1902 / 48 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

fabrikate, Chokolade und Chokoladefabrikate, Kon- fitüren, Peeewanen, Marzipan, Biscuits, Waffeln, onig-, Leb- und Pfefferkuchen, kandierte und glasierte

rüchte Fructsäfie, elées, Konserven, Frutmark. eschr.

Nr. 52653. B. 7928.

eits<rift für den Internat ion, _a1IfeId, Leine. Bekanntmachun 794443 i Eg J en A1 » LO g. ]| Bonn. 94020] | bei de z : Z ; gisenbah La Ben (Kommis aubge E n ie de Si C isee A: E S Li E ndelsregister ist heute in btbei. Grig halte S E S E D ) Abs. 2 in E S, mit 19 minger, früher Käser u. Cie. Bern.) Nr. g on Fr. Fem ( fauits R, Ie 927 bei der Handelsfirma Ge- reslau, ca 17. aag pi 1902. Abs. 2 des Handelsgeseßbuhs dur<h Bekanntmachung Amtlicher Theil. Aenderungen in der Úste der i

getragen. 902 mit dem Sitze in Boun Folgendes snialî ; 1 Î i i ld, den 21. Februar 1902. : 8 u g Königliches Amtsgericht. aufgefordert, binnen einer vom Aufsichtsrathe festzu- Eisenbahnen ; Liste der Eisenbahnstre>en, at É s Königliches Amtsgericht. 1. On worden :

E Burgstädt. 94454 A TTeN T ist dur< Vertrag auf die in | Auf Blatt 496 des hiesigen anbelteritflers i ß riedrich Wilhelm. Ditle ice p é vas. Sen Dae Bat Is Miema ie E A 2 : gen, erman ä , e det pee Firma weiterführen. schafter die Berne R "Emil Göcfine Dis U ¡E a! hat am 1. Februar 1902 begonnen, Richard Gundermann, beide in Burgstädt, beute derselb ein jeder der Gesellschafter zur Vertretung eingetragen worden. Angegebener Geschäftszweig : E Sum fabifatin | Königliches Amtsgericht. Abtheilung 9. o A E Bonn. 94017] andelsregister Cassel. 9445 In unserm Handelsregister ist heute in Vbthei: u Gebr. Webee Ene f ddteaa 0] lung B. unter Nr 51 bei der dort eingetragenen Gesellschaft ist aufgelöst. Der bisherige Ge- Gesellschaft Bonner Terrain-Gesellschaft Gesell- | sellschafter Conrad Weber in Cassel ift alleiniger Inhaber der Firma. Königliches Amtsgericht. Abth. 13. Celle. Bekanntmachung. [94457] In unser Handelsregister B. Nr. 3 ist zur Firma Wietzer-Oelwerke, Gesellschaft mit beschränkter

. 18 Nr. 4S8L (N. 129) N.-A. v. 23. 4. 95. ie: “E Ant. Paul Müller, Berlin NW. 6 (eingetr. am 21/2 1902).

Berichtigung. Kl. 2 Nr. 51 996 (Sch. 4643) N.-A. v. 7. 1. 1902. Der Name des Zeicheninhabers wird berichtigt in :

Jacob Emanuel Schwarzschild, Frankfurt a. M. (eingetr. am 19/2 1902).

Löschung. Kl. 13 Nr. 20 218 (Sch. 1523) N. A. v. 20. 11. 96. (Inhaber: Theodor Schüß, Berlin). Gelöscht am 20/2 1902. Berlin, den 25. Februar 1902. Kaiserliches Patentamt. von Huber.

Zeitschriften-Rundschau. Die Invaliditäts- und Alters- Versiche- rung im Deutschen Neiche, mit Ausdehnung auf | = die Krankenversicherung. Zeitschrift für die Durch- führung, Förderung und Weiterbildung der Geseßgebung auf dem Gebiete der Invaliditäts-, Alters- und Krankenfürsorge. Sammlung amtlicher Materialien

und Quellen der Reichs- und Bundesstaats-Geseß- gebung.

Klasse 28. das J. U. Anwendung findet; Verzeichniß der Gase L iben Zie las is s e, Sai E - U. feine Anwendun Auf Blatt 950 des hiesigen Handelsregisters if Pie Nichtamtlicher Theil Rechtiv M heute die offene Handelsgesellschaft unter der Firma Verschiedene Mittheilungen ; Büchersh preis; Gebrüder Göbel in Kranzahl und weiter ein- Gesetze und Vollzugsverordnungen au; Tarife, getragen worden, daß die Kaufleute Herren Friedrich E T Gustav und Gustav Volkmar Göbel daselbst deren Wochenschrift für Therapie u. Hygiene Inhaber sind. des Auges. (Verlag von Steinkopff u. Springer Angegebener Geschäftsbetrieb: Fabrikation von Dresden.) Nr. 20. Inhalt: Therapie: Zwei Holzstoff. [94276] omi von {weren Konjunktivalerkrankungen mit Annaberg, den 20. Februar 1902. eltenem, günstigem Verlaufe. Von Dr. med. Asher Königliches Amtsgericht. Augenarzt in Leipzig. Amblyopie. Astigmatis: R G mus. Jodipin. Optikusatrophie. Papillom Siderosis bulbi. Sinusthrombose, Staphylombehandlung. Sukbkonjunktivale jefktionen. Ulecus corneae. Ulcus COrNèas s0rpens. Hygiene: Achter Bericht über die Augen- Abtheilung der Landes - Krankenanstalt in Olmüg vom 1. Januar bis 31. Dezember 1901.

seßenden Frist ihre Aktien mit den zugehörigen Dividendenscheinen auf das Jahr 1901/1902 und folgende nebst Dividendenleisten bei der Gesellschaft oder bei den von dieser zu bestimmenden Stellen einzureichen, wogegen sie von je 3 nebst obigem Zu- behör eingereichten Aktien Litt. A. eine Aktie Litt. A. und von je 5 nebst obigem Zubehör eingereichten Aktien Litt. B. eine Aktie Litt. B. mit dem Stunpel- aufdru> na engelegs zufolge Generalver- sammlungsbeschluß vom 9. November 1901“ und mit zugehörigen Dividendenscheinen auf das Jahr S und folgende nebst Dividendenleiste zurü>- erhalten.

