1942 / 35 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger, Wed, 11 Feb 1942 18:00:00 GMT) scan diff

._—_>

in E Ai - ¡Ä i hr Fie Li e kz 4 dh Es í is s «ù F fi Nel A/ n s Sé:

E. 7E Wis F i l V: 2 be C S bin E Nt azbid f Bi E L

l Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 34 vom 10. Februar 1942. €&. 4

: S S : e e id [44569] Ausschlußurteil. [44747] Oeffentliche Zustellung. Emma Wagner geschiedene Zerboni j gerihtlize Verfahren eingeleitet ] [4477 | E 54 F. 101/41. Dur Ausshlußurteil | 12. R. 235., 41. Der Kassierer Alfced geb. Renz in Chikago, USA,, Wellington Dea E E e. Dts unseres Aufsihtsrates : eor (

bom 4. Februar 1942 wurden von den | Peter Machonski in Königshütte, Adols- | Straße 1032, jegt unbekannten Auf-| Hiermit werden die Beteiligten bei Herr Staatssekretär Hans

drei am 21. August 1939 von der | Hitler-Str. 47, Prozeßbevollmächtigter: | enthalts, wegen Ehescheidung mit dem | Vermeidung ihres Auss\{l - ; org eor | Rectisemcalt anus in Kattowiß, klagt | Antrage: 1. Bie Ebe Lor Parteien zu | Verfahren L oiottadert, incertan iner | mann, München, Widenmayerstraße :

0E Reederei Rob. M. Sloman jr. für ihcen alb einer | ist am 31. 1. 1942 dur Tod aus unse-

Dampfer „„Capri“ nah Barcelona an gegen seine Ehefrau Prakseda Ma- [henen und die O für allein | mit dem Tage nah der Veröffentlichung | rem Auffichtsrat ausgeschieden l .

: Order ausgestellten Konnossements- | <onski geb. Cynkiewicz, früher in | [huldig zu erklären, 2. die Kosten des | beginnenden e : : exemplaren über 9 bultos a la vuelta | Ecaillot b. Donay, jeßt unbekannten Rechtsstreits der Beklagten : aufzu- Y Frist von zwei Monaten E Re dem G ae Nen Ge | 854 kg zwei Exemplare für kraftlos | Aufenthalts, auf Ehescheidung aus | erlegen. Der Kläger ladet die Beklagte | etwaige Anträge auf Freigabe oder Der V e 4 en A. G, erklärt. S 05 des Ehegeseves. Der Kläger ladet | zur mündlihen Verhandlung des Entshadi ung E | er Vorstand. | die Beklagte zur mündlichen Verhand- | Rechtsstreits vor die 3. Zivilkammer | Prisenhof Hamburg, Oberlandes- [43687] L

ÄAmtsgeriht Hamburg, Abteilung 54. L c m S d i / lung des Rechtsstreits vor die 7. Zivil- | des Ldger; Ges in Posen, Wilhelm- | gerihtsgebäude, Sievekingplat 2, Die „Am Lustgarten“ Grund b ,” s

[41731] kammer des “Landgerichts . Beuthen, | straße _Himmer - 28, auf ‘den | einzureichen. Solche - Anträ üssen | 5.x Durh Auss<lußurteil vom 6. Fe- | O. S,-Kattowiß in Aattowid auf den | 28. April 1942, 10 Uhr, E der begründet sein, de Saa be de M ftüs-Verwaltungs- und Verwer- z . | Erscheint Vi W Sa bruar 1942 ist das Sparkassenbuch | 27. März 1942, -vormittag- 10. Uhx, | Aufforderung, si< dur< einen bei die- | weismittel - enthalten und von einem tuugs -- Aktiengesellschaft in Verlin 2,30 A Arten 2 rw adE Dáguas durch die Poft monatlich Œ Anzeigenpreis für den Raum einer fünfgespaltenen 55 mm breiten Petit-Zeile Nr. 1241 der Kreissparkasse Bad Wil- | mit der Aufforderung, si dur einen | sem Gericht zugelassenen Rechtsanwalt | mit schriftliher Vollmacht versehenen ist aufgelöst. Die Gläubiger der Ge- : abholer bei der Anzeigenstelle 1,90 AA monatlich, Un aalen Belbs> Lee s, iner deeigeipaltenen 92 mm breiten Petit=«Zeile 1,85 K. Anzeigen bigen über M6 ff ausgelielie | dei, diejem Gericht pigelaiseuen Recpls- | als Propehdevollméhtigten vertreien | bet inem dewsden Gert zugelajle: (e1doft werden aufgefordert, such u. | Baden on in veri fe Frtedr de Mor ggntele 29 m When: S E E S R TES ARSE E ÿ ste Seibel, j Prozezbevollmachttgten - jen. ; e : Ï | , einzelne en n au ben, wel<he W e T auf Auguste Seibel, Bad, Wildungen, | Moa gs L rum gien. bete | gu Losen 9 Gebrnaz- 19 -- | A al unterteiGnet sein | Voeiis--dèn 1. Februar A Bete Peer pu eaen Barzahlung oder vorberige Einsendung