1902 / 68 p. 15 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

7Lc. G. 15719. Zweitheiliger Schuhleisten mit Vorrichtung zur Feststellung des Fersentheiles am Vordertheil. Edwin Lyford Goding, Sanford, Grfs{. York, V. St. A.; Vertr.: Hugo Pataky u. Wilhelm Pataky, Berlin NW. 6. 22. 5. 01. 72a. I. 6485. Schußwaffe mit abnehmbarem Schaft. ldeal Wolster Company, Los Angeles, Cal.; Vertr.: Hugo Pataky u. Wilhelm Pataky, Berlin NW. 6. 9. 11. 01. i

72c. B. 26 531. Verschwindlafette mit zum Regeln des Rü>k- und Vorlaufs des Geschütrohres dienender hydraulis<her Bremse. WBethlehem Steel Company, South Bethlehem Pennf., V. St. A.; Vertr.: C.- Fehlert u. G. Loubier, Pat.- Anwälte, Berlin NW. 7. 8. 3. 00. i 72e. R. 15427. Zielsheibe mit dahinter liegender \<räger Prallflähe zur Ablenkung der Geschosse. ga. Xav. Reichlin, Horgen, Schweiz; Vertr. : A. W. Bro>, Pat.-Anw., Berlin SW. 46. 22 4.0L

7Sa. Z. 3155. Vorrichtung zum Ausscheiden von zu lo>er in den Tragstreifen von Zündholz- maschinen \te>enden Hölzchen. K. k. priv. Zünd- waarenfabrik von Fl. Pojaßzi & Comp., Deutschlandsberg b. Grat; Vertr. : Arthur Baermann, Pat.-Anw., Berlin NW. 6. 9. 1. 01. 80b. C. 9441. Verfahren zur Herstellung leichter, baltbarer Kunststeine. Mathilde Cordes, geb. Müller, Hannover, Scheffelstr. 16. 22. 11. 00. S0b. Sch. 16 645. Verfahren zur Herstellung von Kalksandgemengen in Mischtrommeln unter An- wendung von Preßluft. Hugo Schön, Berlin, Klopsto>kstr. 13. 10. 12. 09.

SLe. B. 28475. Purneumatishe Fördervor- richtung für Getreide. paul VBédarrides, Paris; Vertr.: Carl Pataky, Emil Wolf u. A. Sieber, Pat.-Anwälte, Berlin S8. 42. 24. 1. 01.

SZ2a. M. 20 339. Zylindertro>ner mit s{<rägen Etagenringen. Wilhelm Müller, Breslau, Blücher- traße 21. 21. 12. 00.

S3a. B. 29 689. Signaluhr. Moriß Broch, Wien; Vertr.: Arthur Baermann, Pat. -Anw., Béelin NW. 6.22. 7: 01: /

SZ3a. H. 25 S876. Zeigerstellvorrihtung für Taschenuhren mit Knopfaufzug. Hüänni «& Co., Court, Schweiz; Vertr. : Dagobert Timar, Berlin M6 7, 4 Ol

S3a. H. 27137. Infolne der Temperatur- \{wankungen sich selbs aufziehende Uhr. Charles Hour, Paris; Vertr. : Paul H. Scherpe u. Nichard Scherpe, Berlin NW. 6. 4. 12. 01.

S3a. Sch. 17 S821. Viertelstundenshlagwerk für Uhren. Franz Schön, Deutsh-Liebau, Mähren; Vertr. : E. Hoffmann, Pat.-Anw., Berlin W. 8. Tx 10, 0E.

S5d. H. 25 499. Auslösbare Sperrvorrichtung für die an dem Handrad eines Wasserhahnes be- festigte, den Schluß des Absperrgliedes herbeiführende S Charles Henuek, München, Dreimühlen- Lrale eo, u. Nobert Naß, München-Thalkirchen. Sr, D OL.

SGc. Sch. 17 $55. Lade für mechanishe Band- webstühle. Carl Heinrih Schäfer, Ohorn b. Pulsnitz E 17. 10.-0L

2) Zurüc>nahme von Anmeldungen.

a. Die folgende Anmeldung is vom Patent- \sucher zurü>genommen. 44b. F. 15 299. Tabalkspfeife, bei welcher sich c das „Pfeifenrohr ein Wasserbehälter anschließt.

0; 3. 0B.

b. Wegen Nichtzahlung der vor der Ertheilung zu entrihtenden Gebühr gelten folgende Anmeldungen als zurü>genommen. 15h. R. 15740. Fahrkarten - Stempel- vorrihtung; Zus. z. Anm. R. 15 708. 12. 12. 01. 20i. St. 6105. Vorrichtung zur Aufzeichnung auf der Lokomotive ausgelöster Signale. 12. 12. 01. 30g. B. 28 521. Vorrihtung zur Beseitigung von Darmgasen. 28. 11. 01. 33d. R. 15 787. Tragebandbefeftigung Botanisiertrommeln. 16. 12. 01. 38g. M. 18 409. Vorrichtung zur Herstellung von Riemenscheiben aus mit flüssigem Tiscblerleim vermishten Holzsägespänen dur< Pressung mittels bydraulishen oder mechanischen Drud>es. 9. 12. 01. 49d. R. 15204. Vorrichtung an Bohr maschinen zum Abstellen der Zuführung der Werk- stücke beim Bruch eines Bohrers. 12. 12. 01. 63f. G. 16017. Fußtritt für Fahrradtret- Turbeln. 19. 12. 01. 64b. V. 29 603. ® 12. 01.

Das Datum bedeutet den Tag der Bekanntmachung der Anmeldung im Reichs-Anzeiger. Die Wirkungen des einstweiligen Schutzes gelten als nicht eingetreten.

3) Aenderungen in der Person des Inhabers.

Eingetragene Inhaber der folgenden sind nunmehr die nachbenannten Personen. Sf. 123 691. Verfahren zur Herstellung von Dru>farben für <hemischen Dru> u. \. w. Gesell- schaft zum Erwerb und zur Verwerthung des Hoz’schen Druckverfahrens, G, m. b. H., Karlöruhe.

10, S9 501, Maschinentorf. 10, 106 T10, von Torf.

Farbwerke vorm. Meister Lucius «& Brüning, Höchst a. M. 112i. 123 960, Verfahren zur Darstellung bass< \{wefelsaurer Titandoppelfalze Peter SPEence À Sons Limited, Manchester: Vertr E. Dalchow, Pat.-Amwv., Berlin NW. 6

für

Gegendru>faßfüllapparat.

