1902 / 44 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

«Zimmer 33, auf den 15. April 1902, Vor- mittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu be- Fellen. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

- Berlin, den 14. Februar 1902. Voigt, Gerichtsschreiber des Königlichen Vandgerichts 11, Zivilkammer 2. 192980] Oeffentliche Zustellung. i

Der Pferdehändler Franz Feuer zu Nixdorf, Ziethenstraße 43, Prozeßbevollmächtigter: Rechts- anwalt Fraenkel zu Berlin C., Niederwallstraße 24, flagt im Wechselprozeß gegen den Otto Schumacher genannt Schumanu, frühèr zu Halensee, Friedrihs- ruherstraße 2, wohnhaft, jeßt unbekannien Aufenthalts, unter der Behauptung, daß der Beklagte dem Kläger als Acceptant die Wechselsumme von zu]ammen 700 M aus sieben Wechseln vom 9. Februar 1901, zahlbar gewesen am 1. März, 1. April, 1. Mai, 1. Juni, 1. Juli, 1. August und 1. September 1901, schulde, mit dem Antrage, den Beklagten zur Zahlung ‘von 700 4. nebst 69/6 Zinsen seit dem Tage der Klagezustellung zu verurtheilen. Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des “Rechtsstreits vor die Zweite Zivilkammer des König- sichen Landgerichts 11 zu Berlin SW. 46, Hallesches Ufer 29/31, 1 Treppe, Zimmer 33, auf den 15. April 1902, Vormittags 10 Uhr, mit der Auf- forderung, nen bei dem gedachten Gerichte zu- gelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Berlin, den 14. Februar 1902. Voigt, Gerichtsschreiber

2. Zivilkammer.

[93108] Oeffentliche Zustellung.

Der Kaufmann Karl Taeger zu Berlin, Strals sunderstraße 25, Prozeßbevollmächtigter: Rechts- anwalt Plathner zu Berlin, Friedrichstraße 85, Üagt gegen den Butterhändler Joseph Krocmer, früher in Berlin, Kurfürstenstraße 145, jetzt unbekannten Aufenthalts, wegen fäuflih gelieferter Gier, mit dem Antrage auf kostenpflihtige Verurtheilung des Beklagten zur Zahlung von 86,15 #4 an Kläger nebst 5 9/9 Zinsen seit 1. November 1901, ferner den Beklagten zu verurtheilen, darin zu willi daß die vom Kläger in der Arrestsache gleichen Rubrums vom 29 Oktober 1901 bei ‘der Kase der Königlichen Mtinisterial- Militär- und B s zum Kassenzeihen VI. T. n 100 M nebst den aufgelaufenen fitalz an Kläger zurü>gezablt werden und daf

Im At

gn,

a1 14/444 4244 4/1

L

ß das Urtheil für vor- läufig vollstre>bar erklärt werde, und ladet den Be- klagten zur mündlihen Verhandlung des Rechts- streits vor das Königliche Amtsgericht T zu Berlin, Jüdenstraße 59, 111, Zimmer 151, auf den 16, April 1902, Vormittags 9} Uhr. Zum Zweke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Berlin, den 12. Februar 1902.

Stambtke, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 56.

[92994] Oeffentliche Zustellung.

Der Scneidermeister und Kaufmann August Alscher zu Berlin, Sebasiianstr. 80, Kläger, ver- treten dur< den Rechtsanwalt Justizrath Modler ¿u Berlin, Friedrichstr. 173, klagt gegen deu Frei-

Kurt von Wangenheim, früber zu Berlin, unbekannten Aufenthalts, Beklagten, wegen der Dezember 1899 verkauften und überlieferten tüde, mit dem Antrage: den Beklagten lung von 100 M nebst 59/% Zinsen seit dem 1899 zu verurtheilen und das Urtheil ollstre>dbar zu erflären. Der Kläger lagten zur mündlihen Verbandlung streits vor das Königliche Amtsgericht 1 zu denstrafe 59 111 Treppen, Zimmer 163, . April 1902, Vormittags 10 Uhr. è der öffentlichen Zustellung wird dieser lage befannt gemacht. . den 17. Februar 1902. Ziebm, Gerichtsschreiber nialichen Amtsügerichts 1. Abth. 71.

Oeffentliche Zustellung. Der Stellmachermeister Julius Haase zu Ni>ern, vertreten dur< die Rechtsanwälte Brü>ner u. Hients< in Dresden, klagt gegen den Baugewerken früber in Blasewitz, zuleßt in jet unbekannten Aufenthalts, und iner Hvypotbekenforderung von 3000 M

Zinsen, tie sich auf dem gemeinschaftlichcn

úde der Beklagten Bl. 333 des Grundbuchs in der 3. Abth. eingetr. befindet, mit Í die Beklaaten als Gesammtschuldner vilicbtia zu verurtheilen, an den Kläger 3000 „M ; Zinsen vom 1. Oktober 1900 ab, und zwar bei Vermeidung der Zwangtversteigerung und Zwangs- verwaltuna des Grundstuú>s Blatt 333 des Grund- bus für Briconit, zu zablen, und das Urtheil gegen Sicherheitsleistung für vorläufig vollstre>bar zu er- icen. und ladet den Beklagten Filsner zur münd- uben Verbandlung des Rechtsstreits vor die 9. Ziril- fammer des Königlichen Landgerichts zu Dresden auf »en 17. April 1902, Vormittags 9 Uhr, mit ver Aufttorteruna, cinen bei dem gedachten Gerichte zu- aclafienen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der ¡Seratliéen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bef z00t grmadt

TDecéden, 1m 14. Februar 1902 Ter Geri Hreiber des Königlichen Landgerichts en | Ceffentliche Zustellung.

