1902 / 13 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Berlin, 15. Januar. . Bericht über Speisefette von Gebr. Gause. Butter: Wenngleich der Verbrauh noch keine merk- Liche WNne, jeigt, haben doch die stark herabgeseßten Preise mehr- ache Spekulationsfäufe bewirkt, sodaß die Züfuhren frischer, rein- {chmedckender Butter gut geräumt werden konnten. Abweichende Sorten ind nur zu febr billigen Preisen verkauflih. Es notiezen: Hof- und Son tébutter 1a. Qualität 99,00 bis 103,00 #4, Hof- und

Genofssénf(aftébutter 11 a. Qualität 95,00 bis 100,00 A Schmalz: Nachdem zu Anfang der Woche die Notierungen an den amerikanischen Börsen, troßdem doß Angebot in effektiver Waare nur gering war, noch weiter beruntergeseßt wurden, ging ‘der Markt gestern im Laufe der Börse wieder {nell in die Höhe. Die Baissiers suchen ihre g ments möglichst zu lösen, da sie befürchten, daß ihnen dieses in spâterer Zeit, mit wieder abnehmenden Shweinezufuhren und Sagern, schwieriger sein wird als jeßt. Die heutigen Notierungen sind : Choice Western Steam 593 , amerikanisches Tafelshmalz (Borussia) 962 „#, Berliner Stadtshmalz (Krone) 57 K, Berliner Braten- schmalz (Kornblüme) "58" bis 62 #K Speck: Die Nachfrage ist etwas lebhafter.

Die heute von der Preußischen Central-Bodenkredit- Aktiengesells{chaft zur Subscription aufgelegten 16 000 000 4 %/ciger Zentral-Pfandbriefe (Anleibe vom Jahre 1901) sind, wie „W. T. B.“ meldet, vielfa überzeichnet worden, sodaß auf die Zeichnungen nur ganz geringe Zutbeilüngen erfolgen können.

Zwischen der Lübeck-Büchener Eisenbahn-Gesellschaft und einem Syndikat, bestehend aus der Berliner Handels-Gefell- saft, der Deutslen Bank und dem Banthause Mendelesohn & Co. in Berlin, sowie der Norddeutschen Bank in Hamburg und den Bank- häusern Hardy & Hinrichsen und M. M. Warburg & Co. in Hamburg ist, wie die Berliner Handelsgesellschaft, dem „W. T. B.“ zufolge, mit- theilt, ein Vertrag wegen Uebernahme der von der Generalversammlung der Lübeck Büchener Cisenbabn Gesellschaft vom 28. Oktober 1901 ge- nebhmigten 32 %/gigen vom Lübekshen Staate garantierten Anleihe im Beträge von 19 650 000 # abgeschlossen worden. Der Erlös dieser Anleibe, von welcher vorerst 18 550 000 Æ zur Ausgabe ge- Tangen follen, ift zur Rückzahlung der älteren Prioritäts. Anleihe von 1876 und zur Deckung der Kosten der Umgestaltung der Eisenbahn- Anlagen in Hamburg, Lübcck und Wandsbek, sowie zu sonstigen Bau- Ausführungen und Anschaffungen bestimmt. Den Bisiyßern ter 4 oigen Prioritäts. Anleile von 1876 wird die Konvertierung ihrer Schuldverschreibungen in folche der neuen Anleibe angeboten werden.

ck

Köttbus, 15. Januar. (W. T. B.) Der Vorsißénde ‘des Niederlausißzer Braunkohblen-Vereins theilt mit: In der beutigen Versammlung der Interessenten der Niederlausißer Briket- Industrie wurde, nah eingehender Berathung über die Frage des Zus fsammens{lusses der betreffenden Werke, einstimmig beschlossen, eine Produktions- und Preiskonvention zu bilden. Es wurte eine aus neun Mitgliedern bestehende Kommission gewählt, welche die Ausführung dieses Bes{lusses unverzüglich in die Wege leiten foll.

Breslau, 15. Januar. (W. T. B.) Schluß-Kur)e Schle1. 3#9/ L.-Pfdbr. Litt. A. 99,30, Breslauer Diskonto-Bank 76,50, Breslauer Webslerbank 9900, Kreditaktien —,—, Schlesisher Bankverein 140,25, Breslauer Spritfabrik 171,C0, Donnersmark 190,50, Katto- per 190,50, Oberschles. Eis. 113,75, Caro Hegenscheidt Akt 110 50 Obers{les. Koks 125,00, Oberschles. P.-Z. 93,50, Opp. Zemen! 96.75, Giesel Zement 97,00, L.-Ind. Kramsta 145 00, Schles. Zement 144,50, SWles. Zinkb.-A. 306 C0, Laurabütte 193,00, Bresl. Oelfabr. 67,50, Koks-Obligat. 95,50, Niederschles. elektr. und Kleinbahn-

ellschaft 51,75, Cellulose Feldmüble Kosel 136,00, Oberschles. Bank-

ktien 112,00, Emaillierwerke „Silesia“ 120,50, S(lesische Elektrizitäts und Gas8gesellscaft litt A. 106 Gd., do. do. Litt. B. 101,00 Gd, Polnische Pfandbrief. Emission 1898 87,40.

Magdeburg, 15. Januar. (W. T. B.) Zuckerbericht. Korniuder 88 9% ohne Sack 7.20—7,65. Nachproduîte 75 °/ o. S

2 40— 5 €5 Stimmung: Rubig Kryftallzuder 1. mit Sadckd 27 95. Brotraffinade 1. o. Faß 28,20. Gemablene Raffinade mit Sad 2795. Gemablene Melis mit Sack 27,45. Stimmung: —. Rob-

ansito f. a. B. Hamburg pr. Januar 6,35 Gd., 5 uar 6,45 Ed. 650 Br., pr. Mai 670 Gd. 5 Be, pr. Auauft 6924 Gd. 6.974 Br., pr. Oftoder-Dezember è Sd., 6,174 Br lubîg, îtctig.