bes Prien) (ver dureh Speribruc (besonderes Verner? am Rand9 hervorgehoben E gerit Bad Wildungen, den 6. Fe- z Vattowis, den 98. Januar „1942. Die Geschäftsstelle des Landgerichts. Der Práäsident des Prisenhofs. Der Liquidator der „Am Lusts H S termin e Lee nete E Se Poi Einrüc>ungs- euer 104 E | Rothenverger, Dr. |Lup Verwer | Ne, Z5 KelhWbaitgotonts Vel, Berlin. Mi , E ; : E E ; t ( [T533) | [44576] Ladung. Eder s, : 0 Konto Nr. 1/1913 erlin, Mittwoch, den 11. Februar, abends : | j Urteil vom 27: Januar, 1342 | 64748] Oeffentliche Zusteliung, | wotweil L eet gev seine Ee | Gemäß 2 und 6 ber Verordnung | [778 E = N Postschecttonto: Bertin 41821 1942 ; er Grundschuldbrief Uber die -im | Die Frau Anna Hahn, geb. Gäuger » Me Lu ¿ C” L ibe ¿ E : . : utdbuc<. uon Dock 978 | 5 Qa,N: e N ! | frau Paula Ohnmacht geb, Wenzler, | Über den Einsay des jüdishen Ver- ; 5 : ; | Äbteilung, I1L.Rr 2 sie den Kausmann Rechtéanwalt Dr. Beilfuß in. Belgard lebt c 0. Las, Ñew York-City 139 mögens vom 8. Dezember 1938 (RGBl I a SRa even R amtlichen Teiles E C Ene E ees I E, pa Drudfehler-Berichtigung M | Berthold Schröder in Hamburg- |j z ; ; ast tr., auf Ehescheidung aus D. ejtelle ih hiermit bis | q i Glânbi eutsches Nei 3 Ged M < SUgU ird mil | zur Dreizehnten Bekanntm i Son Pn Cu (deo dee e Reine Dab | Hwa, Ken 14, Boden ‘1948, | Moser und Ondbauer apier Las: clssast werden aufgeordert, fh zu requaturertilung u 0 MEN mung des Boihawirtsafiöminfies angeordnet: | dee Fwellen Anordnung jur Durchführung, der Serocdming ' n Hohe von 40 000,— &.A für kraftlos | früher in Körlin a, Pers., jeyt unbe- | g 7. ¿M a IAIEET : | wi ; : * | melden, : Eriöschen Exequaturerteil Einziger Paragraph zur Anpassung der verb j i inri | erklärt word g \ ; 9 Uhr, vor der 1. Zivilkammer des | Wirt Eduard Heß in Uszballen, Post in : von SxéqualurertetUungen. 8 E E. „verbrauchergenofsenschaftlihen Einrich- h " Hamburg-Blankenese, 29, 1. 1942. E E E 1s, guf Eheldeidung Landgerichts ReieA E Schmalleningken, Kreis Tilsit-Ragnit, D R E peauas e A Vekanntmachung über die 4 °/ ige Anleihe des Deutschen Reichs 1) Fn $ 12 Nr. 8 der 1. Mt nee Reichsstelle für | tUngen an die kriegswirtschaftlichen Verhältnisse vom 24, Juli Das Amtsgericht. Schulbigerklärung des Beklagien gemäß Geschäftsstelle des Landgerichts. zum Treuhänder der den Erben nah | Fj A e Es ertrud Grunde von 1934. / Rauchwaren vom 3. September 1939 (Deutscher Reichsanz. 1941 (Reichsgeseßbl. S. 452/58) in Nr. 20/42 : 60 des Ehegeseges vom s. Zuli 1938. Ge E em verstorbenen Besiger und Kauf- er Ce bt tiengesellschaftt Die Jnderziffer der Großhandelspreise im Monatsdurhschnitt | und Preuß. Staatsanz. Nr. 204 vom 3. September 1939) in Bei der in der Bekanntmachung ir Reichs- und Preußi- [44736] Die Klägerin ladet den Beklagten zur | [44571] Oeffentliche Zustell mann Leiser Meirowit aus Geoxgen- fdb Januar 1942. der Fassung der 2. Anordnung der Reichsstelle für Rauch- | schen Staatsanzeiger Nr. 20 vom 24. Fanuar 1942 unter F De: Grundiuldbeilef über Se ,_ [mündlichen Verhandlung des Rechts-| 6 C 228/41. Die minderiädite The- Bd 18 Wi R E S [43689] : 9. Anordnung der Reichsstelle für Rauchwaren vom 9. Fe- | waren vom 26. Oktober 1939 (Deutscher Reichsanz. und | Nr. 41 aufgeführten Verbrauchergenossen|chaft muß es richtig “f Grundbuch von Asperg Heft 718 Abt. 3 Laubactits e R M. ven rone pie geb. 29. 8. 1931 zu Frank- | händer L q allen ‘gerichtlichen und | Die Budapesterstraße 31 Grund a B S, besti p N e 0atsand, E os L Ne e Den ie Ae Sal E S D f Nr. 11 für Emma Teufel, geb. | 17. April 1942, 91/2 Uhr, mit der (Máir)-Bonetnes “Diisteuots 4" Ala: Rehiéhantl B e e E A eNE art in S ‘Îr Men e D Lo na n Cane gefiriten: E E E E Weidle, Ehefrau des 19 et Ee L QAL A, E E 1 , V t8h ungen ermächtigt, die die . e ubiger es : aret ), 942. 