1942 / 35 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger, Wed, 11 Feb 1942 18:00:00 GMT) scan diff

« j - 8 j Es i e i af » "A e tis ia A S Tia anni Ï ; À Ä d | « L S d. us Éd i Lid i G GER 9 “L Î - S A i 4 Zeh, bi R a Ee i Vi Mle V) D de va Ta 7. A, i ie L ez A. & aa : Zul a S A us ¿ -ZATEN, Ac 2 R A Ri A i R A sei É: A e) n A ie 7, ad B i ls Âc:Zidi d E ¡ cs E Eli i. E d —* Wi i P R 2A

â h i L E: ¿j zA tin 2 ait f 2 A u l zal 2E He É A did d L ut s à L à Ï

Neichs3- und Staatsanzeiger Nr. 35. vom 14. Februar 13942. S. 2

E | Erste Beilage

p———wnan 50 %/, bei der Erzeugung von S<hweinesleis< 70—75 und bei der Vödenpfle edie wirksamsten ree Namuentlih für Frankreich Rotierun Cierproduktion sogar 90 9%/», Je größer der Anteil der tierishen | ergében ich außerordentlihe Möglichkeiter, aber auch“ der südost- S s gen a D ut e Erzeugung an der dur<scnittlichen Volfskost ist, um so größer | europäische Eeos ist einer vermehrten Anwendung von Sen der Kommission des Verliner Metallbörsenvorstandes" 3uUm e chn e anze gc! un reu 41 Stagisanzeiger ien also unter sonst e 1 Es A lächen Wen De ah daus gugänglich.. Ein weiterer äußerst wirksamer Ñ vom 11, Februar 1942 Nu 35 i B Ï ein, die zur Sicherung der Selbstversorgung je Kopf der Bevölke- eg, die Nahrungsmittelerzeugung zu steigern, ist der vermehrte L E Z ; i 0 i | rung erforderlich sind. Fe weniger es unter den ershwerten Ver- | Anbau solcher Kulturpflanzen, die große Nährstoffmassen von a (Die Preise Ee sich ab Lager in Deutschland für prompte ] E ne E Er lin, Mittwoch, den ll. Februar 1942 dln isen des Leon mali M die Bodenerzeugung wesentlich S i t wie das in den feuht-lühlen Zonen vor *) Reinal | por t und Bezahlung): : S 2 i _— zu heben, um so mehr muß eine Rangordnung in der Rationie- | allem für Kartoffeln, Zu>errüben und Gemüse zutrifft. Jn Süd- einaummium : : rung der Nahrungsgüter von pflanzlichen zu tierishen Erzeugnissen | osteuropa sind es namentli<h Mais und Oelpflanzen, ie dem | „in Rohmassem . . « 127 EA für 100 kg 7. Aktiengesellschaften ggr oco H RERE E: : C‘ewinn- und Berlustre&nuna zum 30. Juni 1941. Play greifen. ee Gruuiss hat a Prin epa Ge Gren et: A Gen Zu uit geben. Endlich sind | t p Pana) Blan und L j i a „Styria Steiermärkishe Sensenwerks-Aktiengefellshaft, : s eit. Die auf Selbstversorgung mit den wichtigsten Nahrungs- | aud anzenshuy, fortshreitende Konservierungste<hnik und :- “Os 7 HEYnleRer - » " , Y ei--S<la>enverwertun gs- e E L, Aufwendungen. qrundstoffen gerichteten Bestrebungen müssen daher sinngemäß auf | Minderung der Ecrwbceiatle wirksame Hebel, um die eernteten | Reinnidel, 98—99% « « « «« S x G A Attiengesellschaft in Neuwied. Wien. 3, Löhne und Gehälter . . . N eia O E A A 482 256 30 den kontinentaleuropäishen Raum übertragen werden. Erzeugnisse in immer höherem Maße der menschlichen Ernährung | Antimon-Regulus . . « «. =— E Abschiuß zum 30. Juni 1941. Si pt 2 36. Irmi 1941. R E S + «E M H on 6e nar da 25 928/38 Zur Lösung einer hersrisqe D dur Steigerung E E R wichtigsten A a n Mali bt Beinsilber . « . « « « «+ «« + 35,60—38,50 » » L »„ Fein riilods Gas E E E R A izn x _- E Ange A 20/2/S e000 69 242/92 A e E E i h N h e öglihketien Per i; M w 44 3J, È R 9 S 5 E: Ï é Zinjen D S Se R S A E S 0 a S A A ka Lauptsacs drei Weh len: CON R U i Landbau in -|" ée Steigerung der Nahrungsmittelerzeugung sind also E man *) Die -Preise für Aluminium verstehen sih entsprehend den [ E N N 5 E : Attiva. F Zugang } Abgang Abschrei Bestand am 5, Steuern vom Ertrag und Vermögen . E : é: g des Kultuclandes, ; » ; : : , ; Ved der Al ; ; : niagevermoöogen: T. bung |} 30.6. 