1942 / 4 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger, Tue, 06 Jan 1942 18:00:00 GMT) scan diff

7 “et 1 1 pee

Dritie Beilage zum Reichs: und Staatsanzeiger Nr. 4 vom

Noch: Schwäbische Textilwerke Aktiengesellschaft, Ebersbach/Fils. j Gewinn- und Verlustre<hnung für das Geschäftsjahr 1940. | E O E E P E E R E Zt Soll. RA 15 _____ Haven. RA 59 1 Obi b Gel «e do oie 806 751/92 | 1. Ausweispflihtiger Rohübershuß . . . . . | 1426 303/34 2 Soile Daa. a i po A G9 02ER N 2 et s «8 Soi ae Es ade 309 56 3, Abschreibungen auf Anlagen . « « « - lia 237 748|82 | 3. Außerordentliche Erträge C Ne Is 14 415/25 4. Ausweispflichtige Steuern. .. « « « Cs 252 211/38 | 4. Auflösungsbeträge zur Kapitalberihtigung: 5. Beiträge an Berufsvertretungen . . . « « 7 021/81 a) aus freien Rüdlagen . .. . . .. . 110 000|— 6. Aufwendungen zur Kapitalberichtigung: b) aus der Zuschreibung zum Anlagevermögen| 176 500|— a) Zuführung zum Grundkapital . .. 390 000|— c) aus sonstigen Bilanzposten . . . 172 500|— b) Rückstellung für Pauschsteuer . . « « - 39 000|— || 5. Gewinnvortrag aus 1939. „e 24 883/55 c) Zuweisung an geseßliche Rücklage 30 000|— 7. Reingewinn: j * Gewinnvortrag aus 1939. . . 24 883,55 Jahresgewinn 1940. . . .. 83 776,20 108 659 75 5 1 924 914/70 | 1 924 914/70

Ebersbac<h/Fils, den 12. Dezember 1941.

Der Vorstand.

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Gesell- schaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Fahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften einschließlih der Dividendenabgabeverordnung.

Stuttgart, den 15. Dezember 1941.

Dr. Schübel, Wirtschaftsprüfer. }

Der Aufsichtsrat der Gesellschaft seßt sich aus folgenden Herren zusammen: Paul Dinkela>ker, Vorsißer; Dr. Gregor Sefkler, stellvertr. Vorsißver; Direktor Ernst Hä>ker; Direktor Hans Adolff.

Der Vorstand der Gesellschaft besteht aus folgenden Herren: Louis Breuninger; Gustav Mühlhäuser; Georg Wendler.

6. Januar 1942, S, 2

[39677] HSitdorfer Brauerei Dresdner Bank, Köln, Unter Aktiengesellschaft zu Köln. Sachsenhausen s/7, Auf Vorschlag des Vorstandes hat | Dresdner Bank, Berlin, Haupt- der Aufsichtsrat der Hitdorfer Brauerei kasse Behrenstr. 35/39,

Aktiengesellshaft zu Köln gemäß $ 67 der 1. DADV. vom 18. 8. 1941 be- {lossen, eine Dividendenvoraus- zahlung von 6 % des A 1 080 000,— betragenden Aktienkapitals für das Ge- schäftsjahr 1940/41 zu leisten und diese | Der Vorauszahlung gegen Abstempelung des S und zurü>gegeben. Wird latigen Gewinnanteilscheines, ab heute | später no<h eine Restdividende aus- zahlbar zu stellen. eshüttet, so ergeht darüber eine be-

Demgemäß erfolgt die Auszahlung | sondere Bekanntmachung. Die Aus= der Dividendenvorauszahlung abzüglich aonlung erfolgt dann gegen Aushändi- 15 2 RKapitalertragsteuer gegen Vor- | gung des abgestempelten Dividenden=- lage des Dividendenscheines für das Fhetnes. Æ

Deutsche Bank, Köln, Dominikanern 15/27,

Commerzbank, Köln, Unter Sachsen- hausen 21/27.

Dividendenschein wird abge-

An den

Se 1940/41 an folgenden | Köln, den 5. Januar 1942. Stellen: di Gesellschaftskasse in Köln, An Der Vorstan

St. Katharinen 1, F. L. Hafkemeyer.

[39512].

Süddeutsche Kallkstictstoff-Werke Aktiengesellschaft, Trosiberg in Oberbayern.

