1942 / 39 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger, Mon, 16 Feb 1942 18:00:00 GMT) scan diff

E L (4: RES

_.

I R 0D, VO M L E L iele,

u, 2

Reichs: und Staatsanzeiger Nr. 38 vom 14. Februar 1942. &. 4

; Die Aktionäre ‘erhalten vorläujig | besives zur Verfügung gestellt bzw. für ] [45318] Sanatorium Auerspergstraße ni<t übertragbare Empfangsbestätigun- n Rechnung unter Berziht auf das| Bürgerliches Brauhaus Aktien- Aktiengesellschaft, Wien. gen, gegen deren Rückgabe die neuen | Reht zur Rü>knahme bei Gericht hin- gesellschast, Saalfeld (Saale). 1. Aufforderung ken nad Fertigstellung ausgefolzt | terlegt. Wir laden hiermit unsere Akti ile

[45317] Köllmann Werke Akt. Ges, Leipzig.

Einladung. zur ordentlichen Haupt- versammlung für 1941 am 10. März

[44438]

1942 um 11 Uhr im Sitzungssaal der Deutschen Bank in Leipzig, Mar- tin-Luther-Ring 2.

Tagesordnung:

1. Vorlegung des Fahresabs<hlusses

und der Berichte des Vorstandes

. sowie des Ausfsichtsrates für das

Geschäftsjahr 1941. .

2. Beschlußfassung über die Vertei-

lung des Reingewinns. 3. Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrates.

4. Ausfsichtsratswahlen.

5. Wahl des Abshlußprüfers für das Geschäftsjahr 1942.

Zur Ausübung des Stimmrechtes sind die Aktionäre verant, welche 1hre Aktien bis zum 6. März 1942 sabungägemäß hinterlegen und sih in er Hauptversammlung durch mp- fang®sbescheinigung der Hinterlegungs- stelle ausweisen.

A!s Perlen gltells geben wir noch bekannt: die Allgemeine Deut- {e Credit-Anftalt :n Leipzig, die

Deutsche Vank in Leipzig und die-

Dresdner Bank in Leipzig. Leipzig, den 10. Februar 1942. Der Vorstand.

[45314]

Wesideutsche E, öln. (Gemeinschaft8gruppe Deutscher Hypothektenbauken.) Vekauntmachung betreffend die pro: spektfreie Zulassung zum Börsén- haurdel von li. A 30000 090,— 4 % Hypotheken-Pfandbriefen Em. XXXIV Lit. i 1— 8000 zu A 100,— Lit. O Nr. 3 001— 9 000 zu B.A 500,— Lit: P Nr. 9 001—23 000 zu f A 1000,— Lit. Q Nr. 23 001 —27 000 zu lè. A 2000,— Lit. S Nr. 27 001 —27 940 zu l A 5000,—. Der Herr Reichswirtschaftsminister hat dur< Erlaß vom 27. Januar 1942 (IV Fin. 90/42 C XT) angeordnet, daß es vor der Einführung der vorbezeich- neten ‘Emission an den Börsen zu Berlin und Düsseldorf der Einreichung eines Prospektes niht bedarf. Gemäß S 40 des Börsengeseyes (RGBl. 1908 S. #15) gilt mit dieser Anordnung die Zulassung dieser Emission zum Börsen- handel an den Börsen zu Berlin und

Düsseldorf als erfolgt.

Die Ausgabe der Vfandbriefe erfolgt auf Grund ministerieiller Genehmigung vom 24. Oktober 1941. Die Pfand- briefe lauten auf den Jnhaber und sind in _Stü>en wie oben angegeben aus- gefertigt und mit halbjährigen am 2. «xanuar und 1. Fuli fälligen Zins- E deren erster am 1. Fuli 1942 ällig wird, sowie den dazugehörigen Erneuerungsscheinen versehen. Seitens der - Jnha können die Pfandbriefe ni<ht gekündigt werden. Die Rü>- a erfolgt na< Kündigung oder uslosung zum Nennwert. Auslosun- gen oder Kündigungen, die uar zum Schlusse eines Kalendermonats zu- lässig sind, werden mindestens se<s Wochen vor dem Einlösungstermin öffentli<h bekanntgemaht. Auslosungen werden spätestens 14 Tage nah der

Ziehung, Restantenlisten einmal jähr-

li<h veröffentli<ht. Die Rü>zahlung des Kapitals erfolgt innerhalb einer

Woche na< Einreihung der gekün- digten oder verlosten Stücke, jedoch nicht vor dem Fälligkeitstage. Die Ein- lösung der zur Rü>zahlung fälligen Stücke sowie der Zinsscheine erfolgt kostenfrei außer an der Kasse der Ge- sellschaft au< an den Kassen der zur Gemeinschaftsgru ppe Deutscher Hypo- thekenbanten . gehörenden Banken. An den Kassen der Gemeinschaftsbanken werden au<h neue Zinsscheinbogen kostenlos ausgehändigt sowie alle son- stigen - Maßnahmen - kostenfrei durch- geführt. Die Zahlung von Kapital

zum Umtausch unserer Aktien. Die Hauptversammlung vom 10. Ok- tober 1941 hat im Sinne der Umstel- lungsverordnung beschlossen, das Grundkapital der Gesellshaft mit RA 480 000,—, zerlegt in 400 Aktien à A 1090,— und 800 Aftien à A 100,—, neu festzuseßen. Die derzeit im Umlauf: befindlihen Aktien werden in der Weise umgetauscht, baß auf je 10 Stück alte Aktien im Nennwert von $ 40— zwölf neue Aktien zu je N. A 100,— oder auf je 100 Stü Aktien im Nennwert von je S 40,— zwölf Aktien zu je A 1000,— entfallen.

