1942 / 39 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger, Mon, 16 Feb 1942 18:00:00 GMT) scan diff

[45177].

Geschäfts-

1:10. 1940

Abgang Abschr.

Baulichkeite 1.10. 1940

Abschr.

Maschinen u.

1.10.1940

Zu C Abschr.

Abschr.

stoffe

fertige

Hypotheken | Dorlehens-

Grund

Forderungen an Vorstand

Kassenbestand

171 964,88

Grundkapital

dere . .

Kapital-

Schulden Verbindlichkei

PVfandgelder

Unerhobene

Verbindlichk. auf

lieferungen

Kapital-

171 964,88

Freiwillige foziale stungen

Le

einrihtung

Andere Ab-

insen teuern vom

u. Abgaben

Zugang .

D85 460,24 | 85S 065,24

Fabrikgebäude u. andere Zugang ..

Unbebaute Grundstuce: Stand 1. 10. O 6 Abgang .

Anlagen: Stand

Zugang fbr, DAV.

Abgang .

Umlaufsvermögen : Roh-, Hilfs- und Betrieb3- 44 774,78 Halbfertige u. / Er- zeugnisse . .

i L289 376,08 Zuschr. DAV. 12 518,94

Wertpapiere .

forderungen 79 475,07 Forderungen a. "' von i Warenlief. u.

Leistungen .

mitglieder .

u. Postsche>- guthaben . . Bankguthaben 273 768,36

Eventualverpfucziungen

Pass

Zuschr. DAV. 198 000,— Gesebliche Rü>lage . . . Wertberichtigung, Delkre- . . 125 500,— Auflösung w.

berihtigung DAV. . \ Rücklage für CisäbbesGaifg.

Unterstüßungseinrichtung . Rü>fstellung für ungewisse

Hypotheken-, Grund-- und Rentenschuld. 720 082,08

Kautionen Dividende .

Grund von Waren-

U. Leistungen 837 546,75 Sonstige Ver- | bindlichkeiten 166/480,29 Gewinnvortrag 1939/40 . Auflösung w.

berihtigung DAV..: ..

Gewinn 1940/41 42 095,83 Eventualverpfka; ¿ngen

Unterstüßungs-

Abschreibungen auf Anlagen 155 968,59

"\hréibungen /

vom Ertrag und vom Vermögen . 246 871,86 Sonst. Steuern

. 828 000,— 4 547,24

25 400,— 18 065,24

n: Stand . 432. 500,— 7 385,07 439.580,04 10 585,07

21 200,— 4 000,—

—masinelle

. 78 400,— 17 919,96 8 000,— 101 319,96

44 319,96 |

Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsausstattung: Stand 1. 10. T0400 0 Zugang ..

114 003,14

984,82 |

TT3 018,32

66 427,— 47 576,14

82 998,32

78 601,30

—T55 595,02 10 875,— . 215 362,01

160 953,41

8- 5 910,65

5 740,31

887 979

Klosterbrauerei Pfullingen-Reutlingen AG.

Bilanz zum 30. September 1941.

Aktiva. Anlagevermögen: Bebaute Grundstüd>e: und Wohn- gebäude: Stand

840 000

429 300

17 200

30 020

2 264 499

iva. . 495 000,—

93 225,—

ten:

. 224 753,74

62 435,24 7 053,55

36 845,81

33 338,06 3507,70

693 000 69 300

32 275

22 558 50 006

133 411

1 218 351

45 6023

83

| S |

65

für 1940/41.

Laste s Löhne und Gehälter. . . / Soziale Abgaben 17 192,07

n.

i-

. 50 000,—

17 236,88 |

13 718,87

Einkommen,

1 016 434,92

iti

2 264 499

Gewinn- und Verlustre<hnung

284 676

84 428

169 687 42 289

1 263 306

98

95

S S

Erfte Beilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 39 vom 16. Februar 1942. S. 4 : t

G

Beiträge an/ Berufsvertre- : Lt D e ad oi ns 5 896/15 B 3. Grundkapital | 198 000|— uweisung z, geseßl. Rüdl. 19 800|— Gewinn 1940/41 .... 42 095/83 e vitet ina Le : 2110-18157 Ertr ägnisse. Ausweispflichtiger Roh- übershuß. . . .. . « 1 1/897 471/73 Außerordentliche Erträge . 14 709/84 Auflösungsbeträge ‘zur Ka- | -— pitalberichtigung: aus Gewinnvortrag 1939/40 . …. 833 338,06- aus Minderung der Delkre- dererüdstel- / lung . . . 93225,— aus Zuschrei- bung z. An- lagevermögen 358 918,— aus Zuschrei- bung bei den Vorräten 12 518,94 198 000|— 2110 181/57 Pfrillingen, im Dezember 1941. Klosterbrauerei

Pfullingen-Reutlingen AG.

Der Vorstand. Adolf Sigel. Robert Größinger.

Nach dem abschließenden - Ergebnis unserer pflichtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Gesell- haft sowie der vom Vorstand’ erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahres- abshluß erläutert, den geseßlichen Vor-

[45324]. -

Halle-Merseburg

Vilanz zum 31.

