1942 / 47 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger, Wed, 25 Feb 1942 18:00:00 GMT) scan diff

d D.

ie S dir O C A A t R RE N 0AtA t idrini dia

Brauerei zum Felsenkeller Pirna A.-G., Pirna a. d; Elbe.

Vilanz zum 30. September 1941.

Vermögen. Anlagevermögen: Unbebaute Grundstü>e. . Bebaute Grundstücke mit: Brauerei- und Zubehör-

-7

Geschäfsts- und Wohnge-

Maschinen und maschinelle

Maschinen und Anlagen

|

* s a ° ages df Sou rD Arme G 1. üm Wnaca d enge i is M Op? is Bb M A R C ee Gi

Kraftanlage .. Eis- und Kühlanlage Brauereimaschinen Flaschenbiermaschinen .

Geräte und Jnventar: Gär- und Lagerbehälter Versandfässer j Flaschen und Flaschen-

l-[-].|.

N fund, jenen, puri umme

Betriebs- u. Wirtschafts- geräte und Jnventar Umlaufsvermögen :

Roh-, Hilfs- und Betriebs- Fertige Erzeugnisse . . Forderungen auf Grund

von Bierlieferungen und

sonstigen Leistungen . .

Hypothéken

1

Kasse einschl. Postsche>guts- - DAbeN. R p Lis -< Bankguthaben, Empfangene Sichérheiien von Kunden und Ange- Kasten- ‘und Flaschenpfand Posten’ die der Rechnungs- abgrenzung dienèn .. Aval- u. Bürgschafts\{huld- ner B22 850, Verlustvortrag aus 1939/40 143 698,76 =- Gewinm

àd4ò 809/54 Schulden. Grundkapital Rücklage. für Wiederbeschaf- |- fung v. Kraftfahrzeugen. |. Rückstellungen f. ungewisse |. . -Verbindlichkeiten: Hypotheken Von Angestellten gege- bene Nfandgelder . . Verbindlichkeiten Grund von Warenlie- |. ferungen und Leistun-

Noch nicht fällige Vier-

Noch nicht fälliger Bier-

-, Flaschen- und Fässerpfandrü>lage . | * Sonst. Verbindlichkeiten | osten,-die der Rechnungs- ; “abgrenzung dienen .. Aval- und Bürgschaftsgläu- biger N./ 2 850,—

* Gewinn- únd Verlústré<hnung | Men;

zum 30. September 1941. :

Aufwendungen. Verlustvortrag aus 1939/40 Löhne und Gehälter. . . “” Soziäle Ab

Freiwillige soz. Leistungen ungen a. Anlagen ¿«Besihsteuern „. . _ ¿:Andere- Steuern 4 ¿Beiträge an Berufsvêrtre-

d di Q E: S

--+ 36 876/274 für“ Zölle;

amar

Rohertrag aus Bier und J“ Nebenprodukten nah Ab-| zug der niht gesondert |" ausgewiesenen Aufwen-

Außerordentliche Erträge .

Pacht und Mieten Ï Verlustvortrag i aus 1939/40 143 698,76

Erfte Beilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 47 vom 25. Februar 1942, &. 4

dem Aussichtsrai ausgeschieden. Er wurde wiedergewählt. Dem Aufsichtsrat gehören an: Di- rektor Max Najork, Dresden, “als Vor- fiber; Privatus Ernst Schrey, Dresden, als ftellv. Vorsißer; Privatus Adolf Schrey, Radebeul-Dresden. Pirna, den 5. Februar 1942, Brauerei zum Felsenkeller Pirna A.-G.

Der Vorstand. Curt Ulbricht.

U: [46072]. Vilanz für den 31. Dezember 1941, T P

Aktiva. =— RA 9 Anlagevermögen: Bebaute Grundstüde: Wohngebäude . 8 928,—

Zugang... „.—,— e —B 928,— : Abgang... —,— 8 928|—

Fabrikgebäude 740 504,— Zugang ——

TIO 504,— Abgang —— 740 504|— i 749 432 |— Abschreibung . . . « 83 859|— 665 573|— Unbebaute Grund- stüde . .. . 16 240,— Zugang .. ér 16 240,— Abgang .. 1511,98 14 728/02

3 | Maschinen und maschinelle Anlagen , „58 921,— Zugang . 10 653,19

69 574,19 Abschreibung 6 957,19 62 617|— Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsausstattung . . 28 585/62

Wertpapiere . .. . « . | 1 272 502/99

Steuergutscheine T... 210 000|— Umlaufsvermögen:

Vorräte: «

Rohs-, Hilfs- und Betrieb8- stoffe .. 1372 607,94 Halbfertige Erzeugnisse 551 585,31 Fertige Er-

zeugnisse,

Waren . 138 471,59 | 2.062 664/84 Hypotheken ....., 3 000|— Forderungen auf Grund von Warenüeferungen . 288 906/40 Forderungen an Aufsichts- ratsmitglieder .. . 5 000|— Wesel E E eus - 532/72 Ses a Cie [—