Nachdem die Umstellung und der Be- {luß auf Erhöhung des Grundkapi- tals im Handelsregister eingetragen worden sind, werden unsere Aktionäre hiermit aufgefordert, ihre Aktien, und zwar Mäntel und Dividendenscheine nebst Talons, der Zahlenfolge nach geordnet, unter Beifügung eines dop- pelten Nummernverzeichnisses in der Zeit vom 15. Februar bis 15. Juni 1942 bei der Creditanstalt-Bank- verein in Wien, 1.,, Schottengasse 6, während der üblichen Geschäfts|tunden ¿um Umtausch einzureichen.

[45184].

Bau- Aktienge

werden.

R um kommissionsweisen An- und Ver A von si<h beim Umtaush

j ergebenden Spiyen nimmt die Ein-

reichstelle entgegen.

Diejenigen Aktien, die bis ein- schließlich 15. Juni 1942 nicht zum Umtausch eingerei<t worden sind» oder welche die zum Ersaß durch eine neue Aktie zy je A 100,— erforderliche Anzahl alter Aktien nicht en und unserer Gesellschaft niht zur Verwer: tung für Rechnung der Beteiligten zur Versü ug gent werden, werden gt- mäß L 8 der Umstellungsverordnung und $ 179 des Altiengeseßes für kraftlos erklärt werden.

Von der Rechtswirksamkeit dieser S E, werden au< alle Aktien älterer Ausgaben erfaßt, die bis dahin ni<ht zum Umtausch ein- gereiht worden sind.

Die auf die kraftlos erklärten Aktien entfallenden nenen Reichsmarkaktien werden für Rechnung derx Beteiligten gemäß $ 179 des Atrtiengeseßes ver- kauft wevden; der Erlös wird abzüglich der entstehenden Kosten den Berechtig- ten nah dem Verhältnis des Alktien-

Bilanz zum 31. Dezember 1940.

Wien, im Februar 1942, Sanatorium Auerspergstraße

; Aktiengesellshaft Wien.

Dr. Friy Neuwirth, "Adolf Edlhofer.

[45322] g

„„Cephag‘“’ Chemisch-pharmazeu-

tische Jndustrie Aktiengesellschaft

vormals „Gehe“, Aussig.

Die Aktionäre werden hiermit zu der außerordentlichen Hauptversamm- lung am Dienstag, den 10.. März 1942, vormittags 11 Uhr, im Ge- shäftsgebäude der Gesellschast in Aussig eingeladen. A ° Tagesordnung: :

Beschlußfassung über die: Aenderung

des Firmenwortlautes - und die DEOaA bedingte Aenderung der bung (8 1).

Zur Teilnahme an der ao. Haupt- versammlung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, die ihre Aktien spätestens am Freitag, den 6. März 1942, an der Gesellschaftskasse oder bei der Dresdner Bank, Filiale in Aussig, hinterlegt ‘haben.

Aussig, am ‘10. Februar 194A

Der Vorstand. Dr. Pollak.

sellschaft „Itegrelli““, Wien Iv.

m g m

Stand am Um-

1. 1,1940 | buchung Zugang

Abschrei- Stand am

Abgang bung (31. 12. 1940

Aktiva. I. Anlagevermögen: Bebaute Grundstücke: 1

Grund . Unbebaute Grundstücke

fremdem Grund

. Umlaufvermögen: . Materialvorräte . Wertpapiere (Steuergutscheine)

. Andere Bankguthaben 10. Sonstige Forderungen

. Rücklagen: Geseßliche Rüclage Freie Rücklage Rückstellungen . Verbindlichkeiten: 1. Anzahlungen von Kunden

6. Sonstige Verbindlichkeiten

V. Reingewinn: Gewinnvortrag 1939 Gewinn 1940

. a) mit Geschäfts- u. Wohngebäude 47 903/18 25 875 Þ) mit anderen Baulichkeiten (hier- von KM 118 102,08 auf fremdem

. Maschinen und maschinelle Anlagen . Betriebs- und Geschäftsausstattung . Werkzeug und Verbrauchsgeräte . . Jin Bau befindliche Anlagen „auf

RA S RM

153 809 73 329 3 106/67]. 843 523/50 148 825/55 14 064/15

1 245 916 130 466 161 772

29

È

en

Wb D | bj

T s Cr

M RA S4 A |ÑÀ

5 935/52 67 843

131 773 1 440 909 732/65] 1 165 374 211 095 45 607 136 438/14 2 500

82 40376 35 043|80

1 666/67 14 332|5€ 22 589/03 36 898|8€

39 395/5( ! 5 862/25 23 175|—

12/50 627 &f

. Eigene Aktien (nominale L 6340,—)

. Von der Gesellschaft geleistete Anzahlungen . Noch nicht abgerechnete Aufwendungen für Konsortialbauten einschließlich halbfertiger Bauten | 2 397 115/1: ), Forderungen auf Grund von Bauleistungen

. Forderungen an Konzernunternehmen

. Kassenbestand einschließli<h von Reichsbank- und Postsche>kguthaben

. Posten, die der Rechnungs8abgrenzung dienen .