Gemäß Dividendenabgabeverordnung vom 12. Juni 1941 hat der Aufsichtsrat auf Vorschlag des Vorstandes beschlossen, das Grundkapital unserer Gesellschaft zum 31. Dezember 1940 um A.A{ 10 000 000,— auf 2A 35 000 000,— zu berihtigen und die Sabung entsprechend zu ändern. ' Diese Beschlüsse sind in das Handelsregister

ROGA Gebrüder Stollwerck Aktiengesellschaft, Köln. am 3. Dezember 1941 eingetragen worden. Bilanz zum 30. Juni 1941. d Mani berihtigte Abs<hluß zum 31. Dezember 1940 wird hiermit ver- eeanemeaw —— m DTTentiMI. E 7 T ———_ G Zugang Abgang h ly Buchwert am 30, 6, 1941 Rg Nan Zuschrei- Dg 31.12.1940 ] bung durch | 31.12.1940 Aktiva. A. N BA |5, A N BA N RA D A 5 ohne Kapital- nach I. Anlagevermögen: i j Kapital- | berihtigung| Kapital- l. Bebaute Grundstü>ke mit: berichtigung berichtigung a) Geschäfts- und Wohr.gebäuden: : | Gute Cie 1 344 344 _— [— —_ [— [—/ 1 344 344|— Vermögen. RA N RA N RA |3 GEBAHDE E eve 620 450|— E 90 141|—| 50530 309|— Anlagevermögen: b) Fabrikgebäuden und anderen Bau- | Bebaute Grundstücke mit: lihkeiten: Grundstüde . . . . | 2214 642 [— [—/ 2 214 642|— Geschästsgebäuden ..... 132 246|— 132 246|—= Gebäude. « « « « « | 1 850 558 669/59 3|—| 220 142/59] 1 631 082 Siedlungen u. sonst. Wohnhäusern . | 1970 077|— 1 970 077|— 2, Unbebaute Grundstü. . . . .. 35 700— [— H 4 35 700|— Fabrikgebäuden u. and. Baulichkeiten | 4 870 848|— 4 870 848|— 3. Maschinen und maschinelle Anlagen 691 246 91 352/50 18 122/75] 205 596/75} 558 879 O S 3 396 688 |— 3 396 688|— 4. Werkzeuge, Betriebs- und Geschäfsts- : Kalksteinbrüche, Grundstü>ke mit Kalk- ausstattung . «o o ooooo 25 644 —| 25 449/01 1 054 49 952/01 87|— vorkommen u. andere unbebaute | "6782 584 —| 117471 T0 19 179/75| 565 832 35/6 815 048 Grundstü „o 745 034 |— 745 034 |— 5, Boteiligüngen. « « + « «c Sa A 1e 4 650/38 A und maschinelle Anlagen . . n D 1 331 760/21 n aa 21 5] S A O ARHIAE ale Net. C E De —| j i 6 919 984 38] 117 47110 32 929/75] 565 832/35] 6 429 693 38 6 429 693/38 Gleise und Eisenbahnwagen . . . 239 065|—| 100 000|—| 8339 065|— IT. Umlaufve:mögen: - S Werkzeuge, Betriebs- und Geschäfts- Ti Rohs-, Hilfs- und; Betriebsstoffe C0 T C0 0E Q 0a C 00ER 2 398 633 20 ausstattung E, E Ce 88 635|— 88 635|— 2. Halbfertige Erzeugnisse Car p C T 0E 1135 698/12 Patente R S P E E e A Ls 1|— 83, Fertige Erzeugnisse ca Eo E000 E A S O E C 750 431/23 Beteiligungen La E L E 757 631160 757 631/60 >y E C0 S0 E C T0 E R E 0E he thus Wertpapiere E e 1 333 013/40 1 8333 013/40 . DIDELCN o) 0 C E G E00 Gs B N N em 6. Geleistete O C E 16 860 51 Üniea hatta 18 127 727|—] 1 431 760/21]19 659 48721 7, Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen « - - - o o oe o 179 318/47 mogen: i 8. E, N eann, N Ï p A Y : G S C E 48 195/74 Roh-, Hilfs- und Betriebsstofse « » « | 984 838/86} 740 000|—| 1 724 838/86 9, Wechsel É S-S <0. S>S 0 0&0 ($ <0. S S S 0STD 00 S 65 S . 11 67785 Halbsertiges Erzeugnis L U M M-W M-M 381 003 92 881 003 92 10. Che R A C I 4 655/09 Fertigerzeugnis. .. „6 166 923/25] 1 146 000|—| 1 312 923/25 11. Kassenbestand einfs{l. Reichsbank- und Postsche>kguthaben . « « « ¿O 67:280/34 Wertpapiere (soweit nicht in das Anlage- | a |=}-- * A - P92, Andere Bankguthaben S 0E E @ Es E a 66 do R A T L . 2712 207 20 vermögen gehörig) Eer Min P M D. 2M M 1¡— Y— 13, Sonstige Forderungen S E 5 E E E. E S S D000 S. E y 56 7283 81] 9 219 489/34 r Steuergutscheine E E E 1 234 500|— 1 234 800|— TII Inf d R 8abarenzun V EE 52 226/30 Hypotheken c o E60 C0 S 283 482/15 983 48215 . Posten der Rechnungsabgrenzung « «o o oooooooo ooooooooooo S Ao C L 135 89166 135 891/66 15 701.409/02| Forderungen auf Grund von Waren- : i E lieferungen und Leistungen 6 451 892/52] 150 000|—| 6 601 899/52 E Passiva. 9 000 000|—| Sonstige Forderungen . ... 5 402 53674 6 402 536/74 Ti Grundkapital e E A E R A S Cs E S A Kassenbestand einschl. Postsche>guthaben 98 808/36 28 808/36 M Rüdllagen: 1 Geselie Nile a N E Es 900 000'— Andere Bankguthaben (bei Konzernbank 2. Andere Rüd>lagen für Werkerneuerung und -erhaltung. « « « « « « « « « | 1600 000 —| 2 500 000 RA 13179810 00) L 13.856 027/99 18 856 027/99 TIT. Rü>stellungen für ungewisse Schulden D .E. M S U @ S > —W: 900.00 S S S 0: P O. 0/0 2 453 015/50 Posten, die \ der Rechnungsabgrenzung TV. Verbindlichkeiten: Dien L E 355 252/52 ¿ 355 262/52 Ei Hypotheken S E10 E S S. F S D. S 00D 0. S 050 0. 