1902 / 31 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

488370] Í L

Dampfziegelei Langenfelde, Hamburg.

Generalversammlung am Donnerstag, den D0. Februar, 27 Uhr Nachm., im Lokale des Herrn Dr. H. Asber, gr. Burstah 8, Hamburg.

Tagesordnung : Vorlage des Jahresberihts und der Bilanz für 1901.

Neuwahl des Auffichtsraths.

Antrag des Aufsichtsraths und des Vorstands, den Betrieb einzustellen und Berathung über die zur Verwerthung der Gesellschaftsgrund- stücke zu fassenden Beschlüsse, insbesondere Über Anlage einer Straße.

Der Vorstand. A. Eschenbach.

[88348] Rheinische Metallwaaren- und Maschinen- fabrik in Düsseldorf.

Die ordentliche Generalversammlung findet am Montag, den 3. März cr., Nachmittags 327 Uhr, in Düsseldorf im Hotel Heck statt und werden die Herren Aktionäre hierzu ergebenst ein- geladen.

Tagesordnung : i 1) Vorlage und Genehmigung der Bilanz und des Gewinn- und Verlustkontos für das Ge- \chäftsjahr 1900/1901, sowie des Geschäfts- berichts. l

2) Beschlußfassung Ertheilung der

Decharge.

3) Wahl der Reviforen. :

ü Beschlußfassung über die Beschaffung von Geldmitteln durch freiwillige Zuzahlung von #4 300,00 auf jede Aktie gegen Gewährung von Vorzugsrehten unter Abstempelung. der Aktie als Vorzugs-Aktie und Ertheilung eines Gewinnantheilscheins.

Die zuzahlenden Aktionäre erhalten einen auf Namen lautenden, ‘durch JIndossament übertragbaren Gewinn - Antheilschein, auf welchen, jedoch nur aus dem Reingewinn und ohne Nachzahlungsverpflichtungen, vom 1. Of- tober 1902 ab jährlih bis 18 Æ gezahlt werden, und welher durch Zahlung von 300 M. aus einer zu bestimmenden Quote des Reingewinns mittels Ausloosung getilgt und eventuell bei Auflöfung der Gesellschaft unter festzusezenden Modalitäten abgelöst wird.

Von den zuzuzahlenden # 300,00 werden 6 9/9 vom Tage der Zahlung bis 30. Sep- tember 1902 bei der Zuzahlung in Abzug gebracht. i ]

Diejenigen Aktien, auf welche die Zuzahlung erfolgt, werden Vorzugs-Aktien; sie erhalten aus dem Reingewinn, nachdem 18 A auf den Gewinn: Antheilschein gezahlt sind, jährlich bis G6 9/9 Vorzugsdividende. Wird in einem Jahre diese Vorzugsdividende niht oder nicht voll bezahlt, so erfolgt in den folgenden Jahren die Nachzablung, ehe eine Vorzugsdividende für das leßtvorangegangene Jahr gezahlt wird.

Die Stamm-Aktien erhalten eine Dividende bis 4 9% erst, nachdem die Vorzugs-Aktien 6 9/6 für - das legtvorangegangene Jahr er- balten haben und etwaige Vorzugsdividenden- Rückstände nachgezahlt sind. Bezüglich des Mehrgewinns stehen jeder Vorzugs-Aktie und jeder Stamm Aktie gleihe Rechte zu.

Bei Auflösung der Gesellschaft genießen die Vorzugs-Aktien bezüglih der Rückzablung des Nominalbetrages Vorrang vor den Stamm- Aktien.

Derjenige Betrag, welcher durch Zuzahlung eingeht, soll niht dem geseßlichen Neserve fonds zugeführt, sondern zu außerordentlichen Abschreibungen und zur Deckung außerordent- licher Verluste (Disagio auf die auszugebenden Schuldverschreibungen) verwendet werden. Stempelkosten gehen zu Lasten des Einreichers.

Die Ausführung des Beschlusses ist davon ENN0, daß mindestens 609%» des Aktien- kapitals die Zuzablung leisten. Beschlußfassung über Statutenänderungen, soweit * fsolhe infolge der unter 4) gefaßten Beschlüsse erforderlich oder ¿weckmäßig er- seinen,

insbesondere des § 3 durch Feststellung der Eintheilung des Grundkapitals in Vorzugs- und Stamm-Aktien, des § 28 durch Fest- seßung der veränderten Vertheilung des Rein- gevinns infolge der den Gewinn- Antheils Gheinen und Vorzugs-Aktien zufallenden Vor- zugêdividende und eventuelle Ablösung der ersteren sowie Einfügung eines neuen Para- graphen (§8 28a.), welcher über die Vertheilung des Gesellschaftävermögens bei Auflösung der Gesellschaft bestimmt Ermächtigung zur Ausgabe von 4 ®/gigen 105 %%% rüdzablbaren Schuldverschreibungen, welche den laut Generalversammlungsbes{hlukß vom 15. April 1897 ausgegebenen gleich- berechtigt find, im Höchstbetrage von 3 Millionen Mark und Genehmigung der Begebungêmocodalitäten

Die Hinterlegung der Aktien hat des § 7 des Statuts

bei der Kasse der Gesellschaft in Düsseldorf oder

bei Herrn C. G. Trinkaus in Düsseldorf oder

bei den Herren C. Schlesinger-Trier & Cie., Commanditgesellschaft auf Aktien, in Berlin oder

bei den Herren von Erlanger & Söhne in Fraufkfurt a. Main oder

den Herren Gebr. Sulzbach in Frauk-

furt a. Main oder bei der Mitteldeutscheu Creditbank vorm. B, BVerlé in Wiesbaden oder bei der Deutschen Bauk in Berlin spätesiens bis zum 27. Februar a. er. inkl. erfolgen. An Stelle der Aktien können au ne der Reichsbank oder Hinterlegungs- , die von einèm deutschen Notar ausgestellt innerhalb der statutenmäßhigen Frist rwreetden

