1902 / 32 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

“225 5

V i Î i ältni / ; ä Ende Steinrück für seine charakteristische Wiedergabe des Präfekten Ú | i Der Prozentsaß der Betriebêausgaben im Verhältniß zu den Ausbau begonnen und der Bau programmgemäß at ne, aralteristilhe Wiedergabe d HAN ; : 5 i : y vollen den kann. Ueber den Neuban astiboulois und Herr Rickelt in der No on {f j S K i R Eee 1 em Je N a e | 19 Sn I Q? tee Mlle fer Guan Char: | sebuldn Vei (Mute Berg, M dle ne g e Beilage zum Deutschen Neichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger. : y ü i ä , Er- | infolge eines tnisses nah dem eben der Stifterin Char- räulein Griebe u C : ) E. E E Verbesserungen sow der Pattjinse hat der Ueher- lotte pegew E Pat? dèr leyteren zur Verfügung gestellt ist, Pacht Brod (Blantde) idre Aufgaben mit Verständniß T Aas 32S. Berlin, Donnerstag, den 6. Februar 1902. dex Bei 1500 DITAS A Ee dle e 769.10 Millionen n D m aude die biologische Anstalt auf ie von dem Negisseur Herrn Heinck geleitete VInscenierung [ieß E m Bs T Bd e E T Ha E E U i: 90 517,48, im Jahre 1900 763,10 Millionen Das Aquariengebäude für die 910 gi : e g : i betra L n R D n 47,5 v. H. C ra dagegen ist er im elgoland ist bis auf QNE Meere e einshli D ee nichts zu wünschen. j U GSÜSEIIE E E eridite von deutschen T nchtmärkten.

Verhältniß zu der Gesammteinnahme nah Ausscheidung des Paht- | Ebenso sind die HoW- und leswassen M Bie molcbinelien L G 1 Fru E zinses von 39,78 auf 37,65 v. H. gesunken. Schaukasten Q gestellt, während die Ar i A Que _Im König ihen Op en hau, gel g n Camille / E m —— ; Als Rente des auf die betriebenen Strecken verwendeten Anlage- und für die Wasser-Zu- und -Ableitungsanlagen im Innern des Ge- | Saëns, Oper „Samson und Dalila“ mit Herrn Kraus und Frau t Ra A 5 N S i aer asen :

kapitals betrachtet, ergab der Betriebsübershuß im Jahre 1890 5,22, | bäudes binnen kurzem ausgeführt sein werten. Goege in E Bap S 6 S ia ale wi edin VUS uf t Verkaufs- preis age (S ar 90 im E T s veran r nittlichen Betriebslänge brachte im s ; ivie Miß Dob g“ der bekannten Beseßung gegeben. | Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner enge a ; A Durgh- ay Werl läglicher Jah E E eren 12430 im Jahre 1890, mithin ein | Das Preisgeriht in dem We tier e) hat, dem „Centralblatt niedrigster | höchster | niedrigster | höchster | niedrigster | höhster [Doppelzentner jentner | nis dem *| Doppelzentner ehr von 2925 M. oder 23,5 v. H. Provinzial-Museum in Münster i. W. hat, dem „Centralblatt Mannigfaltiges. j t K * E (Preis unbekannt) Die Anzahl der Beamten und Arbeiter einschließli der | der Bauverwaltung“ zufolge, durch einstimmigen Beschluß zuerkannt: , ia K u M A“ ü 4 e t cet Ledrlinge und Frauen betrug im Jahre 1900 937 122 | je etnen zweiten Preis P Al s On F Opt Len V Berlin, den 6. Februar 1902. E, E Weizen. L mithin fam auf je 105 inwohner ein Eisenbahn- D E A Hen u. Architekten Schlüter in i Die Beiseßzung der Leiche M Sans QuriB oa Bts E 1250 1750 ' 88 17,50 * igen das Jahr 1890 hat eine Vermehrung der Beamten und | Berlin, je einen dritten Preis von 1000 6. den Entwürfen A S wird, Balle Ae a t Dil Mabtbliidei S R s 17,00 17,00 17,60 17,60 j 17.33 afelie uen 190 606 Panfontn otee 42 d. tsesurden, wölren | de, An L Ps ting auf Mörse, p Mf e mon im Ar SiteTtena | M08 821 18 2E : ju gleicher Sie e See U eir ber | Mühen, "Bun Antaut für die Summe von je 500 wurden | Der morgen im Argitektenba use (Wilhelmstraße 92/9 Breslau . . . . . . Winter-Weizen | 1500 | 1570 | 1600 | 1650 | 1680 | 17,30 Beamten und Arbeiter erklärt \ich einerseits aus der inzwischen ein- | empfohlen die Entwürfe des Bauinspektors Rauchheld in en- attfin h ; rats her Aben. Ver S criftsteller Vincen i Verk i s aus den großen Er- | burg und des Architekten Hub. Holkmann in Münster i W. Die | Presse“ ist ein „H , ; ; Der S j bie „Verkehrösteigérung, ih bes niederen pot ein- | 35 rechtzeitig eingegangenen Entwürfe sind bis zum 15. d. M. im Chiavacci wird eine Reihe nue U, S Een „und geführt D : Landtags-Sitzungssaale des Landeshauses in Münster öffentlih aus- ert E, Lt U E A i em S i y i \ Ö [i Aus- estellt. reuz , »y r l s O, i 1 8 1 v. l ne" tio e Bau: “ind C An e é A ntbe gf Ein internationaler Wettbewerb zur Erlangung von und „Das NRüttli am Thurg*". Vorher wird Herr Julius Stetten-

