1902 / 44 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

364]

chsishe Straßenbahugesellschaft, Plauen i. V.

In der außerordentlihen Generalversammlung vom 29. November 1901 haben unsere Aktionäre einstimmig beschlossen, das Grundkapital unserer Gesellschaft um höchstens 4 600 000,— durch Zu- fammenlegung von 5 Aktien in 1 Aktie herab- zusetzen. : s

Unter Bezugnahme hierauf fordern wir im Hin- blick auf C25 S 219 H.-G.-B. die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft hiermit auf, bis spätestens 30. Aþril 1902 während der üblichen Geschäfts- stunden bei dem von uns beauftragten Bankhause Philipp Elimeyer in Dresden, Pragerstraße 5, ihre Aktien nebst zugehörigen Dividendenscheinen auf das Jahr 1902 und folgende und Dividendenleisten zur Zusammenlegung einzureichen, soweit es noch nit geschehen ist. E

Von den fristgemäß sammt Zubehör zur Zu- fammenlegung eingereichten Aktien wird von je fünf eine Aktie sammt Zubehör, mit dem Stempelaufdruck 'eZusammengelegt zufolge Generalversammlungs- Beschlusses vom 29. November 1901“ versehen, zurück- gegeben, während die übrigen von der Gesellschaft zurückbehalten und demnäckst vernichtet werden.

Diejenigen Aktien, welche nicht fristgemäß zur Zusammenlegung eingereicht find, werden, wie hier- mit angedroht wird, für kraftkos erklärt werden. Das Gleiche gilt in Ansehung der fristgemäß zur Zusammenlegung eingereihten Aktien, welGe und insoweit sie die zum Erfaß durch neue Aktien er- forderlihe Zahl nicht erreihen und der Gesellschaft

nicht zur Verwerthung für Rechnung der Betbeiligten zur Verfügung geftellt find. An S vo 5 ?

hiernach für kraftlos ertlärten Aktien wird eine neue Aktie mit Dividendenschei f das -

Und folgende nebft Divîder und für Reck{bnung der Bethe

ellshaft zum Börsenr Jolchen aber dur 6

er Erlôs abzüglich dez auszuzahlen oder, sofern dic eib legung vorhanden ift, zu bhinterlager

Plauen i. V., dea 20

[76572] Rheinmühlenwerkec in Mannheim. Aufforderung.

Unter Bezug auf den Bes&lo®% der aufßerordent- lichen Generalversammlung vom 11. Dezember 1901 werden die Aktionäre unserer Gesellschaft unter An- drohung der Kraftloserklärung aufgefordert, ihre

Aktien spatestens bis zum 31. März 1902 bei der Pfälzischen Bauk in Mannheim zur Durchführung der Abstempelung und Vernichtung einzureichen.

Von den eingereihten Aktien werden auf je drei Stück zwei Stück zurückbehalten und vernichtet, ie eines dagegen den Aktionären zurückgegeben und mit einem die stattgehabte Zusammenlegung fkenn- zeihnenden Stempel oder fonstigen Aufdruck ver- sehen. Diejenigen Aktien, welche troß erfolgter Auf- forderung innerhalb der gestellten Frist nit ein- gereicht sind, werden für kraftlos erklärt.

Das Gleiche gilt in Ansehung eingereihter Aktien, welcke die zum Ersa durh neue Aktien erforderliche

bl nit erreihen und der Gesellschaft nit zur Verwerthung für Rechnung der Betheiligten zur Verfügung gestellt sind

An die Stelle der für kraftlos erklärten Aktien werden neue Aktien ausgegeben, und zwar je cine neue für je drei alte Aktien.

iele neuen

äatttien werden

T verden für Rechnung der Be tbeiligten durch die Pfälzishe Bank in Mannbeim

La

zum Börsenkurie verkauft und in Ermangelung eines tolben öffentlih versteigert.

Der Erlös, auf welchen die Betbeiligten nach Verhältniß ibres Aktienbesißzes Anspruch haben, bleibt bei der Pfälzischen Bank zur Berfügung der Be- theiligten binterlegt

Soweit Aktionäre ihre zur Durchführung der Zuiammenle n nit ausreihenden Aktien der Ge- Fellihaft zur 2 rwertbung für Rechnung der Be- theiligten zur Verfügung stellen, werden von den sämmtlichen in dieser Weise cingereihten Aktien je zwei vernichiet und je eine in der dur Ziffer 2 er- wäbdnten V 18 gültig geblieben gekennzeinet

7 Ï 9 s leyteren werden

U i en dur die Pfälzische Bank in Mannheim zum WBörsenkurse verkauft und in Erm Ingciun( ee solcben êffentlid veritetaert

Der Erlôs steht den Betheiligten bei der Pfälzischen

R Bank na Verhältniß der Betheiligung zur Ver-

Wg gu

Die Einreichung hat mit sämmtlichen T ividenten iener Ta unter Nummera be mit dorrvel! uezwerligendem Formular, welchbes von genannten Bankhaus spesenfrei erbältlih ift, zu er folg Bon den Einreichungsformularen wird eis nit ( angébescheinigung des Bankhauses verei zurüd l und nach Vollziebuna des K: j äfts, worüber besondere Bekannt- mung ertoigt, gegen die abgestempelten Stamm- Aft jetauï{t