1941 | E E M eie L 165 589/59 Steigerung der Flächenerträge und Jntensivierung des Frucht- | Linen längeren Zeitraum ins Auge faßt, 4e weit gesiott, daß au edingungen der Aluminium-Verkaufsgesellschast m. b. H., Berlin, Grundsti >e. . 56 800,— 6. Beiträge an Bexufsvertretungen. „e e d 11 526/53 dane. Sinzu fommen die Möglichkeiten, dur Tro>nung und Kon- a n, M ga ad aug, reg wig Sai old Ges s m V L, Anlagevermögen: RA 9 BA 9] BA |3) BA 9] BA S L . 8 599/83 ervierung Ernteverluste zu mindern. Si gi : : As: : i s : : ( veschästs- L ide: G A E Urt Alien uo gele Gebiets die dur Er atceuA widlung set a erdings verständnisvolle Zufammenarbeit, plan- In Verlin feslgestellte Notierungen für telegraphische und Wohn- E E ti: dais 255 760700 einer Feneren aan feu ftraum läße gugeführt wierben tarke Puciriticulingee ult a U E Cte Mie Auszahlung, ausländishe Geldsorten und Banknoten A ug « 168 750,— b) De L 449 519|—| 1 870|— 9 456 —| 441 933/— | 1. Ertrag nah Abzug der Aufwendungen ° 428 729/69 . t D a ugbare Lan : [3 a Fabrikgebäude un 2, Be E E E wesentli vermehren. Weite Landstre den, die in den lebten Jahr- ließt. Telegraphische Auszahluug, fas dh gebäude . 463 300,— andere Baulichkt. . | 178 205/— L BALI ad Se E p e a e ate e Sei eie C e C5 L e 19|— jehnten dur< Abwandercung verödeten, harren auh in Frankreich i Maschinen und 2. Unbebaute Grundst. | 23 601|— 183|— 23 418|— 428 748169 er Bebauung. Große Nahrungzsreserven lassen sih dur eine Ausfall aller deutschen WMesseveranstaltungen 11, Februar | 10. Februar majchinelle 3. Maschinen u. maschi- Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund intensivere Bodennußzung mobilisieren. Die ha-Erträge erreichen im Fahre 1942. Geld Brief | Geld Brief Anlagén . . 417 400,— nelle Anlagen . . . 1287 964|—/13 914|—| 94 508|—]24 030|—| 183 340|— | der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der uns vom Vorstand erteilten Auf- 2 H Or fee E “ebene E in e nur etwa Der. Reichsminister für Volksaufklärung und Propaganda n (Aléxand. c. E y 4, G A T, fe 2 Sescititar e Nachweise entsprechen die Buchhaltung, der Jahresabschluß und der O hen, während in den nordwesteuropäischen : ; ! f P und Kairo) t.Pfd.| _ A u. Geschäft3ausstattg. E 8|— 580 |— 7 148|— j Geschäftsbericht, soweit er den Jahres3ab i i Küstenländern Ergebnisse ‘erzielt werden, die au<h die deutschen hat im Einvernehmen mit dem Reichswirtshaftsminister ver- AfahoAien (ScbuR, 100 A ln 18,79 18,83 | 18,79 18,83 Geschäfts- 5, Beteiligungen . . L 5 000|— 5 000|— Wien 4A De M0 vous abschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften. wesentli übertreffen+ Allein die Steigerung der dur<schnittlichen ‘fügt, daß 1942 sämtliche deutshen Messeveranstaltungen aus- Argentinien (Buenos : x h i: 7 FAMENTOE 1 O o s A Josef Berit Wi tschastsprü i j é n ha-Erträ e vm 109% würde den bisherigen europäischen Getreide- fallen. Alle Kräfte der deutschen Wirtschaft. und des deutschen Aires) etr Ses T Pap.-Pes. 0,588 0,592 0,588 0,592 Vimsausbeute- 5 944 779|— 123 112|—{/ 123 138|—1 38 615|— 806 138 |— E Î , : Ir 2 prüfer. Franz Thoenissen, Wirtschaftsprüfet. finds ie veegoteey V ges der E ptcinig S “r iSgirnias d amn uneingeschränkt für den Sieg der deutschen eian (Sidney). | 1 austr. Pfd. | _— e _— i zt e L b 3 1870061 L O ais Betriebsstoffe 7 68 797 10€ A - Y /o ige S A n g s nzühtung und Düngung neben einer Verbesserung der en eingesegt. elgien (Brüssel und mlau Svermögen: t O 2 C A 7/06 h è Kommerzialrat Vthmar Lorenz, Wien (Vorsißer); Dr. Richard A Antwerpen) an 100 Velga | 30,06 - 40,04 | 80,06 «wos | Mob, Hilfs: und Vetriebs E s ar l E ael Ste Rebett betuner, Wick (Seb h j l rasilien (Rio de E e e + D Da Sts ree e E 6 L N E 215 Ï F : Pranden obert Hammer, ien (Vorsiker):; Dr. Hermann Wirtschaft des Auslandes lose 40,50 bis 41,50f), Malzkaffee, lose 45,00 bis 46,00f), Kaffee-Ersaß- | Janeiro) ……………. 