_WohHnungsgesellschaft des Handwerks

schriften einschließli<h der Divider:.den- abgabeverordnung. eihenstephan, im Dezember 1941. Landesbuchstelle für Brauerei | Weihenstephan G. m. b. H. Wirtshaäftsprüfungs gesellschaft. Prof. Dr. Erker, Dippert, Wirtschaftsprüfer.

Der Aufsichtsrat seßt si<h wie folgt gucamen, Rechtsanwalt Dr. Edmund

atter in Stuttgart, Vorsißer; Stadt- pfleger i. R. Brua>klacher in Reutlingen; Syndikus Dr. jur. Erwin Koch in Stutt- gart; Prokurist Gerhard Schoder in Pfullingen.

[45498] Deutsche Bau- und Grundstücks- Aktiengesellschaft.

Einladung zur ordentlichen Haupt- versammlung am 13. März 1942, 12 Uhr vormittags, in Berlin. W 8, Taubenstr. 48/49,

Tagesordnung: 1. Berichterstattung dès Vorstandes über den Vermögensstand und die Verhältnisse der Gesellschaft sowie die Ergebnisse des vetflossenen Ge- \häftsjahres mit einem Bericht des Aufsihtsrates über die Prü- fung des Geschäftsberihtes und de Na E, 2 eshlußfasjung über die Gewinn- verteilung. Í 3. M über die Erteî- lung der Entlastung des Vorstan- des und des Aufsichtsrats.

4. Ersaßwahlen zum Aufsichtsrat.

5. Wahl des Abscblußprüfers für das Geschäftsjahr 1542.

6. Verschiedenes.

Berlin W 8, den 12. ana, 1942.

Der Vorstand.

Aktiengesellschaft.

Dezember 1940.

78

d Attiva. A \S] RA S I. Ausstehende Einlagen auf das Grundkapital 17 025/78 IT. Anlagevermögen: 1. Bebaute Grundstü>ke mit Wohngebäuden: 1. Ja- Rat L s en N L 3 689 145/35 Sia S O ee 121 064,87 ubv<hung «« « . « . . « . 493 796,37 614 861/24 4 304 006/58 Abschreibungen. „e eee e 37 852/94| 4 266 153/65 2. Noch nicht abgerechnete Neubauten: 1. Fänuar ; 1G aa ers D E 2 466 761 |— Zugälig: «+6 s ol v0 % Coba 592 714/45 ; 3 059 475/45] | Abbuhung .- « + + « « « «—. 493 796,37 - Abschreibungen... «/ + 10651,20 | 504 447/57} 2 555/027|88 3. Betriebs- und Geschäftsausstattung: 1. Fanuar | I E s 0K E Sid S “6 571|— Zugang 6 - . . . o . . J . . . . . 6 . 287/50 6 858/50 Abgang < - o o ooooooooooo 45 6 813/50 Abschreibungen. - « « « - . . - E 3 857/50 2 956|— 4, Beteiligungen: 1. Januar 1940 = 4000,—; Zu- gang —,—; Abgang —— « « «e 4 000|— ITI, Umlaufvermögen: 1. Baumaterialien . . . « « « + L Ra 8 399/98 D ErVELPSHaUEE S ie v eo 0e 159 848/43 3. Unbebaute Grundstü... . «oe 39 451/53 4. Forderungen aus Mietrücssiänden . . . « - .- 30 816/80 5. Geleistete Anzahlungen .. o. 17 640/60 6. Kassenbestand und Postsche>guthaben 1 741/43 7. Bankguthaben eo ooooooo 138 043/74 K, Sonstige Forderungen . . - «o 11 924/77 . L Geldbeschaffungsfkfosten . . . «. - + + * 16 688|— IV. Posten der Rechnungsabgrenzung « « - - 2 221/99 4 7 271 940/58 Passiva. N I. Grundkapital E S 00ER E S0. 0//S, E 500 000|— IIL. Rü>lagen (geseßlih) . .. eee ooo 1 100|— ITI, Wertberichtigunyen: a) Anlagevermögen . . « - 12 788/65 * b) Sonstige. .. . t 172501 1296115 IV, Rüdstellungen . . « - « « . « C C S 76 149/19 V, Verbindlichkeiten: L DPacléhêtto s oe eie d 62e e E C E 184 962/84 2. Hypotheken und Reich3baudarlehen . . « - ö 455 675/65 3. Zwischenkredite ... .. . A e 607 393/85 L 4, Anzahlungen von Siedlern . . „+ + . +-+ 16 564/48 , 5. Handwerkerverbindlichkeiten : a) auf Grund erteilter Re<hnungen 93 115,25 2 b) auf Grund nicht erteilter Rech- nungen . .. « , « « . 133 103,44 | 226 218/69 6. Verbindlichkeiten bei Banken . 58 221/50 7. Sonstige Verbindlichkeiten . « «e» «.« - 86 604/86] 6 635 641/87 VT. Posten der Re<hnungsabgrenzung - « Ï | 38 801137 VIL. Gewinn: Vortrag aus 1939 „e «e. 6 946/16 Gewinn 1940 . . . . E 6. 6. . . 340 84 7 287 mar t 7 271 940|58

