrégifter ist heute cingetragen: Viehverkaufsgenossen- schaft für das Amt Steinfurt, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht mit dem Sive in Sellen, Amt Steinfurt. Gegenstand des Unternehmens ift die Vermittlung des Abfayes. von Vieh der Genossen in dereu Namen und für deren Rechnung gegen eine der Genossenschaft zu zahlende Provision. Geschäfte der Ge- nossenschaft im eigenen Namen und. für deren Nehuung sind ausges{kossen. Statut vom 28. November 1923. Burgsteinfurt, den 19. Dezember 1923. Das Amtsgerict.

Celle. S [92499] Sn das Genossenschafisregister L Nr. 30 ist zur Viehverwertungsgenofsens<hatt, e. G. m. b. H, in Abhnsbe>, eingetragen: Die Genossenschaft ist dur Beschluß der Ge- neralveriammlung vom 7. Oktober 1923

aufgelöst. Die bisherigen Vorftandsmits glieder es Deede în Lachendorf und Ernst Dierks în

i Ahnsbe> find Liquidatoren. Amisgeriht Celle, 17. Dezember 1923,

Doenaáueschingen. [92506]

Sn das Genossenschaftsregister Bd. I

O.-Z. 9 wurde heute eingetragen bei der Firma Ländlicher Kredikvèrein Hoch- emmingen (Spar & Darlehenskassen- verein) e. G. m. u. b. H. in Hoeinminge : Neues Statut tom 19. April 1923.

Gegenstand bes Unternehmens: Betrieb einer Spar- und Darlehenskasse - zur

Pflege des Geld- und Kreditverkehrs fowie zur Förderung des Sparfinns.

Donauef(ingen, den 7. Dezember 1923. Amtsgericht.

Friedberg, HeSssen. [92503]

Eintrag im Genossenschaftsregister. ¿Wedctesheimer Syar- und VDarlehns-

kassenverein, eingetragene Genossenschaft

mit unbeschränkter Haftpflicht zu Weckes- beim". Gegenstand des Unternehmens ist

die Beschaffung der zu Daclehen und Krediten an die Mitglieder erforderlihen

Geldmittel und die Schaffung weiterer Einrichtungen zur Förderung der wirt- {aftlichen Lage der Mitglieder, ins besondere 1. der gemeins{aftliße Bezug von Wirtschaftsbedürfnissen, 2. die Her- stellung und der Absag der Erzeugnisse

ländlichen . Gerwwerbefleißes auf gemein- {<ha1tlihe Rehaung, 3. die Beschaffung von Maschinen und onegen Gebrauchs- gegensiänden auf gemeins<a{tli<he Rech- nung zur mietweisen Veberlassung an die Mitgliede.

Vorstand: 1. Rudolf Strebert, Bor- steher, 2. Oito Grünewald, stellvertr. Borsteher, 3. Heinrich Alles, 4. Ernst

Moörschel, 5. Heinrich Hilger IL., sämtlich

in Welkesheim wohnhaft.

im Obethessishen Anzeiger in Friedberg. Der Vorstand lat mindesténs dur drei Mitglieder, darunter den Vorsteher oder feinen Stellvertreter, feine Willenserkläs rungen kundzugeben und für den Verein zu zeichnen. j Friedberg, den 12. Dezember 1923. Hessisches Amtsgericht Friedberg.

Giessen. (92504] In unser Genossenschaftsregister wurde heute bezlglih der Dberhestishe Werk- stätten, eingeügenen Genoffenschaft mit bes{Gränkter Hastpflicht, in Gießen ein- getragen: Durch Bes<luß ver General- versammlung vom 9. Oktober 1923 ist die Genossenschaft aufgelöst. Kaufmann Georg Appel und Kaufmann Wilhelm Bach in Gießen find zu Liquidatoren bestellt.

Gießen, den 12, Dezember 1923.

“Hessisches Amtsgericht.

Göttingen. __ [92505] In unter Genossenschaftsregister ist am 21. 12, 23 bei der unter Nr. 42 einge» tragenen Genossenschaft Droga Einkaufs- vereinigung, eingetragene Genossenschaft mit besränkter Haftpflicht, in Göttingen eingetragen: Dur<h Beschluß der außer- ordentliden Generalverfammlung vom 10. Dezember 1923 ist die Genossenschaft aufgelöst. Die Liquidation erfolgt dur die Em ieder Kaufmann Friy

inemann und Wilhelm Exter, beide in ôöttingen.

