1942 / 17 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger, Wed, 21 Jan 1942 18:00:00 GMT) scan diff

[41142] |

Brauerei zum Felsenkeller

bei Dresden.

“Die Aktionäre unserer ellshaft POE hiermit zu der am Mittwoch, em 11. Februar 1942, 16 Uhr, im Sitzungssaale der. Dresdner Banë în Dresden, König-Fohann-Straße“ 3, stattfindenden auptversammlung

gingeladen. 1. Vorlegung des resberihtes mit r ti e ragt B “Bertust re<hnung für eshäftsjahr vom 1. Oktober 1940 bis 30. Sep- ‘tember 1941 und den Bemerkun- en des Aufsichtsrates hierzu. . Beschlußfassung über die Vertei- lung des Reingewinnes. . Beschluß assung über - die Ent- lastung des Vorstandes und Auf- : Ls, S 4. Aufsihtsratswahlen. ( 6. Wahl eines A ers für das Geschäftsjahr 1941/42, Zur Teilnahme an der ee lung ist jeder Aktionär berechtigt. m in derselben zu stimmen oder An- träge zu stellen, Müssen die Aktionäre pätestens am 7. Februar 1942 re Aktien bei einer der nachstehenden tellen hinterlegt haben und bis zur Beendigung dex Hauptversammlung dort belassen:

a) bei der Dresdner Bank, Dres- den und den übrigen Nieder- lassungen dieses Jnstitutes,

d) bei der Gesellschaftskasse

“e ree der Hinterl b

e r Hinterlegung bei einer Wertpapiersammelbank Oder bei einem deutschen Notar ist die von

Ls auszustellende Bescheinigung

\pätestens am 9. Februar 1942 bei

der Gesellschaftskasse einzureichen.

Die über die Hinterlegung ausge-

ellten eine gelten als Ausweis

ür den Besuh der Hauptversamm-

ng.

Dresden, im Januar 1942. Brauerei zum Felsenkeller bei Dresden.

Bec. Dr. Roerig.

in

Austria-Holzwarenfabrik Aktien- [41014]. Gesellshaft, Wien. Reih s8martf-Eröffnungsbilanz zum 1. JFauuar 1941.

Aktiva. RA Anlagevermögen: Bebaute Grund- stüde . . . 202 776,— Unbebaute Grundstüd>e. Maschinen und maschinelle Anlagen . . 106 726,— Werkzeuge, Be- triebs- und Geschäftsaus3- stattung . . 1094,96

Umlaufvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebs- stoffe . . . 19 576,10 Halbfertig- und Fertigerzeug- nisse . . 110 220,54 Liefer- und Lei- stungsforde- rungen. . . Besizwechsel . Kassenbestand einschließlich Postsche>gut- haben . ..

Sonstige For-

derungen. . 751,12 198 554 Aktive Abgrenzposten . « | 1 142 517 669

N

8 375,—

317 971

59 342,89 400,49

3 263,47

Passiva. Grundkapital . . . Rüdlagen: Mo

Rücklage . 42 718,1 Freie Rü>- ___ lagen . Rückstellungen i Verbindlichkeiteu: Liefer- und - Leistungs- \{<ulden . . 62 742,47 Bankschulden . 10 808,— Sonstige S<hul- de. és

. 300 000 2

156 151/33

,3 782124

517 669/23 Nach dem abschließenden Ergebnis un- E nagen Prüfung auf Grund

92 600,86 Passiva Abgrenzposten . .

ücher und der Schriften der _Gefsell- |-

haft sowie der vom Vorstand erteilten ufklärungen und Nachweise entsprechen

die Buchführung, die Reichs8markeröff- nungsbilanz und der vom Vorstand hier- erstattete Bericht den gefeylichen Vor-

en.

- Wien, 13. Dezember 1941. Treu verkehr Deutsche Treuhand Aktien gesells<haft

wegn e og Wien r. Schi>, Wirtschaftêprüfer. Dr. Meyer, Wirtschafstsprüfer. Der Vorstand bzw. Aufsiht5rat seßt sih wie folgt zusammen. Vorstand: August Ahlborn, Wien, XITIL, Stuttgarter Str, 14, : _ Aufsihtsrat; - Kurt Grundmann, Berlin N 65, Schulstr. 71, Vorfißer des _Aufsichtsrates; Direktor: - Anton Tichy, Wien, XV., Löschenkohlg. 14, Stellver- treter des Vorsißers des Ausfsichtsrates 7

[41158].

