1942 / 39 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger, Mon, 16 Feb 1942 18:00:01 GMT) scan diff

[45177].

Geschäfts-

1:10. 1940

Abgang Abschr.

Baulichkeite 1.10. 1940

Abschr.

Maschinen u.

1.10.1940

Zu C Abschr.

Abschr.

stoffe

fertige

Hypotheken | Dorlehens-

Grund

Forderungen an Vorstand

Kassenbestand

171 964,88

Grundkapital

dere . .

Kapital-

Schulden Verbindlichkei

PVfandgelder

Unerhobene

Verbindlichk. auf

lieferungen

Kapital-

171 964,88

Freiwillige foziale stungen

Le

einrihtung

Andere Ab-

insen teuern vom

u. Abgaben

Zugang .

D85 460,24 | 85S 065,24

Fabrikgebäude u. andere Zugang ..

Unbebaute Grundstuce: Stand 1. 10. O 6 Abgang .

Anlagen: Stand

Zugang fbr, DAV.

Abgang .

Umlaufsvermögen : Roh-, Hilfs- und Betrieb3- 44 774,78 Halbfertige u. / Er- zeugnisse . .

i L289 376,08 Zuschr. DAV. 12 518,94

Wertpapiere .

forderungen 79 475,07 Forderungen a. "' von i Warenlief. u.

Leistungen .

mitglieder .

u. Postscheck- guthaben . . Bankguthaben 273 768,36

Eventualverpfucziungen

Pass

Zuschr. DAV. 198 000,— Gesebliche Rücklage . . . Wertberichtigung, Delkre- . . 125 500,— Auflösung w.

berihtigung DAV. . \ Rücklage für CisäbbesGaifg.

Unterstüßungseinrichtung . Rückfstellung für ungewisse

Hypotheken-, Grund-- und Rentenschuld. 720 082,08

Kautionen Dividende .

Grund von Waren-

U. Leistungen 837 546,75 Sonstige Ver- | bindlichkeiten 166/480,29 Gewinnvortrag 1939/40 . Auflösung w.

berihtigung DAV..: ..

Gewinn 1940/41 42 095,83 Eventualverpfka; ¿ngen

Unterstüßungs-

Abschreibungen auf Anlagen 155 968,59

"\hréibungen /

vom Ertrag und vom Vermögen . 246 871,86 Sonst. Steuern

. 828 000,— 4 547,24

25 400,— 18 065,24

n: Stand . 432. 500,— 7 385,07 439.580,04 10 585,07

21 200,— 4 000,—

—masinelle

. 78 400,— 17 919,96 8 000,— 101 319,96

44 319,96 |

Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsausstattung: Stand 1. 10. T0400 0 Zugang ..

114 003,14

984,82 |

TT3 018,32

66 427,— 47 576,14

82 998,32

78 601,30

—T55 595,02 10 875,— . 215 362,01

160 953,41

8- 5 910,65

5 740,31

887 979

Klosterbrauerei Pfullingen-Reutlingen AG.

Bilanz zum 30. September 1941.

Aktiva. Anlagevermögen: Bebaute Grundstüdcke: und Wohn- gebäude: Stand

840 000

429 300

17 200

30 020

2 264 499

iva. . 495 000,—

93 225,—

ten:

. 224 753,74

62 435,24 7 053,55

36 845,81

33 338,06 3507,70

693 000 69 300

32 275

22 558 50 006

133 411

1 218 351

45 6023

83

| S |

65

für 1940/41.

Laste s Löhne und Gehälter. . . / Soziale Abgaben 17 192,07

n.

i-

. 50 000,—

17 236,88 |

13 718,87

Einkommen,

1 016 434,92

iti

2 264 499

Gewinn- und Verlustrechnung

284 676

84 428

169 687 42 289

1 263 306

98

95

S S

Erfte Beilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 39 vom 16. Februar 1942. S. 4 : t

G

Beiträge an/ Berufsvertre- : Lt D e ad oi ns 5 896/15 B 3. Grundkapital | 198 000|— uweisung z, geseßl. Rüdl. 19 800|— Gewinn 1940/41 .... 42 095/83 e vitet ina Le : 2110-18157 Ertr ägnisse. Ausweispflichtiger Roh- übershuß. . . .. . « 1 1/897 471/73 Außerordentliche Erträge . 14 709/84 Auflösungsbeträge ‘zur Ka- | -— pitalberichtigung: aus Gewinnvortrag 1939/40 . …. 833 338,06- aus Minderung der Delkre- dererüdstel- / lung . . . 93225,— aus Zuschrei- bung z. An- lagevermögen 358 918,— aus Zuschrei- bung bei den Vorräten 12 518,94 198 000|— 2110 181/57 Pfrillingen, im Dezember 1941. Klosterbrauerei

Pfullingen-Reutlingen AG.

Der Vorstand. Adolf Sigel. Robert Größinger.

Nach dem abschließenden - Ergebnis unserer pflichtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Gesell- haft sowie der vom Vorstand’ erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahres- abshluß erläutert, den geseßlichen Vor-

[45324]. -

Halle-Merseburg

Vilanz zum 31.