0.0.0. p >60 & 66 500 , S 97 S, Mes, 2 O O U e E E S Ee E C 13 117 31 47 408 884/97] 3 467 760/21]50 876 646/18 3. Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen «ooo. 417 113 58 / Schulden. / 4. Verbindlichkeiten gegenüber Konzernunternehmen „. - O e E E S 132 136 33 Grundkapital: Stand am 1.1.1940. .. . e « 25 000 000,— 5. Verbindlichkeiten gegenüber Banken « «o ooooooooooo ao At 218 205 80 Kapitalberichtigung auf Grund der DAV.*) . „. 10 000 000,— |35 000 000|— 6, Nicht erhvbene Dividende Gs E E S D U A 0 S 0 T0 T 6 0. 0.0 0.0. >00 46 905 Gesetßliche Rücklage E d E E D 2 300 000 |— T Sonstige Verbindlichkeiten E E E S 0E 000 0 E P S: 07S 284 086,19 1 178 064 21 Andere (freie) Rüdlagen E S C S E O AL 6 532 239,79 S V, “Posten dexr Réchnimasäbgcenzung «eo o oa ooo o 00a ooooo ol 16 829/31 | Auslösung durch Kapitalberichtigung. « «„ + « « « « 6532 239,79 _— [4 VI, Reingewinn: Gewinn in 1940/41. „„ „e o o o o o o o o a o ooooooooooo 553 500 | Rückstellungen für ungewisse Schulden „ee | 5194 368/07 15 701 409/02 | Fonds für soziale Zwede!. ......., ooooooo 1162551787 Gewi d Verlustre<nung zum 30. Juni 1941. B Een. ewinn- un E A g3 z L Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen S S T NN Bi ERRA E (davon gegenüber Konzernunternehmungen A 200 925,25) Aufwendungen. A N 846 847,92 E: Löhne und Gehälter . D: D é 070.0.0 S A. 0E #0 d 070 0 0.@ 0.0 000 #0 0-0 0E L S E 4 014 814 47 Sonstige Verbindlichkeiten G L s 1 054 623,14 2. Soziale Leistungen: a) Geseßlihe . « «e e e ooooo o oooooooo oa o ooo e 272 224,98 Währungsverbindlichkeiten gegenüber der Konzernbank 2 046 139,89 b) Freiwillige « «e e oooooooooo oco oooooooooo 6/499 644,77 S.K.W, Unterstüzungskasse Ö. M « « . 850 442,91 | 4 798 053/86 c) Ruhegehälter 0D 0G #0: S: 0/70 S, 0 ¡P #00. O E: 0: 06. 4.07070 210 581,17 982 450 92 R j Ben Ï Ba A Hypothekenshulden . ......, C L LCEAR 258 705/38 3. Abschreibungen und Wertberichtigungen auf das Anlagevermögen . « « « « e «e o o ooooooooo 565 832/35 | Reingewinn: Gewinnvortrag 199... 332 239,79 / 4. Ausweispslichtige Steue ere E E E C i o E L 826 390 76 Zuweisung an andere (freie) Rücklagen aao 239,79 L: i 5. Beiträge an Berufsvertretungen S 00S 00 @ 0 000 00600600 48 298/56 Gewinn 1940 S A 1 500 000|— 6. Außerordentliche Aufwendungen E E E C E S 0000 00 0 C0 E 161 341/95 Bür schaften RA 796 000.— E Ei S A E 7. Zuweisung zu anderen Rüd>lagen . . ooooooooooo none) 500 000|— 9 ' i M (ad 8, Reingewinn: Gewinn in 194041. „„„ o eo o o ooo oooooooooo oooooooooo e |_ 093 000— 50 876 646|18 s „8 652 629 652 629/01 *) Die Pauschsteuer beträgt N. 1000000,— und ist durch stille Rücklagen gede>t. äge. L j Gi O E eer ca I O C 7 671 26088 | A Mere ana zum N. Dezember 190 2. insen 2D <7; dh ¿ Ÿ . . . . . . . . . . 6 ® . o” . . . . . . . . . . . . L) . . . . . ., . . , 0 . AufwenDun en. RM M R ESCHII E Cre A e E A E N H u d“ De 890 263/14 Zuführung zum Grundkapital O r d 8 652 629/01 Reingewinn 00 C05 S M: 0/0 S D: @: 0.0 W050. @ 0 E O 1 500 000/— Köln, den 15. November 1941, Der Vorstand. / 11 500 000|— Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Blücher und der Schriften der j lt —/ Gesellschast sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß / / Erträge. und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen - Vorschriften. Vortrag des Reingewinnes 140... ..., E Le 1 500 000|— Köln, den 15. November 1941. Auflösungsbeträge zur Kapitalberichtigung: Rheinish-Westfälishe „Revision“ Treuhand A. G. Zuschreibung: : Dr. Minz, Wirtschaftsprüfer. ppa. Weihmüller, “Wirtschaftsprüfer. Li M ageverinoan. “e oooooooo 1431 760,21 Jn der Hauptversammlung vom 20. Dezember 1941- wurde beschlossen, auf die Aktien 6% Dividende für das N E 4 Betriebsstoffe 4A » a M Geschäftsjahr 1940/41 zu verteilen. E 5 a adt nb Lf Grub oan Dicbtsefotinzen u Ó 0E Die Dividende is abzüglich der Kapitalertragssteuer und des Kriegszuschlages zahlbar ab 22. Dezember 1941 Dessins ad A n Warenlieferungen un 186 s gegen Einreichung des Anteilscheines Nr. 9 sowohl für die Aktien Nr. 1 bis 8000 als auch für die Aktien Nr. 8001 bis 18000, B O M C A A und zwarc außer bei unserer Gesellshaftskasse bei folgenden Bankhäusern: l i 3 467 7160,21 ; Deutsche Bank, Köln. und. Berlin, Entnahmen: Andere (freie) Rü>lagen. . « «» « « « 6532 239,79 [10 000 000|— Dresdner Bank, Köln und Berlin, 11 500 000|—