Passiva.

. Grundfapital: 16 650 Aktien zu je 20,— 2 667 Aktien zu je EAM 10C0,—

2. Verbindlichkeiten gegenüber Arbeitsoemeinschaften

3, Verbindlichkeiten auf Grund von Vearenlieferunoen und Leistungen 4, Verbindlichkeiten gegenüber Konzernunternehmen

5, Verbindlichkeiten oegenüber Banken

Eventualverbindlichkeiten: Hastungen Nf 35 600,—, Wechselobligo KA Is 663,53.

Etominn=- "mnn Verlnstre nuna 2m 31, Dn2-mor 1940.

I 643 2922|

157 890/9:| 1 298 245|1(| 1437 714|7:

251 391/3C 63 400 1 426/50

8 580/81

376 895|0( 586 591 |44 111 025/54

71 110|— 331 129'57| 4198 665|:

13 05?|2!

5 6049 4532|)

333 000|— 2 667 000'— ] 3 000 000

T0000 1 69594] 81 695: lt 708 591 172 874/96 26 1386: 149 315/56 745 364/25 437 048 |— 975 002 65] 1805 744/11

z9 924 ü

| p, A

. Löhne und Gehälter Hiervon aktiviert

. Soziale Abgaben: a) gesebliche

b) freiwillige

Aufwendungen. :

(Ohne Arbeitsgemeinschasten = KNM 2 837 427,29)

hiervon aktiviert

4 195 830|0% 29 927|4‘ f 4165 902

355 154/6 56 638 411 792 229 d80U|

97 4777] 53 405/15 5 649 432/94

A M RA N

P unserer 16. ordentl, Hauptver- ammlung. am. Mittwoch, deu 11. März 1942,. 11,30 Uhr, in Saalfeld (Saale) in den Geschäfts- räumen unserer Gesellschaft ein. Tagesorduung:

1. Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<hnung sowie- des Be- richts des Vorstands und des Auf- sichtsrats. für .das. Geschäftsjahr vom 1.- 10. -1940 bis 30.9. 1941.

. Beschlußfassung - über die Verwen- dung des. Reingewinns.

. BA\chlußfassung . über. die Ent- lastung .des Vorstands und des Auf- sichtsrats. . :

4. Wobl dos AbivAa i 5. Wahl des Abschlußprüfers für das

Geschäftsjahr 1941/42.

Diejenigen Aktionäre, die in der Hauptversammlung ihr Stimmrecht ausüben wollen, haben ihre Aktien spätestens am 7. März 1942 wäh- rend der üblichen Geschäftsstunden bei ter Gesellschaftskasse oder der Dresd: ner Vank, Berlin, oder der Dresdner Vank, Filiale Erfurt, Erfurt, oder bei einer der übrigen Niederlassun- gen dec Dresdner Bank oder bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Aus- fialt, Leipzig, zu hinterlegen und bis zum Schluß der Hauptversammlung zu belassen.

Die Hinterlegung ist au< dann ord- mung8gemäß exfolgt, wenn die Aktien mit HZustimmang einer Hinterlegungs- mats für ‘sie bei einer anderen Bank- irma bis zur Beendigung der Haupt- versammlung im Sperrdepot gehalten iverden. ;

Jm Falle der Hinterlegung der Aktien bei einem Notar vder bei einer Wertpapiersammelbank ist die Be- scheinigung über die erfolgte Hinter- legung spätestens am 9. März 1942 bei unserer Gesellschaftskasse inner- halb der üblichen Geschäftsstunden ein- zureichen.

Saalfeld (Saale), 11. Febr. 1942.

Der Vorstand.

[45313]

Affstrawerke Aktiengesellschaft, Chemnitz. Ausreichung

der Käpitalberichtigungs8aktien.

Auf Grund der Dividendenabgabe-

verordnung vom 12. Funi 1941 hat der u reg S Vorschlag des Vor- standes beschlossen, das Grundkapital im Wege der Berichtigung durch Aus-

zu je A 1000,— und von Stü> 100 Vorzugsaktien zu je liK 1000,— um f. A 2/550 000,— auf

—| NA 3825 000,— zu erhöhen.

Mit der am 23. Oktober 1941 ers folgten Eintragung des Berichtigungs3- beschlusses in das Handelsregister gilt das Grundkapital na< $ 10 Absaß 6 der erwähnten Verordnung als erhöht.

Wir fordern nunmehr unsere Stamm- aktionäre auf, gegen Einreichung des Gewinnanteilsheines Nr. 6 der alten Stammaktien die aus der Kapital- berihtigung anfallenden neuen Attien in der Zeit vom 23. Februar bis 16. März 1942 einschließlich

bei der O Filiale

Chemnitz, Chenniß, E während der bei Be Stelle üblichen Kassenstunden in Empfang zu nehmen.

Auf einen Nennbetrag von je li 1000,— alte Stammaktien werden zwei neue Stammaktien von je K

ab 1. April 1941 ‘(einshließli<h Ge-

winnanteilshein Nr. 7 f.) ausgeretcht. Bei der e Enke Ungen

leichzeiti en Einreichung von

y Vi A 1000,— alten Vorzug®8e

aftien einschl. Dividendenerneue- rungssheinen 3 neue Vorzugs- aktien über je M 1000, mit Gewinnanteilberehtigung ab

p

gabe von Stü>k 2450 Stammaktien .

