1942 / 32 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger, Sat, 07 Feb 1942 18:00:00 GMT) scan diff

44423] Zohnungs- und Siedlungs-A. G., Gemeinnützige Baugesellschaft, Gotenhafen, Hermann-Löns- Straße 39.

Dem Vorftand der Gesellschaft ge- hören die Herren an: Dipl.-Volkswirt Ps Plett, Vorsizer, Gotenhafen;

ipl.-Jng. Richard Knerlih, Ober- baurat, Gotenhafen; Direktor Heinrich Richter, Gotenhafen.

Der Aufsichtsrat besteht aus den Herren: Horst Schlichting, Oberbürger- meister der Stadt Gotenhafen, Vor- siger, Gotenhafen; Stadtbaurat Her- bert Boehm, stellvertr. Vorsigzer, Gotenhafen; Édgar Maykait, Direktor des Werks Gotenhafen der Deutschen Werke Kiel A. G., stellvertr. Vorsiger, Gotenhafen; Dr. Foahim Meisel, Marine-Futendanturrat, Gotenhafen; Pg. Heinrih Roosh, Geschäftsführer des Gauwohnungskommissars in Dan- zig und Gauhauptstellenleiter, Danzig, Heinrih-Scholz-Weg 4.

Gotenhafen, den 18. 12. 1941,

Der Vorstand. Plett. Knerlic.

E E E R E S N E Mie A Vilanz per 31. August 1941.

[42855]. Aktiva. Anlagevermögen: Geschäfsts- und Büro-

inventar: Wert: 1.9.1940. . 15 100,— Abschreibung 1940/41 . 1 500,— 13 600 Kraftwagen, unverändert. 1— Umlaufvermögen: Warenvorräte 237 297148

gen Guthaben d Lieferanten. 329,05

Kassenbestand . 338,89 Postsche>guthaben 223,80 Bankguthaben: Dresdner Bank 6 542,95 Deutsche Bank 2343,63 Posten, die der Rehnungs- abgrenzung dienen

4 636 12

562/69

6 886/58

814 65

263 798'52

Passiva. Grundkapital. . « Rücklagen:

Gesetzliche Rü- lage. . . 10 000,— Freiwillige Rü>lage . 80 000,— Wertberichtigungen: Wert- berichtigung auf Außen- stände . . .. Verbindlichkeiten:

Warenschul- 42 112,91

den . .. 947,44

100 000

Kundengut- haben . « Sonstige Schulden. Rückstellungen: Rückstellung für Körper- schaftsteuer 321 Posten, die der Rechnungs- | abgrenzung dienen . , 1 533 40 Reingewinn: Vortrag aus ; 1939/40 . 9 289,27 Reingewinn 17 788,18 Ü

1591,32 | 4466167

1940/41 . 27 07745

263 798/52 }

Gewinn- und Verlustre<hnung 1940/41. p ——

Aufwendungen. Gehälter. . . 69 875,78 Löhne . . . . 12 536,46 Gehälter und

Löhne eigene Herstellung . 23 923,92

Soziale Abgaben . . .. Abschreibung auf Anlagen insen Steuern vom Einkommen, Ertrag und Vermögen . Beiträge an* Berussver- tretungen Gewinnvortrag und Rein- ewinn: ewinnvortrag a. 1939/40 9 289,27 Reingewinn 1940/41 . 17788,18

——

106 336/16

6 992 85 1 500 3 03562

30 551 26 758/50

27 07745 176 251 84

Erträge. Ertrag gem. $ 132 Abs. 1 Ziff. II des Akt.-Ges. , Außerordentliche Erträge . Gewinnvortrag a. 1939/40

1 925/74

9 E es

176 251/84

Halle (S.), den 31. August 1941, Weddy-Pönidte A.,-G. Roehming.

Nach der pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und Schristen der Ge- sellschaft sowie der vom Vorstand er- teilten Aufklärungen und Nachweise ent- sprechen die Buchführung, der Jahres- abschluß per 31. August 1941 und der Geschäftsberiht für das Geschäftsjahr 1941, soweit er den Fahresabschluß er- läutert, den geseßlichen Vorschriften.

JOA (Saale), 10. Januar 1942,

r. R. Wipper, Wirtschaftsprüfer.

Mitglieder des Aufsichtsrates sind: Dr. jur. Alfred Richter, Leipzig, Vor- bio Bernhard Schröder, Prokurist,

165 026 76

4 Vorsiger; Oscar Schieblich, Oberst ] a. D. j

Erfte Beilage zum Reihs- und Staat8anzeiger Nr. 32 vom 7“Februar 1942. S. 2

[43476].

