1942 / 44 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger, Sat, 21 Feb 1942 18:00:00 GMT) scan diff

fn

tona, Allee 125, auf den 23. April |

1942, 94 Uhr, mit der Aufforde-

rung, sih durch einen bei diesem Gerichie gelafetien Rechtsanwalt als Prozeß- vollmächtigten vertreten zu lassen. Hamöurg-Altona, 13. Februar 1942. Die Geschäftsstelle des Landgerichts.

[45971] O-ffentliche Zustellung.

Die Ehefrau Gertrud Kopey aus Königshütte, Bismarkstraße 26, Prozeß- bevollmächtigter: Rechtsanwalt Kudera aus Königshütte, klagt gegen den Büro- angestellten Josef Kopeß aus Königs- hütte, jegt unbekannten Aufenthalis, auf Ehesheidung aus Verschulden des Beklagten. Die Klägerin ladet den Be- klagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 7. Zivilkammer des Landgerichts in Kattowiy auf den 11. Axr{ 1:42, vo:mittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, sih durch einen bei diesem Gericht zugelassenen Rechts- anwalt als Prozeßbevollmächtigten ver- treten zu lassen.

Kattowitz, den 14. Februar 1942. Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle

des Landgerichts.

[45972] Oeffentliche Zustellung.

Die Ehefrau Ottilie Danish aus Königshütte-Ost, Kulmer Straße 18a, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Steinhagen in Königshütte, klagt egen den Maschinenschlosser Engelbert

anish, früher in Königshütte-OÖît, jeßt unbekannten Aufenthalts, auf Ehe- <heidung und Schuldigerklärung des

Zeklagten gemäß $8 1574 Abs, 1 BGB. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- streits vor die 7. Zivilkammer des Land- erichts in Kattowiß auf den 13. April 1942 vormittags 10 Uhr, nit der Aufforderung, si<h dur< einen bei diesem Gericht zugelassenen Rechtsan- walt ‘als Prozeßbevollmächtigten ver- treten zu lassen.

* Kattowitz, den 9. Februar 1942.

Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle des Landgerichts.

[45974] Oeffentliche Zuftellung.

R 10/42. Der Meßgergeselle Richard Klüber in Kirhheim, Kreis Hersfeld, Prozeßbevcllmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Kaufmann in Marburg, Lahn, klagt gegen seine Ehefrau Elisabeth Klüber geb. Seyfried aus Kirchheim, Kreis Hersfeld, z. Zt. in New York- City 208 E 86 th Street Box 238, mit dem Antrage, auf Scheidung der zwi- schen den Parteien am 17, August 1934 vor dem Standesbeamten in Frank- furt, Main, geschlossenen Ehe. Der Klä- er ladet die Beklagte zur mündlichen W vautluna des Rechtsstreites vor die I. Zivilklammer des Landgerichts in Marburg, Lahn, zu dem auf den 23, April 1942, 10 Uhr, anberaum- ten Termin mit der Aufforderung, si durh einen bei diesem Gerichte zuge- lassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevoll- machtigten vertreten zu lassen.

Marburg, Lahn, 14. Februar 1942.

Geschäftsstelle des Landgerichts.

[45973] Oeffentliche Zuftellung. | . Der Kaufmann Ryoji Kimbara in Magdeburg, Sülzeberg 4, Prozeßbevoll- mnätigte: Rechtsanwälte Dr. Eberhard und Schaper, Magdeburg, klagt gegen 1. den Chemiker Aaron E. Carpenter in Germentown (Philadelphia), 2. den Chemiker George W. Pressell in Phila- delphia, 3. die Ehefrau Edythe A. Car- peuter in Germentown (Philadelphia), . den Chemiker Richard H. Patch in énkintown, 5. den Propagandafach- mann Oseax Edwin Riley in New Bore, ‘City, mit dem Antrage: 1. die eklagten zu verurteilen, dem Amts- ‘geriht, Abteilung 8, in Magdeburg egenüber zu den Akten 8, H.-R. A 8748/94, folgendë ‘Erklärung abzugeben: „Wir, 1—5 (wie im Eingang der Klage) find in das Handelsregifter Amtsgericht agdeburg als Kommanditisten der Kommanditgesellshaft der Firma Deut- f Hougthon Fabrik Kommanditgesell- ft eingetragen. Wir melden hier- ur< zum Handelsregister an, daß wir aus der Gesellschaft ausgeschieden sind“; den Beklagten zu 1 weiter zu ver- urteilen, die von seiner Ehefrau, der Beklagten zu 3, abzugebende Erklärung zu genehmigen; 3. den Beklagten die Kosten des Rechtsstreits aufzuerlegen ; 4. das ergehende Urteil gegebenen- falls gegen Sicherheitsleistung für vorläufig vollstre>bar zu erklären, Der Kläger ladet die Beklagten zur münd- lihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die Kammer für Handelssachen des Landgerichts 20, April 1942, vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, si<h dur<h einen bei diesem Gerichte zugelassenen Rechts- antvalt als Prozeßbevollmächtigten ver- treten zu lassen. . Magdeburg, den 13, Februar 1942. Geschäftsstelle, Abt. 10, des Landgerichts.

E

9.Berlust- u.Fundsachen

[46120 - Der Versficherungsschein Nr. Mf 209 657 Majewski ist abhanden ge- kommen und wird kraftlos, wenn er E binnen Monatsfrift vorgelegt wird. Berlin, den 18, Februar 1942, Friedrih Wilhelm Lebensversicherungs-Aft.-Ges,

ee

in Magdeburg auf den-

- >

Sr ® “i, 4 hs 1 A a Ai Y N ks s E L. M A é

Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 43 vom 20. Februar 1942. E. 4

46121] Victoria zu Berlin : Allgemeine Versicherungs-Act.-Ges. Sammnelaufgebot.