1000,— mit Gewinnanteilberehtigung

Deutscher Reichsanzeiger

eint an jedem Wo abends. Mar asprois dur fu A ASRRUS c Foutas Beitung8g dis abholer bei der Anzeigenstelle 1,90 monatli.

E ea an, lin füx Selbstabholer die A; enstelle g au cth

x le werden nur gegen Barzah Vetrages einschließli des Portos abgegeben. Fernspre<-Sammel-Ue.: 19 33 33,

SW es, Uummern dieser Nusga A, elne ¿ ntcaduns

__Bereußischer Staatsanzeiger

« Relhsbankgirokonto Berlin, Konto Nr. 1/1913

Ne. 39

Inhalt des amtlichen Teiles Deutsches Reich

Ernennungen und sonstige Personalveränderungen. Bekanntmachung über die Aberkennung der Staatsangehörigkeit des Protektorats Böhmen und Mähren. Bekanntmachung der Geheimen Staatspolizei Prag über die Einziehung von Vermögen im Protektorat Böhmen und Mähren. Bekanntmachung der Geheimen Stagiapotigel Reichenberg über die Einziehung volks- und staatsfeindlichen Vermögens in den sudetendeutshen Gebieten. Ï Verichtigung der Bekanntm:hung des Regierungspräsid:nten in Düsseldorf über die Einziehung von Vermögenswerten für das Neich, in Nr. 13. Bekanntmachung der Filmprüfstelle über Zulassungskarten. Anordnung über die Verbindlichkeitserklärung der allgemeinen Bedingungen der Energieversorg ingsunternehmen. Anordnung Nr. 45 der Reichsstelle für Mineralöl (Regelung des Einzelhandels mit Petroleum). Vom 16. Februar 1942. G aggnornuR zur Anordnung Nr. 28 der Reichsf:elle ir Tabak. d Befonntmachungen über die Ausgabe des Reich3gesezblatts, Teil I, Nr. 13, und Teil II, Nr. 6.

Amtliches Deutsches Reich

Der Führer hat an Stelle des tödlih verunglü>ten Parxteigenossen Dr. Todt den Parteigenossen Albert Speer zum Leiter des Hauptamtes für Technik er NSDAP. und

m Leiter des Nationalsozialistishen Bundes Deutscher Technik ernannt.

__ Des weiteren hat Reichsmarschall Göring in seiner Eigenschaft als Beauftragter für den Vierjahresplan Reichs- minister Speer zum Generälbevollmächtigten für die Rege- lung ‘der Bauwirtschaft ernannt. :

Mit diesen beiden Ernennungen ist Reichsminister Speer Nachfolger Dr. Todts in allen Aemtern.

Der Führer hat den Konsul Dr. Gebhardt v on Walt hér zum Konsul des Reichs in Tripolis ernannt.

um

. Bekanntmachung

Auf Grund des $ 1 der Verordnung über die Ab- erkennung der M agiSangeörigreit des Ba Böhmen und Mähren vom 3. Oktober 1939 (Reichsgesebbl. I S. 1997) erkläre 1h im Einvernehmen mit dem Rei )8minister des DUNUS Ligen und dem Reichsprotektox in Böhmen und Mähren folgende Personen der Protektoratsangehörigkeit für verlustig: /

1. Arditti, Jsaak, geb. am 20. 4. 1872 in Rustshuk/ .

Bulgarien,

2. Arditti, Bucca Anna, geb. Canetti, geb. am 24. 12. 1884 in h Sees bils arien, /

3. Arditti, Sophie, geb. am 17, 4. 1907 in Wien,

4. Bechert, Viktor, geb. am 16. 10. 1877 in Teplit-

s: BLOeTe gon b

. Dechert, Johanna, geb. Petschau, früher Nagel, eb. am 12. 9. 1883 in Pra De | Y Y

6. Bechert, Evelyn Amalie K räiinc geb. am 11. 6. 1922 in Wien,

7 erlinger, Erwin, geb. am 16. 7, 1902 in Shle- ih Ostrau, Krs. Mähr. Ostrau,

8. Kröner, Leo, geb. am 1. 7.1880 in Brünn,

9. Kröner, Beate, g>. Franke, geb. am 6. 8. 1885

Verl in, Montag, den 16. Februar, abends

. Ernst Pollak, d

Anzeigenpreis für den Raum einer fünfgespaltenen 55 mm breiten Petit-Zeile 0 A, einer dreigespaltenen 02 mm breiten Petit-Zeile 1,85 A. A en mt qa C I Ne Verlin SW 68, Wilhelmftraße 32. Ulle Dru e auf e g be ffst ‘darin au< anzugeben, welhe Worte etwa durcz Fettdru> (einmal unter- E ) ober durd Sperrdrud> (besonderer Vermerk am Rande) hervorgehoben u

é<hriebenem Papier La rudreif einzusenden, insbesondere

e Anzeigen müssen 3 Tage vor dem Einrüc>kungs- termin bei der Anzeigenstelle eingegangen sein.

