1902 / 41 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Herk f Menge

Am Durhsnitis| Am

preis

ür 1 Doppel- - ene

t

S

[Ey S

æ « e U TTSERENUATECRRTTTTUL O‘ M T. E A A

band n

a 0.0 C. Ceres. O

m n T. O6

n O Go

E 5 Insterburg .

S Sanlontatea a D,

Stettin Greifenhagen yriß

Kolberg Krotoschin Bromberg Namslau

Trebniß i. Schl. . Mois tee C E

BVileg. Bunzlau . Goldberg D c Hoyerswerda Leobschüß Neiße . ä Halberstadt . Eilenburg Erfurt Kiel . Goslar Lüneburg . Feva i Ql München . Straubing Regensburg . Meißen : R láuen i. V. idenheim . avensburg . E, Bruchsal . Rostock . Wre Braunschweig Altenburg Arnstadt .

E d Insterburg . s Elbing Beeskow . Luckenwalde . D. G Brandenburg rankfurt a. nflam Stettin. Greifenhagen Pyrig .

Stargard i. Pomm. Ï

Schivelbein . Kolberg . Köslin Schlawe . Stolp i. P.

Lauenburg i. P.

Krotoschin Bromberg Naâämélau

Trebnitz i. Sl. .

Oblau Brieg .

Neusalz a. O. .

Sagan Polkwit . Bunzlau . Goldberg , Zauer . Hoverêwerda Leobshütz e Halberstadt . Eilenburg Erfurt E. Goélar Lüneburg . Fulda s Kleve . Wesel . Neuß Ï München . Straubing Regenésbura . Meißen Pirna . lauen i. V Baußzen Heidenheim . Navenéburg j A Bruchsal . Rostock Waren Altenburg Arnftadt

Bemerkungen. Ein liegender Strich (—) in den

targard i. Pomm. :

Die verlaufte A

Nenge wird auf volle Deprelzentner und ter Verklauséwertb auf volle Mark Sralten für Preise hat die Bedeutung, taß der betrefiende Preis nicht vorgek

Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner : 2 C ELL is n E Hi Í \niedrigster | höchster d. d G erste. 13,20 13,50 13,50 13,50 14,25 14,25 14,C0 14,00 13,00 13,10 12,90 12,90 12,80 13,00 13,50 14,00 12,50 12,50 12,40 12,40 13,80 13,80 13,20 13,50 13,20 13,20 13,60 14,00 15,20 15,20 14,00 14,00 14,30 14,30 13,00 13,35 14,00 14,27 12,40 13,40 16,10 16,90 15,25 15,25 17,00 17,50 14,30 14,30 15,10 16,00 14,00 14,50 16,00 16,00 14,00 14,00 14,77 14,80 14,10 14,60 14,70 15,00 14,80 14,80 16,20 16,40 15,70 15,70 16,20 16,20 17,00 17,00 13,30 13,30 13,80 14,20 15,00 15,00 15,00 15,00 15,00 15,00 afer. 1450 | 14,80 | 1480 | 14,80 14,90 | 14,90 | 15,80 | 15,80 | 16,00 | 16,00 | 1680 | 16,80 | 16,00 | 16.00 | 16,00 | 16,00 | 15,00 15,00 _— | —— 15,50 15,50 _— “1 —- 14,90 15,00 -—- 14,20 14,20 14,60 14,80 15,00 14,00 14,40 14,40 14,00 14,40 15,00 14 00 14,00 14,50 15,00 15,00 15,20 —— 15,20 15,20 30 14,50 14,50 ,00 E T ,20 14,70 14,70 ,00 14,20 14,50 14,90 14,90 14,80 15,00 15,60 15,60 13,40 13 40 15,00 15,00 14.00 14.00 15,10 15,10 15,50 16,00 14,40 14,60 14,00 14,70 16,20 16,40 16,75 16,75 16,50 17,00 15,50 15.50 15,10 16.00 15,00 15.40 16,50 16,50 16,25 16,25 17,50 17,50 15,00 16,00 17,60 19,00 17,73 18.75 | 16,00 16.00 ; 15,50 16,20 | 16,30 16,60 Ï 16,50 16 50 j 15,40 16,00 | 16,00 16,40 | 16,50 17,00 I 17,00 17,60 | 17,50 17,50 j 14,60 15,45 14,60 15,00 16,50 1650 16,60 16,60

