1902 / 64 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Im Schiller-Theater wird morgen Naduitioa „Die Braut von Messina“ zum leßten Male . wiederholt, Abends geht Suder- mann’'s Schauspiel „Heimath“ in Scène. Am Montag wird „Fa- milie Fourhambault“, am- Dienstag, Mittwoch, POantratag „Der E e am Freitag „König Harlekin“, am Sonnabend „Der Songleur“ wiederholt. Nächsten Sonntag wird Nachmittags „König -Harlekin“, Abends „Der Herr Senator“ gegeben.

Im Lessing-Theater seßt Frau Agnes Sorma morgen sowie am Mittwoh und Sonnabend in Georg Engel?s Drama „Ueber den Wassern“, am F RReS in „Cyprienne“, am Donnerstag und nächsten Sonntag in Ibsen's Schauspiel „Nora“ und am Freitag in Capus' Komödie „Das Glück“ ibr Gastspiel fort. Am Montag wird Oscar Blumenthal’s Lustspiel „Die Fee Caprice“ zum 64. Male gegeben. Am nächsten Sonntag, den 23. d. M., wird als Nachmittags-

- Vorstellung zu ermäßigten Preisen Ludwig Thoma's Einakter „Die Medaille* und Moslière’s Lustspiel „Der eingebildete Kranke“ in der Vebersezung von Ludwig Fulda gegeben.

Im Theater des Westens geht morgen Nachmittag zu halben Preisen „Die weiße Dame“ in Scene. Abends findet die Erstauf- führung der Millöcker’shen Operette „Gasparone“ statt, die am Dienètag, Mittwoh und Freitag wiederholt wird. Am Montag wird als Schüler-Vorstellung „Undine“, am Donnerstag „Wiener D und am Sonnabend als Vorstellung zu halben Preisen „Martha“ gegeben.

Im Friedrih-Wilhelmstädtishen Theater geht morgen Nachmittag „Der Obersteiger", Abends „Der Bettelstudent" in Scene. Am Montag und Dienstag wird „Der Zigeunerbaron“, am Mittwoch und an den folgenden Tagen „Die Fledermaus“ gegeben.

Im Central-Theater wird auch in der nähsten Woche all- abendlih die Operette „Das süße Mädel“ zur Darstellung geb:acht.

Bei dem am Montag, Abends 74 Ubr, in der Marien-Kirche statifindenden Orgelvortrage des Musik-Direktors Otto Dienel wirken mit: ein Gesangsquartett, bestehend aus Fräulein Gertrud Maukich, Fräulein Lotte Dienel, Herrn Alexander Curth und Herrn Carl Raché, ferner Fräulein Willi Kewitsch aus Leipzig, Fräulein Lina Göß, Herr Huldschinsky (Cellist) und Herr Robert Schwiessel- mann. Nach Ostern finden die Orgelvorträge wieder Mittwochs, und zwar Mittags 12 Uhr, statt.

Die Konzert-Direktion Hermann Wolff kündigt für die näbste Woche- folgende Konzerte an: Sonntag: Philharmonie (Mittags 12 Uhr). Oeffentliche Hauptprobe zum X. (leßten) Philharmon. Konzert (Dirigent: Arthur Nickish); Saal Bechstein: 11. (leßte) Soirée des „Udel-Quartett“ aus Wien. Montag: Philharmonie: X. (leßtes) Philharmonisches Konzert; Saal Bechstein: 11. Lieder- Abend von Bertha Sahr. Dienstag: Saal Bechstein: Klavier-Abend von Z Lußenko; Beethoven - Saal: Lieder- Abend von Eduard Schuegraf, Kammersänger; Sing-Akademie: Il. Konzert von Bruno Hinze - Reinhold (Klav.), Mitw. : Hertha Dehmlow (Ges.). Mittwoch: Philharmonie: Konzert von Nellie Melba mit dem Philharmon. Örcester (I. Rebitek), Mitw. : Prof. Joseph Joachim. Saal Bechstein : Konzert von Mar Wolfsthal (Viol.); Beethoven - Saal: Konzert von Agnes Fahlbusch (Flöte), Mitw.: Otto Hegner (Klav.); Sing-Akademie: Konzert mit eigenen Kompositionen von Arthur Perleberg, Mitw.: Hertha Dehmlow (Gef.) und Alerander Heine- mann (Ges.). Donnerstag: Saal Bechstein: Lieder-Abend von Alwine Kelch: Beethoven - Saal : Konzert zum Besten des „Vereins der Fürsorge für weibliche Jugend“ unter Mitwirkung von Frl. Edith Pfördtner von der Hölle (Gesang), sowie

