1902 / 66 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Geturts Dritte Beilage

; i Namen. : Geburts- i oder Nanu Heimathsort.

|

Laufende

aufende Nr.

S (la ven zum Deuischen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Dienstag, den 18. März 1902

L

| Magtdorff, VDtto, M N L AESE | | Mey. En | Rudo Schandau. 94 | Moser, Julius, Sittweiler, Reû-- | Schwiebus, uis 66. 16 | Junghanns, on die | Berlin. 95 | Müller, Otto, | Bez. Trier. | rei Preuß E L 17 Jungtklaus, aul 2Heoot, A | E U 18 Faít, Friedri} Wilhelm Burghard G anzovér O Oben, Albert, | Cöln-Ehrenfeld. | Meine, Wilhelm, | Brauns weig. L E Ferdinand Haltern, Westfalen. 7 | Philipsohn, Ee “ray | Wormditt, Reg-- 9 Pfannmüller, Rudolf, | ggr abi 19 | Koch, Eduard Franz Gerte (óln - Deut, 28 | Poschmann, Ernft, | Bez. Königsber | Hesse! j L Louis K D | _Bez, Königsberg. Hessen. Veri «e 20 | Kons, Lous Karl, Rheinprov: nz. Salémoi, Ls, | Struth, Elsaß. 6 | Sterk «cix | Strasburg, König- A chte von deutschen Fruchtmärkten. 91 | Lindner, Max Oskar, E 20. Sartorius, Paul, | Hamburg. A E | rei Preußen. D E Es E e LINDNECT, i 3 é Michelbach. Berlin. Qualität

99 | Mar uwe, Mar, Sai sen. _(Ÿ 5 Sauer, Friedri Wilhelm, Spaichingen, L Württ. U | Siewert, Mar, —| gering | mittel | Verkaufte Durchschnitts- Am vorigen Außertem wurden

Saurer, Oskar, D | Rottweil a. | Zautermeiîter, Heinrich, : | 1 | Sautter, Otto, | hustei N [ Ge ahlt M Verkaufs- prets Markttage am I Schent, Lothar, | E e Rei: E Admant, Konstantin - Joseph Paul Cölestin, E ues l, Bothe. E S er Preis für 1 Doppelzentner E werth 1 oe l Durh- nah (Svalte N ee ; 2 | Augsberger, rie drid), JLDDTbAC). ni 7 s 12 E )oppel- E Müller Karl Julius Friß, ( Leipzig-Connewiß - Waldshut: S E Me Dhèr, Herlisheim. dige höchster | niedrigster | höchster | niedrigster | höchster |Doppelzentner zentner paar S E Müller, Walther No bert Lothar, G e N Schlesinger, Otto, (L 1 | Bloch, Alfred, Miederbronn. M. M. M. | Müller, Paul Guido Kurt, L O aas | 38 | Schmittmann, Josef, | N yce, | Collin, Leo, St. Avold. 6 (Preis unbekannt) e U : almiercz N Guteschen i. Hannoy. : Weizen.

| Nagold. K. In Elsaß-Lothringen. Marktort

May, Meinig, - e N p S C d Brander Meyer, Hans Setorg t burg.

