1942 / 1 p. 15 (Deutscher Reichsanzeiger, Fri, 02 Jan 1942 18:00:00 GMT) scan diff

Hamb N 39182 Handelsregister [ | Amtsgericht Hamburg Abt. 66.

Neueiutragungen: 20. Dezember 1941.

A 48762 Franz Augften, Hanse: stadt Hamburg (Vertreter für Textil- waren, Hammerlandstr. 45).

Jnhaber: Kaufmann Franz Augsten, Hamburg. :

A 48763 Karl H. Kahl, Hanse- ftadt Hamburg (Einzelhandel mit Fruht, Gemüse u. Konserven, Hof-

v4 67). . Inhaber: Fruchi- und Gemüsehänd- ger Hinrih Hermann Carl Kahl, Ham-

ULg.

A 48764 A. Dehning «& Co., Hansestadt Hamburg (Herstellung von u. Großhandel mit Bedarfsgegen- ständen der Textilindustrie, Hohe Blei- hen 5/7).

Offene Handelsgesellshaft. Die Ge- sellschaft hat am 20. Dezember 1941 be- serer Persönlih haftende - Gesell- hafter: Kaufleute August Dehning und Hans Rabanus, beide Hamburg.

A 48765 Arthur Crone «& Co., Hansestadt Hamburg (Bara>enbau u. Bauausführuagen, Hamburg-Rahl- stedt, Wandsbeker Str. 29).

Offene Handelsgesellshaft. Die Ge- sellschaft hat am 20. Dezember 1941 begonnen. Perjönlih haftende Gesell- schafter: Zimmermeister Arthur Crone und - Holzkaufmann Wilhelm Reimers, beide Hamburg.

B 83978 Flora Grundstücks8gesell- schaft mit beschränkter Haftung (Hamburg-Altona, Schulterblatt 71).

Eitß: Hansestadt Hamburg, wohin der Get von Berlin verlegt worden ist. Gejellshaft mit beshränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 4. No- vember 1909 hadólofen und mehr- fa<h bis 23, Oktober 1924 abgeändert. Durch Beschluß vom 13. April 1938 ist der Gesellschaftsvertrag hinsichtlich der Firma, des Sigzes, des “Gegenstandes, des Geschäftsjahrs und auch sonst nah Maßgabe der Niederschrift ge- ändert und völlig neu gefaßt. Durch Gesellshasterbes<hluß vom 24. Oktober 1941 is] $ 2 des Gesellshaftsvertrages (Siß der G-sellshaft) geändert worden. Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb oder die Verpachtung des The- ater- und Wirtschaftsetablissements „Flova“ in Altona, Schulterblatt, und ahnlicher Etablissements sowie die Aus- übung aller damit im Zusammenhang Been en Geschäfte. Gegenstand des

nternehmens 1stt au<h die Verwaltung des eigenen Grundbesizes der ell- haft. Stammkapital: 250 000 NA. Sind mehrere - Geschäftsführer bestellt, p wird die Gesellschaft dur< zwei, Ge- <äftsführer vertreten. Ges E rer: Kaufmann Fohn Heinri<h Bu Heinrih Friedrih Freide, beide Berlin- Wilmersdorf, Foseph Habel, Berlin, Regierungsassessor a. D. Dr. jur. Friedrih Schmit, Berlin, Kaufmann August Battmer und Frau Käthe Battmer, geb. Brolle, beide Hamburg.

Als nit eingetragen wird veröffent- licht: Die Bekanntmachungen der Ge- sellschaft erfolgen im Deutshen Reichs- anzeiger.

B 3979 Deutsche Kriegsblinden- Arbeitsgemeinschaft Gemeinnütßige Gesellsshaft mit beschränkter Haf- tung (Admirvalitätstr. 71/72).

