1942 / 4 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger, Tue, 06 Jan 1942 18:00:00 GMT) scan diff

[39098].

Flensburger Walzenmühle,

Flensburg.

Erste Beilage zum Neichs- nund Staat8anzeiger Nr. 4 vom 6. Janitar 1942, S. s

teilten Aufklärungen und Nachweise ent- spricht der fich aus der Kapitalberichtigung ergebende Jahreëabschluß den geseßlichen

Gemäß der Dividendenabgabeverordnung vo

——_

Rheinische Aktiengesellschaft für Braunkohlenbergbau und Brikettfabrikation, Köln.

m 12. Juni 1941 hat der Aufsichtsrat auf Vorschlag des Vorstandes be-

zum Deutschen Reichs

Nr. 4

j j C f "r f ‘R L M N ZEN 4E Ei ê A Wie A É

Zweite Beilage anzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Berlin, Dienstag, den 6. Fanuar

t

a iy

T E R E t B A s i F 5 H É Ak Ali: f L A A 2ER M P: F

1942

schlossen, das Grundkapital unserer Gesellschaft im Wege der Verichtigung von L. 72 000 000,— um EA 48 000 000,—

auf E.A 120 000 000,— zu erhöhen, : “vis Die Abschluß- und Kapitalberichtigungsbilanz zum 31. März 1941 geben wir wie folgt bekannt:

Bilanz am 31. März 1941.

Vorschriften einschließlich der Dividenden- abgabeverordnung. Flensburg, 29. November 1941.

Rudolf Pohli, Wirtschastsprüfer. Flensburg, im Dezember 1941. Der VorstanD. L. Jversen. E e S [39612] Allgemeine Elefktricitäts- Gesellschaft.

Verichtigte Bilanz auf d3z2 31. De- zember 1940 auf Grund der Divi- deudenabgabeverordnuúung vom 12. Juni 1941 (DAV.).

Aktiva. RA Anlagevermögen: Bebaute Grundstücke Fabrikgebäude u. a. Bau- lichkeiten Siloneubau

der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Bu run der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den S ahredabschluß >eleutes den geseßlichen Vorschriften.

Wien, im Dezember 1941,

Treuhand- Aktiengesellschaft Wirtschafts prüfungs gesellshaft.

Mittelbach, Wirtschaftsprüfser. Hermes, Wirtschaftsprüfer.

i Aufsichtsrat: Vorsißer: Carl von Dittl Wehrberg; Stellvertretender Vor- fiber: Richard von Schoeller; Dipl.-Brau-Fng. Manfred von Mautner Markhof; Mitglieder: Dipl.-Fng. Paul Baron Ferstel, Dr. Albert Geutebrü>, Dr. Ernst Geute- brü>, Hubert Graf Hardegg, Dipl.-Landw. Gustav Harmer, Hans Maresch, Dipl.- Braum. Gerhard von Mautner Markhof, Dr. mont. hb. e, Philipp von Schoeller,

[39122]. Emil BVandell Aftiengesells<«ft, Stuttgart.

Vilanz zum 30. Zuni 1941,

7. Altiengesellshasten

Brauerei Schwechat Aktiengesellschaft.

[39091]. Vilanz zum 30. September 1941.

bilanz Bilanzw. f 7 P gr Bugang | awgang | Wide

ITT :

[39594].

S

Kapital- berichtigung8-

j

Abschlußbilanz vor Einziehung | nah Einziehung eigener Aktien | eigener Aktien e 8 BAM D

I 54:08

H

Di Aktiva. Anlagevermögen: Bebaute Grundstücke, Vor- trag. . . . 264 766,— Abschreibung 12 250,—

P M

Bilanzw. am 30, 9, 1941

H

23 0 s

152 200|—

253 384 RAEG

EA S] RA RA RA \S] RA

Mühleneinrichtung. . . Kurzl, Wirtschaftsgüter Elektr. Licht- und Krast- anlage Wasserleitung Kraftwagen Werkzeuge, Betriebs- und Geschäfts8ausstattung . . Anleihesto>: Wertpapiere 18 235,73 Bankguthaben 2,67 1S 238,40 Umlaufz?vermögen: Rohstoffe Fertigerzeugnisse Wertpapiere Steuergutscheine T Heil Hypotheken- und Grund- schuldforderungen . . Forderungen auf Grund von Warenlieferungen u. Leistungen Wechselforderungen . . . Kassenbestand, Reichsbank- und Postsche>guthaben . Guthaben bei anderen Banken Sonstige Forderungen . . Posten, die der. Rehnungs- abgrenzung dienen

