1902 / 54 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

lüdes an den Friedri Walter von diesem, i wel<hex aber berelts exfolgtex Verheirathung ber beiden Töchter von deren Y butter ohne weitère Kündigun s vors<usuveise zahlbar, 6x docroto voi 40, G tobex 1826 elugetragen und zufolge Ver- fügüng vom 24, Juli 1879 na< Abth, 111 Nr. 1 des dem Mühlènbesiker Benjamin Grimmig zu MWishüß gehörigen Grundstücks Nr. 114 Wilchüß gra, : i

7) Dex auf dem dem Bauergulöbel iger August Gawand zu Baulke gehörigen Grundstü>k Nr. 32 Mönchutotscbelnih Abth. 111 Ne. 9 auf Grand dos geritten Kaufvertrages vom 18, September 185 zufolge DUNUg vom h, November 1806 für die Gotlfrled Wultlke schen Erben elugelragenen, laul Erblhelluygsplans und Attesles, vom 14, Juli 1856 dex Wüillve Helene Wutllle, geb. ERTEE, itber« \wvieseneh, Ligora dear. vom W, November 1866 eingelcagenen 66 Thlr. 6 Sur. 11 Pf. rü>ständigex Kaufgelder. :

98) Bex auf dem dex verehelichten Auguste Ulbrich, ch, Grande, zu Welléfronze gebörigen Grundstück Ne. 6 Weblesrouze Abih, 111 Ne. 5 für Johaun Golifried Grande und dessen Ebefrau Rosina, geb. Garn, u 6. Februar 1864 eingetragenen Kaufgelder vou 100 Reichôthalern.

W) Dex auf dem Grundstüe>k Nr. 6 Weblefrouzo Abth. 114 Ne, 1 füx den Dresgärtuerauszügler Johann Gottfried Graude uon. und dessen GChefrau

Rosina, geb, Zauker, am 19, März 1829 einge- tragenen rüæ>stäudiger Kaufgelder vou 40 Thlr. Quraut.

0) Das auf dem dem Bauergutöbesiger Thadeus Leuschner aus Königlih+-Krehlau gehörigen Grund- nas Nr. 5 KWuiglid Vreblau Abth. 1. Nr. 2 für deu Berker und Vorbefiker Friedrich Thamm 6x oor. vou 7; Juli 1840 eingetragenen im Y 5 des geriWtlien Kausvortrages vom 3. Juli 1840 spegisgiorte Auszug, gemäß dessen $ 6 dexr Gruaud tutbeigeuthümner aud verpsUchtet ift, feinen Stief- VPwocstern Maria, Josepha und Gertrude, Geschwister Thann, eliker ieden bei Wrer Verbeirathung cine Kd ad inen SwWesseol Weizen, seiner Shwelstei Hedwia CThagm daselbst nux oine Kub zu gewähren, die Tolle vor Ablauf vou 6 Jahren nicht zu forderu beredtigt ift. Gudlicd hat Besigor die Begräbuißz osten feines Baters und Vorbesigerò trogeai,

mil ibrcu Rechieu auf die vorgeuanuteu Ovpotbekeu and Meallasten ausdages@lossen worden, o daß diese Postea im Grandbucde gelöscht worden sid

I, Folacide Hypotdekoenbricfe und zwar

1) Dex. as dor Ausfertigung dec S@Wuld und Hupotdecubestellungöverbandlung vom 2. Dezcuber 1844 und dem Opatbekealein vom 12. Dezeuber 1844 godüldete HOvpothekendrie! bex die Abtb. 1U1 Nr. À ¿E Nr. 6 Weblesrouze für den Packtbaucr

allein zu

Aga Gebauer zu Vojanowo uad 12. Dezember 1844 &Gagettagenen Darleduöforderung vou 30 Thir. | ) Der G dex Asfceiigung der Schuld uad Hupothedearc@drcidungövcrbaudluna vom 18. De zeuder 1842 wad deu HDvdotdckcuichcia vom eiden j Taae acbildete Ovpothekeubricef über dic Abib. 111 | Ne. $ auf Nx. 6 thin für die t wittwete Gutöbeliker Gacrtden, ged. Menpcl, cin:

a A0 Tix. j D aas dei Ausfertigungen des von dem j Bauer Anita Krug zua d Baailwoie am N. De: |

