1942 / 23 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger, Wed, 28 Jan 1942 18:00:00 GMT) scan diff

[42839] Gebr. Jents<h A.-G., Großenhain/Sa. Kapitalberichtigung.

Auf Grund der Dividendenabgabe- verordnung vom 12. Juni 1941 hat der Aufsichtsrat gemäß Vorschlag des Vorstandes beschlossen, das Grund- kapital unserer Gesellschaft im Wege der Berichtigung um KKA 440 000,— auf Tè.A 880000,— dur< Ausgabe von Zusatzaktien zu erhöhen.

Nachdem dieser Beschluß in das Han- de!sregister eingetragen worden ift, fordern wir hierdurx< unsere Aktionäre auf, ihr Anrecht auf die ihnen aus der Kapitalberichtiqung zustehenden Zu- sahaktien gegen Wkniefergne des Divi-

endenscheins Nr. 12 der alten Aktien bis zum 21. Februar 1942 ein- \hließli<h bei der

Dresdner Bank Filiale Halle,

Halle a. S. während der üblichen Geschäft8zeit aus- uüben. Die Dividendenscheine êr. 12 sind auf der Rüseite mit der irma bzw. dem Namen und der An- rift des Eir.reichers zu versehen.

Auf jede alte Aktie über k. 200,— entfällt eine Zusatßaktie über A 200,— auf jede alte Aëtie über R A 100,— eine Zusatzaktie über RAÆ 100,—. Falls der Aktieninhaber keinen gegenteiligen Wuns<h zum Ausdru> öringt, wird an Stelle von Zusataktien im Gesamtbetrage von A 1000,— jeweils eine Zusatz- aftie über NAÆM 1000,— ausgae- reiht werden, da die Zusataktien nur in Abschnitten zu 1000,— ausgedru>t werden sollen, Jedoch stehen für Kleinaktionäre alte Aktien Über A 100,— und A 200,— sur Verfügung, die für die Durchfüh- rung der Kapitalberihtigung von be- L i Seite bereitgestelt worden ind. Die Auslieferung der Zusatak- tien geschieht Zug um Zug gegen Ein- lieferung der Dividendenscheine Nr. 12 der alten Aktien.

Für die mit der Ausübung des An- rechts auf die Zusaßaktien. entsteheuden Sonderarbeiten wird die übliche Pro- vision in Anrehnung gebracht. Sofern jedo< die Dividendenscheine mit einem nah der Nummernfolge geordneten doppelten Verzeihnis bei der vor- stehend genannten Stelle unmittelbar am zustöndigen Schalter eingereiht werden und ein Schriftwechsel hiermit niht verbunden ist, erfolgt die Aus- übung des Anrechts kostenfrei. Großenhain/Sa., 28. Januar 1942.

Gebr. Jentsch A.-G. Der Vorstand. sche l.

E

10. Gesellschaften m. b. Ÿ. [41094] Die Firma Behnke «& Sieg

Spólka z ogr. odpow in Gotenhafen ist dur< Beschluß der Gesellschafter auf- elöft. FJ< bin zum Abwi>ler bestellt. < fordere hiermit die Gläubiger der Gesellschaft auf, sih bei mir zu melden. Oswald Thielhein, Abwi>ler.

[37068] - Bekanntmachung. j Die Johann Carl Seebe Gesell- schaft mit beschränkter Haftung in Dresdeu ist aufgelöst. Die Gläu- biger der Gesellshaft werdèn aufge- fordert, \sih bei ihr zu melden, “Dresden, dén 12. Dezember 1941. Der Abwickler der Johaun Carl Seebe Gesellschaft mit bes<hränkter Haftung in Abwiecklung: Moriy Pfüte.

[40045] Bekanntmachung. S

Da die Liquidation der früheren deutschen i E m. b. H., Berlin, Hedemannstraße, endet werden soll, ersuhe ih noch ‘evtl. vorhandene Gläubiger ‘um Bekannt- gte ihrer Forderung bis zum

1. Jauutr d. J. S

/ . Der Liquidator: E Wilhelm Hansen, Ahrensburg;

Manhagener Allee 105.

[41589] Vekanutmachung.

Die Firma „„Berliuer Vrikett- und Kohlenhandelsges. m. .b. H.“ in Halle/S. ist dur< Gesellshafterver- sammlungsbeshluß vom 31. Dezember 1941 aufgelöst. Etwaige Gläubiger der Gesellshaft werden aufgefordert, ihre Ansprüche bei dem unterzeih- neten Abwi>ler anzumelden.

Halle/S., Dorotheenstraße 17, am 17. Januar 1942,

Kurt Knoche, Abwid>ler.

[41416]

Qw der A Ra rr Franz Fungwirth, Roichspost- inspektor in S XVIL, Elterlein- laß Nr. 8, wie zur Abwid>ler der irma Kunst «& ohnung, Lorenz «& Neichel Gesellschaft m. b. H, in Wien, bestellt.

Es ergeht daher an alle Gläubiger dieser Firma die Aufforderung, ihre Forderungen und sonstigen Ansprüche unverzüglich, längstens aber innerhalb 4 Wochen, bei obig genanntem Abwi>- ler zur Anmeldung zu bringen.

be-

%

Erste Beilage zum Reichs- und Staat3anzeiger Nr. 23 vom 28. Januar 1942. £. 4

14. Deutsche Reichsbank und Bankausweise.

(42983). Wochenübersicht der Deutschen Reichsbank d vom 23. Fanuar 1942. Aktiva. R 1. De>ungsbestand an Gold und Devisen .. .. . . « Es 77 457 000 2. Bestand an Wechseln und Sche>s sowie an Schaßwechseln des | * R o R a A s es 19 943 170 000 K A Wertpapieren, die nah $ 13 Ziffer 3 angekauft : worden sind (de>ungsfähige Wertpapiere) . « . 132 912000 4, n » Lombardforderungen. . .. «e o o o 17 586 000 5, ú n deutschen Scheidemünzen. «. - « « . - . - 118 801 000 6. Z Rentenbankscheinen .. « «e oooooo 253 431 000 T. w » sonstigen Wertpapieren. « « - - «o. 287 948 000 8. ö sonstigen Aktiven .. ooooooooo 975 903 000 Passiva. | Grundkapital E. E E Ee . . ® . o . . . 6 6. e 0. 1650 000 000 2. Rüdlagen und Rüefstellungen: a) geseßliche Rücklagen ..... Ls R 114 292 000 b) sonstige Rüc>lagen und Rülcsstellungen «ee 555 307 000 3. Betrag der umlaufenden Noten ... «eo ooooo 17 908 200 000 4. Täglich fällige Verbindlichkeiten . R e 2 478 701 000 5. An eine Kündigungsfrist gebundene Verbindlichkeiten . « « 6. Sonslige Passlvä «+ « <dooiile o ofe n o ee p « «f 600708 000 Verbindlichkeiten aus weiterbegebenen, im Jnlande zahlvaren Wechseln: R. —,—.