Vremen-Vegesa>er Fischerei- Gesellschaft, Vremen-Grohn. Vilanz am 30. Juni 1941.

Vermögen. Anlagevermögen: Grundstü>e: Wert am 1.7.1940. , 316 828,47 Abschreibung 166 828,47 Bollwerk und Kanalanlage: Wert am 1. 7. 1940. . . 142 080,— Abschreibung 10 080,— Wohngebäude: Wert am 1.7,1940. , 64 580,— Abschreibung 2 530,— Betrieb8gebäude: Wert am 1.7, 1940. , 732 450,— Zugang 6 395,90 738 845,90 Abschreibung 38 285,90 Logger und sonstige Fahr- zeuge: Wert am 1.7.1940. 1830 500,— Abgang TTT,— T1829 723, Abschr. 290 466,— Schwimmdo>: Wert am 1.7.1940. .-. 1 550,— Abschreibung . 1 050,— Dampfkessel, MasHinen U. sonstige Anlagen: Wert am 1.7. 1940 72 127,— Zugang ... 8196,15 323,15 9 540,— 70 783,15 Abschreibung 8 433,15 Gleisanlagen: Wert am 1.7.1940. . . 2 290,— Abschreibung . 570,— Jnventar: Wert am 1.7.1940. . . 5 056,— Abschreibung . 685,— Kurzlebige WirsYastsglter Wert am 1. 7, L a ne) Zugang . . 6 . 125,— Abschreibung . . 125,—- Beteiligungen

Abgang

Umlaufvermögen:

Netze sowie andere Hilfs-

und Betriebs-

stoffe . . . 462 807,88 Wertpapiere . 453 670,89 Anzahlungen . 107 456,— Forderungen a.

Lieferungen

u. Leistungen 193 090,21 Sonstige Forde-

rungen. . , 14 599,21 Kassenbestand,

Reichsbank-

und Postsche>-

guthaben. . 14 529,16 Andere Bank-

guthaben . . 530 660,14

Posten der Rehnungzab-

Arenzuna. «c»

Verbindlichkeiten. Grundkapital Rücklagen:

Geseßliche

Rüdlage . 120 000,—

Sonderrük-

lage. . . 850 000,— Rücklage für

Ersaÿbe-

schaffung .

4 482 837 11

Rückstellungen Verbindlichkeiten: Reichsdarlehen (gegen Schiffs pfandrechte auf 19 Logg.) 1 887 923,59 Verbindlich- keiten a. Lieferun- gen und __ Leistung. Sonstige Verbind- lichkeiten Gewinn: Vortra 1939), Gewinn 1940/41

14 738,70

10 862,55

aus i . 64 999,76

67 703,47

RM D

1 539 257

500

42 384

2 696 191 /|—

1 776 813/49

10 832 62

1 200 000

974 100 262 489

1 913 544

der Bücher und der Schriften der Gesell- schaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahres- abschluß erläutert, den geseßlichen Vor- schriften. -

Bremen, den 24. Novèmber 1941. „Fides“ Treuhand-Kommanditge- sellshaft W. Klu, Dr. jur. Ehmig,

Dr. rer. pol. Raschen. W. Kluck, Wirtschaftsprüfer. Dr. Raschen, Wirtschastsprüfer.

Den Vorstand bilden die Herren: Georg Gerdes und Frit Klippert.

Der Aufsichtsrat besteht aus den Herren: Heinrih W, Müller, Vorsiger; Franz A. Schütte, stellv. Vorsißer; Ger- hard Effenga; Otto Freise; Heinrih W. Koch; Carl A, Wuppesahl.

[43477]. Bremen-Ve gesac>er Fischerei- Gesellschaft, Bremen-Grohn.

Für das Geschäftsjahr 1940/41 ge- langen die Dividendenscheine Nr. 9 mit

RNA 10,— pro Stü>k abzüglih 15%

Kapitalertragsteuer vom 830. Januar

1942 ab bei der Bremer Bank,

Filiale der Dresdner Bauk, Bremen,

bei der Norddeutschen Kreditbank

Attiengesells<haf}ft, Bremen, und bei

der Kasse der Gefsells<haft in Vremen-

Grohn zur Einlösung,

Bremen-Grobln, 29. Januar 1942. Der Vorstand.

E ed

[43286].

Tiegenhöfer Ölmühle Aktien gesells schaft, Danrzig-Neufahrwasser. Bilanz zum 31. Dezember 1940.

