1902 / 1 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

{77987} ® nuar 1901 ein Guthaben von 494,07 Æ aufweisenden | in Thalheim, u. der gest. Wilhelmine Vogel, geb. | Vormittags 10 Uhr, bci dem unterzeichneten Ge- Lt. ergangener Anzeige is der von uns für Herrn | Einlegebuchs Nr. 4891 der Sparkasse zu Vegesa>k Gberle; 1872 von Thalhèim aus na< Amerika ge- | rihte anzumelden, andernfalls festgestellt wird, daß gering Marktt S Ernst Friedrih Gruubacher, Tapezierer und Deko- | hiermit aufgefordert, das bezeihnete Einlegebuch | reist und seitdem verschollen. _Antragstéllerin : die | ein anderer Erbe als der Fiskus niht vorhanden ift. Verkaufs- ei bebt 1 rateur in Stuttgart, über die Police Nr. 97 356 | unter Anmeldung seiner MNechte auf dasselbe späte- | Schwester des Verschollenen Luise Bertha Wurst in Friedberg, den 23. Dezembér 1901. Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner Menge für urh ausgefertigte Pfandschein Nr. 238 Q. verloren ge- | stens in dem hiermit auf Donnerstag, den Thalheim. O S Großherzogliches Amtsgericht Friedberg. : t gangen. E Inhaber Meles Hfandscheins wes. E de E Ae IAUNRERs f Uhr, Lee f 2) V Her August Hermann von Ab- [77571] “Aufgebot. niedriaster öster ; mit aufgefordert, ‘seine Arsvrüche in Bezug hierauf | dem mtsgerihte im ( ZE Rg e hierselbst, | statt, geb. am 2. Aug. 1850, Sohn des gest. Johann |** j Mb a f Gu oaera kater drigl | niedrigster | hôhster | niedrigster | höchster [Doppelzentner inuecrhalb dreier Monate, von heute ab ge- Obergeschoß, D O Nr. 73, anberaumten Auf- Nicolaus Preiß, Fürstl. Oberförsters in Abstatt, und der 1 A L E 7 E A S d rechnet, bei uns anzumelden, widrigenfalls derselbe E ENE dem Gerichte vorzulegen, widrigenfalls | gest. Christiane Elifabethe, geb. Walz, das. Jn den 1 n &uae 187 1 für todt erklärten, ‘verst late in Gemäßheit vom Punkt 15 der Versicherungs- | dasselbe für kraftlos erklärt werden sfoll.“ 70er Jahren von Abstatt aus nah Amerika ent- Rofine Schulz ‘anf efordert, \pätest a dir 31. Ok- Nohh: Hafer. bedingungen für nichtig erklärt werden wird. Bremen, den 19. Juli 1901. | wichen und seitdem ver schollen. Antragsteller : der tober 1902 »Î Ge 14 übr ‘bes dém! uibéra Schneidemühl . . : S O0 N 13,00 13,50 1350 14,00 | 14.00 9; c : B den 7. November 1901. Der E eiZer g Amtsgerichts : ; Abtieet, Hugo Preiß, Eisenbahn-Erpedient a. D. in zeichneten Gerichte ih zu E widrigenfalls ber i : ° E Q I e 2 | E S B % ( | ‘At . j 2 1- i Marburg, Sekretär. statt 4 tka ata E E A 18,20 18,20 18,50 18,50 18,70 18,70 i h 5 ; llgemeine Rente Capital- Cal j Veröffentliht dur Autsgerihtsfekretär Niclaus. Nachlaß dem ih me ldenden und legitimierenden reslau . E 12,70 13,20 13,40 13,60 13,80 14,00 ; ; : ; und Lebensversicherungsbank Teutonia. | [6902 B Aufgebot. Grben, in Ermangelung dessen dem Fiskus ver- i Ÿ Sth. s A 1300| 13/20 13,30 13/50 13/60 | 14/090 ¿ S ¡ i 9 Der Sanitätsrath von Brinken hier hat das Auf- | [77597 g s abfolgt werden wird, und der si<h meldende Erbe ' i ' Dr. Bis<hvff. Dr. Korte [7 | Aufgebot, R j í N 11,90 12,40 1240 | 1290 12,90 13,40 ; L : s A : f gebot des Abrehnungsbuhs Nr. 1235 des Vorschuß- Nuf 9 8 Sd Ndolf Geiáler alle Verfügungen des Erbschaftsbesitzers anzuerkennen / i; / | / i [55593 Y Auf Antrag des Schuhmachers Adolf Geisler aus l Glogau S S 14,10 14,10 14,20 | 1420 | 14,40 14,40 35 49‘ 14,10 24.12. Su Ger hege LABNOE, id Sparvereins zu Blankenburg a. H. beantragt. Langenbrück, als Pflegers, wird der Kunstweber | schuldig, weder Rechnungslegung no< Ersaß der “R S6 : 12,75 13,00 3E 10000 | 13,75 | O0 ¿ : j h i R e A rar Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, Gottlieb Jrmer aus Schnellewalde, welcher vor | Nußungen, sondern nur Herausgabe des no< Vor- Schönau L Kaß bah. S E R 12,40 12,80 É 13,00 | 13,20 || 13,40 13,60 Ä s Ô i 1) pee Po Leue Karl Pieper zu Helmstedt, spätestens in dem auf den 10, Juli 1902 über 40 Jahren von ‘dort verzogen ift und seit dieser handenen fordern fann. Neustadt O.-S. : e j 12,60 12,80 O 820 | 1340 | 13/60 3 D 12,80 , 12. : 4) eer Kinder H C a Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeihneten Ge- Zeit nichts mehr von sih hören gelassen hat, viel- | MRogasen, den 21. Dezember 1901. Sälbersladt E A 15,00 15,30 15,30 O 15,70 16,10 : ; j i ; c Pie Chefrau des Arbeiters David Severin, Lina, | rit anberaumten Aufgebotstermine feine Rechte | mehr verschollen ist, aufgefordert, jih spätestens im Königliches Amtsgericht. Eilenburg A S 1475 | 1475 800 15,00 | 16,00 16,00 x i; L eb. Pieper, in Helmstedt, E anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigen- | Aufgebotstermine den 25. Oktober 1902, Vorm. | [77487 9 E Rer N 1020 15/00 15,60 16,00 | 16,20 17,00 ¿ i: j i j b. der r Friedrich ae Der Murp d falls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. | 11 Me, bei dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer 4 as Vébruze 10 TeS Löhsten die am A E : e 14,40 1440 | 1300| 15,20 | 0/30 LODO 200 3 08 15,40 15,50 L T ILAIE NEO ENEINIEBETS DAUL LLUMP, Pnng, | Blankenburg a. H., den 25. November 1901. "Nr. 3, zu mélden, widrigenfalls seine Todeberkläruna.