1942 / 15 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger, Mon, 19 Jan 1942 18:00:00 GMT) scan diff

Spe

O... Kleinbahn-AG.

nnsteig-Frauenwald.

Jahresabschluß. Fabresbilanz am 31. Dez. 1940.

A. Attiva. Anlagevermögen: Anlagen des Bahnbetriebs: Bahnbetriebsgrundstü>e einschl. des Bahnkörper3 und der BVetrieb3gebäude Gleisanlagen Stre>kenausrüstung und Sicherungsanlagen .. Betriebsmittel (Fahr- euge): Stand am . 1. 1940 . 92 891,06 Zugang 94 073,06 Abgang . .> 1 000,— Werkstattmajchinen und maschinelle Anlagen . . Werkzeuge, Geräte, Be- triebs- und Geschäft8aus- stattung Beteiligungen Umlaufvermögen: Stoffvorräte Forderungen auf Grund von Lieferungen und Lei- M v S 2 O ankguthaben Forderungen (aus Oeffa- Darlehn) . . Reinverlust: Verlustvortrag aus dem Vorjcihr . . 80 773,41 Gewinn 1940 133,69

i: 1 182,—

R

157 171 141 117

38 873

80 639

D

B. Passiva. rundkapital ertberichtigung. z. Posten

des Anlagevermögens : Anlagen des Bahnbetriebs Oberbau und Betriebs8- mittel Beteiligungen . ° Erneuerungssto> « . «. Verbindlichkeiten: Anzahlung von Kunden . Verbindlichïeiten a. Grund von Lieferungen u. Lei- stungen Verbindlichkeit gegenüber der Pensionskaîse Deut- cher Privateisenbahnen, Berlin Darlehn Oeffa-Darlehn Verbindlichkeit für weisung v. Aktien (Oeffa- Darlehn)

514 362/( 384 000

21 252 65416 30

1 237

250

3 321 10 C00 14 758

2 942

514 362197 Gewinn- und Verlusire<hnung

am 31. Dezember 1940.

1]

A. Aufwendungen. Aufwendungen für den Bahnbetrieb: Besoldungen, Löhne und ri Bezüge, soweit le nicht unter Nr. 4 auf- f irg sind oziale Ausgaben: Soziale Abgaben . .. Sonstige Ausgaben für Wohlfahrtszwee S Kosten für die Beschaf- fung der Betriebsstofse . Kosten f. die Unterhaltung, Erneuerung und Ergän- ung: er taulichen Anlag. ein- schließlich der Löhne der Bahnunterhaltungsarb. der Betriebsmittel (Fahr- zeuge) der Werkstatt- maschinen und der ma- \chinellen Anlagen ein- schließlich der Löhne der Werkstättenarbeiter . . der Werkzeuge, der- Ge- räte, der Betrieb8- und Geschäftsausstattung einschließlich der Löhue der Werkstättenarbeiter Sonstige Ausgaben é Abschreibung. auf Anlagen: Bahnbetriebsgrundst. usw. Oberbau und Betriebs- mittel Versicherungskosten . . Steuern vom Einkommen, vom Ertrag und vom Ver- mögen Beiträge an Berufsvertre- tungen Hinsen, soweit sie die Er- tragszinsen übersteigèn Alle übr. Aufwendungen: Verwaltunçé unkosten . . Für Zuweisung v. Aktien Oeffa-Darlehn . . Verlustvortrag aus dem E Ae C4

B, Erträge.

Einnahmen aus dem Bahn- |

betrieb: aus dem Personen- und Gepäd>verkehr . ... aus dem Güterverkehr . . sonstige Einnahmen . .. Erträge aus Beteiligungen Außerordentliche Erträge: Anlagenabgang Aus- bu<hung—. .. . Sonstige Erträge: Erlassene Beförderungssteuer . . .

Verlust des Geschäfts3jahrs.

(Verlustvortr. 80 773,41

B

H

[41148].

Erfte Beilage zum Neichs- und Staat8akzeiger“ Nr...157vom 19. Januar 1942. S. 2

Die Aussichtsprüfung gemäß $ 34 (1) DVO. zum Alktiengeseß hat zu wesent- lichen Beanstandungen nicht geführt.

Aufsihtsratsmitglieder sind: Re- gierungsdirektor Walter von Kunhardt, Erfurt; Landesrat Dipl.-Ksm. Dr. Hans Siegel, Merseburg, stellv. Vorsißer; Bür- ermeister Robert Kahl, Frauenwald, Trudrát Sethe, Suhl; Oberreichsbahnrat Ernst Spanaus, Erfurt, Vorstandsmitglieder sind: Lande2- eisenbahndirektor Dipl.-Jng. Walter Jung, Merseburg, Vorsißer, z. Zt. beurlaubt; Eisenbahndirektor Herbert Schlegel, Merse- burg.

Merseburg, im Januar 1942.

Vermögen. I, Anlagevermögen:

l. August 1940. . Bugeng in 1940/41

Zugang in 1940/41 Zuschreibung wegen Kapital- berichtigung . -

Abgang in 1940/41. .