Aktiva. Anlagevermögen: Geschäfts- und Wohngrund- stüde . . . 20 000,— Abschreibung 500,— Fabrikgrundstü>k 80 000,— Zugang . . 18 000,—

08 Abschreibung 6 800,—

Maschinen . . 81 700,— 29 557,45

Zugang . . —TTI 267,46 Abschreibung und Abgang 31 857,45 Werkzeuge und Aus- staftung . . 21 387,— Zugang « . 14 033,22

35 420,22 Abschreibung u. Abgang 8 770,22 Umlaufvermögen:

Verbrauchs- stoffe 1350 139,62 266 251,55

BEA S

26 650

Fertigwaren 1616 391 17 Lieferforderungen . . .. 446 064 35 Kassenbestand u. Postsche>- | QUIDADE ea i aa 7 28231 Sonstige Forderunçcen . . 70 202 41 Avale KA 4 000,— |

2 356 690 24

Passiva. | Grundkapital... 300 000 Rücklagen: î

geseßliche 30 000,— freiwillige 20 000,— 50 pp s Rückstellungen . . 41 800 Verbindlichkeiten; | Hypotheken .. 10 500 Lieferschulden . „« 99 639 89 Wechselshulden . 5 574 Bankschulden . . . .. | 1-805 663 61 Sonst. Verbindlichkeiten 4 766 08 Rechnung3abgrenzungs- | posten 13 045/10. Reingewinn . .. 25 701 56 Avale A 4000,— |

2 356 690 24 Gewinn- und Verlustre<hnung für das Geschäftsjahr 1946.

O

| Kalksteinbrüche, Re-

Löhne und Gehälter . , Sozialabgaben

Aufwendungen.

RAM 185 890/72 13 846/83

- 132 703

4 482 837

Gewinn- und Verlustre<hnung

für 1940/41.

Aufwendungen. Löhne und Gehälter. . . Soziale Abgaben . . .. Abschreibungen auf das An-

lagevermögen. . . « 5 insen teuern vom Einkommen, Ertrag und Vermögen. Beiträge an Berufsver- tretungen Zuweisung. an die Sonder- rüdlagë- 5 46 Gewinn: Vortrag aus3 1939/40 Gewinn 1940/41

64 999,76 67 703,47

Erträge. Jahres3rohertrag Außerordentliche Erträge . Gewinnvortrag a. 1939/40

1531 986 54

RAM 359 651 21 234

519 053 31 051

264 425 3 865 200 000

132 703/23

1318 367/98 148-618/80 64 999/76

1 531 986/54

Nach dem abschließenden Ergebnis un- serer pflihtmäßigen Prüfung auf Grund

42 31467 6 717/01 20 345/90 685/75 25 701/56 295 502/44

| D R e

Anlageabschreibungen . Zinsen A Ausweispflihtige Steuern Geseßliche Berufsbeiträge Reingewinn

Erträge. Ausweispslichtiger Noh- überschuß Außerordentliche Erträge .

288 720/64 6 781/80 295 502/44 Danzig, den 29. November 1941. Der Aufsihtsratsvorsitende : M. Kiewning. Der Vorstand. Lau. Drews. Nah dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand er- teilten Erklärungen und Nachweise ent- sprechen die -Buchführung, der Jahres- abshluß und der Geschäftsbericht, soweit

er den Jahre3abshluß erläutert, den ge-1

seglichen Vorschriften.

Danzig, den 16, Juni 1941. Treuvertehr Danzig Filiale der Treuvertkehr Deutsche Treuhand Aktiengesellsh<haf#t. Dr. Strecker, i. V.: Dr. Hassa, Wirtschaftsprüfer.

Rheinish-Westfälishe Kalkwerke, Dornap.

Bilanz zum 30. Juni 1941.

1940/41 Abgang

RAM |D)

[43705].

—-

——,

Stand am

Stand am 30, 6. 1941

1, 7. 1940

» MEOS. Abschreibg.

RAMA D

Zugang

Anlagevermögen: RA |3] A |S Bebaute Grundst.mit : Ei a) Geschäfts- und

Wohngebäuden . | 3 490 461 141 59656

b) Fabrikgebäuden u. b

and. Baulichkeiten

RM

3} 3 520 643 909 178

101 168

878 807 88 001/95 57 631 servegelände u. son- stige unbeb. Grundst.