Zweigniederlassung in ansestadt Saa der S irma in

erlin. Gesellshaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellshaftsvertrag ist am 24. April 1941 abgeschlossen. Gegen- stand des Unternehmens ist die Förde- rung der Arbeit kriegsblinder Hand- werker dur< Rohsto e S und der Verkauf der Erzeugnisse unter ein- heitliher Führung und auf gemein- nügziger Grundlage, ferner die Ge- währung von Unterstützungen in jeder Art, die der Erceihung dieses Zwe>kes dienen und die Lage der Kriegsblinden erleihtern. Stammkapital: 150 000 M. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, l wird die De ina durh zwei Ge- <äftsführer gemetn|jam oder dur einen Geschäftsführer in Gemeinschaft mit einem Prokuristen vertreten. Ge- \häftsführer: Heinrih Strang, Zentral- kassenverwalter der Nationalsozialisti- hen Krieg8opferversorgung eingetra- ener Verein in Berlin, und Josef

riedel, Abteilungsl[eiter, beide Berlin.

Als nicht eingetragen wird veröffent- liht: Die Bekanntmachun der Ge- sellshaft erfolgen im Deutschen Reihs- anzeiger.

B 3980 Ala Anzeigen-Gesellschaft mit beschränkter Haftung Zweig- niederlassung Hamburg (Rathhaus- straße 29).

Zweigniederlassung in : mier Las der Firmg Ala Angzeigen-

sellshaft mit e Plichaft mit dem Siß in Berlin. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Ge- sellshaftsvertrag ist am 12. September 1941 abgeschlossen. Gegenstand des Unternehmens i}st der Betrieb aller Se des Werbungsmittlers und des Werbers im Jrlande und im Aus- E S N Gaftaf t eitel Sind mehrere Geschäftsführer z je wird die Gesellschaft durch zwei Ge- chäftsführer gemeinsam oder dur einen Geschäftsführer in Gemeinschaft mit einem Prokuristen vertreten. Dur Gesjellshafterbes<luß kann au< für den

Ta daß mehrere Se de isfübrer be- tellt sind, einem Geschäftsführer die alleinige Vertretungsberehtigung ein- eraumt 1verdep. Geschaftsführer: aufmännisher Generaldirektor Erwin Clan elay, Kaufmann Dr. Friedrich Wentzel und Kausmann William Wil-

tens, sämtli<h in Berlin. Der Ge- |b

schäftsführer Erwin Finkenzeller ver- tritt die Gesellschaft allein. Proku- risten: Karl Denzin, Carl Ferdinand Dietrich Kreike, Martin Fiedler, Hans- Udo Lasarzewski, Friy Reinhardt und Wolfgang Rittmeister, sämtlich in Ber- lin. Feder von ihnen vertritt die Ge- seilshast gemeinsam mit einem Ge- [häftsführer oder einem der vorge- nannten Prokuristen.

Als nicht eingetragen wird veröffent- liht: Die Bekanntmachungen der Ge- sellshaft erfolgen dur< den SELIN Reichsanzeiger und den Völkischen Be- obachtcr.

Veränderungen:

A 48687 Bresser & Co. (Bau- anternehmung, Moorweidenstr. 34).

Die offene Pg Ian ist auf- gelöst worden. Fosef Bresser ist nun- mehr Alleininhaber.

A 7560 Valck «& Tollens Nachf. (Exportagent, Bzim Schlump 14).

Jn das Geschäft 1st Kaufmann Gustav Tonndorf, Hamburg, als per- söónlih haftender Gesellschafter einge- treten. Nunmehr As Handelsgesell- haft, die am 1. : ezember 1941 be- gonnen hat. Die an F. A. L. Tollens erteilte Prokura ist dur<h Tod erloschen.

A 43889 Harburger Wachgruppe Josef Wucherpfennig (Überwachungs- eschäft, Hamburg-Harburg 1, Berg- traße 79).

Jn das Geschäft ist Kaufmann Hel- muth Meier, Pai als persönlich ge Gesellschafter eingetreten. tunmehr offene Pamelagesen) aft, die am 1. Dezember 1941 begonnen hat. Die an Helmuth Meier erteilte Einzel- prokura ist erloschen.

Erloschen:

B 3845 Deutsche Reederei Gesell- schaft mit beschränkter Haftung.

Die Gesellschaft ist aufgelöst. Kauf- leute Hermann Max Walther Schulz und Ernst Carl Paul Adolf Eichner, beide in Hamburg, sind zu Abwi>lern bestellt worden. Die Abwi>klung und die L O der Abwid>ler ist beendet. Die Firma ist erloschen.