_WohHnungsgesellschaft des Handwerks

schriften einschließlich der Divider:.den- abgabeverordnung. eihenstephan, im Dezember 1941. Landesbuchstelle für Brauerei | Weihenstephan G. m. b. H. Wirtshaäftsprüfungs gesellschaft. Prof. Dr. Erker, Dippert, Wirtschaftsprüfer.

Der Aufsichtsrat seßt sich wie folgt gucamen, Rechtsanwalt Dr. Edmund

atter in Stuttgart, Vorsißer; Stadt- pfleger i. R. Bruacklacher in Reutlingen; Syndikus Dr. jur. Erwin Koch in Stutt- gart; Prokurist Gerhard Schoder in Pfullingen.

[45498] Deutsche Bau- und Grundstücks- Aktiengesellschaft.

Einladung zur ordentlichen Haupt- versammlung am 13. März 1942, 12 Uhr vormittags, in Berlin. W 8, Taubenstr. 48/49,

Tagesordnung: 1. Berichterstattung dès Vorstandes über den Vermögensstand und die Verhältnisse der Gesellschaft sowie die Ergebnisse des vetflossenen Ge- \häftsjahres mit einem Bericht des Aufsihtsrates über die Prü- fung des Geschäftsberihtes und de Na E, 2 eshlußfasjung über die Gewinn- verteilung. Í 3. M über die Erteî- lung der Entlastung des Vorstan- des und des Aufsichtsrats.

4. Ersaßwahlen zum Aufsichtsrat.

5. Wahl des Abscblußprüfers für das Geschäftsjahr 1542.

6. Verschiedenes.

Berlin W 8, den 12. ana, 1942.

Der Vorstand.

Aktiengesellschaft.

Dezember 1940.

78

d Attiva. A \S] RA S I. Ausstehende Einlagen auf das Grundkapital 17 025/78 IT. Anlagevermögen: 1. Bebaute Grundstücke mit Wohngebäuden: 1. Ja- Rat L s en N L 3 689 145/35 Sia S O ee 121 064,87 ubvchung «« « . « . . « . 493 796,37 614 861/24 4 304 006/58 Abschreibungen. „e eee e 37 852/94| 4 266 153/65 2. Noch nicht abgerechnete Neubauten: 1. Fänuar ; 1G aa ers D E 2 466 761 |— Zugälig: «+6 s ol v0 % Coba 592 714/45 ; 3 059 475/45] | Abbuhung .- « + + « « « «—. 493 796,37 - Abschreibungen... «/ + 10651,20 | 504 447/57} 2 555/027|88 3. Betriebs- und Geschäftsausstattung: 1. Fanuar | I E s 0K E Sid S “6 571|— Zugang 6 - . . . o . . J . . . . . 6 . 287/50 6 858/50 Abgang ch - o o ooooooooooo 45 6 813/50 Abschreibungen. - « « « - . . - E 3 857/50 2 956|— 4, Beteiligungen: 1. Januar 1940 = 4000,—; Zu- gang —,—; Abgang —— « « «e 4 000|— ITI, Umlaufvermögen: 1. Baumaterialien . . . « « « + L Ra 8 399/98 D ErVELPSHaUEE S ie v eo 0e 159 848/43 3. Unbebaute Grundstü... . «oe 39 451/53 4. Forderungen aus Mietrücssiänden . . . « - .- 30 816/80 5. Geleistete Anzahlungen .. o. 17 640/60 6. Kassenbestand und Postscheckguthaben 1 741/43 7. Bankguthaben eo ooooooo 138 043/74 K, Sonstige Forderungen . . - «o 11 924/77 . L Geldbeschaffungsfkfosten . . . «. - + + * 16 688|— IV. Posten der Rechnungsabgrenzung « « - - 2 221/99 4 7 271 940/58 Passiva. N I. Grundkapital E S 00ER E S0. 0//S, E 500 000|— IIL. Rücklagen (geseßlih) . .. eee ooo 1 100|— ITI, Wertberichtigunyen: a) Anlagevermögen . . « - 12 788/65 * b) Sonstige. .. . t 172501 1296115 IV, Rüdstellungen . . « - « « . « C C S 76 149/19 V, Verbindlichkeiten: L DPacléhêtto s oe eie d 62e e E C E 184 962/84 2. Hypotheken und Reich3baudarlehen . . « - ö 455 675/65 3. Zwischenkredite ... .. . A e 607 393/85 L 4, Anzahlungen von Siedlern . . „+ + . +-+ 16 564/48 , 5. Handwerkerverbindlichkeiten : a) auf Grund erteilter Rechnungen 93 115,25 2 b) auf Grund nicht erteilter Rech- nungen . .. « , « « . 133 103,44 | 226 218/69 6. Verbindlichkeiten bei Banken . 58 221/50 7. Sonstige Verbindlichkeiten . « «e» «.« - 86 604/86] 6 635 641/87 VT. Posten der Rechnungsabgrenzung - « Ï | 38 801137 VIL. Gewinn: Vortrag aus 1939 „e «e. 6 946/16 Gewinn 1940 . . . . E 6. 6. . . 340 84 7 287 mar t 7 271 940|58