Jndustrielle Anlagen

Ofenanlagen , . , Bahnanschlüsse und Gleise. .. Lokomotiven

Maschinen j

Fuhrpark und För- derwagen . . ., 37 947/87] 16 586 16 885

Wasserleitung . .. 81 195/960] 43 311 6 491 Werkzeuge u. Geräte 1— |— I |— Betriebs- ‘und Ge- \chäft8ausstattung . 1 Patente und Aus- beutungsre<hte „, . 1

16 906 355544 644 26C 4: 1 630 493

4 487463 3 616 334: 1 043 845

508 882 292 805 5 288 239

196 897 318 287 187 661

4 767 053|—| 2 387 78C/01/1 546 836 786 210/32] 445 296

45 465 40 418 590 779

511 406/55] 42 937 291 248/5€] 41 975 3 674 231 84/2 208 917

37 648 : 118 016/-

68 806 68 806

19 823 058

Jn Bau befindliche Anlagen Anzahlungen für Neuanlagen . ,, Ersaßteile

244 336 130 708 1

50198 105 T 2733 633

22981 738 |2L

2733 634/10

Beteiligungen

Umlaufvermögen: Vorräte: Hilfs- und Betriebss\toffe O Erzeugnisse: Kalkstein und Rohdolomit 213 903,83 Kalk und Einterdolomit . 221 785,20

Wertpapiere . ï i Hypotheken P R A Forderungen auf Grund von Warenlieferungen Forderungen an Konzernunternehmen: Täglich verfügbarêr Geldbestand . . 1 470 136,81 Kontokorrentforderungen 272 860,98 1 742 997,79 _315 636,44

Sonstige Forderungen

Wechsel i 401,35

Kassenbestand, Reichsbank- und 67 361,68

Andere Bankguthaben á 214 834,18 Posten, die der Rehnungsabgrenzung dienen:

Geldbeschaffungskosten

Sonstige

1 385 662,15

435 689,03

68 118,87 ., 215 073,26 . , 1 399 037,18

Postshe>kguthaben .

5 844 811

0G S 9

94 352,61 29 531,61 |

123 884/22 28 900 4341/36 15 000 000|—

2 573 415/32 1 173 515/57

f 0 E00 D Ga 000 E: Q S 020

Passiva. Cuba l T Rü>lagen: Geseßliche Rücklage - Freie Rü>lage Rü>efstellungen für ungewisse Schulden ., .. V Allcancibaa H thek \{< gesichert 7000 000 ilgungsdarlehen öthékaris<h gesicher i VDidbn gelt L e 16 AOSBRUBS CADC E N Hypotheken . : / 163 621,90 Verbindlichkeit, auf Grund von Warenlief. u. Leistung, 549 060,27 Verbindlicßkeiten gegenüber Konzernunternehmen, . 30 896,19 Sonstige Verbindlichkeiten 1 013 849,77 Akzeptvexbindlichkeiten (davon an Konzernuniternehmen RA 949 635,06) .

Reingewinn L L E Haftungsverhältnisse (vgl. auch Geschäftsbericht): Bürgschaften N.XA 260 000,— : _ Kapitaleinzahlungsverpflichtungen bei Beteiligungsgesellschaften RAM 12 000,— Wechselobligo K.A 46 510,50

Gewinn- und Verlustre<hnung für die Zeit vom 1. Ivli 1940 bis 30. Juni 1941.

1 301 659,67

9 553 503 600 000

28 900 434/36

BRM

Aufwendungen, 6 775 911

Lohne Ub Gebauer S o o o ole se

Soziale Abgaben: Gesebliche Abgaben . L S S T E 0 008 En Aufwendungen:

uweisung an Rücfstellung für Versorgungsbezüge . 332 199,76 Borsig 5 O loraungN ana : 425 152,13

649 711,51

1 407 062

1 626 385 330 490

Abschreibungen auf das Anlagevermögen .

Zinsen, soweit sie die Ertragszinsen übersteigen «o...

Steuern: i Steuern vom Einkommen, Ertrag und Vermögen . 1 254 663,52 Andere Steuern und Abgaben“... 409 358,77

Beiträge an geseßliche Berufsvertretungen

Außerordentliche Aufwendungen .

Reingewinn .

1 664 022 2:

60 03 60 000 600 000

12 523 90: |21

12 378 900/21 145 008|—

12 523 908/21

Nach dem German Ergebnis unserer pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schristen der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungeñ. und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften.

Düsseldorf, am 1, Dezember 1941, ;

Dr. van Aubel, Wirtschaftsprüfer. H- Rätsch, Wirtschaftsprüfer.

