1845 / 358 p. 2 (Allgemeine Preußische Zeitung) scan diff

A L Î E ifi ZE

1616 1617

dem zwischen der Königin Victoria und Ludwig Philipp verabredeten | einer Verlegenheit gewa<hsen sein und einen großen Antheil an | Convention enthalte. (Vergl. Allg. Pr. Ztg. Nr. 354 y / ; trr Reiseplan ändern werde. s : ,_| dem Vertrauen der Nation haben könnte. Er begegnet indeß, wie | man aber die hauptsächlichsten Vertrags - Stipulationen, die ] e e A Mas E f e Os Sb D E pg M gee m a

Dem Kriegs-Minister wird dur Königliche Verordnung ein Kredit | Sir Robert Peel, unter seinen in Vorschlag gebra<ten Kollegen | kannt sind, so kann man keinesweges dieser Ansicht beistimn,Mbelgishe in 3 g 3 EERY E den dazu betra daß die zwischen beid Theilen hergestellten | Spanien von 991,502 Fr. zu G unvorhergesehenen Ausgaben in Al=- | jeder möglichen Art von Unzufriedenheit , von direkter Opposition bis Vor Allem is "zu bedauern, daß das belgische Kabine Dänemark. S arts ed p s vortheilhaft h Selten V iEE Ra A erien und von 2,630,144 Fr. wegen Steigerung der Preise der | zu lauer Unterstüßung, und obshon auf Erfolg re<nend und sein | Bedingung gewilligt, wogegen es si im Anfange mit Entsch hagen, 20. Dez. Gestern Abend hat die Deputation | Der Wunsth auf diefe a Aédore Weise unsere Schifffahrt „den un- | Die Philippinen S

ebenômittel in Algerien und nothwendiger Mehrfabrication von Schieß- | großes Werk unternehmend, fann ihn doh sehr leicht ein Wider= | ausgesprochen hatte, nämlih in die Festseßung eines Maríim e eing der Petition des Bauernstandes wegen Einführung | seren Handel zu begünstigen und zu befördern, indem A>erbau und | Die kanarishen Jnseln 10,911 pulver eröffnet, S. . _ _| streben von Seiten einiger seiner politischen Freunde, si in einen Kampf Garn- und Leinwand=-Einfuhr , wodur der Handel jedenf n ehrpflicht welhe am 11ten d. Mts. hier eingetroffen Industrie belebt werden, ist ein neuer Anlaß dét ‘weine Fürsorge den | Die fremden Mächten gehörenden Jn-

Das vom Kriegsgericht in Algier gegen den Bruder des Scherif einzulassen, den Sir R. Peel mit seiner Majorität von 90 aufzuge= beeinträchtigt wird, Hat Frankreich auch das größte Qua, Mer sieben aus verschiedenen Distrikten der Herzogthümer Fortschrüiten unserer Marine zuwendet, die sich aus ihrer Verkümme- n 2,522,466 438,194 » Bu Masa, Mohammed Ben Abdallah, ausgesprochene Todesurtÿeil ben gezwungen is, veranlassen, zurü>zustehen und die ganze Verant= | willigt, welches Belgien seit 1812 eingeführt, so is dabei do) zul E Holstein erwählten Landleuten bestand, die Stadt wie- rung und Herabgefkommenheit wieder zu erheben beginnt Brasilien 491,364 <2: » soll einem Beschlusse des Ministeriums zufolge in lebenslängliche wortlihkeit der Krisis, welche er hervorgerufen hat, Sir R. Peel | daß der Vortheil der früheren Convention sehr bedeutend durch „Mig 11 Zwar hatte ihr Wunsch, die erwähnte Petition als Die überseeischen Provinzen, dur ihre Loyalität urid in anderer | Vereinigte Staaten von Nord-Amerika 921,787 2,469,942 » wandarbeit verwandelt erden. E Derutheiiie wird daher auf aen t m Ses Let dente Morgen uis Ter ive llee ee alien pon Geilen i französis M Sr Majestät dem Könige zu überreihen, niht gewährt Weise so würdig, daß ih mit lebhaftem Interesse ihre Ruhe und ihr | Hansestädte 165,509 758,803 » f e, Sait-Marguerite gebraht werden, zeige des Globe ven 9at, ist im Laufe des Tages, der obigen An= | binets geschmälert worden Tar Om Danzen if der get en derselben au der. erforderlichen Legitimation | Gedeihen überwah haben nicht weniger Rechte auf meine Fürsorge. | Dänemark E 131,735 »

Nach einem Privatschreiben aus Dünkirchen hat man an den zeige des Globe zufolge, bereits erfolgt. Traktat dem Prinzipe nah beshränfter als die frühere C,„Wönnen, weil es \ 0) gitima; edeihen O AALEE M I ge, raukrei 40,080 902,814 » Inseln Vanikoro im Archipel von Santacruz die Trümmer der fran- Wie man hier glaubt, würde der Geistliche Dr. M'Caul der obgleih dur< das Abgehen Ua der unbilligen Auslegung PNE ie Sr, Majenkt 00: RbrciE ee pot Vie Sve Sette M i, o wel Mayrtie D Dulland üt 9,478 » zösischen Brigg „Lilloise“ entde>t, welche vor 12 Jahren aus dem Nawfolger des verstorbenen Bischofs Alexander in Jerusalem werden z wichtigsten früheren Artifel die Einfuhr der Leinwand ih um Wr Mi E bestimmt Worber ib nachdem die Peti- mat wurden, um verderbliche Umwälzungen herbeizuführen, wie sie | England 18,350 230,853 » Hafen von Dünkirchen mit einer wissenshaftlihen Mission ausgelaufen | der Bischofssiß soll ihm \<hon bei seiner Gründung angetragen ge= | niges heben fann. Die Einfuhr=-Zölle auf die Maschinen ¡ir hierz hierzu vou der Deputation ausersehenen Mit- | vergangenen Zeiten angehörten, so sind alle diese Versuche A 1 E ai lueZi t: 6,217 208,668 » war, und von der die Regierung seit mehreren Jahren keine Nah=- | wesen, „von ihm aber damals, weil Alexander als befehrter Jude mit | Betrieb der großen Eisenbahn - Unternehmer auch etwas he! » Müllenhoff aus Marne, Sr. Majestät überreicht wor- Wahsamkeit und Festigkeit der Behörden der Treue des Heeres, | Venezuela 255,416 7,337 » fes mehr erhalten hatte, s den Sitten des Voks in Jerusalem vertrauter sein würde, abgelehnt worden. Eiuige andere Stipulatiouen über unwihtigere Arty et ebenfalls den ‘übrigen ‘Mitgliedern einzeln Audienz zu | dessen Subordination und Mannszucht als Mustec dienen kann, und | Kanada und Neufundland 36,741 271,604 » Sh us Belfort schreibt man, daß man täglich neue Auswanderer= worden sein. ; i al : | nen wir mit Stillschweigen übergehen. Für die Erneueruy immtliche Mitglieder äußerten sih< sowohl rü>sihtlih des | an dem vortrefflichen Geiste der Bevölkerung gescheitert, die, der Em- 9,257,228 P, 0,201,701 P.