Patente

Verfahren zur Herstellung von

Vorrichtung zum Zerkleinern

20h. 126 740, Vorrichtung zum selbsithätigen Entfernen von Hemmschuhen mit wei seitlichen Flanschen von den Schienen. Karl Andreovits, Ariedenstr. 38, u. Nic. Gutjahr, Schwanenstr. 57, Dortmunt

30b. 112994, Klinsiliches Gebiß. D. Fried- land & Cie., Mainz

G69, 129560, Barthobel,. Hugo König, Charlottenburg, Berlinerstr. 125

%0b, 116 0553. Verfahren zur Herstellung von Bausieinen u. \. w. G. Fischer jun., Erfurt %1. 10920902. Maschine zur Herstellung und Füllu von Schiebeschachteln mit Zigaretten. The Baron Cigaretie Machine Com- pay Limited, London: Vertr.: Arthur Baer- mann, Pat.-Amwv., Berlin NW. 6.

S2. L108 2322. Mehbrfiö>kiger Schupven zum Tro>nen von Torf u. dgl. rbwerke vorm. Meister Lucius & Brüning, Oöhst a. M.

4) Aenderungen in der Person des Vertreters.

71. S5 201. Vorrichtung an Aufzwi>kmaschinen zum Schlißen der übereinander zu faltenden Ober- ledertheile. E

71. S6 989. Zangeneinrihtung an Aufzwi>- maschinen. :

71. 90 88S. Vorrichtung an Aufzwi>maschinen zum Schlizen der übereinander zu faltenden Ober- ledertheile; Zus. z. Pat. 85 201.

Consolidated Hand-Method Lasting

Machine Company, Nashua, V. St. A. An Stelle der bisherigen Vertreter sind F. C Glaser u. L. Glaser, Pat.-Anwälte, Berlin SW. 68 zu Vertretern bestellt worden. S9. 94300. Sand- und Stkteinfänger für NRübenshwemmen. Franz May, Hatschein, Mähren. An Stelle des bisherigen Vertreters is Dr. B. Alexander-Kat, Pat.-Anw., Görliß zum Vertreter bestellt worden.

5) Aenderung des Wohnorts.

Inhaber des Patents 128 448 Josef Nieder hat seinen Wohnsiß von Leipzig nah Genf, Schweiz, verlegt. Vertr.: Hans Leib, München, Emil Geis-

straße 10. 6) Löschungen.

Inufolge Nichtzahlung der Gebühren.

1b: 112541. 3: 94749. 4: 100883 105 409 109164. 4a: 113065. 5: 87952. G: 105 565. S: 107717. Sa: 113457 734. SE: 126 599. D: 88804. 12: 44296 89978 95623 96 362 97 010. 15: 102747 104563 106 334. L5ec: 119 336 122 593 124 552. 15e: 119 909. 19a: 125792. 20: 98887 99016. 20c: 124107. 20i: 124123. 20f: 114435 116887. 20[: 111846. 21: 51 031 63433 75 349 77 266 86 623 93725 96014 104173 108632 21Ib: 114 487 115336. 21g: 122175. 22: 45952 112299. 22h: 124519. 22i: 116607. 23: 60579 64073. 25: 109501. 25a: 120326. 26: 92804. 26b: 118500 501. 29: 109847. 30: 100256. 30f: 114441. 3L: 109 423. 31b: 127541. 33c: 127554. 34: 72404. 107284 548. 34a: 113306. 34f: 115112. 37: 106744. 3Sa: 116326. 3Se: 118384 3Sf: 113350. 42: 81 424 91 680 95 997 96 070 825 97 084 191 111089. 42a: 127 522. 44b: 113647. 45: 83132 105726. 445i: 113 633. 46b: 120756. 46e: 122915. 47: 93354. 47c: 112641. 47g: 113100. 48: 107921 110956. 49: 78454 94547 764 97 069 100 492 106 580 109 517. 49b: 113 695. 49i: 120 000. 50: 87327. -54g: 127427. 55: 105430 109 931. 55f: 120987. 57: 85817 110921. STb: 119112. STe: 123229 126414. BDa: 115 618. SDe: 114348. 60: 114611. 63: 107 374 108 060. G63g: 111923. 64: 88578 100117 107 623. 64a: 123939. 64b: 122 433. 65: 99053. GSFäa: 113325. 666: 122518. G67: 93 017 107564. G7c: 117 321. 70: 78760 84 052 98 701 99870. 72: 94 620 95 046. 76: 85006 105230 106398 656 108 070. 7Gd: 112446. TTc: 114901 117001. SO: 72868 105 015 108 638 109 270. SO@a: 118678 119 174. ST: 48524. Sa: 112149. SLe: 112493 127153. S3a: 113 431 118 485. S8: 79138.

7) Nichtigkeitserklärungen.

Das dem W. Olshewsky, Berlin, Kesselstr. 4, gehörige Patent 82 785, betr. Verfahren zur Her- stellung von künstlihem Sandstein, ist in Abänderung der Entscheidung des Kaiserl. Pakentamts vom 21. 3. 01 dur< Entscheidung des Reichsgerichts vom 28. 12. 01 für nichtig erklärt. Das Zusatpatent 108 245 ist hierdur< zu einem selbstständigen Patent geworden.

Das der Fa. Ludw. Lowe & Co. Akt. Ges., Berlin gehörige Patent 109 275, betreffend Anordnung von Selbstzündern an Gaslampen, ist durch rechts- kräftige Entscheidung des Kaiserlihen Patentamts vom 2. Dezember 1901 für nichtig erklärt.

Berlin, den 20. März 1902.

Kaiserliches Patentamt. von Huber.

- r

[102698]

Zeitschriften-Rundschau.

Deutshe Brau-Industrie, Berlin 21. Offizielles Organ des Bundes der mittleren und kleinen Brauereien der Norddeutshen Brausteuer- gemeinshaft und der demselben korporativ zu- gehörenden Brauercibesitzer-Vereine, sowie dessen rautehnis<her Untersuhungs- und Versuchsstation in Frankfurt a. M., des Thüringer Brauer-Vereins, des Neutomis<ler Hopfenbau - Vereins und der Sektion V1 - Berlin der Brauerci- und Mälzerei- Berufsgenofsenshaft. Nr. 16. Inhalt: Ein- gabe, betreffend die Einbeziebung der gewerblichen Brauereien in die Handwerkskammern Protest- versammlung der Brauerei und Mälzereibesitzer Rheinlands und Westfalens gegen die geplante Ér- böbung der Zölle auf Gerste Malz und Hopfen in Krefeld. Brauerei- und Mälzerci-Berufsgenossen- schaft, Seklion V1-Berlin Zur Hopfendüngung.

Hopfenberichte Gerfstenberiht Vermischtes.

Augsburger Praktische Brauershule. Münchener Brauer-Akademie Dr. Doemens. Verein Ham- burger Gastwirthe von 1871. Aktienbrauerei St Avold. Einführung des Flaschenpfandes in der Schweiz. Volksho(s{hulvorträge in Leipzig. Jubiläum. Einigung über den Bierpreis. Sieben Vertreter der Brauereien und Mälzereien .….