D gs s B A LTO O f mündlichen Verhandlung des Neochtöstreits vor die N y N A 42 5 «Saat Ä x I Ss M Y E Y u E ¿cmber 188i cerihtcl un D. Zl 1G PUUURrien f Zweite Zivilkammer des Königlichen Landgerichts zu Testaments, der Verhandlungen do W. Sevtemdex { Greifäavald auf den 26. Mai 1902, Vormittags p W. Dlteder 18489 uad dem Lovothekensdeine | V Uhr, mit der Aufforderung. cinen bei dem gedabten Ï "q » D T va. h N N das va V an dus : Ï A N Zu L B Ï om 1% R 1545 FCdUDe VLELECIERELA Gerichte zugclafsencn Anwalt deitellen Zum a K pas R 4 f B D dagaL as Ü « M S et Bad <( : \ S, C Ta Zrvedc ao et 1 tcden Zustellung wird « LCICT Auszug Î nateRden Virecc di dée Adi i | dex Klage belannt acmadSt. j das Was K N D ; D g dtr E fir f Greifswald, dea W. Februar 1902 ¿ Anna Norma 4 L. Ms d V ade D X ° \ A Ÿ Tann à \edédere N Mo S Qui Geriedt@dreider dos FKmglteden Landgertdtä tragenen 1825 tbe A S i C Q A [I70A Oeffcucliche Zuñellung. A Co B d A è ¿et Keauratcu Mild Tedie i La * s à H F a. 00 . - B k, 4 5 Q J Vi Prod devm Ii N «DLOZ X Ta Add . D M C'Îeta 5 , G E A ill Dn Ï « B pen aud MKOR “V n cene Ta ar L DATIDA 11 N «Us 44 N rx e by K Vo Nate d att, B T K L U Ì L a L L «_ 5 N Cg Wies O „M 2 DT Ñ y Ä D 5 - m4 B M s O : URDCIARaî Au a auf Cdei®D Ka 4 6a 64 On «Aa C1 R d. U b B. ù D * U L b S «L s h Y * Wing, i otraar 12. ita E L, T J « «O U y «L A Fi a N h, Ü L H, f ä A L - i i C S T S Im Namen des Köuigs deid 2. aud iet &o D: n..A D d E D G i dai R A N G ¿ d Stx i N Va dis 2 f . D LK ? M © N Ÿ L Q N D «&CTDI A % T Sai N iuF “. d D : Tam . da Act, Detcil Di . Di 2 Ner S . Tdemdats 2. Mai Anton Boñane 7 Qartzt dg 1902, Vormutags 10 Uher, asu! ues Ragai Na F Tas I de@ daten Gert dur ce, VRercnast % Ta malt va cûce T - de F - ° D i D A fp, Da, Ce  n « 20 e Di 4 V % e D 4 de Ang Didaus A « R2: i C éd C sdeuduca. è dr act in HDererieerda taurS Landen i Tui ie Not Tan T Gri d SrLde d d Dios d 12 (L - in -_ H “e Ï E Ta C'erScumuleche Zusceüung h Goum i » k Mos ¿ama n m e od d e Lg ¿ ade EBRD f d Da I : u Wh Gc) IuF T . L. È Cautma Wer iun S - S F N eS en ; * Y K DI ï 8 da 0 déi T. E, L:BD daD - G x S Thi < a CK dzn 5 d ce t è s A L K - D ü D Î G S >ie HavetdeTorn Tant ? | m . D d . s S wv. T à E f D: Daa GT bs D, F dh ¿ My v k «N L T5 D L des 5 G : D - D % L" na Hy - s Y K wt « A ¿D á ¿ H S K g ¿s i 12 N L - : L j 2%. Ara Ks, L902. Ben aiarags 9 idr. E à Ï 2 S, - - Y 2 L cet “4 E M E W » E Oran Lé, i Da U D *“ s B ei Le Da - _- 4 L D - L L T Ei D " Lee » and hai L e d ind N d Tui E 4 * AZBA E C een ride Uwded Eren d Sebi « La e Wh g mas y At A S Í q ¿a I s ar L * S Doe deE “dA-- 4 x k, F *Cutsi m N area Sbutreiia N D E s i s c R. E i à | ma Dacumann T E An t D y d i L T diz, L S J Serendada, den 2%. Sed K L ® - #:. & Tw ub « E ov “ai <Ìe Sd he U E? Wart das. G Ran vids Y À s F Es S vg . Va. A E «L S: Sa E “E m E Mane bx das! Leardai! +2 de deur tagen dad Sund

y A | Farmers Garl Schmidt î J K F | Neu-Baudo

Gr. Amtsgericht Mannheim $ 927 B, G-.B., 977ff, Z-P.,D., unterm uar 1902 folgendes Ausl u erlassen: Die zum Grundbuche der Städt Mannheim unterm 24. November 1830 altes Gra nd der Stadt Mannheim Band V1, Blatt 199, Nr. 108 als Eigenthümerin des Grundstücks K. 1 Nr. 16 ein- gelragene Firma: Gladhandlu hann Kammerer u, Cie. in Mannheim wird mit hrem Nechte an das Grundstück R. 1 Nr. 16 ausgeschlossen. Maunuheim, den 2%. Februar Ï Der Gerichtöschreiber Gr, Amlsgerichts; (L, 8.) Christ.

bth. T gemaß » Le

[97031] Oeffoutliche Zustellung, Die verehelichte Arbeiter Elias, Auguste, geb. Seelig, zu Frankfurt a. O, Saubsträße t vertreten

dur Nechtauwalt Hauptmann zu Frankfurt a. O., klagt gegen thren Ehemann, den Aweiter Hermann Elias, früher zu Frankfurt a. O., jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen böslicher Verlassung, mit dem Autrage, die Ebe der Parteien zu scheiden, den Be- Fflagten für den allein {huldigen Theil zu erklären und ihm die Kosten aufzuerlegen, und ladet den Be» lagten zur mündlihen Verbandlung des Rechts- streits vor die 2. Zivilkammer des Königlichen Laud- gerichts zu Fraukfurt a. Oder quf den 14, Mai 190%, Vormittags 9 Uhve, mit der Auf- forderung, einen bei dem gedachten Gerichte zuge- lassenen Anwalt zu bestellen, Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Fraukfurt a, O., deu M. Februar 1902.

Gröfchke, Gorichtöschroiber des Königlichen Landgerichts. [97028] Oeffentliche Zustellung.

Die verehel. Arbeiter Siebert, Wilhelmine Auguste Karoline, geb. Kühnel, verwittwet gewesene Marr, zu Kolonie Fürstenwalde, vertreten dur Nechts- anwalt Hauptmann zu Frankfurt a. D.,, agt gegen den Arbeiter Heinxih Kaxl August Siebert, früher zu Kolonie Fürstenwalde, jet unbekaunten Aufent» balts, wegen bdsliber Verlassung, mit dem Antrage, die Ebe der Parteien zu scheiden und den Beklagten für dea allein s{uldigen Theil zu erklären, ibm aud die Kosten des Rechtsstreits aufzuerlegen, und ladet deu Beklagten zur mündlichen Verbandlung des Nochtöstreits vor die Dritte Zivilkauuner des Königlichen Laudgeriihts zu Fraukfurt a. Oder- auf den 10, Mai 1902, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwede der fentlichen ZusteUuag wird dieser Auszug der Klage defanunut gemacht

Fraukfurt a. O., deu 27. Februar 1902.