I Uichaît behält sib das Recht vor. (tatt der eingereichten Aktien solhe mit anderen Nummern vzarúdiu

Mauaheim, | Dezember 1901

Nheiumühleuwerke. Ter Autfichtérath Ter Vorstand.

nil Brußi A. Warneson

#4 Í Actiengesellshaft Laderampen auf der Eih zu Mayen. é Deti Monate der Gelellihzft werden jur g orbentlihen Generalversammlung Ticuéstag, deu 1%, März 1902, Nachmit- S Uher, auf der Amtéstube des Königl. Notars r. Beil jo Mayen biermit eingeladen Tageéorduung : lage der vom Auffihisöratb geprüften

t Ü a

t

abtesrehaung und des Abschlusses pro 1901 GEatlastun tes Vorstandes Die Herren Aktionäre, welche an der Eeneral- verslamælung theilnebmen wollen haben grmäh &

der S/atlut/n die

Let Ger 8, des 15. Februar 1902

Der Aufsichtsrath.

Altien mindestens 2 Tage vor | Termine bei Herra Notar Dr. Brink ja |

(93131] ; 4 Stadtbrauerei Blankenhain i/Thür.

Act.-Ges. Die ordentliche g dir ge findet Freitag, den 14. März 1902, Nachm. 37 Uhr, im Hotel „Nussischer Hof“ in Weimar statt. Tagesorduung:

1) Entgegennahme des Geschäftsberihts und Ge-

nehmigung der Bilanz. 2) Gntlastung des Aufsichtsraths und Vorstands. 3) Wahl zum Aufsichtsrath.

ur Theilnahme an der Generalversammlung ist t § 31 des Statuts jeder Aktionär, der sich als solcher legitimiert, berechtigt. a4 ; Stimmberechtigt sind diejenigen Aktionäre, welche ihre Aktien spätestens am fünften Tage vor dem Versammlungstage bei einem Notar, dem Vorstand oder bei dem Bankhause Straus; «& Seberlein in Eisenach hinterlegt und die Hinter- legung auf eine dem Aufsichtsrath genügende Weise bescheinigt haben Blankenhain i. Thür., den 18. Februar 1902.

Der Auffichtsrath. Erbslöh.

[93087]

Bayerische Handelsbank. PAGNYSELe l NELICSINNE

Bei der in Gegenwart eines K. Notars heute vorgenommenen XXIXK. Verloosung unserer Pfandbriefe wurden gezogen : i

A. 4°%/ige Pfandbriefe. "f Von den Pfandbriefen : Litt. O. zu #2000 von Nr. 3031—4111,

. P. , , 1000 , , 14011—17201, . Q. , , 500, LOL-TOOs, K. , 200. / 101 E O 16041 —18541

alle Stücke, welche die End-Nummer A tragen. B. 3:3 %/%ige Pfandbriefe.

Vor den Pfandbriefen :

Litt. T. zu # 2000 von Nr. 9—58S9,

U. , ,. 1000 , «„ 9—2499, V. . 600. R Wes «„ 9—2149, L Me 2 D « 9—1S899 alle Stücke, welche die CERD- Nummer 9 tragen. L

Die kuponmäßige Verzinsung der heute gezogenen Pfandbriefe endet mit dem 1. Yuli Aa

Dagegen werden auf diese wie auf alle früber ver- [loosten und auf die für den 19. Januar 1896 ge- kündigten Pfandbriefe von dem Tage an, mit welchem

weiteres 19/9 Depositalzinsen vergütet. ITT

den 19. Januar 1896 gekündigten Pfandbriefe werden, unter Vergütung der entsprehenden Stück- und Depositalzinsen, gegen Rückgabe der

kostenfrei eingelöst : in München an Maffeistraße 5/0,

unserer Filiale, ferner bei der

der Bergisch-Märkischen

Cie,

Auf Namen gestellte (vinkulierte

loosten zum Geldkurs franko Vrovision berechnet: b

Bayerische Daudelésbank.

N H Net

Ï - ch ¡5 des Siatuts if here 2‘ d 2uur3 des S

immeeils ia derselben. wee è auderen Stelle over bei cinem Notar biaterleoat

Frit (4:4 Toll m4! einz: reden Franffurt a. M., den 19

I. L: Heisor. Bell

Tex Auffichtérath.

die kuponmäßige Verzinsung abgelaufen ist, bis auf Die beute oder früher verloosten sowie die für |

e Pfandbrief- mäntel, der nicht verfallenen Kupons und der Talons

unserem Effeftenschalter, rz sowie in Kempten am Schalter | Nachmittags 4 Uhr, in unserm Geschäftslokal, Königlichen | Uhlandstraße Nr. 14, zu Düsseldorf, statt.

