1942 / 49 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger, Fri, 27 Feb 1942 18:00:00 GMT) scan diff

H

L K ( T A M A s 5 j ifi / 4 i K, c fe, { x x k Îi E 7 : ¿6 Bw E P s A Le A P A R R A L A E SCOE E E A I A A R j t ie S il I j vil Ait R E deus Bie li #: ck A tee EAAOA N L e B Éh: R. M i L (ct Ls

E. L *

Zweite Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

A Verlin, Freîtag, den 27. Februar

Erste Beilage zum Reichs- vnd Staat83anzeiger Nr. 49 vom 27, Februar 1942. S. 2

G.M 100,— 405006 016 026 036 046 056 136 146 156 166 176 186 196 276 286.316 326 396 356 366 476 506 516 526 536 546 566

£230, 10311—10325, 11526—11523,1 Ztüde à A 2000: Nr. 21546 bis 11531—11540, 11571—11575, 21560, 21606.

Stille à NAÆ 1000: Nr. 16446,| Stücke à A 5000: Nr. 23096 bis

16449 16451—16460, 16926—16938, | 23105. 16940) 17661—17669, 17671—17675,| Berlin, den 23. Februar 1942.

46624 es

Bekanntmachung berbürgermeisters der Stadt Ludwigshafen a. Rhein. Betreff: 8 % (jeßt 4!/2 %) Goldanleihe

der Stadt Ludwigshafen a. Rhein

106 246 436 616

096 236 406 606

086 226 396 596

066 076 206 216 376 386 576 586

Ne. 49

Nr. 126 266 466

1942

L AUES- QRD'LOOTED: D

116 256

[47127] 446

7. Aktiengesellschaften Koehlmann- Werte A.-G.

Bilanz zum 31. Angust 1941.

[46655].

E s S T I I

Abschrei- | Buchwertam bung 31, 8, 1941

Buchw. am

31. 8. 1940 Abgang

Zugang

Vesitteile. Anlagevermögen: Bebaute Grundstücke: Geschäfts- u. Wohn- GEDGHDe a6 Fabrikgeb. u. ander Baulichkeiten . . Unbebaute Grundst. Bergwerkgerechtsame Maschinen u. mas. Anlagen sowie Be- triebseinri<htungen Werkzeuge, Betriebs- u. Geschäftsausstattg.

RAM RA \S] BA RA RA S9

312 357 15

305 241

1 978 388 238 065 6 400

92 866 E -1 103 550

1 988 039 134 515 6 400

1 501 4386|—| 368 096 1 200|—] 269 936/67} 1 598 396

136 297 4 172 943

T1 74316 532 206

800 105 566

74 4076: 434 159

132 833 4 165 424

Anlag. u. Bouten in der Ausführung be-

Se e 91410 499/96

391 942 T7063:

567 071! 4 740 014 51 540

601 0024 706 568/40

134 159|:

376 569

4 541 993/4 51 540

Beteiligungen . . . Umlaufsvermögen: Vorräte: Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe 1 366 604,47 Halbfertige Erzeugnisse . . 46 759,25 Fertige Erzeugnisse 435 874,59 Wertpapiere Sund sQuld Forderungen: Geleistete Anzahlungen . Forderungen auf Grund von Waren- lieferungen und Leistungen Forderungen an - Konzernunternehmen Sonstige Forderungen Flüssige Mittel: Sche>8 Kassenbestände, Postshe>- und Reichs- bankguthaben ea. 42 449/08 Andere Bankgüthaben « «-« « « . 845 3651,28 Posten der Rehnungs3abgrenzung: Be*chaffungskosten für langfristiges Darlehen Sotiigé AbgrenzugSPo ten «s amilie dis Stet

1 849 238,31 32 165,— 68 000,—

113 646,75

639 651,55 . 224 056,57

. 48 100,53 1 025 455,40

444,50

388 239,11 | 3 363 097/

54 150,—

33 996,96 88 146/96

8 044 778/23

Schuldtieile. Grundkapital:

Stammaktien mit 37 809 Vorzugsaktien mit 9 000 Rücklagen: Geseßlihe Rücklage (Reservefonds D) «o o - Andere (freie) Rücklagen: Reservefonds II « e «» 252 613,60 Pensions- und Unterstüßungsfonds . . 100 000,— Beamten- und Arbeiterwohlfahrtsfonds 121 000,— Dispositionsfonds 1 Wertberichtigungen des Umlauf3vermdgens Rückstellungen: Für vertraglihe Ruhegehälter . „. Für Steuern und öffentliche Abgaben Sonstige Rückstellungen . Verbindlichkeiten: Lazgfristigss Darlehen cs a o4 é b Verbindlichkeiten aus Warenbezügen und Leistungen Verbindlichkeiten gegenüber Banken Sonstige Verbindlichkeiten . . Noch nicht erhobene Dividende Posten der Rehnungsabgrenzung Gewinn: Vortrag aus 1939/40 Reingewinn 1940/41

Stimmen .„ Stimmen

3 780 000,—

° 5 000,— ] 3 785 000

757 000,—

1 245 613 40 977

488 613,60

146 504,20 211 552,64

. * . . e o . . . . . 570 056 1 477 500,— 137 877,46 100 263,— 409 519,43 4 086,46 | 2 129 246:

64 740 209 143 8 044 77824 Gewinn- und Verlustrechnung für das Geï>c< sftsiahr 1940/41.