Z

Æ E 17,20 17/50

j .__._« Sommer-Weizen 15,00 15,60 15,80 16.40 16,60 16,90 Frankenstein E TONO 16,70 17,30 17,30 17,60 17,60 E 16,06.) 16,30 16,55 16,80 17.05 17,30 a ü E 15,20 15 70 16,00 16,40 16,80 17,20 u 0 E 15,80 16 00 16,00 16 30 16 30 16,60 Si N 16,00 16,25 16,50 16,75 17,00 17,60 Bene N E S 17,40 17,40 17,50 17,50 17,60 17,60 e n E 15,50 16,00 16,10 16,50 16,60 17,00 Paderborn . E A a 4 h 16,10 16,10 S S a n 17.69 17,75 1 1 cia L 15,90 15,90 16,40 16,40 Dinkelsbühl e 17,50 17,60 17,70 17,80 18,00 1 S 16,60 16,89 16,89 17,30 17.30 E: | wz ge O 8 LES . . . . . . . . . T V; | ,.10 4 60 Sräun schweig L j, 16,00 16,80 | T1080 16,50 16,50 enburg ; : | 1650 | 1650 4 080 16/80 L ; R gen. Plau E e C 26 | - 14,10 | 14,10 q 14,25 14,25 uckenwalde S e 13,50 | 13,50 14 00 14,00 Frankfurt a. T | 14,20 | 14,20 14,70 14,70 E E B a8 S 34 O 15,00 15,00 D iebe S ae e tal | s E e ‘14,30 14/40 N i E E A L i 4 O 14,00 14,00 Stargard i. Pomm. . L | 1440 | 1440 | "1460 14,60 Schivelbein E | 1425 4 14,25 14,50 14,50 R 3 be (E 15,00 15,00 E S e 20 | 14,50 |-. 1450 14,60 14,80 R D Sn d das R 4,30 | 14,40 14,50s 14,50 14,60 D ilitsh E 3, 14,60 | - 14,60 15,30 15,30 N a a oie a i WS a | 14,30 14,50 14,60 14,90 Frankenstein S N A 1460 | 14 60 14,80 14,80 Lüben . E Si 3,45 | 13,95 14,20 14,45 14,70 Schönau G l 2, 13,90 | 14,10 14,40 14,70 E a a 1 14,20 1 14,35 | 14,35 14,50 Eilenburg a o U 3,90 | | 13,75 | 14,00 | 14,40 14,80 ¿ j E «ca s h i L 10,00 4 13,50 13,60 13,60 675 E raa N i 1460| 160 15,10 15,50 Ô E | 14,00 1400 | 56 Lüneburg E 0 ao N | | 13,60 | 13,80 | 13,80 14,20 840 Paderborn S Le \| 13,60 | 13,60 j 14,00 14,25 3461 E ie ce «4 | —_— | 13,60 13,73 595 E Ca # af n e na 13,30 | ‘13,30 748,80 13,80 5 010 Dia e e iee I 1410 |: 1420 | 24620 14,40 115 n o o e oro I 1400 | 14,00 ; 105 Ueberlingen F E ip Pa o 054 | 14,47 | 14,47 14,50 14,50 Rosto E e 13,50 13,50 13,80 14,30 71‘ 24 392 E oa - 13,30 13,80 13,90 14,30 200 2 840

