1846 / 212 p. 1 (Allgemeine Preußische Zeitung) scan diff

D 912 Allgemeiner Anzeiger.

, Abonnement beirägt: A l lg emeine

auf den 11, März 1847, Vorm. 10 Uhr, Nr. 12301. 12302, 12303, 12863, 12864, 13546 i Kthlr. für L, i B e kanntmachungen. vor dem Deputirten , Leitn Land- und Stadtgerichts- und 16420. L Vas. E ns Q wi dz fta 4 Rihlr. - 3 Alle 4 r Anstalten des In- , 4, 0, Bu hr, und Auslandes nehmen Hestellung

661] Warnungs-Anzeige, Assessor Voigt, an hiesiger Gerichtsstelle anberaumten : : ? g Kthlr. - -1 Jahr. i s 9 B ;

lo Die 40 Jahr alie Äuszüglerin f Hedwig | Temnine persönlich oder durch einen zulässigen Bevoll- nicht geleistet worden. b. auf dem Untermain, Mun Theilen der Monarchie j auf dieses Blatt an, für Berlin Ludwig hatte ein lebenslän liches Wohnungsrecht in | mächtigten, wozu die Herren Justiz - Kommissarien von Es sind demgemäß nach $. 15 des Statuts die Jn- Täglich. * M ohne reis - Erhöhung. die Expedition der Allg. Preuß. einer Stube des dem Tagelöhner Herzog gehörenden Bünau hier und Justizrath Salzmann zu Sömmerda | haber dieser Quittungsbogen ín eine Conventional- Vou Würzburg nah Franksurt, Morgens 5 y s-Gebühr für den i Zeitung:

Hauses zu Karschin, Grünberger Kreises. vorgeschlagen werden, zu melden, sons aber zu gewär- | strafe von zwei Thalern für jeden Actien-Betrag » Aschaffenburg nah Mainz, Morgens 4! üm ein f k H. des Allg. : 4 Friedrichsstraße Ur. 72.

Jahr. Jahr.

Dadurch wurde sie der verehelichten Häusler Her- tigen, daß sie, die Abweseuden, für todt erflärt werden | von 100 Thalern verfallen, Da nun auch die im » Mainz nah Aschaffenburg, Vormitt, 10!

og, Anna Maria gebornen Zepke, geboren am und ‘das von ihnen zurügelassene Vermögen unter | $. 15 des Statuts zur nachträglichen Einzahlung der » Feankiurt d O erthei pr. Omi

17. Oktober 4812, und dem Bruder derselben, dem Ausschließung der unbekannten Erben oder Erbnehmer ausgeschriebenen Rate, so wie der verfallenen Conven- Würzburg und Mergentheim, Morgens 5! 8 Tagearbeiter Lor enz Zepke, geboren am 13, Juli den si legitimirenden Verwandten, und in deren Er- tionalstrase, gestattete vierwöchentliche Frist , nicht inne- » Wertheim nach Würzburg, Morgens Su E P E E E -

1815, welche mit ihrer Mutter, der 70 jährigen Äus- mangelung dem Königl. Fiskus übercignet werden wird, | gehalien ist, \o fordern wir die Jnhaber oben benann- Von Lohr aus werden die Reiscnden in he ' ;

zügler-Wittwe Zepke, und dem Ehemann der Erst- Weißensec, den 15. April 1846, ter Quittungsbogen hierdurch auf, die rückständigen | Gefährten nah Bad Kissingen befördert. u ' Berlin, Sonntag den 2 1846 genannten, dem Häusler Herzog, dasselbe Haus be- Königliches Land- und Stadtgericht. funfzehn Prozent, so wie zwei Thaler an Conventional- Die Taxen sür Personen, Pferde 2c., #0 yj L l E wohnten, lästig, und nach vergeblichen Versuchen, die Wenzel. strafe pro Actie, entweder hierselbst| an den Herrn Kas- | Waaren-Frachten, sind aufs billigste gestellt, i E —— - a ——_—————————— L Ludwig mit Gift fortzuschaffen, an welchen Lorenz Sr sen-Vorsteher Simon in dem Direktorial-Gebäude der Würzburg, im Juli 1846. E