Hauptbauk in Nürnberg und bei deren Filialen in Amberg, Ansbach, Augsburg, Bamberg, Bayreuth, Hof, Kempten, Landshut, Ludwigs- hafen a. Rh., München, Passau, Regensburg, Schweinfurt, Straubing und Würzburg, bei Bank in Elberfeld und deren Filialen, in Frankfurt a. M. bei der | Direction der Discontogesellschaft und in | Berlin bei den Herren Robert Warschauer &

Pfandbriefe l

ite te) können nur an unserem Gffeftenshalter und nur auf | sowie alle Bekanntmachungen nur im Deutschen ordnungsmäßigen Devinkulierungéantrag ingelôst | Reichs- und Königlih Preußischen Staats- werden. | Anzeiger erfolgen sollen. IV Diejenigen Aktionäre, welche an der Generalver- Die beute gezogenen 4 9/gigen und 34 °/zigen Stücke fammlung theilnehmen wollen, haben dieses der

können fofort gegen unverlooste Pfandbriefe, sei es y dE

Ä gegen 4 °/oige oder 34 ®/aige (verloosbare r unver loosbare), umgetaus{t werden. Die verloo Ztüd werden jelbitverständlib wum Nennroertbh, die unver-

t; die | ibre Aktien

von uns in den Tausch ebenen 1 t 1 Stüd ines deutschen Notars über die dort erfolgte Hinter- werden auf unsere Kosten versantt legung der Aktien spätestens am fünften Tage Kommen auf Namen lautende (vinkulierte) Stücke | vor dem Tage der Generalversammlung bei zum Umtausch, fo werten, wenn nit anteres bea: der Gesellschaftskasse binterlegen, und falls die tragt wird, die unverlooîten Stücke kostenlos auf den | Hinterlegung nicht bei der Gesellschaftökase erfolgt aleihen Namen umgeschrieben die Bescheinigung über die stattgehabte Vinterlegung V spätestens am dritten Tage vor dem Tage Berloosunas- und Restantenlisten steben ‘erem | der Generalversammlung der Gesellschaft eín- Effektenbureau zur Verfügung und werden auf Ver- reichen langen portofrei zugesendet Düsseldorf, 20. Februar 1902 Münuchen, den 15. Fel Der Aufsichtsrath. @

4 É | Frankfurter Hypothekenbank. T rren Aktionäre unserer Gesellschaft werden bierdur iu der . - 10. ordentlichen Generalversammlung Mittwoch, den 19, März 1902, Vormittags 10 Uhr, u Banka Balluéanlaze f 1gelade Tagesordnung : Ves@lußfafsung über die Genebmigung der Fahbresbilanz und tie Gerviandberthbeilung sowie üder die Gatllatituna des Vorsta und des Aufsichtsratbs 2) Wabl von M r è Aufshisraths Anträge des Aufsittsrath des Bortitands, die Generalversammluna wolle d. die Erdêébunga tes Gruntfzritals von jeyt 16 Millionen Mark auf 18 Millionen Mark dur Ausgade weiterer 200 tbaber- Allien zu „K 1000, beschließen, aub ten Mindest- detrag. unter ì M u e nicht erfolgen soll, und den Zeitpunkt der Ausgabe bestimmen : die entsprechende Acnderuna des Act. 2 Abi. 1 des Statuts beil icher den Aufsichtsrath ermächtigen, Beträge anderer Neserven auf den gesehlihen Reservefonds zu uterittagen Druderxempvlate des Geschäftäberichts finnen vom 1 März 1902 an seitens ter Herren Aktionäre dei der Bank erhoben werten Die Erhöhung des Grundkapitals wird erforderlich, nadtem unfer Pfandbricfumlauf der dur das Dovotdekendankgesey bestimmten Grenze des 1bfahen Betrags von Grundkapital und a cilihem Reservefonds nahegekommen ist. Die Ect bedar! als Statutenänderung zunächst der staatlichen Genehmigung. Der unter e. vorgeschlagene Beiblufh ioll die Möalicbkeit ihafen, jene Grenze aub dur cine Erböbung des geseylichen Reservefonts zu erweitern, iatbesontere wenn bei Ecr hung der jeyt zu lâssigen Pfandbriefsamme die Kapitalerböbung noh nicht durchgeführt sein würde

i me Theilnahme an der Generalversammlung und zur

Tag vor der Versammlung dei der Gelelllechalt aumeldet und aitener Berammlang entweder bei der Gesellschaft over bei einer von derielben genechmigien

m! der Vorlage des Hinterlegungs! chrias naSweiit

Febewat 1902

51 S (9 bem in der Generalversammlung der Aktionäre unserer Gesellschaft am 25. Januar 1902 die Herab- seßung des Grundkapitals beschlossen worden und dieser Beschluß handelsgerichtlich zur Eintragung und zur Veröffentlihung gelangt ist, fordern wir hiermit die Gläubiger unserer Gesellschaft gemäß § 289 des Handelsgeseßbuchs auf, ihre An)prüche bei uns anzumelden. Berlin, den 15. Februar 1902.

Brauerei Karl Gregory Aktiengesellschaft.

Schiller. Schult.

92668 | s Hinweis auf die von der Generalversamm- lung vom 27. Dezember 1901 beschlossene Herab- setzung des Grundkapitals unserer Gesellschaft um M4 127 000 sowie unter Hinweis auf den Be- {luß der Generalversammlung vom 24. Januar 1902, durch Zusammenlegung von je 5 Aktien (Stamm-Aktien) zu je einer Vorzugs-Aktie das Grundkapital um weitere M 988 000 herabzuseßen, fordern wir gemäß § 289 des Handelsgeseßbuchs unsere Gläubiger auf, ihre Ansprüche bei uns an- zumelden. j

Dresden, den 15. Februar 1902.

Vereinigte Elektricitätswerke Aktiengesellschaft, - _ Jeglinsky, Ebert.