. 183 597,48

RM 2130 311 151 704 434 1595 114 709/06

Aufwendungen. Gie Ui Gallen S o op E Soziale Abgaben D die s Abschreibungen auf das Anlagevermögen é Zinsen ° Steuern:

Rhein-Mainische Aktiengefellschaft für Siedlungs- Wouhnungsbau, Frankfurt/M.

Die- Aktionäre der Rhein-Maini- schen Aktiengesellschaft für Sied- lungs8: & Wohnungsbäu, Frank- furt/M., werden hiermit zu dex am Montag, den 23, März 1942, vor- mittags 11,380 Uhr, im Büro des Notars Dr. Aer, Frankfurt/M., Unn 2, stattfindenden außer- ordentlichen Hauptversammlung ein-

geladen. Tagesordnung:

Wahl zum Aufsichtsrat.

Aktionare, die an der Hauptversamm- lung teilnehmen wollen, müssen na< 8 21 der Satzung ihre Aktien oder Hinterlegungsscheine eines deutschen Notars bis spätestens am 18. 3. E bei der Gesellschaltsfkasse hinter- egen. Rhein-Mainische Aktiengesellschaft für Siedlungs: «« Wohnungsbau.

Der Vorstand.

Dr. Zahn. Tate. Q E 6E E D O E E Da E [46474].

Vereinsbrauerei Döbeln Aftien-= gefells<af}t, Döbeln. Bilanz für den 30. September 1941.

Aktiva. Anlagevermögent: Brauereigrund- stüde . « Abschreibung zusäßlich . Geschäfts und Wohngrund- , stüde . . . 83 820,— Abschreibung 1 000,— Unbebaute Grund- stüde «- . . . 400,— Abgang 400,— Langlebige Wirtschasts- güter: i Maschinen u. maschinelle Anlagen . « 6 550,— Zugang . . 205,60 Abschreibung 1 015,60 Lager und Gär- gefäße . . . 3 240,— Abschreibung 540,— Wirtschaftsmobilar u. Jn- ventar. . » 580,— Abschreibung 180,— Röhrwasseranl. 2 630,— Abschreibung 440,— zu\äßlih . 220,— Pferde: Zugang . « 2 8320,— Abschreibung 470,—

Kurzlebige Wirtschasts-

güter:

Wirt schaft3- mobilar „“« Zugang . -+ Abschreibung

Versandgefäße 1,— Zugang . « 1015,20 Ubjchreibung 1 015,20

Hilfsmaschinen und Ein- richtung8gegen- stande. 690,/+ Abschreibung 689—

Wagen .

Krastwagen

Flaschen und Kästen . 0:50 1 200,— Zugang . . 665,30 Abschreibung 1 864,30 1

114 586

Lia 114,95 114,95

Umlaufsvermögen: Roh-, Hilss- und Betrieb3- 5 620

Gewinn- und Verlustre<hnung

für den 30. September 1941.

Aufwendungen, Löhne und Gehälter .. Soziale Beiträge . . Abschreibungen auf das An-

lagevermögen . . .. Andere Abschreibungen u. Wertberichtigungen . . Steuern vom Einkommen, Ertrag und Vermögen . Biersteuer u. and. Steuern Beiträge an Berufsvertre- tungen Zuweisung zur geseßlichen Rücklage Verlustvortrag aus 1939/40 Reingewinn: Gewinn in 1940/41 . . , 5040,14 Verlustvortrag

Erträge. Rohüberschuß gemäß $ 132

Mieten u. Pachten (Brutto- ertrag)

Zinsen

Außerordentl. Erträge .

unserer pfli<htmäßigen

seßlichen Vorschriften.

Herren:

[46794].

aus 1939/40 4 406,45

Abs. 1, IL, Ziff. T Akt.-Ges.

Leipzig, im Januar 1942. Sächsishe Nevisions- und Treu- handgesellshaft A-G. Muth, Wirtschaftsprüfer. ppa. Schneider, Wirtschaft3prüfer. Der Aufsihtsrat besteht aus der Rechtsanwalt Dr. Döbeln, Vorsißer; Brauereidirektor Dr. A. Wiedemann, Leipzig, stellvertr. Vor- sißer; Bankdirektor O. Drechsler, Döbeln. E E t p P E g T A

O.