war. (W. T. B.) 3#%/9 Hannov. Pro- Hannov. Provinzial-Anleibe 103,20 nleibe 98,75, 4 9/9 Hannov. Stadtanleibe 103,50, nnov. Landes-Kredit-Oblig. 103,60, 40/6 kündb 7 49% Hannov. Straßenbabn-Oblig 425, 4/ Harncr traßenb.-Obl. 9450, Continental Caout@ouc-Komp.-Aktien 50000, Hann. Gummi-Kamm-Kompv.-Akt 215. Hannov. BaumwolUspinnerei-Vorz.-Akt. 3200, Döhrener Well, wäscherei- und Kämmerei-Aktien 150.00, Hannov. Zementfabrik.

zudcker 1. Produkt T 6,45 2 T

Q

Aktien 109,00, Hêxrtersce (Eichwald) Zementfabrik-Aktien 37,50 Lüneburger Zementfabrik- Aktien 109,00, Ilseder Hütte-Aktien 670,00

annco. Straßenbahn - Aktien , Zudcerfabrik WBennigien-

ftien 115.00, Zuderfabrik Neuwerk. Aktien 73,00, Zuckerraffineri Brunonia-Aktien 117,06

Frankfurt a. M., 15. Januar. (W. T. B.) S@éluß-Kurse. Lond. Wesel 20411, Paritjer do. 81/25 Wiener do. 85,25 3% RNeits-A. 90 d Heften v. 96 87,90, Italiener 101 00 I % port. Anl. 26,80, ! amort. Rum. 94 $0, 49/ ruff. Kons. —,—, 6%, Ruf. 1894 2590, 4%, Sranier 78,20, Konv. Türk. 24,80, Drit. Ecrrter 108,50, 5% Mexikaner v. 1899 98.30, Reichébank 153,80, Darmstädter 129.80, Diékento-Komm. 185 40, Drebtner Bank 1322,60, Mitteld. Kreditb. 110.00, Nationalb. f. D. 103,50, Oest.- ong. Var? 116.00, Deft. Kreditakt S0, Adler Fahrrad 140 00 Ala. Elektrizität 19050, Scbuckert 117,00, Hötster Farbw. 325 00, GcSum. Sufst. 180 Westeregeln 195 70, Laurabütte 192920. Lombarden 2 Getibartbahn 168860, Mittelmeerb 4 Bres- laucr Diéfontceban! 77.00, Anatolier Privattisfont 21

Effekten-Sozietät. (Sétluf Oesterr. Kredit-Aktien 203 00, France: i Lombarten 2 Ungarishe Goldrente y Gotthardbahn 108 90, Deutidde Bark Diskonto-Komzmantit

G Drettner Lark 1326 Berliner Handelsgesellschaft 143 830, Bothumer Soiftatl 1280,75, Dortmunter Union —, Gelsenftr&en - Harvener 164,90, Hibernia 163,90, Lourabútte j Portugieler 26 95, Italien. Mittelmeerl , Schweizer Zentralb. _——, Eébweizer Nordosibaha , Sweizer Union Fialien. Meéritionaor zAmreier Sinelonb , 9%

eziloner 2511 taliener % Meidds - Anleibe e) SSvudert 117 30, Nationalbank 103,50, Helios 33,50, Spanier 78,70, Ac e (F! 6e Î P

Der Uedbernabmefurs der neue é ‘igen Franféurter Stadt-An le T7 D

1 s Tit Î Ä ck - Ä Das ‘4 rx wenigen F: Ler ine Dreiéet fi n, tot. 1 die „Frank! 2tg.° mit ths tz Daus 1er! iét 4 se A met o ut: F N A ce bt Perrren ct t as ae ute Tilatt E ? N e 77A 4 ütte (Natias) ihren Preis ‘úr Hufstab- unv Hutcilen um % M erhöht ha

Gin, 15. Januar. (W. T. V) Mobdol lofo 020, pr wr 7 A)

s bex irgen Situng der Mheinish- WelifälisSe Bande |! eileuwaliwere U wie die ole Ia * et beblefien worten, die Preise oe Flufbaondeisen um 5M für 1000 ky zu erhöhen

Lertevtes Tarwor (Ds. L. 2) 3% Sé. Viente 88 0,

Di % tee. Siaotéanl. 10090, Dresd. Stabtanl v. 93 100,26, A0 ieniiSe Frei. 107 (0 Ferliger anf ——, Dresd. - Kecditanufiall 310, Drettner Eaef 122090, ho. Banfuerein 1040, Leivziger do.

i Sitte ta 1279), Deuticle Stealerb, 152756. Dresd Stratenbohn 175,25, Tam Gfahris. Se. ver. Elbe» und Soaleldi.

136 10, Tradi.-Bohm, Dampfschiffahrts-Gesf. —,—, Dresdener Bau-

gesell a

Leipzig, 15. Januar. (W. T. B.) ita dgl “gs Oester- reichische Banknoten 85,20, 3 9% mr que Rente 88,90, 9/9 do. Anleibe 100,75, Leipziger Kreditanstalts - Aktien 167,00, Kredit- und Sparbank zu Leipzig —,—, Leivziger Bank - Aktien 1,25, Leipziger Ca —,—, Sadhsishe Bank - Aktien 128,50, sishe Boden-Kredit-Anstalt 122,50, Casseler Jute-Spinnerei und «Weberei 159,00, Deutsche Spißen-Fabrik 210,00, Leipziger Baumwollspinneret- Aktien 154,00, Leipziger Kammgarnspinnerei-Aktien 155,00, Leipziger Wollkämmerei —, DOAr u. Co. Kammgarnspinnerei 149,00, Tittel u. Krüger Wollgarnfa rik 103,00, Wernshausener Kammgarn- spininerei —,—, Altenburger Aktien-Brauerei 182,00, Hallesche Zucker- caffinerie 165,00, Leipziger Elektrizitätswerke 110,00, Polyphon Musikwerke —,—, Portland-Zementfabrik Halle —,—, Thüringische Gas-Gesellschafts-Aktien 231,00, Mansfelder Kuxe 785,00 bz. e er farane und Saa es rik 131,00, „Kette“ Deutsche Elb chiff- abrts « Aktien 8225, Kleinbahn im 2 es Bergrevier 6,00, erhe, S OTNREs Straßenbahn 138,50, Leipziger EGlektri])he Straßen-

n 68,00.

Bremen, 15. Januar. (W. T. B.) Börsen-S chlußbericht. Schmalz höher. Tubs, und Firkins 484 K, Dopreleimer 49 x. Speck fest. Short lo „K, Short clear Januar-Abladung cor e Kaffee till. Baumwolle stetig. Upland middl. loko “i s).