2) Die übrigen eingereihten Aktien nebst Zubehör werden von der Gesellschaft zurü>kbehalten und zu notariellem Protokoll vernichtet.

% Die Aktien, "welche troß erfolgter Aufforderung nach Ziffer 1 nicht zum Zwe>e der Zusammenlegung bei der Gesellschaft eingereiht worden sind, werden

11/11 1901. Offene Han- delsgesellschaft F. A. Brock- aus, Leipzig. 1/2 1902. G.: erlagsbuhhandlung und Buch- dru>erei. W.: Verlagswerke. Beschr.

¿ Cassel. Nr. 52 654. - H. 7200.

Aue. [94445] e

Auf Blatt 373 des Handelsregisters für den Bezirk | haft mit beschränkter Haftung vermerkt worden, des unterzeichneten Amtsgerichts ist heute die Firma | daß der in Bonn wohnende Kaufmann Ferdinand Alfred Estel in Aue und als deren Inhaber der | Albert Böker zum Geschäftsführer der Gesellschaft Kaufmann Alfred Estel daseibst eingetragen worden. | bestellt worden ift.

Angegebener Geschäftszweig: Kolonialwaaren- | Boun, den 18. Februar 1902. : geschäft on gros. Königl. Amtsgericht. Abtheilung 9.

Aue, den 21. Februar 1902. Ee

In- 15/11 1901. Hugo Minks8, Hamburg, Fehland- traße 24. 31 13809. G.: Herstellung "und Ver- rieb einer Wand- und Fußbodenmasse. W.: Masse

E E E De it F id

E P T 2 0 L R E

R

E E

zur Herstellung von fugenlosen Wänden und N böôden.

Nr. 52 646. O. 1347, Klasse 38.

B)

BYARE 4 E O

4

15/10 1901. Orientalische Tabak- u. Cigarettenfabrik Yeunidze, Dresden. 31/1 1902. G.: Taba>- und Zigarettenfabrik. W.: Zigaretten, Rauch-, Kau- und Schnupftaba>, sowie Zigaretten- Fir (ohne Ausdehnung auf Zigarren).

eschr.

Nr. 52647. E. 2632. Klasse 38,

PERSIMMON

15/3 1901. EÆEgyPtian Cigarette Com- Ppany, Gesellschaft mit beschränkter Paltutg, Berlin. 31/1 1902. G.: Zigaretten- und Taba>- fabrik und -Handlung. W.: Zigaretten, Zigaretten- papier und Zigarrenspizen. Beschr.

Nr. 52 648. E. 2535. Klasse 38.

SohWwarze Brigade

18/12 1900. Egyptian Cigarette Com- pany, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Berlin. 31/1 1902. G.: Fabrikation von Zigaretten und Rauchtaba>en und Vertrieb von Zigaretten, Rauhtaba>en, Zigarren, Zigarettenpapier, Zigaretten- bülsen, Zigarettenspizen und Tabackpfeifen. W. : Zigarettenhülsen. Zigarettenspiten und Taba>kpfeifen. Nr. 52649. P. 2810. Klasse 2.

Vigon—Vegon—Vegetin —Vegetal

27/6 1901. E. T. Pearson, Hamburg, Neuer- wall 93. 1/2 1902. G.: Fabrik pharmazeutischer und Nähr- Präparate. W.: Chemisch: pharmazeutische

äôparate und Produkte, antiseptishe Mittel, afritzen, Kopfwasser, Pomade, Haaröl, Haarfärbe- mitiel, Parfümerien, Härtemittel, Pflanzennährsalze, Mealzextraft, Maluwvecin, Fruchtwein, Kumyk, Fleisch- extrafte, ärztliche und zahnäritlihe, pharmazeutische, orthopädishe, gvmnastische, geotätiiche, physikalische,

nis{e Instrumente, -Apparate und -Utensilien, esinfektiontavparate, Kraftmaschinen, Fish-, Fleiscb-, rudt- und Gemüsekonserven, Gelées, kondensierte

ild, Butter, Käse, Kaffeesurrogate, Mebl, Reis, Graupen, Sago, Gries, Maccaroni, Fadennudeln, Kakao, Chokolade, Suppentafeln, Biscuits, Brot,

wiebä>e, Haferpräparate, Malz, Reisfuttermebl,

aumwollensaatmebl, Erdnußkuchenmehbl Beschr.

Nr. 52650. B, T7888, Klasse 13.

A, ett

16/9 1901. Bachmann &>« Vurius, walde bd. Berlin. 1/2 1902. G tcfsen und Appreturmitteln. W preturmittel.

Nr. 52 651, B. 7845,

OPPEROL

15/10 1901. Carl Braselmannu, 1/2 1902. G.: Herstellung und Vert W:.: Beizen.

Lud>en- Fabrik von Klebe- Klebestoffe und

Klasse 183,

hst a. M., einer Beize.

Nr. 52 652. P. 2408.

SVvea Ce T8 1902 D atERTO und Ver-

ae, 56.

Nv. 52655. F. 3802.

Klasse 26 4.

- A. G.,

Offenbach a. M., 1/2 1902. G. : Lederwaaren- abrik. W. : Portemonnaies.

9/12 1901. D. Heymanu,

Klasse 34.

4/7 1901. A. Fischer «& Cie. vormals L, Welsch, Wörishofen. 1/2 1902. G.: Magazin für Kneipp’she Kurbedarfs-Artikel. W.: Brennessel- Haarwasser, Mundwasser, Bartwasser, Haarfärbe- mittel, Schönheitswasser, Schönheits-Crême, Wöris- hofener Tropfen (Einreibemittel gegen neuralgische Kopf- und Zahnschmerzen) und Klettenwurzel öl.

Nr. 52656. B. 7192.

Klasse 26 d.