636

654

34

24 12 50 40 90

50

341

100

15 47 9

50

245 100 240

10

6

90 21

196 422 1 002 420

19

abgerundet mitgetheilt. Der Dur cwméen ist, ein Punkt (.) in den

13,12

13,75

12,90

12,92

12,00 12,40 11,80 12,98 12,80

13,50

12,90

14,54 14,80

14,40

15,93 16,41

14,80 15/50

14,20 14,71 14,00

13,79 14,50 15,06 14 85 14,30

14,20 13,78 14.80

14,00 15,30 13,40

13,50

14,35

I 5,20 16,00 16,10

15,50 18,03 16,18

15.53

15,74 16,19 16,35 16,73

16,07 1456

16,31

13,38

13,63

12,80 13,00

12,00 12,20 11,80 12,98 12,80

13,50

13,00

15,20 15.25

15,60

15,30 17,91 16/35

15,82

15,73 15,65 16,12 16,56

14,81 14,90

16,16

chuittépreis wird aus den unabgerundeten Zahlen ‘Fs Spalten, taß entsprechender Bericht

Verkehrs-Ansialteu.

Husum, 15. Februar. (W. T. B. yverschleuse und eingestellt.

und „Großer Kurfürst“ v. Adelaide n. n. Australien, 15. Febr. in Colombo a Februar. (W. T. B.) Asien kommend, 14. Febr. Perim Febr. in Saigon angekommen.

Hamburg, 15. Februar. (W. T. B. ie. Dampfer „Graf Waldersee“ 14. „Victoria Luise“ (Westindienfahrt) in Sa v. New York n. Hamburg, Nico u. Venezuela best., Curhaven p „Numidia“, v. St. Thoma Dover pass. „Arcadia“, v. Hamburg n. Phil

Bremen abgeg. ngékommen.

Dampfer „Freiburg“, v „Würzburg“ v. Of

„Barbarossa“, rkttage

v. Boston abgeg.

Montevideo abgeg.

14. Febr. in Nio de „Aragonia“, v. New Vork n. Febr. v. Penang und , London, 15. Februar.

) Dié Damvferfahrten er Insel Sylt sind von beute ab

eStruria“, v. Hamburg. n.

„Zthaka“, v. H _ „Silesia“

La Plata

„Nicomedia“ amburg n. Mittel - 15. Febr. in Kalk Asien, in Manila angek. „Sambia“ nia“ v. Singapore abgegangen. Union-Castle- Linie. in Southampton ange-

uar. (W. T. B.) Holland-Amerika - am“, v. New York n. Notterdam, Freitag

Bremen, 15. Februar. (W. T. Dampfer „Lahn" 14. Febr. v. Neapel stralien, 15. Febr. in Aden, ,

v. Brafilien in Bremerhaven ommend, 15. Febr. v. „Stuttgart“ 15. Febr. Reise v.

„Prinzeß Irene“, v. Ost-Asien, 14. Febr. v.

B.) Norddeutscher Lloyd».

amburg-Amerikg- New Vork und gek. „Pretoria“, „Valencia“, n. Porto „Rhenania“ 15. F amburg, 14 elphia, 14.

der Große“, v Au fowie „Dresden“ . d. La Plata k

eimar“, v. Baltimore, „Borkum“, remen abge Asien fortg n. Hamburg

(W. T. B.)

n Domingo an heute auf Heimreise

14. Febr. Funchal n. B Ne D

ar: n OiE Antwerpen

0. a)

Rotterdam, 15.

t Dampfer „Amsterd in Rotterdam ange

Deffentlicher Anzeiger.

der Gerichtsstell Nr. 8, versteig

Hamburg angek.

ja

. 9290900000, Mo, D,

. Unt ungs-Sachen. J Aufebot

erlust- und Fundf Unfall- und Invaliditäts- 2. . Verkäufe, Verpachtun . Verloosung 2c. von

ustellungen u. dergl. Kommandit-Gese

Erwerbs- und

Niederlassung 2c. 9. Bank-Auswe 10. Verschiedene

llshaften auf Aktien u. Aktien- enofsenschaften.

