1942 / 13 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger, Fri, 16 Jan 1942 18:00:00 GMT) scan diff

S ed

É

F S I s j 7 a S ¿ i / I 4 det V B y M/tid i (: it L L i â L h ¿ Badi: i ¿k Der 4 Di 4 A. ia O) e Fe À s: ü Sl (dei E L ci L Bi r: ec Ait G: iz ho _ L Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 13 vom 16. Januar 1942. S. 2 D j Erste Beilage 6 i auf den Gebiet des Binnenwertes. Hier bringt der Fries Au rungen Meme M aut ei A rauen daen etm | Notierungen Nv 13 Ì f ' | B 8 Q i ] is d 1942 Ï zwangsläufig eine Gleichgewichtsstörung mit si<h. Denn während ie eine Vorausseßung ist die Sicherung des europat|<hen Levens- .: ! auf der einen Seite die Konsumgütererzeugung zurü>geshraubt | und Wirtschaftèraums. Noch stehen wir hierum mitten im Kampf. der Kommission des Berliner Metallbörsenvorstandes 0 erin, Fre tag, den 16. Fanuar En uuß, VEE auf der anderen infolge des gewaltigen | Aber daë Tg ene Deer Le uns a E RGeN Schritt vom 16. Januar 1942 triegsbedarss die Gesamtproduktion und mit ihr die Geldmenge. | weitergebraht. Es hat sih nicht nur fast gang Curopa zu etner (Die Preise versieten sih ab Lager in Deutschland für prompte : } Ein wachsender Teil der in Geldform ausgegebenen Kaufkraft | nah einheitlihen Gesichtspunkten gelenkten Kricegswirtshaft zu- ; d Bezahlung): 7 Akti es o. ch / bleibt aljo während des Krieges gewissermaßen ungede>t. Vor | sanimengefunden, sondern es kämpfen auch seine besten Söhne “j Suivid L E un zahlung) 0 enge C én Aktienbrauerei zum Löwenbräu in Min en. j diesem Problem stehen heute alle Staaten überhaupt. Mit den | Schulter an Schulter für die gemeinsame, Sache. Diesem ge- E i@ Räßuéllelu 127 RA für 100 kg Kapitalberichtiguug. | wirksamen Mitteln einer gelenkten Wirtschaft, insbesondere mit | ballten Krafteinsay kann der politische Erfolg nicht versagt bleiben, | », pesgl., in Walz-, Draht- und Fla<sspinnerei Meyer & Co. Aktiengesellschaft, Der Aufsichtsrat hat auf Antrag des Vorstandes am 20. Dezember 1941 gemäß $ 10 der DAV. vom 12. Juni 1941 fat der Preissteuerung, kann jedo< die Währung stabil gehalten | zumal diesem Kräfteeinsag die Feinde nihts Gleichwertiges, ge- ib aiten Zehnteiler 132 Wi beschlossen, das Grundkapital unserer Gesellshaftzim Wege der Berichtigung um A4 7 827 000,— auf K.4 20 872 000,— : werden und wird auch weiter stabîl gehalten. Das deutsche Bei- | s<hweige denn Größeres gegenüberstellen können. Die feindliche Reinnidel, 98—99% E 5 E iesenbad/ Erzgeb. dur< Ausgabe von zusätlihen Aktien zu erhöhen. spiel in dieser Hinsicht ist im Laufe des Krieges von fast allen | Propaganda spekuliert, nur darauf, daß, einer breiteren Oeffent- Antimon-Regulus E E E L UL Auf Grund der Dividendenabgabeverordnung vom 12. Juni 1941 ‘hat der Nachdem dieser Beschluß am 13. Januar 1942 in das Handelsregister beim. Amtsgericht München eingetragen wurde, E E Fen Stgaten nachgeahmt. worden, allerdings mit unter- | lichkeit eine Analyse der Produktionsmöglichkeiten in ihren Län- R L, 0a J 7 Jin Aufsichtsrat auf Vorschlag *des Vorstandes beschlossen, das Grundkapital um | geben wir hiermit die Bilanz vom 30. September 1941 vor und nach der Kapitalberichtigung sowie die Gewinn- und Verlust- t shiedlihem Erfolg. Die Festhaltung der Preise ist no< nicht | dern, namentli in den USA,, mit konkreten Angaben nur s{<wer RA 212 500,— auf R A 1 062 500,— zu berihtigen. Der Berichtigungsbeshluß |xe<nung bekannt. Ueber die Einzelheiten der Durhführung der Kapitalberichtigung erfolgt eine besondere Bekanntmachung, ans irte gier d e A D ff le Def wg Mer, 9s zugänglich i N und SEE ee E BETNE ht be ieteees *) Die Preise für Aluminium verstehen si<h entsprechend den ist am 13. Dezember 1941 in das Handelsregister eingetragen. Bilanz für den 30. September 1941 