le a le. Halle a. Saale. Schindler, Albert,

E Ee

Mule rt, Karl Otto Walther Rerlin. Schwantes, Erhard, | Prov. Posen. (Sonnemann, Benno, ule Natho, Iohannes Karl Mar, / aen Rheinyror | Pro O | Eichler, Arno, Telpa1g. Ô Goldap 15,60 15,60 5 | E fit ckt R S0 en ommer, Eugen | S Elsaß. Cyband, Ludwig Andreas, ingen. Posen. . : 20 15,80 16,20 | 16,20 cktolberg b. e Me x | Hc C anl, ® ° At O 8 2 a | G És _ bein TODiAE Züegler, Alf red, | S S Hattingen, Gustav Hermann, Anton, B Ì, 00 Breslau . ; 15,30 16,00 1658 128 1710 | . Gottle 42 | Vanhö Mar, | f Heymann, Hermann, E Soldau 1. D|lpr. Strehlen i. Sl. j : 13/80 13 E / 10.) 17,60 Ma: g 'Díto, Stuttgart. j Hissette, Gduard Iof. Nik. Mathias, Straßburg. Strie au . x 16/40 A 15,65 | 19,65 17,50 l 17,50 Wittum, Albert, Pforzheim. | Yofstetter, Heinri, Straßburg. Grünberg i. Sl. R o E E R L Hornuß, August Georg, e | E (i571 o) S 16,70 16,70 17,20 17.20 22 E o | Killian, Alfred, A Oppeln . T O 16,00 16,20 16,20 1640 | 16/40 V1. Jn Hessen. Kocher, Friedrich, F AUA It S O B E Es 16:10 | 1840 3 z' | Hildesheim. Levy, Alexander Albert, B, : E Giengen a Brenz i; ; e E R S 258 E. 100 vater E Ober-Sorg- 7 Bie Karl, e O oa E E : 16,90 16,90 17,00 | 17,00 17,15 17:15 Blan! s E Attendorn à ; i. Westf. j Schmidt, Wr | Volksberg i. Elf. S : 18,10 18,10 18,30 | 18,30 18,50 | 18,50 F ten ustav | Ober-Ram tadt. j } s Altkirc | Breitwieser, Guitav, | Werl i. W. 20 | Schwarß, Gugen, | Cbin. a. Rhein. Golda 36 e pt Brü, Karl, ¿Franz, iesbaden. 2 E ul tend | Markirch. Posen ° : 13,60 13,60 13,80 1380 | 1440 | 14,40 art, Y ge | | ANB Cf : 14: 2” || Dinges, Karl, R it: Builleumier, Oskar Karl, | En t G: Breslau . i i 13,30 13,90 128 Pi M || as 14 60 Hahn, Alfred, aal Geh Wagner, Emil, | Pfafenhose E ari ata i. Schl. 14,00 14,00 Me S h D 14,80 Deye e L, A ‘udwi 19, Lorch a. Rh. Dn Wag ner, Heinrich, n be Ein S au E, Y 13,90 14,10 14,30 14 50 | 14 O 14,9 Hilf, (&rnst, , Glogau. O6 Weill, Kamill, N Löwe dee i. Sl 13,90 13,90 | R 14,30 | 14:30 L Non: Evuaid Soest. Oppeln u L E E 13,40 1430 | 1430 | 1470 14,70 Sit, 5 A G. / Heppenheiun. B : L É Neuß . E E D S S 13,60 13,60 13,80 13,80 | 14,00 | 14.00 Ber: wiß, Alfred Giepen. E. Verzeichniß der für befähigt erklärten Nahrungsmittel- ee S A 13,50 13,30 | 14,00 ‘| 14,00 nbârd, Ludwig Darmstadt Chemiker. Giengen A Brenz q A 14,00 14,00 | 14,20 1424 | 14/60 14,60 S en oes, : GOLDen brügge. n. Jn Preußen. E) As 15,50 | 1550 | 1570 | 15,00 | 15,00 Markert, Karl, S Krotoschin E A 9, 15,70 | 15,90 | 15,90 G erste.

e St Fo Auerbach, Martin, Dr., Apotheker, Münscher, Karl )udol[, E c Auer Wilhelm, Assistent an der

Natho “f Ernît, St. Georgen bei Z landwirthschaftli ichen Versuchsstation in s Eytday G 12,80 13,00 13,00 13,20 { 13,2

ckchreiber, ?5rlß, Braunfels. | Münster î. W., Hannover. _ E odd a e _— | 12,30 | 12.30 12 60 | 12 60

Neunkirchen bei 3 | Brodtmann, Fritz, Vr., Apotheler Reutalz a. V. Breslau . P 11,50 2, I 12,40 12.70 13/20 14/20

Saarbrücken. Elsbach, Leo, Dr., Chemiker, Walldorf. Strehlen i. Sl . 2 12,20 2 | 13,20 13,20 14,20 | 14,20

Norbhausen. Striegau . : 12,10 2,60 | 1310 | 1360 | 1410 | 1460

Ÿ 1 Ï '

L 5 Del en h

«T ¡fenb eerd,

Altr zater, Hans,

mneren p Pai eina

iner, VUugo,

h A E atte fh nar S Aer M “C N I arte 2m R nOTZTS

Gans Dortmund. 5 | Feist, Karl, Dr., Apotheker, ) : Aug 6 Y S A | ich. | ; Sasse, Robert, Dr., Chemiker, Nordhau}en Son erg i. Sl. y n N 13,20 13,20 D Sul garl. E bi A l 2A irt terftrade | 7 | Hodurek, Otto, Dr. Chemiker, Matbor. Es i. S 12,60 13,10 | 13,10 13,60 13,60 Kirchl uen ck ber- | L CILUL p A Qünne meier, Ç Ber rnbard D (Sarnt! on Apotheker L : )ppeln . . . . . 13 00 Il 13,20 13.20 | 13 40 13 40 unt § eilb ronn. | | in Münster Münter. N L pin rel 1A 16,62 | 1680 | 16,80 rzbah, Oberamt f: @lostermann, Marx, Pr. Apotheker, Veußy a UvY: Giengen a. Brenz. . Pa T 16,40 | 17,C0 i , Apotheker, Gusfirchen. E E 14730 | 1,3 1450 | 1450 | 1470 | 1470 Ï r 5