Kurse des Effekten - Makler - Vereins. Deutsche Damyfschiffahrts-Gesellshaft „Hansa“ 1214 Gd., Norddeutsche Lloyd- Aktien 106} Gd., Bremer Vulkan 139} Gd.,, Bremer Wollkämmerei 2174 Gd., Delmenhorster Linoleumfabrik 150 Br., Hoffmann? Stärkefabriken 1714 Gd., Norddeutshe Wollkämmerei und Kamm- garnspinnerei-Aktien 148 Gd.

Hamburg, 15. Januar. (W. T. B.) Schluß-Kurse. Hamburg. Kommerzb. 113,30*, Bras. Bk. f. D. 141,00, Lübeck-Büchen 138 50, A.-C. Guano-W. 90 00, Privatdiskont 2!/;, Hamb. Paketf. 109,50, Nordd. Lloyd 107,00, Truft Dynam. —,—, 39/4 Hamb. Staats- Anl, 89,30, 339% do. Staatsr. 102,20, Vereinsbank 160,75, 6 9/6 Chin. Gold-Anl. 103,50, Shuckert —,—, 3{ 9/9 Pfandbriefe der finländishen Vereinsbank —, Hamburger Wechslerbank 90,00, Bres- lauer Diskontobank —,—, Gold in Barren pr. Kilogr. 2788 Br., 2784 Gd., Silber in Barren pr. Kilogr. 75,75 Br., 75,25 Gd. Wecbfelnotierungen : London lang 3 Monat 20,284 Br., 20,244 Gd., 20,262 bez., London kurz 20,43 Br., 20,39 Gd., 20,40 bez., London Sidt 20,45 Br., 20,41 Gd., 20,414 bez., Amsterdam 3 Monat 167,25 Br., 166,85 Gd., 167,00 bez., Oesterr. u. Ung. Bkpl. 3 Monat 84,35 Br., 83,85 Gd., 84,05 bez., Paris Sicht 81,45 Br., 81,15 Gd., 31,24 bez.,St. Petersburg 3 Monat 213,75Br., 212,75 Gd., 213,50 bez., New York Sicht 4,197 Br., 4,164 Gd., 4,19 bez.,, New Vork 60 Tage Sicht 4,16 Br., 4,13 Gd., 4,15 bez. * Kassa.

Getreidemarkt. Weizen stetig, holsteinisher loko 172—-178, La Plata 140—145. Roggen ftetig, füdrussisher ruhig, cif. Hambura 106—112, do. Toko 109—114, mecklenburgisher 143 bis 148. Mais stetig, 135, La Plata 103, Hafer stetig. Gerste fest. Rüböl ruhig, loko 58. Spiritus til, pr. Januar 14 Br., 134 Gd., pr. Januar-Februar 144 Br,., 13*/z Gd., Februar- März 144 Br., 133 Gd. Kaffee ruhig. Umsay Sack. Petroleum ill. Standard wbite loko 6,70.

Kaffee. (Nachmittagsberiht.) Good average Santos pr. Ja- nuar 34} Gd., pr. März 34} Gd., pvr. Mai 354, pr. September 364 Gd. Béhbauptet. Zuckermarkt. (Schlußbericht.) Rüben- Roktzucker 1. Produkt Basis 88 %/ Nendement neue Ufance, frei an Bord Hamburg pvr. Januar ‘6,45, pr. Februar 6,595, pvr. März 6,65, pr. Mai 6,772, pr. August 7,00, pr. Oktober 7,124. Stetig.

Wien, 15. Ianuar. (W. T. B.) (Schluß - Kurse.) ÖVester- reihishe 4!/;, 9/9 Papierrente 100,10, Oesterreihishe Silberrente 100,05, Oecsterreihishe Goldrente 120,45, Oesterreichise Kronenrente 96,45, Ungarishe Goldrente 119,70, do. Kron. A. 95,10, Oesterr. 80er Loose 146,00, Länderbank 417,50, Oesterr. Kredit 644,50, Union- bank 541,00, Ungar. Kreditb. 66400, Wiener Bankverein 446,00, Böbm. Nordbahn 379,00, Buschtiehrader 983,00, Elbethalbahn 446,50, Ferd. Nordbahn 5460, Oesterr. Staatëébahn 653,50, Lemb.- Czernowiy 543,50, Lombarden 78,(0, Nordwestbahn 441,00, Pardu- bitter 379,50, Alp -Montan 415,00, Amsterdam —,—, Berl. Scheck 117,20, Lond. S{eck 239,30, Pariser Sheck 95,27, Napoleons 19,04, Marknoten 117,25, Ruf. Banknoten 253,00, Bulgar. (1892) 96,50, Rima Murany 482,00, Brüxer —,—, Prager Eisenindustrie 1465 Hirteuberger Patronenfabrik —,—, Straßenbahnaktien Litt. A 283,00, Litt. B. 278,50, Veit Magnesit —,—, Pester Vaterländ Sparkasse Konmm.-Oblig, 4 9/% 93,00, do. 4} 9/4 99,00, Wechsel auf Berlin —,—, do. auf London —,—.

Getreidemarkt. Weizen pr. Frühjahr 944 Gd., 9,45 Br., Noggen pr. Frübjabr 7,88 Gd., 7,89 Br. Mais pr. Mai - Juni 5,76 Gd., 5,77 Br. Hafer pr. Frübjahr 7,78 Gd., 7,79 Br.

Der Venwaltungsgerihtshof hat beute der Stecuerbeschwerde ter Tramway-Gefellschaft stattgegeben und tie

der Wie GEntid ng

T N d F S .

Beschwerde betr

der Finanzbebörden als ungeseßlih aufgchoben. Die die Steuervorschreibung von 132 000 Kron. für die aus ter Spezialreserve entnommene Dividende der B.-Aktien 16. Januar, 10 Uhr 50 Minuten Vormittags. (W. T. B.) Ungar. Kreditaktien 662 00, Oesterr. Kreditaktien 645,00, Franzosen 654 50, Lombarden 78,50, Elbethalbahn 449,00, Oesterr. Papierrente 100,20, 49/9 Ungar. Goldrente —,—, Desterr. Kronen-Anleibe —,—, Ungar. Kronen-Anleibe 95,15, Marknoten 117,23, Bankverein 447,00, Anderbank 419,00, Buschtiehrader Litt. B. Aktien —,—, Türkische

“P .

