1902 / 70 p. 18 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[103667] Actiengesellshaft Grand HôtelRoyal in Bonn.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zu der dies- jährigen, im Hotel stattfindenden ordentlichen Ge- neralversammlung eingeladen auf Montag, deu 21. April cr., Vormittags 1k Uhr.

__ Tagesordnung : 1) S / 2) Vorlage der Bilanz für 1901 und Genehmi- ung der Gewinnvertheilung. 3) Ertheilung der Entlastung. _ 4) Wahl der Mitglieder des Aufsichtsraths.

Behufs Theilnahme an der Generalversammlung sind die Aktien bei der Westdeutschen Bauk, vorm. Jonas Cahn in Boun, oder bei der Bauk für Rheinland und Westfalen in Cöln zu hinterlegen.

Bonn, den 11. März 1902.

Der Aufsichtsrath.

Ps E E e E I E E E T E E E L

[103345]

Debet.

Handlungs-Unkosten: E:

Gehälter und Komtorbedürfnisse . únteressen und Provifionen: Wechseldiskont, Zinsen und Provisionen M. 17 390,51 Zinsen auf Spar- und Sche>- E C L ATOADIS Antecipando-Zknsen auf Wechsel ., 2166,25

Bleiben zur Vertheilung M 24 970,27. Beitrag zum Niedersächs. Verbande 4. Beitrag zur freien Vereinigung . , AURtO ung vom Inventar . . Zuschreibung zum ea ne e Zuschreibung zum Delkrederefonds- a 6 Abschreibung vom Gebäude-Konto Abschreibung vom Tresor-Konto . Zuschreibung zum Effekten-Reserve- T E 10 9/6 Dividende von 124 700 M dividendenbere<htigtem Stamm- A1 {am Beitrag zum Unterstützungsfonds , 1000,— Zur Verfügung des Aus\sichtsraths „, 690,77

241,60 10,—

E 747,90

Neservefonds- Ls

| 500, | 000, 1 000,—

5 500,—

Activa.

1) Wechsel-Konto :

Bestand von 276 Wechseln .

2) Effekten-Konto :

Bestand laut Inventur am 31. De- zember 1901 Ci

3) Interessen- u. Provisions-Konto :

Stückzinsen auf eigene Effekten bis ¡zum 31. Dezember 1901

4) Konto-Korrent-Konto :

Debitoren ie 4

5) Bankgebäude- Konto :

Das Haus Bismar>straße Nr. 11 und 12, Saldo am 31. _— E

6) Hypotheken-Konto :

Nerschiedene Hypotheken ú

7) Einrihtungs- und Materialien Konto

Bestand laut Inventur, ange- nommener Werth am 31. De ¡ember 1901

K) Sorten-Konto

am 31. Dezember

9) Tresor- Konto

Saldo am 31. Dezember

10) Kafta-Konto

Kassenbestand am 31. Dezember 1901

M. «Â 274 054/97

478 558 60)

2 646117 1 242 616/26 De- 24 011/62

50 100

Bestand 1901 .

1901. .

| 2 120 819/66 Das Geschäftäguthaben am

Januar 1901 . Januar 1902

Mitglieder er Mitglieder betrug am 1. Januar 1901 . v 4 Laufe des Jahres eingetreten . . .. És 35

Die Zahl Es find im

qn m agegen mnd

ausgeschieden durch

Emdenu, 31. Dezember 1901.

Dex Vorstand der Emder Gewerbebank, cing. Gen. mit beschr. Haftpflicht.

L. Gittermann

Nachgesehen und richtig befunden

Emden, decn 21 Hilrich de Vries Vat!

Februar 1902 S <walbe

Außerordentliche Generalversammlun Freitag, den 4. April 1902, Abends ®% im Brandenburger Haus, Berlin, Mohrenstr. 47

Tagesordnung : 1) Bericht der Bilanz,

pro 1901 und Eatlastung

‘P Vertheilung 3) Neuwa3hl cines Aufsichtsrathmitglicds Berlin W., Kronenstr. 76, dea 21. März 1902 Berliner Credit- & Lombard-Bank,

[103552] E, G, m. b, H.

Der Aufsichtsrath.

Hintze, Vorsihender

8) Niederlassung 2c. von Ged Rechtsanwälten.

Ja die Lisie der

7) Erwerbs- und Wirthschasts-Genossenschasten.

Emder Gewerbebauk, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht, Emden. XKXVIIL. Geschäftsjahr. : Gewinn- und Verlust-Konto.

M. 11 757 Antecipando-Zinsen vom 1. Januar

62 199/94

24 970/27 98 927/21 Netto-Bilauz am 31. Dezember 1901,

Guthaben von Genossen u. ausgeschiedenen Genossen . é

Bestand am 1. Januar 1901 A 13 172,50 Zugang in 1901

Bestand am 31. Dezember Zuschreibung pro 1901 7 Bestand am 31. Dezember Zuschreibung pro 190i . Beitrag zum Unterstüyzungésfonds pro 1901 Kreditoren

Antecipando- Zinsen auf Wechsel .

10 9/6 Dividende von 124 700 „Æ dividenden-

Einlagen-Bestand am 31. Dezember 1901

Einlagen-Bestand am 31. Dezember 1901

betrua am 31. Dezember 1900 31.