Dreifaches Jubiläum. Bierpantscher Be- triebsunfall auf dem Wege nah und von der. Be- triebsftätte Gestorben! Abonneméents- und Insertions- Bedingungen. marfl. Inserate. Wirthschaft.

Zeitschrift für die gesammte Koblensäure- Industrie lin NW.)

Mittheilungen für Haus und

Nr. 5. Inhalt: Verwendung der Kohlensäure zur Erzeugung von chemischen Pro- dukten. V. Von De. E. Luhmann. Die Koblensäurefabrik von Mülnäsfürds. Von PDer. Iosef Nuricsan. Heilwässer und Heilwasser- trinkstätten. Von Prof. De. W. Jaworeki. Die Nummernkontrole der Koblensäureflaschen. Die Geraer Verhandlungen über die Mineralwasserfrage. - Internationaler (Koblensäure-) Patent-Eisschrank und Selb - Eiberzeuger. ilbfkonservietung mittels fluffiger Koblensäucre

| Feranatbexio Trier. Geschätts- und Arbeits- | -

(Verlag von Max Brandt u. Co. in |

Deutsche Industrie-Zeitung. Organ ‘des entralverbandes Deutscher Industrieller zur Be- örderung und Wahrung nationaler Arbeit. (Begr. 1876.) Früher: Die Industrie. Dage ) Deutsche Konsulats-Zeitung. Geschäftsstelle: Berlin W. 50, Tauenzienstraße 9. Nr. 11. Inhalt: Zentral- verband Deutscher Industrieller. Rundschreiben an die Mitglieder. Verein deutscher Eisen- und Stahlindustrieller. Rundschreiben an die ‘Mitglieder. Zentralverband deutsher Industrieller. Eingabe an den Reichskanzler, Herrn Grafen von Bülow, be- treffend die Vertretung der industriellen Interessen. Die Gewerbeaufsiht. Gesetzgebung und Ver- waltung. Gewerbeaufsiht. _Taba>zoll. Unter- nehmerverbände (Kartelle, Syndikate, Konventionen). Statistik. Aus deuts<hen Industriebezirken. Ausländische Wirthschaftsgebiete. Winke für die Ausfuhr.

Gesundheit. Hygienische und gesund- R A e Ac Brit N von F. Brix, Stadtbaurath a. D. in Wiesbaden, Nikolas- Ci 19, und Dr. Petruschky, Direktor des bakter. Instituts in Danzig, Langfuhr, Kastanienweg 8. (Verlag und Expedition von F. Leineweber in Leipzig, Könneribstraße Nr. 57.) Nr. 6. Inhalt: Origi- nalien: Zur Reinigung fäulnißfähiger Abwässer und die sekundäre Verpestung. Von Dr. A. Müller. Veber die E der Isar durch die Münchener Kanalwasser. Von Th. Haubenschmied. Referate: Ueber das Abfuhrwesen. Die Auf- gaben der deutshen Städteverwaltung. Vereine, Versammlungen, R A Verein für öffentliche Gesundheitspflege zu Magdeburg. Berichte über die Thätigkeit der Gesundheits-Kommissionen. Kleine Mittheilungen: Besondere Informationskurse über Bau- und Wohnungshygiene an den technischen todte in Berlin und Hannover. Müllver- rennung. Ueber Riesélgüter und Milchversorgung der Großstädte. Inserate.

Technisches Centralblatt für Berg- und Bene en, Maschinen-Fabriken und das Bau fach, früher: „Der Gewerbefreund“. (Redaktion und Expedition: Berlin NW., Claudius-Straße 14.) Nr. 11. Inhalt: Bergbau und Metall- ewinnung, Blech-, Nohr- u. Drahterzeugung 2c. tündigungs8aus\{luß in der Arbeitsordnung.— Dampf- maschinen, Dampfkessel, Armaturen 2c. Werkzeug- maschinen und Werkzeuge. Kollektorshmirgelapparat. Motorfahrzeuge. Neuanlagen, Vergrößerungen, Brände u. |. w. Nachweis neuer Verbindungen mit dem Auslande. Laboratoium. Börsen- Wochenbericht. Patentshau. Konkursverfahren. Literarisches. Verschiedenes. Submissionen. Ausländische Submissionen. Verkäufe. Handels- geri<tliÞ< neu eingetragene Firmen u. Firmen- änderungen. Patentanmeldungen. Unsere Bei- lagen. Inserate.

Industrielles Echo. Technisches blatt für europäishes und überseeishes Ausland, \o- wie „Deutshes Offertenblatt“ für Ingenieure, Techniker, Maschinenfabriken, Berg- und Hütten- wesen, Hoch- und Tiefbau, Chemische Technologie, Armaturen, Kessel, Kraftmaschinen, Elektrotechnik, Beleatungowesen. Färberei, Holzbearbeitung, Arbeiterhygieine, Graphische Künste, Keramik, Tertil- Industrie, Schiffbau, Werkzeugmaschinen und ver- wandte Branchen. (Beigegeben der De ensCett für Politik, Literatur, Kunst und Wissenschaft „Das Echo“.) Verlag von I. H. Scborer in Berlin SW., Wilhelmstraße 29. Nr. 11. Inhalt: Geschäftliche Mittheilungen. Ein amerikanisches Urtheil über den deutshen Schiffsbau. Menzél’'s Doppel- resonanzboden. Herstellung von Wasserstoff. Buttergewinnung unmittelbar aus Milh. Winkel- lehre. Ueber radioaktives Thor. Sonnentele- graphie. Die Brüsseler Zu>kerkonferenz. Künst- liche Züchtung industrieller Unternehmungen. Hobe Preise für kunstgewerblihe Gegenstänte. Aus- zeihnungen. Zablungsfto>ungen. Unfälle. Personalien. Briefwechsel der Redaktion. Marktbericht.

Deutsche landwirthschaftlihe Genossen- \shaftspresse. Fachzeitschrift für das landwirth- \chaftlihe Genossenschaftswesen. Organ des All- gemeinen Verbandes der deutschen landwirth- schaftlichen Genossenschaften. Herausgegeben von der Anwaltschaft. (Hugo Voigt's WVerlagsbuch- handlung, Leipzig.) Nr. 5. Inhalt: Allgemeiner Verband: Sche>vereinigung Zugänge bei den Verbänden Aufsäge: Zur Bildung von Elek- trizitätsgenossenschaften. Unberehtigte Angriffe gegen landw. Maschinenverkaufsgenossenshaften. Genossenschaftsre<ht : Dürfen Forderungen aus Ver- steigerungs-Protokollen, an wel<hen Minderjährige betheiligt find, an Genossenschaften zediert werden ?

Geld- und Kreditwesen : Rathschläge für die Zins- politik der Genossenschaften. Absatz landwirth- schaftlicher Erzeugnisse : Die Eierverkaufsgenossenschaft Wettrup e. G. m. b. H. Meolkereiwesen: „Einig- keit mat siark“. Genossenschaftszeitung. Literatur.