Der Geschäftöbericht sowie Bilanz und Gewinn- und Verlusi-Konto liegen vom 13. Februar a. er. ah im Geschäftslokal der Gesellschaft zur Einsicht der Aktionäre

ays , den 3. Februar 1902. x

über die

in Gemäßheit

des A êraths :

Heinr. Ehrhardt, . Baurai

[88315]

Frankfurter Gütereisenbahn-Gesellsczaft

Breslau. S Die Herren Aktionäre werden hierdurch zu der auf Donnerstag, den 27. Februar cr., Nachm. 32 Uhr, in den Geschäftsräumen der Gesells in Breêlau, Königsplat 3a., anberaumten General- versammlung ergebenst eingeladen. k Tagesordnung:

1) Barlags der Vilanz und des Geschäftsberichts pro : 5

2) Beschlußfassung über die Gewinnvertheilung und Ertheilung der Entlastung. |

3) Aufsichtsrath8wahl und Revisorwahl.

4) Mittheilung über das Ergebniß der weiteren Verhandlungen mit dem Regierungs-Präsi- denten in Frankfurt a. O., betr. die Ünter- stelung der Frankfurter Gütereisenbahn- Gesell schaft unter das Kleinbähngeseg.

Gemäß § 23 des Gesellschaftsstatuts haben die- jenigen Aktionäre, welche sich an der Versammlung betheiligen wollen, ihre Aktien spätestens bis zum Ablauf des dritten Tages vor dem anbe- raumten Versammlungstermine

bei den Kassen der Gesellschaft in Breslau, Frankfurt a. O., Berlin 8., Neu-Kölln a. W. la., Stettin, Neue Königstraße 4, und Hamburg, Bergedorferstraße 4,

in Breslau bei Herrn Julius Schottländer, Tauengien-

plaß 2, beim Schlesischen Bankverein zu hinterlegen oder an diesen Stellen die bei einer geseplich zugelassenen e rICGUR G geschehene tiederlegung nachzuweisen. Breslau, den 3. Februar 1902. Der Aufsichtsrath der Frankfurter Gütereisenbahn-Gesellschaft. Theodor Ehrlich. |

7) Crwerbs- und Wirthschasts- [87596] Genossenschaften.

Erfurter Spar- u. Bauverein Eingetr. Gen. m. beschr. Haftpflicht.

Ordentliche Generalversammlung

Montag, den 17. Februar cr., Abends 83 Uhr, im Hotel zum Preußishen Hof, Anger. i Tagesordnung :

1) Erstattung des Geschäftsberichts.

2) Bog des Borstands und des Aufsichts-

raths.

3) Vertheilung des Reingewinns. :

4) Aus\s{luß von Mitgliedern nach § 9 ‘des

Statuts.

9) Neuwahl von 8 Vorstandsmitgliedern.

6) Neuwahl von 5 Mea gte.

7) Ersaßwahl eines Aufsichtsrathsmitgliedes. __Die Bilanz und die Gewinn und Verlust zu- sammenstellende Berechnung is bei dem Genossen- \chaftékassierer, Herrn Quastenberg; Blumenstraße 94, einzusehen. E

Druck-Exemplare des Geschäftsberichts werden in der Generalversammlung vertheilt. Erfurt, 31. Januar 1902. Der Aufsichtsrath. Gärtner.

[87254] Licht & Kraft. Eingetragene Genossenschaft mit beschräukter Haftpflicht. Einladung zur Generalversammlung am Mon- tag, den 17, Februar 1902, Abends 8} Uhr, im Grand Hotel, Priesterstraße Nr. 4, in Mey. Gegenstand der Tagesorduung : Geschäftsbericht für das Jahr 1901. Ergänzungswahl des Auffichtöraths. : Feststellungen gemäß § 49 des Genossenschafts- Gesetzes. Ergänzung der Statuten. 5) Geschäftliches. Mey, den 30. Januar 1902. . Der Vorstand. F. Ioseph. J. Walcher.

D Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten,

[88330] Bekanntmachung.

In die Rechtsanwaltsliste des K. Bayer. Land- gerihts Bamberg wurde heute Rechtsanwalt Max Weiß mit dem Wohnsite in Bamberg eingetragen.

Bamberg, den 1. Februar 1902.

K. Bayer. Landgericht Bamberg Der Präsident: Knappe °

9) Bank-Ausweise.

Wochen-Ueberficht

Bayerischen Notenbank

vom 21. Januar 1902, Activa.

(88327

O a oa Bestand an Reichsfassenscheinen n Noten anderer Banken . D Wechseln T ù Lombard-Forderungen

32 154 000 ¿3 900

3 008 000

46 013 000 3 158 000

4 000

2 170 000

i a sonstigen Aktiven FP'assiva.

Das Grundkapital N O S da Der Betrag der umlaufenden Noten . Die- sonstigen täglih fälligen Ver- A ¿i » e e ch4 Die an eine Kündigungsfrist gebundenen D e o o ed Die sonstigen Passiva . . . ¿ Verbindlichkeiten aus weiter begebenen, im Inlande Da Ens « «+44 4156 70692 ünchen, den 3. Februar 1902.

7 500 000 2 470 000 63 032 000

8 731 000

4 £57 000

Bunaens Notenbank.

[88329] Ueberficht

Sächsischen Zu Activa.

Reichskassenscheine 4 Noten anderer Deutscher Sn E Sonstige Kassen-Bestände Wechsel-Bestände . Lombard-Bestände . Effekten-Bestände . . . .. Debitoren und sonstige Aktiva . Passiva.