end des Krieges entstehende Kaufkraftüberhang muß nachträg- raft diese Schwierigkeit verdoppeln, weil über jeder Erzeugung ; i i schast m. b Berlin Zur Durchführung der Kapitalberichtigung ergeht an die Aktionäre eine be- x é li<h wieder mit Konsumgütern belegt werden. Wenn wir in der | von Kriegsmaterial ein Schleier des Geheimnisses liegt, Um so Bedingungen der Aluminium-Verkaufsgösellschast m. b. H., é gung erg s u Lage waren, tiber Mengen En Kriegsgütern herzustellen, | leichter, fo erfärte der Minister, meint Noaeveit, eine Nation ver- dts E be ate Vilanz für den 31. Dezember 1940 Abschrei- Zuschrei- Stand nah dann werden wir auch in der Lage sein, ungeheure Mengen an | führen zu können, die in dem Glauben an die absolute Ueber- Verli llle Noti ir telegra hische u dmn é | [41006]. Stand am | Zugang Abgang b Staud am | bung wegen durchgeführ- Friedensgütern zu produzieren und damit das nachzuholen, was | legenheit der amerikanischen Produktionskcaft geradezu ihre Fn erlin festgesie e Io erungen für eleg p Vor Kavital : Nach 1, 10. 1940 | 1940/41 1940/41 GARES 30. 9. 1941 Kapital- ter Kapital- : | während des Krieges versäumt werden mußte. Aber niht nur | Religion besigt. Um so größer seien die Schwierigkeiten, die fih Auszahlung ausländische Geldsorten und Banknoten [40978]. DA p Grie Kapital- . 10, 1940/41 « 9, 19. apita berichtigung für Deutschland, sondern für alle europäishen Staaten ist dieses | für die Umstellung der amerikanishen Wirtschaft mit ihrer weit- i Aus l erichtigung ungen berichtigung berihtigung | am 30.9.1941 Problem lösbar. Dazu bedarf es im Grunde nur ausreichendec | gehenden Produktion am kaufenden Band und der bisherigen Telegraphis<he Auszahlung W A Arbeitskräfte und ausreihender Rohstoffe. Die Arbeitskräfte | völligen Vernachlässigung der «Fnvestitionsgüterindustrie gegen- Aktiven. A 2) A Sl B& 5 5 Vermögen, 4 Sl RA Sl BRA Sl BA. D R [5 Æ Sl BAÆ 5 werden mit Kriegsende automatis<h frei, und die Rohstoffe | über der Konsumgüterindustrie ergeben. Hinzu treten jeßt die 16. Januar 15, Januar I. Anlagevermögen: Anlagevermögen: 3 werden gerade dur<h den- Krieg gesichert. Die dann für die | Schwierigkeiten in der Aluminium-, der Gummi- und Zinnver- Geld Brieîï | Geld Brief l. a) Bebaute Wohngrundstüd>e 226 300|— 4 200|—| 230 500|— | Bebaute Grundstüte: R Währungen einseßende Entlastung kann noh erheblicher werden, | sorgung. : E Aegypten (Alexand b) Bebaute Betriebsgrundstü>e 362 780|—| 12 262|—| 8375 042/— a) Brauerei- und Mälzerei- weil in den neu gewonnenen Gebieten neue Aufgaben zu er- Die zweite Vorausseßung für eine dauerhafte europäische 4 0 a . 1 ägvpt. Pfd. | d s e c) Bebaute Warmbadgrundstüde . 53 375|—| 53 375|— gebäude sowie andere Bau- ; füllen sind, die grundsäglih der Privatinitiative zu überlassen | Wirtschaftseinheit nannte Minister Funk den Willen zu euro- | g(fghanistan (Kabul). | 100 Afghani | 18,79 18,83 | 18,79 18,83 2. Unbebaute Grundstücke . . . . . | 2786225) |—| 27862/25 leiten. 6 3874 000—| |—| [—| 240 600/—| 3633 400/—| 1500 000|—| 5 133 400|— sind. Das dafür erforderliche Privatkapital steht heute in allen , pâlsGer Gemeinschaftsarbeit, der, wie er jeßt unter dem harten Mea bietittien (Büetias f f e 4 3. Maschinen « «.« » «s E 300 500|— 40 687|—| 8341 187|— b) Wirtschafts- und Wohnge- Ländern reihli<h zur Verfügung. Am seiner Anlagewilligkeit ist } Dru> der Kriegsverhältnisse geprägt werde, als Leitgedanke der Atres) 1 Pap.-Pes 0588 0592| 0,588 0,592 4. Fuhrpark... .. N; M 25 a 1— E [12167 200|— [1 929 525/28] 47 062|—| 749 963|28|13 299 700|—| 5000 000|—/18 299 700|— niht zu zweifeln, denn es werden ihm entsprehende Ertrags- | herrschenden Wirtschaftsgesinnung auch in die kommende Friedens- Lustralien (Sidney). 