1902 / 6 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

afrifa, 1. Februar Postdampfer „Lothar Bohlen“ nach den Cana- rischen Inseln, Conakry, der Goldküste und Togo.

g. Deutsh-Australische Dampf\chiffs-Gesellschaft.

Nah Kapstadt, Melbourne und Sydney: 11. Januar Dampfer „Meißen“. Nach Kapstadt, Fremantle, Adelaide, Batavia, Sama- rang, Soerabaya und Tjilatjap: 21. Januar Dampfer „Flensburg“.

h. Deutsche Levante-Linie.

Nah Malta, Piräus, Smyrna, Konstantinopel “und Odessa: 31. Januar Expreßdampfer „Pera“. Nach Bourgas und Varna: 15. Januar Dampfer „Skyros“, 31. Januar Expreßdampfer „Pera“. Nach Smyrna, Odessa und Novorossisk: 11. Januar Dampfer „Rhodos“. Nach Malta, Piraeus, Syra, Salonik, Dedeagatch, Samsun, Trapezunt und Batum: 21. Januar Dampfer „Tinos". Nach Alexandrien und Syrien: 10. Januar Dampfer „Naxos“, 31. Januar Dampfer „Paros“.

Washington, 7. Januar. (W. T. B.) Der oberste Gerichtshof der Vereinigten Staaten entschied dahin, daß cine Dampf\chiffs- esellschaft, deren Geschäft sih auf die Vereinigten Staaten er- treckt, Angehörige der Vereinigten Staaten niht durch auf die Fahrkarten gedruckte Bestimmungen binden kann, soweit diese Bestiinmungen den Geseßzen der Vereinigten Staaten widersprechen. Die Frage kam dadur vor dem Gerichtshof zur Entscheidung, daß die Inhaber zweier Fahrkarten für den Dampfer „Kensington" als Ersaß für Beschädigung ihres Gepäcks höhere Beträge forderten, als die den Fahrkarten aufgedruckten Bestimmungen für jeden einzelnen Fall vorsehen.

Bremen, 7. Januar. (W. T. B.) Norddeutscher Llovv. Dampfer „Bremen“, n. Australien, 6. Jan. in Genua angek. „No- land“, v. Brasilien, 6. Jan. v. Funchal und „Trier“ v. Santos ua. Bremen, sowie „Hohenzollern“, v. New York kommend, v. Gibraltar n. Genua abgegangen.

8. Januar. (W. T. B.) Dampfer „Prinzeß Irene“, v. Oft- Asien kommend, 7. Ian. in Hongkong, „Prinz Heinrich“, dorthin best, 6. Jan. in Nagasaki angek. „Köln“, n. New York best., 6. Jan. Scilly passiert.

Rotterdam, 7. Januar. (W. T. B.) Holland-Amerika- Linie. Dampfer „Statendam“, v. New York n. Notterdam best., heute in Rotterdam angekommen.

Theater und Musik.

„Frau Holle“, Weihnachtsmärhen von A. Prasch, wird vielfachen Wünschen entsprehend am Sonnabend Nachmittag im Berliner Theater noch einmal zur Aufführung gelangen.

Die am nächsten Sonnabend im Theater des Westens statt findende Festvorstellung zum Besten des JInvalidenheims der Kaiser Wilbelm-Stiftung für deutshe Invaliden in Neu-Babelsberg wird eingeleitet durch Gesänge der „Berliner Liedertafel“ unter Leitung des Chormeisters Herrn Adolf Zander und einen Huldigungsakt. Der zweite Theil des Programms beginnt mit Herrn Ferdinand Bonn's Rezitation aus „Manfred“ ; hierauf wird die König lich sâähsishe Kammersängerin Frau Erika Wedekind die Lieder „Morgengruß", „Aufträge“ und „Ständen“ von Schubert, Schu mann und Brahms, fowie einen Walzer aus Gounod's Oper „Mireille“ zu Gehör bringen und Herr Desider Aranyi ungarische Volkslieder von Hubay singen. Sodann folgt eine von den Königlichen Solo-Tänzerinnen Fräulejg Dell’Era und Fräulein Kierschner getanzte Gavotte: „Der goldne StetE von Eilenberg. Jn der den Schluß des dritten Theiles bildenden Operette „Zehn Mädchen und kein Mann“ werden

die mitwirkenden Damen der Oper böbmische, italienische und ober-

bayrishe Weisen singen; die Amerikanerin Miß May Hamaker wird Violinvorträge einlegen. Während der großen Pause findet im festlich erleuchteten Theater-Foyer Promenaden-Konzert statt.

