1942 / 46 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger, Tue, 24 Feb 1942 18:00:00 GMT) scan diff

D

[46642] Wiener Messe Uktiengesellschaft, Wien.

Am 31. März 1942 um 11 Uhr

ndet in den Räumen der Wiener

esse Aktiengesellshaft, Wien, VII.,

esseplay 1, die 21. ordentliche Hauptversammlung der Wiener Messe Aktiengesellschaft statt.

Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichtes, der Bilanz und Gewinn- und Verlust- rechnung des Jahres 1941 nebst Bericht des Vorstandes und Ausf- sichtsrates.

. Genehmigung des Rechnungs8- abshlusses 1941 und Entlastung des Vorstandes und des Aufsichts- rates und Beshluß über die Ver- wendung des Reingeioinnes.

8. Wahl in den Aufsichtsrat.

Jene Aktionäre, die von ihrem Recht, an der Hauptversammlung teilzu- nehmen, Gebrau<h machen wollen, L n ihre Aktien bis längstens sieben

age vor der Hauptversaurmluug bei der Kasse der Gesellschaft, bei einer zur Entgegennahme der Aktien befugten Wertpapiersammelbank oder bei einem deutschen Notar zu hinter- legen. Jm Falle der Hinterlegung bei einer Wertpapiersammelbank * oder bei einem deutschen Notar ist die von diesem auszustellende Bescheinigung spätestens fünf Tage vor der Haupt- versammlung bei der Gesellschafts- Tasse einzureichen.

Wien, am 20. Februar 1942.

Der Vorftand.

[46635] Vogtländische Tüllfabrik Aktien-Gesellschaft.

Die Aktionäre dex Vogtländischen Tüllfabrik A.-G. in Plauen i. V. werden hierdur< zu der am Donners- tag, dem 19. März 1942, 15,30 Uhr, im Sitzungssaale der Vogtländi- hen Bank, Abt. der Allgemeinen Deut- hen Credit-Anstalt, Plauen i. V., ab- uhaltenden sechsunddreißigfsten or- dentlichen Hauptversammlung - er- gebenst eingeladen.

Tagesordnung:

E: A des Jahresabschlusses für das Geschäftsjahr vom 1. Fa- nuar 1941 bis 31, Dezember 1941 und der Berichte des Vorstandes und des Aufsichtsrates.

2. Beschlußfassung über die Verwen- dung des Reingewinnes.

3. Beschlußfassung über die Entlastung der Verwaltungsorgane.

4. Wahl eines Abshlußprüfers.

5. Aufsihtsratswahl.

Diejenigen Aktionäre, welhe in der Hauptversammlung ihr Stimmrecht ausüben wollen, haben ihre Aktien spätestens bis zum 14. T4 1942:

in Plauen i. V. bei derx Kasse der Gesellschaft, :

in Plauen i. V. bei der Vogtländi- \<hen Bank, Abteilung der All- “ddes Deutschen Credit-An-

alt,

in Leipzig bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt,

in Berlin bei der Deutschen Vank oder bei den Effektengirobanken deutscherWertpapierbörsenplätße oder bei einem deutschen Notar

zu hinterlegen.

Geschäftsberihte können von Anfang März d. J. ab bei den genannten De- positenstellen entnommen werden.

lauen i. V., 19. Februar 1942.

Vogtländische Tüllfabrik A.-G. Der Vorftand. Max Les <.

Herbert Les, z. Zt. im Felde.

[46640] J Hanseatische Hochseefjischerei Aktiengesellschaft, Wesermünde-Mitte.

Einladung zu der am Sounabend,

dem 14. äárz 1942, mittags

12 Uhr, in Wesermünde-Geestemünde,

Lehrkes Hotel, stattfindenden ordent- lichen Hauptversammlung der Hanse- atischen Hochseefischerei Afktien- gesellschaft, Wesermünde-Mitte. Tagesordnung:

1. Bericht des Vorstandes und des Aufsichtsrates sowie Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Ver- lustrehnung für das Geschäftsjahr vom 1. Januar bis 31. Dezember 1941.

2. Genehmigung der lung.

3. Entlastung des Vorstandes und 4.

Gewinnvertei-

des Aufsichtsrates.- ao eS, 5. Wahl eines Abshlußprüfers für das nächste S R Stimmberechtigt sind diejenigen Ak- tionäre, die spätestens am - Dritten Werktage vor der Hauptvercsamm- lung bis 18 Uhr ihre Aktien bei der Gesellschaft oder bei der Norddeut- \hen Kreditbank A.-G., Filiale Wesermünde-Mitte, oder bci der Deutschen Vank, Filiale Weser- münde:G., hinterlegt und Eintritts- Tarten dafür abgefordert en. Un Stelle der Aktien kann auch der Hinter- legungsschein eines Notars hinter- legt werden. Die Hinterlegung ist au< dann ordnungsmäßig etfolgt, wenn Aktien mit Zustimmung einer réplag ungsstelle für sie bei Bank- rmen bis zur Beendigung der Haupt- versammlung im Sperrdepot ten werden. Der Vorstand. H. Freese, |

N E qn i > u atis Made uad ia

Erste Beilage zum NReichs- und Staatsanzeiger Nr. 46 vom 24, Februar 1942. S. 2

[46639] - Staußziegel-Jndustrie-Afktien- * gesellschaft, St. Pölten. Einladung für die 18, ordentliche Hauptversammlung der Staußziegel- Industrie - Aktiengesellschaft, St. Póblten, am 21. März 1942, um 10 Uhr vpormittags in der Kanzlei des Herrn Rechtsanwalts Dr. Karl Bechmann in Wien, I., Plankengasse 2. TageLorduung: 1. Vorlage des Rechnungsabschlusses auf den 31. Dezember 1941 und des Geschäftsberihdes des Vor-

tandes.

s Bericht des Aufsichtsrates.

