1923 / 296 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Zweite Beilage

um Deutschen ReichSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger Nr. 996. Berlin, Sonnabend, den 29. Dezember 1923

L. UntersuGun G Fundsachen, Zustellungen u. dergl. | l K < I 7 Sia < ex BiebE (4 1 F , . . . 3 Ver äufe, Verpahtungen, Verdingungen 2e. Offe 0 I Cic Ï e L 0 I ZETC I e l 4 p Bene End Ava ttSe 2c. Versicherung,

Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. 4. Verlosung 2c. von Wertpap Anzeigeupreis für den Naum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 10. Verschiedene Bekanntmacungen.

0327) Kreditanstalt sür den Bezirk der Amtshauptmannschaft Flöha, A.-G., Flöha i. 6a.

Gemäß $ 9 unserer Getellichafts!agungen werden die

Donnerôtag, den 17, Monnde 1924, Vormittags Uhr, im Beh d

restaurant zu Flöha abzuhaltenden L. ordentl. Generalversammlung eingeladen, Tagesorduung:

Gewinn- und Verlustre<nung nebst Gefchäftsberiht

i Beschlußfassung über die Entlastung des Aufsichtsrats und d

jy Ceres der 88 4, 5, 11, 15, 21 der Gesellschaftssazung und Gene. nd der endgültigen Sagungen. "igung

Wahlen zum Auffichtsrat.

Westdeutshe Aktien-Gesellschast sür Versicherungs- [98507] Vermittlung u. Verwaltung.

Vilanz per _Dezember 1922,

Per Aktientapital . . 750 000 e Kreditoren s 25 107 « ges. Reservefonds 159 268 9 Gewinn « «s

2 089 553

450 106 1 694 911

[93429] Böblinger Werft Aktien- gefellshast, Böblingen.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- schaft werden hiermit zu der am 19, Ja- nuar 1924, Mittags 1L Uhr, in den Geschättsräumen der Gesellschaft zu Böblingen stattfindenden außerordent- lichenGeneralversammlung èingeladen.

s Tagesordnung :

1. Berichi des Vorstands über die Ge-

shäftslage und Beschlußfassung über etwaige nôötige Maßnahmen, ins- :

An nicht eingezahltes Aktienkapital asse S TE D eStelaben J anfguthaben . - : Bankguthaben in fretut- der Währung é

m ms o E s E

. Vorlegung der Bilanz, für 1923

ieren. 5: Kommanditgesellschaften auf Aktien, Aktiengesellschaften

Debitoren . « z ; ¿ Mobiliar . - « «

s

12 525

5 181 4716: z Gewinn- und Verlustrechnung per Zl. Dezember 1922.

besondere über eine etroaige langjährige

5 181.471

63

An Handlungsunkosten . . A S « Gewinn

952 915 292 888 543 929

5 831 1614 291 24513

10} Per Vortrag .

1 789 733!42 Westdeutsche Aktien-Gesellschaft für Verficherungs-Vermittlung. & Verwaltung.

: von Boe>mann. Wir haben die vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<hn und bescheinigen deren Uebereinstimmung mit den ordnungsgemäß geführten, von uns

L rovifionen . « ¿ ¿ n R. > e Kursgewinn .

145 096181

16 75 70

1 789 733/42

Strohmayer.

ebenfalls geprüften Büchern der Gesellschaft. Frankfurter Treunhand- & Nevisions-Gesellschaft A.-G.

Direkt

or Koppe.

ung geprüft

(929%! Max Haupt, Textilaktiengesells<aft, Apolda.

Aktiva.

Bilanz per 30. Funi 1923.

Passiva.

e Wechfel Debitoren. . . Meovilien é Rohmaterialien . Hilfsmaterialien Waren -

Utensilien .…

Spezialdebitoren . . 731

6 967 77816

4 693 703 484 516 779 90 963

225 594 447 1-534 020 282 806 000 225 000

2 500

î *) 400 % Dividende auf eingezahltes Ak

1013 741 1909

uweisung zum Werkerhaltungsfonds

uweisung zum Nü>lagefonds für Konjunkturverluste Ï uweisung zum Steuerrücklagefonds . .

Vergütung an den Auffichtsrat Vortrag auf neue Nechnung .

Gewinu- und Verlustre<uung ver 30. Juni 1923. Haben.

Aktienkapital ... Gesezliher Neservefonds . Außerordenttl. Reservefonds Werkerhaltungsfonds . . . Rüklagetondsf. Konfunktur-

verlufte. . i: Steuerrü>lagefonds Kreditoren . . Reingewinn *)

Hiervon: !

( tienkapital: 2 687 500, uweisung zum gefeglichen Reservefonds

Zuweisung zum außerordentlichen Reservefonds . . .

. 10 750 000,—

975 000,— E 35 000 000,— « 090-000 000,—

« 20 000 000,—

. 150 000 000,

« 1/955 742,83 7 159 185,55

305 839 928,38

«D; 0 #0

10 000 000|— 25 000|— 125 000|— 250 000|—

400 000|—

1 000|—

697 100 262/55 305 839 928/38

1013741 190/93

Soli. fans Un Mobilienkonto (Abschreib.) Utensfiltenkonto (Abschreib.) Verlust--und Gewinnkonto Generalunkostenkonto . . .