Weinmarkt. Weinbau- und Weinhandelsblatt. (Verlag und Expedition von. Jean Zeimet in Trier a. M., Rheinpr.) Nr. 6 Inhalt: Ueber kom- mende Weinversteigerungen zu Trier Kommende Weinversteigernngen. Produktion und Fabrikation im Kampfe mit dem Handel im allgemeinen und im Weingeschäft im speziellen Die Schaum- weinsteuer vom elsaß-lothringishen Standpunkt aus betrachtet Von der Nahe. Laubenheim Kreuznach. Wallhausen. Vom Rhein. Dell- bofen. Steeg Bingen. Rüdesheim. Aus Rheinbessen. Planig

Aus der Rheinpfalz Aus Baden. Vermischtes Flaschen vom Werband der

Export-Fach-

Aus Elsaß-Lothringen. Aakauf von gebrauchten Weinhändler des Me- Der Weinschwindel in Bedingungen für Ansleigerer bei den Nuytbolz- Personalien. Anzeigen.

Nalaga.

Mosel- und Saarversteigerungen.

versteigerungen für Weinhändler 2c

- Terminkalender. Wetnpreisliste. Beilagen.

Handels-Register.

Aachen. [102737]

Unter Nr. 307 des Handelsregisters Abtheilung A. wurde die Firma „Josef Sträter“ in Aachen und als deren Inhaber der Kaufmann Joseft Sträter ia Vaals cingetragen. Dem Clemens Sträter in Vaals ist Einzel-Profura ertheilt.

Aachen, den 17. März 1902.

Kal. Amtsgericht. 5.

St. Iohann b. Sprendl. |

Aachen. - [102738]

Bei Nr. 204 des Handelsregisters Abtheilung 4 wurde bei der offenen Handelsgesellschaft unter der Firma „Wilhelm Westerop jr.“ in Aachen ein- etragen: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Der bis. l ego Gesellschafter Wilhelm Westerop jr., Kaufmann in Aachen, ift Is Inhaber der Firma. Aachen, den 17. März 1902.

Kgl. Amtsgericht: 5.

Allenburg. Befauntmachung. [102428] „In das Handelsregister Abtheilung A. ift bei der Firma Central-Molkerei Allenburg (Nr. 35 deg egisters) das Erlöschèn der Firma am 15. März 1902 eingetragen worden. Allenburg, den 15. März 1902. Königliches Amtsgericht.

Altona. Eintragungen [102429] in das Handelsregister Abtheilung A 13. März 1902.

Nr. 910. Gebser fils & Cie, Altona. Offene Handelsgesellschaft. Persönli<h haftende Gesell. schafter sind die Kaufleute Gustav Bernhard Gebser und Carl Beiks, beide zu Hamburg. Die Gesell. chaft hat am 12. März 1902 begonnen. Zur Vertretung der Gesellshaft ist nur der Kaufmann Carl Beiks ermächtigt.

: 15. März 1902.

Nr. 911. A. Wilthagen, Hamburg mit Zweigniederlassung in Altona. Inhaber: Kauf. mann Johann August Heinrich Wilthagen zu Altona. Dem Kaufmann Jochim August NRodenburg zu Altona i} Prokura ertheilt.

Nr. 912. Hinrich Rehder, Altona. Inhaber: Dampfmühlenbesißer Hinrih Rehder zu Altona. Dem Kaufmann Ernst Heinrih Gustav Rehder zu Altona ist Prokura ertheilt.

Nr. 913. Rudolph Kahl, Altona. Juhaber: Fettwaarenhändler Rudolph Friedri<h Christian Kahl in Altona.

Nr. 914. Frit Horst, Musik-Justrumenten- Fabrik, Altoua. Inhaber: Fabrikant Frit Horst zu Altona. Dem Musiker Otto Reinhold Drei- zehner zu Altona ist Prokura ertheilt.

Königl. Amtsgericht, Abth. 111 a., Altona.

Aschasfsenburg. Befanntmachung. [102430] _ Sager u. Woeruer, offene Handelsgesellschaft in Aschaffenburg.

Der seitherige K. Eifenbahn-Affessor, Ingenieur Bernhard Woerner in München ist mit Wirksamkeit vom 1. März 1902 ab als vollberechtigter Theil- haber in die Gesellschaft eingetreten.

Aschaffenburg, den 11. März 1902.

K. Amtsgericht.

Aue. [102431]

Auf Blatt 377 des Handelsregisters i} heute die Firma Geßuer «& Singer in Aue, als Tag der Errichtung der Gesellschaft der 17. Februar 1902 und als Gesellschafter der Gastwirth und Fleischer- meister Gustav Eduard Geßner in Aue und der Handelsmann Emil Singer in Haynau eingetragen worden.

Angegebener Geschäftszweig: Viehhandel.

Aue, den 18. März 1902.

Königliches Amtsgericht.

Berlin. Handelsregister [102432] des A S BEENis L Berlin. (Abtheilung B.

Am 14. März 1902 i} eingetragen :

bei der Firma Nr. 496:

Nafauische Kleinbahn-Aktiengesellschaft, mit dem Sitze zu Berlin : :

Die Prokura des Adolf Liebmann zu Berlin ift erloschen.

bei der Firma Nr. 560:

Neue Photographische Gesellschaft, Aktien- gesellschaft, mit dem Sitze zu Steglitz bei Berlin:

Kaufmann Hermann Brünger zu Steglitz ist zum Vorstandsmitgliede ernannt. Derselbe ist ermächtigt, in Gemeinschaft mit einem Vorstandsmitgliede oder einem Prokuristen die Gesellschaft zu vertreten.

bei der Firma Nr. 355:

Aktiengesellschaft für Asphaltirung und Dach- bede>ung vormals Johannes Jeserich, mit dem

erlin und mehreren Zweigniederlaffungen:

Sitze zu Die Prokura des Carl Jost ist erloschen. a. Hermann Weil, jeßt zu Nürnberg, später zu München, h. Friedri<h Meyer, München, ist Prokura ertheilt. Gemeinschaft mit einem wirklichen oder cinem |stell-

jeßt zu Berlin, später zu

Ein Jeder ist ermächtigt, in

vertretenden Vorstandsmitgliede oder einem anderen Prokuristen der Gesellschaft deren Firma zu zeichnen.

bei der Firma Nr. 1037:

Elektrische Kleinbahn im Mansfelder Berg- revier, Aktiengesellschaft, mit dem Siye ju Berlin: ,

Die Prokura des Adolf Liebmann zu Berlin ift erloschen.

bei der Firma Nr. 1030:

Alt - Landsberger Kleinbahn - Aktiengesell- schaft, mit dem Sitze zu Berlin:

Die Prokura des Adolf Liebmann zu Schöneberg ift erloschen.

bei der Firma Nr. 259:

Schweizerishe National - Versicherungé- gesellschast, mit dem Siye zu Basel und Zweig? niederlassung zu Berlin :

1) Gottfried Rath zu Basel und

2) Ernst Müller zu Basel ist Gesammtprokura ertheilt.

bei der Firma Nr. 803

Duxer Porzellan-Manufactur Aktiengesell- schaft vormals Ed. Eichler, mit dem Siye #8 Berlin und Zweigniederlaffung zu Dux:

1) Theodor Ribl zu Dux und

2) Eduard Kovács zu Dux ist Gesammtprokura ertheilt. i

Fabrikbesizer Anton Franz Eichler zu Dux ist aus dem Vorfliande geschieden.

