1902 / 39 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Leipzig-Borsdorfer

ilauz per 31. Dezember l

An Bau-Areal-Konto . . . . 23 173,50 Oekonomie-Areal-Konto . 30 894,— E antra ans e R auplaßtz-Konto 13 100,— M u o ypotbeken-Soll-Konto . 204 260,— ugang im Jahre 1901 12 500,— 216 760,— Nüzahlungen i. J. 1901 66 360,— Stammantheil-Konto . R Sunventar-Kontd „n ck Bankguthaben a Kassa-Konto . . 18 Debitoren

27 Debet.

An S Handlungs-Unkosten-Konto 1015,82 Steuern- u. Abgaben-Konto 1986,64 Gehalt-Konto . 3700, Park-Anlage-Konto . Gewinn-Ueberschuß

Borsdorf, den 31. Dezember

Der Auffichtsrath. Gustav Plagyer, Vorsißender. pro 1901 (Nr. 7) unserer

Herrn Hermann Wittnuer in Leipzig, Borsdorf, den 11.

[91159]

M.

Februar 1902. Leipzig-Bor Hermann Wittner.

———

20 2/25

3 399

6 720/76

17 468/77] 94 189/53 1901. G Leipzig-Borsdorfer Baugesellschaft.

Leipzig-Borsdorfer Baugesellschaft.

Der heute neufonstituierte Auffichtsrath unserer

Gesellschaft besteht aus den Herren: Gustav Plagzer, Vorsitzender,

Dr. Richard Voigt, stellvertretender Vorsißender,

{91081]

An Kassenbestand und Bank-Saldo . Stempel - Konto (Markenbestand

und Ausstände)... . . + Vorschüsse gegen Wertbpapiere . Fonts-Bestaud (für das Reserve-

Konto angekaufte Werthpapiere) Diverse Debitoren é S4 Konto pro Dubioso . . Inventar-Konto

Gewinn- und Verlust-

An Geschafts - Unkosten, Stemvel .

. Abschreibung für nicht eingegangene und zweifel-

baîte Forderungen . . . N

Reingewinn . . A 80 662,07 wovon :

Meserve-Konto 5 9/9 . ú

Konto-Korrent-Reserve .

Tantième von restlichen . abzüglich:

Gewinn-Vortrag von 1900

A 2 618,37

t E S u 71 028,9

4% Atnien au?

é 12000900 ,„ 48 000 ,„

demnach von M 21 010,4

10 %% an den Aufsichtsrath

10©%/4 an Direktion und Beamte . Dividente auf

200 Vorzugs-Aktien ù M 72,

500 Stamm-Aktien à 60 rtirag auf 1902

fs Mo S n «L L

Hamburg,

Per Kapital-Konto . Pwethelen Ba E , Rüezahlung im Jahre 1901 Reservefonds-Konto . . . . Spezial-Reservefonds-Kto. 52

(angelegt für den Straßen-

Schleuzenbau)

fertig gestellten Straßen- und Schleusenbau . .

Renten-Ablösun

Interims-Konto

cin Kreditor .

Gewinn- und Ve rlust ¿Konto:

Vortrag vom

Ueberschuß . .

ewiun- und Verlust-Kouto.

| P L

Pe Gewinn - Ueber Zinsen-Konto

Ss Konto

Bauareal-Kont

Hermann Wittner. Carl Wilhelm Jr.

Der Bücherrevisor: A u g. Mohn. Der Dividendenschein pro 1901 (Nr. 3) unserer Stam! e S ans versammlung, ersterer mit 4 DL,— (7 9/0), leßterer mil M. ZE- t Gerberstraße 19/27, zur

sdorfer Baugesellschaft. Carl Wilhelm jr.

gelangen

Baugesellschaft.

.

I L Y

ce Wo M Wie M: ci S

30 000,— 000,—

U D

davon für D 00 497|

1 200 637 875 16 593 273 399

a-Konto. «

Sabre 1900

trag vom Jahre 1900

926,92 Le L Sie Lo

21 1ARi

Der Vorstand.

der heutigen

Louis Goldschmidt,

Eugen Wenck und

Oscar Wen

ck, sämmtli in Leipzig.

Borsdorf, den 11. Februar 1902.

Der Aufsichtsrath.

Gustav Player, Vorsißender.

A

99 559/14]] Per

1 969 m

60 73118 76 1487

i

2 142 239 53]

inkl. Einkommensteuer und

40

5 000,—

59 618,37

J

2 101,06 2 101,06

36 000,

e 30(

1 426,85

den 31. Dezember 1901 Maklerbauk in Hamburg.

Der Aufsichtsrath.

E. C. Hamberg. Augusî Jacobson

Victor Lappendberg. Mit den Büchern der Maklerbank in

Stamm-

Reserve-Konto .

Konto-K Liquidati 6 Mafkler-

Diverse

Konto ultimo Dezember 1901.

71 008 6 748

33,10

)00, 0 E

158 41

Wilbelm Rosenbathe r.

Ernsi Solmi

Gustav Warburg, beeidigter B

[91082]

deude wird mit

G °/4 d T2,

S N für die Stàm

vom 13. Februar ab täglich von

Vormittags im Burcau der Bauk, auégczablt

burg, den 12. Februar 1902.

Die Direktion.

[91225]

Ostsec-Dampsschiffsahrts-Gesellschast.