Amico

15/1 1901. Robert Berger, Pößne> i. Thür. 3/2 1902. G.: Kakao-, Chokolade- und Zud>er- waarenfabrik. W.: Kakao, Chokoladen, Dessert- bonbons, Zu>erwaaren aller Art, Cokes, Waffeln, diätetishe Nährmittel (unter Aus\{<luß von sol<hen Cakes, Waffeln und diätetischen Nährmitteln, bei deren Herstellung Hafer verwendet worden ist.) Beschr. : Nr. 52 657. L, 4015. Klasse 3 a.

PRIGOLETTO?

\, E .DEPOS ¡7 E MARCA y 4 n >1IATA n T C T E 30/11 1901. Lechner & BVister,

Krefeld. 3/2 1902. G.: Hutfabrik und Großhandlung. W Herrenhblüte.

Nr. 52658. N. 19849,

Perseus

4/12 1901. Nieverner Bergwerks- u. Hüitten- Vercin, Nievernerbhütte b. Ems. 3/2 1902. G Maschinenfabrik und Eisengießerei. W.: Trands- portable eiserne Oefen und deren Beslandtheile.

Aenderung in der Person des

Inhabers.

Kl. 13 Nr. 12201 (T. 490) N.-A. v. 7. l. 96, 4 , 232822 (T 934) e R Zufolge Urkurde vom 7/1 1902 umgeschrieben am 20/2 1902 arf Fr. Theun's M München Kl. 16e. Nr. 46 540 (Sti. 1560) R.-A. v. 11. 12. 1900. Zufolge Urkunde vom 12/2 1902 umgeschrieben am 20/2 1902 zuf van Enst & Co., Emmerih a. Rh. Kl. 2a. Nr. 31 328 (M. 2378) N.-A. v . Wo. , 24 304 (R. 2691) . C0 OVT (N. 2720) 26h. 236 539 (N. 2770) 16h 10 542 (N. 1141) 2 40 952 (N. 5A) 41 OGT (M. 168)

Klasse 4.

98, . 99, . °

ge Io

P SE828282

43 612 (R. 3381) 44 3123 (N. 3085) 44 704 (N M461)

Zufolge Urkunte vom 1/11 1901 umgeschrieben am 20/2 1902 auf Nährmittel-Judustrie, G. m. b. H.,

[0 26a

v S 0D O. .U

. Ba. , 42 808 (N. 3206) L

Quadrath b. Cöln a Rh Kl. 2 Nr. 19 534 (E. 878) R.-A. v. 20. 10. 96, E «On + Wo. , 41 135 (E.2089) , ,„ 29. 12.99

Zufolge Urkunde vom 11/2 1902 um ey am 20/2 1902 auf Adolf Dicfenbach, a. d. Bergstraße

Aenderung in der Person des Bectreiien.

trieb nachgenannter Waaren

L0. 7 Kakao und Kakao-

KL 13 Ne. 64 927 (L. ag A ag v. Il. 12. 1901. Vertr.: Pat. -Amv. üller, Berlia NW. 6

versicherungsanstalt Großh.

gierungs8rath Dr. Dieß, Vorsißender der Invaliden- Hessen. Verlag von F. Diemer, Mainz. Nr. 7. Inhalt: ÎInvaliditäts- und Altersversicherung. Die Beschäftigung der Pfleg- linge in den Lungenheilstätten. Von ODirektor Tribius zu Halle a. d. S. Nevisionsentscheidungen des Reichs-Versicherungsamts. Zeiten versiherungs- pflichtiger Beschäftigung, für die keine Beiträge ent- richtet Knd, fönnen niht angeredhnet werden (S 190 Abs. 2 Sah 2 des V Anwendung der Vergünstigung des $ 190 Abs. 2 des J.-V.-Ges., wenn die Beiträge für die vorgeschriebenen 200 Be- \chäftigungswochen zwar gültig, aber ni<ht bei der Fälligkeit oder innerhalb der ersten 5 Jahre nah dem Inkrafttreten der Versicherungspflicht entrichtet worden sind. Entscheidungen der Verwaltungs- behörden. JInvalidenversiherung von Hausgewerbe- treibenden der Tabafabrikation. Versicherungs- pflicht von Hausreinigern, wel<e als Entgelt freie Wohnung erhalten. Mittheilungen. Kranken- versihèrung. Nechtsprehung der Gerichte und Ver- waltungsbehörden zum Krankenversicherungsgeseßz. Sind FF 421, 426 B. G.-B. anwendbar auf das Ver- hältniß der Versicherung bei Orts- und freien Hilfs- kassen? Verjährung der Krankenkassenbeiträge. Der Entwurf eines Gesetzes, die Standesordnung und die Ehrengerichte für die Aerzte des Großh. Hessen. Briefkasten. Literatur.

Deutsche Hausbesißer-Zeitung. Fachblatt für die Interessen des städtischen Haus- und Grund- besitzes. Dresden-A. (Verlag von Steinkopff u. Springer.) Nr. 3. Inhalt: Bekanntmachungen. Professor Adolf Wagner als Vertreter von Da- mashke’s Bodenreform. Die n der Bau- forderungen. Juristishe Winke für Vermiether. Zur Wohnungsfrage. Was der Bürger wissen muß !? Aus Bayern. Aus dem Königreich Sachsen. Nord und Süd. Berichtigung. Fragekasten. NRechtsfragen. Vermischtes. Uteratur. Für den forgsamen Hausvater. In- serate.

Strohhut-Zeitung. Fachblatt für die Stroh- und Damenfilzhut-Fabrikation. (Verlag von Stein- kopf u. Springer, Dresden. Nr. 4. Inhalt: Umschau in der Branche. Berliner Neuheiten in Strohbüten.

Wiener Hutmodenbericht. Es wird weiter eseufzt. Vom Londoner Gefle<tsmarkt. Neue Patente und Gebrauchsmuster. Ueber das Ham- urger Hutgeshäft. Vom Weltmarkt. Frage- kasten. Geschäftliche Mittheilungen. Ver- mischtes. Gebrauchsmuster - Eintragungen. Schwebende- Lieferungsgeschäfte beim Konkurse des Käufers. Inserate.