| a K M SeLUaL e S 1 Rad Paderborn . . ; A N 500 | | O 3 7: 5 77: g! 2 | 9819 : geh. Pieper, zu Helmstedt, Herzogliches Amtsgerid ; L N 9 6. Dezember 1836 in Döbrichau geborene, in Löhsten E204 0 1604 | 1581 | 28.12. E s Pigjer in Revpils bet n e iu Ta ih G de Lx t Baer wobnbaft gewesene unverebelidhte Wirtbschafterin Limburg a. L. . A E A E 9 c c pol Has : See beta in Schlesien, : \ : EVEN ODE E E O OS Wilhelmine Hofmann ohne Verfügung von Todes- Goch . Ry 15 50 | 15, 150 || 15.75 H Ï | 2A | Re0 „20 Q Tr Ae 14,74 A es: 9 das Aufge bot O Dolire V UT 62 0 der Hannover- [77984] Aufgebot. ertheilen vermögen, au fgefordert, spätestens im Auf- wegen und ohne Hinterlass1 ing Von Abkömmlingen. Neuß . L I: -| 9,090 | 9,19 | B HA t d Le 4 G R | 24. 12. | den Lebends-Versicherungs Änstalt_ in Hannover vom Der auf Heinrih Gombert, Meßgermeister in gebotstermine dem Gericht davon e zu machen. gesto rben. Jhre Eltern sind ver am 5. Januar 1851 Der. : s N 15,40 E R eo 16/40 | 16/40 v E A j 26. Junt 1874, enthaltend die Versicherung des Lebens Sulzbach b. N EEN genogane Wechsel über | Neustadt, R L ‘as zember 1901. | in Döbrichau verstorbene Hüfner Johann Sottlieb Giengen a. Bre S i L | G R F 4 C 5 1 a0 “aa oi Ae \ der Fran Auguste Louise Pieper, geb. Cuny, zu | 200 M, datiert Vorscheid, Kreis Merzig, den 5. No Komtglihes Umtsgerit. Posmann und seine am 12. Februar 1882 in Wali e enz 15 I r A 14,60 | 1880 9 R 14,67 14,88 | 24. 12. : Helinltèdt, mit 100 Fh Ln L 7 (Gunsten des vember 1901, zuleßt von W. Schommer indossiert 7756 5 Döbrichau verstorbene Ehefrau Johanne Friederike E, C N O en 9,00 I 15,30 15,30 15,40 15,40 104 A 15,23 15,05 | 24. 12. . E a | 2 auf (6. Müller in Neuerburg, Neg.-Bez. Trier, wird [77069] „Aufgebot. Hofmann gewesen Bon deren Abkömmlingen S M E | 13,70 | 14,50 0A \ Î i: | [ Inhabers. Der Inhaber der Urkunde wird auf- | x R daes, N Das Aufgebotsverfahren zuin Zwe>e der Todes- | S L R t E j f Nostok : | En | Bl 7 p - » 9 F x | y Í fordert, spätestens in dem auf den 7. Mai 1902, | hiermit zwecks Kraftloserklärung aufgeboten. Auf- | „7; E E I A welche die (S$rben der Wilhelmine Hofmann geworden, S O Ore A o oe | 14,50 14,60 14,85 15,30 4 007 4: 15,01 15,05 Ie gefordert, \pätestens in dem au fs e P'debota d Vosblirinit den 22. S erklärung 1st eingeleitet gegen Bud ho H L Rad t Marie Thexese E N | 1390 | 1440 | 14.50 15 00 900 2A 14/30 1459 Mittags 12 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte | 0e »otôtermin „wir eslimmt auf den 22, Sep- 1) die Brüder Karl und Friedrich Werner aus sind die Stämme der Amalie, der Marie Thexesc E R. 14,00 1400 | 1400 1260 15,00 15,00 A - j E in Hannover, Am Cleverthor Nr. 2, Zimmer Nr. 26, | tember 1902, Vormittags 10 Uhr. Der In- | 3,„(kmannödorf, in den 50er Jahren na< Amerika | Und, des Johann Karl Hofmann ermittelt. Ueber Ee 13,50 1350 | 1430| 1430| 1560 15,60 ; : : S anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzu- | haber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens im | ausgewandert und seit den 60er Jahren verschollen, | ri Geschwister der (Erblasserin, Friedrich Gustav D N 14,00 14,00 Do Eo 5 : 14,60 14,67 | 24.12 i melden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die | Aufgebotstermine seine Rechte bei dem unterzeichneten | „uf Antrag des Abwesenheitöpflegers Ferdinany | Hofmann, geboren - am 10, Februar 1830 in - Scar S / | 1500 15/50 15,75 16, 00 1 300 : L 15 38 15 47 0410 . Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. (Serichte On a s Urkunde T ER Metner in Dreba: E C und Traugotl Ren D Om ENA, ¡6 8 i 2 Be ad ; So 5 Oktober 1901. widrigenfalls deren Kraftloserklärung erfolgen wird. a R oren am 23. Juni 1841 in Döbrichau, ift bisher Bemerkungen. Die verkaufte Menge lab auf volle Doppelzentner und der Verkaufêwerth auf volle Mark abgerundet mitgetheilt. Der Durs{nittspreis wird aus den unabgerundeten Zahlen eureret “_ nvinigliches ekt 00 Sulzbach, den 21. Dezember 1901. Me D, 6 nichts bekannt. Diese beiden, oder wer durch sie Mit- Ein liegender Stri (—) in den Spalten für Preise hat die Bedeutu d \ h i j unab, Fonlgliche 8g O: A U D . Gottfried Erdmann Röhnig bon hier, deboren | 2 ciu, e Œ»klasferia Midialadtae A g ) eutung, daß der betreffende Preis nidt vorgekemmen ist, cin Punkt (. ) in den leßten se<s Spalten, daß entsprechender Bericht fehlt. [54851 Aufgebot Kgl. Amtsgericht. 2, am 29. Dezember 1830, im Zabre 1866 na< Amerika | erbe hinter der (r lasserin r rp Hofmann L i: x E A L E E L worden ist, werden hierdur< aufgefordert, ihre r : hrer Wilhelm Linder, früher zu (Slarts- [76774] N Aufgebot. ausgewandert und seitvem verschollen, A Z Gibrete. damit rie s od O eilten S UEE weier bei Kehl, jeßt in Teuenbronn, Amt Triberg, Auf begründet befundenen Antrag der Frau Frie- h, Johann Heinrih Louis Röhnig von hier, berücksichtigt werden können, bis zum 7. Mär Kommandit-Ge esellcaften auf Aktien u. Alktien- Gesellsch. beantragt die Kraftloserklärung der guf den Inhaber | derike Anderst, geb. Meier, zu Heidelberg, die ver- | geboren am 9. Januar 1837, im Jahre 1868 nah | X 1tg E E 7 b 5 . : » n-Gese