Die Lebensversicherungsscheine T. 473843 Walther Vauermeister, 1182721 Walter Bratfisch, 488 445 Clotaire Chevreux, 498 566 Fulius Eckardt, 1682528 Alfons Englert, 384237 Anna Sophia Esser, 1162 254 Johann Hagemeyer, 1637 907 Hans Hübl, 1161373 Gertrud und Flse Margarete Joerges, 1058 125 Hein- ri<h Knaust, 1626 846 Else Kühr, 1428 594 Aloys Neumann, 313 314 Georg Pfeuffer, 1635230 Friedrich Rammnelt, 524125 Paul Schwarz, 1 122 827 Elisabeth Waguer, 1 112 958 Anton Werner, O0. U. 2527 122 Asta Jrene Veyer, 18522505 Arthur Dühler, 22 436 008 Heinrih Doppel- bauer, 2536405 Giesela Einsler, 30801283 Babette Erk, 22 435 247 Heinz Gert, 10818566 Martha Grahn, 18 548 950 Susanne Groth, 18517 268/9 Arthux und Frmgard Hinkelmann, 10 057 147 Edmar Hubert, 5704 545 Wally Kirschbein, 17 000 711 Anna Klausing, 10 034 251 Walter Kroißzsch, 21 985 083 Walther Leonhardt, 18 501 531/2 Gertrud und Lieselotte Lemm, 15513291 Alois Maluche, 13 506 793/4 Günter und Heino Nie- haus, 13470477 Carl Raufer, 21142391 Annemarie Rehm, 13500973 Anni Reinke, 3 203 324 Ernst Ritter 18 570 544 Erich Roigt, 11571 608 Richardt Schaller, 10 069 139 Herta Scherbarth, 10723160 Kamilla Schmidt, 18 502 608 Ursula Schmidt, 13 798 858 Berta Schopta, 13522 241 Gertrud Walf, 18 567 669 Anny Winterbauer, 0. D. 41 705 240 Kon- rad Aue, 43900168 Kurt Dorn, 42 308 187 Gustav Fenchel, 36 535 938 Robert Fischer, 40502519 Friß Hempel, 36526 015 Elise Müller, Hinterlegungsscheine zu T. 1094 789 Wilhelm Buchheister, 253 799 Theodor Frey, 209 505 Otto Pfannenschmidt, 1 142 803 Dora Stegen, O0. U. 2527 294 Heinz Nestler, Aufwertungsschein u T. 272 930 Carl Flämig.- sind ab- Reats „gekommen; : Kraft, wenn niht bingen zwei Mo- naten Einspruch erfolgt.

. Verlin, den 20. Februar 1942.

Der Vorstand.

[44399] , Volksfürsorge Lebensversicherung8- Aktiengesellschaft der Deutschen Arbeitsfront, Hamburg l.

Die folgenden Versicherung®scheine, auf das Leben der Bezeichneten lau- tend, sind abhanden gekommen:

Ader, Friedhelm, 5 333 144; Adam, Georg, 3897 343; Adamczak, Klara, 1 592 608; Albers, Lieselotte, 2 407 048; Alfa, Grete, 6673741; Althoff, AOOpG, 2 567 438; Amthor geb.

ro>, Martha, 6.786 655; Anton Willy, 4118 804 B; Bald verehel. Raak, Betty, 6 547 089; Vanz, Wil- zen 4339 774; Varzik, Erich,

311 995; Barzik, Erih, 7913 291; Bauer, Christian, 4 283 556; BVBeinke

eb. Post, Alwine, 4 360 299; Berger,

rna, 4264 005; Verger, Joseph, 7 136 077; Berkiewicz, Adolf, 4 056 150; Bloching, Alois, 5 264 302; Vlees, Georg, 6 506 283; Böfl, Rosa-Maria, 5 354 321; Bothen, Richard, 3 980 401; Böttrich, Frit, 2344 476; Voje, Mar- garete 1 008 87; Volduan, Ewald, ( 976 846; Bombach, Frit, 7 131 961; Bonow, Albert, 5 867 776; Brandes, Alfred, 6923 004; Brandes, Karl, 6 974 964; Bräuer, Herbert, 4 327 702; Braun, Seera, 2418 469; Briest, Wilhelm, 1 547 259; ri<h, 6007841, Brufstat, Franz, 4 610 178; Vrustat, argarete, 4610 179; Buchholz, Käte, 1972 540; Buk, Helga, 1948 005; Viederbec>, Lina, 590014, Vüttgen, Berta, 5 002 841; Vüttgen, Maria, 5 023 709; Carlson,Otto, 2007111; Christiansen, Part 1 053 597; Czekay, Willi,

802 658; Debus, Heinrich, 6 885 486; Deyer, Oskar, 6 268 286; Drechsler, Josef, 7053 605, Dubbert, Wilhelm, 5 617916, Dürig, Erika, 6722 991; Ebfe, Hildegard, 1 868 $02; Eder, Anton, 3687312; Ehlert, Anna, 1 679 009; Ehlert, Louis, 1679 008; Eiselt, Walter, GL 260192; Erler, Georg, 4616313; Espenhain geb. Rietschel, Renny, 6 971 632; Espig, Marie, 1571817; Exner, Emma, 413 624; Festerling, Gertrud, 3 904 186; Fischer, Albrecht, 3 153 848, Flasche, Alfred, GL 108613; Frank, Au ult, 4 944 840; Franusch, Fohann, 6 448 738; Früh, Hermann, 5762252; Gag, Erich, 6 572 0560; Gaubat, Jrma, 1 566 620; Geib, Richard, 6179096; Genzel, Le T 440 218; Gerschewski, Wil-

elm, 7785160; Gunier, Otto, 6639139;

löcfner, Ble 7 606 623; Görlach, Helmuth, 238 843; Göte, Otto, 4 460 171, Gößelmann; R De 6 368 074; Graichen verehel. Kausch, Jlse, 6910251; Grannemann, Hein- rih, 517836, Greß, Heinrich, 7 839 285; Greunke,. Berta, 3 419 026; Grimm, Paul, GL 78805; Groß, Jo- hann, 2784 720; Grünert, Rosemarie, 4 294 447; Haars, Gustav, 4522 807; Habermann, E O 6 593 868; Hackbarth, Ernst, 5 554 077; Härtrich, Herbert, 7 234 909, Hahn, Friedrich, 1558 109; Happe, Gustav, 4743 038; Hähnel, Charlotte, 4464 656; Hahn, Otto, 1590 728; Haller, Wilfried, 4 388 213; Hartmann, Xaver, 2 388 116;