Gewinn- und Verlustrechnung für 1940. A AATDORAAE

: Aufwendungen. ; RA D

L: GehöllŒ oe oe ao E e A L A) 25 545/87

2. Soziale Abgaben ....... C S E R L 1 181/06

3, Abschreibungen auf das Anlagevermögen « .- «o... 52 361/64

4, Sonstige Abschreibungen. . „« ch «e o ooooooooo 424/50

L E 6 O eam r E Ri E 7 462/20

6. Steuern vom Einkommen, Ertrag und Vermögen . « « + «- 3 530/73

7, Beiträge zu Berufsvertretungen « «e e ooo. 22/50

8, Allgemeine Geschäftsunkosten. - «e o oooooooo 31 394/24

9, Soutge Aufwendungen . « «o o eo o ooooooo 913/35

10. Gehbäudebetriebsfosten: ' ;

a) Grundsteuen .. ooooooooooo 15713,24 b) Hypothekenzinsen. . . . . « « «o 108 488,79

c) Alle übrigen Betriebskosten . . . - - - 42 902,52 227 B 49

11. Zuweisung zur geseßlihen Rüdlage . « « «++ .. . “4 100|— 12. Gewinn: Vortrag aus 1999... ... +. - - - - 6946,16

Gewinn 1940. J . . . . . , . . . . 340,84 7 287

a [eee —————— | a—

357 32758

Wohnangs esellschaft des Fm Halles eridbura Atktien gesellschaft. Gischkow. Matthes. Dr. Kramer. / Nach dem abschließenden Ergebnis Unserer pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften. Berlin, im November 1941. { j Treugenossen Deutsche Wirtshaftsprüfung A.-G. Dr. Etvert, Wirtschaftsprüfer. J. V.: Dr. Lihßenberger.

Der Aufsichtsrat besteht aus den Herren: 1. Reichsamtsleiter, Lande3- handwerksmeister und Handwerkskammerpräsident Hans Sehnert, Halle, Vorsißer; 2. Baumeister Artur Maywald; Bitterfeld, stellvertretender Vorsißer; 3. Landes- bankdirektor Willy Heyer, Halle; 4. Baumeister Richard Kästner, Zeiß; 5. Bezirk3- innungsrkeister des Schlosserhandwerks Willy Regel, halle; 6. Verbandsdirektor Lans

des Deutschen Handwerks. ' Der Vorstand besteht aus den Herren: L. Stadtrechtsrat a. D. Max Gischkow, Berlin; 2. Kaufmann Werner Matthes, Berlin; 3, Diplomvolkswirt Dr. Walter

Kramer, Berlin.

A [45327]. |

Breslauer Actien-Malzfabrik, Breslau.

Vilanz am 31. August 1941.

Buchwert Buchwert am Zugang Abschr. am 1, 9. 1940 : 31. 8. 1941 Aktiva. T RA S] A S A S RA I. Anlageverrhnögen: I e 1. Bebaute Grundstücke - mit: i : M ‘a) Wohngebäuden .. 40 181|— A 1074|—| 839 107|— b) Fabrikgebäuden und / ander. Baulichkeiten 451 890|— —- |— 11 696|+-| 440 194|— c) (Brunnen und Filter 1|— |"— ["— 1|— 2. Maschinen und maschi- | nelle Anlagen . . . 98 320|— 5 075/15) 21 513/15 81 882|— 3. Gleisanlágen . . 1|— 10 005/97 1 000/97 9 006|— 4. Kurzlebige Wirtschaft3- güter: a) Säle tas s 1|— 671|— 671|— 1|— b) Geschäfts- und - Be- N triebsinventar .. 1 331|— 34402] 788/02 887|— e) Wagen. . - - . - 1|— —_ |— 1|— 5, Beteiligungen . « « - U [— E N I 591 727|—| 16 096115] 836 T43|15f“ 571 080|— IT. Umlaufvermögen: s 1 Bete belo e ei a an a o e a e ea I 6 364/54 2. Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen | _.10 843/55 3. Forderungen an Konzernunternehmen . . 117 936/46 4. Kassenbestand einschließlich Reichsbank- und Postscheckguthaben 1 328/38 5. Posten der ‘Rechnungsabgrenzung - « - « « + « e e o 927/32 - 708 480/25 e Passiva. T GribloDtaL E ia s s D de L 500 000|— IL. Rücklagen: 1. Geseßlihe Rüllage «eee oe 125 000|— 2. Anschaffungsrücklage . .. « ch «e o ooo 10 000|— ITI. Rückstellungen für ungewisse Schulden «ooo o 33 430/80 IV. Verbindlichkeiten: 1. Verbindlichkeiten auf Grund von Warenbezügen und Leistungen 10 125/57 2. Sonstige Verbindlichkeiten eee ees 35/60 3. Posten der -Rechnungsabgrenzung - « - + « - E, 852/10 V, Reingewinn: Vortrag aus 1939/40... . « - 2 497,36 Gewign 1940/41. .. « «+ 26 538,82” 29 036/18 708 480/25

Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1940/41. T

Aufwendungen. RA 9 1, Löhne und Gehälter... eee oooooo E 132 078/23 2. Soziale Abgaben. .. e ooo ohe a ooooo 9 974/25 3. Abschreibungen auf das Anlagevermögen . . - « « « « 36 743/15 4. Steuern vom Einkommen, Ertrag und Vermögen . . 51 787,37 5: Antore Se E E ad A io its 3 024,49 54 811/86 6. Beiträge an Berufsvertretungen. . « « « «e ++ « + «j. « - 1778/97 7, Außerordentliche Aufwendungen . . - «« . - T A8 11 458/08 Reingewinn: Vortrag aus 1939/40 .... . . . + 2497,36 i Gewinn 194041 o o... 26538,82 29 036/18 Es wird folgende Verteilung vorgeschlagen: : Zuweisung an -die Hilfskasse der Breslauer Actien- Mart Be aa Bs 0 000,— 4% Vordividende auf die nicht im Besiß des Mehrheits- aktionärs befindlihen ÆA 11 800,— Aftien . . 472,— Gewinnanteil des Aufsichtsrats 123,— 1% weitere Dividende auf vorgenannte KEÆ 11 800,— Men e d oe Os e Ee s 118,— Vortrag auf neue Rechnung « 23 323,18 29 036,18 | E z : 275 880/72 / Erträge. Vortrag-vom 31. August 19440... «ooo oooooo d 2 497/36 1. Rohübershuß . . . . .. ale o aid s E E T V t 238 494/31 2. Zinsen, spweit sie die Aufwändzinsen übersteigen . . . .. fra 2 203|— 3. Mietertraq - . . - . . E E E 29 804/94 4. Außerordentliche Erträge « «ooo eno eee 2 881/11 275 880|72

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäft3bericht, soweit ‘er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften.

me O “ectuch 1942. d Lehranstalt für V H

. L. B. (Versuchs- und Lehranstalt für Brauerei) i E E NINIOAs G. m. b. H. : Dr. R. Bethmann, Wirtschastsprüfer. -

Die Dividende für das Geschäftsjahr 1940/41 is auf 5% festgeseßt worden,

und zwar gelangt der Gewinnanteilshein Nr. 18 für die Aktien im Nennwert von RA 200,— mit RA 10,—

RA 300,— mit RA 15,—

/ RA 400,— mit RA 20,—

bei der Commerzbank A.-G., Berlin, und deren Filiale in Breslau sowie

an der Kasse der Gesellschaft sofort zur Einlösung.

Dem Aufsichtsrat gehören an: 1. Herr Regierungsrat a. D. Direktor Rudolf Wienbeck, Berlin, Vorsiger; 2. Hérr Landwirt Ernst von Wallenberg Pachaly, Thier- e Kr. Wohlau, stellv. Vorsißer; 3. Herr Senator Georg Girbig, Berlin; 4. Herr

enator Ernst Kuhlmay, Berlin; 5. Herr Generaldirektor Walther Lange, Berlin; 6, Herr Staatsrat Dr. Anton Schifferer, Charlottenhof bei Kiel.

Breslau, den 10. Februar 1942. Der Vorstand. Franz Enderle. Richard Böhme,

l. Mieteinnahmen. « ch «e e «o E ae A e 329-263|11 E i i 00 E C - 103|— 3, Aktivierte Geschäft3unkosten . . . .. G G 2 10 722/06 ° 4, Erträge aus technischen Arbeiten . ch0 - 9 868|— 5. Außerordentliche Erträge «eee oe 425/25 6. Gewinnvortrag . . . . . . . . . . ck00 E M . e 6 946/16 357 327158

Lan

Schöneberg, Halle; 7. Dr. Heinrih Schild, Berlin, als Vertreter des Reichsstandes

- und den Erlös

Export- und Lagerhaus-Gesellschaft,

1942, vormittags 11 Uhr, 'im Büro

- \chaft- aus.)

der Besißer von S

Ne. 39

7. Atktien- gesellschaften

[45502] Kraftloserklärung von Aktien im Nennbetrag von R.A 1000,— und A 100,—. Nach unseren im Deutschen Reichs- anzeiger vom 2. 8. 1941, 24, 9, 1941 und 10. 10, 1941 veröffentlichten Be- kanntmachungen über Kapitalherab- sebung sind entsprehend dem Beschluß unserer ordentlihen Hauptversamm- vom 26. 7, 1941 für eingzu- reihende alte Aktien ‘im Nennbetrag von je NA 300,— zwei neue abge- \tempelte Aktien über je nom. li 100, E ' Sämtliche noch umlaufenden - Aktien vnserer Gesellshaft im Nennbetrag von NAMA 1000,— und l. A 100,—, die troy dieser Bekanntmachung zuv De ns nicht eingereiht wor- den sind, erklären wir hiermit gemäß 8 179 des Aktiengeseßes füx kraftlos. Die an Stelle der für kraftlos er- klärten Aktien tretenden neuen Aktien über nom. A 100,— werden wir für Rohnung der N verkaufen für die - Beteiligten hinterlegen.