Amtsgericht Göttingen.

des landwirts{haftlihen Betriebs und des

“Statut vom 6. September 1923. | D Oeffentliche Bekanntmachungen ergeben

Grevesmühlen, Mecklb. {92006} u das biesige Genossenschaftsregister ist Heute bei- der Dampsdreschgenossen [chaft

¿Friedrid8bagen, e. G. n. 1, H., unter i Nr. 17 eingetragen : . Die Genossenschaft

ist infolge Beschlusses ‘der Generalver- fammlung vom 7. Oktober 1923 aufgelöst. Zu Liquidatoren find - bestellt: 1. Hof- besißer Nienkarken in Friedrichshagen, 9, Pfarrpächter Emil Bade in Oberbagen. Grevesmühlen, 21. Dezember 1923. Mé>lenburg-S{hwerins>es Amtsgericht.

ilerrnsiadt. i [92507]

Fn unser Genosfens<hafisregisier ist heute bei Nr. 2, Syar- und Darlehnskassenverein eingettagene Genossenschaft mit unbe- {ränkter Haftpflicht in Königsbruch, folgendes eingetragen worden: Johannes Reimann und Eduard Schwede sind aus ‘demn Vorstand ausgeschieden und an ihre Stelle Hermann Vater in Königsbruch und Otto Kroll in BartfWdorf în den Vorstand gewählt. n

Amtsgericht Herrnfstadt, den 18, Dezember 1923

Tusterburg. - __ [92209]

Sn unsex Genosscus>aftsregister ift unter Nr. 60 die dur Statut vom 2. Dezember 1923 errihtete Lichtversorgungsgenossen- {haft Insterburg -Sprindt, eingetragene Genoffenschaft mit beschränkter Haftpflicht mit dem Sitz in Insterburg-Sprindt heute eingetragen worden. Gegenstand des Unter- nehmens ist die Versorgung der Mitglieder mit elekiris<em. Licht und Kraft dur Herstellung des Transformatorenhauses, Äu3bau des Ortsneyes und genossen- \{aftlicher Bezug von elektris@em Strom vom Ueberlandwerk. Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Diensistunden des Gerichts jedem gestattet.

&Füsterburg, den 19. Dezetnber 1923.

: Amtsgericht.

T mandant Tia A f Jesbersg. X [92501]

Bei dem Nieverurfer Spar- und Dar- lebnskassenverein, eingetragene Genofsen- schaft mit unbesCWünkter Haftpflicht, ist heute in das Genossenschaftsregister ein- getragen : : .

An Stelle des ausges<iedenen Landwirts Andreas Geßner ist Pfarrer Teimüller R zum. Vorstandamitalied ge-

4 E _ _Sesberg, den’ 10. Dezember 1923. Amtsgericht.

Jesbersg. ____ [92502] Bei der Syar- und Darlehns?kaise cins

: Haftvfiit Genofssens<aft mit unbes{<ränkter

ftyfliht in Gilfa ist am 13. Dezember 923 în das Genofsenf(aftsregister einge-

tragen :

ie GenofsensGaft ist dur& Bes{Gluß der Generalversammlung vom 17. De- zember 1922 aufgelöst. Die bisherigen Borstandsmitglieder {ind die Liguibatoren. Seherga, den 13. Dezember 1923. k Amtsgericht.

ema Karlsruhe, Baden. 92503]. Fn das Séaon en Ea Leg er and I O.:Z,. 359 ist zur Firma Gemeinnügige Bauarbeiter-Genossens<haft „Selbsthilfe", e. G. m. b. H., Karlsruhe, eingetragen :

Dur Beschluß der Generalversammlung

vom 2. Dezember 1923 wurde die Ge- nofsens<haft aufgelöst. Die bisherigen Vorstandsmitglieder Adwig Bossi und Fritz Rudolph find Liquidatoren. Karl3- rube, den 21. Degember 1923. Bab. Amts geri@t. V. 2,

Lablau. 0! 0a0O) In unfer Genossenschafisregister ist heute bei der unter Nr. 5 eingetragenen Ge- nossenschaft folgende Veränderung ein- getragen: Der Verein ist von Begaitten nah Labiau verlegt unter der Umbenennung R Mee arleßnsfafsenverein e. G. m. u. H. în Labiau. Amtsgericht Labiau, den 18, Dezember 1923.

S S S Lübeek. [92511] Geuofsenschaftisregister.

Am 21. Dezember 1923 ift eingetragen bei der Firma Cin- und ge es haft : vercinigter Bäckermeister Lübe>s und Umgegend, eingetragene Genossen- haft mit beshränkter Haftpflicht, Lübe : ie Firma ist geändert in: Bä>kecr-Ein kauf Lübe>, eingetragene Genossenschaft mit bes<ränkter Lattyflicht.

Arntsgericht Lübeæ>.

Meldoert. [92512]

Am 27. Dezember 1923 wurde in das Venofsenshattregtnee die. Saßung des Konsumvereins für Süderhastedt und Um- dagen „eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, zu Süderhastedt vom 5. Oktober 1923 ein E Geégen- stand des Unternehmens ist : Gemeinschaft- liher Einkauf von Lebensmitteln und Wirtschafstsbedürfnifsen zur Abgabe an die Mitglieder.

Amtsgericht Meldorf.

