1902 / 35 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

t : ; S N 128,00, Sähsische Wien 103,87, New Goch G. M. 89 00 j Santa Aktien 77 j i-Süd : foächer . Ende z i eit verkauft ypothefenbank 120,00, SächsisGhe Bank - Aktien Wf. a. 1 00, Huanchaca 133,00, } 95, Atchison Topeka und n len 77%, do. do. l. Station Charleroi-Süd : Erneuerung der Zin des Erbsen 22-——25 #, Kocherbsen 185—23 #, grüne Erbsen eigen fd ei voll ries n eken Toi, Die Poden:Kredit-Anjtalt 3. Casiler e Bente ei Castrand 251,50. ti - Sötuk) Preferred 984, Canadian Pacific inen 115)/s, Chicago Mil- | Arsenals in Quttre. 13 167 Fr. Sicherheitsleistung 1500 Fr. 221—25 Æ, Futtererbsen 17—18 #4, inl. wei Bohnen E, ei geben sebe N von Actten. eber die Verhältnisse des | 162,00, Deutshe Spiyen-Fabrik 213,00, e g ien 168.00 Bn Sra emei. (6 d s Sn ruhig, pr. Februar | waukee und St. Paul Aktien 165?/s, E und Rio Grande Dal. Börse in Brüssel : Lieferung von 3 metallenen Sema- N N S N O N S L A) Ey S M. insen 27— e Et 2 i d s ollfämmeret —,— u. Go. 129, i ) pr. Febr „19, pr. Mai-August 15,25. ien , New Yo ' - Þac. Preferre , gl. Station Lüttich - Guillemins: Ergänzung metallener bo. 2 4, feine do 17-20 d, weise ie ben 24 Bt e: Mee folge ded @ eblichen Musfalls, weleher dur die Einschrän- Bun u: Krüger Wolgarnfa N Dn uet lesge mgarn- Mekl i L 98 D nus Tages fas g peârz-Juni S: n P Gemen A Eellerees o E 3 do S E 11971 Fr. und 7636. Fr. Si heitsleistungen 2 s 1—23 M interrübsen 24— / : : n en ift, ni iedigt werden innerei —,—, Altenbur ees IES M 69, Pr. : E U , pr. Februar 65, onds , Norfolk and Wester , SoutHhern Pacific )0 Fr. Minierraps 2201 6, blauer Mohn 62-56 6, weißer * Eordie Pinsubllid Bengal eofubren die englischen Notierungen eine | raffinerie 184,00, Leipziger Gert 1520, Wetvplos pr r big pr. Feb G2 Pr September-Dezember 644, | Aktien 64/4 Union Pacific Aktien 1023, 4 0% Vereinigte" @Facitie Nächstens. Börse in Brüssel: Lieferung nahstehender Gegen- 60—66 M, Pferdebohnen 165—18 H, G t B oi A ieine Ab Gwäcbiing you ¡01 d. auf 10 d. für 90 er und yon eil d. Se ratto Arie BI25D Meargfelber Sue 820,00 Gt s S E E A & pr. März 27, pr. Mai-August CE pr ¿ne O E Bars 55'/z, Amalgamated N d lefern auf Station usen; O eie fie Zee 1D h 90 , Seinsaa E j | 1 S Aa. „Gese 5 s A ' “r 81, - . opper h enden : . and|peichen aus vergoldete onze us gewödHhn- I ftadt 1 N n a Bad | Bete 9h B R g Se | Ba e t S E E M O e Die Me n B h Me LL | va, 10 Sn E O VE, Hegen, Bark Hy, | ier Bron 2 Asen fr Lafomatints und Leate: 10a E : 1 , Ta. Marseill. Erdnußkuchen dunger Betriebs{td , | fahrts - Aktien 84,00, Kle S) f 09) is 1°4- Ra Das i 4 gor O 8 | do, für Lieferung pr. T A C E A0 D A de P em ee | t Bee L e v Eiabure zelt maieali | Gerte piere Etterbab 10 feier Wie Tecci, M 2 getan Bo e u Lf L : 0 é etr. - s De iélempe 16k * S Maidsclemoe (E16 M, Malzkeime 10 bis | und findet auh s{chlanke Abnahme. An

A O iven und Tender, 100 Kandelaber 8,35, Baumwollenpreis in New Orleans 8, Petroleum «2 nebst Zubehörstücken; 2) zu liefern in Cueêmes: 100 Zugstangen für 1 9, r . ; Z nuar 23?/s. ie 94—93 (Alles p Lübeck, 9. Februar. (W. T. B.) Die Einnahmen der Lübeg. Ja l 107 M, Roggenkleie 93—9} 46, Weizenkleie 94—94 F. er