. Beschlußfassung über die Entlastung

des Vorstandes und des Aufsichts-

rates und über das Bilanzergebnis. 4. Wahl des Abshlußprüfers für das

Geschäftsjahr 1942.

Laut $ 19 der Satzungen nen um. in der Seailieclinliniune as Stimmreht ausüben oder Anträge stellen zu können, die Aktionäre ihre Aktien svätestens bis zum Ablauf des dritten Tages vor dem Ver- sammlung8tage bei der Gesellschafts: fasse, bei cinem deutschen Notar, bei einer Wertpapiersamme!lbank oder bei der Creditaustalt-Bankver- ein, Wien, 1. Ce 6—8, in den üblihen Geschäftsstunden hinter- legen und bis zur Beendigung der Hauptversammlung dort belassen.

Jm Falle der Hinterlegung bei einem deutschen Notax oder einer der ge- nannten Baukeun is die von diesen auszustellende Vescheinigung späte: stens an dem Tage nach Ablauf der Hinterlegungsfrist bei der Gesell: schaft einzureichen.

Der Vorstand.

Ae,

Deutsche Hypothekenbank (Actien-Gesellschaft). Einladung zur 70. ordentlichen Hauptversammlung auf Mittwoch, den 25. März 1942, mittags 12 Uhr, in Berlin NW 7, Dorotheen-

straße 44. __ Tagesordnung:

1. Geschäftsberiht des Vorstands und Bericht des Aufsichtsrats.

. Vorlequng des Fahresabschlusses a 1941 und Beshlußfassung über ie Gewinnverteilung.

; Deltußfassung über die Erteilun der Entlostung für den Vorstan und den Aufsichtsrat.

4. Wahl von Mitgliedern- des Auf- sichtsrats.

5. Wahl des Abschlußprüfers.

Stimmberechtigt sind nur diejenigen Aktionäre, welhe spätestens am 21. März 1942 ihre Aktien bei dex Gesellschaft, bei einem Notar oder einer Wertpapiersammelbank wäh- rend der üblichen E hin- terlegen und bis zur Beendigung der Hauptversammlung dort belassen.

Die Hinterlegung ist au<h dann ord- nungsmäßig erfolgt, wenn die Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungs- fas für e bei anderen Bankfirmen is zur - Beendigung der Hauptver- sammlung im Sperrdepot E ll der $ L L

«Im Fall der Hinterlegung bei einem Notar oder bei einer Wertpapier:- sammelbank ist die Vescheinigung über die erfolgte Hinterlegung in Ur- schrift oder in beglaubigter Abschrift spätestens am 24. März 1942 dei der Gesellschaft einzureichen.

Berlin, den 21. Februar 1942.

Der Vorstand. Hirte. Seifert.

[46641]

Kloster-:Brauerei Aft.-Ges., Koblenz-Metkternich.,

Wir láden unsere Aktionäre br der

gehalten

am 19. März 1942, 17 Uhr, in Koblenz, Poststr. 8 1, Kanzlei Justiz- rat Eugen Müller, stattfindenden 43. Hauptversammlung ein. Tagesordnung:

1. Vorlage der Berichte des Vor- standes und des Tb tsrates so- wie des JFahresabshlusses und .déc Gewinn- und Verlustrehnung.

2. Beshlußsassung über die Verwen- e des Reingewinnes.

3. Entlastung des Vorstandes und des

Aufsihtsrates. 4. Wel eines Bilanzprüfers für das Geschäftsjahr 1941/42.

Zur Teilnahme an der Vau pier sammlung sind nur diejenigen Alktio- näre berechtigt, die spätestens am dritten Tage vor dem Versamm: rung8tage ihre Aktien bei eineur deut- \s<en Notar, bei einer zur Eugen nahme dec Aktien befugten eri- papiersammelbank, bei der Vaye- rischen Vereinsbank in Nürnberg, bei der Commerzbank in Berlin oder der Dresdner Bank hinterlegen und bis zur Beeudigung der Hauptversammlung dort belassen. Die Hinterlegung kann au<h tn der Weise erfolgen, daß die Aktien mit Zustinmung einer Hinterlegungsstelle für diese bei anderen Kreditinsktitutén bis r Beendigung der Haqguptver-

olgte Hinterlegung muß

N L Hauptversammlung dux

Vor einer Bescheinigung dc

-Hinterlegungsstelle dem Vorstand de

gat nachgewiesen werden. lenz-Metternich, 20. Febv. 1942} Klofter-Brauerei Akt.-Ges.

er

Der Vorstand. A. Erxleben.

in Koblenz-

ammlun errt werden. Die e | \ pel vor as

[46646] Allgemeine Deutsche Credit-Anstalt,

Utisere Aktionäre werden hiermit zu der am Mittwoch, dem 18, März 1942, 17 Uhr, im Sitzungssaale der

Bank, Leipzig, Nichard-Wagner-Str. 1, |.

tattfindenden se<sundachtzigsten or-

entlichen Saupiversammluug einge- laden. Tagesordnung:

1. Vorlegung des FJahresabshlusses und dex Berichte des Vorstandes und des Aufsichtsrates für das Ge- <âftsjahr 1941,

. Beschlußfassung über die Vertei- lung des Reingewinnes,

. Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstandes und des Aufsichts- rates.

4. Wahlen in den Aufsichtsrat.

6. Wahl des Abshlußprüfers für das Geschäftsjakr 1942.

Zur Teilnahme an der Hauptver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welche ihre Aktien spätestens am 14. März 1942 hinterlegen:

bei uns in Leipzig oder bei einer unserer Niederlassungeu,

bei unseren Kommanditen: Bank-

haus BVasseuge «& Fritsche, Dresden, - Bankhaus Paul Schauseil & Co., Halle, Prager Private

- schaft, Prag,

bei der Deutschen Vank in Berlin, Varmen, Braunschweig, Bre- uten, Düsseldorf, Essen, Frank- furt a. M., Hamburg, Hannover, Köln, Maunheim, Meiningen,

Vankgesell-

München, Nürnberg, Stuttgart, |.

