1942 / 45 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger, Mon, 23 Feb 1942 18:00:00 GMT) scan diff

A à t mp eben Sa O \

A

al

Es und auf

Zentralhaudelsregisterbeilage zum Reichs: und Staatsauzeiger Nr. 45

vom 283. Februar 1942, E. 6

Kriegsblinden - Arbeits8gemeinschaft Gemeinnützige Gesellschaft mit be- schränkter Haftung, Zweiguieder- lassung Würzburg. 4

Unter dieser Firma hat die Deutsche Kriegsblinden-Arbeitsgemeinshaft Ge- meinnütßige Gesellshaft mit bes<hränkter D Sig Berlin, in Würzburg,

rthaljstraße 3, eine Zweigniederlassung errichtet.

Der Gesellschaftsvertrag is am 24. April 1941 abgeschlossen. Gegen- stand des Unteruehmens ist: Förderung der Arbeit kriegsblinder Handwerker dur<h Rohstoffbeschaffung und der Ver- kauf der Erzeugnisse unter einheitlicher gemeinnüßiger

rundlage, ferner die Gewährung von Unterstüßungen in jeder Art, die der Erreichung dieses Zwecks dienen und die Lage der Kriegsblinden erleichtern.

Das Stammkapital beträgt 150 000 RA. Geschäftsführer sind: Heinrich Sirang, Zentralkassenverwalter der nationalsozialistishen Kriegsopferver- sorgung e. V. in Berclin, wohnhaft in

erlin, Josef Friedel, Abteilungslkeiter in Berlin. Sind mehrere Geschäfts- führer bestellt, jo wird die Gesellschaft dur<h zwei Geschäftsführer gemeinsam oder durch einen Geschäftsführer in Ge- meinschaft mit einem Prokuristen ver- treten.

Die Bekanntmachungen der Gesell- haft erfolgen im Deutshen Reichs-

«nzeiger. Am 4. Februar 1942.

H.-R. A Whg. V/184 Feuerland- werkstätten Ernst Beilhat, Zweig- stelle Jngolstadt.

Unter dieser Firma betreibt Ernst Beilha>, Diplomingenieur in München, eine Zweigniederlassung seimer Haupt- niederlassung: Feuerlandwerlstätten Ernst BVeilho>, Sig: Geroldshausen. Einzelprokura ist erteilt: Hedwig Apel, kaufm. Angestellte in Würzburg. Der Sig der Zweignfederlassung war bisher in Wuppertal.

Veränderungen: Am 14. Fanuar 1942.

H.-R. A Whg. 1V/223 Würzburger Eisenhandel Lößlein & Ruppert, Siz: Würzburg.

er Dora Füger in Würzburg ist Einzelprokura erteilt. Am 24. Fanuar 1942.

H.-R. A Wbg. T11/159 Friß Spind- ler, Siß: Würzburg. f

Nunmehr offene Handelsgesellschaft Eu 1. Januar 1942. Gesellschafter:

etty Spindler geb. Keupp, Witwe in Würzburg, bisher Alleininhaberin der Firma, und Hugo Spindler, Geschäfts- ührer in Würzburg. Leßterer ist zur

ertretung der Gesellschaft nur in Ge-

meinschaft mit dem Gesellshafter Betty Spindler berechtigt. i Am 30. Fanuar 1942.

H.-R. B Ki. 1/8 Verkaufsstelle der Kißinger Dampfziegeleien Gesell- schaft mit beschränkter Haftung, Sit: Kitzingen.

Gesellshaft mit Wirkung vom 31. 12. 1941 aufgelöst. j Ï

Abwid>ler ist der bisherige Geschäfts- führer Artur Gshwind, Kaufmann in Kizingen.

Am 14. Februar 1942. :

H.-R. A Wbg. 1V/128 Gg. Noell & Co., Siy: Würzburg. /

Die Prokuren von Adam Firnekaes und Adolf Assel sind erloschen.

Am 14. Februar 1942.

H.-R. A Würzburg 1[l1/24 Vereinigte Transit - Kellereien Carl Pounfic, EL Würzburg. :

ie Firma der Gesellshaft lautet nunmehr: - „Vereinigte Transit-Kelle- reien Carl Pornfi>, Dr. Eugen

Ries.“ : Löschung: Am 6. Februar 1942. H-R. A Wzbg. 1/61 Wilhelm Claus, h Würzburg. Firma erloschen.

Wurzen. [46066] Handelsregister Amtsgericht Wurzen, 14, Febr. 1942.

Neueintragung:

H.-R. A 178 Franz A. Mühlstädt in Wurzen, Fnhaber ist der Kürsch- ner Franz Arthur Mühlstädt in Wurzen.

Als nicht eingetragen wird noh be- kanntgegeben: E Handel mit Fellen und Rauchwaren sowie Pelz- konfeftion. Geschäftsraum: Wurzen, Seldtestraße 26.

8

geit i [46067] andelsregister Amtsgericht Zeit. Heit, den 14. Februar 1942. Neueintragung:

H.-R. A Nr. 1163 Martha Lindner,

ß. P nee ist die Ehefrau Martha Lindner geb. Haase, gei : : (Nicht eingetragen: \ aaa: Kolonialwgren- und Feinkostgeshäst. Beschäftsräume: Zeiy, Weberstraße 11).

4 [45984]

H-R. B Lundenburg 6 Lundens-

er Zudcerraffinerie, Aktien-

ellschaft in Wschetul, Mähren, weigniederlassung Lundeuburg.

\ Gegenstand des “Badi der

a Einlagen, Grundstü>verwal-

Znai

ng, Einlagerung von Waren, Betrteb ex werkseigenen Schleppbahn. hôhe des IREANE F f 000 000 K. ungen 1in der asjun vom $0, Juli 1934. s

Art der Firmazeihnung: Die Zweig- niederlassung Lundenburg wird in der Weise gezeichnet, daß entweder zwei der nachstehen genannten Verwaltungs- ratmitglieder oder ein Verwaltungs- ratmitglied mit einem nachstehend ge- nannten Prokuristen oder zwei Proku- risten fkollektiv zeihnen. Es sind dies die Herren: a) Dr. Gilbert von Prosko- wez in Kwassiy 18, b) Robert von Schoeller, Wien, I., Wildbretmarkt 10, c) Fng. Wilsried von Proskoweß in Kwassiß Nx. 304, d) Felix von Prosko- wetß, Kwassiß 459 (Prokurist), e) JFUC. Leopold Siegel in Wschetul Nr. 157 (Prokurist), f) Hubert Stahl in Wschetul Nr. 157 (Prokurist).

Znaim, den 11. Februar 1942.

Das Amtsgericht. Abi. 6.

Znaim. [45935] Löschung einer Firnia:

H.-R. A Foslowiy 14. Gelöscht wurde infolge mangelnder Protokollierungs- pfliht Firma Franz Schlögl, Siß: Höflein a. d. Th.

Betriebsgegenstand: Viehhandel.

Znaim, den 11. Februar 1942.