» t

Loose 103,50, Brüxer —,—, Straßenbahn-Aktien Litt. A. 284,50, do. Litt. B. 280,00, Alpine Montan 420,75, Prager Eisen —,

Budapest, 15 Januar. (W. E B.) Getreidemarkt eizen loko bebauptet, do. pr. April 9,23 Gd., 9,24 Br., do. pr. ftober —,— Gd., Br. Roggen pr. April 7,59 Gd., 7,00 Br. Hafer pr. April 7,49 Gd.,, 7,560 Br. Mais pr. Mai 5,44 Gd., »,45 Br. Koblraps pr. August 12.30 Gd., 12,40 Br.

15. Januar. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) Englische 3% Reiché-Anl. 89}, Preuß. 34% Kons. —,

) %/% Arg. Gold-Anl. 92. 44% äuß. Arg. —, fund. Arg. A.

S

4 °/9 unif. do. 107}, 34% Rupees 64'/,, Jtal. 59/4 Rente 99}, 5% fon. Mer. 99, 49%/» 89er Russen 2. Ser. 100}, 4°% Spanier 77}, Konv. Türk. C. 27/,, 1). 24), 49/4 Trib.-Anl. 98, Ottomanb. 11t,

Anaconda 6'/,, De Beers neue 43}, Incandedcent (neue) 18}, Pio Tinto |

L

uwe 39*,, Playdiekont 3,4, Silber 25/), 1898er Chinesen 88}. Wechselnotierungen: Deutsche Pläte —,—, Wien —,—, Paris St. Petersburg

Getreidemarkt (S@&luß.) Markt rubig, Preise unver- ntertt.

An der Küste 1 Weizenladung angeboten

96%, Javatzud…Ler loko 8} nominell. RNüdenrohzucker loko 6 ih 54 d. Fest Chile-Kupfer 45, pr. 3 Monat 45!

Liverpool, 15. Januar. (W.T. B.) Baumwolle. Umsay 8000 B., davon für Spekulation und Erpvort 500 B. Tendenz

:

Stetig. Brosilianer [4 höher. Amerikanische good ordinary Liese- |

rungen: Rubig, fetig. Janvar 4g Verkäuferpreis, Januar-Februar Pi 48 do, Februar. Mêcz 4G de Márz- April 4 do, April. Mai 4°, —4 u do, Mai-Junri 4°, bis 4% Werth, Joni-JIuli 4°— 44 Verkäuferpreis, Auli-Avauil 44 do. Argrst-September 4°, —4%,, Werth, September- Litober 4" 4 d. Käuferpreis

Glosgow, 156. Januar. (W. T. B) RNohbeisen. Mied numbers warrants flau, 45 h. 114 d. ver Fofsa, j d. per lautenten Mcanat (Sé&loß ) Mixed numbers warrants 44 h 104 d. Midtlesbotough 43 h. 9} d

Paris, 156. Janvar. (W. L. B.) Die Slimmung ter Börse var auf allen Gebieten sehr fest. Der leichle Geltsiland, sowie der Keport von 24% in der Medoahwickelung brachie neue Kauflusi hervor und dle Spefulation war au! verschiedenen Gebieten sehr thâtia ; neben Miocn-Allica worden tesonders auch türfilhe Werthe geirogti. Mente lagen sehr fest ; Banken erschienen theilweise lebhaft

und steigend ; Kupfer- Aktien, nah {wahem Beginn, besser ; Gold- e [Ou nachgebend auf Nealisatïonen. Cent Sud, Rand- mines ch

(Schluß-Kurse.) 39/6 FranzösisWe Rente 100,50, 49% Ita Rente 100,30, 3 9/9 Portuget ce ente 27,20, Portugiesische L Obligationen 516,00, 409/09 Nussen 94 101,85, 49/0 spanische äußere Anleiße 78,45, Konv. Türk. C. 27,62, do. D. 25,57, Tlirsere Loose 111,50, Merid.-Aktien 643 00, Oesterr. Staatsb. 698 00, Lom- barden 108,00, Banque de France 3845, B. te Paris 1000,00, B. Ottomane 546,00, Crédit Lyounais 1030,00, Dekbecers-Akt. 1095 Geduld 167,00, Harpener 1242, Metropolit. 583, Rio Tinto-A 997,00, Suezkanal-A. 3730,00, Privatdiskont 2/54, Wchs. a. Arnfst. 20525, Wchs\. a. dtsch. Pl. 122}, Ital. Goldagio 1}, Wis London k. 25,10, Shecks a. London 25,124, Wchs. a. Madrid 373 00, Wchs. a. Wien 103,87, New Goch G. M. 80,75, Huanchaca 129,50, SALON, ti Ora ft. (ESlu6)

etreidemarkt. (Schluß.) Weizen ruhig, pr. Jan. 21,90 pr. Februar 22,20, pr. März-Junt 22,95, pr. Mai-Augast 93.90.

Roggen ruhig, pr. Januar 15,70, pr. Mai: August 16,26, Mehl fest, pr. Januar 27,85, pr. Februar 28,20 pr. März-Juni 28,90, pr. Mai: August 29,15. Rüböl ruhig, pr. Januar 62, pr. Februar 613, pr. März-April 62, pr. Mai-August 613. Spiritus fest, pr. Januar 27, pr. Februar 27}, pr. März-April 273, pr. Mai- August 283. :

Rohzulker. (Schluß.) Ruhig. 88%/% neue Konditionen 17 bis 172. Wetßer Uer fest, “Nr. 73, für 100 "Ls pr. Januar 21'/s, pr. Februar 213/z, pr. Mai-August 223/z, pr. Oktbr.- Januar 227 /s.

St. Petersburg, 15. Januar. (W. T. B.) Wechsel auf London 93,75, do. Amsterdam —,—, do. Berlin 46,024, Schecks auf Berlin 46,30, Wechsel auf Paris —,—, 49/9 Staatsrente von 1894 96,00, 39/6 Tonf. Eisenbahn-Anl. von 1880 —,—, do. do. von 1889/90 —,—, 3 % Gold-Anl. von 1894 1384, 3819/% Boden- kredit-Pfandbriefe 93}, Asow Don Commerzbank 505, Peters- burger Diskonto: Bank 329, Petersburger internationale Handelsbank 1. Em. 300, Russische Bank für auswärtigen Handel 256, War- {auer Kommerz-Bank —.