Engelhardt-Brauerei Aktiengesellschaft, Berlin.

Erste Veilage zum Reichs». und Staatsauzeiger Nr. 17 vom Ll, Januar 1942. S. #

Vilanz zum 30. September 1941.

Buchwert

Aktiva. am L 10. 1940

Zugang

Abgang

Absthrei- bung

Buchwert am 30, 9. 1941

Anlagevermögen: Bebaute Grundstü>e: Brauereien, freie Nieder- agen Restaurations-, Wohn- U. sonstige Grundstü>ke . . Unbebaute Grund- stücke Maschinen und Eis- maschinen . . .. Lagerfässer u. Tanks Fuhrpark Transportfässer . . Flafchenbierutensilien Sonstige Anlage- i gegenstände « « - 6

Beteiligungen « », -

BA Mäl- 5 879 300

3 035 600) 166 299} 247 400

1

BA 9)

60 000 1244 36 546 82 368 64 293 117 961

61 671

R

N

RA

ß1 446 82 368 64 293 117 951

61 671

RA |%

6377 500

2 933 100 167 544 222 500

G/:

9 328 612" 1752 943

1424 076

61 518

170 877

881 154

| 8 700 657

1 814 461

11 081 556

485 594

170 877

881 154

Umlaufvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe

Bier und alkoholfreie Getränke Wertpapiere 6 E. E Hypotheken . « «

Anzahlungen «. « +

Darlehen . . Warenforderungen ° Restkaufgelder . . Forderungen an

Sonstige Forderungen Schecks

Bankguthaben Rechnungs3abgrenzung -. Bürgschaften K 253 003,74

Passiva. Grundkapital: Stammaktien (110 000 Stimmen)

der Saßung 30 000 Stimmen). . « Rücklagen: Geseßliche Rücklage . « « « Werkerneuerungsfonds . . « Rüdlage für Ersaßbeschaffung Wertberichtigung: des Anlagevermögens des Umlaufvermögens

Einlagen . « « Lieferanten . . « « . « Währungskredite . . . « Biersteuer . « « .- Kriegszuschlag

Rechnungsabgrenzung. . . « - « - « Bürgfchasten NAMÆ 253 003,7 ; Reingewinn: Vortrag aus dem Vorjahr .

L Gewinn 1940/41. .. «

Löhne und Gehälter Soziale Abgaben Abschreibungen auf Anlagen: Laufende Abschreibungen + - - - Sonderabschreibungen - - e e - s . Andere Abschreibungen . s Zuweisung an den Werkerneuerungsfond3 Ausrwoeispslichtige Steuern. . . - « . + Sonstige Steuern und Abgaben . «. . «

P D E E

-| Beiträge an Berufsvertretungen- . . . «

Vortrag aus dem Vorjahr

Reingewinn: M Gewinn 1940/41 . . . o 0

Gewinnvortrag E Ausweispflichtiger Bruttoertirag

Erträge aus Beteiligungen Zinsen

Außerordentliche Erträge « - +

Nach dem ab Berlin, im Dezember 1941.

aftien festgeseßt worden. die Stamm

bei der Hauptkra

bei der Rei

bei der Läuderbauk Wieu

Der Vorsian

Berlin, den 12. Januar 1942.

if Eugen Benda, Wien, VII., R 7; ngenieur Friedrih Wiebe, Wien, XIIT., ambacherg, 1. 1

Vorzugsaktien (2000, in besonderen Fällen

Sonstige Verbindlichkeiten

Veteiligungsgesellschaften j Forderungen an frühere Beteiligungsgesells<aften

0 e Qo c P G ©

.

‘des $ 22

Rückstellungen: Rückstellung für Altersversorgung . Nicht realisierte Währungsgewinne Sonstige Rüd>sstellungen . . « Verbindlichkeiten: Kautionen (Werksangehörige)

Der Vorstand.

ießenden Ergebnis unserer pflihtmäßigen Prüfung auf Grund | - der Bücher und der Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf-|_ flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahre3abshluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschristen.