Reservefonds . . ; Banknoten im Umlauf . .. Täglih fällige Verbindlich- A e a if j ei j x n Kündigungsfri ebundene Verbindli keiten . Y A Sonstige Pana Bon im Inlande zahlbaren, n

Die Direktion.

[88328]

Stand der Badis

Activa.

Kursfähiges Deutsches Geld. . M

Eingezahltes Aktienkapital . .

Bank

Dresden am 31. Januar 1902.

24 816 017

. 1692610.

14 793 800. 1 246 408. 39 274 263. 24715 430. 9 187 847. 19 326 403.

30 000 000. 6 060 242. 39 754 300.

24 160 667. 33 307 407:

«1770162. och nit fälligen

Wechseln find weiter begeben worden :

é 1 976 370. 29.

chen Vank am 31, Januar 1902.

Metallbestand . . Neichskassenscheine . Noten anderer Banken . Epe eee ta ls 4 Lombard-Forderungen Sette L Sonstige Aktiva

. 6. 4252 217/08

49 170|— 325 600|— 11 474 934/18 15 513 920|— 278 671/50

4 314 421/09

Grundkapital .

oe N!

Minlaufendê Noten,

Täglich fällige Verbindlichkeiten .

An Kündigungsfrist gebundene Verbindlichkeiten C8

Sonstige Passiva .

Wechsel betragen 4 302 800,01.

[88326] Mit dem 1. April d. Is.

liche

nah Eberswalde verlegt.

dem genannten Tage ab verwalten 1) Maschineuiuspektion Eb Stettin 1) die Strecken : Bernau (aus\{l.)— Angermünde münde—Freienwalde a. walde a. O. Templin Wriezen

A 0

Frankfurt a. O. ( Fürstenberg i. M., We Jädidkendorf (aus\{l.)—Neustrelitz (aus\{[.), L Templin—Prenzlau. 2) Maschineninspektion S Stettin 2) die Strecken Finkenwalde, (aus\{l j} Stettin U.-M, Haine

Angermünde (au Stettin— Podejuch, Reppen (aus\{[l), Pasewalk— Landesgrenze Prenzlau—Pasewalk —Du Ueckermünde.

die Strecken: Neustrelit St Hafen, Bergen a. R. RNRostock (aus\6[.}) Ducherow, Züssoro münde—Heringtsdorf, Ostswine

Der Beurk der

Velgaft

Stettin, den 16. Januar 1902

[88336]

glieder zu der auf den VH8., Vormittags 11 Uhr, im S Gesellschaft, Dresden, Werderstr

Generalversammlung gemäß § & 10 des alten Statuts

[87470]

(§8325)

2) Bericht des

Passixa

Lauterbach, Barth, Wolgaîft, Ducherow Fäbrbetriecb

Maschineninspektion (bisber Stettin 3) bleibt unverändert

Tagesordnung : 1) Bericht des Direktors über da

Deutscher Bu

Einladung wr 14. ordentlichen

989 267/32 36 208 933 55

Die weiter begebenen, noG nit fälligen deutschen

10) Verschiedene Bekannt- machungen.

Bekanntmachung. wird die Maschinen- inspektion Stettin 1 unter der Bezeichnung „König- Eisenbahn - Maschineninspektion

Eberswalde“

Die Maschineninspektionen Stettin 2 und 3 erbalten von diesem Tage ab die Bezeichnung „Stettin 1* und „Stettin 2“.

Von

erêwalde (bisber

:, Angermünde

Schwedt, Angermünde—Prenzlau (aués{l.), Anger- Eberêwalde

r Freien- aus\{l.), Brit erneuchen (aus\{ck[l.)

(aus\{l.), Oranienburg

öwenberg i. d. M.

tettin L (bisher 16\{1.) Stettin Stettin

Stettin Küstrin Jasenitz,

bei Stradburag |

herow (aus\{[.),

) Maschineninspektion Stralsund

ralsund —Saßniy- Stralsund Stralsund Swvine-

Swinemünde

Königliche Eisenbahn-Direktion.

Einladung an alle gemäß § 13 des neuen und § 11 des alten Gesellschaftsstatuts stimmberechtigten Mits | Februar 1902, |

iungäziummer der 10 1, anberaumten 16 des neuen und

Stettin 2 |

s abgelaufene |

GeschäfWjahr und Vorlage des vorschrifts- Ie epeplten Rechnungsabschlusses pro 1901 zwecks Ea 2) L; roindgn der Verwaltungsrathsprotokolle pro 3) Wahl eines Verwaltungsrathsmitglieds. Dresden, den 1. Februar 1902. Der Verwaltungsrath der L Vieh Versich. Gesellsch. «Kommerzienrath Paul Pfund, Borsißender.

[88337]

Wir bringen hiermit zur öffentlichen Kenntniß, daß am 2. Januar ds. Ihs. die Garantiescheine Nrn. 43 149 150 228 236 248 249 251 255 260

275 276 291 299 317 322 328 331 332 334 338

350 353 360 364 mit einem Agio von 1090/9 auf eingelegte je MÆ. 250,— ausgeloost worden find. Dresden, den 1. Februar 1902. Vaterländische Vieh Verficherungs Gesellschaft. Die Direktion. A. Voel ker.

[88365] Versicherungs-Gesellschaft zu Greifswald.

Die ordentliche Hauptversammlung findet am Montag, den 3. März, Vormittags 10 Uhr. im Gesellschaftshause zu Greifswald, Steinbecker- straße Nr. 12, statt.

Tagesordnung : 1. Jahresberiht und Rechnungslegung. [T. Bericht des Revisionscomités.

111. Beschlußfassung über eine dem Versicherungs- geseße vom 12. Mai 1901 entsprechende neue Saßung. Y

[V. Wahl eines Mitglieds zum Revisionscomité.