Gewinn- und Verlustre<hnung für 1940. A AATDORAAE

: Aufwendungen. ; RA D

L: GehöllŒ oe oe ao E e A L A) 25 545/87

2. Soziale Abgaben ....... C S E R L 1 181/06

3, Abschreibungen auf das Anlagevermögen « .- «o... 52 361/64

4, Sonstige Abschreibungen. . „« < «e o ooooooooo 424/50

L E 6 O eam r E Ri E 7 462/20

6. Steuern vom Einkommen, Ertrag und Vermögen . « « + «- 3 530/73

7, Beiträge zu Berufsvertretungen « «e e ooo. 22/50

8, Allgemeine Geschäftsunkosten. - «e o oooooooo 31 394/24

9, Soutge Aufwendungen . « «o o eo o ooooooo 913/35

10. Gehbäudebetriebsfosten: ' ;

a) Grundsteuen .. ooooooooooo 15713,24 b) Hypothekenzinsen. . . . . « « «o 108 488,79

c) Alle übrigen Betriebskosten . . . - - - 42 902,52 227 B 49

11. Zuweisung zur geseßlihen Rüdlage . « « «++ .. . “4 100|— 12. Gewinn: Vortrag aus 1999... ... +. - - - - 6946,16

Gewinn 1940. J . . . . . , . . . . 340,84 7 287

a [eee —————— | a—

357 32758

Wohnangs esellschaft des Fm Halles eridbura Atktien gesellschaft. Gischkow. Matthes. Dr. Kramer. / Nach dem abschließenden Ergebnis Unserer pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften. Berlin, im November 1941. { j Treugenossen Deutsche Wirtshaftsprüfung A.-G. Dr. Etvert, Wirtschaftsprüfer. J. V.: Dr. Lihßenberger.

Der Aufsichtsrat besteht aus den Herren: 1. Reichsamtsleiter, Lande3- handwerksmeister und Handwerkskammerpräsident Hans Sehnert, Halle, Vorsißer; 2. Baumeister Artur Maywald; Bitterfeld, stellvertretender Vorsißer; 3. Landes- bankdirektor Willy Heyer, Halle; 4. Baumeister Richard Kästner, Zeiß; 5. Bezirk3- innungsrkeister des Schlosserhandwerks Willy Regel, halle; 6. Verbandsdirektor Lans

des Deutschen Handwerks. ' Der Vorstand besteht aus den Herren: L. Stadtrechtsrat a. D. Max Gischkow, Berlin; 2. Kaufmann Werner Matthes, Berlin; 3, Diplomvolkswirt Dr. Walter

Kramer, Berlin.

A [45327]. |

Breslauer Actien-Malzfabrik, Breslau.

Vilanz am 31. August 1941.

Buchwert Buchwert am Zugang Abschr. am 1, 9. 1940 : 31. 8. 1941 Aktiva. T RA S] A S A S RA I. Anlageverrhnögen: I e 1. Bebaute Grundstücke - mit: i : M ‘a) Wohngebäuden .. 40 181|— A 1074|—| 839 107|— b) Fabrikgebäuden und / ander. Baulichkeiten 451 890|— —- |— 11 696|+-| 440 194|— c) (Brunnen und Filter 1|— |"— ["— 1|— 2. Maschinen und maschi- | nelle Anlagen . . . 98 320|— 5 075/15) 21 513/15 81 882|— 3. Gleisanlágen . . 1|— 10 005/97 1 000/97 9 006|— 4. Kurzlebige Wirtschaft3- güter: a) Säle tas s 1|— 671|— 671|— 1|— b) Geschäfts- und - Be- N triebsinventar .. 1 331|— 34402] 788/02 887|— e) Wagen. . - - . - 1|— —_ |— 1|— 5, Beteiligungen . « « - U [— E N I 591 727|—| 16 096115] 836 T43|15f“ 571 080|— IT. Umlaufvermögen: s 1 Bete belo e ei a an a o e a e ea I 6 364/54 2. Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen | _.10 843/55 3. Forderungen an Konzernunternehmen . . 117 936/46 4. Kassenbestand einschließlich Reichsbank- und Postsche>guthaben 1 328/38 5. Posten der ‘Rechnungsabgrenzung - « - « « + « e e o 927/32 - 708 480/25 e Passiva. T GribloDtaL E ia s s D de L 500 000|— IL. Rü>lagen: 1. Geseßlihe Rüllage «eee oe 125 000|— 2. Anschaffungsrü>lage . .. « < «e o ooo 10 000|— ITI. Rückstellungen für ungewisse Schulden «ooo o 33 430/80 IV. Verbindlichkeiten: 1. Verbindlichkeiten auf Grund von Warenbezügen und Leistungen 10 125/57 2. Sonstige Verbindlichkeiten eee ees 35/60 3. Posten der -Rechnungsabgrenzung - « - + « - E, 852/10 V, Reingewinn: Vortrag aus 1939/40... . « - 2 497,36 Gewign 1940/41. .. « «+ 26 538,82” 29 036/18 708 480/25