10 107 25 000|— | Fabrikationskonto 1 701/50 287 807 850. 305.839 9282

P —} Bilanzkonto. .-. 593 315 114

Santo 0 d

993 684 587

369 473/68

593 684 58717

Max Haupt, Textilaktiengesellschaft. e

r Vorstand. Mar

Der Aufsichtsrat besteht zurzeit aus den Herren: Direktor Harry Buschmann, Weiinar, Bankdirektor Paul Ko), Apolda, 29 Danrs Eil

Karl Löscher, Weimar.

aupt.

abrikant Karl Naebel und Rentier

6

[93314

Vilanz per 30, Juni 1923 der

Shwartauer Honigwerke und Zucerraffinerie

_Aktiva._ Aktiengesellschaft in Bad Schwartau. Paífiva.

Grundftüd>e . . Gebäude . Abschreibung s ©/9 Maschinen und

Apparate . . . 30 805 242 Abschreibung . . 30 805 241

. 15 844 758

Kasse und Bankguthaben . .

Effekten Konfortialbeteiligung . « « « Wechselbestand i uldner . Warenvorräte . ¿

E * « J

484 758

6 571 054) Aktienkapital

958 860 000 Gewinn d 6 00:06

Der Vorftaud. Franz Toll.

Die Uebereinstimmung der vorstehenden Bilanz der Schwariauer Honigwerke und Zuerraffinerie Altiengefellshaft, Bad Schwartau, mit den von mix geprüften

M

Geseßzliche Nüclagen . Noch nicht erhobene Dividende - . Betriebsrü>lage . . «

1j Akzepte Sitte W é üdstellung (no< zu 1 _ sahlende Le Es

865 002 56

20 000 000 2 000 000

162 590 122 493 646 93 701 200

13 127 752 2480 271 135

1

Pistor.

ordnungsgemäß geführten Geschäftsbüchern dieser Gesellshaft bestätige i< biermit. Bad Schwartau, den 29. November 1923

Heinr. Möller, beeidigter

Soll. (m n

An Generalunkosten (Ge- hälter, Löhne, Kohlen, Assekuranz 2c)... Reparaturen . . Steuern und Abgaben . Abichreibungen . Noch zu zahlende Löhne . ¿In 4/4 e welcher auf; das neue Geschäfts- jahr vorziitragen beantragt wird, j

“f Franz Toll.

Die Vebereinstimmung des vorstehenden Gewinn- Schwartauer Honigwerke und Zeckerraffinerie . Aktiengesellschaft, Bad Schwartau, mit den von mir geprüften, ordnungsgemäß geführten Geschäftsbüchern dieser Ge-

sellihaft bestätige ih hiermit. Bad Schwartau, den

Durch Ses

Grundfapital unter

7 258 777 Der V

Bücherrevisor, Lübe. Haben.

3 096 758 884

Mh Pex Vortrag aus dem

Vorjahre . « «e Bruttogewinn .

373 orstaud.

Pistor.

( », November 1923. Heinrich Möller, beeidigter Bücherrevisor, Lübe.

der Generalverfamnilun

auf den Namen lautende Vorzugsaktien über je 1000 4 erhöht. Die Vorzugsaktien

sollen mit 6 9% Vorzugsdividende und vorzugsweiser Befriedigun dem Liquidationserlös und 15 fahem Stimmrecht beschränkt f Ziff 5 des K, V. St. Ges. aues

mächtigt, die Ginzelbeiten der

zum Nennwert aus auf die Fälle des $ 15

estattet werden. Aufsichtsrat und Vorstand find er- egebung festzuseßen.

Der Gesell\chaftsvertrag is ent|prehend geändert. Er ist weiter dahin ab- geändert, daß der leßte Say des $ 6 (betreffend Bestellung von Vorstandsmitgliedern)

gestrichen wird.

Die Herren Ernst Deecke-Lübe> und Julius

iber-Hamburg sind in den

AONGIorar wiedergewähls. Neu hinzugewählt tit der Bankdirektor Alfred Lehmann-

220 668 7 258 956 705

7 258 777 378

und Verlustkontos der

ilung vom 20, Dezember 1923 ist das us\{luß des gescßlihèn Bezugsrehts dec Aktionäre um 1000

Aktien können 4 1000 Nenntoert neuer Aktien bezogen werden.

die Mäntel der alten Aktien, nah Nummer geordnet, mit doppeltem Ver- zeichnis vorzulegen.

auf je Æ 1000 Nennwert neuer A je Goldmark 2 Pauschale von grundelegung der oben angegebenen rehnung sowie der Betrag für die Börsen- umiaßsteuer in var zu erlegen.

erfolgt nah Fertigstellun Stelle, bei der ‘das geubt ist.

Verpachtung des Werkea.

- Beratung und Beschiußfassung über

die Abberufung einiger Mitglieder des Aufsichtsrats und: über eine Neu- wahl von Auffichtsratsmitgliedern.

3. Verichiedenes.

Zur Teilnahme -an der Generalver- fammlung is jeder Aktionär bere<tigt, welcher feine Aktien spätestens mit Ablauf des dritten Werktages vor der General- verfammlung bei der Gesellschaft felbst oder bei dem Bankhause Chr. Pfeiffer A.-G., Stuttgart, oder bei einem Notar Matern hat. s - Böblingen, den 26. Dezember 1923. Der Vorstand. NRilling. Mater.