i ü i il î önigli i i istish-Satirisches“ d zum Schluß wird Ernst inz : Mark oblfahrtszwecke im | Entwürfen zu einem Königlichen Palaste in Amsterdam beim „Humoristisch Satirisches vortragen, un ckd : T von O ats Milonen Mark ap Ba 1890; se | wird durch die niederländische Mera M erung L N ne, neue rbr brin Sen E fu r itbil ) Ç ; i : der Mastschappij tot bevordering der Bouwkunst)in Am|lerdam autge- B 7 .— \ find | O chen ist erna R is e als trieben. Der Ee RV der Königlichen Familie während des jährlichen | den „bereits Pen Buchhandlungen im „Berliner Presse- die Gesammtzahl der Beamten und Arbeiter sodaß die durchschnitt- | kurzen Besuchs in der aupistadt Amsterdam zum Aufenthalt dienen. Die | klub (Charlottenstraße 3 ) käuflich. lie Aufwendung für jede beshäftigte Person von 1171 auf 1368 M. dret De, R G a e Ss s Mien (1 Men = 17 v. § iegen i = 1, . Die Entwürfe sind bis, 9. t A : / E e “Di L Belegen lânge der dem sffentlihen Verkehr dienenden | der Griclsihat C. T. J. Louis Rieber 1in Amsterdam, Marnix- : Bartenstein, 6. Gen, (W. T. Sar iN A Swmalspurbahnen aus\chließlih der sogenannten Kleinbahnen | \traat 402, einzureihen. Das Preiégericht besteht aus den Architekten bei Damerau wurden heute früh drei Müllergesellen dur Krda am Ende tes Jahres 1890 1051,00 km; bis Ende 1900 rofenior E. Gugel in Delft, O n A E in | Holzkohlendunst erstickt aufgefunden. ist sie auf 17 “also um 748,63 k l 7 40: , Evers in Rotterdam, Verlage un alm in Amsterdam V En / i A e 1799,63 km, also um 748,63 km oder um 71,2 v. H ait g Siartedic ae Berbeul e Rene e ON in 4 Tund A G e t E LOas s Kal 2 i i nalsvurbahnen im | Amsterdam Das ausführliche Programm is} in Nr. 2 des Bouw- | F2ag seines fünfzigjährigen Beit ens. Zur Tages abre 1900, 393 Gn N E elen S 8907 Gepäd- | fundig Weekblad, herausgegeben von Mouton u. Co. in ’s Gravenhage, ist die Veranstaltung rperer Felten (i D geprant. Let Und Güterwagen zur Verfügung, während im Fahre 1890 nur 214 | verò entlicht. uta, eter Nas es See-Bataillons hat | ereits Lokomotiven, 514 Personenwagen und 4503 Gepäck- und Güterwagen j zur Theilnahme angemeldet. : “e vorhanden waren. Von diesen Betriebsmitteln wurden geleistet im Theater und Musik. St. Louis: 5. Februar, W. T. B,) Bei der Feuerdbrunk Fabre 1890 3 656 934 Nutz- und 52 477 098 Wagenachékilometer, im Stiller - Theater j F g 9 F A ia S I R E Gttete unn Jahre 1900 7 981 403 und 124 221 414. hiller-2)) E die am Dienstag in einer gen A N dig Webäutb (l. M E “Ea Baukosten waren aufgewendet im Fahre 1820 im Ganzen Emile Augier?’s bekanntes Drama , amilie Fourcham- | Nr. 31 d. Bl.), sind die. Feuerwehrleute, über enen as C ry ju 544,20 Millionen Mark und auf 1 km Eiaenthumélänge 52124 4, | bault“ ging gestern in einer neuen deutshen Uebertragung von sammenstürzte, nicht, wie zuerst gemeldet, umgekommen; sechs vo! im Sahre 1900 dagegen 98,73 Millionen Mark bezw. 61928 \ Die | Dr. Naphael Löwenfeld, dem Leiter des Theaters, zum ersten ihnen erlitten jedoch \chwere Verletzungen. filometrishen Kosten sind sonach um 18,8 v. H. gestiegen. Mal in Scene. Das Stück selbst zeigt tos vieler bühnenwinksawer Aus\cbließlich der Ergebnisse der obersGlesischen Schmalspur- | Momente schon deutliche Spuren von Alters chwäche und dürfte heute bahnen sind die Betriebseinnahmen von 4,40 Millionen Mark | avch in der uf tas Pu Uebersetzung Löwenfeld's s{werlich die An-