d C IYE BAOO ho Nta ais C E AIE L R 16 ad B E L 4 19 : 1902, Vormittags 169 Uhr, bei dem unter- . Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. . Erwerbs- und Wirthschafts-Genossenschafte lautenden Police Nr. 103 409, die die Deutsche loren gegang: ne Stadtbuchschrift übel bie zur dritten | Amerika ausgewandert und seit 1870 verschollen, ¡eineten Gericht, Zimmer 8, anzumelden J Unfall- und Snvaliditäts- U. Versicherung. Niederl : N ' Ie 1<zaften. Lebensverficherungs (Besellschaft zu Lübeck auf sein Nubrit 81h ir. l] des Hauses Ir. 246 Des Stadt auf Antrag tes J! i<laßpflegers der Bríider Nöh1 iq S Co G , Neiembor 1901 9 . Verkäufe, Verpachtungen, V erdingungen 2. 4 ) tederlassung 2c. von Rechtsanwälten. Leben ausgestellt hat, mit der Behauptung, sie sei | buches für Sternberg C [1 Ed, L R L Vorri

O E e E ET P e T per De LLEE i e E E Lee I E

S PE E AC a Ne bare; Ei E R

E S Pte T

¿ Untersuchungs «Sachen.

für den Schlachtermeisten Helmrich hier t CZA Bank-Ausveise. i c Mai = 4.4 iet j i E ; Köni( liches Amte gericht. B S 1 on M ) x ihm abhanden gekommen. Es ergeht daher an alle, | J. Nuest zu Sternberg mit Zinsen zu 44 %%/ ein- 3) den Bi lcvel rriedri<h Hermann Thiele, g Verlc osung 2c. von SEONPAe ten, j . Derschiedene Be efanntmacungen. a rc apt Mi : i j 7 it i / i

1) Untersuchungs-Sachen.

