1902 / 17 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

In Rom ift, wie „W. T. B.“ meldet, der geshäßte italienische | die Opernkomponist Filippo Marchetti am er gesaos verstorben. pul a,

lius Stettenheim, Louis Hermann, Ernst Wichert, Ludwig | Edlen Herrn zu Putlih die Mittheilung zugehen, daß die Verträge "an ‘Osfar i R Gustav Klitscher, jgwie Frau rida Schanz | mit sämmtlichen Mitgliedern tes Hoftheaters aufrecht erhalten bleiben.

Æ war am 26. Ferar N in Borogepin Freren, int ene O De a das M Sr rein: eran Cs A T ; L 2 usbilzung auf dem Konservatorium zu Neapel und trat zue mi a Herr Professor Kullak eine dem-Berein gewtdme j ;

der E A eo da Varano* im Sahre 1856 als omponist | dirigieren. wird. Es sei an Be Stelle noch einmal darauf auf- Wien, 18. Januar. (W. T. B.) Wie den Deut zern ass hervor. Von seinen späteren Werken, „La Demente“ (1857), Il merksam gemacht, daß die G ellshaft eine geschlossene ist. Der Graz gemeldet wird, ist der Schädel Hamerling's (vgl. Nr. Paria“, „Romeo 6 Giulietta“ (1865), „Ruy Blas® u.a., ist namentlih | Billetverkauf erfolgt täglich durch Herrn Dr Wasner von 5 bis 7 Uhr | d. Bl.) heute auf dem Friedh of von St. Leonhard eigcleat die leßtgenannte Oper allgemein bekannt geworden. Marchetti wurde | im „Berliner Presseklub“ (Charlottenstraße 37). worden.“ Eine Gerichtsfommission ließ ers durch Seugen die I en- im Jahre 1881 zum Präsidenten der Caeccilien. Akademie in Rom tität des Schâdels feststellen, worauf legterer in den Sarg Hamerling's gewählt. : gelegt wurde.

: E rîte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

N 17. Berlin, Montag, den 20. Januar 1902

(W. T. B.) Gestern Nachmittag brah im ärarishen „Julius-Schacht“ bei Kopiß ein Strecken brand aus. Da der Brand nicht gelöscht werden tonnte, mußte die ganze Grube abgesperrt werden. Die Räumungsarbeiten im „Jupiter-Schacht“ (vgl. Nr. 15 d. Bl.) schreiten stetig fort. Die Verhältnisse obertags und untertags ind unverändert. Der Wasserstand ift in allen Gruben mäßig zurückgegangen. Am Sonn- abend wurden beim Vordringen zwei Pferdekadaver gefunden. Die Arbeiten werden noch geraume Zeit bean}s¿ruchen, so n voraussichtlich

Kiel, 18. Januar. (W. T. B.) Die „Kieler Neuesten Nah- richten" melden aus Flensburg: Auf der Flensburg-Leeker- Bahn stieß heute früh ein Personenzug auf einen Güterzug, der auf einem Nebengleise hielt. Ein Lokomotivführer und zwei Heizer wurden getödtet.

Mannigfaltiges. Brürx, 20. Januar.

Berlin, den 20. Januar 1902.