31 1657: 2 391/5:

10 449/07

15 137

11 9783/1:

40 961 336

4 000/-

4 406/47

633

121 4552

109 267

6 772 1 648

6

97

3 766

121 455

Döbeln, im Januar 1942, Vereinsbrauerei Döbeln, Aftien-

gesells<haft.

Alfred Scheibe. Franz Haffner, z. Z. Wehrmacht. Nah dem abschließenden Ergebni: Prüfung Grund der Bücher und der Schriften de: Gesellschast sowie der vom Vorstand er- teilten. Aufklärungen und Nachweise ent- sprechen die Buchführung, der FJahreë- abshluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den ge:

1E 97

2<

au,

Klein,

Motorenfabrif Darmstadt Aktien- gesells<af}t, Darmstadt.

Unter Bezugnahme auf unsere Ein-

ladung der Aktionäre zu unserer außer- ordentlichen Hauptversammlung, stattfindend Montag, den 16. März 1942, vormittags 11 Uhr, in unserem Verwaltungs8gebäude, Darmstadt, Land- wehrstraße 75, geben wir hiermit unserer Aktionären bekannt:

1. Die nachstehende Bilanz per 30. No- vember 1941, die der Umwandlung zu- grunde gelegt werden soll, und 2. das Abfindungsangebot der K ämper- Motoren Aktien gesellschaft, Berlin-

[47133].

geladen.

vom 12. Juni 1941,

Marienfelde, die als Hauptaktionärin das Vermögen unserer Gesellschaft über- nimmt. Sie ist bereit, die außenstehenden Aktionäre zum Kurse von 150 % abzu- finden, sofern niht gemäß $ 5 Abs. 1 der [V, DVO,. zum Geseß über die Umwand- sung von Kapitalgesellschaften (Reichs- gesehblatt 1937 Teil 1 Seite 661) die Spruchstelle angerufen werden muß.

Umwandlungsbilanz zum 30. November 1941.

Vermögen. RAM Anlagevermögen: Bebaute Grundstlüi>ke mit Geschäfts- und Wohn-

gebäuden

Bebaute Fabrikgebäude u. andere Baulichkeiten

Unbebaute Grundstücte

Maschinen und maschinelle Anlagen

Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsausstattung . .

Umlaufvermögen:

Noh-, Hilfs- und Betricb8- stoffe

Halbfertige Erzeugnisse

Fertige Erzeugnisse .

Wertpapiere .

Anzahlungen

Forderungen a. Grund v. Warenlieferungen u. Lei- stungen y

Forderungen an Konzern- unternehmungen . ..

Wechsel

Sche>s

Kasse, Postsche> u. Reichs- bankguthaben. . .

Andere Bankguthaben . .

Sonstige Forderungen . .

Rechnungsabgrenzung . .

307 650/-

531 664 144 453

661 311 89 370

894 669 998 208 38 430 108 855 33 559

643 227

97 869 73 733 3 6369:

18 891 78 878 60 684

8 164

4 798 259

Verpflichtungen. Wertberichtigungen a. Um- laufvermögen NRüdcstellungen « 5 Verbindlichkeiten: Darleheni . . Hypotheken . Le Anzahlungen . . . - + Verbindlichkeit. a. Grund von Warenlieferungen und Leistungen . . . Verbindlichkeiten a. Kon- zernunternehmungen: DAIEDen ia on Anzahlungen . . . . Warenlieserüngen und Leistungen . . .. nicht abgehobene Divi-

dende

Sonst. Verbindlichkeit. Reinvermögen . . .

57 500 388 252

35 144 8 396 1 017 826

332 232/32

300 000|— 155 24270

1605785

10 913/60 118 378/42 2 353 313/55

4 793 259113 Darmstadt, den 21. Februar 1942. Motorenfabrik Darmstadt Aktien-

gesellschaf}t. i Der Vorstand. Darmstadt, den 25. Februar 1942, Motorenfabrik Darmstadt Aktien-

gesellschaft. Der Vorstand.

Zeiss Fkon Aktiengesells<hast, Dresden.