aaren aus dem Elsaß durch diese Stadt nach Algerien ziehen sieht. Vom Oregon hat man Nachrichten bis zum 28. Juli. Die | den Hauptpunkten nah beschränkteren Traktats hat aber Bel, 20 A hel ; Theil ge- 4 c: i PIY i li in 1070 i 112,15 4

Der Munizipal-Rath von Paris hat für das auf dem Boden von | Amerikaner waren schon damals vollständig im Besis alles südli<h | unbedeutende neue Konzessionen machen müssen, die sih beson e S Ges E i ln Stuten des Thrones 116i vem Sees Bete t Siedens spanisb> bon 28933 Tou a SEREEG MURE Mde M

Zes ; é S ; fs V e e) gs D S4 , Â Sia d L a at, 1 O E C i E “I, a . : s Oi E ea DER Lee u S M Me Nes P Landes, Sie hatten sich éine republi- | die Einfuhr des französischen Salzes und der französischen 1 trie ihnen die Zusage ertheilt wurde, daß den nächsten | tutionen sih sehnen. Um den Besiß so kostbarer Güter zu sichern, sind, Es liefen aus 1169 Schiffe von 116,955 Tonnen, wovon 428 zu erbauende wig=Philipp Hospital 5 Mi ionen bewilligt, anische erfassung gegeben, der des Staates Jowa ähnlih, waren | Tücher beziehen. Der Vortheil ist also unverkennbar auf lungen der Entwurf eines Gescbßes wegen Einfüh- | fraft der von Jhnen meiner Rec ierung zugestandenen Vollmacht, die or- spanische von 24,544 Tounen

In dem Quartier de la Madelaine hat der Kriegs-Minister eine aber in Uneinigkeit darüber, ob sie si< den Vereinigten Staaten an- Franfreihs ; dessenungeahtet darf man wobl \{werli< dey P ge fliht vorgelegt werden solle, bei dem die {n anischeu Gesedé Ga ehe E Wir dürfen uns Glück wünschen, daß der S i Í prachtvolle Wohnung miethen lassen, welhe dem Botschafter von {ließen oder einen unabhängigen Staat bilden sollten. Die leßte | hen Kabinet einen Vorwurf machen, die Convention unty e E Wünschs E thunlich sei, berü. Erfola E Ente e s Gat, Saule bie: Nutes sieht sich ] Marokío und dem Gefolge desselben eingeräumt werden soll. : Partei wird von der Hudsons= Bai - Compagnie begünstigt, und es | Bedingungen erneuert zu haben; das Kabinet hat sich o ffen6 ition au! gelp Die Petition welche durch den Dru veröffent- beute im Besiß von Gefepea etn Mangel sich lange Jahre fühl= Eisenbahnen.

Ein Brief von einem der französischen Handels-Emissaire, datirt heißt, daß leßtere si< verpflihtet habe, ihr, wenn sie die Ueberhand | gesträubt, dieselben anzunehmen, allein in der, wie wir glayh erden » Sfblte mehr als 39 000 Unterschriften, und mehrere a machte, ohne daß ande als nätlirlihe Schwieri L bei ibrer x Paris, 21. Dez. Der Zuschlag der Eisenbahn nah Lyon aus Canton vom 5, September, enthält die Nittheilung, daß ia | gewinut, alle ihre Forts und Handels-Comtoire in dem streitigen Ge- tigen Ueberzeugung, daß man dermalen bei ber feindlichen den if, 309 während der Anwesenheit der Deputation hier- Einführung n überwinden eieses wären u fft Valin diese Ge- | fonute gestern nicht erfolgen, da bie einzige si bewerbende Compagnie China auch das Arsenik vollständig bekannt sei und zu mancherlei Zwe>en | biete abzutreten, in den französishen Kammern von dem Ministerium in Paris {e trafen ges werden noh erwartet y s L “Früchte, u Gunsten f Äh g 0 Mas ps Regierung des | fine längere Genußdauer wollte, als der Minister zu bewilligen ge- benußt werde, leider au<h zu verbreerishen, wie deun erst kürzlich Der Manchester Guardian erwähut des Gerüchtes, daß | stigeren Bedingungen erhalten werde, und im Angesichte d,, M und andere we ; Ste A E, E Gleichzeiti a bletes hauptsächlichste® und drin- | "eigt ist, Aber die Bahn von Creil nah St. Quentin ist an Herrn eine junge Chinesin von 20 Jahren ihre Aeltern damit getöotet habe | eine Abschrift der Botschaft des Präsidenten der Vereinigten Stag- | Elendes, welches în den Flandern herrscht, und bei einer Veri S weiz dst D y M sind E v Eur 2 bedeutsame Jf dem | von Rothschild vergeben worden, da die von ihm angebotene Abkür= und, der Gräuelthat überwiesen, auf die fürhterlihste Art hingerihtet | ten dem amerifanishen Gesandten in London mit der „Britannia“ | der jeßigen Garn =- und Leinwand-Ausfuhr zu einer die Ry Luzern. Die fatholishe Staats-Zeitung ar öffentlichen Unterrichtswesen E (e Rechtspflege so wie in ver- | zung der Betriebszeit, um 50 Jahr und 31 Tage, beträchtliher war, worden sei, indem man sie lebendig, mit den äußeren Gliedern und zugekommen sei. Auf dem gewöhnlihcn Wege wird man die Bot= | henden Höhe steigen könnte, hat sih das Kabinet genöthigt nton melt béi Wittwe des ermordeten Leu zugekommene schiedenen Zweigen, aus eführt worden. Meine Re ierung hat es sich als die, welche die anderen sich mitbewerbenden Compagnieen anboten, Theilen des Körpers anfangend, in Stü>e geschnitten habe. haft frühestens am 21sten, wahrsheinli< aber niht vor dem 24sten | den Traftat anzunehmen, und es wird derselbe ohne allen Briefe wodur dieselbe beschworen wird, in Bezug auf den ebenfalls an le us sein lassen den Finanzylan E den Sie | Für die Lyoner Bahn soll ein neuer Zuschlag am 24sten erfolgen,

