1942 / 49 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger, Fri, 27 Feb 1942 18:00:00 GMT) scan diff

[45560] Aufkündigung

44 (6) % Kur- und Neumärkischer

Ritterschastlicher F2ingold-Schuld-

verschreibungen zur WBVarzahlung ihre3 Nennwertes.

Auf Grund des $ 18 der Geschäfts- anweisung für die Kur- und Neu- märkishe“ Ritterschaftlihe Darlehns- Kasse, betr. die Ausgabe von Kur- und Neumärkishen Rittershaftlihen Fein- old-Schuldverschreibungen, sollen die in dem nachstehenden Nummernver- zeichnis aufgeführten 414 (6) % Kur- und Neumärkischen Nitterschaft- lichen Feingold-Schuldverschreibun- gen über 468 000,— &@ŒA am 1. April 1942 von der Kur- und Neumärkishen Ritterschaftlihen Dar- lehns-Kasse zur Barzahlung ihres Nenn- wertes eingelöst werden.

Wir fordern die Jnhaber auf, die aufgekündigten 414 (6) @ Kur- und Neumärkishen Ritterschaftlihen Fein- gold-Schuldverschreibungen mit den noh nicht fälligen Zinsscheinen Nr. 12—20 und Erneuerungsscheinen in umlaufs- fähigem Zustande zum obigen Ein- lösungstermin, spätestens aber bis zum 1. Mai 1942, für Rehnung der Kur- und Neumärkishen Ritterschaft- lihen Darlehns-Kasse an die Land- schaftliche Bank für Vrandenburg (Central-Landschafts-Bank), Ver- lin W S, Wilbhelmplay 6, mit doppel- tem Nummernverzeichnis gegen Emp- fangnahme thres Barbetrages einzu- liefern, widrigenfalls die säumigen {Fn- B mit den in den Schuldverschrei- ungen ausgedrü>kten Rechten aus- geschlossen und mit ihren Ansprüchen auf den hinterlegten Barbetrag ver- wiesen werden. i

Für fehlende Zinsscheine wird der auf den einzelnen Zinsschein entfallende Barbetrag in Abzug gebracht.

Wenn die aufgekündigten Schuldver- \chreibungen nicht {pätestens am 1. Mai 1942 eingêliefert sind, wird der auf sie entfallende Barbetrag auf aas und Kosten der säumigen JFnhaber bei der Verwahrungss\telle der Kur- und Neu- märkischen Ritterschaftlihen Daxrlehn8- Kasse hinterlegt und die vorstehend an- gedrohte Auss<hließzung und Verwei- suno dur<h einen Beschluß festgeseßt werden.

Verlin, den 19. Februar 1942. Kur- und Neumärkische Nitter-

schaftliche Darlehns8-Kasse.

Nummernverzeichnis der zur Barzahlung ihres Nenun- wertes zum 1. April 1942 auf- gekündigten 44 (6) % Kur- und Neumärkifchen Ritterschaftlichen

Feingold-Schuldverschreibungen.. 5000 {A Nr. 3 23 33 43 78 93 113 133_163 173 183 203 283 343 538 543 553 563 573 583 593 603 613 623 683 643 653.

3000 {M Nr. 826 836 956 976 1006 1056 1066 1076 1086 1096 1106 1116 1126 1136 1146 1156 1166 1176 1186 1196 1356 1366 1376 1386 1396 1406 1416 1426.

1000 {A Nr. 1518 1528 1538 1548 1558 1568 1578 1588 1598 1608 1618 1628 1638 1648 1658 1668 1678 1698 1708 1718 1728 17838 1748 1768 1778 1788 1798 1808 1818 1828 1838 1848 1858 1878 1888 2008 2028 2038 2048 2058 2068 2078 2088 2098 2108 2118 2128 2138 2148 2158 2168 2178 2188 2198 2238 2248 2258 2268. 2278 2318 9328 2338 2348 2358 2368 2378 2388 9398 2408 2418 2428 2438 2448 2458 9468 2478 2488 2508 2538 2548 2558 9568 2578 2588 2598 2638 2658 2668 9678 2688 2698 2708 2718 2748 2758 2768 2788 2798 2808 2618 2828 2838 2848 2858 2868 2878 2888 2898.