V Sn unser Genossenschaftsregister ift n unser Genossenschaftsregister heute bei Nr. 23, betreffend den Beamiten- Wirtschaftsverein Merseburg, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht, in Merseburg eingetragen worden: Die Genossenschaft is dur< Beschluß der Generalyerfammlung vom 12. November 1923 aufgelöst. Merseburg, den 20. Dezember 1923. Amtsgericht.

Monschau. [92514] Bei der Einkaufsgesellshaft Montioier

< | Lebensmittelhändler e. G. m. b. H. zu

VWonschau ist heute unter Nr. 30 des (Be- nossenschaftsregisters eingetragen worden:

Die L pri! ailer ist dur<h Beichluß der Generalversammlung vom 29. Mai 1922

[92513Þ

aufgelöst. Die bisherigen Vorstandsmit-

glieder sind die Liquidatoren. .

Mounschaun, den 12. Dezember 1922. Amtsgericht

München. 92510] Bank für Landwirtschaft und Gewerbe, eciugetragene GBenossen- schaft mit beschränkter Haftpflicht. Siß Miesbach. Das Statut ist errichtet am 25. November 1923 Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb einer Bank auf genossens{aftliGßer Grundlage unter besonderer Bevorzugung der Genoffen, und zwar in der Art, - daß den Genossen an Zinsen und Provisionen 20 9/9 weniger verrechnet wird, als einem anderen Bank- funden. Hauptzwe> des Unternehmens ift insbesondere die Kreditgewährung an Ge- nossen, der Kontokorrentyerkehr auf Gold- hasis, die Ausführung aller bankmäßigen

Geschäfte einschließlich Effeltenforten und

Devisenhandel, die Uebernahme von Ver- mögensverwaltungen, die Vermittlung von Pen und die Errichtung von Ziwoeig- tellen während dex Sommer- und Winter- monate in den hierfür in Frage kommenden Fremdenverkehröocrten. Die Gewährung von Darlehen findet nur an Mitglieder statt; der übrige Bankbetrieb ist auf eine Mitaliedschatt nicht bes<hräntt. München, den 20. Dezember 1923, Amitsgeri>(t.

Neusalza- Spremberg. (92916)

Auf Blatt 18 des Gen.-Neg. ist heute bei der Wirtschaft8genossenscha{t der Ens m Amtsgeri(hts-

bezir? Neujalza zu Neufalza, e. G. m. b. H, das Ausscheiden der Vorstands-

mitglieder Bäckermeister Adolf Ritscher in Neufalza und Bruno Linke in Oppach und die Bestellung der Bä>ermeister

Hermann Lau>ks<h und Oswald Krause,

beide in Neufalza-Spremberg, zu Vor-

standsmitgliedern eingetragen worden.

Amtsgerit Neutalza-Spremberg, den 20, Dezember 1923.

Neusalza-Spremberg. [92799]

Auf Blatt 14 des Gen.-Reg. ist heute

bet dem Konsumverein für Weigsdorf- Köbliy und gegen e. G.

m. b. Ô,, in Köblitz das Aus|[cheiden des Vorstands-

mitglieds Lagecist Osfar Bergner in Köbliß und die Bestellung des Prokuristen Gustav Wolf in Köbliy zum Vorstandsmitglied eingetragen worden.

Amtageriht Neusalza-Spremberg, den 21, Dezember 1923.

Nordenham. (92517]

In das hiesige Genossenschaftsregister ist beute zu Nr. 52, Elektrizitätögenofsen- ichaft, eingetragene Genossenschaft mit besränkter Haftpflicht in E>kwarden, cin-

getragen :

Der Landwtrt Frievrih Helmers, E warder Siel, ift aus dem Vorstand aus-

geschieden und an seine Stelle der Kauf- nann Emil Th. Hillers, Edarden, in ‘ven Vorstand gewähl M

t. ; Nordenham, den 18. Dezetnber 1923. Amtsgerißt Butfadingen.

Oberkanfunzen. [92518] }

Genossenschaftsregister Nr. 7: Bau-

enossenschaft Kaufungen, ‘eingetragene Ge-' nosseas@ast mit bes<ränkter Haftpflicht.

Sig Oberkaufungen. Statut vom 27. Ok- tober 1923 mit Abänderungen vom 10. und 13. Dezember 1923. Gegenstand des

Unternehmens ift die Herstellurig von Woh- }' nungen für: die Mitglieder der Genossen-

chaft, Eingetragen am 19. Dezember 1923. Amtsgericht Oberkauf ungen. S

Rahden, Wei [92910] Sn unser Genossenschafisregister i

lebnska}se, e. G. m. b. H., Oppenwehe,

eingetragen worden: ie Bekannt- machungen der Genossenschatt können au"

im Nabdener Wochenblatt ecfolgen. Rahden, den 17. Dezember 1923. Das Amtsgeri><t..

