1942 / 11 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger, Wed, 14 Jan 1942 18:00:00 GMT) scan diff

De raMD U: “t

D An inn

Siraße 20). Dur Beschluß des Auf- sichtsrats vom 9. Dezember 1941 ist das Grundkapital gemäß der Verordnung zur Begrenzung von Gewinnausschüt- tungen vom 12. Juni 1941 um 333 009 RA erheht und auf 703 000 NA be- richtigt, Die Satzung ist im $ 3 (Grundkapital) entspreche geändert. Als nicht eingetragen wird bekannt- geraaht: Das Grundkapital ist einge- teilt in Stammaktien zu 1000 f.Æ und 100 R Æ, die auf den Fnhaber lauten. Die endgültige Feststellung der Stüte- lung ersolgt na< Durchführung des Kapitalberichtigungsverfahrens. Stettin, 13. Dezember 1941.

Erloschen: B 1294 „Jntrag“/ Juternationale Transport-Gefsellschaft mit be-

\chräukter Haftung (Spedition, Reif-

<lägerstraße 9). Durch Bes<luß der sellshafter vom 6. Oktober 1941 ijt

der Sig nah Berlin verlegt worden.

Stolberg, Rheinl. [40359] ndelsregister . Amtsgericht Stolberg, Rheinland.

Stolberg, Rheinl., den 5. Fanuar 1942. Veränderung:

B 74 Die Stolberger Werk: gemeinde, Werksiätten für \chöpfe- rische Handarbeit, G. m. b. H. in Stolberg, Rheiul. ns Würker ist nicht mehr SGMCHE rer. Der Kaus- mann e Schmit, Stolberg, ist zum Geschäftsführer bestellt.

Stolp, Pomm. : l Handelsregister Amtsgericht Stolp.

40360] |100,— N.AÆ. Höhste Zahl der

Zentralhaudelsregisterbeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 11 vom 14. Januar 1942, &. 4

Velen (Wesif.) am 8. Januar 1942

eingetragen: An Stelle des bisherigen Statuts ist

das Statut vom 29, Juni 1941 ge- treten. Elsterwerda-. [40573}?

JFn unsex Genossenschaftsregister Nr. 8 ist bei der Verbrauchergenossenschaft Bockwitz e. G. m. b. H. in Bockwitz heute folgendes eingetragen worden: Die Genossenschaft ist am 30. November 1941 unter Auss{luß der Liquidation durch Gese aufgelöst.

Elsterwerda, den 8. Januar 1942.

Amtsgericht.

Geithain. 40574] Gn.-R. 15. Jm Genossenschafts- register ist heute auf Blatt 15, betr. Kornhaus und Landbank Bahnhof Franendorf, eingetragene Genofsen- schaft mit beschränkter Haftpflicht, Siß Frauendorf, eingetragen worden: Durch Beschluß der Generalversamm- lung vom 7. Funi 1941 ist der Name der Genossenschaft geändert worden. Dié Pons lautet jeßt: „Landbank BVahn- of Frauendorf, eingetragene Ge-

pflicht.‘“ Das neue Statut vom 7. Juni 1941 befindet si< Bd. Il Bl, 2 der Reg.-Akt. Der Gegenstand des Unter- nehmens ist der Betrieb einer Spar- und Darlehnskasse zur Pflege des Geld- und Kreditverkehrs und zur Förderung des E zur Förderung der Maschinenbenuzung. eshäft8anteil: eshäfts- Haftfumme:

Höhe der

anteile: fünf.

Stolp, 6. Januar 1942. Veränderung: | 200

A 1151 Hotel Klein, Johannes Ko- R Stolp: Die Firma lautet eyt: Hotel Klein Juh. Günther v. Malotki. Jnhaber ist jeyt der Kaufmann Günther von Malotki in Sto E Der Uebergang der im Betriebe des Geschäfts begründeten Forderungen und Verbindlichkeiten ist beim Erwerbe

des Geschäfts dur<h Günther von Ma- | b

lotki ausgeschlossen.

——

Stolp, Pomm. [40361]

Handelsregister Amtsgericht Stolp. Stolp, 6: Januar 1942. Veränderung: A 1332° Arno Schulz, JIndustrie- bedarf8artiïel, Stolp. Fnhaber D jevt der Kaufmann Fohannes Schulz n Stolp, dessen bisherige Prokura in- folgedessen erloshen ist.

Suhl. [40362]

«Fn unser Handelsregister Abt. B ist S bei der unter Nr. 60 verzeichneten

irma Mercedes Büromaschinen- werke, Aktiengesellschaft in Bens- hausen, folgendes eingetragen worden: Die Prokura des Kaufmanns Kurt Beger ist erloschen. Die gleihe Ein- tragung für die Zweigniederlassung Berlin wird bei dem Amtsgericht Ber- lin N 65, Gerichtsstraße 27, erfolgen.

Suhl, den 3. Januar 1942.

Das Amtsgericht.

Usingen, [40863] Jn unser Bande pen ter B 1 ift bei der Firma Lederfabrik ESrust Luck-

aus, A. G. in Brandoberndorf, ute folgendes eingetragen worden: Die A vom 2. De-

nes 1941 hat die Erhöhung des

rundkapitals um 350 000,— NA be- shlossen. L Die Kapitalerhöhung um 350 000,—

Reichsmark ist durhgesührt. Usingen, den 7. Januar 1942. Amtsgericht.

