1942 / 22 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger, Tue, 27 Jan 1942 18:00:00 GMT) scan diff

4 S E E r T s Az: t retows- 4 vel fai p Upg A r erti Si C Ar R T p, U A p 6A Paruds

pt ini imt n -2 p Ar ra

Midweracióna

Noch: Radeberger Exportbierbrauerei Aktiengesellschaft.

Ersie. Beilage zum Reichs. und Staatsanzeiger Nr. 22 vom

t Wir fordern nunmehr unsere Aktionäre auf, gegen Einreichung der alten Aktien mit Gewinnanteilscheinen Nr. 15 flg. und Erneuerungsscheinen die neuen Stammaktien soivie die aus der Kapitalberichtigung anfallenden Stammaktien in der Zeit

vom 28. Januar bis 18. Februar 1942 eins<ließli<

bei der Dresduer Vank, Dresden und Berlin bei dem Bankhaus Hardy « Co. G. m. b. H.,

während der bei diesen Stellen üblichen Kassenstunden in Empfang zu nehmen.

>

Berlin,

Gegen Einreichung einer bisherigen Stammaktie zu 2.4 1000,— werden eine neue Stammaktie zu 2.4 1000,—

und vier neue Stammattien zu je LA 100,— ausgegeben.

Gegen eine bisherige Etammaktie zu X.AX 700,— erhält der Einreicher neun neue Stammaktien zu je RA

100,—und ein Vezugsre<ht von LA 80,—.

Gegen eine bisherige Stammaktie zu X 400,— erhält der Einreicher fünf neue Stammaktien zu je

RA 100,— und ein Bezugêre<ht von KLA 60,—.

Gegen eine bisherige Stammaktie zu 200,— erhält der Einreicher zwei neue Stanimaktien zu

je A 100,— und ein Bezugsre<ht von LA 80,—.

Dabei bitten wir nah Möglichkeit Aktien im Nennwerte von K. 1000,— zu beziehen. Ein Anspruch auf Zuteilung

einer bestimmten Stüdelung besteht jedoch nicht.

Die einzureichenden Aktien sind auf der Küdckseite mit der Firma bzw. dem Namen und der Anschrift des Einreichers

zu versehen.

Das Bezugsrecht kann gemäß $ 51 der Ersten Durchführungsverordnung dergestalt ausgeübt werden, daß auf je

RA 100,— Bezugsrechte eine neue Aktie über X. 100,— bezogen werden kann. Das Bezugsrecht kann auch veräußert werden. Hinsichtlih der Bezugsrechtsspißen soll ein Spißenausgleich herbeigeführt werden, den die vorgenannten Banken zum Kurse des Tages der ersten Notiz der berichtigten Stammaktien tunlichst vermitteln werden.

Ueber die zu erhebenden neuen Stammaktien werden zunächst nit E Kassenquittungen ausgestellt. Die

Ausreichung der neuen Stammaktien erfolgt möglichst bald gegen Rüclieferung der

assenquittungen durch diejenige St lle,

die die Quittungen ausgestellt hat. Die Stellen sind berechtigt, aber nicht verpflichtet, die Legitimation des Vorzeigers der Kassen-

quittungen zu prüfen.

Nach Ablauf der obigen Frist, d. h. ab 19. Februar 1942, werden die Aktien in Prozenten des berichtigten Kapitals gevanbes, und des gelten gleichzeitig die aus der Kapitalberichtigung stammenden neuen Aktien an der Börse zu Berlin und'an

er Mitteldeuts<hen Börse zu Leipzig als zugelassen und lieferbar.

Der Umtausch der bisherigen Aktien in neue Aktien zu A4 1000,— und Æ.M{-100,— ist für die Aktionäre provisionsfrei.

| Dagegen wird für die mit der Ausreichung dêr Zusatzaktien verbundenen Sonderarbeiten von den Bankstellen die übliche Provision in Anrechnung gebracht. Sofern jedoch die Aktien mit einem nah der Nummernfolge geordneten Verzeichnis in zweifacher Ausfertigung bei den vorstehenden Stellen direft am zuständigen Schalter eingereicht werden und ein Schriftwechsel

hiermit nicht verbunden ift; erfolgt die Ausgabe der Zusayaktien kosienfrei. Es gehören an: dem Aufsichtsrat Dr. Georg Kanz, Dresden, Vo Geh. Leg.-Rat Dr. Walter Frisch, Berlin; Dr.-Jng. Bernhard Scheublein, Berlin;

r; Carl W. Schneider, Berlin, stellv. Vorsißer;

ugo Zinßer, Berlin; dem Vorstand Rudolf

Horch, Radeberg; Dr. Ernst Krause, Dresden, stellv.; Eduard Häntschel, Dresden; Rudolf Heidenberger, Dresden; Georg Sodo-

mann, Dresden.

[42678] Zwirnerei und Nähfadenfabrik Göggingen.

Troy unserer Aufforderung vont 8. November 1941 (Deutscher Reichs- anzeiger und Preußischer Staatsanzeiger îr. 261 vom 7. 11. 1941) ist die rest- liche Einzahlung von l. 200,— auf unsere Zwischensheine zu Aktien über RA 3009,— für die Aktien mit - den nachstehenden Nummern 9465, 9678, 9679, 9680, 9681, 9682, 9683, 9684, 9685, 9686, 9687, 9688, 9689, 9994, 10706, 10707, 10708, 10759, 10869, 11218, 11327, 11700, 11701 bisher nicht geleistet worden.

Gemäß $ 58 des Aftiengeseßes vom

30. Fanuar 1937 seyen wir hiermit den Aktionären eine Nachfrist bis zum 30. April 1942. - Aktionäre, die den angeforderten Be- trag au<h innerhalb der Nachsrist niht einzahlen, werden wir nah ristablauf ihrer Aktien und der ge- eisteten Einzahlungen für verluftig erklären.

Göggingen, den 24. Fanuar 1942. Zwirnerei und Nähfadenfabrik Göggingen.

Der Vorstand.

Dr. Wolfgang But.

{42672]

Mainzer Aktien-Vierbrauerei

in Mainz.

Jn Gemäßheit des $ 17 des Gesell- D der Mainzer Aktien-

ferbraueret werden die Herren Aktio- nüre dieser Beseczliwast zu der am Freitag, den 13. um 11 Uhr voxmittags in den Ge- findenden 0 der Brauerei statt-

indenden ordentlihen Hauvtver-

ammlung für das einundachtzigste Ge-

schäftsjahr hierdur<h eingeladen.