Q if C DO b

irthschafts- von Rechtsa

ise. Betedttitalinüei!

en, Verdingungen 2c. erthpapieren.

1) Untersuhungs-Sahen.

Verfügung.

In der Untersuhungéssache gegen 1) den Rekruten Kar

L.-Bez. Lörrach,

2) den Rekruten Gu aus d. L.-Bez. Lörra Bern, heimathsber. in N ehemaligen Hunger aus d. L.-Bez. 1876 zu Ezoldshain, Krei

pad

e Jüdenstr. 60, parterre, Zimmer Das Grundstück ist in unter Nr. 18895 als 136 von 8 a 20 qm : elben befindet \ich ein nit linkem Seitenflügel, Q

Aufgebot.

mit diesfeitigem Be Jahres auf Montag, wesene Aufgebotsterm Firma Heinri Hüttenba wird hiermit verlegt auf: Oktober 1902, V chwetßingen,

ert werden. Grundsteuermutterrolle Kartenblatt 15 Parzelle 1811 Größe verzeichnet. Vorderwohnhaus 1 ebäude mit Nüfflü äude sind unter mit einem jährlich und 408 M. Jahre Der Verst nuar 1902 in das Verlin, den 1.

falls die Todes welche Auskunf ollenen zu ertheilen ver orderung, spätestens im Auf Anzeige zu machen. Backnang, den 7. Februar 1909. liches Amtsgericht.

ßger, H.-RN. Sgerihts-Sekretär Fischer. Aufgebot.

reas Dippel zu Neuenbrunsklar Bergmanns

geb. dáselbst Dortmund,

Nr. 3888. Der Januar dieses festgesezt ge

erfolgen wird. en oder Tod der Ver- mögen, ergeht die Auf- gebotstermine dem Gericht

Flä {luß vom d bet Qo

den 14. Juli in (Aufgebot ckch in Worms Moutag, den ormittags 9 den 13. Februar 1902. Großh. Amtsgericht.

r Gerichtsschreiber : agenmann.

Aufgebot.

Julius Kluêmann . und die Erben Gremmels von hier haben da lichen Kaufbriefs vom 1. Ma für die vorgenannten 2c. Klusman1 f das Nr. 84, Blatt 1Y belegene Grundstück Nr. 3757 eingetragen iten Inhaber dieses Ka , ihre Ansprüche April 1902, M zeichneten Amtsge Aufgebotstermin

l Schlatterer aus dem geb. am 24. Januar 1881 zu Míill-

stav Adolf Mörgenthaler geb. am 29. Juni 1879 zu ojenfeld, Oberamt Sulz;

Albert Richard Lörrach, geb. am 17. Juli

4) den Gemeinen d. N. Friedrich Wilhelm Sän- ger aus d. L.-Bez. Lörrach, geb. 1875 zu Haningen, Amt Lörrach ;

9) den Rekruten Friedrih August Henn aus L.-Bez. Lörrach, geb. am 10. Schweiz, heimathsber. in Feuerb

. 909. do

lügel links und 2 Höfe. Die Ge- (r. 39 004 der Gebäudesteuerrolle en Nuzßungswerth von 10670 etrag der Gebäudesteuer einge- eigerungsvermerk ist am 10. Fa- Grundbuch eingetragen.

Tin, Februar 1902.

Königliches Amtsgericht L. Abtheilung 86.

Der Schäfer Frie hat das Aufgebot d Sparkasse des Kreise 300 M. beantragt. aufgefordert, \päteste 12. November 1902, vor dem unterzeichneten G botstermine seine Rechte nde vorzulegen, widrigenf der Urkunde erfolgen wird.

Alfeld, den 7. Februar 1902.

Königliches Amtsgericht.