Zepke und die verehelihte Herzog Theil genommen [165] Nothwendiger Verkauf. Oberschlesishen Eisenbahn, od Kral den Bü- i i ; ; 1 i df 4 e haben, folgte am 14, März 1843 Lorenz Zepke, Stadtgericht zu lit det 13, Februar 1846. S Aae Fey Pg “ém Vorlagen Büreau credbd Sie rite mOn cas ara Heg Konzession nacgesucht worden ist, wollen Wir mit Rück- Berlín, 4. Aug. Nach dem heutigen Militair-Wochen- nah vorgängiger Verabredung mit seiner Schwester, Das Markgrafen-Straße Nr. 35, belegene, Vol. 2, der Krakau - Obersch! ; bi . schen R E E ia fen A KURLS wt blatte is der Prinz Friedrich von Preußen Königl. Hoheit zum dar Le He L egrag 1e gber ging, Ns. 100, des Padigeri Gde r i d V erschlesishen Eisenbahn VINNEN Citeraris che Anzeigen land, Berlin. Bestätigungs-Urkunde für die Köln-Minden-Thüringer zoglich fachscn-koburg- uüd gothaischen Regieung cbaeschlossenen Vertrag, Misinte - L S Luxemburg ernannt; den Major Grafen Schläge auf den Kopf mit einem ihm “ean seiner abgeschäyt zu 16459 Thlr, 9 Sgr, "9 Pf, fol I vierzehn Tagen unter Production der Quít- | [665] hinrungs- Eisen E Ernennungen und Abshiedè- = Qersellnng ciner Eisenbahn von VEE na0) Kassel u. st, w, betreffend Ln i Garde ur Corys Lreile S aer : : : 7 Lr D ; : , Bewilligun As ; - ü s J, zuná i ( gin C E FRGPME M es Am F Sept an e 1 1286, Bari 11 Uhr, tungôbogen zu leisten. Bei fruchtlosem Ablauf dieser Hannover in der Hahnschen Hofbuchh iche Bundesftaateu. Königreich Bayern, Die Krouprin- | der Ciscibaba vou s efürstlich S S M E e itang über vom 18ten v. M. bewilligt; dem Hauptmann zur Disposition, Vir- vächti ge: e E E k a s hütershaß u ay x erichtsstelle Theilungs halber subhastirt wer- | Frist geht nach $. 15 des Statuts der Nichtzablende lung ist erschienen und durch alle Buchhand sin, Königreich Hannover. Landtags - Verhandlungen. Paderborn nach Lippstadt, unter Vorbehalt der n der Gesellschast bean- <ow, der Charafter als Major beigelegt; der Hauptmann Leh - ens Zey ee ie g dera chiliche Set besa (dea di gen gi Hypothekenschein sind in dei Registra- M 2 cis V M vas E LEUES L Bn: L pr A e ads Singer See O a, M. (Ankunst des Bundes- | tragten Konzession für die Fortsepung der Bahn von Lippstadt über Soest | mann, Adjutant der 1sten Jngenieur - Jnspection , zum Major z der reg M n L 2 un e eue- de amorti rien ul ung - . N 1 Bs Stechbahn , OSen Ea Ton M) dia -( ejan enz erndie. Z E nach Hamm um Ans\ luß an die Köln - Mi d ¿ b l A : it U a S t a v n A d ben vo 2ten Ga de-Re iment u E L A n die Delbsiguna ‘ver 1376) Nothwendiger Verkauf bogens unter derselben Nummer ein neuer ausgefertigt HeidnIi Sche Ali erthüm reichische Monarchie. Wien. Fürst Metternich und das | sere landesherrliche Genehmigung unter folgenden e agt ‘erthellxi: A M s se G M E O D E Ee zu die Bogistung ihres Bruders und ihrer Mutter, Leb- Stadtgericht zu Berlin, den 18, April 1846, un A ite Gesellschast an der Breslauer | Gegend von Uelzen, im ehemaligen Bui E: orps, Berichtigung, Filialbank in Prag, isen“ | H is? sowohl für di dié Genehmigung Bes Bahn Transp sra>t- | bach, vom 2ten Garde - Ulanen - ( Landwehr -) Regiment, zum e . . c . ¿ E t, HE a an . s z L L , ur * i - e 3 e s , ga verehrte L Dal den Me Its i g an: y Das hierselbst Ader D Mr, 21, beletone, |-- Sredlan und Rrafau, den 28, Juli 1846. gaue (Königreich Hannover), iukreich, Paris. Prinz Yingitis: Bugeaud, Programm für | jede Abänderung dieser Tarife, desgleichen P L as ebniiiBigen Se L E i em Mean a S 20 E n L / a ire orium. eschrieben von “, Julifeste, Guizot vor den ¿hlern. Beurlaubungen wegen | thigenfalls di Abänd des ote 9 ; e, u L E Ent, n Folge dessen in der Nacht vom 22, zum 23, März senstadt eingetragene Schulvorsteher Carl Ludwig Ba- | (604b] G. O. Carl von Estorff, Pahlen. Ernennungen und Bewilligungen. Lamoricière von prt (dis AIinvemaa des Fe E N die -MOduAs S Lisenbah- der Charakter als Oberst-Lieutenant beigelegt der OLEf “eo [4