4. Genossenschasts- register

Ag e Molkerei Fefe ei der olkereigenossenfcha Gastenfelden e. G. g u. H., Si Gastenfelden, wurde ein der Gen.-Vers. vom 21. 12. 1941 wurde die Auflösung der Genossenschaft bèë- telt: s) als Liquidatoren wurden be-

ellt: a) Leonhard -Géldner, Landwirt Traisdorf, b) Georg Diet, Landwirt in Gastenfelden. Ansbach, den 9. Januar 1942. Amtsgeriht Registergericht.

Baden-Baden, 460071] Genosserishaftsregistereintraq Band 1 O.-Z. 44 Milch- und Wirtschafts: genossenschaft Sinzheim, eiugetra- gene Genossenschaft mit beschränk: ter T in Sinzheim, Amt Vühl —: Jn dêr Generalversammlung vom 27. April 1941 wurde die Erwei- terung des $ 2 des Statuts beschlossen. Gegenstand des _ Unternehmens ist erner: a) Gemeinsame Obsterfassun . die Uebernahme der Träger chaft der LOUGU ffamnie!telle, b) die Unter- eine

tun -Gemeinschafts-Tabak- frodenstuppers, c) die gemein sGtfl- lihe Benüzun von gemeinschaftlichen Einrichtungen, chinen und Geräten. Baden-Baden, 7. Januar 1942. Amtsgericht. L. Borken, Westf. - [40572] Bekanutmachung. Genossenschaftêregister

Amtsgeriht Borken (LWestf.).

Jn das Genossenschaftsregister 0AM 13 ist bei. den Velener Spar- und Dar- lehnskassenverein e. G. m, u. H. in

tragen: Jn |

R. Amt3geriht Geithain, 19. Dezbr. 1941. Geldern.

[40575]

Bekanntmachung. i Gen. - Reg. Nr. 75 Aunutobeför- derungsgenoffenschaft vereinigter Bergarbeiter von Jssum, Sevelea und Hoerstgen zu Jssum e. G. m.

. S. . Die Genossenschaft ist dur<h Beschluß der Generalverjammlung vom 7. Sep- tember 1941 ausgelöst.

Als Liquidatoren sind bestellt: 1. Heinrih Spi>er, Heizer in Fssum- Lamerong Nr. 257/2, 2. incih Theuvsen, Bergmann. in JFssum-Nieder-

wald Nr. 311/8. Geldern, den 4. November 1941. Amktsgericht. Geldern. [40576] Bekanntmachung.

Gen.-Reg. Nr. 18 Spar: und Dar- lehensfasse ‘Kevelaer, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Kevelaer.

Fn der Generalversammlung vom 17. ‘November 1940 ist die Firmen- bezeihnung der Genossenschaft in Spar- und Darlehenskasse, ein- getragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftpflicht, mit dem Siß in Kevelaer.

Es is ein neues Statut (Normal- statut E 1) angenommen worden.

Geldern, den 5. Dezember 1941.

- Amtsgericht.

Leitmeritz. [40577] Genossenschaftsregister Amtsgericht Leitmerißz, 4, 10. 1941. Aenderung:

7 Gn.-R. R T 123 Landwirtschaft: lihe Spar- und Vorschußkassa in Auscha, registrierte Genossenschaft mit beschränkter Haftung, Haupt-

niederlassung in Auscha.

Durch Beschluß der Hauptversamm- lung vom 18. Mai 1941 ist die Sazung im $ 1 (Firma) geändert worden. Da- na<h lautet die irma nunmehr: -eeVolksbank Auscha“’ registrierte Genossenschaft mit beschränkter Haftung.

Mähriasch Schönberg. (40678]

Amtsgeriht Mähr. Schönberg,

| den 2. Fanuar 1942.

Aenderung bei einer bereits eingetragenen Genossenschaft:

6 Gn.-R. 146. Eingetragen wurde im ar lea bei der Ge- nossenscha Eo „Einkaufsgenossen: schaft der Kaufleute des Friesetales e„-Friesa“/ in Mähr. Rothwasser, re: gistrierte Genossenschast m. b, H.““, Siz: Mähr. Rothwasser, nachstehende Aenderung:

Zufolge des Beschlusses in der außer- ordentlihen Hauptversammlung vom 21. Dezember 1941 wurden die Pazungen in den 88 1, 2, 3, 4, 6, 6, 7, 8, 9, 10 und 20 abgeändert.

Demnach lautet gemäß $ 1 der ab- geänderten Sazungen die Genossenschaft nunmehr:

,„„Gedefa-Großhandel““ eingetragene Genossenschaft mit - beschränkter "Gemäß in Mähr. Rothwasser.

Gemä 3 der Satzungen in der neuen Fassung beträgt der Geschäfts- anteil der Ma 100 RNA.