Tod und Austritt 04 19

F. van Bollhuis Smedi

r Johannes de Jo

hr, Prüfungtkommission und Antraa auf Nichtigirrechung der Jahresrechnung

2) Bescklußfassung über Gewinn- und Verlust- |

bei vem unleriihneten Land- | gerichie zugelassenen Rechtkanwälte if der Bürger- |

[103469] Viersener Actien Brauerei

in Viersen.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden zu der in unseren Geschäftsräumen am Freitag, den 18. April dss. Jahres, Vormittags 11 Uhr, stattfindenden außerordentlichen Gene- PRIRELIAMRGET hierdur< höfl. eingeladen.

agesorduung : Antrag bezügl. Neuwahlen zum Aufsichtsrath.

Zur Theilnahme an der Generalversammlung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien spätestens 5 Tage vor dem Tage der General- versammlung bei der Gesellschaftskasse oder der Niederrheinischen Kredit-Austalt, Viersen, oder bei cinem Notar ‘hinterlegt haben.

Viersen, den 20. März 1902.

Der Vorstand. Ioh. Leipold.

Credit.

S Interessen und Provisionen : M3

| 1901 M 2261,50 | Einnahme pro 1901 84 547,66 | Stü> - Zinsen auf | Effekten bis 31. De- | E O Gffekten-Konto:

| Gewinn an eigenen Effekten M 5 964,40 | Gewinn an für fremde

Nechnung ge- und

verkaufte Effekten , 2697,48

Neservefonds-Konto :

Einnahme in 1901

2 646,17

les

98 927/21 Passiva.

1) Stamm-Kapital-Konto : M. [s j

E E e È E

2) Reservefonds-Konto: |

810,— 13 982/50

3) Delkredere: Konto : |

E A 10 474,70 | . 1500,— 11 974/70

4) Effektenreserve-Konto :

O L M T7500,— E 5 500,

5) Unterstütungsfonds:

13 000

1 000|— 6) Konto-Korrent-Konto: Lu 230 735/07 7) Interessene- und Provisions-Konto: L 2 166125 8) Dividenden-Konto pro 1901 :

bere<tigtem Stammkapital . 12 470 9) Spar-CEinlagen-Konto 1 563 86271 10) S{e>-Einlagen-Konto 147 428/43

2 120 81966

.. «A 117 625,—

124 200,

. v6 . «4 588 500, 621 000, 32 500

Dezember 1901 bat sich vermehbi1t um .

6 575,

hat fi vermehrt um . . M 408 44.5

Besiand am 1. Januar 1902, . 424

Herm. Prinz

Ÿ 4 N. Boerma

Der. Zorn

Jacob Bohlen Herm. Feenders

W.

a Bruns. nate

| meister a. D. Herr Eugen Ottomar Nreyschmar, | jeyt in Leipzig, eingetragen worden.

| Leipzig, den 18. März 1902

| Königliches Landgericht.

| [103500] Befauntmachung. | Reochtsamvalit Jacob Keil in Langen wurde heute in die Liste der bei dem unterzeichneten Amtsgericht zugelassenen Recbtsanwälte cingetragen

Langen, Hessen, am 18. März 1902. | Großberzegliches Amttgericht

[103513] Befauntmachung. Nr. 4936. Die Eintragung des Rechtsanwalts

| Josef Dornoff in Pforzheim in die Anwaltsliste

| des Landgerichts Karlörube wurde heute wegen Auf-

| gebung der Zalafsung gelöscht

| Karléêrußhe, den 18. März 1902.

: Gr. Bad. Landgericht.

9) Bank-Ausweise.

[102677] W. Dahlström jr.

Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Die Gesellschaft ist in Liquidation getreten. Die Gläubiger werden aufgefordert, sih bei dem Unter- zeihneten zu melden. Hamburg, den 17. März 1902. Der Liquidator: Dr. Gustav Nolte.

[103506] Preußische Central- Bodenkredit-Aktiengesellschaft.

Status am 28. Februar 1902. Activa.

E

10) Verschiedene Bekanni- machungen.

Berlin W. 30, Zietenstr. 22.

Militär-Pädagogium von Dir. Dr. Fischer.

1888 staatl. konzess. f. alle Milit.- und Schul- examina. Vorbereitung von Offizier-Aspiranten zum inj.-, Prim.-, Seekad.-, Fähnr.-, Abiïi.-Ex. in voll- ständig getrennten Abtheilungen. Unterricht, Dis- ziplin, Tish, Wohnung v. d. höchsten Kreisen vorzügl. empfohlen. Unübertroffene Erfolge: 1901 bestanden 8 Abitur., 100 Fähnriche, 12 Pri- maner, 22 Winlährioe nach kürzester Vorbereitung. In 13 Jahren bestanden 1818. Kleine Abtheilungen, individuelle Behandlung, sorgfältige Ueberwachung, bewährte Lehrer, die nur an dieser Anstalt unter- rihten. Es wird nur eine beshränkte Anzahl von Pensionären aufgenommen. [103498] A j E Compañia Sevillana de Electricidad. Gemäß Artikel 34 der Statuten laden wir hier- mit unsere Aktionäre zu der am 5. Mai cr., 11 Uhr Vormittags, in der Zentral-Station der Gesellschaft, Arjona 6, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung ein. Zur Theilnahme an der Generalversammlung be- re<tigt der Besiß von mindestens 10 Aktien, welche zu diesem Zweck vor dem 20. April cr. bei den nachbenannten Stellen zu hinterlegen sind: in Sevilla bei der Gesellschaftskasse, San

Pablo Nr. 38,

oder bei Herrn Edmond Noël,

in O bei den Herren Guillermo Vogel

y Ca, in Berlin bei der Deutschen Bank, in Zürich bei der Bank für elektrische Unter-

nehmungen. Sevilla, den 17. März 1902.

m Namen des Verwaltungsraths :

Sdmond Noël. Arthur Gwinner. [103741]

Polytechnische Gesellschaft zu Berlin.