1 Milreis 0,130 0,132| 0,130 0,133 Halbfertige Er- / 4/ Eigéne Aktien. ¿6 a6 61 E E ie d Ì Bs 1 832/39 | Moscip, Kirchdorf a. d. Krems; Gene aldirektor Franz Prantl, München; Direktor Spinn mishung 70,00 bis 80,00, Röstkaffee, Brasil Superior bis Extra Primet$) | Brit.-Jndien (Vom- zeugnisse. . 83 616,— 5, Forderungen auf Grund von Warenlieferungen, und Leistungen | 293 814/03 | Stefan von Sak: &, Wien. s N gef Schweizerishen Nationalbank Rateag E Satiea Mise Far TaR 458,00 bis 582,00, bay-Calcutta) .….….| 100 Rupien | 2D L 8 Fertige Erzeug- s aen an Konzernunternehmen . . «e «e o e 6 70 245/59 | E ern, s Fe ruar. Ab d i i i - atao uver a e i un is C Eer D 24 Ï i = ofi i W l 7 pie C . e el F000 d S T S S 9050 A 0 S 2 682 65 L n tant sür 1841 weist cinen Reingewinn von S (20) Mil, sje | 618 23000, Lee, fbesines, Souehongs) 810,06 tis 800, Tee, inbishh) | Dänemark (Kopen: (o | 9087 0H) 08 V P g Sborungen E | | & Barm T Nas ntetrawatt Akti 1e e ae um l L Desen, wi | M09 Marme du b een 9 M Be m | O (6c -: Lage | 80 0886 | e81s 0806 V Weurnleecungen b ca E U a enszan / G D apitals zu Uberweisen, nämlih | 1. ' l ‘1 m. r Q E25 aus- ngland (London) ..| 1 engl. Pfd. Leistungen . 250 677,89 j E E E E A 8 E : (F - Me E (fr. Der Reservefonds steigt durch diese Zuführung auf wen Bulgar. —— bis —¡—, Sultaninen, Perser i M innland (Helsinki) .| 100 finn. M. | 5,06 65,07 | 5,06 6,07 Kossenicink. M, x S I C: lan Fabrik elektrischer MeHßHgeräte, Itürnberg-O. 15,5 Mill. r. Aus dem zur E der Generalversammlung aninen -—— bis —,—, Mandeln, süße, handgewählte, aus- rankreich (Paris) .| 100 Frs. | F Reichskank- Passiva ————— Bilanz zum 31. Dezember 1949 verbleibenden Uebershuß von-4,75 Mill. sr sollen 6% Dividende | 8ewogen —,— bis —,—, Mandeln, bittere, handgewählte, aus- | Griechenland (Athen) 100 Drachm. | 1,668 1,672| 1,668 1,673 und Poftsche>- I. Grundkavital: 700 Stüd Aktien 2 u u Í wie im Vorjahr verteilt werden. Der verbleibende Rest von ewogen —,— bis —,—, Hitronat, großstü>ige Schalen, in Deutschland Holland (Amsterdam L 5 / l uthaben 18 484,32 “Ps Siûd Allien zu R.A 2000,— . .. « - 1 400 000)— L e e s 3,25 (3,25) Mill. r wird wieder der Eidgenössi Staatsk andiert —,— bis —,—, Kunsthonig, in 14-kg-Pa>kung (Würfel) j s aas ' TL. Rülagen: a) Gesebliche. . « « 260 960,07 Attiva. Vortrag Zugang | Abschreibung|. K |5, zut Verfügung gel genössishen Staatskasse | 70,00 bis 72,00, Bratenschmalz 183,04 bis —-— Rohschrealz 183.04 | gut Sehen ’| R T eal O 4A E I S abRSST0s P 007 400l0 E 4 Marten M E E A : bis —,—, Dtsch. Schweineshmalz m. Grieb., mit o L an (Teheran) na ' 2 ' / guthaben . . 128 324,68 7 486/89 | 11T, Wertberihtigungen «T7 122 239/01 | Anlagevermögen: Tis i es<malz m. Grieb., der ohne Gewürz 8sland (Reykjavik) | 100 igl. Kr. | 38,42 838,50 | 38,42 838,50 Avalkonto 3244.— IV. Rüdstellunage 9/0 Vebaute Grundstü>e mit: Die Regelung des s<weizeris<-dänischen Zahlungsverkehrs efaicbert 100 8d big S SUNa 0 Nlheli L100 bis —,— Epos, | Vollen (Rum. und | i E n ft a ot tan A 4) Geschäfts- u. Wohn- Si 14 Srubcn l d ,_| geräuchert 190,80 bis —,—, Tafelmargarine 174,00 bis —,—, Marken- | “Mailand) 100 Lire | 13,14 183,16 | 13,14 13,16 E 1 Pen, : i it : A ürich, ruar. ie bereits mitgeteilt, sollen die utte E s ' ' ' U 1, Aus Warenlieferun ebäuden . . . 