1902 / 49 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

“Theil zu erklären. Die Klägerin ladet den Beklagten | [94960] Bekauntmachung. 19. April 1902, Vormittags 1k Uhr. Zum | der Aufforderung, einen bei dem gedachten ] [95131

zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor | In der vor der 1. Zivilkammer des Kgl. Land- | Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug | zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Gerihte ues den in Gemäßheit des Allerhöchsten Privi- ] [95129] Breslaguer- [95130]

die 3. Zivilkammer des Königlichen Landgerichts zu | gerichts München T anhängigen Streit)ahe der | der Klage bekannt gemacht. öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der M - legiums vom 13. Februar 1865 ausgegebenen Kreis- Oldenbur ische Spar- & Leih-Bank j z Aktien Druckerei & Verlog de

Ci u er L, Mai "L902, Bormidags | Metge melten Loui d in, Minen | “Dingeiside (oseit}, en 18 Februar 1908. | p Ot ee mee Lugene e 4 L F Staaten fn v Cueaaee v anmiia | Die P in Wee oq pa der am | Clotuna us grbentiges Generali Neuen Bürger Zeitung“. , & , . 1 1 etl i i ï x - .

dachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. | Pannwiß hier, gegen den Meygermeister Josef Iohn, | als Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts. Magdeburg, den 21. Februar E eefolaten Aus ey E lig an 29 Mie 1902 MARLAi L e ug

Dienstag, deu 25, März d. I ä | beste! annwiß hier ott. ©. Nr. 3 7 12 44 4 49 51 58 59 65 |- Nachmittags 4 Uhr, sammlung am 22. März 1902, Nachmittags | Mittwoch, deu 19. März 1902, Fam ede dee Afentluhen Zustellung wid diese | [eiber in Mi den, nun weng enes | (94064) OeffentliSe Zustellung, des Kön! au tet r [Rel i

j Nadhs i; tig öder L de zu Oldenburg stattfindende 5 Uhr, im Hotel Monopol, Wallstraße, hier. mittags45 Uhr, im Berathungssaale der Aktien- l S x Gerichts\hreiber des Königlichen Landgeri L 151 155 164 166 174175 194 216 dreifi g L OEN Tagesorduung: Druck Erfurt, den 22. Februar 1902. zur Sachverhandlung Termin an auf 30. ftobér Dea taut Zee h erder zu Anne Baut [95409] L gerihts, 137 J 101 36 240 242 246 272 298 217 fas (eigen orventlichen Geueralversammluug 1) Vorlegung s Ges cbäftdberi As t ber rudckerei ardentihe enes s eta n Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. | 1901, in welhem gemäß $ 618 R.-Z.-P.-D. neuer E ten Een L rilehaun me ' | Der Ackermann Heinrih Renziehausen i fyr ogen_worden. hs Ta 8ord Bilanz pro 1901. 1) Vorlage des eschäftsberichts und der Bilan [95408] Oeffeutliche Zustellung. Termin auf 18. Dezember 1901 anberaumt wurde. | Zah der Beklagte ibm ein baares Darlehn uptunG | hausen klagt gegen den Landwirth Christian pon M Diete Obligationen werden hiermit ten Inhabern | 1) Erstattung tes Jahresberichts, D P nA de R D E eau pro 1901 und Ertheilung, der Decharge Die Ehefrau MRegina Rosenkranz, geb. Hartmann, Dn tio ber S vf 12 Febru 1902 ‘verta trage von 1200 H, eingetragen als Hypothek im Moni. Ines lh St. G auf Auflassung bis gefündigT ne E ee g u en L Ges 2) Se Mußsassung über die Feststellung der 3) Wabl vor M nth I, i 5) Ne S Reingewinns. in Frankfurt a. M., s e 214, | worden. Auf klägerischen Antrag vom 27. v. Mts Grundbuche von Küllstedt Häuser Band 3 Seite 265 | Ærun s üen, welche von den Müller'schen Eheleuten l, J. ab den, f ALI En s ER is da- ilanz und des Gewinn- und Verlust-Kontos Meviforén athsmitgliedern un # euwahl des Aufsichtsraths. Eee a Olgt wn ie Ghengun, den | Pie t Batterie rearale Lerata | f Bein t nd S S 2 Mit in Smbobaufen berigen und jn den Gematfuug F e Hen en Bien dtnvone tee! fuuteren | innertlelang 1 01e fowie fer die Ge: | 4 Yjen-Übertra gungen ruft 4 2 Edi E rantfurtî a. 4 O egen thren emann, den ; “rtN , ur von KuUlsie and 22 Seite 26 el- nd, mi un 4 t J : ung. L E+V : e, ; y L [s A losser Adolf Rosenkranz, früher in E I, ben 1H. April nauer Ger Teras lung 111 Nr. 1, verschulde, mit dem Antrage: _ Ae, En es Urtbeil Fo N na durch votlèuf, Pte En ae in 3) Entlastung der Direktion und des Aufsichts- au Geschäftliche Mittheilungen. Die Bilanz pro 1901 liegt zur Einsicht der Aktionäre a. M., jeßt unbekannten Aufenthalts, auf Grund | 9 Uhr, bestimmt und die öffentliche Zustellung der 1) den Beklagten zu g O an den Kläger ares Urtheil zu verurtheilen, seine Antheile olmar 1. P. F n.

1 raths event. Wahl von 3 Revisoren (8 27 | „1 tionäre, die ihr Stimmrecht ausüben wollen, | auf unserm Komtor offen. 1567 B. G.-B. mit der Behauptung, daß der n : i den Theilbetrag von 300 & zu zahlen und si die | an dem im Grundbuche von Lageröshausen B Kolmar i. Posen, 19. Februar 1902. der Statuten). sen dre Altien [Petens gu TESe Vor, des 58 eflagte sh am 3. März 1897 von der Kf erin Ladung des Beklagten zu diesem Verhandlungstermine s and I