1 austr. Pfd 2 L Eva E 5, Werkzeuge und Ausstattung « « 1— 1|— | Unbebaute Grundstü>ke . . . 40 027|—| 82-362/09)1 |[|—| 8235909 40 030 40 030|« hancen geboten. Ueberschüssige Kaufkraftmengen werden damit | zeit zu übernehmen sèin werde, Das bedeute ein ständiges Be- Bel ien (Brüssel u d 2 / 6. Beteiligungen. . . . A 200 732/84 —| 200 732/84 | Maschinen und maschinelle An- in Anlagen geleitet, deren Erträge dazu helfen werden, die | mühen, die großen Zielseßungen und die kommenden Aufgaben zu Thau en) d 100 Belga | 39,96 40,04 | 39,96 40,04 j —37 149— l R 1|—]} 120 046/25) |—/. 120 046/25 1|-— —_— |[— 1] Volkswirtschaften und damit auch ihre Währungen in eine | verstehen und \si< darauf einzustellen. Es bedeute weiter die Be- Brasilien (Rio de g Ä ; f 4 7. Kurzlebige Wirtschaftsgüter A A 97 821|— 97 821|— Betriebs- und Geschäftsinventar 1|—|} 381 493/05| 17 209/50} 364 283/55. I 1|— Dauergesundung zu überführen. Diese Gesundung wird auch die | reitschaft, die eigenen Interessen denen der europäishen Gemein- Janeiro) 1 Milreis 0130 0,13:| 0,130 0,132 E Es Toval 5905 513 426/67] G4 271/501 07 252/17{16 973 "E g zan einzig mögliche Grundlage für eine internationale Währungs- | schaft unterzuordnen. Eine solhe Wirtschafts Barke verlangt | Kit ¿Andin (Vonio ' Î ' q: 1171 552/09) 154 970|—| 1326 522/09 Beteili zer P A e Ce e L 6 500 000 l EO «i sanierung bilden. Diese Aufgabe ist nur so zu lösen, daß man | soziales Gewissen. Die neue europäische Wirtschaft wird die Er- bac alcudi 100 Ruvi O 2 IT. Umlaufvermögen: elelligungen « . o... A E S E erst die Volkswirtschaften und damit die Binnenwerte threr | füllung ihrer sozialen Verpflichtungen als ihre vornehmste Auf- Eee Ea 100 Add 3 047 3 053 3047 83,053 F Bera a C 1954 998/75 Gewerbliche Rechte e i 1 N 1 Währungen in Ordnung bringt und dann auf dem Wege einer | gabe zu betrahten haben. Der Krieg unserer Tage, der nicht Dä: outen (Kopen- f / L 5 2 ORIDELIGU G E S e eo eo a aaa s 59 704/86 Umlaufsvermögen: , Zusammenarbeit in der Handelspolitik au<h die Außenwerte si< | zulegt um die neue Wirtschaftsordnung geht, ist damit ugleich 11008 4821 4831 | 4821 48,31 3, Fertige Erzeugnisse . .. E E E 94 697/10} 2 109 40071 Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe . . . « « eo oooooooo» 404 566,— 1 einsptielen läßt. 8 i Stadi i î voluti Aus der hagen) .......... ronen ' ' ' ' ; ; Halbfertige Erzeugnisse, fertige Erzeugnisse «e e... o o... . 117 267,— 521 833|— —| - 521 833|—= L B das entscheidende Stadium einer sozialen Revolution. England (London). | 1 engl. Pfd E Es in == 4. Liefer- und Leistungsforderungen . 427 610/99 ge Srzeugni]]e, ge Erzeug Eine fruchtbare und dauerhafte europäishe Wirtschafts- | Saat edelsten Blutes muß und wird für Europa eine bessere Finnland (Helsinki) . 100 Van M.| 506 6,07 | 5,06 65,07 5. Sonstige Forderungen . ... t 123 840/49 | Wertpapiere n E E d a ea 2 356 929 —| [—| 2356 929|— gemeinschaft kann, so faßte Reihswirtschaftsminister Funk seine | soziale Lebensordnung emporwachsen. Frankreich (Paris) “1100 Frs. A A Ld 2 E 6, Varel ooo dieie ei as s 9 997/86 | Darlehen: Hypotheken, Grundschulden und sonstige « «ee... ooo. 3 905 224/06] 1 172 000|—| 5 077 224/06 C Se Ls E E98 O 10 481/92 | Forderungen ‘auf Grunb von Warenlieforungen und Leistimgen : : : : : : : : | 1683 5800| 212 000 1 845 580109 R L N E : / S olland (Amsterdam | _— L a S ( Kosten und Preise im Kriege T opt viel E A O e URRO Mind Rotterdam)... | 100 Gulden |132,70 132,70 [132,70 132,70 4 000 153/67 Sa ae ee E ab ee b eie oe o eie de Gee O S 2 —_— |— s: Abs M fi Srei e Ï ; __| oder do<h wenigstens dur< furzfrtstige Neuversquldung 1m Xello- | Jran (Teheran) .