Verliner Handels-Gesellschaft, Berlin, Pferdmenges «& Co., Köln, J. H. Stein, Köln. Auf Grund der Neuwahl zum Aufsichtsrat gehören diesem nunmehr folgende Herren an: Johann Baptist Rath, Köln, Vorsißer; Karl Oetker, Bielefeld, stellvertretender De her Professor Dr. August Adenauer, Köln; Dr. Hugo Henkel, Düsseldorf; Bernhard Steinrüd>e, Köln; Richard Stollwer>, Rodenkirchen bei Köln. Den Vorstand bilden folgende Herren: Gustav Laute, Köln; Carl Auel, Köln. Kölu, den 20. Dezember 1941, Der Vorstand.

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Gesellschast sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen der sih aus der Kapitalberichtigung ergebende Jahresabschluß und Geschäftsberiht den geseßlichen Vorschriften einshließlih der Dividendenabgabeverordnung. 3 Berlin, den 20. November 1941.

Deutsche Revisions- und Treuhánd- Aktiengesellschaft,

Hesse, Wirtschaftsprüfer. Wissel, Wirtschastsprüfer. Trostberg, den 30. Dezember 1941. Der Vorstand.

M 4

de

Vierte Beilage

E EUOI N A É A E E i L Dai 47

zum Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

7. AkLtien- gesellschaften

(89615)

Eisern-Siegener Eisenbahn-

Aktiengesellschaft,

Die durch den Aufsichtsrat unserer Gesellshaft am 4. August 1941 gemäß |3 der Dividendenabgabeverordnung vom 12. Juni 1941 (RGBl. I S. 323 ff.) be-

Sfións Berichtigung des Grund- kapitals von liAÆA 600 000,— RA 900 000,—, - eingetragen Handelsregister am 283. Dezember 1941,

{l

[38873].