54 750 de Is 1 625] —| 53 125|-— L tgeteilt, tter in Tonnen 331,00 bis , Markenbutter, gepad>t 335,00 bis | g (Tok nd Vassiv ferungen und Leistungen « « « « 12 554,39 L i H Schweizer Exporteure beim Güteraustaush mit Dänemark cinen | —,—, feine Molkereibutter in Tonnen 323,00 bis —.— feine Molkerei apan (Tokio ur : Xassiva. 2. Gegenüber Banken . 220 811,29 b) Fabrifgebäuden . . R i 100 80 874/— Teil ihres Erlöses der Nationalbank abtreten, die hieraus an die butter, gepadt 327,00 bis —, Moltoceibutder in Voten 315,00 N (Montreal) ; rig v cie Dag emed E E A 400: 000) 3. Sonstigè Verbindlichkeiten . E t C T E 206/65 267 572/33 Me r N s 1|— 18 872/30 18 872/30 I dr danisbe, ne Lg h auszahlt, Da BOUOmans eine Aufroertung | bis —,—, Molkereibutter, gepad>t 319,00 bis —,—, Landbutter in Boa Gag ; a eiue 4,9965 6,006 4,995 5,0 00t Ca i Le GORE VI. Posten der Rechnungsabgrenzung C R T 34 200 99 E ind Gesch f i i E E e nten Krone vorgenommen hat. Am 6. Februar 1942 hat | Tonnen 299,00 bis —,—, Landbutter, gepadt ‘303,00 bis —,— By f L : E A __ }VII. Gewinnvort L1G ee S80274 / MUEIES 1D _SEGRINe der Bundesrat einen Abschluß zur Ergänzung des Bundesrats- | Speiseöl, aus 574.00 bi e gep 120 bis —,—, | Neuseeland (Welling- Reservefonds IL. . 22 500|— + Gewinnvortrag am 1, Juli ‘e ee e 802,74 ausfiattung . . . 1—| 32555|84| 832 655|84 E Be lu [08 v 1 / L f z j t gewogen 1 bis S Allgäuer Stangen 20% ton) S S Ei S 1 neuseel. Pf. its Bals dati Wia Rückstellung (Delkredere) 14 565 Gewinn 1940/41 d A M 0 O E 1E Ce 24 263,67 30 064 41 E Ss E s B H L Verkehr zwischen E Schweiz O Däe e E S L eter Gouda 40% 190,00 bis —,—, eter Edamer | Norwegen (Oslo) …| 100 Kronen | 56,76 656,88 | 566,76 56,88 Rückstellungen . . 124 100|— 2 250 047|20 Patente, Marken u. ähn- : « 12. Februar 19492. in Kraft t ' /o 190,00 bis —,—, bayer. Emmentaler (vollfett) 270,00 bis 276,—, | Portugal Lissabon). | 100 Escudo | 10,14 10,16 | 10,14 10,16 Verbindlic( keiten: U / E liche Recht j 150 E Das Volkswirtscaftsdepartement hat am gleichen Tage v 110/09, Reis Gie L 162,00 bis 158,00, Harzer Käse 100,00 bis | Fiumänien (Bukarest)| 100 Lei - —|-— Hypotheken und Grund- ibe E e area zu 0. Zuesi 1941, dite E S ———|— sz h L S gleichen Tage ver- , iam I —,— bis —,—, Reis Siam 11 —,— bis —,— : ap ; : S : 115 904|—| 64 396/9: ;7 Ï = ügt, daß die „l - r 1 ' e } Schweden(Stockholm ; \chulden . 82 755 S j 67 296/92] 1183 004 fig e e cat e eils e R sv geb: vet d Reis Fe e Db ; und Göteborg) .…..| 100 Kronen | 59,46 859,58 | 59,46 859,58 : Verbindlich- j 1. Löhne und Gel älter Um eRpAnges, : 98 129/47 | Umlaufvermögen: # der iSwelanti E Lz angig g erden, daß $) Nach besonderer Anweisun verkäuflich. Schweiz (Zürich , keiten auf d N ) I E 298 129/47 Roh-, Hilfs- und Betriebsstofse . . . . 66214,60 er shweizerishe Exporteur oder sonstige Gläubiger die von der *) Nur für Zwe>e der menschlihen Ernährung bestimmt i e G E 21 289/68 ferti i : "7 Handels8abteilung des Eidgenössishen Vo fswirtschaftsd t t8 Di s: s ng vestmmli. Basel und Bern) .| 100 Frs. 67,89 658,01 | 57,89 68,01 / Grund von 3. Abschreibungen Halbfertige Erzeugnisse ..... 