Die Aktionäre, welche an der Haupt- versammlung teilnehmen wollen, haben O spätestens am dritten Tage vor

er Hauptversammlung über ihren

Aktienbesiy dur<h Vorzeigung der Aktien

auf dem Geschäft&büro auszuweisen. Hierdurh wird diè geseßliche Ermäthti- gung des Aktionärs zux Hinterkeguntg

ei einem Notar odér bei etnêr “.bè- ap anerkannten Wertpapier- ammelbank nicht berührt. Für etste- xen Ausweis sind die Aktièn nah

Nummern geordnet unter Beèifügurtg

eines doppelt ausgefertigien Nummern-

verzeichnisses_ vorzulegen.

Die Anmeldung zux Teilnahme an der Hauptversammlung - kann ferner ‘unter Wahrung obiger Frist durch Hinterlegung der Aktien bei der

Deutschen. Bank, Filiale Maiuz,

Dresdner Bank, Filiale Mainz,

Commerzbanx® A.-G., Filiale Mainz,

Mainzer Volksbank, e, G. m. b. H., Mainz,

sowie bei. den Filialen der drei erft-

genannten Banken in Frankfurt

a. M. und Wiesbaden erfolgen. Die

Anmeldung der Aktien übernehmen so-

dann die angeführten Banken kostenlos.

Gegenstände der Verhandlung sind:

1. Berichte des Vorstandes und des Aufsichtsrates über die Lage des Geschäftes und die Ergebnisse des abgelaufenen Geschäftsjahres.

2. Vorlage des. Jahresabsch usses, Er- téilung der Entlastung an Vor- tand und Aufsihtsrat und Be- <lußfassung über die Gewinnver- teilung.

3, Ersaßwahl für ein turnusmäßig aussheidendes Mitglied des Auf- sichtsrates.

4. Wahl eines Abshlußprüfers.

Mainz, den 23. Januar 1942.

Der Aufsichtsrat der Mainzer Atktien-Bierbrauerei.

Federstahl NA.-G., Kassel.

Vilanz zum 30. Juni 1941.

Abschrei-| Stand am

Zugang Abgang bungen | 30. 6. 1941

L, Anlagevermögen: 1, Vebaute Grundstü>e

a) Geschäfis- oder Wohngebäuden . b) Betricöós8gebäuden . Maschinen u. maschi- nelle Unlagen . . . . Werkzeuge, Betriebs- u. Geschäftsausstattg.

. Konzessionen und

218 600

305 800 —| 119 824 95

1

RA |9 BRA S RA N] RA N

éa a 0800

13 775 81] |—/13 775/81 b|— o.

. Vorauszahlungen auf Neuanlagen . . Beteiligungen . «

IL, Umlaufvermögen: Roh-, Hilf3- und Betriebsstoffe . Halbfertige Erzeugnisse . .

Fertige Erzeugnisse Magazin- und sonstige Vorräte Vorauszahlungen . Warenforderungen . « -.. - < « Fordexungen an Vorstand Sonsiüige Forderungen “Wechselbestand Schectbestand

smitglieder

Kasfenbestand einf<l. Reihsbank- und Postsche>-

Ce 40902/05 82 753 03 E E 4 084 55

1 554 015 25

sand jl E S9 I S On L DS O

Fcbruar 1942,|

. Bankguthaben . . . « IIT. Rechnungsabgrenzungsposten „« «eo ooooooooo

Gra T

. Grundkapital . . . Geseßliche Rücklage Ï L . Wertberichtigungen auf Umlaufvermögen . . «. « . Rückstellungen Verbindlichkei

T0 00 D AcS 90S .

ten: 1. Warenschuld E ; 2. Konzernschulden . . « « « « 168 970,94 3. Sonstige Schulden .

. Rechnungsabgrenzungsposten . « s |

. Gewinn 1940/41 (S . 6 6. . . . . . 6 . . 0 o . . . 9 J D 2 692—

- 1 554 015 25

ng für das Geschäftsjahr 1940/41.

I Sa

en . «

* Gewinn- und Verlustre<hnu

aud Gehälter . . Gesetßliche soziale Abgaben s Ruhebezüge und Unterstüßungen einschließli<h Rückstellungen Freiwillige soziale Aufwendungen und Spenden Steuern: a) Ausweispflichtige Steuern . . «

b) Sonstige Steuern und Abgaben .

. Beiträge an Berufsvertretungen . « « « . Abschreibungen auf Werks3anlagen . 8, Gewinn 1940/41 . .

S QI D Es

1, Rohertrag (nah van dore@ung)

onstige Erträge

. . . . . 92.9 . . . . .

4 Außerordentliche Erträge « « « « ««

klärungen u Geschäftsberi

Dortmund, Vorsißér; Direktor Dipl.

abrikant Heinrich Be>er, K

Dem Vorstand gehören an die Herren: Direktor Dr. Erwin Gründer, Kassel; Direktor Dr. Hans Wehmeier, Dortmund (gefallen am. 10. September 1941). i

Der.-Vorstand.

s

Dortmund.

606 107 —| 133 600 76| 11 O1 48| 78 789|28| 649 l | 2 323'—

is: ale eri L E Ps

G52 231

« , 272 679,12 . «76 930,22 . , 79 356,11

. . | T O I4SO . 321 721,78

|

* "65 345,10

P eo. S: S D e o. e. o.

|

—| 1100 80600 —| 211 800'—

11 011 48] 57 113/47] 8357 500

47 358,11 | 475 323/56

; R -| ° 9 141,53 339 6283 11 0% S. D -0 6500,— 2 372,28 . 39 288,70

a E 900 000 6 90 000 6 5..E 10 000 266 140 23

«e o. 43 827,07 285 274/78 8/24

RA S . . . | 863 805/97 L 68397373 D a. 34 713/76

. 47378,80 | 112 723 90 E 2 491 23 78 789 28

2 592

1166 937 87

1 109 757 16 8 200 55

17 613 67

31 366 49

1166 937 87

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pfli<htgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- nd Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der t, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften. Frauífurt a. M., im Oktober 1941,

Johannes Kähler, Wirtschaftsprüfer. Dem Aufsichtsrat gehören an die Herren: Direktor Dr. phil. Carl Lipp, ng, Alfred Brüninghaus, Dortmund, stellv. el; Dr.-Jng., Dr.-Jng. e.h. Friy Springorum,