i : (95122] T

E Î l : L en E , | Blatt 25 eingetragenen Grundstücke K von Shwichow, 4) Neuwahlen L: Generalversammlung bei dem Bankhause G. 1 e böswillig entfernt, nachdem er bereits im Jahre | gewiuigt, Zu dem bezeichneten Termine wird. nun O vit gefallen zu S "er | Parzelle 64 der Gemarkun La, tian 4 niglicher Landrath, Geheimer Regierungsrath. Die Gerren Atlonire wae der General- | ®* Pachaly's Enkel hier hinterlegen. Mülhauser Electricitätswerke. 1895 die chelihe Wohnung verlassen und mit einem Beklagter dur den klägerischen Vertreter mit der | "5 das Urtheil für vorläufig vollstreckbar zu erklären. | dem im Grundbuche von Echte Band 111 Bt versammlung theilnehmen wollen, haben in Gemäß Breslau, den 23. Februar 1902. Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden anderen Frauenzimmer im Konkubinat elebt und seit | neuerlichen Aufforderung geladen, einen beim Prozeß-| Der Kläger ladet den Bekla ten zur ü 1dlichen | eingetragenen Grundstücke Kartenblatt 8 P ait 128 E F T B L E E E i | (eit des $ 21 der Statuten ihre Aktien oh 2 K s, Der Auffichtsrath. Der Vorstand. | hierdurch zu der am Montag, den 17. Mär See aldo che vor 1 bie horen aen | Fr ariser, Brftannals au beiden, Vor | mandant des Nea pee deg Adnidle | dn, Tae hes Belgten e ag tegen Be gier Devorlein Lr Belt Tbe | S ne atv Ds Meere | L A Qt:

7 N Cs 7 1 2 z : 2 ; » Beklagte V ) . l kti Í ; : ; . T ele O ü Ä é gwiscen den Parteien bestehende Che scheiden_ und E B lag B Seba vin Gand U 19. April 1902, Vormittags A1 Uhr. Sun bandlung des Retöstrelts vor das 'öniglihe et 6) Kommandit - Gesellschaften versehene Bescelnigun „eine mit A R E E E S AALE UTbentlicbén Genet E Dau p den n R, Rhe er- N es Beklagten Josef John dem Bande nah e der A vas wird diefer Auszug OSE d ava es Di uned A n Mi d uf Aktien u Akti en-G es ells ch feierten L ti altung der C E Lübeder Maschinenb au - G es ells ch aft versammluug ad:

ären. ie Klägerin ladet den Beklagten zur e L A ; er Klage bekannt gemacht. 1902, 93 Uhr. Zum Zwe . - lerlegte Sa v BE Ide Sens, : ESS ug: ; E R des Rechtsstreits vor die En E Rechtsstreits Dingelstädt (Eichsfeld), den 19. Februar 1902. öffenilihen Zustellung wird diefer Auszug der las 4 eee ven B j * | spätestens Dounerstag, den 20. März d. I., in Lübe. 1) Vorlage des Geschästöberith, der Bilanz und Feanfrt a, M auf den 28. April 1902, Vor- | München, den 12 eri t (s Gerlttosährei Ly Aituäliten Amtsgerichts. | Northeim, 22, Februar 1902 D Det en fh ausfiel in Unterabtheilung 2 O O und Verlustrechnung.

rankfurt a. M. auf den 28. Apr 2, Vor- Nünichen, den 22. Februar 1902, 0 als Geritss{reiber des Königlichen Amtsgerichts. 99. Fe 902. ¿lid Je G mittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen Gerichts\hreiberei des Kgl. Landgerichts München I. E YS

u ves bei unserer Kasse, oder in Brake, E Delten E „eeer Salellialt werden 2) Ca Lans des Aufsichtsraths und des Vor-

( ich18 E Der Gerichtsschreiber Königlichen Amtsgeri iat elmenhorst, Jever, Varel oder Wilhelms- | Lermit zu der am 24, März 2, Vormittags A R A : )

bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu Hartmann, Kgl. Ober-Sekretär. [94968] Oeffentliche Zustellung. : | 194962 L ti O ‘gert [96050] haven bei A Maas Filialen zu ed 10 Uhr, im Hotel „Stadt Hamburg“ in Lübeck 3) Beschlußfassung über die Gewinnvertheilung.

bestellen. Zum Zwecke der ffentlichen Zustellung | [94967] —— Der Rittergutsbesißer Ur. Richard Langerhans auf [ E. O Zustellung. Coblenzer Straßtenbahn Gesellschaft. Vollmachten sind nah $ 22 der Statuten wie die dies bop ordeutlichen Generalversammlung 4) Wahl eines Aufsichtsraths-Mitglieds.

wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Oeffentliche Zustellung. 27. C. 1583 01/5. Ochelhermsdorf bei Grünberg, Prozeßbevollmächtigter: | Feet Aa Mattern, ohne G ewerbe in Straßbur, Herr Justizrath Braun is durch Tod aus dem | Aktien und innerhalb derselben Frist zu hinter- ergebenst eingeladen. Diejenigen Herren Aktionäre, welche an der General- Fraukfurt a. M., den 21. Februar 1902. Das minderjährige Kind der unverehelichten Marie Rechtsanwalt Justizrath Creußberger in Grünberg bbnagedo durch L Ba Dr. Lennig ebend, M Aufsichtsrathe unserer Gesellschaft ausgeschieden. | legen. i Tagesorduung : versammlung theilnehmen wollen, bitten wi a Gerietsscreiber des Königlichen Landgerichts. | Grünberg zu Berlin, Blücherstr. 57, Namens Friß i. Schl., klagt gegen den Kaufmann (Weidenhändler) lagt gegen den Philipp Neft, zuleßt in Straßbur, D