4843, deshe Grundstück, gerichtlih abgeschägt zu 19596 Thlr, K he Miiglied me! ; i i 47 miltiairi - Loren evke und seine Schw ; „1 3 Sar. 6 Pf., soll U Laut uns vou den Herren S, v. Ha- ammerherrn, Mitglied mehrerer gelehrten 64 Jdilon Barrot empfohlen. V. Considerant. Einfuhr. Eisenbahn- | nen für militairische Zwecke (Ges. S. für 1843 S, 373) in Anwendung nant Hol felder, Commandeur des 1sten Ba lichte Gai 2 fn der E sie R eatel E, am 24. Nen L 1846, Vormittags 11 U ber & Se, in Carlsruhe und W. H. . schaften etc. lizeilihe Maßregel. Feuersbrunst, Vermischtes, j kommen; 3) daß die Gesellschaft ocrpsflichtet sein sol , den Anordnung:n, wehr - Regiments, zum Direktor der Divisionsschule und zum 399g, g g \ < g , g hr, i: i Circa 18 Boge E .r- Fol z \ l d E / 7 ; fr , : os , ihrer gedachten Derbteiten durh Geständniß und Be- | an der Gerichtsstelle subhastirt werden. Taxe und Hy- „K. Ladenburg & Se. in Mannheim er- | Atlasse v 6% Pte Quer I nebst i opbritanien ne JIrlan * Die Westmi Hofnachrichten. Die Op- | welche wegen polizeilicher Beaussichtigung der bei dem Eisenbahnbau beschäf- Präses der Examinations- Kommission für Porte d Epée -Fähnrihs weis überführt, sind durch die gleichlautenden Erkennt- pothekenschein sind in der Registratur einzusehen, S iheilter Vollmacht sind wir Daa, Ln L atel eln in Quer- Folio unl Jesition in der Zuckcrfrage, Die estminster - Brücke, Kartoffcl- | tigten Arbeiter getroffen werden, pünfilih nachzukommen, auch die durch diese | der 16ten Division; dem Rittmeister a. D. von Bremen, zuleßt nisse der beiden Senate des Königlichen Ober-Landes- Die vem Aufenthalt na unbekannte Real - Gläubl- dic bte Ein ahlun Mumm n A eei 6 f icl de Aus d eis Haag. Wiedcrankunst Mercier's. Artil Anordnungen und durch Bestellungen des polizeilichen Aussichts-Personals | im ehemaligen 2ten furmárkishen Landwehr-Kavallerie-Regiment , der Mee jy Glegas zom 3, Nonne 1943 and 17, | gei Ves See, Serie Challele, (eboten | pie Actien Einzahlung auf Subazeipdigne Preis 6 71 N L cs, Weit: | emschnte dsoneen Foen a tage da malen Wie von dean | Sbgrafer af Maar Oris Phesie Betenant mi der Unoret 1e _ H S pl e mit der Todesstrafe durch das Rad ae Tee io Perburi Sl veegilaté O die Actien der Ludwigshafen - Bex- [621 b] L Fernbach jr S gien, Brn : bei B u E l i An Reit M Ruble, ge einen zinslosen Britrag zu den Baufosten ‘dé vorerwähnten Vater Zuf Regiment. als Sh Ns sion 3 dem B E Ee e Dio von oben herab und Sthleifung zur Richistätte, e : : 0 4 Bei 4 « C d l des Ussingschen Antrags in | Eisenbahn aus ‘dem von des hochseligen Königs Majestät zur Herstellung | 1 ositi Zten iment , als i / Petref der Finanzen und ständischen Ausschüsse. Vermischtes. einer Eiscubahn nach d i j i eo | position von Le md>e, zuleßt aggr. dem bten Ulanen-Regimen „0 die verebelichte v r 4 ev Be Todesstrafe burt R a L aas E m ahn Lu bacher Eisenbahn mit 10 over dauersir. A5, ist so eben erschienen ur jweiz. A s Buri: O O Dro vas Murien. gate ierdur) bewilligen, L E In der ri, ber Ke N V gier B, Sils Armee-Uniform den S ta Daliglióe h ( g : î . # Ä : E ; anton Luzern. Gerichtliche Erkenninisse u rozeduren. Kan- | Einzahlung von 40 t d i í 8 ir Verabschiedete und seiner isherigen Pension, und den Hau - veruriheilt “aaa fmann een er Müller aus va 107, Me 0 ‘ant: Ses L E Di Vie Ain Deutschland E Wall e Bars n Don der Jnstruction an die 5 560,000 Nihlr. D Gesellschast durch Actien aufden gen leichen (01 ten Shauwec>ker, vom bten, und von der Groeben, vom “n L : 4 E ; K S 3 T (i agsapungs-Deputation über den Son erbund. len Wir ferner das Statut d i s erwä öln-Minden-Thürin- | ie-Regi i it der Re iments-Üniform L S, Oevre vont 23, Saat t Matehit Mus man S wird hierdur< aufgehoben. pro Actie in Empfang zu nehmen und auf den Actien Gustav Julius. Zweites Heflk Pr, dh lien, Rom. Audienz des niedcrländischen Gesandten. Ordens- | ger Bir ferner das Slatut der Ci e solches na Maßgabe E URE ar u nfanterie Nee dieien für Berabschiedete und Denen, Bars caaimpandoln, dem 2 Jt n die Y erlin, den 20, Juli 1846. ' darüber zu quíttiren. ; i Ves « Pr. D -rleihungen und Remunerationen. Danfsagung einer jüdischen De- | vorgelegten, in der General-Versammlung vom 29, Mai 1845 gerichtlih | Erst < mit Aussicht auf Civil-BVersorgun der Abschied bewil- Schleifung zur Ri chistätte v idoffen cinch OE e Abtheil Königl, Stodigiras ibges Residenz. Wir ersuchen die Besiper, dic betreffende Zahlung bis Ÿ Man! Die Les in der Bankfrage Mutation. Beglückwünschungen. Gizzi's Ernennung, Vercin zur | aufgenommenen Protokolls in der von dem provisorischen Direktorium der A brden: M gung, dieser aber für die Anna María Herzog belassenz E E a r uciiaitS vas Gn zum 15, August, (pen bzinsen n ‘is und Verwaltu ugs <u (d en A itann l E Rae n Familie. 