Das Amtsgericht. Abt. 6.

Znaim. [45936] Löschung einer Firma:

H.-R, A Neubistriyß 6. Gelöscht wurde infolge mangelnder Protokolliecungs- pfliht Firma Leopold Wenzel Stern- bacha hostines Staré Méèësto u novê Vyftrice, Sig: Altstadt.

Znaim, den 11. Februar 1942.

Das Amtsgericht. Abt. 6.

Zwickau, Sachsen. [45937] Handelsregister Amtsgericht Zwickau (Sachs), den 14. Februar 1942. Neueintragung:

A 893 Mehlhandelsgesellschaft Stenn, Johannes und Alfred EÉiß- mann, Stenn. Offene Handels8gesell- schaft. Die Gesellschaft hat am 1. Sep- tember 1941 begonnen. Gesellschafter sind die Kaufleute Fohannes Max Eiß- mann und Karl Alfred Eißmann, beide

in Zwi>kau (Sachs.).

4. Genofsenschas(s- register

Auerbach, Vogtl. [46073] Genossenschaftsregister Amtsgeriht Auerba<h (Vogtl.), den 14. Februar 1942. /

Neuecintragung:

Nr. 23. Sozial-Gewerk Rodewischer Handwerker, eingetragene Genossen- schaft mit beshränkter Haftpflicht in Rodewish i. V. Die Satzung ist am 31. März 1941 errichtet worden. Gegen- stand des Unternehmens is die ge- meinschaftlihe Förderung und Durh- ührung sozialer Einrihtungen und

aßnahmen der Betriebe der Genossen, insbesondere

a) die Errihtung von Wohnheimen und -siedlungen für die Betrieb8ange- hörigen und ihre Verwaltung, wobei die Genossenschaft niht als Bauträger oder Bauunternehmer, sondern als Bauherr auftritt; s

b) die Erstellung von Betriebsküchen, einer Gemeinschaftsverpflegung für die Betriebsangehörigen und die Einrich- tung von Koche>en in den Betrieben;

c) die Einrichtung eines Gesund- heitsdienstes, Maßnahmen déx Unfall- verhütung und Schuß gegen Berufs- krankheiten;

d) Förderung des Betriebs\ports und Schaffung von Sportmöglichkeiten;

e) die Erstellung und Beschaffung von Gemeinschaftsräumen, Fahbüche- reien und Lesezimmern sowie von Räumen für die Durchfühcurtg der Berufserziehung;

die Werkraumgestaltung, Maß- nahmen im Sinne Schönheit der Arbeit und die Uebernahme von Bürgschaften für die Finanzierung der Errichtung und Ausgestaltung von Werkstätten als Musterbetriebe;

9) die Bildung von Vetrielbskassen zur Förderung der Maßnahmen Kraft durh Freude, zur Unterstüßung von Meistern und Gesellen in Unberihitides ten Notfällen und für den Mutter- und Jugendschuß;

h) die Schaffung von Urlaubsmög- lichkeiten für die Betriebsführer oder für die Ehefrauen, insbesondere für den Alleinmeister dur< Stellung von Ersaßz- kräften oder Aushilfen;

i) die Schaffung von Erholungsstätten;

k) die Förderung des Gesellenwan- derns und -austausches.

Barth. ; [46074]

m Oen e reaiee ist heute au Nr. 57 bei der Damgartener Bank, eingetragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftpflicht in Damgarten die Aenderung der Firma in Volks: bauk Damgarten, eingetragene Ge- nossenschaft mit beschränkter Hasft- pflicht eingetragen.

Barth, den 9. Februar 1942,

Amt3gericht.

Delitzsch. [46075] Bekanntmachung.

Gn.-R, 2. Jm hiesigen Genossen- schaftsregister ist bei der unter Nr. 2 eführten „Verbrauchergenossenschaft

ollma-Landsberg e. G. an. b. H. in Gollma“ eingetragen worden: r<

E A R l e

die 3. Bekanntinahung des Reichswirt- shaftsministers vom 28, 10. 1941 ist das Gemeinschaftswerk der Deutschen Arbeitsfront, Gesellshaft mit beshränk- ter Hastung, Hamburg, in das Ver- mögen der Genossenschaft eingewiesen worden. Die Genossenschaft it damit ohne Liquidation erloshen und von Amts wegen gelöscht. Delibßsch, den 12. Februar 1942. Tas Amtsgericht.

Dessau,. [46076] Genossenschaftsregister 74. wVer-

einigte Zigeleien eGmbH., in Tefjau:

Durch Generalversammlungsbeshluß v.

16. 12. 1941 aufgelöst.

Amtsgericht Dessau, 16. Fanuar 1942.

Betmold. L 5 [46077]

In das Genossenschaftsregister 1 heute unter Nr. 42 die Genosjenschast unter der Firma: „Sozial-Gewerk für Handwerker des Kreises Detmold, ein- getragene Genossenschaft mit beschränk- ter Haftpflicht“ mit dem. Siy in Det- mold eingetragen worden. Das Statut ist am 13. Mai 1941 festgestellt. Gegenstand des Unterneh- mens ist die çemeinschaftlihe Förde- rung und Durchführung sozialer Ein- rihtungen und Maßnahmen der Be- triebe der Genossen.

Als nicht eingetragen wird ver- öffentlicht:

Die Einsicht in die Liste der Genossen ist in -den Dienststunden jedem gestattet.

Detinold, den 16. Februar 1942.

Das Amtsgericht.

Düren, Rieinl. [46078] Genossen: schaftsregister Amtsgericht Düren, 15. 1. 1942.

Nr. 124. Spar- und Darlehnuskasse Gladbach-Lüxheim, eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeshräulier Hast- pfliht, Gladba<h: Durh Beschluß der Generalversammlung vom 28. Juli

1940 ist die R EE A in eine solche

mit beschränkter Haftpflicht umgewan- delt und die Firma der DaiaGast geändert in Spar- u. Darlehnskasse Gladbach-Lüxheim, e. G. m. b. H,, Gladbach.

[46079] Freystadt, Niederschles,.

Die im Genossenschaftsregister unter Nr. 44 eingetragene Genossenschaft e. G. m. b. H. zu Reinshain, Kreis Freystadt, N. Shl., ist dur< Beschluß der Generalversammlung vom 18. 12. 1941 und 14. 1. 1942’ aufgelöst. Liqui- datoren sind: Bauer Robert Hoffmann, Bauer Gustav Schulz, beide în Reins- hain, und Landwirt Richard Sauer- mann in Altenau.

Freystadt, N. S., 14. Februar 1942.

Das Amtsgericht.

Goslar. [46080] Genossenschaftsregister Amtsgericht Goslar.

Goslar, den 12. Februar 1942. _JIn das Genossenschaftsregistec Nr. 52 ist folgendes eingetragen worden:

ozial-Gewerk für Handwerker der

Reichsbauernstadt und des Kreises

Goslar, eingetragene Genossenschaft

mit beshränkter Hastung, Goslar.