Der Schwank „Die Dame aus Trouville“ und der Einakter „Er“, die erfolgreihen Repertoirestücke des Belle-Alliance- Theaters unter der neuen Direktion, sind von einer Anzahl aus- wärtiger Theater zur Aufführung erworben worden. Einige be- sonders beifällig sgi stimteneh Nummern aus der Musik zur „Dame aus Trouville“ von Gustav Wanda erscheinen in den nächsten Tagen im Musikalienhandel. l

Der für morgen (Donnerstag) Abend in der Sing-Akademie angekündigte zweite Lieder-Abend von Anna Stephan fällt wegen Indisposition der Künstlerin aus. 1

Zu dem Konzert des Philharmonischen Chores am nächsten Montag, in welchem, außer dem Brahms'schen „Schicksalslied“ und der „Walpurgisnacht“ von Mendelssohn, Anton Urspruh's Chorwerk „Die Frühlingsfeier“ aufgeführt wird, findet eine öffentlihe Haupt- probe nicht statt. :

Im sechsten Philharmonischen Konzert unter Professor Arthur Nikisch's Leitung am 20. Januar gelangen die G-dur- Symphonie von Haydn, die symphonishe Dichtung „Also sprach Zarathustra“ von R. Strauß, das Vorspiel zum zweiten Alt der Dper „Ingwelde"“ von Max Schillings und die „Oberon“-Ouverture_ von Weber zur Aufführung. Der Violinist Jacques Thibaud, der Solist des Abends, spielt das &-moll-Konzert von M. Bruch.

Morgen, Donnerstag, Abends 7—8 Uhr, veranstaltet Herr Bernhard Irrgang in der Heilig- Kreuzkirhe eine Ge- dächtnißfeier sür Josef von NRheinberger, bei welcher Fräulein Emmy Rintelen (Alt), Fräulein Martha Drews (Violine) r Herr Friy Bäcker (Bariton) mitwirken werden. Der Eintritt ist frei.

(Der Konzertbericht befindet sich in der Zweiten Beilage.)

Maunigfaltiges. Berlin, den 8. Januar 1902.

Am gestrigen _Todestage weiland Ier D Etat dar Kaiserin und Königin Augusta legte der Verein der

Berliner Volksküchen von 1866 einen Kranz an dem Denkmal feiner verewigten Protektorin nieder.

Die 22 Berliner Unfallstationen vom Rothen Kreuz sind im abgelaufenen Jahre, wie bereits mitgetheilt, in 46 620 Fällen (darunter 1985 Unfälle im Straßenverkehr) für erste ärztliche Hilfe in Anspruch genommen worden. Unter den behandelten Personen be- fanden sich rund 15 000, denen diese Hilfe unentgeltlich gewährt worden ist.

Der Freiwillige Erziehungsbeirath für s{ulentlafsene Waisen macht darauf aufmerksam, daß zu Michaelis dieses Jahres wieder eine große Anzahl seiner Schutzbefohlenen in geeigneten Lehr und Dienststellen untergebraht werden müssen. *Lebhrherren, Meister und Herrschaften, welhe die Pfleglinge des Vereins zur Ausbildung übernehmen, helfen dadurch die guten Zwecke desselben fördern und haben gleichzeitig die Gewißheit, fih brauchbare Mitarbeiter heranzu ziehen, über deren gute Führung die zahlreichen Pfleger des Erziehungs- beiraths mit treuer Sorge wachen. Der Verein bittet daher, Meldungen

u. \. w.) dem Vorsteher des Lehrstellennachweises Herrn Hans Suk (Alte Jakobstraße 18/19) baldigst einreiben zu wollen. Erwünscht find au Lehrstellen in der näheren Umgebung Berlins mit Kost und Wohnung, besonders für Schlosser und verwandte Gewerbe (Buch

t

| von G. Verga. | in 2 Akten und N. Leoncav Anfang 74 Uhr.

