1902 / 15 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[83069]

Actien Spargel

Die Herren Aktionäre unserer

bau Gesellschaft Braunschweig.

Gesellschaft werden hiermit zu der auf

Dounerstag, deu 6. Fe- diesjährigen ordentlichen

[83023] Wesideutsche

Activa.

ilan

-Konto am 30. Nove

mber 19

.

Bau Actien-Gesellschaft vormals Fos. Strede Söhne B E

in Bonn.

TPassSiva.

bruar, Nachmittags 3 Uhr, im Saale des Weißen Rosses abzuhaltenden E K. 3 E R 1 aat ooo Generalversammlung eingeladen. Tagesordnung : An Immobilien-Konto . . . . . .| 213 666/84} Per ago: de ut E N s ee e 1) Geschäftsbericht und Rechnungeéablage. j Gebäude-Konto . . M 141 302,61 R Ea aide Unt “1 485 302/19 2) Entlastung des Aufsichtsraths und des Vorstands. errn Feustel aus Abschreibung . 22200) 108 Mecepten Konto, „| 132 586/53 Die Geschäftsbücher liegen zur Einsicht unserer Aktionäre bei Perrn S orstand. , Fabrik-Anlage-Kto. 6 3451947) 1547| 7 Delkredere-Konto . «30 000/— Braunschweig, den 16. Januar 1902. - Abschreibung . 10000} 249 , Gesel. Reservefonds 10.000 2 Pferde- und Wagen- ¿ Spezial-Reserve « . « + + +- [9 e : d L 4 inn- und Verlust-Konto: | [82710] ç j eorg Bochringer & Cie, Konto . . . . M 39345,2 E „Gewinn | Me. 4 s z ¿i „90 000,— 19 345/24 ;l. Reservefonds | Champagner-Flaschen-Fabrik an Georg Boehring E Abschräibimg _- 20000 Geseßl. Reservefonds 93 | ¿ s taschinen- R Delkredere 10 000,— | : „Konto 4.162 660,31 U elïkre E E Gewinn- und Verlust-Konto pr. 31. August 1901... E R N neun V O 969,39 146 390/99 Statut. Tantième 9 000, | me m c : —— | 0 E À Vortrag auf neue f 23 6605 | - 5: Mobilien- und Uten- E Rechnun „3180,29 3 660/52 M d | 654 665 23 silien-Konto . . M 22 724,39 eqnung | An Bétriebdunkosten P O Dao * 15 000|— P Absreibung - « 1272435 | 10000/— Eine N 20 965/15 Patents A 9 L p E aue reo i e 306 40 Rerlustvortrag auf neue Re<hnung j 119 425/12 Waaren- und Futter-Kont 198 168 u | - Ante E R E c Dl E —— R " „Q ae « 00/49 Verlustvortrag vom Vorjahr . 140 246/51 TBO ODOISD R T f 520 43941 | 789 090/35 j v R A O f 2271414 i Lt s 1. „Kassa-Konto . t Bilanz-Konto pr. 12 August 190 A T E . Wechsel-Konto . E para T ea | G A ® v e Ginto 904 000|— | V S ; ital-F M. 840 000 Stamm-Anthell-Konto “10 990/56 en-Konto 794 424/50} Per Aktienkapital-Konto é O0 000 P RUNLGE 19 299/99 V Masten 43 694/50] Noch zu begebende Aktien „2000 ti e 2E Sopothelen-Konto 1907600 "1786 297109 <inen-Konto . - 9 243/97) or Hvvotheken-Konto e. 42 4399 v / Y | Saa h z BrratvimalienKonto 115 552/15 Per P ertißiungs-Konto 4 600 1 785 297 (09 a Go atbi A 06L Widiaae h Betten R 246 624/62 * Tantièmen-Konto . 30640 | gBerluste Gewinn- und Verlust-Konto am #0. 