Die übrigen enderungen der Sazungen Es innere

ngelegen- heiten enschaft. N

er Geno

Malmedy. : ___ [40579

Fn das SeuolsensYai tegen ist unter Nr, 34 eingetragen worden: Me ele Ondenval, eingetragene Genossenschaft mit be- \schräukter Haftpflicht in Ondenval bei Weismes. —.Statut vom 29. No-

vember 1940. Gegenstand des Unter-

nossenschaft mit beschränkter Haft: | b

eändert:

nehmens: 1. Die Milchverwertung auf gena tiÓs ey Ken Gejahr. 2. Die Beorgind der n mit den für die innun ehandlung und Beförderung der Milch erforder- lihen Bedarfsgegenständen. Malmedy, den 7. Januar 1942. Das Amiítsgericht.

Melsungen. [40580] Auf Anregung des Kurhessischen Verbandes ländliher Genossen- schaften Raiffeisen e. V., Kafsfel, ist beabsihtigt, die Milchabsatz- genossenschaft Guxhagen e. G. m. b. H. in Guxhagen im Genossen- schaftsregister zu löshen, weil die (Be- nossenshaft weder Verbindlichkeiten noch Vermögen hat. Es wird dies hier- mit bekanntgemacht und zur Geltend- machung eines etwaigen Widerspruchs eine Frist von einem Monat gesetzt. Melsungen, 5. Fanuar 1942. Amtsgericht.

Minden, Westf. {40583 _JIn das Genossenschaftsregister Nr. ist am 7. 1. 1942 bei der Verbraucher: genofsenschast Minden, e. G. m. . H., Minden, eingetragen: Jn das Vermögen dex Genossenschaft ist mit Ablauf des 31. 12. 1941 das Gemein- shaftswerk der Deutschen Arbeitsfront G. m. b. H. in Hamburg eingewiejen ivorden. Amt3geriht Minden (Westf.).

Neutitschein. [ Genossenschaftsregister Amtsgericht Neutitschein. Abt. 1k. Neutitshein, den 10. - Dezember 1941. Veränderüng:

1 Gn.-R. X— 163 Druschgenossen- schaft für Groß Olbersdorf und Umgebung, e. G. m, b. H. in Groß Olbersdorf. Eingetragen das neu- gewählte Vorstandsmitglied Johann Gold, Bauer in Groß Olbersdorf, mit Wirkung vom 21. 7. 1940. Dur< Be- {luß der a.-o. Generalverfammlung vom 4. 1, 1941 ist $ 21 der Statuten (Geschäftsanteile) geändert. Eingetra- en das neugewählte Vorstandsmitglied- ofef Rossel, Bauer in Groß Olbers- dorf Nr. 80, mit Wirkung vom 7. 9. 1941. Angemerkt wird, daß das Vor- standsmitglied Johann Gold nunmehr Obmannstellvertreter ist. Gelöscht die bisherigen Vorstandsmitglieder Franz Augustin und Karl Falheier.

Nürnberg. [40585] Genossenschaftsregister. - Gen.-R. 1/13 Nbg. 9. 1. 1942 Landwirtschaftlicher Kónsumverein Stein und Umgegend e. G. m. b. H. in Stein. Die Generalversammlung vom 19. März 1939 beschloß eine Aenderung des $ 2 des Statuts. - Neu- eingefügt wurde: Ziffer 3: Förderung der Maschinenbenüßung. Die Beschrän- kung des Geschäftsbetriebes an den Kreis der Mitglieder wurde aufgehoben. Nürnberg, den 10. Januar 1942.

__ Amt3geriht Registergericht.

Offenburg, Baden. 40386] Genosseuschaftsregistereintrag Band 11 .-HZ. 29 zur Firma Winzergenossen-

{haft Durbah, Amt Offenburg,

e. G. m. b. H., in Durbach: Neue

Satzungen vom 18. 9. 1938. Die Firma

L geändert in: Winzergenossenschaft urba<h bei Offenburg, eingetra-

gene Genossenschaft mit beschränkter

Haftpflicht.

Offenburg, 30, Dez. 1941. Amtsgericht.

Perleberg. [40586] Oeffentliche Bekanntmachung. Gn.-R, 15. Hohenviershe Spar- und Darlehnskasse, e. G. m. u. H. Hohenvier. Die Genossenschast hat si in eine solhe mit beshränkter Haft- iht umgewandelt. Die Firma lautet leut: Hohenviersche Spar- und Dar- lehnstasse eingetragene Genossen- chaft mit beschränkter Haftpflicht, Hohenvier, Kreis Westprignißz. Die N Ce beträgt 500— NRAM, die öchste Zahl der Geschäft3anteile 10. aag ist am 1, Mai 1940 neu efaßt. mtsgeriht Perleberg, 20, Dez. 1941.

Pyritz. 40587] Fn das Genossens figredtite Pl heute unter Nr. 78 die Hengsthaliungs: genossenschaft Beyersdorf, eingétra- gene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht, eingetra worden. Siy der Genossenschaft ist Veyersdorf. Ge- enstand des Unternehmens is die einzuht eines starken Pferdes warm- blütigen Schlages im Typ des star1en Hannoveraners und die Reinzucht eines Pferdes im Typ des vom Verband pom. Kaltblutzüchter gezüchteten rheinis<- deutschen Kaltblüters. Die Satzung ijt

"a És Ler Tis: e G

yriß, den 31. ember é

j Amtsgericht,

Ravensburg. [ Amtsgericht Ravensburg. Genossenschaftsregisterveränderung. Fn das Genossenschaftsregister wurde eingetragen am 6, Famtar 1942 zur Milchverwertungsgenossenschast Rit: teln-Gullen u. M RE, eingetra- gene Genofsenschaft mit beschränkter aftpfliht in Ritteln, Gde. Grün- raut: Fn der - Generalversammlung vom 7, Dezember 1941 wurde die Aus- lösung der Genossenschaft beschlossen.