C: min n

; ; N Nach Schluß der Redaktion eingegangene im Jahre 1890 auf 9,84 Millionen Mark und die Betriebsaus- | zichungskraft auf das ublikum autüben, tur welche L IoN vor (ah Schluß DevesGén. g gaben von 2,99 auf 8,33 Millionen Mark gestiegen, während der | einem Jahrzehnt bei seinen Aufführungen im Berryer ' eater unter i S La d f Betricbsübershuß von 1,41 auf 1,51 Millionen Mark zuge- | Barnay's Direktion auszeinete. Vas jeder dramatischen Arbeit un- Konstantinopel, 6. Februar. (W. T. B.) Damaî nommen hat. befangen gegenübertretende ita des Schiller-Theaters schien den | Mahmud Pascha ijt in contumaciam zum Tode ver j geringen dichterishen Werth des Stücks zu cmpfinden, es spendete urtheilt worden

Bauwesen zwar berzlichen Beifall ; derselbe galt aber offenbar mehr den trefflichen / nage vie als Zes Werke selbst. U p n gA Mster

Aus Scbleswig wird berichtet : Der Ncubau des Kunst- | Linie err Kuhnert zu nennen, welher den edelmüthigen s : ARE es zu Flensburg ist im Rohbau im wesent- | Bernard }o glaubhaft spielte, wie cs die an si unnatürlich (Fortseyung des Arbeien Biliage.) der Ers:en u lichen fertiggestellt, sodaß im kommenden Frühjahr mit tem inneren | angelegte Nolle irgend zuläßt; volle Anerkennung verdienen ferner 2 ge.

—_— *

us * O DO BO p

Wetterbericht vom 6. Februar 1902, 74 Ubr. Preise der Pläye: Fremden-Loge 12 Neues Theater. Scbiffbauerdamm 4a. Freis Konzerte.

N : ch Orchester-Loge 10 K, Erster Rang 8 X, Parquet é ank in 3 : L ; L mi a Ve Bea 02 8 rh ‘Zweiter Rang 6 d, Dritter Rang 4 , l ree un i Ph T U A Saal Bechstein. Freitag, Anfang 73 un Seer Bang Qs 2 M 50 4, Vierter Rang | Rapyaport. (Etienne: Georg Engels, als Gast.) Lieder-Abend von Hertha Dehmlow. E a N c LERS vet Stehplay 1 A 90 5. Anfang 74 Uhr. : Altenbura c 7 | 3,1 | 1 1 _— A E Wi s ars VELU G ams Ö E j d 6 . G “0 . 6 o A d 6 á 4,00 | ) F » Schauspielhaus. 33. Vorstellung. Sonder- | Sonnabend und Sonntag: Coralie & Co. Leethoven-Saal. Freitag, Anfang 8 Ubr 1H F E 14,20 Abonnement B. 6. Vorstellung. Miss Hobbs. | Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Zu halben Preisen: | yyy, Lieder-Abend (Schubert-, Hugo Wolf-Abent 9. E is a 3, 13,70 13,70 15,00 | 15,00 Lustspiel in 4 Aufzügen von JZerome K. Jerome. | Der Veilchenfresser. zon De. Ludwig Willner : E i ae a 1360 | 13.60 1380 | 13.80 Dort n Mi Ra a. A 74 Ub von r. XZU 1g 1 . S 3, : 3, 3, Deutsch von Wilhelm Wolters. Anfang (# Ar | V « c c - 13,20 13,20 13,50 13,50 s E ep ck nnobend: Oyernkbaus. 37. Vorste . Fi f f ant Sreifenhagen L N ; g 747 6 MI ck hne Sonnabend: Opernhaus. 37. Vorstellung. Figaro's L .( Ì Si : ; arl GPTCITENYAIIEN + + o o o oe o o 0 13,00 13,10 Bled 7491 ckSW b Regen 5,0 Hochzeit. Komische Oper in 4 Akten von Wolf- | Residenz Theater. (Direktion: Sigmund Lauten j Zirkus Schumann. (Renz-Gebäude, Ka! b S S T

Wind- |

stärke, | 96 Mind- | TBetter | richtung |

Name der Beobachtungs- station

I v. o. L = “A l M 4 M L K «n E c

Barometerst. 4.09 u. Meercs- niveau reduz. Temveratur in Celfws.