457 952,75 sestgeseßte Prämie bei der Schweizerischen aae ‘beläßt f) Die zweiten Preise verstehen si< auf Anbruhmengen. Serbien (Belgrad). | 100 serb.Din.] 4,995 85,005| 4,995 5,005 1 _-Warenliefe- 4. Zinsen -. Me Ee n las Fertige Erzeugnisse «« s «s s 6 31 363,60 | 555 530/85 Ties gilt für die Auszahlung von Forderungen, deren Clearing- : | Es Ed 100 ow.Kr. 8,591 2/000 | 8,601 1009 7 N ‘Leistun E 128418 56 211 1735, | 2 Steuern vom Ertrag und Vermögen... S 64 826/01) Wertpapiee . .. ... .. . C 39 285/50 EeTLYOonng Aas m Sen ie nt mge deres Vörsenkeunziffern Barcelona) 100 Peseten | 23,566 23,60 | 23,566 23,00 Avalkonto 38 4E D IR p, Perlsspertzetungen «s eee es od U A O a e e Ee eleimtngon und 504 290/0 z 1 r e. le ( etzerti<e er rungasstelle wir E Í (Ter a u Js Vi k . einn Cs De e S S 6 C E S 07a Ea O D O E E E O L I 7 ermächtigt, im Einverständnis mit der Handeks8abteilung die zur für die Woche vom 2. bis 7. Februar 1942, s id : Qu 1000/00 637,50 E Seen tand einschließlich Reichsbank- und Postsche>- as zx . è a y z Ï VIO A » 5 t g Tir s 5 temiiGen BetGistung dieser Verfügung erforderlihen Weisun- Die vom Etatistishen Reichsamt erreneten Börsenkennziffern | Johannesburg) «.| 1 südafr.P. | —|— Gewinn n é 11. Erträge eis E Se du aiales s follen si< für Me W e vom 2. bis 7, Februar 1942 im Vergleih | Türkei (Jstanbul) .| 1 türk. Pfundf 1,978 1,982| 1,978 1,9682 “1940/41 . 29 262,21 29 899/71 J 1, Ertrag nah Abzug der Aufwendungen E Z410/899|20| ANdere Ballguthaben L e o o o ee 53 687|6€ zur Vorwoche wie folgt: A A G n eni 1 Soibpao E 1dr Tos 1,201 1 714 497|8 | 2. Besondere Erträge... ....., P S Î4 BO9ldg| Solstligé Forderungen + « + oe o oe 3 392/69] 1187 836/03 Wochenliberficht der Deutschen Reichsbank iem LK 50. 1 durchschnitt Verein. Staaten von . : i / : Gewinn- und BVerlustre<nung 765 3agl3g | Fel, Vie der Rechnungsabgrenzung dienen « « +- S vom 7. Februar 1942 Aktienkurse (Kennzisfer 1924 bis 7. 2. bis 31. 1, anuar Amerika (New York)| 1 Dollar e u —_ _— : zum 30. Juni 1941. Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prü f 1 302 014/46 F bis 1926 = 100 d ns = | der Bücher und Schriften der Gesellschaft n a E da RE aa Auf: Passiva Ee Aktiva : RAK * Bergbau und S<hwerindustrie 155,88 155,15 154,09 8 D eka Auswendungen. RA [9 }flärungen und Nachweise entsprechen die Buchhaltung, der Jahresabs{<luß und der | Grundkapital. . . .. : 500 000 1, Dees an Gold und Devisen . . .. 76 919 000 | Verarbeitende Zndustrie . . , 154,48 163,74 1652,09 f ; Löhne und Gehälter. . . 764 976/25 | Geschäfi8bericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseblihen Vorschriften. |Rütan E E 2 2. Bestand an Wechseln und Sche>s sowie an Schaÿ- Handel und Verkehr . . , . 150,24 149,99 148,59 Für den innerdeutschen Verrehnungkverkehr gelten folgende Kursez o A 12 527/27 Wien, im Dezember 1941. : | ‘Gesehliche Rücklage 50 000 s oda atis E é d 8 äs Ls 20 509 014 000 Gesamt . 163,60 163,00 161,57 U S iueid, Citi A Feld Dri h e at i 2% Sas Josef Hertl, Wirtschaftsprüfer., Franz Thoenissen, Wirts chaftsprüfer. Rücicce für D eus und andere ‘Rülagen 250 000|—| 300 000|— angekauft worden sind (de>ungs- Kursniveau der 44%igen Frankreich T e 6/005 Sonstige Ab- : Cy gelangf eine 2% ige Dividende, d. i. A.4 40,— pro Aktie, zur Auszahlung. | Wertberichtigungsposten zum Umlaufvermögen —| 110 000/— fähige Wertpapiere) . . . .. 151 589 000 Wertpapiere ustralien, Neuseeland «.«--....... 7,912 7,9281: A schreibungen Vorstand : Kommerzialrat Othmar Lorenz, Wien (Vorsiger); Dr. Richard | Rücsstellungen sür ungewisse Schulden ....... 44 000 4 v Lombardforderungen . . « « . . « 21 003 000. | Pfandbriefe der Hypotheken- Britisch-Jndién .. oooooooo 0000 74,18 7490 und - Rü>- Dlabat, Wien. ; s : : Verbindlichkeiten : ; j 0 e deutschen Scheidemünzen . « « « „| 102694000 | afktienbanken . ... .,. 103,50 103,50 103,50 | Kanada... ec e000 0001000. 2,098 2,102. : stellungen 80 975,70 | 227 234|7C Aufsichtsrat: Präsident Robert Hammer, Wien (Vorsißer); Dr. Werner | Anzahlungen von Kunden... ........ 