21 500 23 000 Hay

1|—

4 300

4 500

472 953/90 104 555 50 16 982 50 4 600

27 702/05 160 356 15 3 453/07

8 391/54

5 870/19 2 400|—

Peine Nr.

zahlung: Berlin:

Bankhaus «& Co.

Deutsche Bank,

Die am 15. Januar 1942 fällig denden Halbjahres-Zinsen unserer Teilschuldvershreibungen (aus Um- toush der 7 %igen Dollar-Auleihe voi! 1925) gelangen gegen Einreichung des

6 ab 15. Januar 942 an unîerer Hauptkasse, Ber- lin NW 40, Friedrih-Karl-Ufer 2—4, und folgenden Zahlstellen zur Aus-

Berliner Handels-Gesellschaft, Delbrück Schickler

Bankhaus Hardy «& Co., G. m. in Verlin und bei deren sämtlicheu

deutschen Niederlassungen: Commerzbank Aktiengesellschaft,

wer- 5 %

Dresduer Bank; Breslau:

Bankhaus E. Heimann; Hamburg:

Brinkmann, Wirß «& Co.; Köln:

Leipzig: Allgemeine Anstalt;

Bankhaus Pferdmenges « Co.; Deutsche

Credit-

I. Anlagevermögen: 1. Bergwerksgerechtsame. . « - o o 5

2. Bebaute Grundstücke mit: a) Geschäfts- und Wohngebäuden Zugang

Abgang

Zugang Se S E De Abgang 3. Unbebaute Grundstüde « « . o Zugang

. Anschlußgleis- und Bahnhofsanlagen Zugang

. Maschinen und maschinelle Anlagen Zugang

Abgang - -

BUOUBO e oes e

Abgang 7. Jm Bau befindlihe Anlagen S Delta e o 6 ae S

b) Fabrikçgebäuden und anderen Baulichkeiten

6. Werkzeuge, Betriebs- und Geschäft3ausstattung

C 90

ITT 427 085

D151 311

8 632 825 518 485

3 227 10 914 640 6512 445

17 314

7736 939 631 358

8 368 298 66 314

1 435 653 613 426

18 148 414 4 307 515

52 106 929 1 958

407 194 343 504 810 698 683

78 112 300 19 714 600

13 222 463

9 148 084 11 409 770

8 301 983

2 049 079

22 453 970

840 015/47 13 813 221/28

97 826 900/47

E A

13 222 463/26

9 148 084

11 409 770

8 301 983

2 049 079

22 453 970

840 015 13 813 221

97 826 900

14 122 463

9 148 084

14 509 770

9 324 942

2 049 079

26 713 970

840 015 13 818 221

123 226 900

I. Anlage- vermögen: 1, Unbebaute Grundstücke

2. Bebaute Grundst.mit: a) Brauerei- u. Mäál= zereigebd. b) Sonst. G6- bäuden (Gesch.- Gebäude, Niederl., Gaststät- ten und Wohngeb.| - sowie still- gelegte Betriebe).

171 982

6 731 618

-4 905 873

370 903

H

257.935 82

N

142.533

3. Tankanlage 4. Maschinen

u. maschin. Anlagen

2 016 727

TT 809 474/36 1 337 500 —|,

907 649:

645 497

5, Betriebs8-Uu. Geschäfts» ausstattung

6. Wagenpark:

277 121

269 115 95 02

166 356

3

330 240

129-507!

898 9-263

639 578 75 000

1 055 173

283 223 163-003

4 1 262 500

t 477-545

174 225

6 696 771

4 876.307

T1 747 305/23

159 356 191 871

[38887].

Dipl.-Fng. Otto Wirth.