der Herren ofefsor Leopold Auer (Viol.) und “Graf üdler (Klavier) Q „Akademie: VII. Quartett-Abend der Herren rofessoren Joachim, Halir, Wirth und Hausmann, Freitag: al Bechstein : 1V. (leßter) Klavier-Abend von Alfred Ieisenauer ; Beethoven-Saal: 111. (leßter) Lieder-Abend von Tilly Kcenen. Sonnabend: Saal Bechstein: Vokal-Konzert, veranstaltet von der Grat CREBEE des Professors Benno Stolzenberg; Sing-Akademie : onzert von Joseph Lhépinne (Klavier) mit dem Philharmonischen Orchester (J. Rebitek),

(Der Konzertbericht befindet sih in der Dritten Beilage.)

Mannigfaltiges. Berlin, den 15. März 1902.

In der gestrigen Sitzung des Magistrats theilte der Ober- Bürgermeister Kirschner n daß ihm auf Befehl Seiner Majestät des Kaisers und Königs vom Auswärtigen Amt ein Artikel des amerikanishen Blattes „New York Tribune“ vom 13. Februar 1902 ugesandt worden sei, welcher sih in anerkennender Weise über Berlin und die hauptstädtishe Verwaltung ausspricht. Er, der Ober-Bürgermeister, habe Seiner Maje|tät für diese die ani Bürgerschaft WBerlins interessierende Aufmerksamkeit [chriftlich edankt. Sodann beschäftigte sich der Magistrat mit der Frage der -rwerbung einiger Grundstü zum Zwelke der Festseßung von Bau- fluhtlinien und. bewilligte 3000 4 als Beitrag für den geplanten Bau eines „Bismarck-Thurms" auf den Müggelbergen unter der Vor- aussetzung, daß die Durchführung des Projekts, dessen Kosten auf 80 000 Æ veranslagt sind, gesichert ist.

Im Hause des „Lette-Vereins“ fand heute die feierliche Entlassung von 66 Schülerinnen der Handels\chule ftatt. Der Feier wohnten die Gräfin Brühl vom Hofstaat der_ verewigten Kaiserin Friedrih, der Geheime Ober-Regierungsrath Simon vom Ministerium für Handel und Gewerbe, sowie die Gattin des Geheimen NRegierungsraths Dr. Waeßold vom Ministerium der geist- lichen 2c. Angelegenheiten bei. Der Gesang8hor der Schülerinnen unter der Leitung des Fräuleins E Heydel eröffnete die Feier mit dem dreistimmig vorgetragenen Psalm 91 in der Stein’schen Kom- position. Die Entlassungsrede hielt der Prediger, Professor D. Scholz. Nach einem Schlußgesang erfolgte dann die Bertheilung der Zeugnisse.

Im Museum für deutsche Volkstrachten sind gegen- wärtig zwei „Karriedelstäbe“ mit der ganzen Ausrüstung von bunten Bändern, Brezeln, Pfannekuchen und Bildern ausgestellt, mit welchen die Kinder in einigen Städten der Mark zu Fastnachßt von Haus zu Haus gehen und dort, unter Hersagung alterthümlicher Lieder, Brezeln und andere Geschenke erhalten. Dieser Brauch ist in der Mark schon sehr selten geworden; nur in einigen Orten, wie z. B. in Treuenbrietzen, wird er heute noch beobachtet.