929/43 6 L L Rentenbanf E S 837 090 000 | Pfandbriefe der dffentlich- 1 ' ' Be L 0 fe T 2/498 2/502 : ginsen ub C” 12 6315 A L er gere Ms Prantl, München; Leo von Preleuthner, T an auf Grund von Warenlieferungen » y sonstigen Wertpapieren . « « « « « 288 077 000 rehtlihen Kreditanstalten . 103,50 103,50 103,50 esibsteuern . 35 738,— : i 2 t Marta tis E 2 E 8 " sonstigen Aktiven . „e. e «-| 1076271 000 M aeten bes E S: 102,98 102,93 102/82 Anzsländische Geldsorten und Vauknoten. : Eon lge Steuery : eg Ti g N O R O N J S __230 6514/12] 283 094/20 eihen der Länder u a j T Y / un gaben 89 957,93 126 695|9: L = : osten, die der Rehnungs8abgrenzung dienen . . .. 15 189/05 1, Grundkapital D od E E E - | 11. Februar | 10. Februar Beiträge an Berufsver- “Franz de Paul Scrödcenfux Aktiengesellschaft, S L 9 S R mis RetiG C a O Durchschnitt... 108,25 108,4 103,22 ; Geld Brief | Geld Vüief“ R E une Gia C S T Roßleithen, Wien r L E A t S a) gesehlihe Rücklagen - . | 114 292 000 Außerdem: : Sovereigns ‘Moty | 20,8 20,46 | 20,38 204 M Serien ufwenbungen | 576 .396/71 Vil 30. Juni 1941 | Ma er fige 5 ® 0&0. 0 6066 A E p Er RA C ere M0 R Be P e SW/ T g ateos Fen n n, 189/14, u M/- E Y RNE I R T T EN) Gh gten e... n j r tnnvortra a a anz zaum + Un . > i = ä | ; E E E U .. E 414 %ige Jndustrieobligationen 1065,01 105,05 105,04 | 20 Nan Les .. | 1 baf 1 16/16 16,22 | 16,16 S: | A ir: 1939/40 637,60 | C A —FSewinn- und Verlustre<nunag für das Geschäftsjahr 1940. L: t E ; 1EDCTh: V Es S%ige Jndustrieobligationen . 104,87 104,83 104,77 Gold-Dollars ...««« Stü 4,185 4,205] 4,185 4 etvinn in Stand am d f 4, Täglich fällige Verbindlichkeiten . . . , , . .| 28507110000 | 46(ive Saa <uldungs- | L Aegyptische ....--. | 1 ägypt.Psb.| 400 411 | «09 «un f 1940/41 . . 29262,21 | 29.899/71 Ps 1.7.1940 | Bugang | Abgang oe 30.6.1941 | C0 d Gehä A ERen A vodiae (D b, a eine Kündigungsfrist gebundene Verbindlich- anleihe. 102,63 - 102,63 102,60 Amerikanische: i i i j R (e j cia S Abe L C R e "ie lao h e E 2a I E S S tue E e E E 1 0 y n y 1 81798236 N : 7 E A 6E T E E T s O SFOE S T oro E Z H 6, Sonstige Passiva E T OL bo io 1000—s Dollar Let 101A 1 4A : i Ï —| l, Anlagevermögen: RA [9] RA S] BA [9] RA 9] RA |9, | Abschreibungen auf das Anlagevermögen ............ 67 296/92 O L A S 2:0ud 1 Dollar viel o A ppe 2 de g E V Erträge. 1. Bebaute Grundstü>e: Steuern vom Einkommen, vom Ertrag und vom Vermögen . . . j 210 876/23 D fet E a ervegevenen, Inlande zahlbaren Berichte von au2wärtigen Devisen- und A ie .... 1E R o T E 4 | prag aus 1939/40 . , 637/50]. a) Geschäfts-u. Wohn- Beiträge an Berufsvertretungen ... 2 399/70 F Von den Abrechnungsstellen wurden im Yanuar 1942 WŒWertpapiermärkten Belgische oos | 100 Belgas [89/92 40,08 | 39/92. 40,08 Aufwendungen füt Rol : b) Leit ads und L Ae Wer tberichtic C idn 14 Gmibnticcmbeté : 2E O L, , Ie +-.. ooo Bel , 1 194: ' al )s Fabrikgebäude un wei ichti e H abgerechnet Stück 3 600 000 N. 8714 000 000. : Devisen Brasilianische « ««++- | 1 Milreis 0,108 0,115} 0,105 0,118 - Hilfs- und Betriebsstoffe | 1 794 614/4: andere Baulichkeiten 119 181|—| 7 003|—| 6570|—] 9 400|—| 116 214|— M odatidt ive J E f didaal alia e A848 E Die Giroumsäße betrugen in Einnahme und Ausgabe Prag, 10, Februar. (D, N. B.) Amsterdam UnireGnungs- R I aa 4 100 Rupien | 29,44 29,56 | 29,94 830,06 Außerordentl, Einnahmen ___22730/44 | 2, Maschinen und maschi- Gewinnvortrag aus 199 „L, 35 089,31 L, | Stü 5 800 000 N./ 201 147 000 000. Mittelfurs 1327,00 G,, 1327,00 B., Berlin —,—, Zürich 678,90 G, | u arun, | 100 Lewa | 8,07 8,09 | 3,07 8,09 L BLCOBSISE| 2 I Ee e P ORODEE e ABA-TU T0 eere A A 420 M4 L Geioie I e eas M ‘2 14041,00 þ 49 731/21 j : 522,60 B., London 98,90 G,, 99,10 B., Madrid 235,60 G., 236,00 B., | 10Kr.u. darunter .