Vorstand : Vorsißer: Wolfgang Widter; Mitglieder: Wolfgang Boesch (zum Wehrdienst eingerüt), Dipl.-Fng. Gustav von Mautner Markhof (zum Wehrdienst

fsichtsrate ausgeschieden. Herr Georg

eingerüdt), Dr. Friedrich von Ternofsky.

Herr Jng. Otto Wirth ist aus dem Au

Meichl wurde neu in den Aufsichtsrat gewählt. *

Aktiva. I, Anlagevermögen: l, Bebaute Grundstüd>e mit:

a) Geschäfts- u. Wohngebäuden . 1 055 100,—

Zugang

. . . . o. « eo s

228 217,35

Ae S e e o E S

Ka

. . . o

Zuschreibung aus gemäß DAVO

b) Fabrikgebäuden « - e Ula » ¿s s d e

$:V/;@ 287 500,—

1 970,57

Abschreibung. « s e. « -

Zuschreibung

gemäß DAVO. 2, Maschinen und maschinelle Anlagen Zugang

aus Kapitalberichtigung

1l,—

16 682,89

1 283 317/35 38 710/48 1 244 606/57

175 920/13

289 470/57 43 550/44 T7725 920 T3

424 079 87

16 683/89

Vürgerbräu Ludwigshafen a. Rh.

Bilanz zum 30. September 1941.

1 420 527

| Roh-, Hilfs- und Betriebs-

Maschinen und mashinelle Anlagen: Vortrag . . 86 820,— Zugänge .. 1940,— S8 760, Abgänge. . 1 709,— S7 OSL— Abschreibung 10 659,— Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsausstattung: Vortrag . . 18714,— Zugänge. . 11 073,40 29 787,10 Abschreibung

13 079,40 16 708 Beteiligungen. „. .

17 000 362 616 Umlcufvermögen:

stoffe . 153 938,13 Halbfertige Er- zeugnissz . . Fertige Erzeug- nisse, Waren 116 368,66 Wertpapiere Von der Gesellschaft ge- leistete Anzahlungen Forderungen auf Grund von Warenlieferungen

99 170,05

369 476 3 700

626

1 600

E Sts, Zugang 1 291 050)

Abschreibung. « « « i 3, Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsau3- | stattung . . . . . o o. . Zugang Abschreibung. « « «. »

4, Beteiligungen. . « . .

Zugang «ooo. IT, Umlaufvermögen:

1, Roh-, Hilss- und Betriebsstoffe . 2. Halbfértige und jertige Erzeugnisse. Zuschreibung aus Kapitalberich- tigung gemäß DAVO. « « . 100 000,—

7. Lager- und i Sr n8port- TI 654/96 gebinde . . 8, Flaschen u. Kisten .. 9, Pferde und Rinder . . 10, Jm Bau be- findliche An- lagen. «. «

16 682/89 und Leistungen . . ..

Forderungen gegenüber Konzernunternehmen

Wechsel

Kassenbestand einschließli< Reichsbank- und Post- she>guthaben

Andere Bankguthaben . .

München und Verlin: Bankhaus Mer>, Fin> «& Co. Berlin, im Fanuar 1942, Allgemeine Elektricitäts- - Gesellschaft. E U C E E 2A” N D P * [39535]. Frankensteiner Kreisbahn Aktiengefellschaft. Bilanz per 30. Iuni 1941.

179 066 488/93] 179 065 488|93| 213 748 447

397 912 254 815

383 069

6-689 318 11 735

392-929 253 109

397-878 2—

IT. Umlaufvermögen:

Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe ° Brikettbestände . « ° Vorabrault Ce Ged d s ° Wertpapiere . « « . Eigene Aktien ° Hypotheken und Grundschulden . Anzahlungen Ls Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen

Forderungen an Konzernunternehmen

560/43 8 441 /5L

P. @ 1

. « , 113 516,37

Passiva. Grundkapital . 480 000,— Kapitalerhö-

hungsbetrag 360 000,— Berichtigtes Grundkapital. Geseßliche Rüdlage . « + Freie Rüdlag® . . . Rücklage für die Betriebs3-

erneuerung Wertberichtigung

1 476 411 163 113 4117 449 11 414 833 s) 1 122 300 311 580 403 485

1 476 411 163 113

117 449

11 414 833 2) 1 122 300 311 580

403 485

1 476 411 163 113

117 449

11 414 833 1) 2 022 300 311 580 403 485

113 519/37 113 516/37

280 412/60 2 600 |—

. . ® O .