27. Januar 1942. €. 4

[42647] Elekiricitätswerke-Betriebs- Aktien-Gesellschaft, Dresden. Kapitalberichtigung. Ge:näß der Verordnung zur E: zung von Gewinnausschüttungen (Divi- dendenabgabeverordnung) vom 12. Juni 1941 und’ der dazu ergangenen Ersten Ducchführungsverordnung vom 18. Au- ust 1941 hat der Aufsichtsrat auf Vor- (Stag des Vorstandes beschlossen, das rundkapital unserer Gesells ft mit Wirkung für das am 31. Dezember 1940 beend2te Geschäftsjahr im Wege der Berichtigung von l. Æ 1.000 000,— um R.AÆA 250 000,— auf A 1250 000,— dur< Ausgabe von Zusatzaktien zu erhöhen. Nachdem dieser Beshluß am 22. Fanuar 1942 in das Handelsregister eingetragen worden ist, gilt das Grund- kapital nah $ 10 Abj. 6 der Dividen- denabgabeverordnung als zum 31. De- zember 1940 erhöht. 6 Veber die Ausgabe der Zusayzaktien ergeht eine besondere Bekanntmachung. Die berichtigte Bilanz zum 31. De- zember 1940, die ziglet: ie Abschluß- bilanz für das Geschäftsjahr 1940 ist, wird nah der zum 14. Februar 1942 einberufenen ordentlichen Hauptver- sammlung veröffentlicht. - Dresden, am 24, Januar 1942, Der Vorftand. Dr. Hurth. Riedel.

[42673] : Mühlenthaler Spinnerei und Weberei A. G., Dieringhausen. 45. ordentliche Hauptversaumm- lung am Freitag, dem 20. Februar 1942, 12 Uhr, im Sitzungssaale der Gesellshaft in Dieringhausen, Tagesorduung: 1. Vorlegung des Fahresabshlusses sowie des Geschäftsberichtes für das Geschäftsjahr 1940/41 mit dem Be-

assung über die Verteilung des Reingewinnes und Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrates.

den Jahresabschluß 1941/42. Die Aktionäre der Gesellshast wer-

Sabungen zur Ausübung des Stimm- ind, die bis 17. Februar 1942 ihre

ktien bei der Gesellschaftskasse hin- terlegt. haben oder sih bis dahin über

Vorstand ausweisen.

Sperrdepot gehalten werden.

macht zu bekunden. Der Vorftand.

Georg Haselbacher. G Steffen.

[42651] „Weichsel “‘ gesellschaft zu Dauzig.

unserer auf Dauziger Gulden lautenden UAttien.

1941 ist au

tragen worden.

näre au

winnanteil]cheinen

Kraftloserklärung

neuerungs nah geo

rx Börsenumsaßsteuer.

werden dem Berechtigten prt gp 7E digt oder, wenn ein Recht zur

riht des Ausfsichtsrates; Beschluß-.

2. Wahl eines Abjchlußprüfers für

den zu dieser Hauptversammlung hier- durxh ergebenst eingeladen mit dem Bemerken, daß gemäß ‘$ 14 der

rehts diejenigen Aktionäre berechtigt

die bei der Deutschen Bank, Filiale Hagen, Hagen (Westfalen), bei einex Wertpapiersammelbank oder einem Notar “geshehene Niederlegung duxch eine mit den Nummern der Ak- tien versehene Bescheinigung bei dem

Die Hinterlegung ist au<h dann ord- nungsgemäß exfolgt, wenn Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungsstelle Ds sie bei einer anderen Bank bis zur

eendigung der Hauptversammlung 1m

Aktionäre, welche in der Hauptver- sammlung vertreten zu sein wünschen, haben solhes dutch schriftlihe Volil-

POEL R 27. Januar 1942.

Danziger Dampfschifffahrt - Aktien- Erste Aufforderung zum Umtausch

Dur<h Beschluß der ordentlichen Hauptversammlung der Altionäre unserer Gesellshast vom 10. Fuli

Grund der Verordnung über die Reichsmark-Eröffnungsbilan- zen und Umístellungsmaßnahmen im Gebiet der bisherigen Freien Stadt Danzig (Umstellungsverordnung) vom 16. 1. 1940 das 600 000,— Danziger Gulden betragende Grundkapital der S auf 600 000,—- fi. Æ umge- stellt worden mit der Maßgabe, daß auf jede Aftie über 309,— Dau:

ziger Gulden eine Aktie über 300,— A, auf jede Aktie über 1000,— Danziger Gulden eine Aktie über 1000,— A entfällt. Der Beschluß der Umstellung ist am 24. Septèmber 1941 in das Handelsregister einge-

ir E hiermit unsere Akti9- , gemäß $17 der Umstellungs- verordnung in- Verbindung mit $ 67 des Aktiengesetes e Aktien mit Ge- i r. 6 ff. sowie Er- neuerungsscheinen jur Vermeidung der 8 spätestens zum

30. Juni 1942 bei der Ostdeutschen Privatbank A.-G., Danzig, wäh- rend der Kasferstunden zum Umtausch einzureihen. Für die mit dem Um- taus< der Danziger Gulden-Akbien ver- bundenen Sonderarbeiten wird die üblihe Provision in Anxehnung ge- bracht. Sofern jedo< die Aktien mit den“ vorgeshriebenen Gewinnanteil -Er- einen der Nummernfolge

net mit einem doppelten Nummernverzeichnis ‘unmittelbar am zuständigen Schalter der . vorbezeich-

1942 einschließli<h zum Umtdusi eingereiht worden sind, werden gemä Î 17 der S En T und

67 des Alktiengeseßzes mit Geneh-

migung des Amtsgerichts, Abt. 10, in

Danzig vom 22. November 1941 für kraftlos erflärt werden. Die an Stelle der für kraftlos erklärten Ak- tien auszugebenden neuen Alktien

ins terlegung besteht, hinterlegt werden. ao den 26. Fanuar 1942. „Weichsel“/ Danziger Dampfschiff fahrt-Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Buchholzsz.

10. Gesellichaftenm. b. H.

[41094] : Die Firma Behnke « Sieg Spólfa z ogr. odpow in Gotenhafen ist dur< Beschluß der Gesellshafter aufs gelöft. Jch bin zum Abwi>ler bestellt. Jch fordere hiermit die Gläubiger der Gesellschaft auf, si< bei mir zu melden. Oswald Thielhein, Abwidler.

[41254]

Dr. Ing. Hars Rumpf} GmbH., Bonn.

Die Gemar haben am 83. 9.

1941 die Auflösung der Gesellschäft bês

shlossen. Die Gläubiger der Gesell-

schaft werden aufgefordert, ihre Aus

sprüche anzumelden.