ck 9 S | Schauspielh

Wetterbericht vom 8. Januar 1902,

a «r M wmn Y 8 Ubr Bormitta gs.

| DON

Mind A H

aus. 9,

L * R | C . . .. - Bajazzi. (Pagliacci). Oper | Freitag : Die Wohlthäter. einem Prolog. Musik und. Vichtung | allo, deuts von Ludwig Hartmann.

Neues Theater. S{iffbauer

Vorstellung. Johannuis-

über freie Stellen unter Angabe der Bedingungen (Kostaeld, Lehrzeit

Sonnabend: Das schwarze Schüäfleinu.

drucker und Setzer, Drechsler, Elektrotehniker, Schuhmacher, Uhr, macher, Maschinenbauer Schlosser, Mechaniker, Sattler, Schmiede, Tischler, Kaufmann, äInstrumentenbauer).

Der von seinem früheren Auftreten her noch in bester Er. innerung stehende Klavierhumorist O. Lamborg aus Wien erfreute auh in dieser Saison am vergangenen Sonntag eine zahlreiche Fl hörerschaft im Saal Bechstein mit seiner eigenartigen Kunst. Wie er dieselbe auffaßt, bekunden seine eigenen Cinführungsworte, na denen er weder Klaviervirtuose, noch Sänger, noch Schau, spieler sein, fondern von jedem etwas bieten und vor allem sein Auditorium erheitern will. Das leßtere ist ihm auch völlig ge: lungen; daneben erwies er sich aber, troß feiner Vielseitigkeit, wieder als ein Künstler von musikalischer Individualität und be, deutendem Improvisationstalent. Mit M Pa E S Pat er mit einander

die gegensäßlihsten Motive geschmadckvoll zu vereinigen und, ohne aus dem NRhythmus zu fallen, die verschiedensten Melodien in einem lustigen Durcheinander

harmonish zu vers{hmelzen. Auch bekaunte Dichter-Texte versteht er graziós und wißzig in Musik zu übertragen. Cine besonders wohlz gelungene Gabe des fröhlichen Konzertabends war der „gesungene Theaterzettel“. Die deklamatorishen Vorträge des Herrn Lamborg bieten dagegen wenig Neues und erzielten nur geringeren Bei fall.

Elbing, 8. Januar. (W. T. B.) In dem Wohnhause des Nentiers Goerke in N brach, der „Elbinger Zeitung" zufolge, ein Brand aus, der dasselbe einäscherte. Drei Personen werden vermißt; dieselben sind wahrschéinlih in den Flammen umgekommen.

Homburg v. d. H., 7. Januar. (W. T. B.) Wie der „Taunus,

bote“ meldet, entgleiste ein heute früh 6 Uhr von hier nach Köppern abgegangener leerer Zug auf dem Bahnhof Friedrichsdorf infolge falsher Weichenstellung. Der hintere

Theil des Zuges riß ab und stürzte um. Personen wurden nicht ver-

legt. Beide Gleise waren gesperrt

London, 7. Januar. (W. T. B.) Die Blattern treten jegt auch vielfah in den Provinzen auf. Die Zunahme der Grkrankungs- fälle in London macht die rasche Herrichtung eines weiteren Hospitals nothwendig.

Nach Schluß der Redattion eingegangene Depeschen. Paris, 8 Ju (W. D B) Eine offiziöse Note bestätigt, daß der zwischen dem französischen Minister des Aus-

wärtigen Delcassé und dem italienishen Minister des Auswärtigen Prinetti erfolgte Meinungsaustausch über

Tripolis sih auf gegenseitige Versicherungen mehr negativer Natur beschränkt habe und somit die Frage einer Acnderung des status quo begreifliherweise niht einmal habe in Betracht gezogen werden können.