Farbenzeitung. Fachblatt für die gesammte Farben- und La>k-Industrie. (Verlag von Steinkopff u. Springer, Dreôden.) Nr. 20. Inhalt : Verband der La>-, Farben- und Glasgroßbändler von Rheinland und Westfalen Die Fabrikation der Harzöle. Die öôsterreichish-ungarishe Ein- und Auéfuhr an Latten, Farben 2c. im Jahre 1901.

Zur Bestimmung der Deekkraft von Dru>kfarben. Der deutsche Außenhandel im Jahre 1901. Aus der Praxis für die Praxis. Patente und Gebrauchsmuster. Vom Weltmarkt Marfkt- berichte Rechtöfragen Geschäfts- und Personal- Mittheilungen. Submissionen Fragekasten.

Literatur. Vermischtes Reichspatente. Eingetragene Waarenzeichen Heitere Ee Inserate

Laboratorium und blatt für alle Gebiete der toriums-Einrichtung. (Berlin NW. 5. W. Junk) Nr. 5/6 Inhalt: Rara Hiatorico-Naturalia X11

Sery, Schutzmadke Thilo, Elektrischer Heiz- apparat. Stolle, Gasbrenner Ruhmer, Plättchen-Unterbrecher Mausier, Tro>nen der Pflanzen. Schultze, Apparat zur Darstellung von Helium Wad>er, Rü>tscblagsventil Heracuds, Goccbtiegel Hempel, Apparat zur Heizwerth- beslimmung der Gase Giltav, Apparatus for making Maps Chatelan, Extraftionéapvarat Hevgendorff, Schraubenquetschhahn Stard>e, Wehbnelt“\her Unterbrecher. Kunz, Laboratoriums- stativ. Liebermann, Heizlörbchen. Hempel, Reibschalen. Eingegangene Bücher. Nexc Buch- händler-Kataloge.

Tisen-Zeitung Fachblatt für die Eisen-, Stahl-, Metall-, Kurzwaaren-, Maschinen- und Werkzeug- Industrie sowie für den gesammten Eisen- und Metall- Handel. (Verlag: Otto Elôner, Berlin 8. 42) Nr. 7

= Jnhalt : Mittheilungen des Vereins Deutscher Eisengießercien Aus der Hochburg des Frei- dar.dels Ein wichtiger Fall der Hafstyflicht- versicherung. Techaischer Theil : Dvnamo-Gußitabl Herstellung einer Form- und Kernmasse für Gieherei- wee Naschengitter, ibre S und ihre industrielle Verwendung. Audz e aus den ent [Geiste Rezepte und Vermischtes. Wirt (haft icher Theil: Zur Marki- und Geschäfltlage. Rhein- land-Wesifalen. Oberschlesien. Franfrei>-Bel ien Amerika. Konkurrenz. Inland. Inländische

dingungen. Vertingungs buisse. Ausland. Aus tem "Pandeloregifiee. K h Werkzeug, und K

Ofen-Ersahtheile. Der Laden-

Museum Muscums-

Zentral- und Ladora-

(eingetr. am 20/2 1 1

Herausgegeben von Kreisrath {Fey und Ne- O Dr. Ed. Zirm.

terat SOEIS Mbl D tteratur. Do ul-Nachrichten. é | Notizen. Ophth. Anzeiger. Inserate. r\onal

L Uhrmacher- Zeitung. Organ des Deutschen Uhrmacher-Bundes. (Verlag der Deutschen Uhrmacher-Zeitung Carl Marfels A.-G., Berlin S Zimmer-Straße 8.) Nr. 4. Inhalt: Deutsche Ührmacher- Zeitung Carl Marfels A.-G. Cin, ladung zur Betheiligung an der Lehrlings-Prüfung, Deutscher Uhrmacher-Bund. DeutsŸer Uhr, macher-Kalender. Lehrreihe Vorfälle aus dem Geschäftsleben (Klage auf Abnahme eines gekauften Gegenstandes). Ein Weder mit dreifaher Ver; wendung. Uhrgläser nah dem Meter-System. Moderne Kunst. Reibung und verlorene Arbeit im Uhrmechaniêmus. 11. Apparat zur {nellen Regulierung von Taschenuhren. Eine neue Stuy; uhr mit Selbstaufzug. Ein Beitrag zum Syy- hronismus aus der Praxis. Aus der Werkstatt (Flachlegen der Spiralfedern zwischen zwei Kupfer fün. Die Form der Zapfen und ihre Wirkung). Sprechsaal (Zylinder ohne Pußen. Grossi und Detaillist). Vermischtes. Vereins-Nad- richten, Personalien, Geschäftliches, Gerichtliches u. \. w. Briefka\ten. Patent-Nachrihten. Räthbsel. Ede. Anzei S j Seide. Fahhblatt für die Seiden-, Sammt- und Band-Industrie mit Berücksichtigung der Färberei, Dru>erei, Appretur und des einschlägigen Maschinen baues. Offizielles Organ der Seiden-Berufsgenossen- haft und des Vereins zur Förderung der Textil: Industrie. (Herausgegeben von Müllemann u. Bone, Krefeld.) Nr. 8. Inhalt: Artikel allgemeinen Inhalts: Moskau ein Haupthandelsplay für Rob- seide. Ansprüche aus einem verloren gegangenen Wechsel. Englische Ein- und Ausfuhr von Seiden- waaren. Marktberichte: Robseide-Schappe. Seidenwaaren. Baumwollmarkt. Wochenberidt der Seidentro>nungsanstalten. Kursberiht. Briefkasten. Firmen-Nachrihten. Verschiedene. Besprehung von Pan und Gebrau; mustern. Patent-Angelegenheiten. Inserate. Deutsche Straßen- u. Kleinbahn- Zeitung (bisher: „Die Straßenbahn“). Organ des „Deutschen Straßen- und Kleinbahn-Vereins“. (Redaktion und Expedition : Berlin SW., Planufer 20, 111.) Nr. 7. Inhalt: Zur Lehre von der Zustimmungsergänzung Die Nebenbahnvorlage in der württembergishen Kammer. Verein für Eisenbahnkunde. Strom abnehmer für elektrishe Bahnen mit Oberleitung Nationalbank für Deutschland. Konservierung von Bau- und Werkhölzern und insbesondere von Cisen- bahnshwellen. Mittheilungen: Provinz Slesien Kr. Liebenwerda, Kr. Angerburg, Kr. Norder- dithmarshen, Kr. Süderdithmarshen, Königreid Württemberg, Großherzogthum Baden. Deutsch land: Berlin, Côln, Bohum-Gelsenkirchener Straßen bahn, Breélau, Frankfurt a. M., Hamburg, Ham burg- Altonaer Zentralbahn, Sächsische Straßenbabn- Gesellschaft, München, Kleinbahn-Aktiengesell\{o"! Neustadt-Prüssau, Quakenbrü>, Stuttgart, Weit fälishe Kleinbabn, Konzessionen und Vorarbeiten Verschiedenes. Oesterreich - Ungarn. Andere Staaten. Projekte. Technisches. Jndustrie