Abschreibung

IL, Umlaufvermögen: Weie e ae e

und Leistungen Wechsel

Postsche>guthaben Andere Bankguthaben Sonstige Forderungen III, Bürgschaften NAÆ 121 500,—

S><bulden. I. Grundkapital: a) Stammaktien —+ Kapitalberichtigung « - «

IT. Rülagen: a) geseßliche Rüdlage = zur Kapitalberichtigung b) freie Rüdlage + Zuweisung in 1940/41

=- zur Kapitalberichtigung - ITL. Rückstellungen . IV. Verbindlichkeiten:

M E S S O E

b) auf Grund von Warenlieferungen c) gegenüber Konzernunternehmen . d) gegenüber Banken e) sonstige V, Bürgschasten R.A/ 121 500,— VI. Gewinn: a) Vortrag aus 1939/40 . b) Reingewinn 1940/41

Berichtigung des Grundkapitals Gehälter

Alle übrigen Aufwendungen . . « « Gewinn: Vortrag aus 1939/40

Vorgeschlagene Verteilung: aktien ;

Vortrag auf neue Re<hnung . . . -

Erträge. Sondéerposten für Kapitalberichtigung: a) Entnahme aus

b) Entnahme aus freien Rüd>lagen

träge aus Beteiligungen . Hinsen und ähnliche Erträge « ußerordentli<he Erträge . « Gewinnvorirag aus 1939/40 .

Dr. W. Cramer.

einschließli<

Dessau, 19. Januar 1942,

Dessauer Werke sür Zucker- und Chemische Fudustric Aktiengefellshafst.

Kapitalberichtigung. : i Gemäß der Dividendenabgabeverordnung vom 12. 6. 1941 hat der Aufsicht8- | rai unserer Gesellschaft auf Vorsc(lag des Vorstandes beschlossen, das Stammaktien= kapital unserer Gesellschast im Wege der Verichtigung von nom. L.4 6 400 000,— um RA 5 120 000,— auf RA 11 520 000,— zu erhöhen. Die Kapitalberichtigung ist in das Handelsregister eingetragen. $ 4 u worden. Wegen der technischen Durhführung ergeht nah der am 28. Januar 1942 stattfindenden Hauptversammlung eine ausflihrlihe Bekanntmachung.

Vilanz am 31. Juli 1941.

Betrieb3- und Geschäft3ausstattung: Stand fm uschreibung wegen g Tia

Abgang in 1940/41. « «

Abschreibung. - « - - o . - -

Beteiligungen: Stand am 1, August 1940 : . 9 664 742,55

Andere Wertyapiere des Anlagevermögens

Forderurigen auf Grund von Warenlleferungen

Kassenbestand einschließli<h von Reichsbank- und

(Stimmenzahl 115 200) . . « b) Vorzugsaktien (Stimmenzahl 60 600)

1061 312,—

a) Pauschsteuer für Kapitalberihtigung gemäß $ 139 DAV

s 607 723/47

Gewivrn- vnd Verlustre{buvna 1940/41. - “Aufwendungen, Pauschsteuer für Kapitalberichtigung gemäß $ 13 DAV.

Abschreibungen und Wertberichtigungen auf das Anlagevermögen Steuern von Einkommen, Ertrag und Vermögen

. . . . . 0. . . o . . 121 164,97 Reingewinn 1940/41. «e e « « . e « « « « 607 723,47 }

6514 % Dividende auf nom, F.{ 11 520 000,— Stamm- ani 6% Dividende auf nom. E.A 100 000,— Vorzug8aktien 6 000,—

esehliher Rüdlage : o alb

0) Zuschreibung zum Anlagevermögen - « « « - eas gemäß $ 132, II, 1, des Aktiengesehes

[41482] Bekanntmachung.

Zufolge Rücktrittes der Herren Enril Winter und Dwight Winter und zu- folge Ausscheidens des zum E des Vorstandes bestellten Herrn Dr Rudolf Weydenhammer besteht nc< den Zuwahlen in den außerordentlichen Hauptversammlungen vom 16, August 1941 und 20. September 1941 der Auf- | sichtsrat aus folgenden- Mitgliedern: Dr. Otto Christian Fischer, Vorsißer; Paul Haefliger, Stellvertreter des Vorsißers; Dr. Ernst Buergin; Otto Haushka; Dipl.-FJng. Hans Noris; Dr. Franz Ropper; Wilhelm von Thelemann.

Deutsche Magnesit Aktien- gesellschaft, Müuchen.

erer Saßung is entsprechend geändert

BA \9 H

3 393/30

83 997,— | 154 593,30

187 593,30 3 393,30

8 966,45

4 264 791 ,— F938 500,

Î3 938 500, —,— |13 938.500 1 256 000|—|15 378 500

2 233 447

931 760 63 332

60 953 2 764 836 601 552

6 655 882

22 034 382

S 6 400 000 2 5 120 000 . 11 ©20 000 . 100 000

11 620 000

1 400 000,— 200 060,—

B 600 000

1 200 000

4 661 312,— ¿da da 5 Ï | 2295 856

90 100 . 61 509 1850 083

87 944

u. Leistungen

2 089 637/04

. o . 121 16497 728 888/44

22 034 382/31

5 120 000 90 100 185 900 3 393 379 103

1 268 800/9

728 888

1

89 288,44 —T7555511 7776 186

je ———

200 000,— 661 312,—

4 448 788,— | 5 210 100

1 580 590 320 482 o... 167 460 ... . 376 399 o... . 121 164 7'176 186

Dessauer Werke für Zuder- Ae H D JFudustrie Aktiengesellschaft.

r. Kaaßy.

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund

der Bücher und Schristen der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buch i b

G dst8bericht soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften,

ividendenabgabeverordnung. Richard Kiepsch, Wirtschastsprüfer.

Dr. Gromzig. Lußy.