Bekannimachung

Auf Grund von $ 1 Abs. 2 der Verordnung über die Einziehung von Vermögen im Protektorat Böhmen und Mähren vom 4. Oktober 1939 (Reichsgesebbl. T S. 1998) wird

das Vermögen folgender Personen 1. Faroslaus Stransky, geb. 15. 1. 1884 in Brünn,

Milada Stransk y, geb. Zednik, geb. 16. 1. 1886 in Brünn, Jan Stransfk y, geb. 3. 12. 1918 in-Brünn, Anna Stransk y, geb. 27. 4. 1917 in Brünn, alle zuleßt wohnhaft gewesen Brünn, Tschechische Gasse 6,

. Dr. Anton Base, geb. 5. 6. 1896 in Deutsh-Brod,

Eleonor Ba #\ h, geb. Fuchs, geb. 17. 3. 1899 in Prag, Monika Ba <h, geb. 5. 2. 1929 in Prag, Dr. Best Ll < s, geb. 3. 4. 1902 in Prag, Eva Fus, geb.

eständig, geb. 30. 8, 1904 in Prag, alle zuleßt wohn- haft gewesen Prag X11, Kahlergasse 4,

. Karl Langer, geb. 31. 5.1893 in Sedlonov, Adele

Langer, geb. Karpeles, geb. 23. 8. 1896 in Prag, Karl Langer, geb. 23. 6. 1932 in Prag, Alexander Karpeles, geb. 23, 6. 1926 in Prag, Johann Michael Karpeles, geb. 15. 1. 1935 in Prag, Hilde Karpeles, geb. Mendel, geb. 22. 7. 1900 in Prag, Helga Erna .Karpeles, geb. 2. 2. 1933 in Prag, Viktor Weiner, geb. 14. 6. 1884 in Sobeslav, Hermine. Weiner, geb. Karpeles, geb. 27. 3. 1894 in Prag, Josef Karpele s, geb. 28. 5. 1895 in Prag, alle zuleßt wohnhaft gewesen in Prag,

. Dr. jur. Kark Meisner, geb. 22. 10. 1886 in

JZungbunzlau, Zdenka Meisner, geb. Himer, geb. 6. 12. 1892 in Jungbunzlau, Vera Platil, geb. Meisner, geb. 15. 1. 1915 in Fungbunzlau, Vlasta Meisner, geb. 27. 5. 1920 in Jungbunzlau, Firina Meisner, geb. 7. 4. 1927 in Prag, zuleßt wohnhaft gewesen in Fungbunzlau, Trevalgasse 303,

. Walter Tu G mann, geb. W. 2 1891 in Nürnberg,

Elisa Tuh mann, geb. Wi>ler, geb. 9. 3. 1894 in Spalt b. Nürnberg, zuleßt wöhnhaft gewesen Prag VII, Veletrzni 7a,

. Franz Soyka, geb. 25. 4, 1892 in Prag, zuleßt

wohnhaft gewesen Prag X, Pobrezni 6,

. Gottfried Pi hler , geb. 5. 7. 1897 in Rosto. Herma

Pichler, geb Weißkopf, geb. 14. 7. 1902 in aa zuleßt wohnhaft gewesen Karlsbad, Haus „Sparta“,

. Dr. Friedrich Schreibe r, geb. 13.2. 1879 in Bohm.

Leipa, zuleht wohnhaft gewesen in Pardubigt,

. Dr. Moriß Singer, gch. 8. 4. 1883 in Budov,

Klara Singer, geb. Pollak, geb. 4. 11. 1889 in S RO zuleßt wchnhaft-gewesen Prag 1, Bolzano- gasse 1, /

\ . Max Pan, geb. 15. 12. 1875 in Eidliß b. Komotau,

Hedwig Pan, geb. Steiner, geb. 13. 4. 1880 in Karlsb1d, zulegt wohnhaft gewesen Prag VII, Schnirchgasse 13,

i as, Kraus, geb. 31 10. 1885 in Nymburg,

Velene Kraus, geb. Bojer, geb. 19. 3. 1893 in Trautenau, zuleßt wohnhaft gewesen Reichenberg, Gutenbergstr. 5,

24. 1. 1886 in Ostrow b. Bohdanec, Jrma Pollak, geb. Lichtenstern, geb. 25. 4. 1892 in Slapy, Gidion Pollak, geb. 15. 6. 1919 in Prag, Lea Pollak, geb. 28,.2. 1921 in Prag,

Postschectkonto: Berlin 41821 [942

Bekanntmachung

Auf Grund der 88 1, 3 und 4 der VO, über die Ein- ziehung volks- und staatsfeindlihen Vermögens in den R en Gebieten vom 12. Mai 1939 (Reichsgeseßbl. T

. 911) in erbindung mit den Erlassen des Reichsministers des Fnnern vom 12. Juli 1939 T a 1594/39/3810 und des Reichsstatthalters im Suderengau vom 29. August 1939 III Wi/Jd.7126/39 wird die Herrschaft Liboch im Sudeten= gau, eingetragen in der Landtafel des Amtsgerichts in Leit= merißt- in den Einlagezahlen 831 und 342, und im Grundbuch des Amtsgerichts in Wegstädtl in den Einlagezahlen 74 für Aujezd, 446, 532, 536 für Brot?a, 12 für Chudolas, 107 für Jeschowiz, 74 für Krzeschow, 75 für Podschebliß, 209 für Schelesen, 49 für Strachel, 76 für Stratshen, 201 für Tupadl, 330 für Zebus, 21 und 146 für Liboh, 40 und 64 für Medonost hiermit zugunsten des Deutschen Reiches eingezogen,

Reichenberg, den 13. Februar 1942.