ünter Nx. 1762:

„Ceres“ Deutsche Versicherungs-Gesellschaî!

—— Hagelschaden a. G., mit dem. Siye

erlin.

Versicherungüzweig: Schaden durh Hagel an den Feldfrüchten.

Garantie- und Betriebsfonds: 300 000 M

1) General-Direktor :

Friy Rohrbe>, Berlin, 2) Stellvertreter des General-Direktors: Richard Rehbfeldt, Bureauvorsteher, Berlin L ngóverein auf Gegenseitigkeit.

j Feiwaltung E in

;, Erlaubniß zum Geschäftsbetriebe is am Die mi 1885 bezw. 22. Januar 1886 ertheilt.

Der General-Direktor und sein etwaiger Stell- vertritt den Verein in jeder Weise.

Nach den Saßungen sind alle Urkunden und Er- flärungen der Direktion für die Gefellschaft re<ts- verbindlich, wenn sie mit der Firma der Gesellschaft, der Bezeichnung „Die Direktion" unterzeichnet und die eigenhändige Unterschrift des General-Direktors oder seines ständigen Vertreters tragen ; ein nicht ständiger Stellvertreter hat hinter „Die Direktion“ no< „In Vertretung“ zu zeichnen.

erner wird als nicht einzutragen bekannt gemadht :

ie De>kung der Ausgaben erfolgt durch

Beiträge im voraus unter Vorbehalt von Nah- shüssen mit unbeschränkter Beitragspflicht ohne Norbehalt der Kürzung der VBersicherungs- ansprüche. Alle von dem Vereine ausgehenden Be- fanntmahungen und Einladungen werden je einmal in dem „Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger“, der Zeitung

Post“, der „Neuen Preußischen (Kreuz-) Zeitung“ veröffentlicht. Der von dem Verwaltungsrath etwa beschlossene Wechsel in diesen Blättern wird in den beibehaltenen bekannt gemacht. Die General- versammlungen werden von dem Vorsißenden des Nerwaltungsraths oder von der Aussichtsbehörde unter Angabe der zur Berathung und Beschluß- fassuag zu stellenden Gegenstände dur< Bekannt- machung ‘in den Gesfellschaftsblättern einberufen. Theilnahme- und stimmbere<tigt sind“ diejenigen Vereinsmitglieder, die zur Zeit der Versammlung gültige Versicherungen in Höhe von mindestens 6000 6 bestehen haben, Mitglieder, die gekündigt haben, jedo< nur hinsichtlih der Angelegenheiten des abgelaufenen Geschäfsjahres. Jedes Mitglied hat nur eine Stimme; Vertretung ist nur durch bevollmächtigte stimmberechtigte Vereinsmitglieder gestattet, jedo< dürfen ni<ht mehr als 5 Stimmen in einer Person vereinigt werden. Der General- Direktor, fein Stellvertreter und das kontrolierende Verwaltungsrathsmitglicd find theilnahme-, aber nicht stimmberechtigt, Pfeen leßteres niht hon an si das Stimmrecht hat. Den Vorsitz führt der Vorsitzende des Verwaltungsraths, sein Stellvertreter oder in beider Abwesenheit ein von der Versammlung zu wählendes welhem Falle das älteste anwesende Mitglied des Verwaltungsraths beziehungsweise der Versammlung den Vorsitz hat. Der von der ordentlichen Genecalversammlung zu ernennende Verwaltungsrath besteht aus mindestens drei, höchstens neun Personen; diese müssen mit Ausnahme des von dem Verwaltungsrathe zur be- ständigen Kontrole der Geschäftsführung zu wählenden Mitaliedes, das in Berlin wohnen muß und auch aus Nichtvereinsmitgliedern genommen werden kann, Vereinsmitglieder, bei einer fonfurrierenden Anstalt nit betheiligt scin und si<h im Besitze der bürger- lihden Ehrenrehte befinden. Alljährlih scheidet mit Ausriahme des fkontrolierenden Mitgliedes der fünfte Theil der Mitglieder aus, mindestens aber zwei, nämlich die beiden ältesten nah der Amtsdauer, bei gleiher Amtédauer nah dem Loofe ; ausscheidende sind wieder wählbar. Bei Ausscheiden im Laufe des Jahres kann \si< der Verwaltungsrath bis zur nächsten ordentlichen Generalversammlung dur< Zu wabl ergänzen. Alle zwei Jahre wählt der Ver- waltungsrath, der bei Anwesenheit des Vorsißenden oder seines Stellvertreters und von wenigstens 2, bei einer Mitgliederzahl von mehr als 7, von wenigstens 4 Mitgliedern bes{<lußfähig ist, aus seiner Mitte den Vorsitzenden und dessen Stellvertreter. Die Direktion besteht aus einem von dem Verwaltungs- ratb zu ernennenden General-Direktor mit oder ohne Stellvertreter; in Fällen der Behinderung oder Ab- wesenheit Beider kann von dem Verwaltungsrath ein Bureauvorsteher oder ein anderer Gesellschafts- beamter mit der Vertretung innerhalb der ihm zu ertheilenden Vollmacht betraut werden.

Ven derzeitigen Verwaltungsrath bilden:

1) Adolf Weber, Premier - Leutnant a. D. und Rittergutsbesizer auf Januntinen, Vor sißender,

2) Friedri<h Hennings, trolierendes Mitglied,

3) Hans Freiherr von Rotbkir< und Panthen, Majoratsbesizer auf Schloß Rothkirch, Hubert Jäger, Amtmann und NBMitterguts- vächter auf Holzhausen,

Wilhelm Kahmann, Gutsbesitzer, Landtags- abgeordneter auf Groß-Dablum,

6) Wilbelm Hagen, Rittergutspächter Mönchshof.

Berlin, den 14. März 1902.

Königliches Amtsgericht [.

Direktor, Berlin, kon-

auf

Abtheilung 89.

Berlin. Handelsregister [102433] des Königlichen Amtsgerichts ä Berlin. (Abtheilung A.)

Am 15. März 1902 if in das Handelsregister cin-

Etragen worden (mit Auss{luß der Branche)

Bei Nr. 14098 (offene Handelsgesellschaft Mosgau «& Co., Berlin): Der Gesellschafter Permann Mosgau ift ausgeschieden. Die Gefell- aft ist aufgelöst. Kaufmann Oswald Lambreghts übrt das Geschäft als alleiniger Inhaber fort.