500 G Nr. 3403 3413 3433 3453 3463 3473 3483 3493 3503 3523 3533 3543 3553 3563 3573 3593 3603 3613 3623 3633 3663 23683 3693 3703 3713 3723 3733 3753 3763 3773 3783 3793 3803 3823 3833 3843 3853 3863 3873 3893 3903 3913 3923 3933 3943 3963 3973 3983 3993 4003 4013 4033 4048 4053 4063 4073 4083 4109 4113 4123 4143 4153 4173 4203 4213 4223 4233 4243 4253 4273 4283 4293 4313 4323 4333

353 4363 4373 4383 4393 4403 4423 4433 4443 4453 4463 4473 4493 4503 4513 4523 4533 4543 4563 4573 4583 4593 5003 5013 6033 5043 .5053 5063 5073 5083 5093 5103 5113 5123 5133 5143 5173 5183 5193 5203 5213 65223 5233 5243 5253.

300 A Nr. 5415 5425 5435 5455 B465 5475 5485 5495 5735 6001 6005 6011 6015 6021 6025 6031 6035 6041 6045 6051 6055 6061 6065 6071 6075 6081 6085 6091 6095 6101 6105 6111 6115 6125 6135 6145 6155 6165 6175 6185 6195 6205 6215 6225 6235 6245 6255 6265 6275 6285 6295 6305 6315 6325 6335 6345 6355 6365 6375 6385 6395 6405 6415 6425 6435 6445 6455 6465 6475 6485 6495 6505 6515 6525 6535 6545 6565 6585 6595 6605 6615 6625 6635 6645 6655 6665 6675 6685 6705 6715 6725 6735 6745 6755 6765 6775 6785 6795 6805 6815 6825 6835 6845 6855 6865 6875 6885 6895 6905 6915 6925 6935 6945 6955 6965 6975 6985 6995 7005 7015 7025 7035 7045 7055 7065 7075 7085 7095 7105 7115 7125 7135 7145 7305 7315.

100 {A Nr. 8002 8005 80@2 8025 8032 8035 8042 8055 8062 8065 8072 8075

3443 3513 3583 3673 3743 3813 3883 3953 4023 4093 4193 4263 4343 4413 4483 4553 5023

8015 8052 8085

8012 8045 8082

Erste Beilage zum Reî8- und Staat

8122 8155 8192 8225 8265 8305 8342 8392 8472 8542 8612 8682 8752 8832 8902 8972 9042 9112 9182 9252 9322 9392 9462 9532 9602 9672 9742 9812 9902 10052 10122 10182 10242 10302 10362 10422 10482 10542 106(12 10662 10722 10782 10842 10902 10962

8112 8116 8145 8152 8182 8185 8215 8222 8252 8255 8295 8302 8332 8335 8372 8382 8452 8462 8522 8532 8592 8602 8662 8672 8732 8742 8812 8822 8882 8892 8952 8962 9022 9032 9092 9102 9162 9172 9232 9242 9302 9312 9372 9382 9442 9452 9512 9522 9582 9592 9652 9662 9722 9732 9772 9782 9792 9802 9862 9872 9882 9892 10022 10032 10042

10092 10102 10112

10152 19162 10172

10212 10222 10232

10272 10282 10292

10332 10342 10352

10392 10402 10412

10452 10462 10472

10512 10622 10532

10572 10582 10692

10632 10642 10652

10692 10702 10712

10752 10762 10772

10812 10822 10832

10872 10882 10892

10932 10942 10952

109982.

8092 8155 8162 8195 8232 8275 8312 8345 8402 8482 8552 8622 8692 8762 8842 8912 8982 9052 9122 9192 9262 9332 9402 9472 9542 9612 9682 9752 9762 9822 9832 10002 10012 10072 10082 10122 10142 10192 10202 10252 10262 10312 10322 10372 10382 10432 10442 10492 10502 10552 10562 10612 10622 10672 10682 10732 10742 10792 10802 10852 10862 10912 10922 10972 10982

8105. 8142 8175 8212 8245 8292 8325 8362 8432 8512 8572 8582 8642. 8652 8712 8722 8782 8792 8862 8872 8932 8942 9002 9012 9072 9082 9142 9152 9212 9222 9282 9292 9852 9362 9422 9432 9492 9502 9562 9572 9632 9642 9702 9712

8095 8132 8165 8202 8235 8282 8315 8352 8412 8492 8562 8632 8702 8772 8852 8922 8992 9062 9132 9202 9272 9342 9412 9482 9552 9622 9692

S102 8135 8172 8205 8242 8285 8322 8355 8422 8502

[46561] Aufkündigung

414 (8) % Kur- und Neumärkischer

Ritterschaftliher Feingold-Schuld-

verschreibungen zur Barzahlung ihres Nennwertes.