Sangerhausen. 192920) Im Genossenschaftsregister ist bei dem

unter Nr. 20 eingetragenen „Edeka

Großbandel®, eingetragene Genossen|caft mit bes{ränkter Haftyfliht zu Sanger-

hausen, vermerkt:

Die Haftsumme ist auf einhundert illionen Mark und der Geschäftsanteil jedes Mitglieds auf fe<zig Millionen | fe

Mark erhöht worden. Sangerhausen, den. 8. Dezember 1923, Vas Amtsgericht. :

Slegburg. [92521]

Sn das Genossenschaftöregister ist am 3. Dezember 1923 eingetragen: Einkaufs- genossenshaft selbständiger Fleischer, ein- etragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpftict zu Siegburg. Gegenständ des nternehmens ist die Förderung des Er- werbs und der Wirtschaft ihrer Mit- mert insbefondere der gemeinsame Ein: auf, die Herstellung ünd der Verkäuf der zum Betrieb dés Fleischergewerbes erforder-

t heute bei der Genossenshaft Spar» und Dar-

Trebnitz. Schles. 92523] In unfer Genossenschaftsregister Nr, 79 beireffend die Vicb-Bezugs- und Absqgg: Genossenschaft des Kreises Trebnitz E. G n. b, H. in Trebniß ¿, Schlef., ift heute eingetragen worden, daß die Genoffensdaft dur Bes(luß der Generalversammlun vom 5. November 1923 aufgelöst ist und Landesältester von Priitwiy in Kawallen und Tierzuchtinspeltor Kettner in Wiese zu Liquidatoren bestellt sind. Amtsgeri@f Trebniß i. Sdhle}., 14. 12, 193

Viersen. ¡920251 Im Genossens@aftsregisier if untey* Ne. 27 die Firma „Beamten-Wirtschaftz veretn* eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht in Viersen ein: getragen. Das Statut is am 21. No vember 1923 festgestellt. (Begensland deg Unternehmens ist auss{ließli<h gemein- nüyig und follen den Mitgliedern dur gemeinhattlide _Bedarfsverforgunzg wirks attlidie Vorteile vers<afft wet Biersen, den 8, Dezember 1923 Amits8gerèiDt.

Vieselbaec : 22924} Bei dem unter Nr. 8: uvîztes Genossene schaftsregisters eingetragenen NMiedere zimmerner Syar- und Darleßnstossens verein, e. G. m. u. H. in Miedere zimmern, ist beute ecingeträgen worten: Durch Beschluß der Genera?verfammlung - vom 10, Dezember 1022 ift das Dioty vom 22, Fanuar 1900 dur $66 neu eine gene Statut vom 10. Dezember 1622 erfegt tworden. Gegenstand des Untere nebmens ist die Beschaffung der zu Dare leben und Krediten an die Mitglieder ere forderliden Geldmitteï und die Sthaffung weiterer Einrichtungen zur Förderung der wirts<haftlichen Lage vex Mitgitzder, ins besondere a) der geimeioshafstiicie Beug von Wirtschaftsbedürfnifsen; b) die Here stellung und der Abfoy der Erzeugnisse des landwirtschaftlichen Betriebs und des ländlihen Gewerbefleißes auf gemein \{aftlide Rechnung; e) die Beschaffung von Maschinen und sonstigen Gebrauchs gegehständen auf gemeinschaftliche Rehe nung gur mieciweisen Ueberlassung an d ‘Mitglieder. - Vieselbach, den 17. Dezember 1923, Thüringishes Amtsgericht.

i

L [92900] GelilenKkirchon-Münshoeven. Veber das Vermögen des Kaufmanns

21. Dezember 1923, Vormittags 10,53 Uhr, der Konkurs eröffnet. Verwalter: Rechts

Gläubigerversammlung 8. Januar 1924 Vormittags 9 Uhr. Allgemeiner Prüfungs« termin 29. Jänuar. ritt 9 Uhr. Offener Arrest utt Anzeigepsli

1 bis 5, Januar 1924.

GeilenkirWen, den 21. Dezember 1923. Amtsgericht.

8. Tarif- und Fahrpian-

Eisenbahnen. [92960] A _Deuisch-nordisché Güiertarife, e Teil 11

dm 1. Januar 1924 tritt ein Aub nahmetarif für Steinsalz usw. zur Aus

fuhr aus Deutschland in Kraft. In des

deutsh-dänishen Gütertarif. Teil IT wird zum gleichen Zeitpunkt die Station Tonder (Tondern) Nord einbezogen. Auskunft er- teilèn die Abfertigungen. Altona, den 21. Dezember i923. Reichsbahndirektion, _ namens der Verbandöverwaltungen.

(92961]

Personenverkehr [mit den auf tsche<oslowakischem Gebiet go legenen Reichsbahnstationen. An 1. Januar 1924 erscheint ein Nachtrag Ul jun Sang S (Tarifsäße: für den Ver- kehr mit , Bodènba<h usw.) zul rsonen- und Gepä>tarif Teil TT. Aul- nft ertèilt die Verkehrskontrolle 1 Dresden, Stréhlener Straße 1. Dredôdet atn 24, Dezember 1923.