Die diesjährige ordentliche Generalversamm- lung findet am Dounerstag, den 3. April d. J., Abends S8 Uhr, im oberen vorderen Saale des

C Ae zu Berlin, Wilhelmstraße 92/93,

tatt.

Tagesordnung : Wahl der Mitglieder des Vor- standes, des Ausschusses und der Kassenreviforen. Bericht des Vorstandes über die inneren An- | gelegenheiten der Gesellshaft. Festseßung des Etats. Berlin, den 28. Februar 1902.

Dr. Jeseri<, Erster Vorsitzender. Die Direktiou.

Die Erfurter Cementwaaren- u. Kunststeinfabrik (H. m. b. H. in Erfurt ist dur< Beschluß der Gesellschafter am 28. Februar 1902 aufgelöft. Der Unterzeichnete ist zum Liquidator bestellt. Etwa unbekannte Gläubiger der Gesellshaft werden hiermit aufgefordert, ihre etwaigen Ansprüche bei mir

geltend. zu machen. j Li t i Kunststeinfabrik

[88341]

(A L E N D Lombard- Ea Se Guthaben bei Bankhäusern . Hypothekarische Darlehnsforde- rungen E Kommunal - Darlehnsforde- A O Ee Grundstü>ks-Konto : Bankgebäude (Unter den Linden 34) . . 1400000 do. (U. d. Linden 33 und Charlotten- straße 37/38) abzüglich 4. 1 000 000 Hypotheken . . 800 000 ,„ 2 200 000. —, Bérs(hiedene Aa n 882 695. 52. M. 698 141 031. 56. PasSiva. Eingezahltes Aktien-Kapital . 4. Reserven (inkl. Reserve-Vortrag) ,„ 6 088 364. 28, Dee en 915 796. 56. Zentral-Pfandbriefe 4 9/0 207 041 300 do. 8349/0 345 412 700 Noch einzulösende, der älteren bereits gekündigten Fmissionen . Kommunal-Obli-

gationen 4% . 9250 000 do. 32 9%

53 065400 ,„

O e e den Zentral-Pfandbrief- und Kom- munal - Obligationen - Zinsen- Konto ae L A 3 768 967. 86. Verschiedene Passiva . . ._… 3 493 725. 88. M. 608 141 031. 56.

993 011.

10 279 557. 4 875 440. 13 091 883. 609 416. 562 648 198.

62 960 828. 22,

28 799 760. —.

10750 , 9552 464 750.

62 315 400. —, ¿ 294 266. 98,

Erfurter Cementwaaren- u.

G. m. b. S. in Liquidation. Adolf Cramer.

D . E J -_ .- Versicherungsgesellschaft zu Greifswald. Bom 2. Oktober 1901 bis 1. März 1902 sind in der Feuerabtheilung zu de>en: Ent- 1<ädigungen 186 068 M 97 «4, Regulierungskosten 3429 M 76 „«, Verwaltungskosten 15314 M 08 4, zusammen 204 8312 Æ 81 ». Hierzu verfügbar 48 167 Æ& 33 „4. Also dur< auszuschreibende Beiträge aufzubringen 156 645 M 48 ß. Der Versicherungsbestand in Feuer beträgt 289 151 500 #, die beitragspflichtige Summe 967 656 300 #4 Auf diese ausgeschrieben ein Beitrag von S «\ für 100 A macht 214 125 M 04 S. Bleiben für Zablungsvflichten im nächsten Beitragshalbjahr 57 479 M 956 s. Der 61 jährige Durchschuittëbeitrag seit dem Bestehen der Gesellschaft beträgt fürs ganze Jahr von 100 Æ& des Versicherungsbestandes : in Klasse 1 7 «4, in Klasse 11 104 K, in Klasse 111 14 9, in Klasse 1V 174 A4. Der Reservefonds beträgt 884 762 M 42 «5 (= 304 A auf 100 M). Die Einzel-Berechnung der Beiträge wird den Mitgliedern mit Zahlungsausforderung demnächst

[102717]

[103515]

zugehen.

In der diesjährigen Hauptversammlung ist eine neue Satzung beschlossen worden. In den ibr zufolge zu bildenden Auffichtsrath sind gewählt worden: Graf Bebr-Behrenboff, Mitgl. des Herrenh Bebrenbof ; von Loesewit, Königl. Geh. Regierungs- und Landes- Oekonomierath, Lentshow bei Murchin; Hinast, Königl. Oekonomierath, Neuenhagen bei Plathe i. Pomm.; Henning, Rittergutöbes., Regierungs- Assessor a. D., Carnin i. Vorp.; Friedrihs, NRittergutsbes., Patzig a. Rüg.; von Dewitz, Major a. V, Rittergutsbes., Farbezin bei Külz; Siebenbürger, Rittergutsbes., Höckenberg bei Maldewin.

In der Hagelabtheiluug betrug der Beitrag, alles in allem, sowohl im Fahre 1900, als au< 1901 nur 51 A auf 100 M der Gesammtversicherungssumme.

Greifswald, den 3. März 1902.

Die Haupt-Direktionu. von Loesewitz-Lentschow, (öniglicher Geheimer Regierungsrat! Der Syndikus: Dr. von Mar>.

Schlußz-Rechnun der Haddebyer Spar- und Leihkaffe zu Selk 6. m. b. ©.

Einnahme. anuar bis den 31, Dezember 1901, Ausgabe.