15 124

.

121 662 51 502/80 137 615 23 813/95

9 983/91 49 290/70

876 350/68

T6 241 639 15 686 000

488 647 69

3 144 401

76 502/02 2 580 416'50

76 502/02 114 336

15 192 006/03

54 181,50

Passiva. G S Geseßliche Rücklage 5 « »

4 424 677 49 419 610 157 053

4 424 677 49 419 610

4 424 677

49 419 610 11. Beteili-

gungen . .

400 000 40 000

154 181

102 867/35

E [— 788 867/35

fredere) Verbindlichkeiten auf Dar- lehen Verbindlichteiten a. Grund von Warenlieferungen Uu. Leistungen Verbindlichkeiten gegen- über Banken . . . . Unerhobene Dividende. .

Pauschsteuer Anleihesto> . 18 238,40

Gewinn: Vortrag a. d. Vorjahr . 8 607,65 Auflösung . 8 000,— 607,65 Gewinn a. 1940 52 970,32

53 577/97 1 291 050/90 Gewinn- und Verlustre<hnung. eei TRNE E Aufwendungen. Löhne und Gehälter. . . Soziale Leistungen . . Abschreibungen auf das An-

lagevermögen Steuern gem. g$ 13215 | Akt.-Ges. 79 579/61 Beiträge an geseßlich vorge- schriebene Berufsvertre-

E E

BA S, 155 842 36 8 969 74

TT 540/77

|, leistung, „50 000,—

Aktiva. Anlagevermögen Stofsvorräte . Bankguthaben Forderungen . . . « Rechnungsabgrenzung

. «31456 863 E el 66 352119 E 2 493/88 . | 125 330| : 906/69

Sicherheit3-

- - 3 329 946/20 —— Passiva. Grundkapital. . . « . « Gesetliche Rü>lage «- « +, Spezialreservesto>. . . « Rüd>lage für Erhaltung der Bahnanlagen Erneuerungssto> . . Sonstige Verbindlichkeiten Rechnungsabgrenzung . « Sicherheits- :

leistung 50 000,— Gewinnvortrag aus

1939/40 . . 10 860,29 Gewinn d. lfd.

Geschäft3sj. . 28 935,09

2 908 800|— 188 369 25 5 023/08

57 500 82 214 83 35 362 46 12 881/20

39 795 38 3 329 946/20 Gewinn- und Verlustre<hnuug.

tungen

8 322 45

Aufwendungen.

100 137

Wechsel

E E

e)

sche>guthaben

[E ho

Braunkohlen-Syndikat

13, Sonstige Forderungen

2. Sonstige

Kassenbestand einschließli<h Reichsbank- und P

ITL, Posten,’ dié der? Réthnung3abgrenzung dienent L. Anleihedisagio „se ¿e p 0e o eo 0009

ost-

Guthaben bei anderen Banken und beim Rheinischen

07: G: 0E E 0E T: A Q E S E 0->

Bürgschaften und Sicherheitsleistungen L 125 000 000,—*)

Passiva. T. Grundfapital: Stammaktien . . IL, Rüdlagen: 1.

2. Andere Rülagen:

Geseßliche Rücklage « - - o «ooo

a) Freie Rücklage. - oooooo

b) Wohlfahrtsrüdlage:

Zugang

. Wertberichtigungen zu Posten des Anlagevermögen3

Stiftung für Beamte und Arbeiter Hermann-Gruhl-Stifstung . « « «

“TOGaE I e E A ne H

. Rücfstellungen für ungewisse Schulden « « « « .