__ Der Gegenstand des Unternehmens

ist: 1. die gemeinschaftlihe Förderung

Und O rung sozialer Einrichtun-

en und Maßnahmen der Betriebe der

enossen, 2. die Förderung einer Lei-

[inn@gentelnschaft in den Betrieben

er Genosser. zum T auf dem Ge-

biete des sozialen und kulturellen Ge- meinschaftsleben3, die ein leistungs-

Ghiges N und den Ausdru>

handwerkliher Eigenart erfordern.

Gummersbach. [46081 In das SONE Ba tar er ist eute unter Nr. 15, Ründerother rankenhaus e. G. m. b. H. zu Ründe- roth, folgendes eingetragen worden: Dur< Beschluß der Generalversamm-

lung vom 7. Dezember 1939 ist an die |

Stelle der ursprünglihen Saßung die Sagzung mit dem Datum vom 7. De- zember 1939 getreten. Gummersbach, den 17. Februar 1942. mts8geriht.

Krit, Prignitz. R. 36. Schönermarker Spar- und Darlehnskasse, eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeshränkter Hast- pfliht in Schönermark, Kreis Ost- prignißk. Durch Beschluß der General- versammlung vom 12, Fuli 1940 ist die Genossenschaft in eine sol<he mit beshränkter Haftpfliht umgewandelt worden. Die Firma der Genossenschaft lautet jeßt: Schönermarker Spar- und Darlehnskasse, eingetragene Genossen- haft mit beschränkter Haftpflicht in Schönermark, Kreis Ostprignih. Haft- lhäfiza 1000 NA. Höchstzahl der Ge-

[46082]

<äft8anteile: 10, mtsgeriht Kyriy, 11, Februar 1942.

Memmingen, / [46083] Genossenschaftsregiftereintrag. Molkereigenossenschaft Buxach, e. G. m. u. H. in Buxach. Jn der Ge- neralversammlung vom 4. Dezember 1941 wurde die Fortsezung der Ge- nenswast beschlossen und an Stelle des | bis d My Statuts das Einheitss\tatut des Reichsverbandes der deutschen landw. Genossenshaften Raiffeisen -— e, V. angenommen. Gegénstand des

Unternehmens ist: 1. die Milchverwer-

tung auf und Gefahr: 2. die Versorgung der Mit- glieder mit den für die Gewinnung, Behandlung und Beförderung der Mil erforderlichen 3. Erbauung, Errichtung und Betrieb einer Molkerei.

Memmingen, den 214. Januar 1942.

Amtsgericht.

Naugard. [46084] Amtsgericht Naugard, 2, Febr. 1842, Veränderung:

Gn.-R. 32 Elefktrizitäts- und Ma- schinengenossenschaft Walsleben, e. G. m. b. H. in Wals8leben.

Die Genossenschaft ist dur< Beschluß der Generalversammlung vom 10. De- zember 1941 aufgelöst. Zu Liquidatoren sind die Herren Johannes Darsow und Friß Haat>, beide in Walsleben, bestellt worden.

Posen. [46085] Genossenschaftsregister.

17 Gn.-R. 12 Rogasen: Spar- und Darlehnskasse Genossenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht in Groslin. Durch Beschluß der Generalversamm- lung vom 21. April 1941 ist das Statut abgeändert und völlig neu gefaßt. Die Firma der Genossenschaft lautet fortan: ,„Spar- und Darlehnskasse Goslin eingetragene Genossenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht“ mit dem Siß in Goslfin. Gegenstand des Unter- nehmens ist der Betrieb einer Spar- und Darlehnskasse 1. zur Pflege des Geld- und Kreditverkehrs und zur För- derung des Sparsinnes; 2. zur Pflege des Warenverkehrs (Bezug landwirt- schaftliher Bedarfsartikel und Absatz landwirtschaftliher Erzeugnisse); 3. zur Förderung der Maschinenbenußung. Amtsgericht Posen, den 3. Februar 1942.

Pyritz. [46086] Genoffenschaftsregister 77 Amtsgericht Pyriß. Wohnungsbaugenossenschaft Selbst- hilfe e, G. m. b. H. in Pyritz. Gegen- stand des Uniernehmens is auch der Bau und die Betreuung von Kleinsied- lungen. Saßungsänderung laut Be- {hlüssen der Generalversammlung vom

14. 6. 1988 und 5. 6. 1939. Eingetragen am 14. Februar 1942. Amtsgericht.

5. Musterregister

Düren, Rheinl. : [46087] Musterregister Amtsgericht Düren.

Nr. 433 Renker-Belipa-Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Düren: Die Schußfrist bezgl. Muster brif- nummern 5770—5775, 6 Lampenschirm- papiermuster, ist um woitere 3 Fahre verlängert, angemeldet am 26. Novem- ber 1941, vormittags 9 Uhr.

Nr. 434 Renker-Velipa, Gesellschaft mit beschränkter Hastung, Düren: Die Schußfrist bezgl. Muster Fabrik- nummer 5310, Lampenschirmpapier- muster, ist um weitere 3 Jahre ver- längert, angemeldet am 16. Dezember 1941, vovm. 9 Uhr 35 Minuten.

Ilmenau. {46088] Musterregister Amtsgericht Jlmenau, „14, 2, 1942. Neueintragung:

Nr. 735. Jlmenauer Porzellan- fabrik Graf von Henneberg A. G., Ilmenau, Photographie in zweifacher Ausfertigung des Modells Valleria Nr. 710 als Tafel-, Kaffee- und Tee- eshirx in allen Größen und Aus- ührungen, plastische Erzeugnisse, Schut- rist 3 Fahre, angemeldet am 14. Fe- bruar 1942, vormittags 9 Uhr 45 Min. Ferner bei Nr. 705 u. 707, Jlmenauer Porzellanfabrik Graf von Henne- berg A. G., Ilmenau: Die Schuy- frist ist auf weitere drei Fahre ver-

längert worden:

JFlmenau, den 16. Februar 1942.

Amtsgericht.

Königslutter. [O00 Roto-Werke A. G., Königslutter a. Elm. Der Musterschut für. die Schablonendru>maschine „Roto, Mo- dell 15“ ist bis zum 19. 2. 1951 ver- neen worden. mtsgeriht Königslutber a. Elm.