4E E a Bn orbeh ih di Spätere ae ta desf Dzauî O Bah- ie cid D < Bundesstaat und es sind, der Allerhöchsten Entschließung gemäß, - August: na ehnet, Vormittags von 9 bis 12 U , \ / Ç L O : R PORE en ist, vorbehalilih der päteren Ausdehnung de elben aus die Day- eutsche Bundesslaaïen. diesc Strafen an beiden Verurtheilten heute auf hie- | [571] Oeff ; AUg ger C ' fh Li g N “4 hr, [649] gypten. Alexandrien. Anzeige von der Abreise Mehmcd Ali's, stre>e von Lippstadt über Socst nach Hamm mit folgenden Maßgaben: zu a, h Zed Z er Richistätt : fentlihe Vorladung. in unserem Comtoir, Linden Nr.27, zu leisten, 7 / enbahnen. Main-Ne>arbahn. E 6. 17: daß die Actien der sih zur Theilnahme an der General-Versamm- Königreich Bayern. (N. K.) Ihre Königl. Hoheit fgr Mine e 046 loGdtgen vex Vbfgen, armann Kal Wein Theo: | un Wurm ehe Lie A: v0n Lit D. gei | L Wilhelm Besser (v und Börsen-Nachrichten, Ber"n. Bis. $17: dab de Bete der sid Jur Tae 0 der General Versamm: | Kronprinzessin bezog, am 27 Jul mit dem angen Grpuinsn Im E S e Ober-Landesgerichts, 8, zum 9. September v. Js, mit Hinterlassung eines | zu versehen. Die uns eingereichten Actien werden e st A 4) . ì . igl, Schauspielhaus. („„Vaterliebe““, „Mein Mann geht aus“) lm T E Carznjedek M: M S p B Ei sbsung der Gé- Shlößchen Berg bei Starnberg: E d E U aare Juquisioriat E Baba um Me s n Cd: rel E Jnhabern binnen kürzester Zeit wieder zurüd>- D L Ü 1! b erschienen ui sellschaft, falls darüber in Äes zunächst berufenen General-Versamm- Königreich Hannover Jn der Siyung der zweiten Kammer L An . euh«} im Med>lenburgischen begeben ellen. en Buchhandlungen zu haben : lung aus dem Grunde, wei in nit > sämmili 18gege- 2 N j j gez, Schulp-Völ>er, unter dem 44, November die Untersuhung wegen be- Berlin, den 11. Juli 1846, „Niemand is gut , denn der einigeZGott, [F benen Actien repräsentirt find } ain T Titiget Briala nit hat g nison, deir Versammlung om ing der Königlichen A d * [666] Oeffentlicher Verkauf / trüglichen Bankerotts eingeleitet worden, i S irschfeld &K R l. Predigt über Marcus 40, 17, 18. in ber Drei] A thi T il _} gefaßt werden können, demnächst in einer zweiten deshalb zu berufenden S ik. 40 ai "V über ie Emission Aa Anleihe zum Iheater- Jm Termin den 6. (sechsten) Februar 41847, Vor- ineideit sel PBiaeE A i zu a Ber: ae C HUGRiede ay: A Telahans, OM alien Y M ï ex En Gentral. Berfamentpes Ag ten S E Wr pee ibe E Wahl bau u) 162 a Allg Pr, Ztg.) dur Bercung, und Beschluß- : i / | - ; ; f timmen güli werden kannz zu $. 38: daß ‘über a “Dis t dal: di j s mittags von Ll Uhr, am r Deputirten sollen | antwortung_auf z ial @ Ei C. J. Nibsch, Angekommen: Der General - Major und Commandeur der Stimmen gültig beshosen Vene inv seines Stellvertreters bur relgtive nahme, Dieser Ann nd Redierung besclichen wollen; e RES Ober-Landesgerichts-Rath Weimann, unter ‘den im e D Std S iioielle 11 Uhr, ngarische entral: isenbahn. A Bua n Garde-Landwehr-Brigade, vou Sto>hausen, aus der Rhein- S ELT y E aidert Ava bur Gei ¡htl f c | nen Stände haben aus der Bckannimachung des Königlichen Finanz - Mi- Termin näher festzustellenden Bedingungen: ien- ° z R, egitimation vor Gerichten und anderen Deyproen. Gr ein ge es | nisteriums vom A0ten v. M, entnommen, daß die Königliche Regierun 1) das im O Croneschan Kreise Celegene freie Allo- N E riner O ut der Untersuchung | (Wien-Preßbur g-Pesth.) cI8b M Abgereist: Se. Excellenz der Großherzogl. ne>lenburg-stre- oder notarielles Attest zu führen hat, welches auf Grund der Wahlver- auf den Kredit der Königlichen General-Kasse lid unter L Asünbunig der dial-Rittergutz und Beweis-Ausnahme in contumaciam par Am [538 b] 5te Ein ahlun l li Familien - Verhältni Miije Wirkliche Staats-Minister, von Dewißh, nah Neu-Streliß. Man E rat istz zu $. E d bei A Eingehen des n selben, zum Zwe>e des Theaterbaues , die Aufnahme ciner Anleihe durch S nesen di s feaschei j werden, derselbe seiner etwanigen Einwendungen Î ) E uns gewordc d. J S admiitags N E hiesigen Bu Der Kaiserl. russische Contre-Admiral Ka sin, nah Stettin. Blätter ns dem A foiinin Publicationen bezeiGn res Finanz, Es D P tas jeder Zeit bei der Königen, Det, beabsich e e euesten Hypotheken ein in : A x N ? 4 Ee J , 2 i E j y ; aare c anueymyvarer 1gain ) . - f den T einzusehenden Taxen, mit Ein- Lat Zeogen und Dokumeie, wie aut h E L nes h age p I e D da a R ie 2410 pa lin Bn i U O D bart in tigt, Die, Königliche E es U Obligationen als Ya- i bot E P N ab- ründe, verlustig gehen, demnächst nah Ausmiítte- dis s Hngay O R öffentlich verkauft werden, und sind die näheren Wi Ui d t tli T1 il allen Punkten genchmigen und die vorerwähnte Gesellschast als d S rect d pet geschehen E E bei Ein= 2) das in demselbe n Kreise gelegene freie Allodial- ung des angeschuldigten Verbrechens auf die ge- Tr S Actien der gungen im Termin zu erfahren. 