| i r, ihre z A Der Vorstand. Oldenburg, den 22. ( ; 1) Vorlage der Bilanz, des Gewinn- und Ver- | Aktien bei der Gesellschaft selbst oder bei Be- 94961 O liche Zustell Hans Otto Grünberg, geboren den 6. November 1900 G E früher zu Glogau, jegt un- | 1W Ie N i a jegenthaltlon von Tivpelskir ch. Z Der Aufsichtörath 9 n und des Geschäftsberichts. g T Es s der Basler Handelsbank ( ç Ï Erg, : (0E 1 e K o des j » aus Mietbe fi r al 18 a —— t ————————— e a i f tex, 9) Beri il ie Pri oder bei 8 Si [ D L Celettseder Bilene Nobok zu vertreten durch seinen Vormund, Wäschenäher Franz A De Beklagten A tlien i N Ariaee I. Quartal 1902, mit dem Antrage, den Bellagia [9126] Generalversammlung M o S X : SURE T Le d | de Bilanz, init b Cectide, h und Wer hinterlegen “und fi beim Gintritt in vie General: Beuthen O.-S., Roßbergerstraße 1, vertreten durh Krause in Berlin, Usedomstr. 32, klagt gegen den | 597 C 64 & nebst 4 9/6 Zinsen seit dem Tage der | kostenfällig zu verurtheilen, an den Kläger 100 der Zwentine Dock - Gesellschaft [95132 Son anes SQaciete A Kontos pro 1901 und Antrag auf Ertheilung | versammlung durch die betreffenden Depotscheine ode den Justizrath Max Geiéler zu Gleiwitz, ladet den Me Sri O A Ee früher T E der an Klagezustellung zu zahlen und die Kosten des Rechts- | nebst 49/9 Zinsen vom Klagezustellungstage ab y u Dietrichsd 9132) ¿s der Entlastung. falls eine Hinterlegung nicht stattgefunden hat, dur Kessclau'seher Adrian Robok, früher zu Borsig- | ; tanteuffe str. 09, dann zu Langenzen in Bayern, | fireits zu tragen, eins{ließlih derjenigen, welche durch bezahlen und das Urtheil für vorläufig vollstreckbar F [fiT1MS orf Oldenburgische Landesbank. 3) Vertheilung des Reingewinns. thren Aktienbesi auszuwei)en. werk, jeßt unbekannten Aufenthalts, zur mündlichen jeyt ae belicher N E A das gleichzeitig eingeleitete Arrestverfahren entstanden | zu erklären. Der Kläger ladet den Beklagten ¡u F an 22. März 1902, Vormittags 114 Uhr. | Jn Gemäßheit der Vorschriften des Statuts der 4) Ausloosung von 3 Partial-Obligationen. Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung nebst Ges Verhandlung des Rechtsstreits vor die Erste Zivil- B l CDEHNE )wangerung, Ki age, | find, das Urtheil auch für vorläufig vollstreckßar zu mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Tagesordnung: Oldenburgischen Landesbank werden die Aktionäre der Zur Theilnahme an dieser Generalversammlung {äftsberiht liegen vom 1. März 1902 ab tin dem fammer des Königlichen Landgerichts zu Gleiwiß auf den Beklagten zu verurtheilen, dem Kinde von feiner | „rf[ären. Der Kläger ladet den Beklagten zur münd- | Kaiserliche Amtsgericht zu Straßburg, Saal 49 y Vorlage des Rechnungsabsclusses von 1901. | Bank zu der sind diejenigen Aktionäre berehtigt, welhe bis zum | Geschäftslokal der Gesellschaft zur Cinsicht der den 28. April 1902, Vormittags 9 Uhr, mit Geburt an bis zur Vollendung seines sechzehnten | 1 Hen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Köuig- | auf den 8. April 1902, Vormittags 9 Uhr, 9) Entlastung des Vorstandes. r e 20. März 1902, Abends 6 Uhr, ihre Aftien | Aktionäre bereit, welchen auf Wunsch auch Abschrift der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte Lebensjahres als Unterhalt ein im voraus am Ersten lide Amtsgericht zu Glogau auf den 16. April Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird diese Der Aufsichtsrath. dreunisrei l sten ordent- gegen Bescheinigung auf ihre Kosten ertheilt wird. zugela sscen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der e E I ia 1 Sberalere E 1902, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der Auszug der Klage bekannt gemacht. Es Georg Howaldk. UULj q U E bei der Gesellschaft in Lübe, Mülhausen i. E., den 24. Februar 1902. do vid Zustellung wird diese Ladung bekannt für das 2. und g Sebentiabr, 45M für dag L Bis öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage Gwert, [98805]