Gewinn- und Verlustre<hnung für das Geschäftsjahr 1940/41. T

Aufwendungen. RA 9 1, Löhne und Gehälter... eee oooooo E 132 078/23 2. Soziale Abgaben. .. e ooo ohe a ooooo 9 974/25 3. Abschreibungen auf das Anlagevermögen . . - « « « « 36 743/15 4. Steuern vom Einkommen, Ertrag und Vermögen . . 51 787,37 5: Antore Se E E ad A io its 3 024,49 54 811/86 6. Beiträge an Berufsvertretungen. . « « « «e ++ « + «j. « - 1778/97 7, Außerordentliche Aufwendungen . . - «« . - T A8 11 458/08 Reingewinn: Vortrag aus 1939/40 .... . . . + 2497,36 i Gewinn 194041 o o... 26538,82 29 036/18 Es wird folgende Verteilung vorgeschlagen: : Zuweisung an -die Hilfskasse der Breslauer Actien- Mart Be aa Bs 0 000,— 4% Vordividende auf die nicht im Besiß des Mehrheits- aktionärs befindlihen ÆA 11 800,— Aftien . . 472,— Gewinnanteil des Aufsichtsrats 123,— 1% weitere Dividende auf vorgenannte KEÆ 11 800,— Men e d oe Os e Ee s 118,— Vortrag auf neue Re<hnung « 23 323,18 29 036,18 | E z : 275 880/72 / Erträge. Vortrag-vom 31. August 19440... «ooo oooooo d 2 497/36 1. Rohübershuß . . . . .. ale o aid s E E T V t 238 494/31 2. Zinsen, spweit sie die Aufwändzinsen übersteigen . . . .. fra 2 203|— 3. Mietertraq - . . - . . E E E 29 804/94 4. Außerordentliche Erträge « «ooo eno eee 2 881/11 275 880|72

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäft3bericht, soweit ‘er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften.

me O “ectuch 1942. d Lehranstalt für V H

. L. B. (Versuchs- und Lehranstalt für Brauerei) i E E NINIOAs G. m. b. H. : Dr. R. Bethmann, Wirtschastsprüfer. -

Die Dividende für das Geschäftsjahr 1940/41 is auf 5% festgeseßt worden,

und zwar gelangt der Gewinnanteilshein Nr. 18 für die Aktien im Nennwert von RA 200,— mit RA 10,—

RA 300,— mit RA 15,—

/ RA 400,— mit RA 20,—

bei der Commerzbank A.-G., Berlin, und deren Filiale in Breslau sowie

an der Kasse der Gesellschaft sofort zur Einlösung.

Dem Aufsichtsrat gehören an: 1. Herr Regierungsrat a. D. Direktor Rudolf Wienbe>, Berlin, Vorsiger; 2. Hérr Landwirt Ernst von Wallenberg Pachaly, Thier- e Kr. Wohlau, stellv. Vorsißer; 3. Herr Senator Georg Girbig, Berlin; 4. Herr

enator Ernst Kuhlmay, Berlin; 5. Herr Generaldirektor Walther Lange, Berlin; 6, Herr Staatsrat Dr. Anton Schifferer, Charlottenhof bei Kiel.

Breslau, den 10. Februar 1942. Der Vorstand. Franz Enderle. Richard Böhme,

l. Mieteinnahmen. « < «e e «o E ae A e 329-263|11 E i i 00 E C - 103|— 3, Aktivierte Geschäft3unkosten . . . .. G G 2 10 722/06 ° 4, Erträge aus technischen Arbeiten . <0 - 9 868|— 5. Außerordentliche Erträge «eee oe 425/25 6. Gewinnvortrag . . . . . . . . . . >00 E M . e 6 946/16 357 327158

Lan

Schöneberg, Halle; 7. Dr. Heinrih Schild, Berlin, als Vertreter des Reichsstandes

- und den Erlös

Export- und Lagerhaus-Gesellschaft,

1942, vormittags 11 Uhr, 'im Büro

- \chaft- aus.)

der Besißer von S

Ne. 39

7. Atktien- gesellschaften

[45502] Kraftloserklärung von Aktien im Nennbetrag von R.A 1000,— und A 100,—. Nach unseren im Deutschen Reichs- anzeiger vom 2. 8. 1941, 24, 9, 1941 und 10. 10, 1941 veröffentlichten Be- kanntmachungen über Kapitalherab- sebung sind entsprehend dem Beschluß unserer ordentlihen Hauptversamm- vom 26. 7, 1941 für eingzu- reihende alte Aktien ‘im Nennbetrag von je NA 300,— zwei neue abge- \tempelte Aktien über je nom. li 100, E ' Sämtliche no< umlaufenden - Aktien vnserer Gesellshaft im Nennbetrag von NAMA 1000,— und l. A 100,—, die troy dieser Bekanntmachung zuv De ns nicht eingereiht wor- den sind, erklären wir hiermit gemäß 8 179 des Aktiengeseßes füx kraftlos. Die an Stelle der für kraftlos er- klärten Aktien tretenden neuen Aktien über nom. A 100,— werden wir für Rohnung der N verkaufen für die - Beteiligten hinterlegen.