T ¿ Rothschild & Co. zu Frankfurt a. M Beiliglteazitiate 15, Prozecsibevollmächtigter Rechts- wait De. Presier bier, flagt gegen die Wittwe G Satt, elne befannten Wohn- und Aufenthalts- cet. teuer in Duseleorf wohnend, unter der Bee haurtuna, das Beklagte den cingeklagten Betrag für Warn! 1a dem Jahre 1901 verschulde, mit dom Aateage: Könialiches Amtéêgeriht wolle die Beklagte lolten!ällig dur<h vorläufig vollstre>bares Berkel wur Zahlung von 168 M 10 A nebst 4%, Minen seit dem Klagezustellungstage verut- theilen, wolle auh der Beklagten die Kosten des Acereitvertahrens zur Last legen. Der Kläger ladet die Beklagte zur mündlichen Verhandlung des

sfireits vor das Königlibe Amtsgericht in TDúfieltor! auf den 1. Mai 1902, Vormittags ® her, Zimmer 9 im Juslizgebäude am Königs play. Jum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wirt er T

FPGAAI

Af P

Audwma der Klage bekannt gemacht Aleldorf, den 14. Februar 1902

Be>er, Gerichtsichreiber des Königlichen Amtsgerichts

| Kal. Bange! ü

[92989] Oeffentliche Zustellung.

Die im Konkurs befindliche Handelsfirma Ge- werksgemeinschaft inechanische Stoffshuhmacherei Schlatterer u. Hüfner in Schorndorf, vertreten durch den Konkursverwalter Gerichtsnotar Ammon daselbst, PtojePbevonma N eT: Rechtsanwalt Dr. Heß dahier, sagt gegen den Karl Schlatterer, Shuhhandlung in Schorndorf, mit unbekanntem Aufenthalt abwesend, auf Grund Kaufs und Abrehnung, mit dem Antrage- dur gegen Sicherheit für vorläufig vollstre>bar zu erklärendes Urtheil zu erkennen: Beklagter sei kosten- fällig schuldig, der Klägerin 2654 M. 16 -Z nebst 5 9/9 Prozeßzinsen zu bezahlen. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die Zivilkammer des Königlichen Landgerichts in Ellwangen auf Freitag, den 2. Mai 1902, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gericht zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>ke ver öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Ellwangen, den 18. Februar 1902.

Kanzleirath Schiefer, | Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[92986] Landgericht Hamburg. Oeffentliche Zustellung.

Der Rechtsanwalt Dr. H. Kruse zu Hamburg klagt

egen den Otto Heinrih Wentzel, au<h Otto Fnrique Wenzel, unbekannten Aufenthalts, aus einer Forderung für Anwaltshonorar und Auslagen mit dem Antrage auf Verurtheilung des Beklagten zur Zablung von M 2693,20 nebst 49/0 Zinsen seit dem Klagetage, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die IV. Zivil- fammer des Landgerichts zu Hamburg, altes Nath- haus, Admiralitätstr. 56, auf den 15. Mai 1902, Vormittags 93 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Hamburg, 18. Februar 1902.

Heinr. Hasfe, Gerichtsschreiber des Landgerichts. [91819] Oeffentliche Zustellung.

Der Restaurateur Karl Wächter in Leipzig, ver- treten dur Rechtsanwalt Paul Große in Leipzig als Prozeßbevollmächtigten, klagt gegen den privati- ßerenden Restaurateur Hugo Beyer, fr. in Leipzig, jeßt unbekannten Aufenthalts, aus Darlehn, mit dem Antrage, den Beklagten kostenpflichtig zu verurtheilen, an den Kläger

1) 60 M nebst 49/9 Iahreszinsen davon seit dem 1. November 1900,

2) 8 M 60 „F gerihtli<he und außergerichtliche Kosten des vorauêgegangenen Arrestverfahrens zu bezahlen und das Urtheil für vorläufig vollstre>bar zu erflären, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu Leipzig, Zimmer 106, auf den 5, April 1902, Vormittags 9} Uhr. Zum Zwe>ke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Der Gerichts\hreiber beim Königlichen Amtsgericht Leipzig, am 12 Februar 1902. [92997] Oeffentliche Zustellung.

Der Sägewerksbesißzer Carl Heyer in Gera o. Elgersburg, vertreten dur Rechtsanwalt Schenk in Ilmenau, klagt gegen Restaurateur Fr. Abend- roth in Elgersburg, jeßt unbekannten Aufenthalts, aus Waarenlieferung, mit dem Antrage auf kosten- pflihtige Verurtheilung des Beklagten zur Zahlung von 141,85 M mit 49/9 Zinsen seit 19. Juni 1899, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits auf den 9. April 1902, Vor- mittags 10 Uhr, vor das Herzogliche Amtêgericht Liebenstein. Zum Zwe>e der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Liebenstein, den 18. Februar 1902.

Steuber, Gerichts\{reiber Herzogl. S. Amtsgerichts. [92984] Oeffentliche Zustellung.

Die Ebefrau des Lehrers W. Beer, Friederike, geb. Meyer, in Harburg, Prozeßbevollmächtigter : MNechtsanwalt Fressel in Lünebura, klagt gegen den Schuhmachermeister Hermann Meyer, früher in Lüneburg, jeßt unbekannten Aufenthalts, auf Grund einer Schulde und Pfandverschreibung vom 30. April 1901 mit dem Antrage, den Beklagten zu Peciatilin:

1) sofort 190 1. Januar 1902,

2) am 1. April 1902 ferner 200 M Zinsen seit dem 1. Januar 1902 zu zahlen

und die Kosten des Nechtsöstreits zu tragen, auch das Urtbeil für gegen Sicherheitsleistung vorläufig vollstre>bar zu erklären. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- streits vor die Erste Zivilkammer des Königlichen Landgerichts zu Lüneburg auf den 29. April 1902, Vormittags 9'/; Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Lüneburg, den 15. Februar 1902.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. [92985] Oeffentliche Zustellung.