G ‘Bictschaftöprüet.

Der Vorstand.

0 S. 0: S S-M

Kassenbestand, Postsche>- und Reichsbankguthgben

. o a: Q 6E 9:6 0

S D S: S Po S D

Treuhaud-Vereinigung Aktien Lüchau, Wirtschastsprüfer. pps, Frenk ; Die Dividende für das Geschäftsjahr 1940/41 ist auf 5% für die Stamms-

>00 S: 0D

Geheim

E # e #7 2 E U 2 E E E 1 d. >00 > S S. Q 600 ><> F S. > S. 0% S S E Sra. S . . . . L) . . 6 . . . . o. . .

11 000 000,—

100 000,—

T 210 000,—

1 400 000,— 158 536,54 525 000,— . 675 000,— 955 096,— 617 010,94 9 063 803,17 T36 709,50 2 662 376,55 100 875,54 1-032 859,95 811 097,45 440 256,46 126 529,63

. 59 317,20 . 0662 684,88

Gewinn- und Verlustre<hnung für das Geschäftsjahr 1940/41. T T T T Saa

Aufwendun geu.

10 516 118

814 029 97 197

6 693 364 132 171 39 328 1451 150 225 794 109 202 73 617 625 562 22 272 22 581 172 405

3 402 023 66 098

24 461 917

11 100 000

| 2768 535

L 000 000

3 635 910

ö 309 704 26 764

622 002

24 461 917

RM 2 509 490 149 894

H 15

881 154

‘59 317,20 : 562 684/88

132 565 400 000

2 548-893 10 552 149 49 460

622 002

Demnach erfolgt die Einlösung der Dividendenscheine Nr. 9 ien über je ZA 300, mili RÆA 15,—, rx die L ads je e ete m Lf Us obzüglih 15% ita euer (einschlie egszu E A p fte der Gesellschaft, Berlin O bei der Dresduer Bank und deren mdf g Mit»: at add ate atis bei der Bank. der Deutschen Arbeit A.-G., Ver bei der Berliner Handels-Gesellschaft, Gene Se Cetsene

n,

„G.,

Dem Anfsichtsrat gehören an die Herren: Bankdirektor Dr. Karl Rasche, Vorsißer, Bankdirektor Gustav Overbe>, stellvertr. Vorsißer, Bankdirektor Carl W. Schneider, stellvertr. Vorsißer, Generaldirektor Josef Böck, Kauf Generaldirektor Paul Pleiger, Baron Dufour von wieg, Bankdirektor Dr.-Jng. Bernhard Scheublein, Ge Panl tritt stsdirektor Dr. Friedri<h von Winterfeld. aud besteht aus* den Herren: Dr. Rudolf Luedtke, Philipp Wie- wiorowsky, Heinz Kattein, stellvertr., Frid Löchl, stellvertr. j

17 845 610

59 317

17 280 794 118 900 214 048 172 549

17 845 610

E Krachtstr. 9/10,

mann Richard Köster, Geheimrat Albert Ludo-

er Oberfinanzrat a. D.

[ [41499

zu erhöhen.

Aktiva. L, Anlagevermögen:

1 Bebaute Grund-

de mit: a) Geschäst3- und Wohngebäuden: 1, 10. 1940 .. Abschreibung

RA

H

RA

H

b) Fabrikgebäuden odex and. Bau- lichkeiten: 1. 10. 1940 . . . . .

Zugang « - Abschreibung

2. Unbebaute Grund- de. Lc 8, Maschinen u. masch. Anlagen: 1.10.1940

Zugang - - - +

Abschreibung « 4, Gär- und Lager- gefäße: 1. 10. 1940 Abschreïbung

5, Transportgefäße: 1,10, 1940 Zugang - » «- -

Abschreibung -

6, Eisenbahnanlage . 7, Eisenbahnwaggons3 8, Fuhrpark: 1. 10, 940 . - . E G E Zugang . - «. «

Abschreibung +

9, Einrichtung: 1. 10, 1940 E S S Zugang eee y

Abschreibung IT, Umlaufvermögen: L. Roh-, Hilss- u. Be- triebsstoffe. . 2. Halbfertige Erzeug- nisse 3, Fertige Erzeugnisse

4. Wertpapiere . . « 5, Hypothekenforde- rungen (hiervon R.A 150000,— an nahestehende Ge- sellschaften) . .. 6, Von der Gefellschaft- eleistete Anzahlgn. 7, Forderungen für Warenlieferungen und Leistungen. . 8, Sonst. Forderungen

10. Sch

11. Kassenbestand ein- \chließl. v. Reichs- bank- u. Postsche>- ees d Et N

12. Andere Bankgut-

ITI, Posten der Rehnungs- abgrenzung

Passiva. I, Grundfapital

IL, Gesegliche Rüd>lage. .