“Reichsbahndirektion. {92962] )

wird auf jederzeitigen Widerruf für eint Reihe von Gütern, die von Königöbet Pr.) Lizent, Ost, Kai und Pregelbahnh

über Prostken nah Polen und Rumänien ausgeführt oder- aus diefen Ländern übet Beoilten _na< Königsberg (Pr) Lizen

t, Kai und Pregelbahnhof eingefüh!

werden, ein Grenzübergangstarif eingeführt: Königsberg (Pr.), den 21. Dezembek

lihen Rohstoffe, halb- und ganzfertigér | ¡993

Waren sowie Maschinen, Geräte und loufigec Bedarfsartikel. Statut vom

ovember 1923. j Amtsgericht Siegburg.

Tessin, Mecklb. (92622

das hiesige G {aftsregister ilt u der Genossershaft Konsumverein ür

essin und Umgegend, e. G. m. b. heute eingetragen :

Die Genossenschaften Konsumverein für Rosto und Umgegend zu Rosto>k (über- nehtnende) und Konsumverein für iy

t o

und Umgegend zu Tessin (sih auflösende

jede eingetragene Genossenschaft mit be

\hränkter L

\<mel tes <lossen und vereinbart.

Teskin , M., 20, Dezembér 1923. Amtsgericht.

t, - haben ihre Ver-

Reichsbahndirektion. (1 7 T 20/630/23,) : Moeller.

[92963] Bekanntmachung.

Deutsch - Ftalienischer Oiterverkehs

über Brenner, S. Candido, Tarvid,

M ae ernte Mag Posi 921 undmachung vom 1. 6 Mit der Einführung des A.-T. 55 im

Triest, Pola und Novigno und der Ne

publi? Oesterrei find - nunmehr au

E B für die im radthr e! n

Umbehandlung einer deuts - ôst

vorgeschrieben ist, zugelassen. München, 18. Dejem 1923.

Tarifamt beim R.-V,-M., 3e V,

reußisher

eutscher Reichsanzeiger *taatsanzeiger.

gt monatli< 4,20 Goldmark

en Bestellung an ; für Berlin E Ç für Selbstabholer au die straße Nr. 82, ummern kosten 0,25 Goldmark.

g Zentr. 10 986, Geschäftsstelle Zentr. 1573.

Der | i b ‘Alle Sale taten b talten und Zei eshäftsstelle S inzelne N (Tel: Schriftleitun

svertrieben

n werden nur gegen Barbezahlun einschließli<h des Portos abgeg

Artikel IL

Der Reichsminister der Justiz wird ermä ihtungen des Artikel T 8 3 m Artikel T $ 1 gewährte Befugn

- Berlin, den 17. Dezember 1923. spräsident.

Juhalt des amtlichen Teiles: Deutsches Reih, Nückgängigmachung einer Exequatur-

ierung wertbeständiger Schulden.

siellen in München. für die Urttelhrime pes

g über Verkaufpreise für Monopoltrinkbrannt-

Anzeigen, beireffend Ausgabe der Nummern 132 und 133 des _ und der Nummer 51 des Reichs-

tigt, Unternehmungen, [es Geseßzes zuwider- is zu entziehen.

die den Ver éxequaturerteilung. handeln, die erteilung. Gese über die Bila Cs e G L erordnung übér die Vereinigung von Bekanntmachung, betreffend Fen ‘urs rie ki Ausfuhrwerte in G : Vekanntmachun

Der Reichsminister der Justiz.

dbilanzen. Emminger.

Der Rei Eb Verordnung über Götdbtlänzen. Vom 28. Dezember 1923.

Auf Grund - des Ermächtigungs 1923 (RGBl. 1 S. 1179) Mah Anhörung. der Ausschüsse des Reichsra

eßes vom 8. Dezember ie Reichsregierun

Reichsgesegblatts Teil T ts und des Reich stags:

„geseßblatts Teil T1. Preußeu.

sonstige Personalvéränderungen. g über die D fiche rrectia: 1 eut)he Arzneitare 1924. tiner Markscheiderkonze\ ion, : Vekanntnachung, betreffend die im zur Verwendung zugelassenen Spre ffend Ausgabe der Nummer 77 eßsammlung. De

S, Konkurje.

(1) Kaufleute, die zur Führung von nd, haben vom 1.. Januar 1924 ‘ab oder, 0E P aris A F OUE eto da ntar und die Vilanz in Goldmar

(2) Als Góldmark il i amerikanis<en Dollars. andere Einheit festzusetzen.

Handelsbüchern verpflichtet falls das neue U TIAS von diesem Zeityunkt ab aufzustellen.