In der gestrigen Hauptversammlung wurde für das Geschäftsjahr 1940/41 die Verteilung eines sofort zahlbaren Gewinns von 4% beschlossen. :

Die Auszahlung dieses Gewinns erfolgt gegen Auslieferung des Gewinn- anteilsheins Nr, 13 mit L.A 12,— für die Aktie, abzüglih 10% Kapitalertrag- steuer und 50% Kriegszuschlag, außer an der Kasse der Eesellschaft in Dornap bei der Deuts<hen Vank in Berlin, der Comnerzbant A.-G. in Verlin und den Zwei gniederlassungen dieser beiden VBanklen in Kölu, Düsseldorf, Essen, Frankfurt a. M. und Wuppertal, ferner-dem Bankhaus F. Wichel= haus P. Sohn A.-H. und dem Bankhaus von der Heydt-Kersten & Söhne, beide in Wuppertal-Elberfeld. j

Dem Aufsichtsrat gehören an: Bergassessor a. D, Dr. phil, h, o. Hermann Wenzel, Direktor, Dortmund, Vorsizer; Bergassessor a. D. Hermann Willing, Dort- mund, 1. stellv. Vorsißer; Erich Tgahrt, Generaldirektor, Dortmund, 2, stelly. Vor- sißer; Herbert Kauert, Vergwerksdirektor, Essen; Dr.-Jng. e. h. Adolf Klinkenberg, Direktor, Wiltbräu>e bei Herde>e; Dipl.-Jng. Paul Ludowigs, Direktor, Wülfrath; Dr. jur. Paul Marx, Bankdirektor, Berlin; Johann Baptist Rath, Bankdirektor, Köln; Dr. jur. Ferdinand Rothe, Rechtsanwalt, Köln; Dr.-Ing. e. h. Hartwig Schlüter, Münster i. W.; Bergassessor a. D. Hans Günther Sohl, Direktor, Düsseldorf; Dr.- Ing. Friy Springorum, Dortmund. :

Dem Vorstand gehören an: Hellmuth Sien st »n, Regierungsbaumeister a, D., Dornap; Paul Trilling, Dipl.-Kaufm., Dornap; stellvertretend: Rudolf Bertelsmecier, Dipl.-Jng., Dornap.

Erträge- Ausweispflichtiger Rohübershuß . . Erträge aus Beteiligungen

Dornap, den 30. Januar 1942, Der Vorstand.

ia cid R E R is E E E 5: ai. E C n

4 S Z C Df daz f id T R E,

Ret C ti ¿»A i í

A 4 li ATE D &

X - N Y a Ea A M < S Tg ck 4 A R i Ler t Bie

754

E E S i Tkidia Ain ild: R d E 1 O

Zweite Beilage

zum Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

N

Berlin, Sonnabend, den 7. Februar

1942

7. Altiengesells<aften

_F. E. Vaum A.5G., Chemnig. Vilanz am 30. September 1941.

[43469]. Aktiva. RA |S, Bebaute Grundstü>e mit: Geschäfts- und Wohn- ebäubin s s e abrikgebäude . .. Unbebaute Grunödstüde Maschinen . . . . Werkzeuge . . . . Kurzlebige Wirtschaftsgüter Roh-, Hilfs- und Betrieb3- e . . . o . D E ertigwaren . Wertpapiere Anzahlungen . Lieferforderungen . Darlehensforderungen . Kasse . .. Bankguthaben Rechnungs3abgrenzung

Passiva. Aktienkapital . . .. Geseßliche Rü>lagen Freie Rücklagen . Andere Rüd>lagen . Delkredere . .

Hypothek Darlehen T . DarlehenTl Lieferschulden Bankverbindlichkeiten . Sonst. Verbindlichkeiten Unterstüßungskasse . Rechnungsabgrenzung . . Gewinnvortrag 5 700,41 Gewinn 1940/41 21 114,21

174 360 204 580|— 92 040 /— 26 712|—- 6 393|—

3 482

88 953 ° 39 684 ° 40 443 * 19 506

60 40 23 02 3 720|— 56 543/57 2 958'80 5 707/40 6 395 27 14 100|— 29

785 579

600 000 14 000 15 000

8 720 2 920

26 aria

785 579,29 Ä Gewinn- und Veklustre<hnung.

RA |S 269 128 55 18 777'23 15 312/06 8 690,76

59 910/70

Löhne und Gehälter . Sozialabgaben Abschreibung auf Anlagen insen j teuern von Einkommen, Ertrag und Vermögen . Beiträge an Berufsvertre- | tungen 1 991/58 Geseßlihe Rücklagen ® 2 000’ Gewinnvortrag 5 700,41 | Jahresgewinn 21 114,21 26 814/62

402 625/50

‘S5 700 41 383 948 06 2 545 03 10 432

j 402 625 50

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand er- teilten Aufklärungen und Nachweise ent- {prechen die Buchführung, der Jahres-

Gewinnvortrag « « « Bruttoertrag . . . Außerordentliche Erträge Mieten

‘run

abs{<luß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahre3abschluß erläutert, den ge- seßlichen Vorschriften.