[93417]

Aufforderung zum Umtausch der Markaktien der Orientalischen Tabak- und Zigarettenfabrik Khalif Akt.-Ges. Saarbrü>en -in Franken-

aktien.

In der neralversammlung vom 12. Dezember 1923 ist beschlossen worden, das Aktienkapital der Gesellshaft von 15 400 000 Á in 220 000 Franken frz. Währung umzustellen, so daß auf je 7000 # Aktien eine Aktie zu 100 Franken entfällt. t Wir fordern unsere Aktionäre ergebenst auf, ihre Akiten nebsi agen bis zum 31. Januar -1924 behufs z wandlung der. Gesellschaft einzureichen, und zwar bei folgenden Stellen: 1. Büro unserer-Gesellschaft, Saar- brücfen, oder

2, Bankhaus Veit L. Homburger, Karlsruhe, oder j

3. Bankhaus S. H. Goldschmidt, Frankfurt, Main. Diejenigen Aktien, welbe bis zu diesem Tage nicht eingereicht find, sowie die ein- gereidten Aktien, welche die zum Erfaßz durch neue Aktien erforderlihe Zabl nit erreihen und der Gesell|haft ni<t zur Verwertung für Re<nung der Beteiligten zur Verfügung gestellt find, werden für kTraftlos erklärt. An Stelle der für kraftlos erklärten Aktien werden neue Frankenaktien in dem oben genannten Verhältnis ausgegeben. Die neuen Aktien werden für Rechnun der Beteiligten dur die Gesellschaft na gefezliher Vorschrift' verkauft. Der Erlös wird den Beteiligten na< Verhältnis ihres Aktienbesites" zur Verfügung gestellt. Saarbrücken 2, den 24. Dezember 1923.

LDrientalis<he Tabak-

& Zigarettenfabrik Khalif A. G. Der Vorstand. B. Leuk el.

[93416] Metallwarenfabrik „Werra“ Aktiengesellschaft, Wasungen b. Meiningen.

Bezugsaufforderung. Die unterzeichnete Rhön - Bank Aktien- gesellschaft Hat die von der Metallwaren- fabrik „Werra“ Aktiengesells{aft gemäß Generalversammlungsbe|{<luß vom 15. Of- tober 1923 ausgegebenen neuen Juhaber- tammaktien übernommen mit der Ver- pflichtung, 18 Millionen der neuen Stammaktien den alten Aktionären im Verhältnis 2 : 1 anzubieten, so daß auf je Á 2000 Nenntoert alte Aktien 4 1009 Nennwert neue Stammaktien . bezogen werden können gegen Bezahlung von Goldmark 2 für je A4 1000 Nennwert (umgerednet na< Parität: 4,20 = 1 Dollar, berechnet na< dem lehten amt- lichen Briefkurs der Berliner Börse für Ansian lug Sie York vor der Zahlung) zuzüglich Böbrsenumsaß- und Bezugsrecht- steuer. Demgemäß werden die Aktionäre aufgefordert, das Bezugsre<ht unter fol- genden Bedingungen auszuüben : 1. Das Bezugérecht ist bei Vermeidung des Ausschlusses bis zum 29. Januar 1924 auszuüben bei ciner der nac<stehenden Banken : a) Rhön - Bank Aktiengesellschaft und deren A en, b) Deutsche Raiffeisenbank A. G,, Berlin, Cöôthener Straße 39/43, v) Berliner Bankverein A. G., Berlin, Neue S Cbe 69, d) Bankhaus Arthur Fabian, Berlin W., Mohrenstraße 36 2. Auf je #4 2000 Nennwert alter

3. Bei Ausübung des Bezugsrechts E er

4. Bei Ausübung des Bezugsrechts gnd en (uibalid einer vorläufigen oldmark 0,90 unter Fus

5. Die Aushändigung der neuen Stüde durch diejenigè Dezugsre<t aus-

Berlin, den 29. Dezeinber 1923.

Reingewinn aus 1922/23 .

Aktiengesellscha

ihre Aktien spätestens am zweiten Werktage vor der Gen.-Vers. entwede Ota Pt S Notar O bn. Der Hinterle, : muy pätestens am legten Werktag vor der G.-V. achmittags 2

Gesa sbaftgtase eingereiht fein. s E E ' Der Ausichtôrat.

Dr. Ringel, Vorsißender.

Stimmberechtigt sind nur diejenigen Aktionäre, die gemäß $ 11 der Base

der

ungs r bei de

——

[93422]

Transmariína Handels-Aktiengesellsca|t in Bremen.

Aktiva. __ Bilanz per 30. Jun Passiva,

2000 000 231 037 500 34 901 2709 267 938 770

HSabep

M 3 926 040 i 292 900 264 160 230

267 938 770

Bankguthaben . Beteiligungen « « o Bestände ee ooo.

Aktienkapital e ooo Kreditoren. . « « Geroinn e 4“ f e es

Soll.

t 3 681 635| -- 34 901 270 38 582 905|—

Bremen, den 18. Dezember 1923, Der Aufsichtsrat. Finke, Vorsigender.

193124) Qlftra Handels A.-G,,

Soll. Gewinn- und Verlustre<hunung an 30.