16 000

180 726 21 986 2 242

1 404

60 966 1 214 064

ITI, Rückstellungen . . « « IV, Wertberichtigungs8post, Forder: n en . « « V, Verbindlichkeiten: Währungshypothek £3850 zu ZAÆ 20,— Verbindlithkeiten für Warenlieferungen und Leistungen . Verbindlichkeiten für

a4 Faß u. Flaschen-

VI, Posten der Rechnungs-

abgrenzung: : No nit fällige Reichs- u. Krieg3- biersteuern u. an- dere Steuern .

Sonstige Posten . «

VIL, Gewinn: Gewinnvortrag aus dem Vorjahx . . |. Gewinn im Geschäfts- jahre 1940/41 . .

i Aufwand, 1, Löhne und Gehälter

3. Soziale Abgaben 4. Abschreibungen auf Anlagen . . 65, Steuern vom Einkommen,

ertragsteuer 0, Andere Steuern und Abgaben . . 7, Paus er für Kapi üng

9, ü Grundkapital . i0. Gewinn im Geschäftsjahr 1940/1

7 589

2. Ruhegehälter und Unterstühungen + + -

Ertrag ‘und ermögen o

. 064: P _#

E V G. 29;

8. Beiträge zu geseßlichen Berufsvertretungen .

0D: S S-.S

. . . . s «

3 120 469/74

hn

: Gewintt- und Verlustre<hnunng für 1. Dktober 1940 bis 30. September 1941.

Mw. oe.

api

E: 2:

E S: ® F

e E $

8 424 936

Aktien-Brauerei S<höndns<, Königsberg (Pr).

Auf -- Grund der Dividendenabgabeverordnung vom 12. Juni 1941 Aufsichtsrat auf Vorschlag des Vorstandes beschlossen, das Gruudkapital un Gesellschaft im Wege der Berichtigung um 350000,— K auf 2100000,—

Bilanz zum 30. September 1941. Zuschreibung] RAÆA 13

1 674 153

1 874

z 2s E T E

E

l L

E ———_—_— d.

$4 4 _—

pra

_-Â

_—

2 100 000 225 000 653 201

10 000

77 000):

(Fortseyung auf ‘der folgenden Seite.)

Ne. 17 7. Aktiengesellschaften

[41815 SPBE ( Von eren sämtli<hen Aktien ge- langen neuen Gewiunauteil- cheinbogen: mit Gewinnanteilscheinen r. 16—25 und Erneuerungsschein zur Ausgabe und können en Rückgabe der alten Erneuerungssheine, denen ein der Nummernfolge nah geordnetes Verzeichnis beizufügen ist, bei der Verliner Handels-Gesell- schaft, Berlin, bei der E Vank, Verlin, und deren Filialen, bei der Dresdner Vank, Berlin, und deren Filialen, bei dem Bankhaus ud>shwerdt ««& Venchel, Magdebnrg, bei dex Anhalt-Dessanischen Lan- desbank, Abteilung der Allge- meinen Deutschen Credit-An- stalt, Dessau, in Emyfang genommen werden, Dessan, 1m Januar 1942. Deutsche Continental-Gas: Gesellschast. Be

Geschäftsausftattung:

Rohstoffe . .