Bei Nr. 3921 (offene Handelsgesellschaft: M. W. Wilrich & Co., Berlin): Die Gesellschaft N aufgelöst. Alleiniger Inhaber ist der Patent- anwalt Maximilian Wilrich.

Bei Nr. 9382 (Firma: Leopold Bieber Nachfl, Berlin mit Zweigniederlassung in Berlin unter der Firma Leopold Bieber Nachfl. ee diederlassung): Die Zweigniederlassung in avtin m aufgehoben.

Bei Nx. 10 084 (Firma: W. Bernhard Wein- großhandlung, Berlin): Inhaber jeyt: Samuel Bernbard, Kaufmann, Berlin. Samuel Bernhard dat Geschäft und Firma von den Erben des Vor- deizers erworben.

e Beit L HaudelögefenQast: Beo, te l E en Gra & Cchwarz, lim): L esellshaft ift auf- œlôst. Der bisherige Gesellschafter Reinhold Graef, Fabrifant, Berlin, ift alleiniger Inhaber der Firma . Bei Nr. 12389 (Firma: Oscar Temor, Berlin) Lähaber jet: Hans Weinmann, Kaufmann, Berlin Der Uebergang der in dem Betriebe des Geschäfts degtündeten Forderungen und Verbindlichkeiten ift bei dem Erwerbe des äfts durh den Hans Wein-

mann ausgeschlossen Bei Nr. 14005 (Firma: F. W. Migxlus, lin): Jubaber jeyt: Friedrih Franz Ludwig Kumm, Kaufmann, lin. Der Uebergang der in orderungen

dem Betriebe des Geschäfts begründeten

und Verbindlichkeiten ist bei dem Erwerbe des Ge- schäfts durch Friedri Kumm ausgeschlossen.

Bei Nr. 13 451 (offene Handelsgesellschaft: Wolff «& Biram, Verlin): Inhaber jeßt: die Kaufleute zu Berlin Emil Kurzweg und Max Wolff. Offene

andelsgesellshaft. Die Gesellschaft hat am 1. Fe-

ruar 1902 begonnen. Zur Vertretung der Gesell- E nur der Kaufmann Emil Kurzweg er-

Nr. 14 092 offene Handelsgesellshaft: Dewitz- Krebs «& Co., Berlin und als Gesellschafter Curt Waldemar von Dewißz-Krebs, Fngenieur, und

räulein Anna Katharina Minner, beide zu Acton

ei London. Die Gesellschaft hat am 15. Oktober 1901 begonnen. Dem Kaufmann Wilhelm E>ert zu Berlin ist Prokura ertheilt. ;

Nr. 14 093 offene Handelsgesellshaft : Edelmann «& Wallin Jugenieurbureau, Charlottenburg, und als Gesellschafter die Ingenieure zu Charlotten- burg Arthur Edelmann und Nils Wallin. Die Ge- sellshaft hat am 1. Januar 1902 begonnen.

Ferner je mit dem Sitze zu Verlin:

Nr. 14094 Firma: Gustav Faulmann, Jn- haber Gustav Faulmann, Drechslermeister, Berlin.

Nr. 14095 offene Handelsgesells<aft: Robert Günther & Co. und als Gesellschafter Nobert Günther, Restaurateur, Berlin, und Emil Schulz, Kaufmann, Berlin. Die Gesellschaft hat am 10. März 1902 begonnen.

Nr. 14 096 Firma Sally Stein, Inhaber Sally Salomon Stein, Kaufmann, Berlin.

Nr. 14097 Firma: Victoria Hotel Frit Jengen, Inhaber Frit Jengten, Hotelbesizer, Berlin.

Nr. 14099 Firma: Salomon Weber Eier- Alg, Inhaber Salomon Weber, Kaufmann,

erlin.

Bei Nr. 1446 (offene Handelsgesellschaft: Treu «& Nuglisch, Berlin) sowie bei Nr. 7819 (offene Handelsgesellshaft: J. F. Schwarzlose Söhne, Berlin): Gesammtprokuristen sind die Kaufleute zu Berlin: Georg Nitschke, Max Kothe und Hans Thielemann.

Gelösht Nr. 9379 die Albrecht Schröder, Berlin.

Berlin, den 15. März 1902.

Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 90.

EBerlim. [102434]

In das Handelsregister des Königlichen Amts- gerihts 1 Berlin Abtheilung B. if am 15. März 1902 Folgendes eingetragen worden :

1764. Schuß und Förderung gewerblicher und Handels-Juteressen, Gesellschaft mit be- schränkter Haftung.

Siy der Gesellschaft ist Berlin.

Gegenstand des Unternehmens is der Ab\s{luß und Betrieb von Geschäften und geschäftlichen n regeln jeder Art, welche zur Verminderung des wirth- \chaftlihen Nückgangs in geschäftlichen und gewerb- lichen Berufen geeignet find, insbesondere Anbahnung und Durchführung von Moratorien, gerichtlichen und außergerihtliden BVergleihen, Gewährung von Lom- bard-Darlehen und dergleichen.

Das Stammkapital beträgt 30 000

Geschäftsführer sind :

Galinski, Theodor, Kaufmann, Berlin, von Raszewsfki, Sigismund, Kaufmann, Berlin.

Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung. j

Der Gesellschaftsvertrag ist am 13. März 1902 festgestellt. j E

Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so steht die Vertretung der Gesellschaft Jedem von ihnen selbst-

ständig zu. Kunstschmiede

Firma:

1333. Berliner Lauger «& MWMethling Gesellschaft schränkter Haftung.

Die Firma ift erloschen.

1410, Deutsche Verwertungs - Gesellschaft mit beschränkter Gastung.

Dem Kaufmann Ernst Wolff kura ertheilt.

Verlin, den 15. März 1902.

Königliches Amtsgericht 1.

Rielerelad. [102435]

Die dem Kaufmann Gustav Bruno Schumann zu Bielefeld für die offene Handelsgesellschaft unter der Firma Verlagsanstalt und Buchdruckerei Zwiener & Co daselbst ertheilte, unter Nr. 399 des Prokurenregisters eingetragene Prokura ist da- selbst beute gelöscht.

Bielefeld, den 14. März 1902.

Königliches Amtsgericht.

Rrandenburg, Havel. Bekanntmachung. Für die in unserem Handelöregislet A. unter Nr. 122 eingetragene Firma: Alb. Wirth hier ist der Frau Auguste Wirth, geb. Loewe, u Branden- burg a. H. Prokura ertbeilt Braudenburg a. H., den 4. März 1902. Königliches Amtsgericht.