1 ) anm l cer el . eine Actien-Gesellschast nach den Bestimmungen des Gesepes vom 9, No- | führung cines neucn Zahlungswittels nicht verkannt werden kann. Wenn Rittergut Langhoff Nr, 147 mit dem Pertinenz (epo B erfannt und das Urtel in sein zu- at 1 : Auch ist der Besiger des Grundstü>s wegen Ki vember 1843 (Gesey- Sammlung für 1843 S. 341 ff.) hiermit bestätigen. | nun aber Stände in diesen Obligationen ein Papiergeld allerdings er- Lapig Nr, 150, landschaftlich abgeshäpt auf schehen E E e e s vis 2 N l ngarischen lichfeit Willens, die Brauerei zu verkaufen od Inland. Zugleich Ee Wir, daß, so weit nicht in der gegenwärtigen E t bli>den und sie bei tieser Maßregel auch insofern betheiligt sind, als selbige 20,279 Thlr, 4 Sgr. 8 Pf; man seiner habhaft wird O Á: weten soll, s : i (C t l-Ei- G A s d ä i Verlín, 1. Au Die in dem gestern ausge ebenen 23stcn Ges i über die Eis U iets L N A 1838 (Ge- auf Kredit-Institute, auf Sparkosiet un) be andere auf bie s Lee a ael me prima (m Wege der | Yecdasi fn 20 Pei io, | O entral-Ei- | "Venus as der valligen Fähre bei An, Merlin ti X mlung enthaltene Korgesions- mb Ber | d Hannes Y sabadnctoteoehmongen vom 9, Rene 1899 (Be | Enbahndaa des bnt en me h p’ zem delogenben Antrage veranla n Subhastation ö entlich verkaust werden. % niglich o Pubiscies S A Ps L s b . S, uli o ü : i l i e amm un g n fs L tonzes\\ wir un €- ses N 18 A N 4 L N "oe Aa T ondeten Bestim- haben muß, #0 sehen Stände sh zu dem dringenden Antrage veranlaßt, oe beant eitun der Prállusion späte I auuad Liebmann. enbahn rus Studi hast lautet wie folgt: hüringer Berbindungs- | ten atnd Maßgaben - welche in dem oben bezeichneten Staats-Beriage dah die Königliche Regierung, oi Men" unv ver Maßregel bis vabin An- A< bei Vermeidung der Präklusion ens in : ' i ——_— s : i | in E } L dem ‘anstehenden Termine zu melden, E 663 Edi Aolalich Zinsen N e [616 b] Verwahrung. „Vir Friedrich Wilhelm, von Gottes Gnaden, König von | 20m 20. Dezernber 1841 enthalten sind, auf das Unternehmen n Ai stand geben wolle.“ Ein Mitglied der Kammer bemerkte hiergegen: Was Marienwerder, den 21. Juli 41846. l S rb de ftal-Ladung, demnach pro Actie F. I Es \ind_ in der jüngsten Zeit vielfache Klagen eiben 2c, 2c, Nachdem für den Bau und Betricb ciner Eisenbahn von Minden-Thäringer Berbindungs-Eisenbahn A nten V St i N die Frage der Verfassungsmäßigkeit der Maßregel anlange, so habe man in Civil-Senat des Königl. Ober-Landesgerichts. M er R A Bei Aug. Moriy aus Han- ind & % Azciir-S stu vai S Éin ahlungssumme das Verderben laut geworden, welchem so viele Di Kurfürstlich hessischen Gränze, im Anschluß an die Friedrih-Wilhelms- gegenwärtige d edi und E gungs-Urkunde de Y st T s t den $$. 132 und 133 des Landes - Verfassungs - Geseyes keineèweges sinden ai 5 A vorgelegte Kontralte vom 29. April und F gel p c 3 g málde und unter ihnen die herrlichsten Meisterweil hahn bis zur Köln-Mindener Eisenbahn, in der Richtung über Pa- pur die E esey - Sammlung be (54 zu n egeben am Bord der | jönnen, daß die Anleihe gegen das Landes-Versassungs-Geseh verstoße, da [377] Ediktal-Citation, Win », Mai d. J, dargethan, daß der Oberst von } bis inclusive den 1 E August C. mit | 10 bis 20 Jahren ausgesept sind, indem si din nach Lippstadt, unter der Benennung: „Köln-Minben-Thüringer „Elisabeth“ bei Swinemünde, den D 1 ‘edrich Wilhel das Außerordentliche des Bedürfnisses und die Dringlichkeit des Baues auch Nachbenannte Abwesende: E zu Breslau 5 Stü> A>erland in der Lister 4 % Verzugszinsen vom 1 i ab l C über furz oder lang mehr oder weniger stcllenweis bindungs-Eisenbabn-Gesellschaft' eine Actien-Gesellschast mit einem vor- ; , (L. J er rich ilhelm. im Juteresse des Landes, indem aus der Verbindung des Theaters mit dem 1) Johann Christian Nottrodt, geboren zu Sömmerda, Sea G. Da e 33, laufende Nr. 4, 5, 6, 7 | auf Wien A cleist D ab zum à Vista Cours | hlichen, nachgedunkelt und rissig geworden zeigen, fig auf 5,690,000 Rihlr. angenommenen Grund-Kapitale gebildet und Uhden. Flottwell! Schlosse allenbings große Gefahr für das leptere entstehen könnte, sich nicht g seit 4802, wo er in un er Grundsteuer-Mutterrolle, zusammen von 5 eijtet werden, Da selbst in öffentlichen Blättern auch Bilde! V derselben auch sür den Weiterbau der Bahn von Lippstadt über Soest (Folgt das Statut.) wobl leugnen lasse. Eben \o wenig könne er auch die sonstigen wegen der