Geheime Staatspolizei, Staatspolizeileitstelle Reichenberg.

/ J. V.: Möller.

Berichtigung n der in Nr. 13 des Deutschen Reichsanzeigers und GeeiNiwen Staatsanzeigers vom 16. Fanuar 1942 veröffent= lihten Einziehunesverfüçcung vom 13. Januar 1942 muß es unter b) Rehe 7/8 statt „für die Eheleute Moriy Grüne= baum“ richtig „für die Eheleute Moriß Löwengrun d“ heißen. Düsseldorf, den 13. Februar 1942.

Der Regierungspräsident. J. A.: Pfeffer.

Bekanntmachung, betreffend Zulassungskarten Folgende Zulassungskarten sind ungültig:

Prüf-Nre. 48 868 vom 12. 8. 1938 „Vorbeugen ist besser als heilen“ mit Ausfertigungsdatum vom 6. 12. 1938. Ver= falltag: 28. 1. 1942. Gültig nur Nr. 56530- vom 9. 1. 1942.

Prüf-Nr. 46 912 vom 24. 11. 1937 „Die Erde singt“

(Einkopierte deuishe Titel). Verfalltag: 28. 1. 1942. Gültig

nur Nr. 56 370 vom 10. 1. 1942.

Prüf-NL. 56 017 vom 16. 10. 1941 „Es regnet“ (Werbe tonfilm, Farbenfilm). Verfalltag: 23. 1. 1942, Gültig nur Nr. 56 311 vom 5. 1. 1942.

Prüf-Nr. 48 330 vom 12. 5. 1938 „Das blaue Licht“, Uo: 26. 1. 1942. Gültig nur Nr. 56 304 vom 5. 12, __ Prüf-Nr. 54 869 vom 6. 2. 1941 ,„Fantasien am Schreib- tisch“. Verfalltag: 26. 1. 1942. Gültig nur Nr. 56 418 vom 19. 12. 1941.

Prüf-Nr, 55 524 vom 7. 6. 1941 „Zeit im Bild: Pimpfe lernen fliegen“. Verfalltag: 27. 1. 1942. Gültig nur Nr. 56 453 vom 19. 12, 1941.

Prüf-Nr. 47 387 vom 20. 1. 1938 „Elfenbein im Oden- wald“. Verfalltag: 22, 1. 1942. Gültig nur Nr. 56 441 vom 26. 12. 1941.

Prüf-Nr. 47 371 vom 20. 1. 1938 „Libellen“. Verfalltagz 28. 1. 1942. Gültig nur Nr. 56 331 vom 30. 12. 1941..

Prüf-Nr. 54 808 vom 1. 2. 1941 „Hebel und Zähne“, Derfälltag: 27. 1. 1942. Gültig nur Nr. 56 410 vom 30. 12,

Prüf-Nr. 48 826 vom 5. 8. 1938 „Tierkinder auf dem Bauernhof“. Verfalltag: 27. 1. 1942. Gültig nur Nr. 56 485 vom 30. 12. 1941.

Prüf-Nr. 48 917 vom 18. 8. 1938 „Farbenpracht auf dem Meeresgrund“ (Farbfilm). Verfalltag: 27. 1. 1942. Gültig nur Nr. 56 451 vom 31. 12, 1941.

. Abschreibungen auf das Anlagevermögen: a) ordentlicke . b) fkurzlebice Wirtschaftsçc üter c) Neuer Finanzpian d) $ 8 Ofthilfeverordnung

und Zinsen erfolgt in deutscher Reichs- währung.

Die Stüc>ke tragen faksimilierte Unterschriften. zweier Vorstandsmit- sempe sowie dur<h faksimilierte ge-

zel 1. April 1941 einschließlih Ge- in Brünn, S L ärcaiGeil hein R L | 10. Kröner, Albert, geb. am 28. 8. 1907 in Brünn, 744 4515] 1298 24510 | zur Ausgabe; die alten e E Slireider ans, geb, am 10. 1. 1902 in Zglau, Steuern vom Einkommen, Ertrag und Vermögen 108 037/41 AEER ip ai g risten 12. Z Prag er, Else, geb. Flèêishl, geb. am 15. 7. 1905 * Beiträ ertrei | 16 823/38 | Qt ent pee, GURIgE f A4 ag, y MufcrSbnide Ansmeduiaen 82 403/76 | Nach Ablauf der obigen Frist, d, h. 13. Pollak, Robert, geb. am 6. 4. 1864 in Proßnigz/ i Zuweisung an die geseßlihe Rü>lage E 6 000|— | ab 17. O einsGließlih Gewinn- Frotetterat Obhmen uny „FCyren ulezt wohnhaft , Reingewinn: Gewinnvortrag 1939 25 924 Farma n M 7 ff.) in Prozenten des 4 14. P ol[lak, Adele, geb. Hirsch, geb. an 2) D, 1078 traße 168 Gewinn 1940 rer O A berihtig ten Kapitals gehandelt, und es R R Etat Böhmen und Mähren, t aut 4, il 6141 607/19 | gelten gleichzeitig die neuen Stamm- 15. Redli, Otto, geb. am 23. 2. 1886 in Mähr. ‘Ostrau, “Ci Cb A Ta El, geb: A7. G.« 1906 in |fftien (einschließlich Gewinnanteilshein : 16. Redli </ Susanne, geb. Braun, geb. am 8. 7. 1901 90 1008 M Eee, Authue E A is ges.