Einladung zur Hauptversammlung.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdur< zu der am Freitag,

den 27. März 1942, 12 Uhr, in Dresden, Schandauer Straße 76, im Zentral-

verwaltung8gebäude stattfindenden ordDentli<hen Hauptversammlung

Tagesordnung :

1, Vorlage des Aufsichtsratsbeschlusses vom 10. Februar 1942 über die Be- richtigung des Grundkapitals auf Grund der Dividendenabgabeverordnung

ein-

vom Fahre 1926 (Ser. 1) im Betrage von 4 000 000,— A. Gemäß Ziff. 5 Abs. 2 der Anleihe- bedingungen fkündige i<h hiermit die no< im Umlauf befindlihen Stüe obiger Anleihe auf 1. Mai 1942. Jch behalte mir vor, im Falle einer Konvertierung von der Einlösung an vorgenanntem Termin Abstand zu nehmen. Von diesem Vorbehalt P: jedo< die Stücke Lit. D zu 5000, liM ausgenommen, die auf jeden Fall am 1. Mai 1942 zurückbezahlt werden. Ludwigshafen a. Rhein, 18. 2, 1942, Der Obexbürgermeister.

[46792] ; Preußische Zentralstadtschaft, Verlin W 62, Lüßowplat 17.

Bekanntmachung.

Jn der Auslosung am 23. Februar 1942 sind die nachstehend aufgeführten Nummern der 41s %igen Pfandbriefe der Reihen 28 und 2 im Gesamît- betrage von BAÆM 1 857 900,— gedegen worden. Die Stü>ke werden den Fn- habern zum Kurse von 100%, und war Reihe 28 zum 1. 4, 1942 und Reihe 22 zum 1. 5. 1942 gekündigt, Von diesen Tagen ab erfolgt die Einlösung der gekündigten A adtiGatt bei d2r Preulishèn Zentralstadtshast, den an- eshlossenen Stadtschaften sowie ‘bei fämtlichen Banken, Sparkassen, Gir9- entralen und Kredit enossens aften. ie Einlieferung der Pfandbriese hat în lieferbarem Zustande mit laufenden Zinsscheinen uny Erneuerungsscheinen u exfolgen. Der Gegenwert etwa chlender Zinsscheine wird von dem Einlösungsbetrage in Abzug gebvacht. Auf den R e aus ' gekündigten Pfandbriefen sowie aus a inden die Auss{<hluß- und Verjährungs- risten der £8 801—804 Abs. 1 BGB. ‘Anwendung.

A 1693 300,— 41/2 %ige Pfand-

briefe Reihe 28.

Stücke à A 100: Nr. 331—345, 631—645, 691—705, 1666—1630, 1936 bis 1950, 1967—1980, 2011—2049, 2746—2760, 2821, 2823—2835, 2971 bis 2985, 3166—3172, 3175—3177, 3196 bis 2210, 3256—3270, 3736—3749, 3976 bis 3990, 4426—4440, 4651 —4665, 4726 bis 4740, 4816—4830, 19646—19658, 19691 bis 19705, 19856—19861, 19865—19870, 19961—19975, 20216—20230, 20261 bis 20275, 20441 —20452, 20454—20455, 20651—20965, 21101 —21115, 21386 bis 91400, 2143121445, 21 55421565, 21596—21610, 21611—21618, 21621 bis 21625, 21701 —21715, 21776—21790, 92631 —22645, 22901—22915, 23831 bis 23839.

Stücke à NA 200,—: Nr. 5031, 5033—5015, 5062—5075, 5436—5450, 5856—5870, 5916—5930, 6126—6132, 6138—6140, 24631—24645, 24766 bis 24780, 24811 —24825, 251566—25170, 95216—25230, 25681 25687.

Stücke à A 500,—: Nr. 6921 bis 6935, 7041—7054, 7461—7474, 7716 bis 7730, 7746—T7760, 7866—7880, £016 bis 8030, 8391——8405, 8556—8570, 8871 bis 8879, 9066—9080, 9471 —9485, 9786 bis 9788, 9790—9800, 9861—9863, 9866 bis 9867 26401—26415, 26581 —26595, 926809—6819 27001 —27015, 27211 bis 272295, 97541—27556, 27676—27690, 97931 —27945, 28097—28110, 28276 bis 28290, 28621 —28634, 28771—2B785, 28801— 28815 28883—28890,

Stücke à A4 1900: Nr. 9961 bis

9975, 10066—10073, 10079—10080,

10576—10590, 10666, 10668—10680,

10816—10822, 11 521—11535, 12241 bis

12255, 12556—12569, 12676—12690,

12932—12945 13471—13475, 13478 bis

13482 13484—13485, 13536—13545,

18966—18976.

Preußische Zentralftadtschaft.