Leipzig, den 5. Dezember 1941,

Dr. | {

‘Steuern vom Einkommen, Erirag und Vermögen

, der Jahresabschluß und der

4i149]. Klosterbräu St. Veit NA.-G., Ireumarkt-Veit.

1. Auf Grund der Dividendenabgabeverordnung vom 12. Juni 1941 und dex

. | dazu ergangenen 1. Durchführungsverordnung hat der Aufsichtsrat unserer Gesell»

schaft dem Vorschlage des Vorstandes entsprechend beschlossen, das Grundkapital von nom. X.A 400 000,— auf nom. ÆA 800 000,— durch Aufstempelung zu beriths

tigen.

N Mit der am 23. Dezember 1941 erfolgten Eintragung des Erhöhung3beschlusses in das A eoner gilt hierdur< das Grunt kapital nach $ 10 Abs. 6 der DAV, als erhöht.

Wir fordern hiermit unsere Aktionäre auf, ihre Aktien nebst Gewinnanteil3- eine ab Nr. 19 und Erneuerungsscheine innerhalb einer Frist vom 16. Januar 1942 bis 16. Februar 1942 bei der Gesellshaftstasse zur Ausstempelung einzureichen. Die Ausstempelung der Aktien erfolgt kostenfrei.

2. Zugleich geben wir Abs<hluß- und Kapitalsberichtigungsbilanz vom 30, September 1941 und dazugehöriger Gewinn- und erlustre<hnung zur Kenntnis.

Bilanz zum 30. September 1941 na< Kavitalberichtigung.

Attiva. EA \S| BA |S

75 000|— 335/83 75 33586

3 53583 71 SOU|— 1 200\— 1yZz VLU |— 14 000|— 178 000 Zuschreibung durch Kapitalberichtigung . . 74 000 Brauereieinrihtung. è « o o o o o ooo 1 Zugang - - 6 1 23€

1 23156

1 236

M

22 000 1

3 657 3 (5E 3 657 1

ê 17 000

m

I. Anlagevermögen: Brauereigebäude « «+ « e. « Zugang « «o o ooo ooooooo

Abschreibung. « « o o o eo ooo

Zuschreibung dur<h Kapitalberichtigung - . Wirtschaftsanwesen . « « « e... o Abschreibung . « - - . - «

Abschreibung. « « o o ooooo

Zuschreibung durch Kapitalberichtigung

Fastagen BUGUN 4 e o o o o o eian

Abschreibung. « «o - oooooo

Zuschreibung dur< Kapitalberichtigung Flaschen und Tragerl . « « -

Autopark Inventar und Jnventa

Zugang - Abschreibung « « « - . .

bei den Wirtschasten 1 " 1 010

1011

1 010

9 6 @: S& E E. 9 S. D O

IT. Umlaufvermögen: Roh-, Hilss- und Betriebsstoffe Fertige Erzeugnisse . « « Ren S Saa G arlehen . o. . ® . . . 0. . . Debitoren . e o o o o o. Wertpapiere . Bankguthaben Kassa- Und Postsche>kguthaben .

Passiva. I, Aktienkapital Berichtigung gemäß DAV. IT. Rüd>lagen: l. Geseßliche Reserve . « «o o. . - 2. Andere Rüdlage . « «. . « . €- Auflösung dur<h Kapitalberichtiguna 3. Rü>llage für Ersaybeschaffung: Fuhrpark . 10 300 ITT. Wertberichtigung8posten : Delkredere « Auflösung durch Kapitalberichtigung « IV,. Rüéfsstellung für ungewisse Schulden: Pensionsverpflichtung . « . - V, Verbindlichkeiten: Unerhobene Dividende E e Sis Unterstützungskasse der Gefolgschaft . Sonstige Verbindlichkeiten Noch nicht fällige Steuern und Abgaben VI. Gewinn- und Verlustkonto:

Gewinnvortrag 1939/40 eee bis ab Auflösungsbetrag zur Kapitalberichtigung .

2 050 1748 293 113 73 322 124 321 82 000 219 097 4 506

800 156 1 164 161

400 000

400 000 800 000

40 600

50 900

180 000

70/000 110 000

o 08 5 000 1 648 36 907 64 208

62 000 164 764

4 637 3 200|—

I 437/78 32 058/72

33 49645

1 164 161,03 Gewinn- und Verlustrelnuna na< Kapitalberichtiaung.

S T S

BA 63 277 4711

31 440 26 000 184 269 93 019 40 000

1 888

- 60000 400.000

Reingewinn 1940/41

Aufwendungen. Löhne und Gehälter . . .. A S Soziale Beiträge . Abschreibungen auf Anlagen . « « - Zuweisung auf andere Rü>lage « « Bier- und sonstige Steuern . , « -

Pauschsteuer auf Kapitalberichtigung » «. «+ « - Beiträge an Berufsvertretungen . - Uebrige Aufwendungen . . . « 5M) Zuführung zum Aktienkapital gemäß DAV. . »

Bilanzkonto: ° Gewinnvortrag 193940. .. «. « « + « «6 ab Auslösungsbetrag zur Kapitalberichtigung «

4 637,73 3 200,— T1 . 32 058,72

33 496/45

Reingewinn 1940/41 45 927 10402

Gewinnvortrag 1939/40 «4637,73 ab Auflösungsbetrag zur Kapitalberichtäigung . « - - -- 3 200,— Bier, nach Abzug dér Auswendungen für Roh-, Hilf3- und Betriebsstofse

Abfälle . o 0:18 Zinsen . . . . . . . o 0 . . 6 . . . . . . Außerordentliche Erträge .. E Do L Auslösungsbeträge zur Kapitalberichtigung: 4 aus Zuschreibungen zum Anlagevermögen « . 114 200,— aus offenen Reserven. . « « - o o. . 270 /000,— aus sonstigen Bilanzposten . « « 12 600,— aus dem Gewinnvortrag 3 200,—

1437

605 060 ö 032 14 832 741

0 028: 0 <0 A! 4- C

. . ® 0. .

