1846 / 228 p. 1 (Allgemeine Preußische Zeitung) scan diff

976 Abonnement beträgt: zu | A l l g eme i n c

tionen mit einigem Vortheil auszuführen vermögen. Jm Allgemeinen is der Zu- Südseethran 8% Rihlr. Das Geschäft in Spiritus leidet un- Wir verfehlen nicht, dem edlen Wohlthäter , welcher im versu Das Kthlr. für £ Jahr h 2 1 . hr.

stand unserer Börse darum befriedigender als seither, weil sich die Geldmit- | ter der Ungewißheit über den Ausfall der bevorstehenden Kartoffel-Aerndte. Jahre durch seine großmüthige Gabe zur Vermehrung des Fonds hej i us tel häufiger zcigen und die Aussicht der Emission von Banknoten, je näher | Unverkennbare Aengstlichkeit hält Käufer oder Verkäufer von Unternehmun- | gen hat, hiermit unseren herzlichsten und verbindlihsten Dank abzu 4 Rthlr. - 5 20 P P der Termin rü>t, die Kapitalien immer flüssiger zu machen scheint. Es | gen zurü; durchschnittlich aber sind jene an Zahl diesen überlegen. Loco | und den uns anvertrauten Fonds allen denen, welche die Wichtigkh 8s Kthlr. - 1 Jahr. und Auslandes nehmen estellung ist bemerkenswerth, daß bei der neuen Ausscreibung der Einzahlungen auf | pr. 10,800 %, Fastage zurü>, 22% 22 Nihlr.z für die nächste Brennzeit | Bewahr-Anstalten anerkennen, xecht dringend zu einer geneigten Berüg allen Theilen der Monarchie \ / auf dieses Slatt an, für Berlin Köln-Minden und Thüringer, diese Effeften vorzugsweise gestiegen sind. | fehlen Anstellungen, 18 a 187 Rthlr. wird vergeblih gebotenz mit Ueber- | tigung zu empfehlen. l ohne reis - Erhöhung. dic Expedition der Allg. Preuf. Letztere gingen von 944 auf 943 %, leßtere blieben a 945 % gesragt. nahme der Fässer pr. August 215 a 21 Rihlr., pr. Márz Mai 419 Rihlr. Gern werden daher auch die unterzeichneten Mitglieder der Kommis sertions-G ebühr für den 5 Zeitung:

jede, selos| die kleinste Gabe, zu dem angegzehy N einer Seile des Allg. . Fricedrihsfstraß c tr. 72.

Jn Berlin-Anhalter ging etwas a 1125 a 112% % um, doch fehlte es an | Br., 185 Rthlr. Geld, j s sämmtlich bereit sein, um Seit einigen Tagen haben wir tro>enes heißes Wetterz niedriger Ba- | Zwe>e anzunehmen und an ihre Bestimmung zu befördern, Anzeigers 2 Sgr.

Alle Poft - Ausictlen des In- a

Abgeber, daher das Geschäft darin beschränkt blieb, Anhalt. Lit. B. 102% % Geld. Berlin-Stettiner bis 442% % bezahlt und Geld. Nieders. | rometerstand läßt Regen bald wieder erwarten, Berlin, den 27. Juli 1846. 932 9% Geld. Berlin-Hamburger 984 % bezahlt und Geld, Magdeburg- L -; j is Wittenb. 94% a 7g bezahlt. Kassel - Lippstädter 91!/, % ohne Umsay. Auswärtige Börsen. Die Kommission zur Verwaltung des Central-Fonds für die Klein-Kin D E blieben Denen de La die bis ae ee A Amsterdam, 12. Aug. Niederl. wirkl. Sch. 602. 5% Span. 205. Bewahr-Anstalten. E E I28 B l i D gi u wurden. riedri Wilhelms ordbahn 821% bezahlt. $ iel - Altonaer 3% do. —. Pass. —. Ausg. —. Zinsl. 6%. Preuss. Pr. Sch. —. Poln. —. | c î e | v e beab und Geld, Pesther von 944 a 94% % bezahlt | 4% uss. lope 90. Gamet, Stadtrath, Charloitenstraße 58. Als let n neh s L, Dea f c O P 1846. und Geld. Mailänder bis 1183 % bezablt und Geld. Kaiser Ferdinands Antwerpen, 11, Aug. Zins]. —. Neue Anl. 204. rihts-Chef-Prásident g. D., Taubenstraße 28, s Ballhorn, Necnun S ——————— Nordbahn 191 Brief, 190% Geld. Rheinische 915 % zulegt bezahlt, Frankfurt a. M., 13. Aug 5% Met. 111. 110%. Bank-Actien p. ult Nath, Potsdamer Straße 10. Dr. Friedländer, Bibliothekar d f E L S E int pt E44 Sächsische Bahnen gefragt, besonders Chemnig - Riesaer von 74 a 752% | 1875. 73, Bayr. Bank-Actien 66G Br, Hope 894 Br. Stieg). 874 Br. lut. 592, 2 niglihen Kriegsschule 2c, Burgstraße 19, vonHeryberg, Premier-fiy et 5 L : gestiegen. Baverische 835.9 Geld. *| poln. 300 Fi. 952 G. do. 500 FI. 802. 802. tenant a. D., Molfenmail! 10. Köhne, Geh, Staats - Archivar, gy I n h alt. Präsident, vonRaumer.““— Nah einer Korrespondenz in der Elber - | Der Ministerial-Präsident Neben ius ergriff hierauf das Wort und äußerte Jn Fonds wenig gemacht; Staatsschuldscheine 95% % bezahlt. Aus- Hamburg, 14. Aug. Bank-Actien 1570 Br. Bugl. Russ. 1083. :. Ee 101, a Emil Prätorius, Kaufmann, Königsstraße . Theil felder Ztg. aus Bingen, soll das am 29, Juli d. J. stattgehabte | unter Anderem Folgendes : „Meine Herren! Jhre Pomnission, welche Sie ländische Effekten meistens begehrter; der Umsay darin aber sehr un- London, Il. Aug. Cons. 3% 95% $4. Belg. 985. 975. Neue Anl. 26. 25%. Ln udloff, Oberst, Louisenstraße 16. S RAn er, Stadtrath, jy nter S rlin, Dic Ruhe in Köln nicht weiter gestört. Pro- Erdbeben auf Burg Rheinstein, dem Schlosse Sr. Königl. Hoheit | beauftragt haben, über die Bitte mehrerer Dissidenten - Vercine we- bedeutend. Passive G. 5%. Ausg. Sch. 16%. 162. 21% Holl. 60. 595 4% do. 944. 93% dauerbrüe 2, Sh meiß er, Apothekenbesißer, Chausseestraße 17, S,/i, Fgnlan®. ¡e n, Wasserstand der Od Nb tur di oui Bi des Prinzen Friedrich von Preußen, bedeutende Verwüstungen auge- | „Gleichstellurg ihrer staatsbürgerlihen und firchlihen . Rechte Von Wechseln blieb Wien und Hamburg in kurzen Sichten sehr offe- | Neue Port. 44. 