‘Halberstädter Straßenbahn- Actiengesellschaft.

Die Herren Aktionäre werden hierdurch zu einer auf Sonnabend, den 22. März 1902, Vor- mittags 10 Uhr, im Verwaltungsgebäude, Magde- burgerstraße 13, zu Halberstadt anberaumten „außer- ordentlichen Generalversammlung““ eingeladen.

Tagesordnung: 1) Verkauf des Straßenbahn-Unternehmens an die Stadt Halberstadt. j 2) Auflösung und Liquidation der Gesellschaft.

Theilnehmer haben ihre Aktien ohne Zinsscheine nebst doppeltem Nummernverzeichniß mindestens eine Woche vorher bei dem Vorstand der Ge sellschaft oder bei den Bankhäuse:n Ernst Vogler, Halberstadt, Mooshake «& Lindemann, Halber- stadt, J. H. Stein, Cöln a. Rh. zu hinterlegen und bis zum Schluß der Generalversammlung dort zu belassen. alder G T N RNM ENER gean schaft.

er Vorsitzende | des Auffichtöraths: Fer orstand. | General-Direktor Pfan k uch. “tor K r11 g

m E E Erri . -

| “Düsseldorfer Thon & Ziegelwerke Actien - Gesellschaft zu Düsseldorf.

| Die zweite ordentliche Generalversammlung unserer Gesellschaft findet am 22. März 1902,

Tagesorduung :

1) Bericht des Vorstands über die Lage der Ge- schäfte, unter Vorlage der Jahresbilanz, der Gewinn- und Verlust Nehnung und des Geschäftsberihts für das verflossene Ge- schäftsjahr und Bericht des Aufsichtsraths.

2) Beschlußfassung über die Genehmigung der Jahresbilanz sowie über die Ertheilung der Entlastung und über die Gewinnvertbeilung.

3) Abänderung des § 35 unseres Statuts dabin, daß die Berufung der Generalversammlung

-

Gesellschaft ¡u Düsseldorf spätestens am dritten Tage vor der Generalversammlung anzumelden

Bie Ausübung des Stimmrechts in der General- versammlung ift davon abbängia oder T epoticheine

daß die Aktionäre der Reichobank oder

1. Boldt, Vorsitßender

oa ihm zu vertretenden Afticn- spätestens am dritten ¡leichzeitig für die Zeit bis nad ab- aud în den beiden leyteren Fällen die Hinterlegung

Bevollmächtigte haben biunen gleicher

[93088] Berlin Charlottenburger Straßenbahn, Bei der am 2. Januar cr. durch einen Notar ex, folgten Ausloosung von 4 9% Obligationen unserer Gesellschaft sind nachstehende Numinern zur Rückzahlung am 1. Juli d. J. gezogen worden:

15 Stück à 1000 Æ: 92 94 97 289 299 305 380 381 937 958 1085 1164-1257 1289 1350.

10 Stück à 500 : 148 150 207 390 526 598 537 716 858 917. Diese mit dem A. Juli d. J. außer Verzinsung tretenden Obligationen werden vom gedachten Fälligkeitstage ab mit einem Zuschlage von 2 h des Nominalwerthes, also zu L0D9%/,, gegen Ein, [öfung derselben und der über den bezeichneten Termin hinauslaufenden Zinsscheine durch das Bankhaus von Koenen « Co., Berlin, Behrenstraße Ü und die Deutsche Genosfenschaftsbauk vou Soergel, Parrifius & Co., Berlin, Charlotten- straße 35 o., wochentäglih in den üblichen Geschäfts. stunden eingelöst. Berlin, am 18. Februar 19092.

Die Direktion. Dr, Micke. Koehler.

(92739) Poerbiger Creditverein von Lederer, Kolsch & Commandit- gesellschaft auf Actien.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hbicr.

durh zu der Montag, den 10, März u. e.,

Nachmittags 3 Uhr, im Lea pgauteildfale zu

Zörbig stattfindenden UD, ordentlichen General.

versammlung eingeladen.

Tageeoranuug ¿

1) Erstattung des Geschäftsberichts, Borlegung des Nechnungsabschlusses pro 1901 und Be- richt des Aufsichtsraths.

2) Genehmigung der vorgeschlagenen Vertheilung des Meingewinns.

3) Beschlußfassung über Dechargeertheilung.

4) Wahl von 2 Neviforen zur Prüfung der Ge- \{chäftsbücher.

0) Wahl von 3 Aufsichtsrathsmitglicdern für die gemäß § 24 der Statuten ausscheidenden Herren Oberamtmann (C. Dörries, Zörbig, MNittergutsbesipger H. Teutschebein, Spören, Rittergutsbesißer G. Berger, Nödgen.

6) Genehmigung der Uebertragung verk’ausfter Aktien à 200 M

7) Beschlußfassung über Erhöhung des Aktien favitals und dementsprehende Abäaderuna des

Gesellschaftsstatuts. y Abänderung des § 21 des Gesellschaftsstatuts, den Eintritt des neu gewählten persönlich haftenden Gesellschaflers Herrn Robert Koßs{ junior an Stelle des zu Gunsten seines Sohnes auêgeschiedenen Herrn Robert Koßsh sonior betreffend.

Zörbig, den 19. Februar 1902.

Der Auffichtsrath.

(C. Dörries, Vorsitzender.