Mailand, 15. Januar. , (W. T. Sis Italienishe 4% Rente 101,677, Mittelmeerbahn 470,00, Méridionaux 653,00, Wechsel auf Paris 101,75, Wechsel auf Berlin 125,15, Banca d’Italia 880.

Madrid, 14. Januar. (W. T. B.) Wechsel auf Paxis 34,324,

Lissabon, 15. Januar. (W. T. B.) Goldagio 31.

Anmsterdam, 15. Januar. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) 49/9 Russen v. 1894 —, 30/6 holl. Anl. 95/4, 59/6 garant. Mex. Eiscn- bahn-Anl. 38!!/,¿, 59% garant. Transyaal-Eisenb.- Obl. , Trans- vaalb.-Akt. —,—, Marknoten 59,32, Nufsische Zollkupons 1913.

_Getreidemarkt. Weizen auf Termine geshäftslos, do. pr.

Vera —,—, do. yr. Mai —,—, “Noggen auf Termine fést, vr. März 128, pr Mai —,—. Rüböl loko 304, pr. Mai 303/,, Scptbr.-Dezbr. 28.

Java-Kaffee good ordinary 38. Bancazinn 64.

_ Brüssel, 15. Januar. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) Grxterieurs TT!/s, Italiener —,—, Türken Litt. 0. 27,20, “Türken Litt. D. 25 00, Warschau-Wiener —,—, Lux. Prince Henry 477,50.

__ “Antwerpen, 15. Janiar. (W. T. B.) “Petroleum. (Schlußbericht.) Naffiniertes Type weiß loko 17} bez. u. Br., do. pr, Januar 177 Br., do. pr. Februar 17} Br., do. pr. März 17} Br. Fest. Schmalz pr. Januar 116.00.

New York, 14 Januar. (W. T. B.) Die Morgan Com- pany theilt mit, daß die dieser Tage aufgelegten Obligationen der Athison-Topeka- and Santa Fó-Bahn ‘sämmtlich ge- zeichnet sind.

__ New York, 15. Januar. (W. T. B.) Die Fondsbörse er öffnete beute in unregelmäßiger Haltung. Als sich zeigte, daß in dem Herabgehen der Kurse ein Stillstand eintrat, schritten die Baissiers zu Deckungen, doch blieb das Geschäft gering und ging nit über die Sypekulantenkreise hinaus. Weiterhin erholte sih die Börse jede auf die Nachricht von den Rechten, die den Aktionären bei ‘der beab- sihtigten Kapitalvermehrung der Nero York Zentral-Bahn zugestanden werden follen, ferner auf den leihteren Geldstand, günstigen Bank auêweis und das Verstummen der în leßter Zeit laut gewordenen Gerüchte vom Vorhonden}sein finanzieller Schwierigkeiten. Gegen Schluß wurde das Geschäft außerst träge, do behaupteten fich die im Laufe des Tages erzielten Kursbesserungen. Aktienumsat G10 000 Std

Die Preise für Weizen, anfangs, avf günstige europäische Markt-

| -berihte, Deckungen der Baissiers, Berichte über Schaden an der

Wintersaat und unbedeutende Ankünfte in dert' westlichen Zentren, “an ziebend, ficlen später auf matte Kauflust, geringe Abnahme der Vor

râtbe an den Seeplätzen, sowie im Einklang mit Mais, auf lokale

Verkäufe und Abgaben der Haussiers. Weiterbin trat dann eine vor übergebhende Erholung auf Deckungen der Platspekulanten ein, welche jetoch durch abermaliges Nachgeben auf reichbliccs Angebot verdrängt wurde. Der Schluß war s{wach Der Mai smarkt befestigte sich aufangs auf unbedeutente Ankünfte in den westlichen Zentren, sowie im Einklang mit Chicago, auf geringes Angebot und auf Deckungen ; später fielen die Preise jedoch im Einklang mit Weizen und auf dringendes Angebot. Der Schluß war gleichfalls \{hwach. (Schluß-Notierungen.) Eeld auf 24 Stunten Durch|\{hn.-Zinsrate 4230/4, do. Zinörate für leytes Darlehen des Tages 49/0, Wechsel auf London (60 Tage) 4,84}, Cable Trandfers 4,87*/,, Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,18), do. auf Berlin (60 Tage) 95, Atchison Tovela und Santa F6 Aktien 763, do. do. Preferred 97*/,, Canadian Pacific Aktien 113%, Chicago Mil- waufcee und St. Paul Aktien- 1682, Denver und Rio Grande

| Preferred 91, Zllinois Central-Aktien 138}, Louisville u. Nashville | Aktien 103’, New Pork Centralbabn 163, North. Pac. Preferred

Northern Pacific Common Shares —, Northern Pacific 3% Bonds 74. Norfolk and Western Preferred 92, Southern Paciñe

| Aktien 94, Union Pacific Aktien 101, 49%/9 Vereinigie Staaten

Bonds pr. 192% 139}, Silber, Commercial Bars 554, Amalgamated

4 | Copper 691. Tendenz für Geld: Leicht. 94, Brafil. 89er Anl. 68, 5% Chinesen 98}, 3} 9°/» Egrvter 102, |

Waarenberiht. Baumwolle - Preis in New York Kt,

| do. für Lieferung pr. März 8,12, do. für Lieferung pr. Mai

8,21, Baumwollenvreis in New Orleans 7/4, eum Stard. white in New PYork 7,20, do. do. in Philadelphia 7,15, do. Refined (in Cases) 8,30, do. Credit Balances at Oil City 1,15, Sch2lk

| Western sieam 9,90, do. Rode u. Brothers 10,10, Mais px.

