1942 / 28 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger, Tue, 03 Feb 1942 18:00:00 GMT) scan diff

bit

[48665] Brauerei C. W. Naumann i Aktiengesellschaft, Leipzig. * Kraftloserklärung unserer alten | Vorzugs: und Stammaktien. Durch Bekanntmachung im Deutschen Reichsanzeiger Nr. 192 vom 19. August 1941, Nr. 232 vom 4. Oktober 1941 und Nr. 257 vom 3. November 1941 haben wir unter Androhung der Kraftlos- erklärung zur Umwandlung unserer bisherigen Vorzugsaktien und zum Um- taush unserer Stammaktien zu Reich8- mark 100,— in neugedru>te Aktien zu RA 100,— aufgefordert. Nachdem die Frist für die Umwandlung bzw. den mtaush abgelaufen ift, werden hier- mit auf Grund der uns vom Amts- eriht Leipzig mit Beschluß vom 6. Mai 1941 erteilten Genehmigung die troy dreimaliger Aufforderung nicht xehtzeitig eingereichten Stammaktien zu l 100,— unserer Gesellschaft für kraftlos erflärt. Die an Stelle der für kraftlos er- klärten alten Vorzugs- und Stamm- aktien zu A 100,— tretenden neuen Aktien zu KA 100,— werden wir für Rehnung der Empfangsberechtigten beim S Leipzig hinterlegen. Leipzig, den 30. Januar 1942. Vrauerei C. W. Naumann Aktiengesellschaft. Dr. Schneider. Dr. Naumann.

[43663] Thüringische Landes-Hypotheken- bank Aktiengesellschaft, Weimar. 9, Auslosung : unserer 44 %3 (ab 1. 4, 1942 4%) igen Gold : Pfandbriefe Serie XIX am 26. Januar 1942. Es “c folgende Nummern ge- en *): Lit. A zu &A 100,— Nr. 22 (41), 62, 139, 291, 307, 375, 380, 396, 404, 417, 442, 470, 481, 590, 809, 833, 854, 1099, 1135, 1224, 1245, 1352, 1366, 1879, 1503, 1543, 1585, 1636, 1672 (41), 1681, 1724, 1732, 1819, 1841, 1945, 2032, 2033, 2122, 2134, 2178 (41), 2180, 2188, 2191, 2192, 2260, 2280, 2312, 2337, 2483, 2565, 2672, 2812, 2859, 2922, 2928, 2949, 3117, 8206, 3209, 3296, 3339, 3399, 8400, 3444, 3469, 3471, 3587, 8634, 3658, 3665, 3728, 3798, 8811, 3864, 3879, 3931, 3975, 8993, 4013, 4015, 4144, 4147, 4210, 4246, 4252, 4261, 4266, 4271, 4276, 4280, 4328, 4353 (41), 4410, 4414, 4433, 4524, 4535 4663, 4692, 4711, 4744, 4750, 4787, 4814, 4943 (41), 4946, 4962 (41), 4965 (41), 4966 (41), 4979, 6019, 6095, 5115, 5133, 5156, 5187, 6291, 5396, 5439, 5476, 5526, 5677, 6695, 5770, 5831, 5855, 5910, 5960, 6052, 6102, 6165, 6193, 6195, 6264 (41), 6287, 6306, 6325, 6362, 6463, 6467, 6501, 6552, 6580, 6691, 6711, 6769, 6302, 6820, 6845, 6890, 7013, 7100, 7138, T147, T7159, T7167, * 7290, 7301, 7324, 7362, 73638, 7375, T7406, T447, 7452, T7555, T7558, T7567, T5T8, T7579, E 7433, 7766, TT5T, T808 (41), 7826,

, T7381.

Lit. B zu A 500,— Nr. 101, 111, 120 (41), 140, 216, 272, 314, 341, 850 (41), 364, 405, 484, 581, 607, 640, 646, 659, 689 (41). 735, 794, 835, 967, 980! 1038, 1091, 1104, 1219 (41), 1242, 1269, 1841, 1418, 1442 (41), 1475, 1494, 1499’ 1644, 1554, 1585, 1630, 1645, 1662, 1688. 1710, 1792, 1830, 1850, 1887 (41), 1896, 1900, 1966, 19782, 2001, 2041, 2056, 2228 (41), 2251, 2296, 2297, 2435, 2488, 2504, 2531, 2682, 2588, 2603, 2641, 2643 (41), 2699, 2767, 2779, 2828, 2850, 9945, 2960, 2974, 3018, 3079, 3100, 3112, 8196, 3261. 8280. 3294, 3315, 3340, 3366, 3410, 3715, 3733, 3737, 3753, 3789, 3815, 6636, 3837.

Lit. C zu A 1000,— Nr. 22, 42, 65, 229, 299, 290, 292, 317, 369, 886, 440, 494, ‘527, 559, 063, B92, 655 (41), 677, 700, 714, T27, 731, 804, 813, 826, 869, 994, 1003, 1006, 1046, 11456, 1987, 1244, 1334, 1339, 1398 (41), 1456 1485, 1490, 1516, 1533 (41), 1621, 1640 (41), 1882, 1886, 1889, 1899; 1908, 1920, 1953, 1962, 1979, 2069, 2105, 2143, £195, 2214, 2265, 2402, 2406, 2425, 2464, D472 (41), S518, 2579, 2594, 2600, 2720, 9744, 2787, 2609 (41), 2831, 2890, 2920, 2923, 2968, 2974, 3051, 3147, 3176, 8212, 8214 3268, 3315, 3316, 3346 (41), 8411 (40) 3501, 3656 (41), 3592, 3636, 8643, 3749, 3761, 3843, 3874, 3938, 3983, 4071 (41), 4093, 4139, 4184, 4217, 4263 (41), 4371, 4381, 4441, 4494, 4517, 4526, 46651 4565, 4597, 4704, 4719, 4743 (41), ÁTAT, 4785, 4794, 4805, 4842, 4911, 4918 (41), 5035 (41), 5126, 5137. - Lit. D zu A 5000,— Nr. 1, 3, 40, 186.