Brandenburg, Mavel. Bekanutmachung. Für die in unserem Handelsregister A. unter Nr. 111 eingetragene Firma August Taege hier ist dem Kaufmann Waldemar Taege bier am 29. No- vember 1901 Prokura ertheikt Brandenburg a. H., den 13. März 1902. Königliches Amtsgericht.

vormals mit be-

in Berlin ist Pro-

Abth. 122.

[102437]

[102436]

Bremen. [102438] In das Handelöregister ift eingetragen worden: Am 15. März 1902 Bultmann > Co., Bremen: Offene Handels- gesellschaft, errichtet am 12. März 1902. Inhaber sind die biesigen Kaufleute Heinrich Bultmann und

Johannes Rudolf Surmann.

Hinke &> Co., Bremen: Die an Friedrich Her- mann Gerleff ertheilte Profura ist am 12. März 1902 erloschen.

Scholz & Ebbe>e, Bremen: Offene Handels- gesellschaft, errichtet am 20. Oktober 1901. JIn- haber find die biesigen Stuekaäteure Paul Heinrich Ferdinand Scholz und Johann Fricdrich Ebbe>e. Angegebener Geschäftszrweig: Stukatur

Hermann . Vremen: Johann Ernsi Bo se>ert hat, nachdem scine Prokura am 11. Män 1902 erloschen ift, das Geschäft erworben und führt dasselbe unter unveränderter Firma fort.

F. Siapelfeldt, Bremen: Die Firma if am 20. April 1901 erloschen Bremen, 15. Mürz 1902.

Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts: Stede, Sekretär.

Bremerhaven. Sandel8register. [102439

In das Handelsregister ist heute eingetragen aran

Niederschlefische Schuhwaarenfabrik, i Kallmann Gebr., a bertassung Berlin, weigniederlassung Bremerhaven. le in Bremerhaven bestehende Zweignieder- lassung ist erloschen.

Bremerhaven, den 17. März 1902.

Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts : Lampe, Sekretär. Breslau. [102440]

In unser Handelsregister Abtheilung" B. is heute unter Nr. 146 die Gesellschaft mit beschränkter Dn „Westfälisches Margarine - Werk

esellschaft mit beschränkter Haftung“ zu Breslau, Zweigniederlassung der in Bielefeld ihren Siß habenden Hauptniederlassung, eingetragen worden. Gegenstand des Unternehmens ist die Her- stellung und der Vertrieb von Margarine sowie den daraus sih ergebenden und anderen Erzeugnissen. Stammkapital : 240 000 (6. Geschäftsführer : Kauf- mann Albert Mantell und Chemiker Max Poppe, beide in Bielefeld. Der Gesellschaftsvertrag ist am 3. Mai 1897 festgestellt. Jeder Geschäftsführer ist allein zur Vertretung der Gesellschaft befugt.

Breslau, den 12. März 1902.

Königliches Amtsgericht. Bromberg. Befanntmachung. [102441]

In das Handelsregister Abtheilung A. ift heute unter Nr. 425 bei der Firma Wilh. Zweiniger in Bromberg eingetragen worden :

Die Firma lautet jezt Wilh. Zweiniger Jnh. Paul Zweiniger. Inhaber ist der Kürschner- meister Paul Zweiniger in Bromberg.

Bromberg, den 13. März 1902.

/ Königliches Amtsgericht. Buxtehude. [102442]

Im hiesigen Handelsregister Abth. A. Nr. 87 ist heute zu der Firma:

Brunckhorst & Krogmann in Buxtehude eingetragen :

„Die Firma is} erloschen.“

Buxtehude, den 15. März 1902.

Königliches Amtsgericht. Abth. T. Dessau. Cts

Unter Nr. 149 des hiesigen Handelsregisters Ab- theilung A. ift heute die Firma „Otto Weiße“ in Dessau und als deren Inhaber der Kaufmann und Buchbindermeister Otto Weiße daselbs eingetragen worden. (Geschäftszweig: Buch- und Papierhandlung.)

Dessau, den 15. März 1902.

Herzoglih Anhaltishes Amtsgericht. Dt. Eylau. Bekanntmachung. {102446]

In das hiesige Handelsregister Abtheilung A. ist heute unter Nr. 115 die Firma Theodor Thiele- mann in Dt. Eylau und als deren Inhaber der Hotelbesißzer Theodor Thielemann in Dt. Eylau eingetragen.

t. Eylau, den 17. März 1902. Königliches Amtsgericht.

Dt.-Eylau. DMEEARERGRN [102445] In unser Handelsregister Abtheilung A. unter Nr. 77, betreffend die Firma M. Lichtenfeld in Bischofswerder, is heute cingetragen, daß die Firma erloschen ist. Dt.-Eylau, den 17. März 1902. Königliches Amtsgericht. Dresden. [102452] Das Erlöschen der folgenden, auf den daneben genannten Blättern des Handelsregisters eingetragenen Firmen I. A. Heinhold in Dresden, Blatt 2181, Nobert Kalibabky in Dresden, Blatt 3505, G, Chrysostomos in Dresden, Blatt 5279, B. Grofebaum «& Söhne in Dresden, Zweig- niederlassung des in Birmingham unter der gleichen Firma bestehenden Hauptgeschäfts, Blatt 6624, Schucht & Zschoche in Lo>kwit, Blatt 7072, Theodor Karl Thomas in Dresden, Blatt 8271, Thechaus „Kiachta“ Berthold Hermaun in Dresden, Blatt 8651, Friedrich Schuhknecht in Dresden, Blatt 9426, Emil Silbermann in Dresden, Blatt 9599, soll ‘von Amtêôwegen in das Handelsregister ein- getragen werden. 5 Die eingetragenen Inhaber dieser Firmen sowie deren Nechtänachfolger werden hiervon benachrichtigt. Zur Geltendmahung cines Widerspru<hs wird ibnen eine Frist von vier Monaten, die von dieser Veröffentlichung av zu rechnen ist, bestimmt. Dresdeu, am 17. März 1902. Könial. Amtsgericht. Abth. le. Dresden. [102450] Auf Blatt 9839 des Handelsregisters ist beute die Firma Antons Weinhandlung u. Weinstuben Thekla Zschäckel in Dresden und als deren Jn- haberin die Geschäftsinhaberin Anna Emilie Thekla verehel. Zshä>el, geb. Pallas, daselbst eingetragen worden. Angegebener Geschäftszrwoeig Weinschank Dreéêden, am 18. März 1902. Königl. Amtsgericht. Abth. le. Dresden. 102447 Auf Blatt 98340 des Handelsregisters ist heute die unter der Firma H. F. Nade & Co. mit dem Siye in Dresden érrichtete ofene Handelsgesellschaft und weiter Folgendes eingetragen worden: Gefell- schafter sind der Kaufmann ÖHeinrih Franz Rade uind der Schlossermeister Carl Leberecht Böhme, beide in Dreêden. Die Gesellschaft hat am 15. März 1902 begonnen Angegebener Geschäftszweig tierter Artikel Dreêôden, am 18. März 1902. Königl. Amtsgericht. Abth. le. Dresden. [102451] Auf Blatt 9841 des Handelöregisters ist heute die unter der Firma Werner & Liebschner mit dem Siy in Dresden errichtete ofene Handelsgesellschaft und weiter Folgendes cingetragen worden: Gesell- chafter sind der Baugewerke Friedrich August Gustav Werner und der Kaufmann Gustav n Liebschner, beide in Dresden. Die Gesellsdaft hat zin 18. März 1902 begonnen. Die Gesellschafter durfen die Gesellschaft nur gemcinsam vertreten —e gebener Geschäftönwveig: Betrieb cines Baus» geichâfts Dresden, am 18. März 1902. Königl. Amisgerichi. Abih. la.

