1902 / 62 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Dechnik. I

Der internationale Kongreß für angewandte Chemie, dae ley! im Jahre 1900 in Par1s tagte, wird seine nähste Sigung Wi

ahre 1903 in Berlin abhalten. Zu diesem Zweck-hat sich ‘hier bereits ein Organisationscomité gebildet, an dessen

pige der Geheime Regierungsrath, Professor Dr. Otto N. Witt

erufen worden ift.

Land- und Forftwirthschaft.

Die K. K. österreichische Landwirthschafts-Gesell- Fee in Wien veranstaltet gemeinsam mit dem landwirth- chaftlichen Bezirks - Verein Feldsberg in der Zeit vom O Dis 2A Stei beE d. M Fed berg eine land- und forstwirthshaftlihe Ausstellung, bei welcher die Gruppen für Geräthe und Maschinen, für Hilfsstoffe für T Parke! 1D 0 Unterricht und dessen Hilfs- mittel, sowie für landwirthschaftliches Versuchswesen international sein sollen. Anmeldungen sind an das Sekretariat der K. K. O in Wien 1, Schauflergasse 6, zu richten.

Theater und Musik,

Königliches Opernhaus.

Die gestrige Aufführung von „Siegfried“, der Gesammt- darstellung von Richard Wagners Bühnenfestspiel „Der Ning des Nibelungen“ dritter Abend, bot in marcher Hinsicht An- erkennenêwerthes, zunächst durch die Mitwirkung eincs Gastes, des Herrn Georg Marion vom Stadttheater in Leipzig, welcher für den erkrankten Herrn Lieban den wichtigen Part des Mime ¡tbernommen hatte. Daß Herr Lieban, welcher unter des Meisters eigener Anleitung die Eestalt in seiner bekannten carakteristisen Art verkörpern lernte, ein klassishes Vorbild für alle anderen Mime-Darsteller geworden ist, konnte man am Ge- fang und Spiel des Herrn Marion beobachten: stellenweise glaubte man Herrn Lieban selbs zu bören,- andererseits vermißte man aber jene völlige Uebereinstimmung von Ton, Wort und Geberde und jene Schärfe der Konturenzeihnung, dur die Herrn Lieban's Leistung für Jeden unvergeßlih wind. Nach langer Zeit war wieder einmal Herrn Grüning die Rolle des jungen Siegfried anvertraut worden, die er bei bester Disposition ohne Ermüdung bis zum Schluß durhführte. Fräulein Plaichinger fand für die erwachente Brünnhilde nod nicht den erforderlichen, poetish verklärten Ausdruck, ließ es aber in dem großen S{lußduett an dem erforderlichen Temperamènt nicht feblen. Die Beseßung der anderen Partien war die bekannte vorzügliche. Ganz besonderes Lob verdient noch das Orchester, das unter des Kapellmeisters Strauß anfeuernder Leitung seiner Ausgabe in bervor- ragender Weise gerecht wurde.

Im Königlihen Opernhause fomishe Over „Der Waffenschmied“ in Verbindung mit dem Ballet „Vergißmeinnicht“ gegeben. Die Befeßung der Oper lautet: Hans Stadinger: Herr Mödlinger; Marie: Frau Herzog; Liebenau: Herr Hoffmann; Georg: Herr Lieban; Adelhof: Herr Nebe; Irmentraut : Frau Geller-Wolter als Gast. Kapellmeister von Strauß dirigiert.

Im Königlihen Schauspielhause verabschiedet \ich morgen Herr Coquelin der Aeltere als Mr. JIourdain în Moliòre's Komödie „Les Bourgeois Gentilhomme“ vom Berliner Publikum. Die Dorimène spielt Fräulein G. Darthy. Als näcbste Novität des Königlithen Schauspielhauses wird „Frau Annie“, ein Oster- märhen von Marr Möller, in Scene gehen. Die dazu gehörige Musik, für welche ein breiter Spielraum durch die Dichtung gegeben

wird morgen Lorting's

ist, ift von Ferd. Hummel komponiert. Fräulein Rosa Poppe wird die Titelrolle darstellen.

Im Neuen Königlichen Opern-Theater findet morgen eine Aufführung von Schiller's Trauerspiel „Die Jungfrau von Orleans* statt.