Kasse einschl. von , Reichs- bank- und Postsche>gut-

haben E 138 114/45 Kriegszushlag ....,. 185 456/20

Andere Bankguthaben . , 462 948/41 Sonstige Forderungen . . : 48 410/94 Posten, die der Re<hnungs- [f abgrenzung dienen . , 13 786/73 Avale R. 106 000,—

| 5462 827|32

Passiva. a Grundkapital ‘ooo. 4 200 000|— Rücklagen:

Gesetliche Rü>-

lage. . . . 308 502,59 R ge Freie Rücklagen —,— 308 502/59 Wertberichtigung für For- derungen aus Warenliefe- i TUNGE L 6 s ter Ad s 2 089/94 / Nückstellung für Steuern . | - 80 000|—

Anzahlungen von

. Kunden . , —,— Verbindlichk. -

. quf Grund v.

. Warènliefe- 2 . rungen ; ¿- 3307,64 Verbindlichk,

gegenüber / Banken . —,— Verbindlichk.

Kric g8zuschl. 406 477,28 Sonistige Ver-

bindlihk. . . 159 237,59 | 569 022/51 | des Ges

Posten, die der Rechnungs-

Reingewinn: . A Gewinn aus dem Vor- jahr... , 41167,49 Reingewinn

[45626]

au

lastung des Vo

ESewinn- und Verlustre<huung

für deú 31. Dezember

Soll. Löhne und Gehälter Soziale Abgaben . Abschreibung auf das An

vom Vermögen . ..

Reingewinn: Vortrag aus dem Vor-

Reingewinn Haben.

S

Pa. a a oed Außerordentliche Erträge .

BLväge t R

Bug e eis e

Christlieb. Herteri<.

meiner pflichtmäßigen

seblichen Vorschriften.

[462460] Märkische Haftpflicht: - Versicherungs-Gesellschaft a. G.

in Berlin.

1941 , , . 227 595,77 | 268 763/26 | wahlen.

Avale RA 106 000,— :

5 462 827132

P

lagevermögen . .. ., i E Steuern vom Ertrag und

Beiträge an geseßliche Be- rufsvertretungen . , .. Wertminderungen u. Ver- e E E Außerordentliche Aufwen- dingen T Alle übr. Aufwendungen .

jahr... . 41 167,49 f 1941 . . . 227595,77 F*

Jahresertrag na<h A.-G.

Erträge aus Beteiligungen Zinseinnahmen, Mieten u.

Aus Auflösung der geseß- lichen Rüd>lage gewonnene

Außerordentliche Zuwen-

Gewinnvortrag aus dem . Anleihen:

Pot o e

Regensburg, den 31, Dezember 1941, Gevruder Bernard : Aktiengesellschafi.

Schneider.

Nach dem abschließenden

Prüfung- -auf

Grund der Bücher und Schriften der

Gesellschaft sowie der vom Vorstand. erx-

teilten Aufklärungen und Nachweise ent-

sprechen die Buchführung, - der - Jahrces- abshluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den ge-

.

Regensburg/München, 10. 2. 1942.7 A. Karle, Wirtschaftsprüfer. Zusammenseßung unseres Aufsihtsrates. Dr. Adolf von Grafenstein, Vorsißer; Freiherr Walter van der Hoop, stellver- tretender Vorsißer; Freifrau Leonie van der Hoop. Gebrüder Bernard Aktiengesellshaf}ft, Regensburg. Christlieb. Herterich,

*

.

Schneider.

10. Gesellschaften m. b. Ÿ.

Bekanntmachung. Die- „Verband der Brauereien des niederrheinishen -Fmwdustriebe lea mit beschränkter Ha gelöft. Die Gläubiger der Ge- sellschaft werden ‘aufgefordert, sih ‘bei thr zu melden. Essen, den 15. Februar 1942. ‘Verband der Brauereien des nieder- rheinischen Jnudustriebezirks Gesell- schaft mit beschränkter in Liquidation. Der Liquidator? Dr. jur. Laurenz Ha>mann.