Luckenwalde. O M.-R. 1512. Firma Metallwer A. Bartosik“«& Co., Luckenwalde: Die Verlängerung der Schußfrist für die Muster Nr. 0426/250, 0428/200, 0428/30, 0429/125, 0429/40, 0429 B/180, 0429 B/30, 0430/125, 0430 A/95, 0430/36, 0430 G/125, 0431/185, 0431/30, 0432/250, 0432/60, 0433/250, 0516, 0317, 0804 B/180, 0830/45, 0834/50, 0835/48, 288/90, 289/200, 289/120, 294/105, 295/65, 296/210, 296/130, 296/50 um 3 weitere Fahre ist am 5. Februar 1942, 12 Uhr, angemeldet worden. M.-R. 1513, irma Metallwerk A. Bartosik & Co., Luckenwalde Die Verlängerung der Schußfrist für die Muster Nr. 297/110, 298/85, 301/150, 8301/60, 301/100, 316/180, 317/50, 817/165, 318/125, 8318/50, 288/20, 319/150, 320/90, 321/66, 322/175, 8323/90, 324 Sch/85, 825/210, 327 A, 327B, 327D, 328R, 328M, 330/335, 330/75 um weitere 3 Fahre

ist am 5. Februar 1942, 12 Uhr, an-

gemeldet worden. Amtsgericht Luckenwalde, 11. 2. 1942.

|

gemeinschaftliche Rechnung Rottweil. 46091]

Amtsgericht Rottweil a. N Ins Musterregister wurde am 16. Februar 1942 unter Nr. 758 bei

Bedarfsgegenständen; | Erwin Krebs, Juh.. der im Handels-

vegister nit eingetr. Fa. Ejo-Leuchten Krebs « Schmidt in Schwenningen a. N., eingetragen: Die Verlängerung der Schußfrist auf weitere zwölf Fahre ist am 7. Dezember 1941, vormittags 9 Uhr, angomeldet. Die Eintragun vom 8. Dezember 1941 wivd insowei berichtigt.

Zwickau, Sachsen. [46092] Jn das Musierregister ist bet Nr. 468, Firma Förfter & Borries in Zwickau (Sachs.), eingetragen worden: Die Verlängerung der Schutz- frist für den am 16. Februar 1939, nachmittags 16 Uhr 45 Minuten, an- gemeldeten Kalender-Wochenabreißblo> (Föbo W 258) ijt am 16. Februar 1942 vormittags 8 Uhr 55 Minuten, au weitere steben Fahre angemeldet. Amtsgericht Zwi>kau (Sachs), den 17. Februar 1942.

7. Konlurse und Bergleichsfachen

Arnstadt. _ [46392] Konkurs.

Neber das Vermögen der Firma Veton- und Tiefbaugesells{<aft mit beschränkter Haftung in Liqu. in Arnstadt ist am 19. Februar 1912, vorm. 11 Uhr, der Konkurs eröffnet worden. Konkursverwalter: Kaufmann Wilhelm Dirkes in Arnstadt. Offener Arrest, Anzeige- und Anmeldefrist! 2. April 1942, Erste Gläubigerver- sammlung: 12, März 1942, vorm. 91s Uhr. Erster Prüfungstermin: 16. April 1942, vorm. 9 Uhr, im Sizungssaal des Gerichtsgebäudes.

Amtsgericht Arnstadt.

Berlin. {46396]

Ueber den Nachlaß der am 18. Jult 1941 verstorbenen Witwe Rina Sara Mar> geb. Herrmann, zuleßt wohn- haft gewesen in Berlin-Charlottenburg, Kuno-Fischer-Str. 14, ist heute, 11,50 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. 353 N. 4. 42. Verwalter: Kaufmann Minde, L Sa dorf, Hundekehlestr. 11. N zur An»

meldung der Konkursforderungen bis

3. 4. 1942. Erste Gläubigerversamms- lung: 18. 3. 1942, 12 Uhr. Prüsungs- bdermin am 29. 4, 1942, 11,45 Uhr, 1m Gerichtsgebäude, Berlin - Chagxklotten- burg, Tegeler Weg 17—20, 11. Stod>, Zimmer 261. Offener Arrest mit An- zeigefrist bis 16. 3, 1942,

Berlin, den 18. Februar 1942. Amtsgericht Berlin. Abt. 353. Tübingen. [46898] "Amtsgericht Tübingen. Konkurseröffnung über den Nach- laß des am 22. Juni 1919 geborenen, am 1. Fuli 1941 gefallenen, zuleßt in Tübingen wolinlasten, Unteroffiziers Hans Gärttner, am 14. Februar 1942, 11 Uhr. Konkursvertoalter: Bezirks- notar Reichle in Tübingen. Offener Arrest mit Anzeigepfliht und Anmelde- frist bis 6. März 1942. Erste Gläu- bigerversammlung mit Tagesovdnung gemäß 88 110, 132, 134 KO. und Prü- fungstermin vor dem Amtsgericht:

10. März 1942, vorm. 11 Uhr.

Würzburg. [46394] Vekanntinachung. Ueber den Nachlaß des am 27. De- ember 1941 in Würzburg verstorbenen inzenz Grasser, Kaufmann von Würz- burg, Alleininhaber der Firma Grasser, Fichtestr. 20/21, wurde unterm 18. Fe- bruar 1942, nahmittags 16 Uhr, der Konkurs eröffnet. Konkursverwaltert

Rechtsanwalt Dr. Rothstein in cite

burg. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis uet Moiias den 9, März 1942. Anmeldefrist bis zum D den 9. März 1942. Termin zur Wahl eines andeven Verwalters, Bestellung eines Gläubigerausschusses und zur Beschluß- fassung über die in den $8 132, 134, 137 L begeithneten ragen sowie zur Prüfung der a E Forderungen: Mittwoch, den 25, März 1942, vorm. 9 Uhr, Sizungssaal - 70/1 des E es. ürzburg, den 19. Februar 1942. Geschäftsstelle des Amtsgerichts Würzburg Konkursgericht.

[ 16395

*Ti . Berlin S de

Das Konkursverfahren Ans des am 12. Mai 1940 vero storbenen Recht8anwalts Dr. Wilhelm Körmann, zulcyt wohnhaft a Berlin W 35, Lühowstr. 40, ist infolge Shlußverteilung nah Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben worden.

Berlin, den 18. Februar 1942.

Amtsgericht Berlin. Abt. 352.

E) Koblenz-Ehrenbreitstein. Konkursverfahren.

3. N. 1/39. Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Otto Eifler in Bendorf, Adolf-Hitler- Straße 181, wird na<h Abhaltung des Schlußtermins hiermit aufgehoben.

Kobleng-Ehrenbreitstein, 19. 2. 1942.

Das Amtsgericht.

. 16,85—16,95, Olo —,—, Buenos Aires (offiz.) 16,95%—17,13, Schanghai

Rio de Zaneiro (inoffiz.) —,—, 0/3.03,

Amsterdam, 23. Februar. (D. N. N.) Berlin 75,36, London —,—, Par elsingfors

Amilich.]

11—30,17, Schweiz 43,63—43,71, H (Clearing) —,—, Madrid —,—, Oslo —,—, Kopenhagen —,—,

Stocholmn 44,81 —44,90, Prag —,—- Zürich, 21. Februar.

bon 17,884, Stod>holm 102,672, en —,—,

Buenos Aires 9074, Japan 101,00,

Kopenhagen, 21. Februar. (D. N. B.) London 19,34, New

rf 479,00, Berlin 191,80, Paris 10,85, Antwerpen 76,80, Zürich

11,25, Rom 25,35, Amsterdam 2654,70, Sto>holm 114,15, Oslo

L Helsingfors 9,83, Prag —,—, Madrid —,—. Alles Brief- rie.