Durch die günstige Aufnahme, welche Smetana’'s Oper „Der Kuß* im Théater des Westens gefunden hat, wurde die Direktion veranlaßt, das hier ebenfalls unbekannte Werk des Komponisten „Libuscha® zu erwerben. Diese Oper dürfte als eine der ersten Novitäten in der nächsten Saison zur Auffübrung Sanger, |

Im Thalia-Theater findet am Sonntag Nachmittag zu kleinen Preisen eine Aufführung des Schauspiels „Trilby“, mit Fräulein Olga Salden vom Hoftheater in Darmstadt in der Titel- rolle und Herrn Heinrich Liebmann als Svengali, statt.

Um auch weiteren Kreisen das Gebiet der Kammermusik zu er- ließen, hat sich eine Künstlervereinigung gebildet, bestehend aus den Herren Anton Hekking (Cello), Artur Schnabel (Klavier) und Alfred Wittenberg (Violine), welhe nah Art der populären Konzerte des“ Philharmonishen Orchesters Musik-Abende im Oberlichtsaal der Philharmonie zu dem billigen, einheitlichen Preise von 1 M zu veranstalten gedenkt. Während der Vorträge dürfen dabei feine Speisen und Getränke gereiht werden, sondern nur in den Pausen.

Gelegentlich der am kommenden Sonntag, den 16. d. M., im Dresdener Hof-Theater stattfindenden Aufführung von „Gioconda“, an der \sich unter Leitung des Herrn Dr. Martin Zickel, wie {on mitgetheilt, von hiesigen Künstlern die Damen Nosa Bertens, Gertrud Eysold, Josephine Sorger und die Herren Hermann Böttcher, Nudolf Christians und Carl Forest betheiligen, wird die Nolle der Gioconda von Fräulein Hedwig Neicher zum ersten Mal dargestellt werden.

Mannigfaltiges.

Berlin, den 13. März 1902.

Das Kuratorium der Berliner Unfallstationen vom Rothen Kreuz hatte kürzlih mit den hiesigen Theatern, Zirkussen u. \. w. Vereinbarungen zwecks Hei1beiführung erster Hilfe bei Un- fällen nit nur während der Vorstellung, sondern auch während der übrigen Tageszeiten getroffen und denselben große Verbandkästen übereignet Meuerdings hat das Kuratorium mit Nücksiht auf die Opferwilligkeit, mit der die Direktionen und Mitglieder der Bühnen sich stets in den Dienst der Wohlthätigkeit stellen, was ja auh den Vereinen vom Nothen Kreuz zu gute kommt, beschlossen, den Mit- gliedern der Theater u. |. w. und deren nächsten Angehörigen, soweit nicht insbesondere beim technishen und Orchester: Personal Kranken- fassen dafür aufkommen, die erste Hilfe bei Unfällen und plößlichen Erkrankungen jederzeit kostenfrei zu gewähren, falls die Hilfe in den Stationen selbst gesucht wird oder die Aerzte der Stationen bezw. die Tranéportmittel nah außen beansprucht werden. Das Präsidium der Genossenschaft deutscher Bühnenangehöriger bat unter vollster An- erkennung dieser Vergünstigung dieselbe zur Kenntniß der Bühnen- mitglieder gebracht.

Die Deutsche Kolonialgesellschaft, Abtheilungen Berlin und Berlin-Charlottenburg, wird unter dem Borsit ibres Präsidenten, Seiner Hobeit dcs Herzogs Johann Albrecht zu Mecklen- burg, am Montag, den 17. März, Abends 8 Ubr, im Beethoven- Saal der Philharmonie, Köthenerstraße 32, einen Vortrags-Abend veranstalten. Der Generalmajor Freiherr von Gayl, weicher als Gíneralstabs-Cbef an der Seite des General-Feldmarschalls Grafen von Waldersee den Feldzug in China mitmachte, hat es übernommen, einen Vortrag über die China-Erpedition und ihr Ergebniß

zu halten. Paltwilhe Einladungen an bocgestellte und hervorragende

Personen sind ergangen, do haben fonstige Gäste auch Damen ebenfalls Zutritt. Zum Besten der deutschen Schule in Johannesburg wird ein Eintrittsgeld von mindestens 50 „Z Abends

an der K erhoben. asse

Die Deutsche Gesellschaft für volksthümliche Natur- funde veranstaltet morgen, Abents 8 Uhr, im Wintersaale dez Schloßrestaurants in Neu -Weißensee einen Vortrag8abend. Der Direktor Professor Dr. Müllenhof \priht über „Kunstbauten der Thiere“ unter Vorführung zahlreicher Lichtbilder.