H Verschiedene Vekanntmachungen

anteilige anteilige

über das Kreditw _R.A 702 340,76

b) Rentenbank-Kreditanstalt-Hypotheken: Amerika-Anleihen. Hypothekarkredite. . . . Erbhofkfredite_ .. „5 Ablösungsdarleh$n ......, Entschuldungsdarlehn . . Sondervermögendarlehen . ... e) Sonstige Hypotheken d) Zusabforderungen nah der Verordnung vom 27, September 1932 « Zinsen von . Hypotheken und Darlehn: . a) .anteilige . Zinsen: Decungshypothekenzinsen.. ._ -„Rentenbank-Kredit-Anstalt-Hypothekenzinsen . . . „Sonstige. Hypothekenzinsen Ó Sonstige Darlehnszinsen b) rüd>ständige Zinsen (zuzü und Tilgungsbeiträgen): De>unáshypothekenzinsen ___, Rentenbank-Kreditanstalt-Hypothekenzinsen . 8, Beteiligungen, davon sind L.4 4800,— Beteiligungen . bei anderen Kreditanstalten. © « Grundstü>ke und Gebäude . Abschreibung L. 1336,04 ), Betriebsausstattung: Bestand “Abs<hreibung L, Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen. . n dem Vermögen sind enthalten: orderungen. an Mitglieder der Hauptdirektion und der Revisionskomitee nah ÿ 14 Absay 1 und 3 des Reichsgesebes über das Kreditwesen

L

Verordnung vom 27. September 1932 . . Rentenbank-Kteéditanstalt-Darlehen: Amerika-Anleihen nom... . . Amerika-Aileihen getilgt Hypothekgrkredite nom. . Hypothekarkredite getilgt Erbhofkredite nom Erbhoffkrédite getilgt Ablösungsdarlehen . Entschuldungsdarlehen. . . Sondervermögendarlehen . ... Hypotheken ‘auf eigenem Grundbesiß Verbindlichkeiten : a) verloste ind gekündigte Pfandbriefe b) Zinsstundungen der Rentenbank-Kreditanstalt c) einzulösende Zinsscheine d) andere Verbindlichkeiten. « „e ee 6 Sicherheitskässe , Wertberichtigung Rückstellungen! a) für Pensionsverpflichtungen b) steuerfreie Rüdstellungen pflihtungen c) fonstige Rüstellungen. .. . Zinsen von „Pfandbriefen und Rentenbank-Kredit- anstalt-Darlehen: e anteilige Fnfen für Pfandbriefe

Zinsen für & Pfandbriefe und RKA.-Darlehén. oos

Gepälter S ee, abzüglich Erstgttungen Soziale ‘Abgaben. , . ¿ «« Abschreibungen gus:

Grundstü>lke und Gebäude . Betriebsausstattung . . . . Béêteiligungenti. . . « « N

Steuern: L vom Einkommen, jonstige Steuërû und Abgaben Nachzahlungen . * | Außerordentliche Aufwendungen

e Aufwendungen. . . uweisung an Sicherheitskasse . .| Zuweisung an Pensionsverein . . | Vebershuß des Geschäftsjahres 19

Ordentliche Mitgliedervertreter- versammlung. : __Am 18. März 1942’ um Ffindêt ‘iñ den Gese l {lin W 26, Kurfürstenstraße 128, die ordentliche Mitgliedervertreterver- sammlung. statt. - 1. Vorlage des FJahresabschlusses ünd | i a für das _|- [jahr 1941 mit dem Bericht des Aufsichts- abgrenzung dienen . . 34 449/02 | rates; 2. c Goa über die Ent- i : ( i rstandes und des Auf- ichtsrates und über die Verteilung des lebershusses; 3. a) Féstsegzun sihtsratsvergütung, Þb) Aufs

llschaftsräumen, Ber- |-

Tagesordnung:

erlin, den 19. Februar 1949. Der Vorstand. Spéttel. Schüllér.

+ Gewinn

751 477148 |.

. Nah dem abschließendén Ergebnis unse- rer pflichtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft so- .; wie der vom Vorstand erteilten Auffklärun- en und Nachweise entsprechen die Buch- ihrung, der Jahresabschluß und der Ge- <äftsberiht, soweit er den Jahresabschluß : erlävtert, den geseßlihen Vorschriften. Dresden-A., Reichsstraße 10, im De- zember 1941,

Treuhand-Vereinigung Aktien- gesellshaft. Theermann, Wirtschaftsprüfer. ppa. Kunzendorf. Jn der am 4. Februar 1942 stattgefun-

denen Hauptversamnilung is Herr Pri- vatns Adolf Schrey saßungsgemäß aus

[46432].

Medlenburgischer Ritterschaftli

Seestadt Rosto.

Vilaúz vom 30. September 1941.

Vermögen.