Gegenwert von 10 ie Reichsregierung

prnennungen und Reichssteuerverteilu Vekanntmachung Erteilung einer

ñgen an diè

Gerhard Coenen zu Immendorf ift aw

Oberbergamtsbezirk Halle ist ermächtigt, eine anwalt Lethen in Geilenkirhen. Ane É B 2, meldefrist bis 19. Januar 1924. Crsls_ der Preußischen Spätestens für den 1. Januar 1924 oder, falls das neue

| N 8jahr mit cinem späteren“ Zeitpunkt beginnt, für diesen Zeit-

inkt sind ein Erö

924, eal 4

sells<aäftsverträge:

beträgt aud) soweit im - t8v0 ate; sie kann dur< das Gericht augemessen ver-

seßt ift, fes Mo1

ngeut werden.

Amiliches.

_ Deutsches Reih.

Auf “die in Goldmark aufzustellenden Juventare und Bilanzen finden, soweit niht in diefer Verordnung die allgemeinen na< dem .Gescz od {riften Auwendung.

(1) Auf die Eröffnungsbilanz Keomtnanditgesellshaft auf

schen Vizekonsul iu Frankfurt a. M. Bernard

Dem- brasiliani lêèr_ ist namens des Reichs. das Exequatur

Staub-Zuberbüh erteilt worden. ,

etroas anderes bestimmt ist,

er der Saßung geltenden Vor-

bekanntmachungen der

eines - Aktiengesellschaft oder einer finden die Vorschriften des $ 261 Nr. 1 des Handelsgeseybuchs insoweit, als sie die Bewertung nständen mit einem höheren Werte als dem Herstellungspreis untersagt, sowie die Vorschriften des ¿. 2 und 3 des Handelsgesegbu<hs. keine-Anwendung. Für aft mit bes<ränkter Haftung findet s Gefeges, betreffend die Gefell- feine Anwendung. ' bs: 1 gelten au< für die Eröffnungs- bilanz von Unternehmungen, deren Saßung die Anwendung der genannten Bestimmungen vorschreibt. (3) Uebersteigt der in der Erö

r. 1, 2 und 3 des Handelsgefeßzbu e betreffend die Gesellschaften mit beschränkter Anschaffungs- oder Herstellungs-

& 261 Nr. 3 und des $ 42 Nr. l inen der Abnugung gleihkommenden Betra der Unterschied in der Bilanz gesondert auszuweisen, (4) Für die Jahbresbilanzen gelten die in der eingéseßten Werte als Anscha des 8 261 Nr. 1, 2 und 3 dés des Geseßzes, betreffend die G

. Edwards zum Konsul fa in Breslau, dem gemäß Freitag, den

Die Ernenuúng- des Clement ( der Vereinigten Staaten von Amerita der Veröffentlichung im . Reichsanzeiger vom B. v. M. (Nr. 267), das Exequatur namens des Reichs er- {eilt worden war, ist wieder rü>gängig gemacht und der bis- inigten Staaten von Amerika daselbst, is auf weiteres auf diesem Posten belassen

BVermögen8gege

herige Konsul der

John E. Kehl, b die Eröffnungsbilanz einer GeseUf Ó . 80

die Vorschrift des $ 42 Nr. mit beshränkter Haftun Die Vorschriften des Gesegs / nzierung wertbestäudiger Sch Vom 17. Dezember 19283. (Veröffentlicht in der. am 28. D Nr. 182 des RGBl.

g hat das folgende Gesey beschlossen, das mit Reichsrats hiermit verkündet wird:

Artikel T.

über die Bila ffnungsbilanz ein estellte Wert : j s fowie im benen D eiting, bezeichneten Gegenstände d ‘ausaecgebenen Hastung, bezeichneten Gegenttände den anes vreis, und zwar in den Fällen des

S R ichst vermindert um e Dex Reichsta ; Zustimmung des Eröffnungsbilanz

Î ungs- oder Herstellungspreise im Si andelsgeseßbu<s und des $ 42 Nr. 1 esellshaften mit beschränkter Das gleiche gilt für die im $ 235 Abs. 2 des Handelsge vorgesehene B

(1) Vebersteigt bei Aktiéngesellf auf Aktien oder Gefells<hasten mit bes<ränkter Haftun Aufstellung- der Eröffnungsbilanz nah A ebende Vermögen den Betrag des Grun apitals (Cigenkapital), so ist in der Bilan als Reserve einzustellen oder der Betrag sprechend heraufzuseßen. bunden werden.

schaft cine wertbestäudige Schuld aufge- R Maleaitgetog s e E

an dem e, für den die Bilanz auf- E E der Schuld, so ied als Werts einzufezen- (Währungs-

Hat eine Aktiengefell yommen und ist infolge auégedrü>te Wert der Schul (estellt wird, höher als an dem Tage der Entstchun i die Aktiengesellschaft beretigt, den, lerihtigungsposten in die Aktiva der Bilanz Vertberichtigungskönto)- * - |

<atten, Kommanditgefellschaften den Wertunte bzug der Schulden sich er- dkapitals oder des Stamm- z entweder der Ueberschuß

des Eigenkapitals ent- önnen miteinander vere

tals das bei der Auf- ulden fih ergebende ied als Kapitalentwertungs- Vermögen dur neue kapitals zu vermehren end zu ermäßigen.