Auf Grund des $ 18 der Geschäft8- anweisung für die Kur- und Neu- märkishe Ritterschaftlihe Darlehns- Kasse, betr. die Ausgabe von Kur- und Neumärkishen Ritterschaftlihen Fein- gold-Schuldvershreibungen, sollen die in dem nachstehenden Nummernver- zeihnis aufgeführten 44 (8) % Kur- und Neumärkishen Ritterschafst- licher Feingold-Schuldverschreibun- gen über 741400, &A am 1. April 1942 von der Kur- und Neumärkischen Ritterschaftlichen Dar- lehns8-Kasse zur Una ihres Nenn- wertes eingelöst werden. [ers

Wir fordern die Fnhaber auf, die aufgekündigten 414* (8) % Kuxr- und Neumärkischen Ritterschaftlihen Fein- gold-Schuldvershreibungen -mit den no nicht fälligen Zinsscheinen Nr. 13—20 und Erneuerungssheinen in umlaufs- fähigem Zustande zum obigen Ein- lösungstermin, spätestens / aber bis zum 1. Mai 1942, für Rechnung der Kur- ‘und Neumärkishen Ritterschaft- lihen Darlehns-Kasse an die Lamd- \chaftlihe Bank, für Brandenburg (Central-Landschafts-Vank), Ver- lin W 8, Wilhelmplayß 6, mit doppel- tem Nummernverzeichnis gegen Emp- fangnahme ihres Barbetrages einzu- liefern, widrigenfalls die säumigen Fn- haber mit den in den Schuldvershrei- bungen ausgedrü>kten Rechten aus- geschlossen und mit ihren Ansprüchen auf den hinterlegten Barbetrag ver- wiesen werden:

Für fehlende Zinsscheine wird der auf den einzelnen Zinsschein entfallende Barbetrag in Abzug gebracht.

Wenn die aufgekündigten“ Schuldver- \hreibungen nicht spätestens am 1. Mai 1942 eingeliefert sind, wird der auf sie entfallende Barbetrag auf Citang As und Kosten der säumigen Fnhaber bei der Verwahrungs\telle der Kur- und Neau1- märkischen Ritterschaftlihen Darlehn3- Kasse hinterlegt und die Wen an- gedrohte Auss<hließzung und Verwei- sung dur< einen Beschluß festgeseßt werden.

Verlin, den 19. Februar 1942.

Kur- und Neumärkische Ritter-

\chaftlihe Darlehns-Kasse.

Nummernverzeichnis der zur Barzahlung ihres Nenn- wertes zum 1. April 1942 auf- gekündigten 414 (8) % Kur- und Neumärkischen Ritterschaftlichen Feingold-Schuldverschreibungen. 5000 A.

Serie [1 oder ohne Serienbezeich- nung Nr. 3023 2033 3053 3063 3073. Serie II Nr. 3 13 23 33 43 53 63 73 103 113 123 133 143 153 163 173 183 193 323 333 343 353 373 393 403 443 453 463 473 483 493 513 533 553 583 623 643 653 663 673 683 693 713 743 Tö3 T63 TT73 T83 T7983. 3000 A. Serie T oder ohne Serienbezeich- nung Nr. 8 48 68 78 88 98 108. Serie II Nr. 1008 1018 1028 1048 1108 1118 1128 1138 1148 1158 1168 1178 1188 1208 1218 1258 1278 1298 1308 1328 1338 1348 1358 1378 1388 1398 1408 1418 1438 1468 1478 1488. Serie III Nr. 12218 12228 12238 12248 12258 12268 12278 12288 12298 s 12328 12338 12348 12858 12368

< | 6512

38988

4140768 40778 40788 40798 40808

?