An Geschäftsunkosten G « QURUN « es « «

Per MOIORLHOOIIE-

erträgn 38 982 905

38 582 905.

Der Vorstand. D. Kettler.

amburg. uni 1923, Saben. E s T4 19 186 485/501 Wertpapiere, Gewinn . 182 273 601 : Zinsen . | 1 636 151

TITOITEN « e e Cs oe Gewinn ea o 00.0.0.

T S6 40-0

Vilanz ‘am _30. Juni 1923.

6235 187 91 645 197 277 000 30 877 208 919 800

Aktiva.

Aktienkapital. ._. . Gläubiger . . . . Gewinn 1922/23:

Gesehlicher Ne- 4 servefonds 200 000 Körperschaft steuer . . 22 900 000] - Autsichtsrat 3 000: Dividende . 40 000 000 Vortrag auf neue Rech-

« NUNg « «

Deutsche Bank Kassenbestand

Wertpapiere . Schuldner . Beteiligung «

168 677 673

64 723 267 235 400 840|—

E 1.620 267 235400 840|— A Hamburg, den 16. November 1923. :

Der Vorstand, (Unuterschrift.)

L

[93423] Abschluß für den 30. Juni 1923.

|

p M S Nicht eingezahltes Vors j 5 zugsaktienkapvital . . 375 000 Grundstücke 2 Gebäude 3 Hilfsmaschinen, Betriebs- i maschinen und Kessel, Neun, Beleuchtung, aftanlage, Elektríi- he Lichtanlage, Werk- zeuge, Gerätschaften, Gespanne u. Kraft- Waden e S N u. NRoh-

Aktienkapital : Stammaktien . « « Vorzugsaktien «

16 500 000 1 000 000

T7 500000 50 000 205 000 000

350 000 210 600

92 566 36 771 162560

475 843 832 auszahlungen . 11/496 232 69828 Gewinnvortrag vout / 1.7.1922 687 483,— Gewinn aus 1922/23 90312 517,—

Hypotheken Ga a s Außerordentlihe Rü>- TdAO aa R Kautionen Beamtenunterstüßungs- s

A L:

L 4

21 409 616 939 32 448 865

90 000 000|-

210 600

430 251 232 112 220 029 1281 356 335

fonds Nicht eingelöste Gewinns antéilshèine . .

Wertpapiere u. Beteili- Kornito für" Uebergangs-

gung Konto hinterl. Sicher- heiten Ck Bankguthaben . « « - Wechsel . „e ooo Außenstände . + « « - : 91 000 000

2 286 479 028

2 286 479 0281:

Leivzig, den 6. Dezember 1923. i: Der Vorstand der Leipziger Pianofortefabrik Gebr, Zimmermáänun Aktiengesellschaft. R, Zimmermann. Betde. ;

Wir bestätigen hiermit die Uebereinstimmung vorstehender Bilanz mit deu Büchern der Leipziger Pianofortefabrik Gehr. Zimmermann Aktiengefells<aft, Leipzi Leipzig, den 14. Dezember 1923. : Sächsische Revisions- und [ENOR I GE B A-G, : uth.

i Erdmann.

Gewinu? und Verlustre<huung für den 30. Juni 1923. : n E D M

Setamthanblungsüblten « 12172510 617/55} Vortrag vom

Abschreibungen auf: Grund- 1. 7, 19

stü>e, Gebäude, Hilfs-

maschinen, Que ut. Be-

leuhtung, Gerät|<haften

Roh ewinn aus : n O a L ; 1922/23 C 9273 032 607/0) 10 209 472/50

2 273 720 090/05

Leipzig, den 6. Dezember 1923. i Der Vorstand der Leipziger Pianofortefgbrik Gebr. Zimmermann Aktiengesellschaft. R. Zimmermann. Bee. Ls

Wir bestätigen hiermit die Uebereinstimmung vorstehender Gewinn- und Ed, "9 N Büchern der Leipziger Pianofortefabrik Gebr. Zimmermank , tg. TOLEE: den 14. Dezember 1923,

Sächsische Revifions: und Pee tau esellschaft, A..G, Erdmann. u th,

Vorstehender Ab\{luß fowie Gewinn- und Verlustre<nung

et 2 273 720 090/06

Leipzig, deñ- 14. Dezember 1923, L Leivziger Pianofort beit Bete Bim E Aktie geselis<afk e ex Pianofortefabr ebr. Zimmermann n | ets Wilbelm ye r, Vorsigender.

Rhön-Bank Akti Ul Y "S of E

Vilanz pex 31. Dezember 1922,

sind von uns ele gehend geprüft und in Uebereinstimmung mit den ordnungsmäßig geführten Blichertt gefunden worden.

und Deutsche Kolonialgesellschaften.

1,50 Goldmark freibleibend.

11. Privatanzeigen.

E” Befristete Anzeigen müssen d r e i Tage vor dem Einrüctkungst-rmin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein. “J

PRGAA

5. Kommanditgesell- haften auf Aktien, Aktien- gesellschaften und Deutsche

Kolonialgesellshasten.