2 : s Ï Z fel, Gau fas, in A E Teu- | Aufforderung, sich dur einen bei die- | gerin, vertreten dur< ihren Vormund, Veräußerung dieser Grundstücke erfor- | sellschaft werden aufgefordert, sih zu. Diuukfehlerberichtigung der Dreizehnten Bekanntmachung au (2) Diese Anordnung tritt mit ihrer Verkündung in : l ausma Asperg, getra- | jem Gericht zugelassenen Rechtsanwalt | Caritas-Verband Groß-Frankfurt E. V.\| d d i fe erf de ; ( 2 E: K R at ; ung E idnec aa Ei E 25 Len L |als Prozeßbevollmächtigten vertreten | Alte Mainzergasse 45 lagt Cat uon cet n dieseni i ebe eis Berlin den 1. Februar 1942 a I aas 2e Loeiten id s L A D ei S Ebe Melde M Me - ‘Dane N Irichtamtliches ‘<uldner und Eigentümer Robert Teus | zuy lassen: Jorgee Munor-Capo : e geleßlt , g * g der YVerordnung zur Anpassung der verbraucher- , Un oresnel. el, K 8 in F = L 9 inor-Cap9o, geb. 16. 5, 1904 | erforderlihe Vollmacht. Die Kost Der Liquidator der Budapester- ; Gt pi O, S D Me ‘Aussclußurteil 9 -| „Köslin, den ne dee ü iee ichts. | ‘N Palma/Spanien, unbekannten Auf- | der treuhänderishen Verivaltung Sd ftrasie Z1 Grundstücks-Aktien- | genosenictaftlihen SiuiQkngen (0i- ME: Tegel Mafllien Veipgid, deu N E Tas APSS, o R EN 29. Januar 1942 für fraftlos ie Die Geschästsstelle des andgerichts. enthalts, Beklagten, wegen Unter- | die Grundstü>kseigentümer. ___ gesellschaft: erhältnisse vom 24. Juli 1941, in Nr. 20. Der Reichsbeauftragte für Rauchwaren. Ein neues Eisenbahnzeital‘er A [ee s i [44749] Oeffentliche Zustellung. E U Verur iln a lee König E Cra ufo Fes, 1942. ! Enders. j Dr. Schettle r. Reichsverkehr8minister Dorpmüller über Verkehrsleistung und --- “Dur Beshluß des Amtsgerichts nad S v Edel 6 E ist schuldig, der Klägerin zu Händen Landeskulturabteilung [44783] Vankverein Werther Amtliches 2. Durchführungsbestimmung Reichsverk E N De S e T röffentlich | Gérlin vou 80 Hañaar 1015 M ta E E Ln Lees a pit: aubt s L J. A.: Gutzeit. “Aktiengesellschaft. Deutsches Reich zur 1. Anordnung der Reichsstelle für Rau<hwaren im Großdeuts<hen Verkehr“ N Bericht. über ‘bie Retfieato bee i Tod des Schreiners, Unteroffiziers der , : ; 5 Fey ag von 198, Ur Die Alktionäv j ta N Í : f f V iet A, N E S A ; Luftwaffe Erwin Gokele, geboren am ora V C4 d Eo M A vom R 1, E a 1941 | [44570] Oeffentliche Zustellung. werden hiermit 4 A Dien olt ca Königlih Ftalienishen Generalkonsul in Wien, vom 9. Februar 1942 S S La eve M S A j 26. Februar 1916 in Dettingen unter Hain] ‘Cob ie Wilbiimine Edel geb, gu s D fun En en as and- 60 T 89/42. Der Kaufmann Karl | den 10, März 1942, um 16 Uhr g Ae T) ist namens des Reichs unter dem Auf Grund der 1. Anordnung der Reichsstelle für Rauch- Bu ipans an Menshen und Material in weiten Räumen stellt | Te, festgestellt worden und als Zeit- Gräfe in E Yort, nähere Anschrift S Aa ris A L tee Küpper in - Berlin-Charlottenburg, | im Gasthof Ei>hoff in Werther statt- i‘ Februar 1942 das Exequatur erteilt worden. waren vom 8. September 1939 (Deutscher Reichs8anz. und | Anforderungen an die Leistungsfähigkeit der Verkehrsmittel, von punit deëselben der 15, Juli 1940. | ¡nbetannt, mit dem Antrage: Die Ehe | Main auf Donnerêtag, den 9, April gan 26, klagt gegen: 1. Frau D ordentlicheu Hauptver- Das dem Genannten als Generalkonsul in Funsbru> am | Preuß. Staatsanz. Nr. 204 vom 5 September 1939) in der | denen sih die breitere Oeffentlichkeit keine Vorstellung machen E Devi: r-902: Januar 1942 der Parteien wird wegen Verschuldens | 1942, vormittags 9" Uhr, ene A Hoffmann geb. Küpper, 2. deren | sammlung eingeladen. Wegen der 80. Mai 1938 erteilte Exequatur is erloschen. assung der 2. Anordnung vom 26. Oktober 1939 Muse er | kann. Allein der Aufmarsh der Millionenheere verlangt Ver- Das Amtsgericht Berli i der