Der Verein zur Förderung der Kunst veranstaltete sein diesjähriges Winterfest zu wohlthätigem Zweck am Donnerstag in den Räumen des Neuen Königlichen Opern - Theaters. Die humoristische Grundidee, welhe dem Ganzen den Charakter gab, war die eines Kongresses der Direktoren wandernder Komödianten- truppen oder, um in der Bühbnensprache zu reden, eines teutschen „Meerschweinchen-Kongresses“, bei welchem der aus dem Schwank „Der

Sabinerinnen“ bekannte Theater-Direktor Emil Stri aut ei bur Herrn Emil Thomas) den Vorsiß führte und deseie Delegirte dur Frau Anna Schramm und Herrn Vollmer vom Königlichen Schau pielhause, Herrn Will Peters vom Lessing-Theater sowie Herrn Friedrich Holthaus vom Neuen Theater repräsentiert wurden. Indessen gingen die gewiß ret belustigenden Verhandlungen dieser Körperschaft bei den ungünstigen akustishen Verhältnissen des Saales den meisten Zuhörern verloren. onst wurden, außer

einem recht geistvoll fomponierten „Hof-Konzert“ von Bogumil

_Zepler, allerlei Aufführungen veranstaltet, u. a. die einer „lomprimierten

Oper“ von Arthur Vollmer, eines „Dörferbund-Theaters“ u, (wi die zum theil ret gut gefielen, aber sich gar zu lange hinzogen, An die Aufführung \{loß sih ein Ball auf einer improvisierten „Fest, wiese", in deren Verkaussbuden bekannte Künstlerinnen hiesiger Theater ihres Amtes walten.

Im wissenshaftlihen Theater der „Urania“ (Tauben, strasd E V ae „Frühlingstage an der RNiviera" in derx nächsten Woche noch allabendlich zur Wiederholung gelangen. Im Hórsaal werden die nachstehenden Vorträge gehalten werden: am Mittwoch spricht Herr Dr. G. Naß über „das Chlor und seine Gefährten“, am Freitag Herr Dr. Donath über „hemishe Wirkungen des elek trischen Stromes", und am Sonnabend wird Herr De. P. Schwahn den dritten seiner Vorträge über „die Grundbegriffe der Mechanik fester Körper“ halten.

Auf der Treptower Sternwarte wird währènd der ganzen fommenden Woche am Tage die Sonne und Abends der Mond mit dem großen Fernrohr den Besuchern gezeigt. Morgen Nachmittag um 5 Uhr spricht Direktor Arhenhold über „nser Wissen vom Monde" und um 7 Ühr über „die Auffindung von Stkernbildern", woran \ih praktishe Uebungen auf der oberen Plattform des Junflituts an schließen.

London, 14. März. (W. T. B.) Heute veranstaltete, wie all- jährlich, die Deutsche Wohlthätigkeitsgesell\chaft ein Fest- mahl, bei welhem der deutscbe Botschafter Graf Wolff, Metternich den Vorsiy führte. Er brachte einen Trinkspruch auf Shre Majestäten den Deutschen Kaiser und den Allerhöchstdemselben eng befreundeten König Eduard sowie die anderen Mitglieder des englischen Königshauses aus. Der General-Konsul Freiherr von Lindenfels toastete auf Seine Majestät den Kaiser Franz Joseph und die anderen hohen Gönner der Gesellschaft, Ihre Majestäten die Könige von Sachsen und von Württemberg und Seine Königliche Hoheit den Prinz-Regenten von Bayern. Der österreihish- ungarishe General-Konsul Stockinger antwortete; er gedachte des Interesses des Kaisers Franz Joseph für die Gesellschaft, die au die Angehörigen des Deutschland nahe verwandten Nachbar- reihs unterstüße. Dann brachte der deutshe Botschafter einen zweiten Trinkspruch aus, in welchem er hervorhob, er werde sich be- mühen, das Deuts{hthum und die Zwecke der Gesellschaft stets zu fördern.

(Fortseßung des Amtlichen und Nichtamtlichen in der Ersten, Zweiten und Dritten Beilage.)

Erste Beilage

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Sonnabend, den 15. März

Amtliches.

Deutsches Neicch. Nachweisunä

der Einnahme an Wechselstempelsteuer im Deutschen Reiche für die Zeit vom 1. April 1901 bis zum

Schlusse des Monats Februar 1902.