E e) ä Tue

R E O E A P a5 I Na r De Le a R Al 2 HU V 20 a LIB, f, * TEOO N 5 E

“P B

sie tveten außer

Brockinaun, Fried- | f

6 600 538; Seim, Jakob, 989 294; Heinemann, Dora, 5 800 018, Heinke, Ernst, 3571 437; Heißenbüttel, Christoph, 5 058 239; Hempel, Herbert, 4958 466; Herd, «Fohannes, 2677475; Herdt, Eva, 5 748318; Hermsdorf, Rudolf, 6 479 285; HSerrforth, Elje, 6 853 010; Herrforth, Georg, 6853 011; Herr- mann, Andreas, 1744 192; Herzog, Willi, 6108 179; Heyne, Hedwig, 4 376 631; Hil>, Jakob, 6 428 229: Höllerih, Margareta, 1 704 372; Hoff- maun, Willi, 6141 4260; Hofmann, Markus, 4168 565; Hogan, Richard, 4 206 845; Hoppe, Hermann, 1 697 875; SHurler, Ludwig, GL 132 471; F£uth, Ludwig, 5 507 328, Jacobs, Gerhard, 7 381 377; Jakobsohu, Heinz, GL 211 833; John, Hermann, 4 884 246; Jülke, Hermann, 5 080 522; Jüftel, Luzia, 1578040; Jung, Gertrud, 2 566 916; Karnahl, Richard, 7 855 280; Kauêsmann geb. Hölzel, Dora, 5 207 858; Kienert, Martha, 6 785 600; Kiesewetter, Dorothea, 1411361; Klein, Arthur, 4790889; Klein, Ernst, 2115 732; Klingel, Gottlob, 5 023 934; Klocke geb, Heistermann, Minna, 278 159; Kloß, Gottlob, 1 559 131; Knaut, Alfred, 1476 945; Knebel, Marianne, 1 557 492; Knecht, Luise, 5846489; Koh, Marta, 3 377 054; Kochan, Walter, 7 900 031; Köhlcx, Heinz, 4 236 674; Köhler geb. Leifzner, Erna, 5 892 983; Köhler, Maximilian, 2 174 688; Köhrich, Marie, 5418380; Kollmann, Dora, ò 661 359; van Kooten, Hermann, 5 686 178; Koppke, Friedrich, 2 551 672; Kotte, Martin, 4997510; Krampe, Josef, 1587891; Kraus, August, 6 514 875; Krause, Richard, 2 516 627; Krebs, Herbert, 4 309 201; Kurzweg, Wilhelm, 5 970 937; Kusmat, Richard, 4754 122; Lamm, Heinz, 2413 920; Lang, Hans, 5 253 540; Langstroff, Maria, 6839 085; Lauer, Emil, 6 426 003; Lech, Reinhold, GL 241 083; Lehmpfuhl, Ferdinand, 1991 689; Leis, Franz, 7 303 208; Lenz, Her- mann, 7564144; Liebschner geb. Veyer, Gerda, 4615 843; Lipp ver- chel. Jnhofer; Walburga, 6489 167; List, Herbert, 4 045 170; Lüsebriuk, Ernst, 4029379; Lurk, Josef, 6 682 159; Lydekat, Foseph, 1 566 981; Maaß, Luise, 2404834; Machulla, Wilhelm, 6 529 656; Märkle, Adolf, 8 160 179; Martin geb. Möschler, Else, 6848659; Mats<hu>, Otto, 5 476 747; May, Franz, 83844 360; Meya, Renate, 7 037 389; Bernhard, 7 395 617; Misterek, Josef, 4 485 292; Möbius, Hugo, 5 247 227; Mösgen, Erich, 5295 091; Möts<,

ohann, 4178320; Moldenhauer, Pa, 6 860 281; Molzahn, Jngrid, ò 352 149; Moser, Otto, 4518361; Moses, Elfriede, 6 875 087; Müller, Wilhelm, 7916 143; Müller geb. Jünemaunun, Wilhelmine, 5590 319; Muck geb. Ludwig, Gertrud, 5 771/878; Mrogzek, Gustav, 6444 982; Nagel, Adalbert, 6 383 413; Neuenfeldt, Willi, 1582 928; Neuhaus, Martha, 5 270 944; Neumann, Dora, 1 607 661; Nüßlein, Wally, 6 986 899; Nykamp, August, 6 623 854; Nykodyn, Alwin, 7 634 968; Offuer, Bruno, 5 393 406; Oswald, Emil, 6636 797; Opper- mann, Paul, 6283675; Paschke, Hartwin, 1 568 351; Passauer, Gun- tram, 2405205; Peisker, Kurt, 7 845 387; Pfaun, Johanna, 7 005 707; Pfeiffer, Richard, 1442611; Prüver, Ge, 2 409 009; Preuß, Hans, 4 204 213; Prior, Andreas, 5 732 993; Püschel, Bernhard, GL 158 489; Re- ert, einz, 6s 143 883; Reichard, Walter, 6 612 936; Reimer, Gertrud, 6 613 964; Rettenmeyer, Uuguste, 7074 940; Rhinow, - Frit, 3 948 186; Rief geb. Düvelsdorf, Betty, 5 785 108; Riethmüller, Hans, 4 967.007; Röhr, Anna, 6764 801; Nösner, Karl, 946 557; Nottmüller, Ruppert, 5 201 704, Nudolph, Anna- liese, 2420271; Salamon, Johanna, 3180 750; Schäser, Josef, 5 799 035; Schättin, Kaspar, 1451 04; Scharf geb. Löffler - Heim, Hildegard,

