1902 / 18 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Hoe, uad KrGalleia Déedler. Die Eiustudierung ist Herrn Snpaiinasitee He. Mack übertragen

Joik K Stieg liden SSauipiel kaufe gebt morgen, an Lessings Grune „Nathan der Wee“ ia Scene

Ja Newen Königlichen Overn- Theater gelangt am

A Seuktag p craräligten Preisen „Ein Sommernacßtätraum“ von Statesveare par Aufführung. Der Billetverkauf findet täglith ün ScSauerieltaute Natt

Aa 31. Januar findet im Résidenz-Theater die nächste Seuderrertelung fiatt. Zur Aufführung gelangt das dreiaktige

Scdauspiel „Amoureuszo“ (Verliedt) von Georges Porto-Riche, einem texreuregeuten framtfTdhen Schriftsteller, der für Berlin noh homs- nous t hn ter Uederscaung dew. Bearbeitung von Théodor Wolff. tät vom Direktor Sigmund Lautenburg. delmstädtische Theater rüstet sch zu die, am 1. April beginnend, sechs Monate tan wird zwölf Operetten umfassen, von denen Ausftattung gegeben werden. Sämmtliche Nntritt der Reise hier probewei}e Rg Aus diesem Grunde dürfte der 1 wecbselnder sein. Während der Abwesenheit ‘ellen im Friedrih-Wilhbelmstädtischen Theater werden mit einem Opern-Unternehmen ebenso mit einem Schauspiel-Enfemble. Al mäcdf vitat gebt die Operette von C. M. Ziehrer „Die drei Wümnfche* in Scene. Die Proben sind bereits tim Gange. mabend im Central-Theater stattfindenden

t

Nachmittags*Vorstellung, in welcher „Hermann und Dorothea“ und

e Maeol'toahtos ah » » tr 5 + ot f di „Laune des Verliebten“ gegeben werden, wird Fräulein Seitz einen S bd

rol Vorfeier des Geburtstages Seiner Majestät des Kaifers D è M tro hrt und Königs zum Vortrag bringen.

Jagd.

irch den Vorstand der Deutschen Geweih- Aus- 1a, welche bekanntlich unter dem Allerhöchsten Pro- teftorat Seiner Majestät des Kaisers und Königs steht,

geht uns die erfreuliche Mittheilung zu, daß für dic heurige, achte Ausstellung, welche wiederum im Borsig"schen Hause

V oßstraße 1) zum 27. d. M., Mittags 1 Uhr, fertiggestellt und bis zum 14. Februar Atends geöffnet sein wird, eine große Anzahl im Kalenderjahre 1901 von deutschen Jägern uteter Trophäen cingesandt wurde. Namentlich sind die aestellten ca. 280 No1h- und 80 Damhirschgeweihe dieses im großen Durchschnitt wesentlih besser als bisher, die ca. 860 Rehkronen und 70 Gemskriel. ucrkarten für 10 f, einmalige Eintrittskarten am 27. 5 M, an allen anderen Tagen für 2 H und Ka'alege den an der Kasse (am Eingang zum Aussftellungslokal)

freier Eintritt gewährt.

Mannigfaltiges. Berlin, den 21. Januar 1902.

Der unter dem Protektorat Seiner Majestät des Kaisers und Königs stehende Moon* sche Blindenverein_hielt gestern Abend unter dem Vorsiß des Wirklichen Geheimen Ober-RNRegierungsraths Elsasser im Hotel Hollstein seine Generalversammlung ab. Der Verein hat im leßten Jahre 456 Blinde, und zwar 201 männlichen

euerwehrleute y lieb nur ein T

da zusammen. Obwohl fum zu beruhigen suchten, eater, während viele dasselbe verließen.

t: 11 mehr als im Vorjahre. gen und drängte #i in der Cuvrystraße; bereits überschritten. 5 Blinde schieden \chaff, 31 traten neu ein. linden wurden 31311 M. ahre auch der erinnen u. dgl.

und Wb weiblichen Ges{hle{ts unterst 34 von ihnen leben im Vereinshause nge baben das 60. Lebensja d im leßten Jahre 15 der aus verschiedenen anderen Gründen aus der und im direkten Interesse der L ei ausgeübt wurde im leßten Iflehter, Klavierstimmer, Stri haben etwa 170 Stühle mehr zu eistiger Pflege hat es den 0 erbaulihe und gesellige Endlich hat auch die Bücherei

Erste Beilage z-Anzeiger und Königlich Preußischen Staals-

Berlin, Dienstag,

der Pfleglî

——

W. T. B.)

Anzeiger.