Bonn, den 14. Januar 1942. Der Liquidator.

[37068] Bekanntmachung. Die Johaun Carl Seebe Gesell» schaft mit beschränkter Haftung in Dresden isstt aufgelöst. Die Gläu» biger ‘der Gesellshaft werden aufge» fordert, sih bei ihr zu melden. i Dresden, den 12. Dezember 1941. Der Abwickler der N ohacin Carl Seebe Gesellschaft mit beschränkter Hastung in Abwi>lunug: Moriy Pfüge.

[42670] / : Bei Gründung der Firma isst als Auffichtsrat gewählt: Walter Stein- weden, Leipzig. Der neugewählte Auf» sihtsrat besteht aus: Vorsißer: Carl Weinert, Leipzig, stellvertr. Vorsiter: Johannes S ulze Leipzig, Ruf tôs ratsmitglieder: Konsul Erih Albrecht, Heinrih Albreht, Otto Berger, Otto Franke, Friedri<h Hering, Richard König, Walter Krausse, Kurt Linke, Friedri<h Mertens, Dr. Nauen, Wal- ier Steinweden, Rudolf - Tenzler, Hans Wolf, Ernst Wuthenow, sämt- lihe Herren in Leipgig, Robert Ras» dunsky, Wien, Alois Foka, Berlin, Friß Schult, Danzig, außerdem: Mini- terialrat Dr. Hosfmann-Ba ienski als ertreter des Reichswirtschastsministe- riums, Berlin, Dr. Oskar Martin als Vertreter der Wirtschaftsgruppe Große, Ein- und Ran Berlin. Leipzig C 1, den 24. Januar 1942. Die Deutsche Rauchwaren- Gesellschaft m. b. H.

[42588] | Pumpen «& Gerätevertrieb

G, m. b. S. i. L., Bremen. 4 11. Aufforderung.

Die Gesellschafsterversammlung vom 27, Brel T die Auflösung der Gesellschaft beschlossen.

F< Nai die Gläubiger hierdurh< auf, ihre Ansprüche gegen die Gesell- haft bei mir anzumelden

Der Abwi>>ler: Julius Rengstorff, de, revisor, .. Helfer in Steuersachen, Bremen, Mathildenstr. 93.

11. Genosfenschastea

[41417] Vefanuntmachung.

Jn der Generalversammlung vom 30. November 1941 wurde die Aufs lösung unserer Genossenschaft be- shlossen. Gläubiger, die hiermit nicht einverstanden sind, werden aufgefor- dert, sih zu melden. |

Berlin NW 21, Emdener Str. 39, den 15. Januar 1942.

Heimstättenverein „Alpenrose“

e. G. m. b. H. in Liquidation. Die Liquidatoren:

Berthold Schwarz. Max Böttcher. 15. Verschiedene

Bekanntmachungen [42671] VBekanntinahuug. -

Auf Grund eines Prospektes, der in der Berliner Börsen-Zeitung, Nr. 41 vom 26. Januar 1942 veröffentlicht wurde, sind -

R A 20 000 000,— 4°/0 auf den

nhaber lautende Reichsmarks fandbriefe Reihe 1 dec Danzig» Westpreußischen Landschaft in Dan ig | zum Handel und zur Notierung an der Börse zu Berlin zugelassen worden.

Verlin W 8, im Januar 1942. Central-Lauds Hhafts-Bank.

neten Umtauschstelle eingeliefect und ein Ce hiermit nicht ver- bunden ist, exfolgt der. Umtausch kosten- |

Aktien, die- nicht bis. zum 30. Funi t

Deutsche Bank. Deutsche Nentenbauk-Kreditanstalt

; Deutsche Zentralgenossenschaftska

eg Der Umtaush unterliegi micht | (Lauvwirztschaftliche Fen rate

1941 um 21,3

transport hierher abzu Mitteilung zu machen.

Dr. Jesse, Marinehilfskriegsgerichtsrat.

M De tation als fommissarisher Verwalter der F

. Der am 2, März 1886 in Berlin Ln Ier Ler Da 1940. 156 11: 120 41 geborene Kurt Zsrael Grelling, 2. der | Progreß, Vereinigte Oberschlesische | “zer! "16. Januar

am 24. Mai 1874 in Bielefeld ge- ; Per Es Amtsge cht Berlin. horene Felix Zsrael Dreyer, 3. der j am 16. Zuni 1887 in Driburg ge- ebot der angeblich verlorengegangenen borene Hugo Jsrael. Levy, sämtliche jeyt unbekannten Aufenthaltsortes, sind _ Grund von $ 2 des Geseyes vom

ang worden. Sie sind “demna<h au< des

Gr umoürdi

Ü

Kornfeld, sämtli<h im Ausland, ver-

Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 22 vom 27. Januar 1942. S.

K, 622,50 B., London 98,90 G.,- 99,10 B., Madrid 235,60 G., 236,00 B., Mailand 131,460 G,, 131,60 B., New York 24,98 G.,, 25,02 B., Paris 49,96 G., 60,06 B., EStodholm 6594,60 G., 695,80 B., Brüssel 399,60 G,, 400,40 B., Budapest —,—, Bukarest —,—, Belgrad 49,95 G., 060,06 B., Agram 49,95 G., 50,06 B., Eofia 30,47 G., 20,53 B,, Athen 16,68 G., 16,72 B.

Budapest, 26. Januar. (D. N. B) [Alles in Pengd.] Amsterdam 180,7314, Verlin 136,20, Bukarest 2,7814, Zagreb 6,81, Mailand 17,77, New York —,—, Paris 6,81, Prag 13,82, Sofia 416,50, Sürich 80,2014, Prefiburg 11,71, Helsinki 6,90.

London, 27. Januar. (D. N. B.) New York 402,50—403,50, Paris —,—, VLVerlin —,—, Epanien- (offiz.) 40,50, Montreal 4,43— 4,47, Amsterdam —,—, Brüssel —,—, Jtalien (Freiv.) —,—, Echweiz 17,30, Kopenhagen (Freiv.) —,—, Sto>holm 16,85—16,96, Oslo —,—, Buenos Aires (offiz.) 16,96%/—17,13, Rio de Janeiro (ino ffiz.) —,—, Schanghai Tschungking-Dollar 0/3.03.