Graf Behr - Behrenhoff,

) / Hingfst- Neuenhagen, Mitglied des Herrenhauses

Königl. L ekonomierath L Prof

[103344]

M A A 30 677/02 118915 73 4 478 SE

M -\

110 390 s9 827 81 8413%

7 (t ) L

Kassebehalt am 1. Januar 1901

Neue Einzablung auf Kontobücher

Es Darlehen . ingegangene Zinsen

Sonstige Einnahme .

Geaecbenes Darlehn . ... Zurückbezablt auf Kontobücher Ausbezablte Zinsen . . . Ausbezablte Dividende pr Verwaltungskosten C ao op Kassebehalt am 31. Dezember 1901

Summe der Ausgabe .

o 1900

Summe der Einnahme .

M A M A Von der Kasse ausgeliehene Kapitalien 97 163140) An der Kasse Gesammteinzablungen An Zinsenforderung cinshließlih rü>- Stammfapital O e eo 30 1501520 Auf Kontobücher g Inventarwerth . . É H G41 An gutgeschriebdene Zinsen Kassebehalt am 31. Dezember 1901 16 463/909 Ueberschuß . y Summe der Activa . . 944 4188 Der Ueberschuß beträgt nah vorsiehender Bilanz . Der Reservefond betrug am 31. Dezember 1900 N Mithin Reingewinn im Jahre 1901 An Dividende ausbezahlt 10 % Verbleibente . 492,14 A 2 836.31

Dezember 1901... T8465 A e e e 10S

440 127114 3% 45329 f, I 4

, 944 4188

Summe der Passiva . . 696345 A 283031 Ge . 8717,14 A , 3225, D

wird dem Reservefond zugeschrieben mit .

Derselbe beträgt am 31 Die Zahl der Mitglieder betrug am 1. Januar 1901 Im Jahre 1901 ausgetreten v cte eo 2M : Bestand der Mitglieder am 1. Januar 1902... ... . 17 Revidiert und mit den Haupt- und Kassenbúchern in Ucbercinftimmu nden-

Keine.

Die Nevisoren: Die : J. H. Smidt. D. Brügmann. I. Tams. D. Meggers. D. Frahm

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußi)

M 70.

quster, Konkurse, sowie die Tarif- und Fahrplan-Bekanntmachungen

Central-Handels

Das Central-Handott-Meater für das Deutsche Reich kann dur alle rpedition des Deutschen Reichs- und Königlich

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekann¿mahungen aus den d

in cu< dur die Königliche ea, SW. Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Neunte Beilage

Berlin, Sonnabend, den 22. März

Handels-, Güterrechts-

ost-Anstalten, für reußishen Staats-

ereins-, Genofsenschafts-, Zeichen-, Muster- und Börsen-Registern, über Waarenzeichen, Patente, Gebrauh3-

er Eisenbahnen enthalten sind, erscheint au< in einem besonderen Blatt unter dem Titel

-Register für das Deutsch

chen Staats-Anzeiger.

1902.

E

c Reich. (Nr. 70 A.)

Das Central-Handels-Register für das Deutsche Reich erscheint in der Regel tägli. Der

So S beträgt L 4 50 4 f n

; ¡ $ für das Vierteljahr. ertionspreis für den Raum einer Druczeile 30 u.

Einzelne Nummern kosten 29 A.

o

E Zeitschriften-Rundschau.

Volksthümliche Zeitschrift für praktische 9rbeiterversiherun g. Organ des Verbandes der Verwaltungsbeamten der Ortskrankenkassen und Kerufsgenossenschaften Deutschlands und Allgemeines \neigeblatt für die Interessentenkreise der Kranken-, lnfall- und Invaliden- Versicherung. Begründet und redigiert von Fr. Prinz. Redaktion und Expedition: sottbus, Mühlenstraße 32. Nr. 6. Inhalt: Das Verfahren vor den Schiedsgerichten für Arbeiter- versicherung und deren bisheriges Wirken. Von Re- gierungsrath Wengler, Schiedsgerichts-Vorsitzendem in weipzig. Verwaltung und Rechtsprechung. Zum \rankenversicherungsgeseß. Nachlaßgläubiger haben feinen Anspruch auf Besriedigung aus dem Sterbe- geldübershuß. Abgabe von einzelnen Begräbniß- utifeln feine „Besorgung des Begräbnisses“. Ent- sheidung des Königl. Säch}. Ministeriums des Innern vom 10. April 1901. Für die Versicherungspflicht {ommen nur stehende Betriebe, d. i. solche mit festem Ketriebssiße (wenn au< nur im Sinne der wirth- shaftlichen Leitung des Unternehmers) in Betracht. Nur unter dieser Voraussetzung ist Z 95a. anwendbar. Entscheidung des Preuß. Ober-Verwaltungsgerichts, 3 Senat, vom 30. März 1901. Bei Unteritütßzung alianfter Familenangehöriger eines Kassenmitglicdes scitens des Armenverbandes tritt .für die in $ 6 Fr. 1 K.-V.-G. erwähnten Leistungen Pauschalierung na< $ 57 Abs. 5 K.-V.-G. dann nicht ein, wenn die asse nur freie ärztlihe Behandlung gewährt; in diesem Falle ist erstattungsfähig lediglich der wirk- liche Aufwand (für Arznei 2c.) bis zur vollen Höhe dr Gesammtpauschale. Entscheidung des Preuß. Ober-Verwaltungégerichts, 3. Senat, vom 9. Januar 1901. Berechnung der dreiwöchigen Beschäftigungs- dauer nah $ 28 K.-V.-G. Entscheidung des Preuß. Ober-Verwaltungsgerichts, 3. Senat, vom 1. De- ¿ember 1900. Untreue eines Vorstandsmitgliedes. Entscheidung des Reichsgerichts vom 17. Juni 1901.