1. Kassenbestand, Reichsbank- und Postsche>guthaben.

2, Eigene Wertpapiere:

a) Schaßanweisungen und Schuldbuchforderungen

De R S E E a is s 264 76459

b) Sonstige Wertpapiere ....... N 9 325|— 3. Eigene Pfandbriefe (Nennwert NA 687 777,50) . A U s i R AA a 5, Sonstige Forderungen. . . . . ., U Es

6, Hypotheken:

a) 1, 4% Ded>ungshypotheken . . . 1470 765,— 41/,% Ded>ungshypotheken . . 15 593 808,47

2. Ersaßde>ung: Reichsschuldbuchforderungen . . Sonstige Ded>ungshypotheken .

her Kreditverein,

Ta RA S

101 124,09

78 958,21 |17 244 655177

sinkende Fonds

Erträge. Zinsen von Tibu D e es e G R S e RKA.-Hypotheken. . Andere ZHinsen, soweit sie die Aufwandzinsen übersteigen *Vertvaltungskostenbeiträge H, | Bearbeitungsgebühren und andere einmalige Einnahmen . ‘Erträge aus Beteiligungen ‘Atißeroïdentliche Erträge einschl. Auflösung von Wertberichtigungen. Sonstige Erträge

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Schriften, Bücher und sonstigen Unterlagen des Betriebes sowie der erteilten Auf* klärungen und Nachweise entsprechen die Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlihen Vorschriften; im übrigen haben auch die wirtschaftlihen Verhältnisse des Betriebes wesentliche Beanstandungen nicht ergeben. f

__ _Se<hwerin i. M., den“ 9. Dezember 1941. Me>llenburgische Treuhand-Gesellschaft mit beshräntter Haftung. Wirtshaftsprüfungs gesellschaft. Brasch, Wirtschaf

Reichs: und Staatsanzeiger Nr. 47 vom £5, Februar 1942. C. 3

Öffentlicher Anzeiger

10. Gesellschaften m. b. H., 11. Genofsenschaftea 12, Offene Haudels-

5.Verlust-u.Fundsachen

Abhanden

1 680 257,17 . . 2097 758,57

13. Unfall- und Fuvalidenversicherungen, 4. Deutsche Reichsbank und Bankausweise, . Verschiedene Bekanntmachungen.

4, Oeffentliche Zuste 7. Utktiengesellschaften, 6, Beelust- und Fun 8. Kommanditgesellschaften auf Deutsche Kolonialgesellschafte

6, Auslosung usw. von Wertpapieren,

1. Untersuchungs- und Strafsachen, ngsversteigerungeu, : :

3. Aufgebote

Aufgebot. Y 8 F 2/41. Die Witwe des Schreiner- meisters . Joseph Wiegaud, An! eb. Fun>, Fsm.-Höchst, Köni steiner Str. 45, hat durch ihren bevo mächtigten Vertreter, Rechtsanwalt und Notar Dr. - Nix, Ffm.-Höchst, das Aüf- ebot des angeblih verlorengegangenen rundschuldbriefes über die im Grund- bu< von Ffm.-Höchst Band 47 Blatt 1239 in Abteilung 11k unter lfdr. Nr. 8 eingetragene - Briefgrundschuld füx die Vereinsbank Höhst e. G. m.. b. H. in, öhe von 3000,— N.Æ beantragt. nhaber der Urkunde wird aufgefor- dert, spätestens in dem auf Dienstag, d vormittags dem unterzeihneten Ge- öhst anberaumten Auf- eine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigen- falls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. furt (Main)-Höchft, 17, Fe-

bruar 1942. i Amtsgericht. Abt. 8.

| 3 812 526

"und Kommanudltgesellsch aften,

886 400,— . 5 557 018,35 2 542 053,42

G 9 20D E 5077 06 0 21042 Ma S

Bay., Leyerstraße 22, klagt durch ihren Prozeßbevollmächtigten:

Gewinn- und Verlustre<uun g

shriebene Blankowechsel für kraftlos Z für den 30. September 194i.

erklärt worden. Kattowitz, den 18. Februax 1942. Das Amtsgericht.

Rechtsanwalt Fürth/Bay., ihren Ehemann

hinenshlosser in

unbekannten ufenthalts, auf Ehescheidung mit dem zu erkennen: 1. Die Ehe der

Streitsteile wird aus dem Verschulden

eschieden. 2. Der Be-

osten des Rechtsstreits

Klägerin ladet den Be-

ur mündlihen Verhandlung

ts\treits vor 4

fammer des Landgerihts Nürnberg-

Donnerstag,

j 1942, vormittags 9 Uhr, Sizungssaal 295, II. Sto, des Justiz- gebäudes in der Fürther Straße 110 in Nürnberg mit der einen bei diesem Gericht zugelassenen Recht8anwalt öffentlicher Auszug der

- Nürnberg, den 20. l

Geschäftsstelle des Landgerichts Nürnberg-Fürth.

isterstraße 48, g eßler, Georg, ürth/Bay.,

0E q 570 0. S S 9

21 751 207 Aufwand.

Löhne und Gehälter Soziale Abgaben . . Abschreibungen auf

026 D. S S H D S A

getommen : Anleihe - Ablösuugsschuld u. losungsrechte zu 100 LKAÆAÆ Buchst. D 23 Nr. 35364 und

[S

Durh Ausschlußurteil vom 17. A. 1942 sind die angebli lvrengegangeueu, „Elibor“ Handels- u. Judustrie-A. G. „L. J. Borkowski“ („Elibor“ dandl. » Przem. j

arshau, Marschallstr

L L G Nr. ‘1985 664/Gr. 2 069 726/Gr. 25 Nr. 56 925, z : 1378 197/Gr. 20 Nr. 34 132: (Wp. 7/42.)