Gröicte, Gertchtötchreider des Königlichen Landgerichts.

[97029] Oeffeutliche Zustellung. Die Ebefrau des früberen. Arbeiters, jepigen Johanna, geb. Dähn, zu vertreten durch den Rechtsanwalt Hac>ermana zu Greif&wald, flagt gegeu ihren Ebe- mann, den Fanner Carl Schmidt in ® Amerika, undckaunten Arend, wrd bdzlicher Verlassung, mit dem Antrage, die Fde der Parteien zu trennen uad den Bellagten für den allein \{uldigen Theil za erllärca. Die Klâgeria ladet den Beklagten zur

des $ 1668 B, G.-B. mit dem Antrage: die Ehe der Parteien zu trennen und den Beklagten für den {huldigen Theil zu erklären. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung de? Redtts8« streits vor die Zweite Zwilkammer des Königlichen Landgerichts zu Wiesbaden auf den 5, Mai 1902, Vormittags ® Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Wiesbaden, den 26. Februar 1902.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. [97042] Ulm. Oeffentliche Zustellung.

Karl Miller, Werkmeister in Ulm, vertreten durch den Nechtsanwalt A. Mayer daselbst, klagt gegen seine mit unbekanntem Aufenthalt abwesende Ebefrau Barbara Müller, geb. Herrmann, wegen Ehe- s{heidung, mit dem Antrage auf Urtbeil dahin: die am 28. Juni 1898 vor dem Standes8amt München ge\{lossene Che der Parteien wird auf Grund der S8 1565, 1567 Ziffer 2 und- 1568 des B. G.eB., geshieden; die Beklagte wird für den huldigen Theil erklärt und verurtbeilt, die Kosten des Rechtsstreits zu tragen, und ladet die Beklagte zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 11. Zivil- kammer des Königlichen Landgerichts zu Ulm auf Dienstag, den 6. Mai 1902, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung. einen bei dem ge- dachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Nuszug der Klage bekannt gemacht.

Uim, den 1. März 1902

Gerichtsfchreiberei des Königlichen Landgerichts.

Kanzleirath. Renner. [97032] Oeffentliche Zuftellung. h

Die Arbeiterfrau Johanna Stein, geb. Brusch, zu Barth, Prozeßbevollmächtigter: Justizrath Ollmann zu Greifswald, klagt gegen ihren Ehemann, den Arbeiter Albert Stein, zuleßt in Barth, jeßt un- bekannten Aufenthalts, wegen Herstellung des ehe: lichen Lebens, mit dem Antrage, den Beklagten kostenpflichtig zu verurtbeilen, das ebeliche Leben mit ihr wieder herzustellen. Die Klägerin ladet den Be- flagten zur mündlichen Verbandlung des Rechtsstreits vor die Zweite Zivilkammer des Königlichen Land- gerichts in Greifswald auf den 26. Mai 1902,

ormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht

Greifswald, den 28. Februar 1902.

Rabe, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[97036] Oeffentliche Zustellung. Der Séhneidermeister Hermann Mobaupt zu

Breslau, Albrechtsstraße 46, Prozeßbevollmächtigter : Bureau-Vorsteber a. D. Paul Abend zu Breslau, Hlagt geacn den Ingenieur G. Schindelmceißer, feüder zu Breslau, Sonnenstraße 18, wegen der Meijiforderung für laut Rechnung vom 12. Juni 1901 tauilih gelieferte Waaren (Kleidungsitüde) bes ziebungäweite geleistete Reparaturen mit dem Antrage:

1) deu Bellagten kostenpflichtig zu verurtheilen, an Kläger 163,50 „& nebst 4°% Zinsen seit 5. Februar 1901 zu zablen,

2) das Urtbeil für vorläufig vollstre>bar zu erklären.

Der Klôger ladet den Beklagten zur mündlichen Verbandlung des Rechtéftreits vor das Königliche

C Ä > Uf P d ri D j Amtsgertedk Breélau, S&weidniuerstadtaraben

ir. 4, Zimmer 41, im ersten Sto>, auf den

| 30. April 1902, Vormittags 10 Uhr. Zum

vede der éffentlichen Zuitellung wird diefer Auszug Klage bcfa adt

Vreéslau, den 22. Februar 1902

er Gericdt&chreider des Köntalichen Amt tht I7039 Amtsgericht Hamburg.

Oeffentliche Zustellung.

Der Gescdüttämann Arthur Stehr zu Hamburg- et. Pauli, Tauden'traße 5 adtigter Nedttanwait Tetens in Altona. klaat aocacn den Stewad Max Dtto Seheunert, irüber in Hamburg ted 2 i Smidt, ict detannten Anfcnidalts à itred- ATC Li SUU on 35A “n ia

E 0e

Uu Ras, à LAgICcI

S. d] D D

ä n N s Ae daid Lage de t muadlidben Werdandiu d eten: as Amtégericdt | Harne Lat deri Darnmitb or

Sonnadcead. den

D6. Aprii 1902, Nachmittiagé 1 Uhr. Zum

. | Selle der 2 ctr Anéing dor is ê er age < Hamburg, ? L 2 baai vil * L O L (9 L'eSemliche Zustellung. : L 3 n I - . Y L Das è è gent L Tags M oes. d-e 1d Fcaci& L al f 6-5 - S Wt ü *& a L us “- è « F - E - L D af 7 ti “S c . - de dos Was a -_ gus Freitag, dem D. Mai LDOL. Bormttagé ® Ubr ndas duns L g " s B P dgs E: N Darungen © >… A g E Fer: #:È -

* 21

És T eur, de 9A li E

. Der

A Ln A , - . S 2 - D B SIED I E T T amit un. erba Din isr —: ¿S * Era

liche Amtsgericht zu Metz auf den 24. April 1902, Moemiags 9 Uhr, Saal 39. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage r ae Feb 1902 eß, den 26. Februar 2,

E Wittro>,

Gerichtsschreiber des Kaiserlihen Amtsgerichts. [96587] Amtsgecic<z1 Hamburg.