(Finnahme im Monat

2 ; L R U Ober-Postdirektions-Bezirke Februar

ce Je

Hierzu (Finnahme in den Vormonaten

M.

4,

Zusammen

M. 0 f, A

H, Einnahme in vem- selben Zeitraum des Vorjahres (Spalte 4)

1. Am Neichs-Postgebiet. 1) Königsberg S 9) Gumbinnen

3) Danzig

4) Berlin .

5) Potsdam

6) Frankfurt a.

7) Stettin

8) Köslin

9) Posen

10) Bromberg .

11) Breslau

12) Liegniß .

13) Oppeln .

14) Maa e e fe 7a / D E E 19 305 L 15 050 Ca 12 764 O S 16 770 O P e 6 746 A a E ee 10 311 i e e area 98 401 99 Cassel L Ed S 6 I Si Ea 9 055 n E E a e 028 34 732 924) Cöln C E 94 350 t e L 8913 a A 7672 D a e 69 004 E S 3433 E L 19 870 L L 30 078 S G A 93 632 E e 31 312

151 084 65 $10 148 903 443 570 62 719 4 250 521 179 311 487 S(Z 794 5 330 729 982 312 36 046

14 (26

[s

da AD pem G

Tie E D D

D E N

band pu. O d js CO N O De Ce

dund pem pad pund DE ck N C 1 b D e N

n

S n S S

9 003

952 424

( (36 De 458 99 486 4 646 n M

)

TES

165 072 | 71 844 161 047 592 395 68 722 96 929 122 187 34 236 103 570 91 925 9244 589 140 345

15 3

1902.

Negt. Kaiser Franz Joseph von Oesterreih, Frhr. v.

16. Inf. Negt. Großherzog Ferdinand von Tosfana, Ede 22. Inf. Regt., Prinz Franz von Bayern Königliche Hoheit 1. Schweren Neiter-HKegt. Prinz Karl von Bayern, Nuppre 3. Chev. Regiment Herzog Karl Theodor; zu Ob Melchior im 1. Inf. Regt. König, Adjutant beim

mando Rosenheim, Schmitt im 15. Inf. Rec

Sachsen, Prühä uf j c

Zosótana, v. !

fommanktiert zu

des 1. Feld-A1

7 Fezina Senat

m: Zitrllien

Sm, Lamg- oe m. ortu

wr Siauzzn, Fin

Schauspielhaus. 64. Vorstellung. Das große

Wetterbericht vom 15. März 1902, 8 Uhr Vormittags.

Wind- stärke I otto Mind- | Wetter

rihtung

Name der Beobachtungs-

station

in Celfius.

; e E Ls 1 Ss Q S. Ls d g. m D 2 S e Z) es »0 (

niveau reduz.

Temveratur

Ÿ _.

Stornoway . Blacksod. Shields . O Isle d’Aix

WNW 4lbeiter WNW 4'halb bed. 2W 2lhalb bed.

=- O J O I) S

1] 1] I

NW 4 bedeckt 74 Uhr.

“Pr N u | Schauspielhaus. 2 . Abonnement A.

spenstigen Zähmung.

ededt 9 | von William Shakespeare.

- L

Blissingen . . Helder V Christiansund Skudesnaes . Skagen i Kopenhagen . Karlstad . Stockbolm Wisby 5 Haparanda . Borkum . . Keitum Hamburg S wrincmünde Rügenmalder- munde Neufahrwasser Memel

S

o[MNRegen 5'Regen

Ÿ t“ tr

©

nan Mal

Ÿ Megen

(F) O

ug r

Vpernhau 4 wolkig f 1 TnNDai 8. _2 balb bed E Regen B

crâäul

h ï MNrTeltag Neu

G GOGEEEOEOE

Þprobe.

(X. (0)

--

(Westf.)

Hannover .… . Berlin Le

Chemniy

4‘dald bed. 3'deiter 4 balb bed

(C C

QUCMAIaM

,

"dededckt

Puß. 4 Regen Mon

4.

Licht. Schauspiel in 4 Aufzügen von Felix Philippi. Die zur Handlung gehörende Musik von Ferdinand

Miss Hobbs. Lustspiel in 4 Aufzügen von Jerome K. Jerome. Deutsch von Wilbelm Wolters.