B.) London 16,85 G,,

Sto>holm, 21. Februar. (D. N.

16,95 B., Berlin 167,50 G., 168,50 B., P Brüssel —,— G., 67,50 B., Schweiz. Plähe 97,00 G., 97,80 B., Amsterdam —,— G., 223,50 B., Kopenhagen 87,60 G., 87,90 B., Oslo 95,35 G., 95,65 B., Washington 415,00 G., 420,00 fórs 8,35 G., 8,59 B., Rom 21,95 G., 22,15 B., Prag —,—, Madrid

—,—, Kanada 3,75 G., 3,82 B.

Oslo, 21. Februar. (D. N. B.) London —,— G.,, 17,75 B., Berkin 175,25 G., 176,75 B., Paris —,— G., 10,00 B., New York _—,— O., 440,00 B.,, Amsierdam —,— G., Helsingfors 8,70 G., 9,20 B., Antwerpen —,— G., 71,50 B., Stocholm 104,55 G., 105,10 B., Kopenhagen 91,75 G., 92,25 B., Rom 22,20 G., 23,20 B., Prag —,—-

101,50 G., 103,00 B.,

London, 21. Februar. abends geschlossen.

Wertpapiere

Frankfurt a. M., 21. Februar.

San Ie 162,50, S ae: Buntpapier 122,00, Buderus n 145,50, Deuts ilber 389,00, Deutsche Linoleum

170,00, Eßlinger Maschinen —,—, Felten u. Guilleaume

<e Gold u.

(D. N. B.) [11,40 Uhr.} Paris 9,57, London 17,27, New York 4,31 nom., Brüfsel 69,00 nom., Mailand 22,66!/., Madrid 39,50, Holland 229,00 nom., Berlin 172,5214, Lissa- Oslo 98,50 nom., ofia 5,25, Prag 17,25, Budapest 102,50, Belgrad —,—, Zstanbui —,—, Bukarest 225,00, Helfingfors 877,50,

(D. N. B.) Edelmetallbörse Sonn-

a1 m Ri: E E A a (Da E E i

"a i À

d

Neichs- und Staatsauzeiger Nr. 45 vom 23, Februar 1942. S. 3

Tschungking-Dollar

(12,00 Uhr; holl. Zeit.] | 124,50.

is —,—, Brüssel —,—, Jtalien

St.-Akt. 2756.

Kopenhagen

aris S G., 9,00 B., T elfing- Zivnostenska

2356,00 B., Zürich

(D. N. B.) Reichs-Alt-

| 1. Untersuchung9- und Strafsachen, 2, igerungon, 8. fgedote,

| 3. Aufgebote

11] Aufgebot. 6d F. 3/42. Der E Je ein- n Drü>er in Münster i. W., Pro- gesjionsweg 414, vertreten dur<h Rechts- anwalt Dr. Rohr in Münster i. W., hat das Aufgebot der verlorengegan- en Aktie Nr. 57 der GemeinnUhigen -Aktien-Gesellshaft in Münster

t. W. über 500,— N.AÆ, ausgestellt am . 2. 1929 für Franz Lehmköfter in ünster i. W. und am 1. 4. 1930 ab- s an den Antragsteller,

aufgefordert, spätestens in dem auf den 8. September 1942, 11 Uhr, vor dem

unterzeihneten Gericht, “Gerichtstr. 2 Or eshe, per 1. 9, 1939 giriert von

immer 34 a, anberaumten Aufgebots- rmine seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde er-

folgen wird. i; : ebruar 1942. Das Amtsgericht.

ünster i. W., den 14. [46413] Ausgebot.

Der Landwirt Kurt Fanegzki - in Schneidenburg, Kreis Cosel, O. S,, hat das Aufgebot der angeblih verloren-

egangenen, am 15. Marz 1927 in Gor- au an die Order des Bankhauses Gebr. Arnhold in Dresden/Berlin ausgestell- ten und von diesem blanks indossierten, zum 1. Mäxz 1942 zur Rüczahlung aus- “ay Teiishuldvershreibung Reihe A

r. 88 der Gorkauerx Societät3-Braueret A. G., jegt in Waldenburg (Shles.), über 1000,— R.Æ beantragt. Der Fn- späte! der Urkunde wird aufgefordert,

testens în dem auf den 7. September 942, 9 Uhr, vox dem unterzeichneten Gericht, Zimmer 24, anberaumten Ter- min seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, - widrigenfalls die

Urkunde für kraftlos erklärt wird. Waldenburg (Schles.), 18. Febr. 1942. Amtsgeriht. (4 F. 1/42)

[46407] Ausgebot.

3. F. 6/42. Die Witwe Malwine von Malottke aus Graudenz, Getreide- port! 7, hat das Aufgebot des angeb-

< dexlonengegangenea Versicherung8- scheines Nr. 157 504 dexr Lebensversiche- Tung3anstalt Westpreußen vom 12. März 1929 über 1000,— Dzg. Gulden, Ver- Dent: Gastwirt Johannes von Ma-

ttle, geboren am 10. 4. 1890, bean- tragi. Der Jnhaber dex Urkunde wird usatiowens, spätestens in dem auf den 7. Juni 1942, 12 Uhr, vor dem unter- zeichneten Gericht anberaumten Auf- gebotstermine seine Rechte anzumelden

nd die Urkunde vorzulegen, widrigen-

8 die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird.

Graudenz, den 14. Februar 19492.

Das Amtsgericht. M6409] Ausgebot. | _ Der Landwirt Adolf. Heuer aus Beu- tow Nr. 12 hat das Aufgebot des an- blih verlovengegangenen Sparkassen-

hes Nr. 2320 der Stadtspar e

üichow über 901,28 N.Æ, ausgestellt für Altenteiler Heinri< Wolter in eutow, beantragt. Der Jnhaber des Buches wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 1. April 1942, 11 Uhr, vor dem untergeichneten Gericht, Zimmer Nr. 4, anberaumten Aufgebotstermin seine

beans- |

agt. Der Jnhaber der Urkunde wird Nikolai, per 7. 9.