Hildesheimer A

Siegen.

auf in das

die Mäntel

Reichsmark und I 1000,— auf 1500,— Reichsmark durchgeführt werden. ' Z

Wir fordern unsere Aktionäre auf, ihrer Aktien ohne winnanteilsheinbogen bis spätestens 1, März 1942 einshließli<h mit Nummernverzeichnis zur [lung auf den berichtigten Nennwert an die Deutsche Bank Filiale Siegen in Siegen einzureichen.

Siegen, den 30. Dezember 1941.

Der Vorstand. Höyn>.

Jahres3abs<hluß zum 30. September 1941.

Verlin, Diensta

sol dur< Umstempelung der Aktien L Serie von 500,— auf "750,—

,

Serie von

Ge-

Umstempe-

ktienbrauerei, Hildesheim.

Stand Ab- Stand 1. 10. 1940| Zugang | Abgang | reibung | 30. 9. 1941 Aktiva. RA S] RA S] RA S) BA S] A S L. Anlagevermögen: 1, Bebaute Grundstüde | 803 700|— 117 400—| 686 300 2. Gebäude: | | a) Geschästs- und Wöhngebäude . | 148 500— 8 500/—| 140 000 b) Niederlagengebd. | 141 001|— 10 500—| 130 501 3, Maschinen u. maschi- | nelle Anlagen 205 000— 707 50} 35 707/50| 170 000 4, Brauereigeräte . . 2— 2— 5. Lager- u. Versand- e L N 185 002|— 10 000—| 175 002— 6. Flaschen u. Kasten . 2—/ 45 010 45 45 010/45 2 7. Fuhrpark .. 2|—| 25 988 20| 200 —| 25 788/20 2 8, Wirtsrhasts- u. son- | | \stiges Jnventar . . 2— 436 50 436/50 2— T4183 2117214265] 200 —| 258 34265| I 30I 811|— 9. Beteiligungen 144 002|— | | 144 002|— T1627 213112 142.65| 200 | 253 342/65} I 175 SIS|— IT. Umlaufsvermögen: 1. Roh-, Hilfs- und Betriebsstofse « . + . . 75 665,60 2. Biervorräte und Nebenprodukte . .. . . 97 908,— a Wera E a 961 988,75 4. Der "Gesellschast zustehende Hypotheken und Ge L a ao d 0/6 393 663,54 5. Von der Gesellschaft gewährte Darlehen 27 333,49 6. Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen . e s 211 806,77 7. Andere Forderungen ..... 6 . 2579 8. Von der Gesellschaft geleistete Anzahlungen . 830 391,16 9. Forderungen an abhängige Gesellschaften . . . 8114,81 10. Kassenbestand einschl. Reichsbank- und Postsche>- D a S 326 077,76 11. Andere Bankguthaben .…....... . . 443 678,88 | 2 579 207/76 IIL, Posten zur Rechnungsabgrenzung. «T 494/16 4 025 514 92 Passiva. I. Gruñdbfkapital: Stammaktien „ooooo 6 . | F500 000/— IT. Rülagen: ' L Géseblhe Rülage «aao o ooooo . . 400 000,— 2. Rüdlage für Betriebs8erneuerung . « « « « « « 250 000,— 3. Zweckgebundene Rücklage . . . oe o e 127951/70 4, Sonstige Rücklagen... « « . - + . . . « . 200 000,— 977 951/70 ITI, Rückstellungen: 1, Rückstellung für Gefolgschaftsfürsvrge u. Pensionen 220 000,— 2. Rückstellung für Steuern und Abgaben . . . . 320 000,— 540 000 IV. Verbindlichkeiten: 1. Hypotheken auf Geschäfts- und Wohngebäude . 6 000,— 2. HAB-Wohlfahrtshilse e. W „o 90 000,— S R N 10 484,70 4. Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferun- Ge Un Ld a E s ercis 60 567,34 5, Reichsbier- und sonstige Reichs- und Kommunal- E E A R 313 622,08 6. Verbindlichkeiten gegenüber abhängigen Ge- I N S S E E 78 697,40 7. Sonstige Verbindlichkeiten. . . « « « « « . . 255 186,16 814 557/68 V, Posten zur Rechnungsabgrenzung «eee 14 782 24 VI. Gewinn: 1. Gewinnvortrag aus 1939/40 . . . 41 811,05 2. Reingewinn in 1940/41 . . « « « « « 136 412,26 | 178 223 30 4 025 514192 Gewinn- und Verlustre<nung zum 30. September 1941. Aufwendungen. RAMA \D l. Löhne und Gehälter . . . .. E E as 407 252/42 2. Soziale Abgaben 6 Ee 4 34 191/66 3. Abschreibungen auf Anlagewerte ......, « . 205 173,60 4, Abschreibungen auf kurzlebige Wirtschaftsgüter . . 48 169,05 253 342/65 5, Steuern: D E E a) Steuern vom Einkommen, Ertrag und Vermögen 8372 223,34 b) Bier- und sonstige Steuern «6 1 335 000,77 | 1 707 22411 6. Beiträge an Berufsvertretungen. . « « e e e e eo oe e 6 15 698/38 7. Uebrige Aufwendungen ...... 6 L e V vie u L OODLIOSIO6 8. Gewinn: a) Gewinnvortrag aus 1939/40. . . . . . 41811,05 b) Reingewinn in 194041... . . . 136 412,26 178 223/30 3 691 041/48 Erträge. 1, Einnahmen aus Bier und Nebenprodukten abzüglich Aufwendungen an Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffen 6 . « | 3 572 210/32 2. Biltsen Und ahflihe Erla a o ce ae i 71 562/15 3 AUPELOLben lie Ce E E G i 5 457/96 4. Gewinnvortrag aus 193940 „o a 41 811/05 3 691 041/48