Montag: Opernhaus. | Traviata. (Violetta.) | Giuseppe Verdi.

T Hummel. Anfang 74 Neues Opern-Theater.

Anfang 7# Uhr. Borstellung. La

Paul Taglioni. Fräulein Geraldine Farrar, als Gast.) Phantasien im Bremer Nathskeller. Phantastishes Tanzbild KMNW 5'wolkig 3E. Graeb. Musik

(Violetta Valery:

Vorstellung. Vorstellung von Wolf Graf Baudissin (Schlegel deutsde Bühne bearbeitet von Robert Koblrausch{. Die Komödie der Irrungen.

| zügen von William Shakespeare eingerihtet von Karl von Holtei.

Lustspiel in 3 Auf-

Carmen. _ Dor

Der Wald. Slavische Brautwerbung. Sonn- | ¿bend: 9, Symphouic Abend der Königlichen | (Lo billot do logoment ) Schwank in 3 Akten

Oeffentliche Daupt- | von Antony Mars und H. Kéroul. In deutscher Das große Licht.

Anfang 7 Ubr. Donnerstag:

Kapelle. Mittags

Schauspielhaus Mittwoch: Faust.

E L König Nichard Ik. (Nichard 111 Müúntter Bonn als Gast 5

L j C Î 2 ins Ubebedt 6 | Sonnabend: Gescblef Das große Licht. | Direktion: J. Friusch-

Deutsches Theater. Ihalb bed 124 Ubr: Die , Feelesiíia triumphans.

Sonntag, Nachmittags Abends 74 Uhr: Volksauffklärung.

tag: Es lebe das Leben.

parone. Mittwoch: Gasparone.

Lessing-Theater. Sonntag: Ueber den Wassern. (Agnes Sorma.) Montag: Die Fee Caprice.

in 4 Akten von Dienstag: Cyprienne. (Agnes Sorma.)

Neues Theater. Siffbauerdamm 4a. Sonn-

S 9 i : : Preoison - nab W. H, Von tag, Nachmittags 3 Ubr: Zv halben Preisen: Der Steinmann. Anfang

Veilchenfresser. Lustspiel in 4 Akten von G. von Moser. (Sophie von Wildenheim: Nuscha Bute.) S oui, C S: t Ene: E E, 4 g MNTwan l Alien von terre Beder un T R M. Soulió. Deuts von Arthur Pserbofer.

l L IOLE Montag und folgende Tage:

er Ueberseßung Leiden. B B Tie) für die 4

Residenz-Theater.(D irektion: Sigmund Lauten- Für die Bühne | burg.) Sonntag: Ein galanter Richter. (Le

Anfang 7} Uhr. | bon jugso.) Schwank in 3 Akten von Alexandre

Lohengrin. Mittwoch: | Bisson.

Margarcthe. (Mar- | Die Wiener in Paris. (Nolle des Bonjour Farrar, als Gast.) | Sigmund Lautenburg.)

Deutsch von Mar Schönau. Hierzu Zum 1. Male: | Montag bis Freitag: Dieselbe Vorstellung. Sonnabend: Zum ersten Male: Einguartierung.

Bearbeitung von Benno Jacobson

Friedrich - Wilhelmstädtishes Theater.

Herr Ferdinand

3 Uhr: Zu balben Preisen: Der Oberfsteiger. Abends 74 Uhr: Der Bettelstudent. Montag und Dienstag: Der Zigeunerbaron. Mittwoch und folgende Tage: Die Fledermaus.

Thalia-Theater. Sonntag, Nalhmittags 3 Uhr Zu kleinen Preisen: Trilby. Schauspiel in 5 Akten

Regen L'ienstag: FEeeclesia trinmphans. Volf@- Abends 74 Ubr: Seine Kleine. Große

(beiter 1 | aufflärung. Puß.

WNW 71balb bed WSW 4 Regen SW 1 wolfig 6 on über 775 mm liegt über Süd- M, c inimum von unter 745 mm über r Nordsee und \{reitet in östlicher Richtung fort In Deutschland ift das Wetter wärmer, im sten und Süden trübe und regnerisd, im Osten heiter Meist wärmeres, im Often trübes und regnerisches im Westen und Süten wieder aufklarendes Wetter esfina wabrscheinlich. e

a e V

oder

Deutshe Seewarte.