Die France will ein Schreiben erhalten haben, das den Tod | oder 25sten d, M. erwarten fönnen. von den hiesigen Kammern bestätigt werden. Die Ratificat Fa l ies der Wahrheit Zeugniß zu geben Der eine is | jy leßter Setrioo votirt babén, und troß Das edes Reform anhän en- | Abends versammelten si< die sämmtlichen Mitglieder des Kabinets in des Schachs von Persien, Mohammed Mirza, melde, Nach dem Tode Nach einer Mittheilung des Globe, welche derselbe für dur<- | Vertrags is von den beiden Kabinetten noh nicht erfolgt, | E E fatholisher Geistlicher“, der sich auf die Beichte | den Schwierigkeiten zumal beim ElieSwetn fann i< mit Befriedi. der Wohnung des Marschall Soult, um über das Gebot des Herrn desselben soll ein Bürgerkrieg ausgebrochen sein, da nit weniger als | uus zuverlässig erklärt, fonnte Sir R. Peel, als er in dem jeßt ab- | diese Formalität aber in furzem vorgenommen werden, e394 ‘Leu Znécht unbekannten Person“ beruft und darauf | gun Se dern daß derselbe fast in allen seinen Theilen in der Voll- | Ch. Laffitte sür die Gesellschaft der leßteren Eisenbahn die Ueber=- {ünf Thronbewerber aufgetreten. Jn der Hauptstadt sei jedoch Ruhe | getretenen Kabinet seinen Entschluß kund machte, die Abschaffung der Die Repräsentanten = Kammer hat auch in diesen T Pau bei Allem was heilig is, auffordert, die Wahrheit el L be rien ist Jn den Budgets welche sofort Jhrer Prüfung | nahme der Ausführung dieser Bahn unter der von dem Minister auf- und Ordnung berrschend geblieben und unter Mitwirkung der russischen Korngeseße zu beantragen, blos die Lords Aberdeen und Lincoln, Sir Schifffahrts - Vertrag mit den Vereinigten Staaten fast (Mb!au Er räth ihr, sih einem ehrwürdigen Geistlichen anzu= s S e M4 sollen ad BA Reductionen und Verbesse- | gestellten Bedingung einer Genußdauer von nur 41 Jahren und 9) und der französischen Gesandtschaft eine Regentschaft errihtet worden. | J. Graham und Herrn Sidney Herbert für seinen Plan gewinnen, | angenommen. Das Gesetz über die Differentialzölle erhält dad f den Schuß der jeßigen vorörtlichen Regierung anzu- Sea en finden “vie An tent Plane nothwendig erschienen. Zeit | Tagen zu berathen, Allein es gelang nit, einen Beschluß zu erzie= Die Witterung ist ungewöhnli<h mild; man erinnert si< kaum | während die Herzoge von Wellington und von Buccleuh, die Lords | bedeutende Bresche, allein man kann den Vertrag doch als sj 4 selben Blatte steht Lit eine Erklärung, unterzeichnet a N werden die unerläßlich abzuändernden Mängel kennen | len, da die Meinungen getheilt waren. Nun is auf heute 1 Ühr eines so wenig strengen Dezembers ; aber es regnet fortwährend. _Die | Stanley, What ucliffe, Ripon, Haddington, Lyndhurst, Granville, | Theile vortheilhaft betrachten, Vi Leu, der Schwester des Herrn Leu, von einigen An- lel ren uns f leich die vershwinden mahez, welche so ziemli un- | Nachmittags eine neue Versammlung der Minister unter dem Vorsige f erge Ongeswollen und wächst no< immer, Die Schiffsahrt See und der Schaß = Kanzler Goulburn si<h gegen denselben s‘ Die “eits seitdem die Diskussion des GSinanz-Y E a Nin a a da: Schusse Hie nal Lem E L sdnellen Ausführung wnd dié nothwendige Be- | des R E L die as UN K Ms n r

Bus : : erflärten, egonnen. Es geht daraus hervor, daß seit mehreren Ju lt sind, Di Flä j : j é int j S ini nämliche Frage berathen werden soll; Das Resultat ist bis zu En

Aus Lyon schreibt man vom 18ten d., daß die Rhone in Folge Gs Defizit, welches die Minister immer verde>eu oder durch Vloj en L ay ; 2A Ti gu A O ps e (bade ut Aabaciia D elib Mel A L le: R: E Augenbli>e, 2% Uhr Nachmittags, noh nicht bekannt. Man sieht

heftiger Regengüsse weit über ihre Ufer getreten und noh fortwäh= 0 z E B B ef n. nungs-Combiaationen wegschaffen wollten, si< mit jedem 31, bezeugen t t nisüveste Shur élnes absichtlichen et unabsicht- | sacht, bercits bekannt sind wird die Regierung passende Abhülfe vor= | demselben mit großer Spannung entgegen, Die Aufregung, welche

rend im Steigen war. Viele Straßen der Stadt waren bereits Brüssel, 22. Dez. Die Diskussion des Budgets der Mit- mehrt und jeßt bis zu 20 Millionen öranken angewachsen j n N véfv zufälliger Tödtung des seligen Joseph Leu beob- (Hfraèn Eben {v wird sie sich wegen aller der Maßregeln an Sie | an der gestrigen Börse herrschte, versuchen heute einige Blätter zu

übershwemmt, Seit 1840 hatte ter 6luß feine solhe Höhe erreiht, | tel und Wege in der Repräsentanten - Kammer ist gestern nah drei bedeutendste Theil davon ist freilich zu einträglihen öffentli) ¿n L daß insbesóndbere es ‘einé (n aller und jeder Beziehung U auf Vermehrung des öffentlichen Reichthums und Befesti- schildern, aber ihre Versuche bleiben weit hinter der Wirklichkeit

wie jeßt, tägigen Falles geschlossen worden, Die Herren de Breyne, beiten oder Bauten verwendet worden, allein das Dasein de wahre Behauptung ist, es sei in seinem Schlafzimmer eine Pistole gung N National - Kredits gerichtet find. Zu dem wichtigen Zwe> zurüd, Savart und Eloy de Bourdinne drüdten die Meinung aus, | zits erheis<ht jedenfalls neue finanzielle Maßregeln. Einer t gewescn, Hiervon haben wir uns Alle, so wie die Beamten des einer stetigen Dotirung des Kultus und der Geistlichkeit wird Jhnen Handels - Und Börsen è Nachrichten.