Beklagten geschieden. Der Beklagten | Nr. 181, Gerihtsneubau, 1. Sto>, ge- ie Î A Hoffmann, in 6837 S I wird auf Saß 12 der Dem Königlih Schwedischen Wahl-Vizekonsul in Weißen- | Reichsanz. und Preuß. Staatsanz. Nr. 251 vom 2 e kehrSleistungen, für die jeder Vergleich mit friedensmäßigen : S i“ ille t Der M l U RE M / Long-Fsland USA E t A y ah Sag 14 der Sahutgsn ist’ die fels, Otto Link, ist namens des Reichs unter dem 3, Februar | 1939), der 3, Anordnung vom 12. März 1940 (Deutscher La nee "enifällt P vis G ou dhe H E | (uferlegt. Der Kläger ladet die Ve-| Frankfurt a. M., 4. Februar 1942. | d; 5 ' ar gegen | a : 1942 das. Exequatur erteilt worden. Reichsanz. und Preuß. Staatsanz. Nr. 62 vom 13. März 194 S ge En Laus Dre Oa Me Maneven aus klagte zur mündlichen Verhandlung des | Die Geschä a9 [die Beklagte zu 1. auf Zahlung von | Ausübung des Stimmrechtes dävon ab- “alt l. y nun d E o a Ard 1940) | die Verkehrsanforderungen der Heimat befriedigen müsse. So ist 4: Oeffen tli che aas lci E O u Biviikanciner Die GelGanoltete des mtsgerihts. | 118416 A, Anteil an den. Schulden gans daß die Aktien drei Tage vor Das dem Königlich Jtalienishen Generalkonsul in Wien, “8 der 7. Anordnung vom 29. November 1941 Gen die Tranéportfrage zu einer der wichtigsten as M ls des Landgerichts zu Leipzig, Harkort- Sah des Nachlasses des Vaters, nebst 4% | der Hauptversammlung bei der Ges» : Ubaldo Roch ira, namens des Reichs unter dem 12. Januar eichsanz. und Preuß. Staatsanz. Nr. 283 vom 3. Dezember | Kriegsführung geworden. Der Minister erklärte, daß das Riesen- - | Zustellungen straße 9, auf den 21. fai 1942, [44575] Oeffentliche Zustellung Sn Bella E u gegen N A einem Notar N 1939 erteilte Exequotur is erloschen. 1941) wird bestimmt: 81 e e b in diesem Kriege einer spätercn É i E vorm. 9% Uhr, mit der Aufforde- | l - agten zu 2, auf Duldung der 1 : Das Sant \ ; ; z ürdigung vorbehalten bleiben müsse. Bei alledem werde bei f E n Penn ee in | 208 18, bd inn bel iesem Ge: | Wat fre Sin ne erige | Fanden, Sue mindluhen| Werther, dey s Febru e gresilla y Vergia, namens des Reis unter dem | - ¿Natchwarengrohhändler haben dafür gu forgen, da. die | pel, Een li L m M A D IUErY ABE i s Kling, ; 0. |V e eits w t, F 2ER : , j A : E i Le i eitergearbeitet. E Tei , wie der Reichsver- S n S e Serte robe 2 | Prozehtevolimächtigten vertreten gu | 2520, in Pabianies, garl.Peters-Gtr. |die Vollagien vor das Amiögerigi n Ad, Witte r, Vorsier, Y 19 Aftober, LAD ateilte Guaauaiur H (gien, A pra Hefindlichen FuseriGteten, nit rom | kehrömimister mittelt im vergangenen Jahr insesondere die J zeßbevoll gter: s j r: 8, vertreten dur< seine Mutter, | Charlottenburg, Amtsgerichts j i A L nor[<en Xantn<enseLe Un- |-Reihsb in ei M tiven und neue Î ¿ i 0 E ¿n Maden Ela [zogen u “Tvuin den 28. Januar 1942, Frau Zu E eie Ringe geb. E E 942, 93 Ube Bn ch 4%ige Anleihe des Deutschen Reichs von 1934 ahe ent ders N e a Vex G a SdilEgazen bblicien e R L O ¿ “i i L d , wohnhaft daselbst, klagt gegen | Nr. 104 geladen. ie Aktionäre der Deutschen Union- i s 5 uli ; | re<end nachbehandelt werden. Auskunft über | Fahre um ein Vielfaches übersteigt. Jm Fahre 1942 wird si 4 S unbefannten Auf enthalts, L Gei ilde vei E ndgericht. | den Angestellten Bronislaw ling, Berlin-Charlottenburg, 3. 2. 1942, | bank Aktieng cie llschaft n Sabp ee bfenvin E E L E E e aeaen diese Anforderungen erteilt das Gemeinschaftswerk A deut- diese Entwi>lung in ot nee Bal ort Grob auf Ehescheidung aus & 47 Eheges. und —— in Bliuarinsiadi, Horst-Wasel Sie, 0 (e E HAGstehe des. Attägerichtd, | ebn M je Her an M der 4%igen Anleihe des Deutschen Reichs von 1934 findet | Men Pelzveredelung8gewerbes, Leipzig C 1, Blücherplag 1 111. | angelegte Planungen auf baulihem und mashinente<nis<m j O ENTLQRNA der Beklagten gemäß | [44750] Oeffentliche Zustellung. wegen Unterhaltsforderung mit dem | E 12 Uhr, in ben GéBECaiunee 10e j Montag, den 16. März 1942, von_vormittags 10. Uhr an 52 zeitalter herbeiführen werden, ‘nôhern sh, zudem ihrer Vorwirk- Beklagte Jur, amündligen “Verhandlung ugu: M 4 Der E licher Unter, A L: a AIEN 5 V erlust-u Fundsa <en Ten E Arien euiwelt E unserm Dienstgebäude, Oranienstr. 