Königsberg i. Pr., 13. März. (W. T. B.)

Hier herrs heute früh eine Temperatur von —14 Grad Réaumur. ste

Breslau, 12. März. (W. T.*B.) - In der Nähe ven Lab Wede d ar _verunglückten heute, wie die „Schlesische eitung“ meldet, beim Bau der Culengebirgs-Bahn durch eine ynamitexplosion mehrere Arbeiter; zwei sind todt, einer ist shwer verletzt.

Frankfurt a. M., 12. März. (W. T. B.) Die „Frankfurter Zeitung“ meldet aus Konstantinopel vom 11. März: Die Stadt Tochan gri am Schwarzen Meere (Vilajet Kastamuni) wurde gestern dur Erdst öße heimgesucht, die sfih im Laufe einer Stunde se{ch#mal wiederholten. 3000 Häuser wurden zerstört; 20 000 Menschen sind obdachlos. Aus den Trümmern sind bis jeßt 100 Verletzte und 4 Todte hervorgezogen worden.

Kopenhagen, 13. März. (W. T. B.) Bei der Abfahrt des neuen Auswandererschiffes „Oskar 11.“ follten gestern Abend sieben von Bord desertierte Heizer von der Polizei wieder an Bord gebraht werden. Am Freihafen versammelte fi eine große Volksmenge, griff die Polizei an und befreite fünf Heizer. Die mit Steinen, Kohlenstücken und Holzstümpfen angegriffene Polizei hieb mit Polizeistäben auf die Menge ein. Ein Polizei-Offizier wurde durch ein Holzstük am Kopf verlegt. Während dieses Krawalls descrtierten noch einige Heizer des Schiffes. Nah zwei Stunden wurde die Volkêmenge dunh 100 Schußleute, die allmählih auf- geboten waren, zerstreut. Das Schiff fuhr rechtzeitig ab, da für die desertierten Heizer sofort Ersaß beschafft werden konnte.

New Vork, 13. März, * (W. T. B.) Der. Dampfer „Pro- vidence“, der auf dem Miss1issippi regelmäßige Fahrten zwischen Vicksburg und dem Palmyra-See macht, ist gestern früh während einer Böe, als er in den See einfuhr, gekentert; zwanzig Personen, darunter zwei Passagiere, sind ertrunken.

Nach Schluß der Redaktion eingegangene Depeschen.

Kiel, 13. März. (W. T..B) Jhre Majestät dié Kaiserin und Königin traf in Begleitung der Prinzen August Wilhelm und Oskar um 2 Uhr 15 Minuten mittels Sonderzuges von Plön hier ein.

(Fortseßung des Amtlichen und Nichtamtlichen in der Ersten, Zweiten und Dritten Beilage.)