….. | 100 Rials 14,59 14,61 | 14,59 14,61 ; Nach S S E A E S E Eine Vortragsreihe der MEEE Aa ane und Wirtschasts- ergebnis nes wo I | pilrend die P Le Lan Ssland (Mevtiavir) 100 isl. r. | 38,42 838,50 | 38,42 38,50 A Kapital- Inlote S und Postshe>guthaben . « - « «eo ooooo 8 pf s T E . E ¿ta etwa Vall, £ auf run L til, usammenge rumpst 1. i i Z berichtigu 2 a m0: Q: D > E 0: 0 9.0 0 o 9: S 0-0 S P Hd T T C __ Die Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Essen veranstaltet Jm einzelnen werden die Verluste f ausländischen Kapital- u 100 Lire 13,14 ‘13,16 | 13,14 13,16 Passiven. RA 9, A 18, Bürgschaften X.X 42 000,— 30 122 04962) 7 884 00038 306 049'62 eine Vortraosreihe über Kosten und Preise im Kriege, die am | anlagen wie folgt ges<häßt (wobei freilih betont wird, daß es | Japan (Tokio und : : B T: Grund A S Ee S 850 000 |— 14. Fanuar eröffnet wurde. Professor Dr. Däbrißt- Essen wies | sih dabei nur um Annäherungswerte handeln kann): Kobe) 1 Yen 0585 0,587| 0,585 0,587 + Kapitalberichtigung nach $ 8 Abs. 2 Dividenden- Zu- bzw. Ab- Stand nach durch- einleitend darcuf hin, daß parallel zu der Rationalisierung auf ; Kapital- Abnahme!) | Kanada (Montreal) . | 1 kanad.Doll.| E E abgabeverordnung «ee... . | 212 500/—| 1 062 500|— Stand am | schreibung geführter Kapital- dem technischen Gebiet eine solhe im Bereich der Betriebswirt- anlagen bei bis Krodtien (Agram) . | 100 Kuna 4,9956 6,005} 4,995 5,005 IL. Rü>lagen: 30. 9. 1941 | wegen Kapital- baridhtit 30.9.1941 haft verlaufe, bei der die Staatsführung die Jnitiative ergriffen Gebiet: Ausbruch des Ende 1941 | Neuseeland (Welling- / 1, Geseßlihe. e 85 000|— berichtigung erihtung am 30.9. habe, und dazu übergegangen sei, ihre Absichten in einem allgemein Krieges E iei ets l neujeel. Pf.| _— Zuschreibung Edo ee 21 250|—| 106 250|— : ; verbindlihen Sinne kundzutun. Damit seien die Probleme der in Mill. £ Norwegen (Oslo) .… | 100 Kronen | 566,76 66,88 | 56,76 856,88 2. Werk 3rüdl |— : : Verbindlichkeiten. RA 9 RAM N BRAM RA |\À Kosten E Preis erneut in den Vordergrund des allgemeinen | Vereinigte Staaten von Amerika... . 550 2902) | Portugal Lissabon). | 100 Escubo | 10/14 10/16 | 10/14 10,16 L A dvd da du B Aktienkapital: Stammaktien = 130 000 Stimmen «eee o e « [13000 000 + 7 800 000/—|20 800 000—| 2 000 Interesses gerüt. 16 E S i ; “n | f ; N E G nts a / j ; orzug83aftien = S. po (ao A4 —— —|2 —_—_ Die Vortragsreihe wurde dur<h Professor Dr. W. Kal- Uebrige Empiregebiete. .. . . « . .- 1750 875 Ed weden(Stocbolm E Hillrung gur ace Gen Mags L 4 Nach Kapitalberichtigung: Stammaktien == 208 000 Stimmen T veram, Frankfurt/M., mit Ausführungen über das betriebs- | Fheroamerika 1000 00 und Göteborg) 100 Kronen | 59,46 859,58 | 59,46 659,58 Tg E i stellungen . L 250,— Y / Vorzugsaktien = 93 600 Stimmen. ; notwendige Kapital und die verbrauchsbedingten Abschreibungen Europa S d SSCY 1 Schweiz (Aüe, / : n i / U. e fe S lde S R ea Wie NAUIAGE S S s s i R S lo aa 0% 1 700 000|—| + 8380 000 2 080 000|— E A E Lie ae S A O «Länder (überwiegend Ferner tir 500 e und Bern) . | 100 Frs, 57,89 01 N Bos : S iiadima fün Fibitaetlaun A Ee T | Reat N oi p00 0/0 ooo o oe o ooo diee t 800 000|— A E E O ago A a L G U Le Us 6 S ZOILENS „6 40 (00,9 0 0,9 0 Ai N L Ne: L y rbien (Belgrád) .. |‘100 erb.Din. 4,995 005 4 93 S h PCLIP S TaARe E i G iA L amn J U L Ungen O A S 0A 0:09 00 O S TOTS> 0:09 > + D S auz abe La bie Ati ViGw der Wilen u Sani Ums ferti e | h / ; «4500 1565 Elówatei( Preßburg) E flow.Kr | 8,601 8,600 8,601 8,609 Veberttatbon der Werkerneuerungsrüdlage für es E V Sbpotheten auf Wirtschafts- und Wohngebäud 1 614 586/6 6 ; b q L e ; ¡ j P Ra Sri R BCRA E R É / > y f : e u ü i F: M6 L e a ir a - un ohnaebäuden - «. 5 e E 1 giert die einzelnen Bilanzposten, indem man betriebsfremde Ka- Die für den Zahlungsverkehr gegenübet den Vereinigten wle upd M 100 Peseten | 23,566 283,60 | 23,566 283,60 Pau eler a Sd Sea Co oe o 21 250|—| 83250|—] Sicherheitseinlagen . .. . 