Betriebseinnahmen. Ausschreibungen. Stelle nachweis

Deuts<he Wein- Zeitung. Diemer in Mainz.) Nr. 13 Schaumweinsteuer.

(Verlag von J Inhalt: Zu Die Weinzölle vor der piéli schen Handelskammer. Zur Kellerkontrole 1 Bayern. Zur Reblautfrage Allgemeine Kund- schau. Internationale Üebersicht über Weindar Weinhandel 2:c.: Rheinhessen. Rheingau. Nas gegend. Moselgegend Gerichtliches Ctngt tragenc Waarenzeichen Briefkasten Anzcige! Beilage: Internationale Uebersicht über Wet bau, Weinhandel >x.: Vom Haardtgebirge. ran reih. Spanien. Italien Büchertisch und Personalberichte Anzeigen Nr. 14. Inhalt: Ein besonderes Unrecht in èC Schauvmweinsteuer Die Kontrole in Baverx, L Zur Ausleaung des neuen Weingesches Mo stände bei Weinversteigerungen Allgemeine Nun sau Vercinênachrichten Internaticees Uebersicht über Weinban, Weinhandel :c.: Nh hessen. Rheingau Mittelrhein Meoselgeger? Vom Haardigebirge. Baden. Franken. Frankre Gerichtliches. Verschiedenes. Büchertish Eingetragene Waarenzeichen Firmen- und P sonalberihte. Aus Hotel- und Restaurantkre® - Briefkasten. Konkurbnachrichten. Ar igt

Handels-Register.

Aachen. ¡ Dem Albert Ni>el in Aachen ift für die Fim Nietel & Müller Gesellschast mit beschränk

Hastung“ daselbst Einzel-Prokura ertheilt. (L

H S)

Aachen, ten 21. Februar 1902. Kgl. Amtsgerikt. 5 |

Anchen. dd

Die dem Gustav Nickel unt dem Hermann Siwen beite in für die Firma „Niclei # Müller

Aa lt garen Varia ist erloschex-

- 1A T

n d. Tetdnische N Lêtea my M r E

, Amtsgericht. 5

Königliches Amtsgericht.

Bentheim. ; [94447]

Im hiesigen Handelsregister Abtheilung A. Nr. 105 ist heute zur Firma Brasch & Rothenstein Fol- gendes eingetragen :

Zu laufende Nummer 5:

Spalte: Firma: Ort der Niederlassung: Sitz der Gesellschaft: Zweigniederlassungen sind no< in Rotterdam und Amsterdam errichtet.

Spalte: Bezeichnung des Einzelkaufmanns oder der persönlih haftenden Gesellschafter: Julius Rothenstein, Kaufmann in Berlin.

Spalte: Prokura: Die Prokura von Rothenstein ift erloschen.

Gefammtprokura ist ertheilt :

1) Heinrih Bünger in Leipzig,

2) Adolf Bigalke in Berlin,

3) Alex Silbermann in Frankfurt a. M.,

4) Otto Levinsohn in Berlin,

5) Henri Weil in New York, derart, daß je zwei derselben gemeinschaftlih zur Vertretung der Gesellschaft ermächtigt sind.

Spalte: Rechtsverhältnisse bei Handelsgesell- schaften : Offene Handelsgesellschaft.

Dieselbe hat am 1. Januar 1901 begonnen.

Kaufmann Julius Nothenstein in Berlin ist in das Geschäft als persönlih haftender Gesellschafter eingetreten.

Zu laufende Nummer 6:

Spalte: Prokura:

1) Heinrih Hermann in London,

2) Max Bredow in Berlin ist Gesammtprokura dergestalt ertheilt, daß jeder derselben mit einem der anderen Gesammtprokuristen zur Vertretung der Gesellschaft berechtigt ist.

Ventheim, 5. Dezember 1901.

Königliches Amtsgericht.

Berlin. Handelsregister [94446] des Königlichen Amtsgerichts L Berlin. Abtheilung A4.)

Am 20. Februar 1902 ist in das Handelsregister cingetragen (mit Aus\{luß der Branche) :

Bei Nr. 5806. (A. Teylaff «& Roll, Bau- geschäft, Berlin.) Die Gesellschaft ist aufgelöst. Der bisherige Gesellshafter Mar Roll, Schöneberg, ist alleiniger Inhaber der Firma.

Bei Nr. 10620. (Jonas Verlagsbuchhandlung Berlin.) An Stelle des bisherigen Inhabers A. v. Ciriacy, Anna Margaretbe Henriette Louise, geb. Jonas, is} deren einziger Erbe, Hermann v. Ciriacy, getreten. Derselbe ift geisteskrank. Seine Vormünder baben die alleinige Vertretung der Firma dem Prokuristen Richard Jonas in Wien übertragen. Dem Richard Jonas, Schauspieler in Wien, ist Prokura ertheilt.