1902.

i Die Vorstellun st im Königlichen Wilhel seßt; außerdem wird ein provisorischer Thea Die Frage, ob der später zu errichten , ist noch unentschieden.

e Verluste an perfönlichem Eigenthum erlitten. Hoheit der Prinz-N Seine Majestät dèn König Wilhelm ] ftheater heu

Stuttgart, 20. Januar. des Hoftheaters werden zunä Theate r fortge bau hergestellt werden. Neubau an den alten Plaß kommen wird

Für Unterstü verausgabt. Arbeitsnachweis Allein die blinden Stuhlflehter flebten gebabt als im Vorjahr. Blinden nicht gefehlt, denn es Versammlungen veran eine Vermebrung um wurden 33 085 4, 9533 M an Zinsen.

eht erfolgr

zum Deutschen Reich

den 21. Januar

Künstler haben Seine Königli Bayern hat an von Württemberg anläßlih des Brandes im Ho folgendes Telegramm gerichtet:

„Mit aufrichtigem Bedauern habe ih foeben die Nachricht y der Brandkatastrophe in Deiner Residenzstadt vernommen. nleben zu Verlust gegangen ist. Gerne des Theaterbetriebes hbinta

sind über 1 (Es erlitien alle lhre Unterahtheilungen

unter 1 Jahr alten Schafe änen alten und älteren 1m vie Multerschafe um 26,61

staltet worden. egent Luitpold yo 258 Schriften erfahren können.

als Ertrag der Kollekte und

(Gesammtzahl um 30,74 %/ fiel. einen Rückgang, und solchen um 29,91, die

Tollete u am 1. Dezember 41,06, barimntet

unv bie Hammel

Statistik und Volkswirthschaft.

: Viehzähblung en preuß

darunter 17 907 M. b. sonstige Stiere und darunter zur Zeit der Mast geslellt . .

c. Kübe, Färsen u zusammen 2 Jah

gen Ergebnis 1900 für d Bedürfniß 09 guen Le 18 Königliche Statilti\che 1 Deutschen Reich vorgenommenen die Fürstenthümer je einzelnen Krei]e bekannt gegeben. Ergebnisse jener atisti\he Bureau \st die Stücckzah1 sür den Negierungdbezirke ) der „Stat. Korr. zu Grunde gelegt

Die endgülti vom 1. Dezember Um dem dringendsten zu genügen, vorläufigen Zablen der Viebzäblung für den MWaldeck und Pyrmont im März v. J. în der Nachdem inzwiscben die Erhebung zum

um 42,44 9%. Gie Einbuße erseyt dur

Zählung auf a. 1 0900 677 re altes und älteres

* 10 816 972

en Staat. E

neuen Angaben über den Bureau dit

en welt mehr als berhaupt 41,96 %%/6 auf elne srlihere Ver- entschlebenet bie ugen springt, pas bié : elus{chließld ber f ¿rfeél v nur u" hu Jahre 109 Bei letzterer

bei ben Wolllrägern wurd 2Wweline, ewinnen die neueren, teten Zuchire(

Neimschmiede“, die am nächsten Sonnabend auf dem

Neben der ,„ Berliner Presse“

‘B &llfest des Vereins , wird, werden den Besuchern auch eine Geheimnisse verrathen, das Fest herzustellen. eine halbe Stunde vorher ges der Plätze zu verhindern, der durch die Köthenerstraße zu erfolgen. Der 5 bis 7 Ußr durch flub"“ (Charlottenstr. 37) Vereins i auf Donne