- 1e bei der Commerzbank in Lübeck, Der Vorsitzende des Aufsichtsraths: Ur / : 1 F9 M. TU : è Cra t aare - als Gerichtsschreiber des Kaiserlichen Amtsgerichts. 3 ; (idi 14U ( s ( bei dem Herrn L. M, i E Gleiwit, den 20. Februar 1902 6. Lebentjahr, 54 H für das 7. bis 16. Lebensjahr, O ben 99 r Oa L e G a0iza L O i i dgeriht JDentshe Kunstsandsteinwerke Patent L Nen CNeTauDer 0mm N bei den Sora ava S Ein Berau R ————— E , E s und zwar die rückständigen Beträge sofort, zu zahlen , M ERONF EACEETICET E. 3 CENECCMD INTATI E I N R ¡H ber Acti Ul t in Ligquidati auf Dienstag, deu 25. März d. I.,_ Nachm furt a. M L Seh, rückständigen , zu za! Wetter, E C N CREME C E B : u A Kleber iengesellschaft in Liquidation. |= L a e G S M Ee Schwimm-Austalt am Kaiserpl A [ls Gerits\hreiber bes Königlichen Landgerichts und das Urtheil für vorläufig vollstreckbar zu erklären, Beridtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts o Ll | Wg 5 Uhr, nah unserm Bankgebäude zu Oldenburg bei der Oldenburgischen Landesbank i ie L ioná plas E, a erihts\hreiber des Kömglichen Landgerichts. | nd ladet den Beklagten zur mündlichen Verbandlung Gerich sschreiber des Königlichen Amtsgerichts. 3) Unfall- und Juvaliditäts-1 Da nach dem Beschluß der am 14. d. V. s\tatt- eingeladen. | h s Olkenbers f G8 n | Die Herren Aktionäre werden zu der am Dienstag, [94956] Oeffentliche Zustellung. des Rechts\ireits vor das Königliche Amtsgericht l | [94966] Oeffeutliche Zustellung. D) 21 Ñ X, M pebabten Leo unsere Gefellschaft am Tagesorduung: hinterlegt oder ihren Aktienbesiy durch Depotschein 2A 25. März 1902, Abends 6t Uhr, im Die Frau Marie Schultz, geb. Belyhn, zu Memel, | zu Berlin, Jüdenstr. 59, 1 Tr., Zimmer 82, auf den | Die Handelsgesellschaft Wrayke & Steiger in Ner icherun heutigen Tage in Liquidation getreten 1, ]0 *ahresberiht, Gewinnvertheilung, Entlastungs- | der Reichsbank oter eines Notars (8 26 des Statuts) oberen Restaurationslokal der Shwimmanstalt statt- Pobellr: 22/23, Prozeßbevollmächtigter : Rechtsanwalt | 15. April 1902, Vormittags 94 Uhr. | Halle a. S, Gesellschafter die Juweliere und Edel- g. n. ote geme e Ee Ee Ee ertheilung für Direktion und Aufsichtsrath. | nahgewiesen haben. Wed Ed boflihN i tes Ta Me Da E) T E uchèland zu Halle a. S., klagt gegen ihren Ehe- Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser | s{miede A. Wraßke & F. Steiger daselbst, Prozeß Keine. ich bs b Berlin, S IP Ebeas 1E Um zum Erscheinen in der Generalversammlung | Lübeck, den 26. Februar 1902. ewt Q g Bilanz, Bericht Tage Lo dRnng 2 1) rene mann, den Kupfershmied Richard Schult, früher | Auszug der Klage bekannt gemacht. bevollmächtigter: Rechtsanwalt Riemer in Halle a.S., | i L idi Die Liauidatoren: E e Lee berehtigt zu fein, ist es erforderli, die Aktien Der Auffichtêrath sichtsraths ‘fiber Geschäftsjahr 1 b é 26 zu Golpa, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der | Berlin, 20. Februar 1902. i flagt gegen den stud. phil. Hans Bohmhardt, Zt, G En L C S ris bei Bevollmächtigung zur Stellvertretung au die | der Lübecker Maschinenbau Gesellschaft. d Statuis. 2 A rén M d Bes ubfasiana üben Behauptung, daß ihr Ehemann fie seit L: Oktober L Berger, Gerichtsschreiber ; E früher zu Halle a. Saale, jeßt unbekannten Auf- n au Ba Kuntck. - Ú rers. E _| Vollmachten spätestens am 22. März d. J. J. Kl opstock, Vorsiyender. S ici dec @ erag und Oele anns, übe 1898 böslih verlassen und sein Aufenthalt bis jeßt | des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 27. | enthalts, unter der Behauptung, daß der Beklagte 4) Verkäufe Verpachtungen [95084] bei der Oldenburgischen Landesbank in Olden- | i rtheilung der Entlastung. Vertheilung des Rein- iht dels aewslen: i mit dem Ant e - S izt Le be hen Jab 900 1901 täuflid gelieferte | , ' E i: b “t df df a 95224 gewinns nah den $$ 18 und 26 des Statuts. 3) Er- niht zu ermitteln gewesen ist, mit dem Antrage auf (94969) Oeffentliche Zustellung r in den Jahren 1900, 1901 käuflich gelieferte ° eue Immobilien- Actien-Gesellschaft urg oder ihren Filialen in Brake, Varel, | [9224] L ämunaswablen nach 88 10 und 11 des Statu Sgeivung der On E S des NIOIOR Die Frau Martha Jastrzemski geb. Klein, zu ur wig und Eee Napaoaturgr Zten Le of Verdingungen A. in Liqu ; E nd Se REEES zu hinterlegen ; doch Niederrheinische Zellstoff Aacheu, den 13. Februar 1902. Der Vorsiteude ie Klägerin ladet den Beklagten, nachdem im | enstein, M r rets e E ulde, mit dem Antrage, den Beklagten kosten- | rgz7; s önnen die Aktien auch bei den Herren von Er- p L L e Hei j : 7 S Zt f ; enstein, Markt 10, Prozeßbevollmächtigter : Rechts- : / e E 94719 i y A n S u S q ; F | : Dr. « - Termin am 31. Januar 1902 niemand erschienen ist, | walt L: M 10, Droedbevs t q Ei pflichtig zur Zahlung von 89,50 M nebst %9/a ( Die Dritt von 30600 m robér Segelleimitt Vom 27. Februar d. J. ab gelangt die | langer & Söhne in Frankfurt a. Main, bei Actien Gesellschaft Walsum a/Rhn. 90 O Dr. Deiugerting. * von neuem zur mündlichen Verhandlung des Rechts- h l T, en "| Zinsen von: Ad Sttjerurig von ELELY Her Segelieunvan elste Liquidationsrate mit S00 Æ{ für jede Aktie | den Herren C. Schlesinger-Trier & Co., Com- Dio F Aktion f Gesellschaft b [95114] treit D ilk s K besizerin und Krankenwärterin Frau Anna Schnei ; F s S IR C 1372,5 m besserem Jutestof und 31 768 m Sadckbard 5 5 | itacsellschaf f At j Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft beehren 3 j An hts TER e ZUDUTAmIRer Des Königlichen | ver, geb. Pauka, früher zu Allenstein, jeßt unbekannten 33 & 50 seit dem 15. Dezember 1900, soll am Montag, den 17. März 1902, Vorz. F Abstempelung derfelben bei der ___| manditgesellschast auf Uftien in Berlin oder | wir uns zur vierten ordentlichen Generalver- Kunstmühlenwerke Zoihmühle andgericgts zu Vabe a. S. auf den 5. Mai 1902, | yfenthalts, auf Grund der Bebaebaie daß im e 9 O G, Fanuar 1901, 10 Uhr, bei dem unterzeichneten Proviantank Commerz- uud Diéconio-Bauk, Berlin W., bei dem Herrn E. C. Weyhausen in Bremen | sammlung auf Montag, den 24. März 1902, | Aktien esellschaft, Liebshwih a/d Elst Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen Grundbuce Allenstein Nr. 879, Abtheilung 111 Nr. 1 D Í 13. Januar 1901, öffentli vergeben werden Kanonierstr. 29/30, hinterlegt werden. E, 3 Uhr Nachmittags, nah Düsseldorf, Hotel es g E S] Po eL. bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu | ; E E B E M B a L 8. Februar 1901, ls Daten fenen tun Glei in den üblichen Geschäftsstunden zur Auszahlung. Oldenburg, den 25. Februar 1902. Roval, ecgebenst einzuladen. E Die Herren Aktionäre der Kunstmühlenwerke bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung as S ar Seel A Ur dar; Us a 11. Februar 1901 _ E E E C eschäftszimmer e Die Aktien sind mit arithmetisch geordnetem Der Auffichtsrath Mis): R Tagesorduung : Zoitzmüble Aktiengesellschaft, Liebshwiy a/d. E., wird dieser Auszug der Frage befaunt Ene: Eee Ros Kunigk, T in, a rgl fein E ¿Be zu verurtheilen und ‘das Urtheil für vorläufig voll- En A gegen rstattung der Selbsliolie Nummernverzeihniß einzureichen. der Oldenburgischen Landesbank. Vorlage des Geschäftsberichts. werden hiermit zu der am Mittwoch, den 26. März Halle a. S., den 19. Fe uar 1902. die Klägerin eingetragen stche, daß die Antheile der streckbar zu erflären Die Klägerin ladet den Be- Kaiserliches Proviantamt Straßburg i. E. , Der Liquidator : D008. Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und 1909, Nachmittags 5 Uhr, im Kleinen Saale Gerichts iber Ley, SSTe lr, D ide beiden Ersteren an die Klägerin abgetreten und fie flagten e mündlichen Verhandlung des téstreits cona a m h i Ed. Nöôhring D] Verluitrechnung p. 30. September 1901. E De e ¡u Gera stattfindenden zts\ es König Lc s. S s E in abgetreïen und Ne | vor das Königliche Amtsgericht zu Halle a. Saale | 199099 T Ï i 3) V Revisionobericht d Ertheilung zebenst e rihtss{hreiber des Königlichen Landgericht somit Eigentbümerin der ganzen, der Beklagten ge- vor das Köni; e Amt + u Hc Saale a ele Carten: Aelt » Aufstelluna in T5 Bank für Handel und Gewerbe 3) Vorlage des Revisionsberihts und (ärtheilung SUBEE en Generalversammlung ergedenft eiz [195407] Oeffentliche Zustellung fündiaten Hvpothekenforderung, von welcher sie mit ans ven 14. April 1902, Vormittags 9 Uhr. f ifiebend T Ü G E Nabaes E SO GON ‘ke Ti “Vir bringen bierdurch zur öffentlichen Kenntniß | ) der Entlastung. Er Tagesord Y y Quit , i digien L nsorderung, bon R Qun L, ver Alontliden Auftelluna wird diese reistebenden Ueberladekrahnes von 20 000 kg 2 RDIT DrTINgen Ler our) Jus Ce . Aufsichts 5 Die Arbeiterfrau Louise Strozewska, geborene | vorliegender Klage nur einen Theil von 100 A ver- | P Gr55e K P Ns O E R Vie Babnbof Thorn soll verdungen werd ß in der am 10. d. M. stattgefundenen General Un Bremen 4) Wahl zum Aufsichtêrath, , 1) Entge M vas eid fta s Stiller, in Lissa i. P., Prozeßbevollmächtigter : Rehts- | lange, geworden sei, mit dem Antrage, L S den 10 Fekruir 1008 Zeichnung und Bedingungen liegen in unserem t ersammlung unserer Herren Aktionäre H Z 5 Wegen der Theilnahme an der Generalversamm- berichts E | auf das anwalt Nürnbera zu tissa 1. P flagt gegen ihren 1) die Beklagte zu verurtheilen, an Klägerin * S-A Minas dge 2 “ischen Bureau, Zimmer 186, zur Einsicht a Zibert Gillbausen in Essen telle des Einladung zur iung verweilen wir U } e un E o Le 9) Genebmiaung der Bilanz | Jahr 1901 Ebemann, den Arbeiter Jobann StroZewski, früher | 100 4 zur Vermeidung der Zwangsvollstreckung in nien E L U E Wendet ie n aud acn frele Ciufendung von L Mi ztretenen Herrn Geheimen Finanzraths a Ç j inß j Als Hinterlegungö]tele jür die Alten vezeinen 2\ Neschlußktaliuna über die Gewin V in Wil belmsgrund bei Rawitsch, jeyt unbekannten ihr Grundstü Allenstein Nr. 879 zu zablen und die Gerichtsfhreiber des Königlichen Amtsgerichts area ‘und vou be v dus Geldes von u Sende zum Aufsichtêrathömitglic e unserer einundzwanzigsten ordentlichen wir unsere Gesellschaftskasse, sowie dit Kassen der : 3) Beschl E über die Gewinnvertheilung. Aufenthalts, mit i Antrage die Che der Daririen Kosten ry ay zu tragen, e [94965] Oeffentliche Zustellung. ezo elscha Generalversammlung 1) Firma C, D, Teintaus, DuFeoe), G u trennen, den Beklagten für den allein \cWuldigen 9) das Urtbeil für vorläufig vollstreckbar zu er- itwe Meta Hilemann G i Z

