1942 / 37 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger, Fri, 13 Feb 1942 18:00:00 GMT) scan diff

ti 1 - z L idi if s ild M Dee

Zentralhandelsregisterbeilage zum Reichs: und Staatsanzeiger Nr. 37 vom 13. Februar 1942. &. 6

Ludwig Strubel, Weinkellerei in Dalsheim, Krs. Worms,

Weinkaufmann . Ludwig Strubel in Dalsheim. Eingetragen am d. Fe- bruar 1942, Worms. [44897]

Amtsgericht Worms. Veränderung: Eingetragen am 5, Februar 1942.

H.-R. A 1IX 1811 betr. Firma Peter Strubel, Weineinkauf und LWVeinkelierei in Dalsheim (Rhein- hesfen).

Die Firma ist geändert in: Peter Strubel, Weinkommissions8geschüft in Dalsheim.

Die Prokura des Ludwig Strubel ist erloschen. Zoppot. [44899] Veränderung:

Eintragung in das Handelsregister B Nr. 4 bei der Firma „Miramare“ Gesellschaft mit beschränkter Haf: tung in Zoppot:

Das Unternehmen ist auf Grund der Enmtjudungsverordnung vom 22. 7, 1929 beschlagnahmit.

Der Stadtamtmann Borkner in Zop- pot ist zum Treuhänder bestellt.

Zoppot, den 30, Fanuar 1942.

Das Amtsgericht.

Topyot. [44900] Amtsgericht, Abt. 5, Zoppot, den 31. Januar 1942.

Eintragung einer Veränderung in das Handelsregister A vom 31. Fa- nuar 1942: H.-R. A4 8 Firma Clara Schubert in Zoppot:

Der Kaufmann Karl Schubert in Zoppot hat das Geschäft mit dem Recht

zur Fortführung der Firma über- nommen. Zwickau, Sachsen. [44901]

Handeisregister Amtsgericht Zwickau (Sachs), den 5. Februar 1942.

Neueintragung: | A 892 Arthur Frey, Zwickau Sachs.) (Handelsvertretungen und

roßhandel in Lebens- und Genaß- mitteln, Peter-Breuer-Straße Al), Ge- E Att U Kaufmann Arthur Wil- elm Frey in Zwi>au.

Zwickau, Sachsen, [44902] Handelsregister Amnmtsgerichi Zwickau (Sachs), den 6. Februar 1942. Veränderung:

A 74 D. Hoch's Ww. «& Comp. in Planit (Zigarrenfabrikation, Pesta- lozzistraße 4). Tewbent Heinrich Müller istt munmehr zur Vertretung der Ge- sellshaît ermächtigt. Kaufmann Ar- thur Lothar Müller ist in die Gesell- gat als persönlich ftender Gejell- after eingetreten. Er ist von der

ertretung ausgeschlossen.

4. Genossenschafts- reg:ster

Flatow, Westor. [44903] Jn unjer Genossenschaftsregister 1st heute unter Nr. 95 die Genosjsenschast unter der Firma „„Pferdezucht- genossenschaft . Sakollnow, ein- getragene Genossenschaft mit be- \<ränkter Haftpflicht“ mit dem Sit in FCafkollnow eingetragen worden. Das Statut ist am 15. Dezember 1941 festgestellt. Gegenstand des Unterneh- mens ist die Reinzuht eines Pferdes im Typ des vom Verband þommer- her Kaltblutzüchter gezlüchteten rhei- nish-deutshen Kaltblutes.

Flatow, den 16. Januar 1942.

Das Amtsgericht. Groß Strehlitz. [44904] Bekanntmachung.

Jm Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 73a die Sozialgenossen- \<haft von Handelskaufleuten und . BVetriebsführern des Fremdenver-

kehrs im Kreise Groß Strehliß der NSDALP. eingetragene Genossen- schaft mit beschränkter Haftpflicht in Groß Strehlitz eingetragen worden.

Das Statut ist am 17. Oktober 1941 feigen ;

egenstand des Unternehmens ist die emeinschaftlihe Förderung sozialer aßnahmen, deren Durchfuhrung der Dn Leistungsfähigkeit des einzelnen Betriebes billigerweise nicht zugemutet werden kann oder der An- zahl seiner Gefolgschaftsmitglieder niht entspricht. :

Die Genossenschaft is bei der Wahl und Durchführung dieser Maßnahmen an die hierzu ergehenden Richtlinien des Fachamtes „Der Deutsche Handel“ in der Deutschen Arbeitsfront gebun- den. Sie werden im wesentlihen der Peilevung des von der Deutschen Ar- eitsfront durchgeführten - Leistungs- kampfes der deutschen Betriebe ent- sprechen.

Die Haftsumme beträgt 50,— A; höchste Anzahl der Geschäftsanteile 30. Amtsgericht Groß Strehlit, 14. 1. 1942.

Weydekrug. [45030] 2 Gn.-R. 51. Fn unser Genossenschafts- regie ist heute unter Nr. 51 bei der Raiffeisenbrüterei e. G. m. b. H.,, Heyde- krug, folgendes eingetragen: Durch A der Generalversamm- lung vom 3. Dezember 1941 ist der Siß

der Genossenschaft nah Memel verlegt ivorden. j Heydekrug, den 24. Fanuar 1942. Das Amtsgericht.

Hochheim, Main. [45031 Jn das Genossen¡chaftsregister ist bet der Genossenschaft Spar- und Darlehns- fasse e. G. m. u. H. in Massenheim (Nr. 10 des Registers) am 9. Februar 1942 folgendes eingetragen worden: Die Genossenschaft ist in eine Ge- nossenschaft mit beschränkter Haftpflicht durch Beschluß der Generalversammlung vom 29, Dezember 1939 umgeändert. Amtsgericht Hochheim (Main).

Hof. : [44905] Genossenschast Sregister. „„Verbrauchergenossenschaft Markt- redwit, e. G. m. b. H.“ in Markt- redwiß: Gelöscht auf Grund der Ver-

ordnung vom 24. 7. 1941. Amtsgericht Hof, 7. Februar 1942. Lissa, Posen.

[44713] Bekanntmachung.

Gn.-R. 1 Rawits<h MWolkerei- genossenschaft eingetragene Ge- nossenschaft mit beschräunfter Hasft- pfliht, Rawitsh. Gegenstand des Unternehmens sind auch der gemein- shaftlihe Ein- und Verkauf von Honig und Geflügel, der Betrieb einer Kaseinanlage und der Betrieb einer Schweinemaästerei.

issa, den 30. Fanuar 1942.

Das Amtsgericht.

Mücheln, Bz. Halle. [45032] Genossenschafisregister Amtsgeriht Mücheln (Geiseltal). Mücheln (G.), den 9. Februar 1942. Veränderung:

Gen.-R. 6. Die Genossenshaft Länd- lihe Spar- u. Darlehnskasse Krumpa ist dur< Verschmelzung mit der Länd- lihen Spar- u. Darlehnskasse Müchéln emäß dem Beschluß der Generalver- P vom 29, 12. 1941 und dem Verschmelzungsvertrag vom 29. 12. 1941/ 19. 1. 1942 aufgelöst.