Maklerbank in Hambur

fár das Geschäftsjahr 1901. festgeseyte

m- Aktie 9 bis 12

Neuctroall 44

Die Aktionäre obiger Gesellichaft beehre ih

zu LTEr

4 Uhr Nehm., im Geschäftslokal des

Freude bierselbst, am Victoriapy raths Freute hier Y c

stattfindenten tiesjäbriaen ordentl versammlung urs einzuladen.

ag 1) Lerihterflattung des

I) N vertreters tetselben zeit, géimán § 13 des S tatuts

Steitin, den 12. Februar 1902. Der

m Dounerstag, den 6. M

: Ablau

T) Deroti R

ärz d Nr

( aitstubrerê L 2) Gene der Bilanz, der propvonierten A A ilung nad Ertheilung ter

i des Aufsihtératbs und tes Stel- is der Wahi-

| T

für die Vormgs-Aktic,

n J

érathé:

[91226]

1) Genebmlavna der Jahresrechnung 1900/1901

Ubr

2) Sr

Die Aktien siad bis

der Legitimation

| Bauk in | Legen.

m! uftiz- | §11, | protufktea

: Ï

Vorzugs-Aktien-Kapital-Konto

7 stützungs-Fonds . .

Gewinn- u (Reingewinn)

Wil

Kiel, den 13

| veinber 1901

er De Eláubiger der § 280 tes Hantelsgeicybadte aufgefordert, \rrüche anzumel

Maklerbank in Hamburg.

ilanz ultimo Dezember 1901.

Activa. B z 3

|

M Aktien-Kapital-Konto

orrent-Reserve E 4 o 9400 und Beamten - Unter-

Kreditoren

und Verlust - Konto

A Per Gewinn-Vortrag von 1900 . Gewinn an Courtagen und Ene é SBerwinn an Zinsen .

94

12

9 07

913

Die Direktion. M inner é.

Hamburg übereinstimmend gefunden

üéherrevisor

Generalversammlung von

Howaldtswerke, Kiel

: 22. März 1902, Mittags 12 Uhr,

ium Geschäfteburcau Tagesordnung :

Feststellung des Reingewinns theilung ter Eatlaîitung

um 19. März zum bei ter

Berlin, dem Bankhause

Februar 1902 Der Vorstand.

Geora Howaldt.

Die Generalversammlung der Aktionäre der Obsi Jnduítrie Actien-Gejellichaft vom 30. Ne hat beschlossen, das Aktienkapital um „M 833 000 auf M 417 000 herabzusehen uyd dea dur die Herabseyang erziellen Gewinn zut

der Unterbilanz zu verwenden

fi ia das Gy . iellihaft werden

ten

Neuendorf, ten 11

ctien Gesellschaft.

57 20

17 Credit.

23 313/96

24 189/53

n-Aktien, sowie der Dividendenschein nah Beschluß de tigen ( (8 9/0) bei unserer Geschäftsstelle, Auszahlung.

General-

T assiva.

600 000|— 600 000|— 60 89771 15 000'— 4 505/49

9 843/90 778 330/36

|_80 662/07 2 142 239/53 Credit.

261837

81 810/73 73 990 03

158 419.13

A. Friedlaender

sellschaft, der Deutschen Abel ECo., | Berlin, oter der Kieler Bank, Riel, zu hinter-

iêtegifter eiageitagen ibre Ags- Februar 1902

[91085] Vilanz der Vaumwoll-Feinspinnerei in Augsburg

Immobilien-Konto Einrichtungs-Konto

Gebäude für Arbeiterwöhnungen .

ab Amortisations-Konto

pro Ende 1900 6 3 791 303,89

ab Amortisations-

Konto pro 1901 ,

41 836,47

ro 31. Dezember 1901.

Aktien-Kapital-Konto

Ende 11. Hypothek - Anlehen- Konto Ende 1900 ,

ab bezablte Annuitäten

3 833 1409/: pro 1901

Neuanschaffungs- Konto

Baumwoll-Konto . «. « « + A

Garn-Konto . . « « + Hilfsm\terialien-Konto

Wechsel-Konto

General-Unkosten . . . 4 9/9 Amortisation aus M

Saldo

Der Filialen mit

[90918]

4

|

F. A. Riege

«l Activa.

Konto

Deposit

Konto Kaffec- Konto Konto Zucker Konto

tur vis

Zinnen

S

bw j A. Ri

[90919] den Aktien Notmittag

Zreccke Die

[A]

Jn der

acmák [91044] [90532]

wetten

e zumelden

sofort an unserer Ge A. 50,—

Augsburg,

Hamburg,

Per Kommerz- und Dis- konto-Bank, Giro-

Effekten-Kouto . Konto-Korrent-Kto . 124 3386 800 Inventar- und Ein- rihtungs-Konto Kaffee-Konto . Zucker-Konto . Kaffee-Courtage-

S tempel-

Zucker-C ourtage-

Norträge auf 1902

gebende Effekten-

b den Hamburg ®

Wur 1

Die Küften Lübe@ ift cur Generolverfammlungs- Bel

21. Dezember

Pfandbrief- und Effekten-Konto .

Kassa-Konto . . Feuer-Assekuranz-Konto Debitoren . . .

Kupon Nr. L sellschafts-Kasse, sowie bei der Kgl. Hauptbauk per Stück eingelöst.

12.

Waaren -Liquidations-Casse i Gewinn- und Verlust-Berechnung für

Gewinn. vom 1.