Gehört zu den von dem Arbeitgeber der Kranken- lasse zu erstattenden Aufwendungen auch der Sterbe- geldbetrag dann, wenn die Anmeldung erst nah Beginn der tödtlich verlaufenden Krankheit, immerhin aber no< vor dem Eintritt des Todes des Ver- sicherten erfolgt ift? Urtheil des Kammergerichts, 9, Zivilsenat, vom 13. November 1900. Zu den Unfallversicherungsgeseßen. Rundschreiben des Neichs- Versiherungsamts, Abtheilung für Unfallversicherung, vom 5. Februar 1902, 1. 1254, betreffend Einshäßzung ter Betriebe und Nebenbetriebe. WVerwaltungs- ud soziale Chronif. Kassenarzt- und Apotheker- Angelegenheiten. Beantwortung von Anfragen. Verbands-Nachrichten

Deutsche Goldschmiede-Zeitung. Amtliches rgan des Verbandes Deutscher Juweliere, Gold- und Silbershmiede. Organ des Vereins der Juwe- iere, Gold- und Silbershmiede Württembergs, der Freien Vereinigung des Gold- und Silberwaaren- Gewerbes Berlin, der Cölner Juwelier - Ver- ung, der Freien Vereinigung der Gold- Silbers{miede zu Görliß, der Freien Vereinigung der Juwelicre, Gold- und Silbershmiede des Neg.-Bezirks Stettin, der Kunstgewerbe-Vereine vana Pforzheim, des Gewerbe-Museums y , des Kreditoren-Vereins für die Gold-, Silberwaaren- und Ubren- Industrie Pforzheim und det Zentralstelle „Schinu> und Mode“. Heraus- egel von Wilbelm Diebener in Leipzig. Redaktion und Verlag: Leipzig 21, Schühen- traße 1 Nr. 6. Inhalt: Von Werkstatt j Werkstatt Wie denken unsere Gehilfen über Wabl des Goldshmiedeberufes? Prinz rih in Amerika Aus Paris und London. neue Art tes Brillantschliffes. Die gal- danisden Elemente und ibre Behandlung S<mud> ad Mode Pforzheimer Brief. Vom Edel iamarfte Die diesjährige Frühjahrêmesse 5a unseren Abbildungen. Personalien und Ge- \téitênachrichten Aus Innungen und Vereinen Aus den Fachschulen. Kunstgewerbliches. Eichäftliche Mittheilungen. Vermischtes. und Antwortkafssen. Bekanntmachungen Verbandes Deuts@er Juweliere, Gold- und überichimicde. Waarenzcichenlifte Arbeites- rft Inserate

ang

m

T] sn Ung

C RILAATI G,

19.)

In

_Der praktische Rathgeber im Obst- Eartenbau. Verlag der Königlichen Hof-Budch- traderei Trowiysch u. Sohn in Frankfurt a. d U t. 10, Inhalt : Pfirsich-Spalicre. 1. Obergärtner Lamm, Radebeul. Die Anwendung des Kalkes n unseren Gärten, P, Clotius, Kamin bei Witten- berg i. M Die Praxis dexr Gründüngung in \at - Amerika, W. A. NRiébter, White. Fish+Bay Bis ). Die Mißzerfolgc bei Steinobstveredelungen, Bauräschulenbesitier Fr. Buche, Broumath im Elsaß au einige Winke für Ausfaaten feiner Sämereien, Naäder, Erfurt. Cirfolge im Koblbau, Aug. Krüger, innigen. Zarte Radieschen, Johannes Böôttner. Le Kultiviert in Euren Wohnungen Orchiteen! Post- lâr A. Brä>lein, Plauen i. V. Ein Vor- maten auf dem Lande, Steffen Der Landwirth d die Maiblumenkultur, Lüben: Steffen Einc La trsGnüt, Iobannes Bôttner. -- Hamburger Wurve, H. Immgaclausfien, Frankfurt a. O t empseblenöreerihe Gehölze, Garten- Inspektor

reie Tite Süfier Seipwel, Eee eichen 1.

und

n! CSeerefen

- Gartenbakawbitellung in Etfurt. Frage 1.

Dea E halten Cle ren „Ceperrs E ten von „SEPpCeren

Bergamvite* ? Johannes Bôttner, Frankfurt a. O.

Zeitschrift für Instrumenten bau. Offizielles Organ der Berufsgenossenshaft der Musikinstru- menten-Industrie, des Vereins Deutscher Pianoforte- Fabrikanten, des Verbandes Deutscher Klavierhändler, des Vereins Deutscher Orgelbaumeister, des Vereins Dn Musikwerke-Fabrikanten, des Verbandes Deutscher Musikwerke- und Automaten-Händler und des Vereins Deutscher Harmonium-Fabrikanten. Expedition und Redaktion: Leipzig, Thomaskirhhof 16. (Verlag Paul de Wit in Leipzig.) Ne. 17, Inhalt Verein Deutscher Pianofortefabrikanten. Die Er- ge einer Forshungsreije über die amerifanis<hen Produktionsverhältnisse von Pianos und Musßik- instrumenten. Erläuterung zu dem Artikel „Der Orgelbauer Wagner und seine Werke in Nr. 13, 14 und 15 dieser Zeitschrift. Von W. Sauer, Frank- furt a. O. Deutschlands Einfuhr und Ausfuhr von. Musikinstrumenten im Januar 1902. Bio- graphische Nachrichten über Lauten- und Geigenmacher in Prag und Umgegend von der ältesten bis auf unsere Zeit. Von Ed. Em. Homolka. Cine Frage zur Glo>enkunde. (Berichtigung.) Vermischtes: Die außerordentlihe Hauptversammlung des Ver- bandes Deutscher Musikwerke- und Automaten- E Leipziger Ostervormesse 1902. Auktionator Sohn-Hamburg contra „Zeitschrift für Instrumenten- bau“. Berste>tes Konkurrenz-Manöver einer englischen