Vilanz zum 31. Dezember 1938. _

[40460]. Aktiva. | Ausstehende Einlagen auf das Grundkapitál . . Anlagevermögen: Bebaute Grundstü>e: Wohngebäude: Stand am 31. 12, 1937 77 005,88 Abschreibung 83 331,56 Fabrikgebäude und andere Baulichkeitén. Stand am 81, 12.,‘1937 242 096,22 Abschreibung 13 202,44 Unbebautes Grundstü> . . Maschinen u. maschinelle Anlagen: Standam 31. 12. 1937... , 79 645,90 „Zugang - 6562,73 86 208,63

Abschreibung 12 242,— Gleisanlagen: Stanò am 81. 12. 1937 31 169,40 Abschreibung 83 896,20

Werkzeuge, Betriebs- und

Stand, am 31]. Dezember 1037. L T TETAL Zugang . . 1 170,50 7697,60 Abschreibung 790,50 Umlaufvermögen:

s É S und Betriebsstoffe . erlige Erzeugnisse und een 6s i on der Gesells<haft ge- leistete Ansalltügee E i Forderungen auf Grund von Wareulieferungen u. Ld a vi) A Konzernforderungen E Kaise, Postsche>, Reichs- bank A Andere Bankguthaben . , Posten der Rechnungsab- grenzung „...

Passiva. Scudi L . . . . . Gesebliche Rüd>lage . .. Rückstellungen unge- wisse Schulden . .,; Verbindlichkeiten: s

ypotheken ....,,

nzahlungen v. Kunden . Verbindlichkeiten a. Grund von Warenlieferungen u. Leistungen... ., Verbindlichkeiten gegensib. Konzerngesellshaften . Verbindlichkeiten aus der. Annahme von gezogenen und. der Ausstellung elg.

ag aus . . . 28 971,62 Gew. in 1938 84 074,23

729 471

Avalhypothe? —I00 000—

Gewiun- uud Verlusirc<hnung äftsjahr 1938.

für das

Aufwendungen. Verlustvortrag aus 1937 , Löhne und Gehälter. . . Soziale Abgaben .

relwillige soz. Leistungen

M etEEngen auf das

Jagevermögen

U a E tra

teuern vom Einkommen,

vom Ertrag uud vom

Vermögen . . .. .. Beiträge. an BVerufsver- Gon Len s e oi P oe

nstige Aufwendungen . Gewinn; y pn

1137514

34 162,70

RA [95 112 500/|—

228 193 14 000

73 966

27 273

2107

82 046 400

62 162 2 689 8 521

37 432

1 930 1 670

903

400 000 34 000

6 600 100 000 1 451) 8 643 131 136

5 102/61

729 471)

RA 28 971/62 113 854

2 474 06 & 888/13 6102 37

420 45 39 436 17

N

5 102/61

| 24787778

zum Deutschen Reith

Erträge.

Rohertrag:

Warenbrutto-

gewinn . 119 682,87 Mühlenertrag 96 890,37 Hobelertrag . 14 371,75 So Außerordentliche Erträge .

Verlin-Cha

nstige Erträge . - «

TOENTIORRE a p Hobels wert engese Dltenvues

Der Vorstaud, L, Steinlein. Vilanz zum 3L Dezember 1939.

230 944/99 14 328/05 2 604/69

247 87773

Aktiva.

Auss\stehende Einlagen auf das Grundkapital . . ,

Anlagévermögen:

Bebaute Grundbstü>e: Wohngebäude: Stand am 31, 12. 1938 73 674,32 Abschreibung 83 331,56

Baulichkeiten: Stand am 31. 12. 1938 228 193,78 Zugang . . 4501,35

Abschreibung 14 082,49

Maschinen und maschinelle Anlagen: Stand am 31. 12, 1938 73 966,63 Zugang . . 623,91

74 590,54 Abschreibung 13 598,58

Gleisanlagen: Stand am 81. 12, 1938 27 273,20 Abschreibung 83 896,20

Werkzeuge, Betriebs- und

Geschästsausstattung:

Stand am 31. 12.

S L I

Abschreibung . 790,50 Umlaufvermögen:

Rohstoffe :

Hilfs- und Betriebsstoffe .

Fertige Erzeugnisse und Waren ¿rh

Forderungen auf Gru

von Warenlieferungen u,

Leistungen .

Konzernforderu d

Kasse, Postsche>, Reichsbank

Steuergutscheine . .

Andere Baukguthaben . .

Posten der Rechnungsab-

grenzung -„

o 0 s o .

en.

on T G

Passiva.