42. Engl. Russ. 114 113. Bras. 90. 89. Mex. 24. 23}, gerber, Rentier, Wilhelmsstraße 68. von Webern, Oberst und Ae über dic Wic E E io Mia 2 richtet, unter Anderem auch einige der De> Ö b nit denen der dein. «GUEen Religionsparteien im Großherzog- rirt, dagegen London und Franksurt a, M. steigend und zu erhöhter Notiz | cuili 100. 98. Peru 39 38. H E U E mandeur, Behrenstraße 56. Zingsheim, Rentier, Kochstraße 3 P E es di Wirderherstellung der Nuhe in Köln, : ug shönen De>en zerstört haben. D Be-richt zu erstatien, hat s< die Aufgabe, den Ansprü- Inapp. Paris, LI. Aug. 5% Rente fin cour. 122 30. 3% do. fn cour. 83. 75. e vaten. Köò 6 en der Petíitionaire Geltung zu verschaffen, leichter gemacht, als Berlin, 45. Aug. Unter dem Einflusse der seitherigen, flauen Ve- Neapl. —. 5% Arie E E N % E T I 5 eutsche E Dgs eee “Berb, A at s Deutsche Bundesstaaten. man sich diesclbe nach früheren in diesem Saale staitgehabten Vorgängen rihte aus England verblieb hier das Geschäft in Weizen während der Wien, 12.Jali. 5% Mei. 1117. 4% do. 106%. 3% 74. Bask- gen, hum . olste “g Köni A ag°- gan Dio Ar #2 Königreich Hannover. Die am 15. August ausgegebenen Num” | denken durfte. Die Anträge, die vor der Auflösung des leßten Landtags ganzen Woche sehr unbedeutend, und die Preise dafür haben sih nicht völ- | Actien 1573. Anl. de 1834 1595. do, 1839 1265. Nordb. 1845, Gloggn. 134% Meteorologische Beobachtungen Herzog V E úldes ffend g x R 1 t a nge- | mern 35 und 36 der ersten Abtheilung der Gesey - Sammlung enthalten: | hier gestellt worden sind und viclfache Unterstüßung fanden , beruhten auf lig behaupten fönnen, ungeachtet die Zufuhren zu Wasser wie zu Lande | Mail, 117%. Livorn. 109%, Pest. 9437. Budw. 86. Geer, genheit T Oússeldo1f ad Franff t c f rcie Stadt Frankfurt, | ein vom 8, August datirtes Geseh wegen Bestrafung von Verbrechen | der Voraussezung, das jenen Ansprüchen die positive Gesehgebung des Lan- eber schwächer gewesen sind. Die Umsäpe bestanden wie in unserem Mitt- - : E tessing “ichische Mb Ae ur n, Lt-H ; gegen die Sicherheit des Eisenbahnbetricbes und eine Vero1d- | des im Wege stehe, und daher deren Abänderung aus Gründen des natür- e obrricht angegeben, seitdem ist nichts achandelt worden, Als ungefähre E ? 1846. | Morgens Nacbwittags Abends Nath einuis e e reast Mon e. Pesth. Erste Theiß-Dampfschifffahrts- A, t e r ¿F L Hane unen A S T: s dos E Herrn | Werthangabe notiren wir: bunt, poln, 85/8pfd. 58—61 Riblr., weißbunt. . Aug. è Viuéi Ubr. Uhr. Beebackiig e . 5 : 5 i : - en betrefsend, vom 5. August, ie riike ntragsteller geste>te Ziel zu erreihen. Zhre ommission stüßt sih nun zwar ä ins 8 /89pfd. 62.64 Riblr. Wo 96 “Ag N zu N ns d j Bek ann tmachunsg. i O - i ankreich. aris. Die spanische Beta Stay: Die vor- | jenes Grsepes lauten: „Art, 4, Wer mit rehtêwidrigem Vorsapye an einer | gleichfalls auf allgemeine Prinzipien der Gewissens - und Religionsfreiheit, 3 Mit Bezug auf unsere früheren Bekanntmachungen, in welchen wir über | Luftdruck... 336,45'’’Par.| 236,33’ Par.|335,90’’’Par.|Quellwürme 7, 7 U Wfbereitenden Geschäste der Deputirten-Kammer. Wahlen, Abbé von | Eisenbahn, an deren Zubehör oder an deren Betriebsmitteln sich ciner sol- | welche ihr die geschlichen Vorschriften, die wir als noch geltend betrachten, d Genoude, Untersuchungs-Prozeduren des Pairshoses, Unterhand- | chen Handlung schuldig macht oder solche Hindernisse des Bahnbeiriebes | als s{le<thin verwerflich erscheinen lassen; sie glaubt aber, daß Alles, was sou

ie L R j H S : j viel sür die Jahreszeit zugeführt und zu 48—52 Rihlr. verkaust wird, is den Zustand des von uns verwalteten Fonds, welcher bestimmt ist, der- | Luftwärme ...-|+ 14,2" R. |+ 21,5° R. |+ 16,4° R. |Flusswärme 18,8 h

vom W i ] i i â , , : L Wasser wie vom Boden wenig beachtet, und so s die Vorräthe | ¿in in Zeiten der Noth das Bestehen der hiesigen Klein- | Thaupunkt ---- -++ 8,0° R. |+ 11,6° R. | +8,68" R. [Bodenwärme 18,'MF

Jungen mit Abd el Kader über Auswechselung von Gefangenen. bereitet, wodur<h sür Menschen oder Sachen bei deren Beförderung auf | der auf dem lehten Landtage estellte Antrag ers erstreben wollte, Sbrahim Pascha, Vermischtes. der Bahn eine Gefahr cnisteht, ist nah dem Maße der Gefahr, in leih- | geseylih bestche. Ju Éin Aohborttglihen Resfripte vom 20.- April d