| [77554] Steckbrief. 2 A Czyzewsfi g E A Landwehr- Gegen den unten beschriebenen Schriftsteller A C T ate egen No N, Wid QUE Srund

|

|

Y

S die cin Recht auf diese Police beanspruchen, ihren | getragenen 900 b, welche Forderung nah Ausweis | boren am 11. Januar 1854 in Neunhofen, Anfang S DIL S 62 (O E idi a L G a Seim En nid Sva Anspruch unter Vorlegung der Police bei dem unter- | der überreichten Zessionsurkunde auf die Antrag- | der 80er Jahre nad Amerika ausgewant ert und seit j Aufgebot. [77618] "Bertilkika: g elterlichen Gewalt ihrer Mutter, der Wittwe 41 O/oige 2 : 0 | | | |

0 1 In der Untersuchungssache gegen den „Rekruten -

ichtlih bestell Pfleger liber ber tal af des am Ml 4 q) : l lo, G Zimmer Nr. 20 stattfindet, anzumelden, widrigenfalls an der obgenannten Stadtbuchschrift zu haben ver- | 4) den Handarbeiter Louis Hermänn Stiegler, | 31 (gust 1901 vi ite rbenen Partifkuliers Joachim D durch den Auktionator (Georg Nütten zu Litt. E. à A 100, ir. 44(9 die Police für kraftlos erklart werden wird. meinen, aufgefordert, diese Ansprüche spätestens in | im Jahre 1851 in Werdau geboren, zuleßt hier | Ludolph August £ n L ¡ hat das Auf- pen, die fbrige n vertreten auf Grund nol tarieller ] __II. 49%/gige Pfandbriefe. Lübe>, den 3. Oktober 1901. dem auf Mittwoch, den 26, Februar 1902, | wohnhaft, im Jahre 1876 nah Amerika ausgewandert ot zum Zrwoe>ke der Au <lie ing von Nachlaß- Voll naht bezw. als Pfleger der Erben, zu 7 a. und Litt. B. à A6 1000,— Nr. 70062. Das Amtsgericht. Abth. \ Mittags 12 Uhr, auf dem hiesigen Rathhause | und seitdem vershollen, auf Antrag ves Abwesen- | aläubigern beantraat. Di 1achi af ¡läubiger werden l durch d en Gemeinde-Empfänger Wilhelm Kellings Litt. D. à X 200,— Nr. 32555 77867 90951. 54853] Aufgebot anberaumten Aufgebotstermin anzumelden, widrigen- | heitöpflegers C. Böttcher hier daher a ordert, ihre Forderungen g den er- zu Hüls, ha as Aufge bot der angebli verloren | Litt. E. à Æ 100,— Nr. 13568 44526 51553. A er 3ffetier August Friedrich Franz Gosämaun | falls die Kraftloserklärung der genannten Stadtbuch Die vorbe: i<hneten Verschollenen werden aufs | wähnt ‘adl ivátei tem auf den J s gegangenen, auf den Namen des Rentners Engelbert | I1T. 37 0/6ige Pfandbriefe. i L erin h A As ius bie: Veeties rift ecfolgen wird. gefordert, sich spätestens in dem auf Donuerstag, Vormittags 11 Uhr, an Untersuhungs-Gefängniß hierselbst, Alt-Moabit 12a., [53] Veschuß. Davids zu Hüls lautenden fünf Prioritäts Aktien Litt. A. à M 2000,— Nr. 898. Nr. 111 452, die ihm die Deutsche Lebensversilerungs Sternberg (Mekl.), den 20. Dezember 1901. | den 10. Juli 1902, Vormitiags 10 Uhr, | gese j i n und zwar abzuliefern. | 1) Der Funlier (Sarl riedrich Schories der ätt. B NE 0460, 0461, 0462, 0463, 0464 der _Litt, B. à M 1000, Nr. 9560 25644 27816 Gesell ed ¿u Lübed> über ine ß ital f rsicherung Der Magistrat. vor dem unterzeihneten Gericht anber umten Auf- | na< Grund und SBegensta: N orveiöstide sind in Berlin, den 28. Dezember 1901. | 9. Kompagnie, geb. am 28. September 1870 zu | ngesellschaft Bergwerksverein Friedri < Wilhelms: | 47960 111528 bis eins{hließli<h 111540 120540 N 000 4 aua stellt bat Banden rekommen Tei N gebotétermine zu dee wibrigenfall do Urschrift oder Abschrift beizufligen. Die Nachlaß- Der Untersuchungsrichter | Snsterburg, E : | Hütte zu Mülheim a. d. Nuhr über je dreihunde rt | 125054. Mit Antráa des M eten ergeht N 2 aket ibe HGLEO ] S Bos. E erflärung erfolg n w wird. In le. 1 Auskunft | gläubiger, welche sich nicht melt fönnen, unbeschadet bei dem Königlichen Landgerichte 1 2) der Fühllier Simon Joseph Grün der 6. Kom- | Varï beantragt. Der Jnhaber der Aktien wird auf- Litt. C. à J 500 Nr. 4826 10497 18364 nkaber L Wolice vie Aufforver ug, seine Me bbs ohne Stand Vis Slber R wohnende Ie | iber Leben der V Gel nen zu ertheilen | è tehts, vor t rbindlihfeiten aus Pflicht Beschreibung: Alter: 35 Jahre, Größe: 1,60 m, | m , geboren am 14. November 1879 zu Krummes- efordert, [pate}tens in dem auf den 10. Juli | 26879 33415. âtestent a M itacbaiorinl s E Mai 1902 S amue l Sd ell, jeßige l Ie u i arl 'orns, 2 eler | vermögen, erg E d [ufforderuna, \vätelten in | theilórediten. Nermädituti nd Auflagen berú>- Statur: korpule ent, Haare: dunkelblond, Bart: | rück, Kreis Aachen, _ 1902 e, TOnmitinns 10 Uhr, vor dem unter- Litt. D. à A 200, tr. 9384 11121 23131 Vorm. 11 ill e, im Zimmer Nr. 20 anzumelden geboren e O AMUevo: ( orf tpeten- Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige zu erstatten sichtigt zu werden, 1 e 5rben nur soweit dunkler Schnurr Augenbrauen: dunkel, Augen : ad l und 2 vom Füsilier-Regiment Nr. 40, zeihn Gericht, Zimmer Nr. 13, anberaumten | 27675 27676 34684 36852 75236 79316 107360 ind die Police E iaecnfalls Ne für fraftios brief es Üb Blatt 3 1 An von Glberselp Stadt | Reustadt (Orla), am 17. Dezember 1901 Befriedig verlangen, als si< na< Befriedigung dunkel, Nase: gewöhnlih, Mund: gewöhnlich, | 3) der Rekrut Anton Jung, geboren am 1. Juli | Auf zebotstermir seine Rechte anzumelden und die | 108603 109399 112864 139483. E iten N ano Bo la E 943 bt [11 Vir. 4 au dg Grofßiberzoal. S. Amtsgericht der nit a blofienen Gläubiger noi ein Ueber Gesicht : rund, Gesichtsfarbe: gesund, Sprache: 1877 zu Freund, Landkreis Aachen, | Urkunden vorzulegen , widrigenfalls die Kraftlos» | Litt. E. à M 100, Nr. 4598 4748 10458 Lübe R E = ftober 1901 eigenthum der Eheleute Dah er Kar Walter ul en - x vratebd ror MDLS Caêtot 16 Tbeilung deuts. Besondere Kennzeichen auffallend forpulent, | 4) der Rekrut t Johannes Albert Wilhelm Crause, erklärun der Utttien erfolgen wird und damit auch | 19930 28840 30221 57032 57643 72490 und 72647. E Amtsgericht 1 Frau Alwin } eidtmann zu Slberfeld für den | [77486] E Aufgebot. i 4 Nadlafsea get i R D uy trägt Kneifer | gebore n am 2. eau E 1879 zu Herzberg, der Anspruch aus den no< nit fälligen tvidendens- ! München, den 1. Januar 1902. Wo 4 1 evi NTIeur 7cTt n- 41! 1Tme!t ragenen ( au C (an } l :