Per Gewinn-Vortrag von 1900 . Kaffee-Provisions-Konto . Zucker- Provisions-Konto . Abrechnungsfitel Zinsen-Konto

1 046 911,68 |

le-Provisions-Kto.

1 (04 075 Reserve-Konto . 48 227 416 711 242 619€ 40 139 124 050 82 265 5 399911 11 308/49 581 195/38

Spezial Reserve-Konto

Kapital. Konto der Pensio Vermögensstand pro E

ah davon angelegt

Kreditoren . . . + , | Kreditoren für noch nicht | fällige Tratten gegen | |

e U

Baumwolle Gewinn- und Verlust-Ko

2 554 592/51 Verlust-Konto.

Gewinn- und a

M S 563 512— 41 836 47 605 348 47 «1 E 683 016/44 5 unserer Aktien wird gemäß

Garn-Konto .

Februar 1902. Der Vorstand. G. Hiller.

das vierzehute Januar bis 31.

S [A o 10015 73 181 056 110 168 9931155 979 861122

An Salair: Konto . Drucksachen-Konto . Inseraten-Konto_

Handlungs-Unkofs

Einkommensteuer-K

Delkredere-Fonds

Beamten: Pensions Kasse d

Gewinn-Uebertrag

584 032/50

den 31. Dezember 1901.

Der Aufsichtsrath.

' Vorsizender, F. H. Garrels, stellvertretender Vorsigender.

A

Th. Rein cke.

F. H. Ruete

L othek-Anle en-Konto N Dypots R . #6. 280 239,78

M. 496 362,99 T Dividenden Reserve-Konto : N

Aktien-Dividende-Kupons-

M

Arbeiter-Ersparnisse . . . Ee «6 44 820,05

Dezember 1901.

ten-Konto Pensions-Kasse- Beiträge

Dividenden-Konto pro 1901 Tantièmen-Konto pro 1901

Passìva. T M. 1 250 000

216 123,21

467 703 246 141/45 200 000|— 158 371/86

1 475|—

28 659,24 75

Konto . . ns-Kasse : nde 1901 149 096,02

30 033/73 29 737/86

48 640,84 nto .

93 460/89 77 667/97

2 554 92/51

Mb. « 683 016/44

683 016/44

dem Beschlusse der heutigen Generalversammlung

und dereu sämmtlichen

1 Hamburg.

Geschäftsjahr / Verlust.

T O 68 716/42 2779180 247190 96 726142 4 572150 98 567 44 24075

3 000! 330 000|— 63 288/41 11 894/30

584 032/50

für. 1901

onto

und Wittwen-

auf 1902

Der Vorstand. Stucke. Krüger.

Waaren - Liquidations-Casse in Hamburg.

0: Konto

Stempel-

1902 ein-

Bilanz für das vierzehnte Geschäftsjahr vom 1. Jauuar bis 31. De; ember 19

Aktien-Kapital-Konto Kapital-Reserve-Konto . Delkredere: Fonds . . Konto-Korrent-Konto, Einlagen in baar . . Einlagen in Effekten und Lagerscheinen . i

991 068/73 1475 015

1 m 673 986 S Debitores Vorträge auf 1902: Kaffee-Provisions-Konto . Zudcker-Provisions-Konto Gewinn- und Verlust-Konto davon : an den Delkredere-Fonds . an die Beamten-Pensions- E eds Divitende für 1901 . Tantiómen für 1901 .. Gewinn-Uebertrag auf 1902

76 726/65

20 202

S 401 31

i127 124 894/23 Hamburg, den 31. Dezember 1901.

ae Vorsizen 4

Der Aufsichtsrath. der. I. H. Garrels, stellvertretender Voriihender

Thb. Reincke. F. H. Ruete

ÄFreditores per ‘Saldo: ] M 5 408 426,82

. 24 3386 800,—

A 29 195 236,52

A

Ol. Passiva.

M | «A 3 000 000|— 750 000

448 030/05

. T7359 482,10 122 435 744/72 17 600— | 21 096 38 696 452 423 46 44 240,75

3 000,

330 000, 63 288,41 11 894,30 452 423,46

27 124 894 23

Der Vorstand. Stucke. Krüger.

Waaren-Ciquidations-Casse in Hamburg. |

Die Dividendenscheine Nr unterer Gesellichaft werden von Donners-

tag, den 13. Februar d.

von 9 bis

( 110 au dex Case der Commerz- und Disconto-Bank, Hamburg, cingelôiît Einreicher Vericichnisse mitzulietern

bab L

19

E

Waaren-Ciquidatious-Casse in Hamburg.

er

| (91090)

19

cl [4 1)

E von } Kaba in Berlin, g J., ab werktäglich, mit

Ztüdck

12 Ubr per

| termin in dieser | ansteht

| Hanuover, den

en nah Nummern geordnete

| T Fcbruar 1902 f

Vorstand.

91236]

Wir machen bierdur bekannt ' Schutz-Vereinigung, vertreten durch

Bekanntmachung.

daß die Berliner Hertn l)r. jur.

egen den Beschluß der leyten

Generalversammlung beim Königlichen Land erit in Hannover Klage erhoben hat und Verhandlungé- Angelegenheit

am 25. d. M. 12. Februar 1902

Kaliwerke Benthe Actien-Gesellschast.

er Vorstaud. Œ@ Moll

Hafen-Dampsshifsahrt A.-G.