Gestohlene Effekten.

annt gemaht, daß die nach- 9% Bonds der South

940 bis 1942 2942 4096 bis 4100

38 Stüdck von je nom. £ 200

aus den Geschäftsräumen der & Co., 8, Bishopsgate-Street hlen worden sind. Z genannter Bonds ist t eingestellt worden, ch Jedermann davor gewarnt, en oder zu handeln.

zur Anzeige gebracht, enbahngesellshaft ge- Bonds als

(gez. Ó Veröffentlicht durch Dies verö Q N Der Maurer And _als Pfleger Christian Schäfer a am. 3. April 1845 beantragt, dies

18 Neuenbkunslar, 2, zuleßt wohnhaft in en für todt zu erklären. Dex shollene wird aufgefordert, \ich \pä en 4, November 1902, vor dem unterzei nberaumten Auf [ls die Todeserf alle, welche Auskunft über hollenen zu. ertheilen ve forderung, spätestens im Auf nzeige zu machen. Dortmund, den 31. Januar 1902, Königliches Amtsaericht.

Aufgebot.

am 16. Februar Aufgebot.

drich Hillebreht in Langenholzen r Schuldverschreibung der Kri s Alfeld Litt. J. Nr. 2303 über Der Inhaber der Urkunde wird ns in dem auf Mittwoch, den Vormittags 10 Uhr, eriht anberaumten Auf- anzumelden und die Ur- alls die Kraftloserklärung

in Blanken- des Rentners Friedrich s Aufgebot des gericht- , inhalts dessen t und Gremmels Altewiek an der zu 95a sammt sind, beantragt. _Kaufbriefes“ werden spätestens in dem auf orgens 11 Uhr, vor richte, Zimmer Nr. 7 ne anzumelden und den widrigenfalls derselbe für

zuni 1880 zu Basel, ah, Amt Müllheim,

6) den Nefkruten Andreas Schurr aus Bez. Lörrach, geb. am 21. heimathsber. Gövppingen,

7) den Rekruten L.-Bez. Lörrach, 1 heimathsber. in Eringsen,

8) den Nekruten Ernst Nobert Bader aus d. L.-Bez. Lörrach, geb. am 15. Schweiz, heimathsber. Spaichingen ;

9) den Rekruten Gustav aus d. L.-Bez.

co09 do DO

3300 M. au Friedrichstr Wohnhause

Die unbekan1 aufgefordert

neten Gericht, Zimmer otstermine zu melden, arung erfolgen wird." An Leben oder Tod des Ver- rmögen, ergeht die Auf- gebotstermine dem Gericht

Nr. 33, a

. Juni 1880 zu Neuchütel, in Hattenhofen,

Hermann Heinrih Nölle aus d. 22. Januar 1878 zu Zürich, Kreis Iserlohn :

dem unter bestimmten

bo O IO

l vorzulegen, kraftlos erklärt werden

Braunschweig, den 2. Oktober 1901. Herzogliches Amtsgericht.

März 1879 zu- Basel, Frittlingen,

Friedrich Bachmann rrah, geb. am 16. November 1880 , Schweiz, heimathsber. in Mappach, Amt

10) den Nefruten Daniel Almy aus d. geb. am 11. Mai 1880 zu Markirch, Ober-

11) den Rekruten FJobann aus d. L.-Bez. Colmar zu Kaysersberg, Ober-El

12) den Rekruten Franz aus d. L.- Bez. Co zu Bergheim,

Auf den Antra Raab von Aidhausen und b. Reus von Lendershausen, das A Zwecke der Todeserklärung geg

zu a, Peter Michael Raab Aidhausen, geb. am 1867 nah Amerika aus

zu h. Josef Reus, hausen, geb. am 5. nah Amerika au

Iohann Georg es Kaufmanns Moses ufgebotsverfahren zum

- led. Bâäergehilfen 29. Januar 1843, im Jahre gewandert und seitdem ver-

Es wird hiermit bek stehend verzeichneten 6 North Alabama Railroad

Nr. 988 bis 999 1594 1505 1899 1 2907 2922 bis 2933 2935 bis

Aufgebot.