Freiburg i. Br., 11, Febr. 1942 Schauinslandbahn Aktiengesellschaft Freiburg im Breisgau.

Der Vorstand. Karl Schieble.

- [45495] Hamburg. Hauptversammlung der Export-

und Lagerhaus-Gesellschaft, Ham-

burg, am Dienstag, dem 17. März

der Export- und Lagerhaus-Gesellschaft, B E da Nordexrsand 1 is 2. Tagesordnung:

h Vorlage des Geschäftsberichts des Vorstandes über das - Wirtschafts- jahr 1940/41 und des festgestellten Fahresabschlusses sowie des Prü- fungsberihts des Aufsichtsrats.

2. Erteilung der Entlastung an Auf- sichtsrat Und Vorstand.

3, Sazungsmäßige- Wahlen.

4. Verke eines Abshlußprüfers.

5. Verschiedenes.

Diejenigen Aktionäre, welche an der

auer g teilnehmen wollen,

aben ihre Aktien bis spätestens

ontag, den 16. März 1942, im

Geschäftslokal der Gesellschaft, Hanne ees Nordersand 1. is 2, vorzulegen.und dagëgen die“Etn:' tritts- und Stimmkarten entgegen- zunehmen.

(Bilanz nebst Gewinn- und Verlust-

xehnung liegen zur Einsichtnahme der Aktionäre im Geschäftsloka der Gesell-

Hamburg, den 12. Februar 1942. Der Aufsichtsrat. “Der Vorstand.

[45191] Bekanntmachung.

Wir fordern hiermit die Gläubiger unserer 6 °/oigen Teikschuldverschrei- bungen von 1935 zur Teilnahme an einer. Versammlung der Gläubiger dieser Ae Eugen auf, die am 4. März 1942, mittags 13 Uhr, in unseren Geschäftsräumen, Berlin W 62, Lüßowplay 13, stattfindet.

__ Tagesordnung:

1. Entgegennahme von Erklärungen der Bank für Jndustrie und Ver- waltung A. G.

2. Beschlußfassung über Abberufung des gemeinsamen - Vertreters der 'Gläubiger der Teilschuldverschrei- bungen, nachdem, dieser seine Tätig- keit eingestellt haï. S 4

3, Feststellung, daß die gemäß Ziffer 3 und 4 der Bedingungen den Jn- habern der TeilsHuldvershreibun-

gen für den Fall der Kündigung ]

der Teilschuldvershreibungen und im Falle der Schuldnerin neben dem Anspruch auf Rückzahlung des Nennwertes der- Teillchuldver|Gneibinaen “zu- stehenden zusäßlihen Ansprüche er- loschen sind.

4. Beschlußfassung über Anpassung dex Bedingungen für die Teil- huldvershreibungen in Ziffer 3, -4, 6 und 9 an die gemäß Punkt 2

etroffene Ag sowie ; Aen-

erung der Bedingungen

zu Ziffer 5 (Goldklausel),

zu Ziffer 8 (gemeinsamer Ver- treter), :

zu Ziffer 10 (Bestellung von

Liquidatoren). 5, Beschlußfassung über Umtausch der C eR Stücke ‘dex Teilschuld- verschreibungen in neue Stücke mit dem Wortlaut der zukünftig gülti- fen Bedingungen für die Teil- , \huldvershreibungen. ; Zum Zwecke der Teilnahme an der Versammlung sind diejenigen Fnhaber der Teilschuldverschreibungen berechtigt, die ihre Teilschuldvershreibungen den Vorschriften des § 10 Absaÿ 2 des Ge- jeves betreffend die gemeinsamen Rechte } ) Hulduer[Greibungei entsprehend fristgemäß hinterlegt haben. Verlin, im Februar 1942, Vank für Judustrie-und Verwaltung

Auflösung der |

zum Deutschen Nei

E

erteilt worden, welche

schast kasse odex

Erlöses für die

Aktiéngeseß Kleinaktienumtauschs Kleinafktien einzureichen.

[451811].

asalt-Actien-Gesellschaft,

uns gemäß § 67 Aktiengeseß die Ge- nehutigung zur Kraftloserklärung von 7000 Mark nominell Papiermarkaktien bislang nicht zum Umtausch eingereiht worden sind.

Wir fordern unsere Aktionäre auf, die noch in ihrem Besiß befindlichen alten Aktien über insgesamt 7000 Pa- piermark nunmehr bis zum 1. April 1942 einschließlich bei der Gesell: beim Bankhans / Pferdinenges «&' Co. in Köln am Rhein, Große Budengasse 8/10, zum Umtausch in auf Reichsmark lautende Aktien bzw. zur Entgegennahme des zum Umtausch der Spitenbeträge bereitgestellten und in- folge des gem. Erste DurchfVO. zum inzwischen durchgeführten

Die nicht spätestens am genannten, Tage eingereihteai alten Aktien wer- den für kraftlos erklärt werden.