; 22. Dezember. Neueintragungen:

A 48766 Seinri<h Vietendorf, Hansestadt Hamburg (Betrieb eines Restaurants, Kirchenallee 39). .

nhaber: Restaurateur Heinri Bietendorf, Hamburg.

A 48767 Willli Albers Frucht- und Gemüsegeschäft, Hansestadt Hamburg (Hamburg-Harburg, Berg-

, | straße 12).

Fnhaber: Frucht- und Gemüsehändler Willi Albers, Hamburg.

A 48 768 Albert Stech, Hansestadt Hamburg (Werkzeug- u. Maschinen- fabrik, Viktoriastr. 25). /

Fnhaber: Werkzeugmachermeister Al- bert Steh, Hamburg.

A 48769 Rudolf Prehn, Hanse-

ftadt Hamburg (Jm- u. Export, ins-

besondere Weineinfuhr, Barkhof 2).

SFnhaber: Kaufmann Rudolf Prehn, Hamburg.

B 3981 Unterstützungskasse der Firma Carsten Rehder Gesellschaft mit beschränkter Haftung (Doven- fleth 12/14).

Siy der Gesellshaft: Hansestadt Hamburg. D Fd: 06 mit beschränk- ter E Gesellshaftsvertrag vom 15. Dezember 1941. genstand des Unternehmens is die o aitaa ein- malige, wiederholbde oder laufende eng von Betriebsmitgliedern und ehemaligen Betriebsmitgliedern dex Firma Carsten Rehder sowie deren Angehörige im Alter, bei Hilfsbedürf- tigkeit, Krankheit und Berufsunfähig- keit. Stammkapital: 20 000 N.Æ. Die Gesellshaft wird dur<h einen Geschäfts- G ührt und vertreten, der von

Gesell Mlotitrer7 Ka ernannt wird. Geschäftsfühver:” Kaufmann Al- fred Rehder, Hamburg. :

Als nicht eingetvagen wird veröffent- liht: Die Bekanntmachungen der- Ge- sellschaft erfolgen im Deutschen Reichs-

eiger. B 3982 „„Transbau‘ Gesellschaft für Transportbahnen und Vau- geräte mit beschränkter Haftung (Ritterstr. 34). / Hansestadt Hamburg, at iat der Siy der Gesellshaft von Berlin ver- legt worden ist. Gesellschaft mit be- schränkter Hins: er Gesellschafts- vertrag ist am 4. März 1932 abge- \hlossen und am 20. März 1934,15. FFa- nuar 1936 geändert. egenstand des Unternehmens ist der Handel mit Haus- ae und Waren Une icher Art, insbesondere mit dur< Pa- tent oder Gebrauchsmuster geschüßten Neuheiten für eigene und fremde Rech- nung. Herstellung, Handel, Vermitt- lung und Verleihung von Transport- bahnen und Baugeräten. Stammkapital : 20 000 A. ie “Gesellshaft "wird dur< einen oder mehreve <hâäft3- hrer vextreten. Geshäftsführer: Paul erndt, Rendsburg.

Veränderungen:

A -47 472 Albert eber (Eisen,

Metalle, Flaschen, Lötzinn - Shmelze,

Masch. - Produkte, mburg - Altona, 2 Sie Boe

Zentralhandelsregifterbeilage zum Reih8- und Staat8anzeiger Nr. 1 vom 2. Januar 1942. S. 4

Die offene Handelsgesellshaft ist auf- gelöst worden. . Albert Weber ist nun-

. mehr Alleininhaber.

A 40146 erg « Otto (Buhh- dru>erei u. Verlag, Große Reichen- straße 53/65).

Einzelprokurist: Max Kästner, Ham-

urg.

A 48159 Hugo Schönbrodt (Han- delsvertretungeu, Hamburg - Altona, Große Brunnerstr. 129). 5

Inhaberin jeyt: Witwe Fohanna Schönbrodt, ge». Gottschalk, Hamburg..

A 41 934 Carl Muhs (Einzelhandel mit Musikwaren u. Rundfunkgeräten, Steindamm 29).

Die offene Handelsgesellschaft ist auf- n worden. Carl Fohannes Hinrich

cuhs ist nunmehr Alleininhaber. Ein- zelprokurist: Hermann W. C. Muhs, Hamburg.

A 41 697 Delmonte «& Co. (Bank- geschäft, Hermannstr. 31).