. Verbindlichkeiten:

51 865 353 7 887 134

159 752 488 22 665

mz ———

157 053 147 046

21 818 095 1 810 093

157 053

147 046/6(

21 818 095 1 810 093

93 685 752 950 000

516 295

1 466 295|39

92 785 752

950 000

516/295

1 466 295

147 046

21 818 095 1 810 093 96 785 752

950 000 516 295

1 466 295

274 217 536/89

72 900 000 7 290 000

17 187 041

200 000 100 000

24 TTT 041

59 729 823 35 618 810

273 317 536/89

72 000 000 8 190 000

16 287 041

200 000 100 000

24 777 041

59 729 823 4

35 618 810

312 000 495

120 000 000 12 900 000

200 000 100 000

13 200 000

59 729 828 37 878 810

16 930 639

15/92 683 283|85/1) 488 641769

2)3 144 401 93

15 980 873 55

IL, Umlaufvermögen :

1. Vorräte: Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe Bier und sonstige Fertigwaren . .

2. Wertpapiere 3. Eigene Aktien (nom. N.A 552 500,—)

6. Forderungen an Konzernunternehmen 7, Darlehen an Bierabnehmer 8, Kassabestand und Postsche>guthaben 9, Bankguthaben . .

10. Sonstige Forderungen

UIL. Posten zur Rechnungsabgrenzung

Passiva.

L Grundkapital . .. ITL. Geseßlihe Rüdlage « + < - IIL, Freie Rüllagen:

Rüd>lage für Werkserneuerung JInvestitionsrü>klage :

Stand per 30. 9, 1940 . Nachträgliche Abschreibung gemäß $ 8 OStV. .

Rücklage für Ersaßbeschaffung Wohlfahrtsrüc>lage IV, Rüdstellungen. . « - - o. o 5 V, Verbindlichkeiten:

. 952 000,— . 485 483,57

4. Von der Gesellschaft geleistete Anzahlungen . 5, Forderungen aus Warenlieferungen u. Leistgn.

« | 1 200 000

1 819 347

2 329 570 4 148 917/89

4714 025/45 552 500 |— 808 960/87

1 450 776/21 533 731/82 194 467/73 623 747/58

6 608 274/16 147 345/54 201 791/50

35 965 412/13

20 000 000|— 2 000 000/—

466 516 151 469

—] 5 817 985 4 738 029

. Wertpapiere s

. Hypotheken, Grund- und Rentenschulden . 5

. Darlehen

3, Forderungen auf Grund von Warenlieferungen .+ Forderungen an abhängige Gesellschaften . Kassenbestand einschl. Postsche>kguthaben , . «

. Bankguthaben 10. Sónstige Forderungen

. Posten, die der Rechnungs3abgrenzung dienen . « « |

assiva. Grundkapital Mi

Zuführung durch Kapitalberichtigung gem. DAVO.

. Rüdklagen: 1, Geseßliche Rüklage-. « « - 2. Andere Rü>lagen Auflösung für Kapitalberichtigung gemäß DAVO 3. Rü>lage für Ersaßbeschaffung

Wertberichtigung: Delkredere und andere. . « «

+ Rückstellung für ungewisse Schulden: 1. Pensionsansprüche 2. Steuern und Abgaben . ..... Verbindlichkeiten:

I. Hypotheken und Grundschulden . .-

2. Rentenschulden

3, Verbindlichkeiten auf Grund von Warenliefe-

rungen und Leistungen 4. Sonstige Verbindlichkeiten

1 000 000

32 875

497 426

486 209/33 16 206 433/30 93 867/62 29 277/27 167 519/16 36 301

125 416

1 000 000

100 000

304 452/03] 300 000|— pu,

46 394/94 153 446 80)

19 323/34 522 181/27

4 290 800 2 000 000

132 875

741 346

1 910 968/23 6 288/21

500. 000;

04

604 452 |

| Posten, die der Rechnungs-

Sonderrüdlage .-. « « 50 000 Rückstellung für ungewisse SQUIDEN. S s Verbindlichkeiten: ypothefen. 100 000,— j gay ung v. unden , , Verbindlichkeit, auf Grund v. Waren- lieferungen u. Leistun- G na Unterstüßungs- kasse Söonstige Ver- bindlich- leiten . ,

106 750

192,36

17 253,38 51 000,—

31 866,15

abgrenzung dienen , , Reingewinn: Vortrag aus 1939/40 - Gewinn

‘1940/41 , 28 975,95

6 343,87

30 319/82 876 350|68 Gewinn- und Verlustre<hnung

zum 30. Juni 1941.