106/109, statt. lich u A T 1 zugerichteten Kaninchenfelle einshließ- b B Pee iben die Reichsbahn in die Lage verseben, des Rechtsstreits vor die 2b. Zivilkam- | wohnhaft Leipzig C 1, Sophienstraße 31 | z. Hd. abres: quíabliiger Vert eters v , E p Ner Nt 4 erlin, den 9. Februar 1942, ih der gefärbten Kaninchenfelle, Kaninchenstreifen und | lhre wichtigen Aufgaben im europäischen Großraum der Nach- Me BeE Tode L lle t de O L: P reie Dat pea utaGngte: s Sa E N Fur Tibieen Ver- ga Se Feu vater SnptversLURICIa Laa N ___ N&ichsschüldenverwaltung. ee Henfutter find diefe Melbute A Ga Q R A darauf hin, daß angesihts der E F , p t er F è 5 i i enSve r .- G, 0 s ! ¿ n , 7 c P, M2: ; 7 forderung, f H durch einen bei diesem L Steile Lei A8 @ T les Sing S bas Ea gige Der Verfi S aidcin L G 1 Buri E 1A SUT tier. Die Jndexziffer der Großhandelspreise 4 Sie dürfen nur an solche Verarbeiter veräußert werden, as n A E ECAbe, Pod SEovbcbelimine vrtter fe | (a Bar BorebA” Qu Lk | mee ebe 24 le 1005 | Telegra f Be L O L e Gr E a e t hat, "Das glle gil: für cin RodragelHäfe, dure Les | Kas Abdul de Ld cat ebet wb de Gurt asi : c Oi 0 , . / E gd f U m { ie 21 4 : e: A v Aa k E , a U er te t ÎL î ‘ins Men verein M E ase Menden ¡Ch | 1 UdE, gad Mrs I pa Steinau Wiese won L Dejentee 1A cout } mona Nnifer der Großhandelöpreij felt für don | eine Verpsihiung zut Veräußerung begründe wid. | helfigunn im Bay eime weere Steigernt der Lelttngs) 9: ¿e E : sp / usenthalts, ; j in- aftsi 5 E i / D ; i euts j iff Gr S N o (Erf Die Geschäftsstelle des Landgerichts, | mit dem Bniziaes die .nah amerikani- Die Sesisatiastelle es Anttaereihts, spruh ersolgt. irg niet 2. Besclubfasfang über die Vertei- j; fi zum Teil aus jahreszeitlihen Gründen gegenüber : 09 4 S E eie A pee d ‘Bevile ret [hem Ritus im Jahre 1930 in Chikago, S Köln, 6. Februar 1942. lung des Reingewinnes für das em Vormonat (113,1)-um 0/5 vH erhöht. Die Jndexziffern Zuwiderhandlungen gegen die Durhführungsbestimmung | tigung des Nachshubs zu. Der Minister erklärt, daß die Ent- i [44572] Oeffentliche Zustellung. SA., gesQlossene he der Parteien zu [44678] Der Vorstand. Geshäftsjahr 1941. | der Hauptgruppen lauten: Agrarstöffe 113,7 (+ 0,5 vH), | werden nah $8 10, 12—15 der Verordnung über den Waren- | wi>lung auf dem Gebiet der heimischen Kraftstoffe im Straßen- s 2 R. 13/42. Wosgien, Käthe, geb. | scheiden. Die Beklagte trägt die Shu!d | Oeffentliche Vekanntmachung. ee miildiclivee 8. Entlastung des Aufsichtsrats und industrielle Rohstoffe und Halbwaren 102,2 (+ 0,9 vH) und | verkehr bestraft. : verkehr in ihrem Ausmaß noh gar nit zu übersehen sei. Die et Beer, Haushälterin, Ludwigshafen | an der Scheidung, Sie hat auch die Der Prisenhof Hamburg ' | [44754]. / des Vorstandes. s industrielle. Fertigwaren 132,6 (+- 0,1 vH). His : $ 4 S a) |GERepaTo chetrieo « Jéfr- AUNsMegs | tr - frlegle o. Rh. Frankenthaler Str. 183, Kläge- | Kosten des Rechtsstreits zu tragen. Der bte bektiiitte- - othaer Lebeusversiherungsbauxk | 4. Aufsihtsratswahl und Festsezung : Diese D . : ; : bedingt. Was jeßt von Deutschland auf diesem Gebiet geleistet rid i fdioigata P RC am Fend- Bee Bete ¿Berat UE cat Nachdem schon bisher wegen einzelner auf Gegenseitigkeit, Gotha. D tSan die jahlenden V E uf» 1913 = 100 tündune in G eung Gmiutg tritt mit ihrer Ver- Zen f R pak fet ta auf weite Siht. Fnsgesamt