Verlin, den 23. Februar 1942.

Steuern vom Einkommen, Ertrag und Vermögen Beiträge an Berufsvertre-

a: E S Wr S

|[S2=S

des Beklagten Îlagte hat die u tragen.

d Ei A0 M Q rc e “G

glich Verwaltungskosten-

. Borkowski), aße- 117, ausge- und der Autragstellerin zur übergebenen 42 Wechsel Nr. 313—354 à 5000,-— Z am 1. 6. 1982, 15 We bis 227 à 4000,— Z1I, ausgestellt am 5, 11. 1938, für kraftlos erklärt worden. Kattowitz, den 18. Februar 1942. Das Amtsgericht.

[58

7. Aktien- gesellschaften

l

1, ausgestellt

Jahresgetoinn

T April

al!

_ Atktiengesellshaft Sturm

iederschlesien). Bilanz per 30. September 1941.

Betrag gemäß $ 132, 1, Abs. 11, Ziffer 1 Akft.-Ges. Außerordentliche Erträge .

Aufforderung,

aufzustellen. Freiwaldau (

wird - dieser lage bekanntgemacht. Februar 1942.

1

L ; [46605 gebotstermine 5 N 53/27. Ju der Erbschaftssache

Fiebig: wird der:am 12. 1927 vom Amtsgericht Farotshin er- teilte Erbschein —,5.,VI1 58/27 —, be- treffend die Erbfolgez- in den Nachlaß des am 6. Oktober 1912 in Hernau, Krs. Jarotschin, verstorbenen Valentin mts wegen für kraftlo&4

Amtsgericht Jarvtschin, 31. Jan. 1942.

4. Oeffentliche Zustellungen

[46615] Oéffentliche Zuftellung.

1 R 72/42/11. Die - Ehefrau Bertha en. Almas geb. F Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Justizrat Dedekind, da- elbst, klagt gegen î

<hauspieleë Josef Diamant mas in Sydney (Australien), Nr. 39 026, Hut 35, Camp 8 Eastern Command c/o Distrikt Censor 45, Re- servoir Street, mit dem Antrage, die am 30. Oktober 1929 vor dem Standes- in Berlin-Wilmersdorf ge- lossene Ehe der Parteien wegen Ver- uldens des Beklagten zu scheiden. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechts- reits vor die. I. Zivilkammer des andgerihts in Braunschweig auf den ai 1942, 9 Uhr, mit der Auf- durch ‘einen bei diesem assenen Réecht8anwält als vertreten gzu

Nach dem abschließenden Ergebnis vflic tmäßigen Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand er- teilten Aufflärungen und Nachweise ent- sprechen die Buchführung, der Jahres- abs<hluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den ge- seßlihen Vorschriften.

Verlin, im Dezember 1941. Berliner Revisions-Attien- gesellsha#ft Wirtschafts prüfung2s gesellshaft Steuerberatungss gesellschaft.

Schlüter, Wirtschaftsprüfer. ppa. Dr. Silbe, Wirtschaftsprüfer. Die für das Geschäftsjahr 1940/41 für die Stammaktien auf 5 % festgeseßte gelangt mit 380,— ab- züglih Kapitalertragsteuer -gegen Ein- reihung des Gewinnanteilsheines Nr. 8

bei der Niederlausitzer Bauk A.-G,,

bei dem Bankgeschäft Spóönholz & Bank-KommandDit-Gesells <aft, Berlin, und -

bei E E ELIEs in Freis

sofort zur Auszahlung.

Der Aufsichtsrat besieht ‘aus den erren: Fabrikbesißer Dr. Albert Müller, andelsrihter, Leipzig, Vorsißer; Bank- nidel, Cottbus, ftell- ankier Paul Hamel,

Dipl. -J N [19

Anlagevermögen:

Grundstücke bebaut mit Ge- schäfts- und Wohngeb. Grundstü>e bebaut mit Fa- brikgebäuden Unbebaute : Grundstü>e -. 225 000,— Abjchreibung

Wohngebäude 274 000,—

23 539 034

[46618] Oeffertliche Zustellung.