14, ordentliche Generalversammlung am

bentigen Generalversammlung der Aktionäre | 05, März ül * Rooitiags Di Uhr, im

ten 12

Der Aufsichtérath.

1901 zutgefertertt,

Tie Liquidatoren : | abitempela jw laffen F. Suckau

Aufsichtsrathämitgliedern Herr L | Tb Reinke wictergewählt und Herr Julius Hetarich | Wichmann nev gewäblt

Hamburg,

Dampfschifiahris Geteliiedok

Februar 1902 Genebanigung

Verloít Rechaoo ecchatge túr A

Patriotischen Gebäude, Zimmer 72 Tagesorduung !

der Bilanz uod der Gewina- und sowie Ecthellong ter iiscath uad Vorssand

Aliionáere. weiche an ter Versammlung theilnehmen

in | wollen. belichen

4 vom | 14, Möür

| Lei deu Arts, v T ydoiw zar Auébá

atigur

aufgelö. Die GSläabiger libre Ansprüche hei ans än-

A. A. H. Jäde j

Vermittags olarcu Verte

ihre Allien am 1%2,, 192, nd

ilden 10 und 12 Uher, res, Bartels,

und Rems, gr LBitkerstraße 13, der Stimmzettel und tes Berichls

Tex Vorstand.

Genehmigungsurfunde, ‘tr, die Ausgabe von 19 650000 #4 zu 37 vom Qundert verzinsliher E Bee auf den Rnhaber dur die Lübeck- Büchener Eisenbahn- gesellschaft, Ausgabe vom Jahre 1902.

Auf Grund des § 795 des Bürgerlichen Geseßz- hs und des § 45 des Lübeckishen Ausführungs- :sepes zum Bürgerlichen Gesebuche vom 30. Oktober 1999 ertheilt hierdurch der Senat der Lübek- 93 ichener S entlt p ar M die Genehmigung zur usgabe von Schuldverschrei ungen auf den Sinkaber js zum Betrage von 19 650 000 4, wörtlich: neun- ehn Millionen se{chshundertundfünfzigtausend Mark, behufs Beschaffung der Mittel zur Rückzahlung der Jrioritätsanlethe der Gesellschaft von 1876, zur eung der der Gefellshaft zur Last fallenden Kosten ec Umgestaltung der M O in Hamburg, vibeck und Wandsbek, zu sonstigen Bauausführungen, eren Herstellung aus dieser Anleihe von den Auf- \htsbehörden Ly R wird, und zur An- haffung von Betriebsmitteln unter den folgenden edingungen:

| 8 1.

Die bis gur DESe von 19 650 000 M auszugebenden Suldvershreibungen, auf deren Rükstite diese enehmigungöurkunde abzudrucken ift, werden nah hem anliegenden Muster A. unter der Bezeichnung:

Zu 34 vom Hundert verzinsliche Schuldver-

chreibung auf den Inhaber der Lübeck-Büchener (isenbahngesellschaft, Ausgabe vom Jahre 1902"

1 :

397% Stücken zu je 2000 Æ zusammen 6 550 000 M. 6550 " « y 1000 " » 6 550 000 e

O ew O0 7 6550000 ,

(gefertigt im Ganzen 19 650 000 J uBgere Till

Die Ausgabe der Schuldverschreibungen ift zunächst if den Betrag von 18 550 000 M zu beschränken. Der Rest von 1 100 000 M darf erft nah Ertheilung hsonderer (Genehmigung seitens der Königlich Preu- ischen Aufsichtsbehörde ausgegeben werden. Die Schuldverschreibungen werden mlt der eigen- ändigen oder im Wege der mechanischen Verviel- iltigung hergestellten Namensunterschrift zweier (itglieder der Direktion der Lübeck-Büchener Eisen- ahngesellshaft versehen und von einem Beamten der teren eigenhändig unterzeichnet. Die Zinsscheine für diese Schuldverschreibungen erden nah dem ferner anliegenden Muster B., die fraeuerungssheine zum Empfange neuer Zinsscheine ah Muster C. ausgefertigt. Die Erneuerungs- heine sind zum Zwecke leiht erkenntliher Unter- heidung von den Zinsscheinen auf der ganzen Blatt- cite des Zinsscheinbogens über oder unler den beiden hten Zinsscheinen mit Lettern, die von dem Drucke Zinsscheine abweichen, abzudrucken. Die erste Reihe der Zins\cheine für zehn Jahre bstt Erneuerungsschein wird den Schuldverschrei- ngen beigegeben. : Die ferneren Zinsscheine werden für zehnjährige iträume ausgegeben werden. Die Ausgabe einer uen Reibe von Zinsscheinen mit Erneuerungsschein olgt bei der Gesellschaftsfasse in Lübeck gegen blieferung des der älteren Zinsscheinreihe bei- edenen Erneuerungssheins an den Inhaber leyteren, sofern nicht der Juhaber der Schuld- rihreibung bei der Gesellschaftsdireftion der Ausgabe dersprohen hat. Ju diesem Falle sowie beim uit eines Erueuerungss{heins werden die Zins- ine nebst Erneuerungsschein dem Inhaber der Quldvershreibung auêëgehändigt, wenn er die huldvershreibung vorlegt. Durch die Rückgabe des Erneuerungsscheins wird t Cmpfang der neuen Zins\scheinreihe nebst Er- trungsshein bescheinigt. Im Falle des Verlustes é Frneuerungssheins ist von dem Inhaber der zuldverschreibung cine Empfangsbescheinigung zu