400 000|— 927 104102

Neumarkt-St. Veit, im November 1941. i Dér Vorstand. Sauer. Hausberger. Na dem abschließenden Etgebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Gru der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Au flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und dey Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften ein QERO der Dividendenabgabeverordnung. : Sus - Weihenstephan, den 26. November 1941. es Landesbuchstelle für Brauerei G. m. b. H, eut Wi aftsprüfungsgesellschaft.

Der Vorstand,

Dr. Eder, Virtschaftsprüfer, ppa. Dippert, Wirtschastsprüser-

d

i E N ih A M, (A t ad i L ir “O 2D li ial A A ad A i é f á ¿i A tat E 2AM e (72 he S EIRENT 8 E fk d rae D L Hi Fa zte

F 4

ar

Zentralhandelsregisterbeilage

zum Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger zugleich Zentralhandelsregister für das Deutsche Reich

L \ (im ett fr D S c A A, Sas: dai

Fnhalt3übdersicht. 1. Gaidelrdiat e N 2. Ge

L Wereinsregister. 4.

Nr. 15 L 1. Handelsregister

Far die Angaben tn ( wird eine Gewähr ür die Nichtigkeit seitens der Registergerichte nicht übernommen.

Aalen. [41166] Amutösgericht Aalen (Württ.). Aenderung vom 7, Fan. 1942: B 14

Ostertag-Werke Vereinigte Geld-

\chrankfabriken Aktiengesellschaft,

Aalen. Das Grundkapital wurde nach

der Dividendenabgabeverordnung vom

12. Juni 1941 dur< Beschluß des Auf-

sihtsrats vom 19, Dez, 1941 um

100 000 f. Æ auf 505 000 R A erhöht. 12. Fam. 1942: A 144 Kedra-Werke,

Ketten-, Draht- u. Drahtstiftwerke

Pfleiderer, Jnhaber Albert Hengst,

Aalen. Die Firma wurde geändert in:

eeKedra-Werke Albert Hengst.“

Altena, Westf.

[41167] Handelsregifter Amtsgericht Altena, Westf. Veränderungen: Am 5. Fanuar 1942.

A 645 Franz Löttgert, Altena, Westf.

Die Firma ist dur< Erbgang n den Kaufmann Karl Löttgert als Fnhaber übergegangen.

Am 8. Januar 1942,

B 212 Firma Julius Klinke G. m. b. S., Neuenrade i. Westf.

Dem Kaufmann Albert Kircher in Neuenrade und der Buchhalterin Luise Schmerbe> in Neuenrade ist Gesamt- prokura erteilt.

Bad Pyrmont. __ [411698] __ Jn das hiesige Handelsregister Abt. A ist bei der unter Nr. 46 eingetragenen Firma Gustav Schlüter in Bad Pyr- mont. am 9, Fanuar 1942 folgendes eingetragen:

Inhaber der Firma ist der Kaufmann Arthur Hubert» in Bad Pyrmont.

Der Ehefrau Hertha Hubert geb. Jahnke verw. Schlüter in Bad Pyr- mont ist Prokuva erteilt.

Bad Pyrmont, den 9, Januar 1942.

Amtsgericht.

rlin,. i [41169] Amtsgericht Berlin. Abt. 551. Berlin, 10, Januar 1942. Neueintragungen: „A 111337 Walter Berlin, Sani- täre JInstallationsgroß{haudlung, Verlin (NW 21, Turmstr, 15). N- a . Kaufmann Waltex Berlin, erlin. (

A 111338 F. Küchler & Andrae Eee e e E N

idstr. 7 a). ene n- delsgesellshaft seit 20. April 1940. Ge- sellshafter sind: Jngenieur Friedri Küchler und Techniker Otto Andrae, beide in Berlin.

A 111339 Johannes Hauptmaun, Berlin S RONE O Herten für Tex- tilien, W 39, Bamberger Str. 45). Fn-

ber: . Handelsvertreter Johannes

auptmann, Berlin.

A 111 340 Carl Lothar Kuiper Jn- dustrie- und Handelsvertretungen, Berlin (W 62, Bayreuther Stx. 7).

Wr. Kaufmann Carl Lothar iper, Berlin.

A 111341 „Cattley“ Parfums8 Kosmetik Franz Schneider, Berlin W' 80, Slarnberger Str, 5), Jnhaber:

ufmann Franz Schneider, Berlin.

Veränderungen:

A 95 294 Mp «& Fuchs (Ver- tretungen (Schiffsversiherungen aller g hiffsbeleihungen, An- und Ver-

f von Binnenschiffen), arlotten- burg 4, Bismar>str. 70). Die Gesell- Saft ist aufgelöst. Die bisherige Ge- ellshafterin Meta Klopsh geb. Fermum \st nunmehr Alleininhaberin der Firma.

A 99 268 Max Karl Rehling (Groß- Cn L Len, H NL dres,

, Svogteipla ï ngelproku- viskîn ist: Else to geb. Bartsch, Berlin

A 102 232 alias institut Joe Klawun: Die Firma ist geändert, sie lautet jeßt: Joe Klawun e UNg und Vertrieb von Feinmeß-Fnstrumen- ten, Charlottenburg, Riehlstraße 1).