Abtheilung für freiwillige Gerithtsbarkeit,

Hierdurch kündigt die Mälzerei-Actien-Gesellschaft in Hamburg dem Inhaber des folgenden Papieres:

„An den Inhaber dieses Scheines verpflichten wir uns, ohne Zablung 15 000 kg Braumalz guszu- liefern. Das Malz liegt bei uns in guter äblicher Lagerung und ist gegen Feuersgefahr mit 46 3600,— versichert. / :

Hamburg, 9. Mai 1901. :

Mibeteb Ft ar Se in Hamburg. gez.) JIllies.“ '

die Lagerung von 15000 kg Braumalz zur A nahme na< einem Monat.

Hamburg, den 18. Februar 1902. Fn Vollmacht : Der Nechtsanwalt : (gez;) Nobtin ow.

willigung des Amtsgerichts hierdur< Ö kannt gemacht.

Hamburg, den 28. Februar 1902. Köpke, Gerichtsschreiber.

E E

3) Unfall- und Juvaliditäts- x. Versicherung.

Keine.

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2.

Die vorstehende Willenserklärung wird Fei E Á -

[97184] : Aus dem Königlichen Forstrévier a [kenhagen kommen am Donnerstag, den #3. zv. J.,

von Mittag 12 -Uhr ab, im Bredereet' schen Gasthofe in Oranienburg zum Verkauf -

S@hußbezirk Brieselang. Jag. 84 Poausee- aufhieb Brieselang—Pansin an der Ablage Brig g am großen Graben) Kiefern: 24 St. 33,50 fm.

Schußzbezirk Neuendorf. Jag. 130 (Papenberge, 1 km von der Ablage Nieder-Néuendorf an der Havel) Eichen : 156 St. 133,19 sm, Jag. 131 (wie vor) Eichen: 38 St. 21,61 fm, Jag. 145° (1/km von der Ablage wie vor) Kiefern: 7 St. 6,46 fm.

Schuzzbezirk Blo>kbrü>k. Jag. 183 (3 km von der Ablage Hennigsdorf an der Kiefern: 594 St. 547,95 fm.

Schußbezirk Hobenschöpping. Jag. 218 (3 km von der Ablage Hobenschöpping an der Havel) Kiefern: 368 St. 346,53 fm. E

Aufmaßregister können gegen EGritattung der Sbreibgebübren bezogen werden.

Rg E Seegefeld, 27. Februar 1902.

Forftmeifter

[95501] von Baumwollenzeug :c. Die Lieferung von 17600 m Bau 1000 „, Padleinewand 250 „, i&warzem Drillih, 00 grauem Drillih ell an den Mindestfordernden vergeben werden. Angebote sind bis zum 15. Möexz d. Js., Vorm. 10 Uhr, im Geschäftszimmer, JZunker- straße 14, abzugeben Die Bedingungen fkönzgen dortselbst cingeieben, jedo au< gegen Erstattung von 1,00 « Sebreib- ibren dezogen werden

Artillericdepot Stettin.

5) Verloosung c. von Werth- papieren.

Dir Bekanntmachungen üder den Verhutt von Werth-

vDarteren denden "< au dlicklid tn Unteradthetiumg 2.

ti Wi

geor

7149 Bekanntmachung.

Beduts rianmañtiger Tilgung der 2 Grund des Illarbédtiem Prindcaums vom 14 November S2 mgcbemen 4rrcicetiger Anteëheicheine

"mitm der Stade Franuffurt a. O. int am 17. Februar d. I 2aUtrderde Stufe ac baare

Ziad'ung 2am tober d. Ia. dur das Loo eitwnmni erden

Buchstade A. iber 5000 «4 Nummer 23

Buchstabe W. ¿der 2000 4 die Numammerz Buctñade C. 1900 «A mam: Buchnradc D. ver 300 « de Nummern 520

r DOSG «A die Nummern ! 0903 2 dat s er Anicide

. : Co Dames unt uarcrer Kêmmerci Kaße. P F i ri p 3 M a?

Franutiuri a. O. dex 21. Sebruaz 1902 Der Waogiftra:.

è g .

A m Tod Cc?

G Ber o0jung o du dvero der TRictd Kreis e —- r

* Dic 6 E

Jahre 14) Aud twe aa M P Li s. d A de s e. é T. As L. Uk. - « T ) I D LAUL. C. E Nb A. i 24 Á - *. "4 LAUL. 19 L s Ss Liu.

En Ä

* 2A d At dus t "a vem L. Juli d. J. aw de S6 - Gau petale. dien. Wut 2 m Tax Kram deca Try T0 Dex L a2: Ragiëèra: ep

[97182] i Bei der heute plaumähia stattgehabten 17. Ver-

loosung von Schuldverschreibungen der Anleihe pes Kreis-Kommunalverbandes Braunschweig Auêgabe voin Jahré 1884) find die nachbezeichneten Grammen gezogen worden :

Litt. A. Vir. 1/101 112 198 444.