1000 &ŒAÆ. ®

Serie 1 oder ohne Ser?enbezeich- nung Nr. 1003 1013 1023 1033 1043 1053 1063 1073 1083 1093 1108 1113 11238 1133 1143 11638 1173 1208 1213 12238 1233 1243 1253 1263 1278 1283 1293 1308 1333 1343 1353 1378 1393 1403 1413 1433 1443 1453 1463 1503 1513 15239 1543 1603 1613 2003 2013 9023 2033 20483 2053 2073 2163 2173 9183 2233 2253 2283 2298 2303 2333 9343 9358 2368 2373 2383 2403 2413 9493 2438 2443 2453 2463 2493 2503 9513 2538 25563 2563 2583 2613 2623 9633 2643 2653 2663 2673 2683 2693 9708 2718 2723 2733 2743 2763 2783 9798 2803 2813 2823 2843 2853 2863 2883 29983.

Serie [III Nr. 12903 12913 12953 12963 12983 130083 13023 13033 13053 13063 130783 183093 131083 13113 13153 13163 13173 13203 13213 13223 13233 13243 13268 13268 13273 13283 13293 13303 13313 18323 13333 13343 13353 13363 13373 13383 13393 13403 13413 13428 134383 13443 134583 13463 13473 134983 13503 18513 13538 13543 13563

13573. N 500 A.

Serie [l oder ohne Serienbezeich- nung Nr. 17003 17018 17023 17033 17043 17053 17063 170783 17083 17093 17103 17113 17128 17138 17153 17163 17173 17183 17203 17228 17243 17253 17263 17273 17283 17293 17563 17573 17598 17603 17623 17633 17683 17703 17713 17723 17733 17743 17773 17803 17843 17853 17873 17893 17903 17913 17923 17983 17943 17953 17963 17978

17993.

Serie Ii Nr. 4003 4013 4023 4033 4043 4053 4063 4073 4083 4093 4103 4118 4123 4133 4143 4153 4163 4173 4183 4193 4203 4213 4228 4238 4253 4263 4273 4283 4293 4303 4313 4328 4343 4353 4373 4383 4398 4403 4413 4423 4483 4493 4523 4588 4573 4583 4593 4613 4623 4633 4643 4663 4683 4693 4713 47393 4743 4773 4783 4793 4803 4813 4823 4833 4853 4863 4878 4893 4903 4913 4923 4943 4963 4973 4983 4993 5003 5043 5053 5068.

Serie III Nr. 14803 14823 14833 14843 14903 14913 14923 14933 14943 149583 14968 14973 14983 14992.

300 A.

Serie I odex ohne Serienbezeich- nung Nr. 28002 28012 28022 28032 98042 28072 28082 28092 28102 28112 98149 98152 28162 28172 28182 28192 98202 2821929 98222 98232 28242 28252 98962 98272 28332 28352 28362 28372 983892 28392 28412 28422 28432 28442 98452 928462 28472 28482 28492 28502 28512 928522 28532 28542.

Serie IL Nr. 6202 6212 6222 6232 6242 6252 6262 6272 6282 6292 6302 6312 6342 6352 6362 6372 6382 6392 6402 6412 6422 6432 6442 6492 6502

6522 6542 6552 6562 6572 6582 6602 6612 6622 6632 6642 6652 6672 6682 6692 6832 6842 6852 6872 6882 6892 6922 6932 6942 6982 7012 7022 7042 7052 7072 T7102 T7112 T122 T132 7142 T7152 7172 T182 T192 7202 7232 7242 T9252 7262 T7272 T7282 T7292 T7312 7322 T3382 T7342 7352 T382 T3982.

Serie III Nr. 16802 16912 16922 16932 16942 16962 17012 17022 17032 17062 17122 17292 17312 178382 17342

17352. 100 A.