[93129]

Deutsch- Oesterreichische Bergwerksgesell schaft. Die Aktionäre der Deutsh-Oesterreichishen Berge werksgesellshaft in Dresden werden hierdurch zu der am Sonnabend, den 12. April 19082, Vor- mittags 11 Uhr, im Sitzungssaale der Dreédner Bank in Dresden, König Jobannstraße 3, ftattfinden- den fiebenten ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1) Vorlegung des Jahreöberichts mit Bilan: Gewinn- und Verlust-Rechnung und den Be- merfungen des Aufsichtéraths bierzu.

2) Beschlußfassung über die Genehmigung det Jahresberichts und die Gewinnvertbeilung

;) Beschlußfassung über die Entlastung des Vor stands und des Aufsichtsraths.

4) Wabl zum Aufsichtsrathe.

Zur Theilnahme an der Generalversammlung sink nah § 23 des Gesellschaftévertraas diejenigen lftionare berechtigt, welhe ibre Aktien oder C Bescheinigung über bei einem deutschen Notar bis nach Abbaltung der Generalversammlung binterlegte Aktien spätestens am zweiten Tage vor der Generalversammlung, den Tag der General versammlung nicht mitgerechnet, gegen eine Bescheinigung, welche als Legitimation für die Theil- nahme an der Generalversammlung dient,

bei der Dresdner Bank in Dresden, oder

bei den Herren Günther & Nudolvh

Dresden, oder bei der Dresduer Bauk in Berlin binterleat baben

Dreê&den, am 19. Februar 1902 Deutsch-Oesterreichische Bergwerksgesell schaft

Der Auffichtsrath. Arnftädt [931465]

Essener Vaunkverein, Essen.

Die Herren Aktionäre uaserer Gesellschaft lad wir biermit zu der am Donnecrôtag, den 20. März cr., Nachmittags 3 Uhr, bierselb im Berliner Hof (Hotel Hartmann) stattfindentez ordentlichen Generalversammlung ergebenst cin

Tagesorduunug :

1) Ersftattuna des Geschäftsberichts, Vorleguaug der Bilanz und des Gewinn- und Verluft Kontos für das Geschäftsjahr 1901 und Be s{lußfafsung über die Erthelluna der Ea! lastung an Vorstand unt N uidhtérath

2) Be@dluafsung über ble Bertheilunga def

Reingewinns aus 1901

3) Wabl eines Aufsichtsrath-Mitalieds

Die Aktionäre, welche in der Genecalverlammlun« ftimmen wollen muten ibr Af ien bezw Dev : scheine spätestens 2 Tage vorx dex Genueralver sammlung, deu Tag dexr Hinterlegung und der Geueralversammlung nitt mitgerechnet. in Gemäßheit § 22 unseres Statuts biuterleaen

Als Hinterleguagsltellen hal der Aufsichtsrats bestimmt 0

1) die Kasse dexr Gesellschast la Ellen.

2) die Deutsche Bauk ia Vexlin,

¡) den A. Schaasshausleu'lcheu Baukvereis in Berlin und Cölu

Die Hiaterlegung fans aus bei laeu Notar crfolgen

Essen, den 19. Februar 191

Essener Bankverein

Die Direktion.

Rehna. Hoffmann E dw ab

93157] s [ Cem § 12 des Gesellschaftsvertrags der Aktien- esellschaft „Schellenberger Baubank“ werden deren ftionáre zur dritten ordentlichen Generas(- | 19 versammlung, welhe Sonnabend, den §. März 1902, Nachmittags 4 Uhr, im Hotel „Zuni Hirsch“ hierselbst stattfinden wird, unter Hinweis auf die nachstehende Tagesordnung und mit dem Be- merken eingeladen, daß es jedem Aktionär gestattet ist, sich durch einen mit s{riftliher Vollmacht ver- sehenen Bevollmächtigten vertreten zu lassen, und daß [d die Theilnehmer an dieser Generalversammlung urch Vorweis ihrer Aktien oder Jnterims- scheine, bez. déêr Aktien c. der von ihnen Ver- Die über das verflossene Geschäftsjahr 1901 auf- | - gestellte Bilanz mit Gewinn- und Verlustrechnung und der Geschäftsbericht liegen vom 21. dieses Monats ah zwei Wochen lang im Geschäftsraume der Gesell- haft für die Aktionäre zur Einsicht aus. Augustusburg, am 18. Februar 1909. Der Vorstand der

Schellenberger Baubank.

„MNosenfeld, Direktor.

: Tagesordnung :

1) Vorlegung des Geschäfts verichts, sowie der Bilanz und der Gewinn- und Berlustrechnung auf das Jahr 1901,

2) Bericht des Aufsichtsraths über die Prüfung der Bilanz und der Gewinne uud Berlust- rechnung.

3) Beschluf Vilanz, die Vertheilung des Neingeroinnes und die Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsraths.

4) Uebertragung von Interimsscheinen.

5) Vertagter Antrag des Vorstandes auf Be- Veislung an der neu zu grlüindenden Aftien- gesellschaft zur Erbauung eines (Sleftrizitäts- werkes und einer Drahtseilbahn von Erd- mannsdorf nah Augustusburg.