Veber die Witterung im Monat Dezember 19041 berichtet das Königliche Meteorologische JInstitut auf Grund der angestellten Beobachtungen FolgenvB! In gus Oere Aae Ge E Frey —— war der leßte Monat des verflossenen Jahres mild, kruve un naß. N le 5 i j Die S ekiveraitr lag meist über der normalen, und lediglich die kurzen | 5 f rant es S u A Annen b T u O g Kälteperioden um den d. und 17. haben es bewirkt, day der Wärme- ani M eis N ( E de ; bi fige "S uptbah / h of N q No; : S übershuß des Monats nicht höhere Beträge erreichte. Immerhin des am 6. Dezember v. J. au R OENBEN Bl) ‘béi erst in einer Woche oder vielleicht noch später behufs Bergung der sti vielfach ü 0 im Südosten so iber 3°; 1 stattgehabten Unfalles (vgl. Nr. 289 v. “J. d. Dl.) vel | Berunglückten wird wetter vorgedrungen werden können Ein in stieg er vielfa über und im Südosten ogar über 3°; nur an l die Lokomotive des Lurxuszuges 54 über den Perron Al Notyt j : u der Nordseeküste entsprachen die Wärmeverhältnisse dem vieljährigen bir Gent A 0 Warte} l f fr E e As dem zur Zeit außer Betrieb stehenden „Guidoschacht auss Durchschnitt. Die Bewölkungwdr, wie diegroße Häufigkeitder trüben Tage ictlidhe U t fu inc Mt M L u Gt ab \Blossen = scheint Vi Unfall gebrochener Streckenbrand wurde bald bewältigt. unddiegeringeSonnenscheindauer zeigten, mei mo der S I nltardén Wi A ad bos al Ne He Las Dezember. Die Niedershlagssumme übertraf im arößten Theil de i ; Aa H GNTELALN A S Landes die normale “its 8 Nordosten sogar bis über den doppelten Einfahren von pigen gegebenen S ei ouor [Grie Oi s N n Betrag hinaus, während nur kleinere, versprengte Gebiete etwas zu | vicsigen abs na NOO Un ger At ließ. Geshwindiglets- troŒen waren. Auf den Gebirgen und in Ostpreußen hielt sich den messern besonders verschärft sind, außer 1B. G Tee ns eine nin D Len me e n N R Höbe, im Tieflande aber nur einige Tage um die PeonatBmitiE La L E A h Minimum, welches zu Ende November über der Ostsee lag, zog zu Anfang M eider ich, 18. Vester E S B.) M nee, 3 t tg N Beinen nad Kusland und beudie für ten Dien note, wêbnan | Werse iger dirs Herabstirend.2 Gohein Ven Bethe de

er Westen bereits unter dem Einfluß eines neuen : tinimums über | g, L Mon T N E : A S der Nocdsee stand und bei E ideristroinden übernormale Temperatur hatte. „Neu Meidericher Zeitung , meldet, gelang es, die Verunglückten, die Als jedo diescs Minimum am 83. gleichfalls nach Nußland gewandert {wer verleßt sind, zu befreien. war und ibm ein Hochdruckgebiet von Westen ber nachrückte, drehte der Wind allenthalben nah Norden, und es trat ¡ähe Abkühlung ein, sodaß die Temveratur um den 5. allgemein unter dem Gefrierpunkt lag. Das Hocbdruckgebiet wanderte ras über Deutschland hinweg und war von einer Devression im Nordwesten gefolgt, welche bis zum 8. durch südliche Minde ras&e Erwärmung brachte. Vom 9. ab wurde es auf der Nükfeite dieser Depression bei Nordwestwinden und ergiebigen Niederschlägen wieder

Verichte von deutschen Fruchtmärkten.

Durchschnitts- pre1s für 1 Doppel- zentner

Qualität E mittel Verkaufte Verkaufs- Gezahlter Preis für i Doppelzentner Meenge

i - wert niedrigster | höchster | niedrigster | höchster | niedrigster | höchster [Doppelzentner , Ee re

M ch L L 2 a t K t“

Weizen.

16,65 16,90 16,60 S 17,60 17,70 16,80 17,20 i7,80 as 17,50 16,00

17,00

15,20 16,80 16,60

16,50 17,00

16,40

16,00 16,90 17,00

Außerdem wurden

_Markttage (Spalte 1)

S4 übers{lägliher

Schäßung verkauft

Doppelzentner

(Preis unbekannt)

Am vorigen Markttage am

Durch- | dem

gering Ti

Budapest, 19. Januar. (W. T. B.) In dem Dorfe Alsó- Fdecs (Komitat Maroë-Torda) wurde, eiuer Meldung hiesiger Blätter zufolge, der bei Feldvermi ssungsarbeiten amtierende Nichter von einer gegen die behördlichen Maßnahmen aufgereizten Menge an- gegriffen. Die Ge ndarmerie sah sich gezwungen, zu seinem Schutze von der Schußwaffe Gebrauh zu machen. Es wurden 13 Personen s{chwer verwundet, von denen eine gestorben ist.