Grundkapital. .. . Gesepßliche Rücklage . « Rüdsstellungen für unge-

Verbindlichkeiten: Hypotheken ....., Anzahlungen von Kunden Verbindlichkeiten a.Grund von Warenlieferungen u. Leistungen . . . . Verbindlichkeiten gegen- über Konzerngesellschaft. Verbindlichkeiten aùs der Annahme von gezogenen und der Ausstellung eig. Wechsel Sonstige Verbindlichkeiten Posten der Rechnun grenzung « « Cewinn: Gewinnvortrag aus 1938 . . . . 6102,61 Gewinn 1939 . 7154,56

Avälhypothek E. 300000,-

Eewinn- und Verla

Fabrikgebäude und andere

232 696,13

Unbebautes Grundstü

745 115/05

RA 112 500

218 612 14 000

1 316/50

121 477/19 400

77 266 95

6 638/97 32 263 06 753/52

2 a itwias 2 179/03

3956 47

wisse Schulden . . « »

für das Seshäftsjahr 1939.

400 000 34 000

8 490 100 000 1 020 13 084 101 384

12 267

745 115

Aufwendungen, d Ge i Sotiale Abgaben,

ÜÄbichreibungen auf bas Un-

teuern vom Einkommen, vom

Vermögen .. . . Beiträge an Verufsver- tretung s e + Sonstige Aufwendungen . Gewinn:

Gewianvortrag aus

19388 . , . . 6102,61 Reingewinn in

1 0. 0,0 © 7154,56

Ertrag und vom }

EAÆ S, 119 284 14 10 017/77 2 6565/70 36 690 33 10 324 50

|

18 945 42

462 26 128 98

12 257/17

Erträge. Gewinnvortrag . « « «5 Rohertrag:

Warenbrutto-

gewinn . . 97165,63 Müúhlenertrag 88 781,95 Hobelertrag . 42034,36

Außerordentlihe Erträge - |

236 675 01

C E E ae gee

Ter Vorstand, L. Steir tein. t |

|

6 10261

227 081/94 3:590 46

286 675,01

[14 x

k g n ALA 4; H ¿ ¿/ g e LircÌ L L 2 2 L E R rei ¿ - E A fa E Si i Gatte Sils hd 1E R d Li Ä nik f E i Div »

Zweite Beilage

_Vilanz zum 31. Dezember 1940.

Aktiva. RA "S, Ausstehende Einlagen auf | das Grundtfapital . . , 112 500 Anlagevermögen: Bebaute Grundstüdte: Wohngebäude: Staud am 3L 12, 1939 70 342,76 Abschreibung 83 331,56

Fabrikgebäude und andere Bauli@keiten: Stand am 31, 12, 1939 218 612,64 Abschreibung 14 082,49

Unbebautes Grundstück Maschinen und maschinelle Anlagen: Stand am 81. 12, 1939 60 991,96 Abschreibung 13 598,58 Gleisanlagen: Stand am 31. 12, 1939 23 377,— Abschreibung 83 896,20 Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsausftattung:

Stand am 31. 12. 1939 . . . , 1316,50 a.) 611,71 2 828,21 Abschreibung . 1 312,71 Anlagen im Bau: Bugang 95,59 „. Umlaufvermögen: Rohstoffe Si [s3- und Betriebsstoffe . ertige Erzeugnisse und Des D jellhaft ge- on der Ge t ge- leistete Anzahlungen e ¿ Forderungen auf Grund von Warenlieferungen u. E

nzernforderungen . . Kasse, Postsche>, Reihsbank Andere Bankguthaben . . Sonstige Forderungen . . Posten der Rechnungsab- grenzung ..….

Zugang . .

|[5|S% SE2SER

Passiva. Grundkapital... „5 Geseßliche Rüdlage . . Rückstellungen für unge-

wisse Schulden . Verbindlichkeiten: Hhpotheken .... Anzahlungen von Kunden Verbindlichkeiten a.Grund von Warenlieferungen u. Leistungen .... Verbindlichkeiten gegen- über Konzerngesellschaft. Verbindlichkeiten aus der Annahme von gezogenen und der Ausstellung eig. Wechsel Sonstige Verbindli@keiten Gewinn: Gewinnvortrag 1939. , 12267,17 Gewinn 1940 10 686,15

Avalhypothek 7. 300000, |

22 943/32

708 67665

Gewinn- und Verlustre<nung für-das Geschäftsjahr 1940.