7 j i Ed Bt vyriß s 12,80 12,90 ; 7 S : : | aana Amadeus Mozart. Tert nach Beaumarhais, | burg.) Freitag: Verliebt. (Amoureuss6.) Komödie | straße.) Freitag, Abends präzise 74 Uhr: Die gr Bosen 2.00 220 g ae Shields . . 7600 & 2M 3 er! as E gen E Uebersetzung von Knigge in 3 Akten von G. Porto-Riche. Vorher: Zum Ausstattungs-Pantomime : Mephisto. Eine rom firowo 1 X 1s 20 T ae T Scilly R 748 3 ‘[9 5'wolfig * 2 | Vulpius. Anfang 74 Uhr. | ersten Male: Furcht vor der Schwiegermutter. | tis. vbantastische Handlung in 3 Abtheilungen be Z Milit . E O | gt 18'50 1400 14.00 S 4 L E 1°] * S&tutvielhaus. 34. Vorstell Das roße | Schwank in 1 Akt von Clara Ziegler. | Hof-Balletmeister A. Siems. Besonders herv: E e i i 24 12.70 13 20 14,20 Paris : ln ap gur a il 4 Aufzüg. von Ÿ li Philippi | Sonnabend und folgende Tage: Dieselbe Vor- | zuheben: Der feenbafte Akt: Im Reiche der L Frankenstein L A 3 13.20 13,80 | 13/80 Vlissingen . 2[Vunyt 1 0 | Licht. S E A N M if L A rdi ¡and | stellung. | Das vhänomenale Heren-Trampolin, ausgeführt v Lüben E E f ; 7 13 00 132% | 13.50 lder 4E 1 bededl1 Ï 0,5 | Die L L Es T E e Muti von Frcrou | Sonntag, Nachmittags 3 Ubr Der Schlafe | 90 der besten Springer der Gesellschaft. Jn F Schönau a V E E f Ly f 12 80 13.00 | 13 50 hristiansund 5'bedeckt 0s har u p a E L E Thbeat Das se | wagen-Controleur. | Höbe noh niemals gezeigt worden Faust's Hôll Halberstadt y E j Ses Sfkudesnacés 6 bedeckt Sonntag: Neues Opern-Theater. Das gro | i 1 I

A O

Fi

e de N

.

L = Cs

aGOUVC

; L Feb en +9 16,10 610 | 16,90 Skagen . ; wolkig 0,4 | Licht. Schauspiel in 4 Aufzügen von Felix | ritt. Vorher as neue Februar-Progr ilenburg

y 14,75 9,29 15,25 N 5 : : : : Sensationelle Novitat L’écuyt Marne E S j h a D:

Kopenhagen } bedeckt 9| Philivpi Die zur Handlung gehörende Musik von Friedri - Wilhelmstädtisches Theater. | pt ¿O-A E O Shink In e y Mate S ' s 3, 13,10 D | 12,20 Karlstad . 2 bedeckt res Era Hummel. „Anjang (f Ua ti Tee Direktion: J. Friysche. Freitag: Die drei | Flammen. Ferner: Der vollständig neue Lüneburg 14.20 1420 | 14.50 Stocktholm e bedeckt E Billet Verlau! zu die er Vorstellung ndet tágli i Wünsche. Operette in 3 Akten von L Krenn und | des Monsicur Edouard S osmann X. X Limburg po Y 13 85 | 14,00 Wisby 2 bedeckt ,6 | im Königlichen Schauspielhause stat! | C. Lintau. Musik von C. M Ziehrer. Anfang | rektor Alb. Schumann's neueste Origi Dinkel sbübl 16.80 1500 1200 Da 4 weer e | 74 Uhr. | Dressuren. ' Biberach . A T 15,00 15,20 15,60 Borkum libedeckt | "Sonnabend und folgende Tage: Die drei Wünsche. | Sonntag: Zwei große Vorstellungen. Rosto . E E bla G , y Keitum 2'bedeckt ( Deutsches Theater. ' amburg Braunschweig