Großbritanien und Irland : 6 Z Wg i 7 daß die Veranschlagungen des Budgets zu vortheilhaft seien; sie be- | nehmfsten Deputirten von Brüssel, Herr Verhaegen, hat auch (Wülter-Amts, der Staats-Anwaltschaft und des Physikats sich des Be- s ; i i London, 20, Dez. Eine neue Minister-Krisis hat standen auf der Nothwendigkeit die auf den mittleren und | ser Gelegenhei i üher, aa lun überze Ö Nie und ni hat ein Hausgenosse oder | ebenfalls ein Geseß-Entwurf vorgelegt werden. j : j q i t Í ( - , Vetegenheit, wie shon früher, den Vorschla einer Een überzeugen fönnen. Nie un mmmer bat ein g ¿ / i Marktpreise vom*Getraide. g hon früher, shlag info Ebefrau solche Aeußerungen gethan, wie sie in den radikalen Zei- Das, meine Herren Senatoren und Abgeordnete, sind die e N E E

wiéder begonnen. Lord John Russell ist es nicht ge-= bedürftigen Klassen lastenden Steuern herabzuseßen und die steuer gemacht, aber fei : y s T , 2, ¿1 SALOE x gemacht, aver feinen Anklang gefunden. ri Í / A6 de, die Jhnen zur Berathung vorgelegt werden f\ollen.

lungen, ein Kabinet zu bilden, und der edle Lord hat sih | großen Eigenthümer höher zu besteuern. Der lebte dieser Eine politische Broschüre des Herrn de Deer, eis d>hergelogen worden E: Ne eis ie A L, A id A Aue Einsichter. und Véen dilten 0A prt Zu Lande: Weizen 2 Nthlr. 27 Sgr. 7 Pf.z Noggen 1 Nthlr, 29 Sgr, deshalb veranlaßt gesehen, den Versuch dazu für jeßt | Redner entwarf die traurigste Schilderung von der Lage der deutendsten fatholishen Deputirten, die in wenigen Tagen eine N n UVserez Gegenivage ifel f litilh 3 Mord 20S d nzweißlbaft Beweis, fangen habe. Das Größte | 2 Pf, auh 1 Nthlr, 27 Sgr. 7 Pf.,; große Gerste 1 Rthlr, 15 Sgr, gänzlich aufzugeben, Sir R. Peel ist heute Nachmittag | Landleute. Herr Delfosse erklärte, daß er dem Budget | Auflage erlebt, verdient einer besonderen Erwähnung, da ihre n E die l Wir biitèn: Ms ito ÄbnlGE Zulagen en R ) R aae A Labil E a Vervoll ständi una | 7 Pf.z kleine Gerste 1 Nihlr, 13 Sgr. 2 Pf.z Hafer 1 Rthlr. 6 Sgr, nah Windsor abgegangen. So meldet der Globe aus zu- seine Stimme so lange verweigern würde, als die Regierung nicht denz allein hon den jebigen Stand der fatholishén Mein bid dictenige Vis angeblichen katholishen Geistlichen, und for- Sis Werks L Session haben Sie unerläßliche e 4 Pl Erbsen 2 Nihlr, 16 Sgr, 10 Pf, Eingegangen verlässigster Quelle, ohne die Gründe dieser neuen Wendung der Dinge | ein festes Gleichgewicht zwischen den Ausgaben und Einnahmen vor= rakterisirt. Die Revolution ist befanntli< dur< die V1 M.lben auf, uns seinen Namen zu nennen, damit wir ihn belehren formen g die Verfassung eingeführt, um die Prärogative der |. sind Au Waffer: Weizen (weißer) 3 Nihlr. 2 Sgr. s Pf, an 3 Rihlr, gr. 5 Pf, auch

anzugeben. Erwägt man indeß die lange Zögerung des Lords, den \hlage. Herr Verhaegen erkärte ebenfalls die jebige Vertheilung | (Union) der liberalen und katholischen Partei hervorgerufen Wir versprechen zum voraus, ihn nie mit einer Klage verfolgen : 4 : ; : > ¿T Ae ee ; Lt M y FOE Ee ( OET y T / A N / A ; Krone und die Rechte der Nation angemessen auszugleihen. Sie | uud 2 Rthlr, 28 Sgr, 10 Pf.; Roggen 2 Rihlr. 2 S Auftrag der Königin anzunehmen, die häufigen Versammlungen der | der Steuern für ungereht und suchte die Nothwendigkeit einer Re= | in der Constitution wurden darauf die hauptsächlihsten ; ; es„soll ihm zum U dit A a beann Drlefee fo blind haben meine Regierung zur Einführung organischer Gesebe autorisirt, | 2 Rihlr. ; große Gerste 1 Rihlr. 14 Sgr. 5 Pf.; Hafer 1 Nthlr, 4 Sgr. sein, Wir dürfen es aber nicht glauben, damit die politishe Maschine Wirksamkeit und leichte und freie Bewe- | 7 Pf., au<h 1 Nthlr, 3 Sgr, 6 Pf.

Whighäupter, um über die Bildung des neuen Kabinets ins Reine form im Steuer-Systeme darzuthun. Der Finauz=Minister ant- festgeseßt, welche dieser Union zu Grunde gelegt ware L ;

zu kommen, so dürfte si< das gegenwärtige Resultat leiht ‘aus der | wortete den Herren Verhaegen und Delfosse, und seine Bemerkungen | Prinzip der Freiheit hatte als Ló>speise gedient, wodurch d, F; cher mag jener Brief aus einer Kneipe Vfrehren, yoû einem : ; h Bi / y Mittwoch, den 24, Dezember 1845.