46623]. O Aufkündigung 4 6)% und 41, it landschaftliher Central-Gold pfand briefe 8 tei 41/,% lands<haftli<her Central-Pfandbriefe Reihe 1. Die in den nachstehenden Nummernverzeichnissen T—III1 angegebenen @A 64 800,— 414 (6)% lands<haftli<hen Central-Goldpfand- briefe Reihe A und B, : E. A 681 700,— 414 (8)% landshaftli<hen Central-Goldpfand- briefe sowie RA 9000,— 414% lands<haftli<hen Central-Pfandbriefe Reihe 1 sind im Wege der Auslosung zur Barzahlung ihres Nennwertes zum 1. April 1942 gekündigt worden. : ; i

Wir fordern die Jnhaber auf, die aufgekündigten 414 (6)% landschaftlichen Central-Goldpfandbriefe mit den no< nicht fälligen Zinsscheinen Nr. 11/20 und Er- neuerungsscheinen, die aufgekündigten 414 (8) % landschaftlichen Central-Goldpfand- briefe mit den noch ni<t fälligen Zinsscheinen Nr. 15/20 und Erneuerungsscheinen sowie die ‘aufgekündigten 42% landschaftlichen Central-Pfandbriefe Reihe 1 mit den noch nit fälligen Zinsscheinen Nr. 6/20 und Erneuerungsscheinen in umlaufsfähigem Zustand zum obigen Einlösungstermin, spätestens aber bis zum 1. Mai 1942, für Rechnungeder Central-Landschaft an die Landschafst\liche Vank für Vrandenburg (Eentral-Landschafts-Bank), Berlin W 8, Wilhelmplay 6, mit einem doppelten Nummernverzeichnis gegen Empfangnahme ihres baren Nennbetrages einzulieferù. t

Die aufgekündigten Pfandbriefe können auch dur<h Vermittlung sämtlicher auf den Zinsscheinen der centrallandschaftlichen Pfandbriefe genaunten Zahlstellen sowie sämtlicher Reihsbaunkanstalten, mit Ausnahme der Kassen der Reihshauptbank, eingeliefert werden.

Für fehlende Zinsscheine wird der auf den einzelnen Zinsschein entfallende Gegenwert in Abzug gebracht.

Wenn die aufgekündigten Pfandbriefe nicht spätestens am 1. Mai 1942 einge- liefert sind, werden die säumigen Fnhaber mit den in den Pfandbriefen ausgedrlid>ten Rechten ausgeschlossen und mit ihren Ansprüchen auf den bei der Central-Landschaft zur Verfügung gehaltenen Barbetrag verwiesen.

Die in den nachstehenden Verzeichnissen IV bis VI angegebenen Pfandbriefe betreffen für frühere Termine aufgekündigte, no<h niht eingelieferte Pfandbriefe.

Berlin, den 21. Februar 1942.

Central-Landschaft für die Preußischen Staaten.

Die Geschäftsleitung. Groß. Holland. Nummernverzeichnis T Zur Barzahlung ihres Nennwertes zum 1. April 1942 aufgekündigte 414, (6)% landshaftlihe Central-Pfandbriefe Reihe A und B.

G A 5000,—

G. A 3000,— 8731 741 751 761.

G. A 1000,— 9707 TL1T T27 TAT TTT T8T 827 837 847 857 867 877 907 917 927 937 947 957-967 977 987 997 11007 037 047 057 067 077 087 097.

G A 3(0,— 20010 020 030 040 050 060 070 080 090 100 110 140 150 160 170. |

G A 300,—

Nr. 8017. Nr. Nr.

897 027

Nr. 130

816

157 337

131 291 501

Nr.

6010 030 040 050 060 070

Nr. 6229 269.

826

167 347

Nr. 141 31I 511

846 866 906 916 926 946.

G. A 150,—

G. A 100,— Nr. 6616 686 716 726 736 746 756 766 776 786 796 806

Nummernverzeichnis 1IT Zur Barzahlung ihres Nennwertes zum 1, April 1942 aufgelkündigte

177 187 207 357 377 407

1015001 011 151 171 181 321 331 351 521 541 5361

G. A 5000, Nr. 1002007 017 037 047 077 087 097 117 127 137 227 237 247 267 277 287 297 317 417 427 437 457 487 497 507 517.

G A 3000,— 021 041 051 071 081 091 101 111 201 211 221 231 241 251 261 371 391 401 431 441 451 461 481

B71 591 621 641.

G A 1000,—

414 (8) % landschaftliche Central-Goldpfandbriefe.

100 120 130 140.

27TI

147 327

121 281 491

626 TT6 926 076 266 406 546 686 826 966 096 256 426 636 786 306 446 606 746 986 816

266 496 646 886 026 186 346 526 696 026 176 346 496 666 816 996.

127 327 487

656 796 956 096 286 426 566 706 846 986 116 276 446 656 816 326 466 626 766

646 786 946 086 276 416 556 696 836 976 106 266 436 646 796 316 456 616 756 996

826 836 846

286 506 656 896 046 196 356 536 706 036 186 356 506 676 826

326 516 666 906 056 216 366 546 716 046 206 366 516 686 836

Nr. LBT. 337 497

Nr.