Die Ehefrau Alma Marx in Dillingen/Saar, Heiligen bevollmächtigter: y in Saarlautern, kla

E Schulden.

a) Pfandbriejs im; Umlauf: 4%ige Pfandbriese 41,%ige “Pfätbbriefe . . . ..

b) Pffndbrirfe, îm-sinkenden Fonds: 4%ige Pfandbriefêë . 4% %ige! Pfandbrief 4

e) unverzinslihe Schuldverschreibungen na

Fiebig von eb. Below

ergstr. 57, Rechtsanwalt

Rechtsanwalt eim als Abwesenheitspfleger des ändlers Josef . Schweiger und seiner Ehefrau Karo- lina Sara Schweiger geb. Marx, zu- uptstraße 109,

unbekannt, hat das Auf- Grundschuld bean- rundschuld über l. A 15 000,— eingetragen im Grundbu<h Weinheim Band 94 Heft 19 Nr. 13 auf den Namen des Lederhänd- lers Josef Leopold Jsrael Schweiger, lastend auf dem Grundstü> der Ehe-- rau Karolina Sara Lgb.-Nr. 307 der Gem m. Der Fnhaber der Grund- ld wird aufgeßordert, spätestens im ufgebot3termin “15. Mai 1942, vormittags 1 vor dem Amtsgericht Zimmer Nr. 53, seine den; andernfalls wird die Grundschuld und damit auch: der Goundschuldbrief für kraftlos erklärt werden. Weinheim, den 12. Februar 1942. ___ Amktsgeriht. L

P D: 00 D. A D Q: Q 20; D 16 026 250 eopold Jsrael

16 462 935|-

illingen/Saar, ac/Haut-Vienne (unbesegtes rei), auf Ehescheidu esep und Schuldiger Die Klägerin ladet den Be- klagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 4. Landgerichts Langemarkstraße 17, Saal 11 ebäude), auf den 15. April 1942 0 Uhr, mit der Aufforderung, \i dur< einen bei diésem Gericht zuge- lassenen Rechtsanwalt bevollmächtigten vertreten Saarbrücken, den 20. Die Geschäftsstelle des

Abschreibun Fabrikgebäude 686 000,—

in Weinheim,

8 49 Ehe-

Aufenthalt gebot folgender

—T07 682,12

2 175 710,— 496 452,83

. FTEO0—

ivilk ámmer aarbrüd>en,

dritte Abteilung | Braunschrveig,

702 519,36 Vergütung

rén Ehemann, den Abschreibun

. 79 000,—

S S ©0900

weiger geb.

—BE6 100,— . 6 557 018,35 2 542 063,42

Abschreibung

ruar 1942. andgerihts.

ier, Il. Stod, ehte anzumel-

Abschreibun Licht- und. Krasft-

Der am 17. 12. 1935 geborene Ger- hard Bühler klagt bekgnntem Aufenthalt abwesenden Jo- hann Podgornik auf Unterhalt und beantragt worläufig vollstre>kbares Ur-

ahlung von rü>ständigem t für die Zeit vom 17. 12. 1935 von 1650 A. ndlung (Güte-

n den mit un-

[SS

direktor Kark Ju vertr. Vorsigzer; Landwirt Oito Sorau-Land; Günther Sturm, Freiwaldau (Nieder-

Freiwaldau (Niedersehlesieun), den 15. Februar 1942,

Der Vorstand, Eberhardt Sturm.

C M Df 1A S E: 0/07, D E

Abschreibun Utensilien ..

forderung, si Gerichte zu Prozeßbevollmächtigten

raunschweig, 15 Februar 1942. Geschäftsstelle des Landgerichts, Zivilkämmer. :

. Aufgebot. 4. F. 2. 42. Der Landrat des Kreises Westhavelland hat gemäß $ 927 BGB. | l das. Aufgebot zum Zwe>e der Aus- c<hließung des Eigentümers rundbu< von Bu>kow Band 1 Blatt r. 11 auf den Namen des Ritterguts- besiyers Julius Seegers zu Grabow eingetragenen Grundstü>ks (Chaussee Parzelle 164/35 usw. der ud>ow in einer Größe von Der eingetra-

Scha>sdorf,

bis 16. 6. 1941 in Srhandlung) wid Beklagter ver das verhandlung) wi vor da iht 16. April 1942, vormittags 91; Uhr, geladen. Amt38geriht Urach.

S A0 0 02 0 S L

Abschreibúüng 47 368,63 Eisenbahnanschlüsje u. Klein-

Fuhrwerke . .

Urach auf

[46786] Oeffentliche Zustellung. Die Ehefrau Elisabeth Hirschberg geb.

rozeßbevollmähtigte: <utt und Otto in Kiel, ren Ehemann, den Opernsäng thur Hirschberg, früher in Kiel, aa} hescheidung. Die Kl

es Rechtsstreits vor die 7. ihts in Kie

insen für sinkende Fonds insèn für RKA.-Darlehen. . 9, Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen. 10, Vermögen: Administrationskasse Ueberschuß 1940/41. .

11, Jn den Schulden sind enthalten:

a) Gesamtverpflichtungen na< F 11 Absaß 1 Reichsgeseßes über das Kreditwesen . (Schul- den 1—4)' R.A 21 958 668,60

b) Eigenkapital nach $ 11 Absaß 2 des Reichsge

esen (Schulden 5 und

362 86076 Kundmachung.