Lit. E zu A 10 000,— Nr. 831, 91

Die Einlösung der in diesem

enen Stü>ke zum Nennwert er-

b: t ab 1. April 1942 an unserer

ase in Weimar, Stvaße der SA. 15,

ie bei unseren Einlösunugsstellen

Weimar, Berlin, Leipzig und Dresden.

Die Dare jung der ausgelosten

andbriefe endet am 31. März 1942.

e Pfandbriefe sind mit dem am

Oktober 1942 fälligen Hins\{hein

. 25 ff. und Erneuerung#\chein ein-

reihen. V De(mar, den 26. Januar 1942. Der Vorstand. y

2768, 3008, 3345, 3584, 3793, 3943,

*) Die Liste enthält gleichzeiti < e Liste enthält tig au die Restanten aus R Auslosun- fen. ei den Restanten ist das Aus- losungsjahr in () beigefügt.

orzugs- und |

Sahr |

Erste Beilage zum Reichs- und Staat3anzeiger Nr. 28 vom 3. Februar 1942. S. 2

[42310]

Die Aktiengesellschaft „„Teltscher «&. Löwy, Plüsch-, Krimmer- und Wollwarenfabrik A. G.“ in Reichen- berg-Röchliß ist aufgelöst und în Liquidation getreten.

Die Gläubiger der Gesellschaft wer- den gemäß $ 208 des Aktiengeseßes hier- mit aufgefordert, bei dem vom Herrn Regierungspräsidenten in Aulsia _be- stellten Abwi>kler Dr. Edmund Schicke- tauz, Rechtsanwalt in Reichenberg (Sudetengau), Schü>erstraße 05, ihre Ansprüche binnen einem Monat ‘an-| 7. zumelden. 6

Ansprüche, die nicht angemeldet wer- den, können nicht berü>sihtigt werden.

Teltscher «& Löwy, Plüsch-, Krimmer- und Wollwaren: fabrik A. G. in Liquidation.

Dr. Edmund Schi>etanz,

Treuhänder und Abwi>ler.

Ser 1, S res>bs ber 1940 4. verteilung 5. Beschlußfa ä des

Wahl des

Anordnun

Bayerischen

{43697] Bleistiftfabrik hen,

vorm. Johann Faber AG.

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden hiermit zu der am Dienstag, den 24. Februar 1942, vormittags 164 Uhr, in den Räumen der E Vereinsbank, Nürnberg, stattfindenden ordentlichen Haupt- versammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1. Beshluß über die Einziehung von RA 300 000,— eigene Aktien zur Herabseßung des Stammalktien- kapitals auf R. A 1200 000,— mit Wirkung vom 31. Dezember 1940.

2. Beschluß über die dadur bedingte Aenderung der Saßung.

München, und Würzbu

deutschen

oder folgen, und 20. Februar Jm Falle

des und des Aufsichtsrates mit Be- rihi über die vom bne Be- na< 8 8 f. DAV. beschlossene Be- rihtigung des Stammaktienkapitais um 140 % dur<h Aufstempelung der

zureichen.

[42669]. / Zuckerraffinerie

Aktiva. I, Anlagevermögen:

Bebaute Grundstücke mit: a) Wohngebäuden ,„ « « «« b) Fabrikgebäuden . « « «« Abjchreibungen . . « - z o) Speicher Bahnhofstraße . 111 000,— Abschreibungen . . «- « . 7 000,—

d) Speicher E, Heizungsanlage « - 6 000,— Abschreibungen . 0.60 . . . 1 000,— Maschinen u. maschinelle Anlagen . . 35 000,— Zugang - « 4 e v «8051/09 j 33 051,63 Abschreibungen . . « - « - - 551,63 Werkzeuge, Betriebs- und Geschäfts- ausstattung . «o... . «-. 82000,— Abschreibungen « « « « «- « - 500,—

TI, Umlaufvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebsfstoffe: a) Rohstoffe Cine b) Hilfs- und Betriebsstofe « « - « e - Wertpapiere E Eigene Aktien nom. EA 45 000—. . . « Forderung an Konzernunternehmen f. Leistungen Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen A Kassenbestand einshl. Reichsbankguthaben Andere Bankguthaben Sonstige Forderungen Posten der Re<hnungsabgrenzung

: "85 000,— 16 000,—

0/S S S. 0.0 E .

Passiva. I, Grundkapital ee 1I. Rü>lagen: a) gesebßlihe Rüdlage. . « « «o b) Rücklagen für Ruhegehälter . « ITL Wertberichtigung8posten zum Umlaufvermögen « « IV, Verbindlichkeiten: auf Grund von Warenlieferungen u. Leistungen gegenüber Konzernunternehmen «« «.- gegenüber Banken «o ooo ° Sonstige . . V, Posten der Rechnungsabgrenzung . . - °

e # # D 6. <. D 0:6. 0

VI, Gewinn: Gewinnvortrag aus 1939/40 Gewinn 1940/41 « « «

Nürnberg, Würzburg oder bei der Deutschen Bank in Berlin, Frankfurt a. M., Nürnberg,

ner Bank iu a. M., München búrg und Würzburg oder’ bei einer

uur Wie Le der Giroeffekten- ts

18 397 75

12 000 Stü> Stammaktien von je RA 100,— auf A 240,— und die dadur< bedingte Aenderung der Satzung und Vorlage des unter Berü>ksichtigung der

eshlüsse na< 2 und 3 festge teliten <lusses zum 3 ezem-

Beschlußfassung über die Gewinn-

.

sung über die Entlastung

Vorstandes und Aufsichtsrates. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Abschlußprüfers für das

Geschäftsjahr 1941. : Die Hinterlegung der Aktien hat na< des Aufsihtsrates bei serer Gesellschaft oder bei der Baye- rischen Hypotheken- und Wechsel- Bauk in München, Nürnberg, Augs- burg und Würzbur Bayerischen Staatsbank in Nürn- berg und München

Un-

oder bei

odex bei Vereinsbank îin Mün- Augsburg

Augsburg rg oder hei- der Dresd- Berlin,

Nürnberg Augs-

Wertpapiersammelbaunk

i cinem Notax zu er- zwar spätestens am 1942

der Hinterlegung der

Aktien bei enem Notar ist die Ve- [Mang des Notars über die er- o gle Hinterlegung in Urschrift oder 8. Vorlage des Berichts des Vorstan- | in beglaubigter Abschrift späteftens cinen Tag na : legungssrist bei der Gesellschaft ein-

Ablauf der Hinter-

Stein bei Nürnberg, 4. Febr. 1942, Der Vorftand.