Bei Nr. 786. (A. Borsig, Berlin, mit Zweig- niederlassung zu Borsigwerk bei Biskupiß.) Dem Virektor Oskar Knoke zu Charlottenburg ist für die Vauptniederlafssung Gesammtprokura ertbeilt und ¡war dergestalt, daß er mit einem der anderen der eingetragenen Gesammtprokuristen zur Vertretung der Gesellschaft ermächtigt ift

Bei Nr. 10426. (Maison centrale pour Projections. Deutsche Abtheilung Behr & NReitemeier, Berlin.) Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Firma ist erloschen.

Bei Nr. 9633. (I. Freystadt, Berliu.) Der rau Paula Freystadt, geb. Nauenburg, in Berlin it Prokura ertheilt

Bei Nr. 2941. (Wilhelm Benger Söhne, Stuttgart, mit Zweigniederlassung zu Wien, Bregenz und Berlin.) Die Prokura des Hans Buchberger ist erloschen. Dem Fabrikanten Wilbelm Benger îin Stuttgart ist Prokura ertbeilt

Nr. 13707. Firma Peter Paul Grimm, Berlin. Inhaber: Handelsagent Peter Paul

Grimm, Berlin L! Offene Handelsgesellschaft Werner

Julius

Nr. 13 708 & Co., Berlin, mit Zweigniederlassung in Neu- Streliy. Gesellschafter: Kaufmann Berlin 1) Willy Vahndorff gen. Pfaffe. 2) Richard Werner. Die Gesellschaft hat am 18. Februar 1902 begonnen Zur Vertretung der Gesellschaft is nur der Kauf- mann Willy Hahndorff gen. Pfaffe ermächtigt.

Gelöscht if

Firmenregister Nr. 27 657 die Firma General- agentur von Massay „Harris Company Ltd.

._ I. Massey, Berlin.

Vexlin, den 20. Februar 1902

Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 90

Bischofsburg. Befann « [94449 Ju unser Handelöregister Abth. A. ist unter Nr. 3 in Spalte 2 die Firma „VBischofsburg’er Ma- schinenfabrik F. Niemzig Inhaber 4 Niemzig“ und in Spalte 3 „Kaufmann Friedri

“an aus Bischofsburg* eingetragen worden. Bi den 18. Februar 1902.

Königliches Amtsgericht.

Bonn. [94019] In unser Handelöregister Abtheilung A. ist am

15. Februar 1902 bei der unter Nr. 676 eingetragenen

Kommanditgesellschaft Mathias Schlemmer &

Cie, mit dem Siye in Röttgen worden,

des cin neuer Kommanditist eingetreten i und ein

Bonn. [94018]

In unserm Handelsregister ist heute in Ab- theilung A. bei Nr. 492, woselbst die offene Handels- gesellshaft unter der Firma Servais & Cie. mit dem Sitze in Witterschli> vermerkt steht, folgende Eintragung erfolgt:

Die Gefellschafter Peter Ludwig, Kaufmann in Lüßel-Koblenz, und Hubert Capitain, Kaufmann in Vallendar, sind aus der Gesellschaft ausgeschieden.

Bonn, den 18. Februar 1902.

Königl. Amtsgericht. Abtheilung 9.

Braunschweig. [94023]

Bei der im Handelsregister Band 11 Seite 102 eingetragenen Firma:

I. N. Apel ist heute vermerkt, daß die Mitgesellschafterin, Wittwe des Kaufmanns Eugen Tenzer, Meta, geb. Apel, hier, seit dem 1. Januar d. Is. aus der unter der vorbezeichneten Firma bestehenden offenen Handels- esellschaft ausgeschieden ist und daß das gedachte Handelögeschäft von den Kaufleuten Alfred und urt Tenzer hieselbst unter Uebernahme der Aktiva und Passiva auf alleinige Nehnung unter der alten Firma fortgeseßt wird.

Braunschweig, den 19. Februar 1902.

Perzoglines Amtsgericht. on y.

Braunschweig. [94021] Bei der im Aktiengesellschaftsregister Band 111 Seite 97 eingetragenen Firma : Voigtländer & Sohn Actiengesellschaft ist heute vermerkt, daß die dem Kaufmann Carl Lippelt hieselbst ertheilte Prokura auf Antrag ge- löscht ist. Braunschweig, den 19. Februar 1902. Herzogliches Amtsgericht. Donv. Braunschweig. [94024] In das hiesige Handelsregister Band V 11 Seite 138 ist heute die Firma: Deutsche RNabatt-Marken-Gesellschaft Tischmann «& Co, als deren Inhaber der Kaufmann Wolff Tis<hmann hierselb und der Kaufmann Joseph Klenert in Stettin, als Ort der Niederlassung Braunschweig und in die Rubrik Rechtsverhältnisse bei Handels- gesellschaften Folgendes eingetragen : Offene Handelsgesellshaft, begonnen am 1. Fes- bruar 1902. Unter der vorbezeihneten Firma wird ein Rabatt- Marken-Geschäft betrieben. Braunschweig, den 19. Februar 1902. Herzogliches Amtsgericht. Do n V Rraunschweig. [94022] In das hiesige Handelsregister Band V11 Seite 139 ist heute eingetragen: Die Firma: Leopold Frauk, als deren Inhaber der Kaufmann Leopold Frank bieselbst und als Ort der Niederlassung Braun- schweig. Unter der vorbezcihneten Firma wird eine Hand- lung mit Herren-Wäsche, Handschuhen und Kravatten betrieben Braunschweig, den 19. Februar 1902. Herzogliches Amtsgericht. Donv

Bremerhaven. Handelsregister. [94450] In das Handelsregister ist beute eingetragen worden Gebr. Winter, Bremerhaven. An Georg Theodor Winter in Bremerhaven ift am 21. Februar 1902 Prokura ertheilt. Bremerhaven, den 21. Februar 1902. Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts : Trumpf, Sekretär. Bresiau. 9442] In unser Handelsregister Abtbeilung B. ift beute unter Nr. 143 die „Buchdruckerci Phönix Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung“ in Breslau eingetragen worden. Gegensiand des Unternehmens ift die Herstellung und Vertrieb von Dru>erarbeiten aller Art, Papiervertrieb und Zeitungsverlag. Stamm- kapital: 70000 A Geschäftsführer sind die Kauf- leute Willy Neuländer und Alphons Kempinski, beide in Breslau. Der Gesellschaftövertrag ist am 6. Februar 1902 fesigeslelt. Die Dauer der Gesell- {aft ift bis zum 31. Dezember 1902 bestimmt und läuft immer ein Jahr weiter, wenn nicht spätestens ein volles Vierteljahr vorher, das heißt spätestens am 30. September, eine —_—— eintritt. Bresêlau, den 14. Februar A Königliches Amtsgericht.