Schwierigkeit der Stellung Lord Russell's sowohl der Tory=-Masorität wurden von den Herren de Theux und Mercier unterstüßt, Diese Partei gefangen wurde; die Geistlitit N volltc nb wahies Milleiven ch L BMIAGEVER Colo B E Vi Ver etlitumi R Velde une ae Ie Das Scho>k Stroh 9 Rthlr. 16 Sar, auch 8 Rthlr, 15 Sgr, Der

im Parlamente als seiner eigenen Partei gegenüber erklären, wel<e | Reden hoben die Schwierigkeit der Anwendung der Theorieen eines neuen | heit und Unabhängigkeit vom Staate (nicht vom Budg, P AEIS ¿ theil die reihe Hülfêquelle des Staats verbrauhte, Jebt haben Sie | Centner Heu 1 Nihlr, 2 Sgr, 6 Pf., auch 20 Sgr.

leßtere, gleichfalls eineêweges mit den Ansichten ihres Chefs in der Steuer-Systems hervor, Der Minister der öffentlihen Arbeiten | wo möglich, sie noh reihliher ausstatten sollte), Freiheit des F die Resultate Jhrer früheren Beschlüsse zu prüfen und die angemes= . Kartoffel - P.reise,

Hauptfrage der Korngeseße übereinstimmend, den Forderungen dessel- | zeigte an, daß Eisenbahu-Arbeiten, welche nur dur die Expropriations-= richts und der Vergesells{aftung, und glaubte dabtei gewiß Whnton Aargau. Jn der Sizung des Großen Rathes am | senen Verbesserungen anzubringen. Wenn diese Jhre vorliegende Thä- Ler Sheffel 15 Sgr,, auh 10 Sgr, i

ben hinsichtlich der gänzlichen Abschaffung dieser Gesebe sih noch nit Formalitäten verzögert worden seien, in kurzer Frist unternommen werden in einem bis dahin o sehr katholischen Lande allmälig den ember wurde der Geseß-Entwurf über die Ausschließung der tigkeit weniger fühn und glänzend ist, so ist sie darum niht minder | ; B ranntwein - Preis e. ; ¿o

willfährig zeigen wollte. Der edle Lord it in diese Stellung sollten, und zählte die Arbeiten auf, welche im Begriffe der Ausführuug sind, | Unterricht an sih zu ziehen, und über das Land ein großes N - Zöglinge von der Maturitäts= und Staats - Prüfung im nüßlih und rühmlih, Sie werden all Jhrer Hingebung und Ruhe Ä H A M Lud waren gy 20, SRODaL - 5

durch das bekannte Shreiben „an seine Wähler von London | Die Herren Rodenbach und Desmet lenkten die Aufmerksamkeit geistlihen Orden jeder Art auszubreiten, Der Erfolg hi in derselben Sassung, wie er aus der ersten Berathung her= bedürfen, um Meiner Regierung bei der doppelten Aufgabe beizu- 16L 16% Riblr "Ai vg S A o E B q 54 L

gerathen, in welchem er sich für eine gänzliche Abschaffung der Korn- | der Regierung auf die unglü>liche Lage der beiden Flandern, welhe | zum großen Theile den Hoffnungen entsprohen; 500 Klöst gen war, angenommen und dem Kleinen Rathe zur Vollziehung stehen die Finanzen und die Verwaltung des Staats zu regeln, au | ode: 10.800 d nad Tralles, Korn - Spiritus; ohne Geschäft. E

gesebe aus|piht, und welches überhaupt den unmittelbaren Anlaß zu den | schnelle. und wirksame Unterüßung fordere. Ihre Bemerkungen wur- | Art (darunter etwa 200 seit der Revolution errichte), Wien, denen natürlich eine so lange und verderbliche Verwirrung fühlbar Berlin, den 24, Dezember 1845, :

gegenwärtigen Minister-Krisen gegeben hat. War deshalb auch das heute | den von den Herren Delehaye und Deman d’Attenrode unter= auss{ließli< fatholishe, nur fatholishen Studirenden und Pros 3 : sein muß. Dieses wihtige Werk wird gleihwobl Jhre Kräfte nicht Die Aeltesten der Kaufmannschaft von Berlin,

dur<h den Globe angekündigte Resultat kein unerwartetes, so mußte | stützt. Verschiedene andere Redner verlangten lebhaft, daß die geösfnete Universität, eine große Anzahl von Seminarien und Lai én übersteigen wenn Sie es unternehmen, wie Jch hoffe, indem Sie sich Au ärtizge Börse

do das so bald erfolgte Eintreten der neuen Krisis allgemein über= Regierung von den Maßregeln, die sie genommen und no< | len, die vou Welt- oder Ordens-Geistlihen, und darunter von om, 13. Dez. (A, Z.) Nachdem gestern Nachmittag bei | Schube der göttlihen Vorsicht vertrauen uad! dem eifrigen : M A O \ G

rascheu. Gestern und beute Morae deutete di Ti dar= , i P) , D H e , , S 1 , 2 A : em É er g ; i ; g Amsterdam, 22. Dez. Niederl. wirkl. Sch, 662. 6% Span. 23%, en. n un e Morgen deutete die Times schon dar zu nehmen beabsichtige, um den leidenden Klassen zu Hülfe | von Jesuiten, geleitet werden, hatten der Geistlichkeit allmil| Msigen russishen Gesandtschaft ein Courier eingetroffen war, Wunsche, diesen neuen Dienst allen denen zuzugesellen, die Sie bereits 3% do. 405. Ausg. —. Pass, —. Zinsl. 75. Preuss. Pr. Sch. L

auf hin, indem sie die Verzögerung, welche die Annahme des Auftrages | zu kommen, die Kammer in Kenntniß seße. Der Minister des | so großen Einfluß verschafst, daß sie vor fünf Jahren si) (die Ankunst des Kaisers auf heute früh anfündigte, inden en Thrvde und Vaterlande. geleistet haben.“ D E 1 .—. T: uss. Pr. Sch. —. :

zur Bildung eines neuen Ministeriums von Seiten Lord J. Russell?s Innern gab die Versicheïung, daß die Regierung auf die traurige | solheu Höhe emporges{wungen zu haben glaubte, um als all ise von Neapel sich verspätet hatte, traf der hohe Reisende Nach dieser mit Beifall aufgenommenen Rede wurde die Session Antweorpeu, 2L. Dez. Ziusl. —. Neue Aul. 23 Br.