Glü, daß kein Mensche ih dazu beitragen, eine Unterbrehung zuhalten, und habe ih deshalb den Königlichen Hoftheater-Jntendantz en, aus dem hiesigen reichhaltigen Theater-Fundus nag ilfe in jeder nur thunlichen Weise zu leisten. von Posfart wird sih hiewegen mit Deinem Intendanten ins nehmen setzen.

vie Vermehrung dex | Auch bei ihnen ( wertbung bder Thiere

Gberhand, was dadun Jahr alten S wein 1 Zahr und darliber alten abc váhrenb dex vorangegangenen ze iberwogen hatten,

Zuchtsauen um 5 weine jedo

in Betrieb sein Seyerei und eine Druckerei ihre leihfalls fleine Andenken an Der Ball beginnt um 9 Uhr, die Säle werden Bis dahin ist, um ein Belegen Eintritt nicht gestattet. Die Zufahrt hat Billetverkauf findet täglich „Berliner Presse-

neuesten im cen | preußishen Staat owie bercits im Februar und für d atistisen Korrespondenz" Bearbeitung der en X veilt das Skt

überbaupt . 19 Monaten ten lebend geb

um in anderer Form g Jn don leßten auf den Zählgehöd|

893% Meg, \ bie Fortschritte nahmen bis 1900

Luitpold." lo zu, bie sonstigen,

der (lleren Klasse l ble Zuchteber ini 27,92, pie (rnäßhrungszwecfen bienenven

V, Schaft:

Abschlusse gelangt : | 1) unter 1 Jahr alte Schafe (

aat, dessen P

errn Dr. Wasner im tatt. Der dritte Vortrags8abe nd des

An diesem rovinzen und

und Pyrmont in d Angaben die Ortslisten die endgültigen erforderlichenfalls Zählpapierèn Hauptsache

Hamburg, 20. „German Empire“, seit Sahren in regelmäßiger Fahrt zwis ( fahrt nah Hamburg hey bei dem Neuharlinger Siel, in der Nähe von Spiekeroo im Nebel gestrandet. Das Schiff ist voll Wasser; die Besaßu konnte gerettet werden.

preußischen St de die Fürstenthümer Walde Mährend den vorlgusigen

ammern

rstag, den 30. Januar, vächer als vorher

ften Male drei bildende Künstler auf dem literarisch einen Namen gemacht Maler, Professor In den Buchhand- (Friedrichstraße 66), ; oyte (Potsdamer- Berliner Presseklub“ sind {hon jeßt Eintritts-

p, b, bebeutend \ch) / verung zahlreicher ein hes verflossenen Jahrzehn fer Leute mußten

nur um 4,49 o, liegt wohl in béi

vergröfierte Der Grun

ländlicher Arbeiter Städten, an bie

Hamburg und Liverpool, ist auf der Nück

Podium erscheinen, die sich auch haben: der Bildhauer, Hans Fechner und der

Mutterschake (Zibben Va 6. Hammel (SchdPse) zusammen 1 Jahr a

ofessor Gustav Cberlein, der rchitekt Bodo Ebhardt. lungen von Amelang (Potsdamer 126), Lazarus eters (Unter den Lin

t Auswär!lge vie ersteren ch genöthigt Kuh vertretenen ¿Ziegen ab- ihrem do

bann me

berichtigten lte und ältere

10 109 694

Speyer u. den 43) und tee straße 13), sowie im , überhau}

farten im Vorverkauf zu haben.