Der Lederhändler J. H. Warne>ec in Lüneburg, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Frefsel în Llineburg, klagt gegen den Shubhmachermeister Her- mann Meyer, früher in Lüneburg, jetzt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, tai der Bé- klagte ihm für käuflih gelieferte Waaren aus den Fahren 1901 und 1902 912 M 75 A \{ulde, mit dem Antrage, den Beklagten zu verurtheilen, dem Kläger 912 M 75 A mit 49%, Zinsen seit dem 1. Februar 1902 zu zahlen und die Koften des Rechtéstreits zu tragen, au< das Urtheil füc en Sicherheitsleistung vorläufig vollstre>bar ju erklären. Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die Erste Zivil- fammer des Königlichen Landgerichts zu Lüneburg auf den 29, April 1902, Vormittags 91 Uhx, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gericbte iugaelafsenen Anwalt zu bestellen Zum Zrwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Ausg der Klage bel’annt gemacht.

Lüneburg, den 15. Februar 1902 Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgeriéhts

[92995

Á mit

49% Zinsen seit dem

mit 49/9

München L. Abtheilung A. x Zivilsachen.

.

In Sachen Atolf Fleischmann, Kürschner und

Pelywaarenbändler dahier, Theatinerstraße 1, Klägers, | trägt füc Jag. 76

dur< Nechtzanwalt Julius Rosenbusch in München vertreten, gegen Kunigunde Neesen, Fabrilbesiyers-

ittwe, früher hier, Wilhelmstraße 3 Ill, nun unbe- Aactliten l ufenthalts, Beklagte, wegen Forderung, wird letztere nah erfolgter Bewilligung der öffents- lichen Zustellung der Klage in die öffentliche Sißzung des obenbezeihneten Prozeßgerichts auf Montag, den 7. April 1902, Vormittags 9 Uhr, ZFustizpalast, Erdgeschoß, Zimmer Nr. 53, geladen. Flagetheil wird beantragen, Kgl. Amtsgericht wolle nnen: V i : E Beklagte ist schuldig, an Klagetheil zweihundert- se<sundvierzig Mark Hauptsache nebst 49/9 Zinsen hieraus seit 1. Januar 1901 zu zahlen. : T1. Dieselbe hat die Streitskosten zu tragen bezw. zu erstatten. 111. Das erklärt. München, den 17. Februar 1902. Der K. Sekretär: Dr. Donle.

[93110] Oeffentliche Zustellung. ;

Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung Wiener & Co., in Berlin, Leipzigerstraße 126, vertreten durch ihre Geschäftsführer Nobert Wiener und Albert Hirsch ebenda, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Holz in Berlin, Mauerstraße 68, fsagt gegen die verwittwete Baumeister Schmidt, Elise, geborene Wilhelm, früher in Hirshgarten, Ahorn-Weg 2, jeßt unbekannten Aufenthalts, auf Grund und unter den Behauptungen, daß die Beklagte der Klägerin nad) der Schuldverschreibung vom 21. Februar 1898 an Provision für Vermittelungsgeschäfte den Betrag von 2000 #6, zahlbar am 1. Oktober 1898 schulde und diese Schuld auf dem Grundstü>ke Nirdorf, Band 75 Blatt Nr. 2254 Abtheilung TI1. Nr. 2 hypothekaris< eingetragen fei, dessen eingetragene Miteigenthümerin die Beklagte sei, und daß Be? flagte in den Akten gleichenNubrums 1a C. 146/99 bereits zur Zahlung eines Theilbetrages von 100 A4. re<htskräftig verurtheilt sei, mit dem Antrage, die Beklagte kostenpflichtig zu verurtheilen, als weiteren Theilbetrag an die Klägerin 300 4. nebst 5 %/o Zinsen seit dem 1. Oktober 1898 zu zahlen zur Ver- meidung der Zwangsvollstre>ung in ihren ideellen Antheil an dem zu Nixdorf belegenen, im Grund- buche von Rixdorf Band 75 Blatt Nr. 22954 ein- getragenen Grundstücke und in ihr sonstiges Ver- mögen und das Urtheil für vorläufig vollstre>bar ‘zu erklären. Die Klägerin ladet die Beklagte zur münd- lihen Verhandlung des Rechtsstreits vor das König- liche Amtsgericht zu Nixdorf, Berlinerstr. 65/69, auf den 29. April 1902, Vormittags 10 Uhr, Zimmer 291. Zum Zwe>e' der öffentlihen Zu- stellung wird dieser Auszug der Klage bekannt ge- macht.

Rixdorf, den 17. Februar 1902.

(Ti S Beuster, Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts. [92992] Oeffentliche Zustellung.

Die Firma C. Billep Nachf., alleiniger Inhaber Kaufmann A. Bandoly zu Potsdam, Kirchstraße 12, Prozeßbevollmächtigter Justizrath und Rechtsanwalt Schlichting in Potsdam, klagt gegen. den Sattler" meister Ernst Krause, früher in Glindow, jeßt un- bekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß der Beklagte ihr für gelieferte Waaren 195 H ver- schulde, mit dem Antrage auf kostenpflichtige Ver- urtbeilung des Beklagten zur Zahlung von 195 nebst 49/9 Zinsen seit 1. August 1900 und das Urtheil für vorläufig vollstre>bar zu erklären, ihm au< die Kosten des Arrestverfahrens aufzuerlegen und ibn ferner zu verurtheilen, darin zu willigen, daß der bei der Königlichen Regierung hinterlegte Betrag mit aufgelaufenen Zinsen an die Klägerin in Anrechnung auf die Klagesumme ausgezahit werde, das Urtbeil auch dieserhalb für vorläufig voll \tre>bar zu erklären. Die Klägerin ladet den Be klagten zur mündlihen Verhandlung des Rechts streits vor das Königliche Amtsgeriht in Werder auf den 15. Mai 1902, Vormittags 10} Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser uszug der Klage bekannt gemacht.