J r Gottfried Link als geseßliher Vertreter des am 14. D ebendaselbst gebore gebot des vom gestellten Hypothekenbri in dem Grundbuchheft Mann, Wittwe des Johannes Link, in Nr. 3 für die Darlehnsfo getragene Hypothek beant Urkunde wird auf 14, April 19 dem unterzeichnet

bo

Der Weingärtne

von Marbach, ezember 1870 nen Gottlob Link, hat das Auf- chamt Marbach aus- efs über die am 11. Dezember uise, geborenen Abtheilung 11[ rderung von 168 M ein- y _ Der Inhaber der gefordert, spätestens in dem auf den 02, Vormittags 9 Uhr, vor aumten Aufgebots- - und die Urkunde falls die Kraftloserklärung der

K. Grundbu

Do Do

Kaufmanns\ohn von Lenders- August 1853, im Jahre 1868 8gewandert, seit 20 Jahren ver-

einzuleiten, wird Aufgebotstermin Donnerstag, 18. September diesgeritl. Sitzungssaal, und Verschollénen,

im November 1883 Herren Baring L in London within, gesto Zahlung der Kupons bei den Agenten der Gesellscha und es wird hierdur diese Bonds zu kauf Es wird ferner einer mit der Eis Vereinbarung die genannten betrachtet werden, eise öffentli bekannt gemacht |

Baptist Rutschmann

Nr. 15 der L geb. am 4. September 1879

do

Ludwig Gilgenkranz

lmar, geb. am 28. November 1881

Ober-Elsaß;

13) den Rekruten Adolf Redelsperger aus d. 5 am 12. Juni 1879 zu Mar-

bestimmt auf

Do DO

9 Uhr, im Aufforderung Aufgebotstermin zu erklärung erfolgen w kunft über Leben od theilen vermögen, sp Gericht An

nen, sich spätestens im melden, widrigenfalls die Todes- ird, sowie an alle, er Tod der Verscho âtestens im Aufg

ebruar 1902. Kgl. Amtsgericht Hofheim. (gez.) Höhn. t E gemss $ 948 N.-Z.-

en Gerichte anber termine seine Nehte anzumelden vorzulegen, widrigen Urkunde erfolgen wir

Marbach, den 10. Februar 1902.

Hilfsrichter Kirhgang. tliht dur stv. Gerichtsschreiber: D

L.-Bez. Colmar, geb. kirh, Ober. Elsaß ;

14) den Rekruten Julian Loh aus Colmar, geb. am 21. Dezember 187 Rumbach, Ober-Elsaß,

wegen Fahnenflucht, werden auf Grund der 88 69 ff. fgesepbuchs sowie der $8 356, Strafgerihtsordnung die Beschul- ür fabnenflüchtig erklärt. Colmar, den 7. Februar 1902.

Gericht der 39. Division. Der Gerichtsherr : Litmann.

Do Do

welche Aus- llenen zu er- otôtermin deur

amortisiert daß dies in üblicher worden ist.

Auskunft in dieser Angelegenbeit ertbeilen Rechtsanwälte 11, Queen Victoria-Street, London, EC. Aufgebot.

Die von der Deutschen Lebensversich

9 zu Deutsch-

N, bo O

"i

——

d

des Militär - Stra 360 der Militär- digten hierdurch f

ullens and Bosanguet, |

Vorstehendes Aufgebo P.-O. öffentlich bekannt Hofheim, den 13. Februar 1902. Gerichtsschreiberei des K

htéanwalt Reers zu Wattenscheid, namens der Stadtgemeinde Wattenscheid, v Bürgermeister,

Ausschlusses der Nummer 50 u 927 B. G..B.

ilbelm Flüman von Wattenscheid

erungs-Gesell- am 18. April 1889 auf das Leben des Zimmermannes Theodor Reinauer in Meßkirch ausgestellte, auf Jnhaber lautende Police Nr. 9d 457 ist verloren gegangen. Auf Antrag des Verßcherten ergeht bierdur an Inhaber ter f | forderung, seine Ansprüche auf dieselbe spätestens in den 20, November bei dem unterzeichneten auch die Urkunde vorzulegen, de für fraftlos erflärt werden |

ertreten durch den bat das Aufgebot zum Zweck des Eigenthümer der &rundstüXe Flur 17 Flur 15 Nummer 186/1 gemäß beantragt. Die Eheleute Jürgen n und Gertrud, geb. Beckmann, | werden aufgefordert, den 13, Mai 1902, vor dem unterzeihneten Gericht anbe- raumten Aufgebotstermin ihre Rechte widrigenfalls ibre Wattenscheid,