Die Firma der leßteren Genossen- A ist dur<h Beschluß der Generalver- ammlung vom 19. 1. 1942 geändert in: Ländlihe Spar- u. Darlehnskasse Möterling - Mücheln - Krumpa, einge- tragene Genossenschaft mit beshränkter

Haftpfliht in Mücheln (Orktsteil Möterling). Namslau, [45033]

Jn unser En Cer ist bei der Spar- und Darlehnskasse e. G. m. u. H. Grambschüß, Genossenschafts- register Nr. 20, am 30. Fanuar 1942 eingetragen worden, daß die Genossen- haft dur< Vershmelzung mit der Spar- und Darlehnskasse e. G. m. u. H. Strehlißy, Genossenschaftsregister Nr. 4, emäß dem Beschluß der Generalver- Manie vom 30. Dezember 1941 und dem Verschmelzungsvertrag vom 30. De- zember 1941 aufgelöst ist. Amtsgericht Namslau.

Neustadt, O. S. [45034] Genossenschaftsregister Amtsgericht Neustadt, O. S., 3. 2. 1942.

Nr. 73. Elektrizitätsgenossenschaft, ein- getragene Genossenschaft mit beschränk- ter Hastpflicht in Buchelsdorf, Kr. Neu- stadt, O.-Schl.

Durch Beschlüsse der Generalvérsamm- lung vom 7. Dezember 1941/11. Fanuar 1942 ist die Genossenschaft aufgelöst.

Oederan. [44906] Genossenschaftsregister Amtsgericht Oederan, 5. Febr. 1942.

Der im Genossenschaftsregister Blatt 1 eingetragene Spar-, Kredit- und Be- zugsverein Breitenau und Um- gegend e. G, m. b. S. in Breitenau ist dur< Vershmelzung mit der Korn- haus und Landwirtschafstsbank Oederan e. G. m. b. H. in Oederan (Genossen- schaftsregister Blatt 17) gemäß den Versammlungsbeschlüssen vom 10. März 1938, 12. August 1940 und dem Ver- \{hmelzungsvertrag vom 30. November 1937 aufgelöst.

Posen. Genossenschäftsregister. 17 Gn.-R. 1 Birnbaum Landwirt- \schaftlihe Ein- und Verkaufs- genossenschaft, Genossenschaft mit beschränkier Haftpflicht in BVirn- baum. Durch Beschluß der General- versammlung vom 23. April 1941 ist das Statut abgeändert und völlig neu

[44907]

efaßt. Die Firma der Genossenschaft autet fortan: „„Landwirtschaftliche Ein- und Verkaufsgenossenschaft

VBirnbauan eingetragene Genofsen- schaft mit beschränkter Haftpflicht“ mit dem Sit in Virnbaum. Gegen- tand des Unternehmens ist: 1. gemein- <aftli<her Einkauf von Verbrauchs- toffen und Gegenständen des land- wirtschaftlichen Betriebes; 2. gemein- shaftliher Verkauf landwirtschaftlicher Erzeugnisse; 3. die Förderung der Ma- shinenbenußung; 4. gemeinshaftlicher Einkauf sowie JFnstandsezung land- wirtschaftlicher Maschinen -und Geräte. Amtsgericht Posen, 24. Januar 1942.

Posen. [44908] Genossenschaftsregister.

17 Gn.-R. 24 Neutomischel Land- wirtschaftliche Kreisgenossenschaft eingetragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftpfli<ht in Neuto- mischel. Durch Beschluß der General- versammlung vom 11, 6. 1941 ist das

]| ter Haftpflicht“

Statut abgeändert und völlig neu ge- faßt. Die Firma der Genossenschaft lautet fortan: „Landwirtschaftliche Kreisgeaossenschaft Gräß eingetra- | gene Genossenschaft mit beschränk:

Neutomischel. Gegenstand des Unter- nehmens ist: 1. gemeinschaftliher Ein- kauf von Verbrauchsstofsen und Gegen- ständen des landwirtschaftlihen Be- triebes; 2. gemeinschastliher Verkauf landwirtschaftliher Erzeugnisse; 3. die Förderung der Majchinenbenußung; 4, genossenshasil. Ein-, Verkauf sowte «Fnstandjezung landw. Maschinen und Geräte.

Amtsgeriht Posen, 24. Fanuar 1942. Posen,. j [44909] Genossenschaftsregister.

17 Gn.-R. 16 Rogasen Molkerei-

genossenschaft in Goslíin, Gevossen- schaft mit beschränkter Haftpflicht. Durch Beshluß der Generalversamm- lung vom 26. März 1941 ist das Statut abgeändert und völlig neu gefaßt. Die Firma der Genossenschaft lautet fortan: ,„Moltercigen ojjeu? chast Goslin eingetragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftpflicht“ mit dem Siß in Goslin. Gegenstand des Unter- nehmens ist: 1. die Milchverwertung auf gemeinschaftlihe Rechnung und Gefahr; 2. die Versorgung der Mit- eat mit den für die Gewinnung, Behandlung und Beförderung der Milch erforderlichen Bedarfsgegen- ständen; die gemeinschaftliche Verwer- tung von Eiern, Geflügel und Honig dur<h Betrieb einer Eter-, Geflügel- und Honigsammelstelle.

Amtsgeriht Posen, 27, Fanuar 1942. Posen. [44910] Genossenschaftsregister.

17 GuR. 31 Bentshen Konsum, Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht, Friedenhors|. Durch

Beshluß dexr Generalversammlung vont 2. Dezember 1941 ist das Statut abgeändert und völlig neu gefaßt. Die Firma der Genossenschaft lautet fortan: ,-Landwirtschaftliche Warenge- nossenschaft Friedenhorst eingetra- gene Genossenschaft mit beschränk- ter Haftpflicht“ mit dem Sig in

Friedenhorst. Gegenstand des Unter- nehmens ist: 1, gemeinshaftliher Ein- kauf von Verbrauchsstoffen uud

Gegenständen des landwirt]haftlichen Betriebes; 2. gemeinschaftliher Verkauf landwirtschaftlicher Erzeugnisse; 3. die Förderung der Maschinenbenugzung. Amtsgeriht Posen, 27. Fanuar 1942. Posen.

[44911] Genossenschaftsregister.

17 Gn.-R. 2 Bentshen: Spar- und Darlehnskasse, Genossenschaft mit beschränkter Haftpfliht, Frieden: horst. Dur<h Beshluß der General- versammlung vom 2. Dezember 1941 ist das Statut abgeändert und völlig neu gefaßt. Die Firma der Gee [hast lautet fortan: „Spar- und Dar- lchnsfasse Friedenhorst eingetra- gene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht“ mit dem Siy in Frie- denhorst. Gegenstand des Unter- nehmens is der Betrieb einer Spar- und Darlehnskasse: 1. zur Pflege des Geld- und Kreditverkehrs und zur För- derung des Sparsinnes; 2, zur Pflege des Warenverkehrs (Bezug landwirt- shaftliher Bedarfsartikel und Absag landwirtschaftlicher Erzeugnisse); 3. zur Förderung der A, Amtsgeriht Posen, 29. Fanuarx 1942. Posen. ; [44912] Genossenschaftsregister.