D : l Lokomotiven; 3) zu liefern in Novet: 3 Apparate zum Heben von i: i: : white in New York 7,20, do. do. in Philadelphia 7,15, do. Refined Waggons; 4) zu liefern in Löwen: 1 eiserner Krahn mit einer Trag- i : : j 9. Februar. (W. T. B.) Die indirekten Abgaben blieben Gn Cases) 8,30, do. Credit Balances at Oil City 1,15, Schmalz, fähigkeit von 1000 kg; 5) an verschiedenen Pläßen zu liefern : ) tenbauhandels im Januar 1902 Düchener e e, A A E in lei 5-000 000 Er, Ta nt “in Das A E a E Mai 665) E T S en a E i j i indestens 10 000 kg. i des Gartenbauhande 361 194 (gegen das Vorjahr D und betru - r. „Im Januar : ie ebruar —, do. pr. a s « pr. Juli j other 100 kg ab Bahn Berlin bei Me n mindesten edi L Der Bea (Verlag von Bernhard Thalaer, Bree s. Februar. (W. T. B) Börsen-Schlußberiht, leßtere Mindereinnahme entfällt fast aus\{ließlich „auf die indirekten Winterwehzen loko 873, Weizen pr. Februar V0, PE März 84, Verkehrs-Anstalten. i i dbrief-Bank in | Leipzig-Gohlis) im wesentlichen, wie folgt: Gbenso allgemein wie das Schmalz fest. Tubs und Firkins 47# H, Dovpeleimer 48} „, Steuern im besonderen und erklärt sich dur die reichlihen An- | do. pr. Mai 832, do. pr. Juli 833/s, Getreidefracht nach Liver- A 4 j Nach dem Bericht der Preußischen Pfan S / der | Weihnachts- und Neujahrsgeschäft als relativ gut bezeichnet wurde, Speck fest.. Short loko $ Short clear Februar - Abladung \chaffungen, welhe im Januar 1901 vor dem Inkrafttreten des neuen pook 123, Kaffee fair Rio Nr. 7 54, do. Rio Nr. 7 pr. März Die landespolizeiliche Ss des Projekts der vom Staate zu Berlin hat sich das abgelaufene Geschäftsjahr 1 Bo, troß bei | ebenso einstimmig wird auch . jeßt der Januar als einer der | 5" 4. Kaffee unverändert. Baumwolle steigend. Üpland middl, loko Getränkesteuergeseßes vorgenommen worden waren. 0,30 do. do. pr. Mai 5,50, Mehl Spring-Wheat clears 2,95, | erbauenden Eisenbahn lmenau—Schleusingen is fast be- ungünstigen Wirkung, welche die durch die bekannten Kreditaesell- stillsten Monate der legten Jahre beurtheilt. Dieser Rückschlag Gl A. St. Petersburg, 8. Februar. (W. T. B.) A4 auf | Zuer 33/15, Zinn 24,50, Kupfer 12,75. Nachbörse: Weizen | endet. Borauss\ichtlich wird der Bau dieser von der Bevölkerung er- COEN DVPotgerenbanten „Und eiuer, Mete ReA fb 4 Hypo- war allerdings, nah der flotten Geshäftswohe während der Kurse des Effekten - Makler - Vereins. Deutsche London 93,95, do. Amsterdam —,—, do. Berlin —,—, Scßecks auf | und Mas !/z e. höher. : : sehnten Bahn noch im laufenden Jahre in Angriff genommen werden. {haften hervorgerufene Beunruhigung auf den Be rieb A ad Feiertage im Dezember v. I., fast mit Gewißheit S, ag Dampfschiffahrts-Gesellshaft „Hansa“ 1272 bez., Norddeutsche Lloyd- Berlin 46,30, Wechsel auf Paris —,—, 40%%/ Staatsrente von 1894 Der Werth der in der vergangenen Woche eingeführten H thekenbanken ausgeübt haben, günstiger, als zu f oikee in | ebenso wie auh \chon jeßt Zeichen vorhanden find, daß, wie Aktien 113 Gd., * Bremer Vulkan 1374 Gd., Bremer Wollkämmerei 96/5, 39/0 ftonf. Gisenbahn-Anl. von 1880 ——, do. do. von | Waaren betrug 10 234 424 Doll. (gegen 11 369 309 in der Vor- B 8. Feb é erwiesen. Durch den Erwerb neuer Ie S altoverkauf alljährlih, gegen Anfang Februar, eine Besserung eintreten | 595 Gd., Delmenhorster Linoleumfabrik 143 S Hoffmann's 1889/90 N 3F 9/6 Gold-Anl. von 1894 U 38/10 9/0 Boden- | woche), davon für Stoffe 2655 993 (gegen 2 523 264) Doll. D fer Pri , 8. Februar. (W. T. B.) Norddeutscher Lloyd. Höbe Emissi Li: ete k U 9 "Millionen ift sogar | werde. Im Pf Lan En Matten GisPtttagance E A Stärkefabriken s e G Ne Wollkämmerei und Kamm, ted E a s Chicago, 8. Februar. (W. T. B.) Die Weizenpreise gaben, | Dampfer „Prinz- nspaptier q " eten e]cha j eN, i s en ; f M s N / Än weitere Ausdehnung der Geschäfte zu enneit. E e Caen e R u. |. w., an denen das Publikum sich P Die Miutaz- Deputation beshloß, zur Fortseßung der Freihafen- I. Sn. —, Russische Bank für auswärtigen Handel 280, War- gewinn von 2 302 559 (6 (Reingewinn: 1 861 A ist Bo, Siaidaübe {hon in den leßten Monaten etwas überdrüssig gesehen hat, wurden | gutes eine 3-, beziehungsweise 34 %/oige Anleihe von 30 Millionen Laibeitt und bie a (o Ribettens “ier Höhe dotiert werden | allgemein vernachlässigt. Etwas besser gingen, mit Ausnahme der vertheilt und di : L

i ; e De E Luitpold“, N Australien, E ord

auf träge Plaßfrage, ungünstige europäische Marktberichte, reihlihe | und „Darmstadt“ v. „&remen in Dallimore eingetr. , elberg“

, Bertted E alf günstiges Wetter im Westen und im Einklane : eer v. Buenos Aires n. Bremen „abgeg. „Friedrich der Große“,

j schauer Kommerz-Bank —. mit Mais, nach, stiegen jedo \päter q geringes Angebot, sowie auf | v- Australien, 7. Febr in Colombo eingetr. „Crefeld", v. Brasilien

: | l , B Mark aufzunehmen. : / M, N E (W. T. B.). Italienische 40/6 Deckungen der Baissiers und s{lossen fest. Die Gestaltung des dai, S A Bal L: B U, GaroMas

n A Eriken, holzartige Blüthenpflanzen, wie Azalien, Kamellien und Treib- Hamburg, 8. Februar. ‘(W. T. B.) al Bo Hamburg, Rente pat / ittel meerbahn 450,00, T6ridionaux 640,00, Mai s marktes war dieselbe wie in New York, der Schluß stetig. Australien ‘vet i; Ei D idte: L L amp er , uo a k n.

‘Tönnen wie in 1900. Der Gesammt-Verkehr ergiebt eine Summe s sträucher. Unter den leßteren dominiert natürli der Flieder {on Kommerzb. 115,40 kl, Bras. Bk. f. D. 142,00, Lübeck-Büchen —,—, Wechsel auf Paris 102,30, Wechsel auf Berlin 125,80, Banca Weizen pr. Mai 777/z, do. „pr. Juli 78", Mais per Mai R E o De s en, „Königsberg“, n. Ost-Asien best.,

489 114 753 (gegen 659 306 024) M Get 8 nts “Kapital. deshalb, weil er in prächtigster Waare und ziemlicher Da O Bat A.-C. Guano-W. 90,25, Privatdiskont 21/8, Hamb. EueeN GA D HLEN 888. 8. Feb W. T, B) Bei i 613, Schmalz p Februar A do. pr. Mai 9,45, Speck fhort | 6. F Hambur, b: Februar (S T B

S C E je Bli % Fete ordentliche °, : in Blumenarrange 4 . 90,40, 9. . 149, 1 9 / I -

Pensionen und D EO un g go a 840 A : S , Der ir E s in der A R oes bie Chin. Gold-Anl. 103,75, Schuckert —,—,“ 3L 9% Pfandbriefe der 21. bis

D L I, S RHREN D 20 bezw. 50 000 é | rihtsmonats ein recht besheidener. Etwas besser lauten die Ber

669 143 (aus\{l. Zuweisung von 180 856 A), 179 820 bezw.