(Fortsezung des Amtlichen und Nichtamtlichen in der Ersten und Zweiten Beilage.)

0 T 4 A - ' Trianon- Theater (Ede Georg:n- und Prinz | Friedri Karlstraße). Wegen baulicher Veränderungen

auf einige Tage geschlofen.

-

damm 4a. Donners- |

N 3 l i l 3 He : L Z G | ILUE L D L nacht. Ein Märchenspiel von Marr Möller. Die | tag: Coralie & Co. Schwank in 3 Akten von | g rte Beobachtu S =| F chBLUU | zur Handlung gehörende Musik von Ferdinand | Valabrègue und Hennequin. Deuts von Maurice N DOnzeric. tatio z 5 = | Bummi Dic Komödie der Irrungen. Lust- | Rappaport. (Etienne: Georg Engels, als Gast.) ch ; D 9 E 2 iè-= | spiel in 3 Aufzügen von William Shakespeare. | Anfang 7# Uhr. Saal Bechstein. Donnerstag, Anfang 8 Uhr ga n 4 IOD Ie h Für die Bühne eingerihtet von Karl von Holtei. Freitag bis Sonntag: Coralie & Co. 1. Quartett-Abend der Herren Gustav Hol- S An P 5 S 9 4 In Scene gescßt vom Ober-Regisseur Max Grube. Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Zu halben Preisen: | laender, Willy Nickiug, Walter Rampelmaun, Ta b [EL eal 5,9 | Anfang 74 Übr Der Veilchenfresser. | Eugen Sandow. Mitwirkung: Felix Dreyschod. Ens 7 a lan 4'bedeckt V Freitag: Oper 9, Vorstellung. DHaschisch. E | &ScIuUy 14,4 _ DeDec 9, 9 j 1 Nit nan M, T | _ g G _— 4 R d Ur Musik i t Seri G An "Ta M LQeT, Residenz-Theater (Direktton : Sigmund Lauten- | Beethoven-Saal. Donnerstag, Anfang §8 Uhr Paris . (Violetta.) Over n 4 Akten von Giuseppe burg.) Donnerstag Sein Doppelgänger. Zwan! Kouzert von Edouard Nisler mit dem Phile Vlisfingen 8,1 [SV 2|bedeckt 5 8 | Verdi. Ballet Paul T ni. (Violetta Valery: | in 3 Aften von Maurice Hennequin und Seorges | harmonischen Orchester (J. RebiCekl). Held 4 W betedckt 6.7 | Fräulein Geralt G New Bork, als Gast Duval. Vorher: English spoKen. (L’anglais Cbr Anfana 72 Ubr. i tel parle.) S{wank in 1 Akt von i : zk : - 2 [bau ) I ina ck onderse Trista 1 Bernaard, d uti n Bolten Bâkers. Zirkus S UmMmann,. (Renz-Gel Jude, Katie = - A Dal R ung. ZCnecI ei N J ; E fa NW 7 wolkig ( in B. 2. Vorstel as grosfßie | Yrellag Scin Doppcligäuger. Vorher: EngUski | firaße.) Donnerstag, Abends präzise 74 Uhr: Elite- Koper 765,4 WNW b bed 6 spiel in 4 Aufzügen von Felix Philippi. | §SP0Ken. i Mh i , | Abend. Gala - Programm. Allabendlih tür Kariita 754 5 SW 4 deiter 8 | hôr Musik von Ferdinand Sonnabend: Zum ersten Male: Die japanische | mischer Beifall : Das größte und glänzendste Ma: Stodbolm SW 2 balb bed. 2 74 Uhr Vase. Schwank in 3 Akten von Paul Bilbaud und | sHaustick in 8 Akten: Quer durch Paris. Wiesb 3,0 ¡SW 4 halb bed ( ter. Sonntag: Uriel Acosta. | Maurice 4 Nobel Ubr: N Borher:_ Die großartigen Januar - Sp Ma i 2 s 4'balb ded S |IY r Der Billetwverkauf zu dieser Sonniag, Nacmiila , Unr: FOora. U. a.: Neu: Zum ersten Male îin Veutschlank Bor! / S betet 62 [V [ t ih imm Königlichen Schauspiel- Mirza Golem-Truppe. Neu: Feux icariens Kei 769.4 |[W bededt 60 [b stat Friedri I; “Atisch auf Kameelen. Neu: Persisch - Kaukasfische O 3 WSV bededt - „grd rich Ü Des Aeaier. Karawane. Neu: Original-Bim-VBVom, L * N x S ireltion: 3. Friyi@We. Vonners1 er rothe | folische Clowns. Neu: Die musikalische Gerichts Si 4 dedt t Ane rAtAs z - L LOTMNe Ld Ic Ï C L Deutsches Theater. 