Unterschicdes den Maullhieren

auf 2,66, bei den Bienen} \ bei den Pferden auf 0,36, auf 0,12 und

vem Umge lhre häufig eine hielten sh hie leyteren bei Aufenthalte üiberhauyt keine ai Neränverunig des Bestanbs noch nicht gezählt und bleibt der Bienenstöcke és Zoe mit beweglichen der sonstigen

und Mauleseln

(W. T. B.) t tödten auf 1,91,

Bremen, 21. Januar. T. 5 ( in gs v1, Schweine: Spiekeroog der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiz Am 20. Januar von dem in der Oßumer Bal

englischen

Die NRettungsstatig

Jahr alte Schweine, cine \chließlih der Ferkel 2) von § bis noch nit 1

bei deu Ziegen bei dem Federvich Schafen auf 0,17, auf 0,11 %% der vorl fommen die beiden erk csel und Esel in Preußen olgenden wegen der im G stücke kaum ins ablen stets gr} Unterschiede äußerst gering\ügig betbeiligten rden ' äblung am untrüglichsten, das we Riehzählung

pes Heverviches mwurte

bier außer Betracht

Der alljährlih zum Besten seiner Unterstützungskassen Ball des Schiller-Thea ters findet in diesem Winter am Sonnabend, den 25. d. M., in den Räumen des Neuen König- lihen Opern-Theaters statt. spricht außer einem von zwe

telegraphiert :

gestrandeten Kapitän Mahn, mit Kohlen von Hartlepool nah Hamburg bestimy (\. oben), zehn Personen durh das Rettungsboot der Stati - Die Rettungsstation j daß von demselben Dampfer sechs8 Personen durch das Nettun boot der Oststation gerettet wurden. Y

Fahr alle

bei den Schweinen | äufigen Ermittelung | sten bei der geringen en nicht in Betradl anzen nit starken (Bewicht, weil bei den zere Prozentsäße hervor die fünf wichligiten

Dampfer

veranstaltete Zahl der Maulthiere, Maul- 36, ven t und fallen au) die zwei Nortretung der Ziegen Berechnungen

aben um 2,41 9 vermintkerte

3) 1 Jahr alte u I) Zuchteber h, Zuchtjauen .

sonstige mi |

und ältere Schweine

id ältere, und zwar

gerettet. Langeoog

Das Programm des Abends ver- i Musikkorps ausgeführten Promenaden- Konzert Aufführungen eines „Bunten Schiller-Theaters" unter Leitung des Herrn Alfred Schmasow, Tombola und andere Vergnügungen. Der Beginn des Festes is auf 94 Uhr festgesetzt.

ndestens 1 Fähr alte

und Bienen kleineren Grundz

Gie Bewegun Sparkassen bliche r

Niehgaltungen

nte 1890 / { s y j S ifafent icher

 va t Mr auf S G10 5, 5 totie betednete

Bremen, 21. Januar. Die Rettungsstatie ältere Schweine i Scchciffbrüchhz gestrandet

Schiffer Meyer,

é Ú{ reu den

10 966 921 , Ziegen und Zicgenböcke, cins{ch1l der Lämmer E Federvich, einschl. viehes (Küken u

Gesellschaft zur Nettung Privatpersonen

telegraphiert: deutshen Fischerkutter Personen durch das Rettungsboot der Station gerettet.

abres 1900 war Be

220 934 Stick, gestiegen, währen

erein von Freunden der Treptower Stern- in (nbe bes warte" und der Vorstand des genannten Instituts selbst haben einen Prv A ufruf zur Errichtung einer Vortragshalle erlassen, da die volksthümlichen Vorträge, welche sonntäglich seit fünf Jabren auf der Sternwarte in einem kleinen Raume gehalten werden, fo stark besucht sind, daß z. B. im Sommer oft fünf Vorträge hintereinander ge halten werden mußten. Von der erforderlihen Summe von 100 000 4 sind bereits 5000 A durch Beiträge auf Beitragszeihnungen nimmt dieDeutsche Genossenscha Parrisius u. Co. (Charlottenstraße 35 a) entgegen.