… | 100 Kronen | 52,10 82,30 | 52,10 852,30 -Theiêë-Schla>enverwertungs- 4, Beteiligungen “. 4 000|— P C O Erträg eun E E Ui Ee Elektrolyttupsernotieruug der Vereinigung für deutsche Mailánd 131,40 G6., 131,60 B,, New York 24,98 G., 25,02 B., Paris | Englische: 10 £ T Aktiengesellschaft. « 9 A —|[ Bora P Rohübershuß na $ 132 Absa ai ey des Akti es 1161 il s: eltrolytkupfernotiz stellte sich laut Verliner Meldung des „D.N.B.“ | 49,95 G., 50,05 B., Sto>holm 594,60 6,, 595,80 B., Brüssel 399,60 G., | u. darunter .….…... | 1 engl. Pfd. | 3,590 8,91 | 3,94 8,96 ' Der Vorstand. Theis. 613 226/921.56 984||19 883|—|69 242/92] 681 084|— | Zinsen, soweit sie die Aufw n insert Überitei TUgEIeReA e e GLOONGE h: q ee Februar auf 74,00 A (am 10. Februar auf 74,00 2.4) | 400,40 B.,, Budapest —,—, Bukare —,—, Velgrad 49,95 G., innische .......- | 100 finn. M. | 5,0655 65,075) 6,055 6,078 Nach dem obschließenden Ergebnis | 11, Umlaufvermögen: Außerordentliche Erträge and2zinseri Übersteigen . s dls m - für 100 kg. 50,05 B., Agram 49,95 G,, 50,05 B., Sofia 30,47 G., 30,63 B., | Französische ...««+«« | 100 Frs. 4,99 6,01 | 4,99: 6/01 P uen pflichtmäßigen Prüfung - auf 1. Roh-, Hilfs- und Betriebsmaterial . . .. . .. . « « « « | 150138/59| Gewinnvortrag aus 199 L A 35 089/31 E : Athen 16,68 G,, 16,72 B. olländische .....«« | 100 Gulden 1132,70 1832,70 |132,70/-.:/182,7Q «N der Blücher und der Schriften der 2. Halb- und Fertigerzeugnise . „eee eee | 191 630/07 O A r rit E , Berlin, 9, Februar. Preisnotierungen für Nahrungs- London, 11. Februar. (D. N. B.) New York 402,50——403,50, | Ztalienische: große .… | 100 Lire l t V fue: E MACaN sowie der vom Vorstand er-|. 3, Hypotheken und Grundschulden .........,., . 4 604/61 1214 690/10 } | mittel. (Verkaufspreise des Lebensmittelgroßhandels für | Paris —,—, Berlin —,—, Spanien (offiz.) 40,560, Montreal | 10 Lire ……......- | 100 Lire ‘18,12 18,18 | 13,12: 18,78 eilten Aufklärungen und Nachweise ent- 4. Forderungén auf Grund von Lieferungen. und. Leistungen . . | 134 517/57 Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtmäßigen Prüfung auf Grund t - 100 Kilo frei Haus Groß-Berlin.) [Preise in Reichsmark. ] Bohnen, | 4,43—4,47, Amsterdam —,—, Brüssel —,—, Ztalien (Freiv.) —,—, | Kanadische …...... | 1 kanad.Doll.| 1,29 1,31. | 1,29 1,31 lpeaten die Buchführung, der Jahres- L A 319/71 | der Vücher und Schriften der. Gejellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- va mittel $) —,— bis —,—, Linsen, käferfrei $) 71,60 bis 72,50, | Schweiz 17,30—17,40, Kopenhagen (Freiv.) —,—, Sto>holm | Kroatische ………… | 100 Kuna 4,09 8,01 | 4,09, ,0L a schluß und der Geschäftsbericl;t, soweit 6. Barmittel . . . O E 15 367/92 | klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Linsen, käferfrei $) —,— bis. —,— und $) —,— bis —,—, Speiseerbsen, | 16,85—16,95, Oslo —,—, Buenos Aires (offiz.) 16,96%4—17,183, Norwegische: 50 Kr. | er den Fahresabsc{luß erläutert, den ge- 7. Sonstige Forderungen E A A 53 498/93 | Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlihen Vorschriften. nland, gelbe $) —,— bis —,—, Speiseerbsen, Ausland, gelbe $) —,— | Rio de Janeiro (inoffiz.) ——, Schanghai Tschungking-Dollar | u. darunter 100 Kronen |-66,89 07,11 | 566,89: 07,11 legliGien Vorschriften. i E T Berlin, den 8. Dezember 1941. las, gelbe Écbsen hun p E Y deim Erbsen, À Ga: e S 100 Lei 166 1,68 | 166 1,68 osef us “isdaiteptt Xassiva. i ie ie Dr. Carl Brauns, Wirtschaftsprüfer. i 1 ) —— Ds —,—, e en, Au Amsterdam, 11. Februar. (D. N. N.) [12,00 Uhr; holl. Zeit.] und 500 Lei ( 1 / ( : V Hus, KeIrtdatéprüser. L. Grundkapital: 500 Stück Aktien zu BAÆ 1000— „...... 