E E D

Itzehoe A.-G., Zzzehoe.

Vilanz zum 30. September 1941. ————

RA

1 500

980 229 591'19/ 164 382 57 22 500 82 500 02

| 1 503 18 5 908/46 718 67

511 804 97 10 6515 99

785 320 96

450 000

A -168 000 |— | 2 004 47

7 241 31 122 000

151 787/16 9 330 20

4 199.14

| 8958 16 240 98

Aufwendungen, Löhne und Gehälter ... «5 davon aktiviert

Soziale Abgaben: gesehlihe - - - o.

eitvillige Abschreibungen auf das Anlagevermögen

Beiträge an Berxufsvertretungen . « - « Gewinn: Vortrag aus 1939/40 Gewinn 1940/41

S E 0.0... Q0: L

T7277 963,20

566 464,02

Steuern vom Einkommen, vom Ertrag und vo Vermögen E

( 1 786 320'96|

Gewinn- und Verlnstre<nung zum 30. September 1941.

RA 9 355 777,52 1 968,18

84 417/22

R 24 051/63 18 486/58 4 10 210/53 3 958,16

240,98 4 199/14

Erträge. Gewinnvortrag aus 1939/40. .. . Bunsen gemäß $ 132 I1 1 Akt.-Ges. in en . . . . . L) . . 0 o. «s . o M 6 0 ußerordentlihe Erträge « « .+ - «o.

nen en und Nachweise entspre Ztehoe Verlin, 7. Januar 194

Frih, Wirt

erg, Mitglieder des Aufsichtsrates :

burg (U>term.); W. Hildach,

rf Friy Krüger, Stralsund; Peter Petersen, Jstehoe;

nklam,.

{“ ‘Lang, WVirtschastsprüfer. ‘Mitglieder des Vorstandes:

ert Jahnke, Vorsiger, Luisfelde b. euenkirc<hen b. Steitin; Paul

495 174/44

3 968/16 485 894/96 3 807/86 1 513/47

495 174/44

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vor

n die Buchführung, der Jahresabschluß und der bericht, soweit er den Ja resabsluß erläutert, den geseßlihen Vorschriften.

and erteilten Auf-

: Lang & Etol Wirischaftöprüfungöge ellshaft.

ftisprüser.

Charles Hellberg, Jhehoe.

tras- rudt, Strasburg/Ucker- K. Zippmann |, Pelsin b.

der der

und

Frankfurt

353 809/34

43668 Gef chaft

Auf Grund

vom T. RA

[43467].

berihtigen.

nehmungen Aktiengesellschaft Börseneinführung.

lassungsstelle an der Börse zu Berlin

anuar 1942 sind

690 000,— \schuldvershreibungen von 1941, 9500 Stü> über je A 1000,— Nr. 1—2%500 und je RA 6500,— Nr. 2501—5500,

E E E C E E H I E E S I S

für eleftris<he Unter: in Berlin. des Beschlusses der Zu-

4 %ige Teil-

000 Stü> über

Die Durchführung der Berichtigung e Die Eintragung dieser Kapitalberichtigung in das Handelsregister ist am 1. Dezember 1941 erfolgt. Nachstehend machen wir 1940 wie sie sih aus der Kapitalberichtigung ergibt, jowæ die Gewiun- und Veri lustre<hnung für 1940 bekannt:

Börsen-Zeitun nuar 1942 veröffentliht worden; Dru>« stü>e des Prospektes sind bei den unter- zeihnenden Banken erhältlich.

Deutsche Bank.

I

um amtlichen Handel an der Berliner örse zugelassen worden.

Der Prospekt ist in der Berliner Nr. 33 vom 21. Jas

Berlin, im Fanuar 1942.

Dresdner Bauk, Verliner Handels-Gesellschaft. Hardy «& Co. G. m. b, H. Merk, Fink «& Co.

P. Fischer & Co. Aktiengesellschast, Frankfurt a. Main.

Auf Vorschlag des Vorstandes hat der. Aufsichtsrat in seiner Sißung vom 19. November 1941 beschlossen, nah $$ 8 ff. der Dividendenabgabeverordnung dás Grundkapital der Gesellschaft zum 31. Dezember 1940 gemäß der vom Vorstand aufgestellten berichtigten Handelsbilanz um ÆA 250000,— auf BA 750000,— g

rfolgt dur< Ausgabe von Zusagtzaktien.

die Vilanz zum 31. Dezember

Bilanz _zum 31. Dezember 1940.

Bestand 1, 1, 1940

Zugang 1940

Ab- Zu- {chreibung | schreibun 1940 |na<hDAV.

Bestand 31, 12, 1940

Aktiva.

7, Wohn-

1, Roh-

gung

VII. Gewinn:

I, Laufende

idendenab

I, Anlagevermögen: l, Grundstü>e ohne - Berücksichtigung vonBaulichkeiten 2, Gebäude: a) Wohngebäude b) Fabrikgebäude U. and. lihkeiten . . 8, Gleisanlagen . 4, Maschinen und maschin. Anlagen d, Betriebs- u. Ge- shäft3ausstattung 6, Personenkraft- wagen . .

rätewagen « —_ E 321 097,25j 165 868 63

2, Halbfertige Anlagen . . . 3, Fertige Erzeugnisse, Waren 4, Wertpapiere . ö, Hypotheken - 6, Von der Gesellschaft gelei 7, Forderungen nach $ 80 Akt.-G 8, Forderungen auf G und Leistungen . . . « 9, Sonstige Forderungen . .. « - $0. Kassenbestand einschl. Postshe>guthaben . 11, Bankguthaben. . . ITL. Posten der Rehnungs3abgrenzung Bürgschaft K.A{ 542 520,—

Zuweisung a.