ianoforte-Fabrik gegen das deutsche Fabrikat. Der Außenhandel der Vereinigten Staaten von Amerika in Musßikinstrumenten im Kalenderjahr 1901. Die Industrie-Ausstellung für Gast- und Hauswirthschaft, Kochkunst, Erfindungen und Neuheiten in Berlin 1902. Markneukirchen. Rostow a. Don Zur Ein- fubr im brasilianishen Staate Amazonas im Jahre 1900. Neuer Zolltarif für Honduras. Vom YZinn- markte. Orgelbau-Nachrichten. Kritik. Patent- Nachrichten. Gebrauchêmuster. Musterregister. Illustrierte Patent-Uebersicht: Personal und Geschäftsnotizen. Zahlungseinstellungen.

Zeitschrift für die gesammte Textil- Fndustrie. (Verlag L. A. Klepzig, Leipzig-Gohlis.) Nr. 24. Inhalt: Technischer Theil. Abbandlungen: Analytische Methoden zur Bestimmung der wichtigsten Seideners{werungtmittel. Von Dr. Wilhelm Massök. Doppelfadenbrecher für Selfaktoren. Patent- Umschau und Referate: Mechanische Technologie. Vorrichtung zum Reinigen von mit Kratzenbeschlag versehenen Krempelwalzen. Läuferstab<hen für Spinumaschinen. SQüvensänger. Schaft- maschine mit in Hülsen drehbar gelagerten Platinen für Geschlofsenfach. Jaquardvorrihtung für Webstühle. Teppichwebstuhl zur Herstellung von Teppichen großer Breite. Ausrü>vorrichtung für Doppelplüs<hwebstüble beim Versagen der Schneid- vorrichtung. Ausbreitvorrihtung mit Zange für Fleht- und Klöppelmaschinen. Kluppenleiste für Spannrahmen. Chemische Technologie und Ber- edelungstenik. Ueber das saure Nachfärben der Wolle in Halbwollwaaren. Verwendung gelatine- artiger Sulfoleat-Seife beim Färben und Dru>en mit Beizenfarbstoffen. Allgemeine Technologie. Tiefbohrungen und Wasserbeshaffung aus großen Tiefen für industrielle Zwe>ke mittels doppelt- wirkender Bohrlochpumpe. Literatur. Patent- liste. Wirthschaftlicher Theil. Marktberichte.

- Handel und Wandel. Bücherschau. Brief- fasten. Kurse und leßte Nachrichten.

Thonindustrie- Zeitung und Fachblatt der Zement-, Beton-, Gips-, Kalk- und Kunststein industrie. (Geschäftsstelle: Berlin NW. 5, Krupp- straße 6.) Nr. 33 Inhalt : Vereinsangelegenheiten.

Dritte nordishe Versammlung für Thonwaaren und Steinindustrie in Christiania. Verwendung von Acetvlen für Ziegeleien. Herstellung von Verblendern Ziegelwagen. Anstreichen und Glasieren mit Preßlusft. Recbtépflege. Büther- schau Verschiedenes: Todtenschau ; Ein Gutachten gegen bleihaltige Glasuren in Oesterreich; Ankau! einer Porzellansammlung; Thonformen römischer Kaisermünzen; Betricbsstêrung in ciner Eisenberger Thongrube. Geschäftliches : Secueralderscunlungen: Aenderungen; Neueingeträgene Firmen; Verkaufs- Vereinigungen ; Neuanlagen; Versammlungdsberichte : Geschäftöberichte u. dgl.; Bilanzen; Dividenden. Waaren- Verkehr: Deutscter arft; Weltmarki: Tarifänterungen. Patent-Liste. Ausschreibungen Autschreibungs-Ergebnisse. Brief. und Frage- kasten. Eingegaygene Prospekte. Bôêrsen Wochenbericht Kurstabelle

Textil-Zeitung. Zentralblatt für die gesammte Textil-Jndustrie. Offizielles Organ der Norddeutschen Textil -Berufsgenossenschaft. Offiielles Publikations- organ für die Fahshulen der Textil- Industrie. Werlag von W. und S. Loecwenthal, Berlin. Nr. 11 Inhalt: Spinnerei: Flyer mit Sperrvorrichtung zur Verhinderung des unbefugten Verstellens des Konusriemenführers während des Aufwic>telungsveor- ganges Endlose Spindeltreibschnur Vor- rihtung für Spinnmaschinen zur Herstellung von Flammgarn Weberei: Das Vorrichten der Kettc auf dem Webstuhl. Vorrichtung zum Einzieben des Scblußifatens in das Webschüyenange. Aus- rúücfvorrichtung für Doppelplüschwebsiühle beim Ver- sagen der Schneidvorrichtung. Wirkerei, Strikerei 2c Verfahren zur Herstellung von Préfsimusterwaare Färderei, Blei Dru>erci, Appretur 2c. : Die Kalkulierung des reneinganges vor der Walke - Verfahren zum Wasser athen von Geweben, Papier oder dergle mit einem Gemisch ven fett- oder barziauren Fi und Benzol. Vorrich- tung zwm Behandeln von Garnen u in Kögzer- oder Spuleaform mit kreisenden Flüsfigleiten auf

sih drehenden Spindeln. Vorrichtung zum Bleichen, Färben, Mercerisieren u. dgl. von Geweben. Allgemein Technisches: Automatis< wirkende Feuermelder. Wirthschaftliches: Die Hausse auf dem Baumwollmarkte. Verdingungen. Deutsche Patente. Gebrauhsmuster. Bezug und Absayß. Sprechsaal. Zur Geschäftslage. Markt- berichte. Handels- und Export-Nachrihten. Rundschau. Telegramme. Kurse. Anzeigen.