Nach pflihtmäßiger ‘Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahres- abshluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften.

Hildesheim, im Dezember 1941. 4

Norddeutsche ou Gta ie Na Gast

Wirtschaftsprüfun gs gesell

haft.

Rieger, Wirtschaftsprüfer. Die Dividende für das vorstehende abgelaufene Geschäftsjahr is mit 8% festgeseßt und kommt auf den fälligen Dividendenschein Nr. 11 zur Auszahlung. Die Auszahlung erfolgt mit XA 16,— für die Aktie über N. 200,— und mit R.A 80,— für die Aktie über X./ 1000,— (abzügl. Kapitalertragsteuer und Kriegszuschlag) bei der Deutschen Bank Filiale Hildesheim in Hildesheim. Der Aufsichtsrat besteht aus den Herren: Otto Schneidler, Rudolf Hage,

Cuno John, sämtlich in Hildesheim, und Robert Nortmann, Berlin-Halensee. Der Vorstand. Wilh. Müller, Hildesheim.

Westböhmische Kaolin-, Schamoitte- und slovakishe Magnesitwerke

[39117].

A.-G. in Prag.

Vilanz per 31. Dezember 1940.

Aktiva. Kaolin-, Magnesit und Tonfelder, Grund- eigentum und Berg- Dane 6

Gebäude, Oefen, Schlepp- u. Fabriks- i Maschinen Jnventar und Geräte . Vorräte an Materialien und Wären . . « Kassabarschaft . . Effekten, Kautionen u. Beteiligungen . .

K. H.

7 681 499 07

41 286 319 51 4 347 841/78 554 781 63

39 640 936 86 673 W892

26 956 168'36

Debitoren. « s « s s 58 007 080 59 Garantien . « « «« 2 517 090 77 181 664 886 89 Passiva. Reservefonds Ge 20 199 539/18 Aufbesserungsfonds für

Pensionsbezüge der

Beamtenschast der

Gesellschaft . . 11 734 793/87 Aufbesserungsfonds für

Pensionsbezüge der

Angestellten der Ge-

Oa s 2 211 950 /—- Unterstüßungsfonds für

Angestellte u. Arbeiter 1 201 118/77 Spezialfonds zur Til-

gung von Verlusten

aus Forderungen bei

Debitoren in laufen- j

der Re<hnuñg . . « 452 080/21 Steuerreserve . . 2 593 407/18 Jnvestitionsfonds laut

Reg. Vdg. 7/40 Slg. 2 200 000 Jnvestitionsreserve lt.

Geses Nr. 307 vom

26, 11. 1940 SElow.

G e eas 1 000 000|— Kreditoren . . « «“ 44 686 759/04 Uebergangsposten . . 12 920 85536 Garantien... 2 517 090/77 Unbehobene Dividend. 122 820|— Reingewinn im Jahre

1940 . 8570 118,90 Gewinn-

vortrag

vom

Jahre

1939 . 1.254.353,61 9 824 472/51

181 664 886159

Gewinn- und Verlustkonto

für das Jahr 1940.