Chemnitz, den 23, Dezember 1941. Dr. Brandenburg, Wirtschaft3prüfer.

Der Vorstand besteht aus den Herren: Erich Baum und Edgar Baum, Chemniß.

Dem Aufsichtsrat gehörer: an: Bank- direktor i. R. Friß von Auw, Niederwiesa (Vorsißer); Walther von Lippe, Zschopau (stellv. Vorsißer); Dr. Alfred Shmalfuß, Nordenham; Hilde Sachsenberg geb. Baum, Dessau-Roßlau; Caxl Fröhlich, Chemni.

Chemnitz, den 20. Januar 1942, B V L P G T P E R E A 44406]

ank für Brau-Jndustrie, Berlin.

Wir machen hierdur< bekannt, daß

bei der am 5. Februar 1942 statt-

Pen notariellen Auslosung unserer eils<uldversh<reibungen von 1928 nom. li. A 90 800,— per 1942 aus- E worden sind, und zwar:

tück 54 zu NA 200,— Reihe A

Nr. 12 91 133 172 295 298 306 336 348 382 385 389 419 421 430 448 464 509 523 532 569 582 590 613 672 693 709 711 734 803 815 872 902 908 909 936 939 957 970 984 1001 1057 1077 1085 1098 1144 11451150 1185 1204 1218 1220 1228 1240.

Stück 36 zu NA 500,— Reihe B

Nr. 1268 1292 1299 1300 1338 1342 1354 1355 1432 1446 1485 1486 1492 1494 1526 1561 1590 1595 1606 1653 1656 1701 1703 1732 1751 1780 1818 1870 2040 2043 2044 2065 2069 2097 2111 2123.

Stück 22 zu k A 1000,— Reihe C

Nr. 2178 2182 2196 2213 2215 2248 2284 2311 2815 2325 2334 2400 2409 2447 2475 2485 2509 2528 2544 2559 2573 2646.

Stück 20 zu N. 2000,— Neihe D

Nr. 2673 2677 2678 2684 2706 2720 2722 2813 2821 2823 2836 2845 2866 2890 2927 2942 2943 2954 2969 2972.

Die Einlösung erfolgt ‘geqen Ein- lieferung der ausgelosten Teilschuldver- \hreibungen mit den dazugehörtgen Binsscheinen per 1. 2. 1943 sowie Zu- sazzin#scheinen Nr. 15 und Erneue- einen ab 1. August 1942 zu 115 % bei der Dresdner Bank, Berlin, und deren Niederlassungen, bei der Commerzbank A.-G., Berlin, und deren Niederlassungen, bei dem Bankhaus Hardy « Co. G. m. b. H., Berlin, und bei dem Bankhaus Seiler «& Co., München.

Die Verzinsung der ausgelosten Teil- shuldvershreibungen hört mit dem 1, August 1942 auf.

Von den früher aus3gelosten Teil- \huldverschreibungen sind folgende Nummern noch nicht eingelöst: Nr. 109 135 730 1330 1655 1883 2153 2626 2634 2701 2783 2935 2971 3040.

Berlin, den 5. Februar 1942.

Vank für Brau-Jnduftrie.

Der Vorstand.

clio igiätnalinmti ilen Eriendtsveen Torsstreu Aktiengesells<aft in Papenburg.

[44044].

Bilanz per 30. Juni 1941.

Aktiva. L. Anlagevermögen: l, Bebaute Grundstü>e mit:

a) Geschäfts- und: Wohngebäuden, Buchwert am

Li Ti 1940 . . . . o . 6 . Abschreibungen . . . ..

b) Fabrikgebäuden und anderen Baulichkeiten

Buchwert am 1.7.1940 . .. V DUOdNIO a ooo Epe

baaren d

Abschreibungen . 2, Unbebaute Grundstüe:

a) Grundstü>de und Moorfelder unverändert. . b) Kanal- und Moorfelderanlagen, Buchwer

am 1.7. 1940

M0 0A

Abschreibungen . .

3, Maschinen und maschinelle Anlagen, Buchwert

an 17,190 ¿6 U T C

Abschreibungen .

4, Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsausstattung

Buchwert am 1.7.1940 .. U s ea C4

Ada 4 e 400 e 0

Abschreibung T0106

5, Beteiligungen, Buchwert am 1. “Abgang C o a 4

. Umlaufsvermögen: 1. Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe . 2, Halbfertige Erzeugnisse . . . 3, Wertpapiere s

4, Forderungen auf Grund von Warenlieferungen

und Leistungen . .,

6, Kassenbestand eins{hl. Postsche>guthaben

6, Andere Bankguthaben . .

Posten der Re<nungsabgrenzung Reinverlust aus 1939/40 „.. =+ Nachträglicher Eingang . .

+ Reingewinn im Jahre 1940/41

R RAÆA [9

° 26 011

000A

N 4 500

87 227

3 584 90812 ¿ 14 909

68 382

4 065 T3 447

i 1 790

70 607

Ï 8 628

T 37398

3 200

0:0 Q 9:6

62 029

34 198/61 694 593 |65

24 893 186 952 29 795

36 780 1 829 78 000

368 251 73 362

U.

141 679

7751 —T33 926 1 3948

|

[44184]

Ordentliche Hauptversanrmlung der Handelsbank in Lübe> Sonnabend, den 28. Februar 1942, 12 Uhr mittags, im Bankgebäude in Lübe, Kohlmarkt.

TageS8ordnung:

1. Vorlegung des S LE tes und des festgestellten Jahres- abshlusses für das Geschäftsjahr 1941. Beschlußfassung über die Gewinrwverteilung für 1941. Ent- lastung des Vorstandes und Auf- sihtsrates für 1941.

2, Aufsichtsratswahlen.

3. Wahl des Abschlußprüfers für 1942.

Diejeniger: Aktionäre, die das Stimm- ve<ht in der Hauptversammlung aus- üben wollen. müssen ihre Aktien späte- stens am 24, Februar 1942 C in Lübeck bei unserer Gesellschaft,

1782/06] in Verlin bei der Deutschen Bank, 380434] in Hamburg bei dexr Deutschen

564 252/93 Vank Filiale Hamburg, —| bei einex Wertpapiersammelbank

oder

bei einem deuts<Gen Notar hinterlegen und bis na< S@Hhluß der Hauptversammlung dort belassen.

Im Falle der Hinterlegung bei einem deutschen Notar oder bei einer Wertpapierscunmelbank is die von diesen auszustellende Bescheinigung spätestens am 25. Februar 1942 bei unserer Gesellschaft einzureichen.

Lübeck, den 6. Februar 1942.

Der Vorstand

400 000|—

I. Grundkapital 6 © 25 941/58

IL. Rüestellungen flir ungewisse Schulden „.... TTTL, Verbindlichkeiten: 1. Langfristige Schuld 2, Verbindlichkeiten auf Grund von Warenliefe- rungen und Leistungen 3, Verbindlichkeiten gegenüber ausländischen Ge- sellshaften Gia aaa 4. Sonstige Verbindlichkeiten...

64 000|— T 928/22

749 912/96

10 957/94| 832 799/12

1 258 74070

Gewinn- und Verlustre<ßnung per 39. Zuni 1941.

\

Be 18 133 928|15 202 470/06

26 570/24 35 368/57 16 182/78 44 146/03

Aufwendungen. Verlustvortrag aus 1939/40 Löhne und Gehälter . Soziale Abgaben Abschreibungen auf Anlagen Zinsen Eteuern vom Einkommen, vom Ertrag und vom Vermögen . . . Beiträge an Berufsvertretungen Abgaben vom Abwertungsgewinn . ..

20 51 D Li ff $0 bo j

Erträge. . Jahresertrag nah Abzug der Aufwendungen, soweit sie nit geson- dert ausgewiesen sind . Außerordentliche Erträge . Reinverlust: Verlustvortrag aus 1939/40 Reingewinn in 1940/41

427 602/58 4115/36

133 928,15 1394,86 |* 132 533/29 564 252/23

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der

Geschäftsbericht, soweit er dén Fahresabsch!uß erläutert, den geseßlichen Bestimmungen.

Oldenburg, den 3. Januar 1942.

TreuhanDd- Aktiengesells<haft Oldenburg Wirtschast3prüfungs gesells<aft der Handelsbank in Lübe. | Buhrmann. Fr. Heinen. Beyersdorf. Hagenström.

E E R E E f E E A C E i A L E D E E E D S S C E T E RA O N T O E A 1h Lff S NOL E

[440511].

Wubaa Maschinerfabri! und Ffolierrohrwerk Attiengesel! chaft.

Vilanz zum 31. Dezember 1940.