Handels-Register.

Aachen. [103518]

Im Handelsregister Abtheilung B. Nr. 7, woselbst die „Deutsche Immobilien Aktien-Gesellschaft“ mit dem Siye zu Aachen verzeichnet steht, wurde eingetragen: Durch Beschluß des Aufsichtsraths vom 17. Februar 1902 ist der Priester Peter Zender zu Aachen als drittes Mitglicd des Vorstandes be- stellt worden.

Aachen, den 18. März 1902.

Kgl. Amtsgericht. 5. Altona. Su Ses [103219]

in das Handelsregister Abtheiluug A.

18. März 1902.

Nr. 915. Hein Heinrichs, Altona. Inhaber: Kolonialwaarenhändler Hein Heinrichs zu Altona.

Nr. 916. Johaunes Schmidt, Altona. Jn- haber: Kaufmann Johannes Schmidt zu Altona.

Königl. Amtsgericht, Abth. 111 a., Altona.

Andernach. [103220]

In unser Handelsregister B. ‘Band T ift unter Nr. 10 heute Folgendes eingetragen worden:

Spalte 1. Nr. 1.

Spalte 2. Deutsche Thermopher - Aktieu- gesellschaft. Andernach.

ur< Beschluß der Generalversammlung vom

96. November 19091 ist der Siy der Gesellschaft von Berlin nah Audernach verlegt.

Spalte 3. Gegenstand des Unternehmens ist:

1) Die Verwerthung der unter dem Namen Ther moyhor bekannten Erfindung, betreffend cin Ver- fahren und Vorrihtungen zum Warmhalten von Nahrungsmitteln, lüssigkeiten und Körper jeder Art.

9) Die Verwerthung der patentierten Erfindung und Verfahren zum Heizey elektris< betricbener Straßenbahnen und anderer Wagen.

3) Die Erwerbung und Verwerthung von paten- tierten und sonstigen Erfindungen.

4) Der Handel mit Fabrikaten, welche mit der vor- erwähnten Erfindung in Verbindung stehen.

Spalte 4. Das Grundkapital von 1 000 000 A ist zufolge Beschlusses der Generalversammlung vom 25. Juni 1901, eingetragen am 2. Juli 1901, auf 333 000 M, zerlegt in 333 Inhaber-Aktien zu je 1000 M, herabgeseßt und zufolge ferneren General- versammlungsbes<lusses vom 25. Juni 1901, ein- getragen am 5. September 1901, um 400 auf den Inhaber lautende Vorzugs-Aktien zu je 1000 #, also um 400 0C0 Æ, erhôht worden.

Spalte 5. Als Vorstand ift bestellt:

Friy Heiliger,

Carl John, beide zu Andernach. Spalte 7. Aktiengesellschaft. Der Gesellschaftövertrag datiert

tember, ein Nachtrag zu demselben 16. November 1899.

Alle Bekanntmachungen, Urkunden und Erklärungen des Vorstands sind für die Gesellschaft verbindlich, wenn sie mit der Firma der Gesellschaft gezeichnet sind, und, wenn der Vorstand aus ciner Person be- steht, deren Unterschrift, wenn mehrere Borstands- mitglieder vorhanden sind, die Unterschrift zweier Vorstandéêmitglieder oder cines Vorstandsmitgliedes und eines Prokuristen tragen. Stellvertretende Vor- standämitalieder haben ihrer Unterschrift den Zusay i. V. beizufügen.

Das bisherige Mitglicd des Vorstands Ignaz Timar 1 Berlin bat sein Amt als Vorstandsmit- glied niedergelegt. Der Kaufmaun Carl John zu Andernach, früher zu Berlin, ift dur BesHluß des Aufsichtöraths vom 6. Dezember 1901 zum zweiten Vorstandsmitglied bestellt. l

Spalte 20. Bei der Eintragung ist vermerkt

Die Gesellschaft ist am 11. Dezember 1899 in das Handelöregister des Königlichen Amtsgerichts Berlin eingetragen und von dort hierher übertragen am 17. März 1902.

Andernach, den 17. März 1902.

Königliches Amtsgericht. 1. Andernach. [103221]

Fn das Gesellschaftöregister ist bei Nr. 49, de- treffend die Firma „Schoor & Wolter“, ofene Handelsgesellschaft zu Vurgbrohl, bcute cingetragen

worden: Spalte 4. Die Liguidation der Gesellschaft findet nunmebr statt. Liquidatoten sind: 1) Petet S k, Kaufmann in Burgbrobl, 2) Rechtsanwalt Dr. Pfau

¡zu Neuwied als Konkursverwalter über das s

mögen des Gejellschafters Parad Bolter zu Neuwicd. den 19. Mürz 1202

ônigliches Amtsgericht. 1. dn. 103222]

4pol Bei der Firwa „Thiiningoo „G. in = Nr. 2 unjeres Handels-

registers h. ki ift eingetragen worden :

ie in der Generalversammlung 13, Oktober 1900 beschlossene Heroadewe tes Grundtapitals ago 4 ijt erfolgt.

von 210000 auf A Sroít d Amtsgericht. 11.