A 107 714 Holzwollefabrik Nieder- \höneweide Richard Lanks< (Nic- dershöneweide, Briter Str. 18), Offene Handelsgesellschaft seit 1, Januar 1941. Der Diplomingenieur U Lanbs\c<, Berlin, ist als persönlih haftender Ge- sellschafter eingetreten.

Berlin. [41170] Amtsgericht Berlin. Abt. 551% Berlin, 12. Januar 1942. Veränderungen:

A 87216 Gebr. Tieh. Die Firma u (eändert, sie lautet jeßt: Hochne enecte es mit E, Knopf- und Kurzwaren, , _Span- dauer Str. 41), Die giode Eintra- vng wird bei dem Amtsgericht Frank- rt a. M. der dortigen Zweignieder-

Genossenschaftsregister. Musterregister. 6. Urheberreht8eintrag8rolle. = 7. Sonfurse und Verglefchs8sachen. 8. Verschiedenes.

errecht8register. =— | monatlich.

gegen

Erscheint an sedem Wochentag abends. 0,30 ÆM Zeitungs8gebügr, aber ohne Bestellgeld ; Alle Postanstalten nehmen

arzahlung oder vorherige

nsendung

Ea bimas bei der Anzeigenstele 0,95 esteluNgen an, in Berlin für Selostabholer die Anzeigenstelle SW 68, instrane 32. Eínzelne Nummern koften 15 #/. Sie werden nur

Bezugspreis monatlich 1,15 ÆK einschließli | B trages eiffschließlicipdes Portos abgegeben.

Verlin, Montag, den 19. Fanuar

| lassung unter derselben Firma erfolgen.

A 92358 BRENN-NON JImprág:- nierungs - Unternehmen Gerhard Steruberg (W 9, Linfkstr. 6), Ein- zelprokuristin ist: Margot Engelhardt geb. Piet)<hmann, Berlin, Die Pro- lura des Wilhelm Schrade ist erloschen.

A 103 290 Graf von der Pahlen- Eckan K. G. (Herstellung und Ver- trieb von Marken-Likören und sonsti- en S as ‘aller Art, Berlin- Ahrensfelde, Dorfstr. 60). Der Kom- manditist ist aus der Gesellschaft aus- geschieden, gleichzeitig sind zwei Kom- An in die Besellscaft einge- reten.

A 104760 Germania Deutsche Nährmittel-Fabrik Werner Engel Inhaber E. Engel (S8 59, Urban- abi _ Gesamtprokuvisten gemein- hastli<h miteinander sind: Rudi Wie=- mann und Maria Thiels<h geb, Rot- mann, beide in Berlin,

A 105 091 Carl Fuhrmann (Fabri- kation und Verkauf von Herrenbeklei- dung, C 2, Spandauer Str. 18), Ge- somtprokuristen, je eme insaut mit einem anderen Prokuristen sind Erich O er und Otto Schloßhauer, beide in

erlin.

A 107275 Kißtiner & Co., Bau- stoffhandlung (Wilmersdorf, Que gardstraße 13d). Die Gesellschaft ist aufgelöst. Der bisherige Me eT s Hans Kißner ist nunmehx Allein- inhaber.

A 197830 Karl Jung Maschinen- fabrik (SO 16, Köpeni>ker Str. 48/49), Einzelprokuristen S Friy Förster und Georg Richnow, beide in Berlin.

A 109854 Klinke & Co., Alfo- Druc{platten (Neukölln, eni Nr. 8/9). Die Gesellschaft ist aufgelö Der bisherige Gesellschafter ranz Klinke ist nunmehr Alleininhaber.

A 111232 Feuerschuß-Engelhardt Theo Engelhardt Grost{haundel che- mischer Erzeugnisse G 2, Gertrau- denstraße 23), Einzelprokuristin ist aa Engelhardt geb. Pietshmann,

erlin,

Berlin. [41171] Amtsgericht Berlin. Abt. 552. Berlin, 12. Januar 1942. Veränderungen:

A 86149 A. Laue «& Co. (Kupfer-, Messing-, Walz- und Preßwerke, NW 7, Karlstr. 39), Die Gesamtprokura des Otto Gregor ist erloshen. Gesamt- prokurist gemeinsam mit einem ande- ren Prokuristen ist Johannes Stein, Berlin. :

A 86574 Hermann Richter Dach- deckerei (Reinickendorf-Ost, Residenz- straße 152). Offene Handelsgesellschaft ‘jeit 1. Januar 1942. Der Baumeister Julius Richter, Berlin, ist in das Ge- [galt als persönlih haftender Gesell- [chafter eingetreten. Die Prokura des Julins Richter L erlos<hen. Die Ge- samtpreküra des Wilhelm Oeni>e bleibt

beslehen. -

A 98612 Us lerei Kommanditgesellschaft (W 8, Markgrafenstr. 38). Die Prokura der Agnes Kohlmann ist erloshen. Gesamt- prokuristen in Gemeinschaft mit einem anderen Prokuristen sind: Edith Stein- me geb. Mundel und Max Wenzel, beide in Berlin.