Soll, See e Ls Abschreibungen . . . Erhaltung von Gebäuden, Oefen und Fabrik8ein- riGtungen > s Reingewinn im Jahre 1940. . . 8570 118,90 Gewinnvor- trag vom

Haben. Gewinnvortrag vom Jahre 1 E N Betriebs- und Geschäfts3er- Be s e

Jahre 1939 1 254 353,61

K H. 8 114 912/21 12 430 665 39

5 565 350/20

9 824 472/51

35 935 400/31

1 254 35361

| 34 681 04670

35 935 400/31

Prag, den 31. Dezember 1940.

A. Tille e. h., Vorsißender.

B. V. Rudl e. h., Generaldirektor.

UVeberprüft und mit den einstimmend befunden.

Aufsih

Büchern über-

Prag, den 24. Mai 1941. tôrat:

J. Bakovsky e. h. P. Sedläák e. h. J. Plesar e. h.

S Voigtländer & Sohn Aktiengesell- schaft, Braunschweig. Bilanz zum 31. Dezember 1940.

[39114]. Aktiva. Anlagevermögen: Bebaute Grundstücke: Geschäfts- und Wohnge- bäude . . 158 751,— Fabrikge-

bäude . . 128 375,—

Maschinen und ráaschinelle A a O Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsinventar . . . Umlaufsvermögen: Rechte aus dem Pachtver- trag mit der Schering A.-G., Berlin. .

Passiva. Grundkapital... .

Rücklagen: Geseßliche Rül-

Andere Verbindlichkeiten: Friedri<h von Voigtlän- der-Stiftung . 4...

nicht gegeben waren.

Unbebaute Grundstüdte. .

RAMA 9

287 126 |— 70 000|—

90 386 |— 136 623|—

2 765 865 | 3 350 000

3 000 000 300 000

|

50 000|—

| 3 350 000|—

Eine Gewinn- und Verlustrehnung ent- fällt, da entsprehende buchungspflichtige

g, den 6, Fanuar

Nach dem abschließenden Ergebnis un- serer pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Gesell- schaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprecher die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahres- abschluß erläutert, den geseßlichen Vor- schriften.

Berlin, im Dezember 1941, Deutsche Waren-TreuhandD- Aktiengesellshaft, Wirtschaftsprüfungs gesellschaft. ppa. Dr. G. Merkelbach, Wirtschaftsprüfer. ppa. v. Lavergne, Wirtschaftsprüfer.

Die Dividende von 4% kommt gegen Vorlage der Talons bei den bekannten Einlösestellen zux Auszahlung.

Jn der am 19. Dezember 1941 statt- gefundenen Hauptversammlung unserer

[38630].

1942

Aktionäre is} der bisherige Aufsicht3rat bi3 auf Herrn Dr. rer. pol. Herbert Rohrer, Berlin, wiedergewählt worden.

Der Aufsichtsrat der Gesellschaft be- steht nunmehr aus folgenden Herren: Dr. jur. Dr.-Fng. E. h. Hans Ber>e- meyer, Berlin, Vorsißer; Dr. Conrad Herrmann, Berlin, stellvertretender Vor- sißer; Dr. phil. Walter Zeiß, München, stellvertretender Vorsißer; Geh. Ober- regierungsrat Dr. jur. Hans von Flotow, Berlin; Arnold von Borsig, Berlin.

Der Vorstand besteht aus den Herren! Adolf Oehme, Braunschweig; Dr.-JFng. Max Ruhland, Braunschweig; Dr. Her- bert Böhm, Braunschweig; Stellver- tretend cb 1. Juli 1941: Dr. Hermann Böhrs, Braunschweig; Dr. Karl Wirth, Braunschtveig.

Voigtländer & Sohn Aktien-

gesellschaft. Der Vorstand.

Zoologischer Garten, Köln.

Bilanz zum 31. Dezember 1940.

(l

Passiva. I, Grundkapital . IT. Gesegliche Rü>lagen

IV. Wertberichtigungen .

V. Verbindlichkeiten: T E ae aae 2. Erhaltene Anzahlunyen .

4. Sonstige Verbindlichkeiten

0.50 S

Hinterlegung für kraftlos erklärte Aktien RA 2271,30

ITI, Rückstellungen . . : os oie ; é

3. Auf Grund von Warenlieferungen. und Leistungen

VI. Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen « «

Gewinn- und Verlustrehnung zum 31. Dezember 1940.