hier auch sind, die Kanallisten neue Zufuhren in lepterer Zeit gar niht | F; ; , S advisiren, müsen Inhaber im Verhältniß i : ind er-Bewahr-Anstalten zu sichern, und sie bei eintreten- | Dunstsättigung - 62 pct. 48 pCt. 56 pct. |Aasdünstung 0,00" n Pa ) i A H A Ah Leun gdtesSüle e (E g dem Bedürfniß auch in gewöhnlicher Zeit zu unterstüßen, | Wetter ....--- keitor. “Beile Ma [Niedersehlaz, poßbritanien und Jrland. London. Parlaments-Verhandlun- | teren Fällen mit Arbeitshaus (vergl. Art, 19 des Kriminal - Geseßbuchs), J, erblit sie daher niht nur eine Verkennung allgemeiner fang gehab!, und die Preise, kleine Schwankungen abgerechnet, sind fast so dem Publifum Nachricht gegeben haben, bringen wir hiermit wiederum Fol- | Wind .…....-- SO. 80, S0. Würmewechsel +2 gen. Truppensendung nah dem Cap. O'’Connell in Dublin, in \hwerercn Fällen mit Zuchthaus bis zu se<s Jahren zu bestrafen. | staatsrechtliher Prinzipien, sondern zugleich eine Verlegung beste- i wie vor 8 Tagen. Vom Boden 833pfd. m1 54 Rihlr, v erkaust 82vsd. pr: gendes zur öffentlichen Kenntniß. Wolkenzug - - S0. + 14,0° R, elgien. Brüssel. Annahme des Vertrages mit Holland in der Re- Ungebühr an Eisenbahnen, an deren Zubchör oder Betriebsmit- | hender positiver Gescye. - Sie verlangt hon vermöge der in der f August 514 u. 515 Rihlr. bezahlt, 82pfd. pr. September sOltober 48% Br, M - Tagesmittel: 336/16’ Par... + 17,4°R... +9,5° R... 55 yCi, 90, präsentanten-Kammer. Die Handels-Mission nah Spanien, Ver- | teln, wodur weder die Beförderung von Menschen oder Sathen gefährdet, Verfassungs-Urkunde proklamirten Gewissensfreiheit für die Dissidenten-Ver- E 482 Riblr. bez., 48 Rihlr. Geld; - 82pfd, pr. Frühjahr k, J, 44% Rihlr, É Ë iischtes. e. K V y E noch eine die Summe von zwei Rthlrn. übersteigender Schaden herbeige- | eine alle Rechte der historisch rezipirten Kirchen, mit Ausnahme der Berech- E bez. u. Br., 445 Rthlr. Geld. i baar E bag E __ _WYâänemart. ° openhagen,. erhandlungen der roeskilder Stände. führt wird (vergl, Art. 337 dcs Kriminal-Gesepbuches), unterliegt polizei- grgen, die sich auf die Führung der bürgerlihen Standesbücher beziehen, z Für Gerste fehlt Begehr, große zu 34—33 Rithlr., kl eine zu 28 Rihlr. + S . S ba y hweiz. A op g Verhandlungen der Tagsazung., Kan - E Art. 2, Hat in Folge einer peinlich zu strafenden Hand- | die allein nach ihrer Ansicht den Gegenstand neuer geseplicher Bestimmungen é angetragen. Î Î Königliche Schauspiele. | At agt D tliven Behörden. Die Eisenbahnen. Die Diffe- n (vergl, U Q n E Leben Paal 7 S walte p ti or Á hre dg i konnte zu den I % g aus 4 d Die leßteren starken Zufuhren von : : Alz Kor of | Akx | Ahr. Sor pf | Alt. Z : 1 . iht unter zehn Jahren und, wenn jener Ersolg von em Thäter beab- | ausführlihen Erörterungen ervorgingen, nur gelangen dur die ganz ; vergeblich feln Tones a eni R Nah unserer Bekanntmachung vom Altit Sgr pf | Fl | Alix. Spr pf | Ali Montag, 17. Aug, Jm Schauspielhause. 136se Aw alien. Rom. Dle Gelehuten-Kongresse: Frauen-Asyl, Umge- | sichtigt worden, Todesstrafe zu erkennen. Art, 3, Hat dic That cine Kör- | Nichtbeachtung der historischen Entwickelung unserer firhenrectlichen Ver- ï zu 23—24 Rihlr. -und 50/54pfd. pomm. 26—27 Rihlr. vereinzelt begeben; 18, April v. J. verblieb ult, Dezem- ments-Vorstellung: Der Kaufmann von Venedig, Schauspielu altung des Santo Ufficio, Cinziehung von Klöstern, Lam- perverleßung zur Folge, so treten nah Verschiedenheit der in dem Artikel hältnisse und des Sprachgebrauchs unserer Geseye, so wie durch Verkennung ? Herbst-Lieferung is weniger als Frühjahrs-Licferung beachtet gewesen jene ber 1844 ein Bestand von... A E 32| 7|. 15175 Abth., nah Shakespeare, von Schlegel G i Whruscbini, Die spanischen Geistlichen, : 243 des Kriminal-Gesegbuchs unter den Nr, 4 bis 4 bezeichneten Fälle einer | aller Regeln der Auslegung der Geseye, und durch willkürliche, offenbar j A8pfd, 25 Rihlr, Br, 24 Rihlr, Old, diese 48pfd, 24% Br., 24% R thlr, Gidisas Als l A RA Le “R Q se. 95ste Abonnement. exiko. London, Eröffnung des Kongresses. Lage der Dinge, geringeren oder schwereren Beschädigung folgende Strafen cin: 1) Jn | unbegründete Voraussegungen über den Willen des Gesepgebers. Von bez, u. Geld, , z Dr, 444 i me pro De renstag, 6 T I INN) use. Be emen senbahuen. Die Bahn von Wien nah Bru an der Leytha. dem Falle unter Nr. 1 Arbeitshaus nicht unter zwei Jahren bis | Gewissensfreiheit , Glaabensfreihcit , Religionsfreiheit konnte in gewissem Erbsen, vom Lager 48—51 Rthlr., auf Lieferung kein Verkehr darin 1) Geschenk eines Ungenannten.… f L. A. stellung : Die Kreuzfahrer, große Oper in 3 Abth. , Musik c Fandels- und Börsen-Nachrichten. Berlin, Börse, Schreiben | Zuchthaus zu vier Jahreuz 2) Jn dem Falle unter Nrn. 2 Zucht- | Sinne zu jeder Zeit gesprochen werden und war zu jeder Zeit die Rede, Offerten von Oelsaaten, in loco wic schwimmend, finden sich jeyt 2) für ein verfcuftes Exemplar der Spohr. Anfang 6 Uhr. ; tali qus Magdeburg, (Dampfschifffahrt. ) haus bis zu ses Jahren; 3) in dem Falle unter Nr. 3 Zuchthaus nicht | Sie bestand in einem conventionellen Sinne selbs zu der Zeit des ärgsten eher ein, die Forderungen dafür sind aber hoh und der 'Begel) r Mebidachz flcinen Schrift „Friedrich Wil- Zu dieser Vorstellung werden Billets zu den gewöhnlichen Dp unter vier Jahrenz 4) in dem Falle unter Nr. 4 Keltenstrafe bis zu zwan- | Glaubeaszwanges, “der nur, was jeder menschlithen Gewalt