V. Wahl von dret em zu dem neu zu bildenden Aufsichtsrath.

VI. Anträge aus 2 Distrikten bezüglih Versiche- rung von Korn auf dem Halme.

VII. Nekurse und Bittgesuche.

Greifswald, den 31. Januar 1902.

Die Haupt- Direktion. Graf Behr -Behrenhoff, von Loesewiß-Lentschow, Mitglied S Me ras- des Herrenhauses. und Landesökonomierath. Hingst- Neuenhagen, Königl. Oekonomierath. Der Syndikus: Prof. Dr. von Marck.

[88376]

Unsere diesjährige ordentliche Generalversamm- lung findet am Donnerstag, deu 27. Februar: d. J., Nachmittags 3 Uhr, in Cöln im Hotel „Fränkisher Hof“, Comödienstraße Nr. 32/36, statt, wozu wir unsere Mitglieder hiermit ergebenft eins laden.

Tagesorduung : : 1) Geschäftsbericht und Rechnungsabschluß, Er- theilung der Decharge. 2) Abänderung des Statuts nah den Vorschriften des neuen Neichs-Privatversicherungsgesetzes. 3) Wahl dreier Verwaltungsrathsmitglieder.

Cöln, den 4. Februar 1902.

Rheinische Vieh-Versicherungs-Gesellschafst.

Der Verwaltungsrath. Die Direktion.

J. Pauli, Vorsitender. A. Jaeger.

[87182] Die im Handelsregister unter Nr. 2052 einge- tragene Firma

„Technisch chemisches Bureau für raudchsreie Feuerungsanlagen, Gesellschaft mit beschränkter Haftung“,

ist în Liquidation getreten und aufgelöst. Die Gläubiger der Firma werden aufgefordert, alsbald ibre Forderungen bei dem Liquidator H. Behn Scbeurenstraße 20, anzumelden

Düsseldorf, 24. Januar 1902.

[87547] ; F i i Die Gesellschaft Kunstsleinwerke Bitumelith mit

| beschränkter Haftung ist ausgelöst, die Liquidation | in das Handelsregister eingetragen,

r eir 1, Wir fordern die Gläubiger der Gesellschaft auf, \sih bei derselben zu melden.

Kunststeinwerke Bitumelith m. b. H. in Liquidation. Julius MRotbenstein, Gustav Schäfer Lüneburgerstr. 22.

| [84641]

| Chemisch-Technische Industrie Gesellschaft

G, D,

In der am 21. Dezember 1901

stattgefundenen

| Versammlung wurde die Liquidation der Gesell-

chaft beshlofsen.

Nah Eintragung dieses Beschlusses fordere ih gemäß § 65 die Gläubiger der Gesellschaft auf, ibrc Ansprüche bei mir geltend zu machen

Timar, Liquidator, Alte Jakobstr. 35

———_————————————— ——

Befauntmachung

Durch Beschluß der außerord. Generalversammlung vom 18. cr. ist unsere Gesellschaft aufgelö| und fordern wir gemäß den gesetil. Bestimmungen unsere Gläubiger bierdur auf, sich bei uns zu melden

Weißenburg i. Els, Elsässische Montangesellschaft 6. m. v. 9. in Liquidation.

den 30. Januar 1902

G. Honigmann

chgewerbeverein.

Hauptversammlung auf Sonntag, den 2. Februar

1902, Vormittags Ul Uhr, in ter Gutenberghalle des Deutschen Buchgewerbehauses zu Leipzig Tagesordnung :

1) Jahresbericht des Vorsiehers

Shahmeisters und der Rechnungsprüfer für das Jahr 1901

3) Bericht des Schaymeisters über ten Haushaltplan für das Jahr 1902.

4) Neuwahl des Vorslands und der ordentlichen Aussd üsse

Leipzig, ten 5. Februar 1902

Der Vorstand des Deutschen Vargewerbeveroins, ï

Dre. L, Volkmann, 1. Vorsteher

thur Woernlein Geschäftsführer.

¿ 31.

‘Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Güterrechts-

e : Vereins, Genossenschafts-, Zeichen-, Muster- und Börsen-Registern, über W e i Gebrauchs- : muster, Konkurse, sowie die Tarif- und Fahrplan-Bekanntmachungen der Eisenbahnen enthalten sind, erschei S ; sen-Registern, über Waarenzeidhen, Patente,

zum Deutschen Reihs-Anz

Sechste Beilage

Berlin, Mittwoch, den 5. Februar

nt auch in einem besonderen Blatt unter dem Titel

eiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

1902.

Central-Handels-Register für das Deutshe Reih. 314)

Das Seer für das Deutsche Reih kann dur alle rpedition des Deutschen Reichs- und Königlich

Berlin auch durch die Königliche Anzeigers, SW. Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

ost-Anstalten, für reußischen Staats-

M goprets beträgt L (A 50 4 f In

In

Das Central-Handels-Register für das Deutshe Reich erscheint in der Negel täglich. Der h: C ür das Vierteljahr. ertionspreis für den Raum einer Drutfzeile 30 A.

Einzelne Nummern kosten 20 4.

Zeitschriften - Rundschau.

Allgemeine Handwerker-Zeitung (früher: Allgemeines Gewerbeblatt). Organ der bayerischen Handwerkskammern. (Min. - Entshl. vom 11. De- zember 1899.) Offizielles Organ des Allgemeinen

*Gewerbevereins München, des Allgemeinen Deutschen,

des Bayerischen und des Badischen Handwerkerbundes. ODffizielles Publikations8organ der Sektion X11 der Schornsteinfegermeister - Berufsgenossenschaft. München.) Nr. 5. Inhalt: Amtliche Bekannt- machungen der bayerishen Handwerksfammern. Wochen-Rundshau. Landtagsbriefe. Protokoll über die X. öffentlihe Sitzung der Handwerkskammer für Oberbayern. Die Beschäftigung von Gehilfen in Gast- und Schankwirth\schaften. Bayerischer Handwerkergenossenshaftstag. Die geseßliche Regelung der gewerblihen Kinderarbeit außerhalb der Fabriken. Kleine Mittheilungen. Brief- fasten. Inserate.