: y i 13,49 13,60 Freitag: Lebendige | Anfang 7i Ubr : F | mittags und Abends: Mephisto. Nachmittag? Waren 13,90 14,00 14,00 4'bedeckt 2,4 | Stunden. Anfang 74 Uhr. | Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Zu balben Preisen: | Kind frei. In beiten Vorstellungen Die u i j ' 14.50 15,00 | 15,00 E 1beteckt 39 | Sonnabend: Es lebe das Leben. Die Fledermaus. Februar- Spezialitäten. i Altenburg S s ] j 14 14,40 15,00 15,00 Rúgenwalder bedeck Sonntag, Nachmittags 24 Uhr: Roseumontag. as Sin Det g S x d x 3 ; bedeckt 35 Abents 74 Uhr: E das é : y M nal ändi ubiläums Seiner Majestät aiser Glbing - , : : münte 2 Mebl 9 Abends 74 Uhr: Es lebe Leben Thalia-Theater. Freitag: Mit vollständig F

G : 14,40 Neufahrwaner 5 i L Di önigs: Große Wohlthätigkeits-Vorstell E e » ee do y 14, } 14.60 14,80 14.80 Memel neuer Ausstattung: Seine Kleine. Große Berliner | ¡um Besten der freiwilligen Krankenpflege der F et U /

| Luckenwalde . 6 15,60 16,00 16,00 Münter Kerliner Theater Freitag: Alt-Heidel- | Auvésftattungtposse mit Gesang und Tanz in 3 Akten. | im Felde ott n / Ee i640 16/40

(Westi f E s E | (Paula Worm, als Gaít ) Anfana C Uhr Ï Ï Franlturt a L Ï L h Ï 2 j O 15,00 j O 15.80 e t c M 1 (ere Kraft. (1. Theil.) Sonnabend und folgende Tage Seine Kleine. Stettin i i 15 20 15 30 15/30

a. SONRaDeNS: Lee NNFIEE SYS E e s Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Zu kleinen Preisen: | Familien Nachrichten. 14,50 14.60 in Sonntag, Nachmittags 2} Uhr: Maria Stuart. | Mutter und Sohn. | ¿R E Porit L EE 1220 Chemniß Abends 74 Uhr: Alt-Heidelberg. | Verlobt: Frl. Ferdinande von Leveyow mi! S aed i Vorne S G j - ae Breêlau L | Hauptmann Hans von Hertell (Liegniy—Gles g Gf ene s E ' 14,20 14,60 Mey ZBentral-Theater. Freitag und folgende Krl. Anna von Veltheim mit Hrn. Kar Zbivelbein O A O i y 14,00 . é S eoi j j Î Köéëêlin Sre Main 7 ( 9 Sehne 1. Schiller-Theater. (Wollner-Theater.) Frei- | Tage: Gastspiel von Yvette Guilbert. Le Clem. lentuant dolf von Trotha (Braunschwei i , . t . L Ï y H G ¿R R c Abends 8 Ubr: Einsame Menschen. Drama | Comédis en un acts de Erneat Voia „A DEtiin). s j i

Karlsruhe A n tag, , ck «bils on | Verebel iht: Hr. Heinrich Graf von Bethusy-Ys g g 0 D. Î in § Akten von Gerhart uptmann. Marche ùà l’Eteoile. (Séhattenbilder von | Verehel! 4 " pons L Ente - 4 DE Sonnabend, Abends s Uhr: Familie Fourcham- | Riviéra.) Anfang 74 Uhr | Frl. Aftrid von Moltke (Bankau-—Potédam Ivbeat e _— E, Sonnabend, Nachmittags 4 Uhr: Zu halben Hr. Berg- Assessor Reinsh mit Frl. Priska H:

otoe t: A 4 wolfenlos 12 Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Einsame Menschen. | Preisen (jeder Erwachsene hat ein Kind frei): | (Ratibor— Breslau). x j Riga 6,6 [SW U'woltig 138 Abents s Uhr: Der Revisor. I bei den sieben Zwergen. | Geboren: Ein S obn: Hrn. Oberleutnan Gia Marimom von über 770 mm licgt über D T Nachmittags 3 Uhr: Zu halben Preisen: A Seldjägerzorps gund Ford Le D