gefundeu hat, in folgender Weise erklärte: „„Lord John Russell hat Lage einiger Provinzen ihre ganze Sorgfalt gerichtet habe, weigerte | dende, den Ausschlag gebende Macht in allen politishen A/Müh etwas nah 4 Uhr im besten Wohlsein mit Gefolge hier | gon 1846 vom General Narvaez für eröffnet erklärt, und die Köni=- Frankfurt a. M., 23. Dez. 5% Mei. FLIÎ G. Bank - Actien p. ult,

vorgestern Abend Six R. Peel die Mittheilung gemacht, daß er nah | si< aber, indem er sh auf die Nothwendigkeit berief, worin die Re= heiten angesehen werden zu müssen, Der Sturz des damaligen ("F Terracina war der Kaiser auf päpstlihem Gebiet von den gin kehrte unter wiederholten Lebehohs der in den Straßen versam- | 1926. 24. Bair. Bauk-Actieu 722 Br. Hope 892; Br. Süegl. 88% Br. Iut: 595 {.

genauerer Erwägung der Lage der Dinge und der ihm sih darbie= | gierung sih befinde, eine Fluge Zurü>haltung zu beobachten, für jeßt | ten liberalen Ministeriums hatte in dieser Meinung seinen Or | begrüßt worden; auf dem ganzen Wege bis an die Thore melten Menge nah dem Palaste zurü. Folu. 300 Fl. 99% G. do. 500 Fl. 814. z. :

tenden Aussichten in seiner Abneigung gegen die Uebernahme des öffentliche Erklärungen zu geben. Er verschob sie bis zu dem Augen= | eines der vorfehteuden Organe der Fatholishen Meinung, das (aren Abtheilungen von Militair aufgestellt. Vor dem Palast Die Wahl des Präsidenten des Kongresses fiel mit 74 Stimmen Hamburg, 24. Dez. Fank-Actien 1620 Br. „Engl. Russ. 1083, d

ihm ertheilten Auftrages nur no< bestärkt worden sei und sih des= | bli>, wo dieselben, wie die Kammer selbst verordnet habe, gegeben Journal historique de Liége, hatte den unerbittlichen Feli, seinem Absteigequartier , stand als Ehrenwache eine Ab= auf den ministeriellen Kandidaten Castro y Orozcoz der Kandidat L N a D a R 117. 80. 3% do. fo cour. 81. 50. .

halb veranlaßt fühle, ihm (Sir R. Peel), wenn er das Amt wieder über- werden müßten, oder au bis zu der Zeit, wo er einen neuen Kredit | gestoßen: „Wer nicht mit uns ist, der ist wider unsz die Liberalen n der Bürger - Garde, welche heut durh Gendarmen abgelöst | der Opposition, Herr Pacheco, erhielt 58 Stimmen. Von den vier G los 22 U "6% Wei 111. 4% do. O S S. 702 naa,

nebmen und die Ansichten dur<führen wolle, welche zu seinem Austuitte | fordern würde, wenn die zur Abhülfe der Noth bewilligten 2 Millio- | Masse besiegt werden,“ Aber der Sturz der übermüthig ge"WS Um 10 Ühr Vormittags begab si< der Staats =Secretair, Vice-Präsidenten gehört nur Herr Salamanca zur Opposition. Actien 1606. Aul. de 1834 160%. de 1839 122%. Nordb. 1822. Glocen. 138. Mail. 1185. Lir. 1151, Pesth. 1065. Budw. 883.

geführt haben, seine und seiner Freunde kräftigste Unterstüßung zuzu- | nen Francs nicht hinreihten, Die Kammer schritt daun zur Abstim Partei war näher, als man vermuthete. Wenn die Wahl! | Lambruschini, zum Kaiser, um ihn im Namen des Papstes sagen. Auf diesen Antrag einzugehen, hat si< indeß Sir Robert mung über die einzelnen Artikel des vorliegenden Budgets und die- vorher in den großeu Städten si< gegen die fatholishe \Willfommnen. Um 11 Uhr fuhr der Kaiser im Gallawagen © Madrid, im Dezember. Nachstehende Handels-Bilanz der : E Peel geweigert, theils um nicht das Ansehen zu haben, als verdanke | selben wurden sämmtlich angenommen. erflärt hatten, so wurden dieselben nun immer entschiedener; M 1 Vatikan, wo er mit aller seinem hohen Range gebührenden Insel Puerto Rico im Jahre 1844 ist so eben aus amtlihen Quel- __ Die fünfte Wahlpredigt für die Pfarrstelle au der St, Mätthäi-Kirche er jcin Amt nur der Gunst der Whigs, theils um nit Verpflichtun= Der Geseß-Entwurf über das Kontingent des Heeres, so wie die tirten - Wahlen, Provinzial - Wahlen, Gemeinde - Wahlen spra)! Fhnung empfangen wurde, Der Geheime Rath von Butenieff | [en zu öffentliher Kenntniß gebra<ht worden : wird der Schloß - Prediger Herr Freiherr von Rechberg aus Puitbus am gen zu übernehmen, welche später Zwiespalt herbeiführen könnten. provisorische Kredit-Verwilligung für das Kriegs-Departement, ist von | seit 4 Jahren immer mehr für die liberale Partei aus, D! Me den Kaiser in den päpstlichen Thronsaal, wo außer dem Der gauze Betrag des Handels belief si auf 11,461,992 Piaster, “de d. M, um 9 Uhr Vormittags in der Neuen Kirche am Gendarmen Erst nachdem er diese Erklärung erhalten , hat \i< Lord J. Russell, | der Repräsentanten -= Kammer einstimmig angenommen worden. Ge- sultat der leßteu Wahlen und die daraus hervorgehende KonsWder Kardinal Acton gegenwärtig war, Die Zusammenkunft | oder auf 2,664,546 mebr als im Jahre 1843. Markt abhalten, a dem dadurch gewissermaßen die Verantwortlichkeit für die Fortdauer | neral Dupont hatte erklärt, daß dieser provisorishe Kredit dazu be- | eines ua< dem entscheidenden Minister - Departement liberale! \Füden Herrscher währte fast 15 Stunden, worauf die Herren des U A 1 log b des Jnterimistikums aufgebürdet worden, bereit erklärt, den ihm ge- | stimmt sei, die Bedürfuisse des Heeres für zwci Monate zu siheru, | uets ist bekannt. Die Hoffnung verschwindet set für die kat{iies dem Papste vorgestellt wurden. Beim Abschied des Kaisers Davon kommen auf die Einfuhr: 7 E Meteorologische Beo achtungen. wordenen Auftrag auszuführen.“ Dieser Ausführung aber stellten | und die Versicherung ausgesprochen, in den jeßigen Gehalt- und | Partei immer mehr, je den verlorenen Einfluß wieder zu gev"Wte ihn der Papst bis in die BVorgemächer, wo in Aller Ge- | aus spanischen Besißungen unter spanischer Flagge „(99,192 P. 51 C. 1845. Morgens | Nachmittags | Abends | Nach einmaliger sih sofort die bezeichneten Schwierigkeiteu entgegen. Die Times Sold - Verhältnissen nit eher eine Veränderung eintreten zu lassen, | Da wird nun auf einmal von ihr die alte Jdee der Unio! Wt eine herzlihe Umarmung erfolgte. aus fremden Ländern unter spanischer Flagge 4,918,797 » 68 » 95 Dez. 6 Ubr. 2 Ubr. 10 Vhr. | Beobadióms:

N Prinzen Heinrich von | aus fremden Ländern unter fremder Flagge 1,939,238 » 25 »

vom heutigen Tage schreibt Folgendes: „Wir zeigten gestern an, | als bis die Legislatur über die Veränderuugen, welche das vorgelegte | der hervorgesuht, um dadurch einen Theil der liberalen Partei, dil om Vatikan aus fuhr der Kaiser zu dem - leine 2,40 auberwerkfes glauben fönnte, Wn und später zu der Prinzessin von Oldenburg. Der Kaiser Betrag der Einfuhr 9,297,228 P. 44 C, | Luftdruck mili La “O ars 0/50 e . / é u ärme 5 .

daß das Jnterregnum zu Ende sei und Lord John Russell den Auf- | Budget biete, werde entshieden haben, no< au die Kraft dieses alten Z ü trag Ihrer Majestät, ein Kabinet zu bilden, angenommen habe. Se. Die Kommission zur Verbesserung der Lage der dürftigen Klassen | anderen Graction abzusondern, die jeßt ebenfalls den Sieg, "Wter dem Namen eines Generals Grafen Romanoff und will Die Einfuhr war im Verhältniß zu der von 1843 um 914,687 P. S S A : 40° m4 0,6) R. |moderiteme Ce M Lordschaft trat sein Amt, wie wir bemerkten, nah langem Zögern | hat ihre zweite Sibung gehalten, worin sie si<h mit der Frage be- | die öffentliche Meinung giebt , verfolgen und zum wenigsten ‘1! Min Jncognito behalten. Sein Aufenthalt soll auf fünf Tage | 77 C, gestiegen. Diiidiaia ad Saa 94 vCi ‘l blbdaieuai 0,003''Ab. an und übernahm tie Verantwortlichkeit eines Ministers erst, nach= schäftigte, welches die wirksamsten Mittel seien, um in den jeßigen | gewisses Gleichgewicht herstellen will. Die Herstellung dieser 1 sein, Heute früh sind zwei russishe Couriere, einer nach Auf die Ausfuhr kamen: : E üb L Roon. Niederschlag 0,029’ Rb. dem Sir R. Peel si geweigert hatte, die Gewalt wieder anzuneh- Umständen den Nothleidenden zu Hülfe zu kommen, Die Kom- zu preisen, is eben der Zwe> der Sqrift des Herrn de Dedm, terêburg, der andere ua< Palermo abgegangen. Ä t ; R l 1,166 889 1 ¡W., NW. NW. | Wärmewechbsel + 1,0° men wenigstens so lange bis sein Rival die Schwierigkeiten der mission hat einen Bericht an den Justiz - Minister eingesandt, wo=- | es auh an Versicherungen nicht fehlen läßt, daß die fath0} êr Kardinal Gizzi, Legat von Forli, is seit einigen Tagen fúr den spanischen Handel unter spanischer Glagge 1,1 27 Mil C. Woltiüikkig 2 NW. a + L,4° R. Krisis erkannt und sie zu überwinden niht die Macht gehabt hätte, | rin sie die Ansicht ausspricht, daß man sih möglichst der vorhandenen | Meinung dieser Union stets treu geblieben sei, Als der Orünber ird aber, wie man sagt, seinen Posten auf ausdrü>lihes Ver- | für denselben unter fremder Flagge . es H 4 . Tagesmittel: 338,23" Par... 40,6% R... —1,0° R… 87 yct. Nw. Wenn wir ret berichtet sind, so is es keinesweges unwahrshein- | Mittel und Wege für iebt bedienen müsse, um der Noth abzuhelfen, | neuen Union gilt jeßt, in den Augen des fatholischen Schriftsteller, * des Papstes beibehalten. Auch dem Kardinal Massimo, Legat für pen fremden Handel unter spanischer Slagge i O 0E » 56 Gh La L E lih, daß Sir R. Peel eine Gelegenheit haben wird, unter solhen | an eine Grundreform zu diesem Behufe könne man jeyt nicht denken, | Vandeweyer, der ihm wie dur eine providenzielle Fügung "MWvenna, is die Entlassung von diesem Posten nicht gewährt | für denselben unter fremder Flagge 4,008,246 G Königliche Schauspiele. Umständen wieder das Ministerium zu übernehmen. Lord J. Russell diese sei auf günstigere Zeiten hinauszuschieben. 14jähriger Abwesenheit auf den Ministerposten gehoben ersen M. : Betrag der Ausfuhr 0,204,764 » 23 » Sonnabend, 27, Dez. Jm Opernhause. 149ste Abonnements= hat die Schwierigkeiten seiner Stellung größer gefunden, selbst nah Die Eröffnung der Bahn-Arbeiten von Hasselt nah St. Trond | in dem günstigsten Zeitpunkte, als beide entgegenstehende b er Prinz Maximilian von Gürstenberg und der Fürst Felix von Die Ausfuhr war demna<h um 1,149,858 P. 37 C. gestiegen Vorstellung : Der Ball zu Ellerbrunn. (Dlle. Viere>: Hedwig von éiner wohelangen Ueberlegung, als er es anfangs erwartete. Jn gab am 18. Dezember Anlaß zu Gestlihkeiten, denen alle Civil- und unvermögend waren, ein Kabinet zu foustituiren, die beideis! vhe-Oehringen sind hier eingetroffen. und überstieg den Werth der Einfuhr um 947,535 P. der Gilden, als leßte Gastrolle.) Hierauf: Der Soldat aus Liebe, einer gestrigen Versammlung, welcher sämmtliche Häupter seiner Par=-= | Militair-Behördeu der Provinz und andere angesehene Personen bei-= | Prätensionen gegen einander abzuwägen und das wahre Sys . Betrag der Hauptgegenstände der Ausfuhr: Anfang halb 7 Uhr. i tei beiwohnten, herrschte so viel Uneinigkeit und so viel Zweifel über wohnten. Nach dem esten feierlihen Spatenstih und den ent- Vermittelung aufzustellen. Herr de Deter wird bei dieser ; S p F E M Zud>er-Branutwein, 6917 Bocoyen. Zu dieser Vorstellung werden Billets zu den gewöhnlichen Opern- den Erfolg einer Berwaltung, welhe, sogleich nachdem sie ins Leben | sprehenden Reden fand ein Bankett statt, wobei der Präsident der | gar nicht dur die Erinnerung belästigt, daß gerade p _ adrid, 15, Dez, Die Königin hat am heutigen Tage die Baumwolle, 528,916 Pfd., davon gingen 447,367 na< Spanien, haus-Preisen verkauft, E große Majorität mter ; fonzessionirten Gesellschaft, Herr Kennard, einen Toast auf den König | weyer no< vor einigen Monaten in der pseudonymen Sh À ; folgender Rede eröffnet : Zuder, 81,160,611 Pfd., davon 338,955 nah Spanien. Im Schauspielhause. 25e französische Abonnements-Vorstellung : e "aren Beistand Sir R. Peel's für sich paß es } ausbrachte und sagte: „Wir Eugländer lieben ven König wie Sie; | Herrn Dumortier si mit großer Energie gegen die Ueber ge Sh Lerren Senatoren und Abgeordneten! Während des Kaffee, 12,501,680 Pfd, davon 817,185 nah Spanien. Les mémoires dn diable. ziflbeien Wene E is, ob Lord John Russell nah einer | wir haben einen guten Prinzen verloren, und Sie einen guten König | spra, welche die katholische Partei fortwährend in se ebe der leßten Session verstrihenen kurzen Zeit- Abschnitts Häute, 651,812 Pfd., davon 515,595 nah Spanien. Sonntag, 28. Dez. Jm Opernhause. Mit aufgehobenem Abou= lu e e: E ráfte seinem Auftrage genügen oder den- | gewonnen.“ des politishen und gesellschaftlichen Lebens ausübe, Die ne éi e Veränderung in den Beziehungen des Königreichs Schlachtvieh, 4129 Stü. nement: Carlo Broshi. Anfang halb 7 Uhr, :