Die Firma isr geändert worden in Marcard «& Co. Fn die Gesellschaft ist ein Kommanditist eingetreten.

A 29330 Rudolf eucke Succ.

(Jm- u. Export von getro>neten |9

Früchten u. Klee- u. Grassaaten, Sie- rihsir. 156). ;

Jn das Geschäft ist Kaufmann Jürgen Westendorf, Hamburg, als per- sonlih haftender Gesells Mee einge- treten. Offene Handelsgesellschaft. Die Gesellschaft hat am 18. Dezember 1941 begonnen. Die an F. M. W. F. S. Westendorf erteilte Einzelprokura ist erloschen.

B 2020 Neue Norddeutsche und Vereinigte Elbeschiffahrt Aktien- gesellschaft (Burchardstr/ 1).

Prokurist: Willi Dietrih Schwarz, Hamburg. Er ist gemeinschastli<h mit einem Vorstandsmitglied oder einem an- deren Prokuristen vertretungsberechtigt.

Als nicht eingetragen wird E liht: Die gleihe Eintragung wird für die Zweigniederlassung in Dresden bei dem Gericht in Dresden und für die Zweigniederlassungen in Magdeburg und Berlin; die den Firmenzusaß „Zweigniederlassung mit der betr. E —“ führen, bei den Gerichten in Magdeburg und Berlin erfolgen.

B 3171 Grundstücks8gesellschaft Ness mit beschränkter Haftung (Neß 1).

Dur<h Gesellshafterbes<hluß vom 13. Dezember 1941 ist die Gesellschaft aufgelöst worden. Der bisherige Ge- <haf{tsführer Kaufmann Jau Raba- nus, Hamburg, ist zum Abwi>ler be- stellt worden.

B 2227 Chemische Fabrik Pro- monta, Gesellschaft mit beschränkter Haftung (Hammerlandstr. 162/178).

Durch esellshafterbes<hluß vom 26. November 1941 ist das Stamm- kapital gemäß der Dividendenabgabe- verordnung vom 12. Juni 1941 um 1895 000 N.AÆ erhöht umd auf 1 995 000 NA berichtigt sowie der $ 5 des Gesell- \shaftsvertrages (Stammkapital) ge- ändert worden.

B 1962 Paul Thiele Aktiengesell- schaft für Hoch- und Tiefbau (Holz- damm 34).

Durch Beschluß des Aufsichtsrats vom 21. Oktober 1941 ist das Grundkapital gemäß der Dividendenabgabeverordnung vom 12. Juni 1941 um 600 000 A erhöht und auf 1 200 000 Æ.Æ berichtigt worden. Durch Beschluß des Aufsichts- rats vom 21. Oktober - 1941, welcher dur<h die Hauptversammlung vom 21, Oktober 1941 bestätigt wurde, ist & 3 der Satzung (Grundkapital und Einteilung) geändert worden. Dur Hauptversammlungsbeshluß vom 21. Ok- tober 1941 ist I der Satzung (Ver- teilung des Reingewinns) geändert worden.

Als nicht eingetragen wird veröffent- liht: Die Berichtigung des Grund- kapitals og durh Heraufstempelung der Aktien. Das Grundkapital beträgt jeßt 1200000 NAÆ und i} eingeteilt in 600 auf den JFnhaber lautende Aktien zu je 2000 Nennwert. j

Die gleiche Eintragung wird für die Zwei O in Wittenberge, die den irmen u ch „Zweigniederlassung Wittenberge“ führt, bei dem Gericht in Wittenbergs erfolgen.

Erloschen:

B 2663 Restaurant „„Stadtkeller“‘

Gesellschaft mit beschränkter Haf-

tung.

Mit Gesellschafterb Bus vom 18. De- zember 1941 hat sih die Gesellschaft ge- mäß Umwandlungsgesey vom s. Juli 1934 und den dazu ergangenen Durch- führungsverordnungen dur Ueber- tragung ihres Vermögens auf die allei- nige Bef afterin, die Firma Bier- handels-Gesellshaft mit beschränkter Haftung vorm. E. Mannhardt in Ham- burg, umgewandelt. Die Firma der umgewandelten Gesellschaft ist erloschen.