Januar , do. pr. Mai 67'/,, do. pr. Juli 67%, Reiter Winterrecizen loko «8. Wehen Þpr. Januar —, do. pr. März #6, do. pr. Mai 85°%,, do. pr. Juli $5), Getreidefracht nah Livcr- pool 1, Kaffee fair Rio Nr. 7 6*,, do. Rio Nr. 7 pr Februar

| 620 do. do. pr. April 6,35, Mebl Spring-Wheat clears 2,90,

Zucke! 2?/,, Zinn 24,00, Kupfer 11,121 Die Direktoren der New York Central - Babn beschlossen,

| vorbebaltlih der Zustimmung der Altionäre, tas Aktienkapital

von 115 auf 150 Millionen Dollars wu erbêôben. Davon sollen 17} Millionen soglei autgegeben werden; auf diese \oll den Aktionären das Bezugsrecht wu 125 Dollars für dic Aktie bis wm Umfange von 15% ihres Besizes zustehen. Die Emission soll Ende März beendet eiu; ter Rest zu solchen Zeitpunkten und senen Kurscn emittiert werten, welcke die Direktion später für erwünscht halten wird

Chicago, 16. Januar. (M. T. B) Die Gesiallung des Weizen markts war dieselbe wie in New-York, der Séhluß schwach.

Die Notierungen für Mais waren veränterlid aus denselben Ursachen wie in New York; die Playfrage erschien träge, der Schluß ileidtalls (hm

Weizen pr. Januar 76), do. vr. Mai $04, Mais ver Januar

| 60", S&malz pr. Jannar 9,46, do. pr. Mal 9,70, Speck short

clear 8,90, Pork pr. Januar 16,674.

Nio de Janeiro, 16. Januar. (W. T. B.) Wechsel auf London 12" Ÿ Buenos Aires, 15. Januar. (W. T. G.) Eoldagio 134,10.

| Oeffentlicher Anzeiger.

Ne 13.

1. Untersuchu d Fundsachen, Zustellungen u. vergl. all- und Invaliditäts- 2c. Versicherung.

e, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

Dritte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußi

Berlin, Donnerstag, den 16. Januar

ung 2c. von

Untersuchungs-Sachen.

Steckbriefs-Erledigung.

Der am 27. März 1900 in den Akten 1. E. J. 995/00 seitens des Herrn Untersuchungsrihters des en Landgerichts l zu Berli gegen die Frau tha Dimpfel, geb. Conradi, en am 12. April 1851 zu Dreöden, wegen Be- s erlassene Steckbrief ist erledigt.

Berlin, den 13. Januar 1902. Königliche Staatsanwaltschaft 1.

erthpapieren.

den am 21. März 1880 zu Dobel, / Neuenbürg, geborenen und zuleßt dort wohnhaften Gustav Gotthilf König, / wegen Verlegung der Wehrpflicht St.-G-B. hat die K. Strafkammer hier dur Beschluß vom 12. Dezember v. J. zur Deckung der die Angeklagten möglicherweise treffenden höchsten Geldstrafe und der Kosten des Verfahrens gemäß 8&8 325 und 326 der Z.-P.-O. das im Deutschen Reiche befindliche Vermögen der Angeklagten je bis zum Betrage von 600 #4 mit Beschlag belegt.

Den 7. Januar 1902.

Fetzer, Ober-Staatsanwalt.

iút i. S. des $ 140

Pauline Alma Margare

rivatklagesahe des pensionierten Gerichts- teinhold Graffunder zu Friedenau, jeßt unbekannten Aufenthalts, Privatklägers, gegen verehelichte Klempnermeister Mauer, Emmy, geb. Ewald, zu Eberówalde, Angeklagte, wegen Beleidigung, Beschluß des Amtsgerichts zu Eberswalde Januar 1902 gegen die Angeklagte das Haupt- verfahren vor dem Königlichen Schöffengericht zu (berówalde eröffnet, weil sie hinreichend verdächtig ptember 1900 zu Berlin in Be- ziehung auf den Privalfkläger cine nicht erweislih wahre Thatsache behauptet zu haben, welche geeignet in der öffentlihen Meinung herab- ° 186 Sttrafgesetzbuchs. niglihen Amtsgerichts wird zur Hauptverhandlung 17. März 1902, Vormittags 14è Uhr, ge- Wenn derselbe weder fe1bji noh durch etnen mit s{riftliher Vollmacht verschenen Rechtsanwalt erscheint, so gilt die Privatklage als zurückgenommen. Eberswalde, den 6. J Reincke, Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts. [82277] K. Staatsauwaltschaft Heilbronn. In der Strafsache gegen: 1) Gottlob August Falk, von Maulbronn, S 9) Friedrih Wilhelm Gayer, geb. 21. Juni 1879, von Illingen, S 3) Gottlob Ludwig Gerst, geb. 8. September 1879, von Hohenklingen, Gde, Freudenstein, 4) Karl Konrad Gottlob Gösfsel, geb. 14. April 1879, von Enzberg, 5) Gottlob Heinrih Härter, geb. 31. Mai 1879, von Dürrmenz, 6) Karl Wilhelm Kicherer, 1879, von Zaiseröweiher, E 7) Jakob Friedrich Leicht, geb. 15. August 1879, von Jllingen, $8) Johann Gottlieb Münziuger, geb. 13. Auguit 1879, von Lienzingen, 9) Gottlob Friedrich Rommel, geb. 27. von Gündelbach, A 10) Friedri Jakob Schmid, geb. 19. April 1879, von Schmie, 11) Chriitian Wilhelm Schnaufer, geb. 2: vember 1879, von Kuittlingen, 12) Wilbelm Gottl don Oelbronn, L 13) Andreas Christian Steimle, geb. 8. Veze 1879, von Wurmberg, 14) Heinrich Auguit Widmann, geb. 10. Oktober 1879, von Jllingen, : wegen Wehrpflichtverlezung, ist das Un Neicbe befindliche Vermögen sämmtlicher Angeklagten dur Beschluß der Strafkammer 11 des gerichts hier mit Beschlag belegt worden Den 8. Ianuar 1902. H.-Staatsanwalt Fahnucenfluchts-Ertklärung. ÜUntersuchungssache Gottlieb Werner Groh, in Kont Kempten, wegen Fahnenflucht, wird auf Grund der des Viilitär-Strafgeseybuchs : der Militär-Strafge Beschuldigte bierdurch für fahneutflü Augsburg, den 13. Januar i902 Gericht der K Der Gerichtshberr Reichlin, Generalleutnant Fahnenfluchts-Ertlärung. In der Untersuchungäsache ge( Hermann Heinrih Hoffmann, in mndos. Kempten, Fabne Grund der $$ 69 ff sowie der $$ 356, ordnung der Beschuldigte