Wetterbericht vom 13. März 1902 dern) von Heinrich Megel und Otto_ Thieme. Neues Theater. Sgiffbauerdamm 4a. Frei Universitätsftra e). Freitag: Coralie _«& Co. 8 Ubr V ; e Musik von Richard Goldberger. Anfang 74 Uhr. tag: Das Ewig - Weibliche in heiteres Schwank in 3 Akten von Valabrògue und Henneqguin. 8 Uhr Vormittags. _Schauspielbaus. Leytes Gasispiel des Herrn Phantasiespiel in 4 Akten von Robert ‘Misch. | Deutsch von Maurice Rappaport. Anfang 8 Uhr. E Coquelin aîné mit der vollständigen Gesellschaft | Mkt pon M Morsdhalk (Manos- 7 ra R C Ee 1a L E E R S Musik von M. Marschalk. (Manes: Georg Engels, e B S Ï e des Théüûtre de la Porte St. Martin (Director a (A Anfana 74 Ub Name der | L LL4L arde S2 | Henri Herß). Le Bourgesois Gentilhomme. ALLBEZ AMOnE b E Le. Champeray's Konzerte. B e arie, tio t ck= O “die Gt : actes de öre Inrtie d 4 E «I L 5 d . A é -- Y Beobachtungs-| 27! 5 | Wind- Wetter 293 E êé Lulli. e rag T Leiden. Schwank in 4 Akten von Pierre Veber Saal Bechstein. Freitag, Anfang 74 Ukr: station 52 S | rihtung Z.5 | Choeurs. Sous la direction de M. Grellinger, und M. Soulié. Deutsch von Arthur Í jerbofer. _| 11, Klavier-Abend von Alfred Reisenauer. E O A D ta E a 5 Sonntag, Nachmittags 3 Ubr: Zv halben Preisen : iei = Chef d'Orchestre.— Preise der Playe: Fremden-Loge | Der Veilchenfresser. Abendò 74 Uhr: Cham- Stornowav . | 7481 'S 4'bededckt 61120 M, Erster Rang Balkon und Loge 10 #4, Parquet peray's Leiden L E Keethoven-Saal. Freitag, Anfang 8 Uhr: Blacksod. . . | 7529 'WSW 7lbeiter 72 | 10 „G, Zweiter Nang Balkon und Loge 6 #4, Dritter : Lieder-Abend von Hansi Deliêle Sbields . 759 6 |SO 2 bedeckt 4,4 | Nang 3 #, Dritter Rang Proscenium-Loge 2 E s Scilly . . | 7620 |SSW A4\woltig 39 Billetreservesay Nr L. Anfang 7# Uhr. Residenz-Theater. (Direktion: Sigmund Lauten- | h : Jóle d'Aix . | 763,3 ¡NO ? rooltîig 60 (eues Opern Tteater E Die Jungfrau „POR burg.) Freitag: Ein galanter Richter. (Lo | Birkus Alb, Schumann. (Renz - Gebäude, Paris .…..| _ - s Orleans, % ine romantische Tragödie in 1 Vor- | hon jugo.) Schwank in 3 Akten von Alexandre | Karistraße.) Der Zirkus bleibt nur noch kurze Zeit. Blissingen : 765 K ZL T Dunst 34 N el uy une ¡ugen von ricdrich von Scbiller. Bisson. Deut pon Mar Schönau Norhber: Freitag, Nbends präzise 7TÍ Ubr: Große außer Helder 04 766 2 S e D l'wolfigs L S nd ‘em -rnbaus. 70. Vorstel 7 Verbotene Frucht. Lustspiel in 1 Aft von Paul ordentliche Vorstellung. L Fiufiveten Christiansund | 758 4 |SO 4¡halb bed 10 etger gg E mde nb» O er [s liß. Ï sämmtlicher für Berlin vollständig neuen Skudesnaes . | 7626 |S 8 bededckt 18 | Ming des Nibelungen. Bühnenfestspiel von | Sonnabend und folgende Tage: Ein galanter | Spezialitäten. U. a.: Neu: Zum 5. Male Skagen 768 0 |[GSW ÄAlbedeckt 0.0 | Richbart M Bierter