Freiburg i. Br., 11, Febr. 1942 Schauinslandbahn Aktiengesellschaft Freiburg im Breisgau.

Der Vorstand. Karl Schieble.

- [45495] Hamburg. Hauptversammlung der Export-

und Lagerhaus-Gesellschaft, Ham-

burg, am Dienstag, dem 17. März

der Export- und Lagerhaus-Gesellschaft, B E da Nordexrsand 1 is 2. Tagesordnung:

h Vorlage des Geschäftsberichts des Vorstandes über das - Wirtschafts- jahr 1940/41 und des festgestellten Fahresabschlusses sowie des Prü- fungsberihts des Aufsichtsrats.

2. Erteilung der Entlastung an Auf- sichtsrat Und Vorstand.

3, Sazungsmäßige- Wahlen.

4. Verke eines Abshlußprüfers.

5. Verschiedenes.

Diejenigen Aktionäre, welche an der

auer g teilnehmen wollen,

aben ihre Aktien bis spätestens

ontag, den 16. März 1942, im

Geschäftslokal der Gesellschaft, Hanne ees Nordersand 1. is 2, vorzulegen.und dagëgen die“Etn:' tritts- und Stimmkarten entgegen- zunehmen.

(Bilanz nebst Gewinn- und Verlust-

xehnung liegen zur Einsichtnahme der Aktionäre im Geschäftsloka der Gesell-

Hamburg, den 12. Februar 1942. Der Aufsichtsrat. “Der Vorstand.

[45191] Bekanntmachung.

Wir fordern hiermit die Gläubiger unserer 6 °/oigen Teikschuldverschrei- bungen von 1935 zur Teilnahme an einer. Versammlung der Gläubiger dieser Ae Eugen auf, die am 4. März 1942, mittags 13 Uhr, in unseren Geschäftsräumen, Berlin W 62, Lüßowplay 13, stattfindet.

__ Tagesordnung:

1. Entgegennahme von Erklärungen der Bank für Jndustrie und Ver- waltung A. G.

2. Beschlußfassung über Abberufung des gemeinsamen - Vertreters der 'Gläubiger der Teilschuldverschrei- bungen, nachdem, dieser seine Tätig- keit eingestellt haï. S 4

3, Feststellung, daß die gemäß Ziffer 3 und 4 der Bedingungen den Jn- habern der TeilsHuldvershreibun-

gen für den Fall der Kündigung ]

der Teilschuldvershreibungen und im Falle der Schuldnerin neben dem Anspruch auf Rückzahlung des Nennwertes der- Teill<uldver|Gneibinaen “zu- stehenden zusäßlihen Ansprüche er- loschen sind.

4. Beschlußfassung über Anpassung dex Bedingungen für die Teil- huldvershreibungen in Ziffer 3, -4, 6 und 9 an die gemäß Punkt 2

etroffene Ag sowie ; Aen-

erung der Bedingungen

zu Ziffer 5 (Goldklausel),

zu Ziffer 8 (gemeinsamer Ver- treter), :

zu Ziffer 10 (Bestellung von

Liquidatoren). 5, Beschlußfassung über Umtausch der C eR Stücke ‘dex Teilschuld- verschreibungen in neue Stü>ke mit dem Wortlaut der zukünftig gülti- fen Bedingungen für die Teil- , \huldvershreibungen. ; Zum Zwecke der Teilnahme an der Versammlung sind diejenigen Fnhaber der Teilschuldverschreibungen berechtigt, die ihre Teilschuldvershreibungen den Vorschriften des $ 10 Absaÿ 2 des Ge- jeves betreffend die gemeinsamen Rechte } ) Hulduer[Greibungei entsprehend fristgemäß hinterlegt haben. Verlin, im Februar 1942, Vank für Judustrie-und Verwaltung

Auflösung der |

zum Deutschen Nei

E

erteilt worden, welche

schast kasse odex

Erlöses für die

Aktiéngeseß Kleinaktienumtauschs Kleinafktien einzureichen.

[451811].

asalt-Actien-Gesellschaft,

uns gemäß $ 67 Aktiengeseß die Ge- nehutigung zur Kraftloserklärung von 7000 Mark nominell Papiermarkaktien bislang nicht zum Umtausch eingereiht worden sind.

Wir fordern unsere Aktionäre auf, die no< in ihrem Besiß befindlichen alten Aktien über insgesamt 7000 Pa- piermark nunmehr bis zum 1. April 1942 einschließlich bei der Gesell: beim Bankhans / Pferdinenges «&' Co. in Köln am Rhein, Große Budengasse 8/10, zum Umtausch in auf Reichsmark lautende Aktien bzw. zur Entgegennahme des zum Umtausch der Spitenbeträge bereitgestellten und in- folge des gem. Erste Dur<hfVO. zum inzwischen durchgeführten

Die ni<ht spätestens am genannten, Tage eingereihteai alten Aktien wer- den für kraftlos erklärt werden.