K. ürtt. Staatsanwaltschaft Tübingen. In der Strafsache gegen : 1) den am 21. April 1879 in Größingen, : Nürtingen, geborenen und zuleßt daselbst wohnhaften Jakob Friedrich / N 2) den am 20. Juni 1879 in Reutlingen geborenen wohnhaften Schiffsmatrosen

i Ze Christian Friedrih Hageulocher, L AT ies Di Gy den s Do Daeimber 1881 in Schlaitdorf, wohnhaften Bäcker iFriedrih Hartmann, wegen Verleßung der Wehrpflicht i. S. des $ 140 Nr. 1 St.-G.-B. hat die K. Strafkammer hier durch Beschluß vom 23. Dezember v. J. zur Deckung der die Angeklagten möglicherweise treffenden höchsten s Verfahrens gemäß & 325 und 326 der Z.-P.-O. das im Deutschen Reiche befindlihe Vermögen der Angeklagten je bis zum Betrage von 600 f mit Beschlag belegt. Den 7. Januar 1902.

Feter, Ober-Staatsanwalt.

Beschluß. l Die Verfügung des unterzeichneten Gerichts vom 17. November 1900, durch welche der Musketier Fohann Zielinski der 12. Kompagnie 5 Westfäl. In- r. 53 für fahnenflüchtig erklärt auf Grund des $ 362 Militär-Strafgerichtsordnung, da nah Rückkehr des zur Truvpe der Zustand der Fahnen- fluht aufgehört hat, hierdurh aufgehoben. Düsseldorf, den 14. Januar 1902. _ Königliches Gericht der 14. Division. Bekanutmachung. T Der Zustand der Fahnenfluht des Gefreiten der Karl Müller

ist, denselben Vergehen gegen Auf Anordnung des der Privatkläger

anuar 1902.

geb. 11. April 1879, fanterie-Ytegiments N

Beschuldigten

Landwehr des / rol des K. Bezirks-Kommandos Nürnberg (vgl. Reichs- Anzeiger Nr Ziff. 71 467) hat aufgehört. Nürnberg, 14. Januar 1902.

Gericht der K. Bay.

E T A A ¿61 T L U A I A I E R 2) Aufgebote, Verlust- u. Fund sachen, Zustellungen u. dergl.

vangsversteigerung è

| gefordert,

In Sachen, betreffend dem Kaufmann J Hautgrunditüds Wismar, hat

Lübschenstraße Amtsgericht

Nr. 489 an Großiberzoali

lan, sowie zur Vornahme | Donnerêtag, | 30. Januar 1902, Vormittags Uk Uhr, |{ Zimmer Nr. 8, bestimmt : Recbnung des S

zur (Einicht

klärung über den Theilung Bertheilung

Theilungsplan und

Bez.-Kmdos. | » niedergelegt fein

Wismar, den 11. i Der Gerichtsschreiber des Großherzogl

chtsordnung Htig erklärt Auf Antrag ]

Kutscherfrau

ZonnentraRc

trn h - L gerihtératkh Friedrichstr fe 77, ins gegen Verarmung und Belttelei i Breslau, vertreten durch seinen Vorstand, dieser Stadtrath Marck | Direktor Neefe | Hilfébremser Rosina Reim, | in Breslau, Léschitraße Nr %) der verwittweten Maurer Johanna Stephan Matthiasftraße Nr Inhaber der arfassenbücher der

Vorsitzenden Z@riftfübrer verwiliweten

Augsburg, den 13. Januar 1902. Gericht der K iviî

Der Gerichtsherr v. Reichlin, Generalleutnant

Veschlagnahmec-VBVerfügung. In der Untersuchungssache C *Xinrih Gerst, K. 18. Inf.-NRe

Beziiks- Kommandos Landau,

wird auf Grund der $$ 69 ff eydbuchs, sowie trafgerihtsordnung der dnenfluchtig erklärt und se findliches Vermögen mit Beschlag belegt Yaudau, den 13. Januar 1902

Gericht der 3 Der Gerichtsherr v. Grauvogl, Generalleutnant

74

Ward. Staatsanwaltschaft Tübingen. In der Strafsache gegen E | 1) den am W. Januar 1880 zu Großengilingen, |

O-A. Reuilingen, geborenen, zuleyt in Pfullingen, | wi leichen Oderamis, wohnhaften

aul BVutterstein und

Städtischen Srvar-

Î über 1058 M, Ida Prinz, geb. Zeidler, verehelichte Kutscher, | - 1798 über 19,53 M. ausgestellt für Pauli | Dv lz, Maurertsohn, j

Kriegsgerichtêrath.

gen Fahnenf! Richard Scholz, Mayrersfohn

¿s Militär-Strafe | âber 64.05 A estellt für die Miether im 5ten Lokalverbande | Verarmung und Bettelei, | von #8) 42 293) über 307,65 „M, aus- aeítellt fur die Hilfsfliftung im 39

der $8 356 t- | Beschuldigte bierdur für |

des Vercins gegen eutschen Reiche

V 230 T78 (D

Stadibe irf

| Richard Reim, atllehrling,

10 Iobanna Stephan, verwittwete Maurer, 5000 Mark a 5 im Aufgebotstermine 2 | 16, Mai 1902, Vormittags 14 Uhr, | unterzeichneten h | araben Ne. 4, Zimmer 89, im 11. Stock, ihre Rechte | Edeleute Sparkassenbücher vorzulegen, drigenfalls deren Kraftloserklärung erfolgen wird Breslau, den 10. Januar 1902 Königliches Amtsgericht

tegsgerichtérath N Kriegögerichts aufgcfordert

Schnvcidnitzer anzumelden

Verwal tungélandidaten |

chen Staats-Anzeiger.

1902.

6. Kommandit-Ge 7. Erwerbs- und )) 8. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. 9.. Bank-Ausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

ellshaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsch. enofsenschaften.