sich dieser erstre>t sich mehr auf spätere Lieferung, weil unsere Fabrikanten dai L helm's 1V. Verkündigungen““. O : E haus-Pretsen verkauft. zig Jahren, Art, 4, Sind in Folge der That Sachen beschädigt oder | entzieht, das stille Denken und Glauben, niht hindern konnte, [ lich versorgt sind und ihre eintreffenden Zufuhren kaum unterbringen können 3) von dem Königlichen Ober-Lan- zerstört worden, so is gegen den Thäter auf Zuchthausstrafe, wenn aber | Seit der Reformation lernte man noch cine andere kennen; es is die der Rapps, s<hwmd., auf 665 Rihlr. gehalten, 66 Nthlr. zu bedingen; Wín- desgerihts8-Chef-Piräsidenten a. S E H der angerichtete Schaden auf mehr als 500 Rthlr. sich beläuft, auf Ketten- | subjektiven Berechtigung in den Dingen des religiösen Glaubens und Lebens. ter - Rübsen mit 65 Rihlr, zu lassen "aud ‘zu haben ; Rapp und D. Herrn Alsleben... O0 Königsstädtisches Theater. L 2 strafe bis zu funfzehn Jahren zu erkennen. Beträgt jedoch der gestiftete Der blutige Kampf um die Anerkennung und Feststellung des Prinzips Rübsen im Verbande mit 65 Rihlr. verant v, Sept „/Oit 652 Rihlr 4) Pohlsches Legat pro 1. Olkto- L Amtlicl er Th eil Scbaden nicht die Summe von 20 Nthlr., so is der Richter ermächtigt, | endigte mit der reichsgeseplichen Vorschrist , daß die protestantische und ka- zuleyt bez. und Gebotz Anstellungen fehlen. S O : 4 ber 1841 —4Z e 100 S. E Montag, 17. Aug. (Neu einstudirt.) Pagenstreiche , Post Mi ) 2 Arbeitshausstrafe, nicht unter zwei Jahren, eintreten zu lassen. Art, 5. | tholische als gleichberechtigte christliche Kirchen besichen sollen und kcine an- Ende voriger uyd Anfangs dieser Woche gefallene Sirichregen, die 5) angekaufte Dokumente... . |. |. } 200] L M 5 Akten von Koyebue. (Dlle. Rosa Heigel: den Pagen 4 ie Se, E ; Js eine der im Art, 1. bezeichneten, peinlih zu strafenden Handlungen aus | dere daneben. Nun hieß Gewis sensfreiheit das Recht jedes Einzel- aber, nach eingehenden Berichten, weit verbreitet und durhdringend civabáit fèin 6) Legaten - Zinsen... 10/29| 2}. lel Gastrolle; Herr L'A ze:B on Sit hlbei , A Durhge reist: Se, Excellenz der General der Jnfanterie gahrlässigfeit begangen, so kommen die in den Artikeln 46 bis 51 des Kri- | nen, von der einen Religion zur anderen überzugehen. Das war die sollen, haben die Besorgnisse um das Gedeihen der La ebib en: Soniier- 7) Zinsen von belegten Kapitalien | 178/18 N ._| - |-|-}- rouez Per rronge: Baron Stuhlbein.) _ d kommandirende General des 7ten Armee - Corps, von Pfuel, | minal-Geseybuches enthaltenen Bestimmungen zur Anwendung, es is jedoh | Gewissensfreiheit, die vom 17ten in das 18te Jahrhundert überging. Jn wie um das Aufgehen der einzusäenden Winter-Oelsaat wesentli Veriinbert, —TTT 7°} 289 /25| 513100 4 Swinemünde kommend, nah Münster. statt der im Artikel 50 angedrohten Strafen: 1) in den Fällen geringerer Beziehung auf das Verhalten der Kirche gegen ihre Angehörigen haben sich Zufolge dessen wahrscheinlich sind neue Einkaufs - Ordres für R üböl au da Summa dex Einnahm T2310 s ——— # Fahrlässigkeit. auf Gefängnißstrafe, und wenn dadurch: ein beträchtlicher | nach der Reformation noch weitere Veränderungen ergeben, die man unter geblieben, und der seitherige Fortschritt der Preise hat ciner weichenden Ten- E B S E ed S 918279 Verantwortlicher Redacteur Dr. J. W. Zinkeisen, P ; -| Schaden verursacht worden, auf Arbeitshausstrafe, und 2) Jn den Fällen | den Gesichtspunkt der Gewissensfreiheit stellen muß, und welche man denz derselben Play gemacht; dabei war der Umsay darin sehr geringfügigz Ausgabe pro 1845. i: : E t : der groben Fahrlässigkeit dage en quf Axrheitshausstrase, und wenn dadur | als die natürliche Folge der Freiheit des Uchertritts von der einen Kon- heutige Notirungen sind : E Aug../Sept. 95 a 54 Nthir Set / 1) für angefkaufte Dokumente 499/17 Jm Selbstverlage der Expedition. cin beträchtliher Schaden herbeigeführt if, auf Zuchthausstrafe zu erkennen. | session zur anderen betrachten darf. Wenn aber zuerst die herbsten Formen Ott. 92; a 5 Rihlr Br., 9: Rihlr. G “Oft ‘Nod “bir ‘Hr E 2) Bérwalblni sfosten B S aa S E : E Art. 6, Die nämlichen Strafen, und daneben bei Freiheitsstrafen, als | des Glaubenszwanges, und sodann allmälig auch die Strenge, twvomit die Rthlr. G., Nov. / Dez. 9% Rihlr. Br., 2; Nthlr G Dez S Jan. 10 Rihlr, S j d Ausgab A i —| 231 /19| sf i i | lid tamtlid er T eil Fôlge des vem Verbre<ens Dienst - Entsepung, als Folge der | Kirchengewalt anfänglich von. jeder der beiden Kirchen ihren Angehörigen Br., ‘97 Riblr. G., "Ja p Riblr, R thr 6 Sebr. umma der Ausgabe... N. 2810 O Gedru>t in der De>er hen Geheimen Ober-Hofbuchdrua, ) ) . O Dienstentlassung, finden gegen Eisenbahn - Offizianten statt, egenüber, unter dem Beistande des Staats, noh gehandhabt wurde, ver- März 102 Rihlr. Br, & Rihlr, G. März / Mai 0s Rtblr ‘Br’ % Riblr bleibt ult. Dezember 1845 Bestand E. 90121118275 Y welche sich eincs der in diesem Geseve bezeichneten Verbrechen, sei es | shwanden und die Früchte christlicher Duldsamkeit zu reifen begannen, so G. Leínbl loco 11% Rihlr auf Lieferung p Sepî. 112 ‘Riblr Br i | Inland. durch Thathantlung, durch Unterlassung oder durch Vernachlässigung ibrer | blieben Gesehgebung und Praxis de< dem Grundsay der ausschließlichen 11 Rihlr, anzukommen, Mohnöl 17-162 Rihlr, Hanföl 11 Riblr, | welche lebtere Dokumente sich im Magistrats-Depositorium befinden : E Pflicht, \uldig gemacht haben.