n wieder in die Hände Jhrer Majestät zurü>legen werde. Wir gung hat gewiß Herr Vandeweyer nit geändert, und seine ; eren Mächten eingetreten, Die mit dem heiligen Stuhle | Zu>ersyrup, 3,063,870 Gallonen, davon 2504 nah Spanien, Zu dieser Vorstellung werden Billets zu den gewöhnlichen Opern-

würden gegen Lord J. Russell ungere<t sein, wenn wir ihn nicht von 17 Brüssel, 20. Dez. Die Journale haben JZhnen hon die | wird daher au dahin gehen, den ausgetretenen Strom e A “gy Unterhandlungen dauern fort. Die Ratificationen des | Taba>, 6,358,778 Pfo, haus-Preisen verkauft, : af / fte betrugen 1,261,989 P,, oder 179,788 mehr Die Abonnements-Billets bleiben bis Sonntag, den 28sten d, M,.,

denjenigen ausnähmen, die gewöhnlih dur< Bedenken und Zaudern | Nathriht über den Abschluß des Handels-Traktats mit Frankreih mit- | Bett zurü>zuweisen. Die Jdee einer neuen Ünion halten ¡mun Wi aiser von Marokko geschlossenen Vertrags, so wie des Die Zoll-Einkün Mein jf als im Jahr 1843, Mittags 12 Uhr, reservirt,

Gens E _Se, Lordschaft ist bemüht gewesen, sih von der getheilt, und das Journal de Bruxelles, das hiesige Organ des | Chimäre, und sie wird bei den Häuptern der liberalen iang fit de, Friedens- und Freundschafts-Vertrags mit der Repu- Prüderie der Faction zu emanzipiren und sein Kabinet auf der inisters der auswärtigen Angelegenheiten, Herrn Dechamps, ver- | vor Allem einstimmen, feinen Glauben und feinen Anklang bi nd in der Zwischenzeit ausgewechselt worden. Ein uner- An geprägtem Gold und Silber wurden eingeführt 350,229 P. 25 C, Im Schauspielhause. 214te Abonnements -Vorstellung: Mutter

möglih breitesten Grundlage zu bauen, so daß es in jeder Hinsicht | sichert, daß der Traktat viel günstigere Bedingungen als die frühere | Man sagt, daß in kurzem von liberaler Seite eine Antwort al » M5 » ausgeführt 106,954 » » | und Sohn.

Die führte eín führte aus

zum Betrage von für 662,367 P., 1,087,518 P. 128,031 » TT7T,401 »

»

"i mnzeort antragen teren ement T cen C I d: m f: 1

Bi E R R 209 Tar T P P Rer M F K EN ti U LAS L

Lt E

e

a

L n Le

E

P L B R M C R E O I S N S R N I D D T R A R E A D) Lt P R d

7 Zufall hat verhindert, den fürzlih mit der Republik

D ICTET T! E E s L E A E MTE A I L a Mi R A E Q E S SRES E O C: i S IE L O E E L (E SIAS A I ti Eis I Ss i Lat H LE S 4: s O EERE