Serie [I oder ohne Serienbezeich- nung Nr. 37008 37018 37028 37038 37048 37058 37068 37108 37118 37128 37138 37148 37158 37168 37178 37188 37198 37208 37218 37238 37248 37258 37268 37278 37288 37298 373388 37348 37358 37368 37378 37388 37398 37408 37418 37428 37438 37448 37458 37468 37508 37528 37538 37548 37558 37568 37578 37598 37648 37658 37678 37698 97708 37748 37768 37788 837798 37808 37818 37828 37838 37848 37858 37868 97878 37888 37898 37908 37928 37938 37978 37988 37998 38018 38028 38038 38048 38058 38088 38098 38108 38118 98128 38138 38148 38158 38168 38198 98208 38218 38228 38238 38248 38258 38268 38278 38288 38298 38308 38318 38398 38338 38248 38358 38368 38378 98398 38408 38418 38438 38448 38478 38488 38498 38608 38618 38638 38648 38658 38668 38698 98718 38728 38738 38748 38798 398818 38828 38838 38848 38858 398878 38888 38898 38908 38918 38938 38948 38958 38968 38978 98998 39028 39038 39048 39058 39078 39088 39098 39108 39128 39148 39158 39168 39208 39218 99238 39248 39258 39278 39288 39308 39318 39328 39338 39348 99368 39378 39408 39418 39428 39448 39458 39468 39478 39488 39508 39518, 39528 39538 39548 99568 39578 39588 39598 39608 39628 39638 39648 39658 39668 39698 39708 39718 39728 39738 99778 39788 39798 39808 39828 39848 39868 39878 39888 39898 39918 40008 40028 40038 40048 40078 40088 40128 40138 40148 40178 40188 40198 40238 40248 40278 40288 40298 40308 40318 40338 40348 40358 40368 40378 40388 40398 40408 40418 40428 40438 40448 40468 40478 40488 40498 40508 40518 40528 40538 40558 40568 40588 - 40598 40608? 40658 40668 40678 40688 40698 40708 40718 40728 40738 40748 Es

6592 6662 6862 6972 7092 7162

38458 38628

38868 38928 38988 39068 39138 39228 39298 39358 39438 39498 395538 39618 39678 39748 39838 39908 400683 40158 40268 40328

38808 |'

8anzeiger Nr. 49 vom 27. Februar 1942. S. 3

40828 40838 40848 40858 40868 40878 40888 40898 40908 40918 40928 40938 40948 40958 40968 40978 40988 40998. Serie III Nr. 18808 18818 18828 18868 18878 18888 18908 18928 18958 18968 18998. Verzeichnis der bisher aufgekündigten, bis zum 19. Februar 1942 ni<ht einge- reichten 414 ($8) % Kur-: und Neu- märkischen Ritterschaftlichen Fein- gold-Schuldverschreibungen. Zum 1. April 1941 aufgekündigt: 5000 A. Serie I1 Nr. 506. .3000 &A. Serie II1 Nr. 914 1134. Serie III Nr. 12234. 1000 &A.

Serie I o. o. S. Nr. 2464 2494. Serie II Nr. 1624 2744. j 500 A.

Serie [1 o. o. S. Nr. 17172. Serie IT1 Nr. 5032. Serie III Nr. 14822. 100 A. Serie 1 o. o. S. Nr. 37135 37375 37565 38935 38965 39695 39905. Serie II1 Nr. 7535 7775 7955 9065. 9075 11025. Zum 1. Oktober 1941 aufgekündigt: 5000 A. Serie I1 Nr. 19 29 39 49 489 529. 3000 &Æ. Serie IT Nx. 879 889 899 939 1199 1329 1389 1399, 1000 A. Serie 1 o. o. S. Nr. 1502 2242. Serie II Nr. 1672 1732 1972 2082

2922 2602 2612 2682 2712.

500 A. Serie 1 o. o. S. Nr. 18187 18197 18347 18477 18637 18967. Serie IT Nr. 4047 4787 5037. Serie III Nr. 15547.

300 A. Serie 1 o. o. S. Nr. 27096. Serie II1 Nr. 5616 7066 7346.

100 A.

Serie 1 o. o. S. Nr. 37346 37376 37566 38156 38666 38966 39686 39696 39736 39876 39906 40016 40426 40436 40846 40866 40876 40896.

Serie II1 Nr. 7536 7776 7956 8636 10136 10146 10786.

Serie III Nr. 19906 20046,

E E 7. Atktíen- gesellschaften

47004]

S uiaitón Metallwexke Aktiengesell: ichaft, Berlin-Borsigwalde. Herr Dr. Günther Quandt ist am 93. Januar 1942 aus dem Ausfjichts-

rat ausgeschieden.

[47006]

Herr Professor Dr, Bruno Possanner von Ehrenthal, Köthen/Anhalt, ist 1n- folge Ablebens am 20. Februar 1942 aus dem Aufsichtsrat unserer Gesell- schaft ada Ge,

Düren-Rhld., den 23. Februar 1942.