Rudolstadt. [40387 In unser Genossenschaftsregister Nr. 45 ist bei der Edeka-Großhandel Rudolstadt, eingetragene Genossen- schaft mit beschräukter Haftpflicht in Rudolstadt eingetragen worden: Durch Beshluß der ordentlichen Ge- neralversammlung vom 9. 6. 1940 ist die im $ 1 Abs. 3 Ziffer 3 des Statuts enthaltene Bestimmung über den Ge- genstand des Unternehmens dahin ge- "iaderint, Stabes : 1m: Mijos „Forderung, Erholtung un: as- fung gesunder selbständiger Existenzen im Kolonialwaren- und Lebensmittel- einzelhandel und Sicherung ihrer Leistungsfähigkeit im Dienste an der Käuferjchaft.“ Rudolstadt, den 6. Januar 1942. Das Amtsgericht.

Schopfheim. [40589] Genossenschaftsregistereintrag Band 11 O.-Z. 5 zur Firma Molkereigenossen- scha ehr, Baden, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht, Siy: Wehr, Vaden, Amt Schopfheim: Die Firma lautet jeßt: Molkereigenossenshaft Weyr/ Baden eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht, Wehr. Schopfheim, den 5. Fanuar 1942. Amtsgericht.

Schweinfurt. [40590] Eintrag in das Genossenschaftsregister: Verbra rgenofsenschaft Schweins

] furt, einegetr. Genossenschaft mit bes

schränkter Haftpflicht, Si furt. Die Firma ist erloshen. Von Amts wegen eingetragen, da mit Ablauf des Al, ex 1941 das „Gemeinschaftswerk der Deutj Ar- beitsfront Gesellschaft mit bes<ränkter Haftung. Hamburg“ in das Vermögen der Genossenschaft eingewiesen ist. Schweinfurt, den 9. Januar 1942. Amisgeriht (Registergericht).

Sonnenburg, N. M. 40388]

Bei Nr. 55 des Genosse Gele registers, Elektrizitäts-Genossenfchaft Corfica, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht, Cor- fica, ist heute eingetragen: Die Ge- nossenschaft is dur Beshluß der Ge- neralversammlung vom 1, D&ember 1941 aufgelöst.

Sonnenburg, Neum., 7. Jan. 1942.

Das Amtsgericht.

Schwein-

Soutra. : [40390] In das hiesige Genossenschaftsregister ist gsi unter Nr. 21 eine Genossen- hast unter der Firma „Dresch- und Schleppergenossenschafti Weisßzen- boru, eingetragene Genossenschaft mit. beschränkter. Haftpflicht“\ mit dem Siy in Weistenborn eingetragen worden. Die Sabung L am 12. Ok- tober 1941 fesigestellt. egenstand des Unternehmens is die gemeinschaftliche Benugung der Dreshmaschine und an- derer landwirtschaftlicher chinen. Sontra, den 23. Dezember 1941, Amtsgericht.

fen, Genossenschaftsregifter. Neueintragung: Band 2 O.-Z. 13 Landw. Ein- uud Verkaufsgenossenschaft Staufen im Breisgau, eingetragene Genossen- schaft mit beschränkter Haftpflicht in Staufen im - Breisgau. Gegenstand des Unternehmens ist: 1. E aft- liher Einkauf von Verbrauchsstoffen und Gegenständen des landwirtschaft- lihen Betriebes; 2. gemeinschaftlicher Verkauf landwirts ostlicer Ergzeug- nisse; 3. H c a e eru von osjen t inri<tungen, Masdinen und Geräten. Gründung unò Statut vom 18. November 1941. Staufen, 30. Deg. 1941, Amtsgeriht.

Stuttgart. [40391] mtsgericht Stuttgart. Genossenschaftsregistereinträge vom 6. Januar 1942: - Siedlungsgenossenschast Familien: heim eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht, Siy Stuttgart. Di&@Genossenschaft hat sich mit der Genossenshaft unter der Firma Bau- und Heimstättenverein Stuttgart eingetragene Geno senshaft mit be- schränkter Haftpflicht y Stuttgart (übernehmende Genossenschaft), künftig firmierend Stuttgarter Heim eîinge- tragene Genossenschaft mit beschränk- ter Haftpfliht, Siy Stuttgart, auf Grund Vertrags vom 9. Oktober/20. Ok- tober 1941 verschmolzen, je genehmigt durch Generalversammlungsbes<luß von e Fen hen und 4. Dezember 941. Firma e Ö : ; WohnungWhasmendssen\aft Möh- ringerstr. 13, 15 und 17 eingetra- ene Genossenschaft mit beschränkter Laftpslicht, Siy Stuttgart. Die Genossenschaft hat si Ge- nosseuschast unter der eimstättenverein Stuttgart e. G, m. ._H., Siy Stuttgact (übernehmende Genossenschaft) - künftig firmierend Stuttgarter Heim ei agete Ge- nossenschaft mît beshränkter tpflicht, Siy Stutigart, auf Grund Vertrags vom 8. November 1941 verschmolzen, je genehmigt dur< Generalversamm- ungsbe dln vom ‘4, und 8, Dezember 1941, u diesem e wurde gleih- zeitig $ 12 der bung (Geschästs-

Stau [40389]

mit der

irma Bau- und | h

}] anteil und Haftsumme) geändert. Die

S beträgt nun 300 A.