17 Gn.-R. 3 Posen: Posener Mol- kerei, Genossenschaft mit beschränk- ter Haftpflicht in Posen. Durch Be- {luß dex Generalversammlung vom vom 25. April 1941 ist das Statut ab- eändert und völlig neu gefaßt, Die

irma der Genossenschaft lautet fortan: „Posener Molkerci ofen einge: tragene Genossenschast mit be- schränkter Haftpflicht“ mit dem Siy in Posen. Gegenstand des Unter-

nehmens ist: 1. die Milchverwertung cu Rae Rechnung und Gefahr; 2. die Versorgung der Mit- lieder mit den für die Gewinnung, ehandlun und Beförderung der Milh erfovderlihen Bedarfsgegen- tänden.

mtâgeriht Posen, 29. Fanuar 1942. Pose 44913]

n. [ Genossenschaftsregister.

17 Gn.-R. 10 Schrimm: Spar- und Darlehnskasse, Genossenschast mit unbeschränkter Haftpflicht . in Neu- grund mit dem Siß in Seeweiler. Durch Beschluß der Generalversamm- ling vom 12, Mai 1941 ist das Statut abgeändert und völlig neu gefahr, Die Firma der Genössenshaft lautet fortan: „„Spar- und Wirtschaftsgenossen- schaft Neugrund eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschränkter Haft- pflicht““ mit dem Siy in Dolzig. Ge- genstand des Unternehmens n der Be- trieb einer Spar- und Darlehnskaßße: 1. zur Pflege des Geld- und Kreditver- fehrs und zur Förderung des Spar- sinns; 2, zur Pflege des Warenver- fehrs (Vegug landwirtschaftlihher Be- dorfsartikel und Absay landwirtschaft- lihex Erzeugnisse); 3. zur Förderung der Maschinenbenußung; 4, zur För- derung der Zuchttierhaltung.

Amtsgeriht Posen, 29, Januar 1942.

mit dem Siy in

Tosen. Í [44914] Genossenschaftsregister.

17 Gn .--R. 14 Neutomischel: Spar- und Darlehnskasse Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Waldtal, Siy Waldtal. ichluß der Generalversammlung vom 26, Zuni 1941 ist das Statut abgeändert und völlig neu gefaßt. Die Firma der

Genossenschaft lautet fortan: „Spar- und Dar!lehusfajse aldtal einge- tragene. Genossenschast mit unube-

schräukter Haftpflichi““ mit dem Sih m Waldtal. Gegenstand des Unlter- nehm2nxs ist der Betrieb einer Spar- und Darlehnskasse: 1. zur Pflege des Geld- und Kreditverkehrs und zur Förderung des Sparsinns: 2. zur Pflege des Warenvertehrs (Bezug land- ivirtschaftliher Bedarfsartikel und Ab- say lantwirtschaftliher Erzeugni]]e); 3. zur Förderung der Maschinen- benugßung.

Amtsgeriht Posen, 29. Januar 1942. TPosem : [44915] Genossenschaftsregister.

Jn das Genossenschaftsregister ist heute ‘unter Nr. 32 Rogasen die durch Statut vom 14. August 1940 errichtete Spar- und Darlehnskasse Ritschen- walde eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht mit dem Siy in Ritschenwalde eingetragen worden. Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb einer Spar- und Dar- lehnskasse: 1. zur Pflege des Geld- und Kreditverkehrs und zur Förderung des Sparsinnes; 2. zur Förderung der Ma-

schinenbenußung.

Amtsgericht Posen, 30. Fanuar 1942. Runkel, Lahn. [44351] Bekanntmachung.

Jn das Genossenschaftsregister Nr. 7 ist bei der Genossenschaft „Obertiefen- bacher Spar- und Darlehnskassenverein e. G. m. u. H. in Obertiefenbah“ am 3. Februar 1942 folgendes eingetragen

worden:

1. Spalte 2: Die Firma is} abge- ändert in: Obertiesenbacher Spar- und Darlehnskassenverein, eingetragene Ge- nossenschaft mit beshränkter Haftpflicht in Obertiefsenbach.

Spalte 4: Die Haftsumme is auf 500,— RNA festgeseßt. Die höchste Zahl der Geschäftsanteile, auf welche ein Ge- nosse sih beteiligen kann, ist: 3. :

Spalte 6: Die Genossenschaft ist dur Generalversammlungsbeshluß vom 2. Juli 1940 in eine Genossenschaft mit beshränkter Haftpfliht umgewandelt worden.

2, Spalte 6: Das Statut is unter dem 7. Dezember 1941 neugefaßt worden.

3. Spalte 6: Der Gesdäftsanteil ist dur Generalversammlungsbeshluß vom 2, Fuli 1940 auf 50,— A festgeseßt worden.

Runkel (Lahn), den 4. Februar 1942.

Amtsgericht.

Tessin, Mecklb. [45035] Genossenschaftsregistereintrag vom 3. Februar 1942:

Sozial-Gewerk Sanißer Handwerker, eingetragene Genossenschaft mit be- {ränkter Haftpsliht in Saniß.

Die Satzung is errihtet am 11. August 1941. Gegenstand des Unter- nehmens ist: 1. die gemeinschaftliche Förderung und Durchführung sozialer Einrichtungen und Maßnahmen der Betriebe der Genossen, 2. die Förderung einex Leistungsgemeinschaft in dén Be- trieben der Genossen zum Einsaß auf den Gebieten des sozialen und kultu- rellen Gemeinschaftslebens, die ein lei- Mee Handwerk und den Aus- ru t et Eigenart erfordern.

[mtsgeriht Tessin (Me>l.).

Wehen, Taunus. [44916] S Nr. 2%: Spar- und Darlehnskassenverein, E. G. m.

u.-H. in Steckenroth, ist umgewandelt in eine eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht. $8 1, 14 Ziff. 5, 44 des Statuts sind geändert. Haft- summe 500,— A.

Amtsgeriht Wehen, 6. Februar 1942.

Wohlau. A0 [45036 j Gen.-R. 59. Elektrizitätsgenossenschaft, e. G. m. b. H., Grosen. Die Genossen- schaft ist dur<h Beschluß der General- versammlung vom 25. 1. 1942 aufgelöst. Bernhard Bo>lage, Josef. Fiebig und Hermann Franz sind niht mehr Vor- standsmitglieder. Bauer Max Nagler und Bauer Yosef Fiebig, beide in Grosen, sind zu“ Liquidatoren bestellt. Amtsgeriht Wohlau, 6. Februar 1942.

Wohlau. j Ee

Gen.-R. 35. Elektrizitätsgenossenschaft, e. G. m. b. H., Stuben. Die Genossen- haft ist dur< Beschluß der General- versammlung vom 26. Januar 1942 aufgelöst. auer Berthold Gabel und Bauer Max Etelt, beide in Stuben, B zu Liquidatoren bestellt.

mt8geri<ht Wohlau, 7. Februar 1942.

5. Musterregister

Brauiechweln, [44917] Amtsgericht, 24, Braunschweig, den 5. Februar 1942.