Maschinenfabrik Vanning « Seybold A. G. Döôrries.

[46446] Pexkulesbrauere! E chaft, Kassel.

Nachdem die Firmenbezei<hnung un- serer Gesellschaft, die früher „Hessische und Herkules-Bierbraueret Aktiengejell- haft“ lautete, durch Beschluß der Hauptversammlung vom 17, Januar 1940 in „Herfulesbraueret Aktiengesell- haft“ geändert und diese Firmenände- rung zwischenzeitlih in das Handels- register eingetragen worden ist, fordern wir hierdur<h unsere Aktionare auf, die noch auf die frühere Firma lautenden alten Aktien (Mäntel) zu A 100,— und A 500,— zum Umtausch in Aktien mit der neuen Firmenbezeich- nung möglichst bis zum 31. März 1942, spätestens jedo<h bis zum 10. Juni 1942 einschließlich, arith- metis<h geordnet und mit einem Nunl- mernverzeihnis in doppelter Ausferti- qung versehen, i

bei der Deutschen Bank in Kassel,

Verlin, Frankfurt a. M., Ham:- burg und Mannheim oder

der Dresdner Bank in Kassel,

Berlin, Frankfurt a. M., Ham: burg und Mannheim oder

der Vereinsbank in Hamburg einzureichen. Bîs zum Ekscheinen der Stücke werden zunächst Kassenquittun- en ausgegeben. Der Umtausch findet für unsere Aktionäre, soweit ex bis zum 1. März 19 erfolgt, kostenfrei statt.

Diejenigen Aktien unserer Gesell- haft, die no< auf den alten Firmen- namen lauten und niht bis zum 10. Juni 1942 zum Umtausch eingereiht worden sind, werden auf Grund $ 67 des Aktiengesehes vom 30. Fanuar 1937 ür fraftlos erklärt werden, nahdem as Amtsgeriht Re erge Kassel hierzu durch eschluß vom 22. März 1941 die Genehmigung er- teilt hat. Die auf die für kraftlos er- klärten Aktien entfallenden Aktien mit dem neuen Firmennamen werden für Rehnung des Empfangsberechtigten Veo werden.

Kassel, den 26. Februar 1942, Herkulesbrauerei Aktiengesellschaft.

Der Vorstand. l

[46800] Kundmachung.

Jn der außerordentlihen Hauptver- sammlung der „Adolf Stulz Aktieu- esellschaft ien vom 30, Dezember 1941 wurde die Abwicklung der Gesellshaft be- [Glof en. Dies wird im Sinne des $ 208 es S vom 30. 1. 1937, RGBl. L Seite 107, mit dem Bedeuten kund- O daß die Gläubiger der Gesell- haft aufgefordert werden, si<h inner- alb der geseßlichen Frist bei dieser Ge- ellschaft zu melden. i Adolf Stulz Aktiengesellschaft für Holzindustrie in Wien, 7., Kaiser- straße Nr. 45. Prof. Alexander L e 6, als Abwi>ler.

[47131] Signalapparatefabrik Julius Krä>ker Aktiengesellschaft, Berlin SW 61, Velle--Alliance-Str. 81.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden zu der am Sonnabend, dem 28. März 1942, um 14 Uhr in unseren Geschäftsräumen stattfindenden ordentlichen Hauptversammlung hierdurch eingeladen.

__ Tagesordnung:

1. Bericht des Vorstandes über das Geschäftsjahr 1941 sowie Vorlage des Jahresabschlusses.

; D Tad des Jahresabschlusses sowie Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinnes.

: E des Aufsihtsrates und des Vorstandes.

. Aufsihtsratswahl.

. Saßzungsänderung.

. Wahl eines R LNar es für das Geschäftsjahr 1942.

7. Verschiedenes.

Zux Teilnahme an der ordentlichen Hauptversammlung und zum Erscheinen in A sind nur diejenigen Aktio- näre G welche spätestens am dritten Werktage vor der anberaum- ten Hauptversammlung während der üblichen Geschäftsstunden entweder ihre Aktien bei der Gesellschaftskasse, ber einem deuts<hen Notar oder bei der Dresdner Vank, Berlin, niedergelegt haben.

Berlin, den 25. Februar 1942,

Der Vorstand.