[46140].

aaen]

bei der Bayerischen Hypotheken- nom. NAÆ 875 000,— Aktien, dié

und Wechsel-Bank in München, L im Besive dec Gesensant bes

Nürnberg und Augsburg, anden und an der Berichtigun bei der Creditaustalt-Vankverein nicht teilgenommen haben, beträg

in Wien, das Gesellschaftskapital Reichsmark bei der Neichs-Kredit-Gesellschaft 4 550 000,—.)

Aktiengesellschaft in Berlin, 2, Vorlage dex untex Berücksichtigung bei dex Sächsischen Bank in Dres- derx vorgenommenen Kapitalberich-

den und Leipzig, tigung geänderten Bilanz zum bei der Sächsischen Staatsbank in >31. Dezember 1940.

Dresden, - 8. Vorlage der Bilanz und des .Ge- bei einer deutschen Wertpapier- <äftsberi<ts für 1941 sowie Béê-

sammelbank oder bei einem deut- <lußfassung über die Verwendung

schen Notar. Bezüglich der Hinterlegung bei einer Wertpapiersammelbank oder einem Notar wird auf die Vorschrist in $ 14 Ml 4 der Satzung verwiesen

eipzig, den 8. Februar 1942.

Allgemeine Deutsche Credit-Anstalt. Dr. von Schoen. Dr. Schaefer.

[46633]

Anneliese Portland-Cement- u. Wasserkalkwerke Aktiengesellschaft, Ennigerloh in Westfalen. Unsere Aktionäre werden hiermit zu der am Sonnabend, dem 21, März 1942, 15,30 Uhr, im Hotel zum Bahnhof, Ennigerloh, stattfindenden ordentlichen Hauptversammlung ein-

geladen. Tagesorduung:

1. Bekanntgabe des Beschlusses des Aufsichtsrats vom 8, Dezember 1941 Übex die Berichtigung des Gesell- \chaftskapitals auf NRAÆ 4925 000,— um 31. Dezember 1940 gemäß der

ividendenabgabeverordnung. vom 12, Funi 1941 und der 1. DV. hier-

. zu vom 18, August 1941, (Na<| Ennigerloh, den 21. Durchführung der am 6. Dezember | Der Vorstand. G 1941 beshlossenen Einziehung von Wilhelm Peters. 55.

Reingewinns, 4. Entlastung von Vorstand und Auf- sihtsrat. ; 6, Zuwahl zum Aufsichtsrat. 6. Wahl des Abshlußprüfers für däs Geschäftsjahr 1942. | is Die M iiauninten egung hat gentäß 8 21 unsevex Saßzung zu erfolgen: bei unserer Geseilshaftsfasss. gder der Dresdner Vank, Berlin, oder deren Zweigstelle Be>kum,.. dem Ennigerloher Spar- und Dars lehnsfassen-Verein e. G. m. u. H., Ennigerloh i. W., einem deutschen Notar oder einer Wertpapiersammelbank. E Hinterlegungstag: 18. Märs 1942, 3 Im Falle der Hinterlègung bei einem deuts<heu Notar oder einer Wert- þpapiersammelbank müssen die Hinter- legungsbescheinigungen diesér Stellen spätestens am 19. März 1942 bei 08 Gesellschaftskasse eingeret werden.

L 23

Münchener Sxvort-Malzfabrik München A.-G.

Vilanz per 31. Juli 1941 mit Kapitalberichtigung.

1 Berichtigte Bilanz zum 31. 7. 1941

Unberichtigt. Bilanzwert 31, 7. 1941

Abgänge 1940/41

Abschreibung

Vorträge Fugänge 1940/41

1. 8. 1940 940/41

Aktiva. I, Anlagevermögen:

l, Bebaute Grundstücke mit Geschäfts-, Wohn- und Fabrikgebäude . .

. Maschinen und maschine! Anlagen . Werkzeuge, Betriebs- und Geschästs-

ausstattung ¡

. Patente und Schuzrechte ; i è Î

. Beteiligungen. . . . Anlagewertpapiere

. Umlaufvermögen:

1. Roh-, Hilfs- und Betriebs3stoffe .

2. Fertige Erzeugnisse .. .. .. 3. Wertpapiere . . ..

4. Forderungen auf Grund von Warenlieferungen ‘und Leistungen

6, Forderungen an abhängige Gesells 6. Wechsel Is s l

7, Kassenbestand einschließli Reichsbank- ‘und Postsche>guthaben d 8, Andere NONIUIanen Ea 0 ett

9. Sonstige Forderungen , , TIL. Posten, die der Rechnungsabgrenzung

I. Grundkapital

2. Andere

b

IV, Verbindlichkeiten: 1. Hypotheken. .. . . 2. Anzahlungen von Kunden . ..

83. Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen 4. Echulden an abhängige Gesellschaften „ooo

5. Sonstige Verbindlichkeiten .

V, Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen . . Ld VI. Gewinn: Gewinnvortrag aus 1939/40 „.„. Reingewinn 1940/41 , ., °

IT, Rüdlagen: 1. Sea e Made b

üc:l-ccfi: a) Werferhaltungsrüdlage ) Pensionsrü>lage L ars / c) Telkredererüdlage. . . IIT. Nüdstellung für ungewisse CHulden «eso ooo

S RA S) RA S) RA |S RA S

A : 440 600

1 u 5 1

194 117 16 747

667 871

194 117 194 117

634 624 634 624

107 728

4 671

80 952

6 971

64 598 57 091

1 046 793 565

2 739

[| 2005 737

177 728

4 671

80 952

6 971

64 598 57 091

1 046 793 565

9 739

2 005 737

aften ..

Er T L

Passiva. A eO

115 000 245 000 63 000 83 700 55 000

130 000|—

iten o 63.000|- 105 000

114 178/51| 114 178 56 158/42 66 158 2 202117 2.202 30 412/11] 30 412 42 814/18 42 814 23 604/72 23 654 23 42214 23 422 151 195/26

2 005 737151 2 005 737

Gewinn- und Verlusire<nung.