Amsterdam, 27. Januar. (D. N. B.) (12,00 Uhr; holl. Zeit. ] sAmtlich.] Berlin 75,36, London —,—, Paris —,—, Brüssel 30,11—30,17, Echweiz 43,63—43,71, Helsingfors —,—, Jtalien (Clearingz —,—, Madrid —,—, Oslo —,—, Kopenhagen —,—, Stocholm 44,81—44,90, Prag —,—.

Zür1<h, 26. Januar... (D. N. B.) [11,40 Uhr. | Paris 9,57, London 17,273, New York 4,31 nom., Brüssel 69,00 nom., Mailand 22,664, Madrid 39,60, Holland 229,00 nom., Berlm 172,52 14, Lissa- bon 17,873, Etodholm 102,673, Os8lo 98,560 nom., Kopenhagen 89,90 B., Sofia 5,25, Prag 17,26, Budapest 102,50, Belgrad —,—, Athen —,—, Zstanbul —,—, Bukarest 225,00, Helsingfors 877,50, Buenos Aires 89,50, Japan 101,00.

Kopenhagen, 26. Jaruar. (D. N. B.) London 19,34, New ork 479,00, Lerlin 191,80 Poaris 10,85, Antwerpen 76,80, Zürich 11,265, Rem 26,85, Amsterdam 264,70, Stocthholm 114,16, QOslo

e Lelsingsorë 9,83, Prag —,—, Madrid —,—. Alles Brief- e.

Stodholm, 26. Januar. (D. N. B.) London 16,856 G. 16,96 V., Verlin 167,50 G, 168,560 B., Paris —,—, G., 9,00 B,, Brüssel —,— G., 67,560 B,, Echweiz. Pläße 97,00 G., 97,80 B., Anisterdam —,— G., 223,560 B., Kopenhagen 87,60 G., 87,90 B., Oslo 95,35 G., 95,66 B., Washington 4165,00 G., 420,00 B., Helsing- jors 8,36 G., 8,69 B., Rom 21,96 G., 22,15 B., Prag —,—, Madrid _—,—, Kanada 3,75 G., 3,82 B.

Os8lo, 26. Januar. (D. N. B.) London —,— G, 17,75 B., Berlin 175,25 G., 176,76 B., Paris —,—“G., 10,00 B., New York —— G., 440,00 B., Amsterdam —,— G., 235,00 B.,, Zürich 101,50 G., 103,00 B., Helsingsors 8,70 G., 9,20 B., Antwerpen —,— G,, 71,60 B., Stockholm 104,55 G., 105,10 B., Kopenhagen 91/76 G., 92,25 B.,“ Rom 22,20 G., 23,20 B.,, Prag —.

1. Unterxsuchungs8- und Strafsachen, 4, Oeffentii üu 3. M EN T E E E INIEnR E) | 8. Berlust- r taa e 8, Sis ote, i; 6, Auslofung usw. vou

treten durch ihren Pfleger, Rehtsanwalt | Rechte anzumelden und die Urkunde] Abs. 1 BGB. Die Klägerin ladet den L Untersuchungs- und M. Vandeneschen, Berlin SW 68, Fried- L, andernfalls wird die Ur- | Beklagten zur milien Verhand- e

lung des Rechtsstreits vor die 7.

LWertpapleren, $5. Deutsche Kolouialgesellschaften,

London, 26. Januar. (D. N. B,) Eilber Barren prompt 23,560, Eilter auf Lieferung Varren'23®/;4, Silber fein prompt 25%, Eilber auf Lieferung iein 26/4, Gold 168/—,

Weripapiere.

Frankfurt a. M., (6. Januar. (D, N. B.) Re1s-Alt- besißanleihe 162,50, Aschaffenburger Buntpapier 113,00, Buderus Eisen —,—, Teutsche Gold u. Eilber 389,00, Deutsche Lino!eum 167,00, Eßlinger Vaschinen 158 60, Felten u. Guilleaume 2834,00, Heidelberg Cemeni 186,00. Ph. Holzmann 163,50, Gebr. Junghans 147,00, ‘Lahmeyer —,—, Lauraktütte 31,60, Mainkraftwerke —,—, E Ne —,—, Voigt u. HLäffner 167,00, Hellstoff Waldhof

Hamburg, 26, Januar. (D. N. B.) [Schlußkurse. Dre dner Bank 146,25, Vereinsbank 178,00, Famburger Hochbahn 130,50, Hamburg-Amerika Paketf. £9,600, Hamburg-Südamerika 190,00, Nordd. Lloyd 99,75, Dynamit Nobel —,—, Guano 92,60, Harburger Gumny 146,25, Holsten-Brauerei 218,00, Karstadt 203,00, Siemens 7 Sa 346,00, Vorz.-Akt. —,—, Neu Guinea —,—, Otavi

8“ . Wien, 26. Canuar. (D. N B.) 4% Nied.-Donau Lds3.-Anl.

1940, A —,—, 4% £b.-Tonau Lds-Anl. 1940 103,00, 4% Steier- mark Lds8.-Anl. 1940 103,00, 4% Wien 1940 102,60, Donau- Dampisch.-Gesellschaft —,—, A. E. G.-Union Lit. A —,—, Alpme Montan AG. „Hermann Göring“ 111,00, Brau-AG. Oesterreich —,—, Brown- Boveri —,—, Égydyer Eisen u. Stahl 128,00, „Elin“ AG. f. el. Jnd. —,—, Enzesfelder Metall —,—, Feiten-Guilleaume 147,60, Gummi Semperit 265,C0 Hanf-Jute-Textil —,—, Kabel- und Drahtind. 166,00, Lapp-Finze AG. —,—, Leipnik-Lundb. —,—, Leykam-Josefsthai —,—, Neusiedler AG. —,—, Perlmooser Kalk —,—, Echrauben-Echmiedew. ,—, Eiemens-Echu>tert —,—, Eimmeringer Masch. 157,25, „Solo“ Zündwaren —,—, Steirische Magnesit —,—, Steirishe Wasserkraft 216,00, Steyr-Daimler-Puch 141,00, Steyrermühl Papier $0,00, Veitscher Magnesit —,—, Waagner-Biro —,—, Wienerberger Ziegel —,—.