E am. Rhein, 12. Februar 1942,

asalt-Actien- Gesellschaft.

: Der Vorstand.

Dr.-Jng. W, Heim. Krukenberg. L E E

Allgemeine Transportmittel Finauzierungs Aktiengesells<haft. Bilanz per 31. Dezember 1941.

E / Â "P z / a “Ga 1e Í C Erei: f, L Ge, 4 atl - a6 d G N: it Ero fe ¿s M fis Oi 7 ate) 17 (Oa E D É / j i Ai ÂÄ G E d E R Ad A S aci cent Bird As A PE R i E E

Zweite Beilage hsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Berlin, Montag, den 16. Februar |

Gewinn- und Verlustre nung per 31. Dezember 1941.

vexrjteigerten

Vermö gen. Beteiligungen 4 810 565,47 Zugang Mobiliar... Wertpapiere Kassenbestand einschl. Post-

D O S B

Fche>guthaben.. . .

Sonstige Forderungen . . Rechnungsabgrenzung . .

Verpflichtungen. Grundkapital : Stammaktien 3 000 000,—

Vorzugsakt. 1 200.000,—

Freie Rüldlage .. Pensionsfonds Rückstellungen Sonstige Verbindlichkeite Rechnungsabgrenzung . . Gewinnvortrag 359 793,36 Gewinn 1941 100 870,21

-170,25

‘5 179 886/67 | f

Geseßliche Rüctlage :

RA |5

4 810 735|72 Hs 119 400/38 |

1047/56 247 888/58 8482

728/61

4 200 000

50 000|— 43 312/50 98 871|— 4 500|— 2 539/60

460 66357

Jadttye

[45185].

5 179 886167

Vorstand : Berlin. i Berlin, den 11. Februar 1942.

Dr.

Na<h dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schristen der Gesell- schaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahre3- abschluß erläutert, den geseßlichen Vor- christen.

Verlin, im Februar 1942.

Semler, Wirtschaftsprüfer.

Aufsichtsrat : Hans Welzien, Berlin, Vorsißer; Otto Sperber, Berlin, stellver- tretender Vorsißer; Max Caspers, Brüssel; Théodor Hauser, Stuttgart; Dr. Hans- Karl v. Mangoldt-Reiboldt, Berlin ; Rein- hold J. Schmidt, Berlin; Adolphe Stoclet, Brüssel: Felix Wagenführ, Berlin. Waltex Nettelrodt,

Der Vorstand: Nettelrodt.

T I E C [36712]

Ferro-Betonit-Werke-Aktien- gesellschaft.

tauschen.

gericht

' abgewerteten

umtausch.

die Aktien . oder terimssheine per

umzutauschen,

Dritte Aufforderung zum Aktien-

Auf- Grund der in der außérordent- lihen Hauptversammlung ‘vom 28. 12. 1940 beschlossenen Umstellung find die Aktien zu 100 $8 Nominale in Aktien zu je 200 êKiA Nominale u Die Aktionäre werden da aufgefordert, bis zum 31. März 1942 N00 6 Mon Jn- e 100 8 Nominale oder den entsprechenden Gleihwert der früheren Emissionen, das-sind. je 100 Stück der auf Grund des Beschlusses der Generalversammlung vont 23. i 1926 nah dem Goldbilanzengesey aus- egebenen und dur<h Generalversamm- | lungsbeshluß vom 18. 5. 1935 auf 1 S JInterim8aktien 17,50 8 Nominale oder je 2500 Stück derx ursprünglichen Aktien. zu je 1000 Kronen Nominale, in je eine 320 000 | Aktie zu 200 N Nominale bei der | Gesellschaftskasse in Linz a. d. D., Rudolfstraße 20, sonsteu die vorgenannten Aktien nah der vom Amtsgericht Linz ‘als Register- erteilten Genehmigung vom 1. Dezember 1941 gemäß $ 67 Akt.Ges. als kraftlos erklärt werden würden.

Linz/Dounau, am 9. Februar 1942.

Der Vorstand.

Transport-Kontor der Rheinisch-Westfälischen Eisen-Fndustrie A. Kinkel Aktiengesellschaft.

Bilanz zum 31. Dezember 1940.

mzus-

her

von

an=-

Linz am Rhein. S

3. Aufforderung Soll. RAMA |N

zum Umtausch der no< auf ‘Papier: | Gehälter... . 13 020|— mark lautenden Aktien. Steuern vom Einkommen,

Auf Grund des Beschlusses unserer | vomErtrag und vom Ver- Hauptversammlung vom 12, November| mögen... .. 95 805/30 1924 über die Umstellung unseres Ak- | Sonstige Aufwendungen . 25 195/90 tienkapitals Goldmark dur<h Er- | Zuführung an die geseßliche mäßigung desselben im Verhältnis | Rülage. . ... S 120 000|— 61/4 ‘1 hatten .wir unsere Aktionäre | Gewinnvortrag 359 793,36 durh Bekanntmachungen im Deutschen | Gewinn 1941 100 870,21 | 460 663/57 ReichSanzeiger und Preußischen Staats- _ anzeiger vom 2, 12, 1924 und vom ; 714 684/77 14, 1, 1925 aufgefordert, ihre Papier- Haben.