[ls niht eingetragen wird veröffent- liht: Es wird darauf hingewiesen, daß den Gläubigern der Gesellschaft _die o binnen Fes Monaten nach dieser

ekanntmachung bei der Firma Bier- handels-Gesellshaft mit beschränkter 2 tung vorm. E. Mannhardt melden,

icherheit zu leisten ist, soweit sie nit Befriedigung verlangen können.

Hamanu. [39183] Handelsregifter Amtsgericht Hanau, 23. Dez. 1941. eueintragung:

4 H-R. A 1829 Firma Möller «&

Ley, Chemische Erzeugnisse, Hanau, M. (Admiral-Scheer-Straße 3—d). Offene Handelsgejellshaft seit dem 15. Dezember 1941. Gesellschafter sind Kaufmann Gustav Ley, Frankfurt, M., und Liesel Möller, Eheftau des Kaus- manns Hans Möller, Hanau, M. Beide Gesellschafter sind nur gemeinsam zur Vertretung der Gesellshaft ermächtigt.

Herford. [38924] Handelsregister Amtsgericht Herford. Neueintragungen :

H.-R. A Nr. 1639 am 18. 11. 1941: Die Firma „Alfred Wolff, Her- ford“‘, und als deren Fnhaber der Kaufmann Alfred Wolff in Herford, Bünderstraße 15. : H.-R. B Nr. 232 am 6. 12. 1941: Die Firma „Gemeinschaftswerk- Versorgungsring Herford Gesell: schast mit beschränkter Haftung,

Herford, Mindener Straße 7“. _ Gegenstand des Unternehmens ist im Zuge der Anpassung der ver- brauchergenossenschaftlihen Einrichtun- en an die kriegswirtschaftlichen Ver- hältnisse dex Handel mit Lebens- und Genußmitteln, Haushaltswaren und Bedarfsartikeln des täglichen Lebens aller Art sowie die Erzeugung und der Vertrieb derselben, insbeson- dere die gebietsmäßige Zusammen- fassung der vom Bevollmächtigten der Deutschen Avbeitsfront aufzulösenden verbrauchergenossenschaftlihen Einrich- tungen nach betriebs- und ernährungs- wirtschaftlihen Gesichtspunkten und die Erhaltung thres volks- und wehrwirt- <haftlihen Leistungsvermögens nach taßgabe dex Verordnung zur An- passung der varblauberaendfeitdat: lichen Einrichtungen an die kriegswirt- schaftlihen Verhältnisse vom 18. 2. 1941 (RGBl. 1 S. 106).

Die Gesellschaft kann andere Unter- nehmungen gründen, erwerben oder si an solhen beteiligen, Nieder- lassungen errihten und alle sonstigen Maßnahmen ergreifen und sonstige Rechtsgeschäfte vornehmen, die zur Er- reichung und Förderung des Gesell- schaftszwe>es (Absaß 1) notwendig oder dienlich sind. Sie kann insbesondere in A dexr Verordnung vom 18. 2, 1941 ihre eigenen Verkauss\tellen in die Hände selbständiger Einzelkauf- leute überführen und die Belieferung selbständiger Einzelkaufleute als Groß- händler dur<hführen.

Gegenstand des Unternehmens ist weiter die Verwaltung der dem Ver- sorgungsring vom Gemeinschaftswerk der Deutschen Arbeitsfront G. m. b. H. (im folgenden kurz „Gemeinschafts- werk“) zur Bewirt{chaftung zugewie- senen Grundstü>ke und Gebäude des Gemeinschaftswerkes und die Vornahme

‘aller auf diese Verwaltung bezüglichen

Geschäfte. -

Stammkapital: 200 000,— NA. Ge- häftsfühWr: a) Kaufmann Karl Hesse, Herfotd, Viehtriftenweg 2, b) Kauf- mann Paul Oermann, Bünde, Wil- helm-Gustloff-Straße.

di Cv mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 25. Ok- tober 1941 geschlossen. Die Vertretung der Gesellschaft ersolgt dur<h zwei Ge- Ma alier bzw. stellvertretende Ge-

äftsführer odex durch einen Geschäfts- ihres bzw. stellvertretenden Geshäfts- üÜhrer und einen Prokuristen. Be- kanntmahungen der Gesellschaft er- folgen dur< den Deutshen Reichs-

anzeiger. R, B Nr. 233 am 11. 12. 1941:

< | Die Firma „E. Höhndorf Gesell-

schaft mit beschränkter Haftung, Herford“‘.