“ Die die Mat uritäts-Prüfungen | vollen Berechtigung det katholischen und protestantischen Kirchen und der 2 . . ÿtere Dokumente sich im Nagistr p ° Berlin, 17, Aug. Nach den neueren aus Köln eingegange- | betreffende Verordnung lautet, ihrem wesentliheu Juhalte nah, wie folgt: | Beschränkung alles Sektenwesens getreu und weit entfernt, das Prinzip ei- E, ———— A n Nachrichten ist mit dem Schluß der Kirmes-Feier, am Aten d. M. | „$- 4. Die bisherige Eintheilung der Reifezeugnisse in drei Klassen soll niht | ner au< nur bedingten Freiheit, neue Religions - Gesellschaften zu bilden, S T Äh ends, an feinem der folgenden Tage die Ruhe in der Stadt wei- | ferner stattfinden. $. 2. Es soll hinfüro bei der Beurtheilung der Abiturienten ausdrücklich oder stillschweigend anzuerkennen. Man wird auch. nit die è ö ö der gestört worden, und es is ein weiteres Einschreiten des für den mehr, als bei jener Klassen-Eintheilun der Zeugnisse hat geschehen können, | leiscste Andeutung in irgend einer deutschen Gesepgebung finden, daß man B l l c m c Î n c T A 00 c l e f Îtgegengeseßten Fall bereit gehaltenen Militairs unnöthig geblie- auf die individuelle Nichtung und Per önlichkeit des Einzelnen, so wie auf | cine solche Befugniß unter der Gewissens-, Glaubens- oder Religions-Frei- i 0 Di T N die Leistungen in der Schulzeit, selb Rücksicht genommen werden. $. 3, | heit verstanden habe. Unser kirchliches Constitutions-Edift vom Jahre 1807, , Die Behörden haben ‘deshalb auch das Aufhören ungewöhnlicher Unser Ministerium der geistlichen und Unt rrichts - Angelegenheiten wird zur | bis jeyt no<h das neueste umfassende spezielle Gese iber dic kirch ( Ins E A ; * Lie ; ; ‘L AR 2 c herheits-Maßregeln in einer Bekanntmachung vom 11ten d. M. ver- nser Ministerium der ge Be E ge Î v M *stni Ms E e R Bekanntmachungen sztuki drzewa zakupionego, równie jak wszyst wane beda, w przypadku jakiéjkolwiek zamiany Licz3ce za kazda sztuke RS. 2 Kop. 17 ogol Î ger l g : Ausführung der vorstehenden Bestimmungen die. Maturitäts-Prüfungs-Kom- lichen Verhältnisse des Undes, enthält wenigstens feine Bestim- . Lie inne wydatki drzewa océchowane beda mto- -— zatajenia lub ukrycia drzewa, przed rewizya wartoéé wynosi RS. 2986 Kop. 52. entlicht, Daß bei den Exzessen die bewassnete Matt die Ruhe missionen durch Unser Ober-Schul-Kollegium mit einer Instruction verschen | mung, aus welher jene Befugniß abgeleitet werden fönnte, [623] Nothwendiger Verkauf. tami nadleéniczego 1 podleénych, przed wy- nabywea ulegnie przepisanym karom, jako de- Gubernater Cywilny. ‘derhergestellt hat, ohne daß von der Schußwafse oder von dem | lassen, durch welche daneben überhaupt cine vereinfachende Abkürzung des | sondern sagt vielmehr das gerade Gegentheil. Die in der frü- Stadtgericht zu Berlin, den 12, Juni 1846, róbka na paiu, a po wyróbce w komlu-rewizye fraudant do podobnéj odpowiedzialnoSci Rzeczywisty Radca Stanu Rutowski. grif} der Truppen mit dem Bajonett Gebrauch gemaht worden | Prüfungs -Verfahrens, \o wie eine theilweise Ermäßigung der Anforderun- | heren Reichsgeseßgebung begründete Beschränkung der Staats - Gewalt Das an der Ee der Alexanderstraße Nr, 28 und zas po przygotowaniu na sptaw dopelni Asses- pociagnietym zostanie za wszelkie E 1 (L. S.) Naczelnik Kancellaryi Staikowski haben wir in unserer Darstellung bereits gemeldet , nicht minder | gen, zu erzielen is und au rücfsihtlih des in $. 16 der Verordnung vom | war nah den allmälig herrschend gewordenen staaisrechlihen Marxi- t Ede der Magazin - Straße Nr. 12 und 13 belegene, sor Nadlesny, która ograniczaé si bedzie na szkody zrzidzone przez siebie lub ludzi du wy- ß dessenungeachtet au<h von den Ruhestörern Mehrere nicht uner- 11. September 1829 bemerkten Umfanges der Prüfung Modisicationen ge- | men bereits vor der Auflösung des deutschen Reichs als der Zeit in ihrer, i Vol. 24 No. 1725 der Königsstadt verzeihnete Pae- z sprawdzeniu iloéci sztuk, ; - róbki’ drzewa uZytyh j li verleßt sind. Dies erklärt sih zureihend dadurch, daß in allen troffen werden können, $, 4. Die Maturitäts - Prüfungen werden gegen | dem Geiste religiöser Duldsamkeit günstigen Richtung verfallen betrachtet i towshe Erben - Grundstü>k, gerichtlich abgeshägt zu 3). Nabgwoa abowlarany bedzie od kaëdych szescin | 11) Obowiazany jest g aagea nieprzekraczac g-a- D o , llen, in denen größere Massen von Ruhestörern dur die bewaff- | das Ende des betressenden Semesters abgehalten, Der Anfang ist von | worden, und der $, 63 des Reichs - Deputations - Hauptschlusses bestimmte 48609 Thlr. 27 Sgr. 9 Pf., soll saZni drzewa szczapowego podtug taxy ‘nie skad niey cicé w któréj drzewo zakupit, pod kara Sáchsisch - Sehlefischt è Macht zurückzutreiben sind, es ohne Verwundungen nicht abge jeder Prüfungs - Kommission zeilig vorher bekannt zu machen, ohne doß | ausdrücklich und Eon daß jedem Landesherrn freistehe, außer den bei- am 11. Februar 1847, Vormittags um11 Uhr, inad, jak z tegoë samego cigcia i w gatunku wyrówaywajaca 10 krotnéj wartoéci za kazda f i j t 3 zutreiben sind, ; N ng „avge- | ¿3 der dabei im $. 