Geislingen. _ i: A _ ‘g:S „B Us | Litterscheid, Franz, r. Mannheim, Emil, Vr., Apc tbe fer, D. Pasternack, Richard, Dr., Apotheic EUbben. Hafer. Pescges, Werner, Ur. Apo heker, f Cóôln a. Vi G Goldap . . y 13,80 3,80 14,00 14,00 14.40 14,40 Rave, Ferdinand, Garni De E Ee TESE wu 15,00 15,00 M m A E 3, : 14,30 14,50 14,7 C Strehlen i. Schl... E 13,50 3,6 14,05 14.05 1B R Striegau . E S S 14,00 : 14,40 14 60 14.80 15 00 Grünberg i. Sl. i; 15,40 5, i ian 15 60 15.60 Löwenberg i. Sl. Eee e 13,70 3,7 14,10 14,10 14,50 14.50 Neuen a L 13,60 13,80 13.80 14 20 14.20 euß E o 0 -— - s 15.50 3 c Aalen L Ä S E S 15,60 3 390 16 38 16.60 1700 17 E Giengen a. Brenz Ly us ¿ A0 16 6D 9 E s e ia « Af 16,30 16 30 16,40 16.40 d' of 16 60 18. Ce N 16,50 16,50 16,70 16.70 3 ( 16 90

ton L

E T E

y, git

E

cacnbein, § s z g g D i y z d in den k: Bem erku ngen. Die verkaufte Menge wird auf volle Doppelzentner und der Verkauféwertb | m Groß herzogthum Sachsen und Ein liege Strid i Sp F e bat die 2 f e Rett F d

V D ¡ächsischen Herz ¿ogthümernu. in liegender trih (—) în den Spalten für Preise bat die Vedeutung, daß der betreffende *

Preußischer Landtag. Meine Herren, was

zu den beregten Fragen anbe dabin präzisieren, daß es der 49. Sißung vom 17. März 1902, 11 Uhr. freisen und dem Wesen

Die Berathung des Etats des Ministeriums der | vem schon im frühen geistlihen, Unterrichts- und Medizinal-Angele egen- Berufsart bineinge eiten wird im Kapitel “Elementarunterrichtswe jen“ | noch garni{ht fortgeseßt. wie die körpe E 2 dem Titel „Beihilfen zur Unterhaltung höherer Anfor Mädchenschulen 280000 H“ berichtet

Berichterstatter Abg. Winckler, daß in- der Kommission eine allgemeine Erörterung über das höhere Mädchenshulwesen und die Mäâdchengymnasien stattgefunden habe.

@ Abg Wetekamp (fr. Volksp.) wünscht, daß cbenso, wie den Lebrerinnen estattet sei, Oberlebrerinnen zu werden, den seminaristis{ gebildeten Lehrern der höheren _Müädchenschulen gestattet werde, nah ads bidberiage inmiv Lz - i i: L LOCUEN der Universität Oberlehrer zu werden An em Lor, ati Ç ai in allacmel Iibetoti nl as 2 S el : s N Dp ege tagen find derrits SegenHand l 1-Gramen sei aber noch Manches zu bessern; zunächst sollten | i i OCT TOTETGLTHINTN Pru : Beiden, das dâr dervtig die Lehrerinnen das Examen als Volkss{hullehrerinnen nahen und | Schulen für Mädcden ist nah der Ucderzeugung der Unterri Vildungdandr er Tranen ammen ri a Di s a dann erít das Examen als Lehrerinnen der höheren Mädchenschalen | verwaltung nicht vorhanden, un jumuthung. daß der Un  1 Bac: A E R n B d U n E der ag 4 SEIEEDRREY entspreche cigentlih dem Mittel- | in dec iden heren Enabeniebulen aleichreitia den W M d De g a pur van s Ader aus m Hure eus