Verlin, den 27; Januar 1942.

Reichsbankdirektorium. : Funk. Puhl. Lange. Kreßschmann. Wilhelm. Bayrhoffer. Emde.

anstalt-Bankverein, Wien, den Antrag

15. Verschiedene gestellt haben,

i ie von der Scheidemandel-M otard- Bekanntmachungen Werke Aktiengesellschaft, Berlin, [427983] ausgegebenen {2 2 420 VUVO,—

Ï auf den Fnhaber lautende Aktien, Fm Völkischen . Beobachter, Wiener eingeteilt in 2420 Stü>k zu liAK

Ausgabe, vom -24. Fanuar 1942 1st 1000,— Nr. 4981—7400,

eine Bekanntmachung der- Zulassungs- | zum Handel und zur amtlichen Notte--

stelle-an dor Wiener Börse enthalten, | rung an der Wiener Börse zuzulassen. 4 -

aus der hervorgeht, daß die Länderbank Wien Aktienge]sellshaft und die Credit-

142250). Deutsche Reichsbahn -Sterbekasse

- Lebensversicherungsverein a. G., Siz Berlin. Vermögensre<hnung für den 31. Dezember 1940. A

Zulassungsstelle an der Wiener : Vörse,

A. Vermögen®swerte. RA \3 RA l. Grundbesiß... . 2 067 400 2. Hypotheken ....., E E 28 518 884 3. Durch selbsts<huldneris<he Bürgschaft der Reichsbahn gesicherte Forderungen „ee 488 630 4, Schuldscheinforderungen gegen öffentliche Körper- l O E. e R L C E S Ea 919 437 29 388 677 1 488 069

e | 20

o"

. Wertpapiere... . . E E R . Darlehen auf Wertpapiere... .. .. . He . Vorauszahlungen (Darlehen) a. Versicherungsscheine . Beteiligungen:

a) an anderen Versicherungsunternehmungen s

b) an sonstigen Unternehmungen . . . .. U 1

9, Guthaben bei Bankhäusern, Sparkassen usw... . 10. Forderungen: a) an Konzernunternehmungen . . . . « « v. b) an andere Versicherungsunternehmungen . .„ . c) aus Krediten, die nach $ 80 des Aktiengeseßes bzw. $34 VAG. nur mit ausdrülicher Zustimmung des Aufsichtsrates gewährt werden dürfen. s d) an Aufsichtsratsmitglieder . . . « « « 11, Wechsel . M: S 759. e E D.-S- S 12 S L e e e A 13, Forderungen auf Zinsen und Mieten: 8) Nane, C s E 0,65 A b) Noch nit fällige, aber auf das Geschäftsjahr entsállenvé BVeltägé ep e c Eo Ev 14, Beitrags3außenstände: ; | Í 287 203/67

a) Rückstände V E S Qui70 . . e. . . M b) Erhobene, aber noch nicht abgerechnete Beträge |. 183 163/26} - 470 366/93 172 24785

15. Kassenbestand eins<l. Posishe>guthaben . . . 16. Geschäftseinrichtung und Drucksachen „4 « + s 68 513/80 17, Sonstige Vermögenswerte... . . « 50 399/46

T a 166 525 370/99

D Z|RAS

|_|

S |

1 1344 444

ld

fe emmam|

30 3765 '60| 517 923/37

|—

648 298/97

: B. Verbindliehkeiten. ‘L Rülagén! f ;

a) Géseblichè Rüláge ($ 130 des Aktiengeseßes, $ 37 “_ VAG.): Béêéstánd am Schlusse des Vorjahres . ; Zuwachs im Geschäftsjahr. . « « « « b) Andere Rü>lagen (freie Rüd>lagen). . «« « 2, Wertbexichtigungen ... ... L .3, Rückstellungen für ungewisse Schulden. .. . 4. De>ungsrü>lage für Kapitalversiherungen auf de e s S s 5, Rüdstellung für s<hwebende Versicherungsfälle 6, Gewinnrüdlage der Versicherten „5 7, Rüdlage für Verwaltungskosten: a) für Abschlußkostén o E E h 6 v. © MENEE b) für sonstige Verwaltungskosten. . .. . . 180 000 e) für Steuern und öffentlihe Abgaben. . .. . |_/_12 500 8, Sonstige Rü>lagen, und zwar: j Noch nicht abgehobene Gewinnanteile der Ver- sicherten (Summenzuschläge). . . . . « Für Wiederherstellungen und Rückkäufe. . . Unfallzusaßhversicherungen . «6 Aeg dgE C a a o U E E Rücillage ‘von Kriegsgefahrenzuschlägen . . . « 9, Verbindlichkeiten: a) gegénüber Konzernunternehmungen .....| b) gegenüber anderen Versicherungsunternehmungen

10, Sonstige Verbindlichkeiten, und zwar: a) Hypotheken, Grundschulden und Rentenschulden auf dem eigenen Grundbesiß .„.... _— b) Verbindlichkeiten aus der Annahme von gezogenen Wechseln oder der Aússtellung eigener Wechsel —_ c) Verbindlichkeiten gegenüber Banken . ... d) Verbindlichkeiten aus Betriebsspareinrichtungen 0) Gewinnguthaben der Versicherten .. .. ., 61 240 f) Noch auszuzahlende Gewinnanteile der Ver- erten u Ae C Se Ie IE g) Aus laufender Rechnung ... P... ¡ie b) Rücklage für Ruhèëgehalt3ansprüche der Gefolg- ae des g t E 40 0b D 010! E07 M E E j

1000000— M... ___|—/ 1000 000/—

340 482/16 “70 000

158 986 925/64 . 8316 366/30 2 237 895/70

0 . . S|| L 4

64 289 196 234 62 609 64 000

m

387 133/63

|| SAS|.

l] l |

|

22 T]

793 457! 159 542

ien, den -9, Fanuar 1942.