Jn das Musterregister ist für Dr. Manfred Rimpler in Braunschweig am 6, Februar 1942 ein Tee Er, für ein Puppentheater (plajtishes Er-

Durch Be- |

E eingetragen, Schußfrist dret Jahre, angemeldet am 3. Februar 1942, 15% Uhr.

| Bremen. [44918]

In das Musterregister ist einge- tragen worden am 7. Februar 1942:

Nr. 1485. Die Firma Carl F. W. Bórgward in Bremen hat für das unter MR. 1485 eingetragewe Muster Borgward 5551, 4 Photographien, pla- ae Erzeugnisse, und zwar der ge- <ma>lihen Ausbildung von Karoste rien nebst kurzer Beschreibung, die Ver- längerung der Schußfrist um sieben Jahre angemeldet.

Amtsgericht Bremen. Geldern. [44919] Bekanntmachung.

Jn unser Musterregister ist unter Nr. 173 bei der Firma Metallwarens- Werke Seiler & Comp. in Geldern eingetragen: Die Verlängerung der Schußfrist für das Muster: 1 Klins für Bleistifte und S Fabriknums- mer 3380, Schußzfrist 3 Jahre, ist am

21. Januar 1942, 15,20 Uhr, für wei- tere 3 Jahre angemeldet. Geldern, den 3. Februar 1942. Amtsgericht. Mannheim. [44920]

Musterregistereintrag vom 4. S bruax 1942 in Band 1V O.-Z. 293 Etuis Nheinische Gumani- uud Celluloid-Fabrik in Manmnheims- Nectarau: Verlängerung der Schugß- frist um weitere 7 Fahre. / Amtsgericht, F.-G. 3b, Mannheim.

Mannheim, [44921] Musterregistereintrag vom 4. Fe- bruax 1942 in Band [V O.-Z. 294 Firma Rheinishe Gummi- und Ceiluloid-Fabrik in Mannheims Neckarau: Verlängerung der Schuÿ- frist um weitere 7 Vahre. ; Amtsgericht, F.-G. 3 b, Mannheim.

Mannheim. [44922] Musterregisiereintrag vom 4. Fe- bruar 1942 in Band 1V O.-Z. 295 Ae Rheinishe Gummi- und elluloid-Fabrik in Maunheims Ne>arau: Verlängerung der Schuy- frist um weitere 7 Fahre. i

Amtsgericht, F.-G. 83 b, Mannheim.

Traunstein, [44923] Musterregister Amtsgericht Traunstein. Traunstein, den 6. Februar 1942. Veränderung:

Nr. 67. Firma „Andre Hofer» Oberlindober Aktien Siv: Freilassing: Schußsrist für ein Muster einex Nota mit anhängender Postkarte, Gesch.-Nr, 299, um weitere 5 Fahre verlängert.

| 7. Konlurse und Vergleichssachen

Dippoldiswalde, [45143]

N 1/42. Ueber den Moa des am 3. 1, 1942 verstorbenen, in Dippoldis- walde wohnhaft gewesenen Stadtbank- kassierers Bruno Hugo Donner wird heute, am 11, Februar 1942, mit- tags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Herr Rechtsanwalt Dr: Krasting, hier. An- meldefrist bis zum 14, arz 1942, Wahltermin am 7, März 1942, vormit- tags ‘9 Uhr. Pa Lan am 31. 3, 1942, vormittags 10 Uhr. Offe- ner Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 14. März 1942.

Amtsgericht Dippoldiswalde, den 11. Februar 1942.

Danzig. s [45144] Beschluß. j

11 N 9/38, Das Konkursverfahren

über den Nachkaß des verstorbenen

Kaufmanas Kon Kaempf, Zoppot,

Beerenstraße 9, wird nach erfolgter Ab-

haltung des Schlußtermins aufgehoben. Danzig, den 4. Februar - 1942. as Amtsgericht. Abt. 11.

PDuisburg-Ruhrort. [46145] Konxursverjahren.

12 N 3/39, Das Konkursverfahren über das Vermögen der Firma Overs be> & Co., Hoch-, Tief: und Betous bau, Maschinen) reinerei in Duis- burg-Meiderich o. H., Jnhaber Fraat Wilhelm Overbe>, Herta 54 Kotten, und Frau Heinrich Overbe>, Maria geb. Böger, in Duisburg-Meiderih so- wie über das Vermögen ihver Gesell- [Mie ist nach erfolgter Abhaltung des Ee aufgehoben worden.

uisburg-Ruhrort, 9. Februar 1942. Das Amtsgericht, Mosbach, Baden. __ [45146]

Das Konkursverfahren über den Nachlaß der Luise Zipf aus Billigheim wurde mangels Masse eingestellt, Mosbach, 6. Februar 1942. Amtsgericht.

München. __ [45147]

20 N 115/38. Das Amtsgericht Müns chen hat am 6. Februar 1942 das über das Vermögen: der Firma Theodor Oberzimmer G. m. b. H., München, L 9/11, eröffnete Kon» ursverfahren als dur<h Schlußver- teilung beendet aufgehoben.

Geschäftsstelle des Konkursgerichts.

ellschast“,

¿88 M i E e M l Gd E di adt s L A E

Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 37 vom 13. Februar 1942. S. 3

gu

zeitig dur<h Regierungsmaßnahmen ungünstige Preise aufge- wungen wurden. Die landwirtschaftlihe Produktion ist dadurch hon im leßten Fahr vielfah unrentabel geworden, was bereits u Managelerscheinungen in gewissen Erzeugnissen S Es ist ezeihnend, daß der Nationale“ Ernährungsrat der Südafrikani- hen Union vor einiger Zeit feststellen mußte, daß von 58 000 unterstühßten Kindern 40 S sind. Um so verwerf-- licher ist im Hinbli> darauf die Tatsache, daß die Regierung Smuts die staatlihen Aufwendungen r die Wohlfahrtspflege verminderte, um auf diese reie Mittel für militärishe Ausgaben frei zu machen. Aus zahlreichen. Städten des Landes wird be- fannt, daß sih wegen der Vershlehterung der wirtschaftlichen Verhältnisse die Unruhe in der Fu eruns steigert. i

Eine Folge der neueren Kriegsentwi>klung is vor allem die jeßt eingetretene Verknappung an Autoreifen und Benzin, aber auch an Phosphaten sowie Eisen und Stahl. Die Eisen- und Stahlwerke „Fscor“ in Pretoria mußten in ihrem Fahresbericht offen zugeben, daß es bis-um die Mitte des vergangenen «ahres noh möglih gewesen sei, Stahl aus dem Ausland zu beziehen, nunmehr aber keine Aussicht mehr bestehe, daß dies in absehbarer Zeit wieder möglih werde. Wenngleih man versuche, die Fn- landproduktion zu steigern, so hänge dies doh vollständig von dem sehr ungewiß. gewordenen Eintreffen béstimmter Maschinen aus dem Ausland ab.