7 § 2. Ver Nennwerth der Schuldverschreibungen wird a 1. Januar 1902 an gerechnet, mit 3} vom adert jabrlih verzinst e Zinsen werden halbjährlich vom 2. Januar ? 1 Inli jeden Jahres ab bei der Gesellschafts ! zu Lüdeck und bei den von der Gesellichaft J zu bestimmenden Zahlstellen ausbezahlt. Der pru aué einem Zinsscheia erlischt zu Gunften , Ube Büchener Eisenbabngesells haft mit dem “aufe don vier Jabren vom Schlusse des Jahres in welchem der Zinsanspruch fällig jeworden ift a adt der Zinsschein vor dem Ablaufe dieser Cinlôfung vorgelegt wird. Erfolgt die so verjährt der Anspruch innerhalb k nah Ablauf der Vorlegungsfrist. Der regung steht die gerichtliche Geltendmachung des ugs aus der Urkunde glei. e Inbab = A. s f q, Zndader der Schuldverschreibungen find auf X der E verschriebenen Kapitalbetrage und Sau na) § 2 zu zadlenden Zinsen Gläubiger tádeck-Büchener Eijenbahngesell schaft. Leuterce r ünternehmen für diese Schuld in der M verpfanden, daß je mit deren ganzem Be- t M delaten nund : C Sreutshen befindlichen Bestandtheile des “meomens nach Mañgabe dee Preußischen Gescycs 17. August 1895, betreffend das Pfandrecht au fee g e avahnen uud Kleinbahnen und die Zwangs n z in dieselben (Preuß. Ges. S. von 189 L 1 „ovald das zur Führung des Bahngrund G Dcicyez p e Amtsgericht nah § 10 bil ¿Mr ) den Preußischen Herrn Justiz c vesnummt it, ' ve im Lübeekischen und Hamburgischen Staats- hae indlichen Bestandtbeile soweit in diesen duns E Cen Srundiagen für die Ver V e d en ge!wMen werden und di iden Le im Hamburgischen Staatdôgedicte la T K tandtheile von dem Senate der N un'citadt Hamburg genehmigt wird z ba ileten Anleiben, welche die Gesellschast “aer aufnehmen sollte, bleibt dea Indadern « i

d! Grand. dicser Gcnede j Ï li Jur reibun avita!

jact UCaung

D c 4 da s H

bs a

De gen das Vorzugsrecht für Pen ausdrücklich vorbehalten.

4. T ginge sd A nad dem „Puze Scha nedmigte 4 Lerane durch mlói ang audiniocica! ce Shuld C R S Ankau d. Z 0 des : e 100 a L dis zum Schlusse des Jadres 1946 getilat | zaoung wird jährlich verweadei dex Ueber ' de Ene? dei ' Bicdener cudadageiclidail n. Fang Wenden Verwaltungs, Unicrhaiiuags+ uad

ron

Betriebskosten und der Beiträge zu den - und Erneuerungsfonds übrig bleibt, bis Beine von eins vom Hundert des Betrags der ganzen Schuld unter Hinzurechnung der Zinsen von den getilgten Schuldverschreibungen.

Der Gesellschaft bleibt das Recht vorbehalten, nah dem 1. Januar 1913 eine stärkere Tilgung eintreten zu lasfen oder auch sämmtlihe noch im Umlaufe befindliche Schuldverschreib-mgen durch öffentliche Blättér mit sechsmonatiger Frist s einmal zu fündigen. In beiden Fällen bedarf es der Genehmi- gung des Senats und der Königlih Preußischen Minister der öffentlichen Arbeiten und der Finanzen. Die an die verstärkte Tilgung eriparten Zinsen sind ebenfalls zur Tilgung der noch umlaufenden Schuldverschreibungen zu verwenden. Die Ein- [ ôfung, sowohl der ausgeloosten, als der gekündigten Schuldverschreibungen erfolgt zum Nennwerthe.

Die Ausloofung findet zuerst im Jahre 1903 und sodann alljährlich statt. Die Einlösung der hiernach T dw mp Schaldverschreibungen

rolgt vom 1. Juli des Ausloosungsj 6 Me e See eer P R

eber die Ausführung der Tilgung wird dcm Eisen- bahn-Kommissariat alljährlich Nachweis ih d d.

Die Ausloosung der zu tilgenden Schuldverschrei- bungen findet im Monat Januar R Iabre an Sitze der Gesellshaft in Gegenwart der Direktion entweder vor dem Amtsgericht Lübeck oder unter Zuziehung eines Notars statt. Die Zeit der Aus- loosung, zu der den Inhabern der Schuldyerschrei- bungen der Zutritt freisteht, is vierzehn Tage vorher durch einmalige Bekanntmachung in den im § 11 bezeihneten Blättern zur öffentlichen Kenntni zu E :

Bei der Tilgung sind die Stücke zu 500 M 1000 A und 2000 Æ nach dem im § 1 an egebenen Verhältniß ihrer Gefammtbeträge zu berüdfihtigen. Soweit die zur Tilgung zu verwendende Summe einen hiernach nicht theilbaren Ueberschuß ergiebt wird derselbe zur nächsten Tilgung verwendet. i

6

F 0.

Die ausgeloosten Schuldverschreibungen werden unter, Bezeichnung ihrer Buchstaben, Nummern und Beträge, sowte des Termins, an welchem die Rück- zahlung erfolgen soll, binnen 14 Tagen nah der Ausloosung und spätestens drei Monate vor dem Zahlungstermin öffentlih befannt geinacht.