[85

> schaf z i) Noch nicht abgehobene Rü>kaufswerte . - 3 489 1 037 821/94 |

[ Oberreichsbahnrat, Berlin-Halensee, Seesener Str. 28; Dr. Josef

D A S BA |S 11. Rechnungsabgrenzungsposten. . ... ... .. 172 540/96 12, Verbindlichkeiten aus Bürgschaften, Wechsel- und Sche>bürgschaften sowie aus Gewährleistungsver- trägen R.Æ —,— 13, Ueberschuß: a) an die Gewinnrüd>lage der Versicherten . . 642 333 831 b) zur Verfügung der Hauptversammlung .“« « T1 370 37| T13 703 68 : | 165 525 370/99 Gewinn- und Verlustre<hnung für den 31. Dezember 1940. _— E R A. Einnahmen. RAÆ |3] RA |d l, Ueberträge aus dem Vorjahre: : Vortrag aus dem Ueberschusse. „. « « « [— Dinge 5 o po o G És 1149 949/15 Rüdlage für s{hwebende Versicherungsfälle 306 593|— Gewinnrüd>lage der Versicherten . . . « « | 2271 199/77 Zuwachs aus dem Ueberschusse des Vorjahres . __886 345/52] 3 157 545/29 Sonstige Rü>lagen. 6 è 814 438/21 . Zuwachs aus dem Ueberschusse des Vorjahres . —__|] 314 4388/21 2 Bee. lis M e A eo 14 085 151/26 3, Kapitalerträge: Erträge aus Beteiligungen . « « « Kai 26 fas Ben. «a6 o e 6. «o C FSTODOIOST E a l E 133 458/57} 2 886 548/84 4, Gewinn aus Kapitalanlagen: t Kurs3- und Auslosungsgewinn „......6 26 428/93} Sonstiger Gewinn A0 0 È #0 S Me pen 26 428/93 5, Sonstige Einnahmen „ooooooooo . 309 955/93 72 236 610/61 B. Ausgaben. 1, Zahlungen für Versicherungsfälle des Vorjahres: 4 geleistet . . 6 0 . . . . o . o . . . 6 . . 6 298 353|— « zurückgestellt . . S. E Sor Ed I Edm 3 490|— 2301 843|— 2. Zahlungen f. Versicherungsfälle des Geschäftsjahres: N j Bel o Ga as «ooo o o « | 6692 669/10 am Jahresschluß rücständig „6 912 876/20] 6 005 545/40 3, Zahlungen und Rü>stellungen für vorzeitig aufgelö Versicherungen -. .. . E E 81 045/64 4, Gewinnanteile an Versicherte: a) aus dem Vorjahre: 0H e T i uicht abgehoben ......... —— p Bad b) aus dem Geschäftsjahre: abgehoben... 69 936,83 | nicht abgehoben . .. . S, 749 712,76 | 819 649/59| 819 649 50 5, Verwaltungskosten: A Abschlußkosten . . . . A T C E Nea 40] Sonstige Verwaltungskosten... . . .. . . | 1395 567/83 Versicherungssteuer. . *. . .., 220 058,49 i Sonstige Steuern u. öffentl. Abgaben 57 060,87 | 277 119/36 Beiträge an. Berufsvertretungen . . . .. T 437/04/ 2 466 513/68 6. Abschreibungen... ......., V IELOaEe 100 171/68 7. Verlust aus Kapitalanlagen: Kursverlust. . . „, —_ —_ Sonstiger Verlust . [— _— 8, Dekungsrücklage am Schlusse des Geschäftsjahres . 158 986 925/64 9. Gewinnrücdlage der Versicherten . ......, 2337 8965/70 10; Sonstige Rüllage o oe Ge 387 133/63 11 Soniige Aua la oe vie o teile 36 183/08 12, Ueberschuß: an die Gewinnrüd>lage der Versicherten. . .„ . 642 333/31 t kd sur Verfügung der Hauptversammlung . « 71-370/37| 713 703/68 i 72 236 61061

Veschlüsse: der Hauptversammlung vom 29. November 1941.

Die Hauptversammlung der Deutschen Reichsbahn-Sterbekasse vom 29. No- vember 1941-hat nach Vorlage des Jahresabschlusses und des Geshäftsberichtes dem Vorstand und dem Aufsichtsrat Entlastung erteilt.

Von dem ausgewiefenen Reingewinn von. ., . . . « « RA 713 703,68 sind sazungsgemäß der Gewinnrüdlage . «ooo y 642 833,31 zugeführt worden. E E N

Für den Rest von ... ..., C N Ns E TLOTCORT hat die Hauptversammlung folgendem Verteilungsvorschlag-des Vorstandes und Auf- sihtsrates zugestimmt: j 5

a) Zusührung an Wohlfahrtseinrihtungen der Deutschen Reichsbahn Wr E 6 A 0 D D © 0AD 00 6.00 M b) Epende für das Kriegswinterhilfswerk ...... .. y 10 000,— c) Weitere Zuführung an die Gewinnrüd>lage . . .. . . «_ 11 870,37 BRA 71 370,37

Forderungen und Kredite, die nah $ 34 des Versichorungsaufsichtêgeseßes und $ ‘80 des Aktiengeseßes nur mit ausdrü>licher Zustimmung - des Aufsichtsrates gewährt werden dürfen, oder'an Aufsichtsratsmitglieder bestehen nicht. Wegen einer strittigen Gewerbesteuerforderung haben wir zugunsten des beteiligten Steueramtes Su liebes engen zum Nennwert von RA 42600,— N lassen. Jm übrigen sind gesamtschuldnerische Verpflihtungen, Bürgschaften, Wechsel, Garantien oder ähnlihe Haftungsverhältnisse, wie sie gemäß Rundschreiben R 27 des R.A.f. Pr. vom 27. Dezember 1937 in dem Jahresbericht bekanntgegeben werden müssen, nicht

R.A 650 000,—

‘vorhänden.