41 j Bod.-Kred. Oblislitmés: zeihneten Gericht spätestens im Aufgebotstermin, der | stellerin üibergeg angen ist, für kraftlos zu erklären, | dem 11. November 1887 verschollen, auf Schwengers, Karola, geb. de Baers, zu Düsseldorf, r . à M. 1000,—- Nr. 4071 14898. b

Antrag c Kaufmann Karl Da nebura als zu 1 bis 5 infl. vertreten auf Grund notarieller Litt. D. à 6 200,— Nr. 9411.

ain 5, Mai 1902, Vormittags 11 Uhr, im | werden alle diejenigen, welhe Ansprüche und Nechte | det Abwesenbeitépftea rs Pfeil in Neunhofen A L der Ó 5) » 2 x

Giesebrecht, geboren am 14. Juli 1866 zu Danzig, | de! SS 69 ff. des Militär- Strafgeseßbuchs sowie welcher sich verborgen hält, ist in den Akten Ld i L

N: 10583 O01 “vie Untersuhungshaft wegen der Beschuldigte hierdurch für jahnenpana ertlärt. T A R te ersi C y dringenden Verdachts der Untreue verhängt. Es Bromberg, A Dezember 1901.

e j sf wird ersuht, denselben zu verhaften und in das | Gericht der 4. Divifion.

r;