Berlin. [41172] Amtsgericht Berlin. Abt. 562. Berlin, 1A Januar 1942. Veränderungen:

B 532% Siemens «& Halske Ak- tiengesellshaft (Berlin-Siemensstadt, Verwaltungsgebäude). Prokuristen un- ter Beschränkung auf die Hauptnieder- lassung Berlin: Gustav Kopay in Ber- lin, Ulri Falkenberg in Berlin, Dr. 2H Kirn in Verlin, Karl Schiffmaun in Berlin, Alfred Gebhardt in Seddin (Mark), Paul Bogasch in Berlin. Feder vertritt gemeinsam mit einem Vor- O gl einem stellvertretenden

orstandsmitgliede oder mit einem Prokuristen.

B 51304 Sparkraft-Aktiengesell- schaft für Kapitalbildung (Berlin W 30, Nene Winterfeldtstr. 1). Dr. Wolfgang Buder is ni<ht mehr Ab- wi>ler. Zum Abwi>kler bestellt ist dur< den Präsidenten des Reich8aufsichts- amts für Privatversicherung 1, Berg- assessoxr Dr. Leopold Lisse, Berlin, 2, Kaufmann Friß Strübing, Berlin.

B 54 762 . Schirokoff Aktien- gesellsha#ft (Großhandel mit Kaviar, Weipy, Spirituosen u. a., Berlin S0 16, Köpeni>er Str. 40/41). Walter Meyer- fort und Rudolf Meyerkort sind nicht mehr Da ees 4 fmann Hermann Wölbern in Berlin ist zum Vorstand bestellt.

Berlin. [41173] Amtsgericht Bexlin.

Abt, 563. Berlin, 12. Januar 1942. Veränderungen:

B 51157 Beuth-Vertrieb Gesell:

schaft mit bes<ränkter Haftung (Be- trieb von Verlags- und Buchhandels- geshäften, Berlin SW 68, Dresdner Straße 97). „Erich Kothe ist niht mehr Geschäftsführer. Walther Parey, Di- plomingenieur, Berlin, ist zum Ge- [<häftsführer bestellt; ex übt sein Amt im Nebenberuf aus. i

B 55254 Freienwalder Kirchen- Ziegelei Gesellschaft mit beschränk- ter Haftung (Berlin NW 7, Luisen- straße 30). Karl Morawe ist niht mehr Geschäftsführer. Gustav Boßdorf, Kauf- mann, Berlin, ist zum Geschäftsführer besiellt.

B 55983 Grundftücksgesellschaft Nekra Gesellschast mit beschränkter Haftung GNE d RRa oten, Wie- landstr. 10). Durh Gesellshafterbes<hluß vom 24, November 1941 ist die Gesell- haft aufgelöst. Der ürgermeister a. D. Dr. Martin Rie>kenberg, Berlin, ist zum Abwi>ler bestellt.

B 57817 Gesellshast für Ma- schinen-Anlagen mit beschränkter Haftung (Berlin S0 36, Graeßstraße Nr. 59. Durch Beschluß der Gesell- schafter vom 27, November 1941 ist das Stammkapital um 50000 KA auf 100 000 ÆAÆ erhöht und $ 3 des Gesell- shaftsvertrages (Stammkapital) ent- |prechend geändert.

Berlin. [41174] Amtsgericht Berlin. Abt. 564. Berlin, 12. Fanuar 1942.

Neueintragung:

B 59209 Kurhaus-Betriebs8-Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung, Berlin, wohin der Siy von Warne- münde verlegt worden ist (Schöneberg, Funnsbru>er Str. 29). Gegenstand des Unternehmens: Der Betrieb von Kur- häusern und aller Geschäfte, die unmittel- bar oder mittelbar hiermit zusammen-

hängen. Stammkapital: 20 000,— NAÆ. j

Geschäftsführer: Kaufmann Karl Wolf Schuler, Berlin. Gesellshaft mit be- shränktex Haftung. Der Gesellschafts- vertrag ist am 9. Juni 1932 abge- <hlossen und am 11. Juni 1937 ab- geändert. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellshaft dur< zwei Geichästsführer oder durch einen Geschäftsführer in Gemeinschaft mit einem Prokuristen vertreten. Der Ge- häftsführer Karl Wolf Schuler hat Alleinvertretung8re<t. Dur<h Gesell- [Gaferbeus vom 14. August 1941 ift der Gesellschaftsvertrag geändert in $ 1 (Siß). Der Siß ist von Warnemünde na<h Berlin verlegt worden. Veränderungen:

B 53892 S. Klammt Gesellschaft mit beschränkter Haftung (Aus- führung und Projektierung von Baît- ten im Tief-, Beton- und Hochbau- Gewerbe, W 15, Meinekestr. 11). Durch Beschluß der Gesellshafter vom 21. No- vember 1941 ist das Stammkapital um 105 000,— R auf 505 000,— RA er- höht worden.

B 59 174 Zentralfilmgesellschaft Oft mit beschränkter Haftung (W 62, Budapester Str. 23). Prokuristen: Her- bert O. Horn in Berlin, Harald Ger- hardt in Berlin. Sie sind berechtigt, die Gesellschaft gemeinschaftlih odex in Ge- meinschaft mit einem Geschäftsführer zu

vertreten. : 'Erloschen:

B 57242 Jutertype Fabrik Gesell- haft mit bes<{ränkter“ Haftung S R aller Art, insbesondere

ntertype Sezmaschinen und B teile, SW 29, Boppstr. 10). Die ell- shafterversammlung vom 22, Dezember 1941 hat die Umwandlung der Gesell- {haft auf Grund des eßes vom 5, Juli 1934 dur" Uebertragung ihres Vermögens unter a der Liqui- dation auf die alleinige Gesellschafterin, die Jutertype Sehmaschinen Gesell- haft mit beshränkter Haftung, in Berlin, beschlossen. Die Firma der übertragenden Gesellschaft ist erloschen. Als nicht eingetragen wird noh ver- öffentliht: Den Gläubigern der Ge-

ri igung verlangen können, binnen se<s onaten seit dieser Bekannt- mahung Sicherheitsleistung zu be- anspruchen.

geschaft steht es frei, soweit sie nicht T e

Bingen, Rhein. [40474] Handelsregister Amtsgericht Vingen.