Obstbaumzählung Volkszählung dur den Umstand ab egen {hre ursprüngliche Anzahl d besekten ein solhes von ein Weniger von 0,26%/6 RFyrrungen unvermeidlich, Haushaltung, bei der Auf- Zähleinheit bildet beil über die Lage des Viehstandes verschiedenen btbeilungen nach Rergangenheit Verlauf exrme}jen Jn der „Stat. den Zahlen Allerdings wird eme

„Schwalbe“,

des jungen Feter

Tage noh eine Thatsacke wird au nicht ufer) überbaupt g mit Viehstan hbesitenden Haushaltungen ller Vorkebrungen sind solange bei Erhebung dei L nabme des Viehes dagegen d

Mill man sich ein richtiges verschaffen, so genügtk attungen nicht ;

n if me hetriud

( eschwädcht,

daß die Gehöfte (O ; ein Weniger von 0,64, die 1,0 und die vie

Belfast, 20. Januar. Seitenmauer der ein; die Fußböden in zwei Stockwerken wurden mit in die Tiefe 4 Zablreihe Arbeiter und Arbeiterinnen der Haß en Trümmern ; bisher sind dreizehn to bervorgezogen worden, verschiedene werden noch vermißt, achtzehn si verletzt, unter ihnen mehrere lebensgefährlich

"n f 1.) A 13 O 4) Hühner 2813229 4) Truthühner . l») Perlhühner

Smithfield’ schen Flachsspinnei

ebracht worden.

_— ton äl ferun ie ftäbank vonSoergel Kevölferung di

as Gehöôtt die

16412202!)!)

überhaupt

räume liegen unter

Bienens\lo ke

i j ou 1) mit beweglihen Waben 9) sonstige Bienenstôcke

auch die einzelnen Untera und Benußung kennen und mit der Nur so lann man den Niehhßaltung genommen hal Uebersicht acacben, 1892 binzugefligt fink

Königlichen brend der Vorstellung eine (0 daß ein Herr im Parquet, der von Schreikrämpfen vefallen wurde, plößlih „Feuer“

Dresden, 2 / Schauspielhause entstand gestern 1

herrschten beim Gr er theilweise noch verbessert! ein Anwachjen um Zeitraum erfolgte

Im allgemeinen ren Einhufern gegen früh Die Zahl der Pferde welches die im vorangegangenen Z otann nahmen

vergleicßen können. die innere Entwickelung der

(Fortseßung des Nichtamtlichen in der Ersten, Zweiten

Janik dadurch, Dritten und Vierten Beilage.)

überhaupt zeigte jehnjährigen

für 1900 dicjenigen für solche Vergleichung

perwendelen Iusammensa) ungen

f f Ly r D ä Dre iten C Koblen um 20,64, l ep Fÿ b

on einander abweichen, 3 ahre alten

fessor Georg Schumaun, Professor Carl Hal

Wetterbericht vom 21. Januar 1902 Emil Graeb. Dirigent: Kapellmeister von Strauß. |