666 806 966 106 296 436 576 716 856 996 126 296 456 666

676 816 976 116 306 446 586 726 866

686 826 996 126 316 456

596

736 876

424006

146 306 466 676

156 916 476 696

426106 116

336

476

946 486

396 496

636 646 656

776

346 526 676 916 066 226 376 556 726 056 216 376 526 696 846

786

396 536 686 926 076 246 386 966 736 066 226 386 536 706 866

O U A 347 357 367 507 527 547 557

796

366 546 696 946 086 256 3996 576 746 076 236 396 546 716 876

187 3TT

696 836

706 846

420906

136 326 466 606 746 886 016 166 326 486 706 126 366 506 666 906

386 566 706 956 096 266 406 596 756 096 256 406 556 726 896

146 336 476 616 T56 896 026 176 336 496 71€ 236 D176 916 67E 916

396 576 816 966 106 276 416 626 766 106 266 416 576 736 906

G A 50,— 652007 027 037 047 057 067

386

716 856 016 176 346 486 626 T66 906 036 186 346 506 726 246 386 926 686

926

186 416 286 826 976 116 286 426 636 7TT6 116 276 436 586 746 926

19207 217 397 417 427 S6 T GOT 617 627 637.

G A 20,— 800001 011 021 031 041 131 161 181 211, G M 10,—

726 866 026 166 3996 496 636 776 916 046 196 356 516 736 256 396 536 696 936

428206 216 506 516 566 576 586 856 866 876 467016 036 046 056 076 146 166

896

206 426 596 836 986 126 296 436 646 986 126 286 446 596 T56

Nr. 909017 027 057 077 097 107 127. Nummernverzeihunis U1…1

736 876 036 196 366 506 646 786 926 056 206

386

526 746 266 406 5996 706 946 596

936

216 436 606 846 996 T36 306 456 656 996 136 296 456 606 766 946

087 237 447

746 &86 046 236 376 516 656 796 936 066 216 996 59 T56 276 416 576 T6 956- 786

946

226 466 616 856

756 896 056 246 386 526 666 806 946 076 226 406 556 766 286 426 586 726 966 796 956 246 476 626 866

468006

156 316 466 666

166 326 476 676

474006

146 306 466 616 T6 956

097 297 457

412% landschaftliche Central-PVfandbriefe Reihe 1. R M 2000,—

Nb, 082.

Nx. 12983 993,

R. M 1000, Nr. 3921 931 941 951 961.

R M 200,—

Nr. 16973 983 993,

Nr. 21397

Nr. 8905,

R M 100,— 407 417 427.

R. M 500,—

Nummernverzeihnis [1V

Nr. 2554 9884.

G. 3000, G A 1000,—

156 316 476 626 796

966

TOT 307 467

766 916 066 256 396 536 676 816 956 086 256 416 626 776 296 4536 596 736 976 806 966 256 486 636 876 016 176 336 516 686 016 166 336 486 646 806

986

TLT 317

4TT7T

Zur Barzahlung ihres Nennwertes zum 1. April 1942 aufgekündigte

Zum 1. Oftober 1941 gekündigte, bisher nicht eingelieferte 414 (6)% landshaftli<he Ceniral-Gold pfandbriefe.

Nummernverzeichnis 1a Zu früheren Terminen gekündigte, bisher nicht eingelieferte 41, (8)% lands<haftlih<he Central-Gold pfandbriefe. Apriltermin 1941.

G A 1000,—

. Vorlage der Berichte des Vorstandes und des Aufsichtsrats sowie Vorlage des die Kapitalberichtigung ausweisenden festgestellten Fahresabschlusses zum 30. September 1941.

. Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinnes.

. Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrats.

Beschlußfassung über Aenderung der $8 14 und 23 Ziffer 2 der Saßzung: Neusestseßung der Bezüge des Aufsichtsrats in Anpassung an die Kapital- berichtigung. '

. Wahlen zum Aufsichtsrat.

1140 7, Wahl des Abschlußprüfers für das Geschäftsjahr 1941/42,

8 484 Aktionäre, welche an der Hauptversammlung teilnehmen und das Stimmrecht 12 746 ausüben wollen, haben ihre Aktien spätestens am dritten Werktage vor dem 114 Versammlungstag, also spätestens am 24. März 1942, nah ihrer Wahl —736 072 entweder in Dresden : bei der Gesellschaftskasse, bei der Deutshen Bank, Filiale Dresden, oder bei der Dresdner Bank ; in Berlin : bei der Deutschen Vank oder bei der Dresdner Bank ; in Stuttgart: bei der Deutschen Bank, Filiale Stuttgart, oder bei der Dresdner Bank, Filiale Stuttgart; in P s 5 Creditanstalt-Bankverein, Wien L, Schotten- gasse 6, oder bei der Länderbank Wien Aktiengesellschaft, Wien I, Am Hof 2: in Jena: bei der Firma Carl Zeiss N I während der üblichen Geschäftszeiten zu hinterlegen.