Baugewerks-Zeitung. Organ des Junungs- verbandes Deutscher Baugewerksmeister, der Bau- gewerks - Berufsgenossenschaften und des Deutschen Arbeitgeberbundes für das Baugewerbe. Zeitschrift für praftisches Bauwesen. Verantwortlicher Redakteur : Bernhard Felisch, Baumeister in Berlin. (Verlag der Expedition der Baugewerks-Zeitung |B. Feli] in Berlin.) Nr. 10. JInhalt: Krankengeld- zus{uß. Betheiligung der Arbeiter am Geschäfts- gewinn. Geschäfts- und Wohnhaus des Poststall- meisters Kreiller in München, an der Eke der Aeußeren Wiener- und Ismaningerstraße. Ver- änsangelegenheiten. Deutscher Arbeitgeberbund für das Baugewerbe. Lokales und Vermischtes.

Soziales. Bücheranzeigen und Nezensionen. Technishe Notizen: Hermazin, ein Mittel gegen harten Kesselstein. Sicherheits-Gerüsthalter. Aus- ¡eihnungen und Ernennungen. Brief- und Frage- tasten. Bau-Submissions-Anzeiger. Anzeigen.

Beilagen: Deutscher Arbeitgeberbund für das Baugewerbe.

Die Kalksandstein fabrikation. von C. Berg, Berlin.) Nr. 3. bisher besten Kalksandsteine. Les meillenres briques de grès calcaire aectuelles. Festigkeitserböhung der Kaltksandsteine im Er- bärtungékefsel. Avgmentation de la résistance des briques de grès calcaire dans l’étuve de lurcis8ement. Beitrag zur Beurtheilung des Geltungsumfangs der Patente 82785 und 113 876.

Die bisberigen Erfahrungen bei der Fabrikation von Kalksandfteinen. Drósent dans la zròs calcaire. mischtes Deutsche Sattler-Zeitung (Verlag Berg 1. Schoch, Berlin O., Schillingstr. 30.) Nr. 3. Tnhalt: Protokolle und Berichte. Deutschlands Im und Exportgeschäft im Jahre 1901 Unfall- ‘tatistifk und Unfallverbütung. Die neuesten lischen Koffer. Ein neues amerikanishes Nenn- efährt Reisekoffer- und Handtaschen-Fabrikation.

Italienishes Karrengeschirr Coupé. doupé- Ausschlag. Marktberichte Mannig- taltiges. Fragekasten. Briefkasten Aus dem 2eben unserer Leser. Bekanntmachung Arbeits- markt. Inserate.

Drogisten - Zeitung. und Farbwaarenbändler. Annoncenblatt verwandter Beshâftäuwveige. (Leipzig) Nr. 9 Inhalt Das gewerbliche Interesse. Drogen in Papier- beuteln. Ein falsher Apotheker Ablebnung zines Sachverständigen wegen Befangenhbeit Ge- ärbte Nudeln Gefälschter Hensel'scher Mineral - dünger Angebliche Beleidigung der „Vitafer“- Sesellschaft «Kryftallifierte* Vanille Vereins- achrichten Gacao - Compagnie von Theodor Reichardt Mofettirwachs. Satrap-Malttpapier

Preisauéschreiben, betr. Hauptregeln für den Betrieb in Drogenhandlungen Spirituetsteuer- vinterzichung. Benzinerplosion Einbruch in cine Drogenbandlung Miethe für Gasubren Künstliher Indigo für Militärtach Personal - nachriten Verschiedenes.

Molkerci-Zeitung. Fachblatt für die wissen- baftlichen, te{nishen und Handels-Bezicehungen der Milchwirthschaft. (Redaktion: Dr. Fr. Mann und Th. Mann în Hildesheim.) Nr. 5 Inkbalt Die Abwässer der Molkercien. Von MRegierungs- ind Gawerberath Oppermann Mittheilungen lleber Milchuntersuhungen und MäAhfontrole iteratur. Jahrbuch der Deutschen Landwirthschafts- Gesellshaît 1901. Moaschinen und Geräthe Neueste Quarkpresse. D. R.-G.-M. 166 161 Uaterrihts- und Versuchöwesen. Milchwirtbschakt- liches Institut Hameln Melkereishule Weiben- itevhan bei Freising Vereine, Verbände und Ge nofsenshaftca. Neuc Molkereien Rundschau Sprechsaal. Handelstheil. Die Butterprcise des Jahres 1901. Briefkasten

Kraft und Licht, Zeitschrift für Maschinenbau, Beleuchtungéäwesen, Elektrotechnik und Metallindustrie Mona agen: „Das Acetylen“, Zeitschrift für die gesammte Carbid- und Acetylen-Indostric „Tabellen- ‘hay für Burcau und Werkstatt“. Herausgegeben voa J. Gerl unter Mitroirkung von Fr. Liebe- tanz, beide in dorf. (Verlag ven I. B. Gerlach 4 K in dorf.) Ne. 5 Fnhalt: Lage r Ellsealaduftrie in den Vereinigten Staaten von

(Verlag Inhalt: Die

Expérience acquise jusqu’à fabrication des briques doe (Suits.) Patentbericht.