2 Onnerêiag Lebendige Kosak. Ppetette in Akten Oa errmann | verhaudlung. Neu Original-Bicycle-RNenw 765 2 [R *'bedeckt l Stunden. Anfan (4 Udr und Hermann Hirschel. Musik von Victor Holländer. | Truppe. Direktor Alb. Schumaun'"s ucucste NB bededtt 0 Freitag: Nora. C8 Anfang 7# Uhr | Original-Dressuren. Mad. Renz. Herr (Ernîi s 9 N e g N F Sonna Die Jüdin von Toledo. a Freitag unv folgende Ta Der rothe | Renz. Frl. Dora Schumann. Mr. Joe Hodgir - - osaf. Anfang 74 Uhr | z Mini L ; 1 , | Y - y L R Sonntag, Nachmittags 3 Ubr: Zu halben Preisen: | nic (V 2 ; bedeckt i Berliner Theater. Donnerstag: Ueber unsere | Der Obersteiger. f 2 e beded í Kraf 1. Theil.) ra Be 5 “A L ü 5 Î * # , j ? 4 - y Y 2 B ?t i Dreidos: MligDetdetbeua. j i i | Familien-Nachrichten. A. 4 betedckt 47 | E rem fond Heidelbe g } Ubr Frau Holle Thalia-Theater. S 51ag Die Bade- l p: Frl I ¡ Œ T Ï kodod af g“ - E L 5 robe Anäliattunatall, mit Gesang un Nerlodt Frl. Margarethc ageling mi! s E 705 W . 5bedeckt 8 | Abends 74 Uhr: Die rothe Robe. puppe. Große Ausstattungsposse mit Gesang und | Hittergutsbesiger Werner Walther - Weiöbed M 89 VSVW Z2wollig 4,6 | Tanz in 3 Alten Paula Worm, als Gast.) lergulevenw ch1 r LYBallher - Q Frankf | Anfana 74 Ubr | (Gaterösleden—Wegelcben) nt Ä m v fsb j : u Mine wid Sellooudo Ta j | Verechbelitht: Hr. Regierungs - Assefsor 7 s a 25 _ é | Schiller-Theater. (Wallner-Theater.) Donners- M TCLIC i Ci A s Die VBadepuppe. Ee RBrockbusen min ntl nt Karléóru 78.7 SV 2 bet 2 M S Ï j : _ : „oan von Drod mi STINENA ‘M nbe: 7 7 ck= Ä 5 tag AUents 5 Ubr Tie Mütter. Schauspiel in KHBenc tendorf une ron Hindenl uta (Q 1tlérub E | 4 Altten von Georg Hirschfeld Zentral-Theater. Donnerstag: Das süße | Geboren: Ein Sohn: Hrn. Major Lai Ja | eon Abendéê s Uhr Der Revisor. g Müädel. Operette } Akten von Heinrih Rein- (Thorn) Hrn Oberleutnant Leo von Körve Riga ¿ SM welkerlos | „Sonnabend, Abends s Uhr: Zum ersten Male: | hardt. Anfang 74 Uhr (Potédam) Eine Tocbtec: Hrn. Ritt E D R E Einsame Menschen. Freitag: Das süße Müädel. Anfang 74 Uhr Georg von Winterfeldt (Cöln-Deuy pes Jun P UDeT (5 1 erstreckt fi | Sonnabend, Nachmittags 4 Uhr: Zu halben Leutnant Scuvin (Sprottau) Hrn. Bergwerlb- a í alv t, ein Minimum | Preisen (jeder Erwachsene hat ein Kind frei) Direktor A. Shwemann (Neurode) von unter 739 { über Lappland. Jan Deutsch- Theater des Westens. Donnerstag: Der | Schucewitichen bei den sieben Zwergen. | Gestorben: Hr. Pastor Paul Gerhard Linde land ift 2 [d und meist trübe. Gestern | Freishlig. : | Einlagen: Lebendes Schachspiel. Die Puppe (Ruvperêdorf) Hr. Hauptmann a. D. Ulrid tit vereizzelt Re efallen Im Süden kälteres Freitag (19, Abonnements - Vorstellung): Dle | (2. Bild). Die freche Ratte. Abends 74 Uhr von Lemke (Wernigerode) Den. Kreislhicrarp viel 24 rifla s, im Norden mildes. trübes Fledermaus. | Das süße Mädel. Kattner Tochter Annelicse-Grethe (Neustadt L.-S-) Wetter, im L Regen wahrscheinlih. | Sonnabend: Festvorstellung zum Besten des | Sonntag, Nachmittags 3 Uhr Die Geisha. ins Seewarte Invalitenheims Neu- Babelsberg der Kaiser Wilbelm- | Operette in 3 Akten von Sidney Jones