am 16. Januar 1775 / 4 | Janilar 1778 (t Morgen 92 JRuthen Größe, an der Westseite der Berlin, den 27, Juni 1846. hiesigen Akademie daruntex genannt worden s0 gl | ' E E __—————————————————— Ü

M Diensten gestanden, verschollen , und j : S.

cin hiesiges Vermögen beträgt ungefähr 8 Thlr.), Chaussee zwischen Hannover und List stoßend, frei von 1r e Á( IV y Linden Nr. 27. | die Unterzeichnete sich zu der Erklärung bere tigt, S

2) der Shneidergeselle Johann Andreas Krachmer E a E bopotgerart en und sonsti- D {f (d olf, das Material zu E. so (Anellen Sn Köni aliches Schauspielhaus thümlichen geistigen Volubilität ausgestattete Personen, die sich zwar | die Handlung vorgeht, nicht blos die Person, welche als Ehemann in die- von hier, geboren am 34. Dezember 1798 (er hat œ if 7 A pru Ft iitter, n usnahme eines theil- geklagten Bilder sowohl Maltuch als Farben nid! gra E abo Aa nur von äußerer Seitc präsentiren, aber, weil diese glänzt, die sen Zustand hineingeräth, lächerlih machen und strafen müssen; statt dessen sich im Jahre 1813 von Weißensee entfernt und e L S E Fußsteigs und eines Fahr- ihr entnommen warden, vielmehr kann dieselbe ¡Mm erstenmal: Vaterliebe, Familienbild in 1 Aft, frei nah | mangelnde innere Tiefe für den Augenbli> nicht vermissen lassen. | gefällt es sich aber in ebcn diesem Zustande und verweilt ret behaglich ist seitdem Nachricht von ihm nicht eingegangen, Gen Ln Ii 3 ich ihm e ingleichen, daß die behaupten erdreisten und erbictet darüber sich, den tibe, von Ph. Walter. Hierauf: Zum erstenmal: Mein Mann | Die deutsche Darstellung, welche dagegen auf Hervorkehrung des inneren bei den frivolen Ballscenen der modernen Gesellschaft, Bon den Franzosen sein Vermögen beträgt ungefähr 22 Thlr.), d E Verka ss e unsten au die hinsichtlich sten Beweis *zu liefern, daß alle mit ihrem M geht aus, Lustspiel in 2 Abth., nah dem Französischen des Lebens gerichtet ist und der glänzenden, vikanten Außenseite des beweglichen, können wir, was die Ane anbelangt, in der Kunst wahrlich nichts lernen, 3) der Musikus Johann Ern Friedrich Haehnel, ge- er a E (V jekte ihr zuständigen eiderechte gegen : angefertigten Oelgemälde, sei es von hiesigen ode Scribe, von Börnstein unaufhaltsam sprudelnden französischen Geistes entbehrt, läßt die Flachheit und nur ihre große Virtuosität in der Erfindung und äußeren Behandlung des boren am 5. Juni 4799 zu Sömmerda (er trat eine Kapital-Vergütung entsagt und derselbe zu seiner E i wärtigen Künstlern, z, B, von dem Direktor Hern? : E der Composition zu Tage tretcn und die Rolle des Liebhabers (Herr von Stoffes mag die Neigung unserer Bühnen zu sranzösishen Stücken einiger-

im Jahre 4819 - als} Hautboist in das Kön:gl. Sicherheit nun wegen der Eigenthums - Uebertragung 2 M. I von Schadow, Hrn. And. Achenbach, Hrn. Deget, (Den 31. Juli.) Lavallade) farblos, die seiner Geliebten (Dlle, V iere >) steif erscheinen, maßen rechtfertigen, Der Kritik liegt es aber ob, jedesmal gegen derartige obschon wir nicht Kunstproductionen zu protestiren und vor der bloßen Nachahmung zu warnen.