4 . e 2 Qn1 6 T 1 : Kassa-Konto E O Be0Is „_ Interessen-Konto l P2050 S O A N M A " Reichsbank-Giro-Konto L O ATTEDILOLEN 5 . AL A L 3 is | } Per Bilanz - Konto: Vortrag a v : S ac Rogis : Ï 10 835|— Patent-Konto 65 000 An Unkoîsten-, Miethe-, Speditions- 79 816/41 Per 1900/1901 i L 204 32 Ofenmaterial-Konto 6 048/14 und Frachten-Konto . . . . + <0 678/75 Bau-Konto 191 025/27 "Me ial- Konto . 29 801/30 Zinsen-Konto E S RATIR N L Sbhto 46 61852 « Rohmaterial. j 59 686/32 " Salär-Kont 63 904/34] Waaren-K : 10 543/76 Materialien-Konto “Eg Gia « Salär-Konto . 26 769/94 Micthe-Konto ; 84 906/90 " Laboranten-Konto . 5 916/49 Lohn-Konto . 972/290 , Immobilien-Konto 2c. . 9000 " BVorschuß-Konto 1014/2 | «Reparaturen-Konto 12 61565 Wechsel-Konto 4 086/51 Futter-Konto 10 11052 G Bau-Konto Wo 14 574/26 j Dubiosen-Konto 61 819171 r M 92260 Abschreibungen 93 660 52 Met " Gewinn- und Verlust-Konto . . |__119 425,12 1 464 222/83 | « Meingewinn 7ST ZN 333 348 06 Y 1 464 222/83 A E 333 345,06 Es i ats unse L f E E E Gemäß $ 244 des Handelsgeseßbuchs machen wir bekannt, daß der Aufsichtsrath unse g N i FoNí Hbenannten Herren besteht: a ia [82711] Gewinn- uud Verlust-Konto. Gewiun Gesellschaft “D Tre Jacob Hoffmann, Rentner in Bonn, Vorsigender, Be lós für Bi 87 849/50 9) Herrn Herm. Wer, Fabrikdirektor in Beuel, Stellvertreter, H hz ¿ Per Erlös für Bier “9 9993 Ÿ Herrn Justizrath Meyer, Notar in Bonn, An Cane und Gebäude-Unter 1561/99) , Erlös für E. 2 erie 3) Ven Bua Abs, Rechtsanwalt in Bonn. E E M Ie O 91 | Erlös für Kohlensäure . . « « 29/04 L «L: A0, Vie 821/1100 Erlôs für r ; Î ar 1902. Dampfkessel Unterhaltung Ünter- P Reduzierung der Aktien auf die Bonu, den 1ò. Januar 1A a: Goiiait, s enger, u. Transportgefaßze-Unke 1 236/38 Hälfte des bisherigen Nenn- add Q: Steede. H. Stre>e. E av d ou o o 6 O orthi F | A S s R C Citi dla . Fuhrwerks- Unterhaltung . C 99 werthe E L Ag Retriebs-Unkosten . E el i Bil er 30. September wo n Æ s x 99488 397121 ilanz Þ e a Brennmaterialverbrauh D Da [82712 9 è t ) nbrau - / Rohmaterialen-Verbraucy 1046 67 der Bierbrauereigesellshaft zum weißen Hahn ane ) is auch . S TRaIR > zilti j Es / 0 »assiva. * General-Unkosten 7 488 54 PERWE zu Schiltigheim Straßburg i/ El) Pa ; Steuern und Zinsen A IES A : i J M 4 G Abschreibungen L or F ; Q 03 Ï 9 e.9 5 | Y Aktien Kapital Konto mre Ed 800 000; Verlust im gate 10D : 17 623/64 Immobilien-Konto . . A E i. Obligationen . Konto, rü>zabhlbar à M 4 000 | | Hâuser-Konto - Te1 156 91 T Verlust an Effekten . 93 67585 | Maschinen. Konto . e 161 306,91 Hvpotheken-Konto 264 8030 Konto-Dubio s 54 99 6h; ani Elektrische N nlage-Konto k Sd Reservefond Konto E i 29 049 A Reservefond L 230 874/65 | Lagerfaß- und Bottiche- 53 994.85 Konto-Korrent-Konto, Kreditoren 343 600 ÿ 230 8/4/60. Passiva. E ao D S Kautions-Konto 1. a 6 28 81243 i Vilanz-Konto, Transportfaß-Konto . . 