stellt der : en a. Rh., klagt gegen s un i Ladungsteile des norwe Aukfgébot rats zu- zahlénden Vergütung. Ver- O . A 5 Í h inister fest, daß si 8 deutshe Verkehrswesen in allen seinen E ihren Ehemann, Wosgien, Arthur, | vor die 14, Zivilklammer des Land- | Dampfers „Cygnus“/, 1334 L : b. l des Ab ußprüfers für das nde Monatsdurlhschnitt | - _“Sie gilt auch für die eingegliederten Ostgebiete .und die | Zweigen den Kriegsaufgaben gewachsen gezeigt habe. Besondere k plitest wohnhaft in New York, 167 O N ON 19, Porte estraße 9; “Unterscheidung fignal: L D I F, (oln Ceraidi oder pr: pati Geschäft8jahr 1942, I FGr Den Deietiider | I M Gebiete von Eupen, Malmedy und Moresnet. Bedeutung komme dabei. der Busammertebeit aller Verkehrs: i Straße, z. Zt. unbekannten Aufenthalts, e en 21. Mai 1942, vorm. Heimathafrn. ‘Bergen, Eigentümer: | kommen sein und werden kraftlos, wenn |, ZUr Teilnahme an der Hauptver- er | Zanuar | in vH Leipzig, den 9. Februar 1942. träger zu. Einen Wettbewerb der: verschiedenen Verkehr8mittel 4 N “fg E BRR/s E Tve E ege 1 Me Mesere Geuie e eederei A/S Det Bergenske Damp- | si. ihre Jnhaber nit innerhalb von sgneung J wéld er leûte t boi us i Der- Reichsbeauftragte für Rauhwaren Loe E a E A She ne anni etne X :-1. die am 18. 12, 1 e 19e | Mi e j näre berehtigt, wélhe n r | i d | ? eyrSmitle! dana rebe, die ihm wi Aufga! A. vor dem bevollmächtigten Geistlichen der | lassenén Rechtsanwalt als Prozeß- Lag o p i e ‘Verfahren E RRBEn A Uns, Meth: am 1, März 194 während der übs- L. Agrarstofe. . . «64 113,1; | 1137| +05 E ____ Dr. Schettler. 4 in der denkbar besten Weise zu erfüllen. ria ua F Stadt New York geschlossene Ehe der bevollmähtigten vertréèten zu lassen. eingeleitet | Nr. Name: geboren ‘Tihen Geschäftsstunden thre Aktien --bet IL Industrielle Rohstoffe und A i \ i Strenareile s aus T GUA des E s f Ser Gescpäfisstelle worden #{st, ist dies Verfahren nun- - Lia 1. pit e E A 8, Ill Anme R r «f 101,3- } 1022 J + 0,9 E | 24 agten ge ieden, 2, Der: Beklagte T j mtîe - der a - j tén Übrigen 9367 G Vrae>lein, V, 23. 6.1891 nter den Linden un . Judustrielle Fertigwaren . . . 132,5 132,6 0,1 - j i j i R L t die Kosten des Rechtsstreits e bei dem Landgericht Leipzig. | fe rcLs eret Pnbung eirae: | 137352 G Hempel, G. 7.10.1908| 2. der Stockholms Enskilda Bank ‘* Vdavon: Prozukticnemittel - .| 1135 { 4135 |- ‘00 Wirt i | i D ragen. Die Klägerin ladet den Be : E e leitet 1 C F epu 139647 G P Aktiebolag in Stockholm Kon)jumgüter | 146,9 147,0 | + 0/1 ap E, L klagten zur mündlichen Verhandlung | [44751] Oeffentliche Zustellung. Hiermit werden die Beteiligten bei 262224 G) Reinhardt, H. s 6,1899 | 3, der Skandinaviska Banken 6 ian. e R a 1137 U 06 z : i i L M H Nectostxeits in die öffentlihe | ‘Die Ehefrau Martha Wagowski geb, Vérmeidung ihres Ausschlusses vom | 157426 G Mer, B, 6.11.1910 FNIOR j n gw pet ; T 2 [ Die Wöglichkeiten der europäischen Lands der wenig gefördèrten innerdeutshen Futterwirtschaft hinaus und E 0 erichts Frankenthal vom Mit Such, | dorf, Neudor Str e Nr, 4 Klâr | mie Bee De p r Peróssent: | 164760 G Gee 181119806] niederla, igs Die Erhöhung der Jndexziffer für Agrarstoffe ist haupt wirtschaft. wurdén in steigendem Maße von fremden Zufuhren abhängig. A f Y | ben 1. April 1942, Deteas: Du E Ae Proze car e Tig iy Rechts: Ua E $ der _Verössent- 217060 G R 9311.1910| 4. der A/B. Svenska Handelsban- sächlich durch die Mottatiteße Staffeluna der Preise für Brot- |. Jn der Morgan des Vereins Berliner Kaufleute und obensatdia L ciotiGea at E A ‘die E S | t im Sigzungssaal 3, mit der: Aufforde- | anwalt Dr. Netty Probst ‘in Luxem-|- "Frist von zwei Monaten 248180 G - 24-31892| ken in Stockholm oder deren getreide, Futtergetreide, Mais, Kartoffelflo>ken, Tro>enschniyel | Zndustrieller und der Wirtschaftshohshule Berlin „Europäische | nährungslü>e für tierische Erzeugnisse nglands und die iere c i rung, einen bei dem Prozeßgerihte gu- burg, klagt gegen ihren Ehemann, den | etwaige Anträge auf Freigabe oder | 284134 G W. 20. 