Breslan. 94451] Jn unser Handelöregisier Abtheil A. deute cingetragen trotten: Nr. 426, Firma Ed. & Em. denwigz hier betreffend: Die Prokura des Eberhard Wolff ift erloschen, dem bisherigen

Gesammiprofuristen E Ouvrier, Bres ift Sicaesdrebuen ertheilt. Bei Ne. 7 K

Werke den Kausmann Friy Walter

den 15. 1902. Vote Steae, Abtteilang 9.

2596, 4 S-A -—- betreffend: Das gm i unler der veränderten „Dampf. und b auf des

er Serrano Q a dom

aftung in Wiete heute eingetragen :

An Stelle des Banquiers Wilhelm Laupenmühlen zu Berlin is der Bergingenieur Hugo Cronjaeger zu Berlin Geschäftsführer geworden.

Celle, den 18. Februar 1902.

Königliches Amtsgericht. 11. Chemnitz. [94030]

Auf Blatt 5124 des Handelsregisters ist heute die am 15. Februar 1902 errichtete off-ne Handelsgesell- haft in Firma „Pinkes & Wolf“ in Chemnitz eingetragen und verlautbart worden, daß Herr Kauf- mann Bernhard Pinkes und Seide rikant Franz Theodor Wolf in Chemniß Gesellschafter sind.

Chemuit, den 20. Februar 1902.

Königl. Amtsgericht. Abth. B. Chemnitz. [94029]

Auf dem die Firma „Oscar Steude““ in Chemnitz betreffenden Blatt 5119 des Handels- registers wurde heute verlautbart, daß der Butter- händler Herr Friedri<h Wilhelm Eduard Mahn in Chemniß am 19. Februar 1902 in das Handels- geschäft als Gesellschafter eingetreten ist.

Chemnitz, den 20. Februar 1902.

Königl. Amtsgericht. Abth. B. Chemnitz.

Auf dem die Firma „E. A. Chemnitz betreffenden Blatt 2824 des Handels- registers sind heute folgende Einträge bewirkt worden :

rau Amalie Hedwig verwittwete Hiltscher ist als Inhaberin ausgeschieden. Herr Kaufmann Carl Hugo Hofmann in Chemniy hat das Handelsgeschäft zur Fortführung übernommen und betreibt es unter der seitherigen Firn weiter. Er haftet aber nicht für die im Betriebe des Geschäfts begründeten Ver- bindlichkeiten der bisherigen Inhaberin.

Chemnitz, den 20. Februar 1902.

Königl. Amtsgericht. Abth. B. Chemnitz. [94458]

Auf dem die Aktiengesellschaft in Firma „Ma- schinenfabrik Germania vormals J. S. Schwalbe & Sohn“ in Chemnitz betreffenden Blatt 1579 des Handelsregisters wurde heute Herr Ober-Ingenieur Paul Friedri<h Schade in Chemni als Prokurist eingetragen. Er darf die Gesell schaft nur îin Gemeinschaft mit einem zweiten Prokuristen vertreten.

Chemuihz, den 21. Februar 1902. Königl. Amtsgeriht. Abtb. B. Chemnitz. [94459]

Auf Blatt 5125 des Handelsregisters ist beute die Firma [Johannes Kaiser“ in Chemnitz und als deren Fnha er Herr Kaufmann Johannes Ernst Kaiser daselbst eingetragen worden. Chemnitz, den 21. Februar 1902.

Königl. Amtsgericht. Abth. B.

[94028] Hiltscher““ in

Colditz. [94461 Auf Blatt 145 des hiesigen Handelsregisters i beute die Firma: Bruno eger in Colditz und als deren Inhaber der Malermeister Herr Friedri

Bruno Zieger daselbst eingetragen worden. Angegebener Geschäftsuweig: Maler- und Tapezierer- Geschäft, Farben- und Tapetenhbandel. Colditz, den 20. Februar 1902.

Königliches Amtsgericht.

Colmar. Bekanutmachung. [94462] Unter Nr. 241 Band [lll des Firmenregisters wurde heute eingetragen: Firma Caspar Wormser in Colmar. Firmeninhaber ist Cawxzr Wormser, Viebbändler und Viebkommissionär in Colmar Colmar, den 13. Februar 1902. Kail. Amtsgericht.

Danzig. ELIRIUNOAR o [94464] In unser Handelsregister A M A. it beute bei Nr. 195, betreffend die Firma „d'Arragon & Corniceliu@&“ in Danzig eingetragen, daß der Frau Helene Cornicelius, geb. Rabe, in Danzig, CEhefrau | des Inhabers der Firma, Prokura ertheilt ist. Danzig, den 20. Februar 1902. Königliches Amtsgericht. 10. Danzig. Bekanntmachung. 94463] In unser Handelöregister Abtheilung B. ift beute bei der unter Nr. 28 registrierten Firma „Aktien- gesellschaft für Betoubau Dih «& Co“ in üsseldorf mit Zweigniederlassung zu Danzig ein- getragen, daß dic Hiesige Zweigniederlassung auf- gehoben und die Firma hier gelöst ift. Danzig, den 20. Februar 1902 Königliches Amtsgericht. 10. Dresden. [94467]

Auf Blatt $696 des Handelöregisters, betreffend die Firma Kulmbacher ort Brauerei Actien- gesellschaft vorm. C. Rizzi in Dresden, Zrwcig- nie ung der in Kulm unter der gleichen Fitma tebenden Aktiengesellschaft, ift heute ein- getragen worden : Die Generalversammlung vom 9. November 1901 hat beschlossen, das Grundkapital dur Ankauf ciner Aktie und Zusammenlegung der lichen Aktien Litt. A. im Verhältniß von 3 zu 1 um böbsiens s echsundi tausend Mark und Za von Aktien Liu. B, im Ver ron $ zu R M at eyen. egung wm Zrwee>kc don ungen und Abschreibungen die der Aktiva.