[4A

S «S A 1

.

.

. . .

. . 44.0 D 6 . . o

I —— ——— | Aufwendungen. 1, Löhne und Gehälter... 2, Soziale Abgaben: a) Geseßliche R Þb) Freiwillige und Spenden „. .,

3, Abschreibungen auf das Anlagevermögen . . ..

4, Steuern vom Einkommen, vom Ertrag u. vom Vermögen

5, Pauschsteuer auf Kapitalberihtigung .

7, Zuwei 8, Zuweisung zur Erfolg: Gewinn:

eseßlichen Rü>klage . ortrag aus 1939/40 , Reingewinn 1940/41

Nach dem abschließenden Ergeb

l aft sowie dec vom Vorstand srteilten ä S soweit er den YJahresabschlu München, den 10. Dezember 1 Deutsche Allgemeine Tx

6, Beiträge an geseßliche Berufsvertretungen . sung zum Grundkapital .. . .

Reuschel, Wirtschastsprüfer.

Erträge. R: 1. Gewinnvortrag aus 1939/40 . 23 42 | 2, Ausveispflichtiger Rohüber- \huß gemäß $ 132/11 1 Akt.- 67 439 3 S 4 . . . ., 0. o . 0 . . 36 140 . Zinsenmehrertrag 252 351 4. Über riat Erträge .. 30 000 5, Auflösyngsbeträge zur Kapital- 7130 bericgtigung: . 800 000 Werkerhaltungsrüdlage 16 000 245

109 617/40 | 1 095 1655136 1096 166/88

3 unserer pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Ge- fflärungen und Nachweise entjprechen die it pa , der Jahre3abshluß und der ß CEAIOOGE den geseßlichen Vorschristen einschließlich der Vivideudenabgabeverotbning, cuhand Aktiengesellschaft, Et I G ata pxufungl gesell Gal, ppa. Merk,

RA [5 P A . » « 18 8398,18

49 043,86 |

691 656 14 371 65/705

‘23 422,14 86 195,26

Delkredererüdlage 55 000,— | 8300 000|—

Jn der am 16. Februar 942 stattgefundenen Hauptversammlung würde die Verteilung einer Dividende von 6%

auf das berichtigte Kapital genehmigt. lten Aftien r RA 1000,— mit

Hahslstellen: Bayeri 4 Vereinsbanl!, Bayeri Dresdner Bank l Reichs-Kredit-Gefells Heinrih Kirhh=n"ies, und bei der Gesellschafts Der Aufsihtsrat unserer en n<hen, Vorsißer; Generaldirekigr Er at Dr. jur. Eri

ünéhen, den 17, Febcitar

ypotheken- und

s in WV 8

ast A.-G.,, Verlin W 8, autfurt am Main,

ie Auszahlung erfolgt gegen Einlieferung des Gewinnanteilsheines Nr. 36 der 78,— unter Abzug von 10% Kapitalertragssteuer + 5% Kriegszu|chlag bei folgenden

München, ec<<selbauk, München,

a je: München 9, Wirtstr. 3. llschaft seyt sich aus folgenden Herren zusauunen: Franz Beliß, Gut Schornerhof bei \Dir>s, Hamburg, stellvertr. Vorsißer; Zustizrat Dr. Chr. Schramm, München, G&

< von Stréir el, Betlin-Lichterselde. E en Vorstand bilden dis Ler arcus Freiherr v. Freyberg-Schüß, München, Vorsißer; Simon Schmid.

Münchener Export-Malzfabrik München ‘A.-G, s Der V O

orstand.

es im Geschäftsjahr 1941 erßièltent;

bruax 1942

1500 00 -ne

86 195/26.

an

Vereinsregíster. . Musterregifter.

ags Konkurse und VBergleichssachen. 8. Verschiedenes. M

Ee für. die Ungaben tn è wird eine Gewähr t die micitigkeit seten der Registergerichte Aachen. [46302] Handelsregifter

Amtsgericht Aachen, 17. Febr. 1942. 1°! Veränderungen:

B 1201 „Aachener Rückversiche- rungs-Geselischaft“, Aachen (Loth- ringer Straße 53). Dur<h Beschluß der LIA il bie Sa vom 13. De- ¿ember 1941 ijt die Saßung (betr. Ver- gütung der Aufsichtsratsmitglieder) ge- andert

B 1178 Ausfuhrgesellschaft mit beschränkter ftung“, Aa (Kaiserallee 143). ur Gesellshafterbeshluß vember 1941 ist in Abanderung des Gesellschaftsvertrags (Dauer der Ge- sellshaft) die Gesellshaft mit Wirkung vom 1. Januar 1942 aufgelöst. Ab- wid>ler ist der bisherige Geshäftsführer E Pre a macing ‘eregs a: achen.

ämtli rokuren er G

A 3790 „Cramer «& van Serte“, Aachen (Zigarrenfabrik, Bärenstr. 21).

Einlage eines Kommanditisten ist E : Ein Kommandikist ist -in Sal! eingetreten.

B-1 e-Deutscher Benzol-Ver- trieb Gesellschaft mit beschränkter Hastung“‘, chen O traße 50). Die Prokuren des Wil-

Im Schloemer und des Walter Giani ind ige

A: 4956 „Classen & Graß, K.-G.““, Würselen (Kohlenhandlung, Mors- bacher Straße 28/30). Die Firma ist eändert in: „„Wurmkohlen - Ver- aufsgesellschaft Classen « Graß,

K.-G.“ Erloschen:

A 4765 und 4766 „Wurmkohlen- Verkaufsgesells<hast Leuchter «& Co.“‘, Würselen, und deren Zweig- Aua : æWurmkohlen - Ver- kaufsge ellschaft Leuchter «& Co. Verkaufsstelle Aachen‘“‘, Aachen. Die O ist aufgelöst. Die Firma ist erloschen.