Werder, den 17. Februar 1902.

(Unterschrift), Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. [92976] Oeffentliche Zustellung.

Die Ebefrau Bertha Stiebabl, geb. Kremser, zu Frankfurt a. O., Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Scholz zu Wiesbaden, klagt gegen den Leutnant a. D. Waldemar von Hahn, früher zu Wiesbaden, Taunusstraße 43, jeßt unbekannten Aufenthalts, au? Grund einer Schenkung von Werthpapieren îim Jahre 1884, mit dem Antrage: den Beklagten kosten vflichtig zu verurtheilen, an die Klägerin oder deren zum Geldempfang ermächtigten Mechtsanwalt Dr. Scholz 600 M nebst 49/9 Zinsen seit 1. Oktober 1885 zu zablen, und das Urtheil gegen Sicherheits- leistung für vorläufig vollstre>bar zu erklären. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Ver bandlung des Rechtsstreits vor die Zweite Zivilkammer des Königlichen Landgerichts zu Wiesbaden auf den 5. Mai 1902, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zu- gelassenen Anwalt zu bestellen Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Wiesbaden, den 17. Februar 1902 Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

E L T E D! a E M T4

3) Unfall- und Juvaliditäts- 2c.

Versicherung.

Keine.

4) Verkäufe, Verpachtungen, „44, Verdingungen 2c.

Die Oberförsterei Glambe> bei Alt- Klnkendork verkauft am 7. März 1902, Vorm. 10 Uhr, in Eberswalde im Deutschen Dause aus dem Schuybez. Schmargendorf, Jag. 76 109 StZ Kiefern mit 195 lm, Schutzbez. Peblenbruh Kiefern mit 1440 sm, Schubbez. Schmelze, Kiefern mit 175 lm. Die Eatfernung der

Urtheil wird für vorläufig vollstre>bar

Jag. 29 6. =

1107 St> Std>

Jag. 159 a. 2:,9

Z&läge von der Ablage am

Werbellin-See (dez. der nächsien Bahnstation) be- 18 (6) km; Jag. We. = 6

(3) kro; Jag. 1594 16 (13) km

i

[93079] Verkauf alter Güterwagen, Untergestelle, Gleiswaageu, einer alten Näh- maschine und einer Wasserpunpe.

Die Verdingungêunterlagen können in unserem Rechnungsbureau, B 5 des Verwaltungs gebäudes 11, eingesehen oder von demselben gegen vostfreie Einsendung von 30 &Z in Baar (nit in Briefmarken) bezogen werden.

Versiegelte, mit der Aufschrift „Angebot auf Ankauf von alten Güterwagen u. |. w.“ ver. sehene Gebote sind bis zum 3. März 1902, Vormittags A0 Uhr, portofrei an uns einzusenden.

Ende der Zuscblagsfrist 15. März 1902.

St. Johaun-Saarbrücken, den 16. Februar 1902,

Königliche Eisenbahn-Direktion. [93080] i

Ausschreibung der Lieferung von 14345 Stück Pinsel für die Direktionsbezirke Cöln, Elberfeld, Essen, Frankfurt a. M., Mainz, St. Johann-Saar- brüc>ten. Die Berbingunga m erzgen können bei unserer Hausverwaltung, Domhof 28 hierselbst (Zimmer 27, Erdgeschoß), eingesehen oder von ihr gegen O und bestellgeldfreie Einsendung von 50 4 in Baar (nicht in Briefmarken) bezogen werden.

Angebote sind, versiegelt und mit der Aufschrift „Angebot auf Lieferung von Pinseln“ verschen, bis zum 6. März 1902, Vormittags 10} Uhr, dem Zeitpunkte der Eröffnung, porto- und bestell geldfrei an uns einzureichen. Ende der Zuschlagsfrist am 20. März 1902, Nachmittags 6 Uhr.

Cöln, den 13. Februar 1902. Königliche Eiseubahn-Direktionu.

5) Verloosung 2. von Werth- papieren.

Die Belennimacneaen über den Verlust von Werth papieren befinden jih aus\{ließli< in Unterabtheilung 2,

[61790 : Anleihescheine der Stadt Kreuznach.

Bei der am 28. September cr. von der städtischen Schuldentilgungskommission vorgenommenen Aus- loosung derjenigen Kreuznacher Auleihescheine, welche nah Borschrift des Allerhöchsten ErlefO vom 1. Mai 1888 am 1. April 1902 zur Tilgung gelangen, find folgende Nummern gezogen worden:

Buchstabe A. über 1000 4 Nr. 393 380 328 167 390 204 91 307 318 141.

Buchstabe W. über 500 4 Nr. 1222 985 585 917 1486 1339 1177 1005 1313 1451 1108 640 879 796 970 739 886 1269 792 994 624.

Die Inhaber dieser Anleihescheine werden ersucht, dieselben am 1. April 1902 bei der hiesigen Stadtkasse zum Nü>kempfang der Darlehnssumme vorzulegen. Die Auszahlung des Nennwerthes erfolgt an diesem Tage an die Vorzeiger der Anleihescheine gegen Auslieferung derselben nebst den für die fernere Zeit beigegebenen Zinsscheinen und der Anweisung zur Empfangnahme der 3. Reihe Zinsscheine.