1. Am 22. Dezember 1941 wurde diîe

irma VBurg Klopp Spirituosen-

ertrieb, Georg Diedert in Vingeu a, Rh., in das Handelsregister ein- getragen. Geschäftsinhaber ist Georg Balthasar Diedert, Kaufmann in Bingen. Der Ehefrau Elisabeth Die- dert geb. Veith ist Einzelprokura erteilt.

Die seitherige Firma Fink u. Co. in Vingen ist hiermit erloschen.

2. Am: 23. Dezember 1941 wurde die Firma Karl Graf in Vingen ein-

getragen. Geschäftsinhaber ist Karl Graf, Koufmann in Bingen.

3. Am 22. Dezember 1941 wurde die Firma G. Brest in Bingen gelöscht.

Bischofsburg. [41175] Amtsgericht Bischofsburg, den 10. Fanuar 1942. Neueintragung:

Abt. A Nr. 279 Maria Thiem, Pom Deutsches Haus, Bischofs- urg.

Fnhaber: Frau Maria Thiem geb. Lettau aus Bischofsburg, Brunnen- straße L

Bitburg. Bekanntmachung.

Fm Handelsregister A Nr. 250 wurde bei der Firma Tuch-Zett, Karl Ziegenbvalg, Tuh-Großversand in Bitburg, folgendes eingetragen:

Die Prokura der Elijabeth Hendri>ks ist erloschen.

Bitburg, den 12. Fanuar 1942,

Das Amtsgericht.

[411786]

Breslau. Handelsregister

Amtsgericht Breslau.

Abt. 62. Breslau, den 9. Fanuar 1942. Erloschen:

__B 3119 Warenversorgung Gesell- schaft mit beschränkter Haftung, Breslau (Kreuzstr. 26): Auf Grund des $ 4 der zweiten Anordnung zur Durchführung der Verordnung zur An- Pai lboiie der verbrauchergenossenschaft- lichen Einrichtungen an die kriegswirt- shaftlihen Verhältnisse vom 24, Juli 1941 RGBl. 1 S. 452/453 und der neunten Bekanntmachung des Reichs8wirtschaftsministers vom 22. De- zember 1941 Deutscher Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 301 vom 24, De- ember 1941 S. 2/3 Ziff. 170 1stt das Gemeinschaftswerk der Deut- lde Arbeitsfront Gesellschaft mit be- [<ränkter Haftung in Hamburg mit Wirkung vom 1. Fanuar 1942 in die Gesellschaft eingewiesen und gilt diese dadurh mit Ablauf des 31. Dezember 1941 unter Ausshluß der Liquidation als aufgelöst.

Breslau. Handelsregister Amtsgericht Breslau. Abt. 63. Breslau, den 10. Januar 1942. Veränderung:

A 17050 Paul Foitik Schiffahrt Spèdition Lagerung, Breslau (Agathstr. 8): Ein Kommanditist ist eingetreten. Kommanditgesellschaft, A am L Fanuar a Dié ¿Firma ist geändert in: „Paul Foitik Schiffahrt Spedition Lage- rung . Kommanditgesellschaft.“ Der Uebergang der im Betriebe des Geschäfts begründeten Verbindlichkeiten und Forderungen auf die Kommandit- gesellschast ist ausgeschlossen,

(41178]

Fallersleben. [41179] Amtsgericht Fallersleben, 7. 1. 1942.

H.-R. A 79. Brandt und Hilde- brandt, offene Handelsgesellschaft in Stadt des KdF.-Wagens, Der $ 5 des Gesellshaftsvertrages ist geändert:

ur S der Gesellshaft ist

rau Marie Hilde ngre> allein befugt.

Fallersleben. {41180] Amtsgericht Fallersleben, 7. 1. 1942. F A 87 Bega Dare I, eben, n r: Kaufmann Karl Wedekind in Fallersleben. |

brandt geb.

Frankfurt, Main. [41181] Handelsregifter Amtsgericht Frankfurt a. M. Abt. 41.’

Frankfurt a. M., den 12. Januar 1942. Neueintragungen:

A 4369 Alois Lauer (Hohenzollern- anlage 45, Montage-Unternehmen). Inhaber ist Kaufmann Alois Lauer, rankfurt a. M. Das He ist von illingen, Saar, nah Frankfurt a. M. verlegt worden. i

A 4370 Karl Herzer « Co. (Gr. Friedberger Str, 13/17, Lumpensortier- anstalt und Großhandel mit Lumpen und allen sonstigen Textil-, Roh- und Ersaßstoffen).

ommanditgesells haft mit Beginn am 1. November 1937. Ein Komman- ditist ist vorhanden. Persönlich haften- der Gesellschafter ist Kaufmann Karl Herzer, Karlsruhe. Das Geschäft d von Karlsruhe na< Frankfurt a. M. verlegt worden. Einzelprokurist: Fakob Göhrish, Frankfurt a. M.

A 4371 Hubert Be>er (Eiserner Hand 12, Anfertigung, Fnstandsezung und Handel mit Gegenständen wasser- dihten Gewebes).

nhaber ist Fabrikant Wilhelm Be>ker, Frankfurt a. M.