Weinhandlung und

Fabrikation paten-

Dresden. [102449] Auf dem die ofene Handelsgesellshaft Edgar Schmidt in Dresden betreffenden Blatt 8025 des Ponte tregisters ist heute eingetragen worden: Die

esellschaft ist E, Der Kaufmann Nicolaus Friedrih Gustav Böttcher is ausgeschieden. Der Kaufmann Edgar Gustav Wilhelm Schmidt führt das Handelsgeschäft und die Firma fort. Die Be- stimmung, daß die Gesellschafter die Gesellschaft nur in Gemeinschaft oder ein Jeder in Gemeinschaft mit einem Prokuristen vertreten dürfen, fällt dadur weg. Die Prokuren der Kaufleute Heinrih Adolp Philipp und Georg. Richard Ziehnert find erloschen.

Dresden, am 18. März 1902.

Königl. Amtsgericht. Abth. Le.

Dresden. [102448] Auf Blatt 9711 des Handelsregisters ist heute eingetragen worden, daß die Firma Kunstdruet- &

Verlagsanstalt W. Edgar Schmidt in Dresden erloschen ist.

Dresden, am 18. März 1902. Königl. Amtsgericht. Abth. Lc. Dresden. E [102453] Auf Blatt 6620 des Handelsregisters ist heute ein- etragen worden, daß die Firma Conradi «&

üller in Dresden nach beendeter Liquidation erloschen ist.

Dresden, am 18. März 1902.

Königl. Amtsgericht. Abth. Le. EibenstocKk. [102740 __ Im Handelsregister für den hiesigen Stadtbezi ist heute auf dem die Firma Gebrüder Stolle in Eibensto> betreffenden Blatte 229 eingetragen worden, daß der bisherige Theilhaber, der Kaufmann Christof Stolle in Eibensto>, ausgeschieden und die offene Handelsgesellschaft aufgelöst ist.

Eibensto>, den 15. März 1902.

Königliches Amtsgericht. EFibenstock. [102739

Im Handelsregister für den hiesigen Landbezirk i heute auf dem neuangelegten Blatte 257 die Firma Charlotte verw. Oschaßz, Stickereiges{häft in Schönheide, und als deren Inhaberin Frau Char- ne verw. Oschaß geb. Gerdolle, daselbst eingetragen worden.

Eibenstock, den 15. März 1902.

Königliches Amtsgericht. Eisleben. [102455]

In unser Handelsregister A. if heute bei Nr. 250 das Erlöschen der hiesigen Firma „Pauline Wiener, Herren-Garderobe- und Schuhbazar, Erste Eisleber Schnell - Besohlanstalt““ getragen.

Eisleben, am 17. März 1902.

Königliches Amtsgericht. Freiburg, Breisgau. [102459] Handelsregister.

Die Inhaber der Firma Spira « Ruceker, Hannover, Zweigniederlassung in Preed bezw. deren Rechtsnachfolger werden benachrichtigt, daß die Löschung der Firma im hiesigen Gesellschaftsregister von Amtswegen erfolgt, wenn niht innerhalb 3 Monaten Widerspruch hiergegen dahier geltend gemacht wird. :

Freiburg, den 13. März 1902.

Großh. Amtsgericht.

Freiburg, Breisgau. [102457] Handelsregister.

In das Handelsregister, Abtheilung A., wurde ein-

getragen : I Firma Aug. Bühne «& Cie.,

O.-Z. 46, Bd. 1:

r ocanci P E s Heinrih Sauer, Freiburg, ift als Prokurist bestellt.

O.-Z. 204, Bd. 11: Firma S. Wolff, Freiburg,

ist erloschen. D..3. 134, Bd. Tr: Julius Hug, Ge-

ein-

Firma Freiburg.

Jnhaber: Julius Hug, Tapezier, Freiburg. \häâftszweig: Möbelhandlung.

O.-Z. 75, Bd. 1: Firma Ziegelei Gundel- fingen, Frau Frieda Müller, Gundelfingen, betr.

JInbaberin ift wieder verehelicht mit Otto Schauen- burg in Gundelfingen.

Die Prokura des leyteren bleibt bestehen.

Freiburg, den 14. März 1902.

Großh. Amtäügericht. Freiburg, Breisgau. Handelsregister.

In das Handelsregister Abth. B. wurde cingetragen :

Humanitas, Gesellschaft mit Haftung in Freiburg betr.

Die Bertretungsbefugniß des Liquidators ift be- endigt.

Die Firma ist erloschen.

Freiburg, den 14. März 1902.

Großh. Amtögericht.

Gnesen. Bekanntmachung. [102461]

In unser Firmenregister ist das Erlöschen dér unter Nr. 465 eingetragenen Firma Z. Vallenstedt vermerkt worden

Guesen, den 13. März 1902.

Königliches Amtsgericht.

Gnesen. Bekanntmachung. [102460] In unser Handelöregister Abtheilung A. ift unter Nr. 209 die Firma Emil Hoffmann, Samen- und Saatenhandlung, künstliche Düngermittel uäd Futterstoffe, und als deren Inhaber der Kaufmana Emil Hoffmann in Gnesen eingetragen worden. Guesen, den 14. März 1902. Königliches Amtsgericht. Gostyn. Vekannt j In unser Handelsregister Abtheilung A. ift als neue Inhaberin der unter Ne. 14 eingetragenen Firma P. Piecczytsfki Gostyn vermerkt worden : D - Wittwe Pauline Piecwäska, geborene von Olejofa Gostyn, den 12. März 1902 Königliches Amtsgericht. Gütersloh. Befanutmachung. [102463 Jn unser Handelsregister A. ifi heute unter Ne. 5 die Firma Una, Poppeuburg ¡u Kattenstroth ua ald —— Pader 22 G August Perven- urg zu Kattenstroth Nr. $5 eingetragen. Gütersloh, den 13. März 1502 Königliches Amt3gericht. Hagen, Westf. In unser l

[102458] Bd. 1 O.-Z. 16

beschränkter

[1024862]

ister Abih. A. a but wie

L n

Firma in Dagen i.