Litt. B. Nr. 564 627 818 984 1054 1069 1098 1149 1227 1358 1391 und 1431. i

Litt. C. Nr. 1554 1623 1738 1763 1839 2003 9042 2135 2192 2214 2269 2288 2521 2579 und

2913.

Litt. D. Nr. 3096 3144 3438 3452 3461 3462 3492 ‘und 3498.

Die Einlösung dieser Schuldverschreibungen zum Nennwoerth erfolgt gegen Nückgabe derselben mit den no<h nit fälligen Zinsscheinen vom A. Juli d. J. an bet der hiefigen Stadt-Hauptéasse.

Mit diesem Tage hört der Zinslauf auf.

Die nachverzeithneten, bereits früher ausge- looften und aus der Verzinsung gefallenen Schuld- verschreibungen des Kreis - Kommunalverbandes Braunschtveig (Ausgabe vom Jahre 1884), als:

Litt. A. Ir. 35 und 255 über je 100 M,

Litt. B. Nt. 1001 1008 und 1092 über je 200 M,

Litt. O. Nr. 1647 1650 1682 1733 1851 und 2029 über je 500 M,

Litt. T). Nr. 3278 über 1000 M, sind bislang zur Einlösung nicht überreicht.

Braunschweig, den 1. März 1902.

Der Stadt-Magistrat. Meyer.

6) Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsh.

Die En etner E Bi den Verlust von Werth- papieren befinden fi auss<ließli< in Unterabtheilung 2.

[96244] G MEEE

ZSchleswig-Holsteinishe Bank in Tönniug,

Diejenigen Aktionäre, welche an der am 2D.Müärzc., Nachmittags 2 Uhr, in „NRickerts Hotel“ in Tönning ftattfindenden eitig theilnehmen wollen, haben ihre Aktien ohne Dividendenscheine und Talons vor der Generalversammlung auf dem Komtor der Bank in Tönning spätestens am Tage dex Geueralversammlung bis U} Uhr Nachtaitt zu deponieren oder bis dahin da- selbst cine Bescheinigung, daß die Aktien bei unseren Filialen in Husum und Heide deponiert sind, bei- zubringen, wogegen Eintrittskarten verabfolgt werden.

Der Auffichtörath.

D: Sammanun, Vorsitzender.

Westholsteinische Bank.

In Gemäßheit des $ 22 unserer Satzungen werden unsere Aktionäre zu der am Mittwoch, dea 26. inz 1902, Nachmittags 87 Uhr, im „Colöfseum” in Heide stattfindenden ordeutlichen Geueralversammlung hiermit eingeladen.

Tagesordnung :

1) Vorlegting des Jahresberichts für 1901, Ent lastung des Vorstandes und des Auffichtsraths, sowie Beschlußfassung über die Vertheilung des Reingewinns.

2) Neuwakl von zwei Aufsichtsrathsmitgliedern.

3) Neuwahl der Revisionskommission.

Die Herren Akkl‘onäre, welche an dieser General- versammlung theilnehmen wollen, werden ersucht, ibre Aktien bezw. Interimsscheine bis spätestens den 23, März. d, J., Abeuds 6 Uhr, bei der Gesellschaft in Heide oder deren Zweiguieder- la}ungen in Jhchoe, Elmshorn und Husum ju binterlegen, wogegen ihnen Quittungen und Segitimationsfarten ausgehändigt werden.

Wesselburen, den 2. März 1902.

Der Gee der Westholsteinischeu Bank. è. J. Dobrn, Vorsibender

71651

Filderbahn-Gesellschaft.

Bei der beute vor Notar und Zeugen vorgenommenen iten Verloosung unserer 4 zigen Obli- gationen sind folgende Nummern gezogen worden 5 54 170 171 223 44 478 490 493 501 52 8 578 562 692 827 881 885 1109 1111 126! 19 1386 1413 1464 1526 1543 1572 1588 1 N 1712 1780.

Die Heimzählung erfolgt am 1. Juni 1902 zen RüEgabe der Original-Oktligationen nebît un- rallenen upons bei der Württb, Vercinsbauk,

ei der Württbg. Bankanstalt, vorm. Pflaum |

Ä Cie. und bei den Herren Stahl & Federer hier, Vom 1. Juni ab bött die Verzinsung auf Stuttgart, den 1. März 1902 Filderbahngesell schaft. r 186] Generalversammlung des Bankverein Frankenhausen (Kyssh.) Montag, D4, März 1902, Abends 7! Uhx, z Nathhause zu Frankenhausen (Kb) Tagesorduung :

1) Geschäftsbericht pro 1901. 2 SBenehmigung der Jahresrechnung ero 1901 und auf Entlastung des Aussichtoratk ¿nd Vorstands bezüglich derselben. I) Felt- ‘yung der Gerwoinnverthellung. 4) Antrag auf

Antrag auf

Senebmigung von fslattgedabten Alkticaver ufen. 9) Wal von i Aufsichtöraldsmit iedern. G) Ercsaywahl für bverstorbenacs 4 fArbtarathsmitaliet Franfenhausen, Kub. März 1902

Ter Aufsichtsrath.

Verrmanx

Zoologisher Garten in Leipzig. Donnerstag, den 20. März 1902, Vorm 11 Uher, im Garlenloal des Zoeolegii>den Ga i iu

714 dritte ordentliche Generalversammlung |

Tagesorduung : Genuchmigunga des Geibtebericbis uud der ilanz fâr 1901 Entlastung des Vorstands und Aufsichtsraths d) Wahl ves 5 Auniibtéraits nilgitcteta gemás $ 13 der Eoyuagen L den 1 Man 1002 der h des ¿Zoologischen Gartens. Vorfiyender

Dito Melk ner

ind Bilam |

[97163] 41/26 hypothekarische Anleihe des Dortmunder Steinkohlen-Bergwerks

Louise Tiefbau.