Die südasrikanishe Goldproduktion 1941

Madrid, 12. Februar. Die Transvaal Chamber of Mines gibt bekannt, daß die Goldproduktion der Südasrikanishen Union 1m Jahre 1941 einen Stand von 14,39 Mill. Feinunzen erreichte. Die Steigerung belief si< damit im Vergleih zum Vorjahre auf 348 620 Unzen gegen eine Zunahme von no< 1/22 Mill. Unzen i. V. Die Produktionserhöhung hat \si<h somit bedeutend ver-. langsamt. Der Wert der Goldproduktion erreichte 1941 bet einem

reis von 168 sh pro Unze 120,35 Mill. Pfund Sterling gegen- über 117,9 Millionen i. V.

Die Elektrolyttktupfernotierung der Vereinigung für. deutsche Elektrolytkupfernotiz stellte sich laut Berliner Meldung des „D.N.B.“ am 13. Februar auf 74,00 Af (am 12 Februar auf 74,00 BA) für 100 kg.

Berlin, 12. Februar. Preis noticrungen für Nahrungs- mittel. (Verkaufspreise des Lebensmittel!großhandels für 100 Kilo frei Haus Groß-Berlin.) [Preise in Reichsmark.] Bohnen, weiße mittel $) —,— bis —,—, Linsen, käferfrei $) 71,60 bis 72,50, Linsen, käferfrei $) —,— bis —,— und $) —,— bis —,—, Speiseerbsen, Jnland, gelbe $) —,— bis —,—, Speiseerbsen, Ausland, gelbe $) —,— bis —,—, Gesch. glas. gelbë Erbsen, ganze $) —,— bis —,—, Gesch. glas. gelbe Erbsen, halbe $) —,— bis —,—, Grüne Erbsen, Ausland 60,60 bis 61,50, Reis, Italiener, gl. *$) 49,70 bis 50,50, Reis *8) —,— bis —,— und *$) —,— bis —,—, Buchweizengrüße —,=— bis —,—, Gerstengraupen, fein, C/0 bis 5/0*) 41,50 bis 42,507), Gerstengraupen, mittel, C/1*) 40,50 bis 41,50f), Gerstengraupen, grob, C/4*) 37,00 bis 38,00f), Gerstengraupen, Kälberzähne, C/6*) 34,00 bis 35,00), Gerstengrüße, alle Körnungen*) 34,00 bis 35,007), Haferflo>en [Hafernährmittel]®*) 45,00 bis 46,00F), Hafergrüße [Hafernährmittel]*) 45,00 bis 46,007), Kochhirse*) 38,00 bis 40,00, Roggenmehl, Type 1150 26,65 bis —,—, Weizenmehl, Type 1050, Jnland 33,45 bis —,—, Weizengrieß, Type 450 38,75 bis —,—, Kartoffelmehl, hochfein 36,65

* bis 38,16f), Sago, deutscher 49,35 bis 51,35, Zu>er, Melis Grundsorte

67,90 bis —,—, Roggenkaffee, lose 40,50 bis 41,50), Gerstenkaffee, lose 40,50 bis 41,50F), Malzkaffee, lose 45,00 bis 46,00F), Kaffee-Ersah- mischung 70,00 bis 80,00, Röstkaffee, Brasil Superior bis Extra Prime$) 849,00 bis 373,00, Röstkaffee, Zentralamerika$) 458,00 bis 582,00, Kakävbpulverhaltige Mischung 130,00 bis —,—, Deutscher Tee 240,00 bis 280,00,.Tee, südchines. Souchongs$) 810,00 bis 900,—, Tee, indish$) 960,00 bis 1400,00, Pflaumen, Jugoslaw., 80/85, in Kisten —,— bis —,—, Pflaumen, Jugoslaw., 60/65, in Kisten —,— bis —,—, Pflau- men, Bulgar. —,— bis —,—, Sultaninen, Perser —,— bis —,—, Eultaninen —,— bis ‘—,—, Mandeln, süße, handgewählte, aus- gewogen —,— bis —,—, Mandeln, bittere, handgewählte, aus- gewogen —,— bis —,—, Zitronat, großstückige Schalen, in Deutschland kandiert —,— bis —,—, Kunsthonig, in 14-kg-Pa>kung (Würfel) 70,00 bis 72,00, Bratenshmalz 183,04 bis —,—, Rohschmalz 183,04 bis —,—, Disch. Schweineschmalz m. Grieb., mit oder ohne Gewürz 185,12 bis —,—, Dtsch. Rindertalg in Kübeln 111,60 bis —,—, Spet>, geren 190,80 bis —,—, Tafelmargarine 174,00 bis —,—, Marken-

utter in Tonnen 331,00 bis —,—, Markenbutter, gepa>t 335,00 bis —,—, feine Molkereibutter in Tonnen 323,00 bis —,—, feine Molkerei- butter, gepa>t 327,00 bis —,—, Molkereibutter in Tonnen 315,00

bis —,—, Molkereibutter, gepa>t 319,00 bis —,—, “Landbutter in Tonnen 299,00 bis —,—, Landbutter, gepa>t 303,00 bis —,—, Speiseöl, ausgewogen 173,00 bis —,—, Allgäuer Stangen 20% 130,00 bis 138,00, e<hter Gouda 40% 190,00 bis —,—, echter Edamer 40% 190,00 bis —,—, bayer. Emmentaler (vollfett) 270,00 bis 275,—,

, Allgäuer Romatour 20% 152,00 bis 158,00, Harzer Käse 100,00 bis

110,00, Reis Siam I —,— bis —,—, Reis Siam Il —,—— bis —,—, Reis Moulmein —,— bis —,—.

$) Nach besonderer Anweisung verkäuflich.

*) Nur für Zwe>te der menschlichen Ernährung bestimmt.

t) Die zweiten Preise verstehen si<h auf Anbruhmengen.

Berichte von auswärtigen Devisen- und Wertpapiermärkten

Devisen

Prag, 12. Februar. (D. N. B.) Amsterdam Umrechnungs- Mittelkurs 1327,00 G., 1327,00 B., Berlin —,—, Zürich 578,90 G., 580,10 B., Oslo 567,60 G., 568,80 B., Kopenhagen 521,50 G., 522,50 B., London 98,90 G., 99,10 B., Madrid 235,60 G., 236,00 B., Mailand 131,40 G., 131,60 B., New York 24,98 G., 25,02 B., Paris 49,95 G., 60,06 B., Stockholm 594,60 G., 595,80 B., Brüssel 399,60 G., 400,40 B., Budapest —,—, Bukarest —,—, Belgrad 49,95 G., 60,05 B., Agram 49,95 G., 50,05 B., Sofia 30,47 G., 30,53 B., Athen 16,68 G,, 16,72 B.

Budapest, 12, Februar. (D. N. B.) [Alles in Pengôò.] Amsterdam 180,7314, Berlin 136,20, Bukarest 2,7814, Zagreb 6,81, Mailand 17,77, New York —,—, Paris 6,81, Prag 13,82, Sofia 415,50, Zürich 80,2014, Preßburg 11,71, Helsinki 6,90.