801 321; Scharf, Josef, 5888 342; Scheer, Heinri, 4 886 138; Schikore, Paul L 8013; Schlie, Christa, 1041 640; Schmidt, Friedrich, 4 968 219; Schmidt, Ursula, 1 145 400; Schmitt, Otto, 5 520 664; Schmitt X 6 006 802; Schmitt verehel. ( 662 883; Schneider, Alfred Guido, 1560397; Schneider,

erbert, 6918 816; Schnell, Erna,

548 606; Schöulau, Bernhard, 3593701; Schotte jr., Wilhelm, 4 752 481; Schreiter, Paul, 7 426 003; Schröttinger, Josef, 5 918 026; Schu- ber, Elfriede, 6 678415; Schubert, Gustav, 5073757; Schubert, Olga, 7 079 302; Schuchardt, Artur, 5 858 848; Schulz, Robert,” 4114 638; Schu- macher, Karl Willi, 5 355 227; Schunk, Ernst, 3 227 905; Schußler, Wilhelm, 7134 869, Schufter, Péter, 7184 996; Sehl geb. Dastis8, Juanna,. 6 901 008; Seidenspinner geb. Summerer, Anna, 5230 493; Sellig, Friedrich, 4 778 588; Siebert, pulver 3 269 647; Siegemund, Paul, 7 525 420; Soltau, Emil, 1559294, Sutter, Bernhard, 3 698 760; Stanossek, Paul, 4367 663; ESteeu, Gustav, 7539 390; Steigerwald, Andreas, 5 200 440; Steinmann eb. Lanzky, Grete, 3 768 777; Stephan, Günter, 6 610 041;

Heiler, Albert,

eter, teiner, Rosa,

Mischki; | b

Karl, 2557 141; Strade, Wilhelm, 1196 062; Stüber, Gertrud, 1 606 101; Siuiver, Anna, 5 859969; Temme, Heinri, 6 377 209; Thiemaun,

ustav, 2504 347; Timpel geb. Wald, Gertr 3613233; Tinz, Walter, 6 347 007; Tölle, Wilhelm, GL 229 325; Tomisch, Paula, 7 414 294; Trillhase geb, Richter, Elfriede, 7203 145; Tullius geb. Harts<huh, Rosa, 6 110 637; Tusch, Herbert, 7 649 526; Ulmer, Fohannes, 5 341 604; Unger, Heinrich, 4137 286; Uppymann, Heinz,

404 194; Vogel, Karl, 1563 489; Voigt, Erika, 1182294; Völkle, Berta, 5 505 584; Wagner, Albert,

7 318 877; Weber, Erwin, 5 280 716; 4

Wegter, Bernd-Hendri>k, 7018 427; Weißbah, Emil, 3 323 963; Wels, Max, 5720724; Wenz, Katharina, ò 613 761; Wenzel, Wilhelm, 5 817 473; Werner, Kurt, 4528 89%; Werner, Liddy, 6 769 699; Wibben, Maria, GL 123795; Wimmer, Joseph, 5 495 026; Winkelmann, Ella, 6 877 228; Winkelmaua, Kurt, 6 877 229; Winkels geb. Hoeps, Josephine, 6 205 642; Winter, Richard,

3 835 476; Wirsching, Markus, 918 694;

Witt, Minna, 5 813 512; Witte, Hein- ri, 1581 871; Woicke, Erich, 7 835 215; Wolff, Otto, 7096-482; ollmann, Paul, 5307673; Wollny, Willi, 7 627 761; Worch, Ludwig, 3 421 805; Ziegler, Gottfried, 1491308; Zim- mer, Albin, 1529 292; Zwirner, Otto, 4 424 106. Hinterlegungsscheine: Dröger, Richard und Frieda, 4 034 199/200; Heyde, Hermann, 1 563173; Hoff- mann, Selma, 1342 008; Jegodtka, Anna, 1 662 985; Kneier, Margarete,

1421 916; Kraußer, Paul, 2516 434; | 16

Stoffel, Ewald, 1937 566.

Wer Ansprüche aus diesen Versiche- rungen zu haben glaubt, möge sie zur Vermeidung ihres Unterganges inner- halb pon zwei Monaten vom Tage des Erscheinens dieses Aufrufes an bei uns geltend machen. ®

Der Vorstand.

6. Auslosung usw. von Wertpapieren

[46122] Bekanntmachung.

Die ausgelosten l A 294 900,— 474 % Magdeburger Stadt-Anleihe von 1928 werden auch bei der Preu- ishen Staatsbank und den seinerzeit im Prospekt vom September 1928 als Zahlstelle genannten Banken eingelöst.

tagdeburg, den 18. Februar 1942. Der Oberbürgermeister. Dr. Markmann.

461232) Aufkündigung mmerscher landschaftlicher Gold-

pfandbriefe.

Die in dem nachstehenden Nummern- Verzeihnis angegebenen 44 %igen Pommerschen landschaftlichen Gold- pfandbriefe sind im Wege der Aus- losung zur gelung ihres Nenn- wertes zum 1. April 1942 gekün- digt worden.