4.1907 Zweigniederlassungen, S L und Futterhülsenfrüchte bedingt. Die Schweinepreise lagen“ | Wirtschaftsgemeinschaft“ spra<h der Direktor des Justituts für | Deutschlands fügte sich schrittweise die dänische und holländische | N gelassenen Rechtsanwalt als. Vertreter | Kausmann Arthux.“ Wagowski, vor- | Entschädigung beim 4 . (294586 G © 17, 6,1908 | 6. dem Woizor i [En M ELEs niedriger als im Vormonat; au die Rinderpreise sind im landwirtschaftliche Betriebslehre an der Universität Halle-Witten- | Agrarwirtschaft mit dem Ausbau einer gewaltigen Veredlungs- M po öffentliche Zustellung | mals zu uva rg, jeßt wohnhaft D B emburí, Qherlambiese B S s 4 L200 6 en 8 Leschen N Ari er Durchschnitt etwas zurügegangen. : ; nil Ga ee O br u a) tar Ee Land- industrie iese wurde aber nicht nur getragen durh die Pro- D W : ewilligt. : : Schanghai -< (China), Szechnen d |: gerjichtêgebäu ievekingplag- « 26; 8, : S i Li j toff A edner. suyrie u. a. soigendes aus: uktivkräfte des heimi i - E Fraukenth al, den 5, Februar 1942. | Nr. S7, Baflagier, wegen escheidung A aide ci hen, So Anträ missen 146831 G. 17: 6:1880 | bis u Beendigung der Hauptvor- warsn Nabe H! ager ps Dinaanialrcaiies P nri Lig ae ita ecrngst e Ba Wn anen mit sehr | dem Make dur MTSE Gecel E ermann E L: ; j h , W 4 M R 2 ! s. . z _. d . 4 j G snmnlu i; R 4 B \ - te F ä s . _yY2c: . v" 6 j E N E O S La E I : Ch eyes, die E eat N E E E gs E 203615 G } i F. ; N LIEOS ne falle der meinterlegung R: ' a Den) E dhe Die Mette! ten wirtGaftliche Gefüge f das Ergebnis ‘einer r Ma ie tra E Belgien Ver lon ea L860 Dn p E an A | 1 44746 he i ¿ __{\<heiden, die Kosten. gegeneinander aufs | s<hriftliher Vollmacht versehenen, bei | 501 Voel>e, & 14; 6,1881 | Xen e Ma d \achziegel zum: Teil etwas erhöht. le Preisbewegun ntwi>lung, die in der Hauptsache | drei Vorgänge -ums{hließt: | gewie weist i ie T o E 4 j 2 R 1A E eend Emma | Zuheben. Die Klà erin ladet den Be e ectsSen "Gericht jugela enen | 612688. Vene < 16; 7.1886 | scheinigung des Notars über die er- für Textilien war nicht einheitlich, Die Preise für Unter: Berdoppelung der europäishen Bevölkerung, Feispiellose indu bhängigteit auf,- Frankrei vernaGlässigte seine Landwirtschaft C «B ¿ Wünscher geb. Olschak in“ Stara Huta j aas ux- mündlichen ‘- Verhandlung | Anwalt nuteczeiGnet sein. Ñ 8081 der, I. 256, 5.1886 gn P esa mnn E und Oberleder habén überwiegend nachgegeben. e Entwi>lung und im- Zusammenhang damit tiefgreifende | in zunehmendem Maße und verfiel so dae inneren Zwang der Sf | PA Wi « Stadtbezirk“ Zloczew, Kreis Schieraß des -Re t8straits vor die 3. Zivil- : amburg, en 30. Januar 1942. 12444 Wegener, J. 12,10.1885 2E ui s lung T Unter den industriellen Fertigivaren lagén die AUOIE für an E in -der Data iedarung un in der Ernährungs- | Auslandsabhängigkeit in der Getreide- und - Fettversorgung. 2 L Fr 7 D “m: Proze bevollmähfgtér: Rechtsanwalt | kammer des Landgerichts in Luxem- | Der Präsident des Prisenhofs. | Gotha, den 6. Februar 1942. Berlin, 7. Februar 1942. extilerzeugnisse vereinzelt etwas höher als im Vormonat. | er Menschen. Von besonderer Bedeutung war die Ver- | Obwohl der Zuschußbedarf der dicht besiedelten europäischen A Al e E (23 : ebenstedt in Kalisch, klagt gegen - den burg, , 2. Sto>werk gr Nr. | 31, Rothenberger, Dr. Dei tf che ana ibi bi j Berlin, den 9 Februar 1942 i des Shwergewichts in der Ernährung von pflanzlichen | Länder gewaltig stieg, kam die Fc der Balkanländer L A O s Anton Wünscher, z: Ht. un A tin auf ‘den 5. Mai is 2, 9 Uhr, mit| L