3318] Bilanz ver 1921/22

1, Oktober 21 bis 30, Sept. 22) der Brandenburgischen Vermögens- Verwaltungs- und Vermittlungs8- : Aktien-Geselischaft. ___ Aktiva. Passiva. 1, Kapitalkto. 100 000|— 9; Grunds-

stüdsfonto

z, Kreditoren 4, Debitoren f 3 040 495/7 h, Baukonto | 4.109 504/3

M | 7 450 000|—] 7 450 000|— Otto Rinne. Schalo tw.

Von der Aufstellung einer Gewinn:

und Verlustre<hnung ist Abstand ge-

ommen, da ges<ä liche -Transafktionen

irgendwelher Art in dem obigen Ge-

shäftsjahr von der Gesellshaft ni<t ausgeführt worden sind.

Berlin, den 25. November 1923. Brandenburgische Vermögens- Verwaltungs- und Vermittlungs- Aktien-Gesellschaft.

Der Vorstand.

Rinne. S<whalow.

[92927] : Bilanz auf 31, März 1923.

Aktiva. M S Grundbstü> . 70 000|—

âsser, Ute lien u. Fuhr- Fässer nsilier Fuhr ci dals

park ¿s Kasse u. Postsche>guthaben | 4 771 063|— Ube tände «e o s e «003817 158|— Warenlager . « 21 500.000|—

80 703 921

300 000|/— 7 350 000|—

Passiva.

Aktienkapital - « « «+ «» ejeulicher Reservefonds pezialreservefonds « « Schulden. «o. Gewinnvortrag 953 258,— Reingewinn

1922/23 « 905 501,—

500 000

50 000 200

79 395 162

598 759 30 703 921

Gewinn- und Verlustre<nung.

Soll, ko cidare s

Vnkosien . . « + « e o « 160 470 896 Abschreibungen « « «- « « | 495 517 Reingewinn . « 5 o e905 501

(61 431 914/—

Haben,

Weinertrag . » « « « « «161431 914|— [7 1431 914|—

Geppert & Cie. A.-G. Weinbau/ Weinhandel, Bühl i. Baden.

{93027]

Aktiva. Kassakonto . . « Folischedkonto S

arenfonto . . « Grundstückskonto WVertpapierkonto . Kautionskonto L. Hypothekenkonto IT

ontokorrent, Debitoren . Verlustvortrag . 51 835,50 Verlust y. 1922 . 10 931,66

u 35 79

» 07/50

30 7,16 10 Passiva. Attentate as R Kautionskonto IL Kontokorrent, Kreditoren . Hypothekenkonto L . « «

Banks(ulden - o 0 00 ° servefondskonto « « « «

50 60

3 231 621/10

i Gewinn- und Lerluüsikonto._

l Soll. insenkonto L iw andlungsunfosténkonto . . usunfkostenkonto . « «

erlustvortrag

137 409/50 84 785/35 696 850/66 51 835/90

970 881/01

e eee

j Haben. insenkonto IL . « auéertragsfonto «

leftrizitätsf z Verlust L Ms,

2 376175 759 430/86 146 306/24

62 767/16

970 881/01

Autopalast des Westens Aktiengesellschaft.

[93418]

Herr Felix Scholz is aus dem Auf- sichtsrat der Mehlhandels - Aktien- gesellschaft, Breslau, ausgeschieden.

Breslau, den 24. Dezember 1923.

[93493] Rheinische Privat-Vank Aktien-Gesellschast, Elberfeld.

Zu der am Samstag, den 18. Ja- nuar 1924, Nahm. 4 Uhr, in den Geschäftsräumen der Rheinischen Privat- Bank A.-G., Elberfeld, Altenmarkt 5, stattfindenden ordentli<hen General- SEARMans laden wir unsere Aktio- näre ein.

Tagesordnung :

1. Wabl von Aufsichtsratsmitgliedern.

2. Bericht des Vorstands.

3. Erhöhung des Aktienkapitals.

4. Genehmigung der Verträge.

5, Verschiedenes.

Der Vorsitzende des Aufsichtsrats:

Dr. Sattler.

[93369] _ Siemens & Halske Aktiengesellschaft, Berlin.