Wir fordern die Fnhaber auf, diese E mit den noch nit fälligen

insscheinen per 1. Oktober 1942 fff. und Erneuerungssheinen in umlaufs- aen Zustand zum obigen Ein- ngdterzgin, spätestens aber zum 1. Mai 1942, portofrei, entweder

a) an die Landschaftliche Bank für Pommern (Central-Landschafts- A zu’ Stettin, Paradeplay 40, oder

b) an die Landschaftliche Bank für Brandenb CCentral-Land- schasts.Bank), rlin W ‘S, Wilhetlmsplay 6, oder

0) an die Landschaftliche Bank für Mecklenburg CCentral-Land- \chafts-Vank), Seestadt Rostock, Lange Str. 74, oder -

d) an. die Deutsche Vank, Berlin W_ S, oder an eine ihrex Zweig- niederlassungen oder ;

e) an die Deutsche Zeniralgenossen- schaftskasse, Berlin C 2, Am Zeughaus 1—2, oder

f) an die Preußische Staatsbauk (Seehandlung), Berlin W 8, Markgrafenstr. 38, 3

egen Empfangnahme des baren Nenn- etrages einzuliefern,

Der Gegenwert. fehlender Zinsscheine

wird von dem Einlösungsbetrage ab-

gezogen. E : nn die aufgekündigten Pfandbriefe Lie E O d Tin 1942 e eliefert sind, werden die säumigen Fn- baber dur< Beschluß der Pommerschen Generallandschaftsdirektion mit den in den Pfandbriefen aus8gedrü>ten Rechten ausgeschlossen und mit ihren Ansprüchen auf den von der Pommerschen Land- schaft zur Verfügung gehaltenen Bar- betrag verwiesen. Der Beschluß bedarf nicht der Be entl Qua, Wir ver- weisen hiermit ausdrü>li<h auf diese Rechtsfolge. I. Verzeichnis

a) der ausgelosten 44 igen

(fr. 8 2) Pommerschen land-

schaftlichen Goldpfandbriefe.

Stücke zu {A 5000,— Nx. 2000 10 d 40 60 80 2100 20 40 50 60 70 80,

Stücke zu A 2000,— Nr. 17000 10 20 30 40 650 60 70 80 90 17100 10

Sternkopf, Albert, 5 644 376; Stracke, [20 30 40 50 60 70 90 17200 10 20 50

60 80 90 17300 10-20 30 40 80 90 17400 20 30 40 50 60 90 17510 20 30 50 60 70 80 90 17600 10 30 80 90 17700 10 20 40 50 70 80 90 17800 10 20 30 40. :

Stücke zu 4 1000,— Nr. 41000 10 20 30 40 50 90 70 80 90 41100 10 49020 30 40 50 60 70 90 49100 10 30 40 50 60. 70 80 90 49200 29 30 40 50 60 70 80 90 49330 40 50 60 70 80 90 49410 20 30 40 50 60 70 80 90 49500 10 20 40 50 70 80 90 49600 10 20 30 40 50 60 70 80 49710 20 40 50 60 70 80 49810 20 30 40 50 60 70 80 90 49910 20 30 40 50 60 70 80 90.

Stücke zu &A 500,— Nr. 68000 10 30 40 50 60 8 90 68100 10 20 20 40 50 60 71000 10 20 30 40 50 60 70 80 71100 20 30 40 50 60 80 90 71200 10 20 30 50 60 70 80 90 71490 71500 10 20 30 40 71630 40 50 60 70 80 90 71700 10 20 30 40 50 60 70 80 90 71800 10 20 30 40 60 70 80 90 71900 10 20 30 40 50 60 70 80 90.

Stücke zu A 200,— Nr. 84000 10 20 30 50 60 70 80 90 84100 10 30 40 650 60 70 80 90 84200 20 30 40 50 60 70 80 84300 10 20 30 49 50 60 70 #8 90 84400 10 20 30 40.

Stücke zu &AÆ 100,— Nr. 106000 10 20 30 40-50 60 70 80 90 106100 10 20 30 40 50 60 70 80 106210 20 30 40 50 60 70 80 90 106300 10. 20

30 40,

N der ausgelosten 4!4 %igen Cir. 7 %) Pommerschen Gold- pfandbriefe. e zu CA 5060,— Nr. 107 7; Se zu X 2000,— Nr. 157

Stüd>e zu &A 1000,— Nr. 1607 17 27 47 67, Stücke zu (.A 500,— Nr. 307 317 337 1297. Nr. 207

Stücke zu A 200,— 1027. Stücke zu @A 100,— Nr. 307 317, ec) der ausgelosten 414 %igen fr. 6 %) Pommerscheu Gold- pfandbriefe. Stücke zu A 5000,— Nr. 294. Stücke zu (A 2000,— Nr. 94. Stücke zu A 1000,— Nr. 1754 64 74 84 94. Stücke zu >&Æ 500,— Nr. 1084 94, Stücke zu A 200,— Nr. 994. Stücke zu A 100,— Nr. 894.

IT. Nestanten der per 1. Oktober 1941 gelosten und noch nit eingelösten 414 %igen Ponts merschen end Ad erem Gosldpfands e.

d) 4% %ige (fr. S8 %) Pom- mersche landschaftliche Gold- * pfandbriefe.

Stücke zu (A 2000,— Nx. 21016 736 886 946.

Stücke zu X 1000,— Nx. 31096 486 756 966 33516 44136.

Stücke zu >X 500,— Nr. 60196 456 486 736 61486 916.

Stücke zu A 200,— Nr. 84106 246 346 496 806. . -

Stücke zu A 100,— Nr. 100066 105406 626.

o) 44 %ige (fr. 6 %) Pom- mersche landschäfstliche Gold« pfandbriefe.

Stücke zu ZAÆ 1000,— Nr. 1939 949 959 989 999. Stücke zu E 100,— Nr. 79. Stettin, den 14. Februar 1942. Pommersche General-Land\chast8- s Direktion. Dr. Ziemer.