4 Oeffentl T. # eff e Due Dng n Wettieng 6, Auslofung usw. von Wertpapieren,

l

Maschinenf.-Ges. 170,00, Prager Eisenind.-Gesellshaft 423,00, Eisenwerke Rothau-Neudek 81,00, A.G. vorm. Skoda Werke Pilsen 338,00, Heinri><sthaler Papierfabr. 235,50, Cosmanos, Ver. Textil u. Drud>- fabriken A.G. 58,75, A. G. Roth-Kosteleßer Spinn. Web. 89,90, Ver. Schafwollenfabriken A.G. 47,00, 4% Dux-Bodenbacher Prior.-Anl.

bungen —,—,

Heidelberg Cement —,—, Ph. Holzmann 161,00, Gebr. Junghans 161,75, Lahmeyer 170,256, Laurahütte 32,50, Mainkraftwerke —,— Rütgerswerke 165,50, Voigt u. Häfsner 156,50, Zellstoff Waldhof

Hamburg, 21. Februar. (D. N. B.) [Schlußkurse.] Dresdner Bank 152,50, Vereinsbank 151,50, Hamburger Hochbahn 129,50, Hamburg-Amerika Paketf. 104,00, Hamburg-Südamerika 187,00, Nordd. Lloyd 103,00, Dynamit Nobel ,—, Guano 93,75, Harburger Gummi 147,00, Holsten-Brauerei 208,00, Karstadt 203,00, Siemens , Vorz.-Akt. 354,00, Neu Guinea —,—,

Wien, 21. Februar. (D. N. B.) 4% Nied.-Donau Lds.-Anl. 1940, A —,—, 4% Ob.-Donau Lds.-Anl, 1940 10314, 4% Steier- mark Lds.-Anl, 1940 103,00, 4% Wien 1940 102,70, Donau-

Dampfsch.-Gesellschaft —,—, A. E. G.-Union Lit. A —,—, Alpine Montan AG. „Hermann Göring“ 107,50, Brau-AG. Oesterreich 234,00, Brown-Boveri —,—, Egydyer Eisen u. Stahl 127,50, „Elin“ AG. f. el. Jnd: 166,00, Enzesfelder Metall —,—, Felten-Guilleaume 148,50, Gummi Semperit 268,00, Hanf-Jute-Textil —,—, Kabel- und Drahtind. 170,00, Lapp-Finze AG. 109,00, Leipnik-Lundb. —,—, Leykam-Josefsthal —,—, Neusiedler ÀG. —,—, —,-—, Schrauben-Schmiedew. 228,00, Siemens-Schu>kert —,—, Simmeringer Masch. 158,75, „Solo“ Magnesit —,—, Steirische Wasserkraft 222,00, Steyr-Daimlex-Puch 142,50, Steyrermühl Waagner-Biro 151,50, Wienerberger Hieget —,—.

Wiener

Papier 93,00, Veitscher

Protektorat3werte, 21. Februar. Bank —,—,

ditgesellshaften auf Aktien,

8, Komman! 11. | 9, Deutsche KolonialgeseXschafteu, 12, Offene Handels- und Kommandbitgesellschaften,

Rechte anzumelden und das Sparbuch | ihre Rechte anzumelden widrigenfalls vorzulegen, widrigenfalls dessen Krasft- | thve Aatuektng erfoigen wird.

logerklärung eaen wird. Amtsgericht Lüchow, 30. 1. 1942.

[46412]

Aufgebot. Die Bauk für Handel und Gewerbe A. G. in Kattowiß, Bahnhof- straße 13, vertreten dur<- den Rehts- antvalt Dr. Wolfram Neumann Kat- towih, E 9, hat das Auf- gebot der angeblih abhanden gekom- menen Wechsel: Nr, 4692: ausgestellt am 21. 6. 1939 von Firma „Zgoda“, 1939 giriert von

G. Felix, Bä>kermeister, Nikolai, über [

Zl. 150,—: Nr. 4516: ausgestellt am 10. 6. 1939 von Sl. Kopalnie Zwiru,

Volksbank Bielihy e. G. m. b. H. Bielih ehem, Schles. Wirtschaftsbank e. G: m. b. H., Bieliy, über Zl. 290,—; Nr. 3731: ausgestellt am 14. 3. 1939 von P. Lischka, Tichau, per 2. 9. 1939 giriert von Mo- torrad-Zentrale H. Lindner, Kattowiß, Holteistraße, über 100, Zl, beantragt.

Die Jnhaber der Urkunden werden auf- aefordert, svätestens in dem auf den |

10. September 1942, 12 Uhr, vor dem unterzeithneten Amtsgericht, Zimmer 15, anberaumten Aufgebotstermin ihre Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls deren Kraft- losgerklärung erfolgen wird. Amts8- geriht Nikolai, 11.

[46406]

Aufgebot. Der Reichsbund Deutscher 2- 42

Kleingärtner e. V. in Berlin hat da3 Aufgebot des Hypothekenbriètfes des hiesigen Amtsgeri<hts vom 3. Februar 1928 über die im Grundbuche von Rü- ningen Band 11 Blatt 173 in Abtei- lung 111 unter Nr. 3 für die Spar- und Darlehnskasse des Reihs8verbandes der Kleingartenvereine Deutschlands in Lübe> eingetragene Le von 5000 N.Æ beantragt. Der ZJnhaber der Urkunde wird aufgefordert, späte- stens in dem auf“ Donnerstag, den 3. September 1942," 10 Uhr, vor dem

unterzeichneten Gericht, Zimmer 8, an- |

beraumten Ausgebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- erklärung der Urkunde erfolgen wird. Braunschweig, 46. Februar 1942. Amt3gericht. 21.

[46410] Ausgebot.

Der Möbelfabrikänt Wolfgang Uder- mann und die ledige Annemarie Uder- mann, beide if Mühlhausen i. Thür., vertreten dur< Rechtsanwalt Eisenhardt in Mühlhausen i. Thür., haben das Aufgebot zum Zwede déx Aus Mliefun des Eigentümers des im Grundbu von Mühlhausen i. Thür., Band XLI, Blatt 197, eingetragenen Grundstü>s, lfd. Nr. 8: „Gemarkun Roe i, Thür., Kartenblatt Parze b Plan 290, unter den Thonbérgwiesen, A>er von 1 ha 96 a 82 qm Größe, ge- mäß $. 927 BGB. beantragt. e i gus Gottfried Kleeber

lhaujen i. Thürx., als Eigentümer Ae en {t sowie etwaige sonstige Eigentumsberechtigte werden aufgefordert, Y auf den 8. Mai 1942, 11 Uhr, vor dem MONLUGAGN Gericht, Zimmer r. 104,

|

|

|

j

i

pätestens in dem $8 49, 55 des

|

Mühlhausen i. Thür., den 14. 2. 1942. Das Amtsgericht.

[474] Bekanntmachung. Diejenigen, die mit dem am 5. 9. 1941 în Lostau verstorbenen, in Magde- burg wohnhaft gewesenen Hercn Friy Tanhauer verwandt sind oder An- sprühe an den Nachlaß des Verstorbe- nen C bitte 1<, si< zu melden beim Nachlaßpfleger G.Witte, eburg, Moltkestr. 12b.

46408]

2. F. 2/41. Dur< Ausf<{lußurteil vom 20, 1. 1942 find die in Kutno am 8. 4. 1939 bzw. 21. 6. 1939 von Y. Denderski, Kutno, Pilsudski Pl. 3, bzw. M. W. Szulc in Kutno ausgestellten eigenen Wechsel Nr. 14 024 bzw. 14516 über je 200,— Zloty, fällig in Kutno am 31. 8. 1939 bzw. 30. 9. 1939, zahlbar an

» War3zaioski bzw. „Jgnis“ oder deren Order werden für kraftlos erklärt. Kutno, den 12. 2. 1942.