¿Firma exloschen.

Vau- und Heimslättenverein Stuttgart eingetragene Geuossene schaft mit beschränkter Haftpflicht, Siy Stuttgart. Auf Grund von Vers trägen vom 9./20. Oktober 1941 und 8. November 1941, ‘je genehnrigt dur Generalversammlungsbes<hluß vom 24. Oktober 1941, 4, und 8. Dezember 1941 hat si< die Genossenschaft ver- \<hmolzen mit O haft Familtienheim e. G. m. b. H. ohs nungsdvaugenossenschaft Möhringer- straße 13, 15 u. 17 e. G. m. b. H., beide mit dem Sih in InES (aufs gelöste Genossenschaften). Gleichzeitig hat die übernehmende Genossenschaft in der Generalversammlung vom 4. De- zember 1941 S die $8 1 (Firma), 19 (Geschä (ea und 8$ 36 (Gewinnverteilung) der Saßung u ändern vnd ferner allgemein die in er ans verkommenden Hinweise E die Gemeinnügigkeitsverordnung und ihre Ausführungsbestimmungen in die Worte „Wohnun a ers E Sten". geses und Durciführun svorshriften“.

S N r Tünftig folgen- den Firmawortlaut: Suttgarter Heim cingetragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftpflicht.

i

5. Musterregister

Bunzlau. 406591]

Ju unser Musierregister ist bei dem unter Nr. 175 für die Firma J. Paul «« Sohn, Bunzlau, eingetragenen Muster folgendes oermerkt worden: Die Schußfrist ist um weitere dret Jahre verlängert, Angemeldet am 6. Dezember 1941.

Amtsgeriht Bunzlau, 5. Fanuar 1941.

7. Konturse und Bergleichssachen

PDessau-Roßlau. ___ [40803] Vekaunutmachung. /

Jn dem Konkürsverfahren über das Vermögen des früheren Re<ht3- anwalts Friedri<h Schiudewolf, früher in Dessau-Roßlau, ist auf Grund des. vom Gemeinschuldner Cre eS Zwangsvergleihsvorshlages vom 1. 1942 Verglei stermin bestimmt auf

4, Februar 1942, vorm. 10 Uhr.

Der Vergleichsvorshlag ist in der Ge- schäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten

niedergelegt. Desjau-Roßlau, den 7. Januar 1942. Das Amtsgeri t. Frankfurt, Main. [40804)

42 N 172/32 ac. Das Konkursver- fahren Ulmer Kreditverein e. G. m. b. H. in Frankfurt a. M., Lers- nerstr. 32, ist am 6. 1. 1942 infolge Konkursverzihts gemäß $ 116 Gen.- Ges. i. V. mit $ 202 KO. eingestellt worden. Honorar des Konkurxsverwal- ters A Auslagen 7000 N.

Frankfurt a. M. Amtsgericht.

———

Westerstede. [40805] Be

<lufß;.

N. 8/37. Das Konkursverfahren über den Nachlaß des verstorbenen Gastwirts Heinri<h Karl Willers in Ofen wird auf Antrag des Kaufmanns Bernhard Johann Willers în ehnen als dem alleinigen Erben des Heinrih Karl Willers eingestellt, nachdem sämt- lihe beteiligten Gläubiger ihre Zu- stimmung dazu erteilt haben.

Westerstede, den 7. Januar 1942.

Amts3gericht.

Zwickau, Sachsen, [40806] 24 N 11/40. Jn dem Konkurs- verfahren über den Nachlaß des am 12, 6. 1940 in St. Blasien verstorbenen Regierungsmedizinalrats Dr. med. Horst Heinrich Sulius Bee, zuleyt ant arde t in Zwi>au (Sachs.), haben dessen Erben, als 1. Anneliese verw. Bee> geb. Schröder, 2. Renate Bee>, 3. Gudrun Bee>, zu 2 und 3 geseglih vertreten durch die Miterbin zu 1, die Tina des Konkursverfahrens gemäß $ 20 der Konkursordnuug beantragt. Die Antragsteller haben von allen Konkurs- gläubigern, wage Forderungen ange- meldet haben, die - Zustimmung zur Einstellung des Konlurigeriaruens nah dem Ablaufe der Anmeldefrist bei- gebraht oder ZahlungönaGr eh ein- ereiht, aus denen si< die volle Be- friedigun des Gläubigers ergibt. Der ntoig ü AER es E ien

klärungen und den Yahlungsnad x t zur Einst der

auf der Geschäftsstelle Konkursgläubiger niedergelegt.

Konkursgläubiger können binnen einer mit der a es Bekanntmachung beginnenden Frist von einer Woche Widerspruch gegen den Antrag er-

eben. wid Sachs), 9. Januar 1942. aliroi Das mtsgeriht.

i x den Amtlichen und Nichtamts lien, Feil, a hn „rédaktionellen Teil, den Ano zeigenteil und für den Ver!ag:

Präsident Dr. Schlange in Potsdam;

tlih für den Wirtschaftsteil und den R übrigen redaktionellen Teil:

Ruboslf- Lan yÿs< in Berlin-Charlottenburg.