der S8 356, 360 der Militär- Strafgericht tsordnung

>S

i j L < L 4 Ç f 4. C 2 i î F L x ny s - p É M E rrecbento Í » gp »{ cs Pf ibttheilé pp Ef j ) der I trut Yar 9 bold Di oh E cheinen rlôöîchen wird. : : 844 yZ Aufgebot. (&lIftaulent und ri LeHiautbrel8 net U- In LZuaßocom Bat i 1traaî 10T 1 u [77620] K. Amtsgericht Eßlingen. g V eL Vretrnt eas Net hold Dietze, geb. am en S L | Die Direktion. N «) Fan tar 1900 gegen | +9- April V zu Breslau Ui CcIn, HMuyr, 1 n 1 1 E j y richt +7tr#,7 -_ H ü UTUHTI î d S e j D c { v 00 "1 F Ly 1 1 Y fr 9 V 4 F F D “+ ry f - Ï E “l 5 B s m 19. Dezember 1 uy oe R i Aa I der Rekrut Arnold Wageuplat boren am | gliches Amtsgerich | Befanuntmachuug. chast zu Lübeck auf dat des Kaufmann ¡cob } aufgefor t i | zuleßt wohnhaft _uat; m Jak Gu irE i den a eriobEnbler Di 1849 zu Kopenhagen geb. P s 1U gest tellte Police Ir. 96 095 t tember * » 902 „Nachmittags P ent einem (uts ter irnätelbe î der Un > TUne 9, E s s / 0 ; Ee r a 6 Ten ho ! laît 7 j beit r è k : Nmtôaeridtäaefänanit f ) der Rekrut Oskar Stephan, geboren am | (1 G Aufgebot. N geben wir hierdur< b-fannt, daß fólgénde Aktien am 24. Dezember 1892 ich ) nigstr ¿ von 2 i rbeit, für todt flâ T / E 9 . Apri 79 zu Meerane (Sachsen A antrag der Ultiendterbraueret ohlis 1m | unterer Gesellschaft, und zwar Gesellschaft gegen Aushändigung eines Deposital- | Zimme inberaumten Aufge botstermi leine | bezeichnet rid [ rod aufgefordert, "ih ad 3 1 m Landwebrbez 5) Letpztg-@ 18 *ertreten dur di trettoren Nr. 86402 über je 1200 . ¡eins verpfändet leite anzumelden n bi Urfunt orzulegen E V Âl k Juli 1902, ad em La: brbezirk Aache } _ i L R OA i « c nd . 4332 über je 600 M icjer Depositalschein ist abhanden gekomtuen n idrig nfall Î aftli rflarun der kunde | Mittags 12 teri t s pz Cöln, den 28 mber 1901. ver Kl tftlose rilarung solgender auf die Inhaber | sammt Talons und Dividendenscheinen pro 1898 {uf Antrag des Berficherten « ch hierdu < an den |e en | Gericht f imt der Todes- K. Amtsgericht E Sftingen. Köni lies Gericht 15 flà [ n An | erflärung holl j fa L G D Bekauntma ung. s. Gelta Lot Quiliae h E On E h e » atn Ms G not atel Es E G x Í y L E F ruf Edenës, x Musketier Gerb O 19 I I] u 0 L v Let Delpzig m „ebvruar 18 é, Dresden, den 2. Januar 1902. m Aufgebotstermin vi Mai 1902 , Vorm. rROO7t.1 | C j cl rm é l [- | Legt ongart in Zilentorr ¡351 nah ber 1865 in | Der Pusketier ( ard August Weber 11., zur | 1, A s 159 AR ; 7 7, 2 : C ¿ Ca Uke bal t Le A R véten WBerldite ait, | (99975 : 9 | H wars P Gs E E, D e er : / A File 1 oberan im ispohition der Ersatz-Bebörden, Bezirks-Kommandce 5 u R59 her fe ved ; » i; ¿ Dresdner Bank. : A ae E R er Vandîother einri< Ketktent it 0c E E P as j fp E i z u l In, geboren am 16. Novemkt D m Deut [es E N s r lar 4 I L un DOT ZULEY 11 ¡al t da 1faebí bozüalih t Cnt trie! A us 08 E as B

| schen rGMorunaa. Gh beb { [ ; ; dl Mrhoit T T Aida bele red DHermaininc u 19ia De emä

Grneuert wird der am 1: q L * s

U 1 Dorn hov us S ' ri! p A > Dil îe: n MNriea Jeusen erlassene Ste>- | 24. Vezembver 1879 zu Aachen, f AU ri von F T P Hande l8gesebuchs Hülsen in Brieg 2 ' IEL, 2 / / cid! ' E Mon hir e is B $1 L L J L werden bierd durch für fahne Ï flüchtig erklärt PRREE s Hou ; r erveisuhrung 1nd 4 ind Nr. 4332 ül x A Onlgli L C \ Umon E R REEA Ly SOLY'Las “Lt L & ULi nIgoe. Den lSDCTIgen Besitzer abbanden aectommen 1nveiannten 7 abi es €Do eins Au Elberfeld. ¿1 mt j j n Í ; [helm der am 10. nuar 1900 erla}jfene | ¡=->-.- aäatttenbterbrauerei Goblis, vormals Aktienbierk j