Vere

Organ für Drogisten

Amerika zu Ende Dezember 1901. Holzgas- Generator mit umgefehrter Vekbrennung. Die Arbeitsleistung \schnelllaufender Riemen und die vor- theilhafteste Miemengeschwindigkeit. Rundschau. Vermischie Nachrichten. Geschäftliches. Kleine Korrespondenz. Marktberichte.

Handels-Register.

Aachen. [88356]

Unter Nr. 88 des Handelsregisters Abtheilung B. wurde die Firma „Nickel & Müller Gesellschaft mit beschränkter Haftung“ mit dem Sitze zu Aachen eingetragen. Die Gesellschaft ist eine solche mit beschränkter Haftung. Gegenstand des Unter- nehmens ist: Fabrifation von Tuch, insbesondere die Uebernahme und der Fortbetrieb des bisher unter der Firma Nickel & Müller bestandenen Fabrikunter- nehmens, endlich der Abschluß anderer Geschäfte, welche mit den angegebenen Zwecken direkt oder indirekt zusammenhängen. Das Stammkapital be- trägt 300 000 A Die Stammeinlage des Gesell- schafters Hugo Nickel wird nicht baar gezahlt. Fn Anrechnung auf seine Stammeinlage bringt derselbe das von ihm bisher unter der Firma Nickel & Müller zu Aachen betriebene Geschäft mit allen Aktiven und Passiven, insbesondere auch mit allen Nechten und Pflichten aus abgeschlossenen Verträgen und mit dem Nechte, die Firma Nickel & Müller mit und ohne Zusatz beizubehalten, fortzuführen und weiter zu veräußern, in die neue Gesellschaft ein, so daß hiermit seine Einlage gedeckt ist. Die Ueber- nahme erfolgt auf Grund der per 30. September 1901 aufgemachten Bilanz. Dieselbe umfaßt: Immo- bilien: Gemeinde Aachen Flur D. Nr. 814/268 l a 14 qm, Nr. 1386/268 17 a 88 qm, Nr. 1566/268 11 a 99 qm, Nr. 1929/0 268 1 a 55 qm, nebst den aufstebenden Gebäulichkeiten Mariabrunnstraße 7 und 9, Maschinen, Wechsel, Kassa, fertige Waare, in Fabrikation befindlihe Waaren, (Garne, Wollen 2c. und Außenstände, zusammen bewertbet auf 570 458,68 M Die übernommenen Passiven betragen ebensoviel. In Anrechnung auf die Stammeinlage des Gesell- schafters Hermann Simons bringt derselbe in die Gesellschaft diejenige Forderung von 81 315,41 M ein, welhe ibm gegen die bisherige Firma Nickél & Müller zusteht. Der Rest der Stammeinlagen wird baar bezablt. Geschäftsführer sind: Hermann Simons und Hugo Niel, beide in Aachen. Der Gesellschaftsvertrag ist am 24. Januar 1902 fest- gestellt. Jeder Geschäftsführer ist für \si{ allein berehligt, die Gesellshaft zu vertreten. Die Ge- schäftsführer zeichnen für die Gesellschaft, indem sie der Firma ibre Unterschrift beifügen. Die Dauer der Gesellschaft ist bis zum 30. September 1907 festgesetzt

Aachen, ten 31. Januar 1902 Kgl. Amtsgericht. 5 Aachen. 88357]

Dem Hermann. Heymann in Aacheu ist für die Firma „Elias Spier Sohn“ daselbft (°inzel- prokura ertheilt. (H.-M. A. 296)

Aachen, ten 1. Februar 1902

Kal. Amtsgericht

Abterode. 48169]

Firma Gebr. Cassel, Fraukenhain. H.-N. A. Nr. 16

An Stelle des am 30. April 1890 verstorbenen Handelömanns Johannes Cassel ist dessen Sobn, der Handelsmann Carl Ghristoph Caffel, in ihäâft eingetreten. Beginn der bierdur offenen Handelsgesellschaft am 12. Februar

Am 21. Januar 1902 it der Johannes Eduard Cassel als pers Gesellschafter in die offene Handelsgesellschaft getreten

Abterode, 23. Januar 1902

Königliches Amtsgericht

Bekanntmachung. [88170]

In das biesige Handelöregifter Abtbeilung A Nr. 63 ist heut- zu der Firma E. F. Schellhaß Söhne in Hemelingen cingetragen worden

Spalte 4 (Profura

Die Profura des Dito Schellhaß jun loschen

Johann Friedrih Gusiav Rogge in Prokura ertheilt

Achim, den 25. Januar 1902 Königliches Amtsgericht. |

Andernach. [8176]

In unser Handelsregister A. Band 1 Nr. 20 ift heute eingetragen worden die Firma Jacob v. Wiltberg mit dem Siye zu Andernach und als deren Invaber Jacob von Wilibera, Kaufmann ju Andernach

Andernach, den 29. Januar 1902

Königliches Amtsgericht. 1

Annaberg, Erzgeb. [S171]

Auf Blatt 948 des biesigen Handelöregisters ift heute die Firma Martin Ebeling in Bucehho! und als ihr Inhaber der Kaufmann Herr Kat Martin Ebeling dasel eingetragen worten

Angegebener Geschäftszweig: Herstellung und Ver- trieb von Geld- und Sülberbesà

Anunabderg, den 31. Januar 1902

Kénialicdes Amtsocricht

Annaberg, Erageb, [84173]

Auf dem die Firma Max Küittler in Annaberg

das Ge- gebildeten

I O

chim.

Bremc

Vom „Central-Handels-Register für das Deutsche Reich“ werden heut die Nru. 314. und 31B. ausgegeben. E

Max Küttler & Co. lautet, der Kaufmann Herr Eduard Paul Küttler in Annaberg als Mitinhaber ea und die offene Handelsgesellschaft am 1. Januar 1902 errichtet ift.