Dru> ‘der Preußishen Verlags- und Drut>erel -

GmbH., Berlin

Éi amdiz, il Ai

D l]

ifi Sah A

A wan A imm

Ld

S Sd

É i t D R t dib R Lth i D E S 3

4 “4

N

Ersie Veilage zum Neic<8- und Staat8anzeiger Nr. 11 vom 14. Januar 1942, &. 3

‘Wirtschastsprüser.

Wins

gn 2 m i 40444]. [396735]. l“Eaieuwerk Licht- und Krafi- Gesellschast sür Straßenbahnen im Saartal AG., Saarbrüden. : Men FEEMRaN, Vilanzen zum 31 Dezember 1938 und 31, Dezember 1939. zur Hauptversammluug. E R E E E E Wir laden die Aktionäre unserer Gesell- E Buchwert | Zugang Abgang S med E Zugang Abgang E t Budhresse bbait gi dex aus Ma Rh, Zon S, Geo e G L O J ONA 19388 | bung 1938 | 31. 12. 1088| 1939 1939 | gung 1950 | 31, 12, 1939 ruar mitiag r, im s S SE, L E E ge wes uy gs Malageverndam RA |S] A S] RA S) A S) A S4 A S) A S) BA S] A 9% E k c a) Straßenbahn: i Thea aub S ea idinde ee | 100393] —| 11 800|—|*) 10 620|— S Hm E Hel Tagesordnun g Bebaute Betriebsgrundstü>e . « « 663 627|72| 101 057/89 4 321 |— 19 808/89] 729 935/72 10 534/45 1 500|— 19 875/45) T19 094/72 1 Seid S Geschäfteberichtes und Bebaute Geschäftsgrundstü>e . . « | 159105 2040— 3350— 176155— 289816 530— 83833916) 175 184/— * ‘boB Jahresabs{lusses für das Ge- Gleisanlagen . . . . . « « « « « |2378935|—| 252083/02| 26570111] 836 949/91 2 267 498|—| 871 860/42] 854989/50| 8342 055/92| 2 242 313 schäftsjahr 1940, des Gewinnver- Etromführungsanlage . « « « « « | 481691|—| 5102996) 13569—| 65345096] 465 701|— 4005344 |—| 63826/34| 415 880 teilun tSvorschla es des Vorstandes Umformeranlagen . . . « « « - « | 162901 _— 6840— F 19 090|—| 150 651|— 2438/76] |—| 1851775} 134 572|— sowie Pes Verichtes des Aufsicht3- Betriebsmittel (Fahrzeuge) . « « « | 1831 500/50/ 66 130 537|50| 205 487|—| 1 691 606|— 100/—| 205 769|—| 1 485.737|— rates | Fernspreh- und Uhrenanlage . « « 6350[—| 11624 1343/24] . 6170|— 869400 —| 1474400 56565— 9 Beschlußfassun über die Gewinn- Werkstattmaschinen Ee S e s 57 369 |— 438 |— 335 A D 640|— 47 832|— 4 357/69 655— 8 578/69 42 956 |— F verteilun g Einrichtungen und Geräte « « « 1 3107| 5 882/99 137/60 6 710/49 12 142|— 12 909/99 7784199, 17 267|— 8 Beschlußfassun über die Entlastun Werkzeuge und Utensilien * E 8 032|— 8 986/84 301 |— 7 369/84 4348| 3 188/50 g 3 612/50 3 924 |— “des Vorstandes und des Aufsichts- Kraftwagen u. a... ooo 3 356|—| 835 779/38 202 6650438) 832429— 2192953) 17613—| 809853] 28647|— rates Bekleidungsstüde . . . o... 1201 2115019) 2097948 1 37171 13 708/22] 15 077/93 eti [= 2 |— s b) Krasftverkehrsbetrieb : c B L eki für das Bebaute Betriebsgrundstlid>e « | 83520/—|*) 10620. —| 86 120— g8020— 174668) 175/82] 25 310|— 4 Geschäftsjahr 1941 Treibkraftversorgungsanlagen . « « 4 200/— _—_ 1 250|— 2 950 |— |— 1 250/— 1 700/—+ Hur Teilnahme an der Hauptver- Betriebsmittel (Fahrzeuge) « « s « 74 400|—| 298 696/05) |—| 104270/95| 268 826|—| 831 500/91] 27482/—| 87010/91| 485 834 ammlung is jeder Aktionär berechtigt. Werkstaitmaschinen „o... 2 858|— [— —_— 510|— 2 348 |— 8 687) —_— 1132/68 9/908 Um dgs Stimme ópaüben ober P m- Werkzeuge, Geräte, Ausstaitungen 261|— 830/25 mi 997 468 30| 181/30 1 284|—y träge stellen zu können en die Aktio- *) 10 620|—[*) 10 620|— näre ihre Aktien nah näherer Bestimmung 6 982 807/22 ) 77 268/71 y 66 952 50) 811 949 91| 5 981 173/43 806 823/16/ 117 947/43| 762 683/44] 5 907 365/72 des $ 17 der Saßungen spätestens am 2. Zm Bau befindliche Anlagen « o o « |— [—/ ‘101 240/07 _— —_ _— [— [— 135 332/63 29. Januar 1942 während der üblichen Umlaufvermögen: : I Saupita se der Gesellschaft 8. Stoffvorräte * D: E ®. o J . e eso o . 