6) Neuwahl von 2 Aufsichtsrathsmitgliedern an Stelle der ausscheidenden Herren Stadtrath Bruno Röder und Lohgerbermeister Paul Kunze, beide aus Augustusburg.

[93147] Actien-Gesellschaft für Betonbau Diß & Co., Düsseldorf.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hbier- durch zu der auf Samstag, den 15, März 1902, Nachmittags 6 Uhr, in das Geschäftslokal, | Worringerstraße 12 zu Düsseldorf, berufenen ordent- | dieje lichen Generalversammlung eingeladen.

i Tagesordnung :

1) Bericht des Borstands über die Lage der Ge- schäfte Vorlage der Bilanz, des Gewinn- und Verlust-Kontos und des Geschäftsberichts

für das verflossene Geschäftsjahr. Bericht des | Depotscheine hinterlegt werten.

Aufsichtsraths. 2) Beschlußfassung über die Ertheilung der Ent- lastung und Festsetzung der Dividende. 3) Wahl zum Aufsichtörath. 4) Wahl von Revisoren für das Geschäfts- _ jahr 1902. Stimmberechtigt in der Generalversammlung ist nah § 19 des Statuts nur derjenige Altionär, welcher seine Aktien spätestens am fünften Tage

[91855]

[93128]

tag, den 13, März 1902, straße 37, zu Leipzig-Schleuf

(00 Namen lautenden Depotschein über bei der i‘ i S i Î fafuna über ble Éédáilauia bis M er Rheinischen Creditbauk in Mannheim, bei der Gesellschaft oder

[93095]

Kammgarnspiunerei zu Leipzi

Die 66, ordentliche e R RRg der Aktionäre findet Dienstag, den 18. März

02, Vormittags 10 Uhr, im kleinen Saale der örse hier statt.

Das Versammlungslokal wird 94 Uhr geöffnet und pünfkftlich 10 Uhr geschlofsen.

: Tagesordnung:

1) Vorlegung des Geschäftsberichts und des Nehnungsabs{chlusses

2) Beschlußfassung über Verwendung des Reingewinns und

„„ an Aufsnhtsrath und Vorstand der Gesellschaft.

3) Ergänzungswahl des Aufsichtsraths.

Leipzig, den 13. Februar 1902. Kammgarnspinnerei zu Leipzig. L. Wenzel.

Die Geschäftsberichte pro 1901 sind vom 20. Februar cr. bei der Allgemeinen Deutschen Credit- tretenen zu legitimieren haben. Anstalt, hier, und auf unserem Komtor zu entnehme E 9 ;

n.

Die Aktionäre der Deutschen Cellusotd-Fabrik in Leipzig werd

26 I Gegenstände der Tagesorduung : l) Der Geschäftsbericht, die Bilanz und das Gewinn, 3l. ODftober 1901 fclturo 1 M A

3) Beschlußfassung über Vertheilung einer Dividende. 4) Srhöhung des Aktienkapitals um M 250 000,

5) Abänderung von § 3 der Statuten. *

Neuwahl in den Aufsichtsratk;

en legitimiert. Leipzig, den 21. Februar 1902. Der Aufsichtsrath

der Deutschen Celluloid - Fabrik.

de Liagre.

Breslauer Baubank. 2

: L 30, ordentliche Generalversammlung. Die Aktionäre der Breslauer Baubank werden hierdurch zur diesjährig

versammlung auf Dienstag, den Us, März 1902, Nachmittags 42 Uhr, nach Breélau, FJunkern- straße 2, Sizungsfaal der Breslauer Discontobank, eingeladen.

| : Die Tagesordnung bildet :

1) Die Erstattung des Geschäftsberichts, Vorlegung der Bilanz Nechnung pro 1901.

2) Beschlußfassung über Genehmigung der Jahres Rechnung, Ert die Gewinnvertheilung. :

3) Wahl von Aufsichtsraths-Mitgliebern.

4) Beschlußfassung über anderweite VBerwentungsbestimmunag der für bebaute Grundstüde gemäß § 37, Absatz 2 ves Statuts

_

Zur Ausübung des Stimmrechts in der Generalversammlung sind nach § 24

nigen Aktionäre beretigt, welche spätestcus bis zum Ablauf des vierten Geschäftätages vor | f2nas tz dem Versammlungstage ihre Aktien bei der Kasse der Gesellschaft oder {

j y j xen hierdurch zu der am Donners- 92, Vormittags 14 Uhr, im Geschäftshause der Gesellschaft, Seume- zig stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingelaten.

und Verlust-Konto für das am 2) Ertheilung der Gntlastung für den Aufsichtsrath und Borstand.

E | Zur Theilnahme an der Generalversammlung is Feder berehtigt, der vor dem Beginn der Verhandlung dem Notar cine oder mehrere Gesellschafts-Aftien vorzeigt oder sich durch einen auf

llgemeinen Deutschen Credit-Anftalt in Leipzig,

heilung ter Entlaftung unv | Abends

[90592] Mechanishe Seilerwaarenfabrik Bamberg.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zu der am für das Jahr 1901. Montag, den 10. März l. F., Nachmittags Ertheilung der Entlastung | 3 e „in unferem Arbeiter-Speisesaale in Barm berg stattfindenden ordentlichen Generalversamm: lung eingeladen. Tagesordnung : |) Entgegennahme des Jahresberichts. 2) Genehmigung der Bilanz und Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsraths. 3) Beschlußfassung über die Verwenduna des Reingewinns. i 4) Wahlen zum Aufsichtsrath. 95) Verloosung von Prioritäts-Obligationen. Anmeldungen zur Theilnahme an der General- versammlung müssen auf Grund der Aktienurkunden spätestens am dritten Tage vor derselben in unserem Geschäftslofale oder im Komtor des Herrn Tabaffabrikanten Paul Guuva {n Bam- berg erfolgen; bei rechtzeitiger Anmeldung erhaltea die fih meldenden Herren Attionáre auf ihre Namen lautende, mit Angabe ihrer Aftien-Nummerz und der Stimmenzahl versehene Eintrittsfxrten. Bamberg, den 20. Februar 1908. Der Vorstand. L. Barth.