52 T TO Delkredere-Konto . « « «+ « 24008 Ma Per Aktienkapital n T Obligationen-Zinsen-Konto . . . . „|} 450 p é ol uido Nt ) Wer V G M D é 5 uerei-Mobi « UndQ L E Mi „rhobenene Obligatio L 0 1910 An Werth der Grundstü u evan he 39 50b, Hypotbekenschulden e 119 000 < s R 17 069,66 at E G D S E ns 0 Werth der Dampfkessl und aufgenommene Darlehn „1420 | Bbrilaschen- u. Flaschen- ACUYE E dich Maschinen E (0 336 : und Buchschulden 38e 91e 3818 mg vot it E s 14 100,87 V A U 904,27 Werth der Lager- u Trandpor!- 433,50 Reservefond 24 992/00 Mirtbschaftäbaut n-Kto 24 601,20 D 2g von S C vefáß » E ) O0 E TTE Ds Oli Gewinn-Vortrag vo á a0 art der Mobilien u. Utenfilien 6G 559 Wirthschafts - E d to. . 261 778.61 | 1 527 649/08 1899/1900 141668 119 3192 E "ted Magon un) tungs- und Fonds-Klio. v1 t B E Mertb der Pferde, Wagen L i E “Gebir ‘564 Vorräthe als: Bier, Malz, Gerste . Werth der Werkzeuge . L Ee Ho Futter, Kohle nts ) 519 Werth der Ii nturbe! nt 20 509,40 Ma alien E 996 37 Teer der 2 LCHn UUG <1 87 792 70 Kana y e L : 9 9 940 89 tände u Gutdbatk DCI T i 917 y vorhandene Effekten f —-. 14 G66 107103} e Kaution Konto 11 153 673 14 Kassenbestand E p A GEB 107 03 Darleit d l! 4 $99 5: —- 66 10703} Konto-Korrent-Konto, = P e SOR LRAIAA 1 993 1544 M dfeld, | B) Dourmber 1901 1 993 15441 Gaben an U en 28 ZICUCTITIOCS 4 L R L h > 6 Der Vorfî des Aufsichtsraths : Gewinn- und Verlust-Konto. Mansfelder Vierbrauerce1. Der Vorsitzende des Au Soll. c n O imo A A a l <. M M g todt o s M41 b vfen-Konto 946 263 92} Per Gewinn-Vortrag d 414 i F (Berite alle d Dove rb D i Bier-Konto . D) (O Ä Lion. Ü . 15 S1 TIeT- C » 430241 L ® e R : cia. Pech-, Glasur- und Kodblen-Konlc 421 F voho uta E 28 255 J R. Bemberg, Baumwoll-Fudusirie-Gesellshaft, Ochde bei Ey » R E ra ——— E T e * S A ® ° “r E Qi a Ôn s i S G VEEE 97 Y Activa. Bilanz per 30. Scptember 1901. e M E o Girat-Donta 195 274 92 fallgerste-Konto 76 aud C T E O T T T o > teucrn B2uE ener: UnY A e g ö nachträglihe Gingänge 5 of t 00 letricbs-Unkosten- und Huyrpant-Unzon 11977814 Grundstä>-Konto "35 46 27 Obligatior 2 048 445/67 in! then- und Versicherungs-Konto} 9 952/21 ugang | mm _ E R Pren s S0 a Ä L f T O1 A 17 904 7 p da (3 Ï R KorPrns 144 Di é " Y y i 415.68 119 3199 | Gedäude-Kontc L C DCICT | n B 3 s H S emem e e (a 46 7% m bichrribduang A L T 2s & Prevon L N U N J96 398 36h N S S 4 297 4 67 zinglidhi ta m J 1 « 119 31995 fand, laut Gener :[versammlungtteshluß vom 15. J id 124 009 38) 2 ‘N Accept-Ke ertr ri ' i 7 da 2 20968 Reservefonds Lg O2 Berroen - N hiHreibur zuf unbcibringlide Außenstände „K 1408 E y a 2 T a by m F F ly ne oi rent 105 Î L T anti mc und Gratisia « S U E s Se elfr r E i rthichaîtsE@ nri btunas- und Fonds-Konto M 1% 000 Ee ate Ap “n £ EE “U Ï Fo M i D Schiltigheim, der “Der Vorstand. g , G einri Matt Ta 00 erti