Apolda. [46303] Lan elaredifler SAmtsgericht Apolda. Veränderungen:

H.-R. A 1279 Lonis Wesler,

Apolda 9. 2. 1942 —:

Richard Weingart in Apolda i} der- art Prokura erteilt, daß er nur in Ge- meinschaft mit einem Gesellschafter zur Vertretung bevetigt ist.

H.-R. B 140 Apoldaer Eisenwerk, Gesellschaft mit beschränkter Haf- t D BR Le delte

r U berver-

Eu Ba 15, Ee L D

ellshaft8vertrag in j 8, 11, 14, 17 bis 20 geändert.

Bad Eseaen,. 46304] Handelsregister Amtsgericht Bad Essen. Neueintragung am 6. Februar 1942: A % Reder & Sohn, Vohmte.

s afer sind die Vieh-

eute August und Heinri<h Re>er

h mte. Erloschen -am 13. Februar 1942: A 1 Heinrich Stöckel, Bad Essen.

Bad Kreuznach. [46305] Handelsregister Amgztsgericht Bad Kreuznach. Abt. 9. Bad Kreuznach, den 16. Februar 1942.

f i Neueintragung:

H.-R. A 1162 R M k Gesellschaft für - Elektromechanik K. G. Junge: nieure Nichard Müller und Hans Kirsh in Bad Kreuzna<h (Mann- heimer Str. 219).

ersöónli haftende Gesellschafter su dlk nieur ns Kirsch in uisburg, 2. enieur Rihard Müller in Bad Kreuznah. Es i} ein Kom- manditist vorhanden. Die Gesellschaft

zet am 1. Januar 1942 an ring nar r etung ist jeder persönlih haftende Gesellschafter allein befugt. i

Beerfelden. [46306] Im Handelsvegister Abt. A wurde E die Firma Wilhelm Edelmann, ber Finkenba<h, und als deren En Wilhelm Edelmann, D as eingetragen. eerfelden, den 11. File 1942. mt8gericht.

A Berlin. {4 Amtsgericht Berlin. Abt. 551. Berlin, 17. Februar 19492. Neueint ngen: j A 111 430 Donñauländischer Papier- großhandel Helmut Dachs Fabrik gummierter Papiere Kartonpapiere und Papierwaren, Zweignieder:

e„Deutshe Spiegelglas | K

vom 28. No- | W

Zentvralhandelsreaislerbeilage

zum Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger zuglei Zentralhandelsregister für das Deutsche Reih

Erscheint an jedem Wochent 0,30 Zeitungsoebühr, aber ohne Vestellgelb;

monatli<h. Alle -

Postanstalten nehmen A enstelle 8W 68, Wi!

abends. Be s monatfï T tate bei

mstra/

1,15 ÆAMÆ eins{[ießli r Anzelgenstelle 0,95

an, ín Berlin für Selostabholer die 32. Einzelne Nummern kosten 15 y/. Sle werden nur gegen Barzahlung oder vorherige Elnsendung des B trages einschließlich des Portos abgegeben.

Anzeigenpreis für den

Berlin, Dienstag, den 24. Februar

lassung Berlin, Berlin (W 35, Fried- T ia bee 1 A 1). Zweignieder- lassung der in Wien unter der Firma Donauländisher Papiergroßhandel Hel- mut Dachs Fabrik gummierter Papiere, Kartonpapiere und Papierwaren be- stehenden Pau pl B erla una JFnhaber: Helmut Dachs, Kaufmann, Wien. Ein- zelprokurist: Fohanna Dachs, Wien.

A 111 431 Wilhelm Koh « Co. K.-G., Berlin, wohin der Siß von Kassel verlegt worden ist (Versandver- tretung, Berlin-Halensee, Ei enan straße 38). M S! aft seit 1. nuar 1941. hi ad ih haftende Gesellshafter sind: Kaufmann Wilhelm o< und Handelsvertreter Fohannes Koch, beide in Kassel. Zur Vertretung der Gesellschaft ist nur der Kaufmann ilhelm Koch ermächtigt. Es ist ein Kommanditist beteiligt. Der Sekretärin Ruth Hannemann, Berlin, ist Einzel- prokura erteilt. Tr SreeR hat ener der Kaufmann Courad Koch,

assel. Veränderungen:

A 91184 Georg E. Kuhlbrodt. Fre Kuhlbrodt ist verstorben. Die rben des verstorbenen“ Herbert Kuhl- brodt find ausgeschieden. Die Gesell- schaft ist aufgelöst. Alleiniger Inhaber ist jezt der Steinseßmeister Georg rnst Kuhlbrodt, Berlin. Die Firma lautet jeßt: Georg E. Kuhlbrodt Steinseßgeshäft (NO 18, Elbinger

Straße 4). Erloschen: A 109256 Buchdruckerei Niemann «& Sohn. Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Fixma ist erloschen.

Berlin. [46308] Amt®2gericht Berlin. Abt. 562. Berlin, 17. Februar 1942. Veränderung:

B 51 551 Metallisator Verlin Ak- tiengesellshaft (Gewerblihe Metalli- ierung und Emaillierung von Gegen- tänden, Berlin-Neukölln, Lahnstraße

r. 25—27). Durch Beschluß der Haupt- versammlung vom 24. November 1941/ 10. Februar 1942 ift die Satzung ge- ändert in $ 12 (Aufsichtsrat).

Berlin. [46309] Amtsgericht Berlim Abt. 563. Berlin, 17. Februar 1942. Veränderungen:

B 55 350 Deutsche Hollerith Ma- schinen Gesellschaft mit beschränkter Haftung (Berlin-Lichterfelde-Ost, Lank- wiger Straße 13/17). Prokuristen: Helmut Cimbal in Berlin, Alfred Die in Berlin, Ludwig Hümme? in Berlin, Ulri<h Kölm in Babelsberg-Ufastadt. «Feder von ihnen vertritt in Gemein- shaft mit einem Geschäftsführer.