6 D M . . . ® 6 00 P. E o.“ . S: M 279 952 23 296 E 96 é 4. Wertpapiere T Se 660 o 00000 S0 A E 4 475|— 16 550|— dit Lines VaIEA Notar  Lou der S A legebene e L Co m a-M F vi 0E e “A vi a p . Von Der Gele a eleistete An UNDCN e 9 e o o o 0G o E a bei einer eulsWen Wertpapier-] 7; E aaa A O Steuorn “a ¿ n E aa ana 006 1 963|— 33 643|— _sammelbauk 8. Liefer- und Leistungsforderungen „. « «eo o oooooooooo 57 596/33 223 537/16 o O O Dresden 9, O an in Btl S Seen E E E a E E E E a N E 8 884/90] s ta. ? 10. rDerungen an i t t Saarb i O o o 60S s E 6 R N Verliu, Sara Tre S 1 1 Rab eit: PoiibedautiA o add, L] 0AT7OiOE 50 0151 O angiy O l e S ae eee s Ch Sivigio v aiv (6 o P 19031047 (1 006 426/20 2 13. Bank ut n d r en ionsfa ® . . . 0 ® . , . ® . . ® . . . o - J . G 8 . . . . . 15 691 70 der Sächsischen Vank in Dresden 1d. O aber f s ® Ma . eo. Q S-M s ® 0“: Me 0: D ® Î s 0.0 9 9 J ® . . 0 55 21481 319 336 29 ps deren Zweigniederlassnun=- 15. S e A0 E 0 É 93 T. 0A S 90 0 -& #0 E D! S: E 156 335 86 21 430/03 21 844/80 P 16, rlust: Verlustvortrag aus 1 E oe 0006006 1 der Deutschen Vauk in Dresdeu, E E oe e e D S Os Berlin, Chemuit und Leipzig E f L d Gewinnvortrag I «aao o U 4 631,20 gu hinterlegen und bi3 zur Beendigung Verlust 1939 423 183 72 418 552/52 er Hauptversammlung dort U belassen. A M S 09 e985 Co Die Hinterlegung kann auth derart er- Sicherheiten R. 100,— anien ie ieren lgen, daß Aktien i mnns einer 7 376 175/48 f 8 698 774/20 Sg für: S At vas Budrest- I 8 eendigung der ver- ammlung im Sperrdepot gehalten wer- y wert E Jm Falle der Hinterlegung von Passivseite, Ss mie Aktien bei einem Notar oder bei einer ies 4 200 Ma 4 200 000|— LOELEPAPICL I L De L aebi E000 A 0000000000000 0 S (60.000000 00.000 Dan De Ri gd 2, Geseßliche Rü>lage 0:0 0.0. #.0..0..0 S E E G o 0, 0: 00.0.4 6.0.6 0. + 0 E É &# 0 eo. e. 6E . 832 164 07 832 400 |—y bei der Hauptkasse der sell- 3, Rücklage für Unterstlißungs8zwe>e e <5 0,9 e ooo E006 8 619/15 q 4 458/88 <af}t in Niedersedlit einzureichen. Rüsstellungen für ungewisse Schulden: 86 20682] 82 605/64 Niedersedli j den 14, Januar 1942, L aftpflicht E L o 0A 00000 Eo G0 6000.05 000.0. (6000.0 00 5 242/53 36 159/60 S at 2 L f Benslowen 4 2 Ub Sa da p aa pa 2 an o 00 MOSE E S I 2e 4 | 08 T72IG 124028600 G Der Vorstand, E E S e P Q Me À 905/16 245 7590 : erbindlichkeiten: 8. Tae Sanleihen: 1901, 1902, „o o o. 0 T0 S M0 0E 000.00 0-0. 0 006 6 30 150|— 29 475 |— [39287], E 1920. L 2 26062 2 250/64 Alaunwerk Touindustrie A.-G,, 9, RelGarduiniilsar Aas Saueland BIGbAEn, Dn au ooo e Spi d e e s « » | 40820780) 469-2907180 Bad Freienwalde (Oder). d E E a aa Sa Cd As Ee awd a De T BOCIISAO MAE 17S Vilauz per 31. Dezember 1940. 11, Stadt Saarbrüden, Grundstü>shypotheken 00. 0.0/0.0 > d 21>: 00.080» 4.0 S 00> D C 0020000 09 169 484/93 168 452/25 T E L as T Cal S240 d 12, Von Kunden gegebene Pfandgelder W000 S 0.0 02 G0 0010 C000 Ds 411/25 411/25 j Aktiva. M | 48. Liefer- und Leistungsschulden E E d a A0 (0 n 000 00000: 0:0: 0... 87 375/15 185 600/62 Anlagevermögen ."» « - 233 757|—| 14, Verbindli(keiten an die Städt. Werke, Caarbrülen «« «oe eo oco eee eee aae oon ooooo eee o o f, 36150501 8784817 Waren und Vorräte « s » 65 244 90 16. Verbindli keiten an e E Odd a le as oda Ss 46 136/86 607 803/37 O D O6 6 563/25 16, Pensionskasse der Gefolgschaft . A Do a0 Q S006 0040.001000 2+ A 99 s 16 691/7 16 319/34 Eee Arti o... S zS 9 T 17. E Verbindlichkeiten a 0 0 S d @ d R 0.0 0.0.0 d 0 (0.0 9120-400 0 0.0 < 0070.0 0 1.0.0: 9 E O N ene en «o « E 18, E O S s ol 0.0000 0000000000060. 