Aunaberg, den 31. Januar 1902.

Königliches Amtsgericht. Annaberg, Erzgeb. [88174]

Auf dem die Firma Gustav Engel in Anua-

berg betreffenden Blatt 822 des hiesigen Handels- regiiters ist heute Folgendes eingetragen worden : _ Der Kaufmann Herr Leopold Engel in Annaberg ist als Inhaber ausgeschieden; die Kaufleute Herren Eduard Mar Küttler und Eduard Paul Küttler daselbst sind Inhaber; die offene Handelsgesellschaft hat am 28. Januar 1902 begonnen.

Anuaberg, den 31. Januar 1902.

Königliches Amtsgericht. Annaberg, Erzgeb. [88172]

Auf dem die Firma Ebeling & Böttcher in S anola betreffenden Blatt 933 des hiesigen Handelsregisters is heute eingetragen worden, daß der Kaufmann Herr Karl Martin Ebeling aus dem Ege daft ausgeschieden ist und die Firma ünftig Buchholzer Gold- & Silbermanufactur Friedrich Böttcher lautet.

Annaberg, den 31. Januar 1902.

Königliches Amts3gericht. Annaberg, Erzgeb. [88175]

Auf dem die Firma Strauß: & Uhlich in Anuaberg betreffenden Blatt 663 des hiesigen Handelsregisters ist heute eingetragen worden, daß der Kaufmann Herr Ernst Hermann Paul Strauß in Annaberg als Inhaber ausgeschieden ist. Die Firma bleibt unverändert.

Annaberg, den 31. Januar 1902.

Königliches Amtsgericht. Augsburg. Befanutmachung. a) Neueintrag im Firmenregister.

1) Carl Port betreibt in Augsburg unter der Firma „Carl Port“ Fabrikation und Handel mit Kircheneinrichtungsgegenständen.

2) Der Drechslermeister Leonhard Hartmann be treibt in Augsburg unter der Firma „Leonhard Hartmaun““ eine Spiel- und handlung.

[88358]

ein Schirmgeschäft. E b.. Eintrag im Gesellschaftsregister

Maschinenbaugesellshaft Nürnberg, A. G. in Augsburg. Die dem Ober - Ingenieur

ift erloschen

Augsburg, den |

Q al

Augustusburg.

Auf dem die Firina Waldkirchen betreffenden HVandelêregifters wirkt worden

1) die Prokura des Kaufmanns Paul Oehme in Waldkirchen ist

2) der unter 1 Genannte ift als per ba der Gesellschafter in das Handelszes{äft einget Die Gesellschaft ist am l. Januar worden

Augustusburg, den 31. Januar |!

Kal. Amtsäaericht

mnautzen. [88178]

Auf Blatt 414 des Han i Adolfshütte, vormals Gräflich Einsiedel'sche Naolin-, Thon- und Kohleuwerke, Aktien- gesellschaft zu Krosta betreffend, ist beute cinge- tragen worden: Die Prokura des Ingenieurs Max Knoch in Krosta ist erloschen; dem Ingenicur Herrn Richard Busse daselbst ist Prokura dergestalt ertheilt worden, daß derselbe bercchtiagt ist, die Firma der Gesellschaft in Gemeinschaft mit einem anderen Prokuristen oder mit einem Handlungsbevollmächtigten zu zeichnen

Bauten, am 31. Januar 1902

Königliches Amtsgericht

Februar 1902 Amtsgericht

Blatt 1 des

sind beute f

Maontdo CCGiateano Ls CIgeni d 4 A

erloîen,

H s S S delôregiîters

T Tr VGerren

Berlin. dea BalglGen Amtsgerichts | Berlin. (Abtheilung m.) Am 29. Januar 1902 ist etngetragen Bei der Firma Nr 1166 Gesellschaftöregister TUnion Assurance Nociety L mit dem Siye zu London und Zweigaicderlafsung ju Berlin : Cail Kerfack, Kaufmann, Berlin, if unter Aus- {luß der Befugniß zur Erlanguag rungen hinsichtlich aller bis 31. Dezember 1901 fär ea adgeichlosscaen Versicherungen zum Haupt mächtigten ernannt Unter Nr. 1722 res Koechlin, Aktiengesellschaft (Frères Kocchiin Société anonyme) mit dem Sitze u Mülhausen i. Elsaß und Zweig- niederlassung in Berlin. Pigencand des Unternehmens iß: Fortdetrich der Koechlin"schen Bleicherei, Stoffdruckerei, ätberei und Appretur. sowie die Vornahme aller damit in Verbindung stehenden gewerblichen, kauf männiséen und finanziellen Geichäfte avital: 2400000 M tamitglieder : 1) Jeanmaite. Manufakturist, Mülhausen,

betreffenden Blatt 3 tes Hantelsregi'ters

ift heute eingetragen worden, daß die Firma ?ünftig i

2) Gros Manufaftauriit, Storfens- amn Ste. Amaria

Drechslerwaaren-

, 3) Der Schirmfabrikant Georg Beitelrock betreibt | in Augsburg unter der Firma,Georg Beitelrock“ |

Vereinigte Maschinenfabrik Augsburg und |

Sg Î Fobann

Oskar Knoke in Nürnberg ertheilte Kollektiv-Prokura | Margaretha Gabrielle Koecblin, die Mitgründerinnen,

[88177] | Carl Heinrich Oehme in |

biesigen |

Jobannes

- FrTTING

| Gebäudere

i Ot - erte

Handelsregister 88179] |

" T vis L K

neuer Versiche- |

Einzelprokuristen :

1) Marius Kurz in Mülhausen,

2) Karl Schieß in Mülhausen.