M zwe>s L O in Goid-| Vortrag 359 793/36 markaktien einzureichen. Erträge aus Beteiligungen 350 992|70

Durch Beschluß des Amtsgerichts | Zinsen, en | 8 808/71 Linz am Rhein vom 6. Juli 1941 ijt —TTA ocal T

9.

Aktiengesellschaft, Der Votstand.

/

Posten der Rechnungsabgrenzung - « «

le : Vortrag i \ Abschrei- | Bestand am Aktiva, 1 140 | Îugang | Abgang |} hung |31. 12. 1940 Anlagevermögen: RAM |21 BRM RA |S] RM R Geschäfts- ins . Wohn- : i M j V N gebäude: : a) auf eigenem Grund einshl. Bodenwert | 285 810|—| |—| |—]} 7060|—| 278 750|— b) auf fremdem Grund | 56 480|—| |—| |—]14 630|— 41 850|— Unbebaute Grundstücke - 11 865|— |—}11865|—| —' m (n Fuhrpverke u. Geschäfts- invenjar L L A 15 591 |— | 25 95824 150|— | 6363/24 35 036|— ; 369 746|— [20958 [12015 [28 009|24| 300 G30 Beteiligungen . .. „. 19’ 700|— J |-—] 138 400|—] |— 6 300|— Umlaufvermögen: DELEIEVSNOT E L A N S 4 201/75 Forderungen aus Speditionsgeschäften einschließli<h Versandnach- A L G L L, 1 087 155/85 e E an Konzernunternehmen einschl. Versandnahnahmen 101 785/35 E C e e C: C R A Q 1 196/37 Kassenbestand. einschließlih Reichsbank- und Postsche>guthaben . . 82 566/65 AnbELs Bange a E Es e 6: eie 220 300/56 c e i U E aO 27 241/15 Posten der Rechnungsabgrenzung « « «eee 44 979/15 i 1931 362/83 assiva. T Grundkapital .... M ç i a ie v s C L Ï 350 000|— Rie g E E C R L e 35 000|— Rückstellungen für ungewisse Schulden „eee Verbindlichkeiten: E T P e e e e Las S e E E 23-869 |— erbindlihkeiten aus Speditionsgeschäften eins<hl. Parteina<hnahmen | 833 286/04 Verbindlichkeiten gegenüber Konzernunternehmen ....... 277 922/54 Verbindlichkeiten gegenüber Zollämtern, Güterkassen und Stundungs- : bätte E ia apa a weile 0 ee E 191 974/91 Verbindlichkeiten gegenüber Sonstigen ........ 0 47 611/65 Einzahlungsverpflichtungen auf Beteiligungen . . . 3 975|— Ua . ° 112\730|24

‘1931 362/83 |

1942

Gewinn- und Verlustre<hnung für bas Geschäftsjahr 1940.

Aufwendungen. R [5 Löhne und Gehälter « „e... L bie Ca e 1199 497/12 Soziale Abgaben... ooooooooooo )6 85 315/40 Abschreibungen auf das Anlagevermögen « - «eo... 28 053/24 E E E s E S A e aLAN S 0e 25397 teuern vom Einkommen, vom Ertrag und vom Vermögen 59 193/18 Beiträge an Berufsvertretungen . « «ee oe ooo 8 417/18 Sonstige Aufwendungen . «eee o eo 832 095/65 Abführungen an die führende Konzerngesellschaft « « « - 287 772/03 2 500 59777

Erträge. Ertrag aus dem Spedition3geshäft . . „e « ee e eo o ooo 2 405 619/63 Sotiliae Etc ie o ea ois ooo e Ko s see 29 031/93 Außerordentliche Erträge « - «e - ooooo S 65 946/21

Berlin, den 26. September 1941. 2 500 597177 Transport-Kontor der Rheinis<h-Westf älischen Eisen-Judustrie A. Kinkel Aktien gesellschaft. Der Vorstand. Dr. Richter. Dr. Sto. i Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Fahresabschluß und der

Berlin, den 9. Januar 1942. Deut ¡che Revisions- und. Treuhand- Aktien zesellshaft A.-G. Wissel, Wirtschaftsprüfer. ppa. Schellenberg, Wirtschaftsprüfer.

Der Aufsihtsrat der Gesellschaft besteht aus den Herren: Dr. Hermann O, DOrNeEs Werner Engel, stellvertr. Vorsißer; Dr. Friÿ Rapmund, sämtlich in Berlin.