_ Wiener Protektoratswerte, 26. Januar. (D. N. B.) Hivnostenskfa Vank —,—, Dux-Bodenbacher Eisenbahn 180,00, Ferdinands Nordbahn —,—, Ver. Carborundum u. Elektr. A.G. 135,560, Westböhm. VBergbau-Aktienverein 125,C0, Erste Brünner Majschinenf. - Ges. 73,75, Metallwaizwerk AG. Mährish - Ostrau 164,00, Prager Eisenind.-Cesellschast 423,00, Eisenwerke A.G. Rothau-Neude> 70,(0, A.G. vorm. Skoda Werke Pilsen 325,00, HFeinrichsthaler Papierfabr. —,—, Cosmanos, Ver. Textil u. Drud>- fabriken A.G. 59,76, A. G. Roth-Kosteleßer Spinn. Web. 87,50, Ver. Echafwollenfabriken A.G. 48,40, 4% Dux-Bodenbacher Prior.-Anl, 1891 —,—, 4% Lurx-Bodenbacher Prior.-Anl. 1893 —,—, Königs- hofer Lement 462,00, Poldi-Hütte 636,00, Berg- und Hüttenwerks3ges.

Öffentlicher Anzeiger

7. Aktiengefellschaften, 10. Sesellschaften m. d. H., 8. Kommanditgesellschaften auf Aktien, 11. Genoffeusctaften

fur kraftlos exklärt werden,

vihstraße 8, haben- das Aufgebot fol- | kun Strafsachen ender Urkunden beantragt: Zu 1: der| Bühl, den 20. Fanuar 1942. kammer des

‘Der unten beschriebene - Matrx, IV

. Hafenschußflotile Borkum wird der Fahuensluht, begangen am 11, 18 | gade S I an lüchti Die aae ie 4 Kurzweg, am 12. 7.4922 auf Louis | Griesel Bd. VII Bl. Nr. 215 (früher é g e a Vie 22. 8. 1933 auf die An- | Bd. [V Bl. Nr. 108) in Abt. 11I unter | der Geschäftsstelle des - Landgerichts. t, ihn festzunehmen und in die Ar- tellerin 51. F. 29. 41 —, zu 2: | Nr. 5 am 11. April 1933 eingetragene L i E restanstalt Emden oder in die nächite der zehn Aktien der Vega Grundstü>ks- | Darlehnshypothek von 4000 f. für 42474] Oef Wehrmachtdienststelle Gs A G E Aktien-Gesellshaft, Berlin-Friedenau, | kraftlos erklärt worden. ( D ] Oeffentliche Zustellung. e O E an Vilhelmshöher Sir. 29, lautend auf den | Crossen (Oder), den 22. Januar 1942. er Ehefrau Charlotte Pehwasser, den Akten I. VI11. 43/41 e: hierher at A r Vet ris 0 R

der Regulns Gt dia E Gen, [

cs echls liegen vor. Es wird ex- trag

Beschreibung der Person:

ornamen: Helmut; j

1. Familienname: Waschulewski; höher P ata riedenau,

\heidt, Westf.;

2.

Ï a l 8. Geboren am 13. 3. 1922 in Watten- 51. F. 36. 41. Die Jnhaber der Ur- Joseph Frohweiu, geboren am 4.

b. Bekleidung: wahrscheinli<h blaue | n dem auf den 6.

auer Ueberzieher, blauer Exerzier- kragen. Emden, den 14. Januar 1949.

Der Gerichtsherr: 0gen wird. 51. Fw. Sam. 4. 41.

Bachmann, Vizeadmiral.

j z Aktie des Aktien-Vereins des Zoologi- [42619] - Steckbrief. [hen Garten u „Berlin F 193 “t É. über A, ausgestellt am elmut Waschulewski von der 1. 12. 1900 auf Carl Brettauer, über- Durch Aus\{<lußurteil vom 22. Ja- | lassenen Rechtsanwalt als Prozeßbe- j Salomon | nuar 1942 ist der Hypothekenbrief | vollmächtigten vertreten zu lassen. Friederike | über die auf dem Grundbuchblatt von | Kattowitz, den 19. Fanuar 19492. Der Urkundsbeamte

tend - 5) BIS, 18 ér; angestellt über. V g aua Tod des Unieros]igiers der Luftwaffe | unbekannten Aufenthalts,

ph. Sup! A a E Eut Me Ehe Ds Lo und | / fund A vember 6 zu senkirchen, fest-| Schuldigerklärung des Beklagten gemä Lebter Aufenthaltsort: Borkum: unden werden Vas Ms gestellt wordeu und als Zeitpunkt des |$ 1574 E, Die Klügerin

vor S oi : s eklagbden zur mündlichen Hose, blauex wollenex Jumper, Shönedet, Gee ene ltr 66/87, Tue 455, IT. 140. 41. 7 AigaNg des Rechtsstreits g

mer 47, anberaumten Aufgebotstermin ihre Rechte anzumelden und die Ur-

Gericht des Küstenbefehlshabers | {unden vorzulegen, widrigenfalls die | [496952] Deutsche Bucht, Zweigstelle Emden. | Kraftloserklärung der Urkunden er-| Dur<h Beschluß des Amtsgerihts | bormittags 10 Uhr, mit der Auf-

; Berlin vom 16. Fanuar 1942 ist der î i bi erlin-Schöneberg, 15. Jan. 1942. ¿i j forderung, si dur< einen bei diefem i t. Ubeitund 51. Tod des kaufmännischen Praktikanten, Gericht zugelassenen Rechtsanwalt als

Amtsgericht. I. «

Das Amtsgericht.

Wilhelms-

odes der 16. August 1940. —| ladet den

Berlin, den 16. Januar 1942, ff Das Amtsgericht Berlin.

[42627] Aufgebot.

Gruben G. m. b.

relling ist die | Szafarkiewicz

auf den 11. 9. 1

i. A., Kattowiß, 1 Höferstr. 30, hat als Jnhaber das Auf: Das Amtsgericht Berlin.

echsel über 200,— Zloty und 10,— | j L ; ; loty, ausgestellt am 12. 91989 ‘in 4. Oeffentliche Neumann, in Waldau, Kreis osen, fällig gewesen am 30. 10. 1939, brüden, Prozeßbevollmäh ; Juli 1983 der deutschen Staats- | Aussteller: Szafarkiewicz & Menzel, ehörigkeit für ‘verlustig erklärt M abonia in Ke E Lidaz bet [42629] Oeffentliche Zustellung. Sbbenia zuleßt wohnhaft=in Luck in Tragens eines deutshen akademischen | diesem, An E oe leyten Giranten: tren le See G SieciGli 2a balter Ee R ER pan d ba Me erl, Me die D enzel, Posen, bean- | Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt | exklärung des 44 erliehene Würde | ‘ragt. er Inhaber der Urkunden | 5 pon Bülow mburg, klagt gegen | ladet den Beklagte ünd eines Doktors der Philosophie am| wird aufgefordert, Mietens in dem | ¡hren Ehemann e 1 rzt ung des Rechtsstreits vor die 10, 12. 1941, Dreyer die ihm am | au 942, } j 4. 11, 1899 verliehene Würde eines | Zimmer 34, bestimmten Doktors der Medizin am 21, 10. 1941 und em die gm gm 14, 4. erliehene gleiche ürde am 1. 10, 1941 dur< Beschluß entzogen | Hohensalza, den 22. worden, gemäß den Bestimmungen der

Aufgebots83-

Das Amtsgericht.

boren am 30. Dezember 1918 in er- la en.