8 Ubr Vormitta gs.

4+ 2 dd s L S S NMind- F c ; Name der | 2 22 O SS. | von Ch. Nuitter j y Z= arie, Motto S | Leo Delibes. fang 7 Beobachtungs-| EN = | Mind- Wetter | §72 | Leo Delibes. Anfan es Qu8 ‘iht L E Schaujpielbaus tation L252 riGtung ¿5.5 | burtêtag. Nathan e M tan Fd Vy Stornoway . I ch nar A ut l Blacksod. . . | 7662 |SW 5!bedeckt 9,4 Vonnerstag Shields . häuser und der Sän Scilly l TILT O 4!bedeckt 8,9 | Romantische Vpei Isle d’Aix . 1Tang Paris Nlissingen . . | 7704 W 5lbedeckt 70 Helder . . . . | 767,0 |WNW Z3\sMegen 7.3 Cbristiansund | 7662 \NNW 8'Schnee 30 Skudednacs . | 7609 |NW wolkenlos 2,0 &# f agen T5G 9 R k mollig 49 7 f C Y Lag d i KA wod & c G M. ittwo Kovenbagen 75& 6 [WNW s6lhalb bed 4,5 N “e hes Cheater. n e I S Y - M nfana Karlstad .…… . 7523 WNW 6wolkenlos 0.2 U A Stodbolm 745.7 [W 8 bededt 02 Es LWisby 7489 NNW S8'wollkenlos 2,0 Havaranda 743 1 N 2'bedeckt 16,9 D fam . (65,6 NNW Be y 63 Berliner Theater. Keitum . . 7642 |NW 2\wolfkenlos 3,2 rb“ L 2A «“ Vi L â berg. Hamburg 64 5 [NW 2\beiter H 2 R namorätas S winemünt 76 RWSERN heiter 14 ia U - münde | 761.1 [WSW Z3\heiter L, Freitag: Alt-Heidelberg. MRügenwalder núnte 757,9 [W 4lhalb bed 4 L Neufahrwasser! 755 2 1 WNW Hibedeckt 9 Schiller-Theater. Memel 749,1 "WNW Tiwollkenlos 22 | wod, Abends Münlter in 5 Akten von (Westf 764 W 2'Regen 74 Donnerstag, Hannover . . | 7654 "Windstille [Regen 70 | Der Jongleur. Berlin i 7634 W 2Regen 6,1 Freitag, Abends 8 Ubr Chemniy 767.9 ‘S 2'Regen 28 Breélau 7638 ‘W bedeckt 1,4 NILCy O s 4 1 “A ) 4 _ Mez 7744 SW Z3lbedeckt 30 Theater des Westens. Fra iffurt _— E Fledermaus. (Main 7706 [SW 4 Regen 4,8 | sângerin Frau Karlsruhe 7732 \SW 4 bedeckt 42 Donnerdêtag München 772 5 "SW G'bedeckt 2,1 Holvbead . us SW } wolkig 4 3 Blut. Operette von ch E = q Sonnabend, Nachmitta Niga. . . . | 743,6 &SSW Uswolkenlos | 0,6 | Dorursschenu.

_Ein Maximum von über 775 mm liegt über Südwest-Europa, eine Depression von unter 745 mm |

diesem Grunde war ( etroas zurückgega Y

iltersflalen

Residenz-Theater. (Direktion: Sigmund Lauten- burg.) Mittwoch: Die japanische Vase. (M'’amour.) S{wank in 3 Akten von Paul Bilbaud und Maurice Hennequin. Deuts von Bolten-Bäckers. geseßt von Sigmund Croisez.

Donnerôtag und folgende Tage : CHhass8S6zZ-Croisez. Sonntag, Nachmittags 3 Uhr

und. Umstellungen auch nöthig der Viehzäblung kleineren Umfange Unterscheidungen gemacht worden hut

Untersucht man dic Abweichungen dei großen Viebzäblungen von WGeböfte überhaupt also noch meh! gesetzte Wahrnehmung rührt

| In Seene gesezt vom Regisseur Droescher. Königlichem Kammervirtuos Hugo Dechert.

| rative Einuchtung vom Ober-Jnspektor Brandt. Biehzählung von 1892 zurückzugretsen, Î |

schreiten begritten. \ Umschwung liegt darin, day die

2 Aufzügen Musik von

Coppelia. Phantastisches

Leethoven-Zaal. Mittwoch, Anfang 8 U en Fol 111. Konzert (Kammermusik-Abend) von Edous« unter Mitwirkung Instruments à vent aus Paris und Anton Hekking.

A, Saint-Leon. | | Ergebnisse der beiten letzten

zuerst hervor,

nburg. Vorher: ChassS6xz- bt) Lust)ptel in 1 Lessiing's Ge- MLBE : | i Dramatisches | Gedicht in 5 Aufzügen von Gotthold Ephraim Lessing

Borístellung. der Société

icheinend ih nal! in Wirklichkeit cine

Die japanische |

den KRalendber]i il

Leontinens Ehe-

borenen Fohlen !

Opernhaus. 22. Vorstellung gerkriecg auf Wartburg.

R D von Richard Wagner

{abr verzeihnet 1

Zirkus Schumann. (Nenz-Gebäude | straße.) Mittwoch, Abends präzise 74 Ubr: Gran | Koirée HMigh-Lise. Januar-Spezialitäten Golem- Truppe, weiblidbe Springer der Welt

iecariens sur chameanaux.

orientalische Begrüßung&Scene. | sisch-Kaukasische Karawane. | nellen Kunste und Wettfahrten der Origin | Vicycle-Truppe. Scherenschleifer Vim-Bom. | Schumanu's ancrkaunt | Original-Drefsuren. lishen Henglîte.