Verliun/Hohenlydhen, den 16. Oktober 1941, - B Der Borstand, Duvénda>, Siegel. Stöhr. Jch bescheinige hiermit, daß die in die 5 Ubsag 1 des Ges eingestellte De>ungs-

rüdlage von K.Æ 08986925,64 gemäß $ 65 Absay 1 des Geseßes über die Beauf-

sichtigung der privaten Versicherungsunternehmungen und Baäusparkassen vom 6, Juni 1931 berechnet worden ist. L A Zur Zelt Hobent enu, den 11. Oktober 1941. 7 Dr. Josef Siegel, Versicherungsmathematiker. - Gemäß $ 73 des Reichsgeséßes über die Beaufsichtigung der privaten Ver-

sicherungsunternehmungen und Bausparkassen vom 6. Juni 1931 wird hiermit be-

stätigt, däß die :eingestellten De>kungsrüdlagen. vorschriftsmäßig angelegt und auf-

bewahrt sind.

Verlin,-den 28. Oktober 1941, | val Der Treuhänder. Dr. Streiy. ; ¿ Nath dem-abschließenden Ergebnis unserer pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und dèr Schriften der Versicherungsunternehmung sowie der vom Vor-

stand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Rech-

nungsabschluß und der Jahresbericht, soweit er den Rechnungsabschluß erläutert, den gesezßlihen Vorschriften. » Verlin, im Oktober 1941. / : Treuhand-Vereinigung Aktiengesellschaft. Wanie>, Wirtschaftsprüfer. Lüchau, Wirtschaftsprüfer. Der Vorstand besteht unverändert aus den Herren: Christian Duvendad>, ( l iegel, Reg.-Rat a: D., Berlin-Frohnau, Am Kaiserpark 49b; Gotthold Stdhr, Reihsbahnamtmann, Berlin-Stegliß, Forststr. 6. i Als Ersay für das freiwillig ausgeschiedene Ag nO Reichsbahn- amtmann Hoba wurde Reichsbahnoberinspektor Zollweg in Vorschlag gebra@cht. Nach den Saßungsbestimmungen war der gesamte Aufsihtsrat neu zu wählen.

Die Versammlung wählte einstimmig zu neuen Mitgliedern des Aufsichts- rates die Herren: Dr. Krat, Hugo, Berlin, Oberreichsbahnrat, Vorsißer; Krug, Felix, Berlin, Oberreichsbahnrat, stellvertr. Vorsißer; Ferchland, Alfred, Kirhmöser, Reichsbahnamtmann; Dr. Koch, Martin, Berlin, Oberreichsbahnrat; Korfkamp, Johann, Berlin, Mitglied des Hauptvertrauensrats der Deutschen Reichsbahn; Mittendorf, Robert, Essen, -Reichsbahnobersetretär; Patschorke, Wilhelm, Breslau, Stellmacher; Troeder, Julius, Hannover, Oberreichsbahnrat; Urban, Richard, Köln, Oberceichs- bahnrat; Wäldele, Theodor, Karlsruhe, Abteilungspräsident; Wilharm, Friedrich, Verlin, Handlungsbevollmächtigter; Zollweg, Erich, Oppeln, Reichsbahnoberinspettor.

"B F 1/42.

geptant: E. Hanuszkiewicz, Domizil: | Der eslau; leyter Girant: Stanislaus und | Lubach in M (Oder) als | Gro igentümer des im}|Jä

Börsenkennziffern für die Woche vom 19. bis 24, Januar 1942,

Die vom Statistischen Reichsamt erre<hneten Börsenkennziffern fitellen sih für die Woche vom 19, bis 24, Januar 1942 im Vergleich

gur Vorwoche wie folgt: Wochendurchschnitt Monats3-

vom 19. 1.

vom 12. 1, durchschnitt

Aktienkurse (Kennzisfer 1924 bis 24. 1. bis 17. 1, Dezember bis 1926 = 100) Bergbau und Schwerindustrie 155,23 153,60 150,60 Verarbeitende Industrie . . . 1652,88 161,72 149,52 Handel und Verkehr 149;22 148,20 146,57 Gesamt... 152386 161,16 148,91 KurS8niveau der 41: %igen Wertpapiere Pfandbriefe der Hypotheken- akftienbanken .. ...., 103,50 103,50 103,50 Pfandbriefe der öffentlich- rechtlichen Kreditanstalten . 103,50 103,50 103,50 Kommunalobligationen. . .. 102,84 102,78 102,63 Anleihen der Länder und Ge- e e aa 102,35 102,30 101,83 Durchschnitt . . . 103,23 103,21 103,13 Außerdem : 414%ige Jndustrieobligationen 105,09 106,04 104,80 G%ige Jndustrieobligationen . 104,79 104,69 104,53 d%ige Gemeindeumschuldungs- : anle e s aa 102,61 102,55 102,58

Wirtschaft des Auslandes Handelspolitis<he Aktivität der Slowakei.

Slowalke

durhführen. Gegen Ende Februar trifft eine ungarische Delegation

in resbur ein, um über die Erneuerung des am 28. Februar

1942 ablaufenden Kontingentsabkommens- zu POaEE. Das alte Abkommen, das im November um je 8 Mill. Kr. ausgeweitèt wurde, sah einen gegenseitigen Warenaustaus<h von insgesamt rund 400 Mill. Kr. vor. Eine slowakishe {Fnteressentengruppe wird sih demnächst nah der Türkei begeben, um dort die Möglich- keit des Abschlusses neuer Kompensationsverträge zu E Jn der nächsten Zeit sollen au<h Verhändlungen über den Waren- austaush mit Schweden stattfinden. Jn den Monaten Fanuar— September 1941 wurden s\lowakishe Waren im Werte von 65 Mill. Kr. nah Schweden Ne ührt, während die Einfuhr aus Schweden sih. auf nur 2,5 Mi

kei wurden vor allem- Mineralöle, Wollstoffe und andere Textilien ausgeführt. Eingeführt wurden Hol Stahlwaren. Der le Wes ta wi>elt sih gegen freie Devisen ab. Jm März sollen Besprehungen über die Erweiterung des in prt a M6 ia mit Dänemark stattfinden. Jm Kom-

ätionswege sollen Fishe und Molkereimaschinen gegen Chemi-

n folien, Zellgläs und verden. :

anferzeugnisse aus Dänemark bezogen

Einschneidende Wirtschaftsmaßnahmen der türkischen Regierung

Ankara, 27. Fanuar. Nach einer mehr als- 100 %igen.:Er- hebung der Zu>erpreise in der Türkei zwe>3 Verminderung des