Der Generaldirektor Ernst Pietsch bah, festgestellt worden und als Zeit- attowiß, den 20. Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle des Landgerichts.

punkt desselben der 15, September

Zustellungen onwalt Dr.

en ehemaligen

wird mit der Veröffentlihung wirksam. Der Landrat ‘Abt

Promotionsordnungen. Die Entziehung [42625] Ausgebot Ein Rechtsmittèl fer

nicht la 7 h Göttingen, den 25. E aue Nr Vermögen in Rastatt hat das Auf- | 1942, 94 Uhr, mit der Aufforde- [41684] Oeffentli

Der Rektor der

R I e Bade, iere 3. Aufgebote |i' s

) eyn ; Eigentümerin E

[42623 Aufgebot. Wert 1 Mart Sara Wedell geb E E

pen R W D E a ufmann Ern rael Korns | ausgefordert, t eld, b) Maria ra Kornfeld EaN / Me T R n 2 N Giaiwal! Dr. Feli eld,

ornf d) Moriy August

von 10 000,— NAÆ beantragt.

Witwe dea | Die Frau Klara Lubos aus S _W itwe rau Klara Lu aus ar- | heim geschlossene Ehe wird aufgehoben, Kurz- | Handel8manns8 Heinrih Wertheimer in | ley eut Groß-Lafferde - Hannover, 2e L | i ° eA Dot Der Fnhaber der Urkunde wird Prozeß tgteat Rechtsanwalt fahrens zu tragen, Jur uründlie! ung des

+ Angust 1942, | Ma niker Bruno L

rael vorm. 9 Uhr, vor dem unterzei neten Sariey, tes t unbekannten . Aufent- | Mannheim

rael | Gericht, II1I. Sto>, Zimmer 17, an- ns A e ug und Schuldig-| 18, März 1942, vormittag8s 104 erklärung

bevaumten Aufgebotstermin seine lagten gemäß $ 1574 * Uhr, vorgeladen mit der Aufforderung,

ebot des am 30. 4, 1935 vom Grund- | rung, si dur einen bei diesem Ge- |" Die Frau Georg-Augufst-Universität Göttingen. am BUY andgeiellien ; Grund- Proz a dtasenen Rechtsanwalt als edie in Pt, Bühl Bd 80 Hest 14 111 Abt, Ne, en.

pies

dem auf | Bittner aus Tarnowiß, agt gogen den | Verhand o

604,00, Ringhoffer Tatra 46!,09. Renten: 412% Mährisch Lande anleihen .1911/ 10,25, 4% Pilsen Stadtauleihen —,—, 412% Pil Stadtanl. —,—, 6% Prager Anleihe Pfandbr. (57 jähr1g) —,—,

,—, 4% Böhm. Hyp.-Bai 4% Böhm. Landesbank Schuldverschrei bungen —,—, 4% Böhm. Landesbank Komm.-Schuldsh. —,—4 4% Vöhm. Landesbank Meiiorationss<h. —,—, 4% Pfandbr, Mähr: Sparkasse —,—, 414% Pfandbr. Mähr. Sparkasse —,—, 4% Mäh Landeskultur-VLank-Komm.-Schuldver. kultur - Eisenbahn-Echuldvershr. —,—, 412% Zivnostenska Ba Schuldv. —,—.

Amsterdam, 26, Januar. notierte Werte: 1. Anleihen: 4% Nederland 1940 S.1 mit Steuererleichterung 10174, 4% do. 1940 S. 11 ohne Steuererleichs terung 101,00, 4% do. 1940 S. 11 m1! Eteuererleihterung 101,7 zu 100) 9712/4g*), 3% do. 1937 9021/,,*), Nederl, Werkelijke

, 4% Mähr.

(D. N. B,) A. Fortlaufen

1938 9429/,,.*), Handels Mij. 2. Aktien: Algem. Kunstzijde Unie (AKU) 155,00, Va Berkels Patent 1365,*), Fokker Nederl. Vliegtungenfabr Lever Bros, & Unilever N. V. Zert 172,25, Philips Gloei!lampens4 fabr. (Holding- Ges.) 288,75*), Konirkl. Nederl. Mü. tot Expl. vg Petroleumbr, 253,25*®), Amsterdam Rubber Cultuur Mij. 19774*) Holland Amer, Lijn, 13654*), Neder!. Echeppaart Unie 162, ; Handeisvereenig. Amsterdam (HVA) 318,70*), Deli Mij. Zeri. (1 185,00*), Senembab Mij. 160,00. E. Kassapapiere: 1. Festver zinslihe Werte: 831,% Amsterdam 1937 S. I1 —,—, 314 % Rotter# dam1938 S.1 977/45, 4% Nederl. Bankinstelling Pfb. —,—. 2. Aktient Nederl, Vantkinstelling R. 11 129,00, Amsterdam Droogdok —, Heemaf. N. V. 198,00, Heinekens Bierbrouweri} —,—, —,—-; Holland. St.Meelfabriek 19,00 B., Holl. Draad und Kabelfabrü

, Holl. Kunstzijde Jn. (HKJ) —,-—, JIntern. Gewapend Beton- bouw —,—, Jntern. Viscose Comp. 128,60, Kon. Ned. Hoogove und Staalfabr. Zert. 3. Folge 176,00, Lever Bros. & Unilever N. 7% Vorz. 150,00, do. 7% Vorz. Zert. 150,25, do. 6% Vorz. (St. x. 100 149,00, do. 6% (St.z. 1000) 143,00, Nederlandsche Kabelfabriet 488, do. Zert. 4938,00, Nederlandshe Scheepsbouw Mij. 218,00, Ned landsche Vlas Spinnerij 197,560, Philips Gloeilampenfabr. Vorz 185,00, Reineveld Machinefabriek —,—, do. Vorz. —,—, Rotterd, Droogdok Mij, 380,00, do. Zert. —,—, Kon. Mij. De Schelde, Naß Bez. v. Aand. 130,00, Haudel Mii. R. S. Stokvis & Zn. 188, Stoom-Spinnerii Spanzaard 13054, Stork & Co. —,—, do. Vor 176,00, Veendaalsche St. Spinneri1 en Wevert; 123,25, Vereenigdd> Vereen. Kon. Papierfabr. van Gelder Zoner| 167,256, do. Pref. 175,00, Wilton Feijenoord Dok en Werft 245,00, doz Holland. Am. Lijriz ert. (100) 142,00, Del. Mij. Zert. (100) 186.00, Blaauwhoedenveem&> riesseveem. 117 00, Magazijn de Bijenkorf N. V. 163,00, do. 6% fum. Vorz. —,—, do. Gewinnber.-Sch. R. T1 —,—. *) Mittel.