Zur hrung der Maßregel ift Folgendes be-

begründeten Forderungen und Verbindlichkeiten ift

von der leßteren durch e e uns für kraftlos erklärt. Das Gleiche gilt in Ansehung eingereichter Aktien, welhe und insoweit sie die zum Ersaße durch neue Aktien erforderliche Zahl nicht erreichen und der Gesellschaft niht zur Verwerthung für i der Betheiligten zur Verfügung gestellt

ind.

4) An Stelle von je 3 hierna< für kraftlos er- flärten Aktien Litt. A. und E für ette erklärten Aktien Litt, B. wird je eine, neue Aktie Litt. A. bezichentli<h B. mit Dividendenscheinen auf das Jahr 1901/1902 und folgende nebst Dividenden- [leiste ausgegeben und für Rechnung der Betheiligten dur die Gesellshaft zum Dresdner Börsenpreise, in Ermangelung eines solchen aber dur< öffentliche Versteigerung verkauft. Der Erlös abzüglich der Kosten is den Betheiligten auszuzahlen, oder, i ads die Berechtigung zur Pinterlegung vorhanden ist, zu hinterlegen.

Gs soll den Aktionären dur<h Bekanntmachung

anheim gestellt werden, binnen einer vom Aufsichts- rathe festzusezenden mindestens 14tägigen Frist, unter Einreichung ihrer Aktien si zur Zuzahlung von 35 0/6 auf jede Aktie bereit zu erklären und gleichzeitig die Solung, mit der Wirkung zu leisten, daß die- jenigen Aktien, auf welche diese Band frist- gemäß geleistet sein wird, von der Zusammenlegung ausges{<lossen bleiben. Es erhalten die zuzahlenden Aktionäre und zwar sowohl für die Aktien Litt. A. als au< für die Aktien Litt. B. auf je 3 solcher zugezahlten Aktien einen Genußschein, die Inhaber von weniger als 3 Aktien eine Anweisung auf den entspre<henden Theil eines Genußscheins. _ Der Gesellschaftsvertrag vom 2. November 1899 ist dur< Hinzufügung des $ 5a. und in $ 19 dur Beschluß der Generalversammlung vom 9. November 1901 laut Notariatsprotokoll von demselben Tage abgeändert worden.

Aus der Abänderung des Gesellschaftsvertrags wird bekannt gegeben :

Der Jahresgewinn, welcher bei Beobachtung der Vorschriften des Handelsgeseßbu<s nah Vornahme sämmtlicher Abschreibungen und Rü>lagen verbleibt, ist unter entsprechender Berücksichtigung der Be- stimmung des $ 13 dieses Gesellschaftsvertrages wie folgt zu vertbeilen:

a. zunächst erhalten die Genußscheine bis zu siebzig Mark für jedes Stüd>,

b, alsdann erhalten die (alten) Aktien Litt. A. eine Vorzugsdividende bis zu fünf vom Hundert ihres Nennbetrages ;

c. sodann erhalten die (neuen) Aktien Litt. B. eine Dividende bis zu fünf vom Hundert ibres Nenn- betrages.

d. Aus dem dann no<h verbleibenden Reingewinne ist die Hälfte zur Tilgung der Genußscheine durch Rückkauf zu einem Preise von nicht über 1750 M für das Stü>k zu verwenden; sofern jedo< der Rü>- fauf unter diefen Bedingungen aus dem zur Ver- fügung stehenden Betrage niht mögli ist, wird der verbleibende Betrag zur Tilgung von Genußscheinen mittels Auéëloosung und dur< Einlösung der aus- geloosten Stücke mit 1750 (A für das Stü> ver- wendet. Auch steht der Gesellschaft frei, zu diesem Fueite von 1750 M einen dur das Loos zu be- timmenden Theil oder die gesammten no< auts- stebenden Genußscheine jederzeit einzuziehen.

Hierzu ift jedo< ein Beschluß der Generalver- sammlung der Aktionäre erforderli, wel<e mit Stimmenmehrheit der Aktionäre im Sinne von $ 275 des Handelsgesetbuchs zu beschließen hat.

Die andere Hälfte und der na< Tilgung sämmt licher Genußscheine und na< Befriedigung der Be- dürfnisse zu a., b. und e. verbleibende Nest des Reingewinnes wird als Superdividende auf \ämmi lie Aktien nah Verhältniß des Nennbetrags der selben vertheilt, soweit nicht die Generalversammlung

| der Aktionäre anders beschließt

Dresden, am 21. Februar 1902 Königl. Amtsgericht. Abth. 1 c

Dresden. Auf dem die Firma Emil Schubart in Dreóôden betreffenden Blatt 5440 des Handels- registers ist beute eingetragen worden, daß der bis- berige Inhaber Max Emil Schubart verstorben,

und daß der Kaufmann Hermann Friedrich Unger in Dresden Inhaber ist.

Dresden, am 22. Februar 1902 Königl. Amtsgericht. Abth. le.

Dresden. [24465] Auf Blatt 9800 des Handelöregisters if heu die Firma Fürsten-Apotheke Jobannes

in und als deren Inhader der Apot Johannes Reinhold Klose daseldît eingetragen worden. Dresden, am 22. Februar 1902

Königl. Amtögericht. Abth. ke.

Düsseldoerf. O] Tasewori (04 15 4 Ti U Dra fin E De Amtoweaen in das

Baumanns,

[94466]

Die Aktionäre werden unter Hinweis auf die