13 der Verordnung vom 11. September 1829 erwähn- | den christlichen Kon essionen auch andere Religionen in seinem Gebiete zu an der Gerichtsstelle subhastirt werden. Taxe und Hy- jakie tam znajdowac bedzie : sztuke nie wfTaScIWIe pobrana-takiéjZe Saméj [707] Eisenbahn ann, und dadurch, daß es nicht u hindern ist, daß einzelne ten Vereinbarung mit Unserem Ober-Schul-Kollegium ferner bedürfen soll. $. 9 dulden. Nähere Vorschristen über die Bedingungen, unter welchen Sekten, pothekenschein sind in der Registratur einzusehen. 4) Materyat do zbijania drzewa, w tratwy 1 na ulegnie karze, za Seciçcie drzewa ochronnega, A (daten den Angriff mit Steinwürfen ihrerseits mit dem Bajonett | Da die in der Verordnung vom 11. September 1829 an die Zeugniß- | deren Mi'glieder sich von der Gemeinschaft ihrer Kirche absondern, gedul- narzedzia do sptawu potrzebne, sprzedany zosta- lub na simnika w cieciu pozostawionego <iitu ee An i # Bei der amd dem Säbel erwiedern. Auch das leßtere ist nach den uns zu=-= | Klassen als solche geknüpften Folgen für die künstigen Abiturienten mit der | det werden dürfen, sind in besonderen Geseßen nur in Beziehung auf die s ; nie nabywey podtug ceny drzewa uZytkowego 12) Protokót licytacyjny 1 w nasLepst Wie tego spi- S ten Cin gangenen neueren Nachrichten aus Köln bei jenen Exzessen der Fall | Klassen-Eintheilung selbst hinwegfallen, so erachten Wir für angemessen, Angehörigen der evangelischen Kirche gegeben und konnten daher auf die [706] E ally Plodki 5) VViory z obróbki, kora z oskrobania drzewa i sany Lontrakt staja si€ dla plus licytauta auf dic Qa R wesen. Die Untersuchung der Vorgänge wird auch über diesen Theil biermit zu bestimmen, daß diejenigen, welche unter der bisherigen Einrich- aus der fkatholishen Kirche ausgeschiedenen Dissidenten “nur eine i gan B cki. drobne gatazki, nabywea obowiazany jest po- obowiazujacemi, od chwili podpisania, dla Schlesischer 4 rselben nähere Aufklärung geben, E tung cin Maturitäts - Zeugniß dritter Klasse erhalten haben, dem für diese analoge Anwendung finden, Sie bestimmen im Allgemeinen, daß Sekc N Dobe 1E ded 6) ia A np w lesie utoéyé M, rzadu M Sp gean Kom. Rwa. Przych. i Skarbu e is “ü 18 Zeugniß-Klasse M andediugtes E Ra E r N o Lk, Ls Hela O A Leaia L E Le 7 l Le o wyróbki 1 wywiezienta wszystKlego Grzewa zatwierdzone beg : : F en 2c, akademischen Benesi ien von jeyt an n mehr unterworsen ungen 1 | E t y Tes / " E S o d wou e zakuplonego oznacza, si termin po koniee Marca | 413) VWszelkie kostta 2 sprzedaéy drzewa jakoto v ch Var yerelrw VMGon, Iu Miedlau ‘was: au L. August der sollen. Es versteht sich ivo von selbs, daß bei Verleihung solcher Be- verwehrt seien , ‘und daß sie zu eigentlich geistlichen Berrihtungen und No. E, 1847 r. po który jeéli nabywca zakupionego ogtosz-nia przez Gazeta Berliúska i Rzadowa4, termins (der sserstand der Oder am Ober - Pegel 19 Fuß 5 Zoll und am | pefizien, namentlich bei der Auswahl unter mehreren Bewerbern, der nähere | Uebungen der Kirche, von der sie sich abgesondert , vermöge der ihnen zu- : 15280 drzewa z lasu nie wywiezie, traci do niego tudzieé stempla i portoryi, nabywca przyjmuje d. M,) & ter- Pegel 8 Fuß 5 Zoll, und sonach das Wasser seit dem 1lten | Jahali der Maturitäts - Zeugnisse auch fernerhin gebührend in Betracht zu | gestandenen Gewissensfreiheit nicht angehalten werden sollen, vorbe- Obwieszczenie. rawo. na sìeble. 9 nachbenan M. am ersteren um 3 Fuß 8 Zoll und am lehteren um 5 Fuß | nehmen ist.“ : halilih jedoch besonderer Bestimmungen über die Taufe ihrer Kinder und Podaje do wiadomoéch Ze na sprzedaë drzewa do 7) b, przybicin obowiazany jest plus licytant Licytacya odbywaé sîg bedzie partyami to jest L 2 L E ami A Nummem" „R Zoll gestiegen. den Katechumenen - Unterricht, Ausdrücklich werden solchen Separatisten- sptawu zdatnego Z leónietwa rzadowego Brok, natychmiast dokompletowac S8WO]JE vadium do cieciami podtag szezegotowych wykazów w kaZzdym : N E E E der 7ten (0 Großherzogthum Baden. Jun der Sipung der zweiten Kam- Vereinen aber die Befugnisse ciner konstituirten Kirchen - Gesellschaft und | e, e 1 Zakroczym, odbywac sIL w ysokoîci potowy pastapionéj summy za drzewo Urzedzie le5nym znajdnjacych sìe j mo quégegehenen Zane Tele A N Rhein : Provinz. Die Kölnische Zeitung vom 42, | mer vom 12. August führte die Tagesordnung zur Diskussion des von dem ihren Augcehörigen Ansprüche auf Aemter jeder A eris t, Sie sehen, | b g Que icytacya co do 1go w daniach 3./15. zakupione: gdyby zas tego zaraz niedopetanit, Las ilosé 1 wartoSC drzewa na sprzedaZ wysta- (r, 3976 dis mit Pee s Ae mit 92 bi cEMMigust enthält folgende amtliche Bekanntmachung : Mit dem Abende Abg. Rindeschwender Namens der Petitions-Kommission erstatteten Be- | meine Herren: daß die Geseye, welche zur Zeit, als dic erfassungs- i 4./16. Paédziernika r. b. w osadzie leénéj Ruda ztozone vadium prZejdzie na rzecz skarbu, a | wionego jest nastépujac4. bis mit 5988. 