_— o

16,65 1800 N 15,60 17,20 17,20 17 60 15/50 16/00 16/40 2 l A8 16,50 16,50 17 00 16,50 16/50 C 3/40 14/40 15,10 15,00 15,70 16,00 15,00 15,60 15.80 15,00 15,00 16,00 E 16/10 16/30 16,50

i E e N Beeskow E T 16,25 | 16,25 Brandenburg a. H. / g

Stettin . s D Ob e Pa Krotoschin Bone Trebnitz 1. Schl. .

Breslau .

564 178 425 165

755

17,62

17,80 17,00 16,50 15,10

London, 18. Januar. (W. T. B.) Einem bei Lloyd’'s einge- troffenen Telegramm aus Madeira zufolge ist der englische Dampfer „Lagos“, von Liverpool nach West-Afrika unterwegs, bei den Desertas: Inseln auf Grund gerat hen. Die Passagiere und die Mannschaft sind gerettet. Ein Dampfer ist zur Hilfeleistung abgegangen. Man hofft, die Post bergen zu können.

_Winter-Weizen Sommer-Weizen

München, 19. Januar. (W. n Den traTe Bahnhof überfuhr heute Vormittaag ein einlaufender Personen- zug die gewöhnliche Haltestelle, sodaß die Lokomotive auf den Prell- bo ck stieß, welcher glücklicherweise dem Anprall Stand hielt; der Lokomotivführer und ein Fahrgast wurden leiht verletzt, der Material-

Ohlau.

Brieg. Polkwitz . Bunzlau .

800 340

16,00 17,00

16,70 (W T. B.) In einer Spinneret 4

Barcelona, 18. Januar.

_—

kälter. Vom 12. bis 15. durchguerte eine ne

und veranlaßte vorwiegend Schneefälle und weitere Abkühlung. Nachher setzten wieder Nordwinde ein und bewirkten noch schnelleres Sinken der wo überall strenger Frost herrschte.

Temveratur bis zum 17.,

—_

aber bob sie si, da wiederholt Depressionen über Deutschland binweg

oder im Norden vorbeizogen und meist südliche Winde bedingten unter Monatss{lusse.

geringen Schwankungen bis zum Splvestertag war der wärmste seit mehr als

Das Jahr 1901 war im Osten etwas zu falt: die größten positiven Abwei die größten negativen Thüringen ibertrafen zumeist den Normalwerth

(bis

Brandenburg und Mecklenburg fowic das Rie!

(bis zu 12 9/6) zu trocken.

F y é» T: B » p » Â B Ÿ B Y {C Auf dem Ballfest des Vereins Berliner Pres)e”, das

am näcbsten Sonnabend zu Gunsten der Pe kasten des anderen Ueberras{hungen au eine

Bisher haben sich zu den „Schmiedearbeiten“

denen die Köpfe bekannter Autoren wiedergege

etwas zu warm, im Westen

mit je fast 1°.

Vereins in der Philharmonie „Reimschmiede“

ue Depression Deutschland

Nun

Der diesjährige einem halben Jahrhundert.

chungen zeigte Ostpreußen, \ Die Niederschläge zu 25 0/9); dagegen waren

sengebirge nennenêwerth

und Unterstüßungs- stattfindet. wird neben in Thätigkeit sein. die auf Posikarten, auf ben sind, ausgeführt werden,

n11onS

schaden ist geringfügig.

in Flammen stand.

auf den elektriscen elektrische Licht, sagte. nah dem Seitenwand brannte zuerst gebäude zerstört. Seine Y

Kurz\{luß,

(Ns 2AC

Minister des Innern und

Grundmauern vernichtet. Leben gekommen. Dem Majestät der König dem

Stuttgart, 20. Januar. Nacht, kurz nach 12 Uhr, brach im Dach st ock des hicsigen Königlichen Hoftheaters Feuer aus, das si -mit rasenrer Geschwindigkeit ausdebnte, sodaß binnen einer balben Trotz Stuttgarter Feuerwehr breitete sich das Feuer immer weiter aus. nâdst brannte der Bühnenraum aus; Zuschauerraum mas nachdem der

glieder des Königshauses e

Die an das Hoftheater angebauten Diéenstwohnungen sind bis auf die Personen sind bei dem Brande nicht ums