Operns- |

Königliche Schauspiele. Scantag baut 71. Vorftellung

74 Uhr. |

Berliner Theater. 1g: Alt-Heidel- Montag: Alt-Deidelberag. Dienstag: Lucian's Satiren.

Schiller-Theater. (Wallner-Theater.) Sonn- | Fon

Die Braut von j _Die feindlichen Brüder. (in | Trauerspiel mit Chôrert von Friedrih von Schiller.

Schauspiel in 4 Allen

ta Nachmittags

Abends & Uhr ee _ _ bon Hermann Sudermann Montaa, Abends # Uhr

E | Dienêtag, Abends 8 Uhr: Der Probekandidat. | (Adele Hartwig, als Gast

|

aDe U Figaro's Hochzeit. | Theater des Westens. Komi Oper in 4 en von Wolfgang Amadeus | mittags: Zu halben Preisen: Die we \ Mozart. ext nah Beaumarchais, von Lorenzo | Abends Jum etítca V ihe Dame Daponte. Ucberseyung von Knigge-Vulpius. Anfang | von Carl Millôcker Mont2g (Schüler. Verstcllung)

Sonntag, Nath-

Gasparonue. Oreretle

Undine.

Berliner Ausftattungsposse mit Gesang und Tanz in 3 Akten. (Paula Worm, als Gast.) Montag und folgende Tage: Seine Kleine.

Bentral-Theater. Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Zu halben Preisen: In erster Besettuung Die Geisha. Operette in 3 Akten von Sidney

Abends 7} Uhr: Das \ülhe Mädel. Drverette in 3 Alten von H. Reinhardt

Montag und folgende Tage: Das süße Müdel.

Belle-Alliance-Theater. Sonntag: Die Dame aus Trouville. Schwank mit Gesang und

erauf: Eer.

Familie Fourcham- gu in 3 Akten. (Emil Sondermann, als Gasi.)

Pariser Lebensbild in | Af

Leop. Thurner, als Gast.) Anfang 74 Uhr.

Montag und folgende Tage

i Die Dame aus Trouville. Hierauf: Ex,

Trianon-Theater, Ecorgealirahe, dicht am Bahnhof Friedrichstraße (zwischen Charlotien- und

Dienstag (29. Abonnements-Vorstellung): Gas-

Sonntag, Nachmittags ; k | Amd krei Í

Universitäts\traße). Schwank in 3 Akten von Valabròögue und Hennequin. Deuts von Maurice Rappaport. Anfang $8 Uhr.

Konzerte.

Philharmonie. Sonntag, Mittags 12 Uhr: Oeffentliche Hauptprobe zum X. (letzten) Philharmonischen Konzert.

Montag, Anfang 74 Uhr: X. (letztes) Phil- harmonisches Konzert. Dirigent : Arthur Nikisch.

Birkus Alb. Schumann. (Renz - Gebäute, Karlstraße.) Der Zirkus bleibt nur noch kurze Zeit.

| Sonntag: Zwei große außerordentliche Gala-

| Vorst : Champeray's | orstellungen

| Programm. Auftreten sämmtlicher neu engagierten

: tahmittags 34 Uhr und Abends 74 Uhr. In beiden Vorstellungen: Riesen-

Spezialitäten. U. a.: Sensationelle Bicycle| Treppenfahrt des Amerikauers Mr. Cheste

| aus einer Höhe von 36 Metern. In beides

Vorstellungen: Das lebende RNäthsel. She. Feenhafte Effekte. Neue Darstellung der vier Elemeute. L'’écuyère lIumineuse: Fräulein Dora Schumann, Der Mitt dur Feuer und Flammen. In beiden Vorstellungen Das neueste amerikanis{e Sportsspiel Push-Ball, 12 Amerikanerinnen, 10 Herren. Bim-Bom, mw falishe Clowns Troupe Eugóne Adolf unt CGoco, die Unverwliftliden 4 JTockeys auf einen Pferde. Original -Clown Paul Bojanowsky. Mr Joe Hodgini 2c Direktor Alb. Schumann's anerkannt unerreicht dastehende Original- Dressuren. Nachmittags auf allen Pläyen