Jn der außerordentlihen Hau

r Holzinduftrie“‘ ien vom 30, Dezember 1941 wurde die Abwi>lung der Gesellschaft be- . Dies wird im Sinne des 8 208 eßes vom 39, 1. 1937, RGBl. I Seite 107, mit dem Bedeuten kund- emacht, daß die Gläubiger der Gesell- chaft aufgeforder: werden, sih inner- [b der geseßlichen Frist bei dieser Ge- ellshaft zu melden. dolf Stnlz Aktiengesellschast für Holzindustrie in Wien, 7., Kaisers straße Nr, 46. j Prof. Alexander L e yÿ als Abwidler.

[46619] * Ve

Kartenblatt

14 a 91 qm) beantragt. ene Eigentümer ist verstorben. - Die Eintragung im er bisherige Eigentümer

scheid. ermit gemäß $8 2 der Verordnung vom 8. 12. 1938 über den Einsay des jüdishen Ver- mögens (RGBl. 1 S, 1709) im Nach- vom 18. 11. 1941 3/80 den Bürger- meister Gustav Tobiaschek in St. Se- bastian - bei iazell zu händer für die Lastenfretstellung des verkauften Grundstü>s von dem im Grundbu von St. Sebastian E.-Z. 39 ja 68 und 74 eingetragenen ür alle Forderungen - des - Bankier, un- uleßt wohnhaft UIL., Haizinger 22. Die Löschungsbewilligung r Genehmigung vorzulegen. escheid steht den & 19 und 20 Abs. 1 erordnung die binnen ochen nah erfolgter Zustellung n der Steier- iedlungsbehörde) erde an den r Ernährung

T 228,80 | Abschreibun Beteiligungon

sammlung der

esellschast

1905. erfolgt. zum Beschei oder wer sonst das Grundstü> beansprucht, wird aufgefor- ens in dem auf den 5. Juni Uhr, vor dem unterzeihne- den Amtsgericht, Zimmer 49, anberaum- ten Aufgebotstermin seine Rechte an- widrigenfalls seine Aus- _1hlicßung erfolgen wird Rathenow, den 18. Februar 1942. Das Amtz3geri@t.

erin ladet den

igentum- an dem |Y Umlaufvermögen:

Roh-, Hilfs- und

m Treus

kammer de8 La den 14. April 1942, 10 Uhr, mit rderung, si< durch einen bei gèlassenen Recht3an-

limächtigten ver-

bruar 1942. Landgericht.

ntliche Zustellun . Es klagen: 1. Lu Darn gech: Schüye in

urg, r vo Re tsaniualt Dr.

E P E eit

Wertpapiere Forderungen auf von Warenlieferungen u. Leistungen . . g agf Gesellscha eistete Anzahlungen .. Sonstige Forderungen . . Postsche und Reichsbankvestand *. . . Vanklguthaben . . .., Avaldebitoren 30 000,—

23 5639 034 3 walt al8. Proze

treten zu lassen. Kiel, “den 20.

Gewinú- und Verlustre<nung vom 30. September 1 R —— s n o Marton,

Aufwendungen.

sen in Wien, --

. 729 526,03 502 861/66

/40. Dur Auss\chlußurteil vom 17. Februar : 1942 sind lih verlorengegangene WVirek Aktiengesellschaft in Morgenroth polka Akcyjna w Go- Juni 1928 bzw. 15. r. 171—175 und 501—27 700, d. h. von 205 Stü>k zu ie Zloty =- 102 500 Zloty, b) zwei Stü>k Sammelaktien Nr. 27 481—27 500 loty = 10 000 Zloty für ärt worden. en 18, Februar 1942. s Amtsgericht.

[46787] Oeffe 8. R. 35/42

nde angeb-

en diesen ktien der

Hafsseröder Vierbrauerei A.-G., Wernigerode (Harz).

Die Aktionäre unserer werden hiermit zu der am 1942, 19 Uhr, in der Gaststätte Altes us in Wernigerode a. H utrenne 6, stattfindenden ors - dentlichen Jahres - Hauptversammse lung eingeladen.

Tagesordnuug:

1. Geschäftsbericht des Vorstandes und Vorlegung des Jahresabs<hlusses sowie Vorschlag für die Gewinns

eriht des Aufsichts-

2. Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung.

3. Erteilun tand und Aufsi

bshlußprüfers

mähtigter:

Wirek Kopalnie

rt Hannach, ntecniérungslager Hut 12, Camp Nr. 7, Eastern Command; 2. der

r e

Prozeßbevollmä anwa l Dr. Ebe gegen seine

. Andreé Crézé die Ehefrau | Härtge in Magdeburg, Prozeßbevoll- Rechtsanwalt Dr. urg, gegen ‘den früheren i: . S. A., New -City 6565, 144 Street, Apt. 5B; . die Anneliese Jacoby ¿M Prozeßbevollmächtigter“ agdeburg, gegen

Seselltaft

1907: a) d mark (Obere Graz einzubringende Be eihsaninister - und Landwirtschaft offen.