melden, auch Een fär

mri [f Fur tr le m $ t Be J j HerzionaltWen Amt rich Tbedinahauf m 18. Mai f L E j 74 ; , _. „Sea anns. | i “SUkeL ftober 1! Derzoglien Amlsg Leon h B liches Amtsgericht ; \&bcllen Welk Zéhütteler i werdon auf. nahme auf $ 367 des O Dandelsge!epy- Das aneridh ktl j , nal n V1 L : : ü 5 ddt ollie ] t ves Totes d ordert Recht i dem unterzeicneten At ta buches veröffentlichen wir na hste hend das Verzeichniß 95 A: Ü f b c De A E DA: Bee LED UMIE SUN2 5 porget (9 Nuf e ird ber 31 tber 1596 t : Ubr Sodwensluchts-Geklärung. L g richte spätestens i uf Donnerêtag, den derjenigen Pfandbriefe unfer: Ér deren Verlust i i t A fac at R D o von 16 sür rüdständi aufgelt d i tär Lana? in Sébrvari f kat èr2at “Conti dlé intersuWungs/awe gegen den Musketier | 26. Juni 1902, Mittags 12 Uhr, mnberaumt el uns angemeidel worden N Anft M geber pet e don Bervunoroi o See T E E de lGjollenen RKupve ot De b Friedri belm Braun der 3. Kompagnie Infanteri A facbotst ermine aniun Urkunt A erie 3 Lit 2 6362 à 34 9% über A 100 Selellchaft zu Lübeci auf das Leben de renner ab in halbjährlichen Kalendertermin ju entri Y s, alé Scbn der Ebeleute Bôtt bann | 4A Aues<h! neen )a SFerdinan j ç E met E Ae s D Graf 738 e ¿ ; 14 à 31 0/, 100 erwalters Ferdinand Augu Küter in Berlin | tenden Zinsen, tü>zablbar Monat 1 Kündi P E L Ne y x 4 «a ; y P) y G tue t N O nl Ten raTti Lat j P 996 ? L 0/, : 100 186 tellte Po ce Nr ( ist am 1! i Novemkber auna, ür en Pferdebändler Heinri MNattfelt g / gr A ft "e ber ; T h E ment i Ï : Haubs, U Leipzig, den 2 » ftober 1K . l . B -- l: Î Is "14 | 000 Y P m P UOEs A I 118 du nte "T - : ° a tf da ori dad Ls j Á G6 VGOD ù 34 9/, 300 etl 4 292 i ) D T h y S tbekenbri wir fordert ¡test 1 Auf- | späteït in tem auf ì ! Grumbach, 2). 2 8285 à 34 0 A N zte met deg Le N LFTTW zebotstermin am Donnerêtag, den e 50 mittagë 10 Uhr, r un unterzeidoneten Geridht Kêmigl iches 10087 à 31 0/4 200 Cz Jauer G E L err PieT- | 190A, sein te bei dem unterzeichneten Gericht | „„koermemton Auf Í 2 350 ¡4 0 O our) an den unvelannten Zndhadber des cfital- | ¿mumelden 9 380 à 316 0/, 1 009 ber dic Aufforderung | l 164 D 200 en „pätestens in dem Aufgebotstermine »G3 ? 0 100 . Mai 1902, Vorm. 11 Uhr, um 1m Thedinghausen, Ì 2370 à i 000 ei dem unterzeichnete n Gerichte anzum ider Herzogliches Au 0 U Ot irtunde vortuiegen, widrigenrali die?clide Ztoinhasé tr 2 dei palester i LE E S M O N A 0iCs E! Ben U ag Steint Beeinderi e ry 7 Do « ‘) L Ÿ Ä Ä ivCc va LL L A L G 1902, Vormittags 9 uhe, ; [1 B : 9. ; Juli 1902, ‘Mittags 1 2 Uhr, ¡72 { Ì 1 000

Oktober 1901 ¡ . ne. Könitalichen La bts 1 vot m unterzetd t, Am Clevertbore |! Ludwigéhafen a. Rhein, l Januar 1902 E s ODE p er G iner on

Mf I kit 11 q F % A «4

eo Dibatees Nr. 2, Zimmer 5, anderaumten Aufgebots ( Amtsg ericbt. Abtb b, leleere Fmer 2) Aufgebote, Verlust- u. Fund- | termine fin: viavte anumclzen unt rie Le, Pfalzishe Hypothekenbank. 7 Muse, Straferaorenung ider ti er | fen, Zustellungen u. dergl, | ürfanez cieleen pi Iuglab wis an die | "M P S ci T | g g Kalirverfe t ichsball tiengesellshaf t Vereinsbank i n Nürnberg. shäftéfübrung n N Ge li gi C buche al } tbün ? ! Pi, Mi. N z “a 4 ahr s lk . Maskoim Puko | Fannover, das Berdbek erlassen, an den Inbaber der Wir geben hiermit nah $ 367 des H.-G.-B. be nators lay Adolf Boe 3 ug An° | gefordert, svätestens in dem auf . Februar LoedeeE i g e LaanPten | j eda Vg “Ur pas Ï a s L N L, dei ' Qn î „Ti tr I in Leist ing u bewirt n TTT: M n dak uns der Ber [luft der nadstet nden Obli iebe Lan desse a be Z D biefigen gie y i oe s be 1902, Uhr 11, b r dem untere 4 Î A ritt 1902, Vormittags 10 Ubr 26 Zeptember Dea qu Huta at A daa der Vewinnantdeil'cheine | gationen Instituts angemeldet wurde: D räde b (tief eas fu Lein a uf den DT. Fe, | Anbera Aufgebotztermin sei Recht: j R ei un e aaten y /9 Bodenkredit- Obligation l in | U melden. widriaentalla M 1 <bltet rfolaer N N Q Tot ‘aa : t VI, 1X— X, XX und X 1 denar 1902, euti 11 Uhr, vor dem | wird eas | Pader «Dae Shekes u Ke Hter | inie. Ander par L 00 Ne Li Sinner r, d arteranjen Aefcbetttermpe, n: | nase lau | nämli tauf ; der N de eutigen j a O NLT. LEVOE ZeAVZ JUGO Sieben. wideieratala Aruit thren: Autreühen au G - for 3, spätestens ia tézebetstermine | 3 taz? tmmer diess Diattes « (Sersditdene Belannee | 10058 42340 46083 A024 A ars teren Bt then Wol 28! | 17753) A. Amisgericde Seitbronn, | Ls KNL Lieder Aa zue mate “'Secty Mai grb. 13. Februar 157

O vil: 1414

C L - è

d “i ge

A . ..