Erloschen:

en: B 52 683 „Deak‘/ Abwasser-Klärung

Gesells it b änkt c tung. Me ira in BlosGT L

Berlin. {46310] Amtsgericht Berlin. Abt.-564. Berlin, 17. Februar 1942. Verärderungen:

B 51 858 Liebeswerk, Gesellschaft für Evangelisation und Wohl- fahrtspflege, Gesellschast mit be: schränkter Haftung (N 65, Schön- walder Str. 9). Dur< Gesellschaster- bes<hluß vom 9. Februar 1942 hat 4 4 des Gesellshaftsvertrages einen Zusa dahin erhalten, daß die Geschäftsführe- rin Feodora Wegener von den Be- s{<ränkungen des $ 181 BGB. befreit wird. Durch Gesellschafterbeshluß vom 9. Februar 1942 ist die Gesellschaft auf- gelöst. Abwi>lerin ist Feodora Wege- ner, geb. Scholz, Berlin. Sie i} von den Beschränkungen des $ 181 BGB. befreit.

B 52375 Georg Wolf Gesellschaft mit beschränkter Haftung (Werkstätte ür elefktromedizinishe Apparate und

nstrumente, 7, Karlstr. 18—18 a). Prokuristen: Kurt Kretshmann in Ber- lin, Franz Baute in Berlin, Hellmuth Draeger in Berlin. Zwei Prokuristen sind Mets L iftli<h zur Vertre- tung der Gesellschaft berechtigt.

/ [463141] Bischofswerda, Sachsen, Handelsregister i Amtsgericht Vischofswerda (Sachs), den 18. Februar 1942,

A 48 Paul Klepsh «& Sohn, Grofß- druckerei (Inh. Adalbert aul Klepsch), Bischofswerda. Dem Kauf- mann Robert Otto Scholz in Bischofs- werda ist Einzelprokura erteilt. Bremen. [46312] (Nr. 13) Handelsregister

Amtsgericht Bremeu. Bre Me E Februar 1942. eintragungen:

A 4334 Heinrich Vriedrichs, Bre- men (Kölonialwaren-, Obst- und Ge- müse-Einzelhandel, Lerhenstr. 45). Fu-

dete ist der Kaufmann Heinrih Carl

riedri<hs in Bremen.

A 4335 Carl Ficken, Bremen Eisenwaren, Haus- und Küchengeräte, las- und Porzellan - Einzelhandel,

Pappelstr. 103) Fnhaber ist der Kauf-

mann Carl August Eduard Gerhard

Fi>en in Bremen.

A 4336 Ernft Heumann, Bremen (Photoeinzelhandel und Fachdrogerie, Utbremer Str. 174 b). nhaber ist der Drogist Ernst Fohann mann in Bremen.

A 4337 Arthur Ehlers, Bremen (Lebensmitteleinzelhandel Kl. Helle 22). Jnhaber isst der Kaufmann Arthur Heinrich R in Bremen.

A 4338 Decla-Drogerie Johannes Ehlers, Bremen (Waller Heerstr. 33). Bririe ist der Drogist Fohannes

einri<h Ehlers in Bremen.

B 411 Deutsche Baumwollabfall- und Linters-Gesellschaft mit be- schränkter Hastung, Bremen (Bauni- wollbörse, Zimmer 122). Gesellschaft mit beshränkfter Haftung. Der Gejell- schaftsvertrag ist am 16. Januar 1942 abgeschlossen. Gegenstand des Unter- nehmens ist: a) die Förderung des Umsaßes im Baumtwollabfällen und Linters der deuts<hen Baumwollabfall- und Lintershandelsfirmen; b) die fach- gerechte en und Behandlung und gegebenenfalls Verwertung vou Baumkwollabfällen und Linters, soweit es auf Grund behördkiher Anweisungen erwünsht eder notwendig oder aus allgemein voltéwirtiGaftlihen Gründen zwedmäßig R diese Aufgaben un eine et baftborgantfattón zu lösen; c) die Sh ung von Ein- richtungen und der Abschluß von allen Nebengeschäften, die 1m Zusammen- hang mit dem Gesellshaftszwe> (siehe oben a und b) stehen. Das Stamm- fapital beträgt 500 000 A. E führer ist der Rechtsanwalt Doktor juris Louis Philip Albert Lange, Bre- men. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt l wird die Gese [0a dur< zwei Geschäftsführer oder dur< einen Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Der Aufsihts- rat kann bestimmen, daß einzelne Ge- schäftsführer allein zur Vertretung der

ellshaft berehtigt sein sollen. Als niht eingetragen wird veröffentlicht:

Die Bekanntmachungen der Gesellschaft

erfolgen dur<h den Deutschen Reihs-

angeiger Preußischen Staats8-

a: r.

ngeige Veränderung:

A 1180 Walter Lichte, Bremen (Ostertorssbeinweg 101). Die E ist geändert in: Reformhaus Walter Lichte. Das Geschäft ist auf Frau Berthold Walter E lisabeth Auguste gebovene Bohlken, Bremen, übergegangen.

Colditz. [46313] Amtsgericht Coldiß Register- geriht 14. 2. 1942.

H.-R. A 40. Jm Daetgneg en des Amtsgerichts Coldig ist auf Blatt 40 der aue A, betreffend die Firma Robert Müller in Colditz, heute ein- a worden als persönlih haftende sellshafterin Frau Emma Klara verw. Müller geb. Mühlmann in Col- diy. Die Gesellschaft ist mit ihr na< dem Tode ihres Ehemannes, des bis-

und

6 en Gesellschafters Ernst Robert

üller in Coldiß, fortgeseßt

Crimmitschau. [46314] Handelsregister Amtsgericht Crimmitschau, am 18. Februar 1942. Veränderung:

B 3 Carl Spengler, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Crim:- mitschau. i Ÿ Durch -Beshluß der Gesells sammlung vom 13, Dezember 1941 wurde der Beshluß dex Gesellschafter- vércsammlung vom 16, November 1941 über die: Erhöhung des Stammkapitals und die Aenderung des $ 4 des Gesell- shaftsvertrages für un Weiter wurde dur< Kapitalberichti- D <luß vom gleichen Tage das tammkapital auf 1 160 000,— li. A er- höht und der Gesellschaftsvertrag in $ 4

entsprechend geändert.