99247] t 29 [82713] Vefannmagzun. e wir l Bei der heute, am 15 Januar 1902, tas Gemáß $ 244 des Hande S E al Hencalid Anhaltischen Notar erfolaten Bu bierdur bekannt, dak unse Aufsichtsrath à De T Umlauf befindlichen Partial Ob genden M1 s o Be e Mannheim, | tionen vem 1. Januar 1596 wurden 40 Ss err Tari Lu! O i ivar tie folgenden Nammern, gezogen „4 74 ü 1. Vorsizende E an fiurt a. V Lte. C. Ne. 1 39 54 55 97 65 00 err August Vaner, Freier, Franns 100 117 121 126 138 151 165 168 7 108 E E Meaeaí Direktor. | Ltt. D. Ne. 3 15 25 26 50 65 78 % 11 596 25648 Herr Georg Vechöner, 3 R T 11A 140 146 160 169 171 177 n i Aibafer burg Die Rüctcabli erfolgt n Auslicfern Zl iamass Nebreont Banauier, Berlin Die Rd zablung Ô et S E L Ee - rif n 12e selben 2m É. Juli d, J. ba der Kasse der. Herr Heinrich Home E A ¡ellschaft in Nienburg a. S. und bei det E 2 e “ou Laudesdart et g e Glekardt Geivatier. Scbilligheim | der Anhalt - Dessauischen L nett 5 Gi Sit E ben f ta ¿t 1902 | Berlin W WManrrvae 3!) _ Bom K j J 111g s n U | tage ab hört die Verziatong ax Ï 4 | Tage av e 22 160 11 | Bierbraucreigesellshast /zum Weisen Hahn | 4 erin, den 15. Januar 1902 a0 0 brüu | Nieuburger Eisengießerei « Ma 59 24540 Hahnen cob Rertl | Der Vorfiand. Der A Heinri Marx Bac eres | b. Hesse 6. S<ródiet