Gehälter und Löhne . « - Soziale Ausgaben . 19 802 L Für Betriebsstosse. . . 45 281 Für bauliche Unterhaltung 33 489 Unterhaltung der Betriebs-

30 575

mittel 46 082

VI. Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen . « « VIL. Gewinn: Gewinnvortrag 1939/40 .. .. Reingewinn 1940/41. „e o o o 5

19 363/28 12 737/68 5 145/73

1. Kautionen V U L : 2. Verbindlichkeiten aus Einlagen E

d 3. Anzahlungen von Kunden... 50 000 000 : 4. Verbindlichkeiten aus Warenlieferungen und

Aufwendungen, Æ [5 Löhne und Gehälter. . . 322 864/53 Soziale Abgaben . . ., 21 557/10 Abschreibungen a. Anlagen 35 988/40 Zinsen 14 6976L Steuern gemäß $ 132/1, 5 Akt-Ges.

Beiträge an Berufsver- fretungen

Zuweisung an Sonderrü>- E

Teilschuldverschreibungen: a) Aïte zum 1. 11. 1926 gekündigte Anleihen . « . (Barablösungsbeträge) b) Anleihe von 1940 (Dingl. Sicherung: Gesamtsicherungshypothek) . Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen . Verbindlichkeiten gegenüber Konzernunternehmen . . Verbindlichkeiten gegenüber Union Rheinische Braun- | fohlen Kraftstoff A.-G.,, Köln (no< nicht fällige Aktieneinzahlung) ' B 13 429 500

Zuweisung an die freie Rülage 20 000—

Zuweisung an die Rüdlage | für Betriebserneuerung 10 000

Pauschsteuer 36 000!—

Zuführung zum Sonsti 2E

; y ge Ausgaben . .. kapital O1 Steuern : 51 148 59 023

Gewinn: j d uweisungen an Rücklagen

Vortrag a. d. L d A 39 795

ä i e

425 335

80 933 6 152 54 824/50 5

176 367 J 231 192 4 290 800

6 152 6 152

50 000 000

50 000 000 i,

Leistungen . . 267 504.27

« Verbindlichkeiten gegenüber Konzernunter-

nehmen Le \

Noch nicht fällige Biersteuer . . . 99 567,90 Kriegszuschlag auf Bier . « .„-. 76 512,81

7. Sonstige Verbindlichkeiten

VI. Posten zur Rechnungsabgrenzung . - » « e.

Gewinn- und Verlustrehnung für 1940/41.

v

Grund- 2 792 589

7391 421

2 792 589 7 391 421

2 792 589 7 391 421

56 279/74 106 989/15

5 6 i Aufwendungen. I. Löhne und Gehälter... . fd Ï 2. Soziale Abgaben . . . 3. Abschreibungen auf Anlagen

4. Andere Abschreibungen s

423 527 24 071 212 460 12 742

176 080/71 915 433/89

2127/55

1452 545/30 120 143/55

Vorjahre . eam :

Gewinn 1940 52 970,32 13 429 500

618 094:

183 429 500 618 094

10 000|—

Erträge. j Getvinnvortrag au3 dem Vorjahre Ausweispflihtiger Jahres- ertrag Ertrag aus der Lagerung und Bearbeitung von Getreide für sremde | Rechnung Zinsen Außerordentliche Erträge . Auslösung der sreien Rü>- lage Auflösungsbeträge zur Ka- pitalberichtigung: a. d. gesetl. Rüdllage . . 42 000,— a. freien Rüd>- lagen u. a. d. Gewinn- vortrag . 148 000,— a. d. Zu- : schreibung / 3. Anlage- vermögen 110 000,— a. d. Zuschrei- s zum BRmlaufs- vermögen -_60 000,—

360 000|—

809 628,90

dem abschließenden Ergebnis meiner pfli<htmäßigen Prüfung auf

Einnahmen; aus dem Personenver- kéhr 6 aus dem Güterverkehr . Sonstige Zinsen Außerordentliche dungen Gewinnvortrag a. 1939/40 |

71 601/30 266 338/72 58 492/27 799 49

22 243 10 860/29

425 335/07

Der vorliegende Geschäftsbericht des Vorstandes sowie die Jahresbilanz nebst “Gewinn- und Verlustre<hnung sind von uns geprüft und für richtig befunden worden. Der Herr Reichsbevollmäch- tigte für Bahnaufsicht in Breslau hat den Rechnungsabschluß und den Ge- \chäftsberiht geprüft; zu wesentlichen Beanstandungen lag kein Anlaß vor.