um Zwelke der Tilgung unserer An- leißen bieten wir den Inhabern unserer Teilschuldvershreibungen von 1898, 1900, 1912, 1919 und 1920 den Umtausch ihrer Teilschuldvershreibungen in Teilshuldver- \chreibungen unserer neu herauszugebenden Dollarwertanleihe derart an, daß Î gegen je „4 1000 Teilshuldverschrei- Bingen der Anleihen von 1898, 1900 und 1912, gegen je # 2000 Teilshuldverschrei- ungen der Anleihe von 1919, gegen je „#4 4000 Teilshuldverschret- ungen der Anleihe von 1920 $ 4 unserer Dollarwertanleihe eingetausht werden können. Außerdem räumen wir denjenigen Jnhabera unferer Teilshuldverschreibungen, die auf Grund ihrer eingereihten Obligationen Anspruch auf die Ausreichung von 6 Stück über je 4 $ unserer Anleihe haben, das Necht ein, an Stelle dieser 6 Stüä>k über insgesamt 24 $ ein Stü> unserer Anleihe über 25 $ zu erwerben. Die gleichen Ver- günstigungen gewähren wir auf Verlangen denjenigen Inhabern unserer bereits zur Rückzahlung gekündigten Teilschuldver- \chreibungen yon 1898, 1900 und 1912, deren Teilshuldvers<reibungen nah dem 31. August 1923 bereits A Rüd- zahlung gelangt \ind, - fofern sie auf Aufwertungsansprüche jeglicher Art egen uns Verzicht leisten. Die Stúde unserer Anleihe über 25 $ werden ab 1. Oktober 1923 mit 6/9 verzinst und sind zum Nennwért rü>{zahlbar. Die Zahlung der Zinsen erfolgt jeweils am . Oktober. ie Stücke über 4 S sind unverzinsli<h und werden mit . 7,16 $ zurückgezahlt. Die Rückzahlung der An- leibe erfolgt am 1. Oktober 1933, jedo find wir vom 1. Juli 1927 ab befugt, \ämtlihe Teils{uldvershreibungen mit einer Frist von drei Monaten zum 1. Ok- tober eines jeden Jahres zu kündigen, wobei ih das Aufgeld der 4 Dollarstücke entsprehend mindert; - die zur Auszahlung elangenden Beträge für Verzinfung und Rückzahlun der Teilshuldver|hreibungen werden ad dem amtlichen Mittelkurse des Dollars für Kabel New York an der Berliner Börse an dem dem Fälligkeits- tage der jeweils zu bewirkenden Leistung vorhergehenden 15. September berechnet. Dietenigen Snhaber von Teilschuld- vershretbungen, welche von diesem Angebot Gebrau ma<hen wollen und ihre Teil- \{<uldvérshreibungen no< niht auf Grund der Gesamtkündigung zwe>s Einlösung zur Einreichung gebraht haben, haben ihre Teilshuldverschreibungen nebst Er- nèuerungs- und den no< nicht fälligen Zinsicheinen bei Vermeidung des Aus- \<lusses bis zum 31. Januar 1924 außer ‘bei unserer Geselischaftskasse einzu- reichen : i Berlin bei der Deutschen Bank und bei der Mitteldeutschen Creditbank, Die bisherigen Pobater von Teilschuld- ‘verschreibungen unserer Anleihen von 1898, 1900 und 1912, deren Teilshuldverschrei- bungen nad dem 31. August 1923 bereits zur Einlösung gebra<t sind, haben, fofern fie die ihnen nah dieser Bekanntmachung zustehenden Stü>e unserer neuen Anleihe zu erwerben wünschen, dies der feinerzeitigen Einreichungsstelle gegenüber zum Ausdru>k u bringen und hierbei zu erklären, daß fie auf Aufwertungsansprüche ee Art gegen uns verzichten. Die Einreichung der Teilshuldverschreibungen unserer alten Anleihen und die Ausreichung der Teil- [dul dperspelbnogen neger neuen Anleibe ist bôrsenumsagsteuerfret. i ll Berlin, im Dezember 1923.

der Vorstand. Walter Schar.

Siemens & Halske AttiengeselUschaft, Franke. M.'Haller.

(93370] Lindener Eisen- und Stahlwerke

Aktiengesellschaft,

Hannover -Linden. Wir kündigen hiermit die in Umlauf befindlichen Teilschuldverschreibungen unserer 4#{ proz. Anleihe vom Jahre 1920 auf den 1. April 1924. Die Einlösung erfolgt zu 103 9% vom 1. April 1924 ab gegen Einlieferung der Teilschuld- schreibungen nebst den nah dem genannten Tage fälligen Zinsscheinen und Erneue- rungssein bei der Gesellschaftskasse oder der Darmstädter und National- bank Kommanditgesellschaft auf Aktien Filiale Hannover in Hannover. -- E RSREO L den- 27. Dezember

Lindener Eisen- und Stahlwerke Aktiengesellschaft. Gaßmann. M. Siegers.

[93309]

„„Möwe“‘“‘ Rheinländische Affekuranz-Aktien-Gesellschaft zu Bad-Kreuznach.

L. Gewinn- und Verlustrechnung

für das Rechnungsjahr 1922. __

Soll. Allgemeine Unkosten . . Gezablte Provisionen . Gezahlte Rükversiche-

rungsprämien Gezahlte Schäden « Ege V6 A

bschreibungen:

B nventarkonto . .

b) Immobilicnkonto Scadenre|erve . . « Neterve für Staatse- u.

Gemeindesteuer . « Reingewinn .

Summa . « |

- Saben. D Kapital-- und. Jmmo- ilienkonto . -: ¿ ¿ ¿

Prämieneinnahmen: - a) direftes Geschäft . b) Rüdversicherungs- geschäft. . . « « Gebühreneinnahme «

Vereinnahmte Pro-

vifionen

Summa . «

V7. Vilanz Rechnungsjahr 1922.