a r-Examen, und es sollte ebenso wie dieses in Fäc 1c 1 i Mete? ; ir Pot En L E E ns raïber der dêderem MWädSenäShale V. Ju Hessen. A theilt werden, auch unter Berücksichtigung der pa Qa ir ¿Pa | ARgemein Zugang) grmacyt werte, muy L Interricdtöderwaltung 18 der allacmeinen are Sar De R E 4 Dp i Das jepige Examen stelle übergroße Anforderungen an das Gedächtniß, aus wohlüberlegten und, wie ih glaube, sehr gerechtfertigteS Gründer i Sle&St gewa er ] war ag u M AES x Ge

b es sei nit zu verwundern, wenn die Lehrerinnen dabei zusammen- | auch fortgeseyt ablednen. (Sedr gut! rex Die Belspiela die bier Bala Tes Us D mern Fu T UNNIE I DIE Ju Mecklenburg-Schwerin. Cen Der Abg. Schall sehe eine Gefahr datin, wenn man dem | angeführt werden sind und fi j j » Berdältui 1 L j Ls Ld, Eng me Si QUDEETIIA 20D ° A treben der Mädchen, sich dem Studium der alten klassischen | andinavilcden £ i j N i e Big? Ó M G h e Audedang des dom der Vater gegebenen und Swerin Sprachen zu widmen, weitere Konzessionen mache. Das sci von Herrn | , ;. iehen Ländern NüYen, find, glaube Uh, Fur Tut LOUtTChen Ui e oegee S TUT CRITLETUI terie wänalider un wei Franique” Sball niht rechi begreiflich, denn sonst bab Herr Schall nicdi s E e Denciege Buse ig nicht malgedend, und" die dereinzel! can 5 det vine e Mit weil an MotenTet Kühmens genug machen können von dem sittlichen, veredelnten Einfluß | Bet! die 1 2 cu and f i U | erden mit da utt D Mai g e M. ai G alten Sprachen auf die Knaben Der Meduer wünsdt nichi | arödüten Vorsicht w deba Í tr wi ag Mr q G E mte eru eie Tories weDen Lei der V. Ju Braunschweig- Tuben ad Midéea n , allcin, fondern gens Gymnasien ür | verwal d as d Qui E , agr “gi A E i ‘av apa) het der Ogenleies i 1ilamimnen cine ® utfaabe - ( h it de u Ï L Ä D x T Q à et t ch G dd s L ved «Î G m Î n. Tas Ses AD ü Geo ca. Dr. Apothefer Brauns nöthigen Takt sehr mod dard führen lasse M E | derartiges G1pertment zu TUC "Fu Ï el L L A E D j j î cid L Wi ga S G r E

Wilhel in, De., Apothefét Weyer - Q in , APOi ' kitalacth Mi a | ads nun : that lb i uad avo i E Ee „M cane nisier der gelsllichen, Unterrichis& und WMedizinale | fa Lia au i aae t cuttidere dex S edes dder MDSeeidedn m

Haus der Abgeordneten.

E T

Baden

V. Jn Baden

2) » é d He dd Y 2 x p m un D Angelegenheiten Dr. Studi A h E p : vmen | A dos des MüuteSermnes der Satdurg doCuirdeon milien, f Meine Herren! Die Ä rage der Arauenbilduna uud des rauen i ac aiciene T ild. ' i i s Dane y ; y i Es L ige dae en ce L E oa GTRET de udiums beschäftigt die enmtliide Meinung iu neuerer Tel ian eta | Noi dereilu Ï tadt b þ Wie m 4 As E Y S i E P E aon. Tin uf da Jadew Sen A junchmendem Mashe Die Unterrichlöverwaltung verfolgt eiti lei, weite L : aeg CLARY M Tes Dun m mbe Sev

derítändlich diele Vorgänge mit der größten Aufmerk !am!e î d m ul N fn dei do I e L G A E v Y N Y c À D d é det P di -- = Ss. Dew Tv tet ì | j 1A ; ! cut 2 R E | d TED.

diem Gegen stande der eingedendiilen Prüfung T halle es in M àdde a Tren. t d Vor e et Ui

euay Pilichi, dem hoben Hause gcgenüber den Slandpanul! dap | 1! redi 5 j egen, den die Unterrichtsverwaltung bisber in dieser E aede eingenemmer Uls Srandlaze füe die i y , S nta rem A TOEMAU T WELT YUL MEERYETES Ste

ba! und für absebbare eilt aud einzunehmen gan m lden HEE ° Randedt ate beitragen m A ODETe id Mer Ds Ae em, e P E “H Ds Va Hos