DeutsGe

Theater.

Königliche Schauspiele. Doanerêtag: Opern- baus

Bauera-Ehre. ) L atcagnis

- C'avalleria rusticana. ver in 1 Aufg von Pietro

Text nah dem gleichnamigen Volksstück

VBoríte

Stiftung für deutshe Invaliden

| s 74 Uhr: Das sühe M Sonntag, Nachmittags: Zu halben reisen Martha. Abends: Der Waffenschmied. |

ädel. Verantwortlicher Redakteur

Direktor Siemenroth in Berlin.

Zehn Mädchen und fein Mann. gefo-Allianco-Cheater. var p E en Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin ontaa (Scébüler-Vorít 4): au rouville. Swan! mit Gesan g von U E estellung): Der Varbier und Tam ia Akten Muff ete Guftas Druck der Norddeulschen GBuchtrucckertei und Verlags é Wanda. (Emil Sontermann, als Gast. Mizi Anstalt, Beclin 3W., Wilhelmstraße Nr. 32 Birkaer, Ferd. Worms.) Hierauf: Er. fe a j Lessing-Theater. Donnerêtag: Das schwarze LebenEbild in 1 Aft. (Adele Hartwig, Leor tfurner, Sechs Beilagen Scchäflein. | als Gäste.) Anfang 74 Uhr (ein‘é{ließlih Börsen-Beilage).

s

M G.

Erste Beilage zum Deuischen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Mittwoch, den 8. Januar

1902.

Amifsiches. Deutsches Reich.

Auswärtiger Haudel des deutschen Zollgebiets mit Getreide und Mehl im Fahre 1901. L) Ein- und Ausfuhr.