Rat 4 E E j ft ¿blt L ) Entlastung des Vorstands und Aufsichtäraths. ezogen werden. Angebote sind, versiegelt und k Malt gewalt worden 1 ) s L ) Neuwahl des Auffichtsraths F j - 9 I Ls a0 5 Ds 0 S a L m 2 9) 1 & L L zu 1 j; : / l z cil ie Wii Hillemann, ge itbher, zu | entsprechender Aufschrift verseben, bis spät Berlin, den 20 Fel de Bergisch-Märkische Bank in Elberfeld beil zu erklären und ihm die Kosten des Rechts- | klären. zarbura, vertreten durch Mandatar Fri Grotde zu | d

uar l O2 A Vis Herren Aktionêre n All D 2 s Ke

trei f 5 ; : ; f ca 12. März d. JI., Mittags 12 Uhr, 9 Shifs-undMaschinenbau-Actiengesellschaft | am; 12 1902 va E Doven FLHaten, t. L Stimmreckt. in gy M Me M

E A. Die Klägerin ladet «den Be- Die Klägerin ladet die Beklagte zur mündlichen | Harburg, klagt gegen den an uns einzusenden G e S | Mittwoch, den bei s urz . , 3) Mes I in Essen und wollen, ibre Aktien chne Dividenden-Bogen, oder agten zur mündlihen Verbandlung des Rechts- | Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Tomb Bromberg, den 20. Februar 1902. „Germania. | ; - ETEN L Ee i einen ibren Altienbesiz naweisenden Hinterlegungs- treits vor die Erste Zivilkammer des Königlichen | Amtsgeriht zu Allenstcin auf den 23. April ufe s Königliche Eiseubahn-Direktion. Der Vorstand. | Nachmittags 1 Uhr, . Walsum, den 24. Februar 1902 x : x i S andgerichts in Lissa i. P. auf den 21. Mai | 1902, Vormittags 10 Uhr. Zum wed fgebäute, Zan

s | Ee Notars bié spätestens Sonnabend Zwette der | ì 21 terurtbeilung zur Zablur von L Pi fert K Hübner | im Ban ngenstraße 4—6, îin Bremen. Der Uuffichtsrath. pätestens S p wird dieser Auszug der Klage | 25 #4, fowie zur Lragung d drozckkosten und | V E

a M

G5

.