6 E N e e e ¿P VBO 620/22 780 620 32 pitalteile aussondert, stille Reserven im Rahmen der gejeßlihen | Staaten (aber z. T. au< gegenüber Südamerika) besonders wih- | Südafrikanische / \ \ O IV, Verbindlichkeiten: E E Einlagen der Wirtekundschaft . „eee 596 719/01 e 596 719/01 Bewertungsvorschriften aufhebt und von dem so -errehneten Ge-: | -tigen Dollaranlagen hätten zusammen mit dem noch verbliebenen Union (Pretoria T OOPOelen Guben o o o o ooo oe 27 013/64 Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen | 826 060/68 826 060/68 samtkapital der Aktivseite die zinsfreien Fremdkapitalien der | Rest der Goldreserve am 1. September 1941 nah offiziellen Johannesburg) E 1 \üdafr. Pf. | A Zu S 2. Liefer- und Leistungsschulden . « « « « . . 361 151/57 Sonstige Verbindlichkeiten einschließli<h Pauschsteuer . « « « . | 2533 963/65} + 782 700|— 3316 663/65 Passiv’eite (Abzugskapital) kürzt. Liquiditätsreserven, die einem. | britishen Angaben 1,5 Mrd. $ betragen. Unter Berücfsihtigung | Türkei (Zstanbul) | 1 türk. Pfund| 1,978 1,982] 1,978 1,982 3. Wechselschulden . o oe) s ol dJOLTOGITS Posten der Rechnung3abgrenzung. . . . . . . eo o o. | 428 990/86 428 990/86 E l in den angespannten Monaten dienen, as der R R A A O N und Meer Ungarn (Budapest) . | 100 Pengdö t R ¿E L 4. Bankschulden Oa é o a eo a L 20800159 ] Bürgschaften N. 42 000,— [ etriebsnotwendig. Soweit sie für verzögerte aber notwendige Er- | (von britisher Scite sogar no öher veranshlagter Abzüge ; s 5. Sonstige Schulden . . ... C Cs / 577 Gewinn- und Verlustre<hnung: Uebertr 8 d j . 580 491/13] _ d ra g Tagen E zur Auffüllung t L e Tab: rien hiervon jedoch nur etwa 900 Mill, o ca a Ae O e es is d 6. Sarleven I naaoncein E A +50 000 s 2 386 191/15 S So O E o. P U8T2 007 96 E G0 ans be Ra 1 586 889/09 endigen Rohstoff- und Teilelagers bereitstehen, haben sie gleih- | Vis Ende Februar 1942 werde nun zwar ie weitere Fnanspruch- ik 8 A G 26 S ——— \ : - a i falls betrieblihen Charakter. Für die kalkulatorishe Abschreibung | nahwe dieser Reserven von den offiziellen british-amerikanischen SIVOVSG Ae Word) | Mnn A k his Abgrenzposten A R E s 30 422 049 62 7 884 000'— 38 306 049 62 in der Kostenrehnung gilt die verbrauchsbedingte Wertminderung. | Stellen nur auf 150 Mill. $ geschäßt. Jnfolge der neuerlichen N E e e oe e a a) L Gewinn- und Verlustre<hnung für das Geschäftsjahr 1940/41. Die Ab’chreibung erfolgt vom Anschaffungswert je HZeiteinheit | Unterbindung der Zinn- und Gumriiausfuhr British-Malayas, ny seßung für Kapitalberihtigung « « «a. 15 871|—| 102 000|— D E T S S oder Leistungseinheit unter Beachtung der Auswirkungen weh- | die eine der wichtigsten Dollardevisenquellen Großbritänniens ge- Für den innerdeutshen Verrechnungsverkehr gelten folgende Kurse: : l 14000153761 Soll. RA (5 RA |\$ selnder Schichtzahlen. Die Nubungsdauer muß gewissenhaft für | wesen sei, könne sih dieser Betrag jedoh wesentli<h erhöhen. Da Geld Brief Gewinn- und Verlustre<huung für das Geschäftsjahr 1940 Aufwendungen: 4 Einzelanlagen oder Gruppen gleichartiger Anlagen nah der Be- | außerdem ab März 1942 in casher Folge nah 430 Mill: $ für England, Aegypten, Südafrik, Union 989 991 s n z Löhne, Gehälter und Haustrunk. „ea ee od oa ooo e} 8814008/13 triebSüblichkeit sowie nach te<nishen und wirtschaftlichen Faktoren ältere Barzahlungskontrakte fällig wurden, sei es durhaus mög- Frankreich E C : 4/995 5'005 Soll f RA |S, Soziale Leistungen (geseßlihe) « « «eee oooooooooo S A 268 612/54 H geshäßt werden und kann auf Grund von Nachprüfungen bei | lih, daß bis Sommer oder Herbst des nächsten Jahres- die ein- | Australien Neuseeland E: 7'912 7'998 1. Lbhne