Aktiengesellschaft. s

Der Gesellschaftévertrag ist am 30. April 1901 festgestellt. Jedes Vorstandsmitglied ist einzeln zur Vertretung der Gesellschaft ermächtigt, sofern nicht der Aufsichtêrath bei der Bestellung abweichende Be- stimmung trifft.

Ferner wird als nicht einzutragen bekannt gemacht : Die Aktien, die zum Nennbetrage ausgegeben werden, lauten auf den Inhaber und je über 2000 A Der von dem Auffichtsrathe zu ernennende Vorstand be- steht aus einer oder aus mehreren Personen. Alle gesez- lihen und statutarischen Befanntmachungen erfolgen durch den Aufsichtsrath oder den Vorstand mittels je einmaligen Einrückens in den Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats-Auzeiger und nach Belieben in noch andere vom Aufsichtsratb zue bezeichnende Zeitungen, ohne daß die Rechtsverbind- lihkeit von einer Veröffentlihung außerhalb des Reichs-Anzeigers abhängig wäre. Veröffentlihungen des Aufsichtsraths ist bei der Bezeichnung ‘Der Aufsichtsrath“ der Name des Präsidenten oder des Vize-Präsidenten, denen des Vorstands unter der Firma der Gesellschaft die Namensunterschrift der Zeich- nungsberechtigten beizufügen. Die Generalversamm- lung wird dur den Aufsichtsrath oder den Vorstand mittels Bekanntmachung in dem Gesellschafteblatte unter Mittheilung des Orts, der Zeit und des Zwecks cinberufen. Die Gründer der Gesellschaft, die sämmtliche Aktien übernommen haben, sind :

1) verwittwete Manufakturist Julie Margaretha Koechlin, geb. Klippel, zu Mülhausen,

2) Fräulein Margaretha Gabrielle Koehlin zu Mülhausen,

3) Paul Jeanmaire, Manufakturist, Mülhausen,

4) die offene Handelsgesells haft in Firma: Frères Koechlin in Mülhausen,

5) Nobert Meyer, Gutsbesißer, Mülhausen,

3) Leon Fernand Gros, Manufakturist, Storkens8- auen, früher Storfensohn, bei St Amarin, Georg Koechlin, Manufakturist, Belfort,

) Robert Haeffely, Gutsbesitzer und Rentner, ehemaliger Chemiker, Mülbausen,

9) Julius Marchal, Manufakturist, St. Dióé (Vogesen),

10) Albert Sandoz, Kaufmann, Mülbausen,

11) Paul Koechlin, Manufakturist, Mülhausen.

_ Auf das Grundkapital bringen nach näherer Be- smn des Gesellschaftsvertrages in die Gesell- J art etn .

l) die Wittwe Koechlin- Xlippel nnd Fräulein in gemeinsamer u anwesen, gelegen Bärenftraßze

L otohkond DCILCDEN

nd unvertbeilter Weise: ein Fabrik- in der Stadt Mülhausen Gewann 4 und 7 und am Steinbätlein, aus mehreren verschiedenen zum mechanischen etriebe einer Bleicherei, Stofforuckerei, Färberei Appretur dienenden Gebäulichkeiten neb Zobnbebhaufungen, Pförtnerwohnungen, Magazinen, loser Schmiete- und Sebreinerwertfütten, Stallungen, Garten, Kanal. Wasser

Wiese, Hofraum, Rechten, An- und

( alles cinen Komplex bildend, hbe-

vorn durch die Bärengasse, binten dur die edweilerstraße, einerseits durch Firma J. Heil mann & CGie., andererseits durch Thierry- Mieg & (Cie., S. Walla & Cie. und Keller-Dorian, von einem Gesammtfläheninhalt von neun Hektar dreiund» iwanzig Ar achtzig Quadratmetern, obne diete Grôte gewährleistet wäre, eingetragen im Kataîter der Stadt Mülbausen auf den Namen Emil Koechck+ | Manufafturist in Mülhausen, und im ¡ister der Stadt Mlllbausen neb| allen und sämmtlichen Betriebs. infoweit foldes von dem Sonder- Fmil Horatius Kocchlin- Klivpvel

Nr.4

rel L'LCi

nri{htingen malte Ms Me L L 16K L L «DS Le

i triebéectn

Theil macht

2 die ofene Handelsgesellschaft Frère«s Recdlin* in Mülhbaufen ind gelbem Kuvfer

in Firma ¡800 aué rothem Druckwalten. Der ua uuf 1 20000 4. ind haben als Gegen-

Wittwe Koechlin-Klippel und n

ckcitehende Ster Œtn ck 7 T4 W D ain 15 |

20 000 „Æ festgesegt

r He T TIC

Fraulein Marga- ix) 1) fôr voi

2 Gadrielle Koecbi iutammcn

die Gesellschaft Fröres Koechlin

eingezadlt erachtete Akticn zum Nennbetrage vou je

2000 A erbalten Den ersten Auffichtörath dilden j) Rodert Mever, Gutshbefiger iu Vorsittender Geerg Keoecblin, Manviatfuiiut, in Belfort RNodert Vaeffely, Gulsdefiner und Rentuex, cdemaliger Chemiker in Mülhausen. Julius Marchal. Manufalturist ia S Di Paul Keechlin, Manufalturiii in Mülhausen. Albert Santos Kaufmann in Mülhauien, stellvertretender Vorsigzender Von den mit der Anmeldung der Gesellschast cin- gereichten Schriftstücken, insbesondere em Prüfungsberichte des Veistayds, des und der Revi fann dei dem Kai zericht in Müldausen, von dem Pr Revisoren auch dei der Handelskammer in Etiniudht geacmmen werden. Bei der Firma Ner. 372

zit dem C S L O is

nederiaA

u Bexlia: „Der Dictiee Bihely Bonn v) seyn B

‘Müihauien,