__Fünste Beilage zum Deulschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Slaals-Anzeiger.

M 15.

1. Bun DERE 2. E erlust- und ienen ustellungen u. dergl. 3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. L ersi erung.

4. S Verpachtungen, Verdingungen 2c.

5. Verloosung 2c. von Werthpapieren.

Berlin, Sonnabend, den 18. Januar

Oeffentlicher Anzeiger.

1902.

6. Kommandit-Ge ellshaften auf Aktien u. Aktien-Gesells{. 7. Erwerbs- und Wirthschafts-Genofsenschaften.

8. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

9, s 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

6) Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsh. Portland-Cement-Fabrik Kronsberg in Misburg bei Hannover.

Die Herren Aktionäre laden wir zu einer außerordentlichen Generalversammlung "auf Freitag, den 7. Februar 1902, Nachmittags 4 Uhr, na< Hannover, Hotel Monopol (Sophienstraße Nr. 4) ein.

Tagesorduung :

1. Bericht über die Lage des Unternehmens, insbesondere über die Stellungnahme der Gläubiger

der Gesellschaft. Wi

11. Na ung über Sanierungsvorschläge, insbesondere, über folgende zur Zeit vorliegende

nträge : 1) Erhéuter Antrag des Aufsichtsraths:

Die Generalversammlung beschließt: Diejenigen Aktien, deren Inhaber innerhalb einer vom Aufsichtsrath zu bestimmenden 14tägigen Aus\{lußfrist, deren Verlängerung vom Aufsichtêérath höchstens bis zu 1 Monat erfolgen darf, unter Einreichung ihrer Aktien si< zur Zuzahlung von 409/9 auf jede Aktie bereit erklären und gleichzeitig die Ginzahlung leisten, erhalten die Gigenschaft von Vorzugs-Aktien, welchen ein bevorzugtes Recht nicht allein am Yeingewinn, Abän auch bei der Vertheilung der Liquidationsmasse im Falle der Auflöfung zusteht. Außerdem erhalten die zuzahlenden Aktionäre für jede solhe Aktie einen über den Betrag von A 400 und auf Namen lautenden, durch. Indossament übertragbaren Gewinnanthe1lshein. Dem Gewinnantheilschein steht ein Stimmrecht in den Generalversammlungen ni<ht zu. Dagegen ift alljährlich, mit dem 31. Dezember 1902 beginnend, von dem zur Vertheilung einer Dividende an die Aktionäre verfügbaren Theil des Reingewinns ein Betrag von # 25 000 zu dem Zwe> in Abzug zu bringen, um daraus in erster Linie 5% p. a. Gewinntheile auf die Gewinnantheilsheine für das betreffende Geschäftsjahr zu Nie: den verbleibenden Nest aber zur Tilgung von dur<h das Loos zu bestimmenden Gewinnantheilscheinen zu ver- wenden, wobei jedo<h ein den Betrag von # 400 nicht erreihender Uebershuß an den allgemeinen Yeingewinnfond zurü>fällt. Jnsoweit in einem Lal alabre der zur Ver- theilung einer Dividende an die Aktionäre zur Verfügung stehende MNeingewinn den Betrag von #4 25 000 nicht erreicht, findet eine Nachzahlung nicht statt. Ö

Die Gesellschaft is nach dreimonatlicher Kündigung bere<tigt, die Gewinnantbeil- scheine sämmtli, oder cinen Theil derselben zu ihren Nennbeträgen einzulösen. Bei der Auflösung der Gesellschaft haben die Gewinnantheilscheine kein Anthbeilsre<t an dem Vermögen der Gesellschaft.

Aus dem verbleibenden Reingewinn werden I. zunächst jährlich bis zu 5 9/9 auf die Vorzugs-Aktien,

[1. ein dann verbleibender Uebershuß pro rata auf alle Aktien vertbeilt.

Die Durchführung dieses Beschlusses soll nur dann erfolgen, wenn die Gefammt- zahl der Aktien, auf welhe Zuzahlung geleistet wird, mindestens zwei Drittel des Aktien- fapitals beträgt.

Derjenige Betrag, welher dur Zuzahlung eingeht, foll in Gemäßheit der Be- stimmungen im $ 262 des Handelsgeseßbuches niht dem eten Reservefond zugeführt, sondern zur Tilgung der im Jahre 1901 entstehenden Unterbilanz und zu außerordentlichen Abschreibungen verwandt werden.

2) Antrag eines Aktionärs:

Die Generalversammlung beschließt : 1) Diejenigen Aktien, deren Inhaber innerhalb ciner vom Aufsichtsrath zu bestimmenden

14 tägigen Aus\chlußfrift, deren Verlängerung vom Aufsichtsrath höchstens bis zu einem

Monat erfolgen darf, unter Einreichung ihrer Aktien \i< zur Zuzablung von 40 9%

auf jede Aktie bereit erklären und gleichzeitig die Einzahlung leisten, erbalten die

Eigenschaft von Vorzugs-Aktien. Diesen Vorzugs-Aktien steht ein bevorzugtes Recht

nicht allein am Reingewinn, sondern auh bei der Vertheilung der Liguidationsmasse

im Falle der Auflösung der Gesellschaft zu.

Außerdem erhalten die zuzahlenden Aktionäre für jede solche Aktie cine über den

Betrag oon # 400 lautende, mit jährlih 49/4 zu verzinsende und mit 105% vom

Jahre 1907 ab innerbalb 15 Jahren rü>zahlbare Theil-Schuldverschreibung einer im

Höchstbetrage von „K 600 000 an zweiter Stelle auf dem Werke einzutragenden bvyvo-

thefarishen Anleihe.

3) Der auf diese Weise von den Aktionären nit absorbierte Betrag der vorerwähnten Anleibe soll zur Abstoßung s{webender Schulden in der Art benutt werden, daf die Gläubiger der Gesellschaft, soweit sie mindestens je „4 4000 zu fordern baben, ih verpflichten, diese Theil-Schuldverschreibungeu als Baarzahlungen auf ihre Forderungen entgegenzunehmen. Die denselben bislang etwa gewährten Sicherbeiten sind zurü>- zugeben und etwa zu ibren Gunsten bestellte Hypotheken zu löschen.