E am. Rhein, 12. Februar 1942,

asalt-Actien- Gesellschaft.

: Der Vorstand.

Dr.-Jng. W, Heim. Krukenberg. L E E

Allgemeine Transportmittel Finauzierungs Aktiengesellschaft. Bilanz per 31. Dezember 1941.

E / Â "P z / a “Ga 1e Í C Erei: f, L Ge, 4 atl - a6 d G N: it Ero fe ¿s M fis Oi 7 ate) 17 (Oa E D É / j i Ai ÂÄ G E d E R Ad A S aci cent Bird As A PE R i E E

Zweite Beilage hsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Berlin, Montag, den 16. Februar |

Gewinn- und Verlustre nung per 31. Dezember 1941.

vexrjteigerten

Vermö gen. Beteiligungen 4 810 565,47 Zugang Mobiliar... Wertpapiere Kassenbestand einschl. Post-

D O S B

Fcheckguthaben.. . .

Sonstige Forderungen . . Rechnungsabgrenzung . .

Verpflichtungen. Grundkapital : Stammaktien 3 000 000,—

Vorzugsakt. 1 200.000,—

Freie Rüldlage .. Pensionsfonds Rückstellungen Sonstige Verbindlichkeite Rechnungsabgrenzung . . Gewinnvortrag 359 793,36 Gewinn 1941 100 870,21

-170,25

‘5 179 886/67 | f

Geseßliche Rüctlage :

RA |5

4 810 735|72 Hs 119 400/38 |

1047/56 247 888/58 8482

728/61

4 200 000

50 000|— 43 312/50 98 871|— 4 500|— 2 539/60

460 66357

Jadttye

[45185].

5 179 886167

Vorstand : Berlin. i Berlin, den 11. Februar 1942.

Dr.

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schristen der Gesell- schaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahre3- abschluß erläutert, den geseßlichen Vor- christen.

Verlin, im Februar 1942.

Semler, Wirtschaftsprüfer.

Aufsichtsrat : Hans Welzien, Berlin, Vorsißer; Otto Sperber, Berlin, stellver- tretender Vorsißer; Max Caspers, Brüssel; Théodor Hauser, Stuttgart; Dr. Hans- Karl v. Mangoldt-Reiboldt, Berlin ; Rein- hold J. Schmidt, Berlin; Adolphe Stoclet, Brüssel: Felix Wagenführ, Berlin. Waltex Nettelrodt,

Der Vorstand: Nettelrodt.

T I E C [36712]

Ferro-Betonit-Werke-Aktien- gesellschaft.

tauschen.

gericht

' abgewerteten

umtausch.

die Aktien . oder terimssheine per

umzutauschen,

Dritte Aufforderung zum Aktien-

Auf- Grund der in der außérordent- lihen Hauptversammlung ‘vom 28. 12. 1940 beschlossenen Umstellung find die Aktien zu 100 §8 Nominale in Aktien zu je 200 êKiA Nominale u Die Aktionäre werden da aufgefordert, bis zum 31. März 1942 N00 6 Mon Jn- e 100 8 Nominale oder den entsprechenden Gleihwert der früheren Emissionen, das-sind. je 100 Stück der auf Grund des Beschlusses der Generalversammlung vont 23. i 1926 nah dem Goldbilanzengesey aus- egebenen und durch Generalversamm- | lungsbeshluß vom 18. 5. 1935 auf 1 S JInterim8aktien 17,50 8 Nominale oder je 2500 Stück derx ursprünglichen Aktien. zu je 1000 Kronen Nominale, in je eine 320 000 | Aktie zu 200 N Nominale bei der | Gesellschaftskasse in Linz a. d. D., Rudolfstraße 20, sonsteu die vorgenannten Aktien nah der vom Amtsgericht Linz ‘als Register- erteilten Genehmigung vom 1. Dezember 1941 gemäß § 67 Akt.Ges. als kraftlos erklärt werden würden.

Linz/Dounau, am 9. Februar 1942.

Der Vorstand.

Transport-Kontor der Rheinisch-Westfälischen Eisen-Fndustrie A. Kinkel Aktiengesellschaft.

Bilanz zum 31. Dezember 1940.

mzus-

her

von

an=-

Linz am Rhein. S

3. Aufforderung Soll. RAMA |N

zum Umtausch der noch auf ‘Papier: | Gehälter... . 13 020|— mark lautenden Aktien. Steuern vom Einkommen,

Auf Grund des Beschlusses unserer | vomErtrag und vom Ver- Hauptversammlung vom 12, November| mögen... .. 95 805/30 1924 über die Umstellung unseres Ak- | Sonstige Aufwendungen . 25 195/90 tienkapitals Goldmark durch Er- | Zuführung an die geseßliche mäßigung desselben im Verhältnis | Rülage. . ... S 120 000|— 61/4 ‘1 hatten .wir unsere Aktionäre | Gewinnvortrag 359 793,36 durh Bekanntmachungen im Deutschen | Gewinn 1941 100 870,21 | 460 663/57 ReichSanzeiger und Preußischen Staats- _ anzeiger vom 2, 12, 1924 und vom ; 714 684/77 14, 1, 1925 aufgefordert, ihre Papier- Haben.