1

-— b A _ K

r OT - 2

4A y

| Ï | | | | | |

owe@étky, 1902, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforde- | öffentlichen Zustellung rung, cinen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen | bekannt gemacht

x M. Ernsi Sie den 22. März, bei der Gesellschaftskafe deyo- Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Allenstein, den 20. Februar 1902

. 4 F r 4 p, da ; Ui a . ch“ 7 Boa l Tagesordnung: u i P eil i; R x - - 17 ril “M der am 12 eur stattaefundenen Generalver- | Ÿ rit «d M ’cbnun akians Fefistell ina der [95136] Die uEaabde Der TINIICTICI ricial am Zk El r t 4 on L Gu 15 CUSs ERRIE l encrai eric UND JUEL E UNIO abiage ; Feniiicuung Dc V s E s La oco Toefaim E Y 7 E be y : Sänialide 9) Verloojung 2. von Wee : mmlung sind als Aufsichtorathêömitglieder für | Bilanz und der Gewinnvertbeilung Dürener Bank Düren N L M : Y 21000 e Verbandlung des Nechtéstreits vor das Königl dhe 0 lie Jahre 1902— 1906 gewählt worden | n Nornabme von Wablen in den Aussichiorath , - Liebschwigt a. d. E... den 25. Februar 1302 gemacht Gerichtsschreiber des Könialichen Amtsgerichts. Abtbl Amtsgericht iu Harburg, Abtb. V, auf den 29. April Ten B E E i | E E E E a ant Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch Der Vorstand. Lissa i. P., den 24. Februar 1902. j 1902, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwecke der / ai e red C C nigen Ultiondue, welhe as der Genera | Ls Montag, den 24. März cr., Nach L. Neumerkel Sn [95410] G SEFomteeye, Zustellung. Î ¿ffentlichen ustellung wird dieser Auma der Elage | Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wet Herr Maschinenhändler E. Rohr jerhausen. | versammlung theilzunehmen wünschen, werden er- mittags 4 übr 4 Sivun ésaale D E Bank Moa BoritalAhroiker des Gänilalidhen Q Nr. 2601. Die Schlosser Leonhard Kaiser E r Sg Ses E Ron E C ORE C Herr Kaufmann P. Poehnigsh, Stendal sucht, ihre Aktien oder die Bescheinigung über die | i g E D 5140 Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. frau Elisabetba. geb. Habermeier, in Bischbei : | bekannt gemacht papieren befinden sich ausschließlich in Unterabtdelun Ueteun den 24 zebruar 1902 n E E otar bis stattfindenden vierteu ordentlichen Generalver- e ordentlicheu Generalver 5 x L GAHGITaE V. N La 10a UC A Eee den 18 F ebt ar 1 y s V & P as A -- L (44417 VCL L S6N CLTICTI F 0i Bp f anelatou “Ur TICE1a UTIGEN A 19 S , Oeffentliche Zustellung. Dei k, Straßburg, vertreten dur ibren Prozeydevou- " SHeinemar : Der Vorxstand. spätestens den 4. März 1902 bei unserer rien E R IRing: famminung ic efrau tes Schlossers Kune, Anna, geb. | mächtigten, Rechtsagenten Wilhelm Bögtle dadier E my Í î inne en-Gesellschaf zu deponteren j i i Tréftorf, ta Magdeburg Prozeßbevollmächtigter: | klagt gegen Hermann Vöhle von E rrichtéschreiber des Königlichen Amtsgerichts 02:4 Bekanntmachung. Eisenwerk Brünner Aktien-Gesellschaft. | Vank d 15. Februar 1902 1) Vorlegung des Geschäftsberichts, der Jah1 der Oberschlesischen Actien-Gesellschaft j ti, : L d ader T r 0 VCVOU mm 0 4 } n L ann DON S M u F L i A Ï cu “t ü ine 3 A 4 f H r 21 Ï 9 V L A L . ( avm A ry tr f ° Rechtsanwalt Leist zu Magdeburg klagt gegen ibren | an unbekannten Orten, aus Darlehen vom €- 412 Oecffeutliche Zustellung. Kei Morg pon E } a2 fa eue d L, - | D 4 Auffi Ne «enf Ebemann, ten Schlosser August Kune, unbekannten | zember 1892, mit dem Antrage, den Beklagien zur Der Hautbesizer Karl Vtto Heliwig | iegliy ; a d g | | E \

Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt Wes (

det «al

Ä a C

al h L

- A -

E een s @ e s Y Ï _— . chí h j uad Verlust-.| für Fabrikation von Lignose, Schiefwoll- Antr er H g +7 Tg hee H139]) N srath. Rechnung. _ 2 S k für A s Aufenthalts, früher zu Magdeburg, wegen Scheidung der | Zablung von 100 „Æ nebt 5% Zinsen seit : flaat gegen drvirtbichaftlichen Arbeiter Zobann bricfen sur 2as f albjahr Dom S Wir beehren uns hiermit, die Herren Aktionäre } Wessels, 2) Beschlußfassung üder die Genehmigung der sabrik sür Armee und Marine, Gbe. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen | zember 1896 und zur Tragung Kc in . früber in Sieglin, jetzt unbekannten Aufent- | 0. Juni 1902 ine folgende Stüke 0 es feies nierer Gesellschaft wr L. ordentlichen Generals | zorger Zahresbilanz, über die Gewin welche hiermit auf O dem 22. Mär Verbandlung Tes Necbtsitreits bor die Nierte Ia us l \{dlicklih ions Med M rreitve Fahr rnd 10 eru rt ho s taa D a E M f ¿ ans E A R Ï 2j Nentenbriefe der Provinz - j nl é‘ S v D der 22 M S E E iowie über Fntlastur g des A 11 nbtératbé unt 1902, Nachmittags . in 2 au. Öct f: ver des Königlichen Land y His Magdeburg, d das U theil Vir bail - nage S t wog at P enttaoiu E und der Nheiuprovinz ) J V ao, Ln U h y mz - _ _ des Vorstands Eziserbof anberaumt wird, werden die L ammer des aiglichen Landgerichts zu Magdeburg, | und das Urtheil für vorläufig vollstreckbar zu er- | Gesättubrung ovne Ausirtag, 7 it tem Antrage, i / - H, Vormittags hr, nah Salzgitter, ium | D F O I chi G ; a TALCLES rama Ln» DELUL 9 i Domplatz 6, Zimmer 29, auf den 14. Mai 1902, | klären. Die Klägerin ladet den Beklagien zur [k s aton trn Bi Ati a wiR..R V y 1) Liti, G, À 1500 A Ratbefeller f mit der G j Deutih-V ejierr. 2am iffghrt, i F eN zum Aufsichterat® Aft:onire in Gemäßheit von $S 27 28 zes SBefell- Ä al a ax, L E 5 I A 249 74 an z Lags “.. _ S ' LEYRC H uus R R Ia f N fj B N Ui « n M a der Abitimmunagen in der (&attiitatuts anceladen Vormitiags 1 Uhr, mit der Aufforderung, cinen | mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das dba erurtbeilen, an il den Klâg r. 4 Tagesorduunug : | ZUT eunayme an ven K Ï D 3 bei dem gedachien Gerichte zugelassenen Anwalt zu | Gr. Amtsgericht zu Breisach auf Dienôtag, den zt 10 A nebst Zinsen zu Í n Tage der E É 4 2) Ltt, 08, d 300 „A 1) Bericht des S au u e 3 Auilichisrathbs | : Act. Ges. : e Gereralversammlung sind nach Artilel 24 der Auf der Tagesordaung tezi bestellen. Zum Zwede der öfcntlichen Zustellung | 15. April 1902, Nachmitiags I Uhr. Zum | Klaguiïtellung an u abfen und ladet den Ne. 14 132 273 âber das abgelaufene Geichäftsjahr “e { __Wir laden hiermit die Aktionäre unserer Sesell- | Statuten nur diejenigen Aktionäre bercchtigt, welche 1) Berichtersiattung für das Jahr 1901. Vor- wird dicser Auszug der Ladung bekannt gemacht *| Zwede der öffentliden Zustellung wird dieser far | ur müntlichen Verbandlung des Nechiéstreits vor 3) Litt. J. À 75 A Rechuungsabichluß, Bi GTu Gta | {aft zu der am 22. März 1902, Vormittags | ibre Aktien oder die entsprechenden Depotscheine der lage der Bilanz und des Gewinn» und «A f thi L Wi L M «0 Ï à L 7 à s u H L D D F r. è y . 5 #8 K _ D 19 e L L H V N H V ‘4 « L T H ! 9 F aat Bals i „i m „i "i C wi» Ä“. 1 7# # t Magdcburg den 18. Febeuar 1902 jug der Klage be! anni acmad! 9 daë Kôr A, Amtsgericht wu L nau Î e Ne. 2 19 a) Li n 90 Entlastung Des Auf bi V cus i: | Li Uhx, n Scicaftél fale dexr Gesell haft, Reichsbank über idre Aktien spätestens tünt Verl uft-Kontos 4 V : OTLLA L MA ü B 5 s E M CT 1 i La 7 i Ga N TCnnatM iu j L E ï di Aufidhtéraiti int ot- | 7 | N "u (L, 8.) Kleinau, Breisach, den 24 Februar 1902 24. April 1902, Vormittags 9 Uhr. Zun ) L as 2 ats (s „f A W

Ï

îtands reâden- A. Maxsir. 171, abzubaltenden fiedenten Kalendertage vor der Versammlung, den Tag Scnebmigung d É o O G D H A Gerichtsschreiber des Aöniglichen Landgerichts Gerichtsireiber Gr. Amtsgerichts: C. Beck Zwecke der éffentlichen : 2 y