Verbrauchs sind weitere Erhöhungen: starken -Au3maßes: aus. den j Wie verlautet, sollen : die: Preise: für-

glelhen: Grund -géplänt. alle Erzeugnisse des türkischen R also Tabakwaren Und al Perisoe Getränke, bis zu einer Verdoppelung der bis- rigen Preise féstgesegt werden. A sollen Textil- und S aren behördlih im Preis stark erhöht werden, um das likum vön Uünnötigen Einkäufen abzuhalten. Diese Preis- politik wixd als Verziht auf eine Einführung des Kartensystems ngesehen, dessen allgemeine Durchführung als organisatoris< zu <wierig erahtet wird. Angesihhts einer erheblihen Shrumpfung er Bestände des Landes und der Schwierigkeiten in der Einfuhr pu der einheimischen Produktion wegen Einziehung gelernter vbeitskräfte und“ Mangel ‘an Rohstoffen sowie Maschinenteilen ist jedoch eine D des Verbrauchs notwendig. Jn der Sten Richtung liegen Maßnahmen zur Herabseßung des Ver- u<s an elektrishem Strom und an Heizgas zur Stre>ung der Kohlenvorräte. Die Kohlenförderung ist außerdem verlangsamt wegen Knappheit an E rcn und Abnubung der te<h- n Einrichtungen ohne die Sicherheit regelmäßiger Ergängung dur Einfuhr. Außerdem ist die Kohlenverteilung ershwert dur Veberlastung der- Eisenbahnen einerseits und dur< Einschränkung der Schiffahrt im Schwarzen Meer und der Aegäis ondererseits, worgerufen dur< die Kriegseinflüsse. Die offizielle Presse ist ändig bemüht, der Bevölkerung klarzumachen, daß die außer- ne Zeit au<h eine Anpassung der Uen wirts<haft- hen Lenkung erfordert. Die Ausdehnung und das Ausmaß der getroffenen und geplanten Maßnahmen sind allerdings ver- Dai überraschend, jedo< erklärbar dur<h eine zweiein- Pbjährige Politik mögli<s}t geringer Eingriffe, welche die Türkei um Lande der geringsten. kriegswirtshaftlihen Behinderungen für ie türkishe Allgemeinheit mahten. Das lange Zuwarten er- fordert jeyt einen Ausgleich i besondexs tiefgreifende Maß- e: Bezeichnend ist, daß dieses Eingreifen im Anschluß an Krieg8eintritt der USA erfolgte. s

Berlin, 27. Januar. NPreisnotierungen für Nahrungd- cuittel. (Verkaufspreise des Lebensmittelgroßhandels für weise mitlei Y =— bi o Dlusen, Mserieei P M100 bis Na e mitte _— —,—, Linsen, kläferfre 72,50, Linsen, kläferfrei &)—,—- bis —,— und $) —,— bis —,—, d , gelbe $) —,— bis —,—, Speiseerbsen, Ausland, gelbe $) —,—

—,-—, Gesch. glas. gelbe Erbsen, ganze $) —,— bis —,— Gesch. glok gelbe Erbsen, halbe $) bis —— Grline Erbsen, Ausland 00,60 bis 61,50, Reis, Ztaliener, gl. *$) 49,70 bis 50,50, Reis *$) —,— bis —,— und *5) —,— bis —,—, Buchweizengrüße —,— bis —;—,

1. Untersuchungs- und Strafsachen, 4. Oeffentliche Zustellungen. d Fundsa

L & Wige d. Aaslosung AO. vos » 83+: Aufgebote

M8627] Aufgebot. N

Die Jnuteressengäéinein- rit

rieb A. G. in Kattowitz hat das

Aufgebot des folgenden angeblih ver- 3 erklärt wird.

Preßburg, 28. Januar. Jn der nächsten Zeit wird die eine ganze Reihe handelspolitischer Verhandlungen

. Kr. belief. Aus der Slowa- Fische, Maschinen und.

Speiseerbsen,

Mai-Str. 34/36. Der Fnhaber der | Grundbuch von Gro neuendorf Band 1V | meister ‘Paul Urkunde wird aufgefordert, pätestens | Blatt 154 verzeihneten Grundstü>s S die ver in dem auf den 15. August 1942, Bi emäß 88 ff., 987 ZPO: die | Elise

12 Uhr, vor dem unterzeihneten Ge-

: | anberaumten Auf ‘1 haft für Bergbau ‘und Hütteu- eine Rechte anzumelden und die Ur- Me! Aufwertungshhpothek von | dem auf den 29. Juli 1942, 10 Uhr,

unde ‘vorzulegen, „ibigentans sie für [8 Gläubiger | vor dem unterzeihneten Gericht, Zim- m

Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 23 vom 28, Januar 1942. S. 3