Die Verzinsung der ausgeloosten Anleihescheine hört mit dem 1. April 1902 auf.

Kreuznach, den 30. September 1901.

Der Vürgermeister : Kirschstein.

6) Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsch.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wertb- papieren befinden sich auéss{ließlih in Unterabtbeilung Z

[93092] u A

Herr Kaufmann Georg Schroeder, Leipzig, ist aus dem Auffsichtêrath ausgeschieden.

Körbisdorf, den 18. Februar 1902.

Zu>erfabrik Koerbisdorf A. G.

R. Thiele. W. Kuntze. [93091]

Die Ausgabe der neuen Kuponsbogen zu den Aktien à K 500, Nr. 1—6000 unserer Gesell- {aft erfolgt vom 24. Februar an bei den

Herren I. Schulye & Wolde, Bremen, Herren Nobert Warschauer & Co., Berlin, gegen die mit einem in duplo ausgefertigten, aritd- metis< geordneten Nummernverzeichniß einzureichen- den Talons. Deutsche Dampfschifffahrts-Gesellschaft Hansa Bremen. [93099]

Wissener Bergwerke und Hütten.

Unter Hinweis auf die in den Gesellschaftsblättera erfolgte dreimalige Aufforderung an die unbekannica Besitzer der unakonvertierten resp. konvertierten Stamm-Aktien unserer Gesellschaft erklären hiermit die bis beute nicht eingereichten 20 Stü unfkfonvertierte Stamm-Aktien Nr. 923 924 224 928 946 1434 1523 1624 1662 1765 1949 29 2710 2711 3044 3101 3466 3771 3772 3959 gem2s $ 290 Abs. 2 des H.-G.-B. für kraftlos.

Die an die Stelle der vorbezeichneten für kraftlos erklärten vnkonverctierten Stamm-Aktien tretenden 2 Stü> Prioritäts Aktien werden wir nunmehr 2 Rechnung der Betheiligten zum Börsenpreise der- kaufen lassen und den Érlôs zur Verfügung derselben balten

Brückhöse bei Wissen a. d. © bruar 1902

-., Ls

iea, den 18 Ft-

Der Vorstand. [92662] Herr Wilhelm Lehment ill aus dem Aufsichts- rath unserer Gesellschaft ausgeschieden Vexlin, den 19. Februar 1902 Deutsche Gasselbstzünder Actiengesellschat!- Birnsliel, Vorlland

P e<. Sellerwaarenfabrik Act. Ges. Alf a/d, Mosel,

Die Herren Aktionäre werten zu der am V1, Märi d. I... Nachmitiags 4 Uhr, in Fulda, Mans traße 1, sflatlsiatenden nexalversammlu#4 biertor< ecingelaten

Tagesorduung: Die in $26 Abs. 1-6 24 Statats genannten Gegenslunde

Alf a. d. Mosel, ven 16, Februar 1902

Tex Vorsitzende 1

G. Müller

M 44.

1. Untersuhungs-Sacthen. 2. Aufgebote, Berlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. V erung. 4. Ne Verpachtungen, Verdingungen 2. b, Verlovjung 2c. von Werthpapieren.

6) Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsh.

[93094] Hotel zum Römischen Kaiser vorm. Fr. Wenker - Paxmann

zu Dortmund.

Unter Hinweis auf den Beschluß der General- versammlung. vom 6. November 1901, wona das Grundkapital von 700000 # auf 350000 herabgesetzt ist, fordern wir gemäß $ 289 Absayz 2 G.G.-B. unsere Gläubiger auf ihre Ansprüche an- zumelden.

Wir bemerken dabei, daß die in derselben Ver- fammlung beschlossene Erhöhung des Grundkapitals yon 200 000 # durchgeführt ist.

Dortmund, den 18. Februar 1902.

Der Vorstand.

[93140] j ¿ i : Leipziger Wollkämmerei,

Auf Antrag von Aktionären, deren Antheile zu- sammen den zwanzigsten Theil des Grundkapitals erreichen, wird hiermit auf die Tagesordnung der für den 4. März dies. Jrs. anberaumten General- versammlung. der Leipziger Wollkämmerei als Punkt 1V folgender Antrag geseßt:

Klage auf Schadenersay gegen frühere und jetzige Mitglieder des Vorstandes und Aufsichts- raths der Leipziger Wollkämmerei zu Leipzig.

Leipzig, den 18. Februar 1902. Leipziger Wollkämmerei. Der Auffichtsrath. Der Vorstand. Frit Hergersberg, L. Offermann. C. Pix. Vorsißen>er.

[93132]

Generalversammlung der Stade-Altländer Dampfschissfahr13- und Rhederei-Gesellschaft

am Sonnabend, 29. März, Nachmittags 3 Uhr, im Hotel Birnbaum in Stade. Tagesorduung : Nechnungsablage und Decharge.

s Der Aufsichtsrath.

[91999] h Si Motorenfabrik Werdau Aktiengesellschaft

Werdau i/S.

Nachdem zufolge Beschlusses der ordentlichen Generalversammlung unserer Gesellschaft vom 9. Sep- tember 1901 die Herabsetzung des bisherigen Grund- kapitals von M4 600 000,— dur< Zusammenlegung von Aktien im Verhältniß -von 4: 1 verfügt und auf Grund dieses Beschlusses, jedoh unter Berücksichtigung der dur< Ausgabe von Vorzugs - Aktien bewirkten Kapitalserböhung, das Gesellschaftskapital auf ins- gra #6 448 000, festgeseßt worden ift, so ordern wir die Gläubiger unserer Gesellschaft hiermit auf, ihre Ansprüche ber uns anzumelden.