Entnahme zur Kapitalb

Laufende Erträge: 1, Ausweispflichtiger 2, Bin en und lonstige Kapitalerträge 3, Außerordentliche Ert

klärungen und Nachweise entf i Daran und: Geschäfts

RA |S| BA

Bau-

und Ge-

2 338 M

2 A |S5] BA S ÑÂ

563

108 806

61 855 20 682

k 1 4&4 68

Fdd

120 000 412 732

TI. Umlaufvermögen:

Hilf3- und Betriebsstoffe .

Passiva.

L. Grundkapital: Stand 31, 12, 1940 vor Berichtigung 500 000,—

Kapitalberichtigung

IT. Rüdlagen: H 1. Geseblihe Rücklage: Stand 31. 12, 1940 vor Be-

M O, 4 o eei p oe CL

d. freien Rüdlage . 2, Freie. Rücklage: Stand 31. 12, 1940 vor Verichti-

. F @

Zuweisung a. d. geseßlichen Rü>klage 25 000,—

3; Unterstüßungsrü>lage « «e. ooo

ITT, Wertberichtigung auf Umlaufvermögen . « « - -

IV. Rüefstellungen: 1. für ungewisse Schulden « «

2, für Pauschsteuer. . « « - o -

V, Verbindlichkeiten:

1, Anzahlungen von Kunden . ... «.-. .-

2, Verbindlichkeiten auf Grund von Warenliefe- rungen und Leistungen

3, Sonstige Verbindlichkeiten

VI. Posten der Rechnungsabgrenzung

Gewinnvortrag aus 1939, Reingewinn in 1940. „.

Bürgschaften N 542 620,—

A

Gewinun- und Verlustre<uung 1940. Aufwendungen, ; N

Aufwendungen:

l. Löhne und Gehälter... « «- 2, Soziale Abgaben .. 3, Abschreibungen auf Anlagevermögen . 4, Aus3weispflichtige Steuern . 6. Beiträge an Berufsvertretungen Aufwendungen zur Kapitalberichtigung: 1. Zuführung zum Grundkapital. . . 2. Pauschsteuer . « « « . «

Reingewinn 1940 „ooo

Erträge.

.

abeverordnung.

Dr. Erich Fleischer,

stete Anzahlungen

rund von Warenlieferunge

erichtigung 156 000—

RNohüberschuß. e E A

JUOE » s os a oie Auflösungsbeträge zur Kapitalberichtigung:

1. aus der freien Rüd>lage . - «ee o. 2, aus Zuschreibungen zum Anlagevermögen

1 026 393,02 230 190,61 397 023,— 989 872,77

12 000,— 132 231,91 10 445,04

604 214,42 34 6654,97 7915,20 429 272,22

3 876 213 26 949

4 314 895

e . .

o o E 05: <0 0: 0 0:@

250 000, 750 000

. 60 000,— 26 000, T5 000,— . 180 000,—

25 000,—

95 000|— 31 900'—= 270 589 80

25 000,—

1757 299,13

1181 744,21 l ; ; 61798,63 | 8 000 841/97

A 26 64710

+2: 16973,20 | : 2 © ! 123943/05 | 139 916/24 4 314 895/14

1472 990,07 142 025,39

207 778,93 e 262 226,18 ÿ 4 867,06

. 250 000,— 26 000,—

2 161 663,28 29 683,76 32 483,64

See ——————_

2 213.830

. . 1656 000,—

. - 120 000,— | 275 000-4

2 488 830.68

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Gesellschast sowie der vom Vorstand erteilten Aufs richt der si< aus der Kapitalberichtigung ergebend&> eriht den geseßlichen Vorschristen einschließlih det

(49) Frauk urt a. M., den 14. November 1941.

í ‘14 # F. S

Wirtschaftsprüfer.

Der Aufsichtsrat seht si<h wié folgt zusammen: Frau Anna Fischer, Frän furt a. M. (Vorfißer); Rechtsanwalt Dr. Bens Mayer, Frankfurt a. / tretender BVorsißer); Bauunternehmer Adam F

M. (stellv her, Frankfurt a. M.

4A R A

“Nr. 10, und Kaufmann Hero

‘Bayreuth.

die 88 2 (Gru eingereichten

Bt J : A Al U S Í

Ñ f.7 » »A L B Ane

k 2

1 t

7¿ X - j

Z

Zentralhandelsregisterbeilage

zum Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger zualeih Zentralhandelsregister sür das Deutsche Reich

Fnhalt8üversicht.

3. P Musterregi

2

._—_ 6, Urheberrecht8eintragsrolle. = Konkurse und Vergleichssachen. 8. Verschiedenes.

Erscheint an jedem Wochentag abends. B 1. Handelsregister. 2. Güterreht8register. 0,30 ÆAM Zeitung8çcebühr, aber ohne (Bestelgeld: Ü Selbstabholer bei der Anzeigenstelle 0,95 Wereinsregíister. 4. Genossenschaftsregister. = monatli<h. Alle Postanstalten nehmen Anzeigenstelle 8W 68, Wilhelmstraße 32. Einzelne Nummecn kosten 15

gegen Barzahlung ober vorherige Einsendung des Betrages einschließlich bes Portos abgegeben.

preis monatsi<h 1,15 ÆK einschließli

estellungen an, in Berlin für Selbstabholer bie Syn. Sie werden nur

Berlin, Dienstag, den 3. Februar

4, Handelsregister

fnr die Angaben tn ( 3 wird etne Gewähr r die Richtigkeit seitens der Regiftergerichte ni<t übernommeu.

Ahrweiler. [43295] In das hiesige Handelsregister Ab- tei ung A wurde heute bei der unter Nx. 59 eingetragenen Firma Eifel: eee J: Graf Metternich, ommanditgesellschaft, folgendes cin- getragen: Die Firma lautet jeßt: Eifelfango, Chemisch Ms enter Werke J. Graf etternih, Kommandit: geselischafti in Bad Neuenahr. Die Einlage eines jeden dex fünf Kommanditisten ist unt 13 000,— M

eros worden.

afob Braun, Kaufmann zu Bad Neuenahr, hat Einzelprokura für die Kommanditgesellschaft.