Am 42, d, M., Vim. 10 Uhr, findet im Ge- chäftshause der Direction der Disconto Gesellschaft zu Berlin, U. d. Linden 35, die Ausloosung der- jenigen Partial-Obligationen unserer Gefell aft statt, welhe am Al. Juli 1902 rü>zablbar h _Nach $ 6 der Anleihebedingungen sind die In- haber der Obligationen bere<tigt, diesem Termine beizuwohnen.

Barop bei Dortmund, den 1. März 1902. Dortmunder Steinkohlen - Bergwerk Louise Tiefbau.

i j Th. Sattel macher. [97216] A

Posener Straßenbahn Die Aktionäre der Gesellschaft werden hierdur<

zur diesjährigen ordentlichen Generalversamm- lung auf Sonnabend, den 5, April dieses Jahres ¿12 uge S, in das Geschäftslokal der Gesellschaft für elektris<e Unternehmungen zu Berlin, Dorotheenstr. 43/45, ergebenst eingeladen.

: Tagesordnung :

1) Vorlage der Bilanz, sowie der Gewinn- und Verlustre<nung pro 1901 nebst dem dazu- ehörigen Bericht.

2) Entlastung des Vorstands und des Aufsichts- raths.

3) Beschlußfaffung über die Gewinnvertheilung.

Diejenigen Aktionäre, wel<he das Stimmrecht in der Generalversammlung ausüben wollen, haben ihre Aktien spätestens mit Ablauf des dritten Ge- shäftstages vor dem 5. April d. J. entweder:

1) in Posen bei dem Vorstand der Gesell- schaft in deren Geschäftslokal oder bei der Ostbank für Handel & Gewerbe,

2) in Berlin bei der Direction der Dis- conto-Gesellschaft oder bei dem Bankhause Born «& Busse oder

3) bei einem Notar

zu hinterlegen. Im Falle a4 3 ist die Hinterlegungs- besheinigung spätestens am 3. Tage vor dem 5, April cr. bei dem Vorstand cinzureichen.

Posen, den 3. März 1902.

Der VorstanŸ2, f Fischer. Z

[97169]

Die Kommanditisten der

Chemischen Fabrik Petshow. Davidsohn Kommanditgesellschaft auf Aktien

werden zu der in Danzig im Bureau der Gesell- aft, Hundegasse 37, 1 Treppe ho, Donnersêtag, den 27. März 1902, Nachmittags 4 Uhr, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen. Tagesordnung :

1) Bericht der persönlih haftenden Gesells<hafter und des Aufsichtsraths. Genehmigung der Bilanz sowie der Geroinn- und Verlust-Re<nung pro 1901 und Ent- lastung der persönli haftenten Gesells<hafter und des Aufsichtsraths

3) Wahl zweier Mitglieder des Anfsichtsratbs. __Zur Theilnahme an der Generalversammlung be- fugt find die Inhaber von Stamm-Aktien, wenn sie als soldhe spätestens am 24. März cr. im Aktieubuche verzeichnet sind, die Inbaber von Prioritäts-Aktien, wenn sie ibre Aktien (obne Ge- winn- Antheil- und Erneuerungäsceine) oder cinen die Nummern der Alktien ¡ciGnenden Hintkeér- legungéschein eines deuts{hen Notars oder endlich die zum Nachweise ciner Vertretungsbefugniß erforder lichen Urkunden späteftens am 24, März cr. bei der Kasse unserer Gesellschaft binterlegt baben.

Danzig, den 1. März 1902.

Der Auffichtérath.

A7

-—

J. J. Berger. Dr. Helm [96701] Geraer Jute-Spinnuerei u. Weberei | zu Triebes.

Die diesjährige ordentliche Generalversamm- lung der Aktionäre ter Geraer Jute-Sptinnerei und Weberei zu Triebes soll Mittwoch, den 26. März d. J.- Vormittagé UA Uhr, im Saal des Hôtel

X Arommater zu Gera, abgehalten werden.

Tagesordnung : 1) Entgegennabme des Geschäfts- ] an das dericbts ab 1901 f 2) Genebmigung der Bilanz j Jahr 1901.

;) Beschlußfassung über die Gewinnvertheilung. | 4) Entlastung des Vorstands und des Aufsichts-

ratbô j »)) Erganzungêwadl des Aufsichtäratbä | 6) Wabl vou uvci Revisoren

7) Ausloosung von M 18 000 j verichreibungen

Yater

 I Ae, T @ Cg

Bezugn

Uguatce auf die u hlagenden Ae, ittimmunagen des revidierten Statuts (S 31) werden | die Herreca Aktionäre zu dieser Versammlung mit

| dem Bemerken eingeladen, daß, yur Ausübung des Stimmrehts die Hinterlegung der Aktien (obac | Gewinnautbeildogen) bis spätestens Sonunadeud, deu 22. März, Abeuds 6 Uhr, bei der

Hauptkasse uuscrer Gesellschaft 11 Tricbes der dei den nachbenannten Bankhäusern und Bau inititutca

Gebr. Oberlacuder, Gera,

Allgemeine Deutsche Credit - Auñtalt,

Leipzig,

Dresducr Filiale der Deutschen Bauk, f Dresden,

| zu eifsolgeu dat, wogegen cine Bescheinigung aus jerligî wird, die als Ginlalilarie in die Ver, fammlung dicut Än Slelie der Allica lôunea aud Hintctlcaungad b e V Neicbébank iner dfer ten inl ándiichen Behderd der cincs deutschen Notars bei voi itehentca Steen dedcniert wetden Dec getrud> Beicbäftödericht wird rem 4 Märi d in dem Geichäftslokal der Gesellicdaft zu Triebes d in den Bureaux der vorgenannten Bank

und Wu ì Thu et zur Adgade an die Herren Altionäre bereit lica: Vera, ten 1. Minz 1902 Der Ausfichtsrath der Geracr Jute Spinnerei und Weberei zu Tricdes Alfred Weder, Vorsidender

[96274]

Nord-Osisee-Rhederei Hamburg.