E E E E e C E AED T S EORES C E E A S A R A R E“ E L B O M I Davún fotori Davon Ausfuhr L Mehlausfuhr Gesammt-Einfuhr | „(t oder zollfre; | Sesammt-Ausfuhr| aus dem : I E E —— Waarengattung vers zousret lelél ‘Verkebr aus dem freien | ' Gattung Verkehr gegen Zollna{hlaß Dezember U | Dezember AQEE PetEnhor Januar Pes e ri Ausbeute-Klasse Dezember | Januar | Dezember | Januar 2: | 2 Bi 2, is 2 is G i : i e Hälfte | 31. Dez. | Hälfte | 31. Dez. | Hälfte | 31. Dez. | Hälfte | 31. Dez. Hälfte ai Ba Hälfte | v od —————— 0 =-100 kg ;

Wetzen 874 40088 063 861 648 952 16 090 787| 89 418 2 381 664 12042| 928 316 Weizéritrieh: 5 Roggen 445 248 8871 903| 318576 6373811| 833304! 1051476 30793| 920631 || 1- Klasse (1-—30%)_ 612 | 48601 E 291

| 2. Klasse (über 30—70 9%/0) . 99 | 12186 _— | ——

Hafer 159 255 4760 121 110998/ 3514012| 162430 2236262) 131594/ 1461 173} 3- Klasse (über 70—75 9/0) . 9408 | 121787 333 | 11959 | h | h 4. Ne 1—70 4 818 | 67660 | 1257 | 26356

Gerste . 448 029/ 9176417 381 M 7654 361| 19001| 442 956 14679| 375572 |f Roggenmehl :

Mais 301 014 12106839 242 007| 9525 601| 15557| 131279 14 619} 1. Klasse (160%) . 6249 | 188053 | 9679 | 218569 j | 1 | 2. Klase (über 60—65 %/6) . 6 496 87 930 3 982 41 328

20 152| 349 74: | | O 350 7764] Roggenschrotmehl) 6 27 986

Weizenmehl 24254 408845 20152/ 349743) 13978) 306621 9 ch ot bl E : E 27 986 Roggenmehl 954 20958 052) 198560] 26426 564607) 12762) 276247 foudend aeaen N. WrD Us Dos: GRIUER M. BE

2) Niederlage- und Veredelungsverkehr.