; e ) Hamburg-Amerika- Januar 31. Januar 1902 i Hauptnez 1902; | Lond af Janeiro, 8. Februar. (W. T. B.) Weghsel auf | Linie. Dampfer „Nauplia“ 8. Febr. an l 2 m auptne 902: ondon l32. ändi Vereinsbank —, Hamburger Wechslerbank 90,00, Bres. 3013 479, 1901: 2 732 708, 1902: 4+ An Debit sind 2 802 178 M aufgeführt aus einigen Großstädten, wie Bremen, Braunschweig, Magdeburg und finländischen Ver nah. An Debitoren sind 2 78 M. .

baut A in Hamburg, „Auguste

Victoria“ (Orientreise) 7. Febr. in Senua, „Patricia® und "Si rit

280 771 Lire. Seit 1. Januar Buenos Aires, 8. Februar. (W. T. B.) Goldagio 137,40. Bismarck“ in New Vork angek. „Sicilia“ 6. Febr. v. Palermo

T D An Uin Te!Blcrcn br. Rios TUL0 Br 16.00 Geo 1902: 8 257 958, 1901: 7 557 187, 1902: 4+ 700 771 Lire. Sm Er- Pretoria, 8. Februar. (W. T. B.) Die Umsaßsteuer Abgeg, „Hoerde ke Boe, in i Orleans angek. „Troja*, v. „St.

Shutlgaxt, und guy ten O O die Goi@ifts: 2784 Gd., Silber in Barren pr. Kilogr. 75,50 Br., 75,00 Gd. gänzungsneß ergab die Einnahme seit 1. Januar 1902: 695 478, von unbeweglihem E igenthum wurde, nah einem Te egramm GEN 4 Portl (Mai “Boît Bes De pf A chr.

5 1 | Bat Si e B me an t Den 1 o | D fg Endo has Dat Dee M OD, Va b foi M Madcit, d Brie (i Eb) metha auf Buro 99071 | Stelie Ggr Lth erba mafaiBbaztaen | unit % Aa 00 Buer als {Ie

lrt in Berlin ( N ebet mae un: stille in den. Sroßslädten ves B a u mw fei zu sein. 20,284 bez. ¿hd 9042 Gd 20.45 bez Amsterdam 3 Monat Lissabon, 8. Februar. (W. T. B.) Goldagio 30. a 5 j in „Dporto, „Ithaka“, v. Hamburg n. Mittelbr r Me A L 1a ep e Sra gabe Genossenstal irt afte Königsberg, Danzig, Sre vat vei vin Ueberfluß in Schnitt- Swht Be Tao Gd., 167,00 bez. Oesterr. u. Ung. Bkpl. 3 Monat Bern, 8. Februar. (W. T. B.) “Der Verwaltungsrath der Er rien reo” verflostenen Gesdäflajahres den weiteren Fortgang | Zufolge dessen musite T sund itallerilihe Waare bie im | 161,20 Br, 168,80 Gd, 167,00 bey, Doslérr, u. Ung, Btyl. 3 B gn Bete, d Febmar, (M der Sanierung der Genossenschaft nicht geme Arop der pt dh vorigen Jahre um die leide Zeit wegen der außergewöhnlichen Kälte der allgemeinen Läge erfolgte der Eingang der Kinsen in befriedi

Sibiria® und „Pennsylvania*® in Hamburg, sowie Sre Oft: „Sibiria® und „Pennsylvania“ in Hamburg, sowie „Suedia“, v. Ost- hat das Ausgabenbudget Verdingungen im Auslande. As e En geE e SELIER, A ehe E paff. Y : „„St. Petersburg 3 Monat 213,75 Br., 212,75 Gd., 213,50 bez., für 1902 in Höhe von 22 089 000 Fr. (+ 447 000 Fr. gegen das Vor- Desterreih-Ungarn. S INTeTE), »Mlaul|chou , v. Hamburg n. Ost-Asien, 7. Fe D: un la Süden babe PreiseNit, war biesmal im Preise meist unter | Now Yort Sicht 4,204 e +174 Od, 4184 bes, New York 60 Tae: [F habr) genehmigt E A nccanteteil O Ee | L Mi 19 ¡Uhr F: K. Eisenbabnbau-Direktion Wien: Bau 8. Bedr, d. Singapore abgegangen. ©3 SOOREEE. MEE N : ; : D der Unterbilanz : ten in Rosen und Nelken hielten einiger- iht 4,174 Br., 4,144 Gd., 4,16 bez. 2 l Crorî s N es annähernd 6300 m langen zweigleisigen ocelner Tunnels im : R y x Í L ift erreicht; außerdem können 864 008 G dem ftatutarisden Reserve: | 19rmal. Nur die besten Sorten in N rofe Theil dieser französishen | © “'etreidemar kt, Weizen rubig, holsteiniser loko 172179 H denen 989 300 Fr. auf das Baukonto getragen und der Nest aus Zuae der Staatsbahn Klagenfurt (Villach)- Sire eatiesh, fowie Aus- | Dampfer -Kinfauns Castle® Leute” aus dei g Saftle „Linie. ; auß G 2 : Nerein- S 5) ; J äften unverkauft geblieben. ; . 2 136. oggen ruhig UdrUuU er ullo8, cif, "Ir. e ührung der Unterbauarbeiten er an die Zunnelmündungen grenzenden c N 4 : ; fonds, gemäy ¡ver mit 1898 M Opa Wieder- Dab Le Ancebot in ian Snittblamer genügte, wird allgemein Billers aue Jai do. loko a mecklenburgisher 144 bi Amsterdam, 8. Februar. (W. T. B.) (Shluß-Kurse.) 4% Pahnstrecken. Näheres bei der K. K. Eisenbahnbau - Direktion in | e del Cette e fg auf S A Ganaristen Gefe ? bersteltung des Enbe 1897 abgeschriebenen Reservefonds von 540 000 K | Trertannt In den größeren Städten war dasselbe, La, in |} 150 Mais fest, ‘136, runder A i gas ne ggen ufen ! y Bon n ai L Ne Iu Eises De Mer. Qs E Alien (agenraße Nr. 19, bei der K. K. Trassierungs- | * N 7 us I B s 18 i J bracht | F1i nd Maibl derart, daß die Preise, wie kaum je dagewesen, | stetig. Rüböl ruhig, loko 57. Spiritus til, pr. Februar Min: V0 lan 27/6 P t S t * } Sxpositur in Aßling (Oberkrain) und beir noch fehlenden 185 941 e sollen im laufenden I aufge der | Flieder und Maiblumen, derart, älfte der Berichterstatter hebt eine Br., 13 Gd Februar-März 14 Br., 13 Gd., pr. März-April vaalb.-Akt. —,—, Marknoten 59,35, Russische Zollkupons 192. E werden, sodaß am 15. März 1903 die erstmalige Au SENA 2e eruntergingen. Die größere Hälfte der lifums | 14 Dr LEREDg- pr, April-Mai Br., 13 Gd. Kaffee ruhig, Getreidemarkt. Weizen und Noggen ges{äftslos. Belgien. Heft 2 (Februar 1902) des 9. Jahrgangs der von dem Ministerium Pfandbriefe würde stattfinden können. Bont D, Der D voD Bevorzugung der vermen beit Tarfte die Erklärung hierfür ‘aller ha L Ses E O Standard white loko 6,70. Java-Kaffee good ordinary 35. Bancazinn 67}. 19. Februar, 11 Uhr. Börse in Brüssel: Lieferung von 500 Nies | der öffentlichen Arbeiten herausgegebenen Zeit chrift (br Klein- 31. Dezember v. J. sich ergebenden 434 08% m N E Gratifikationen ausdrüdtlich ana des Angebots deutscher Blumen zu suchen sein, N ffce. (Nahmittagsbericht.) Good average Santos vr. Mär; Antwerpen, 8. Februar. (W. T. B.) Getreidemarkt. blaß-blauem und 20 Ries blaß-rosa Papier zu Kartenbriefen. Sicher- } bahnen Berlag von Julius Springer in Berlin N.) hat folgenden verschiedenen Fonds dotiert, Tantièmen gezahlt un dings în der Billigkeit d beispielsweise thatsächlich bei einer Preis- | 99 dd r. Mai 304 Gd., pr. September 314, pr. Dezember Weizen ruhig. Roggen fest. Hafer fest. Gerste fest. beitsleistung 1340 Fr. Spezial - Lastenheft Nr. 123. Diese Ver- | Inhalt: Die Entwickelung der Kleinbahnen in Preußen. S Tex- an die Beamten vertheilt werden: denn die Maiblumen find be d italienishen Safrano-Rosen nicht arf Gr "Buleucvlad m Zuckermarkt. (S@lutberibt.) Rüben- etroleum. (Schlußbericht.) Naffiniertes T pe m loko | dingung fann für 4 Jahre verlängert werden. j gebu ng: Preußen: Allerhöhster Erlaß vom 16. Dezember 1 1, alts ü V e cit cat sud “Aber auch die Qualität der deutschen Rohzueker 1. Produkt Basis 88 9/6 Rendement neue Usance, frei an s tau. T 152 B pr, Aeveuar ch7 T: E Me 0E Br. 17. Februar, Mittags. Maison communale in Szel (Prov. ufmännise (einfahe und doppelte) Buchführung. Von | mehr w in di hre im Durchschnitt eine recht hervorragende. | ; burg pr. Februar 6,75, pr. März 6,824, pr. Mai 6,97è, o. pr. April 177 Br. Fest. Sch{malz pr. Februar 117,00. p t emid_ e N R E Und ei i Seiouia, Blumen war in diesem Jahre im ch[ch T 0, E {tober 7,374, pr. Dezember 7,474. Rubig. ) - 9 Lo a e e (s i: B A Me Ne E user E necliezeien Buet, bena i[-