Abend Götterdämme- | Richter. Vorher: Verbotenec Frucht. | Senlaeionello VBicycle-Treppcufahrt des Ameri- Kopenbagen . | 7714 SW L2Dunjit 1,8 "E m e nen und 1 E Anfang 64 Ubr. | Sonntag, Nachmittags 3 Ubr: Nora. | kauers Mr. Chester aus ciner Höhe von s G 1 - «ez eau! pi 63. Borstelluna Qu Norberoituna j U g ¿ Karlstad... | 7678 SW 2 kbedett | 34 | g Vibans (3, erstellung, Das. rofe | In Vorbereitung: Elnquartierung. (Le billot | 36" Metern. Vis. Die. vier Elemente. StoÆbolm (Hi M 0 F wolkenlos 5 L) R. M r A e Y a F nde Mußk di 1A ; G wt l. î ® IOL«E men) -=chwank s In 3 Alte n Don Antonv Prachtvolle Licht-Effekte. Fräulein Dora Schu: Wisby 769 0 SW 4 wolkenlos 5 0 l: "Wten V s “u ul von Ferdinand | Mars und Ÿ. Kéroul. In deutscher Bearbeitung | mann als L'écuyère lumineuse. Zum DaParanda (64 4 NW 2 balb bed 20S 1% E ael M E E Theater. Miss obbs j von Denno Jacobson. ckchluñ Neiterin und Pferd iu Feuer und E 66s 1EC E 0a.) o E P: Trues Lpern-Thtater, V E Flammen, Das neueste bochinteressante ameri- eitu 768,5 'SSO L2bcedeckt 10 | Deuts von Wilhelm Wolters. Anfana 71° | Kriodri ; ; fanishe Sports\piel Push-Ball, 12 Amerikanerinnen 3 E [T O 0 | Deutsch von Wilbelm Wolters. Anfang 74 Uhr. | Friedrich - Wilhelmstädtiscthes Theater. | 10 Herren. Kerner VSE nile E m Swinemünde | 7716 [WSW L2'wollkenles 45 | non: Por idide Freitag: Die Fledermaus. | Auguite mit ihren neuesten urkomischen Entréet und Rúgenmwalter- Deutsches Theater. Freitag: Lebendige | “S980 /# 29 Intermezzos. Direkior Alb. Schumann # münde 7714 [SSO Lllwollla 4K e b Ly 74 Ubr ; g | Sonnabend : Der Vettelstudent. y neueste Original - Dressuren. Zum Schlu! Neufabrwasier| 7714 SSO 2Ewnee T N Ee R R Siden | Sonntag, Nachmittags 3 Ubr Zu halben Preisen: | Die aroße phantastish-romantische Ausstattungë- Memel 771 4 SO l’wolkenlos 132 RE ende Nachmitt 91 Ubr: Die Webe | Der Obersteiger. Abends 74 Uhr: Der Pantomime Mephisfto. Circa 500 Mitwirkende m a e S an A T E r. | BVettelstudent. | Sömmtliche Einlagen Münster, L Fe det B a Ubr: Feelesia triumphans, | Sonntag: Zwei Vorstellungen. In beiden (West 7669 NNW LAwollig 06! Volksaufklärung. Puß. : | Navi E Svczialitä varnever 769 5 Windstille 'bedeckt 20 R s Thalia-Theater. Freitag: Seine Kleine. S S Ungen, Dee Sool Spezialitäten Berlin 771 4 'SL 2'beiter 48 i . _ | Große Berliner Ausstattungtposse mit Gesang und | "" ephisto. Nachmittags cin Kind frei Gt mniy 770 9 *UN 9 wolli. 44! Berliuer Theater. Freitag Lucian s | Tanz in 3 Akten. (Paula Worm, als Gall.) | cis 3g 769 7 SC 2'halb det 6 S | Satiren | Anfang 74 Uhr 4: 766.6 !'NO i beiter 1,2 = onnabent : Alt-Heidelberg. Sonnabend und folgende Tage: Séine Kleine. Fa Franffurt G l E I V Alt-Heidelberg. Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Zu kleinen Preisen milien-Nachrichten.