/ Aus dem bei der Bilanzierung sich ergebenden Reingewinn erbalten in

jährlich

a. die Vorzugs-Aktien unächst bis zu 59/4 und b. alsdann die alten Aktien zunäcbst bis zu 49/4, c. der dann verbleibende Uebershuß wird auf alle Aktien pro rata vertheilt

Die Durchführung dieses Beschlusses nur dann erfolgen, wenn die Gesammtzabl

der Aktien, auf welhe Zuzahlung geleistet wird, mindestens wei Drittel des Aktien-

kapitals von M 900 000 beträgt, und die Gläubiger der Gesellschaft {G ur Ueber- nahme ter Theil-Schuldverschreibungen unter den zu 3 erwähnten Bedingungen ein verstanden erklären

Diejenigen Beträge, welche in Gemäßheit vorstebender Bedingungen von den Aktionären

gezablt werden, gehen erft daun in das Eigenthum der Gesellschaft über, wenn a

«A 242/

D _—

ol Du

6)

Voraussetzungen für die Durchführung diescs Beschlusses erfüllt sind 111. Gventuell Bescblußffung uber Auflösung der Gesellschaft und damit mwsammenbängende Mafinahmen Diejenigen Herren Aktionäre, welhe an der Generalversammlung theilnehmen wollen, baben n2> Le der Statuten ihre Aktien nebst einem doppelten Nummernverzeichnik anu cinem der beiden leyten tage vor dem Versammlungêtage bei dem Vorstand in Misburg oder den Bankbäu!er B. Magnus in Hannover, oder Dingel K Co. in Magdeburg vorzuzeigen und dagegen di

Legitimation wum Eintritt in die Versammlung in Empvfan Mi&dburg, ten 16. Januar 1902 Der Aufsichtsrath.

H. Gildemeister

z wu nedmen

-

[8311 Leipzig-Vorsdorfer Baugesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der Dienstag, den 11. Februar a. e.

Zukunft |

[83025] Die di

1)

2)

Diejeni Aktien mit ‘einem versammlung :

S 2 20S: 212 220 479 487 506 520 (0E (L (20 (24 926 927

946 954

[83072]

findet am Dienstag, den 4. Februar 1902, Nachmittags 4 (Georgshalle) statt. 5

[83026] 4°/, Genußscheine

Bei der den Bestimmungen entspre{<enden S. Ausloosung unserer 4/4 Genußscheine à 6 12O0,— wurden folgende Nummern gezogen :

Auszahlung 1, April 1902

kupons für den 1. Juli 1902 u. ff. bei dem Bankhause S. Katz-Haunover oder bei unserer Gesell- \schaftskasse in Wülfel.

G I nicht vorgelegt worden. Nauen, den 7. I

Allgemeine Häuserbau-Actien-Gesellschaft

Eisenwerk Wülfel.

esjährige 19. ordentliche oe LLUNUE der Aktionäre unserer Gesellschaft

hr, zu Hannover in Kasten’s Hotel

j / Tagesordnung : Erledigung der im $ 33 des Statuts bezeihneten Geschäfte. Beschlußfassung über die nachträgliche Aufnahme in das Statut betreffs der in der außer- ordentlichen Generalversammlung vom 10. Mai 1899 beschlossenen Bestimmungen rüd>- sichtlich erfolgter Ablösung der früheren Vorzugsrechte der Besitzer von Prioritäts-Stamms- Aktien und Prioritäts-Stamm-Aktien Litt. B. durch Zahlung fowie Zuweisung von Genußscheinen.

Der Geschäftsbericht pro 1900/1901 nebst Bilanz und Gewinnberehnung liegt in unseren Ge- s{häftsräumen jowie bei dem Bankhause S. Katz in Hannover aus.

gen Aktionäre,

welche an der (eneralversammlung theilnehmen wollen, haben ihre doppelten

Nummern-Verzeichniß spätestens am leßten Werktag vor der General-

bei der Direktion in Wülfel oder dem Bankhause S, Katz in Hannover

vorzuzeigen und dagegen die Eintrittskarten in Empfang zu nehmen. Würlfel, den 17. Januar 1902.

Eiseceuwerk Wülfel. Der Auffichtsrath. S. Kat.

des Eisenwerk Wülfel.