6167, 6267, 6268. 7351 V t ô dten d. M l lei Unord S ster Art d richts zur Vorstellung und Bitte der fatholíshen Dissidenten (oder Urkunde erging, galten, unter der Gewisscnsfreiheit nicht verstanden, pod miastem Brok ; co do 2go w osadzie leénéj Je- na zakupione przez niego drzewo nowa licy- 1. W Leénictwie Brok 7354. 7949 bis mit 7952. 7993 bis m! i O N an10GGeM: 1a es . A N E A 004 Anhänger des leipziger Glaubensbckenntnisses, nah dem Auzdru> der | was Jhre Kommission darunter verstehen will, daß sie vielmehr in dem von giel w doiach 7,/19. i 8./20. t, m. i r.; co do tacya odbyta zostanie: druga zas potowg war- Sosny wyborowéy sztnk 107 9296. 11686. 11687, 11859. 11901 bis mi! 18 | ewaffnete Macht unterdrü>t werden mußten, schloß die Martins- Karlsruher Zeitung) zu Pforzheim, Mannheim, Heidelberg und Dur- mir bezeichneten Sinne verstanden werden muß, sonst hâtte wahrlich in dem leénictwa VV yszkó w w osadzie leénéj Dabrowa po- toéci zakupionego drzewa obowiazany bedzie Sosny budulcu wielkiego izn. 067 13314, 19481. bis mit 19491. 19631 bis mit p tmeß, Es war zu erwarten, daß mit dieser Veranlassung auch die la, die Glei®stellung ihrer staatsbürgerlichen und firehlihen Rechte mit Geseyge, das die Verhältnisse der Separatisten bestimmte, nicht von ihrer miedzy miastem Puttuskiem a VVyszkowem poto- zaspokoié przy odbiciu takowego od pola. Susny. budulcn R 7 432 21405. 21411 bis mit 21415. 22394 bis mit 24 ühestörungen selbs ihr Ende sinden würden, Weiteres Einschreiten denen der übrigen christlichen Religions - Parteien im Großherzogthum Ba- Gewissensfreihcit die Rede scin können. Die Verfassungs-Urkunde blieb Zonéj w dniach 10./22. 1 11./23. t. m. 1 r. co do Nadto gdyby któcy z licytantów dopuécit sie S iL Í alowéj V Macath A82L 23092, 23093, 23133 bis mit 23137. 23414. p ar, so lange die Ruhe si erhielt, nicht erforderlih. Für den Fall | den betrefsend. Die Kommission stellte den Antrag: „Die Petitionen den aber weit entfernt, die zur Zeit ihres Erscheinens bestandenen Gesehe über leénictwa Zakroczym w daiach 14. /26. i 15./27. czynu dawania lub przyjmowania odstepnego, Tie N s ztuke e przecieciu po RS. 1 ‘25361, 26332. 26338. 26339, 28741 bis mit en uer Unordnungen aber hielten sich die Truppen auf den Wachtposten | Großherzoglichen Staats - Ministerium mit der dringenden Empfehlung um | die kirchliche Staats-Verfassung abéndern zu wollen z; sie stellte die Gewissens- t, m. i r. we ws1L Szczypiorny potoZonéj pod Twier- albo jeéeliby przeciw kióremu padaty o to nowe 68 ozolna wartoéé wynosi RS. 10,626 Ke 21 28772. 30971. 30972. 36187. 38772 bis mit 99! r Stadt , , : : , ; e er in der Ministerial-Verordnung vom 20, April d. J. | freiheit in dem Sinne, in welchem sie nach diesen noch geltenden J : Aa i: ; Pa nowe | Kop. 68 ogolna wart y S. 10,626 Kop. 784. 2 E Sat E E 49130 | und in den Kasernen zu sofortigem Cinschreiten bereit. | alsbaldige Abstellung der in g 0, April d ; ; Sprachgebrauh ausgefaßt werden muß Zza Nowogeorgiewska, codziennie od godziny J poszlaki, ten nietylko utraci ztoZone vadium i d W Leénictwie Udrzyn F 38901 bis mit 38960, 39125 bis mit 3919 Wies wurde den Mitgliedern der Stadt - Verwaltung und der Bür- | enthaltenen beschwerenden Bestimmangen mit der weiteren Bitte zu über- | Geseyen und ihrem verjährten Spra ge d G des bat l . aráas do 2 Pa DLBA Y Angela) a Es VAESTESON B E ANEE En Sosny wyborowéj sztuk 343 I C 48 V H; Statio un 1 dtshaft, mit denen die Unterzeichneten am Morgen des sten isen zur Ordnung und Regulirung des Rechtszustandes jener Dissiden- | Nas i wirtlih bestehenden Ge\e b Le e frclicen Vereinen bie Dul- opiero wymienionych Urzedów lesnych, przed U- o fatsz i oszustwae, ale nadto po udswodanieniu A 5 Mv e mäßheit $. 18 der Gesellschafts-Statuten wc" - (Mi , , , i î i ing und Landres- | die Regierung da eyt, E : L rzednikiem do szczególnych porucze Sus kommissyi mu podstepu, oprócz kar wyrokiem sadu o0- 7 iren Leo e S Inhaber, welche die Zahlung nicht bereits nat, F prache nahmen, mitgetheilt. Gern wurde dabei das Aner- ten, #0 weit solcher n V e einen Gesey- Entwurf, den Kammern zur | dung ober Ancrkenuung zu gewähren oder zu versagen und die Bedingun- Rzadowéj Przychodów i Skarbu pod nastepujacemi ¿naczonych poszukiwane bedzie z majatku jego osay budulecu redatego szt. Dee | geloistet haben, hiermit aufgefordert, die leytere V en angenommen, in Gemeinschast mit anderen gutgesinnten B d Zustimmung vorzulegen cinstweilen aber auch hierwegen | gen der Duldung oder Anerkennung innerhalb der dur<h die Geseye be- warunkami wynagrodzenie skarbowi szkód i straconych - Sosny opatowéj Mi klocach 9 7396. Éa Zuschlagung der nah $. 