Nürnberger Bank.

Die Herren Aktionäre der Nürn berger Banf werden hiemit zu zer am Montag, den 17. März cr., Vormittags 109: Uhr, im Hotel Straus. dahier, stattfindenden vierten ordentlichen Seueral- versammlung ergebenst cingelaten.

Gegenftánde der Tagesêorduung find:

1) Bericht des Vors Aufiicht3ratbs über die Lage ter Geschäfte unter Borlegung der Bilanz und des Gewinn- und Nerlust-

Kontos für das verflossene Geshäftsiahr.

2) Beschlußfaffung üt

en ordentlichen Genera(- Berwendung des

+

[93151]

einem Notar nievergelegte

è ri a S2 - ch5OornlantLes5 und

e Redhmungslegung und

3 Bescklufifaïuna übe lastung. :

S Aktionäre welde von ibrem Stimmredt in dieser Generalversammlung Gebrauch machen wollen, baben "r sz t -- - _—_ F E ibre Aktien läugstens bis zum 14. März cr.., i 6 Uhr, bei der Nürnberger Bank, dahier, ter der Berliner Banf n Berlin,

und Gercinn- und Verlufst-

"F A oder der Deutschen Effecten- & Wechselbank r beftehenten Spezial-Reserve | in Frankfurt a. M.. oder oer cinem deutsdhen Notar gegen Empfangsschein zu binterlegen. auf

des Statuts nur | Grund dessen die Einl Angabe des

Bilanz-Kouto. Dank findet am Montag, den 24. März d: I. n; Kouto Passiíva. Mittags 12 Uhr, m unserem Bantzebinèe

/ i bei der Breslauer Dis-| Die V Hilxmi contobank zu Breslau hinterlegt haben. Anstatt der Aktien können bei denselben Stellen und bis | Gewinn- 1 s Borftantes zum gleichen Zeitpunkte, falls die Niederlegung der Aktien bei der Reichsbank oter bei einer sonst ge- | und Aufsi Q: dias Kad letzlih zugelassenen Vinterlegungsstelle erfolgt, die von den eßteren hierüber außzuftellente Bescheiniguna. | der Nün: Zeu welche die hinterlegten Stücke nah Nummer und Gattung genau zu verzeichnen bat, oder die Reichsbank Aktionäre “E | en. _ Nürnber Breslau, den 15. Februar 1902. H C .-—_— -—_ —_ Der Aufsichtsrath der Breslauer Baubank. 5 Isidor Alexander, Vorsizender j Ï L E 93063 o ° , e mus o Die dreifßigfte ordentliche Seueraiverianz- [93063] Verliner Tattersall Actien Gesellschaft. lung der Kölnisen Wechéler- umd (Gonraifions Activa. i ant nd :