g s e, e O S is los 08 Trilby. Schauspiel în 5, Akten. Verlobt: Frl. Margarethe Kindermann mil r arlöruhe 76 NL 2 wolfenlo 0 y Lz j Oberleutnant Hans Severin (Berlin) Ft Mür chen 668 SL 4 wolfenles 91 Schiller-Theater. (Woallner-Theater.) Frei- | L Margarethe Schul mit Hrn. Rittergutskbcsiter Solubeat tag, Abends 8 Uhr: Der Probekandidat. Schau- | Dentral-Theater. Freitag: Das süße | Arthur Werner (Regenwalde —Siedkow b. Belgart) Bedor 759,8 ‘& 4 bedeckt 1,8 | viel in 4 Aufzügen von Max Drever | Mädel. Operette in 3 Akten von H. Reinhardt. | Geboren: Ein Sohn: «Hrn. Pastor H. Mund Riga 77 NW 1 wolkenlos 20 0 Sonnabend, Adends s Uhr: Der Probekandidat. | Anfang 74 Uhr (Hannover- Lift) Hrn. Regierungs- und Forsl-

S j ' [6 Dannover-Li Drt gierungs is Morin won fler T4 aueh Ties ar D Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Die Braut von | Sonnabend und folgende Tage: Das süße Mädel. rath Simon (Obornik) Eine Tochbter: Hrn j x 4 mum von ü 771 mm DeI _ t jl Messina. Abends S Uhr: Deimath. | Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Zu halben Preisen Oberleutnant Friedrich von Bauer (Potsdam) 1tilar i n unter 745 mm nort von Sidney ; ä p westlich von Schottlanz. In Deutschland ift das x | Die ens: ee "Das A de Gestorben: Verw. Fr. Maria Freifr. von Zehme T C A 1a A f ì L Tone ten f a D d a e ck 4 lj „Sgk Ft etter falt und rubio. im Binnenlant meist heiter Theater des Wellens. Freitag (28. Abonne- V 5 geb. von Fröhlih-Feldau (Baden-Baden). —- 9 é g s Hauptmann Henri G f Bartels L E G R Die ales urs afi tag Dar etta voa Landwüst, geb. Bart acñern ift vercinzel Heere geallen. Fortdauer det ts-BVorítell Dex Kuß U tigen Wetters N -edmreiten Énrirmuna L q S OTIeRUng) d Im Brunnen. g Alli .T A (Berlin). / ‘aon a eren STTITIIURG, WaYT- Sonnabend : Volkêthümliche Vorstellung zu halben | elle-Alliance-Theater. Freitag: Die us Double Wedirdute Preisen Zar e Zimmermann. | Dame aus Trouville. Schrank? mit Gesang und u L 1e VWeewaric Sonntag, Nachmitiags: Zu halben Preisen: Die | Tanz in 3 Alten. (Emil Sondermann, als Gas.) C y | weiße Dame. Abents: Zum erslen Male: | Hierauf: Er. Pariser Lebensbild in 1 Aft J. V ey f gy N A Gasparone. Operette von Carl Millôcker (Adele Hartwig, als Gast. Leop. Thutner, als Gast.) « G V Theater Montag (Schóler-Vorstellung): Undine. | Anfang 74 Ubr Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin 0 Sonnabend und folgende Tage: Die Dame aué L A i i L | Trouville. Hierauf: Ex. Drack der Norddeutschen Buchdruekerei und Verlag?- Üönigliche Schauspiele. Freliag: Overn- Lessing-Theater. Freitag Ueber den Wassern. Ansialt, Berlia V. Wilhelenstrake Nr. 32 hans D. Vorstlellurg. Der Waffenschmied. | (Aqnes Sorma.) - s S; : Fomishe Oper in 2 Alter ven Albert Leryiva. | Sennabeat - Nora. (Agnes Sorma.) Trianon-Theater. @eorgenftraße, dicht am Sieben Beilagen VUergibmeinnuicht. azmárches in 1 All (3 Bil Sonr?!2g: Ueber den Wassern. (Agnes Sorma.) | Bahnhof Fricdrichsiraßke (woilchen Charlolten- unt (ein‘éließilih Börsen-Beilage

Erste Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Donnerstag, :

Verichte von deutschen Fruchtmärkten.