500 000|-— Laut Beschluß unserer - ordentlichen Hauptversammlung vom 830. Janua 00,00 bis 61,50, Reis, Ztaliener, gl. *5) 49,70 bis 50,50, Reis +8) —,— | [Amtlich.] . Verlin 765,36 fh as —,—, Paris —,—, Brüssel | Schwedische: große . | 100 Kronen | M S Gemäß Beschluß der Kauptversamm- | 11, Rü>lagen: a) Geseßlihe . .. ...... ". . 118 487,36 1942 wurde der Aufsi tôrat ioiebexnetvädk und jept sich wie folgt Alsantnine a —,— und *$) —¡— bis ——, Buchweizengrüße —,— bis —,—, | 30,11—30,17, Schwei ,63—43,71 Helsingfors —,—, Jtalien | 50 Kr.u.darunter . | 100 Kronen | 59,40 859,64 | 69,40 8 Ung vom 27. Januar 1942 besteht der E Us i « « « . 16 260,64 | 13474799 | Rechtsanwalt und Notar Dr. Hans Günther, Berlin, Vorsißer; Dr. Walter R. Mayer- B miei B ab jt E A Salis ia E C ut o un Ma ris ——, Olo —,—, Kopenhagen —,—, ra große . . is E pin 4 E I Dee Ziel Comm a Se REe. ÎTT, Rüdstellungen: Steuern und Abschlußprüfer .._—___T 7 579|— | List, Berlin, stellv. Vorsißer; Direktor Robert Herzog, Berlin. ues ' VOT), f , / e —44,90, Prag —,—. : i518. U. . ' ï ' : e l AUTNETNE, Tannover, BorsiBer; | IV, Verbindlichkeiten: : Vorstand der Gesellschaft ist Dipl.-Jng. Georg Kurlbaum. Serteacri S t ry 4 par 3400 MLENSE)), üri, 10, Februar. (D. N. V.) [11,40 Uhr.] Paris 9,57, | Serbische «ore ae | 100 serb.Din.} 4,0909 0,01 | 499 0, wrauereibesißer Bertrand Eimon, Wie?- ‘1. Auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen 15 608,64 Für das GesGsftojat as arie N “Dividend  be, alle Körnungen®) 34, ,00f), Haferflo>en | London 17,28, New York 4,31 nom., Brüssel 69,00 nom., Mailand | Slowakische: 20-Kr, „en, stellvertr. Vorsiber; #ömmerzienrat 2. Gegenüber Konzernunternel 52 473, ür di i zahlte A ivide, G i G ANeleTt und » | [Hasernährmittel]*) 45,00 bis 46,00{), Hafergrühße [Hafernährmittel]*) , Í 00 ‘Tini c u. darunter …..... | 100 slow. Kr.| 8,568 8,62 | 8,568 | Wilhelm Rautenstrauh, Trier: i .+ Gegenü ô rnehmen «.. 3,89 dafür die bereits ausgezahlte Abschlagsdividende von 6% (siehe Veröffentlichung j i l | 4D, (VOT ), rem 22,662/,, Madrid 39,50, Holland 229,00 noîn., Berlin 172,52 14, Lissa- . . ' ' ; j j auch, Trier; Frau 3. Gegenüber Banken . t 353 822,47 im D i : F ; j (5 t E E Peine d f s S B egor meh, eope 1150 | bon 17, i Stocholm 102,674, Oslo 98,50 nom., Kopenhagen Bie: Union ti Aden e Va E f R irektor Franz Theis, Hadamar: 4; Sonstige Verbindlichkeiten E E io aieks Leben Ren Reichsanzeiger Nr. 228 vom 30. September 1941) in Anrechnung Wu j U voli „grie e1zenme e a Saa Mos, a an Coo e... L. U Wis t E ans E - \ J E 3 0M D S E D: A P SAF At g Mi i Weizengricß, Tupe 4 L 3876 v ie: g criofsemehl, ho fein 36, ai 89,90 B., Sofia 5,25, Prag 17,25, Budapest 102,560, Belgrad —,—, Uncoutite: 100 L Pf ' ' ' : Neuwied, den Maus ae V. Posten der Rechnungsabgrenzung C E 41 516/05 Nürnberg, den 2. Februar 1942. f f bis 38,15f), Sago, deutscher 46,35 bis 01,35, Zu>ter, Me ndsorte _. A _ | u. darunter .…..... | 100 Pengò | 60,78 61,02 | 60,78 61,03 . Theis-Schla>tenverwertungs- VI, Gewinnvortrag am 1. Juli 1940... 6465,91 . Metrawatt Aktiengesells> aft, Nürnberg. î 67,90 bis —,—, Roggenlasfec, lose 40,50 bis 41,50}), Gerstenkaffce, S “¿ag aus der folgenden Seite : l : TORONELCNIANE, M BRRAD E vei 68s G) 0 e, S L S Der Vorstand. Dipl.-Jng. Georg Kurlbaum, L : eis, i 1131 161/40 e T4 j 4 t Î 4s N p R j L L A A) E vir F E zl e p y |