E 7. Aktien- gesellschaften

46137]

Der Vertreter der Genußredtss inhaber der Eisenbahu-Rentenbank in Frankfurt a. M. hat bei der Spruchstelle auf Grund des $ 43 Z. 2 AWG. beantragt, legale daß: die von der Gesellshaft ebotene Bara fins dung (2. Beilage Lien Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 27 vom 2. Februar 1942) den Wert, den die Tes im Zeitpunkt der Gewähvung haben, nicht unterschreitet.

Frankfurt a. M., 14. Februar 1942.

Oberlandésgericht, Spruchstelle.

[46236]. Verichtigung. j Jn der im Reichsanz. Nr. 35, 1. Beil., unter Tageb.-Nr. 44 597 veröffentl. Bis lanz der Thüringer Export-Bier- brauerei Aktiengesellschast, Neu- stadt-Orla, befindet sich ein Dru>fehler. Unter ias Aktiva. L. Anlagevermögen: L, ebaute Grundstüde: b) Brauereianwesen muß es heißen: » i Ie: L RA 3910,42, nit wie abgedru>t RAMÆ 3810,42.

Verantwortli r den Amtlichen und Nichtamt- lien Teil, As redaktionellen Teil, den An- zeigenteil und für den Verlag ¿ V; Li Lavyysch “" {n Berlin-Charlottenburg.

Dru> der Preußishen Verlags8- und Dru>erel Gmb Berlin.

Drei Beilagen

(eins<hl. e rleoherage und einer Zentral- - handelsreç isterbeilage).

T Li A L ilde icd DE E Gil: Zul

add

Deutscher Reichsanzeiger

an jedem WoHentag abends. : S Rx lanen S g Bentag abendi Alles L Des s ebühr,

aße 32. Einzelne Nummern dieser Ausgabe kosten Gie nur gegen Barzahlung eder vorherige

cDafoeaprela dur) die abholer bei Zeigenstelle 1 atl ee obus Bestelgeld fungen an, in Berlin für Selbstabholer die S genfelté SW B, eln- LUESE A Ee S Votrages einshließlid des Portos abgegeben. Fernspre>-Scamel Ca 19, 33 33,

monatll< für Selbst- nehmen

Reichsbankgirokonto Berl Konto Nr. 1/1913 g L

Nr. 44

Inhalt des amtlichen Teiles

Deutsches Reich

Anordnung über die Kosten der Reichsstellen der gewerblichen Wirtschaft. Vom 17. Februar 1942. y x Sechste Anordnung über die Beschränkung der Herstellung von Schreibmaschinen vom 17. Februar 1942.

Verordnung über Zolländerungen. Vom 20. Februar 1942.

Bekanntmachung gemäß 8 8 des Luftschupgeseßes.

Anordnung 18 der Reichsstelle für Kaffee (Bestimmungen über Melde- und Aufzeichnungspflihten und über Rohkaffee- Pflichtv-rkäufe). Vom 20. Februar 1942.

Amtliches Deutsches Reich

Anordnung über die Kosten der Reichsstellen der gewerblichen Wirtschast

Vom 17, Februar 1942

Auf Grund der $8 9 und 19 der Verordnung über den Warenverkehr vom 18. August 1939 (Reichsgeseßbl. T S. 1430) in der T der Verordnung vom 30. Oktober 1941 (Reichsgeseßbl. T S. 679) wird angeordnet:

81 __ Die Reichsstellen, die zum Geschäftsbereih des Reichs- wirtschaftsministers gehören, erheben vom 1. März 1942 ab keine Gebühren mehr. Die Anordnung von Umlagen bleibt vorbehalten.

; 82 Gebühren- und Umlagenordnungen der Ne Deren aus dem. Geschäftsbereih des eihswirtsc<aftsminister , die auf S$ 9 der Verordnung über den Warenverkehr gestüßt sind, treten außer Kraft.

Ansprüche auf Zahlung von Gebühren oder Umlagen, die beim I dieser Anordnung bereits entstanden sind, bleiben unberührt.

$3

Diese Anordnung tritt am 1. März 1942 in Kraft. Berlin, den 17. Februar 19492. Der Reichswirtschaftsminister. J. V.: Dr. Landfried.

Sechste Anordnung : über die Beschränkung der Herstellung von Schreibmaschinen vom 17. Februar 1942

Auf Grund des U über die Errichtun Zwangskartellen vom 15. Juli 1933 (Reichsgeseßbl. I ordne ih an:

„Die Geltungsdauer meiner Anordnung über die Be- \hränkung der Herstellung . von Schreibmaschinen vom 13. Oktober 1936 (Deutscher Reichs- und Preußischer Staats- anzeiger Nr. 240 vom 14. Oktober 1936) in der Fassung vom 30, Dezember 1938 (Deutscher Reichs- und Preußischer Staatsanzeiger Nr. 305) wird bis zum 28. Februar 1943 verlängert.

Berlin, den 17. Februar 19492.

von . 488)

Der Reichswirtschaftsminister. J. V.: Dr. Landfried.

Verordnung über Zolländerungen Vom 20. Februar 1942 _ Auf Grund des $ 49 Absag 2 des Zollgeseßes wird im Einvernchmen mit dem Reich3wirtschaftsminister und ‘dem Reichsforstmeister verordnet: i 81

Der Zolltarif wird wie folgt geändert:

1. Jn der Tarifnr 298 (Ammoniak-, Kali- und Natronalaun usw.) wird die folgende Anmerkung angefügt: : Anmerkung. Tonerde, fünstlihe, zur Herstellung von Aluminium unter gate | sicherung . O N . | frei 2. n der Tarifnr. 544 (Enthaarte halb- oder ganzgare, no nit gefärbte oder weiter zugerihtete S af- und Ziegenfelle usw. res der Anmerkung „30. April 1942“ erseyt durch 30. April

3. Jn der Tarifnr 616 B (Sperrholz) wird in den Anmer- kungen 1 und 2 jeweils „1942“ erseßt dur< „1943“, 4. Jn der Tarifnr 714 (Mauersteine usw.) wird in den beiden An jeweils der Zollsaß „0,10“ geändert in „frei“. . Jn der Tarifnr 844 (Aluminium usw.) wird ‘in der An- merkung „31, März 1942“ exseßt durh „31, März 1944“.