Detmold. Handelsregister Amtsgericht Detmold. Detmold, den 17. Februar 1942. Neueinutragung ¿

fterver-

[46315]

: A 994 Ernst Moser, Kommandis- | E

Gesellschaft, Lebensmittel-Juport, Großhandel und Vertretungen, Hid- desen (Hiddesen, Haus ünenring Nr. 89). Kommanditgesellschaft seit dem 17. Februar 1942. Persönlich haf- tender E efellichofier ist der Kaufmann Ernst Moser, Hiddesen. Ein Komman- ast ist beteiligt. r. Ehefrau Emmy Moser «geb. Rubens, Hiddesen,- ist Ein- zelprokuva erteilt.

[tig erklärt. |

DiüisseIdorf. {46316] Handelsregister Amtsgericht Düsseldorf, 17. 2, 1942. Neueintragung:

A 14491 E. NReinthal «& Co., Düsseldorf (Fabrikation gummi-elasti- her Webwaren, Korneliusstraße 13). Offene Le Sa seit 1. Ja- nuar 1942. ellshafter: Ehefrau Hermann Reinthal, Erna geb. Kirsch- baum, Kauffrau in Düsseldorf, Her- Wi Reinthal, Fabrikant in Düssel-

orf. Veränderungen:

B 5591 „Gilde“ Deutsche Versiche- rungs-Aktiengesellshaft, Düsseldorf: Die Prokura von Elisabeth Lutz ist er- loschen.

A 11999 Max Weise, Düsseldorf: Der Kaufmann Clemens Alberts in Düsseldorf ist in das Geschäft als per- sônlih haftender Gesellshafter einge- treten. Die hierdurch entjtandene offene Handelsgefellshaft mit Siß in Düssei- dorf hat am 1. Fanuar 1942 begonnen und führt die bisherige Firma fort. Die Prokura des Clemens Alberts ist erloschen.

A 12306 Special- Fabrik für Mon- tage-Kleinzeuge der Elektrotechnik Georg Neumann, Düsseldorf: Dem Willy Keweloh in Düsseldorf ist Ein- zelprokura erteilt.

A 13409 Anton Daller, Düssel- dorf: Dem Eduard Daller in Düssel- dorf ist Prokura erteilt.

B 5524 Allgemeine-Hoch- und Jn- genieurbau-Aktiengesellschaft, Düssel- dorf: Die bisher auf den Betrieb der Hauptniederlassung in Düsseldorf be- schränkte Prokura des Dipl -Ing, Franz Slezak in Wien-Liesing ist auf den Be- tfieb der Zweigniederlassung Wien aus- gedehnt. Er vertritt in Gemeinschaft mit einem Vorstand8®8mitglied oder einem anderen Prokuristen. Die gleiche Ein- agung wird hinsichtlih der in Wien unter der Firma Allgemeine Hoch- und Jngenieurbau-Aktiengesellshaft Zweig- nieberlallu nd Wien bestehenden Zweig- niederlajjung bei dem Amtsgericht da- selbst erfolgen.

Düsseldorf. [46317] : Handel®register

Amtsgericht Düsseldorf, 18. 2.- 1942. Veränderungen:

B 5255 Brauerei Schlöfser Gesell: |-

schaft mit beschränkter Haftung, Düsseldorf: Dur Beschluß der Ge- sellshafterversammlung vom 2. Februar 1942 ist das Stammkapital im Wege der Berichtigung gemäß der Dividenden- abgabeverordnung vom 12. ni 1941 um 300 000 N. Æ auf 800 RA er- bu, wovden. Durch Beschluß der Ge- ellshafterversammlung vom 192. ' Fe- bruar 1942 ist $ 4 des Gesellschaft8ver- trages (Stammkapital) dementsprechend V 657 Schie88 Aktiengesell

e tiengeselischaft, Düsseldorf: Gemäß Artikel 1 der 3. Durchführungsverordnung zum Äf- tiengesep vom 21. Dezember 1938 (RGBIl. T S. 1839) sind weitere 300 Stü> Aktien über je 400 N.Æ in 120 Stück Aktien über je 1000 N. um- etausht worden. Durch Aufsichtsvats-

eshluß vom 6. Februar 1942 ist $ 4 der Saßung (Einteilung des Grund- kapitals) geändert. Die Hauptversamm- lung vom 6. Februar 1942 hat die Er- DEE des Grundkapitals um 2 000 000

eihsmark Er. Die Kapital- erhöhung ist durhgeführt. Das Grund- kapital beträgt seßt 10000 000 R. Durch den gleihen Hauptversammlungs- beschluß ist F 4 der Saßung (Höhe und Einteilung des Grundkapitals) ge- ändert. Ferner wird bekanntgemacht: Nah dem Aktienumtaush. war das Grundkapital eingeteilt in 955 Aktien von je 400 NAÆ und 7618 Aktien von je 1000 N.A4. Die Kapitalerhöhung ist erfolgt dur< Ausgabe von 2000 Jn- haberaktien über je 1000 ÆAÆ zum Kurse von 150%. Das Grundkapital ist jeßt eingeteilt in 955 Jnhaberaktien von je 400 NA und 9618 Jnhaber- aktien von je 1000 A.

A 13214 Sin Lehmann, Düssel- dorf: Der Ehefrau Reinhold Lehmann, Else geb. Conrad, in Düsseldorf und dem nri<h Raschen in Düsseldorf ist Gesamtprokura erteilt.