Gegenstand des Unternehmens ist die Settens und der Vertrieb von Herrenmänteln und Uniformen aller Art sowie von arg d Kleidungs- stüden und insbesondere die Fortfüh- rung des Geschäftes der bisherigen Einzelfirma E. E Sie ist be- rechtigt, R sungen im Fn- und Auslande zu écrihten. Stammkapital: 250 000,— R.AÆ. Geschäftsführer: Erich Paul Höhndorf, Fabrikant, Herford. Prokuristen: a) der Kaufmann Hans Tischer, Herford, b) der Dr. Erich Höhn- dorf, Herford. Feder von ihnen ver- tritt die Gesellschaft in Gemeinschaft mit einem anderen Prokuristen. Ge- sellschaft mit beshränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 15, Novem- ber 1941 errichtet. Die Gesellschaft hat einen oder mehrere Geschäftsführer. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, o wivd die Gesellschaft dur<h zwei Ge- S n Q dur<h einen Ge- <äfstsführer in Gemeinschaft mit einem Prokuristen oder durh zwei Prokuristen vertreten. Bekanntmachungen derx Ge- sellschaft erfolgen dur<h den Deutschen Reichsanzeiger.

H.-R. A Nr. 1640 am 15. 12, 1941: Die Firma „Paul Nolting, Her- ford“’, und als deren Fnhaber der

brikant Paul Nolting in Herford,

runnenstraße 21—23.

H.-R. B Nr. 234 am 15. 12, 1941: M nterstüßzungseinrichtung der West- fälish-Lippischen Vereinsdruckerei, Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung, Herford.“

Gegenstand des Unternehmens ist, die Cnt Del bien der Westfälisch- Lippishen Vereinsdru>erei G. m. b. H. sozial zu betreuen. Die ide Be- treuung erstre>t si<h insbejondere auf Beihilfen bei Geburten, Todesfällen sowie bei allgemeinen und besonderen

4

Notlagen (lange Krankheit, Unfall usw.). Stammkapital: 20 000,— A. Geschäftsführer: Verlagsleiter Weert Albers, Herford. Gesellschaft mit dbe- schränkter Haftyng. Der Gesellschafts» vertrag ist am 21. November 1941 ab- ges<lossen. Die Gesellschaft wird durh den oder die Gesellschafter vertreten. Bekanntmachungen der Gesellschaft er- folgen dur< den Deutshen Reichs- anzeiger.

H.-R. A Nr. 1641 am 18. 12. 1941: Die Firma „Erich Reinshagen, Her- ford“, und als deren Fnhaber der Kaufmann Erich Reinshagen in Her- ford, Augustastraße 6.

H.-R. A Nr. 1642 am 19. 12. 1941: Die Firma „Heinri<h WVBrünger, BViergrofßvertrieb und Mineral- wasserfabrik, Herford“‘, und als deren Fnhaber der Kausmanûñ Hein- ri<h Brünger in Herford, Oetinghauser Weg Nr. 9. Die Ehefrau Else Brüngér, Herford, ist Einzelprokurist.

Veränderungen:

H.-R. A Nr. 1160 am 12. 11, 1941 bei dexr Firma „Carl Schierbaum, Herford“‘. Jn Detmold ‘ist eine Prag errichtet.

H.-R. A Nr. 1304 am 18. 11. 1941 bei der „Casselmann « Jursch, Her- ford“’. Die Kommánditisten Heinrich, Albert und Emma. Casselmann, sämt- li<h wohnhaft gewesen in Vlotho, sowie die Witwe Hokamp, Bielefeld, sind dur< Tod aus der Gesellshaft aus- geschieden. Es sind jeßt sechs Komnmandi- tisten vorhanden.

H.-R. B Nr. 228 am 29, 11. 1941 bei der Firma „Herforder Teppichfabrik Huchzermeyer « Co. G. m. b. S., Herford“‘. Durch Beschluß der Gesell- Den vom 15. November 1941 ist der

esellshaftsvertrag bezüglih der Ver- tretung derx Gesellschaft geändert.