. Ausweispflichtiger Rohübershuß i 6061 513/60 | Nx 7 ff.) zum geregelten Freiverkehr in. Roztok/Prag, i i . Zinsen, I T. bis Aufwandzinsen übersteigen - 43 618/3 E v gat ziger Bör e als zugelassen 17. Rotter, Arnold, geb. am 29. 2, 1908 in Mähr. | E Wien, zuleßt wohnhaft gewesen in Ung. Ostra r. 85, /

. Außerordentliche Erträge 20 550/77 | und gleih den .alteu Stammaktien als Ostrau, - Gewinnvortrag 1939 j 25 994/45 lieferbar, i 18. Simon, Robert, geb. am 23, 1. 1915 in Wien, . Karl Fu{s, geb. 19. 5. 1895 in Holig, Amalia

G41 60,19 ie Gewinnanteilsheine Nr. 6 zu 19. Spiegler, Hedwig, geb. Pollaczek, geb. am 22. 10 u <8, geb. Lederer, geb. 9. 8. 1904 in Mähr. | im Dienste der Heilkunde“ (Werbetonfilm). Verfalltag: 2 1 7 , 2 f , r D 1 9 x , A , . . . G i E T . . T 1 Der Vorstand. Ing. Paß. Dr. Hoffmann. - Le E E N a Mae do A in Prag, : Tbon iro Fus -geb. 15. 6. 1925 in Rees 1942. Gültig nur Nr. 56 435 vom 30, "2. 141, sei . Schwarz, Hedwig, geb. Neumann; geb. am 20., 1. | Jet Fuchs, geb. 6. 4. 1928 in Prag, Otto Prüf-Nr. 54078 vom 22. 8. 1940 „Jh will Chirurgie=-

4 zuleßt wohnhaft gewesen Prag-Podol, Doudagasse 316, Prüf-Nr. 53 128 vom 20. 1. 1940 „Jm Heiligtum von : Q Robitschek f geb. 4. 2. 1901 in Babe | Ling Yin“. Verfalltag: 27. 1. 1942. Gültig nur Nr. 56 310 - gg o Mer ads Robitschek, geb. Siegert, n vom 2. 1. 1942.

in Ma Lion Mde E, geb. 30. 4, .1930 Prüf-Nr. 53 699 vom 29. 4. ‘1940 „Unsere Artillerie“,

Unas, Vora R 213 e ggen 8.11. 1931 in | Verfalltag: 28. 1. 19492. Gültig nur Nr. 56 399 vom 2. 1. 1942,

g, obitscek, geb. 3. 4, 1937 in Prag, Prüf-Nr. 069 vom 14. 3. 1941 „Steinmeß am Werk“,

gewesen Holiß, Hohenmauther | Verfalltag: 28. 1. 1942. Gültig nur Nr. 56 479 vom 2. 1, 1942.

,_ Prüf-Nr. 48 520 vom 22. 6. 1938 „Unsere ament

mit Ausfertigungsdatum vom 22. 10. 1940. erfalktag:

27. 1. 1942. Gültig nur Nr. 56 492 vom 2. 1. 1949. -

___ Prüf-Nr. 48865 vom 192. 8. 1938 „Kunst und Handwerk

im Bayerischen Wald“. Verfalltag: 28. 1. 1942, Gültig nur Nr, 56 522 vom 3. 1: 1942.

Prüf-Nr.- 54080 vom 12. 8. 1940 „Werken und Schaffen

tempelte Unterschrift vollzogene Be- einigung des staatlih bestellten Treu- händers darüber, daß die dur<h das ypothekenbankgeset v eEe icherung vorhanden ist. ie Unter- <rift- eines Kontrollbeamten wird andschriftlih vollzogen. Als Sicherheit ür die Pfandbriefe dienen erststellige Hypotheken, die na< Maßgabe des Hy- pothekenbankgeseyes bzw. des Gesezes Uber wertbeständige Hypotheken an in- ländishen Grundstü>ken bestellt und in- ein besonderes De>ungs-Hypotheken- Register eingetragen sind. Alle Be- kanntmachungen, die diese Pfandbriefe betreffen, erfolgen im Deutschen Reichs-

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Ge- | und der Adresse des Einreichers zu ver- 1859 in Radwanig, Bez. Mähr. Ostrau : i r : ; flé d N j chen die Buchfü „d Sab d : D, Dez. , ederer, geb. 2..1. 1897 in Mähr. Trübau, Ella | Jnstrumentenmacher werden“. Verfalltag: 27. 1. 1942. Gülti sellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und | sehen 21. Schwarz, Sari Charlotte, geb, Schivarz, geb. am edere r, geb. Löwit, geb. 12. 10. zu in SGablar, nur Nr. 56 434 Vin 26. 12. 1941 id neuem Diivttitlk

anzeiger, in der Berliner Börsen- Chemnis; den 10. Februar 1942. i: , 6. 11. 1908 in Budapest, Eva Lederer, geb. 10, 2. 1923 in Trautenau, alle | „Jh will Chirurgie-Mechaniker werden“.