BA |5,

Anfwendungen. Löhne und Gehälter . . 105 67714 Soziale Abgaben . ., 9415 69 Freiwillige joz. Leistungen 2 603/16 Abschreibungen auf das Au- | lagevermögen „...,„ 86 221 54 E E 4 530 96 Steuern vom Einkommen, | - - | vom Ertrag und vom Vermögen . . . . „, Sonstige Steuern. . . Beiträge an Berufsver- MCELUTGE «oa pam o. e Gewinn: Gewinnvortrag 1939

Reingewinn in

16 816 35 10 ia A0

948 60

aus 12 257,17

Rohertrag: - Warenbrutto- gewinn . . 91 684,03 Mühlenertrag 66 963,10 Hobelertrag . 33 121,10

65 26046

Außerordeuilihe Erträge. | 209 186/76

Shäplurs L Säge, Lys “uad e n Berlin-Charbottonbue »

Der Vorstand. L. Steinlein, Nah dem abschließeunden Ergebnis meiner pflichtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Gesell- haft sowie der vom Vorstaud erteilten Aufklärung und Nachweise entsprechen die Buchführung, die Jahresabschlüsse und der Geschäftsberi<ht den geseßlihen Vor- schriften.

Verlin, im November 1941,

Josef Hörner, Wirts<haftsprüfer. Aufsichtsrat : Dr. Friy Wölker, Vor- si er, Erh Grunbey, Ferbinand

Vorstand : Leonard Steinlein.

191 669/13

Sanzeiger und Preußis<hen Staatsanzeiger

Verlin, Mittwoch, den 21. Fanuar

7 1942

Gelreide-Altiengesellshaft vorm. P. Kruse, (01670). Kappelu/Elei.

Auf Vorschlag des Vorstandes hat der Aufsichtsrat beschlossen, das Grunds fapital unjerer Gesellshaft gemäß Dividendenabgabeverordnung vom 12. Junt 1941 im Wege der Berichtigung von X.{ 600 000,— um E.Æ 200 000,— auf

J RA 800 000,— zu erhöhen.

Die Durchführung der Berichtigung erfolgt in der Weise, daß auf je N.X 1000,— Nennbetrag des unberihtigten Grundkapitals eine anteilige Berichtigung von Reichs-

| mark 3331/, entfällt.

Die Aushändigung der neuen Aktien erfolgt gegen Einreichung des Dividenden- scheines Nr. 7 sür das Geschäftsjahr 1940/41,

Für den Teil der Berichtigung, der den Betrag von E.{ 100,— unterschreitet, steht den Aktionären ein Vezugsre<t gemäß $ 61 der Durhführungsverordnung der DAV. zu. Für den Austausch des Bezugsrechtes innerhalb des Kreises der Ak- tionäre stellen wir unsere Vermittlung kostenlos zur Verfügung. Die Eintragung dex Kapitalberichtigung in das Handelsregister ist am 9. Januar 1942 erfolgt.

: Die Bilanz mit Gewinn- und Verlustre<hnung vom 30, Juni 1941, in welches die Kapitalberichtigung berüd>sichtigt i}, geben wir nachstehend bekannt: Vilanz am 30. Juni 1941.

Nach Kapi- talberich- tigung

RAM 200 000

Vor Kapitalberichtigung

Aktiva. L, Einzahlung auf

Kapitalerhöhung 1941 1

. 7, 1940 | Zugang R H BMA

34 000|—| 180 000|— Ÿ) 529 171/72

Abschreib.

IL. Anlage- RA

vermögen:

l. Grundstüd>e .

2. Gebäude .

8. Eilos .

4, Maschinen u. mas. Anlag.

&, Betriebs-und Geschäft3aus- stattung .