Gerstengraupen, fein, C/0 bis 5/0*) 41,50 bis 42,50f), Gersterigraupen, mittel, C/1*) 40,50 bis 41,50f), Gerstengraupen, grob, C/4*) 37,00 bis 38,00), Gerstengraupen, Kälverzähne, C/6*) 34,00 bis 35,00f), Gerstengrüße, alle Körnungen*) 34,00 bis 35,00f), Haferflo>ten [Hasernährmittel]*) 45,00 bis 46,00f), Hafergrüße, [Hafernährmittél]*) 45,00 bis 46,00), Kochhirjse®) —,— bis —,—, Roggenmehl, Type 1150 26,656 bis —,—, Weizenmehl, Type 1050, Jnland 33,45 bis —,—, Sregengrieh, Type 450 38,75 bis —,—, Kartoffelmehl, hohfem 36,65 bis 38,15), Sago, deutscher 49,35 bis 51,35, Buder, Melis Grundsorte 67,90 kis —,—, Roggenlatfee, loje 40,50 bis 41,50f), Gerstentaffee, lose 40,50 bis 41,66t), Malzkafsee, los: 45,00 bis 46,00f), Kaffee-Ersaß- mi’ <ung 76,00 bis £6,60, Rösikaffee, Brasil Superior bis Extra Primes$) 349,00 bis 373,00, Köstfaîfee, Zentralamerikag) 458,00 bis 682,00, Kakaopulverhaltige Mischung 130,00 bis —,—, Deutscher Tee 240,00 bis 280,00, Tee, südines. Souchong$) 810,00 bis 900,—, Tee, indisch$) 960,06 bis 1400,00, Pflaumen, Jugoslaw., 80/85, in Kisten —,— bis —,—, Pflaumen, Zugoslaw., 60/65, in Kisten —,— bis —,—, Pflau- men, Bulgar. —,— bis —,—, Sultaninen, Perser —,— bis —,—, Sultaninen —,— bis —,—, Mandeln, sliße, handgewählte, aus- gewogen —,— bis —,—, Mande'n, bittere, handgewählte, aus- ewogen —,— bis —,—, Hitronat, großstü>ige Sch andiert —,— bis —,—, Kunsthonig, in 14-kg-Pa>kung (Würfel) 70,00 bis 72,00, Bratens<malz 183,04 bis —,—, Rohshmalz 183,04 bis —,—, Dtsch. Schweineshmalz m. Grieb., mit oder ohne Gewürz 185,12 bis —,—, Dtsch. Rindertaig in Kübeln 111,60 bis —,—, Sped, eräuchert 190,80 bis —,—, Tafelmargarine 174,00 bis —,—, Marken- tter i“ Tonnen 331,00 bis —,—, Markenbutter, gepa>t 335,00 bis —,—, feine Molkereibutter m Tonnen 323,00 bis —,—, feine Molkerei- butter, gepa>t 327,00 bis —,—, Molkereibutter in Tonnen 315,00 bis —,—, ‘Molkereibutter, gepa>t 319,00 bis —,—, Landbutter in Tonnen 299,00 bis —,—, Landbutter, gepa>t 303,00 bis —,—, Speiseöl, ausgewogen 173,00 bis —,—, Allgäuer Stangen 20% 130,00 bis 138,00, e<hter Gouda 40% 190,00 bis —,—, e<ter Edamer 40% 190,00 bis —,—, bayer. Emmentaler (vollfett) 270,00 bis 275,—, Allgäuer Romatour 20% 1652,00 bis 158,00, Harzer Käse 100,00 bis ‘110,00, Reis Siam I —— bis —,—, Reis Siam II —,— bis —,—, Reis Moulmein —,— bis —,—. &) Nach besonderer Anweisung verkäuflich. i *) Nur für Zwede der menschlichen Ernährung bestimmt. t) Die zweiten Preise verstehen si< auf Anbruchmengen.

Wochenüberficht der Deutschen Reichsbank vom 23. Januar 1942

Aktiva RA 1. De>ungsbestand an Gold und Dévisen . . 77 457 000 2. Bestand an Wechseln und Sched>s sowie an Schaß- wechseln des Reichs . . .. . . .| 109 943 170 000 3, s Wertpapieren, die nach $ 13 Ziffer 3 angekauft worden sind (de>dungs- fähige Wertpapiere) . . . - « .- 132 912 000 4, ü p Lombardforderungen . . « - « - « 17 686 000 6. ü s deutschen Scheidemünzen . « » - « 118 801 000 6, s Rentenbankscheinen .. o... 253 431 000 T, ù B [it igen Wertpapieren . « . o. . - 287 948 000 8, iw » sonstigen Aktiven . «ooooo 975 903 000 Passiva l. Grundkapital R C S 0.00.0. 0-000 1050 000 000 2. Rü>lagen und Rüdstellungen: a) geseßlihe Rüd>lagen .... eee 114 292 000 b) Pnsti e Rü>lagen und Rül>stellungen . « « 6655 307 000 3, Betrag Le umlaufenden Noten . . « «e e « 17 908 200 000 4. Täglich fällige Verbindlichkeiten . ...... 2 478 701 000 6, an eine Kündigungsfrist gebundene Verbindlich- N aaa de o 0 e C A E 6 Soustigs Pala ad Sao va 00e 600 708 000

Verbindlichkeiten aus tveiterbegebenen, im Jnlande zahlbaren Wechseln RX —,—

VBerichte von auswärtigen Devisen- und Wertpapiermärkten :

Devisen

Prag, 27. Januar. (D. N. B.) Amsterdam Umrechnungs3- Mittelkurs 1327,00 G., 1327,00 B., Berlin —,—, Zürich 578,90 G., 580,10 B., Oslo 567,60 G., 6568,80 B., Kopenhagen 521,50 G., 0522,60 B., London 98,90 G., 99,10 B., Madrid 235,60 G., 236,00 B., Mailand 131,46 G., 131,69 B., New York 24,98 G., 25,02 B., Paris 49,96 G., 60,05 B., Etoctholm 594,60 G., 595,80 B., Brüssel 399,60 G., 400,40 B., Budapest —,—, Bukarest —,—, Belgrad 49,95 G., 80,056 B., Agram- 49,95 S., 50,06 B., Sofia 30,47 G., 2,53 B., Athen 16,68 G., 16,72 B.

Budapest, 27. Januar. (D. R. B.) [Alles tn Pengd.] Amsterdam 180,734, Berlin 136,20, Bukarest 2,7814, Zagreb 6,81, Mailand 17,77, New York —,—, Paris 6,81, Prag 13,82, Sofia 416,60, Hürih 80,2014, Preßburg 11,71, Helsinki 6,90.

London, 28. Januar. (D. N. B.) New York 402,50—403,50, Paris —,—, Berlin —,—, Spanien (offiz.) 40,560, Montreal 4,43— 4,47, Amsterdam —,—, Brüssel —,—, Jtalien (Freiv.) —,—, Echweiz 17,30, Kopenhagen (Freiv.) —,—, Stockholm 16,85—16,96, D8lo —,—, Buenos Aires (offiz.) 16,95%/=17,13, Rio de Janeiro (inoifiz.) —,—, Schanghai Tschungking-Dollar 0/3.03.

A erdaQ, 28. Januar. (D. N. B.) [12,00 Uhr; holl. Zeit. ] [mtlich.] Berlin 75,36, London —,—, Paris —,—, - Brüssel 11—30,17, Ehweiz 43,63—43,71, Helsingfors —,—, Jtalien

(Clearing) E Madrid E Olo S Kopenhagen E I todholm 44,81——44,90, E i

Züri, 27. Januar. (D. N. B.) [11,40 Uhr.] Paris 9,57, London 17,26, New York 4,31 nom., 69,00 nom., Mailand 22,66}, Madrid 39,50, Holland 229,00 nom., Berlin 172,56214, Lissa- bon 17,874, ‘Stodholm 102,674, O8lo 08,60 nom.,

89,90 B., Sofia 5,25, Prag 17,25, Budapest 102,60, Belgrad —,—, Athen —,—, Zstanbul —,—, Bukarest 225,00, Helsingfors 877,50, Buenos Aires 89,25, Japan 101,00.