? ¿ Abicblufses pro 1901 und ustellung wird dieser Auézug | F B mtd db es Vorstands auf Bewilligung dex | 2dentlichen Generalversammlung ein der Versammlung und der Hinterlegung nie] der Verwendung R L ¡ der Klage bekannt gemachk 1 Die auêgelooslen Rentenbriefe, deren S im $ 19 des Statuts für den ifichtôrath | y Tagesordnung : D mitgerechnet, bis Abends fünf Uhr zur Imp'273 ;) E: theilang der Lercharge [95105] Oeffeutliche Zustellung. 94963] Oeffentliche Zußellung. E deS 09 Felenar 1900 vom 1. Fuli 1902 ab aufhört, werden den Zus Î j | ) des Geichäftoderichts, der Gewinn- | nahme eines laut Artikel 24 der Statuten aus- Deklaration und Die Losfrau Mare Wasch vill, geborene Kaiser, Der Fabrikant Joserb Boerger zu Küllsiedt aat Lommahysch, 9 Februat z wie Bilanz per 1901 gestellten Devotscheins bei ciner der nadbewidre ten Staztuats. detreFend die Firmenzeichnung der s | betrag gegen Quittung und Ytücfgabe der Ne 3) N hi des gelam nuf s nebst dem Berichte des Auffichtsraths Stellen Setellichatt Scbarficnerth in Memel, klágt gegen ihren Ehemann, | stert, jeyt unbekannten Aufenthalts, unter der Le» | [94959] Oeffentliche Zustellung. | briefe mit den tau achórigea, nit mehr zal 9: R A E EO A | 5 dra Die Magadcborger Priraiban!k c i Laut & 24 des Statuis ersuche nbaber und Beschlußfafsung über Verwendung des in Berlin bei den Herren Deibrück Leo k Co., Behufs Legitimation wr Theilnahme: an: dex jeyt unb-f annten Aufen bolts. auf Grund bes & 1565 | im Betrage von 120 M. eingetrogen als Hypothek Maadebura, Preifibevellmächtigte Rechitanmälte | wetli n vom 1, Zuli 1902 ab bei des B mierer Aft dr A e Altier S A vâb Es. L i i f Neingewinnes, sowie Eatlaitung für den Auf- tun be: der Aachencr Diskonto-Ge- Gencraiveriammiung haben die Herren Altkienäte G tr e im Grundbuche bon Aúlstett Häuser Band 3 | Giescke und Mebes dajelbit, bat gegen den Kauf- | lichen Reutenbauktassen hierselb K X d Ee ai b d V L D A ees ft, dis Qn Das H 4 den und auszusprechen. daß der Beklagte die | Seite 265 in tbeilung 111i unter Ne. 4 und im | mann E n A bänderung von $ 3 Ablay 2 und 3, sowte | deponiert Laden. Zar ilachme 22 der Beneral- | det ihm diaterlegte tien 1dit doppeit angefertigten Salz an der Scheitung trägt. Die Klägerin ladet | Geuntbucbe der Rlur von Küllstett Band 22 | kannicn Aufenthalts, auf Srund des Wecbsels vom | stunden von 9 bis 12 Ühr in Empfang zu e Une Benda n Sage GUA von $ 16 Absay 2 des Gefellschaftsvertrages | versammlung genügt aud die Beichemtgung cines Nummernverzcichniß derielben spatestens I Tages den Betlaaten zur mündlichen Verhandlung des | Seite 271 Abtheilung 111 Nr. 1, versulte, mit | 16. April 1901 avf Zoblung von 5900 lachttausient- Autwárté wohnenten Inhabern der gels B x ties j triche bt en Nou b Be Lang det Sresiau N E ia L *. lestimwungen geilrihen werten, nadhdem | Y ilnadme an der GBeneralver*amm D m Schicüäschen Banfveretnisn lidhen Landgerichis ju Memel auf den D. Mai j) den Beklagien zu verurtheilen, an den Kläger | dem 16. Zuli 1901, sowie 46 M 75 «4 Wechiel- | fügeng einer Quittung über den Empianz R hinterlegen oder idre Depotscheine der Reichébank 1902, Vormittags D} Uhr, mit der Auf- | den Theilbetrag von 300 4 zu zablen und sh die | unkosten gellagt 5 Ÿ 6 leiter des Statuts hingewicien wird n 6 Bes@rim: des Notars, daß dies geschehen, s und D gn A an M E leinen (ert berizen A uterthaltsert Teratel vnt die Ueterlentun tes Geldbetrages as! é Titzgitten de g E} ® is «A L 4) E I vabdi hin Autnichtsrath. dak die Mien b:8 ed der GBencrzir'ammluang in lassenen Anwalt “zu bestellen. Zum Zwee der öffent- | pfändeten Grundstücke gefallen zu lassen, verlaßen und sein gegenwärtiger Aufenthaltsort ift | Wege, jetoch aaf Gefahr und Kosien des Gmyn p. E E E Dre L vor dem T der Generab Sannt grmacht. | flâren Beklagten tur mündlichen Verhantluag des Nechts- | Münster, tes 7. Februar 1902 Actien Gei u ft i itt der Deutsch-Ocsterr. Dampfschiffahrt, versammlung dei der Geseaschaft eingereiht | verfammiling vorultan Memel, den 20. Februar 1902 | Der Kläger ladet den Bellagten zur mündlichen | streits vor die 2. Kammer für Hantelslachen des | Königliche Tirektion der Rentenbank fr c ha nl Salzg er, Act, y Di Ï Drngwamälies den K Je 1908 Rietbert, | Verhandlong des RNechtsîtreits vor das Königliche | Königlichen Landaerichts e Magteburg auf ten | Provinz Westfalen, die Rheinprovinz nt Dex Auffichtsrath. Gustav DRUns | dm D N Es V Gerichtsiéhreiber des Königliéhen Landgerichts. | Amiögericht zu Dingelstäßt (Eichéseld) auf den | 19, April 1902, Vormittags 10 Uhr, mit Vrovinz Hessen Nassau. De. jur. Dito Haeudslexr. Voxsizender y Dex d. R EEA

1g 2es erzielten Gervinns. ] C S den Tellon Meralt k Rorlag ¿nd Aenderung des Ÿ 15 des S f F : i gt Der Gerichtsschreiber des Kêniglichen Amtsgerichts erselben mit der Aufforterung gekündigt, den K2 ege Ben e ¿ ind Verlustrechnung zu Sumebnen, Prozckb-vollmächtigter: Justizrath | gegen den Weber Ioicpbh Dütecher, früher zu Küll- N I E s E f Ó at gei | ; Abi. 2 H.G.-B 2) Genehmigung der Jahresrechnung per 1201 in Düren bei der Gesellschaftskafe, Érgâänzungswwaßien ür den AuffichiSrath: Losmann Martin Waifschwill, früher zu Aglohnen, | hauptung, daß der Beklagte ihm cin baares Dark bank. Altienaciellschast zu | Zinsscheinen Reihe 11 Ne. 6 bis 16 f d S 4 val - B. G Bs. mit dem Antrage, die Ede der Parteien f dts : j i sichiórath und Vorstand 1hre Aftien reiy. die Beécheinagung cines Notars der lio Haug, früber zu Neopel, jeyt unbe- | Berlin C, Kiolierstraße 76 1, in den Ki s bis einshliehlich dea 15, März ce. i el dahin, daß alle cie Namen- Aktien detreffenden otars über die bei demselben zum | vorx der Generalversammiung: mie Rechtsstreits vor die Erste Zivillammec des König- | dem Antrage ncunhundert) Mark nebt sechs Prozext Zinsen seit | Rentenbriefe ist es gestattet, dieselben unte * Es At f i y nuni iammtlichc Attien ' Inhaber | ert l { dieiem Falle mut z ) i, sowi | ûgs et i „6 Meines bontééon Retacs einzureichen, wobei aueh nehr ämmtliche auf den Inhaber | erfolgte Hinterlegung. Ju diesem Falle muß eine anè dessen Filialen der Nad Zustellung der Klage hat der | Valuta den genannten Kassen posifrei cimzs ip forderung. cinen bei dem gedachten Gerichte zuge- | Zwangevollstreckung in die jür die Hrpothek ver- | Bellogte y Filialen i | | g R g édeu, den 24. Februar 1902. seinem Verwahr bleiden werden, spätestens am —- devonieren und das abgeilempeite Day M lien Zultellung wird dieser Auszug der Klage be-| 2) das Urtheil für vorläufig vollstreckbar zu er- | nicht zu ermitteln geweien. Die Klägerin latet den | zu beantragen Kaliwerk Salzgitter, Der Aufsichtêrath fünften Tage uminctnoerzeuui fis 0m Aiairitt 1a die 4, Ges. werden. Bora [e