E

Qualität = Durchsénitts Am vorigen Außerdem wurden ; ; u nitts- 1902 gering | mittel | gut A Verkaufs- p reis Markttage an rale N E en enge Ür | z niedrigster höchster | niedrigster | höchster | niedrigster 4 höchster [Doppelzentner ¿entner preis | em Dr Pee A RAA Tag M M M M M t M M K Weizen. 9; Beeskow . _—| A 16,30 16,30 17,20 17,20 i ; 8 s | - N Stettin . . R s 17,60 17,60 —— 8 141 17,60 1700| «8,8 ¿ Greifenhagen | e S n 17,80 17,90 L ; L A4 : S E Sv —— 17,20 17,20 9 86 17,20 17,20 8. J. ; Stargard i. Pomm. . _ = i 17,60 17,60 75 1 320 17,60 17,20 8/3. ¿ a 18,00 18,00 5 90 18,00 18,20 | 28.2. ; rotoschin 17,10 17,10 17,30 17,30 17,50 17,50 26 433 17,32 U 0. b Ostrowo 1740| 17,50 17,50 17,60 17,60 17,70 - : : E ä Militsch . 15,60 | 15,60 16,30 16,30 17,30 17,30 ; | : Breslau . 15/380 16/00 16,30 16,80 17,10 17,60 ; : rankenstein 1780| 17/30 17,80 17,80 18,20 18,20 : . 7 U 16,35 | 16,60 16,85 17,10 17,35 17,60 i y Schönau a. K. 16160 | ©1600 16,30 16,70 17,10 17,50 ; ü Halberstadt . 15,90 16,20 16,20 16,50 16,50 16,80 z ú Eilenburg 16,00 16,75 17,00 17,10 17,25 17,80 L eE, i ¿ A Marne 17,00 17,00 1710. | 17,10 17,20 17,20 200 3 420 17,10 17,40 5e 3. ._PGvolar 16,00 f 1630 |- 1640| 1600| 4080| 17,00 j 5 s 1 g Duderstadt —— 15,60 | 15,60 | a E 9 (8 15,60 15,33 9. 3. Limburg a- L. . - E E O6 18,13 59 1 066 18,01 17,97 5. 3. ( j; E —- 1630 | 16,30 | 16/80 | 16,80 230 3810 16,57 1635 | 11.3. 5 : Braunschweig . 16,40 16,40 16,70 | 16,70 ; 16,90 16,90 ¿ j Í ¿ ¡ ¿ Altenburg 16,20 16,20 f 16,50 | 000 16,80 16,80 Roggen. 12 Beeskow . ; —— —— 13,90 E 4 LHEE F fu D; -— 14,20 4, / | (f ' E L T A s L S E A =— LEEO 14,60 | 14 70 14,70 23 337 14,63 14,60 A : 7 Greifenbagen en h k P REDO 14,60 y ( : A i D i hit W de. lie | 1400 53 769 c 1 R : s Stargard i. Pomm. . = B A 14,40 || D i 53 ; ; : , 3, i : Feargard p eilte 14,80 14,80 } —- | 15,00 15,00 9 134 14,89 14/90 | 8. 3. L ; Lauenburg i. P. —- —-- | 14.00 14,00 } 3 42 14,00 14,4 | 8. 3. 12 E 0) | 14,40 14,50 40 578 14,44 14,50 | 10.3. | : Krotoschin 14,10 14,10 | 14,20 14,20 14,30 14,30 75 1 065 14,20 O L , | Ostrowo . 14,40 14,50 | 14,5 14,60 14,60 14,70 é : ; Militsch . 13,80 13,80 14,5 14,50 15,00 15,00 Y Breélau . 13,40 14,00 14,30 14,50 14,60 14,90 L Frankenstein . 14,10 14,10 14,30 14,30 14,60 14,60 i ¿ Lüben . 13,45 13,70 13,95 1420} Ee 14,70 i : Schönau a. K... 13,50 13,80 14,10 14,30 | 14,60 14,90 : 7 Halberstadt . 14,10 14,20 14,20 14,40 } 14,40 14,60 ä Ñ Eilenburg 14,00 14,00 14,25 1440 | 14,75 14 80 5 A B Ea des Marne 13,80 13,80 13,90 13,90 j 14,00 14,00 50 699 13,9 13,90 | 5. 2. ¿Dae 14,00 14,50 14,60 15,00 | 15,10 15,50 j e als] Aud Ä Duderstadt . 13,40 13.60 13,60 13,80 13,80 14,00 14 192 13,71 13,73 | 9. 3. ä Lüneburg . 13.50 13,75 13,75 14,20 14,20 14,50 60 304 14,45 14,35 | 3. 3. Paderborn é -— 14 40 14,60 50 724 14,48 14,26 | 8. 3. L; Limburg a. L. . 14,07 14,27 58 817 14,15 14,08 9, 3. i: Neuß 13,50 1350 | 1400 14,00 140 1 920 13,71 13,72 11. 3. : Biberach : —- 14,00 14,00 f 2 8 14,00 14,90 5. 