London, 13. Februar. (D. N. B.) New York 402,50—403,50, Paris —,—, Berlin —,—, Spanien (offiz.) 40,50, Montreal 4,43—4,47, Amsterdam —,—, Brüssel —,—, Jtalien (Freiv.) —,—, Echweiz 17,30—17,40, Kopenhagen (Freiv.) —,—, Sto>holm 16,85—16,95, O8lo —,—, Buenos Aires (offiz.) 16,95%—17,183, Dos Janeiro (inoffiz.) —,—, Schanghai Tschungking-Dollar

Amsterdam, 13. Februar. (D. N. N.) [12,00 Uhr; holl. Zeit.] [Amtlih.] Berlin 75,36, London —,—, Paris —,—, Brüssel 30,11—30,17, Schweiz 43,63—43,71, Helsingfors —,—, Ftalien (Clearing) —,—, Madrid —,—, Oslo —,—, Kopenhagen —,—, Stockholm 44,81—44,90, Prag —,—.

Zürich; 12, Februar. (D. N. B.) [11,40 Uhr.] Paris 9,57, London 17,27%, New York 4,31 nom., Brüssel 69,00 nom., Mailand 22,661/,, Madrid 39,50, Holland 229,00 nom., Berlin 172,5214, Lissa- bon 17,883, Stod>holm 102,674, ©Oslo 98,50 nom., Kopenhagen 89,90 B., Sofia 5,25, Prag 17,25, Budapest 102,50, Belgrad —,—, Athen —,—, Jstanbul —,—, Bukarest 225,00, Helsingfors 877,50, Buenos Aires 92,00, Japan 101,00. .

Kopenhagen, 12. Februar. (D. N. B.) Lotdon 19,34, New York 479,00, Berlin 191,80, Paris 10,85, Antwerpen 76,80, Zürich 111,25, Rom 25,35, Amsterdam 254,70, Sto>holm 114,15, Oslo L Helsingfors 9,83, Prag —,—, Madrid —,—. Alles Brief- urse.

Sto>holm, 12. Februar. (D. N. B.) London 16,85 G., 16,95 B., Berlin 167,50 G., 168,50 B., Paris —,—, G., 9,00 B., Brüssel —,— G., 67,50 B., Schweiz. Pläße 97,00 G., 97,80 B., Amsterdam —,— G., 223,50 B., Kopenhagen 87,60 G., 87,90 B., Oslo 95,35 G., 95,65 B., Washington 415,00 G., 420,00 B., Helsing- fors 8,35 G., 8,59 B., Rom 21,95 G., 22,15 B., Prag —,—, Madrid —,—, Kanada 3,75 G., 3,82 B.

Oslo, 12, Februar. (D. N. B.) London —,— G., 17,75 B., Berlin 175,25 G., 176,75 B., Paris —,— G., 10,00 B., New York —,— G., 440,00 B., Amsterdam —,— G., 235,00 B., Zürich 101,50 G., 103,00 B., Helsingfors 8,70 G., 9,20 B., Antwerpen —,— G,, 71,50 B., Stockholm 104,55 G.,-105,190 B., Kopenhagen 91,76 G., 92,26 B., Rom 22,20 G., 23,20 B., Prag —,—

London, 12. Februar. (D. N. B.) Silber Barren prompt 23,50, Silber auf Lieferung Barren 23®/, 4, Silber fein prompt 25/,, Silber auf Lieferung fein 257/,,, Gold 168/—.

Wertpapiere

Frankfurt a. M., 12. Februar. (D. N. B.) Reichs-Alt-

bésißanleihe 162,50, Aschaffenburger Buntpapier 120,50, Buderus Eisen 145,25, Deutsche Gold u. Silber 304,00, Deutsche Linoleum 16654, Eßlinger Maschinen 161,00, Felten u. Guilleaume 238,00, Heidelberg Cement —,—, Rh. Holzmann 161,00, Gebr. Junghans 151,00, Lahmeyer 165,00, Laurahütte —,—, Mainkraftwerke —,—, Rütgerswerke 167,00, Voigt u. Häffner 156,50, Zellstoff Waldhof

126,25,

j Hffentlicher- Anzeiger |

Landeskultur-Bank-Komm.-Schuldver. —,—, 4% Mähr.

Hamburg, 12. Februar. (D. N. B.) [Schlußkurse.] Dresdner Bank 149,75, Vereinsbank 178,75, Hamburger Hochbahn 130,50, Hamburg-Amerika Paketf. 101,50, Hamburg-Südamerika —,—, Nordd. Lloyd 101,50, Dynamit Nobel —,—, Guano 92,00, Harburger Gummi 146,00, Holsten-Brauerei 206,90, Karstadt 202,00, Siemens O 355,00 B., Vorz.-Akt. 345,00 B., Neu Guinea —,—, Otavi

, ),

Wien, 12. Februar. (D. N. B.) 4% Nied.-Donau Lds.-Anl, 1940, A 103,95, 4% Ob.-Donau Lds.-Anl. 1940 10274, 4% Steier- mark Lds.-Anl. 1940 103,00, 4% Wien 1940 102,65, Donau- Dampfsch.-Gesellschaft —,—, A. E. G.-Union Lit. A —,—, Alpine Montan AG. „Hermann Göring“ 109,50, Brau-AG. Oesterreich 231,50, Brown-Boveri —,—, Egydyer Eisen u. Stahl 127,00, „Elin“ AG. f. el. Fnd. 165,00, Enzesfelder Metall —,—, Felten-Guilleaume —,—, Gummi Semperit —,—, Hanf-Jute-Textil —,—, Kabel- und Drahtind. 170,00, Lapp-Finze AG. —,—, Leipnik-Lundb. 242,00, Leykam-Josefsthal 81,00, Neusiedler AG. —,—, Perlmooser Kalk —,—, Schrauben-Schmiedew. 229,00, Siemens-Schu>kert —,— Simmeringer Masch. 158,50, „Solo“ Zündwxaren —,—, Steirische Magnesit —,—, Steirische Wasserkraft 220,00, Steyr-Daimler-Puch 143,00, Steyrermühl Papier 92,75, Veitscher Magnesit —,—, Waagner-Biro- 152,25, Wienerberger Ziegel 129,50.

Wiener Protektoratswerte, 12. Februar. (D. N. B.) Zivnostenska Bank 184,00, Dux-Bodenbacher: Eisenbahn 184,50, Ferdinands Nordbahn —,—, Ver. Carborundum u. Elektr. A. G, 137,00, Westböhm. Bergbau-Aktienverein 135,00, Erste Brünner Maschinenf.-Ges. 76,00, Metallwalzwerk AG. Mährisch-Ostrau 163,00, Prager Eisenind.-Gesellschaît 432,00, Eisenwerke A.G, Rothau-Neudek 76,00, A.G. vorm. Skoda ‘Werke Pilsen 338,50, Heinrichsthaler Papierfabr. 235,25, Cosmanos, Ver. Textil u. Drud>- fabriken A.G. 59,75, A. G. Roth-Kostelezer Spinn. Web. 89,50, Ver. Schafwollenfabriken A.G. 46,00, 4% Dux-Bodenbacher Prior.-Anl. 1891 —,—, 4% Dux-Bodenbacher Prior.-Anl. 1893 9,15, König3- hofer Zement 460,00, Poldi-Hütte 679,00, Berg- und Hüttenwerksges. 603,00, Ringhoffer Tatra 458,00. Renten: 42,% Mährisch Landes- anleihen 1911 —,—, 4% Rilsen Stadtanleihen —,—, 414% Pilsen Stadtanl. 10,10, 5% Prager Anleihe 10,25, 4%, Böhm. Hyp.-Bank Pfandbr. (57 jährig) —,—, 4% Böhm. LandesLank Schuldverschrei» bungen —,—, 4% Böhm. Landesbank Komrn1.-Schulds{h. —,— 4%, Böhm. Landesbank Meliorations\{<. —,—, 4% Pfandbr. Mähr. Sparkasse —,—, 41% Pfandbr. Mähr. Sparkasse —,—, 4% Landes