Werdau, den 15. Februar 1902.

Motoreufabrik Werdau Aktiengesellschaft. Lüderißy.

[91900] Stolper Stallbau-Aktien-Gesellschast.

Die Herren Aktionäre werden biermit zu der am Mittwoch, 19. März 1902, Nachmittags 4¿ Uhr, in Kleins Hotel, Stolp, Saaleingang, erites Zimmer links statifindenden Generalver- sammlung ergebenst eingeladen. Zur Vermeidung etwaiger Beschlußunfähigkeit wird um zahlreiches Erschcinen der Herren Aktionäre Frauen dur statutenmäßige Vertreter biermit besonders gebeten.

Tagesorduung :

1) Geschäftsbericht des Vorstands und Feststellung der Bilanz und der Dividende für 1901. Entlastung des Vorslands und des sichtsöraths.

3) Wahl des Vorstands

4) Geschäfiliches.

Die Vorlagen für die Generalversammlung liegen dom 4. März- ab bei dem Rendanten unserer Gcsell- \{aft, Prokurist John Albre<ht im Bankhause Heinrich Westphal & Sohn, Stolp, zur Einsicht- nábme sür die Aktionäre aus.

Stolp, den 15. Februar 1902.

Der Vorstand. Berndt, Recbnungsrath, Vorsitzender

(93097) Actiengesellschast

Kraunkohlenwerke Theodor. Durch das am 12 Kebruar 1902 erfolgte Ableben sbied aus dem Aussichtörath unserer Gesellschaft ü | Herr Jngenlieur George Weslendarp, Vorsivßender des Aufsichisraths Hamburg, ten 17. Februar 1902 Dex Vorstand.

H. Arand>e

2)

Auf-

(9086)

Laut $ K der Auögabebedingungen unserer 2} °/s | Hypotheken - Antheilscheine vom Jahre 1891 | fiatei die Ausloosung der wur Amortisation ge | langenden Studfc am ontag, den 2. März er., | Nachmittags 6 Uhr, in unserem Geldältelelal | S&Haütrlingötr. 415, lait

ie im Vorjahre anfgelooste Nr. 15830 fl zur j Kinlölung noch nicht präsentiert worden. | Königéberg, 1 Acbruar 1902

Actien - Brauerei Schönbusch.

@. Holsmann G Thimm

Vierte Beilage

[93153]

Die Generalversammlung der Obstverwerthungs- Genossenschaft Soest (Attien Gesellschaft) findet am. Sonnabend, den 8, März d. Le S obad im Saale des Hotel Voswin>kel zu Soest

att. Tagesorduung:

1) Geschäftsbericht, Gewinn- u. Verlustre<nung, |

Bilanz, Entlastung. 2) Abänderung der Satzungen zu 8 7, wona

3 Personen.

& 8, Aenderung der aus Vorstehendem ih

ergebenden Abweichungen die Unterschrift betreffend.

3) Vorstands- und Aufsichtsraths-Wahk. Zu dieser Generalversammlung werden die Herren Aktionäre hierdurch eingeladen. g R) Die Bilanz, Gewinn- und Vérlustre<hnung für 1901 liegen auf dem Komtor der Kelterei vom heutigen Tage an bis zur Generalversammlung aus.

Soest, den 18. Februar 1902. Obstverwerth.-Genossenschaft Soeft, (Akt.-Ges.)

Der Auffichtsrath. Wilh. Tappen, Vorsitzender. [93154] Krefelder Bank Actiengesellshaft.

Hierdur<h laden wir unsere Aktionäre zu der am Dienstag, den 11, März 1902, Nachmittags S Uhr, im oberen Saale der Aktiengesellschaft Erholung, Krefeld, Weststraße Nr. 2, stattfindenden

ersten ordentlichen Hauptversammlung er- gebenst ein.

1)

Tagesordnung ::

Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und NVerlust-Ne<hnung für 1901.

Bericht des Vorstandes, des Aufsichtsraths und der Rechnungsprüfer. Ertheilung der Entlastung. Beschlußfassung über die Gewinnvertbeilung. Bestätigung der Rechnungsprüfer für 1901 und Wahl der Rechnungsprüfer für 1902. Krefeld, den 20. Februar 1902.

Der Vorstand.

2) 3) 4)

(931 5 T OderwerkeMaschinenfabrik & Schiffsbau- werft Actiengesellschaft Stettin-Grabow.

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden biermit zu einer am Freitag, den 14. März 1902, Vormittags 11 Uhr, in den Geschäftsräumen der Gesellschaft zu Stettin-Grabow stattfindenden außer- ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tages…sorduung :

1) Bericht über die Geschäftslage.

2) Beschlußfassung über die Liquidation ‘der ‘Ge- sellschaft, Bestellung von Lguidatoren sowie Festseßung ihrer Vertretungsbefugniß, der Vergütung für ibre Thätigkeit und der Mo- dalitäten der Liquidation

Die Aktien oder die über dieselben lautenden Devotscbeine der Reichsbank sind späteftens 3 Tage vor der Generalversammlung bei der Gesell- schaft oder bei der Deutschen Bank in Berlin zu hinterlegen.

Stettinun-Grabow, den 19. Februar 1902

Der Aufsichtêrath.

N. Wels, Vorsißender.

(88136) Actiengesellschaft Porcellanfabrik Limbach.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden dbier- durch zu der am Sonntag, den 16. März 1902, Vormittags 11 Uhr, in Krugs Hotel Sonne- berg stattfindenden ordentlicheu Generalversamm- lung cingeladen.

Sonlleberg, 20. Februar 1902.