Frankenstein in Schlesien, 31. De- zember 1941.

Der Aufsichtsrat. Dr. Erä>leny, Landrat, Vorsiher.

Aufsichtsrat: Landrat Dr. Hermann Et>leny, . S Friy Hütter, Bauer Adolf Hagedorn, Landrat Dr. Walter Hübner, Reg.-Rat Josef Maßker, Abt.-Präs. bei der Reichsbahn Friß Paeyolt, Dir. Reg.-Baumstr. a. D. Max Semke.

Vorstaud : Landwirt Dr. Carl Vogt Vors.; Reg.-Baumstr. ‘a. D. Alfred

Zuwen-

5. Nicht erhobene Gewinnanteile . . 6. Nicht erhobene Anleihezinsen-. . « 7. Sonstige Verbindlichkeiten . « « «

VIIL, Gewinn mark" 125 000 000, —*)

VI. Posten, die der Re<hnungsabgrenzung dienen . « «

e.

Bürgschaften und Sicherheitsleistungen Reichs3-

Aktiva :

Bergwerksgerechtsame p

Bebaute Grundstücke mit Fa- brikgebäuden und anderen Baulichkeiten

Unbebaute Grundstü>de'. . .

Maschinen und maschinelle An- lagen

Beteiligungen

Vorabraum . « . - «

Passiva:

=- Rückstellung für Pauschsteuer = Kapitalberichtigung -. - « «

Auflösung der freien Rüdlage « « o o - « - -

Kapitalberichtigung. / R

Zuschreibung zum Anlagevermögen:

900 000,—

3 100 000,— 1 022 958,88

4 260 000,—

25 400 000,— Zuschreibung zum Umlaufvermögen:

. . Me: S . .

. ® e. . .

34 682 958,88

4 000 000,— 38 682 908,88

11 577 041,12

50 260 000,— 2 260 000,— T8 000 000,—

2) Nom. RA 1 122 300, *) Nom. RMA 1 870 500,—.

Grund der Bücher und der Schriften der Gesellschast sowie der vom Vorstand er-

Michalski, Betr.-Dir. Hans Grabbe,

618 094 44 707 l 217 255

75 499 721 1 302 871 4 389 269

44 707 1 217 255

¿ö 499 721 1302 871 4 389 269

44 707 1 217 255

75 499 721 1 302 871

4 389 269

274 217 536

89

273 317 536

8L

312 000 495

(Fortseßung auf der folgenden Seite.)

7

*) Gesamtschuldnerischen Bürgschaften von X./ 125 000 000,— zugunsten der Union Rheinische Braunkohlen Krast- stoff A.-G., Köln, stehen Ausgleichsansprüche in Höhe von N.A 97 245 000,— gegen Dritte gegenüber. ") Nom. M 2 022 300, —,

VII, Reingewinn: Jahresgewinn 1940/41. „...,

1) Davon Umbuchungen K 77 797,73. ?) Jnkl. R.A 485 483,57 nachträgliche Abschreibung per 30. 9. 1940 gemäß $ 8 OStV. zu Lasten der Jnvestitionsrüklage.

Gewinn- und Verlustre<hnung zum 30. September 1941.

Aufwendungen.

Löhne und Gehälter Soziale Abgaben

Abschreibungen auf das Anlagevermögen . Andere Abschreibungen Biersteuer ohne Kriegszuschlag

Steuern vom Einkommen, Ertrag und Ver

Andere Steuern und Abgaben

Beiträge an Berufsvertretungen Zuweisung an die Werkserneuerungsrüdlage . Reingewinn: Jahresgewinn 1940/41 .. .,

Jahresertrag nah Abzug der nit gesondert ausgetwiesenen Auf- wvendungen und der gesondert ausgewieseneù Erträge . .