Der Bergmann vertreten durch i ier, hat das Aufgebot des angeblich ver- arkassenbuches der hiesigen städ- 92 Mark, aus-

129

loren gegangenen Sp "Sparkasse Nr. 6496 üker 838, ) Müller zu Recklinghausen, bean- Buches wird aufgefordert, 26, April 1902, rzeineten Ge-

gestellt für Karl Der Inhaber des spätestens in dem auf den Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeic richte anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte an- zumelden und das Sparkassenbuch vorzulegen, widrigen- falls dessen Kraftloserkl , Recklinghausen, den 29. Dezember 1901. Königliches Amtsgericht.

er Kunsttishlermeister August Breslau, Matthiasstraße 97, Rechtsanwalt Paul Hein zu Breélau, 2) der frühere Filzshuhbfabrikant Breslau, Roßgasse 2, vertreten durch den anwalt Paul Hein zu Breslau,

haben tas Aufgebot nachstehender

des verloren 1 Z 13. April 1901 über 300 M, ausgestellt vom Tis meister Gustav Weber, auf eigene Ordre gestellt, Alsenstraße 38, fallig am 13. Juli 1901, Oftober 1901

accptiert von giriert von Gustav Weber, zu 2: a. der Breslau ten 31. ) ) gestellten, als Wechsel bezeichneten, mit dem August Quak versehenen Urkunde über 175 M am 10. Januar 1902, Bezeichnung eines NRemittenten, b. der Breslau den als Wechsel bezeichneten, Quak versehenen Urkunde über 170 50 4, am 31. Januar 1902, stellers und Remittenten.

Die Inhaber dieser Urkunden wer spätestens in dem Vormittags 10 Uhr, Gerichte, Schweidnitzer Stadtgraben , anberaumten Aufgebotste ibre Rechte anzumelden und die Urkunden vorzi widrigenfalls deren Kraftloserklärung erfolgen

Breslau, den 9. Januar 1902. Königliches Amtsgericht.

Aufgebot.

Der W. Schommer in Trier hat eines von ihm ausgestellten, von Koopmann vom 5. November 1901 bar Ende Februar 1902 stellers bei K welcher Wechf

unT

Nr. 89 im 11

[81487]

Ler

Köôni

i

41859] Grundbesitter das Aufgebot d Müblenbesitzer Gott Reidemann’schen Ebelcut accevtierten, über 300 M efullten Wechsels, ngen aufgefordert, 1 16, Juli 1.902, Rebte bei dem unterzeichneten Gerichte ( Zimme nzumelden, erklärt werden wird Zuin, den

ist,

I M Ehefrau direktors Ir Thalmann

ngeblih in inbekannten Namens gelicferten

Kirchditmold Trômel, gcb atleben aud

auf

vermerkt woiden i

L

des üde r

sowie die in Artikel 375 auf Freigabe bewirkte Löschung der Post vermerkt worden ist. 3 Der Inhaber der Urkunden wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 24. April 1902, Vormittags 41} Uhr, vor dem unterzeichneten anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrige die Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen wird. Cassel, den 7. Januar 1902.

Königliches Amtsgericht. Abth. 13.

Aufgebot. : j Carl Möller zu Relinghausen, Nechtsanwalt

Seitens der betreffenden Grundstückseigenthümer ist das Aufgebot folgender Hypothekenposten: dem Grundstück Merzdorf 13 Abth. 111 Nr. 2 für den Pastor Traugott Leder in Sagan am 20. Februar 1839 eingetragenen Hypothek von 100 Thlr., S h j

9) der auf dem Grundstück Tschirndorf 83 in Abth. 111 Nr. 1 eingetragenen Berpflichtung des damaligen Besißers Gottfried Hayhen vom 25. März 1768, seinen minderjährigen Schwägerinnen Anna Glisabeth und Anna Maria Schneider für die ihnen beiden zuständigen 2 Kühe 12 Thlr. zu bezahlen oder einer jeden eine Kuh in natura z1

beantragt worden.

ärung erfolgen wird.

1) vet Qu

vertreten durch den

August Quak zu

Die Gläubiger der vorstehend genannten Posten werden aufgefordert, spätestens in dem am 2S. April 1902, Vormittags 11 Uhr, Zimmer Nr. 12, Rechte anzu-

neten Gericht, ebotstermine

stattfindenden Aufgebotster1 3 e anz 3. | melden, widrigenfalls sie mit denselben auëgeschlofen

Amtsgericht Sagan, 11. Januar 1902.

__ Aufgebot. S Der Seilermeister Richard Wengler zu Schönin gebot zum Zwette der Ausf

eingetragenen Eige

Unterschrift

A

31. Oktober 1901 ausgestellten, | dem Accepte Augutt

ohne Bezeichnung des

»y T DT A A + L f en ausgefordert, | hal

15. Oftober 1902,

gen S 1h

S ori acl mamte anberaumte

März 19 Anton Cirnundt

me He L

d e et

E

irung gestellt ist, ist niht am 1842 zu Aufgebotstermin vor dem

Kaufmann und

an &. Müller

nebst

der Urkund

| Nr. 2 “ist bestimmt auf: Montag, deu 30. Juni

1902, Vormittags 11 Uhr. 9, Januar 1902. Amtégeribt Darmstadt 1

Ipateitens 1902, Vormittags neten Gericht, Zimmer Nr | termine seine vorzulegen,

in | Urkunde erfolgen wi Trier,

fl Uhr, vor dem unt

2, anberaumten A1

Darmstadt,

widrig

den Z arung l Nüdnabme

1 C des Antrags Februar 1902

Fäsar v Bilow

Dresôdeu, am 9 Amtégericht Oeffentliche hte an den Na

in Tonndorf

1fforderung. 1 ch7 H I an: enden, tum ubrigen un

Inhaber der Urkunde |

N’ 1f ebotêtermine Ï A UTOCDOLOICTINAT

è bis 30.

T

Bugzbach,

Dezember 1:

Aufgebot.

4 -

zetroffen zu haben. unbekannten aufgefordert, ibr Erbrecht bis 02 bei biefiger

Amtsgericht

0. März 19

__

Nachlaßzgerichte

tem Ablaufe der Anmelde- da das Erbrecht besteht oder ge der Klage geltend

«s D

Mittweida, am 5. Ja! Königliches Amtsgericht

Amtsgericht Hamburg. Aufgebot.

¿ Testamenttvollstreckers de

Friedri Kock,

cder und Stammann, Geiligendafen

f

anberaumten

Vormittaagé termine dei unterzeichneten

f » des Rechts 2 aus Pilicdttdeilêrecdten utlagen beruckiichtigi zu werden d int creeit Befriedigung verlangen. als fd