Preuß. 19te Infanterie - Regiment zu Posen und sowohl, als der Freiheit des Grund und Bodens von Y Ge Ae J. Keederich, Hrn, J. Kehren, Hru. B, Koedoed Es ist gut, das de zu beachten und kennen zu lernen, aber es ist | Es kommi reilich bier auch Vieles auf Rechnung der Darsteller, hat im Jahre 1821 die leyte Nachricht von sich Be E I bean- : Ski S den meisten seiner Shülee fi Due Hin, B, 2älimm, Aae b ange tien und e s Geschma> L. C: Bs elen! daß n an Dlle Viere> gegen früher einen Die- Darstellung war eine wohl gelungene, Herr Crüsemann, der gegeben, sein hiesiges Vermögen beträgt ungefähr E einem Nechts y a aue s we m ae ir- zwis chen Po U Hambur vave, Direktor der Kunst-Afademie in Lüttich, Hr R lassen. Die deutschen Bühnen werden jeyt mit sranzösischen Stücken | Fortschritt in natürlicher Darstellung bemerkten. Herr Hoppé hat in dem Mann, welcher immer ausgeht und seine Frau allein läßt, sich auswärts 12 Thlr.), Din meier den e, Bs U She f F g. Müde, Hrn. Plüddemann, Hrn, Plaeschke und (Mmaßen überschwemmt, daß es scheint, als fönne man auch das seichteste | Stück, an dein Alten, was man so nennt, eine Rolle, und man führt es | in Liebeshändel verwi>elt und eine Nacht auf dem Maskenball zubringt, 4) der Kellner Johann Wilhelm Saalfeld aus Kub- | hopoth Ta ische V en, agnatischen, servitutischen oder Wöchentlich regelmäßig 3 Mal: _- Zimmermann sich durch Dauer und Unver änderliimde Produki nicht mehr entbehren. Jedes Extrem au einer guten Ei- | deshalb auch wohl auf. Aber dieser Künstler sollte ih an größere, seines | giebt mit anerfennenswerther Umsicht ein recht fomish wirksames Bild von leben, geboren am 27. März 1787 (er lebt seit bop 4 I vis Berhältnissen, Anrechte an vorgedachtes | Von Potsdam: Montags, Donnerstags und Sonn- | auszeichnen. "chast führt zu der entgegengeseyten schlimmen, und wenn uns die charak- | Talents würdigere Aufgaben machen, als an die Darstellung geistesarmer, | geistiger Lcerheit und gutmüthiger Laune, denn geistesarm muß der Mann 1830 in unbekannter Abwesenheit und beläuft ih | y o R Ziaceso bei Auszahlung der Kauf- abends, Vorm. 9 Uhr. Düsseldorf, den 25. Juli 1846. sische Neigung zu dcm Fremden als shüpendes Mittel gegen Vorurtheil | von krankhaften Gefühlen beherrshten Charaktere. Er hat den Beruf, durch ein, wenn er si zu Hause bei einer Frau, die er im Grunde wirkli liebt, sein Vermögen ungesähr auf 116 Thlr.), möcyt ep. Ui ädigungsgelder zu haben vermeinen » Hamburg: Sonntags, - Dienstags und Donner- Mi o Neft d Einscitigkeit dient, so raubt uns die Cntartung dieser Neigung unser | scine ausgezeichneten Charafter-Dar stellungen auf das Publifum bildend langweilt, Seine häuslichen Scenen, seine Ausreden, wo er gewesen, die stete 5) Heinrich Leopold Streu, geboren am 19, Septem- Y P R: solche in dem auf : tags, Morgens 5 Uhr. Carle Böking, enes nationales Selbstgefühl, läßt uns in Flachheit versinken und ) zieht | einzuwirfenz aus dem gegenwärtigen Stül aber is nichts zu lernen. Besorgniß, entdc>t zu werden, seine Niedergeschlagenheit, als ihn die Gattin S S a hat A m Berta Mittags 12 Uhr af hiesiger Matibuke t R Preise: L Kaj, von D 5 Thlr, W Kaj. 6 Thlr. Farbenhandlung der Köuigl. A fademi- Ms den Boden, auf dem allein unsere Geshmadsbildung sich cntwi>eln Das zuwcite Stück: „Mein Mann geht aus‘‘, als dessen Verfasser lrre sien r ves Maskenball L d Grängsteien und „has langen 200M vo ömmerda entfernt, um na meriïa , » » g » 0: Wi D aa A in, V j L L R N it, das von den Herren on erlegénbeite , de , un qu Man sollte deshalb mit größerer Vorsicht bei Annahme von Ueber thümlih Scribe angegeben ist aber n H e e n M ad ergèyt. Dise. e m E e lbevolla Gat-

3 ; Term i Vermeidung des Ausschlusses anzumeld Numeri : Plä i i ° j : L E, S ; z L , : auszuwandern und ist seit dieser Zeit verschollen. ermine bei L g nz en umerirte Pläye werden bei dem Unterzeichneten értheilt. 619 b ungen die 6 ; t t on cher ertragen. Es hat weni ens cinen e e [ | rof c Mig a P Franzöüshen zu Werle gee, nus Das Grangé here taye N I cman1es Á Qu der cine | tin dieses Mannes, läßt “in ihrer Rolle nichts zu wünschen übrigz ihre

J lar zu machen A L ; Sein Vermögen beträgt ungefähr 184 Thlr.) und klar zu E / vi T2 2 o nügliche as vi ¡fweisen. „Vaterliebe““ insti >: die Bestrafung eines E n 6) die Gebrüder: ; : | Das E wird nur vor hiesige Amts- Zi schen Potsdam und dem Geübte Mübßenmacher finden dan" is Seridescher Werkstatt, ps op und g beschäftigt, freue deli céonowürdige Gauin venadlässigt Fehlt cs dem Ganzen auch Freundin (Frau von Lavallade), welche im Gegensay zu ihr Johann Heinrich Franke, geboren am 23, Ja- L k ao h ag A. li 1846 T l li Beschäftigung Königstraße Nr. 11. ein so abgeshma>tes und haltiloses Machwerk , daß es der Mühe | an innerer Einheit, und besteht es mehr aus einer Zusammenstellung einzel- | über zu große - Anhänglichkeit ihres Gatten, des Doktor Bartho- nuar 4782, und angenyagen, Ms ial E Amt. en Þ in. : Gebrüder Frey san lohnt, noch davon zu reden. Das Stü is nach der ersten Scene | ner nicht nothwendiger Situationen, _ist es auch fo voller Frivolität, daß | lin (Herrn Grua), flagt und sih durch eine nothwendige Abwesenheit des Johann Ia Franke, geboren am 21. Ja- Rei 2E iches e Ÿ Fett den E August c. f aus, wenn die Handlung natürlich zuzinge, denn es kommt nur dar- | es oft beleidigt, indem der verderbte sittliche Qustand der Zeit, Am welchem ültig au EN Eni in s n Ln Bie S wo A tên- . . 4 , ° - . M : . , : ( ; a r - nuar on Potsdam und 4 Uhr Nahmititags, 6417 b] an, daß zwei Liebende sich verständigen, Damit aber gezeigt werden | die Handlung vorgeht, selbst nicht gestraft, sondern als cinma in L lek ig é S ait reaus, en it minder gröfe Frlegenheiten über