Erträge aus Beteiligungen

Wolfgang Widter, Vorsißer; Boesch ‘(zum Wehrdienst

Nach dem abschließende

Erträge.

Zinsen und sonstige Einnahmen E Ee Außerordentliche Erträge vi

Der Vorstand. ißer; Dr. Friedrich von a! Wolfgang eingerüdt); Jng. Gustav von Mautner Ma

O e aris

: [ n Ergebnis unserer pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Brauerei Schwechat Aktiengesellschast, W

mögen .„ .

5 636 254,33 . 1 649 095,82

| 1 836 708/33 35 965 412/13

RM 5730 713 401 958 2'638 918 132 181

118 271 950

216 870 1/607 896 1 836 708

30 857 197

sp —————

29 591 899/94

26 660|— 477 848/04 760 789/32

30 857 197130

rkhof (zum

10, Gewinnvortrag 1939/40

Buchprüsung, der Ja

5, Steuern vom Einkommen, vom Ertrag und vom Vermögen

6. Sonstige Steuern und Abgaben . . ... . « . «. 2143 515,62

7. Beiträge zu Berufsvertretungen .

8, Zinsensaldo h é ¡

9. Zuführung zum Grundkapital .. .

“Reingewinn 1940/41. .

i Erträge. 1, Gewinnvortrag 2, Ausweispflichtiger Rohübershuß 3, Außerordentliche Erträge

4. Ausflösungsbeträge zur Kapitalberichtigung:

aus der Freien Nülage

aus der Zuschreibung zu den Anlagen . .

aus der Zuschreibung zum Umlaufvermögen . .

Ludwigshafen a. Rh., den 12. November 1941.

: 2 Julius Feierling. Nach pflichtgemäßer Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Ge- sellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die ; hresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß“ erläutert, den geseßlichen Vorschriften einschließlich der Dividendenabgabeverordnung. den 12. November 1941.

Der Vorstand.

Freising-Weihenstephan,

476 344,51

2 618 860

3 445 803

|_1 000 000—

13

5793/45 1-088'53 1 000 000

231 192/47 4 0629 736/26. 54 824/50

10 29 108/66

Landesbuchstelle für Brauerei Weihenstephan G. m. b. Wirtschafts prüfungs gesellschaft. S

Prof. Dr. E>er, Wirtschaftsprüfer.

In der heute stattgefundenen Hauptversammlu 8% Dividende auf das einbezahlte Gesellschaftskapita Gesellschaftskapital beschlossen, welche ab 16. Dezember 194 shaftskasse zur Auszahlung gelangt.

ien, sowie

Ludwigshafen a. Rh.

den’ 13, Dezember 1941. Der Vorstaud. J. Feierling.

ppa. Dippert, Wirtschaftsprüfer. ng wurde die Verteilung von l bzw. 4% an das berihtigte

bei der Gesell-

4 529 736/26

Zuweisung an stüßungskasse

Vortrag1939/40 6 343,87

Getwinn1940/41 23 975,95

30 000|—

30 319/82 574 544/16

_ Erträge. Gewinnvortrag a. 1939/40 Ertrag gemäß $ 132/I], 1 Akt.-Ges.

6 343/87

558 56584 9 634/45

574 544/16

Nah dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Gesellschaft sowie der von dem Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise ent- sprechen die Buchführung, der Jahre8- abshluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahre8abschluß erläutert, den ge- seßlihen Vorschriften.

Stuttgart, im Dezember 1941.

Dr. Hans Genßzke, Wirtschaftsprüfer. Mitglieder des Aufsichtsrats sind die Herren: Moriß Freiherr von Bethmann, Frankfurt a. M., Vorsißer; Direktor Otto Spaeth, Ueberlingen a. B., stellvertreten- der Vorsißer; Adolf Salé, Fabrikant, Pforzheim; Oskar Schlemmer, Frankfurt a. M.; Geh. Kommerzienrat Wilhelm Schmitt-Prym, München.

s den 16. Dezember 1941, Der Vorstand. Wilhelm Müh,