Das Amtsgericht.

Durch Besch des A < Ur eshlu 8 mt8gerihts Berlin vom 12. R 1942 ist der Tod des Obexleutnants der Luftwaffe Hilmar Albert Bott, boren am

. 1942. 8. F. 3/42. 17. März $913 in Eppelheim, festge-

llt worken und als Zeitpunkt des- elben der 10. Juli 1940. 455. I.

Berlin, den 12. Februar 1942. Das Amtz3geriht Berkin.

[46403]

Dur<h Bes luß des Amtsgerichts Berlin vom 14. Februar 1942 ist der verschollene Küchenmeister Ernst Wil- helm Morwinfki, geboren am 13. Au v 1864 zu Eydtkuhnen, zuleßt wohnhaft in Berlin, Kochstr. 73 bei Bernhardt, ür tot erklärt und als Zeitpunkt des

es der 31. Ser 1909 festgestellt worden. 456 F. 37. 41. Berlin, den 14. Februar 1942. Das Amt3geri<ht Berlin.

Burch Beshluß des Amtsgerichts r U mtsge Berlin vom 18. E 1942 ist der Tod des Hilf3predigers, Leutnants dec Reserve der LRROE Gotthard Fries, geboren am 8. De rx 1909 zu Sifa- Q Junsel ias (Niederländish Be en) tgestellt worden und als Zeitpunkt desselben der 16. Oktober

1940. 456. TI. 133. 41

Berlin, den 18. Februar 1942.

Das Amtsgeriht Berlin.

4. Oeffentliche Zustellungen -

46416] O tli lung. f Die Ebefren E Raria Schmidt

Der geb. Petersen in Boel, Prozeßbevoll- in mächtigter: x im Grundbu< Süderbrarup, klagt

Recht8anwalt Vogel in hegen. den Land- wirt Christoph Schmidt, unbekannten Aufenthalts, auf Ehescheidung aus egeseßes und S E

erklärung des a gemäß $ des Ehegesehes.. Die Klägerin ladet den

anberaumten Aufgebotstermine Beklagten zur mündlihen Verhandlung

Perlmooser Kalk Züundwaren —,—, Magnesit —,—, Durx-Bodenbacher Eisenbahn 185,00, Ferdinands Nordbahn —,—, Ver. Carborundum u. Elektr. A.G.

144,00, Westböhm. Bergbau-Aktienverein 144,00, Erste Brünner 84,00, Metallwalzwerk AG. Mährisch-Ostrau

licher Anzeiger

10. SeseffsGafteu m. d. H., Genossenschaften,

4 vor die 5. Zivilkammer auf 15. Mai

Schuldv. 9,756.

Otavi

3% do. 1937 92,00%),

Berkels Patent 13634*),

Steirische | Nederl. Vankinstelling R.

(D. N. B.)

144,50, do. 6% (St. 3.1000) A.G.

Blikfabrieken —,—,

Nederl.

Vorz. FTE S

des Maa vor die 8. HZivil- fammer des Landgerichts in Flensburg auf Montag, den 1. Juni 1942, 10 Uhr, mit der Aufforderung, 1B dur< einen bei diesem Gericht zugelafsenen Recht3- anivalt als Prozeßbevollmächtigten ver- treten zu lassen.

Flensburg, den 17. Februar 1942. Die Geschäftsstelle 6 des Landgerichts.

E ———

[46417] Oeffentli<he Zustellung. __2® Gen. Il $3 Es fklagen auf Ehe- scheidung 1. Martha agner geb. Uhlig, Grankfurt a. M., Prozeßbevoll- mächtigter: Reht8anwalt Dr. Kühles wein, gegen Kaufmann Georg FJsrael Wagner, früher in Frankfurt a. M,, na<h $ 49 a 2’ R 21/82 —. 2. Ea E enter Heinrich Cotte, Frankfurt a. M., Prozeßbevollmäch- tigter: - Rechtsanwalt Dr. Eberhardt, gegen Gertrud Cotte geb. Kö> in Val- paraifo, Passage Merlet 195, Chile, nah $ 55 Eheges. 24 R 138/41 —. 3. Jngenieur Arthur Theodor Kathner, Frankfurt/M,, E ani ter: Rechtsanwalt W. Koch, gegen ola go Kathner pie: Ehols, früher in Neiw-Cumberkland, West Virginia USA. nah $8 49 Eheges. 25 R 6/42 —. 4. Anna Kuhn geb. Horkova, Frank- furt/M., Prozeßbevollmächtigter: Rechts. anwalt G. Göllner, gegen Kaufmann Alfred JZsrael Kuhn, früher. Frank- furt/M., nas 9 49 Eheges. 25 R 253/41 —, e Kläger laden die Be- klagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Landgericht rankfurt a. M., zu 1- vor die 7. Zivil- ammer auf 22. April 1942, 9 Uhr,, zu 2 vor die 4. Zivilkammer auf 8. Mai 1942, 9 L zu 3 vor die 5. Zivil- kammer auf 15. April 1942, 9 Uhr zu

1942, 9 Uhr, mit der Aufforderung, \ih dur einen bei diesem Geritht zuge- lassenen Recht8anwalt als Prozeßbevoll- mächtigten vertreten zu lasfen. Frankfurt a. M., den 17 Febr. 1942. Geschäftsstelle des Landgerithts.

N} 7. Aktien-

gesellschaften

[46438]

Vereinigte Kapselfabriken Nackenheim-Beyerbach Nachf. A.-G., Nad>enheim a. Ô i

¿ ag wage

zur Einberufung der 42. ordentlichen Þtversammlung am 6. März 942, nahuuiitags8 16% Uhr: Punkt 3 der Tagesorduung: Neuwahl in den sichtsrat.

Der Vorstand.

[46562]

Hohburger Quarz-Porphyr-Werke Die Altiaeten Mdls e Rai ft e onâre erer ells<ha werden zu der am Sonnabend, dem 21, März 1942, 10 Uhr, im Siyungsfaale der Allgemeinen Deut- <en Credit-Anstalt, Leipzig © 1, ihard-Wagner-Straße 1, fat inden» den 43. ordentlichen Hauptv m- lung eingeladen: y Tagesordmung: 1. Vorlegung des auf Grund der

Amsterdam, 21. Februar. notierte Werte: 1, Anleihen: 4% Nederland 1940 S.I mit Steuererleichterung —,—, 4% do. 1940 S. II ohne Steuererleicho terung 1007/26, 4% do, 1940 S. II mit Steuererleihtecrung 1013/44 314% do. 1941 (St. zu 100) 971/,,*), 4% bo. 1941 3% (314) do. Nederl. Werkelijke Schuld Zert. 79,00, do. Handels Mij. Zert. (1000) 103,00. 2, Aktien: Algem. Kunstzijde Unie (AKU) 150,50, Van