Kopenhagen, 27. Januar. (D. N. B.) London N LE

Vork 479,00, Berlin 191,80, Paris 10,85, Antwerpen 76,80, Zürich.

alen, in Deutschland

111,25, Rom 25,35, Amsterdam 254,70, StoÆholm 114,15 O3lo Loo. Helsingfors 9,83, Prag —,—, Madrid —,—. Ulles Brief- urfe.

Stockholm, 27. Januar. (D. N. B.) London 16,85 G, 16,95 B,, Berlin 167,50 G. 168,50 B., Paris —,—, G., 9,00 B, Brüssel —,— G., 67,50 B., Schweiz. Pläße 97,00 G,, 97,80 Big Amsterdam —,— G., 223,50 B., Kopenhagen 87,60 G., 87,90 B., Oslo 96,35 G,, 95,65 B., Washington 415,00 G., 420,00 B,, Helsing- iors 8,36 G., 8,59 B., Rom 21,95 G., 22,15 B., Prag —,—, Madrid —.—, Kanada 3,76 G., 3,82 B. i

Oslo, 27. Januar. (D. N. B.) London —,—-G, 17,75 B. Berlin 175,25 G., 176,75 B., Paris —,— G,, 10,00 B., New Yo —,— G,, 440,00 B, Amsterdam —,— G., 235,00 B., Zürich 101,50 G,, 103,00 B., Helsingfors 8,70 G, 9,20 B., Antwerpen —,— G., 71,50 B., Stockholm 104,55 G., 105,10 B., Kopenhagen 91,76 G., 92,25 B., Rom 22,20 G., 23,20 B., Prag —.—.

London, 27. Januar. (D. N. B,) Silber Barren prompt 23,50, Silber auf Lieferung Barren 23°/,,, Silber fein promv! 253, Silber auî Lieferung fein 25?/,,, Gold 168/—.

Wertpapiere. Frankfurt a. M., 27. Januar. (D, N. B.) KReich*-Aits besißanleihe 162,50, Aschaffenburger Buntpapier 112,75, Luberus Eisen 145,00, Deutsche Gold u. Silber 391,00, Deut\he Linoleum

—,—; linger Maschinen 158,00, Felten u. Guilleaume 234,90, Heidelberg Cement 187,00, Ph. Holzmann 163,50, Gebr. Zunghans —,—, Lahmeyer 164,00, Laurahütte 31,00, Mainkrafiwerke —,—, Rütgerswerke —,—, Voigt u. Häffner 167,00, Hellstoii Wa!dhof 126,00.

Hamburg, 27. Janua:. (D. N. B.) [Schlußkurie. Tre drer Bank 146,25, Vereinsbank 178,00, Hamburger Hochbahn 130,50, S Paketf. 99,00, Hamburg-Südarzeri?#a —,—,

ordd. Lloyd 99,50, Dynamit Nobel ——,—, Guano 92 80, Harburger Gumm' 145,50, Hoksten-Brauerei 208,00, Karstadt 203,00, Siemens E 360,00, Vorz.-Akt. 339,00 Neu Guinea —,—, Otayï 26.

Wien, 27, Canuar. (D. N B.) 4% Nied.-Donau Ldté.-Anl, 1940, A —,—, 4% Ob.-Donau Lds-Anl, 1940 103,00, 4% ESteiers mark Lds.-Anl. 1940 103,00, 4% Wien 1940 102,65, Donau- Dampisch.-Gesellschaft —,—, A, E. G.-Union Lit. A —,—, Alpine Montan AG. „Hermann Göring“ 111,00, Brau-AG. Oesterrei —,—, Brown-Boveri —,—, Egydyer Eisen u. Stahl 128,00, „Elin“ AG. f. el. Fnd. —,—, Enzesfelder Metall —,—, Feiten-Guilleaume 147,50, Gummi Semperit 265,00 Hanf-Jute-Textil' 191,50, Kabel-

und Drahtind. 166,00, Lapp-Finze AG. 106,25, Leipnik-Lundb. —,—, Leykam-FJosef3thal 78,00, Neusiedler AG. —,—, Perlmooser Kalk —,—, Echrauben-Schmiedew. 226,00 Siemens-Schu>kert —,—,

Simmeringer Masch. 157,25, „Solo“ Zündwaren —,—, Steirisché Magnesit —,—, Steirische Wasserkraft 216,00, Steyr-Daimler-Puch —,—, Eteyrermühl Papier 90,00, Veitsher Magnesit —,—s Waagner-Biro —,—, Wienerberger Ziegel —,—.

Wiener Protektoratswerte, 27. Januar. (D. -N. B.) HZivnostenska Vank —,—, Dux-Bodenbacher Eisenbahn - 178,00, Ferdinands Nordbahn —,—, Ver. Carborundum 1. Elektt. A.G, 136,00, Westböhm. Bergbau-Aktienverein 126,C0, Erste BVrünnet Maschinenf. - Ges. 73,75, Metallwaizwerk AG. Mährisch - Ostrau 166,00, Prager Eisenind.-Gesellschaft 422,00, Eisenwerkë /A.G, Rothau-Neude> 71,265, A.G. vorm. Skoda Werke Pilsen 329,00, Heinrichêthaler Papierfabr. 229,00, Cosmanos, Ver. Textil u. Drud- fabriken A.G. 60,(0, A. G. Roth-Kostelezer Spinn. Web. 87,757 Ver, Schafwollenfabriken A.E. —,—, 4% Durx-Bodenbacher Priot.-Anl 1891 —,—, 4% Dux-Bodenbacher Prior.-Anl. 1893 9,00, Königs hofer Zement 462,00, Poldi-Hlütte 645,00, Berg- und Hüttentverksges. 604,00, Ringhoffer Tatra 462,00. Renten : 414% Mährisch Landes anleihen 1911 —,—, 4% Pilsen Stadtanleihen —,—, 414% Pilsen Stadtanl. —,—, 5% Prager Anleihe 10,25, 4% Böhm. Hyp.-Bank Pfandbr. (57 jährig) —,—, 4% Böhm. Landesbank Schuldverschrei- bungen —,—, 4% Böhm. Landesbank Komm.-Schuldsch. —,—, 4% Böhm. Landesbank Meliorations\{<. —,—, 4% Pfandbr- Mähr, Sparkasse —,—, 422% Pfandbr. Mähr. Sparkasse —,—, 4% Mähr, Landeskultur-Bank-Komm.-Schuldver. ——, 4% Mähr. Landes “ueil Eisenbahn-Schuldverschr. 8,30, 44% HZivnostenska Bank uldv. —,—. Amsterdam, 27. Januar. (D. N. B.) A, Fortlaufend