Nr. 169 349

9009 029 039 179 189 229 359 369 379

049 059 079 089 099 109 119 129 139 149 239 259 269 279 289 299 309 319 329 389 399 409 429 449 459 469 479 499 |. 509 519 529 539 549 559 569 579 589 599 609 619 629 649 659 669 679 699 709 719 729 759 769 779 789 799 809 819 829 839 849 859 879 889 899 909 919 929 959 969 979 14009 029 039 049 059 069 079 089 109 119 129 149 159 169 179 189 199 209 219 229 239 249 259 269 309 319 339 359 369 379 389 399 409 419 429 439 449 459 469 479 499 509 B19 529 539 549 559 B69 589 619 629 649 669 679 689 699 709 719 729 739 749 769 789 799 819 829 839 869 879 889 899 909 919 939 949 959 969 979 989 999, G.A 300,—

206007 017 027 037 047 057 177 187 197 207 217 227 237 327 337 347 357 367 427 437 B27 B37 547 557 B67 BTT D87 707 T1T 727 737 747 757 767 847 857 867 887 907 917 927 231007 017 027 037 047 067 167 177 187 207 217 227 237

Vom Einkommen, vom Ertrag und vom Vermögen . . 430 172,58 Sonstige Steuern und Abgaben .. . . 324 621,52

Beiträge an Berufsvertretungen A Außerordentliche Aufwendungen . . dis Gewinn: Vortrag aus 1939/40 L Reingewinn 1940/41 °

13921 —15935, 13966—13975, 13977 bis 13980, 14131, 14123—14145, 14236 bis 14250, 14416—14480, 15046—15059, 15065—15074. 15091—15105, 15271 bis 15298, 15300, 15381—15385, 15394 bis 154209 15451—15461, 15631—15645, 15766—15780, 16006—16020, 16201 bis 16209, 16212, 16261—16275, 16306 bis 16320} 16441—16455, 16486—16488, 16490—16500, 16756—16770, 17191 bis 17199, 17310, 17521—17527, 17529 bis 17535, 17626—17640, 18256—18270, 99861-29885, 29888-—29890, 29936 bis 99950, 30011—30025, 830131830145, 80266-—30280, 30326—30340, 30596 bis 30610, 31061—31075, 31511 —31625, £1811-——31t25, 31871—31385, 32141 bis 52156, 832291—32305, 82366—32380, 232591.—32605, 392801—32815, 32861 bis 22875, 33476—33490, 84001-—34015, 35516-—35530, 35696—35710, 35786 bis SBTES, 35792—35800, 35816—35830, 36866 —36880, 37391—37405, 837796 bis

37810. : R A 2000: Nr. 18466 bis

Stiicke à 18480, 938156—38170, 38171 —38185,

stoffe E Halbfertige und fertige Er- zeugnisse. « « . + Wertpapiere Hypotheken Darlehen . Sonstige Darlehen ._ Forderungen aus Bierliefe- rungen und sonstigen Leistungen . « « « . - Kassebestand u. Postsched>- guthaben „-.-.. Bankguthaben « « + Sonstige Forderungen . . Rechnungsabgrenzung - -

754 794

14 001 15 959

7276 250 75 501 4 431

159 339

25 545,69

* 183 597,48 | 209 143

3 824 782/ Nr. 20016 116.

6 920: G M 3200,—

233082 092

G M 100,— Nr. 436890 441080 980 990 471400 840.

Gewinnvortrag aus 1939/40 25 545 Nr. 208102 442 112 362 522 802 952, Ausweispflichtiger Rohübershuß (gemäß $ 132 T1, 1 Afktiengeseß) . | 3 693 213 Erträge aus Beteiligungen E S 102

Außerordentliche Erträge « o ooooooooooo tao 105 920 : 3 824 782 Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften. Berlin W 15, den 20. Januar 1942. Hans Weyer, Wirtschaftsprüfer. Dipl.-Kfm. Walter S<hulz, Wirtschaftsprüfer. Die für das Geschäftsjahr 1940/41 festgeseßte Dividende wird gegen Aus- händigung des Gewinnanteilsheines Nr. 8 mit RA 60,— für die Aktie von EA 1000,—, RA b,— für die Aftie von RA 100,—

472230 480 480100

D E B E S

Ofktobertermin 1941.

G M 1000,— Nr. 6055 725 15045 655.

G A 300,— Nr. 214901 961 981 216151 191 541 921 -225051 311 401 411 231591 801.