n „Reichs-Anzeiger“. angekommen.

( e etr. die Verleihung des Enteignungsrechts an den Kreis Wirsig zum Luxemburg): Bau einer Kirche in Piu 54 971 Fr. Sicherheitsleistung | Bau und Betrieb mehrerer Kleinbahnen. Erlaß des Ministers der New York, 8. Februar. (W. T. B.) An der Fondsbörse | 2800 Fr. j j ; öffentlihen Arbeiten vom 9. November 1901, betr. Genehmigung von L: R ETE N Mi 8. Februar. (W. T. B.) (Schluß - Kurse.) Oester- eröffnete der Markt mit unregelmäßigem Kursstand, jedo in fester , „19. dgl, 1 Uhr. Börse in Brüssel: Lieferung von Petroleum- Verträgen zur Herstellung und Ausrüstung vom Staate unterstütter Breslau, 8. Februar. (W. T. B.) SŸluß-Kurse. Slef. 349% i sd r} 0/ P apierrente 101 20, Oesterreichise Silberrente vValtung, da man die Erwartung egte, daß der Bankausweis ein NRückständen oder Paraffin- Oel, und zwar sind zu liefern: 84 000 kg | Kleinbahnen. Erlaß des Ministers der öffentlichen Arbeiten vom Direktor in Dresden, hat, dem Sinne des Handelsgeseßbuhs L.-Pfdbr. Lätt. A. 99,50, Breslauer Diskonto-Bank LU/20, Fereslauer per “Oesterreichische Goldrente 121,00, Desterreidilde Kronenrente günstiges Aussehen zeigen werde. Die MALE aen daher ansangs in SGaerbec, rfe kg in Gent, 530000 kg in Brüssel - Süd, | 29. Dezember 1901, betr. Führung getrennter Betriebsrehnungen für i das Dentide e Mgr oge noi Vgg ae M omg wt vas 140 (0, Brealauer S) E 170 d Diet 18009, Katto: 98,55 Lugaeitae Sre L Qo Mron, Se, T Aetan Aa ERRE E A Sie Kurbaribeslerung, a BIA e ues 19. as D Uhr. Ebenda: und dabei Kredit nimmt oder gewährt, C ¿ ? C0, y e . 121,25 | 60er Loose 152,00, Länderbank 436,50, Oesterr. nv g ist ei id N j rben d ey Buchfü E CRERE i maten T and “bei Dridiles Kots 127 00, : Dkersdbles. Pre P Le Opp Dim bank 565,50, Ungar. Kreditb. 710,00, Wiener Bankverein 471,00, verloren. Aus demselben ist ein erhebliches U , e . “t, 1 . 1 1 Beeubcituña der Neuausgabe des vorliegenden Werkes dem Verständni

jede besonders genehmigte Kleinbahn. Frankreich: Runder! des en Anwachsen der Darlehen | elektrische Beleuchtung der 90 ; 9: [betbalbabn ersichtlich, das auf Golderports binw S 106,10, Giesel Zement 104 50, L.-Ind. Kramsta 145.50, Schles. Zement | Böhm. Nordbahn 393,00, Buschtiehrader 1023,00, Elbetha in behandelte Sto a Í solcher Leser Rehnung getragen, denen der darin

Lieferung von Gegenständen für die | Ministers der öffentlichen

er versuhêweise in Betrieb gesetzt werden.