Aktiva. RA [N I, Anlagekapital: 1. Bebaute Grundstü>ke . . . . . . . 823 382,— AbsGLEiBUlg a o e io oe 19 650,— 8083 732,— 2. Unbebaute Grundstü>ke . ... . . 17 000,— Abschreibung S 0@ >20: 0 . 1 009,— 16 000,— 3. Maschinen S: 0:50-2:00 M S -@ 5 000,— D 4 e de 2 933,96 7 933,96 AOBLEIbla e a e ed o 1 300,96 6 633,— O S 2 500,— Aa a e o 500,— 2 000,— 5. Mobilien E. E 0 0.00 S 3 925,— Abschreibung M S #9: S . . 300,— 3 625,— 6. Elektrische Anlagen... 8 000,— Abs<LEbUl e «o a a oe 1 000,— 7 000,— 7. Kraftrab (Zügang)) 407,67 A 82,67 325,— s 8. Bibliothek <0. 0.0. >02 0 E E ‘S 1,— Zugang E S 06 6 O . 124,80 125,80 Abschreibung 0710: S: 200 0 124,80 1l,— 9. Bekleidung W-M 6 . . . . . . . 400,— Abschreibung R A . . . 399, 1l,— 10. Tierbestand E00 00S S S 150 006,— Zugang » «- ooo « «16 481,90 165 4181,90 Abgang O2 009 P P E D . 26 175,38 t 139 306,52 AbsGréeiblld » o o e. o 4 306,52 135 000,— 974 317|— IT, Umlaufvermögen: Li Materialien E E e L L L E A E n N O E G l, Futtermittel . . . . 6 . . 6 . . . . . . . . 6 535,85 "Bee S0 d G O d . . 4828,68 Verschiedene Baustofse «se s oos Ï . 2093,88 18 459/41 2 Bie mb Sue T 1|— 3. Wertpapiere . . . . . . . . . . . . . V: D705 @ . . 400 L 4. Hypotheken „C G E 1|— 5. Forderungen auf Grund von Warenlieferungen u. Leistungen 19 324/85 6 SOUIRE Fo «e es v Ca 279/55 T Kasse und Postsche> . 6 . . . . . . . . . 6 . . L A E 11 957 47 S: BAN ti eet i A os s Ee 117 234/80 ITI. Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen ......., 445/97 BELlUlooetrag » 6 dad e oe ees «o 6 48.808011 Vert 104 s o os Ces Ge a UOSITOO 163 720/20

1 301 141/25

000 000 517

22

4650 . . o 6 0. . 45 64

v 6 . .

I S1

615 963/80 5 000|— 19 140/37 101 115/31 382/57

1 301 141|25

D S 0 D #

G -@ 9 @. G E06 0 & S O S S. 0G S.

Köln, den 10. November 1941. Dr. Minz, Wirtschaftsprüfer. stellv. Vorstand.

Geschäftsvorfälle im Geschäftsjahr 1940

Aufwendungen. RA 5

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand Le Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabs{luß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresäbschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften.

Ge U Gele. E E U LA T9 447/65 Soziale - Beiträge . . ®© 0,0 M00. mm: <0. E S . 0 6.6. E $ 8 695|— AbshreibüUngen auf Anlägen C een ooo aaa 28 663/95 Zinsen 7: >00 02S M72 P @ D <0 Dm D S d. Et$ 24 724|— S E N R A A 812441 Außerordéentli<he Aufwendungen L, 6 870|— Alle übrigen Aufwendungen . . . ., E R E S R A 105 963/13 | L 262 488/14 Erträge. R

GItad Que Se N a s E S 107 771/04 Dauerkarten S D S D S d S S G A A 3 514 ebiiios V L N 27 331/35

Verkauf von Gartenführern und Ansichtskarten . .. 359/40

DENAU von DUNd «4 r e iw 781/63 D a Ba Ls ala 219/50

Karawane ® ® . . . . . . . . . . e . . . . . 28 90

7 Zinsen . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1 794 78 Außerordentliche Erträge - « . E N 475/45 Verschiedenes E. M: D M D S S S R. R e. 295|— Verlust 1940 . . J . . . . o . . . . . . . . . . . . . . . 119 917 09 262 488/14

Rheinish-Westfälishe „Revision“ Treuhand A.-G. Dr. Simon, Wirtschaftsprüfer. Der Vorstand: Dr. Werner Zahn, Vorsißer; Dr. Karl Heinz Lindau,

Der Aufsichtsrat: Stadtkämmerer Dr. Dr. Oskar Türk in Köln, Vorsißer; Johann Heinrich von Stein, Köln, stellv. Vorsizer; Eugen von Rautenstrauch in Köln; Gauamtsleiter Wilhelm Lindau in Köln; Bürgermeister Willi Ebel in Köln; Ratsherr Hans Hünemeyer in Köln; Generaldirektor

arl Haus in Köln,

S2

E E