: 82 Diese Verordnung tritt am 1. März 1942 in Kraft. Berlin, 20. Februar 1942, Der Reichsminister der Finanzen. J. V.: Rei nhardt.

Bekanntmachung

Gemäß $ 8 des Luftshutgesehes vom 26. Juni 1935

sind widerrufli< genehmigt worden:

« t /

a” E és A as SMME E E O: A M DEE. E Det o O A “i L L C ga M t

_wer

nimmt an die Anzei

darin au< anzugeben, wel en) oder dur a

termin

Augzolgenprets für den Raum einer fünfgespaltenen 55 mm breiten Petit-Zeile 1,10 , Einer dreigespaltenen 92 mm Decitin po rei 1,85 A Anzeigen

aße 32, Alle Druecta e sind auf elnfeltig beshriebenem Der völlig dructreif einzusenden, erade Ü e Worte etwa dur< Fettdruæ (einmal unter- Sperrdru>k (besonderer Vermerk am N alrimtete Anzeigen müssen 3 Tage vo

ei der Anzeigenstelle eingegangen sein.

stelle Berlin SW 68, W

Preußisther Staatsanzeiger

ande) hervorgehoben * dem Einrü>ungs-

Verliín, Sonnabend, den 21. Februar, abends

Lfd. Nr.

der Firma

der Vertrieb von

Kenn-Nr.

ip)

1

Berliner Elektrizi- täts-Gesellschaft ._ Otto Spe> & Co.,

Berlin- Charlottenburg 5, Mollwißstraße/

E. Heubnerweg 2

Auergesellschaft AG., Berlin N 65, Friedrich-Krause- Vfer 24

Kaxl Groneberg, Feineisen- und Metallbau, Berlin-Lichten- berg, Eitclstraße Nr. 9—15

Hugo Burkert, Birxkigt b. Brau- nau (Sudetengau)

desgl.

Optimit, Gummi-, Kabel-und Textil- - werke AG., Odrau (Oftfsudetenland)

Dermatoid-Werke Paul Meißner, Eilenburg

F: A. Hendel, Möbelstoffwebe- rei, Roßbach, Gau Sudetenland

Mauser KG., Köln-Ehrenfeld, Marienstr. 28/30

Ettlingen-Maxau Papier- und Zell- stoffwerke, Ett- lingen (Baden)

desgl.

Dynamit AG. vorm. Nobel & Co., Troisdorf (Bez. Köln)

J. G: Klippel, Neugersdorf (Sa.)

Dr. Paul Sto> GmbH., Starn- berg b. München, Séhließfach 36

J. G. Böttger, Mech. Weberei bri , Druderei, R

ohenstein-Ernst- Sal (Ee)

Papierfabrik Angus Koehler AG,, Oberkirch

(Baden)

LS.-Verdunklungspapier

a für e

LS.-Verdunklungs stoff

g LS.-Verdunklungsstoff

LS.-Verdunklungss\toff

Aer

Rosettenschiebern NW 100 nach Zeichnung Nr.L9001 vom 25. 10. 1941 und NW 150 nah Zeichnung Nr. L 9002 vom 27. 10. 1941

Ueberdrud>ventilen Umg. 1,2 na< Zei<hnung Nr. 4060 Teil Z 2 vom 15. 5, 1939

einwandiger, gassicherer Lüftungsklappe aus Stahlble<h von 2,5 mm Dicke mit Zarge aus Win- kelstahl

LS.-Verdunklungsstoff für Rollvorhänge, Gütetlasse Ia, beiderseits grün, 392 g/qm

LS.-Verdunklungsstoff für einfahe Rollvorhänge und Blenden unter 3.qm Größe, Güteklasse III,

\{hwarz/grün, 290 e/qm Rundschlauchdichtung

j ; gial“ aus deutschen Werk-

4

RL 1—42/2

RL 1—42/3 RL 3—41/172 RL 38—42/1 RL 3—42/2

RL 3—42/3

stoffen für Schußraum- |

abshlüsse mit einem äuße- ren Durchmesser von 15 mm und einer Wand- dide von 2 mm LS.-Verdunklungsstoff für Rollvorhänge, Güteklasse Ia, Nitrokunstleder auf Zellwollebasis „WP 9“, 496 g/qm LS.-Verdunklungsstoff für Schal- und Faltvorhänge, Gütekflasse Ib, Papier- garn-, Baumwolle-, Zell- wolle-Gewebe, \{<hwarz gefärbt, einseitig gerauht, 505 g/qm einwandiger gassicherer Lüftungsklappe aus Stahlble<h von 2,5 mm Die mit Stahlblechzarge in 2,6 mm Dicke LS.-Verdunklungspapier für einfahe Verdunk- lungsblenden unter 3 qm Größe, Gütefkflasse IIL, Verdunklungskrepp- Papier I, s{hwarz/grün, 254 g/qm

für einfache Verdunk- lungsblenden unter 3 qm Größe, Gütekflasse III, Verdunklungskrepp-Pa- pier IIL, s{warz/grün, 299 g/qm

-Schuzßraumabschlüs „Qualität CB 5264 schwarz“ aus deutschen Werkstoffen mit. 15 mm Außendurhmesser und 2 mm Wanddide

Nr. 7418 für Schal- und Faltvorhänge, Güte- klasse Tb, Papiergarn-, Reißbaumwolle-Gewebe, Köperbindung, gerauht, schwarz gefärbt, etwa 520 g/qm

„Stox-Ultra-Folie R“ für Rollvorhänge, Güteklasse Ta, Kunststoff ohne Ge- webeeinlage, \{hwarz/ weiß, etwa 360 g/qm

für Schal- und Faltvor- hänge, Güteklasse Ia, Papiergarn-, Vigogne- garn-Gewebe, tlas- bindung, {warz gefärbt, gerauht, etwa 470 g/qm

„Hydrocin“ für Roll- und Faltvorhänge, Güteklasse

RL 3—42/4

RL 3—42/6

RL 3—-42/7

RL 3—42/8

RL 3—42/9

RL 3—42/11

RL 3—42/12

RL 3—42/13

RL 3—42/14

RL/’3—42/15

Postschecttonto: Berlin 41821

1942

E

———

der Firma

der Vertrieb von

Kenn-Nr,

Ia, grün, etwa 210 g/qm

L. Menckhoff & Co., M. Gladbach, Postfach 211

Robert PVfeffer- korn, Hohenstein- Ernstthel (Sa.)