und Gehälter «e «ooooooooooo o 190 689/97 Soziale Leistungen (freiwillige) «eee ooooooooo oooooooo 568 727|42| 4 651 948/09 O E Abweichungen O O f “e E Dollarguthaben Großbritanniens völlig ers<höpft Britisch-Jndien E L O ais 1432 e Bde Set Au R aas éa i L ae S Es 7 " en zweiten Bortrag ielt iv om au mann r, i wur en, eee... l N 3 A a eab reibun en P: S S E S E S. 4 E e T R Sonsti e Ab reibun en $0 E S 0-700: O. L S A: 0 a. $00. S. 00 00> Q3.M . Müller, Vereinigte Stahlwerke, Düsseldorf, über „Kalkula- Bezüglih der Entschuldung der überseeishen Empireländer E, Vena S rp as 4. Some Nau ae C ‘04 488 60 Sauen: 2) Bésibenen 0 a Cas C B RRA E E en O M tige QR li n 478 E I Matietans berichtet der Auos „u. a, daß s A R S b [ : d Caen G Ce L A 269 383/35 ab: Grundsteuer auf Wirtschaftsanwesen . « « « « « « . . 1001 638,31 | 4448 358|68 exr Kosfenrehnung . Etnleilend wurde der Begriss de Kanada sih dem Mutterlande gegenüber völlig ents<hulden und Z » GesePbliche Berufsbeitkäge . ».. «+ » « o « «a a a dana ige S Ta E 7 Va falkulatorishen Kosten von dem des Aufwandbegriffs abgegrenzt. aterbin seinerseits Gläubiger Großbritanniens loecban TIGNIe, Ausländische Geldsorten und Banknoten E a aco s PROE O de eds A E A ne Lib dite Lud fen ha geaot per U Die kalkulatorishen Kosten beruhen auf einem tatsählihen | wenn die british-kanadishe Zahlungsbilanz nur no< gut | = E 8. Bulveimung an geseßlihe Rüd>lage. ........ E 21 250|— De R E Ge N a s M 135 478/85 uterverkehr, der aber handelsrechtli einen Aufwand darstellt. 11/3 Fa: i ibt, wie si ) yärtiq t di 9. î j » Eh r, S ( ICLageln - « « . A E L U C L 7 Güterverkehr, der aber handelsrechtlih keinen Aufwand darstell 3 Jahr so passiv bleibt, wie sie es gegenwärtig ist. Allerdings 16. Januar 15. Januar Zuweisung an Rückstellungen: für ungewisse Schulden - « - - la Que ns 2 Anrere aen 700 000/97 Jhre Verrechnung führt zu der notwendigen Objektivierung der | würde Kanada dabei mehr und mehr in finanzielle Abhängigkeit Geld Brief | Geld Brief | für Pauschsteur ..... 21 250|— O vat "a M A E Ged oos N ENAS Kostenre<hnung gegenüber der subjektiven Bilanzrehnung. Die | von den Vereinigten Staaten geraten, denn auf den Ausgleich S f i 10, Reingewinn: Gewinnvortrag aus 1939 . .. 12 189,— E Mt ösung zur Kapitalberihtigung « «eee oooooooo e 305 700— 274 791 kfalkulatorishen Zinsen werden pon dem betriebsnotwendigen seines Aktivsaldos gegenüber Großbritannien dur Gold oder Sovereigns o... o... Notiz 20,38 20,46 20,38 20,46 Neugewinn Tits 2s E u A 105 682,— 117 871 |— Reingewinn S S C20: 0 Q S 0.0 0.0: E 0-000 0 E. T. 0 0 E 1312 097 1 586 889/09 Kapital gere<hnet. Sie sind der Wert der Kapitalnußung im | Dollardevisen könne Kanada nur verzichten, wenn es für seine 20 Frances-Stüde für 16,16 16,22 116,16 16,22 S E : 55357 910/01 Betrieb, ohne die keine Leistungen erstellt werden können. JFhre | beträchtlihe eigene Einfuhr die eigenen Dollarreserven einseze, Gold-Dollars 1 Stüd> 4,185 4,205) 4,186 4,205 Verwend Kavitalberichti Pet Ufhrliha zum Aflienkapital ee o ooo u odd 7 827 000|— Kostennatur kann. niht bestritten werden. Der kalkulatotishe | |< an die Vereinigten Staaten. neu vers<ulde (Und sei es im | Ae0yplilhe .+--.«. | I ägypt,PÞ d.| 6,09 "G | 4,09 4,11 rivendung, zur Kapilalberihtigung . 15 871 Lat D R Ra 4 n e e Cv L T Mao Unternehmerlohn is der Wert der Arbeit des ohne feste Ent- | Pacht-Leih-Verfahren) und vielleiht au< Teile seiner Jndustrie O 02 000,— T a a E C L A C 782 700!|—| 8 989 700|— ; lohnung im Betrieb tötigen Unternehmers. Jn der Bilanz- | dem USA-Kapital überantworte. Auch hier zeigt ih also, wie 00—s Tollar …. | 1 Dollar 1,63 1,65 1,59 1,61 , 2 126 625/26 E at Ä re<nung der Einzelkaufleute und Personalgesellshaften ist das | die Vereinigten Staaten schon jebt die Erbschaft Großbritanniens 2 und 1 Lollar... | 1 Dollar | 163 1,65} 1,69 1,61 : Haben, an 32 274 640/04 Entgelt für diese Arbeit im Gewinn éAalton während bei | antreten : ILIeS E b Argentinische «.