[41177].

Anzeigenpreis für den Raum eíner fünfgespaltenen

55 mm breiten Petit-Zeile 1,10 Anzeigen nimmt

bie Anzeigenstelle an. Befrlstete Anzeigen müssen 3 Tage

vor dem Eínrüc>tung8termin bei der ÄAnzeigenstelle ein- gegangen seín.

_1942

A4 4372 Walter Wagner (Egels- bacher Str. 9, Handelsvertretungen in elektrote<hnishen Artikeln).

Inhaber isi Walter Wagner, Kaufs mann, Franksurt a, M.

A 4373 Costarica Kaffechandel Juhaber Theodor Rof{vach (Goethe- straße 25).

«Fnhaber ist Theodor Roßbach, Kauf- mann, Frankfurt a. Main. Entstanden dur<h Umwandlung der Costarica Kaffee-Handelsgesellschaft m. b. H.

A 4374 Diplomingenieur Carl Weninger (Melemstr. 6, Be- und Ver- arbeitung von Metall).

Fnhaber ist Carl Weninger, Fabri- kant, Nürnbexg.

A 4375 Emil Diekmann (Franz- Rüker-Allee 14, Handelsvertretungen in Textilwaren).

Jnhaber ist Emil Diekmann, Kaufs mann, Frankfurt a. M.

A 4376 Georg Schncider & Co. (JFean-Paul-Str. 17, Handelsvertretun- gen industrieller Werke für die Beliefe- rung des Elektro-Apparate- und Ma- \chinenbaues).

Offene Handelsgesellshaft mit Bes inn am 1. Januar 1942. Persönlich bafitnbe Gejellshafter sind Geor Schneider, Hetinrih Fä>le, beide Raub leute, Frankfurt a. M.

Veränderungen:

A 1200 Karl Aug. Wolff.

Das Geschäft ist auf den Kaufmann Philipp Steinmeyer, Sprendlingen, übergegangen. Die Firma ist geändert. Sie lautet jeyt: Uniformfabrik Karl Aug. Wolff. /

A 1793 Johanna Ditter Fabrika- tion <emischer Baustoffe.

Die Prokura Heinrich Ditter, Frank- furt a. M., ist erloschen.

A 2229 Johann Thiemann.

Einzelprokuristin: Hanna Thiemann, Frankfurt a. M.

A 2339 Eduard Evers.

Einzelprokuristin: Else Evers, geb. Schmidt, Frankfurt a. M.

A 2498 Gustav A. Vetter.

Einzelprokuristin: Else Vetter, geb. Abel, Frankfurt a. M.

A 2857 Richard Vittkow.

Das: Geschäft ist an den Apotheker Philipp Arnold, Frankfurt a, M.- Fechenheim, verpachtet worden. Die Firma is geändert. Sie lautet jetzt: Mainkur - Apotheke Fraukfurt a. Main - Fechenheim Pächter Phil. Arnold.

A 2932 Albin Stapf.

Jeßt Kommanditgesellshaft mit Be- ginn am 1. Januar 1941. Es sind dret Kommanditisten vorhanden. Persóönli haftender Gesellschafter: Albin Stapf, Kaufmann, Frankfurt a. M. Die Ge- samtprokuren bleiben bestehen.

A 3059 Renner «& Co. i

Der Kaufmann Kaxl Zabel ist am 7. Novemher 1941 dur< Tod aus der Gesellschaft ausgeschieden. Die Witwe Katharina Zabel geb. Wenk, die nah seinem Tode als persönlich haftende Gesellshaftecin in das Geschäft ein- getreten war, ist am 1. Dezember 1941 aus der Gesellshaft ausgeschieden. Das Geschäft wird nunmehr von dem Kaufs mann Albert Renner, Frankfurt a. M., als E unter der seitherigen

irma fortgeführt.

F A b e r onsfabrik für Forms- Drehstähle Hans Meß «& Co.

Die Prokura Karl Groß, Frankfurt a. M., ist erloschen.

A 3871 Johann Weber Kommans- ditgesellschaft. N.

Bel neue Kommanditisten sind ein- getreten. R E eines Komman- ditisten ist erhöht.

H 4320 Friedrih Magewirth.

Das Geschäft ist auf den Kaufmann Wilhelm Bien, Hanau a. M., über- gegangen. Der Uebergang der im Be- trieb des Geschäfts begründeten Fordé- rungen und Verbindlichkeiten ist beim Erwerb des Geschäfts dur< den Käufer ausgeshlossen. Die Firma ist geändert und lautet jeßt: Friedri<h Magewirth Inh. Wilhelm Vien.

Erloschen: A 1958 Wilhelm Rohmaun. Die Firma ist erloschen.

Freiburg, Elbe. 41182] Amtsgericht Freiburg/Elbe, 29. Dezember 1941. | Jn das Handelsregister Abteilung A ist bei der Firma Albertus Junug- claus in Freiburg/Elbe (Nr. 25 des Registers) am 29. Dezember 1941 folgendes eingetragen worden: Die Firma ist erloschen.

Friedebars, Isergeb. [41183] Veka

H.-R, A Nr. 60 Frit Grosse, Holzo werkftätten Rabishau im Jser- gebirge. Geschäftsinhaberin ist die verwitwete Frau Johanne Grosse ge-

- ex

E E E

E S orre as üerii wit gat HAE i

ante G

of

E E E

i La

narf D Bie 2 dbu ian S S L Lu S S

e