A. L. Günther, Mech. Weberei, Lichtenstein (Sa.)

LS.-Verdunklungsstoff P für Schal- vnd Faltvor- hänge, Gütefklasse Ta, Papiergarn-, Vaum- wolle-, Zellwolle-Ge- webe, {warz gefärbt, gerauht, etwa 520 g/qm

LS.-Verdunklungsstoff „Korea“ für Echal- und Faltvorhänge, Güteklasse TIL, Bellwolle-, Baum- wolle-Gewebe, s{<warz gefärbt, gerauht, etwa 440 g/qm

LS.-Verdunklungss\toff P. 120 für Schal- und Faltvorhänge, Güteklasse 1b, Papiergarn-, Baum- wolle-, Zellwolle-Gewebe, schwarz gefärbt, gerauht, 508 g/qm

LS.-Verdunklungss\toff Qualität P_5 M Sch. für Schal- und Faltvorhänge, Gütefklasse Ta, Papier- garn-, Baumwolle-, Zell- wolle-Gewebe, s{<hwarz gefärbt, gerauht,518 g/qm

Paul Löffler, Mech. Weberei, Hohenstein-Ernst- thal (Sa.)

Niedergrunder Papier- und Pappenfabrik, Anton Wähner, Niedergrund bei Warnsdorf (Su- detengau)

Jrdel, Rebling &

Jähnig, Chemnig

Robert Müller, Lichtenstein (Sa.)

Max Berends,

E

J. F. W. Berger, Lichtenstein (Sa.)

Eduard Kurz, Seiférig-Meerane (Sa.)

Lenzinger Zell- wolle- u. Papier- fabrik AG., Len- öing-Agerzell (Oberdonau) J. Tönnesmann & Vogel, Essen, Schillerstr. 65

E. Schoepf, Meh. Weberei, Stamm- bach (Oberfr.)

Gebr. Himmel- reich, Mech. We- berei, Hohenstein- Ernstthal (Sa.)

Friédrih Erfurt & Sohn GmbH., Papierfabrik, ‘Wuppertal-

LS.-Verdunklungspapier

LS.-Verdunklungsstoff für Schal- und Faltvor- hänge, Güteklasse Ta, Papiergarn-, Baums- wolle-, Zellwolle-Ge- webe, {warz gefärbt, gerauht, etwa 527 g/qm S.-Verduntlungspapier Duplex grün/s{<tvarz, für Rollvorhänge, Güteklasse IT, etva 170 g/qm

LS.-Verdunklungsstoff Qualität PV. für Schal- und Faltvorhänge, Güte- flasse Tb, Papiergarns-, Baumtvolle-, Zellwolle- Gewebe, schwarz gefärbt, gerauht, 542 g/qm

LS.-Verdunklungs\toff für Schal- und Faltvor- hänge, Güteflasse Ta, Papiergarn-, Baum- wolle-, zellwolle - Ge- webe, s{hwarz gefärbt, gerauht, 538 g/qm

LS.-Verdunklungsstoff Qualität D 600 für Schal- und Faltvorhänge, Güte- klasse Ta, Papiergarn-, Baumwolle-, Zellwolle- Gewebe, s<hwarz gefärbt, gerauht, 526 g/qm

LS.-Verdunklungs\toff Qualität Nr. 15 fürSchal- und Faltvorhänge, Güte- flasse Ta, Papiergarn-, Baumwolle-, Zellwolle- Gewebe, {warz gefärbt, gerauht, 544 g/qm

LS.-Verdunklungsstoff

für Schal- und Faltvor-

hänge, Gütefklasse Ta, Pa- piergarn-, Baumwolle-,

Zellwolle-Gewebe,

shwarz gefärbt, gerauht,

489 g/qm

LS.-Verdunklungspapier

für einfahe Verdunk-

lungsblenden unter 3 qm

Größe, Güteklasse IIL,

m'glatt, grün, 154 g/qm

S.-Verdunklungspapier

für Roll- und Faltvor-

hänge, Güteklasse Ia,

\shwarz, etwa 130 g/qm

LS.-Verdunklungsstoff

Qualität 1201 für Schal-

und Faltvorhänge, Güte-

flasse Tb, Papiergarn-,

Baumkwwvolle-, Zellwolle-

Gewebe, {warz gefärbt,

geräuht, 510 g/qm

LS.-Verdunklungss\toff

für Schal- und Faltvor-

hänge, Gütefklasse Ta, Pa-

piergarn-, Baumtwolle-,

Zellwolle-Gewebe,

shwarz gefärbt, gerauht,

524 g/qm

für Rollvorhänge, Güte- klasse IL, beiderseits grün,

RL 3—42/16

RL 3—42/17

RL 3—42/18

RL 3—42/19

RL 3—42/20

RL 3—42/21

RL 3—42/22

RL 3—42/23

RL 3—42/24

RL 3—42/25

RL 3—42/26

RL 3—42/27

RL 3—42/28

RL 3—42/29

| RL 3—42/30

Beyenburg

192 g/qm |