(W. T. B.) In der vergangenen

wundeten wurden

Stunde der ganze Dachstock Thätigkeit der gejammten Zu- alódann griff das Feuer Das Feuer entstand durch ges{lossen wird, daß das entdecki war, ver- Königlichen Privatgarten bin gelegene nieder. Um 4 Ubr wurde das Maschinen- tajestät der König sowie mehrere Mit- ricienen auf der Brandstätte; auch der der Kriegs-Minister waren zur Stelle.

eifrigster

liber.

daraus K

Brand

New York, tes „Meuter*’schen

Chilpancingo sonen umgekommer

„Schwäbischen Merkur“ zufolge ließ Seine Hoftheater-Intendanten Freikerrn Gans

M e r ifo eingegangenen Telegramm zufolge Ï

in der Nähe von Manresa is ein Dampfkessel explodiert; das Fabrikgebäude slürzte vollständig zusammen, 60 Personen wurden getödtet und etwa 100 verleßt. Unter den Todten befindet sich auch der Direktor der Fabrik. 16 Lei

hen sind bisrer geborgen; die Ber- von Mauresa gebraht. Die

nach dem Hospital

Hälfte des Do rfes Puente de Vilumara, în welchem sich die zerstörte Fabrik befand, liegt in Trümmern.

18. Januar. (W. T. B.) Nach einer Meldung Bueaus“ sind, einem heute Nachmittag aus f bei dem Erdbeben in nunmehr fesigestelt, 8 Pec- (Vgl. Nr. 15 d. Bl.)

am 16. d. M., wie 1 und 5 verlegt worden.

(Fortsezung des Nichtamtlichen in der Ersten, Zweiten und

Dritten Beilage.)

Wetterbericht vo K Ubr Vormitta gs.

au redui

arometerîit 4.09 u. Meeres

nic

27

2E

769 » 766,1 7421

7478

lingen Golda S A L L L

4 bededckt Christiansund ) Regen Skudesnaet 8 wolfig Skagen . 747 » Dunît Kopenba( 7950 V 5 Regen Karlîtad 741, 9 bedeckt Stodbolm 742.1 [SÙ 6 bededckt Wiskty 7472 WSW 6 bedeckt 6 Schnee 7|bededckt 7'bedeckt 6 betedcki 7 bedeckt

4 Î

Davarandta

WVorfum

Keitum Hamburg S win münt« MKugenwaider minde Neutabrwatter Memel Müntter (Wesif.) Danucver Berlin Chemniy Breélau Mey Franffurt (Main) Karlsruhe München volvhead Botoe Riga

, bedeckt )'bedeckt

G Regen

1 bedeckt 4'halb bed 4 bedeckt

} wolfia

} halb bed.

27Nedel

C}

766A 766 0 770 [N 768 3 774 9

:*

Ga

-. b, p

E G2 is pD

2 beiter

3 bedeckt 4'bedeckt 1 beteckt 6 beteckt 1 bedeckt

tat

@ 5

Eurova, mit einem Minimum von unter súdweiilich von Bodoe Wetter men sebr D, ne dre ¡chi ters, vielf mit Nege \@Setnlich.

Deutsche Seewarte. | Globig, als Gast.)