1.4 à „U, d 4 pf Nichtigiteüung O1

Haushaltungen

Friedrich - Wilhelmstädtishes Theater. I. Friysche.

„{ S Pn a besiyende1 ircthismlid

auten

Der rothe Akten von Louis Herrmann Musik von

Nermebrung

| Das große ifzügen von Felix Philippi. ul von Ferdinand

und Hermann Hirschel. im leyten Jahr

4 wurden ermittelt heblidh siberragat

ahr alten

3 undesilaatecn

Nachmittags 3 U!

Der Vogelhändler.

petmitntern Werde wsammen um 11,08, è en Pferde um 11,79

Gehöfte (Yai!

Lebendige i E i : runter die der Militarpsent bli ter Bewegung dei

@ @ mit Viehstank viehbesitzende Haushaltungen (1 wirtbhichasten) E i

I n em tahl der sonstic noch ziemlich Jahre alten oder vorzugwci MmMilitarptferte

in Sparfassen i ngwnistiger nt weitere Vermehrung der Bücher-

Stunden.

Fre tag: Ein Volk&fcind. unerrcicht dastch

\idroirthschallicher

Thalia-Theater.

neuer Ausstattung

Mit vollständig Seine Kleine.

iawose mit Gesang vier Araber

1 dienenden Pferde Zuchihengsle um 27,13% en oben herv

Alt -Heidel- in 3 Akten. mer 1a | lediglich die Zahl ì | leßterer Al ahme vet feine besonder urd Maulei(

Noch fürker

Donnerdêtag un Seine Kleine.

Zum Schluß: Quer dur aris. Die rothe Robe. ch Paris

m seln um

Ten waren

Militärpferde ln um 59,9

Familien-Nachrichten.

| Verlobt von Mutenbecher Clara von Wedemever fried Frhrn

Bentral-Theater. Mittwoh: Das süße |

3 Akten von Heinri Rein- |

[lner- Theater.) Cinsame Menschen. Drama

Gerbart Hauptmann

lich wie waren

uw fet Ls L —_

Das süße Mädel.

mit Hrn. Leutnan %) 4 Jahre ron Rotenban (Schönrade) Hrn. NRegierungs-Afetor R. Gerhard von Unger (Beri è von Zastrow mit Hevdebreck (V

i e

: etwas sébneller als die kleinen der Gesammtzahl der

(t)

2Mucbtbenaît

« v L

| Bücher größer e M

exfebrente Erscheinung erklärt

Zparibäâtigleit

Der Jongleur.

von Fräulein Hermann und Dorothea.

nah Goethe t Die Laune des Verlicbten. Abends 74 Ubr

Zu halben Preisen Das süße

Gastspiel Yvette Guilbert.

lliäbrlich wie

wirtbichaftliche Tor! breiten

wée hes die (lassen blneinwachsen prevfiischen

wu 00 M Ginlagebetr 6

Dramatisches Arbeit benu

L be rlcutn ¿nt

e. Militärpferde .

Königliche Hof-Ope

Konten his

ine Tot Leutnant Siegfried von Löbbecke (Berlin) Carl von Valtier (Oblau). Gestorben: Hr. Major z. D. 7 RNittergutöbetizer Anton # + Kallen (Königsberg i. Pr essaunniers (Köslin).

Das süße Mädel. älterea Pferd . Nachmittags Die Geisha.