Lever Bros. & Unilever N. fabr. (Holding-Ges.) 279,25*), Koninkl. Nederl. Mij. tot Expl. v4 Petroleumbr. 209,00*), Amsterdam Rubber Cultuur Mij. 122,25*)4 Holland Amer. Liju. 115,50*), Nederl. Schepvaart Unie 120,00*) Handelsvereenig. Amsterdam (HVA) 208,50*), Deli Mij. Zert. (1000) 119,00*), Senembah Mij. —,—. B. K

—,—, Holl. Kunstzijde Jn. bouw 170,00, Jntern. Viscose Comp. 118,00, Kon. Ned. HoogovenŸ und Staalfabr. Zert. 3. Folge 175,50, Lever Bros. & Unilever N. Vi 7% Vorz. —,—, do. 7% Vorz. Zert. 160,50, do. 6% Vorz. (St. z. 100)

Dividendenabgabeverordnung vonr®

; 1 E räthe d i yz dati di t it A a Midi

4% Böhm. Landesbank Meliorations\{. —,—, 4% Pfandbr. Mähtz Sparkasse —,—, 414% Pfandbr. Mähr. Spa Landeskultur-Bank-Komm.-Schuldver. —,—, 4% Mähr. Lande kultur Eisenbahn-Schuldverschr.

sse —,—, 4% Mährz ——, 414% Bivnostenska Ban

(D. N. B.) A, Fortlaufend

100%/, „*) 1

1938 943/,,*), 21/9

Fokker Neder. Vliegtuigenfabr.

V. Zert. 152,25*),

hilips Gloeilampene

assapapiere: 1. Festvers

zinsliche Werte: 3!1,% Amsterdam 1937 S.I1 —,—, 314°4 Rotters dam 1938 S. 1 96,75, 4% Nederl. Bankinstelling Pfb. —,—.

2. Aktien{ II —,—, Amsterdam Droogdok —,—

Heemaf, N. V. 195,25, Heinekens Bierbrouwerij —,—, do. Zert; 205,00, Holland. St. Meelfabriek 196,006., Holl. Draad und Kabelfabrie

(HKJ) —,—, Jntern. Gewapend Betons

138,50, Nederlandsche Kabelfabriek 470,004

do. Zert. —,—, Nederlandshe Schcepsbouw Mij. 217,50, Neder« landiche Vlas Spinnerij 204,00 B., Lhilips Gloeilampenfabr. Vorzá 182,75, Reineveld Machinefabriek 135,00, do. Vorz. —,—, Rotterd Droogdok Mij. —,—, do. Zert —,—, Kom. Mij. De Schelde, Na Vez. v. Aand. —,—, Handel Mij. R. S. Stokbi Stoom-Spinnerij Spanjaard —,—, Stork & Co. 259,50, do. Vorz 1891 —,—, 4% Dux-Bodenbacher Prior.-Anl. 1893 —,—, Königs- | —,—, Veendaalshe St. Spinnerij en Weverij —,—, Vereenigdáä hofer Zement 463,00, Poldi-Hütte 695,00, Berg- und Hüttenwerksges. 592,00, Ringhoffer Tatra 455,00. Renten: 412% Mährisch Landes- anleihen 1911 —,—, 4% Pilsen Stadtanleihen —,—, 414% Pilsen Stadtanl. —,—, 5% Prager Anleihe —,—, 4% Böhm. Hyp.-Bank Pfandbr. (57 jährig) —,—, 4% Böhm. Landesbank Schu!dverschrei- 4% Böhm. Landesbank Komm.-Schuldsch. 10,10,

s & n. 1783,

Vereen. Kon. Papierfabr. van Gelder Zone 161,00, do. Pref. 172,50, Wilton Feijenorrd Dog en Werft 236,25, do, Wol. Zert. (100) —,—, Del. Mij. Zert. (100) 120,00, Blaauwhoedenvee Vriesseveem 109,50, Magazijin de Bijenkorf N. V. 151,00, do. 69 kum. Vorz. 163,00, do. Gewinnber.-Sch. R. 11 —,—. *) Mittel.

Mij. —,—, Holland. Am. Lij

13. Unfeall- und Fuvalidenverfi 14. Deutsche Rei 15. Versc{iehene

gen, ]' Sant und Bankausweise, efanutmachungen. :

12. Junt 1941 und der erste DADV. vom 18. Fut 1941 unt Erhöhung des Grundkapitals ur T. 618 000,— berihtigten Fahves abshlusses für 1941 und der Be richte des Vorstandes und des Aufs ihtsrates. Vorlegung der En <liezung des Aufsichtsrades üb ie D R, Beschlußfassung über die Verwen dung des Reingewinnes. j . Bes Mans über die Entlastun des Vorstandes und des Aufsichts Uussividratwatt . Aufsihtsratswahl. / . Wahl des Abschlußprüfers für daH Geschäftsjahr 1942. Erbohaung des Grundkapitals u R A 12 000,— zwe>s8 Aufrundun -des Grundkapitals auf 1 660 000,— dur< Ausgabe vo 12 Stü>k neuen auf den Fnhabe: lautenden Stammaktien zu \ R.A 1000,—. Ausschluß des geseß4 lichen Bezugsrechis der Aktionär Festsezung der näheren Modal täten der Begebung der neue Aktien. h . Satzungsänderungen: N 8 4 Abs. 1: Aenderung der ured Einteilung- des Grundkapita! gemäß dem Beschlusse zu Punkt | der Tagesordnung. : / 8 12 Abs. 1: Neufestsegung des Aussichtsratsbezüge. \ Zu den Punkten 6 und 7 der Tages> ordnung finden neben gemeinsam Abstimmung aller Aktionäre getrennt Abstimmungen der Vorzug®$aktionär und der Stammaktiouäve statt. Aktionäre, die in der Hauptversamm lung stimmen oder wollen, müssen Me über diefe laute \cheine Bitte E ELE L teftens am . März d. F. bei der Allgemeinen Beut Credit-Anftalt, Leipzig, einer threr Filialen oder ; bei einer Effektengirobank ein dentschen Wertpapierbörse plahesd : s hinterlegen und bis zur Ens der Hauptversammlung dort belasse Leipzig, den 18. Februar 1942. Hohburger Quarz-Porphyr-Werk« Aktiengesellschaft. Der Aufsichtsrat. Petersen, Vorsißer.

aen Üuchener Kassen-Verein Aktiengesellschaft. f rdur< laden wir die Aktion>

unserer Dn f zu der am Mit

woch, den März 1942, nach

rrittags. 4 Uhr, im Sitzungsfaal

Bayerischen Hypotheken- und Wechse

Bank, München, stattfindenden 15. g

dentliheu Hauptversammlung

Tagesordnung:

1. Dorlage des Jahresabshlusses un des es<äftsberi<hts des Vo tands für 1941 mit dem Berich#

8 Aufsichtsrats. 47

2. Beschlußfassung über die Gewinn vertvendung. «

8. Beschiu safluna über die Entlastun des Vorstands und Aufsichts8vats. *

& ege m C Rer ete 194 Á

i Ÿl des prüfers für

München. den n bee 1942.

Der Vorstand.