kultur Eisenbahn-Schuldvershr. —,—, 412% Zivnostenska Bank Schuldv. —,—. Amsterdam, 12. Februar. (D. N. B.) A. Fortliaufend

notierte Werte: 1. Anleihen: 4% Nederland 1940 S.T mit Steuererleichterung 10154, 4% do. 1940 S. IT ohne Steuererleiche terung 10034, 4% do. 1940 S. IT mit Steuererleichterung 101,25, 314% bo. 1941 (St. zu 100) 9731/,,*), 4% bo. 1941 1001/,,*), 3% do. 1937 9118/0), 3% (31%) bo. 1938 951/,*), 212% Nederl. Werkelijke Schuld Zert. 79,25, do. Handels Mij. Zert. (1000) 120,50. 2. Aktien: Algem. Kunstzijde Unie (AKU) 155%/,*), Van Berkels Patent 13814*), Fokker Neder. Vliegtuigenfabr. 219,00, Lever Bros. & Unilever N. V. Zert. 172,50, Philips Gloeilampen- fabr. (Holding-Ges.) 301,50*), Koninkl. Nederl. Mij. tot Expl. v, Petroleumbr. 24334*), Amsterdam Rubber Cultuur Mij. 17374*), Holland Amer. Lijn. 13114*), Nederl. Schepvaart Unie 1523,*), Handelsvereenig. Amsterdam (HVA) 291,75*), Deli Mij. Zert. (1000) 163,50*), Senembah Mij. —,—. B. Kassapapiere: 1. Festver- zinslihe Werte: 31% Amsterdam 1937 S.II 9914, 314% Rotter- dam 1938 S. —,—, 4% Nederl. Bankinstelling Pfb. —,—. 2. Aftien2 Nederl. Bankinstelling R. II 129,00, Amsterdam Droogdok —,—, Heemaf. N. V. —,— Heineken3 Bierbrouwerii 297,00, do. Zert. 299,50, Holland. St. Meelfabriek 192,00 G,, Holl. Draad und Kabelfabriek —,—, Holl. Kunstzijde Jn. (HKJ) —,—, Jntern. Gewapend Beton- bouw 175,00, Jntern. Viscose Comp. —,—, Kon. Ned. Hoogoven3 und Staalfabr. Zert. 3. Folge 175,00, Lever Bros. & Unilever N. V. 7% Vorz. —,—, do. 7% Vorz. Zert. —,—, do. 6% Vorz. (St. z. 100) 151,00, do. 6% (St. z. 1000) 143,50, Nederlandsche Kabelfabriek 489,00, do. Zert. —,—, Nederlandshe Scheepsbouw Mij. 227,00, Neder- land\che Vlas Spinnerij 203,75, Philips Gloeilampenfabr. Vorz —,—, Reineveld Machinefabriek 150,00 G., do. Vorz. 129,00 G., Rotterd, Droogdok Mij. 371,00, do. Zert 378,00, Kom. Mij. De Schelde, Nat. Bez. v. Aand. 130,00, Handel Mij. R. S. Stokvis & Zn. 187,50, Stoom-Spinnerij Spanjaard 131,00, Stork & Co. —,—, do. Vorz. —,—, Veendaalshe St. Spinnerij en Weverij —,—, Vereenigde Blikfabrieken 240,00, Vereen. Kon. Papierfabr. van Gelder Zonen 163,00, do. Pref. 173,75, Wilton Feijenoord Dog en Werft 243,50, do, Vorz. —,—, Nederl. Wol. Mij. —,—, Holland. Am. ® Lijn. Zert. (100) —,—, Del. Mij. Zert. (100) 165,25, Blaauwhoedenveem- Vriesseveem 114,25, Magaziin de Bijenkorf N. V. 167,00, do. 6% kum. Vorz. —,—, do. Gewinnber.-Sch. R. II 265,00, *) Mittel.

1. Untersuchusigs- und Strafsachen, 4, Oeffentliche Zustellungen,

10, Gesellschaften m. d. H.,

13. Unafali- und Fuvalidenverflherungen, |

7. Aktiengesellschaften, 3. Zwangs3versteigerungen, 5, Verlust- uud Fundsachen, - 8. K « Genosse , 5 8. Ausgedote, 6. Auslosung usw. Gas Äperipadtinon: 9. Deutsche Kolonlalgesellschafteu, | iz Offene Satbate: und Kommanditgesels<aften, is Bes L mee termin ihre Rechte anzumelden und die j Personen, welhe das Eigentum an dem s; mer zu dem auf Freitag, den 3 Mufgebote Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Grundst O werden auf- 4. Oeffentliche 124. April 1942, C ottaos 9 Uhr, [45150] Krattlosexklärung der Urkunden er- feioraret, spätestens in dem auf den Zustellungen Zivilkammersizungssaal Nr. 151 über

Nachstehend bezeihnete Urkunden, deren Verlust glaubhaft gemacht wor- den ist, werden- aufgeboten: 1. 5% C Liqu.-Goldpfandbriefe der

raunshweig-Hannovershen Hypothe- kenbank von 1926 Serie 217 Lit. G Nr. 95 und 9 über je 50,— A, Serie 12 Lit. F Nr. 16 und 17 über je 100, &AÆ, Antragstellerin: Fräu- ein Emma Heine>e in Hannover-- Kleefeld, Scheidestraße 21. 2. Die von Wilhelm Friedrih FJürges, in Braun- (dweia auf. Friy Bruun in Braun- h<weig gezogenen und von diesem an- FCRONRReNER Wechsel vom .7. April

931 über A 1080,—, fällig am 7. Juli 1931, und vom 19. Juni 1931 Über Li. A 486,60, fällig am 19, August 1931. Antragstellerin: Genossenschasts- Treuhand-Gesellshaft m. b, H. in

E L : tral Lde j Las

uckerfabrik Eicht in Braunschweig ixr. 1158 über 300,— H.AÆ. Antragsjtel- ler: Landwirt Wilhelm Witte und rau Gertrud Maul in Braunschweig- zeltenhof, vertreten dur<h Rechtsan- wälte Dres, Elsmann und Helms 1n Braunschweig. 4. Der Hypothekenbrief vom 14, Juni 1928 über die im Grundbue von Braunshweig Band Nr. 36 B Blatt 55 für-den Mechaniker- T Wilhelm Baus u grun

veig eingetragene Darlehnshypot

u 6620,04 A, Antragstellerin: Frau

argarete Hoffmaun, geb. Ritter, in Braunschweig, Ludwigstraße 27. Die E der Urkunden werden aufge- vvdert, spätestens in dem auf Mon- tag, den 24, Angust 1942, 8'/: Uhr, Olmmer Nr, 77, vor dem unterzeichne- ten Gericht“ anberaumten Ausgebots-

folgen wird. Braunschweig, 9, Fe- braar 1942. Amtsgericht.