Abgang durch Um- buchung

Zugang dur<h Um- buhung

Stand am L 12; 1940

Abschrei- bungen

Stand am

1. 1. 1940 Abgang

Zugang

Aktiva. RA RA A |Sl R&A A 5] RA RA 5

Anlagevermögen:

1, BVebaute Grundfstü>e: a) Grund und Boden . „, b) Geschäft8gebäude. .. . c) Fabrikgebäude

. Maschinen u. maschinelle An- lagen

. Werkzeuge, Betriebs- und Ge- schäftsausstattung

. Patente und ähnliche Rechte

. Beteiligungen

A A i E 15 000 S 500 23 700 3 798 78 370

15 000 24 200

66 136 16 031

90 860 27 TT2 42 987 78 200 24 433 10 500

20 000 251 130|75

is 25 019 26 410 Bes 3 500 7 000 bis —]| 28 334

104 139 2283 680

26 006

8 334|— 78 143/85

S 0 S . . .

1 455/50

Umlaufvermögent . Roh-, Hils3- und Betriebsstofe 69 120,88 O E E E U 206 223,64 . Von der Gesellschaft geleistete Anzahlungen 14 114,40 . Forderungen auf Grund von Warenlieferun 123 252,37 « Forderungen an ein Vorstandsmitglied + Kassenbestand einschließli<h Reichsbank- und Postsche>guthaben . Andere Bankguthaben ...... 8. Sonstige Forderungen » « « » «. «

Posten, die der Rehnungsabgrenzung dienen . „.

Reinverlust: Verlustvortrag aus dem Vorjahr... ..

Verlust im Geschäftsjahr

472 190/60 2 0851

98 934 1 726 8898:

G S 50 000 IT. Rüdlagen: Stand am Schluß des Vorjahres: Geseßliche Rücklage . . Andere Rü>lage . „..

Abgang im Berichtsjahr . o t A GDG02 ITT. Rüstellungen für ungewisse Schulden... N IV, Verbindlichkeiten: j

20 000,—

L Hypotheken . . 0 . 6 . . ® 6. . . . . . . 2, Darlehen E N 231 545,95 211 502,66

3. Anzahlungen von Kunden .

4, Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen 62 571,83 5. Verbindlichkeiten aus der Annahme von gezogenen Wechseln 7 694,90 6, Sonstige Verbindlichkeiten „.......,

585 584/77

726 889|82

Gewinn- und Verlustre{nung für die Zeit vom 1. Januar vis 31. Dezember 1940.

pg’ ——————————_

BA 10 747/57 350 788/12

l Aufwendungen. Verlustvortrag aus dem Vorjahr „i Löhne und Gehälter Ia Soziale Abgaben: a) geseßliche . .

b) freiwillige

N ¿ e daa 9076872

i L D e... . 3 584,88 80 353'60 Abschreibung auf das C e O ¿ 104 139/10 Binlent soweit sie die Ertragszinsen übersteigen, davon Vorjahre betreffend R. 6870,— . ... 27 133/35 Steuern vom Einkommen, Ertrag und- Vermögen, davon Vorjahre betreffend R.A4 29 727,— 44 387/96 Beiträge an Berufsvertretungen, davon Vorjahre betreffend RA 108,45 T7557 Außerordentliche Aufwendungen 27 244/43

595 549/88

G D S LS

L O E

L Erträge. . Ausweispflichtiger Rohübershuß gemäß $ 132, II, 4 Akt.-Ges. . Außerordentliche Erträge . . . . . Auflösung der geseßlihen Rüdlage . Verlustvortrag aus dem Vorjahr . - Verlust im Geschäftsjahr . ..

557 295/82 : 8 493/32 s 826/62 10 747,57 18 186/55

98 934/12 595 54988

. 9: F . . [05 Q . o E P F: 0 . es 6 o. o ® P. o . . . B

Vüd>eburg, im Januar 1942. : Wubag Maschinenfabrik n Rer Aktiengesellschaft. eorg Bey.

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften d Ge- Lee Get HeE e a i D ide agu Bit ius Len H O baden die BuGführung der SateedattBias dab

äftsber oIveit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften mit Aus ilanzi i Darlehns von 150 000,—, über das im Geschäftsbericht Lian ile da Ee

Verlin, den 26. Januar 1942,

Niethammer, Wirtschaftsprüfer. In den Aufsihtsrat wurden neugewählt und die Mitgliederzahl damit auf se<s erhöht die Herren: Professor Da,

Rudolf Franke, Bückeburg; Fabrikant Friedrich Hey, Büdeburg; Dr.-Jng, Karl Hoffmeister, Hannover,