Graz, 16.

2 116 437|64

ardt . Heise in Magdeburg, H [dpostnummer gter: Rechts-

nande He r in Paris; \sinson- geb.

Grundkapital: Stammaktienkapital (6888 Stimmen) ¿

Vorzugsaktienkapital (500 bzw. 1500 Stimmen)

Rüdlagen: Geseßliche Rücklage Wohlfahrtsrüdlage . . . Rücklage für Ersaybeschaf-

Sonstige Rü>lagen . - | Rüekstellungen Verbindlichkeiten: Hypotheken, Grund- und entenschulden (teilweise esicherte Bank- huld). . . 528 728,21 Verbindlichk. auf Grund v. Warenliefe- rungen und S ces » nzahlungen von Kunden 24 742,81 Sonstige Ver- bindlihkeiten 40 221,61 Posten der Rechnungsab-

Ertrag und Vermögon ebruar 1942.

ftatthalter in der Steier- ere Eiedlungsbehörde). Jm Auftrag: Leonhardt. -

Pohcioo art 1 033 200|—

E A. vexteilung,

ustellung.

Die Allgemeine Orts- krankenkasse in Brandenburg/ treten dur< ihren Leiter, den tungsdirektor Schreitmüller bevollmächtigter: _ Brandenburg/H den früheren kaufmänni eftermann, 6. März 1914 in Hamburg, Brandenburg (Havel), jeßt un denersayes, eklagten zu

Durh Ausshlußurteil mächtigter: Oeffentliche vom ‘17. 2. 1942 sind die d Bank Gospodarstwa Krajowego, Katowice, ausgestellten, von Dounersmarck Krast Graf Hen- von Donnersmark, Neudeck, O. S. (Fürst von Donnersmar>sche * Generaldirektion, Swierklaniec-Neude>) angenommen, mit. dem Giro der Bank Gospodarstwa Krajowego, Oddzial Ka- tovice, versehen und am 156. 9. ahlbaren 10 Wechsel à Z1 100 000 staben: einhunderttausend Zloty raftlos erklärt worden. den 18. Februar 1942. as Amtsgericht.

9 F 1/41,

durch rft

der Entlastung an Vor-

ehtsanwa Rechtsanwalt Knaut den Kaufmann Hans Jacoby, zuleßt qdeburg, mit dem Antrage auf Ehescheidung. der Kläger laden „die mündlihen Verhandlung des Recht3- ivilkammer” des eburg auf den / 10 Uhr, mit der Aufforderung, \sih düur< einen bei die- sem Gericht zugelassenen Rechtsanwalt | Ko als Prozeßbevollmächtigten vertreten

den 10. Februar 1942. e des Landgerichts.

. , 731 716,80 502 861,65

E 0 P $50; S 0 A0 0 1D

ur Teilnahme an der Jahreshaupt- versammlung sind die Aktionäre bereh- tigt, die bis spätestens 21. 1942 ihre Aktien ohne Dividenden- schein oder die darüber lautenden Hin- terlegungsscheine bei der Reichsbank, bei der Gesellschaftskasse Werniges rode oder bei den Bankhäusern: Commerzbank A.-G. in Wernige-

Schoof, Wilkens « Co., Wernis- gerode, und Vernard Randebro>k burg a. d. Saale hinterlegt haben. ervde, den 23. Der Vorstand.

Q: 50: D S: S 04007/005070 S 0E 0200S

reits vor die andgerihts in ai 1942,

ntrage, den verurteilen, an die Klägerin 100,75 NA nebst 4 % Zinsen seit dem Tage der Klagezustellung sten des Rechtsstreits zu tragen. Zur mündlichen Verhandlung des Rechts- streits wird der Beklagte vorx das Amts- avel) auf den hr, Zimmer

P E M Sl S ! 00n D E 2e 050A

O00 E20 040. S E O E 0 700 Q S E S

AaoL

zahlen un

9 F 37/41. Durch Auss<lußurteil vom 17. 2. 1942 ist der von Olejarnia Tluszczow „„Kollontay“‘ v Kattowitz-BVrynow als und erstem Giranten und von Eryk A. Kollontay Fabryka Chemiczna Katto- wiy-Brynow als Akgeptanten unter-

uchführung, der Jahresabschluß und der “Magdeburg

randenbur 2. April 1942, 1

enburg (Havel), den 19, Fe- bruax 1942. : Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

in Naums-

Rafineria n ¿D udfteller

-

Gewinn: Reingewinn Avalkreditoren 30

ebruar 1942,

Zuftellung.

] I. Oe tli e ne Julie, geb