Erloschen:

A 14379 Vaum «& Kro6s Appa- ratebau «« feuerfeste Erzeugnisse, Düsseldorf.

er id ndelsregister Amtsgericht Eger. Veränderungen:

B 8 Asch, 5. 2. 1942: Vereinigte Ascher - Färbereien Alktiengesell-: schaft, Asch. An Stelle des’ zur Wehr- macht eingezogenen Vorstandsmitglieds Christoph ger _ist_ das bisherige

aae Ausfsichtsratsnritglied Robert Jaeger, Privates in dd, ür die gi Das 1, August 1941 bis 34: Juli 1949’ zim

F L i "Se: La D iri et Lf A, E a L a ae E ad tr ia a dia ett E L: b (Durs it ria edi: s A

Raum einer fünfgespalteaen

65 mm breiten Petit-Zeile 1,10 X Anzeigen nimmt

bie Anzeigenstelle an. Befristete Anzeigen müssen 3 Tags

vor bem Eínrückungstermîn bel der Anzeigenstelle eín- gegangen sen.

1942

Vertreter im Vorstand bestellt. gleihe Eintragung wird für die Zweig- niederlassung Schönlinde bei dem Amts- geriht in Böhmish Leipa erfolgen.

B 5 Falkenau, 5. 2. 1942: Kamms arnspiunerei Jgnuaz Schmieger, lftiengesellshaft, Zwodau. Die am 25. 6. 1940 beschlossene Herabsezung des Grundkapitals auf 3 600 000 HA ist durhgeführt. Die As ist ent- sprehend im $ 4 geändert. Als nicht eingetragen wird bekanntgemacht: Das Grundkapital is jet eingeteilt in 3600 Aktien von je A 1000,—.

B 11 Karlskad, 5. 2, 1942: Heinrich Mattoni Aktiengesellschaft, Giesßs hübl-Sauerbrunn (Mineralwasserver- trieb und Berrieb des Kurorts Gieß- Lot, Der Bücherrevisor Karl Möd>el in Berlin-Lichterfelde-West ist 8 weiteren Vorstandsmitglied bestellt.

Ellrich. Amtsgericht Ellrich, den 16. Februar 1942, H.-R. A Nr. 379 Fa. August Heise, Zimmermeister, Bav Sachsa. Die Firma ist erloschen.

Die

[46318]

Eschwege. [46319]

FmaHandelsregister Nr. 368 ist bet der Firma Siegfried Löwenstein, Eschwege, folgendes eingetragen wor- den: Die Firma ift erloschen.

Eschwege, den 10. Februar 1942.

Das Amtsgericht. Abt. 2. Flensbursg. [46320] Handelsregister

Amtsgericht Flensburg. Flensburg, den 18. Februar 1942. Veränderung:

Abt. 111, A 2895 Gebh «& Co., Jn- haber Cyrus Wit, Flensburg (Buch-, Stein- und Öffiet-Dru>erei, Norderhofenden 17). Die Firma lautet nunmehr: Gebh « Co. Der Kauf- mann Franz Gebh in Flensburg ist in das Geschäft als persöonlih haftender Gesellschafter eingetreten. Offene Han- E die am 1. Januar 1942 begonnen hat.

Frankfurt, Main. [46321} Handelsregister L: Amtsgericht Frankfurt (Main), Abt. 41. den 10. Februar 1942. Veränderungen: B 99 Verlag „Frankfurter Volks blatt“’ Gesellschaft mit beschränkter Gastung, Durch Gesellschafterbes{hluß vom 9. Dezember 1941 ist das Stamm- fapital um A 80 000,— erhöht wor- den. Die Kapitalerhöhung ist durchs geführt. Das Stammkapital beträgt Jeßt RA 100 000,—. Durch denselben Gesellshafterbeshluß ist $ 5 der Sagung (Stammkapital) entsprehend geändert.

B 347 Eilumin Gesellschast mit bes schränkter Hastung. Fe Hen: Hermann Geier, Wilhelm Hartl, beide Frankfurt .a, Main. Ein jeder vertritt die Gesellschaft gemeinsam mit einem Geschäftsführer. :

B 359 Schöfférhof-Binding-Braues- rei, Aktiengesellshaft. Durch Beschluß der Hauptversammlung vom 9. Fanuar 1942 ist die Sagung geändert in $$ 4 (Grundkapital), 5 (Vorzugsaktien) 18 (Bezüge des Aufsichtsrates) und Pi Verteilung des Reingewinnes). Die- (albe Eintragung wird in den Handels- registern Mainz und Kassel für die dort unter gleiher Firma bestehenden Zweigniederlassungen erfolgen.

B 374 Maunesmannröhren- und Eisenhaudel Gesellschaft mit be: schränkter Haftung. Gesamtprokurist: Ewald Wohlgemuth Francs (Main). Er vertritt die Gesellschaft gema mit einem Geschäftsführer oder einem anderen Prokuristen. Die gleihe Ein- tragung für die Zweigniederlassung Mannheim unter der gleichen Es wird bei dem Amts3geriht in Mann- heim exfolgen.

“B 388 Metallgesellschaft Aktien- gesellschaft. Der Fngenieur Dr.-Jng. Otto Reuleaux, Hannover, i\ zum ors dentlichen Daran bestellt. Kaufmann Kurt Heide, Bad Homburg v. d. H., ist ni<t mehr Vorstand8mit-

lied. Die glei Eintragung für die

rihte der weigniederlassungen Berliu und Köln unter gleicher Firma mit dem Zusaß: „Abteilung Berlin bzw. Köln“? wird bei den Amts3gerichten in Berlin und Köln erfolgen.

B 859 Continentale Handels- «T Transþport-Gesellschaft mit be- \chränkter Haftung. Der Kaufmann Robert Thiele, Aachen, ist zum weiteren Geschäftsführer bestellt. Er vertritt die Gesellshaft gemeinsam mit einem Ge- schäftsführer oder einem Prokuristen. Die auf die Zweigniederlassung Aachen beshränkte Prokura Robert Thiele ist erloschen. Dieselbe Eintragung wird im Handel8register Aachen für die dort unter gleiher Firma mit Filialzusag