F A Z Kleine Mittheilungen: Neuere Projekte, Vorar iten, Kon- T C argen an hiesige e E 21. dgl. Fen mns Dry getan Brüssel: ees zesstonsertheilungen und Betriebéeröffnungen von Kleinbahnen. Die - R LTR 78 9 bahn 469,00, Pardu- ist. Das Anwachsen der Darlehen führte man ferner auf große |} der Straße na ummen. 31917 Fr. Sicherheitsleistung 1600 Fr. 68.00, Koks-Obligat. 96,80, Niederschles. elektr. und Kleinbahn- | Czernowiß 576,00, Lombarden 78,00, Nordwestbah Pa Finanzoperationen für bisher noch unbetannte Zed 5ae für ei gemäßen Vor- bezw. Ausbildungsgang in der ; chläge für einen sachgemäßen Vor- bezw u

eleftrishe Heizung von Straßfenbahnwagen. (Mit 8 Abbildungen.) S id. ies Angebote 17. Februar. Eine neue Stadt- und Vorortbabhn in Hambura. Die Kleinba : »zerno n 38 5 m 197,55, Berl. Sced [ Y zurück. Dieses | Angebote zum 17 E i A Stadt- und Vo n Hamburg Vie Kleinbahnen | aesellschaft 53,50, Cellulose Feldmühle Kosel 143,00, Oberschles. Bank- biyer 301,00, A O B GETVE 2%, Napoleons 19,04, gab den Anlaß zu einer merklichen Erbolung des Marktes, der mit G 21, _26. Februar und, nähstens. Stationen Mons, Gent-Süd | Englands. Die Königlichen technischen Versuchsanstalten in Char- ü sind daher ganz besonders beahtenswerth. Weitere Ab- | Aftien 115,50, Emaillierwerke „Silesia“ 125,00, Shlesische Glektrizitäts- (20, 117,20, Ruf. Banknoten 253,00, Bulgar. (1892) 99,00 sester Tendenz {loß. Aktienumsay : 340 000 Stü. i und Dorle in Brüffel : Lieferung von Materialien zur Instandhaltung lottenburg. Statistik der deutschen Kleinbahnen für das Viertel. I et e i de ‘Kontokorrenten, den verschiedenen Methoden md Gasgesellshaft Litt A. 112 Gd., do. do. Litt. B. 107,50 Gd,, Marknoten 496.00 Bri er —,—, Prager Eisenindustrie 1500, Die Goldausfuhr in der vergangenen Woche betrug | der Gebäude der Gruppen Mons, Gent und Brüfjel-Nord, als: | jahr Juli—September 1901, nebst Nachtrag für das Vierteljahr schnitte bande vfmaggt ron Ly E Buchführung der Hausbesitzer und find Polnische ‘Pfandbrief-Emission 1898 88,75. j Rima Murany 496, "f b U e ' Straßenbahnaktien T L 4 293 514 Doll., wovon 4 273 313 nach Havre gingen. Diejenige von Kalk, Zement, Gips, Thonröhren, Kacheln, Dachsteine, Schiefer, April—Juni 1901 _— Bücbershau: Maraun's großer s und Einrichtungen, De Der 2 E P F W. T. B.) Zuckerbericht. Hirtenberger Patronenfa r L O *nd. Silber belief \sih auf 909 645 Doll., hauptsächlich nach London | Leinöl, Farben, Pinsel, Hanf, Kautschuk, Lad, Terpentin u. \. w. | kehréplan von Berlin und Vororten. Zeitschriftenschau. b (W Vaterländ | gleichfalls lehrreih und leiht faßlih geschrieben. ETRSLES Erg L TIE 790 Nachprodulte 75% o. S. | 286,00, Litt. B. 282,00, Veit „Magnesit é 1900 R u bestimmt. j 14, 12 und 15 Loose. Hierzu als besondere Beilage Mittheilungen des Vereins é Î 04 PAes 58 O eem Stetig. Krystallzuker I. mit Sack Sparkasse Komm. -OLUg, 6" /o MBL S 44 °/o 99,00, Die Weizen vreise {wächten sich, auf ungünstige europäische 24. Februar. Maison communals in Wibrin (Prov. Lurxem- | Deutscher Straßenbahn- und Kleinbahn- Verwaltungen 1902. Nr. 2. Der Aufsichtsrath der Südd eutschen Boden e van B. 27,95. Brodraffinade 1. o. Faß 28,20. Gemahlene Raffinade mit Sal E L N Weizen “pr. Frübjabr 9,52 Gd., 9,53 Br, Marktberichte, reihliche Verkäufe, günstiges Wetter im Westen und burg): Bau einer Kirche in Nadrin 47 112 Fr. Sicherbeitäleistung | Inhalt : Zum Nitglieder-Verzeichniß. Unfall-Statiftik für 1901. München hat, wie die Direktion der leyteren Eee E, 97 95. Gemakblene Melis mit Sack 27,45. Stimmung: E Rod R e e Frübjabr 8,06 Gd., 8,07 Br. Mais pr. Mai - Juni im Einklang mit Mais, ab, zogen später, auf geringes Angebot, sowie 2000 Fr. engebote bis ar A Februar. Ó Nochmals der L egrif} „2 etriebélänge . Straßenbahn; und lossen, der auf den 8. März Sgra den V era eun Reserve | zucker 1. Produkt Transito L n Hamburg pr. Februar E Gr y Ga Gd S 67 Br. Hafer pr. Frübiahr 7,92 Gd., 7,93 Br. ; n Deckungen der Baissiers, an und leisen „ee - otfeg Se Jür a ¿tba En Ee ent arge Mea Wn p0en u | tenbahn-Berufsgenossenschaft. t r aer nt der VIL Haupt ende Verwendung des Gewinn-Saldos vorzusc gen: B itreitung der | 6,774 Br., pr. März 6,80 Gd., 6,85 Br., pr. _Mai (( Vg j 9,90 10 ‘Februar 10 Ubr 50 Minuten Vormittags. (W. T. B) (ais, auf unguns}lige curopaische ar tveric te, flottes Angebot, Cras aften für 1902. 55 20 ce. Abs Spezial 330 und Lasten- | verjamm ung des Vereins _Veut)\c@er Strazendva n- und Kleinbahn- ür das Pfandbriefgeshäft 500 000 (A zu überweisen ; p E E 7.021 Br., pr. August 7,224 Gd., 7,25 Br., pr. Oftober-Dezember 10. Febr ‘715,00, Oesterr. Kreditaktien 698,00 Franzosen erwartete Zunahme der Ankünfte und auf Liquidation, nachgebend, | heft Type X1. Angebote zum 22. Februar. , _ } Verwaltungen vom 4. bis 7 September 1901 in Stuttgart ( Fort- tatutenmäßigen Tantièmen 53 617,02 4 zu DELWENeA } 3 Tee Ben: 7'421 Gd., 7,474 Br. Nuhbiîg Cugar. E epo 50 Elbetbalbabu 480,00, Oesterr ‘Papierrente befestigten sich später im Einklang mit Weizen, sowie auf T eckungen 28. dal, 12 Ubr. Bureau de Porcepteur des postes in | seßung) Fuhrwerksverkehr und Straßenbahn. Die Anwendung e Ee Ì ie im Noariakhro zen : 14Zi 4+ 1,45 L 9 : a D At i „U, B V4 P pi n p F A M tj x . Y in Voges 736312 & S voual. Calts f b arif ekfonomis Marimum* auf hes i auf 7j % = 1 800 000 M (wie im Borjak re) e 85a Dannoder, 8. Februar. (W. T. B.) 34 0/9 Hannov. pes O EE 2E ün S Goldrente —,—, Oesterr. Kronen-Anleihe —,—, seitens der lapspekulanten an {lossen eres, Durbscn.-Kinörat S au wr dg ‘gr E rbaltlide as Spezial-Lastenbeft A egriffs „O for oes Marimum“ auf bestimmte Bahnbetriebe. sionskasse der Angestellten 40 000 M zuzuwenden; Fs, V 1d | vinzial-Anleibe- 99,50, 49/9 Hannov. Provinzial-Anleihe 104,20 2), D d leibe 97,75, Marknoten 117,22, Bankverein 470,00, (Schluß-Nottierungen.) Geld auf 24 Stunden urs n. Zinsrate E, 1N it eben a für 4,5 r. erbaltlih. S R f Ir'parnifse auf technisc em Gebtet det elektrischen Straßzenbahnen. tionéfond für Personal - Grigenz 20000 M zu bestimmen Na 31 0/4 Hannov. Stadtanleihe 99,50, 4 9/9 Hannov. Stadtanleihe 103,25, Ungar. Kconen-Anlei e eee ieb der Litt. B Aktien =_—_— Tüll nom.,, do. Zinörate für letztes Darlehen des Tages nom., Nächstens. Gouvernement provincial in Brüssel Ausführung | Cin Preßprozeß; in Straßenbahn-Angelegenhetiten. Auszüge aus 415 425,11 M auf die Gewinn- u7d Verlustrechnung des Jahres 1902 4 9} RdA Hannov. Landes-Kredit- blig. 103,70, 49/9 fündb. Zänderbank, 438,00, Buschtie "Einkecela- lies fa i Wechsel auf London (60 Tage) 4,84*/,, Cable Trandfers 4,87/z. | von Straßenbauten. 2 Loose, 25 99% Hr. und 898% Fr. Sicher- | Geschäftäberichten. Patentbericht. Betricbs-Ergebnisse im Monat vorzutragen. Geller Kredit-Oblig. 103,00, 49/9 Hannov. Straßenbahn-Oblig,. H E DERgeE eze, SU 385,50, Prager Eisen —,—- Wechsel auf Paris (60 Tage) %5,18'/¿, do. auf Berlin (60 Tage) beitsleistungen 1400 Fr. und 450 Fr. Dezember 1901 L Ai c T: d, F , Straßenb.-Obl. 94,90, Continenta) &Gaout- | do. Li Ea: u - marlî n L Ueber die Lage des Ruhrfkoblenmarkts im Januar er dn O ri O E Daun. Gummi-Kamm-Komp -Akiien Bud auen, 2e Gn ail 958 Ge 939 Br. do. pr. E berichiet die in Cijen erscheinende Wochenschrift „Glückauf ph n 237 00 i Hannov. Baumwollspinnerei-Vorz.-Akt. 35,40, Döhrener | Weizen s Gde 6 40 Br. R gen pr. Avril 7,89 Gd., 7,90 B: |. Untersuchungs-Sachen. _ ; meinen Folgendes: Die durchschnitiliche tägliche Zu ort Wollwäscherei- und Kämmerei-Aktien 153,00, Hannov. Zementfabrik- ITIESEE Ee 7,01 Br. Haser pr. April 7,51 Gd., 7,52 Br 2 l foepote, 2 erlust- und ag ma u. dergl. gr Se A "gy "L "bis Aktien 112,50, Hörtersche (Eichwald) Zementfabrik-Altien 33,50, | pr. Oktober 7,( da (V4 Dr. Ber} und Hochfeld betrug in Doppelwagen zu 1 * avit, e Det

;. Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesells. 4 S, und WBirtbschafts-Genossenschaften. ' l , 7 B 3. Unfall- und Inyvaliditäts- 2c. rung. 5. Niederlaffung 2c. von Rechtsamvälten. P - : e E A zx. Oktober 6,33 Gd., 6,35 Br. Mais pr. Mai 5,36 Gd., 5,37 Br, \ n Nevi + k. A \ ) 4 G c frif.s 00, Ilseder Hütte-Akticn 700,00, | pr. Oktober 6,33 , 6, T 9 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2. . Bank-Ausweise. 22. v. M. intgesammt 6815 (gegen 4650 in temselben Zeit- ean L A ler brik Bennigsen- | pr. Juli Gd., age S per: r b. Verloosung 2c. von Wertbpapieren. . Verschiedene Bekanntmachungen. abschnitt des Vorjahres). Die Lagerbestä ey R r t Kftien 115,00, Zuckerfabrik Neuwerk-Aktien 63,00, Zudckerraffinerie L R On, V Na Rei&e:Anl ‘914, Preuß. 34 9% Koni. —; T TETTETTE E ins _— i zu Tag zu und drückten auf den Markt und der Ein uy, le er g e Brunonia-Aktien 114.50. 2 0. ras S Anl. 922 44 °/%6 äuß. Arg. —, 69% fund. Arg. 2 ps | auf Anordnung des Königlichen Amtsgerichts auf den [89769) VBeschla ahmec-Verfügung. (89767) Beschlagnahme Verfüguug. Vorräthe dürfte sich auch zweifelles noch iîn on. many S zei Frankfurt a. M., 8. Februar. (W. T. B.) GRUY-BUrs. Ee EERL Ber Anl 69 5 9/6 Chinesen 100, # 34 °/9 Egypter 1024 l) Untersuhungs-Sachen 4. April 1902, Vormittags ©/ Uhr, vor das In der Untersuhungösahe gegen den Kanonier In der Unterfuchungsfache gegen