Königliches

Aufgebot. Der Handelêmann Karl Os | hainichen hat beantragt, ( ienstmagd Amalie Klöpper zu Detmold | Suent E Kluge, am 15. bat das Aufgebot des Einlagebuches der Landes- | Wluge In N Grmil sparkasse zu Detmold Nr. 12674 vom 1. November | 7Uuge und der Em í L 1 Rekruten | 1897 über eine Einlage von 276 M 64 4 ungssache gegen den Rekruten | 2) der Ziegelmeistcr Friy Brand in Detmold das ifgebot des Einlagescheines derselben Kasse Nr. 3685 vom 1. April 1892 über 70 „4,

3) die Ebefrau E gerihtêordnung der Beschuldigte | in Nerkewiy das A bierdurch für fahnenflühtig erflärt und sein im Deutschen Reiche befindliches

tat

Colmar, den 7. Februar 1902.

Gericht der 39. Division. Der Gerichtöberr

Litimann.

O O O O O O O O O O

—_— ——

gl. Bayer. Amtsgerichts. Aufgebot.

[mine Guckes, geb. Kubn, in hat beantragt, den verschollenen zuleßt wobnbaft in D Der bezeichnete

Kriegsgerichtsratb.

Veschlaguahme-Verfügung. In der Untersuhungssache gegen den anz Karl Jehle aus dem L.-Bez. Lörrach, geb. am 23. Februar 1879 zu Binzgen, Amt Säingen, wegen Fahnenflucht wird auf Grund ter des Militär-Straf der Militär-S bierdurch für

] Vie Ebefrau Wilbe Biebrich a. Nbein August Gutes, todt zu erklären. aufgefordert, sich spätestens in dem au 1902, Vormitta zeibneten Gericht a melden, widrigenfalls die Todes An alle, welche Auskunft über des Verschollenen zu ertbeilen verm Aufforderung,

iht Anzeige

too O O

unbekannten

e. gg g

Urkunde die spätestens in

Vormittags 8&8 69 ff. | dem

f ! | jeseßbuchs, sowie der $8 356, 360 | 1902, Vorm. 10 Uhr, syerichtse Reschaldigte | Gerichte anzumelden, im | widrigenfalls die Urkun lag | wird. D V Lübeek, den 5. Februar 1902. Das Amtsgericht. Abth. \

Aufgebote.

Verscbollene wird f den 8, Oktober 10 Uhr, vor dem unter- ebotstermine zu ärung erfolgen Leben oder Tod ¿ ögen, ergeht die spätestens im Aufgebotstermin dem

Idstein, den 10. Februar 1902. Königliches Amtsgericht.

Donneréêtag,

2 g

Lo O

; anzumelden, Autschließung erfolgen wird.

ebruar 1902. mtsôgeriht.

krafgerichtsordnung der B fabnenflüchtig erklärt und

nberaumten A Veutschen Reiche befindlihes Vermögen mit Bes

t

Colmar, den 7.

Februar 1902 Gericht der 39. Division Der Gerichtsberr : Litzmann.

far Otto in Grün- | den verschollenen S | März 1846 in | Sattlermeister Karl Gottfried | ie Pauline Kluge, geb. Schön-

ren und zulegt wohnhaft gewesen in Grün- | Der bezeichnete Ver- | sih spätestens in dem |

Kriegögerichtsrath. nahme-Verfügung. In der Untersu Jakob Holzhauser 17. August 1881 wegen Fabnenfluy des Militär-Straf

es Im Wege des Ausgebottverfahrens werden auf Antrag der Eheleute Grundbesizer Paul

und Amalie, geb. Berczio, in Alt-C 1902, Vorm. 10 Uhr, |

Gericht anberaumten Auf- | widrigenfalls die Todes- | n alle, die Auéfunft über | od des Verschollenen zu ertheilen ver- | & orderung, spätestens im Auf- i Anzeige zu machen. liches Amtsgericht Augustusburg , den ruar 1902.