Der Aufsichtêrath. Gotthelf Dressel Tageb…orduung :

1) Ges{äftäberidt vnd Vilanz

9) Vertheilung des Meingewinnes und Ent-

lastung des Vorstands und Auffichtöratbs

931421 i Die Generalversammlung der AktiengeseUschaft MAuxeum w Toruniu firdet im Saale des- selben am 1%, März 1902, Nachmittags 2} Uhr, statt Tagesorduung :

l) Die im $ W Nr. 1, 2 I vorgesehenen Vers« bandtlungen Neuwabl der Vorsiands- und Aufsi{tösratds mitglieder I) Anträge

Der Aufsichtsrath. von Pagowski, Vorsitzender

7)

Nachm.

| Oeffentlicher Anzeiger. |

| das abgelaufene C eschäftsjahr. der Vorstand künftig aus 2 Per- fonen bestehen soll, statt bisher aus.

{93096 Wass erwerk St. Wendel.

Die Aktionäre unserer Gesells{aft werden hiermit zu der am Freitag, den 7. März cr., Vor- mittags 11 UVhr, im Amtslokale des Kgl. Notariats 1, Justizrath Bollinger dahier, statt- findenden Generalversammlung Een,

Tagesordnung: 1) Bericht des Vorstands über

i Verwendung des Ueberschusses. 3) Rü>zahlung auf Aktien. Laudau, Pfalz, den 18. Februar 1902. Der Direktor. I. V.: F. L. Clausz.

193150]

Cöln.

1902, Nachmittags 4 Uhr, im Vereinshause

der Bürgergesellshaft zu Cöln, Röhrergasse 21,

stattfintenden ordentlichen Generalversammlung. 1 Tagesordnung :

2) 9)

4) 9)

der Rechnungsprüfer. Beschlußfassung über die Gewinnvertbeilung und Festseßung der Dividende. Ertheilung der Entlastung des und des Aufsichtsraths.

Wahlen zum Aufsichtsrath. Wahl der Rechnungsprüfer für 1902. Die Direktion.

Vorstands

[93137] Bremer Lederfabrik Actiengesellschaft.

Generalversammlung am Dienstag, den 18, März a. c., 117 Uhr Vormittags, im Museum.

1)

Tagesordnung :

Verlage der Bilanz und Gewinn- und Verlust- re<nung.

2) Ertbeilung der Decharze.

3) Antrag auf Liquidation der Gesellschaft.

4) Wahl von Liguidatoren.

5) Ausloosung von 5 Antheilscheinen à A 1000

der handfestarishen Anlcibe von 1892.

Aktionâre, welhe an ter Generalversammlung tbeilnebmen wollen, baben ihre Aktien bis zum Sounabeud, den 15. März a. e. inkl. bei

dagegen die Eintrittskarten in Empfang zu nebmen. remen, 15. Februar 1902. Der Auffichtêrath. Georg Smidt, Vorfißer

[33141] Altonaer Bank.

Ordentliche Generalversammlung der Aktio- aêre am Donnerstag, den 13. März 1902, Abends $ Uhr, im Bankgebäude, Königstr. 156 Altona.

Tagesordnung : Geschäftsberichts

D A ind VerlustreSn: der Gewinn- und Verluitre@nung

1) Vorlage des und Dom E: 1. Bes(lußffafîung über die Genebmigung der Jahresbilanz

Gewinnvertbeilung sowie über die des Vorstands und des Aufsichtéraths

S +7 der Bi

Ian

Loms L 4 M Norm bor Í Dezember 1K D Se Uno ©

Entlaftung

Zum Besu der Generalversammlung

R RARA T H

Stimmkarten, die gegen Hinterlegung der

| | |

[93030] Bürgerliches Brauhaus, Actiengesellshaft Paderborn. |

Ju der ordenllichen Generalversammlung am | 10. Janvar cr. wurde der AussieSiErath durch | Wabl der Herren Caspar Tenge

Actdinand Wüiceke | Bernbard Kleine jun. Kron Hartmann, em ! in Paderborn, auf

die flatateamäiige Zadl von | 9 Mitalietera ergänzt j Here Heinrich Sprenger in Paderborn legte am 11 Redruar ct nieder Vaderborn, 18 Februar 1909 Tex Aussicztsrath Büse

sein Amt ais Aussi@idt&raldömitalies | 24

ordneten Nummernverzeichnissen begleiteten * bis zum 13. März 1902, Mittags 1 im Burcau der Vank ausgegeden werden

T C4 Ce al eei Â, i, G4 anan 2 U an Der Geschäftötericht, die Bilanz und die Gert:

Ì u Url utter hn 4 Gn! Ln mas D P Ï und Verlustre: una Pro 1901 T n Â

Bank don den

dru tSts Eremdtlarce De OCTTUuGic ICINDAAIS C

bruar an in dem Geschäftêraume der Aktionären cingescben Vorlagen vom 3 werden

11% d 06

y S März an in Empfang genommen

Der Aufsichtêrath.

Justizratb C. Sieveking, Vorsizender [93148] . Agentur- und Commissions-Geschäft A.-G.

(vormals Wm Win>ler.) Hamburg, RNaboisen 7. Generalversammlung 2 Uhr Nm den 19. März 1902. Tagesordnung: Vorlage der Gewinn- und V Vorlage der Vilanz

Wabl cines neucn Aufstdtêratdêäm

1) 2) J)

Noel atte d A è «CTuiircea « ss Lai ade

[93138]

Bernfkasicler Volksbank (Act. Ges.) in Bernkastel.