4 Ÿ e Sa

-.

f 54

Anzei : mad her e T 4D ee é y- a. M Lion miouhon f g Vivistons-Kommaudeur n ader der [l wird a t, spätesten 5 d) 231 L [i

L U T 105 y G r

(C12:

3 a O

L F ce

E

A mar

‘Saunevex,

Le T

î x i Ï - - runaa Präsident die Befugni vol 2. ; Ï Hanno LaMTICDent ‘CTC Leren 2 2 ! ? Heinrichewal s dos rem Se Dent T7 Met TE 2 r ¿ry 544, Î R î 7 vi L L Ÿ Ls L 4 2: op MUoils koantraat ‘ei mwerde Lr an u 2 K g a “Ae r d t - bz -__ “S Ÿ Central - Comités des Preußischen Landes tt 100 Wr j eg an den Eigenthümer aus adigen I E späteste E h tem a zu Mo R R "a K ènmgliches Amtage F rer dert2 Selma. arb. 24. Deember C Vereins vom Rothen en detreffend Gewinr j i i f Dülifseldorf, den 23. Dezember 1901 oneag, Den : - 1962, “Vormittags 9 Uhr, ait <Mirenget i Eleovso d Þ Mit tes oh | Lift j gar Merode 5 ? A e A s j} _Uhr, A . er Aufforderung r E bt eit E inte handt d R U Sis Au E T r E A m i 0 i ACICgene ummer: j L Roder fret bliaatinnen Königliches Amtsgericht | A. dden D D D S. Denn < t k it rad N r andi r. Ma Ï : breengerf tit ils L als u tetluft emeldet Uiaeiciat n Der T D R K "Pa L Ï : Î Ti 4 & 4 Ee C a v C d S CTE Ä E Z 4 unt: A Laden ‘Bei anentshul 1 An en wird Ler b ri B wengers, nämli | i j T doe y \ D vidrigenfalls ibre Todeserklärung erfolge: d Jul i ¡u Friedberg hter des Tanit telbe uf EŒSrunk er u2>d e det trafvro: D g mul hmrcnge! fine hs nnten i. A ü j r. 28:

¿ (6020— 76023 4 Armtägoridh ordaung 411 K

-,

1 e B Cid ®

C)

lemnt r Ï Hy men bat E At N, wol, A, ard A oe L s D Q e Mos an dos f - V s Ses « q e ene ] A A 2Èm Lags Irc tgrtellt worde: A C LUs A CITICT 11] Ï Ï Ï «i Ac il Ls U i U L C U G L G 218 R Berlin, Zentral- Abtheilung gerin T it. D. à M 200 4! i Auf Antrag des ‘Milbändler rti bar tens A ufacbotéternm G de | dat _W=- Detei des unte E rtel A ; rf ilt werden wengaers wm H C i Gon det inder de R p m s E , Î a Ï ir 11201 20636 30150 Gbriftoffers in New Vork unkd ed Llovtbea n | bievon niciae wu made: tbnen bes vou I: q *odt v c : A -: AgeTt bt Plriteuwalde, den 2. Olftober 1501 verstorbenen Heinri enterA. nim A a9 T terr R Dr Vandeisgeleydi en wir | 385150 4889 48894 4838! 62302 7 Y lia in Bremen wir t | ] èrt : t Wrze i j p ers its Müden Nürnberg, 2. Januar 1902 fannte Inhaber d der del das Ausfichiafurtdeil ven den Namen Marie Wilb. Arwey mit ciner Ein- ] Miéthae fob, ach. am ej Vrücfmaun d ä maden fênten ¿i zu m 2 ; zu Bauerbufen

¡1625 61928. das folgende Aufgebet erlasser schollenen zu ertheilen vermögen, werden aufgefordert, | Anna Dorothea, ged. Ple ide feiner Zeit wei Königiec. Thär. Dezember 1901 stellten Erklärung verurtheil j L) G01 44 Mi «lt (Beorga L) bristofers inet I f 414 CTT Per i fi erleutnan r Se l ; lel | um) nfredit.© erlust n E unbefann des am 4. Ai 62 au Amtsriéter Kaulla weldc Erbrecbte dert 3 2f Dezember Geritaidre* töniglicdden Amt gerichts b. der minderiährigen Karo T amtes Ss | “trt aur cid meres Znsinis del Die Direktion. | - E i r aues S lage von 416 Thalern Géld eröffneten, am (1 ¿: | Sobn des gest. Johann Caspar Vogel, gewei. Wek zedordert die’: A iche dis zum ® März 1902.