Der VorstanD besteht aus den Herren: Dr. Wolfgar:g Richter, Dr. Joachim Sto>, beide Berlin. V C Q E C

Bayerische Flaschen-Glashüttenwerke Wiegand & Söhne A.-G.,

[44599]. Steinbach a. Wald. Vilanz per 31. Dezember 1940. Aítiva. A O [9 L Qa: 1. Bebaute Grunödstüke: a). Fabre E L e aa ae Do 116 202|— b): Bürogebäude . e « eh 18 899 |— 6) Weiler e 25 599 |— ; d) Sonstige Wohnhäuser T1 278|— 2. Desen? 9) Wannen eo eie 1|— N 13 000|— 3. Unbebaute- Grundstü . ....... 12 418/89 4, Maschinen und maschinelle Anlagen . . .. 32 028|— 5, Werkzeuge, Betrieb3- und Geschäftsausstattung 12 018|— 301 443/89 S Beteiligungen |». «, oa a a o, é) eo 500 |— 301 943/89 IT, Umlaufvermögen : 1. Roh- und Hilfsftoffe- . 4936,78 2. Halbfabrikate :. e 1 200,— 3. Fertigware, ». «4 « s, o o, /32825,49 38 962/27 4 Wort E E E e 73 925|— 5. Von der“ Gesellschaft geleistete. Anzahlungen |. 10 060/84 6. Forderungen auf Grund von Warenlieferungen & Ul Ge ee et a T 120 617/23 7. Forderungen an Schwesterunternehmungen . 149 447|19 8. Forderungen nach- $ 80 Akt.-Geseß .…. . 8 392/81 9, Forderungen an Aufsichtsrat3mitglieder . . . 92 83777 10. Sonstige Forderungen ..... is 83 411/26 1, Tel a S E À 1 958/80} 12. Kassenbestand „eins<[. .Postsche>kguthaben .. 6 476/97 13. Andere Bankguthaben 29 699/231 615 789/37 III, Posten der Rechnungsabgrenzung . . . .... e R O76 935 809/26 Passiva. V Grundkapital . . G C U 600 000|— IT, Rüd>lagen: T Geleglihe n 60 000|— « 2. Rüdlage für Krastwagenerneuerung . . « « . 21 908/60 3. Werkerneuerungrütklage. .... . 35 000/—|- 116 908/60 ITI. Wertberichtigungen zu Posten d. Umlaufvermögens T Sag. IV, Rüdstellungen für ungewisse Schulden . ., .. 37 000|— V, Verbindlichkeiten : Î 1. Verbindli<hkeiten auf Grund von Warenliefe- rungen und Leistungen ae 37 199/85 2. Anzahlungen von Kunden . 15 080/60 3. Verbindlichkeiten. gegenüber - Banken . . . 206/34 4. Sonstige ‘Verbindlichkeiten . «e 30 491/54 82 978/33 VI. Posten der Re<hnungsabgrenzung . . . ..= 1 24 567/68 VII. Gewinn: 1. Vortrag aus dem Vorjahr. . . .. 39 354/34 2 On Io C R A 6 467/31 45 821/65 935 809|26 Gewinu- und Verlustre<hnuna. R T A j; Aufwendungeu. R 5 L O U Va S C L a R os eis 304 813/06 2 GUOE D E A 22 469/44 3, ¿Abschreibungen auf Anlagen 163 736/48 4. Steuern ,vom Einkommen, vom Ertrag und vom Vermögen . . 133 583/78 5, Beiträge an Berufsvertretungen. 6 010/24 6, Außerordentliche Aufwendungen... 5 114/97 7, Gewinn; a) Vorttag 1939 oa a 39 354,34 s b): So 04D G va 6 467,31 45 821/65 681 549/62 i: Erträge. 1, Gewinnvortrag aus dem Vorjahre... 39 354/34 2. Jahresertrag nah Abzug der Aufwendungen gem. $ 132 II/1 AktGes. 617 990/28 S U S d 0d ia oa v o A o au 1 309|— 4 INAODGET R en S pold diefe Guo 6 eia Gde è 3 237/20 5. Alißérordenthhé Extelge <6 e oa a o aon ea eo 19 658/80 Steinba<h am Wald, im Mai 1941. 681 549|62

( Otto Wiegand. Dr.-Jng. Harry Wiegand.

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung dex Bücl Na bs gus? der Gesellihaft sowie A Vorstand erteilten A F uad achweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und d äftsberi den geseßlichen Vorschriften. s A E E L

Mai 1941. Hans Brumbach, Wirtschaftsprüfer.

: Vorstand: Glashüttenbesißzer Otto Wiegand, Steinbah am W Vor- siger) und Glashüttenbesißer R Dr.-Jng. Harry Wiègant : eieinbaH Walb, \

Vamberg, im

Aufsichtsrat: Frau beth Wiegand, Steinba<h a. Wald (Voksißerin); Glas3hüttenbesißer Hans Wiegand, Gehren (Thür.) (stellvertr. Boriga-. Gl Sitten

besiger Werner Wiegand, Großbreitenba<h (Thür.), Ortsteil : hüttenbesizer Friy Wiegand, Gießübel D ) eil Hohe Tannéz Glas-

Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften.

N

“e Gi