Die fünfte ordentliche Generalveriammlung findet am Samötag, deu 15. März cer. Nat mittags 5 Uhr, im Saale des Hotel Friy dier ielt Natt wom die Herren Altionäre dierderd erg cingeladet . A The q Tagcsorduung : 1) Beriedierfiattung, Vorlage der Vilanz pro 1901 und wrinn- und Verl uostroSdnong >») Beridit der New Fons Kommisston und Antrag

au! Gatlafitungs Grtdeilung 3) Wadi des Vertigeuden wn im Aufsicdtsratde BeiclaktaA u N Cir A Die Bilanz pri

%, 4 Lex E

dos SteTrvatreters and dex VYerteoren pre 1A 4) der de Terwetenga des 120! liegt wird der Jef Dom edeuar W 12 ia Ge tteTale !| der Bank r rit dex Herren Altionire exen j Vervukatel, 14 Kedeugr 19 Ï Gerukaßteict Goilsdank Act Gei i

Thayrid Háâ a

Herrn E. C. Weyhauseu hier zu deponieren und |

| Bank für Landwirthschaft und Gewerbe,

Einladung zu der am Mittwoch, den 26. März

Bericht des Vorstands, des Aufsichtêraths nid.

1 [93089]

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staais-Anzeiger.

Berlin, Donnerstag, den 20. Februar

1902.

6. Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesells<. 7: Erwerbs- und 8. Niederlassung 2c. von 9. Bank-Ausweise. 10. Verschiedene

ci

éfanntmachungen.

[93125] Allgemeine Berliner Omuibus-Actien-Gesellschaft.

Zu der am 4: März cr. stattfindenden 34. ordentlichen Generalversammlung unserer Gesellschaft segen wir hiermit ne< folgende, von dein Aktionär Herrn H. von Blücher auf Grund dés & 254 des H.-G.-B. gestellten Anträge auf die Tagesordnung: e s

5) Wahl einer Kommission, bestehend aus 5 Aktio-

nären, welhe .na< Prüfung der Geschäfts- führung sowie aller eins<lägigen Verhältniss einer einzuberufenden außerordentlichen Ge- neralversammlung Vorschläge für Aenderungen des Betriebs oder ev. für Liquidation des - Unternehmens zu machen hat i

Auftrag an den Vorstand zur Auskunfts- ertheilung an die ad V zur wählende Kom- mission. _ ; ; i Einberufung einer außerordentlichen General- versammlung spätestens innerhalb 2 Monate

mit der Tagésordnung : L Entgegennabme des Berichts dér ad V

ewählten Koinmisfion, sowie zur Be- \{lußfafsung über die von derselben vor- ges<lagenen Maßnahmen:

Berlin, den 19. Februar 1902.

Allgemeine Berliner Omnibus-Actien-Gesellschaft. Der Auffichtsrath. G. Knoblauch, stellvertretender Vorsitzender.

Bleicherei, Färberei & Appretur- Anstalt Bamberg, A.-G.

Die diesjährige ordentliche Generalversamm- lung findet am Montag, den 10. März, Nach» mittags 3 Uhr, im Direktorialzimmer der Fabrik in Bamberg statt.

Tagesordnung :

j j | | |

| Ï | Ï

Adeuds G Ubr. 6

18310) Ottensener Vank.

1) Erstattung des Jahreéberihts des V Vorlegung der Bilanz und Gewinn- Verluftrebnung yro 1901; Beschlußfassung darüber.

2) Entlastung der. Direktion und des Anufsihts raths.

3) Wabl der Mitglieder des Auf

Bamberg, den 18. Februar 1902.

Der Vorstand. Dr. R. Schaefer. A. Kießlin

Ordentliche Geucralversammlung am Sonn abend, den 15. März 1902, Abends S} Uhr, L ad Neitaurant N M I e o L

ITTIOUTGAT e

è Nevüsoren für das Jahr 12 ie Zabkl der Aufsihtêratds- á tdérnitglicdern Attionáre, welhe an der Generalversammlung theilnehmen wre bre Aktien (Interimd seine) neb eincm dorvpelten Verzeichniß derjelben spätestens am 14. März 1902 im Gesäft&- lokale unscrer Vank zu deponieren und Leogiti- mat ad Stirumazcttel entgegenzunehmes

n Li Sp n D va h 6s

(8 24 des Siatuti

Altouna-Ottenienu, den 18. Æebruar Der Auffichtêratrd. - av

dr. Boriugender

Q

ù- -

“R L S Wi -

‘RMechanishc Baumwoll Spinnerei & Weberci in Kaufbeuren.

Die ordentliche Gencralveriammiung

F fes a A

der Aktionäre findet am Samêtag, deu 153. Mörz, Vormittagé D; Uhr, im Veriamnalungögimmer des Verwaltunadgrbäüudes att, wozu die Herrrn Aftionäre

s ä P-

Gran

-

L V «L

: dean cngdader erde Grutrittofarten unen vom 13. Mörz an dea Wm S 12d Fabrik Vomtor 7 grncemmen werden Tagcsorduung - tung des D

S. i ür idius j e tatutes DergeSrudenon Art 22 SCTEAURE

Der 11

AciSteratds üder dee Jabnrs-

Erfte Deutsche Fcin-Inte-Garn-Spimnerei Aktien-GelellsedaN.

Ecmilk $ V u la u. Sitetuts laden wir : orden: Ses Seners?- veriammlung 7 15 März, Mirrags UD Uhr. èa ie Nee dexr Ben e Leer & Indu ed Hirzentges eren Ass: a h dre Ars eder Geor deibes aufende DereGideoive der Vie e! d inet da crberes Bree Be erlitten tve Ca T Ar des quen T d Won? ür Garde Jadetrre dret dad

Den : Sox] Sos C ads, Et Ke Î p

5 Gaths Ne arat wnd L Y e ddes idr di ertra, 2 Steue 190

Ta

A «0 D d. HEY T

4 ht Dw 4 <4 dée Herren Alttemäre #5