G A 100,— Nr. 406078 248 828 868 878 432548 778 878 898 435168 488 788 898 443118 208 798 928 958 453408 888

Passiva. Grundkapital... « « « Gesel. Rücklage 6 000,—

Zuweisang ._. 4 000,— Wertberichtigung 15 000,— Zuweisung . 7 000,— Rückstellungen

ypotheken b B, Arbeitern gegebene

Kautionen . . . Sonskige Kautionen . . .

100/000 10 000

Nr. 157 317 517 697 837 997 157

067 077 247 257 447 467 597 607 TTT T87 937 947 077 097 247 257

097

267 477 617 797: 957 107

267

107 277 487 627 807 967 117. 277

137 297 497 657 817 977 127 287

147 307 507 687 827 987 137

22 000

6 550 19 552

321

661 462

unter Verre<hnung von 10% Kapitalertragsteuer und 50% Kriegszuschlag darauf vom 23. Februar 1942 ab ; in Frankfurt (Oder) an der Kasse der Gesellschaft, in Berlin bei der Deutshen Bank, bei der Dresdner Bank, bei der Berliner Handels-Gesellschaft gezahlt,

Vorstand: Gerhard Schmidt, Herbert Fahle, Albert S L

Aufsichtsrat: Vorsißer: Carl Rohr; stellvertretender Vorsißer: Oswa Rösler, (Dr. Let Schippel; sonstige Mitglieder: Dr. Georg Eschstruth, Rudolf Laehne, Dr. Kurt von Ravenstein.

Frankfurt (Oder), den 20. Februar 1942.

Koehlmann-Werke A.-G.

Verbindlichkeiten a. Waren- lieferungen u. Leistungen Verbindlichkeiten gegenüber Konzernunternehmen . Sonstige Verbindlichkeiten. Rechnungsabgrenzung . . Reingewinn: Gewinn in 1940/41 . . 5040,14 Verlustvortrag aus 1939/40 4 406,45

792

60 487 11 180 3 752

Zustimmung einer Hinterlegungsstelle für

zulässig. zweiten

Dresden, den 17. Februar 1942.

4

Ernemann,

Der Geschäftsbericht liegt bei den obengenannten Stellen zur Einsicht aus, Die Hinterlegung der Aktien is au

) dann ordnungsmäßig, wenn diese mit ie bei einer anderen Bank bis zur Be-

endigung der Hauptversammlung gesperrt werden.

Außerdem ist die Hinterlegung bei einem Notar oder bei einer gemäß $ 107

Absaß 2, Saß 2, des Alktiengesehes für geeignet erklärten Weripapineteammatdnnt n diesem Fall ist der Nahweis über die Hinterlegung spätestens am

Werktage vor der Versammlung, also spätes

1942, bei den obenerwähnten Hinterlegungsstellen zu erbringen.

tens am 25. März

Zeis3s8 JFkon Aktiengesellschaft.

Imader,

38336—38350, 38486—38515, 38546 bis 38547,

Stücke à NA 5000: Nr. 19161, 19163—19169, 19371—19375, 19378 bis 19285, 39016—39030, 839121—39185, 39196—39200, nNA 164 600,— 4!/- %ige Pfand-

j briefe Reihe 22.

Stücke à A 100,—: Nr. 3601 bis 3615, 3616—8622, 3624—3626, 4321 bis 4325, 4696—4701.

Stücke à f. 200: Nr. 7186—7187, 7190—7195, 7197—7200, 7591-7598. - Stüde à RA 500,—: Nr. 9216 bis

297 447 617 T9T7 947 087 267 407 557 737 897

307 457 627 807 957 107 277 417 567 T47 907

317 467 637 817 967 117 287 427 577 757 917

327 477 647 837 977 127 297 437 587 767 927

337 497 657 847 987 137 307 447 607 787 937

357 507 667 857

23 167 317 457 617 797

367 517 687 867 2007 187 327 467 627 807

967,

377 527 697 877 017 197 337 487 637 817

387 537 717 887 027 207 347 497 647 827

397 557 737 897 037 '217 357 507 657 837

407

567‘

T5T 907 047 227 367 517 667 857

417 577 767 917 057 237 3TT 527 697 867

427 587 TTT 927 067 247 387 537 717 877

437 607 787 937 077 257

397-

547 727 887

Nr. 655293 8323 343. Nummernver;eihnis VI

R.M 1000,—

Nr. 3338 388 528.

Nr. 17106,

R. A 200,—

463108 198 248 318 518 528 878 918 469288 298 738 848 938 470258 438 448 538 618 628

G A 50,—

558

768 818 958,

Zum 1. Oktober 1941 gekündigte, bisher nicht eingelieferte 41,4 land- s<haftli<he Central-Vfandbriefe Reihe 1.