Die Einlösung derselben erfolgt von dem im § 4 angegebenen Tage ab bei der Gesellschaftskasse in Lübeck an die Vorzeiger der betreffenden Schuld- verschreibungen gegen Auslieferung derselben und der dazu gehörigen, noch nicht fälligen Zinsscheine Werden die noch nicht fälligen Zinsscheine nicht mit abgeliefert, so wird der Betrag der fehlenden von dem Kapitalbetrage gefürzt und zur Einlösung der Zinsscheine verwendet, sobald dieselben zur Zahlung vorgezeigt werden. Im übrigen erlisht die Ver- bindlichkeit der Gefellshaft zur Verzinsung jeder aus- geloosten Schuldverschreibung mit dem auf die Aus- loosung und die Bekanntmachung folgenden 30. Juni und jeder gekündigten Schuldverschreibung mit dem dem Zablungstermine vorangehenden Tage. ; _ Wird die Tilgung der Schuld durch Ankauf von Schuldverschreibungen bewirkt, so ift dies unter Angabe des Betrags der angekauften Schuldver- schreibungen alóbald uach dem Ankauf in gleicher Weise befannt zu machen. p

Bie infolge der planmäßigen Ausloosung ein- gelösten oder an deren Stelle durch Ankauf zu dem planmäßig zu tilgenden Betrage erworbenen Schuldverschreibungen unter Beachtung der für die Ausloosung vorgeschriebenen For verbrannt. wogegen die Gesellschaft die darüber hinaus durch Ausloosung oder Ankauf oder infolge einer allge- meinen Kündigung ihrerseits, oder infolge der Rück- forderung seitens der Gläubiger 9) eingelösten Schuldverschreibungen wieder ausgeben darf.

# _DerAÆnspruch aus den Schuldverschreibungen er- lisht mit dem Ablaufe von dreißig Jabren nah dem Rückzablungstermine, wenn nicht die Schuldverichrei- bungen vor dem Ablaufe der dreißig Jahre der Di- reftion der Eisenbahngesellschaft zur Finlôsung por’ gelegt werden. Erfolgt die Vorlegung, so veriá der Anspru in wei Jahren von dem Ende te Boriegungsfriît an. Der Vorlegung steht die ge- rihtliche Geltendmachung des Anspruchs aus ten Urkunden gleich i

Vbgleich biernach aus dergleichen Schuldverschrei- bungen feinerlei Verpflichtungen für dic Gesellschaft in späterer Zeit abgeleitet werden können, so ftebt do der Generalversammlung der Aktionäre der Ge- sellschaft frei solcher Schuldverschreibungen fiuhten zu beschließen.

mers DCTIAOT

zus Billigkeitsrück

Das Aufgebot und di gekommener oder vernich Schuldverschreibungen erfelgt nach Vorschrift 1004 F Ziv: ! prozeKorduung Fär die demgemäß für fraftios er fiärten Schuldverschreibungen, sowie auh für be- shädigte oder veranstaltete, an die Gesellschaft aus- tebändigte und zu vernichtende Schuldverichre:bungen sern ihr wesentlicher Jahalt uno idre Unter idcidungémerkmnale ncckch mit Sicberkeit erkennbar nad wetden auf :

uf Aatrag des Juhaders oder des- jenigen. welckher das

ca

jeu Aud uur fecil . ncue Schultverschrcibungen ausgefertigt. Dic Koften Ag A L Ly —,- L Ui onncea Qacrtanten gaicommene oder Der» nichtete Zins- oder Erneucruagsscheine weder auf gedoten, noch für kraftlos erklärt werden. Es ioll jedoch dem bisherigen Inhaber, wenn ex den Ver- zins hcinen dor dem Ablaufe der vicrtädrtgen

D DCeT

r I L D L d. s

Lun Den 4 Veorlegungsöfrist 2) der Gesellschaftoditektion ans zeigt, nad dem Adlaufe der Frist der Betrag dee amzcncidi ton Zinsicheine zegen Empfangsdcicheingung ansgczadlt wetden. Der Änfpruch it auêgeihicien, wenn der addanden gefommene Schein der Geell scha/tsditeft:on zur Ginlesung vorgelegt oder der An- ivrach aus dem Schciu«e accichliŸ geltend mi worden U, es sel dena, dal die legung eder die c richti Geltendmachung nah dem Adlause der Trift tsolgt f. Da Unteradd verzährt in vier

Jaden.

S A

Die Juhader der Schuldverschreibungen ind befugt, die Rüclzahlung der darin _ E Beträge anders als nach Makgade der im Ì 4 cat doit Bestimmungen a fordern. cs ici denn a gas tállige Zinshcheine. ei solde zue

uñg votgezcigi werden, länger ald dici Meaate

ruhig! dlicidea,

ad

b. daß der Betrieb der Bahn durch Schuld der Geiclihi A e Ie R pan aufhört, c. d méÍ estgesezte Tilgung de e innegehalten wird. E Ba O n den Fällen zu a, und b. kaun das Kapital an demselben Tage, an welhem einer dieser e “aas (r LCgNEeR en, in dem c. it dagegen eine Kündi i 3 Monaten zu Bc aditen, P E Das Recht der Zurückforderung dauert in dem Falle zu a. bis zur Cinlösung der betreffenden gu scheine, in dem Falle zu b. bis zur Wiederherstellung des unterbrochenen Betriebs, das Recht der Kündi- gung in dem Falle zu «. drei Monate von dem Tage ab, an welchem die Zahlung der Tilgungssumme hätte erfolgen en, Die Kündigung verliert in- dessen ihre rechtliche Wirkung, wenn die Gesellschaft die nit innegehaltene Tilgung nachholt und zu dem Gnde binnen längstens drei Monaten nach erfolgter Kündigung die Einlösung der ausgeloosten Schuld- verschreibung nachträglich bewirkt.