Theater. fönigliche Schauspiele.

baus. 2. Vorstellung, L Diet ten Oscar von Chelius

Over ia 2 Allen und

Dierdtag

} m 2. Januar 1902 | Dichtung von

Gin Maximum von über 775 mm liegt über | Der Jongl s T Ss Sri Jonglenr. Sádwesi-Evropa, cine tiefe Depression über Nord- s

In Deutsébland ift das

orldauer de ällen, wahr- |

Hass. Oper

o a N Musik b As

E ie M

N. Leoncavallo, deuts von Ludwig Ascheubrödel. Ballet in 3 Aufzügen rwurf des A. Kollmann) von H. Regel.

G Strauß. Choreographbiscer von Emil Graeb. Musikalische Einrichtung vou I. Baver. Anfang 74 Ubr

Schauspielhaus. 16 Norstellunag. König Richard der Dritte. Trauerspiel in 9 Aufzügen von Willian Shakespeare übersezt von Auguit Wilbelm von Schlegel, mit theilweiser Benugung | 94 | der Einrichtung von Wilbelm ecelbäuser. Anfang o! 74 Ubr Q Mittwoch Ot rnda 18 - Î Die Ï Sibyullc von Tivoli. Over in 2 Akten von Alfred Zormann Tert, ft ecarbeitet nach der gleî

von Ricard Vok, von A. Schulß- 14 von Emil Gract Coppeclia. tiscbes Ballet in 2 Aufzügen vou Cb. Nuitter

“d Uan N Gf An aa ' ois C Uu L «Ci 2. TLULUDCE

Hartmann. (na einem Vo Musik pon TFobann

T beil

in Celfius.

Temveratur

| | ri | L j Il R »

Sa

M vie all 1 11% «L reu

9 A7 «A

d A. Saint-L Anfana 74 Uhr cau/'pielbaus 7. Vorstellun deising's Ge- 40 | burtêtag, Nathan dcr Weise. Dramatlisces 4 Gedicht in 5 A n von Gottbholt Ephraim Leitung 3 4 | “nang 74 Ubr s Y 12.6 pernhaus. Donnerstag: Taunhauser. Frei- | E tag: Carmen. Sonnabend: Der Evangelimanu. 60 | Phantasien im Bremer Rathskeller.

O Schauspielbau Donnerstag: Das große Licht. Der Kaufmanu vou Vencdig. Sonn- Wilhelm Tell.

Muti ¿en

A | Freitag 2 abent F

Gi

25| Deutsches Theater. Dientta montag. Anfang 74 Ubr

Mittwoch: Lebendige Stunden. Donnerstag: Lebendige Stunden.

Nosen-

5 f i:

59 | NBerliner Theater. Diendôtag: Ueber unsere } | Krast. (1. Theil.)

Mittwoch: Alt-Heidelberg.

Donnerstag: Die rothe Robe.

tag, Abents 8 Uhr: Eiunsame Menschen. Drama in § Akten von Gerhart Hauptmann Mittwoch, Abends # Uhr: Einsame Menschen. Donnerêtaa, Abends § Uhr: Zum ersten Male

D Î

25 mm Theater des Westens. Dienstag

ments-Vorslellunc)- Wiener Blut.

| Mütwo§: Die Fledermaus. (RNosalinde:

| Königliche Hof-Opernsängerin Frau Helene Lichan-

(21. Abonne-

| Donnerstag: Der Maskenball, | Freitag (21. Abonnements-Vorstellung)

Blut. | Sonnabend, Nachmittags: É. | a Abende L VCTRe ! fieflung jo ter Preisen Figaro'és Hothzeit. in 1 Auf | R Lessing-Theater. Dicnêtag

rena Dex eingebildete Krauke.

Zu halben sen

liacrci.)

f unt

| Henneguin. Deutsh von Bolten-Bäckers.

Schiller-Theater. (Wallner-Theater.) Diens- |

Wiener

Amphitryou. | Tanz la

Mittwoch: Die Fee Caprice.

Donnerstag: Das schwarze Schäflein. boî Riiaites mins Universitäts\traße). Anfang § Uhr.

Neues Theater. S@iffbauerdamm 4a. Diens- tag: Coralie & Co. Schwank in 3 Akten von Balabrègue und Hennequin. Deuts von Maurice Navpaport. (Etienne: Georg Engels, als Gast.) Anfang 74 Uhr.

Mittwoch bis Sonntag: Coralie & Co.

Sountag, Mittags 12 Uhr : Matinée der Lessing- Gesellschaft. Die todie Stadt. Tragödie von Gabriele d’Annunzio. |

Trianon-Theater. Georgensiraße am Bahn- Friedrichstraße (zwishen Charlotten - und Dienstag: Lebende Lieder.