H.-R. A Nr. 1152 am 5. 12. 1941 bei der Firma „Aschoffs<he Neu- städter Apotheke Jnhaber G. Müller, Herford“‘. Die Firma lautet jetzt „Neustädter Apotheke, Eckhar Müller Erben, Jnhaber Hermann Kleine, Herford“. Fnhaber is der Apotheker Hermann Kleine in Herford. Der A der in dem Betriebe des Geschästs begründeten Verbindlich» keiten ist bei dexr Pachtung des Geschäfts dur< Hermann Kleine ausgeschlossen.

H.-R. A Nr. 1557 am 15. 12. 1941 bei der Firma „Kunert & Rekers- brink, Herford“. Die Gesellschaft ist aufgelöst. Dex Kaufmann Otto Kunert in Herford ist nunmehr Alleininhaber.

H.-R. A Nr. 1318 am 15. 12. 1941 bei dexr Firma „Carl Werninger, Herford‘“‘“. Die Firma lautet jeßt: „Carl Werninger, Junhaber Frau Anna: Werninger und Alfred Wer- ninger, . Herford.“ Persöónlih haf- tende Gesellschafter: a) Frau Anna Werninger, Herford, Uhlandstraße 28, und b) Student Alfred Werninger, Her- ford, Uhlandstraße 28. Der bisherige A Carl Werningér ist verstorben.

eine Witwe, Frau Anna Werninger, und sein Sohn Alfred seßen das Han- delsgeshäft als offene Handels8gesell- schast fort. Diese- hat am 11. November 1941 begonnen.

H.-R. A Nr. 1143 am 16. 12. 1941 bei der Firma „Gottl. Meyer, Her: ford“. Persönlih haftende Gesell- Maler: a) der Baumeister Wilhelm

eyer in Herford, Friedhofstraße 12, b) der Bauingenieur. Hermann Witt- land in Herford, Hermannstraße 26. Offene Handelsgesellschaft. Der Bau- ingenieur Hermann Wittland in Her- ford, Hermannstraße 26, ist in das Geschäft als persönlich haftender Gesell- hafter eingetreten. Die Gesellschaft hat am 13. Juni 1941 begonnen.

H.-R. A Nr. 1314 am 18. 12, 1941 bei der Firma „August Schulze, Elshausen“. Die Witwe Marie Schulze, geb. Prüßner, in Eilshausen Nr. 211 in fortgeseßter westfälischer Gütergemeinschaft nah dem Gesey vom 16. 4. 1860 mit ihren Söhnen: 1. Kauf- mann Gustav Schulze in Schweicheln

Nr. 224, 2. Angestellter Wilhelm Schulze

in Eilshausen Nr. 211, 3. Kaufmann Karl Schulze in Eilshausen Nr. 211 und 4. Dentist Hermann E in Westerenger. Dem Kaufmann Gustav Schulze in Shweicheln Nr. 224 ist Pro- kura erteilt.

Löschungen:

H.-R. A Nr. 1136 am 27. 11. 1941 bei derx Firma „Schiff & Co., Her- ford“‘. Die Liquidation ist beendet, die Firma ist erloschen.

H.-R. A Nr. 1265 am 12. 12. 1941 bei der Firma „Herforder Kleider- fabrik Oskar Tovote, vorm. L. Els: bah «& von Nordheim, Herford“‘. Die Firma ist erloschen.

Hof. [39189] Handelsregister Amtsgericht Hof, den 24, Dezember 1941.

A 1/3 „Floralwerk Riedelbauch «& Purucker“ in Grün. Offene Han- delsgesellshaft am 1. 1. 1941 aufgelöst. Firma erloschen.

Verantwortlih für den Amtlichen und Nichtamt- lihen Teil, den redaktionellen Teil, den An- zeigenteil und für den Verlag: Präsident Dr. Schlange in Potsdam; verantwortli< für den Wirtschaftsteil und den übrigen redaktionellen Teil: Rudolf Lanv\< in Berlin-Charlottenburg.

Dru> der Preußischen erlan - und Dru>erei GmbH., Berlin

Hierzu zwei Beilageu.

B e D. f s A É

e Pi 1 G Cin g

Ä E E Ei P D O t A n. E