T Der Maëfkenball. Freitaa (21. Abonnements-Vorstellung)

ck o Züchter bt des Rin

lung nah der

e R (S

Arbeiterbewegung

haltenen Versammlung von etwa Branchen wurde, wie auf das Entgegen- einer Aussperrung der benen und 6

E -

}, Februar ab

ds [ ethümlide Vor- Figaro’s Dochzeit.

von der Gol Molly von

e Tis(iblermeiiern biesige Bätter berichten beschloss Gelzarbeiter

| flelluag zu halben Preise

VNetbantces Ne 9 d. Bil.) vorläufig Absland zu ne

Nelle-Alliance-Theater. Mittwoh: Die 11. Mavlthier

avi) stitiG i A fm: 11 AODDR ci

r Nordost-Eurcpa Zn Deutschland ist das | Lessing-Theater.

Wetter sehr mild, im Binnenland trübe, an der | Caprice Küste meist beiter. Außer im Süden fanden gestern | Donnerstag meist Regenfälle statt. Meist trockenes, im Norden | Freitag: mildes, im Süden fkälteres Wetter wahrscheinlich. KQranfe. Deutsche Seewarte. y

Die Fee

Das schwarze Schäflein. Der einge

A rbeitex (eral nácbii weiler

Der Arbeitgeberbunk bura und Umgegend hat, der icinem Bezirk sür die Zei einen Normallohn von 40 vebnstüntilaen Arbeitezeik Alters weniger leistungs|f Lobn erbalten; auth

Dame aus Trouville. Schwank mit Gesang und Musik don Gusiav Wanda.

y : Verantwortlicher Redakteur: Hierauf: Er. Lebensbild in 1 Akt.

Direktor Siemenroth in Berlin Verlag der Expedition (Scholz) in Beri

Druck der Norddeutshen B Anstalt, Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. L

Zehn Beilagen

Noricbläce der Vorstände abzunvrarten

idr tos Baugewerbe lia * wiolge, i 1902 bis 31 A wu guwvähren und an

in ODranien-

März 1900

Wochen alt 9) von t; ochen bis n c alte Kälber 3) ¿ bis noch nicht

vich, und ywar a. schon jur Zucht den (Zuchtitiere) alles andere

1) unter 6

Amphitryon.

2 Jahre altes Jung-

ruderci und Les

| der Bevölkerung | 1902 bis 1900 dinter dieien abthätrigen

a Kühen atte

Trianon-Theater. Georgenstraße am Bahn- Friedrichstraße

Anfang 5 Ubr

-—. «

vergeschrittenen

Charlotten - Mittwoch: Lebende Lieder.

pte Bullen

* nech nicht

a p

Neues Theater. S&iffbauerdamm da. Mitt- in 3 Alten von

¿bigen Gesellen jollen ent Lobn ter Jungariell

melde ‘S ta

p woch: Coralie & Co. Theater. Valabréègue und Heanequin.

Königliche Schauspiele. Mittwoch: Opern- Anfang 74 Uhr

haus. 21. Vorstellung. Die Sibylle von Tivoli. Donnerstag bis Orer ia 2 Alten von Alfred Sormann. Tert, frei Sonrtag bearbeitet nach der gleihnomigen Novelle von | Gesellschaft Mibard Vok, von A. Shuly-Hencke. Tanz von | Gabriele d'Annunrzio

(einsch{ließilih Börsen-Beilage), A fr die Stunde geringer

einschlie h!

Dex Donnerêta J euti@ von Maurice | Donnerstag: Lebende Lieder. D der Lehrzeit um

Georg Engels, als Gas) Coralie & Cs.

Matinée der Leifung- |

Stadt. Tragödie

2 Jahre alte darunter zur 5e Mast gestellt

am aufd

dur gang A

Rapvavort. (Etienne sowie die Juhal

Ente Nommanditgesell

gesellschaften,

dere? ge2d Konzerte. i

Sing-Akademie. Mittwoch, Anfang s Uhr: | L88, KNammermusik Abend, veranstaltet von Pro-

‘bis noch nit ltes Jungdried . © 2 Jahre altes und älteres RKintdiet,

a. Bullen (Zuchtsiiere)

verändertem Make die Verminderung de: den SQa'(

j Ergebeih vem 1 " obne die Trute u

Mittagë 12 Ukr 2 Jahre a L Derwder 1 : Cerihatoer