Mittwoch: Lebeude Lieder.

Konzerte. Saal Lechstein.

Dienstag, Anfang 74 Uhr:

Lieder-Abend von Tilly Hinken.

Dienttaa, Anfang §8 Uhr

Neethoven-Zaal.

ea T LÀ, Q ; | 111. Soirée tes Böhmischen Streich-Quartetts. Residenz-Theater. (Direktion: SigmundLauten- | Mitwirkung: Max Fiedler aus Hamburg.

burg.) Dienstag: Die japanische Vase. (M’amour.) | S{wank in 3 Akten von Paul Bilbaud und Maurice | D Jn Scene | geseut von Sigmund Lautenburg. Vorber: ChasseL- Croisez. Lusispiel in 1 Aft von Benno Jacobson. Mittwwoch und folgende Die japanische | Vase. Chassez-Croisez. Sonntag, Nacbmittags 3 Uhr: Leontinens EChes- | mäunuer. |

Friedrich - Wilhelmstädtishes Theater. | Direktion: I. Friyshe. Dienstag: Der rothe | Kosak. Operette in 3 Akten von Louis Herrmann ; und Hermann Hirschel. Musik von Victor Holländer. |

| Arfang 7} Uhr Tage: Der

Mittwoch und folgende Zu halben Preisen: |

Tage

rothe Kosak. Anfang 74 Uhr.

| Sonntag, Nachmittags 3 Uhr Der Vogelhändler.

Thalia-Theater. Dienstag: Mit vollständig acuer Auéstattung: Seine Kleine. Große Berliner | Ausstattungëvosse mit Gesang und Tanz in 3 Akten. | (Paula Worm, als Easl.)

Mittrooh und folgende Tage

Zentral-Theater. Müädel. Operette in 3 Akten von Heinrich Rein- | hardt. Anfang 74 Ubr | Mittwoch und folgende Tage: Das süße Mädel. Sonnabend, Nachmittags 4 Uhr: Zu halben reisen: Enscmble-Gastspiel (Direktion Sei). Zur h des Geburtstages Sciner Ma eität des | Kaisers: Prolog, gcipr von Fräulcin Seih. | Qerau ann und Dorothea. Dramatisches | Idvll in 3 Akten nah Goethe von Gustav Seit. | Zom Schluß: Die Laune des Verliebdten. | Séhäferspiel in 1 Akt von Goethe. Abends 74 Uhr: ! Das süße Müädel. u halben Preisen:

Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Die Geisha. Abends 7} Uhr: Das slißhe : | Mädel.

| Kelle-Alliance-Theater. Dienstag: Die

| Vorfeier

Volfstbümliche Vor-

Dame aus Trouville. Schwank mit Gesang und 3 Akten. Muosik von Gusiav nta. | Hierauf: Sr. Lebensbild in 1 Aft.

e | rafe.)

Anfang 74 Uhr | Seine Kleine. |

Dienstag: Das süße |

Dirkus Schumann. (NRenz-Gebäude, Karl-

Dienêtag, Abends präzise 74 Uhr: Die aröôßte und glänzendste Ausstattung Pantomime in K Akten Quer durch Paris. Vorher: Das aroßartige Januar - Programm. Troupe Mirza Golem. Neu: erfisch-Kaukafische Karawaite. Neu: Das lebende Caroufssel. Neu: Jeux icariens «ur chameaux. Neu: Die Original-Bicycle-Truppe. Ent- scheidungs-RNenneu. Neu: Die musikalische Gericht@verhandlung. Neu: Die vorzüglichen musikalischen Clowus Bim-Bom. Die anerkannt unerreibt dastebenden Original-Dressuren des Di reftors Alb. Schumann. 2c. X.

T E A B T 1 T A C I T Familien-Nachrichten.

Nerlobt: Frl. Tina Buchwald mit Hen ee Georg Kindler (Görlitz —Kunau) Frl. Frieda Biermann mit Vru Ämtögerichtöratb Siebenhbaar (Berlin).