3. i; Braunschweig . 14,00 14,00 14.20 14,20 14,40 14,40 i s Altenburg 13,80 13,80 14,00 14,00 14,20 14,20 Gevsße-. x 12 Stettin 13,80 13 80 Í 179 13,80 1 (U 5. 3. 0 N A A or 13.00 13,10 i ¿ : Î : nei Ce 12.80 12,80 10 128 12,80 12,60 8. 3 i Ï Stargard i. Pomm. . 13,00 13.00 F 78 13,00 T | ¿L3 i Z Posen j s 12,50 12,60 15 188 12,53 12,60 10. J. i i Krotoschin 2.00 12,00 12,50 12,50 13,00 13,00 ) 188 12,93 12,50 3 Z Ostrowo . 12,30 12,60 12,80 13,00 13,20 13,50 : *Dilitich 12,20 12,20 13.20 13,20 13 80 13,80 Breélau 11,50 12,00 12,40 12,70 13 20 14,20 L: Frankenstein 12,90 12,90 13,50 13,50 14,30 14,30 : Lüben . 12 95 2,50 12,75 13,00 13.25 13,50 Z Sc{böônau a. K. . 12,10 12,60 12,90 13,20 13,40 13,50 Z Halberstadt 14 50 15,10 15,16 15,90 15,90 16,70 By Eilenburg 14,25 14,25 14,75 14,75 15 25 1 ),29 _ N R Marnc 13,30 13,30 13,40 13,40 13,50 13,50 00 40 40 40 a Goslar 13,50 14.00 14,10 15,00 15,10 16,00 o Lüncburg 13,50 13,75 13,75 14.00 14,10 14,50 L ; i o Limburg a 14,31 14,62 j 75 14,46 14,34 g Biberach . 14,20 14,60 14,80 15,00 15,20 15,40 06 2 14,89 | 5,00 ° Braunschweig 14,80 14.80 15,00 15,00 15,20 15,20 B Altenburg ¡80 13,80 14,40 14,40 15,00 15,00 Daf ev Instecrbur«a 0 15.20 J 15,2 15,2 D: : Elbing - 1440 14,40 14,80 15,20 4 14,8 15,00 s E eeékorw 15.00 15 00 16.00 16,00 ; ; : y 2 Potsdam 16.80 16.80 17,00 17,00 S (44 6.96 16.45 5. J z Franffurt a. L 15,20 15.20 »,60 15,60 6.00 16,00 l a âs ä Stettin 16 00 16,00 16,40 16 40 I 6,2 15,7 y s Sa 14,90 15,00 E ui j Stargard i. Pomm 14,80 15.20 37 ) 15,00 15,00 8 - | Ködlin 1,00 | 1400 0 | 1400 i h 1538 | 1528 | 8 Lauc zi P 14,00 14,00 15.0 15,00 i n 1430 14 23 5 uen arg 14.10 14.10 14.30 14.30 14,50 14,50 « 4) 14K 14.33 j Ostrowo . 13,70 13,80 13.80 13.90 13,90 14,00 2 Milit 13.80 13.80 14,30 14,30 15,00 15,00 Í Breélau 13.70 14,20 14,40 14,60 14,80 15,00 Z Frankenstein 13.60 13.60 1400 {00 14,60 14.00 L: Lüben . 13,75 14.00 14.2 1450 14,75 15,00 Î Schönau a. K 13.40 13.80 14,00 14.20 14,40 4.60 G Halberstadt 15,80 16,00 16,00 16,20 16.20 16,40 i Eilenburg 15,75 15.75 16 00 i6 Co l 00 17,00 i arn 14 14.50 Marne 14,40 14,40 14.50 14,50 14,60 14 60 200 2 14,5 x Goëlar 14,50 15,00 15,10 16,00 16,10 16,60 R L. i : T uderítadt 15.67 16. 00 1400 163 I 33 16.67 N 436 Ia.L5 15 0 ; i Lüncburg 00 15,25 15,25 15,60 15,60 16,00 40 Be 15 80 15,74 3.3 S b tr 16. 0 17.580 O I O18 ¡G Ii ¡G ä 5 Oen 16,80 17,40 40 6ÄS 17,13 16.86 i E Euro S 50 16.50 50 O 16.C( 1E. 00 Ll. 3 E Biberacd 15,20 16.00 16.20 (40 16.60 18,00 i 4 £35 16,25 16.22 3 Ô Braunschweig 15,40 15,40 15,70 15,70 16,00 16,20 * Altenburg 16 O 16 I I y 162 TW 1 1 M

Bemerkungen Ein liegenter Strich (

Die verkaufte Menge wird auf volle Doppelzentner und der Verlausswrerth

auf delle Mark abgerundet mitgetheilt ) in den Sralten für Preise hat dic Bedeutung, daß ter betrefsente Preis richt vorgekommen if,

cin Punkt

Der Dorchichnittéptcis wird aus den ) in den lehten ses Spalten, dak

n undeten Zahlen Eo Heri t