«.- | 1 Pap.-Peso | 0,53 008 | 060. 65 7. Gewinnvortrag 12 180 Hab | E E D o D 1 J i L t 1, r D 7 7 Sn M E S O S >@ G P aben. Kapitalgesellshaften die Unternehmerarbeit dur leitende An e- n è w : s L Australische ooooo. 1 austr. Pfd. 2,64 2,66 2.64 2,66 2, Ausweispflichtiger Rohübershuß C E N R i Se S E A a u 1 801 812 13 î L ¿ L stellte ausaeführt wird, deren Bezüge als Aufwand behandelt Gi ace n N Seh E ait ed Ion U „E Belgische .…....-+. | 100 Belgas | 39,92 40,08 | 39,92 40,08 3. Miet- und Pachteinnahmen «ae o 37 780/60 Pr Siv A I 590 497 werden. Für die Kostenre<hnung ist die Gleichstellung dieser wichtigsten Banda bex N isbtriatn oeltwietsBaftlihen Brasilianische e--... | 1 Milreis 0,105 0,116] 0,105 0,115 4. Außerordentliche Erträge „eee eee 19 743/53 Erträge: E Le 305 700 —| 274 791/13 Unternehmungsformen notwendig, die dur<h die Verre<hnung | Stellung Großbritaniiens vernichtet sei. Die Verringerung der A Os 00 S S R L S d SMON L SUOA cs GGOs %- Mb ligorrige Zur NapitalheriGtiqunge Erlds aus Bier und Brauereiabfällen nach Abzug der K ür R i 7 dia d ea coi L O R erzielt wird. Die Höhe | Zinseinnahmen reiße nämlih auf der Aktivseite der britischen M A aide 100 Lew 307 8300| 307. 309 B) lie frei A AaRI G, 4 34 Lo Zinsen und sonstige Kapitalerträge N Saa a G l us d r 482 588 as ieses Unternehmerlohnes wird abhängig von den tatsählihen | Ba! j ine j itanni i E E Sai aas eno No O ago O R 59,— ; S E Elnnahmer, butd Vergleih mit den Vezügen von Angestellien | {Mde Le Weber sncne ver Us m riere Los immer | Bis: große, | 100 Fronen | (070 | o I 5) aus Zuweisungen zum Äniagevermögen . : : : 07 149/— E S eat SERE 647 225/02 mit gleihwertiger Tätigkeit in einem gleichartigen Unternehmen | verhältnismäßig liberalistishen inneren und äußeren Wirtschafts- 10 Kr,u. darunter .… | 100 Kronen | 48,90 49,10 } 48,90 49,10 d) aus furzlebigen Wirtschaftsgüternn . . . « „. . 97.821,— Auß g dentli N 0 s S e o C S E E ss 12 361/50 bestimmt, politik gestatten verde y O 8 i U j ads f e) aus sonstigen Bilanzposten 00 e 212 500|— ußerordentliche E E s d E E E 544 205/14 u, darunter .…,.... | 1 engl. P[d. 4, 3,99 4,01 6. Teilauflösung der Werkerneuerungsrüdlage: | j 23 284 940/04 e us y innische 100 finn. M. | 5,055 6/076] 5/055 65/075 a) j ied 4 Auflösungsbeträge zur Kapitalberichtigung: F N ooo... 4 weds uweisun d S die: g L Zur apt a erich igung: USA-Regierung will Preissteigerungen bekämpfen ; Französische «o... | 100 Frs. 4,99 5,01 4,99 5,01 B) oed Plvellund is E ora E R L L 800 000|— Wirtschaft des Auslandes Genf, 15, Januar. E83“ wird allgemein angenommen, daß S alienilte große .… 100 d TORIO IOS I ILAR 70, 402,70 fir Bb Schulden. «ooooooo L S5 é ie des Altbeeiia ‘zum Anlagevermögen Nd 6 500 000| L Roosevelt in den nächsten Tagen einen Versorgungsminister er- | Ra h : a, N U us ir Paushsteuër . «o ooooo. 21 250,— 42 500|— \ : Cs se ‘aa ie So o o sas Der Verfall der britishen Finanzmacht nennen wird, der nah englischem Vorbild cis us Kenabiido E f T1 T T 474 e j "2126 526126 D S e N seat O L T Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforshung veröffent- | !vltem für alle Lebensmittel ausarbeiten l. Kroatische .….……... | 100 Kuno | 4,99 86/01 | 4/99 6,01 ber Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtmäßigen Prüfung auf Grund : : 32 274 640/04 liht in seinem neuesten Vierteljahreshest (Vierteljahrshefte zur _ Mit der Einführung-von Karten für die wichtigsten land- | Norwegische: 50 Kr. N er Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf-|. Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesell- Wirtschaftsforschung, 16. Fahrg,, Nr. 1/2, Hanseatishe Verlags- wirtschaftlichen Produkte ist in der allernächsten eit zu re<nen. u. darunter .….….. 100 Kronen | 66,89 67,11 | 56,89 857,11 klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der schaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprecheu die Buchführung, der Jahresabschluß und der anstalt, Hamburg) einen Aufsaß „Der Verfall der britishen | Diese Maßnahme soll beschleunigt werden, um den überall zu | Rumänische: 1000Le1| i Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften | Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseplichen Vorschriften einschließlich der Dividendenabgabeverordnung. Finanzmaht: Eine Untersuchung über die Abnahme der Gold- | beobahtenden Preissteigerungen entgegenzutreten. i und 500 Lei .……..…. | 100 Le1 16 2168| 166 1,68 einschließlich der Dividendenabgabeverordnung. München, den 18, Dezember 1941. bestände P ula ann Grohbritanniens d Krións- ü Inzwischen O g: in mehreren Sektoren Preis- | Schwedische: große . | 100 Kronen | Lr A a DLEDDEO m h ano,V, E: Ua L Vayerische E LR A N tete gesa ns dier Vebrbbnt Cbyiniat ul attet ands eginn.“ erfasser Dr. Eduard Wolf.) Der Aufsaß zeigt, in stet erungen zulassen müssen, Dies gilt im besonderen für Preis- | 60Kr. u.darunter .… | 100 Kronen | 59,4" 69,64 | 59,40 50,64 reuyanDd-Vereinigung engesellshaft. r. Weber, ppa. Lage, Wirtschaftsprüfer. L Woheu Baye der Krieg shon heute Großbritanniens welt- estfepungen, die* bei den Diskussionen über das Preiskontroll- | Schweizer: große . | 100 Frs. 57,83 68,07 57/83 58,07 D Theermann, Wirtschaftsprüfer. J. e Guhl. \ Der Aufsichtsrat segt sich zusammen aus den Herren: August von Fin>, München, Vorsiger; Friß Sedlmayr, München rtschaftlihe Stellung, besonders abex seine in vielen Fahren geses für landwirtschaftliche Erze que hart umstritten wurden. 100 Frs. u.darunter | 100 Frs. 67,83 68,07 | 57,83 68,07 A er Aufsichtsrat unserer Gesellschaft besteht aus den Herren: Ingenieur stellvertr. Vorsißer; Franz Belißh, München; Moriß Frhr. von Bethmann, Frankfurt (M.); Albert Heilmann, München; Went e L me r (1e bas ist [uh den A a agg wrdadg mud 7 n bie na e B Un Si O 100 serb.Din.| 4,99 6,01 | 4,99 6,01 Pos eute, L l U Mone aris De O Geisberg, Els Pole: “ands etl Seines G Albert Piebsch, München-Solln; Georg Proebst, München; Dr. Kurt Schmitt, München; Dr Ernst Seblnayr, x allem deshalb bemerkenswert, weil sie niht nur die Abnahme | einräumen müssen, und man erwartet für die nächste Zeit eine | Slowakische: 20 Kr. | : hammer, Oberlausiß, stellvertr. Vorsiber; Frau Kommerzienrat Elss Pole- | München; Heinrih Sedlmayr, München. j : T S Aline Zu O aiiGee \ vas über Erhöhung der Passagier- und Frachttarife. \ u, darunter ……….…. | 100 slow. Kr.| 8,658 8,62 | 858 862 Kaution A M! Kaufmann Dr. Ralph Jordan, Bodenbach a. Elbe; Der Vorstand besteht aus den Herren: Dr. Karl A. Lange, Vorsiher, Dr. Heinrich Balß, Karl Meßner, Friß Mildner, ) . d, angen shon | —— } Südafr. Union 1 slidafr. Pfd.| 3,99 4,01 | 3,99 4,01 win Meyer, Amsterdam. x stellvertretend: Hermann Schlenk und Hanns Thierfelder. mehrfa< Rechenschaft ablegen mußte —, sondern darüber hinaus 1) Veräußerung, Sperrung dur< Feindmächte oder Kompen- | Türkische... 1 türk. Pfunt| 1,91 193] 191 1/93 Den Vorstand bildet Herr Dr. Alfred Rüter. München, den 13. Januar 1942; : Pneellen lut, E tom gu be Erscbrid e wet | L J B L Geplertber 1841 uf Giund fiidlez Angaben | u birutér 2°: Ves Flamolpinuerei Meyer & Co. Attiengesell R Lr T R ausländischen - Kapitalanlagen Großbritanniens bis Ende 1941 | 270 Mill. 4, , \ An) MEUNE AINIIENES MNGRDEN L R IOUNIEE La a0 èa 1 UOD Wongd 700/70 O08 1 0,78 01,08 [pinner 9er v engefellshaft. er Vorstand.