I z Ei eite Grun ú e angel- L F , pr K L ; 5,216, 5E L G u Í I 00 ® ônig Z 4A a Q : Ê Jo Wz eis 2 u Magi. 1h S Y : E » y - S. Rg SUREETaT E a E eg April ab für bestimmte | Lond. Wesel 20,42, x Pt "4 20 10, Staliener 101 10, | 4 ois unif. do. 107}, 3# 9% Rupees 64}, Ital. 5 9/9 Rente 99}, on [89772 | Sine Ne d "becveciant ets Mnn. d6 a gg Dai Biele, vho as Ge nuar 1881 ia Reat R D E Socien eine Preisberablepung bar das Kobleasyndikat erwartet wird. | 3 % Reichs-A. 92,00, 3 %o Le Pru, 99,90, 4% ruff, Kons. 101,00, | kons. Mex. 100, 4% 89er Rufen 2. Ser. 101, 4 f) Pas Der F ;2 Akten | verbandlung geladen. Bei unents{chuldiatem“ der H 69 ff. des Militär-Strafgescybuchs sowie der | 2 den Rel t KO Con! - Sorlen eine Preisberab eyung fich Be P chen in höherem Maße als | 3 %/6 port. Anl. 27,60, 59/6 amort. Rum. 965,90, 4 /o Tru}. “Tal 9% 90. | Konv. Türk. C. 27'/,, D. 25"/,, 49% Trib.-Anl. 984, Ottomanb. 12 , Der unterm 8. Februar 1882 in den ey verhandlung ge q „2E unents{uld glem Aus- der FYy v9 7. des B ltar-Sira gesepbuchs owie eer | q en Keiruten Josef Gonrath, geboren den Unter tiesen Umständen aben ichter De f zen Trot des guten | 4 °/% Russ. 1894 96,30, 4 9% Spanier (8,20, ry R icbbec Î Anaconda 7, De Beers neue 45? /», Incandescent (neue) 14, Ri : TV, A. 1530. 79 gegen den Maurermeister Wil- bleiben wird der elbe auf Grund der nah $472 der L O 360 der Militär-Straf erichtéordnung der | 2. Juli 1879 n Scherweiler, Kreis Schlettstadt bisher ute Ginlegung von Feler|Fuhten gezwungen. fast vollständig, | Uxif. Gavpter 108,90, 5 °/ Mexikaner v. E 4 Mee Bank Tinte Das t Playdiókont 2/4, Silber 25/4, 1898er Chinesen N. Alm August Schmidt erlassene Steckbrief wird | Sn n enn G, et iy gy A my Au en g | ut ms 3) den Rekruten Emil Voshart, geboren den

H C C ob . N S S 6 F U Ï . e E 9 C x P gun UCaeno 0 i Ai Ï E Ä uêgc Ung j ein Ae nil s cg m

CIOFIETRaNeS N Absatwerbältnifse nah Holland und n Herbst 137 80; Mui Trbitb ‘111,50, Nationalb f. D. 107,60, e R Tee E L E Berlin, den 7. Februar 1902 | verurtheilt werden E E Bestänte in den oberrheinijen Lagern, die im Sommer und ng. Bank 118,20, Oest. Kreditakt. 219,50, Adler Fahrrad 145,00, | St. Petersburg —,—. 84 nominell NRübenrohzucker lel | E gar E G ad P E s ‘Nacb- Au Nor 1 197,40, Schuckert 121,50, Höchster Farbw. 355,50, 969%, Javazudcker loko 8} | noch regelmäßig; in Gasflamm i dagegen 1

i Ministe Arbeiten vom 16. Dezember 1901, betr. belgishen Staatébahnen. 19 Loose. | Selbstfabrer, die vom Erbau au nweist und eine Folge von der Ab- Spezial-Lastenheft Nr. 802. 149,00, Schlej. Zinkh.-A Laurabütte 203,50, Bresl. Oelfabr. | 476,00, Ferd. Nordbahn £680, Oesterr. Staatsbahn 687,00, Lemb. ag uwärtiger Schuldverpflihtun F % 49, - el. s H E O 4 f noch mebr oder weniger remd ist. Seine den Anfang bildenden Nath- G