2 § 10.

Bis zur Tilgung der auf Grund dieser Geneh- migungsurfunde ausgegebenen Schuldverschreibungen darf die Gesellschaft einzelne Grundstücke nicht ver- u aht noch belasten. Dies bezieht sih jedo nicht au die Grundftücke, vurch deren Veräußerung oder Belastung die Betriebsfähigkeit des Bahnunter- nehmens nicht beeinträchtigt wird, auch nicht auf olche, die innerhalb der Bahnhöfe etwa an das

ei oder einen Deutschen Staat oder an Gemeinden zur Errichtung von Post-, Telegraphen-, Polizei- oder steuerlihen Anlagen und Einrichtungen oder die zu Packhöfen oder Waarenniederlagen abgetreten werden möchten. Der von den Gerichten zu er- fordernde Nachweis darüber, ob durch die Ver- äußerung oder Belastung cines Grundstücks die Be- triebsfähigfeit ves Bahnunternehmens beeinträchtigt wird oder nit, wird durch eine Bescheinigung der Bahnaufsichtsbehörde desjenigen Staats erbracht, zu dessen Gebiet das Grundstück gehört.

Diese Besttmmung soll sih jedo auf diejenigen zur Nückzahlung fällig erklärten Schuldverschreibungen niht beziehen, die niht innerhalb sechs Monate nach Verfall zur Einlösung vorgelegt werden.

E #11.

Alle in dieser Genehmigungsurkunde vorgeschrie- benen öffentlichen Bekanntmachungen müssen einmal in dem Deutschen NReichs- und Königlich Preußi- hen Staats-Anzeiger, im Lübeckishen Amtösblatte, im Amtsblatte der Königlichen Negierung zu Schleswig Und im Hamburgischen Correspondenten abgedruckt werden.

Bei dem Eingehen des letztgenannten Blattes oder wenn dasselbe unzugänglih werden sollte, genügt die tung, in den übrigen Blättern oder auch allein in dem Deutschen Reichs. Anzeig j Lübeckishen Amtsblatte. E. A

idias Sacbntias {

rstebende Genehmigung wird vorbebaltli è Rechte Dritter ertheilt. Für die Verzinsung, ias planmäßige Tilgung der Schuldverschreibungen ist die Gewährleistung seitens des Lübeckishen Staats Werwonnen. N q _Bese Genehmigungsurkunde is mit den Anlagen im - Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats - Anzeiger sowie ia den im § 11 genannten Blättern von der Direktion der Lübeck-Büchener Eisenbahngesellschaft auf ihre Kosten bekannt zu machen.

Gegeben Lübeck, in ter V am 8. Februar 1902

(L. S.) Geile Dr.,

lung des Senats

T. r9 « Cari

moerai y pom ODuntert DeTungit

auf den

Ew 45 u 35

A L 2 D. E A e

Lübdek-Büchener Eifenbabngesells "e A

A usgabe

ButHstade

ahe em “abre 1

Nr Mark

¿[dversh:eibung bat auf Ante in (Sema fe

Genet migungé-

Der Inbaker dieser Sd Höbe von beit der urfunde aufgenco Eisenbabngcsellf deren Ale 1 2mi 1004 ea Duren S L D Pf ema ma Dai

Die Zinsen Zinsscheine zablbar.

Lübeck, den

B H

In DeT ID «rf Ari ,

+24 hs

rchenen

(Treckencr Stempel Die Direkticn - w. a pu en E F der Li bed Büch er Eiscubabngeselschaft Zwei Unterichriften cigendändig oder im Wege mechanii Hen Vervielfzltigang dergeitellt 4 ; tp... * 2 rig! L : UatcriSritt cigenbändig SSulddersHreibung krd D Zinsicheine f die jebn Jahre vem 1. Januar 1902 ader 1911 mit Erncuerungsschein bei

DeT

rf ZinSScwo ! dem LVuadert 2uf den Indader der Lübded dat W'd - ludgade rem Jahr T'tade N: abc Mae DaTCT TICTCS è" Der 22€ vom D + ten Scdualdver*Lreida d. «2

2257 aner

% ers

F, *

s *

Si

s *

L wei l dan

idi Tei

Der Aufrwd cem Jinsicd n erl ‘Sd! mit dem dige Len vier Jubrn vem Séélufe des Jadres 26 u welchem der Ziasanidrat illi2 TEtden L wenn uui des Vniicdein vor dom A laale cicr Ir dex Duettio at Ves S ieat Ttd Orfelgt du Netetzatg, ade! nd m eei Jaden o Gude de inet c E F E

C

-

Hilde

Mute «eda de g dee D: E e Mi ed q

e | Bank eingeladen

L ____ Zahlstellen: Zu Lübeck bei der Gesellschaftskasse. A ura e n Die en Bank. ei der Berliner Handelsgesellschaft der Deutschen Bank S - lob & Comp. ank und dem Bankhause Mecbole: n Frankfurt a. M. bei iliale ver DEUDA Ba bei ber Franffurter Filiale Á Muster C. E Srneuerungsschein für die Zinsscheinreihe Nr. M zu der zu 37 vom R verzinslichen Schuldverschreibung auf den nhaber r - von eere lenbahngesel\chaft usgabe vom Ja i Bugstabe res über Mark