3) Einfuhr in den freien Verkehr nah

4 D Ç A a 4 Lr (M; i is Niederlage-Verkehr Veredelungs-Verkehr (Mühlenlager 2c.) Davon verzollt es . e S 4 R p t —— Einfubr Verzollt Au Ie L A Ene Von Ausfubr Gesammte Ld S : im V a N; L nmittelbare on MK[ I E erzo E E n I E E diazciis auf Niederlagen von Niederlagen Niederlagen Einful Niederlagen Mühlen- gegen Waaren VEFSDLLTE baren Eingang Einfuhr edelungs- x g Ç L wt Finfub a att M 5 Le Kois Solon domi e und Freibezirke und Freibezirken E „und INTUYT 5 und lagern Zollnal f vättuna Meng e*) in den freie! i DOT verkehr ¿Freibezirken Freibezirken verzollt E RETE E Niederlagen (Mühlen Dezember Jainas Dezember | Januar | Dez. Jan. Dez. | Jan. | Dez. | Jan. seit Dez. | Jan Dez Janua De F T J lager) 2. zis J | bis 5) bis 9 bis t o L R L ry | IELE A Zanuar j An. Jett 2. i R U 2, é 2, [bis 314 2. |bi831. 2, (bis 31 2 is 2 t bis 31 Gâlfte | 31. Dez. | Hälfte | 31. Dez. | Hêlfte| 31 Derll G3 a 1 OAVE N, 11. Januar] «ore. o E bis G ors | bis 31. 11. Janua Halfte 31. Dez Halfte 1. Dez. | Hälfte | 31. Dez.]| Hälfte| Dez. | Hälfte! Dez. Ia Halfte| Dez. Hälfte 131. De Gâlfte 131. D Hälfte Dez. N ds = 100 kg dz = 100 kg A B S _ Weizen . 223 660! 6 867 C07 5 432! 5 140 233] 77 3761 453 : 978 »— 97! i L L L j ) 7 C07 115 432! 5140233177 3761 453 3481 19781 71 1 127 4916} 39540 _— } Weizen (6438421270560! 648952/16090787]115432 5140233] 39 540 Roggen 95 981| 1949 618] 65 183! 1674 888] 2 30 845] 30 691/54847 39 888] 313 3: 09 1 949 61 ) 183! 1 674 2511 130 8451 30 691548474 39 888] 313 324 Noggen 383759! 8362023 318576! 6373811] 651831674888] 313 324 Hafer 48 257| 1/245 85 1506! 611 0991 30 83 775 08‘ 953 M f 7 Ÿ ( 2 A) 11 099] 30 836 (19 U5S 222 En Dasfer ° 2504 4125 19S 14 - C JS 222 Gerste . 57 698! 1 419 531 40 602! 1 238 2541 4 322 67 38411 8 426102525 2 347 35 523 -—- -— Ger 422507 ? Ó 76854 6 2 2: et 412250 28 K (654361] 40602 1238254 5 523 Mais 9 007! 2581 238 35 130 2407 5881 15 543 130 660 a m 155 Z M „ia 575127 a - l c Mais 213i ) 414 242007! 95256 2407588 « 155 Weizenmehl . 4102! 58357 1619) 28652) 884! 17240 7451 292] 556 2140| 38606 || Weiz l 77 )84 8] 29118 E Roggenmehl 2 1 103 - 13: 4771 -— 18 - 13 6611287883] Rec mebl ( é 7 ®) Rob verzollte M j r mit ibrem wicht nahgewiesen. 4) Bestand an Getreide und Mehl in Zolllagern am 31. Dezember 1901. R O A L T O T E T E T T ° (R? ine m Ÿ Q ait f A A. f F f { i d ländis{ ändi l 4 d l \& \ch Iz 1009 kg Im Ganzen E 1546474 222008 | 484919 55 001 16 758 27 043 30 533 69 962 gemischt Transi tlagern 1 049 028! 189 579 S5 662 24 6 Transitlageri Verschluß;lag 410 484 639 78 559 4 794 24 ( - Mi bl C i ckG G4 315 u â ¿ita Æreibetirken *) ÂAa 129 G 55 A F 4 » : m i T ! Ft Zo ebiet nden en w L ner Br 3fke el. A orm 45 p L erl, . anuAar 1 V) Ï D ia j i Ä erlin, den S, «Januar 1902 Kaise liches Statittiiches Ami Dr, Wilhelm

Berichte von deutschen Fruchtmärkten. R R R R E R E R R E R T E E E R T E E E L E R R,

R Qualität 1903 j in Um vorigen A uterdemn wurden gering | mittel | gut Ver?zufîte In Durdhis Markttage 1 Markttage qn Ï v n Eva ¡ dais Moarltîort ip. T Qi . Januar Gezablter Preis für 1 Doppelzentner Menge B m Durd- "24 der Släglicher ú L 4 C i Hniifts r a +4 - gi Dll kas aludei al dis ldelet « Ki e c y dem E Taz niedrigîiter | hôhfier | drigster | bêSfier | nicdrigfter böser |Dorvelzentuee Ï rect Deorvelzentner Lañia M Á M E M A - A prr unvecanni : Weizen. Allenítein 40 O * O 14 00 00 ' Marggrabowa 15 O Io ! 4 I G é # Thorn 17.80 Is O Î [S è 15 40 Ä u 4 L Zain 17,70 17.7 18.10 1410 | 1420 IL30 Bireslai linter Sleiuer Ï Ÿ x S 4 anu Winter Wein 15,00 15,7 16,00 660 | 6% 17,30 * S ck cmimet- Weiicn 1500 15% 0 15 S0 U 4 j A M 1490 reiburg i. Edi 1440 I6 60 16.70 690 | 17 00 17 40 ' Glay 16,00 16,50 16,50 17,0 j 17 00 17,50 Glogau 16.70 l Ï 4 Ÿ 4 # Oppeln IGE C0 I O 1620 L IC 4 I 40 ü D Y D M L e N ? by Ÿ # ° ieosladt L IG 10 If 20 If O I M IE M i700 40 « i g —— ' Hannover 15,80 15,90 16,00 16,9 1640 1G ; 5 s