‘Dem Kaufmann erner / Schmidt in Mainz-Kastel und dem Kaufmann O Albrecht îin Bad Neuenahr ist

esamtprokura in der Weise erteilt, n eder von ihnen die Kommandit- geje

haft mit einem perjönlih f e

en Gesellshaster oder mit einem Pro- kuristen gemeinsam vertreten kann. Ahrweiler, den 19. Fanuar 1942, Amts3gericht. Amberg. 43296] -R. A Que L WL b Fa. „Alois Neumeier Kolonial- u. Rauchwaren etc. “, Siy: Furth 4. Wald, Oderweg 2741/2. Geschäftsinhaber ift Alois Neumeier, Kaufnwnn in Furth i. Wald, Oder- weg 274!/z. : Amberg, den 28, Fanuar 1942. Amtsgeriht Registergericht.

'Annaberg, Erzgeb. [43297] Amtsgericht Anuaberg, 27, 1. 1942. Veränderung:

A 14 Firma C. A. Siegert Nachf. in Buchholz. Offene Handelsgesell- haft. Die Gesellschaft hat am 1. Ja- nuar 1942 begonnen. r Kaufmann at Da Joachim Horn än aale jt als persönlich haftender Gesellshaster das Handelsgeschäft aufgenommen.

Di ad ea E

Bad Salzuflen. [43298] Neueintragung:

A Nr. 693 Waschner « Co. in Bad Salzuflen (Lange S trahe Nx. 10, Obst-, Südfrüchte- u: Gzmüsehandel).

ene Handelsgesellshaft, die am 1, August 1941 begonnen hat. Gesell- <after sind Fräulein Paula Waschner n Bad Salzuflen, Straße Heerma, daselbst. Die Gesellschafter sind eingeln E ti eg der Gesellschaft er- mächtigt.

Bad Salzuflen, 26. Januar 1942.

Das Amtsgericht. 11.

Lange

Bad Sülze, Mecklb. (N Berli

Amtsgericht Bad Sülze (Meckl.).

Handelsregistereintrag vom 29. Ja- nuar 1942 zur Firma Johannes Nehls in Bad Sülze H.-R. A 6:

Die Firma ist E in: Johannes Nehls, Inh. Ernst Sinnig.

Der Uebergang der in dem Geschäft searündeten Verbindlichkeiten ist bei dem Erwerb des Geschäfts dur<h Ernst

Sinnig ausgeschlossen.

Walingren, {43300] i - „Amt®3geriht Balingen. Handelsregistereintrag. Aenderung vom 26. Januar 1942: A -326 Reinhold Streich Se bvertretungen) in Ebingen (Klara- traße 13). Der Jnhaber hat Reinhold treih jg., Kaufmann in Ebingen, als Gesellschaster aufgenommen. - Offere Handelsgesellschaft seit i. 1, 194A,

: [43301] Handelsregister Amtsgericht Bayreuth. Dahgeuts den 27. Januar 1942. eränderungen. B 1 10 K. Kulmbacher Nizzibräu

Aktiengesellschaft Kulmbach. Walter

Georg ist infolge Ablebens als Vorstand ausgeschieden. Zu Vorstandsmitgliedern wurden E: Roßberg, Walter, und Helbig, Alfred, Direktoven, Kulmbach,

B. 14 K. Kulmbacher Spinnerei,

‘Kulmbach. Grundkapital: 9 000 000,—

Reichsmark. Gemäß der Dividenden- abgabeverordnung vom 12. Juni 1941 wurde im Wege der Kapitalsberichtigung mit Beshluß des Aufsichtsrats vom 10. Dezember 1941 das Grundkapital um 83 600 000,— R.Æ auf 9 000 000,— Reichsmark erhöht und dementsprehend kapital) und 19 (Stimm- recht) der rers ‘nah Maßgabe des rotokoll3 geändert. B18 K, Sandlerbräu Aktiengesell- chaft, Kulmbah. Mit Bes uh der up

U \-Gauptversanmlung vom 29. Dezember

1941 wurden die $8 5 und 29 der Saßgung (Stü>elung der Aktien und Stimmrecht) geändert. Erloschen: A I 4 Stdtst. Mechanische Schuh: fabrik Presse>, vorm. Müller «& Heinz, Prefse>.

Berlin. [43302] Amtsgericht Berlin. Abt. 551, Berlin, 27. Fanuar 1942.

Veränderungen:

A 86 608 Bankgeschäft Berger «& Co. (W 8, Behrenstr. 33). Zwei Kom- manditisten sind in die Gesellshaft ein- getreten. Die Einlage von zwei Kom- manditisten ist erhöht.

A 93817 Otto Krippechne: Otto

Krippehne ist verstorben. Fnhaberin ist | Berlin

jezt die alleinige Erbin, Kauffrau

‘lene Krippehne geb. Jun>er, Berlin.

ie Firma lautet jeßt: Helene Krip- pehne (Rindergroßshlächhterei, NO 18, Landsberger Allee 139).

A 96 602 Fürst & Hoeft: Die Firma ist gändert, u lautet jezt: Elwezet Lederwarenfabrik Werner Zahn vorm. Fürst & Hoeft (SW 68, Ora- nienstr. 70).

A 109 442 Germania Quarz Kloff Kommandit-Gesellschaft (Herstellung und Handel mit piecoelektrishen Kri- tallen und Zubehörteilen, Stegliß, Zirkbuschstr. 3), Die Gesellschaft i aufgelöst. Dr. Adolf Wesche, Syndikus, Berlin, ist Abwid>ler.

Erloschen:

A 105412 Erdmann Kahlert 4 Söhne Kommandit-Gesellschaft: Die Gesellshaft auf aufgelöst. Die Firma ist erloschen.

A 87291 P. Kosterliß & Co.: Die Firma ist erloschen.

Berlin. [43303] Amtsgericht Berliu. Abt. 552. Berlin, 26. Januar 1942. Veränderungen: A 102544 Karl Muh (Herstellung und Vertrieb von Damenmänteln, W 8,

ô E n Einzelprokuristen:

rna h geb. Fviedrih und Ambros Zehra, beide in Berlin. t

A 1083 160 Verlag Deutsche Wohn- wirtschaft FriedriÞßh Doggenfuhs K.-G. (W 8, Mohrenstr. 83). Ein Kom- manditist ist aus der Gesellschaft aus- guiGleden, ein anderer ist in diese eèn-

eben.