tdes weilere Aind halbe Preise (

| Galerie), Abends iedoch volle Preise. In bete

Vorstellungen, Nachmittags und Abends: Die gro

| Ausftattungs-Pantomime Mephisto, Sämmtilite

neuen Eialagen. Circa 500 Mitwirkende Montag: Gala-Sports-Vorftellung. 12 Na mern und Mephisios,. Slmmlliche Spezialitäten

aan 4 M “M ÄEMEA O: in 2-0 1-2/7 gn ne 7 qu an: M T 0a M

Familien-Nachrichten.

Verlobt: Frl. Matiilde S(lllefmann mi! Berar ut Yule (Arnsher a) Gedoren: Ein Sohn: Hera. Neglerungs- Ps denten, Kammerherrn vou Teoll w Solz (e Eine ToGbier In aupimann 1 ¡u (Halberstadt) n. Truae Cdin von eye beer (C immel wih) Pin geme Steinke (Kreuzburg 1 E. j Geslorben e Mo atvtretiar lie rger, F Herbig (Schéneherg-Cerlin)

Verantwort HMehalieui J U Von Halen omali in Vell

Verlag deer Erpevilias [S ali) la GBeorlis

1 tat é Note llen Fs a idi ves Nen Ansialt, Beelia #1. Willelallrais Hi

Ah Theilen (al Meiiih Giicjes Elellage)

Sonntag: Coralie & Co, R s e E S 3 890

A 17 098 35) Schwerin i. M. . ) Î 36) Oldenburg .

37) Braunschweig . 38) Bremen

39) Hamburg s 40) Straßburg i. E. 11) Metz Ds

Summe [1 Bayern Württemberg

Ueberbaupt Berlin, im März 1902.

Personal-Veränderungen. Königlich Preußische Armee.

Beamte der Militär-Justizverwal Dur Allerhöchste Kabinet Dammann, Kriegsgerichtêörath von der us dem Militär-Justizdienst entlai Durch Verfügung des Kriegs rmann, Kriegtgerichtörath vom Go

ien t L)

Luca K ieg u, wum Beamte det Dur Verfügung *cMlaectercil inz, auf seinen Antrag nand ver!eul! 1, Januar : Probe bei den Garn. Ÿ zarelh-Inspekloren ernai i, Februa A r ü gi veftoren ha e. In 1 Ful Prenul rwall. Tnspeltoren ernannt, HAri demal. Ostasiat. Erpeditonskorns. mit ciner O wum Yajarctb- Tip. ermann um her deim 2. Garn. Lazareld Lien 4 A ebruai Unte Larateil Pin, auf leinen Antraa wum 1. M Kuhbesland versevt 19, Februa P he Ke il lausewiy (1, Oben@lei ) Ny 1 vam N Fe vere V oel Unier Kail wum Koßarui ernann! Me Feitlar i lazatelh- Rendant beim cbemal Laa Anirag mit Pension ia dea Madeltand \ i? Februar Vaabe. Am m0: A. beim V Armee Korns cas 2 Februar PTotliaa, L Ari. Meai. Ny. 4. auf leinen Auivaa Ne bl T1 abu i Im Tat 4 d YN aw Piote in lle i beg q i î N ebra Vaaltei L Auguiia Garde Vin Nes Mi I wil Nies ln ben Neuen A ia C Au) Im 1 Yai I Mr S D 4 L fietài li bei Wu Mita

"i ï

)

Ll

Br ua

de Vereture Wr ec

iem ‘Credezang Ferm

Gle n Uin:

"URZT E uttmaona

2 Tlimren-Htentmeert:

ite w. ZFallnariden Bao wmm mim T: ¿or üm 2. bo llee. Hten: Ariig. lbttiterz: inen 2 Dum. Sirtts, Hten: Greiz: AloreS 2207 Mens Tlorcôr 201 Drreaujeen, T7 ib r: Mett uon

Ire: Hat Tecnrmktent Tconuan,

It, n? .