Mit Gültigkeit vom 1, Januar 1924

Wertbeständige Schulden im Sinne dieses Gesekzes sind: 1. S(ulden in ausländischer 2, Schulden, deren Höhe nicht

sondern dur<h Bezeichnung des )

ete: Geidbêtrag zu exrehnen ist.

Die Maßnalmen k

(2) Vebersteigt der Betrag des. Eigenkapi Dung der Eröffnungsbilanz nah Ab t entweder der Untersch ftiven - einzustellen ' odér das Einlagen bis zur Höhe des Betrags des E oder der Betrag des Eigenkapitals entspre Maßnahmen können miteinander verbunden werden.

hrung, Fie Angabe eines fesieu Be- aßstabs bestimmt ift,

dem der ges{uld L A f / iee konto: unter Aktiengesellschaften, die“ von dec im $ 1 gewährten Befugnis

and an wertbeständigen Schulden ge- e gesondert von anderen Schulden zu

ährlide Abschrei- eschäftsgebarung

Oebrau< machen. sind verpflich 1. in der Bilanz” den “Best sondert anzugeben und si

2. das Währungs-Wertbericht bungen nah den Grundsäßen

“u Die ‘obersten Landesbehörden ¿lnen Fall den Mindestbetrag de

t höher fein als g des aft ist verpflichtet, das halb von drei Geschäftsjahren auszu- der. vorhandene Neiervefonds towie die die gemäß $ 262 des

Das Rapitalentwertungskonto darf ni des Eigenkapitals.

äfonto inner leichen. Zur Tilgung Beträge zu verwenden, n den Reservefonds cinzustellen wären; eine ist unzulässig, Durchführung

mgôkonto dur faufmännischer

tönnen allgemein oder für den ein- x Abschreibungen testsetein. t

„Wertberichtigu

ndelsgeseßbuchs in

g rtungskonto besteht. Die des Ausgleichs ift dem Gerichte anzuzeigen.

rkehr zwischen Tarif für den Güterve h Res folange ein Kapitalentrve

bis 3 finden auf Unternehmungen Geseßes oder auf G geltenden bilanzre<tlihen Be- ßgebend sind fowie auf Gesell-

entsprechende Anwendung.

Die Vorschriften der $8 1 derer Art, für deren Bilanzen kraft bung die für Aktiengesellschaften mmungen des Handelsgesezbu ften mit beschränkter Haftung

genommene Veräuderung des Eig

enkapitals ift eser Verordnung. d

Tarif reihishen Gre f quoel u diesem La 1 Unstellung im

Anzeigenpreis für den Raum 7

einer 5 gespaltenen Einheitszeile 1,50 Goldmark freibleibend einer 3 gespaltenen Einheitszeile 2,50 Goldmark eibleiben,

Anzeigen nimmt an:

die Geschäftsstelle des Reichs - und Staatsanzelgers,

Berlin SW. 48, Wilhelmstraße Nr. 32. &

Ir. 29G. eicsbantgirotonto. Berlin, Sonnabend, den 29. Dezember, Abends. Poteiczectonto: Bertin41824. L19283

__ Einzelnummern oder einzelne Beilage

ati)

g oder vorherige Einsendung des Betrages

i 88. Das Verhältnis der mit den Aktien und Geschäft bundenen Rechte zueinander wird vorbehaltlich ein i den Durchführungsbestimmungen dur< die Umstellung nicht berübrk,

8 9.

. Werden im Falle der Heraufsezung des Betrage Fi tapitals 5 Abs. 1) neue Aktien oder Geschäftsanteile Ca 12 sind diese den Gefellschaftern auf ihr Verlangen entspredend ihrem

nfeil am Eigenkapital zuzuteilen, es sei denn, daß ein Dritter die Aktien übernommen und sih dabei verpflichtet hat, fie den Aktionären L E V leihe gilt für den Fall einer Kapitalss ebo O es Bestehens des Kapitalentwertungsfontos

(H) Na bér Uinfièllung bus d : Xa der Umfiellung muß der Betrag des Eigenkapi inet enge llials oer eler ommand itgesetkdatt auf Uft l j mark, der einer Gese ä Ha as S Pn anvert Ba “e img M ( er Umstellung einer Aftiengesellsha|t oder einer manditgesellshaft auf Aktien müssen die Aktien, und Juterimssthei gui as Betrag von miudelleus einhundert Goldmark, im Falle des S i 2 albe H des Handelsgeleßbuchs auf einen Betrag von mindestens Paares otmgaT gestellt Weiden. i m Falle des $180 Abt. 2 des ° 18 Tann et e ig Goldma: Wlafez a pin ein Mindestbetirag von zwanzig Goldmark its (ô) Bei der Umstellung einer Gesellichaft mit bes<tänkter Haftung

muß: die Stammeinlage jedes Gefellschaftz ! j ü Goldmark gestellt E E S ofs

| ree verw CCE MIIIECUEN CICE T Uu CLGE OÉVEEITAZ U

j M auf Üftien

oder einer Gejellshajt mit beidzänfter Haftung

t nur infoweit zulässig, als ohne sie die im $ 10 flir Attien vder

x eshäftéanteitè burgetd;tiebene Mindestgrenze-niht eingehalten werden

onnte. i : : ¿ ; 8 12.