A 104 602.Metric-Apparate-Fabrik Arthur Friedrih (Fabrikation von Meßinstrumenten und Apparaten für die Automobil- und Flu Mau, SW 68, Alte Jakobstr. 78). Einzelpro- kurist it Hermann Barling, Berlin.

A 111 362 Zigarettenfabrik Hirsch offene Handelsgesellschaft (Berlin, Rosenthaler Str. 26), Einzelprokurist: Frit Liemann, Leipzig.

n. [43304] Amtsgericht Berlin. Abt. 552. Berlin, 27. Januar 1942.

Veränderungen:

A 88 495 Friedrich Minoux Kom: manditgesellschaft (Kohlengroßhandel, W 15, Kurfürstendamm 32), Ein Kom- manditist ist aus der Gesellschaft aus- geschieden, eine andere Kommanditistin ist in diese eingetreten.

A 90 650 Ludwigs Apotheke Nudols Ludwig. Apotheker Bernhard Kvause

at die LtDER mit dem Recht der irmenfortführung an den Apotheker

ihard Hoffmann, Berlin, verpachtet. Die Uebernahme der im Geschäfts: betrieb des früheren Fnhabers begrün- deten Verbindlichkeiten dur< den äs ter Richard Hoffmann ist ausgeschlossen. Die Firma ist geändert, sie lautet jeßt: Ludwigs Apotheke Pächter Richard Hoffmann (NW 21, Dortmunder Straße 1).

A 91106 Karl Schwar Blech: bearbeitung « Apparatebau. Jun- aber jezt: Schlossermeister Frans tvache, Berlin. Der Uebergang der im Betrieb des Cr begründeten Verbindlichkoiten ist beim Erwerb des Geschäfts durch Pro Stvache au8ge- {hlossen. Die Prokuva der U

<wary ist erloshen. Die Firma ist geändert, sie lautet jeßt: Franz Strache vormals Karl S<hwart Blechbear- beitung und Apparatebau (S0 36, Wiener Straße 10).

A 95 702 L. Erich Reinhardt Kom- manditgesellschast (Chemikalien-Groß- ed Fabrikation Gent tens er

räparate, $0 36, Admiralstr. 34), Die rofuxa dés Ernst Roeseler ist erloschen. in Kommanditist ist aus der Gesell- haft ausgeschieden.

A 97846 Max Lichtwiß vormals Druckereibetriebe Max Lichtwitß und Siegfried lem c ottenburg, Kön Ae r, 18), Die. Laiduna der st nad 48 FG. , von Amts wegen beseitigt. Die Liquidation

bejteht fort. Liquidator ist Kaufmaun Rudolf Bär, Berlin.

A 96621 Georg Lüssow (Butter und Speisefette, Fleishkonserven, N ö4, Lothringer Str. 49), JFnhaberin jeet: Witwe Gertrud Lüssow geb. Liese, Ber- lin. Eingelprokurijsten sind: Dr. Ger- ne Lüssow und Ruth Bordt geb. ‘üssow, beide in Berlin.

A 109142 Adolf Möhle «& Co. Kommanditgesellschaft Spezialhaus für Kinder- und Jugendmoden (C 2, Leipziger Str. 89). Zwei Kommandi- tisten sind aus der Gesellschaft ausge-

schieden. Erloschen: A 96793 Rieseler u. Co. Appa- ratebau: Die Firma |st erloschen.

» [43305]

Amtsgericht Berlin.

Abt. 562. Berlin, 27. Fanuar 1942. Veränderung:

B 52 050 Metallochemische Fabrik Aktiengesellschaft (Berlin W 50, Bam- berger Str. 61). Prokuristen: Walter Deiner in Magdeburg, Luise Tredup in Berlin-Treptow. Jeder ist alleinver- tretungsberechtigt. Berlin. [43306]

Amtsgericht Berlin. Abt. 563. Berlin, 27, Januar 1942. Veränderungen:

B 51741 Argus Motoren Gesell- schaft mit beschränkter Hastung (Berlin - Reinickendor Flottenstraße Nr. 34—49). Prokurist unter Beschrän- kung auf die Hauptniederlassung Ber- lin: Heinz J. Müller in Berlin. Er vertritt in Gemeinschaft mit einem on äftsführer oder mit einem Pro- uristen.

B 62035 Grundftücksgesellschaft Wilmersdorf-Friedenau mit be- shräukter Haftung (Berlin-Wilmers- dorf, Helmstedter Str. 27). Durh Be- (luß es Verwaltun E der Gese Ba vom 11, Dezember 1941 d die Gesellshaft aufgelöst, Die Abwi>- lung exfolgt dux< den zum Verwal- tungstreuhänder bestellten Rehtsanwalt Dr. Hans Wilhelm Simons, Berlin.

B 52 064 Gesellschaft für Verwer- tung von Kohlenfeldern Gesellschaft mit beschränkter Haftung (Berlin W 8 Degrer rae 38/39). Durch Be- sbtüjse der ellschafter vom 4. und °4. Dezember 1941 is das Stammkapi- tal um 90 000 N.Æ auf 100 000 N er- höht sowie $ 5 des Gesell S d aaf Cer end geändert.

B 56279 Vraunkohlen-Maschinen: gesellschaft mit beschränkter Haftun (Berxrlin-Charlottenburg 2, Knesebe>- straße 8/9), Der Geschäftsführer Wil- helm Arbenz ist verstorben.

Erloschen:

B 5183 Vaugesellshaft Rosen- straße Gesellschaft mit beschränkter Haftung (Berlin €© 2, Rosenstr. 17). Die Firma ist erloschen.