200009045 a. o-a. s o C 2 29 116,74 19, Reinhetolinaz Es aus 1937 0 000 0E. S L: E 00:05:00 00S 00 10.09: d M. E 0 C... 6M E 9 0:4 2e S 4 631 201 orlrag i Gewinn 1938 „o o 60000 ooooooooooo g aus 1939 . . 9 559,34 | 19 E Sicherheiten F 4 100,— : M E 316 913 47 7 376 175/48] 8 698 774/20 Passiva. e Gi es etlich N M S 111.000 E Vemerkungen: Die mit*) bezeichneten Zahlen sind Umbuchungen. TU! apita 40. (0 O Q E. Gai stan ooo Dv lia Gewinu- und Verlustre<huungen für die Geschäftsjahre 1938 und 1939, N„ o oan e—————————— Hypothek E E 28 19s 1938 erbindlicfteiten 4.2 86 732/54 315 913/47 Erträge. R&A \S) BR& D | 3. Treibkraftkosten eins{l, A S) BAÆA |5 RA Gewinn- und Verlusire<hnung L Gewinnvortrag aus 1938 80 U berorrC dine .. 440 917/13 e and per 31. Dezember 1940. 2. Einnahmen aus der Stra- | [ 4, Unterhaltuygsfosten ein- - _— { ßenbahnbetrieb: ließli<h der auf die Aufwendungen. RA a) aus dem Personen- u. terhaltung entfallen- 2 Löhne und Sogzialabgaben| 93 431 59 Gepädverkehr . . . . | 83919 718 43 den Löhne: Abscheeibungen ate as 14 816/46 b) aus dem Güterverkehr | 34 099/02 s) Gleisanlagen . . « | 11466082 Sett. e oon $6 14 621 98 0) Sonstiges. . . . +, 98 851/31] 4 052 663 43 b) Stromführungsanl. . 43 553/76} Ea 6 788 83 | 3, Einnahmen aus d. Kraft- | [0 0) Betriéb8mittel (Fahr- erufsvertretun N eo. [75 ieb: h C) o ooooo 347 504/96 ge verkehr8betrieb: ; d Mas, 20 023/90| 129 31 61 a) aus dem ersonen- 1. ; Men q A2 8 581/67 : Gepädverkehr . . . . | 83859 408/090] t % Saunbslte A Ertr Sonsti hmen j - Varöitreingvikn E 73 123'64 d 5 A *] Ln ae L G De a0. 49 64 978 96) S599 304/06 465 061/79 MietLerträge . « . , . » | 994956|“ Ennahmen a u 8, Soziale Ausgaben: : Außerordentliche Erträge » | 17 120.67 | bee 269 d a) Soziale Abgaben . . | 349 375/30 283 27696) Verluft 1940 - . « Sl ae b S ti So il dau Gei j E S ohlfahriszwed>de . « 129 318/61 | 0) Plakatanschlag. . . grn R | o) Pensionen. . « . - | 256241 376 918/21 „Non Fueiauenive (Oder), 27. No- G E Erträge E y d) Zuweisungen i M * y . 2 S ad D Alaunwerk Tonindustrie A-G, Verlust des Geschästs- A L Berililcemcin- Beate n haben wir geprüft und : 4 471 627/42] 4 647 303/26 | T Einkommen, Er- “N g n | - Gu und Vermögen. 20 837/74 7 Verlin, den 27. November 1941, uns T E fen d) Songige E K e Für deu Aufsichtörat: b: Abgaben . 14 829/771 895 167/61] 14 020/61] %60803/25 oxrsizende: Heinz Vor<hardt. | 1, Verwaltungskosten: 7. Versicherungskosten . . | 26 733/78 22 dé“ ukb M auf s Tre Matos N p, sonstige Bo Cp 1483 615/61 141 535/84 G S e o Beccitbelde 10000 75 M 1 [Ung U. ge ge. - , Ge und Schriften der Gesellschaft sowie der b) Sonstige Betwals 10. Alle übrigen - vom Vorstand erteilten Aufklärungen tungsko E 94 481/81 168 096/92] 21 692/81] 168 228 65 dme C S &7 086/66 100 68 und Nachweise entsprechen die, Buch“ | 2, Betriebstosten: K O E 1, Abschreib én auf das p G a) Vésoïldun hne eve : äftsbericht, soweit er den Ja u, sonsti Bezü ge 504/62) bungen. | 600 972 93 ett erläutert, den geseßlichen Vor- b) Sonstige Betciebs- t l N ti P B reibungen l nos andiosi di 76 9 4 Abgänge 2. W Schulz, (Œortsezung auf der folgenden Seita.)

Es

ici ier R D Lf wie R Es

fut: E ron it,

Auf f

Ä e Se A tend da ‘az Lame zune u E

fe: %

tai: Er LA