Die Herren Aktionäre der Gesellschaft werden zu der am Dienstag, den 18. März 1902, “Mittags 12 Uhr, im Geschäftslokal, Artushof, Gr. Bleichen 53, ftattfindenten neunten ordent- lichen Generälversammlung hierbur< ergebenst

eingeladen. Tagesordnung : 1) Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlust-Rechnung pro _31. Dezérhber 1901. 2) Genehmigung der Bilanz und Erkheilung der Decharge. Ö Behufs Theilnahme an der Generalversammlung bedarf es der Hinterlegung der Aktien béim Vor- stand der Gesellschaft. Hamburg, 3. März 1902. Der Aufsichtsrath,

T

Schissswerfte und Maschinenfabrik (vormals Janfsen & Schmilinsky) A. G. 14, Generalversammlung am Sonnabend,

den 22, März 1902, Mittags #S Uhr, im

Sißhungssaal des Afrikahauses, Gr. Neichenstraße 25/33.

Tagesordnung:

1) Vorlage des Berichts, der Gewinn- und Verlustre<nung nebst Bilanz vom 31. De- zember 1901, Ertheilung von Decharge an den Auffichtörath und Vorstand.

2) Wahlen.

Stimmkarten gegen Tortcigung der Aktien. gefl. bei dem Notar Herrn Dr. Bartels, gr. Bäer- straße 13, vom 18,—21, März a. €. zu ent- nehmen.

Hamburg, den 3. März 1902.

Der Auffichtsrath.

[97194] eit:

Die Herren Aktionäre der Berliner Neuesten Nachrichten, Acttengeféllshaft, werben hiermit zur aufféröordentlichen Generalversammlung auf den 25, März d. Js. nah Essen a. d. Riuht, Hotel Essener Hof, im Anschluß an die am eiden Tage dortfelb# stättfiitende ordentliche

eneralversammiíung, eingeladen.

Tagesorduung : : 1) 216 A über die Auflösung der Ge-

éllf{haft.

2) Beschlußfässung über Abänderung von $ 1 des Gesellschaftsvertrags.

Der Auffichtsrath der

Berliner Neuesten Nachrichten, Actiengesellschaft.

Der Vorsigende: Jene. [97193] f E: Bremer Tauwerk-Fabrik A.-G.

vorm. C. H. Michelsen, Grohn-Vegesac. Generalversamml( Montag, 22. März 1902, 4} Uhr Nachmittags, im Geschäftshause der Bremer Filiale der Deutschen Bank, Bremen. Tagesordnung : 1) Rechnungsablage. 2) Généhntigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<hnung. 3) Entlastung des Vorstands und Aufsichtsraths. 4) Neuwabl eines Aufsrchtsrathsmitglieds. Die Hinterlegung der Aktien hat bis zum 21. März bei der Bremer Filiale der Deutschen Vank, im übrigen gemäß; $ 20 des Statuts zu er-

folgen. Der Auffichtsrath.

Georg Müller.

[97190]

Metallwerke Act. Ges., Bernburg.

Gemäß 88S 18 u. 19 Gesellschaftsstatuts beehren wir uns, die Akticnäre unserer Gesellschaft ¡ur elften ordentlichen Generalversammlung auf Mittwoch, den 29. April a. e., Nach» mittags 3 Uhr, im Hotel „Kaiserhof wm Bern- burg ergebenst einzuladen.

Tagesordnung :

der Bilanz und

uneres

1) Vorlegung

und des Aufsichtöratbs ) Auffichtsrath8-Ersatwakl

verfammlung betbeiligen wollen, haben ihre bis 5. April a. e., Abends 6 Uhx, bei unserer Direktion oder beim Beruburger VBaukvercin Wichmaun & Co. in Bernburg oder bei cinem Notar zu hinterlegen

Beruburg, den 4. März 1902. Der Aufsichtsrath. ($7191) Ei: ladung zur dritten ordentlichen Geucral versammlung

der Actiengesellschast Eiseuwerk Thuringia A. G. vra- Srauxz Schaefer zu Mühlhausen i/Th.

den D4. März diescs Jahres, Vormittags, nah Dresden, Moneoveldotel, ral

“ut as

Yiencr

Tagcéorduunag :

1) Vorlage der für 1901 aufgestellten nebît Gerinn- und Verlustrechnung, Bericht ritattung über die Verdältniße und

) Bescdlußfassung über Auflösung und Ä dation der Gesellichaft zuwabl von 3 Mitgliedern in den Aufsits ratb

4) Bestellung von rei Liguidatoren

tur T beilnadme der Generalveriammi ang it

der Aktionâr berechtigt. der feine Aktic mindestens

L . & Lg T

| bis intl. 20, März d. I. catweder deim Vor- |

fihenden des Aussichtéraths, Bürgenriele 15

Dresden, oder bei der Gesellschahtstafie in | Mäüdlhausen oder bei cinem Notar dinterleat d die Hinterlegungdquittung dem drote?ollierenden | Notar dei Beginn der Generalversammlung angezeigt. | Mühlhausen, den 8. Februar 1902 j Der Vorstand. Ï Jodnu SéHhaeker

Sachs. Anhalt. Armaturensabrik & |

des Geschäfts- | berichts pro 1901 und Genehmigung derselben. | 2) Beschlußfaffung über Entlastung des Vorstands |

Diejenigen Aktionäre, welche si an der General- | Aktien !