notierte Werte: 1. Anleihen: 4% Nederland 1940 S.T mit Steuererleihterung 101%,,, 4% do. 1940 &. 11 ohne Steuererleich- terung 100%/,,, 4% do. 1940 S, II mit Steuererleihterung 101,50, 314% do. 1941 (St. zu 100) 97%, 4% bo. 1941 100 3% do. 1937 90”/,*), 3% (31%) do. 1938 94,75), 214 Nederl. Werkelijke Zert. 7574, do. Handels Mij. Hert. (1000) 130,C0, 2. Aktien: Algem. Kunstzijde Unie (AKU} 155,50, Van Berkels Patent 136,00, Fokker Nederl. Vliegtuigenfabr 220,00, Lever Bros. & Unilever N. V. Hert. 17254*), Philips Gloeilampen- fabr. (Holding-Gef.) 299,50*), Koninkl. Nederi. Mij. tot Erxpl. v, Petroleumbr. 261,00*®), Amsterdam Rubber Cultuur Mij. 206,75® Holland Amer. Lijn. 13754®), Nederl. Scheppaart Unie 164600) Handeisvereenig. Amsterdam (HVA) 335,00*), Deli Mij. Zert. (1000 190,00, Senembah Mii. 167,00. B. Kassapapiere: 1. Festver- inslihe Werte: 314% Amsterdam 1937 S.1I 9834, 314% Rottev-

m 1938 S. 1 975/14, 4% Nederl. Bankinstelling Pfb. —,—. 2. Aktienz1 Nederl. Bankinstelling R. 11 —,—, Amsterdam Droogdok 280,00, Heemaf. N. V. —,—, Heinekens Bierbrouweriji —,—, do. Zert. —,—, Holland. St. Meelfabriek 19,00, Holl. Draad und Kabelfabrielk —,—, Holl. Kunstzijde Jn. (HKJ) —,—, 'Jntern. Gewapend Beton- bouw 180,00, Jntern. Viscose Comp. 128,50, Kon. Ned. Hoogovens und Staalfabr. Zert. 3. Folge 175,25, Lever Bros. & Unilever N. V. 7% Vorz. —,—, do. 7% Vorz. Zert. 15054, do. 6% Vorz. (St. 4. 100) 149,50, do. 6% (St.z. 1000) 143,75, Nederlands<he Kabelfabriek 492,00, do. Zert. ——, Nederlandshe Scheeps8bouw Mij. 218,00, Nedev- landsche Vlas Spinnerij 197,50 G., Philips Gloeilampenfabr. V 186,00, Reineveld Machinefabriek —,—, do. Vorz. —,—, Ro Droogdok Mij. 374,00, do. Zert. —,—, Kon. Mij. De Échelde, Nat. Bez. v. Aand. 130,50, Handel Mü. R, S. Stokvis & Hn. 190,00, Stoom-Spinnerii Span1aard 130,60, Stork & Co. —,—, do. Vorz 175,00, Veendaalsche St. Spinnerii en Weverti 124,00 B., Vereenigds Blkfabrieklen —,—, Vereen. Kon. Papierfabr. van Gelder Zonen 168,50, do. Pref. 176,00, Wilton Feijenoord Dok en Werft 246,00, do. Vorz. —,—, Nederl. Wol. Mü. —,—, lland. Am. Lijn, R (100) 142,00, Del. Mij. Zert. (100) 188,00, Blaauwhoedenveem- riesseveem. 117,00, Magaziin de Bijenkorf N. V. 165,00, do. 6% kum. Vorz. —,—, do. Gewinnber.-Sch. R. X —,—. *) Mittel.

Kommand 9, Deutsche Kolonialgesellschasteu,

lus\<hliezung des unbekannten Gläus- | burg. M beantrágt.

ädel

s Vorerbin und als Nacherben aus] | trages

lorengegangenen Wechsels - beantragt:

N 21A ber Sl, Wv per M 11. | Das Amtier N 1999, ausgestellt von E. Hanuszkie- Qt.

wicz in Leslan am 2. 8. 1939; Ak- | [42829] Aufgebot.

BPygmunt Nagler, Leslau, Dritter- | eingetvagener

Kovrbmachermeister

den Ueberrest: a) die Gastav | Schiff8eigner Auguste neuendorf, b) der Büfettier Otto >el in Berlin, c) der Shuhmacer- | betvag * er

T. WAltéiengeselschaften, : 10. Ges m. d. D, efellschaften Aktien, l. Sat R E | s A pan 12. Offeno Dandels- und Kommanditgesellschaften,

dieser Hypothek find im ‘Grundbuch |mer 1; anberaumten Termin ‘anzu- ang uA die Witwe Amalie | melden, E er nach der Hin-,| ijt der azn geb. Schewe in R terlegung des ihm ( Tine Befriedigung \tätt aus'| xih August Ret für tot erklärt wo verehelichte | dem Grundstü>k nur wod T Krüger ti S RES T verlangen - kann. | ber 1913 jestgestellt. r it e n 1 '

T I I 15. Dersigledens tmachungen.

Died in Großneuendorf, ¡sich ni<ht vor Ablauf von dreißig ehelihte Schneidermeister

E ‘in Berlin-Charlotten- |urteils bei

: Ì er unbekannte Gläubiger wird | meldet. otstermin | bigers der in Abteilung U1 Nr. 4 ein- | aufgefordert, sein Recht spätestens in} Seelow (Mark), 21.

ahven nah Erlassurig des Aus y ei M iciezaeaet e

„Januar 1948. Das Amtsgericht.

Durch g: “ih Sehe 21. Fanuar 1942 der d . März 1888 in Segen reis Köslin, geborene Wilhelm He

m gebührenden Be- ns

aus dem | den. Als Todestag ist der 31, Dezent

auf den Hinterlegungs-| Vublitz, wenn der Gläubiger | [42624]

21, nuar . 1942. Das Amtsgericht.

-