vor der Generalversammlung bei dem Bank e d | « ¡ | Karge. Ne. 12 T, TI, mou m7 Querazzit bause Schoeller & Co., Wien, Wildpretmarkt 10, | Kassa, Bestand . i 6 008 45] Aktienkavital 0 000/— | e Derren Aftienáre crachenit cmiatenz ter Direction der Disconto-Gesellschaft zu | Grundstück . . 4 2 185 000, Ovvotbet2nick | 000 C0 i Tagesordmung : Berlin, in dem Geschäftslokal der Gesellschaft, ab: Abschreibung J 12 000,— | 2 173 00 Neserv E 96 095.69 "atzegenmzome det Seiateherhes Worringerstraße 12 in Düsseldorf, oder bei einem MNeit- und Fabr-Utensilien E: ] [7b r TituBunatona : 18 Fe T Zabrebr Êa- T Z deutschen Notar bis zur Beendigung der General- | “g. f e mangeay i E 72 T 7643 23 für 1A Dre 2er Femraoer-Heriumng versammlung gegen Bescheinigung hinterlegt und |, _ *Grelvung ——— S T1428 ckrtdetiung der Sntia! nter Cinreichung dieser leyteren spätestens am | Znventar . . . . e G8 E E E Tz bter ¡weiten Werktage vor der Generalversamm- ab: Abschreibung befi A | S 24 des Sia ad auz lung, den Tag derselben nicht mit eiugerechnet, | Stalleinrihtung : p D Uttonare zur T 2eme 22 er Lier di der Gesellschaft die Ausfertigung einer Stimm- | Mobiliar . “a A E | Augen 20 Mel mungen dert, eiche eit arte beantragt hat. Die Stimmkarte, in welcher | Pferdebestand . : S 1246 mergiens Natan Sage vor: der Guumas dle Stimmenzahl anzugeben ist, ist in der Generale | ab: Abschreibung 25 F 16,25 ! verfsammiung rer Ati oder cine Beschrimagumg ersammlung vorzuweisen. | Debitores i A e Seen LeRs an uge Vie Bilanz über das verflossene Geschäftsjahr liegt | Bestand an Fourage | Ge L D Zau Leut im Geschäftslokal der Gesellschaft aus. E z R I Düsseldorf, den 13. Februar 1902. i | 22/4 122 Geteilscqaît 2ierieidi, Actien-Gesellschaft für Betonbau Diß «& Co. Berlin, den 31. Dezember 1901 N Veriuzer Denudeis- _Der Auffichtsrath. Der Vorstand. Der Auffichtörath der Berliner Tattersall Actien Gesellschaft. tee drdpar. Dr. Becker, Justizratb, C. Trosset Wm. Her its mr my Secorider Vorsitzender. Der Vorstand Denman Kommaadis D745 j x G Buttel S cid er R R —Oriicedende TDlianz daden wir geprüft und mit den d Én att, - Derr t p _e Perren Aktionäre unserer Gesellschaft laden Gesellschaft in Uebereinstirnmung unden : q: Nermit zu der am 17. März dieses Jahres, Verlin, den 4. Februar 1902 G dim, dear N Vormittags 11 Uhr, im fleinen Saale der Paul Seil Alczander Jacoby GAdin:ick Q5CT 203 ¿0m T0 75- Sant Tre zu Leipzig statifindenden ordentlichen Ge 9 D y G I i“ P I A y : veralversammlung ein. Der Saal nes uen Verliner Tattersall Actien Gesellschaft. e —— “4 or geöffnet und um 11} Uhr ges{blossen Debet. Gewiun» und Verlust-Kouto. Credit. s Die Tageborduung ift folgende : A ms Ï E Vortrag des Geschäftsberichts und Vorlage . d | - HKde 7 e 4 Dani : T t Ai C 2-Zusx der i pro 1901 An Ausgaden für Foura Unkoîten, Steuern, | } Per Salde | N Ser N m *) Srtdeillung der Enllaslung an die persönli Adgade MKedälter, Löd Xepa N. «Dir V i - : L405 TI8HS, = Senden Gesellschafler und an den Auf. turen x D H ruder Siedene ! , 15. März d. J R 12e E E d y Abdicbreid nact | 4 CDct L Á s N k L D H chCTWCnNdung Tes Neingewinns auf Gedâud ? (O0 , dey Dee | F S " 4) Neuwabl e Aufsichtörath _ E . ' ú è don d „Fen j 4 demie T d D «L Ia 4B Hs g g k J Lc ú S «Us bn wee 5 9 der Qlalulen sind zur Theilnabme an zuf Juventar U Nuctden x. | 4 T a4 ree daa 14 fai TReT ziversammlung alle diejenigen Aktionäre de f Plerde - ¿ s A i - N U v gr, welche als solche spätestens acht Tage | ) Vg “Wi D e der Versammlung, also bis spätestens deu | K E M a a % » d dus Su dee ÊTI dieses Jahres, in dem Atkticubuche vie a N Ï è Ferie « Vesellschast eingetragen sind und mindestens v F * La: “au " ei Tage vor dexr Versammiung, also dis E IITCLEGEE dd A H \ « Ge n@ den 14, März dieses Jahres. idre Nftieu Ï m 1 G O N C D N “-= 2e der Gesellschast oder g N E 4 & 4 f dei der Allgemeinen Deutschen Credit d E du A L In à Anstali in Leipzig oder | & 8 4 G) Ac ä d Qu Ti * der MLECNON dex Disconto Gesellschafi | Berlin, den L Dezember 1 His C dei Du Sdaidunz y Ot p iv ; ¿ y « isi A D lunélt der Dresdner Vaul in Verlin Der Aussthtsrath der Danbmor gon rial Actien Ge aidaN S L ' Du E § 9 m Les * Y L O M eingezahlies Altienkzpital gewähren Dex Voi aud. L de i Smn 2D wlta, La umme. Ueber die geschehene ( iaceidu à der Voritedeudes Gew 6 da it U d F ad Dupui grîres: s den Alilonärea ein Depositcascheiu Is Tad Mddera dex Gi | da! l 4 y s N A N \ Di N N ÎÊ un Mrures Mgiehe ther M di dex dinleclegien Ali cu j Vexlin, deu 4 Fcbdraax 190 di Bn 456 an Was f G du dies #N als Ginlah ul 111) Weanctalveila T T v Ï Ä d d Sea ie Bui 09. D, a4 G N Leivzig, den 18, Sebenes 1000 | i Ä i VA nta v Ä % 96 15 0% DuvadcGe A T de „Bag mmgarnsplunerei Slöhr & Co, | Loizactes Datch dts Wee Pie 2 a) Yudergade und odibraden Dédeanaodagt % union, aan e Ngoings „Zommandilgesellschasi aus Aktien, | ur Aatgablung Í e en e Pm Je da ae Liagre, P. Nd E Sidhr, H Keil Berlin dds Dis Divat Täidideni dos h Leduvae Ank va q iBenter perisulih ballcade Gele j da GTEENER Ds : Lafichtdrai do U | s Ha Lt À Y

iri tate E

j

E