- E | . SA m : eélau). - ine Tochter . Lou Südrußland, Minima von unter 745 mm liegen | er adett. E h u über der Bikcayasee und dem Norwegischen Meer Theater des Westens. Freitag (23. Abonne- Sittmann (Aletanterwiy) Hen. 9

s j im | al Intendanturrath Huck (Berlin) i Dentttans n er A E S ments-Vorsiellung): Wiener Biut. Operette von | Belle-Alliance-Theater. Freitag Die | 7sorben: Hr. Pastor Carl Ernsi Ge anen qn Cidea d West è Nieders(blägen, | ohann Strauß. ¡ Dame aus Trouville. Schwank mit Gesang und | Hüchsel (Erxleben). Hr. Oberstleutnant wetter, úden un en mi jen, | Sonnabend : Volkethümlithe Vorstellung zu halben | Tanz in 3 Akten. Musik von Guftav Aitanda Hans Frhr. von Schleiniy (Schloß Oberli! Preisen: Die weise Dame Akt. (Carl r

i | Hierauf: Er. Lebensbild in 1 Wallner, T ielermat Deutsche Seewarte. | ® Sonntag, N ittags: Ju Preisen: Der e Gañ Anfang 74 uke n wald a. d. P A Arcishüh. Abends:

u halben

tener Vint, O Sonnabend und folgende Tage: Die Dame aus Verantwortlicher Redakteur: | von Johann Strauß Trouville. Hierauf: Er, é i i j "o ontag (Schäler-BVorstellung) : Undine. J P J, Y.: von Bojanowski in Berli

Verlag der Expedition (Stolz) in Berl? Trianon-Theater. Georgenstraße, dicht am | Druck der Nordteut

und 2 1 Le Theater. Geeiina: DieVen Mir n: Babnbof F : (peischen Charlotten- und | Ansialt, Berlin S h a mstraßze Nr Aofzógen Alfred Capus. (Agnes erma.) d Es » M k . Anfang s Scuee Glü. A Setmra m 3 Ubr. (einschließlich Börsen-Beilage).

e J

- S D L d S I Tae S

I ]

I P P P 3

U Ot T

= QOAGGEEEOEELV QOEOVE V r T

CCICGICSICS

(O) (U F)

Greifeahagen

VOALVEOVO F)

GUOGO

O

n A | - 14.00 Posen E 4 h 1440 15,00 Litrowo s A oa 1350 | 1: 13,60 13,7 13,80 Militsch a 13 | e 14.20 Í 15,00 Breslau Í a G 4 14.30 14: 14,70 ß! anfensicin ded 4 Ï j 13,00 ( 13,60 uten i 13,55 | 14.30 14, 14,80 S@höônau a. K i q i i j 13.60 | | 14,00 Halberstadt lea da 6 j l k, 16.35 6,35 16,60 Eilenburg 15,4 5,Te 15,756 16,4: 16,75 j i Matne s Í y 1440 |! 14.50 200 2 880 14.40 14,30 Geélar E 15.00 f 15,1 16,00 i Dudersladt . . ; Ls 14.33 : 1467 | 14,67 15.00 11 160 14.56 14,53 Lüncbutg d m La ads d Ï f 15,20 15,20 15,40 100 1 520 15,20 15.20 f 16.00 17,00 243 } 978 1937 16,61

d] I tIFS S S

O6

O

imburg a. L D e L 15.00 15,60 g . 0 0 Neuß e 0 14.80 15,80 190 2 750 16.28 15,30 s E oa i s 15,40 15,70 15.80 16.00 30 470 16.67 13,56 29. 1. 10

Biberach e Age j 3 00 16,20 16,40 16,60 | 168 17,00 214 3 507 16,42 Ueberlingen a 5,7 15,70 16,12 16,12 | 16.50 16,50

Reoitet a A N | 14.00 14,40 | 14,60 14 60 1 100 16 650 14,23 14,61 L j E s S hn | | 1400 14,50 | 1460 | 15,00 1 255 18 619 14/34 14,90 | 1.2 500 Braunschweig - S f 15,00 15,30 15,30 \ 155,0 | 16550 i N i :

Altenbarg i 14,60 1460 | 162 1520 1 1629 | 169

emerfungen Tie verfaufte Menge wird anf volle Derrelzentner und der Berbauyi erth auf volle Mark adgrtondei mitgetheilt. Der Durchschn ittérrcis weicd aus den unabgerundeten Ballen e Ein liegender Strich (—) in den Spalten für Preise hat die Betentung, dah ter betrefsente Preis nicht retgefemmen ist, cin Punkt (.) in den lehten ses Spallen, teh entsprechenter Bericht tere

* ° . ° . . . - . ° ° . . ° ° * ° ° ° ° ° ° ° . detborn “A g i á a - ° ° . ° ° . ° B