Soweit aus Anlaß der Umitelung einer Aftiengetelitchatt, einer Kommanditgesellschaft auf Aktien oder einer Ge}ellschatt mit bes schränkter Haftung, Zahlungen an die Gesellschafter zu erfolgen haben, sind ihnen auf Antrag auf den Inhaber lautende Genußscheine ia Höhe ihres Zablüngsanspruhs auszuhändigen. Die Genuß!cheine ge- währen kein Stimmrecht, jedoh cinen Anspruch aut entiprechende Bés teiligung am Reingewinn der Gejellschaft und im Falle der Aufs Bg der Gesellschaft einen Anspruch in bezug auf das zu verteilende Gesellschaftsvermögen. Die Beteiligung am Reingewinn darf durch Kapitalerhöhungen nit verkürzt werden. Die Genußtcheine fönnen unter Einhaltung einer Kündigungstrist von drei Monaten von der Gesellschaft : frühestens zum Ablauf des dritten aut die Auëttellung folgenden Geschäftsjahres, von dem Inhaber zum Schluß eines jeden Geschäfisjahres gekündigt werden. Die Ausgabe der Genußscheine bedarf nit der ftaatlihen Genehmigung. : 8: 13. Ï

(1) Bei Aktiengeselischaften haben die FMigteee des Auftichtêrats die Eröffnungsbilanz und den Hergang der Umstellung zu prüfen. Ueber - die Prüfung ist der Generalverjammlung von dem Vorstand und dem Aufsichtsrat \chriftlih Bericht zu erstatten. Jun dem Bericht sind die wesentlihen Umstände darzulegen, die tür die Bewertung der im $ 261 Nr. 1 bis 3 des Handelösgeteßbuchs bezeichneten (Begen- stände maßgebend gewesen find. S 2 :

(2) Die Generalverjammlung kann mit einfacher Stunmens mebrhbeit die Bestellung von Revisoren zur Prüfung der Eröffnungse bilanz oder zur Prüfung des Hergangs der Umftellun beihließen. It in der Generalveriammlung ein Antrag auf Bestellung von Revisoren zur h a der Eröffnungsbilanz oder zur Prütung des Hergangs der Ümstellung abgelehnt worden, fo können aut Antrag von Aktionären, deren Anteile zusammen den zehnten Teil des Grund- fapitals erreihen, Revisoren durh das Gericht, in dessen Bezirk die Gesellschaft ihren Siy hat, ernannt werden. Die Vorschriften des 8 266 Abs. 2, Abj. 3 Say 2, Abs. 4 Say 1 fowie des 8 267 des Handelsgesezbuhs finden Anwendung. i ;

(3) Diese Vorichristen gelten für Kommanditgetellschasten auf Aktien mit der Maßgabe, daß die Berichterstattung (Abs. 1 Sag 2) dur die persönlich haftenden Gefellichatter zu erfolgen hat.

S 14,

(1) Wegen einer Uebertchuldung, die sih bei der Ausstellung der Eröffnungsbilanz ergibt, die Eröffnung des Konkursverkahrens zu beantragen, ist der Vorstand einer Aktienge|ellschaft nicht verpflichtet, folange die Frist für die Umstellung läuft. Das gleiche gilt für die veriönlih haftenden Geiell1<after einer Kommanditgesellihaft auf E tür die Geschäftsführer einer Gesellichaft mit beschränkter

astung. : E

(2) Während dér imm Abs. 1 genannten Frist findet die Bors

chrift des $ 240 Abs. 1 des Handelsgeseßbuhs keine Anwendun

S 15.

(1) Die Anmeldung des Beschlusses der Genueraiveriaiuuuiung über die Umstellung einer Aktiengesell|haft, einer Kommanditgesell1haft auf Aktien oder einer- Gesellichaft mit beschränkter Haftung zum oen ier hat - binnen se<8 Monaten na< Abbaltung der

néralversammlung- zu erfolgen, in der die Abänderung des Gefell shaftsvertrages beschlossen worden ist. Die obèrste Landesbebörde oder die von thr - bestimmte Stelle fann die Frist allgemein oder für einzelne Unternehmungen -oder Arten von Unternehmungen verlängern. (A N i

(2) Handelt es sich: um - eine Aktiengesellschaft oder cine Koma mauditgefells\haft auf- Aktien, so ist bei der Anmeldung der Prüfungs- beridt ($8 13 Abs. 1) vorzulegen. -