Mb

2 290 000 30 857 30915

M L 11 356 552/91 22 000 773/73

36 658 529/40 26 342 5995/76 25 822 852|—

585 387/0L 390 606/04 9 984 125|—

2 500 000|— 6910 810/53

142 552 192/38

81130 98 438 802

40 310 336 56 070

3 6695 852 142 552 192

für das

Soll. Verpflichtung der Aktionäre Kassenbestand . « « . » e tscbed>konto . » .

anfguthaben . ..« «.«.. | 2444 001 Guthaben bei den Agenturen [31/524 866 Guthaben bei anderen Ver- f.

siherungsunternehmen . 117 491 045 Debitoren . « « « « « « [16 623 496 Kautionskonto. « e... 3 000 Inventar . « « « o... o 1 Immobilien . « « o e e « | 200 000

70 898 183

Summa . «

Haben. Aktienkapital . . « » « Kapitalreservekonto . « « - Aktieneinzahlungskonto . . Verpflichtungen bei anderen Versicherungsunterneh- minde a s s 60e Kreditoren . . rämienüberträge <adenreterve . « o . Reserven für Staats- ‘und Gemeindesteuer . . « » } 2500 000|— Meingewinn *). « «. « «+ «6910 810/53

Gumma . . 170 878 183187

©*) Verteilung : M 5 9% ges. Reserve lt. Statut . 345 540,53 10 9% Sonderreserve. 656 527,— 109% Tantieme f. d Vor- stand lt. Statut . 590 873,— 531 787,—

3 000 000 194 040 3412 000

9 882 110/26 25 822 852 9 984 125

9 192 245 is

10 9/5 Tantieme f. d. Auf- sichtsrat lt. Statut . 509/09 Dividende f. d. Afktio- näre e 1500000,— 50 9/9 Bonus f. d. Aktionäre 1 500 000,— Vortrag auf neue Rechnung 1 786 083,— i A E Kreuznach, den 1. Augu 23. : Der Vorstand. Völkel. Der Aufsichtsrat. hat den vorstehenden Geschättsberiht- genau nachgeprüft, die Unterlagen und Bücher eingetehen, Stich- roben daraus - gemacht und überall die ihtigfeit der Ausführungen des Vor- stands bestätigt gefunden... Er hat dem Bericht des Voritands deswegen nichts mehr hinzuzufügen. Bad Kreuznach, den 1. August 1923. : - _ Der Aufsichtsrat. -

[93363] Fris M. Werner Handelsaktiengesellschaft, Berlin. In der außerordentlichen Generalver- sammlung vom: 27. November 1923 ist an

Stelle des au3ges<hiedenen Auffichtsrats-

mitglieds Dr. Jacob Levy der Kaufmann

Elias Birnbaum zum Mitglied des Auf-

sichtsrats gewählt worden.

[934261

Die Aktionäre unserer Gesellschaft

werden biermit zu der am Sonnabend,

den 19. Januar 1924, Nachmittags 2x Uhr, im Sigungszimmer des No- tariatsbüros des Herrn Dr. Rems, Ham- burg, Große Bädlerstraße 13/15, \tatt- findenden außerordentlichen General- versammlung eingeladen. Tagesordnung:

1, Erhöhung des Grundkapitals um einen Betrag bis zu nominal 83 Mil- lionen Mark. Ermächtigung des Aufsichtsrats, die näheren Bedin- gungen der Kapitalserhöhung - fest-

IBEEET 2, Erhöhung des Stimmre<ts der Vor- zugsaktien.

Festfebung der erforderlihen Fassungs- änderungen der Saßgungen.

Die Beschlußfassung über die Punkte 1 und 2 der Tagesordnung Auer in gemein- samer und gesonderter Abstimmung der Stamm- und Vorzugsaktionäre statt.

Zur Teilnahme an der Generalversanmm- lung find diejenigen Aktionäre berechtigt, welche spätestens am dritten Werk- tage vor der anberaumten General- Bes na Aktien während der üblichen Geschäftsstunden bet dem Bank- hause von Goldschmidt-Ro thschild & Co., Berlin, oder bei dem Bänkhause

oh. Bereuberg, Goßler & Co.,

amburg, bet der Gesellschaftskasse oder bei einem deutschen Notar gegen Emptangsbescheinigung hinterlegt baben.

Hamburg, den 27. Dezember 1923.

Gaedke Aktien-Gesellschaft.

Dr. Dierba h.

1 “Grport- und Lagerhaus- Gesellschaft.

Ausgeloste 47 0/7 Prioritäts-Obliga- tionen, zahlbar am 2, Januar 1924.

Lit. A Nr. 14 19 160 219 229 263 293 300 351 387 397 408 415 474 497 550 676-688 738 820/836 1000, Stücke zu M 2000, f

Lit. B 1004 1010 1032 1033 1064 1111 1166 1174 1293 1307 1313 1448 1471 1535 1676 1696 1699 1731 1828 1873 1926 1980, Stücke zu M 1000.

Lit. C 2001 2018 2116 2164 2243 2247 2259 2367 2400 2530 2556 2600 2679 2695 2720 2781 2800 2810 2870 2873 2899 2901 2942 2991, Stüde zu

46 500. Restanten :

Lit. A Nr. 18 43 203 280 466 543 577 613 628 789 891.

Lit. B Nr. 1003 1011 1071 1115 1137 1157 1287 1334 1431 1432 1455 1505 1557 1582 1632 1661 1674 1692 1694 1812 1884 1891 1964. N

Lit. C Nr. 2192 2216 2271 2289 2301 2603 2611 2614 2616 2726 2727 2878 2903 2977. j Dieäusgelosten und rückständigen Obliga- tionen und die fälligen Zinsen werden von der Dresdner’ Bank tin Hamburg bezahlt.

[91889] : Hypothekenbank Saarbrüd>en Akt.-Ges., Saarbrüd>en.