M zwecks L O in Goid-| Vortrag 359 793/36 markaktien einzureichen. Erträge aus Beteiligungen 350 992|70

Durch Beschluß des Amtsgerichts | Zinsen, en | 8 808/71 Linz am Rhein vom 6. Juli 1941 ijt —TTA ocal T

9.

Aktiengesellschaft, Der Votstand.

/

Posten der Rechnungsabgrenzung - « «

le : Vortrag i \ Abschrei- | Bestand am Aktiva, 1 140 | Îugang | Abgang |} hung |31. 12. 1940 Anlagevermögen: RAM |21 BRM RA |S] RM R Geschäfts- ins . Wohn- : i M j V N gebäude: : a) auf eigenem Grund einshl. Bodenwert | 285 810|—| |—| |—]} 7060|—| 278 750|— b) auf fremdem Grund | 56 480|—| |—| |—]14 630|— 41 850|— Unbebaute Grundstücke - 11 865|— |—}11865|—| —' m (n Fuhrpverke u. Geschäfts- invenjar L L A 15 591 |— | 25 95824 150|— | 6363/24 35 036|— ; 369 746|— [20958 [12015 [28 009|24| 300 G30 Beteiligungen . .. „. 19’ 700|— J |-—] 138 400|—] |— 6 300|— Umlaufvermögen: DELEIEVSNOT E L A N S 4 201/75 Forderungen aus Speditionsgeschäften einschließlich Versandnach- A L G L L, 1 087 155/85 e E an Konzernunternehmen einschl. Versandnahnahmen 101 785/35 E C e e C: C R A Q 1 196/37 Kassenbestand. einschließlih Reichsbank- und Postscheckguthaben . . 82 566/65 AnbELs Bange a E Es e 6: eie 220 300/56 c e i U E aO 27 241/15 Posten der Rechnungsabgrenzung « « «eee 44 979/15 i 1931 362/83 assiva. T Grundkapital .... M ç i a ie v s C L Ï 350 000|— Rie g E E C R L e 35 000|— Rückstellungen für ungewisse Schulden „eee Verbindlichkeiten: E T P e e e e Las S e E E 23-869 |— erbindlihkeiten aus Speditionsgeschäften einschl. Parteinachnahmen | 833 286/04 Verbindlichkeiten gegenüber Konzernunternehmen ....... 277 922/54 Verbindlichkeiten gegenüber Zollämtern, Güterkassen und Stundungs- : bätte E ia apa a weile 0 ee E 191 974/91 Verbindlichkeiten gegenüber Sonstigen ........ 0 47 611/65 Einzahlungsverpflichtungen auf Beteiligungen . . . 3 975|— Ua . ° 112\730|24

‘1931 362/83 |

1942

Gewinn- und Verlustrechnung für bas Geschäftsjahr 1940.

Aufwendungen. R [5 Löhne und Gehälter « „e... L bie Ca e 1199 497/12 Soziale Abgaben... ooooooooooo )6 85 315/40 Abschreibungen auf das Anlagevermögen « - «eo... 28 053/24 E E E s E S A e aLAN S 0e 25397 teuern vom Einkommen, vom Ertrag und vom Vermögen 59 193/18 Beiträge an Berufsvertretungen . « «ee oe ooo 8 417/18 Sonstige Aufwendungen . «eee o eo 832 095/65 Abführungen an die führende Konzerngesellschaft « « « - 287 772/03 2 500 59777

Erträge. Ertrag aus dem Spedition3geshäft . . „e « ee e eo o ooo 2 405 619/63 Sotiliae Etc ie o ea ois ooo e Ko s see 29 031/93 Außerordentliche Erträge « - «e - ooooo S 65 946/21

Berlin, den 26. September 1941. 2 500 597177 Transport-Kontor der Rheinisch-Westf älischen Eisen-Judustrie A. Kinkel Aktien gesellschaft. Der Vorstand. Dr. Richter. Dr. Sto. i Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Fahresabschluß und der

Berlin, den 9. Januar 1942. Deut ¡che Revisions- und. Treuhand- Aktien zesellshaft A.-G. Wissel, Wirtschaftsprüfer. ppa. Schellenberg, Wirtschaftsprüfer.

Der Aufsihtsrat der Gesellschaft besteht aus den Herren: Dr. Hermann O, DOrNeEs Werner Engel, stellvertr. Vorsißer; Dr. Friÿ Rapmund, sämtlich in Berlin.