Der Inhaber dieses S heines empfä e sen Rückgabe zu der e S buen dessen die . . Reihe von Zinsscheinen für die zehn Jahre vom 1. Januar 19 .. bis 31. Dezember 19. nebst Erneuerungsschein bei der Gesellschaftskasse zu Ech ern Be der Inhaber der Schuld

tbung der ) i i : Direktion d O A bei der unterzeichneten In diesem Falle, sowie beim Verluste dieset Zinsscheine nebst Er-

Scheines werden die neuen neuerungsschein dem Inhaber der Schuldverschreibung Schuldverschreibung vor-

ausgehändigt, wenn er die 19 22

egt. Lübeck, den (Trockener Stempel.) der Lübeck.Búchener Eiserkahngesel der Lübeck-Büchener Eisenbahngese ; (Zwei Unterschriften eigenhändig ba raa der ____ mechanischen Vervielfältigung hergestellt.) N) rdeutliche Generalversammlung der Viehmarkts-Bank in Hamburg am Mittwoch, den 5, März 1902, Äbends S8è¿ Uhr, im Schlachter-Innungshause in Hamburg. : Tagesordnung : i 1) Vorlage der Gewinn- und Verlust-Ne nung der Bilanz und des Berichts. Denn, Grtheilung. 2) Genehmigung zur Uebertragung von Aktien. 3) Neuwahl für zwei nah den Statuten aus- ,_ sheidende Mitglieder des Aufsichtäraths. ; Die Stimmkarten sind bis zum 4. März a. e., Mittags 12 Uhr, im Bureau der Bauk in Emvfang zu nehmen. :

Hamburg, den 13. Februar 1902.

E Der Vorstand. [9007 Einladung.

Die Aktionäre der Odenkirchener Actien-Bau- gesellschaft werden hiermit zu der am Saméêtag, den S. März d. J., Nachmittags 5 Uhr, inm Burg-Hotel hierselbit stattfindenden UV. ordent- lichen Generalversammlung ergebenst eingeladen

Tagesordnung : 1) Vorlage der Bilanz, Gewinn- und Verlust Konto. Geschäftsbericht. Beschlußfassung üter die Vertheilung tes 5 erinnes. j bi von Revifioren.

j S Der Vorstand.

[91221] y r Würzmühle Act. Gesellschast vormals Gebrüder Abresh in Ueustadt a. Haardt.

Die dritte orden:l General unserer Gesellschaft zt Pes 12. März 1902, 11 Uhr Vormittags, in Etablissement der Gesellschaft statt. S

Tagesorduung :

Entgegennahme des Geschäftsberichts des Vorstands nebiît inn- und Verlufíi- rechnung und Bilanz, sowie des Prüfung N 3 des Bussenideatis, Beschlußfassung über die Bilan über die Bewinnverteilung, t qus,

3) Eatlastung des Vorstands und Aufs j

4) Wabl eines Aufsichtsraths. ) E

Diejenigen Herren Aktionäre, die an der General- versammlung theilzunehmen wünschen baben na § 20 der Statuten ihre Aktien bis 2 Tage vor der Generalversammlung an der Kasse der Sonn E L Bankbäusern

. F. Grohe-Denrich in Neustadt a. Bayerische Bauk in Mün S Nheinische Creditbank in Mannheim

vorzuzeigen oder unter Angabe der Nummern s{riftlih anzumelden, wogegen ibnen eine Stimmfarte aut ans gen Di

eustadt a. ardt, den 12. Februar 1

Der Aufsichtêrath. ps Abresch. Vorsizenter

1)

2)

(91223) Lergshlößhen-Krauerei Wenckmier & Co

R Aktien-Gesellschast, Dortmund.

ie Herren Akticnaärc erden bictturd zur vierten ordentlichen Generalversammlung unierer Sc- ella auf Montag, deu 10. März 1902, Vormittags 10 Uhr, na§ Berlin, Charlotten-

4e - e. 2 - M è traße 59, Sihungösaal der Breblzuer Discouto

Tagcsordnung : Veorlezung der Bilary und Gereinun- und Ver laftrechauag. sowie des SesSiftéterichts für taé abgelaaîcne BeHáttsjiabr Bericbt des Axtiichtaraths GBGeiUukfafsang äder die Entlastung und di Gce=-eoertderlang 4 Aaribtêratdowadien 77 Tdelnodwe an der Semeralveriamn!ung und lid des Stmaccs ie derieiden fand 037 d : Altiemáre dereSt g? welHe ar. 5 Werktage vor der

eraweriammiung E

Alten dei der Vae dex Seieicdatr Trt

Bresiauer Disconto-Bank p edaz Ser 14 ? er cat ee dm V rir

zit ice det Ser Des

m Tes

Septe

Ss ck

daden 2=# weben d gt d der Nerudsdanuk? t e ———= Vocor ps gs allen Haln o R TeTtai «dr trr Pee wil a2 and Ctmás. des 14 Zeder 1902 E Tir Teri de dio Rai ADrorar do der Gera! édder Greuerri Wetter L Le. De qi 2D

NiQare L Ä