Sev und

vom 11

vom 14.

Apolda, 19.

Vom „Central-Handels- Register für das Deutsche Reich“ werden heut die Nrn. 70A. und 70B.

ausgegeben.

Arolsen. [103223] Der bisherige Inhaber der Firma R. Leonhardi zu Arolsen, Kaufmann Albert Leonhardi zu Arolsen ist verstorben. Das Geschäft mit unveränderter Firma wird von den Erben des bisherigen Inhabers a. Martha Beyer, b. Marie Beyer, c. Hedwig Beyer, d. Gertrud Beyer, in ungetheilter Erben- gemeinschaft fortgeseßt. Zur Vertretung der Erben- gemeinschaft ist nur Fräulein Marie Beyer berechtigt. Arolsen, den 17. März 1902. Fürstlihes Amtsgericht. 1. Aschaffenburg. Bekanntmachung. Helm «& Co, offene UAschaffeuburg. Diese Firma wurde antragsgemäß gelöscht. Aschaffenburg, den 17. Värz 1902. K. Amtsrichtkr. EBallenstedt. Befanntmachung. [103225] _In dem Handelsregister Abtheilung A. sind folgende Firmen gelöscht worden : Nr. 32 G. Burckhardt, Nr. 34 W. M. Dünhaupt, Nr. 35 O Egeling, Nr. 37 L. Fuchs, Nr. 81 F. Wittekopf, Nr. Zas Rokohl jun.,

—_

. [103224] Handelsgesells<aft in

Nr. 1 . Kachholz, Nr. ndr. Hünerbein, Nr.

Nr.

Nr. 12 Nr. 12 Nr. 12 Nr. Nr. Nr. Nr. Nr. Nr.

1

3

4 W. F. Hünerbein, 15 Friß Hünerbein, 2 Ludwig Dörfel, 3 0

C. Wendehake, A. Korn,

D. Hähling, 3 Fr. Frz. Wittekopf, Louis Weber, 38 Pauline Telle, 40 Fr. Stein, 141 Johaune Lippmann, Nr. 143 Emma Hampel, Nr. 144 Otto Hagen, sämmtlih zu Ballenstedt. Ballenstedt, den 19. März 1902. Herzogliches Amtsgericht. 1. Eassum. Bekanntmachung. [103226] In das hiesige Handelsregister Abtheilung B. ift beute upter Nr. 2 eingetragen: Gebrüder Meyer, Gesellschaft schränkter Haftung mit dem Siß ringen. Gegenstand des Unternehmens ist Anfertigung und Vertrieb von Maschinen und Mascinentbeilen, ver- bunden mit Handel nicht selbstgefertigter Maschinen. Das Stammkapital beträgt 31000 „4 Auf die Stammeinlagé des Gesellschafters Albert Kunst wird ein von der Gesellscaft übernommenes Rohmaterial im Werthe von $100 ( in Anrehnung gedracht. Der Gesellschaftsvertrag datiert vom 22. Februar 1902, der Nachtrag zu demselben vom 1. März 1902. Geschäftsführer sind 1) Ziegeleibesizer Albert Kunst, 2) Kaufmann Reinhold Meyer, 3) Kaufmann Bernhard Mever, \sämmtlih in Twistringen. Die Vertretung der Gesellschaft erfolgt Geschäftsführer. Bassum, 7. März 1902. Königliches Amtsgericht. 1 Berlin. Handelsregister [103228] des Rbuigliczen Amtég s U Berlin. (Abtheilung B. Am 17. März 1902 ift eingetragen bei der Firma Nr. 403 Commerz, und Disconto-Bauk dem Siße zu Hamburg und Zweigniederlanung j Berlin : Ernst Georg Heinrich Wellge zu Hamburg ütt dem Vorstande geschieden S Berlin /Charlotteaburg, Zulius Stern zu Berlin sind zu stellvertretenden Vorstandêmitgliedern ernannt. Die Prokura des Julius Rosenberger zu Berlin/Charlottendurg, Garl Harter zu Berlin, Julius Stern zu Berlin it etlóschen. Die Prokuristen a. Carl Friedrih Wilhelm Kelling zu Hamburg, b. Heinrich Paul Carl Seidlis wu Hamburg sind fortan ermächtigt, in Gemeinscha?t mit cinander oder je mit cinem Vorstandsmitgliede oder mit einem der folgenden Prokuristen: Amandus Christian Joachim Wilbelm te la Roy zu Hambu Ferdinand Ka>e zu Hamburg, Lenert Codwice Nic Sonder- burg zu Vembung, Walter Hermann Bender zu

Hamburg, inri Diedrih Kübl>e zu Ha 3 W. Heinrich Jürgen Mever Harburg, Lu Fricdrih Wilhelm Nülle zu Hamburg die Geiell zu vertreten. Prokura ift ertheilt i a. De. Karl Güstätter zu Berlin. Derselde ist ermächtigt, in Gemcias mit cinem Vorsiánds- mitgliede die Gesellschaft zu vertreten und auch in

Gemeinschaft mit cinem iede oder

cinem anderen, ebenfalls hierzu ermádhtigten 4 und zu

zu Hamburg.

kuristen Grundstü>e zu h its rade F gecturiin | der Amandus Christi g vf de v gans, ia

otreice Nicolay pa

1 1 1

3 3 3 3

mit be- in Twwist-

aus ulius Rosenderger za Carl Harter zu Berlin,

Garl ant