z i at : ; h Î i J bschl läutert, den geseßlichen Vorschriften Zeitung und in einem Blatt des Rhei- | der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, g . llschaft \<-Westfälis j irkes. Wien, den 5. Dezember 1941. Astrawerke Aktiengesellschaft. i 4 nish-Westfälischen Wirtschaftsbezirkes , Der Vorstand. 22. Schwarz, Dagmar, geb. am 20. 6. 1929 ‘in New zuleßt wohnhaft gewesen Königgräß 11, Vrchligky- Prüf-Nr. 50031 vom 13. 12. 1938 „Von Schafen und gasse 985, ; Wolle“. Verfalltag: 7. 10. 1940. Gültig nur Nr. 50 031

Gemäß der Verordnung über die Deutsche Revisions- und Treuhand- Aktiengesellschaft, Zweigniederlassung Wien. orf Mündelsicherheit der Pfandbriefe vom Dr. H. Voß, Wirtschastsprüfer. Germann, Wirtschaftsprüfer. : : S: Vildianit 23. eigel, Nathan, geb. am 12. 3, 1888 in Kostel | ; i: M as L E o v M Ma eritle zie Aufsichtsrat : Dr. Hans Conrad Delius, Vorstandsmitglied der Reichswerke Aktiengesellschaft Für Berg- und Hütten- ebe T Q Bi Zvatfionellen Teil, den An- : bei Brünn, f i hierdurh ugunsten A des Réiches ‘de vertreten durch den vom- 13. S a U aag atun vom 17. 9. 1940, Ie * Jo: T ge b 9 1948 * betriebe „Hermann Göring“, Berlin, Vorsiter; Bergrat Dr, mont. Dr. te<hn. Hans Malzacher, Generaldirektor der Reichswerke zeigenteil und für den Verlag. 94. Wei ge l, Elfriede, geb. Neumann geb. am 16. 3 Reichsprotektor n Böhmen und Mähren eingezogen. Fest- Prüf-Nr. vom 4. 1 . 1941 „Der Meineidbauer“. Köln/Berlin, 10. Februar k Aktiengesellschaft Alpine Montanbetriebe, Linz, Vozjigerstellvertreter; Dipl.-Jng. Ferdinand Georg -Döniß, Vorstandsmitglied i. V: Rudolf Lay y-\ < 1891 in Kostel bei Brünn / 1 * ** ]| gestellte Vermögenswerte sind dem Vermögensamt des Verfalltag: 21. 1. 1942. Gültig nur Nr. 56 329 vom 4. 15, Westdeutsche Bodenkreditanftalt. | ¿ey Deutschen Bergwerks- und Hüttenbau Ges. m: b. H., Berlin; Dr.-Zng. Friedrich Lüth, Direktor der Reichswerke Aktiengesell- in Berlin-Charlottenburg. 95. Weigel, Harry Leo, geb am 12. 1. 1918 in ‘Wi Reichsprotektors, Prag 1, Emaus-Kloster, zu melden. Eine | 1941 mit Ausfertigungsdatum vom 7. 1. 1949. Dr. Chri st. Dr. von Hurter. schaft für Berg- und Hüttenbetriebe „Hermann Göring“, Berlin; Direktor Franz Martetschläger, Vorstandsmitglied der Reiths-| Dru der Preußischen Verlags- und Druteret B. Wei l’ L , geD, 1, L tin Zten, Abschrift bzw. eine Durch <vift dieser À L ist de S Prüf-Nr. 43 728 vom 22. 10. 1936 „Elefanten“ mit Aus Deutsche Centralbodenkredit- " | werke Aktiengesellschaft Alpine Montanbetriebe, Linz; Bruno Schirp, Direktor der Reichswerke Aktiengesellschaft für Erzbergbau GmbH., Berlin, Ss E Lotte, geb. am 11. 6. 1923 in Brünn. polizeileitstelle rag zut E nzeige ist der Staats- fertigungsdatum vom 3. 12 1936 Verfallta : 98 + 1949. / , r E Es, und Eisenhütten, Drüffe über Braunschweig; Dr. Guido Schmidt, Generaldirektor der Reichswerke Aktiengesellschaft für Binnen- Drei Beilagen ned ermögen vorstehender Personen wird beschlag- y a is i ; vis y e | Gultig nur Nr. 43728 vom 22 10 1936 mit ‘Vermerk vom Oesterlink. Dr. Hartmann. |schiffahrt „Hermann Göring“, Berlin. I j (eins<l. Börsenbeilage und einer Zentral- E rag, den 13. Februar : : 14. 1. 1942. A Vorstand : Direktor Dr.-Jng. Johannes Hoffmann, Bénlin; Direktor Stadtbaumeister Jng. Emil Paß, Wien. S handelsreç sterbeilage). D Berlin, den 13. Februar 1942. M Geheime Staatspolizei. Staats polizeileitstelle Prag. - Berlin, den 13. Februar 1942. Der Reichsminister des Fnnern. ‘J. V.: Dr. Stu>art. ai i Der Leiter der Filmprüfstelle. Dr. Vacmeiste r.