[4515] Aufgebot.

F, 2/41, Auf Antrag der Eheleute Hermann und E Rüger in Veits- höchheim, Friedhofstr. 2, wird das Auf- p eten zurn Zwecke der Kraft- losérklärung des Hypothekenbriefes für eine auf dem Anwesen der An- tragsteller im Grundbuche des Amts- erl<hts Würzburg für Veitshöchheim Band 29, Bl, 2861, Seite 466, Plan- unmmer 2850 1/6, eingetragene Brief- hypothek des Privatiers org Berg- mann in Frankfurt“ a; Main

2000 ή eingeleitet. Aufgebotstermin wird bestimmt auf Pia, den 7. September 1942, voxm. 11 Uhr,

im Sitzungssaale Nr. 70/1 des Amts- erihts Würzburg. Der JFnhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens im Aufgebotstermin seine Rechte bei dem Gericht anzumelden und die Ur- kunde vorzulegen, S die Kraftloserklärung der Urkunde erfol- gen wird.

Würzburg, den 7. Februar 1942.

Amts8geriht Würzburg.

[46148] Veschluß. - 2 F 1/41. Frau Yofa verw, Nöder e: Dörfel in Gottesberg, Nr. 7 der tsliste, hat das Aufgébot zux Aus- s{ließung des Eigentümers des unbe- bauten Grundstü>s, Blatt 52 des Grundbuchs für Gottesberg, Nr. 80 des Mon s, 2,6 a groß, gemäß $ 927 .* verlangt. Johann Traugott Brunner, der im Grundbu als Eigen- tümerx eingetragen is, sowie andere

. April 1942, vorm. 9 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht anberaum- ten Aufgebotstermin ihre Rechte anzu- melden, widrigenfalls die Ausschließung erfolgen wird.

Amtksgeriht Auerbach (Vogtl.),

den 3. Februar 1942.

[45151] Aufgebot.

Der prakt. Arzt Dr. med. Hugo Koehne in Dortmund-Hörde, Wigger- straße Nr. 3, vertreten dur<h den Rehts- anwalt Dr. Stahm in Dortmund- Hörde, hat als Erbe und . Testaments- vollstre>er der am 8. Dezember 1941 in Dortmund-Hörde verstorbenen un- verehelichten eresia gen. Anna Korf, zuleßt L in Dortmund- Hörde, St. Josefshospital, das Auf- ega uen uge 2 e>de der Aus- <ließung von Nachlaßgläubigern be- antragt. Die Nachlaßgläubiger werden daher aufgefordert, ihre Forderungen

n den Nachlaß der verstorbenen

heresia en. Anna Korf spätestens in

dem auf den 1. Juni 1942, mittags

12 Uhr, vor dem unterzeichneten Ge-

riht anberaumten Aufgebotstermin bei diesem Gericht anzumelden.

ortmund:-Hörde, 7. Februar 1942. Das Amtsgericht.

[6154] Aus\chlußurteil.

7 F 13/41. Dur< Aus\{lußurteil vom 5. 2. 1942 i#st das Sparkassenbuch der Dillinger Genossenschaftskasse Nr. W, 11, ausgestellt auf Johann Wags- ner, Dillin en/Saar, Franz - E Straße b a, Über 353,24 A, für kraft- lo8 erklärt worden.

Amts8gericht Saarlautern.

[45158] Oeffentliche Zustellung.

Die Ehesrau Emuia Alma Maria Ratjens, An: Mad>enthum, in Ham- burg 13, Grindelallee 159 ptr., Prozeß- bevollmächtigter: gi wan pas Dr. Hans Pantelmann, e klagt gegen ihren Ehemann Otto Ricardos

los Guillermo Ratjens in Peru, Aufenthalt unbekannt, mit dem An- trage auf Scheidung der Ehe aus'$ 49 Ehegesey. Die Klägerin ladet den Be- klagten zur mündlichen Verhandlung des Me vor die Zivilkammer Nr. 15a des Landgerihts Hamburg, Dienststelle Altona, Allee 125, auf den 9, April 1942, 91/4 Uhr, mit d?r Aufforderung, sih dur einen bei die- sem Gericht dugelastènen Rechtsan'valt als Prozeßbevollmächtigten vertreten zu

n.

lasse le Einlassungsfrist wird auf

drei Wochen festgeseßt. Hamburg-Altoua, 9. Februar 1942. Die Geschäftsstelle des Vandgerichts

[45058] Oeffentliche Zustellung. Die Arbeitersehefrau Paulina Geuß

in Niederlauer, vertreten dur< Reht3- anwalt iquat Schmitt in Bad Neu- agt gegen ihren Ehemann

tadt a. S., k

erdinand Geust, Arbeiter aus Nieder-

uer, - z. Zt. unbekannten Aufenthalts, wegen Ehescheidung mit dem Antrag, zu erkennen: 1. Die Ehe der Streits- teile wird geschieden. Il. Dex Beklagte wird als alleinshuldiger Teil erklärt. 111. Der Beklagte hat die FeSe des Rechtsstreits zu tragen. Die L Ln ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Landgeriht Schweinfurt HZivilkam-

pas Stiegen, anberaumten Verhands ungstermin mit der Aufforderung, einen bei diesem Gerichte zugelassenen Rechtsanwalt als Vertreter zu bes stellen. Zum Zwe>e der bewilligten offentlichen T tellung an den Beklag- ten wird dieser Auszug: aus der Klage bekanntgemacht.

Schweinfurt, den 9. Februar 1942. Der geschäftsleitende Urkundsbeamte

des Landgerichts.

———

r Da Ning, 34 C 1769/41. Es klagt der am 24. 11. 1928 febarens Lothar Brüggemann egen den Schreiner Friy Schreiber, Früher in Dortmund, Schmiedestraße 14, wegen Ante a erung für die Zeit vom 24. 2. 1937 bis 23. 2, 1942 auf Zahlung von 1800,— NX. Fus mündlichen De harinna des Rechts streits wird der Beklagte vor das-Amts8- gert Dortmund auf den 7. Mai 942, 9 Uhr, Zimmer 78, geladen. Dortmund, den 26. Januar 1942. Amts3gericht.

[45051] S Die Firma Otto Teichgräber, Med. Einrichtun 8 und Buwhhandlung in Berlin , Luisenstr. 29, Prozeßbes vollmächtiger: Rechtsanwalt Dr. i bert Pfeiffer in Berlin W 8, Ma straße 68, klagt geaen den Apothekèo fred Hahn zu Paz/Bolivien, Ca» silla 46, Restwarenforderung, auf Bahe lung von 280,40 R.Æ nebst 6 % Zin seit dem 9. Juli 1939. Hur mündli handlung des Rechtsstreits wird Beklagte vorx das Amtsgericht B

E