17 erwähnter Statuten v furgern auf Straßen und Pläßen der Bevölkerung zuzusprechen, L iE Zu badischen Verfassung entsprechende provisorische Anord- | stimmten Schranken zu bestimmen. Diese Schranken sind ihr durch die 1) Kazdy cheacy byé przypuszczony do licytacyi, korzySci jakieby wynikty Z powtórnéj licytacyi, Liczdc S kaëda a ,L u N E 9%. 1. wirkten Conventionalstrafe an 10 % (1 Thlr, ü | sie zu einer ruhigen Haltung zu bewegeu. Den Erfolg dieser l } u wollen.“ Ein zweiter Antrag der Kommis ton war dahin Bestimmungen der Verfassung und des kirchlichen Constitutions-Edikts ge- winien ztoZyc na vadiam kwot€ odpowiednia która w lakim razie muSiataby “b ¿ ogtosz0ona. kop. 93%, ogolna wartos( wynos1 RS. 24897 kop: 91. Actie) längstens bis zum Pemiühungen hat die Stadt im Jnteresse der öffentlichen Ord- E O ebo St ts-Mivist rial-Erlaß vo 90 April d. J., die Vereine der | seht wonach Staatsbürger, dic nicht der protestantischen oder katholischen potowie wartoéci drzewa, na licytacya wysta- 8) VVyróbka 1 wywózka drzewa Z far odbywaé 3, W Leénictwie Wyszków. .30, September l. I. ng mit Dank anzuerke y 1. So is} die leyte Woche ohne neue ge lid va sid den betreffend ur ständischen Zustimmung reklamirt werde. Kirche angehören, zur wichtigsten staatsbürgerlichen Function , zu der eines “TEL wionego, które to vadium, w razie nie utrzyma- Sie tylko moZe w czasie oatwarcia lasów Rza- Sosny wyborowé)j sztuk 919. bei dem unterzeichneten Direktorium zu leisten, uhestörun Î ade T d di 4 E athosiihen isi N Ne Disfussion wisch 1 dem Ministerial-Präsidentea Abgeordneten zur Stände - Versammlung, nicht becrusen „werden fönnen und Ä j nia sie przy kupnie, zwrócone mu bedzie zaraz dowych, to jest od 1go St cznia do 1go Kwiet- Sosny budulcu wielkiego 4459. Die Unterlassung der Einzahlung innerhalb die G al gen vergangen. Wir sehen aher die Zeit der Besorg- Es entstand hierauf Be B ff und d Ab He! S ‘ron, Trefurt, Bader und feinen Anspruch auf Staatsdienste haben, wenn auch in dieser leyten Be- M licytacyi plus licytantowi zaé na Zet ia, 1 0d 1go Paëdzier kz do ko Ma dai Sosny budulcu éredniego 1642. Frist ht den Actien - Jnhab ller ihm als soli als beendet an und werden die außergewöhnlichen , bis dahin Nebenius, Geheimen Nath Belf und den Ldg. von T 2 N i das Ermessen des Regenten nicht unbedingt ausgeschlossen ist, Im Cy, , licytanto’ pocze nia, i od 1go Paédziernika do konca Grudaia y M 6 rist ma ien - Jnhaber aller oh von dem Militai Vork G : Wel>er über die Frage, ob die beiden Kommissions-Anträge besonders oder | ziehung das Srme przypadajacéj naleZytoéci zaliczone zostanie kaëdego roku. Sosny opatowéj w klocach 5979. zustehenden Rechte verlustig. em Militair getroffenen Dor ehrungen - aufhören lassen. i b rden sollten? Nachdem sowohl von der Regierungs- | Uebrigen bleiben Duldung oder Anerkennung und deren Bedin- 2) Nabywea zakupione praez siebie sztuki, wy- | 9Y W cigciach gdzie mtoda tod pokanuie. ale Liczac za kaëda sztuke po RS. 2 Kop. 47% ogolna Dresden, den 10, A 1846 u dem guten Sinne Kölns haben wir das Vertrauen , daß die gemeinsam berathen werde vat ien bie gemeinsame | gungen oder Beschränkungen der freien Entschließung der Regie- robié moZe, na co mu sie podoba- draewo s wywózka drzewa o ile by¿ moze Se Laióts A cat wynosi RS. 31,193 Kop. 68. e ge Dea ugut - sebliche Ordnung, auf der das Heil der Stadt und des Vaterlan=- Bacchun auch wel E doch Seht wohl vat, ar lan werde éo as in sorgfältiger Erwägung der Staats - Wohlfahrt überlassen. kupione nie bedzie jué gatunkowane, a kupu- krycia ziemi éniegiem uskuteczniona byé winna. 4. W Leénictwie Zakroczym. s Das Dire ftor iu m fellschasl ê, wie das Wohl jedes Einzelnen, beruht, auch fernerhin vor jeder antragt idén erklärte der Präsident, daß er jeden: einzelnen Redner Die Regierung hat nun vorn herein den kirchlichen Dissidenten gewährt, Jzcy ree Eee as lieytaeyi postapit, nie | 10) Te t1ylko sztuki drzewa uwaZaé s beda za Sosny wyboro wéj sztuk 13 ter Sächsisch - Schlesischen Eisenbahn - E aa bewahrt bleibe. Köln, den 11. August 1846. Der Kom- | überlassen wolle, über einen oder den anderen Antrag oder über beide zu | was sie ihnen nicht Raa t R hat ihnen pg me ar E Sie ymiten, rig amamtiatei ren antr arius der q Bld gtr-g M4 ri Mama du Seeus E Saite, E E 6,12, Mik: Op E ndant, von der Lund t, General-Licutenant, Der Regierungs- | sprechen, daß er aber die Abstimmung gesonder! iattfinden lassen wolle, | gesprochene Duldung und die übrigen estimmungen pochodzacych. Dla kontrolli i porzadka kontrollowym wtaéciwego podleénego ocecho- Sosny opatowéj w klocach Aa88

D M E B E O U RE D D T R t A MERR E t ata gsn E A R E N Ha - O