———— E

7 28 29 30 34 40 54 70 78 91 107 115 126 128 129 174 175 184 187 197 262 268 269 291 297 311 325 349 351 352 355 360 361 363 397 406 423 929 933 538 540 547 548 554 571 584 609 610 613 629 650 659 661 662 725 744 756 802 816 817 818 824 852 853 854 855 865 884 886 893 898 964 972 975.

erfolgt, entsprechend der stattgehabten Verlegung unseres Geschäftsjahres, vom ab, unter Verzinsung bis zu diesem Tage, gegen Nückgabe der Genußscheine nebst Zins-

198 432 699 906

199 471 700

925

Wülfel vor Hannover, den 16. Januar 1902. Die Direktion. W. Ellmenreic. C. Wund. fi h Zuckerfabrik N Zuckerfabrik Nauen.

Bei der heute im Beisein eines Notars stattgehabten planmäßigen Ausloosung unserer Partial-Obligationen sind nahstebende Nummern gezogen worden:

14 Obligationen A. à 1000 A: Nr. 65 68 8 98 110 122 126 141 144 154 198 217 223 225.

28 Obligationen B. ¿ 500 4: Nr. 260 263 289 356 380 400 412 436 452 450 434 435 497 501 508 511 513 527 538 599 613 614 618 665 699 701 708 732

Die Verzinsung dieser Obligationen endet mit dem 30. Juni 1902: dieselben werden vom 1, Juli 1902 ab zum Betrage von 105 °% bei der Kur- und Neumärkishen Nitterschaftlichen Darlehns-Kasse in Berlin. Wilhelmêplay 6, sowie bei Herrn Th. Kerkow in Nauen und bei unserer Fabrikkas}e gegen Einlieferung der Stücke nebst Talons und den na< dem Rückzablungstage fälligen Kuvons eingelöst. Der Werth fehlender Kupons wird vom Kapitalbetrage aetürzt

Die früher ausgelooste, seit 1. Juli 1901 fällige Obligation Nr. 30 bisher zur

tanuar 1902 Zuckerfabrik Uauen.

Aktiengesellshaft für Grundbesig

in Berlin.

T A & Hypothekenverkcehr Die Herren Aktionäre der Gesellschaft werden E yp A verfch E Z hiermit zur ordentlichen Generalversammlung, | 7. Geell e En R eral O1 ift die welhe am Freitag, den 14. Februar 1902, Bioulbactian bertdkos bAMiine vas vie Besbluf Vormittags 10 Uhr, im Hotel Norddeutscher | L G E Hof, Mobrenstraße Nr. 20 bierselbst, stattfindet, er i. n Wee i Gen Amtsgerichts 1 Di pl e M EVE T4 . . - Aa nel arp ebenst eingeladen Ti L E | Tagesordnung : Gei & 297 deg Handels. Mbotie fartora wle j 1) Vorlage der Milanz deg (A irt L . N P cs _ F 7 v a1 C à {H OTTCTN I | lust-Kontos und des Gesbäftäberits un'ere Glaudiger auf, innerhalb vier Wochen )) Bescblußfzssuna über Genebmiauna der Bilanz | von heute ab gerechnet ihre Ansprüche bei uns an- Eribeilung der Decharge und Feststella IROESOE B i Dividend V Berlin, è Januar 1902 e La h L L | abl von Aufsibtäratbämitaliedern Die Liquidatoren : L V Ä 6G C GCLI a S T as O n j Zar Theilnahme an ter Generalversammlung sind » b H diejenioen Aktionäre berechtigt, welche spätestens i am Mittwoch, deu 12. Februar 1902, SEEES 5 Abends G6 Uhr, bei der Gesellschaftskasse, Nachdem unerer Generalversammlung vom Zimmerstraße Nr. $%, oder bis zum gleichen | 16. Dezember 1901 deshlofsen worden ist, das Tage, Vormittags 9—1UD Uhr, bei den Bank- | Grundkapital dur Zusammenlegung von 3 Aktien dâu'crn zu ciner Aktie herabzusezeu, fordern wir hiermit Emil Ebeling hier, Tigerstraße Nr nd. in Gemäßdeit des $ 28 E O S B. die Gläubiger Albert Schappach & Co. hier, Markazraten- | unerer Gelelldaft ai L, tre AniDri He 2nwmelden straße Nr. 48 Dreéden, den 15. Januar 1902 j Numm rzicihniß der Aktien einrei> Vercin für Zellftof Juduftric ActicnugeselU schaft in Dresden j Nies oder k de » Dumas E. Beracrboft E. SüZler è B ar ‘N t D F F el -_. Verlin, d 7. Januar 1902 S24 id Der Auffichtörath. Sächsische Straßecendahngesellschaft, Plauen i. V. Dr. Eta Iu'tizrath Unter Vinweis auf den Beshlukh der General-