Die a. o. G.-V. unferer Aktionäre vom 10. August d. J. hat beschlossen. das feit- berige, 5 000000 M4 betragende Grund- fapital der Gesellshaft in 400 000 Fr. französisher Währung umzuwandeln und auf 5 000 000 Fr. zu erböhen. Der Um- taush der alten Markaktièn erfolgt im Verhältnis von 5 alten 1000.4 gegen 4 neue der Lit. A Serie 1 à 100 Fr. óhne Zuzahlung.

Nachdem die Genehmigung der Auf- <tsbehörde erteilt und die Eintragung n das Handelsregister erfolgt ist, fordern wir unsere Aktionäre auf, ihre Aktien nebst Dividendenscheinbogen bis zum 30. Januar 1924 bei unserer Gesellschaftskasse oder den nachstehenden Vermittlungsstellen ein- zureichen : ¿ Direction der Disconto - Gesellschaft,

Saarbrüen, Deutsche Bank, Saarbrüd>en, Gebr. Röchling, Saarbrücken. / Gegen bis. zum 30. Januar 1924 nicht eingereihte Aktien steht uns gemäß $ 290 H.-G.-B. das. Necht zu. dieselben für kraftlos zu erklären und die an ihrer Stelle in dem obengenannten Verhältnis auszu- ebenden Frankenaktien für Nechnung der Beteiligten zu verfauten. Saarbrücken, den 27. September 1923.

Der Vorsißende: S<hmithals.

1 Hypothekenbank Saarbrücen A.-G.

3, Ermächtigung des Aufsichtsrats zur |

(93024) 5 In der am 31. Oktober d. J. sfiatts gefundenen Generalversammlung ift als weiteres Mitglied in den Auffichtsrat unserer Akt.-Ges. Herr Emil Kraft von der Firma Emil Kraft, Holzgroß- handlung, Aktien-Gesellshafi in Wunstorf, gewählt worden.

Dampfsäge- & HSobelwerk, Aktien- Gesellschaft, Bo>kenem a. Harz.

[93311] Alex Zink Filzsabrik A. 6. Roth b. Nürnberg.

Vermögensaufstellung _am 30. Juni 1923.

Vermögen. M Gebäude u. Grundstüd>e 1

Maschinen . 1 1 107 875 859

Borrüle : e S>{uldner . 625 932 955 2 854 543

Kassa und Postshe> i 736 663 359

Lili Li H

Verbindlichkeiten, Aktienkapital. . » « Gläubiger . Banken . « Tratten Nückstellung für in Ab- ug kommende Provi- e L A Reingewinn . - - - -

20 C00 000 563 369 677 42 327 798 120 099 000

Ll)

93 888 859 897 077 065

1 736 663 359 Gewinn- und Verlustre<hnung.

Debet, M Unkoslen. « » e ec «] 305371 909 Sleuen. C 24 136 332 Abschreibungen . « - 14 246 346 Rückstellung für in Ab-

zug kommende Provi- fionen. . «o. .- Reingewinn « « «o e «

Ii i

¡4 d

93 888 859 897 677 069

1 334 720 507

ll

Li

Kredit. Mieten E e eso Nobhgewinu « - e « -

610 1334 719.897

1334 720 507|—

Auf die ersiea Coupons wird feine Dividende bezahlt. Jn den Aufsichtsrat wurden neugewählt Frau Paula Set die Herren Max Nojork, Mar Strau

und Philipp Bauer. e Der Vorstand. August Zink.

[92931] -

Bilanzkonto der Fa. Gebrüder Koh -G., Bad Lausi>t, Sa., am 30. Juni 1923. _

Aktiva. S Kasse S 9 D _42 908 Bankguthaben 64 721 685 Wertpapiere - 90 000 Debitoren . 498-735 332 mmobilica 3 000 000 obilien « 18 060 000 Vorräte « « 3 885 946 797

[4 470 536 322

me

- Passiva. Aktienkapital . . « Kreditoren

Geroinn- und Verlustkonto

6 000 000 4 227 781 224 236 755 098 4 470 536 323 Verieilung des Reingewinns. Dividende . »« . «* «+ » 4 132 000 000 Reservefonds . 34 001 272 HeRonds 14 580 128 Bergütgn. an Auffichigrat und Vorstand . . . . 42042600 Beamte und Arbeiter » 78376000 Vortrag a. neue Re{bnung 6.755 098

4 236 755 098

Gewinn- und Verlustkonto am 30. Juni 1923.

Soll. M Gesamtunkosten « - « « 1 652 775 560 Abschreibungen . « « - 4 526 29k Bilanzkonto, Reingewini | 236 755 098

894 056 949

Haben.

are L « 1 893 795 616 Grundstü>ksertrag « - « »

261 333 894 056 949

Vorstehende Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung der Firma Gebrüder Koh A.-G., Bad Lausi>k, habe ih geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten Büchern übereinstimmend befunden.

Leipzig, 8. Dezember 1923. WoltgangBürger, fürdie Handel#z fammer, das Amt8- u. Landgericht Leipzig beeidigter Sachverständiger f. faufm. Ges 1<äfts- u. Buchführung und Bücherreviforz

Gebrüder Koch A.-G.

Max Koch. Herbert Koch.

A n Ca A e R E E R E f z E ige S C 2E A E 2 s E f e 2 E LE E E L A E E E E R 6 S Ra E N é S :