Berlin. {43307] Amtsgericht Berlin. Abt. 564. Berlin, 27, Januar 1942. Veränderung:

B 58300 Juteressengemeinschaft Deutscher Bekleidungs-Fachgeschäfte Gesellschast mit beschränkter Haf- tung (C 2, Spittelmarkt 3). Durch Beschluß der Gesellschafter vom 1. De- zember 1941 ist der Gesellshaftsvertra gere und neu gefaßt. Zugleich ist as Stammkapital um 67 000,— au 160 000,— erhöht. Gegenstand des Unternehmens is nunmehr die bessere A der dem EGingelhandel ge- stellten Aufgaben zur Versorgung des eute Wirtschaftsraumes, ins-

L die Förderung der Leistungs- B igkeit der Gesellshafter auf dem Ge- iete des Einkaufs, der Werbung, der Betriebsorganisation und Betriebs- führun owie die Wahrnehmung und Vertretung aller gemeinsamen

Jnteressen. Erloschen:

B 651471 Phönix Gesellschaft mit beschränkter Haftung für Patent- verwertung (ELC Jagow|tr. 27). Die Firma ist erloschen.

BEDPaA, [43308]

Jn das hiesige Handelsregister Abt. A ist heute unter Nr. 272 folgendes ein- getra en: Anton Waldforft, Obft-

emüse. Südfrüchte- Nährmittel- geschäft in Boppard, Adolf-Hitler- Straße 109. Der Ehefrau Anton Wald- Por „FANIs geb. Oster, ist Prokura erteilt.

Boppard, den 23. Januar 1942.

Amtz3gericht. |

Bremen. {43309] (Nx. 7.) Handelsregister Amtsgericht Bremen. Bremen, den 24. Januar 1942.

y 410 Befolgsdasessüesouge der é o Jute - Spinnerei und Weberei

Breslau.

MDT M:

Bremen Gesellshaft mit beschränk: ter Haftung, Bremen (Nordstr. 260). Gesellschaft mit beshräukter Haftung. Der- Gesellshaftsvertrag ist am 30. De- eer 1541 abgeschlossen. Ausschließ- iher Gegenstand des Unternehmens ist die freiwillige einmalige, wieder- Sue oder laufende Unterstüßung von

e tsmitgliedern und raätigen Gefolgschaftsmitgliedecrn der Firma Jute-Spinnerei und Weberei Bremen in Bremen sowie deren Angehörigen bei Hilfsbedürftigkeit, Bexufsunfähigkeit und im Alter. Die Vorstandsmitglieder und R E E vas den der ge- nannten Firma sind von den Leistungen ausgeshlossen. Die Gesellshaft kann au<h Altersrenten, Witwen-, Waisen- oder Sterbegelder gewähren. Werden solche Leistungen gewährt, so darf das Arbeitseinklommen der Leistungs- empfänger den Betrag von N.A 6000,— niht Ubersteigen. Diese Leistungen sollen die im $ 14 Biffer 2 b der ersten Körperschaftsteuer - Durhführungsver- ordnung vom 6. Februar 1935 (oder die an Stelle dieser Bestimmung später etwa geseßten Reichsbestimmungen) enannten Beträge ni<ht übersteigen.

as Stammkapital beträgt Reichsmark 20 000,—. Geschäftsführer ist der Gene- raldirektor arl Johannes Fulius Brabant in Bremen. Sind mehrere Geschäftsführer vorhanden, so vertreten sie die itz: gemein]<aftli<, do< kann die esellshafterversammlung au<h die Alleinvertretung eines. Ge- chäftsführers oder mehrerer Geschäfts- ührer anordnen, Sind mehrere Ge- <aäftsführer bestellt und ist daneben

rofuri erteilt, so kann die Gesellschaft au< dur<h einen Geschäftsführer zu- sammen mit einem Prokuristen ver- treten werden.

A! 43821 Werkkunst Max Sommer, Bremen E EAR 53). Der Kaufmann Max Ernst Paul Sommer, Ge baft 1 am 23. April 1941, hat das Geschäft bisher geführt. Er ist beerbt worden von seiner Witwe, Auguste Hildegard Lisa geborenen Schmidt,

emen, und seinen Eltern August

Paul Sommer und Wilhelmine Amalie | 9

Ernestine, geborenen Jade, in Bremen. Jm Wege der Erbauseinandersezung ist das Geschäft auf die Witwe des Kaus- manns Max Ernst Paul Sommer, Auguste Hildegard Lisa geborene Schmtdt, Bremen, übertragen. Veränderungen :

A 2036 Bivil-Jng. R. Häusser- maun u. Co., Vremen (Dövesstr. 3). Die Gesellschaft ist aufgelöst. Der Zivil- ingenieur Robert, richtig Robert Julius Mann in Bremen ist nunmehr

[leininhaber. :

A 1041 Baumwolltermin & Jm- porthandel Fürft, Koh «& Co., Bremen (Wactstr. 27/29). Die Ein- lagen von drei Kommanditisten sind herabgesetzt.

A 779 Christoffers « Albers, Bremen (Nordstr. 125). Karl Emil Gerhard Albers ist am 8. März 1941 gestorben und als Gesellschafter aus- ge chieden. Der Kaufmann Gerhard llbers in Bremen ist als persönlih haftender Gesellschafter aufgenommen.

A 1488 Kühne Nagel, Bremen (Wachtstr. 43). Die an Fohann Hein- rih Wilhelm Lübbring für das Gesamt- unternehmen erteilt gewesene ev prokura ist dur< den am 23. Mai 1941 erfolgten Tod erloshen. An Ludwi Rossinger und Julius Karl Friedri Wilhelm Müller, beide in Berlin, ist ür den Betrieb der Zweigniederlassun

erlin Einzelprokura erteilt. An Ernst

Emil Heinrich Richter in Lübe> ist un den Betrieb der Zweigniederlassung Lü- be> Einzelprokura erteilt. Als nicht eingetragen wird veröffentliht: Die leihe Eintragung wird hinsichtlih der öshung der Prokura Lübbring bei den Amts8gerichten Hamburg, Bremenhaven, Berlin, Lübe>, Stettin und Leipzig erfolgen. Weiter wird die gleihe Ein- Rosin der Prokuren fur Ludwi Rössinger und Julius Karl Friedri Wilhelm Müller bei dem Amtsgericht Berlin und der Prokura für Ernst Emil Fen ris Richter bei dem Ambktsgericht übe> erfolgen, Die Firmen der Zweig- nièderlassungen in Wesermünde-Mitte ager Bremerhaven), Berlin, übe>, Stettin und Leipzig aren den Zusaß „Filiale“ mit jeweiliger Ortsangabe.