: für t zu erflären. auf den 20. Ott vor deim unterzeichneten gebotstermin zu melden, erklärung erfolgen wird. A Leben oder T rgeht die Auff gebotkêtermin dem Geri

Wilczewski j wmochen, vertreten durh Justizrath Bilda in Lyck, die Geschwister |

Verczio, gcb. am 21. August 1842 in

t wird auf Grund der $8 69 ff. l gesebuchs sowie der $8 356, 360 ilitär-Straf

D, 2a t too

lisabeth Auel, geb. Schormann, usgebót des Einlagescheines ders 2419 vom 6. März 1886 über 75 M 4) die Wittwe Freitag Nr. 106 in Au | Aufgebot des Einlagebr

| über 138 M 61

selben Kasse Nr. 2) Ludwig Verczio, geb. am 10. Juli 1844 in

3) Carl Berczio, geb. am 22. Oktober 1849 in

Kinder des Lehrers Marlise, geb. Choieckti, je aufgefordert, sih zu den Aft zeihneten Amtsgericht spätestens im Freitag, den 3, Oktober 1 12 Uhr, Zimmer 115, zu meldén, widr Todeserklärung erfolgen wird. Alle, wel, über Leben oder Tod der genannten Gei zu ertheilen vermögen, werden aufgefordert, 1/02 oder mündlih im vor- genannten Aufgebotstermin am 3. Oktober 1902 unterzeichneten Amtsgericht Anzeige zu machen.

Lyck, den 4. Januar 1902

Königliches Amtsgericht. Abth. 3.

Vermögen mit Beschlag guístdorf das

s derselben Kasse Nr. 9144

po to je to

« I.

Johann Berczio und der unbekannten Aufenthalts, en 3F. 1/02 beim unter-

Aufgebotêtcrmine 902 Mittags

Inhaber der Urkunden wird aufgefordert, âtestens in dem auf Mittwoch 902, Vormittags 10 Uhx, neten Gerichte anberaumten Aufgebotstermine ine Rechte anzumelden und die Urkunden vor- drigenfalls die Kraftloserklärun

Kriegögerichtsörath.

Bekanntmachung. Beschluß der erihts vom 9. Okto 45, 2. Beilage, des ber 1901 verö

den 23. April

Aufgebot. dor dem untete

Der Kaufmann Moriy Bloch in Berlin trelen durh den Rechtsanwalt Valentin in bea , den verschollenen, am 11. Juni 1847

, geborenen Kaufmann wohnhaft in Berlin, für todt zeichnete Verschollene wird auf- spätestens in dem auf den 4. Oktober itiags 11 Uhr, dor dem untier-

iht, Klosterstraße 77/78, 111 Treppen, Aufgebotstermine

go ta o

Strafkammer hiesigen

-

zulegen, wi

unden erfolgen wird

Detmold, ten 7. Oktober 1901 Fürstliches Amtsgericht. 11

Der Besizer David Grama durh den

î

Deutschen Reichs-Anzeigers fffentlichte Vermögens- | Peter Eyermann, geb

ift wieder aufgeboben

E Eu: e A

ichl2gnabme g 2%. April 1891 in wotden,

en Mvaibung,

V1 l E rine f gefordert,

yfi von Elbings-Kolonie, | eichneten Rechtsantralt Mehblauken, hat das Aufgebot iwcter gegangener Wechsel über 75 M und 78.75 September und L.

unter dem Ds

Balzer in Alt und mil cinem

t t

Akten Z3F.

T

den 12. Februar 1902. r Erste Staatsanwalt

anberaumien widtigenfalls die Toteserklärun lle, welchc Auskunft über

ollenen zu ertheilen vermögen, ergebt spätesiens im Aufgebotstermine

nzeige zu in, den 10 ebruar 1902 iche Amtsgericht idt 1. Abtheilung 84

| Der Privatier Heinrich Horn in Murrhärdt hat Sollene Pauline M

1837, zuleyt wohn E ju etflären

derloren | melden,

n A, fállig i Eo Î 1901, beide aus |

lt Heidlauken, den | die Aufforderung, Länge auf August | d A

em angenommen

des Augost Lange

Auf Antrag der verwittweten

Pfarrer Adel- . Bartens Blankenburg E an E Brüder

ebote, Verlust u. ZU

beid ella l. L

stellungen u. dergl.

arm pan ament Die

olter, geb. baft in Murr- Ver

in dem 00D, Bor Lu

RIEZERS

dert, Z

|| fre Labeterfirung erehgen wb