Der VorstanD besteht aus den Herren: Dr. Wolfgar:g Richter, Dr. Joachim Stock, beide Berlin. V C Q E C

Bayerische Flaschen-Glashüttenwerke Wiegand & Söhne A.-G.,

[44599]. Steinbach a. Wald. Vilanz per 31. Dezember 1940. Aítiva. A O [9 L Qa: 1. Bebaute Grunödstüke: a). Fabre E L e aa ae Do 116 202|— b): Bürogebäude . e « eh 18 899 |— 6) Weiler e 25 599 |— ; d) Sonstige Wohnhäuser T1 278|— 2. Desen? 9) Wannen eo eie 1|— N 13 000|— 3. Unbebaute- Grundstü . ....... 12 418/89 4, Maschinen und maschinelle Anlagen . . .. 32 028|— 5, Werkzeuge, Betrieb3- und Geschäftsausstattung 12 018|— 301 443/89 S Beteiligungen |». «, oa a a o, é) eo 500 |— 301 943/89 IT, Umlaufvermögen : 1. Roh- und Hilfsftoffe- . 4936,78 2. Halbfabrikate :. e 1 200,— 3. Fertigware, ». «4 « s, o o, /32825,49 38 962/27 4 Wort E E E e 73 925|— 5. Von der“ Gesellschaft geleistete. Anzahlungen |. 10 060/84 6. Forderungen auf Grund von Warenlieferungen & Ul Ge ee et a T 120 617/23 7. Forderungen an Schwesterunternehmungen . 149 447|19 8. Forderungen nach- § 80 Akt.-Geseß .…. . 8 392/81 9, Forderungen an Aufsichtsrat3mitglieder . . . 92 83777 10. Sonstige Forderungen ..... is 83 411/26 1, Tel a S E À 1 958/80} 12. Kassenbestand „einsch[. .Postscheckguthaben .. 6 476/97 13. Andere Bankguthaben 29 699/231 615 789/37 III, Posten der Rechnungsabgrenzung . . . .... e R O76 935 809/26 Passiva. V Grundkapital . . G C U 600 000|— IT, Rüdcklagen: T Geleglihe n 60 000|— « 2. Rüdlage für Krastwagenerneuerung . . « « . 21 908/60 3. Werkerneuerungrütklage. .... . 35 000/—|- 116 908/60 ITI. Wertberichtigungen zu Posten d. Umlaufvermögens T Sag. IV, Rüdstellungen für ungewisse Schulden . ., .. 37 000|— V, Verbindlichkeiten : Î 1. Verbindlichkeiten auf Grund von Warenliefe- rungen und Leistungen ae 37 199/85 2. Anzahlungen von Kunden . 15 080/60 3. Verbindlichkeiten. gegenüber - Banken . . . 206/34 4. Sonstige ‘Verbindlichkeiten . «e 30 491/54 82 978/33 VI. Posten der Rechnungsabgrenzung . . . ..= 1 24 567/68 VII. Gewinn: 1. Vortrag aus dem Vorjahr. . . .. 39 354/34 2 On Io C R A 6 467/31 45 821/65 935 809|26 Gewinu- und Verlustrechnuna. R T A j; Aufwendungeu. R 5 L O U Va S C L a R os eis 304 813/06 2 GUOE D E A 22 469/44 3, ¿Abschreibungen auf Anlagen 163 736/48 4. Steuern ,vom Einkommen, vom Ertrag und vom Vermögen . . 133 583/78 5, Beiträge an Berufsvertretungen. 6 010/24 6, Außerordentliche Aufwendungen... 5 114/97 7, Gewinn; a) Vorttag 1939 oa a 39 354,34 s b): So 04D G va 6 467,31 45 821/65 681 549/62 i: Erträge. 1, Gewinnvortrag aus dem Vorjahre... 39 354/34 2. Jahresertrag nah Abzug der Aufwendungen gem. § 132 II/1 AktGes. 617 990/28 S U S d 0d ia oa v o A o au 1 309|— 4 INAODGET R en S pold diefe Guo 6 eia Gde è 3 237/20 5. Alißérordenthhé Extelge ch6 e oa a o aon ea eo 19 658/80 Steinbach am Wald, im Mai 1941. 681 549|62

( Otto Wiegand. Dr.-Jng. Harry Wiegand.

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung dex Bücl Na bs gus? der Gesellihaft sowie A Vorstand erteilten A F uad achweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und d äftsberi den geseßlichen Vorschriften. s A E E L

Mai 1941. Hans Brumbach, Wirtschaftsprüfer.

: Vorstand: Glashüttenbesißzer Otto Wiegand, Steinbah am W Vor- siger) und Glashüttenbesißer R Dr.-Jng. Harry Wiègant : eieinbaH Walb, \

Vamberg, im

Aufsichtsrat: Frau beth Wiegand, Steinbach a. Wald (Voksißerin); Glas3hüttenbesißer Hans Wiegand, Gehren (Thür.) (stellvertr. Boriga-. Gl Sitten

besiger Werner Wiegand, Großbreitenbach (Thür.), Ortsteil : hüttenbesizer Friy Wiegand, Gießübel D ) eil Hohe Tannéz Glas-

Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften.

N

“e Gi