Blikfabrieken —,—,

13. Unfall- und 14. Deutsche N 15. Verschiedene -

nvalidenversicherungen, Sbanr und Vankauswelse, etannimachungen,

12. Offene Handols- und Kommanditgesels<Hhaften, dur einen bei diesem Gericht zu

assenen Re<htsanwalt als Prozeß# *

bevollmächtigten vertreten zu lassen. | \; Mannheim, den 15. Januar 1944

Der Urkundsbeamte

des Landgerichts. 4. Zivilkammer. |

? tandgerichts in- Kattowiy, auf den 23. Márz 1942, vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, si dur< einen bei diesem Gericht zuge-

]

e 5 R 88/41. Der Schneider Wilhelng Vollmann in Mannheim, 6 3. 11bÿ. . Soldat, Feldpostnummer L 26 81 gaupostamt Paris, klagt gegen sei Ehefrau Lina Vollmann geb. Schröder fruher in Köln a. Rh., Komödienstr. 53

. H. unbekannten : 88 47 und 49 des Ehegesezes mit deut Antrag auf Scheidung der am 21. Sep tember 1935 in Mannheim geschlossenen Ehe der Streitteile und Verurteilun@ | der Beklagten zur Tragung der Kostens / Verhandlung Rechtsstreits wird die Beklagte vor da Landgericht in Mannheim auf Freita;

10% Uhr, vorgeladen mit der Auf> ; jsorderung, sih dur éinen bei diese Gericht. zugelassenen Rechtsanwalt a Prozeßbevollmächtigten

R | anuheim, den 20. Januar 194% Die Geschäftsstelle des Landgerichis. |

Aufenthalts, eb, Mandowski, in Kattowiß 11, Kra- auer Straße 64, Prozeßbevollmächtig- 42621] ter: Rechtsanwalt Dr. Dur<h Beschluß des Amtsgerichts | in Kattowiy, klagt gegen Joel Jsrael

Berlin vom 16. Januar 1942 ist der | Pechwasser, früher in D jeyt auf Auf-

Schwittlinsky

mündlichen

ivillammer des Landgerichts Beuthen (O. S.)-Kattowiß in Katto- wiß, Andreasstr. 26/28, 11. Sto>werk, Zimmer 70, auf den 30. März 1942,

vertreten zu

[42635] Oeffeutliche Zuftellung. Die Frau Meta Gecas geb. Dörin Ferdinandstr. 3, Prozeß

Gefreiten der Lufstwaffe Otto agg ny Prozeßbevollmähtigten vertreten gu

in Memel, bevollmächtigter: Sthroeder in Memel, klagt gegen ihre Ehemann, Gecas, früher ‘in Kauen, jeßt unbe> kannten Aufenthalts, auf Scheidung dex am 24. Oktober 1936 vor dem Standes

amt in Memel geschlo Klägerin ladet den lihen Verhandlung des Rechtsstreit vor die 2. KZivilkammer des Landgericht in Memel, Holzstraße Nr. 2, I. Sto>k@

26. März 1942, Auforderung, sih dur Gericht zugelassenen Prozeßbevollmächtigten

emel, den 22. Die Geschäftsstelle

—P

[42634] Oesfeutliche Zustellung. Die am 5. Febr. 1934 Gaschet früher Wenz i treten dur< das Marburg/L.,

Markt 1, Autrag auf

2 K —F--

--

g pa

[42476] Oeffentliche Zustelluug.

Die Ehefrau Berta Sobenia senen Ehe.

agten zur mün

--

——

den Bä>ermeister Alexander

gan fran

einen bei diese e<t8anwalt al vertreten zul

nuar 1942. | 3 Landgerichts. |

Die Klägerin

Verhandlung des Rechtsstreits vor die vorm. 9 Uhr, | Hr. med. Egon Z\vael Klebe in Broux, | 1 ivilfammer des S niceriäta termin seine Rechte. anzumelden und New York, U. S. A, 612 Allertai |Leslo auf den 14, April 1942, di Urkunde vorzule idri Avenue Beth Abra Home, mit dem {9 Uhr, mit der Aufforderung, si< durch deren Kraftloserklärung" D IaS Ti, Antrage Scheidung der Che. Die | einen bei diesem i g Bij 1942. | Klägerin ladet den Beklagten zur | Rechtsanwalt als Prozeßbevollmächtig- * {mündlichen Verhandlung des Rechts- | ten vertreten zu las

treits vor die Zivilkammer 15 a. des | Leslau, den 16. andgeri<hts8 mburg, Dienststelle | Die Geschäftsstelle des Landgerichts. Jüdisches | Altona, Allee 125, auf den 26. März

riht zugelassenen

borene Helg€E arburg, ve

tadtjugendamt klagt gegen den Hand früher in Marburg/Lah wegen Unterhalts mit de ahlung einer im vora zu entrihtenden Unterhaltsrente vo 90 H A vom 5. 2. 193 bis zur Vollendung des -16. Leben hres der Klägerin, und zwar die ändigen Beträge sofort, ällig werdenden am Ersten eines ur mündlichen Ver lung des Rechtsstreits wird der B klagte vor das

Uhr, geladen. Marburg/Lahn, 19. Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts. |

anuar 1942.

————

Zuftellung. da As ener annheim, , 19, mächtigten vertreten zu | egen ren I e R ertei Abelaudattn mburg-Altona, 21. 1. 1942. Me E 0 "E rundschutv | Die Geshüftsstelle des Landgerichts. | Liz lest im Camp de Gurs (Frank

E E olgenden Urteils: 1. treitteilen am 27. Mai 1

auf Erlassung ie zwisthen den

die fünfti

r in Marbur Rechts\tveits aus | der Beklagte vor das Landgericht in