6. Beteiligungen

D

15 000\[—| 16& 000 155 954/07] 65 125/79] 620 000

“1 0 R 0 E I

M 2 200/—

49 497/37

40 497 3 2 200

34 000|—

70 000

205 720 000 4 001

8 2200

745 375/72] 205 461/44| 129 623|16| 1 021 204

IIT, Umlaufvermögen: 1, Warenbestand 2. Wertpapiere 8. Hypothekenforderungen 4, Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen . Forderungen an abhängige Unternehmen . Forderungen an P. Kruse, Hamburg . . Sonstige Forderungen . Wechselbestand : . Kasse, Reichsbank, Postshe> . .. 10. Bankguthaben IV, Rechnung3abgrenzung .... ooooooo Bürgschasten A 10 000,—

218 936 7 700 26 861

716 704 64 968 75 709

25 289 256 896 62 046

2 274

24 5346

1 201 204

218 936 7 700 256 861

715 704 64 963 75 709 24 534 25 289 25 896 62 046

2 274

Wechselobligo Lf 1 544 987,26 2 270 119

2 450 119/94

Vor Kapital- berichtigung

NachKapital- berichtigung

RK 800 000

Passiva. I, Grundkapital « . Erhöhung . IL, Rüdlage: 1. Geseßli<he Rüd>lage 2. Rü>lage für Ersaßbeschaffung Wertberichtigung für Forderungen . Rüdstellungen Verbindlichkeiten : 1. Hypothekenschulden 2. Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen u. Leistungen . 3. Sonstige Verbindlichkeiten . .. 4. Bankschulden . Rechnungsabgrenzung . Gewinn: Vortrag aus 1939/40 Gewinn 1940/41 . Bürgschaften K. 10 000,— Wechjelobligo RA 1 544 987,26

B 600 000 200 000i

60 000 26 255 189 844 86 689

TIT. IV.

N 9 578

208 714 598 063

20 210 ASNGIYE

58 509/75] 59 106

lagen“. ?) Einshl. X.4 20 000,— Pauschsteuer.

Aufwendungen, Löhne und Gehälter Sózióle Abgaben. . . e c ooo 56 Abschreibungen auf Anlagen . . . Aus3weispflihtige Steuern Beiträge an Berufsvertretungen Zuführung zurn Grundkapital Pauschsteuern

Gewinn: Vortrag aus 1939/40 . i Gewinn 1940/41 .

211 657/8

RAK 1 000 000

2

60 000

26 266 150 000 86

9 578

208 714 2) 618 063 211 657 20 210

aas Ä Élll

58 951

V =J

[2 270 119/94] Z 450 119|94 1) Einschl. N 279 171,72 aus der Umrnbu<Gung „Jm Bau befindliche An-

Gewinn- vud Verlvstre<bnung am 30. Juni 1941.

BA 9 331 458/38 16 075/64 129 16 63 537/21 3 664/79 200 000|— 20 000|—

59 106/73

Gewinnvortrag Ausweispflihtige Erträge . Erträge aus Beteiligungen - Zinsen ¿ a E ungs zur L Aus dem ewinnvortrag 2. Aus der Zuschreibung zum Anlagevermögen . . . . 3, Aus einer Teilauflösung der Wertberichtigung Forderungen V

823 4605/91

571 oves :

106|— 4 167/49 27 156/83

220 000|—

Nach dem abschließendea der Bücher und der b klärungen und Naweise entsprechen die Buchführun

verwalten. Die zur O gelangende Dividende wixd des Dividendenscheines das E 1940/41 ‘de a

Verlinu-Charlotteuvburg, im De- gember 10941,

r. 7 unserer Cesells<a}t in E>ernförde ausbezah den 14; 1942. Rappein (Etiei tue Bak Jacobsen,

ESTIISIIT I I TT

christen der Gesellschast ie der vom Vorstand g, der Jahresab ästsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßliche

‘823 465|91

meiner pjilichimäßigen Prüfung auf Grund erteilten Auf» arien a ri amburg, im November 1941.

Ju der Hauptversammlung am 17. Dezembex 1941 wurde die Auszahl einer Dividende von auf das beri>tigte Grundkapital von N.X beschlossen. Die Aktionäre erhalten von diejer Dividende 41,% = E.AÆ 36 000,— abagl. 16% für Kapitalertr agssteuer und Kriegözuschlag ausbezahlt, während 114% = R.A 12 000,— gemäß $ 2 Bifser 3 der TAV. vom 12. Juni 1941 von uns in Sh auweisungen des Deutstheu Reithe® angelegt worden sind, die wir treuhänderi|h

C23 Boten

800000.