8 Ube |

Milan j

Lagc der

Gesellschaft durch Vorstand und Aufsicdtörath | S *

[97213] ú Hotel zum Lamm A. G. Rappoltsweiler.

Einladung zu der ordeutlichen Generalver- sammiung der Aktionäre, welche am Mittwoch, den 26. März 1902, im Hotel zum Lamm, Rappoltsweiler, um 10 Uhr, stattfinden wird.

/ T : 1) Bericht des Vorstands über das verflossene Geschäftsjahr:

2) Bericht des Aufsichtsraths über die Prüfun der Jahresre<hnungen und der Bilanz und _ über die Geroinnyertheilung.

3) Entlastung des Vorstands.

4) Eútlaftung des Aufsichtsraths.

9) Neuwahl zum Aufsichtsrath.

Dex Vorftand. [97214]

Die diesjährige ordentliche Generalversamm- lung unserer Aktionäre findet Mittwoch, deu 19. März, Abends 7 Uhr, im Vereinslokale, Frankfurterstr. 16, statt.

Tagesordnung : Vorlage der Bilanz und Gewinn- und Verlufst- re<nung.

Verwendung des Ueberschusses.

Ertheilung der Decharge.

Neuwahlen zum Aufsichtsrath.

Verloosung einer Vereins-Obligation.

Verschiedenes, Die AbrechnunF und Geschäftsbücher des Vereins liegen bei unserem Kassierer Herrn W. gsberger vom 4. März ab zur Einsichtnahme offen:

Dex A tsrath des

Vereins für gemeinnütige Zwecke in Hanau. J. P. Thvriot, Stadt-Baäurath a. D: [97206]

Außerordentliche Generalversammluug des Rawitsh—L£übener Chausseebau-

Vereins Montag, den 24. März, früh 94 » im Gasthauje zum „Schwarzen Adler“ în Steinau a. Oder. Die Aktien-Jnhaber werden unter Bezug-

nahme auf: $ 36 des Gesellschafts-Statuts hierzu ergebenst eingeladen.

; Tagesordnung :

Gs soll in Betreff der Auflösung des Vereins auf Grund. des $ 292 fff. des. Handelsgeseubuches Be- {luß gefaßt werden über a. die Liquidation: b. Wahl der Liguidatoren.

Das Direktorium des Nawitsch— Lübener Chaufseebau-Vereins. Hergesell. Wießner. W. u sel.

Wermelskirchener Bank.

VITE. ordentl. Generalversammlung Mon- tag, den 24. März 1902, Nachm. 4 Uhr, im Kurpfälzishen Hofe bier.

R : l) Geschäftsberiht des Vörstands und Bericht des Auffichtsraths über die Prüfung der

Jabreêre<nung und der Bilanz. 2) Genehmigung der Vilanz unt Festitellung des Neingewrinns und“ der Ditbitendbex. })) Ertbeilung der Entlastung an den" Vorstand und den Aufsicbtôra1 b: 4) Ergänzungswabl des Aufsichtéraths p E 3. März 1902 Auffichtsrath

. [97209]

Coblenzer Bank in Coblenz,

Die ordeutliche Cer Mar ay serer Gesellschait findet am Donnerêstog, den e März. Vormittags 11 Uhr, in unierem Geschästtlokale

| in Koblenz, Glemendbstraße s, statt, und- laden wir zu

| derselben unjere Aktionäre biermit cin.

| Tagesorduunag :

| 1) Vorlage des Geichäfts. Berichts uxo 1001

| 2) Beschlußfaßung über die Genebmig der

| Bilanz, des Gewinn- und Verlugi-Fontos ie üt e Verwendung des 1 ns.

owie üder Reragemir j) Bescblußfassung über die Erthcilung der Gut- laîtung tur den Auffichierath und den

ZCruand 4) Wabl zum AuTubtörath.

B Ï 5 Zee L F « Tdeil q. f

an den Abîii in der

Generalveriammlung sind diejenigen ionáre de- rechtigt cmás Art. 24 des Seiellithaftevert

idre Aktien cder dic dezäglichen Hinterlegungsschetne

der Reichébank oder dic notarielle f daungung

| üder die Hinterlegung der Aktien späteßens am

| 5. Tage vorx dem Generalversa | ci dex GesellshaftäfaFe in

Ì der Aachençr \ oblen mee

H

dinterl À V Noblenuz, den

I. März 1902. Der Vorstand.

| Vereinigte Filzfabrikeu

| Giengen a.

Dc LUI. ordentliche Gencralversammliung

findet Montag. den La. d. J, Vor- Uhr, im Biene S Wärtt

mittage 11

Vercinêdar!? ia Stuttgart fiatt I Baelis dex Verausicturngen ¡ur Theilnahme | an der Senecralverjammlunc wird auf $ 20 dex 76

| vidierten Stataten derwirien

| Auer dem Geschalts Bureau der Setetdal | u Diengen a. Brenz rum de Württ. | einédank ‘n Stuttgart A=m-[tangra tet General»

rcramminng cntacgen | Dieteibe d derd Bertrindangen über | den BE&liy von Allien nad derca Nummern aus | Tagesorduung: Ltc im s der reridierten Statuten aenannten

Bee nänt

eon Ju

a. Breu. amen des RerSperde T c EI

Márz ! A2

aed le