[43310] Handelsregister Amtsgericht Breslau. Breslau, den 19. Januar 1942.

A ;

Abt. 62. B 3227 Willy Mohren-

berg Gesellschaft mit beschränkter ftung, Breslau (Helmutstr. 59/61). genstand des Unternehmens ist die

Uebernahme und Ausführung von Bau-

arbeiten aller Art. Stammkapital:

25 000 N.Æ. Geschäftsführer sind: Archi-

Anzeigenpreis für den Naum einer fünfgespaltenen

55 mm breíïten Petit-Zeile 1,10 X Anzeigen nimmt

die Anzeigenstelle an. Befristete Anzeigen müssen 3 Tage

vor dem Einrüc>tung8termin bei der Anzeigenstelle ein- gegangen sein.

1942

tekt und Baumeister Willy Mohrenberg und Fürsorgerin i, R. Helene Mohren- berg, beide in Breslau. Der Gesells chastsvertrag ist am 22. November 1941 eltgestellt. Sind mehrere Gechäfts- ührer bestellt, so wird die Gesellschaft dur<h mindestens zwei Geschäftsführer oder dur< einen Geschäftsführer und einen Prokuristen vertreten. Die Ge- sellshafterversammlung kann jedo< au< beim Vorhandensein mehrerer Ge- schäftsführer j ins qu daß einer oder mehrere von ihnen allein zux Ver- tretung der Gesellshaft befugt sind. Willy und Helene Mohrenberg ind ein jeder befugt, die Gesellshaft allein zu vertreten. Als nicht eingetragen wird bekanntgemacht: Die Bekanntmachungen der Gesellshaft erfolgen im Deutschen Reichsanzeiger. Breslau. [43311] Handelsregister

Amtsgericht Breslau. |

Breslau, den 22. Fanuar 132. |

Nenueintragumng:

Abt. 63. A 17930 Georg Jackisch, Breslau (Handelsvertreter, Ahorn- allee 44). Fnbaber ist andelsvertreter Georg JFaish in Breslau.

Breslau, den 20. Famuar 1942.

Veränderungen:

A 13 824 Gebr. Heß, Breslau (Jn- genieurbaugesellschaft, Verlängerte Ein- undfünfzigerstr.). Dem kaufmännischen Leiter Dr. jur. Erih Heß und dem Fn- genieux Johannes Holubarsch, beide in Breslau, ist derart Gesamtprokura er- teilt, daß sie befugt sind, die Gesellschaft gemeinschaftlich zu vertreten.

A 17723 Joseph Hanisch, Breslau (Uniformen, Herrenmaßschneideret, Reuschestr. 37/38). Dem tehnishen Be- triebsleiter Erih M. Henschel in Bres- lau ist Einzelprokura erteilt.

Breslau, den 22. Fanuar 1942.

A 15568 Nicharov M. Müller, Breslau (Großhandlung für Krasft- fahrzeugbedarf, Höfchenstr. 20). Die Einzelprokura der rau Elisabeth Müller geb, Heimhalt ist erloshen. Da- egen ist ihr und dem Arthur Su>ert in Sibyllenort, Kreis Oels, derart Ge- samtprokura erteilt, daß beide gemein- \chaftli<h die Firma vertreten. Die Firma lautet fortan: „Richard M. Müller Großhandlung für Krafts fahrzeugbedarf.““ i

A 15783 Wilpert & WMohaupt, Breslau (Bürobedarf, Schreibmaschi- nen, Bahnhofstr. 2). Die Firma ist ge- ändert - in „„Wilpert & WMohaupt Fnh. Werner Hartmann. ““

A 16 639 Josef Faßbender, Bres- lau (Holzgroßhandlung, Trentinstr. 42). Die Prokura des Heinz Baey in Breslau ist erloshen. Der Kaufmann Heinrich Baet in Breslau ist in das el ft als personlih haftender Gesellschafter eîn- getreten. Offene Hanbdels3gesellschaft, begonnen am 1. Januar 1942.

Bréslau, den 20. «Fanuar 1942. Erloschen :

A 13811 L. Oehnmigke's VertagÎIse buchhandlung (R. Appelius) Zweig» niederlassung Breslau (Hohenzollern- straße 25). Die Zweigniederlassung in Breslau ist aufgéhoben.

Breslau. [43312] Handelsregister Amtsgericht Breslau.

Abt. 62. Breslau, den 22. Fanuar 1942,

Veränderung:

B 2949 Metallhüttenwerke Schaefer «& Schael Ln Sbluk lau (Henningstr 13 c): Dur des NeiDiorats vom 24, Ofiober! Z. November 1941 und des Vorstands vom 17.’ November 1941 ist das Grund- kapital gemäß $8 8 ff. der Verordnung zur Begrenzung von Gewinnauss{hüt- tungen (Dividendenabgabeverordnun vom 12. Juni 944 RGBl. 1 S. 323 fff. um 800 000,— N. auf 2 000 000,— N.AÆ im Wege der Kapital- berihtigung erhöht und R d 4 der ung (Grundkapiîtal und essen Einteilung) gemäß 52 der Ersten Dur<hführungsverordnun vom 18. August 1941 RGBl, 1 S. 493 f. abgeändert. Die gleiche Eintragung wird für die Zweoignteder- lassungen bei den Amtsgerihten in Berlin, Düsseldorf, Hanrburg und Wien exfolgen.

Breslau. {43313] Handelsregister Amtsgericht Breslau. Abt. 62. Breslau, den 24. Januar 1942, Veränderung:

B 2761 „Bresag““ Breslauer Sam- melspedition- und bahnamtliche Nollfuhr-Gesellshaft mit beschränk- ter Haftung, Breslau erti Straße 6): Dur Gesellschafterbes<lüsje vom 18. März und 11. November 141 ist das Stammkapital um 21 000,— NM auf 41 000,— N erhöht und der Ge-

sellshajtsvertrag in $ 2 (Zwe> der Ges