E ina sellschaft i i L 1 zu tierishen Erzeugnissen. Die europäische Versorgung blieb im | nur s<hwah zur Entfaltung. So verfiel der zentraleuropäische E A “O E 2 i Aufenthalts, auf Ehescheidung und per MspBovung: sich» durch: einen bei | [44574] L : ge V id Statistisches Reich8amt. ganzen etwa in dem Maße unabhängig, wie die- einzelnen Länder | Landbau in wachsendem Maße. der weltwirtshaftlihen Arbeits- S ar) A ladet ‘den ‘Beklagten vor- das Land- | diesem e gelassenen Rechts8an- | entliche Bekanutmachung. D ; Dex, Barstand, s j __| dur die Gestaltung ihrer Agrar- und vandelspolitik dem Grund- | teilung und ließ dabei große Ertragsreserven in Europa ungenugtt. O / B i ger iht in Kalisch, Hermann-Göring- | walt als Prozeßbevollmächtigten ver- er Prisenhof Hamburg T; Aktien- r 9. Anordnung j say vom Vorrang der pflanzlihen Urproduktion Geltung ver- | Während des Weltkrieges kam es zu einer Auflösung großen Stils, n ie E raße 13.1.’ Sto>werk, Zimmer 111, | treten zu lassen. Ó E “gibt bekannt : Verantworilih für den Amtlichen und Nichtamts | | der Rei v chafften, um dementsprehend niht nur die Brotversorgung, | Unter - den europäishen Ländern zog in der Banpt ache nur N, / ; gi esellschaften jonellen Teil, den Anzeigen- ichsstelle für Rauchwaren : z h M auf den 13. April 1942, 9 Uhr, Sue Lira, den b. Februar 1942, Der panamensishe Dampfex „Alba“‘, g | | lien Sten e den i d geig hg 4 ondern mögli<hst au die tierishe Produktion bodenständig zu | Deutschland und Jtalien in der Führung ihrer Ägrarpolitik die 7 j L nit der Aufforderung, sich dur< einen{ Die*Geschästsstelle des Landgerichts. | 3494,74 BRT., Unterscheidungs- | [44773] 2 i V: Nüdolt Lantl6 om 9. Februar 1942 j erhalten. Aber gerade diese leyte Ausgabe blieb in den meisten Folgevun en aus dieser Lehre des Krieges und der nachfolgenden A A 0 E bei diesem Gericht Ri feaea Rechts- | ; E ES : fignal: HPJ V, Seimathafen: Pa- Eisenbahn-Gesellschaft Altona- (V -Seclin-Charlottenburg. j Auf Grund der Verordnung über den Warenverkehr SQULENN ungelöst. i e Le i T Weltwirt|chaftskrise. Dadurh konnten die europäischen Ebatait J K e S N anwalt “als Prozeßbevollmäctigten | [44575] Oeffentliche Zustellung. nama, Eigentümer: Alba Seamship Kaltenkirchen-Neumünster. | Drue der Breußishen Verlags- und Druderel vom 18. August 1939 (Reichsgesegbl. I S. 1430) in der, Fassung | ay abbgitannien ging zum vollständigen Freihandel über und | in den beiden levten Jahrzehnten wesentli gehoben werden, und e d L vorinoten gu Tassen. y Der Arthur Richard . Wagner in | Company, ist im Hafen von Aktwerpen-| - Auffkchtövat: Eingetreten: Erster mbH. B»rlin, er Verordnung vom 30. Oktober 1941 (Reichsgesevbl. 1 gab seine Landwirtschaft der Extensivierung preis. Am längsten | zwar war der Ertragszuwach3 größer als die Zunahme des Ver- S. e k I O Kalisch, den 6. Februar 1942, Posen, Schweizerstr, 7 W 5, Prozeß-| in Ausübung des Priseure<ts | Baudirektor Alfred Meier, Hamburg. Drei Beilagen S. 679) in Verbindung mit der Bekanntmachung über di vermochte die deutsche Landwirtschaft mit der Steigerung threr | brauchs. Dabei kann eine Tatsache nicht übersehen werden: : _ SAELA F U (1/08 Die Geschäftsstelle des Landgerichts, | bevollmächtigter: Rechtsanwalt Still- | aufgebracht und eingebrarht worden, Die Direktion. } (eins, Börsenbellage und eine: Zentral- Räichsstellen zur - Ueberwachung und Regelun aa v C E ENO dem wachsenden Nahrun fe Leit zu folgen. Die Veredlung über die Viehhaltung verursacht große Verluste F N Wll V T T NE S T t mark in Pojen, klagt gegen die Ehefrau egen des Dampfers ist das prisen- Velthuysen. Hansen. einschl, eas R | 18 ge g- aren- erdings wucsen die“ Viehbestände über die ‘Leistungsfähio?eit an Nährwerten. Sie betragen z. B. bei der Milcherzeugung rund _ JORE