G L

e ait e e

Lieferung von Werkzeugen und

] 11. März 1879 in St. Peter. Kreis SHlettstadt, d UrIReN vi DelGrag belegt. ¿ Y den Cabn e Sant, Nen den ônigl. Staatsanwalts{aft 1 otédam, den 18. Januar 2. tettin, den 5. Februar 1902 3. Dezember 1879 in Andlau, Kreis Sé@lettstadt. - Der Gerichtêschreiber des Köni Ge der 3. Divisi 5) den Rekruten Johar il Q doren I e teregeln 202,20, Laurahütte ¡—, | 6 h. 8} d. Ruhig. / 3 lle. UÜUmlah [88628] Steckbricfs-Erlcdigung ce T Abibeilung T E Der Geridasferr " Gie den 30. Oktober 1830 n Gru, Keie Ge i lassen im Begehr bemerklich; der Absatz kann aber noch als leidlih | Bochum. Sub, Get cedbale 160.50 Mittelmeerb 87,90, Bres- Liverpool, 8. Februar. (W. T. D) Saum B Tendenz Der unter dem 18. September 1894 von demi S v. Gilgenbeimb, Skopnid | 6) den Freiwilligen Ludwig Rußlmanun, as, befriedigend bezeichnet werten. Die besseren Separationbprodukte der | Lombarden 21,00, “7 tolier 88.50 Privatdiskont 2°!4 5000 B., davon für Srefkulation und (6 4 ck Untersuchungörichter bei dem Königlichen Land zeriht | [89765) Generalleutnant und Kriegögerichtörath. | boren den 29. März 1880 in Dambach, E e : ib alcihfalls noch cines zufricdenstellenden | lauer Diskontobank 85,00, Anato a T oko 60,50, pr. | Fest. Brasilianer '/4 böber. Amerikanlshe good ordinary L 5 in G {f N bert G ti | In der Untersuchungssache gegen den Sanitäts- Divisions-K Ser | Stlettstadt boten E milder Witterun ‘der Abfay der- geringeren Sorten Côln, 8. Februar. (W. T. B.) Rüböl loko 60,50, rungen Kaum stetig. Februar 4*/44—4/e« Käuferpreis, Se Ma aus Gf T Ea g 1 ‘A A eilen | gefreiten Johann Brauweiler der 2. Esfadron | i P E sämmtlich vom Landwehi bezirk Schlettstadt, wutre jeteb mier sehrwieriger. Das Geschäft in P Ie E, E O Braunkoblen-Syndikat hat, wie Cölner Blätter | März M r Küuserpreis: Junt-Zuli s Stedbrief wird hiermit zurüdgenommen (Alte, 3.2 Lt is BUUI- I t 9 p Ea ne [89768] S 7) den Rekruten Alfred Winkler, geboren den “E L E Í abno int jaîte zu leiden. 42a N o N L In. 0 r g 41. Verkäuferpreis, ai- Zun! «i - L J E L | flu wird auf Grund der S 69 f. des litär- | Ì il 187 4 I R SEULgemes « m MoUd i ¿ Monat Januar mit ‘rund 478 000 t ist | melden, um die bisherigen Peer preve Zie En pee bis T « Verkäuferpreis, Yuli-Auguli 4/6, [4 do. ca E. R Q ind Strafgesetbuchs sowie der $6 56, 360 ker Militär. D ver girtersucungösa: t oroen din: e) 3 E D ay S S R Der Versand voa es “t 1901 um 72000 t, gegen den Monat | seitigen, beschlossen, den Preis für r p äßi en September 4/4, Käuferpreis, September-Oktober 4%/,, do., Ville De " Ee Se dana | Strafgerichtöordnung der Beschuldigte bierdur für den 7. Juni 1880 "m Neuersdausen. zirivamt | 1879 in Notbein, Cs Md : n hon es Ros 155 000 « ¡wurückzcblicben. So es für den Wg vem E A D eute us S findet bier | November 4/44 Plus d. BerButerpees. Dis feuties Würse 6 (89773) r Sritle Staatsanwa fabnenflächtig erklärt. i | Baba n u N n S N T n Gotheim, i O L » - "Y - A der Versand über den l . (X. N : aris, 8. Februar. (L . D. y f üifseldorf, den 7. Februar 1902. | Wetken My fi “—— Ui 477 in L berg, Kreis E D e Red S A da für Januar mit tein SEITERNTe leor À g (W. T. B) Der Aussicbioratb der uet obne Anregung, war Ie un a e Wr nt eer k u Gn deg KürsGuerlehrling Emil Sue, Königliches Gericht der 14. Division. | D den E iabed Renitiits Figren 107 den Rekruten Karl S p 2 m Bar - ira me ver n v L U zerehnet wurde, Bochum, 5. ÿ : ; lagt. Spanier waren dur den anzi i e n am uni 1 n Veronikenvol, Krei | 9 \ Î » U Dee rodutt Zon dein! E aber ciner lotchen von etwa | Märkischen Bank hat beschlossen, r n d le Teiles vos, Rio Tinto-Minen erschienen schwach auf die Kupferbaisse, uge EcHiltberg, in Nr. 1 unter 59 427 des Reichs-Anz. | (39780) Fahnensluchts-Erklärung | dara, mlt Serdiee 1E Rer Fuels Beisen | 17. Juli 1881 in St a Q tf cit e den Hochofenwerlen wurden im all- | Vertheilung ciner Dividende von 44 ®/s (gegen 6j Ï jedo behauptet; Goldminen fest auf die SENERES n der i fr 1885 erlassene Strafvollstreckungdersuchen vom |' und Beschlagnahme- ung | 9 den Rekruten Ge RNöfel, g¿cdoren den ain “ärfere Menaen abgerufen, während. Einschränkungen | zus{hl aden, 8. Februar. (W. T. B.) 3% Sächs. Rente 90,50, | Londoner Liguidation. Casteand T nes 21.20 4% Ju 'Wetember 1884 wird erneuert. „M Il, 39 34. | gu der Untersuchungssache ben Matrosen | 12. Febrvar 1879 u Lewbacd, Kreis i der Sendungen rut ausnabméêweise und in n ra r Eee O 3j is do Siaatsani. 100,95 Dresd. Stadtanl. v. 93 A Allg, D I ILO Bort Ba ente 27.90 [ Tatcd nog, Schles, den de EO Tar 19OT Friedrich Karl Wilbelm der J. Kompagnie | jaleyt wohnhaft daselbt, T wotden siad. Dex Absay von Brech- und Sicbiols it, in all be deutsche Kred. 170,75 liner Bank —,—, Dresd. Kreditan ente 100,17, 7 50 4% Rufen 9 102 20, 4% uus Ss y 4atrofen-Z'ivision, e an Dord S. M. S.| 4 tterung, äußerst schleppend geblieben, und es sind überall be- | d v L 190 . Bankverein 105,00, Leipziger do. | Obligationen 517,50, 4% Russer / 37, [84223] Möêwe*, wegen Fah Eee een nte petanttE q Mir Biere Betr 1 Ge | 10 VrNa ie 118 Denide Ent Hi Bt: | tale Ton Beet b E „Beer, Eiaateh r U 1 Spe aBantehnier Mas Rejabodd Kraufe, anle | {09 |."teo Misle-St E s j Y genom f E s E 3? î e v Ey Gia Í L zt arnten | b I t 4 sammtabioh an Belamets betrug 124265 (gegen 130 356) & | Straßenbahn 179,50, Pefissahrts-Gei —, Dretdener Bars | barten 110,00, Banque de rance (066,00, Debrers-Ani. 11% M Afenthaltgorts, atn 27 Mech Abts 1 Dee | atetie Lor Militär 6 fam sm E [weselsanres Ammoniak war in 139 10, Sac(.-Böhm. amps L e— gi Ottomane 569,00, S nee l 676 Rio Tes terris, Kre geboren, wird beschuldigt, | im Deutschen Reiche befindliches Gagland sebr seit, und die Preise zogen dort anom a, on Leipzig, s. Febrvar. (W. T. B.) (S&loß-Kurse.) Oester- uld 248,00 Barpener 00 Ee 2/6 , S als beur dicerath Ls Landheeres ohne Er | S4 belegt. sie sh gegenüber einem Stande von 10 Pfd. Sterl 1: reichische Banknoten 85,30, 3 % Sächfische Rente 90,70, 34 °% do. | 1144.00, S anal-E. L ) Privatdiofos $ ved fgemtgewandert zu sein. Uebertretung, gegen | el, ten 6. Februar 1902. p E auf 11 Pid. Sterl. 5 h. bis 11 Pfo. Sterl. 7 sh. 6 d. zu Aal 101.00 er Kreditänsialts - Aktien 171,00, Kredit- und | 205,00, , G I e 134, Wis. a 36a $ 260 Ne des Strafgeseßbuchs. Derselde wird Kaiserliches der L. Matine-Juspektion. Gade des Berichidmonats fielltea. Auch (m Julande fra! ut Pu Se e da bei dr —, Leipziger Bank - Aktien 2,10, Leipziger | London k. 25,114, s G E E Liescrong nech grôótere Nachfrage auf. Die zur gung

t, den Rekruten Jolef wird auf | 4. Januar