i s rían ¿ unserer Gesellibaît vom 2. November Na ei Herrn Hermann Wiltner in Leipzia, Gerberstr. 1927. abwbaltenden o n E R D N F m m ZI O mittags 4 Uhr, ae ingcladen v G N rdent I K d2s Grundkapital durd Zusammenlegung n Generalversammlung cingzeladei U on 5 Alkticn in 1 Aktie herabaute ‘erdern Tagesordnung: 2 E Bem ES TARFIIEYER, fori 1) Ges{bäftöbericht ter Direktion und Recbnuvasabicbluk für das Aabr 1901 4 ordentliche Generalversammlung der | wir erm in Gemaiideit des $ 259 des Handels Ì A û « i L ite L 1 Ha Li L L G ù _ Ä ++ e (Wi A 4, Ä Ä 4 d A S4 (A! A s S eq É S s «s ean 2) Entlastung der Verwaltung und Vertheilung des Reingewinns | paderfertigten 3: Ubr Y MEDTUKÑE CT.. ey apt be aaa E eat am 3) Wahl eines Aussichtoratdömitaliedes an Stelle des ausbeident ded sefort A De Da Wade 5 y N Vianen i. Ly d E Martin * A wählbaren Herrn Gustav Player in Leivzla Bu s M atetutn emr c ange] : y U a m i 4) Berathung und Beschlußfassung üder etwa von Aktionären gei 4 22 di Ta ge0orD r d Rd ua Der Bn eingchente Anträg d Dos ‘und Nertu® Ö E Zur Theilnahme an der Generalversammlung find gemäß $ 24 unseres Statuts alle Ak «28 Gei O 1A wie BeiMlués | [W706 brrehtigt, welche bis zu Beginu dexr Versammlung sich als solche legitimieren durd Veorzelgung ent E G E Vacbd m der Beiétlui unserer außerordentlig Det von Aktien oder von Depositenscheinen, in welchen die Hinterlegung von Aktien unter Angade deren Mere der A 0A Doneratuestememfinno be G P unemfas D unfer mnmern, durh die Gesellschaft selbst, Behörde, Notare oder voa Firmen. deren Zeugniß von der Gei d Seotti : 2 Bei 1 Hatt aufzuldien in das HAandelöreciitre -. für hinreichend erachlet wird, bescheinigt i. Exemplare des Gelchäftöberidds für das Jadt 19 idi T h e x aden e _ wir utene Ü 2 diger aut idee n vom 24. d. Mis. ad dei Herrn Lermanun Wiltner ia Leipzig Gerderlir. 19 N lu Cmpflana E ee D l LE s grirag S, Frroern N Ugen «202057 2 teomumen werden 4) Veuwadi $4 Aadterath edes Antr de dei uns anzumelden 7 17 la Ï I Bei lut â Say A Serum ScS Ÿ Ä Di rlim. Se * 1& Lann3! 1202 , Î Va N Ta Xe B tert - D > Borsdorf, den der Statuten Vertreten tegnh N D Leipzig Borsdorfer Baugesellschaft e 109 eutsche Was Der Aufsichtsrath. Der Vorstand

Gastav Plahyer Vorsitzender G. Wilbelw

“A

Hermann Wittuer

Vepaig, den 16. Jan Dex

¡ der Semiihen Î ert

Hutücheora:d Cigarren Maschinen Actien-Gesellsdas Fadiik Eur zu Leduig im Liqu

ad Frege Vorüigender riß Keyfer

ijt: d