Von dem Templin 74 Uhr Abends. * Wollverkau f. Reval if n, wie bei einem närrishen Alten die Vaterliebe so groß i, daß er Recht und seiner nung angenommen wird, so gewäbren doch

, beide aus Waltersdorf, L S A Auf dem diesjährigen Wollmar t zu Kind nicht verbeirathen will, wird diese Verständigung durch thörichte \hi>ie Verwicelung am Swlusse, die Mißverständnisse, die Ver- | das Zusammentreffen mit ihrem Manne, der sie SE r eia, Stone

E nri C E Set (der erstere hat sich im Jahre 1808 von Walters- ó / Anker, \ j de y g dap Krakau L Obersch lesische : ; Taubenstr, Nr. 10, Mangel an Käufern die Wolle mehrerer Merin0-., \Fndildungen des Liebhabers aufgeschoben und die Belehrung des Alten | legenheiten, in denen huldige und unschuldige Personen gerathen, | Hause bringt; auch sie giebt ihre Rolle ret gut h fgesch hrung genheiten g Gesell, der Cousin des uneinigen Ehepaares (Herr Sch nei-

wo eg Mags fen c en 9efgewan- E s b i i : heerden Esthlands, sür die im vorigen Jahre < E < die Straf is cin fad

der lehtere aber soll im Zahre 0 von | [615 b] Î i j R i; Z ; nach langen überflüssigen Kämpfen und Gemüthsbewegungen durch die | die Ueberraschungen plöplicher ntde>ung und endli ie Strafe | is cin ader ) M s

Waltersdor| sortgegangen und bei dem damals i 1fenvayn. ° i 30 Rub. S. und zwar durchschnittlich 26 R- S. "isa : : ; i iti ¿hi zurü>geführten Ehe- | der), der in den beiden Familien herumshmarovert und in Gemeinschaft gegangen 1 als in Main -Dampf\}\chi}f- i d che Versicherung der Tochter , sie werde ihn nah der Verheiraihung | des flattèrhaften und durh seine Gaitin zur Pflicht zurü igesüh L S der), e ien Marquis (Herr Fr anz) n lnderer den Ton der Gesell-

Nordhausen garnisonirenden 7ten Westphälischen Die mittels Aufforderung vom 30, ad oder 70 bis 105 Thlr. und zwar dur < eben so li ; löplih bewirít, Die in d s vi stung. Den strengen Anfordexunge 4 ! L Jnfanterie-Regimente als Musikus eingetreten sein, - » April c. auf die Actien der Krakau-Ober- | 1662] ; fab t lih 91 E m C. sür den Cent, preuß. Z L itte deeies Liber or desen, Ei ‘in Pin ‘wilitürlich, nügen ) vielfache M Productionen alle nit, weil se auf dem Boden | sat auf dem Ball kundgiebt. Le ut Figur ein feiger , verächtlicher E E e Var aile rad E, t n E schlesischen Eisenbahn ausgeschriebene i Vf. word E dend" Ueber den: Verkauf dieset G es und ermüdend. Die Erfindung is \<wah, der Dialog bis auf | der durch das Sinnliche getrübten Realität sid Heme gte, pes sic F d CEMENt Be o id seines Treibens uns A Und bem G: en. n be- . ° d. uy . ne pif ä n l i ühren, di sd ü n gegrifsen u en un

S ny aas e Be 214 Thlr), : siebente Einzahlung von Dienst „Um August 1846. ebt Ausfunst Dr, von Hued>; rode, das Ganze feve, naGlina rbeit, Natur *haralteren. d r e Berbältnisse vorführen, d alia, sind die Kunst aber allein E als R Zum Schluß wurden Alle und Herr Crüsemann beson- wer e erwandten und p : . . . 5 i n i ichteri Schö die höhere geistige Nea- ers gerusen. L E ° :

Abwesenheits-Kuratoren sammt ihren etwa rrüdgelase: funfzehn Prozent is bis zu A. auf dem Obermain. D e 4 Gr G. Johannsen A leiht n, ede. Franzö gespro Nen osen “sprechen E ea E Boie L EA ore i e R atiiOdrtigé Lust- Üeber das erste Stü>k gab si entschiedene Mißbilligung des Publi- A bekannten Erben und Erbnehmern hierdurh öf- dem auf den 20. Zuni d. J. angesepten spätesten Zah- | Von Bamberg nah Schweinfurt an allen ungeraden Hause in der Breitstraße zu Reval. nichts noch immer rect angenehm, und ihre Gestalten auf der Bühne | p! Anspruch machen, so hätte es durch | kums fund. : fentlih vorgeladen, sich vor oder spätestens in dem ! lungêtage von den Jnhabern der Quittungsbogen Tagen, als am 1.//3., 5,, 7. Morgens 10 Uhr. treu gus dem Leben gegriffene, mit der ihrem Volfe cigen- | den Träger einer höheren Jdee den ganzen unsittlichen Zustand, in welchem \

die das