Vercbeliht: Hr. Kammergerichts - Referendar Willibald von Wetel-Parlow mit Frl. Lilli Hübner (Berlin) Hr. De. Edward von Mever mit Frl. Irmgard Rose (Berlin) Hr. Dr Willy von Liebermann mit Frl. Else Lenning

(Hamburg).

Gestorben: Hr. Generalmajor z. D. Alexander rbr. von Grutiéreiber (Breslan). Hr Sanitätératb l)r. Hermann Straehler (Hirschberg i. S&l.). Verw. Fr. Oberland r Alwine Jonas, geb André (Fürstenau b. Mettlau i. Sé&l ). Fr. Geheime Sanitätsrath, Professor Marie Lachr, geb. Otto (Zehlentork)). Fil Luise von iy (Nowawes)

Verantwortlicher Redakteur : Direktor Siemenroth in Berlin.

| Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin

| Druck der Nortteutschen Buchdruckerci und Verlagk- Ansialt, Berlin 8W., Wilhelmstraße Ne. 32.

Neun Beilagen (einséließlih Börsen-Beilage)

I

E n. O. On S O. n E. Q D. O

Goldberg . Gautt ¿ Leobschütz Neiße p F ReriRdt j Silenburg . Erfurt Aa Goslar Duderstadt Paderborn Fulda . Kleve . Wesel E München . Straubing Regensburg . Meißen . . d lauen i. V, Ravensburg E Offenburg Bruchsal RNostock Waren Brauns{weig Altenburg Arnstadt

Tilsit Insterburg E 4. Beeskow . Luckenwalde Brandenburg a Frankfurt a. O. Anflam Stettin Greifenbagen Pyrit .

Sbivelbein Kolberg Kôdlin Zchlawe i Rummelsburg i Stolp i. P. Krotoschin Namélau Trebaiy i. S(bl Breôlau . Oblau Brica Bs Junilau . Goldberg aucr Heverêwerda Leobschüt Neiße L Halberstadt Eilenburg Erfurt Kiel Goslar Dutdetítatt Lüneburg terborn Ævlda lebe Wesel Nevk M ünthen EStravbding Regensburg . Meißen

ita : auen i. V pbeim

Ravensburg Ulm Cficnborg Bruchsal Mesteck Waren i Braunschweig Altenburg

Arnstadt .

O L).

Stargard i. Pomm

P

16,80 16,70 15,88

15,70 15,80 15,50 16,50 15,50 15,00 15,50 16,27 17,00 17,00 15,47 16,50

16,00

16,00 16,20

13,85

13,75

16,80 16.70 16.00

16,00 16,25 16,00 16,50 16,00 15,20 15,50 16,27 17,00 17,00 16/12

16,80 16,60

16,00 16,20

17,10 17.20 16.12

16,00 16,50 16,25 16.75 16,10 15,20

15,75 16,42 17,50 15,90 18,00 16,93

16,80 16,70

16,80

17,00 17,10 16,70 16,20 16,50 16,40

14,00

14,25 14 80 13 U 13,80 14,60 14,30

17,10 17,20 16,24

16,30 16,75 16,25 16,75 16,50 15,40

15,75 16,42 17,50 15,90 18 00 17,13

17,10 16,70 17,40 17,00 17,10 17,10 16 20 16,50 16,80

17,30 17,40 17,60 16,35 16,40 16,30 16,909 16,75 17,50 16,60 15,40 16,00 16,00 16,57 18,00 16,40 18,40 17,36 18,20 16,20 17,10 17,00 16,20 17,60 17,25 18,00 17,50 17,20 16,40 16,80

14,20 | 14,25 13,80 13,50 13,90 14,60 14 40

14.20 14,50 14,75 14,10 13,75 14.00 14,70

15 00 14,50 13,00 14/40 14 50 14 00 14,80

1710

20 479

122 1541 6 300 2 465 7910 1 886 1 585

310

282 9736 121

5 260 4115

332

17,10

16,80

15,00 16,26 15,75 16,67

16,07 18,04 16,31 17,71