[47015] Aktiengesellschaft Ferrum, Kattowitz.

Hierdurch laden wir unsere Aktionäre zu der ordentlichen Hauptversamm: lung cin, die am Mittwoch, dem 18. März 1942, mittags 12 Uhr, im Verwaltungsgebäude der Gesell- haft in Kattowiy, Bruno-Arndt- Straße 3, stattfindet.

Tagesorduung:

1, Vorlage des Geschäfts8berihts mit dem festgestellten Abschluß für das am 30, 9. 1941 abgelaufene Rumpf- eshäftsjahr, des Vorschlages fur ie Gewinnverwendung und des Berichts des Aufsichtsrats.

. Beschlußfassung über die Verwen-

dung des Reingewinns.

. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

. Wahlen zum ‘Aufsihtsrat.

f BaNi des Abshlußprüfers.

6. Verschiedenes.

Zux Teilnahme an der Hauptver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, die ihre Aktien bzw. Hinter- legungsscheine der Aktien, die von einem Notar oder einer in Oberschle- sien bzw. ‘im Generalgouvernement ansässigen Vank oder der Deutschen Bank, Berlin, bzw, der Drésdner Vank Verlin, oder einer ihrer Nie- derlassungen ausgestellt sein müssen, bis spätestens 14. ärz 1942, mittags 12 Uhr, bei uns hinterlegen.

Kattowitz, den 283. Februar 1942,

Der Vorstand.

[47151] Süd-Chemie A. G., München.

Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung. Die diesjährige ordentliche Haupt: versammlung, zu welcher wir hiermit unsere Aktionäre einladen, findet Mitt- woch, den 25. März 1942, vor- mittags 10 Uhr, in den Geschäfts- räumen, München, Lenbachplag 6, statt.-

Diejenigen Aktionäre, welhe an der Pon brs Attien teilnebmen wollen, aben ihre Aktien bis zum 20. März 1942:

a) bei der Gesellschaftsfasse in München, Lenbachplaß 6, b) bei einer Wertpapiersammel- bank oder bei einem deutschen __ Notar während der gewöhnlihen Geschäfts- stunden zu hinterlegen und erhalten da- gegen zum Eintritt berehtigende Hin- terlegungsscheine. Tagesordnung: 1. Vorlage des Geschäftsberichtes, der Bilanz sowie Gewinn- und Ver- e nung für das Rumpf- eshäftsjahr 1941. eshlußfassung über die Gewinn-

i verteilung. . Beshlußfassung über die Ent- orstandes und des

lastung des

i ar aa eh

. Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern,

5. Wal des Bilanzprüfers., y

6. Verciedenes.

München, den 24. Februax 1942, Der Vorftand.

r Holzindustrie“ in”

[46980] ' Nofsener Bank A.-G.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdur< zu der am Sonn- abend, den 21. März 1942, nach: mittags 17 Uhr, im Saale des Frem- denhofes „Stadt Dresden“ in Nossen abzuhaltenden 82, ordentlichen Hauptversammlung ergebenst ein- geladen

Tagesordnung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichtes, des festgestellten Fahresabschlusses für das Geschäftsjahr 1941 und des Berichtes des Aufsichtsrates.

. Beschlußfassung über die Verteilung

des Reingewinnes.

. Entlastung des Vorstandes und

Aufsichtsrates.

. Ergänzungswahl für die statuten- emäß ausscheidenden Mitglieder es Aufsihtsrates.

5. Wahl eines Bilanzprüfers.

6. Bekanntgabe von Aktienübertra- qungen.

7, Beschlußfassung über étwaige reht- zeitig gestellte Anträge.

Noffen, den 27. Februar 1942.

Der aci lig 09 aan Vank

[47128] Kömper Motoren Aktiengesellschaft, Berlin-Marienfelde.

Wir laden hierdur< die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Diens- tag, dem 24, März 1942, vorniit- tags 11 Uhr, im Sizungszimmer des Hotels „Nürnberger Hof“, Berlin

“SW 11, Asfanischec Play 1, stattfinden-

den ordentlichen Hauptversammlung mit folgender Tagesordnung ein.

1. Vorlage des Abschlusses für das

__ Geschäftsjahr 1940/41, des Geschäfts- berichts des Vorstandes sowie des

Berichts des Aufjichtsrates.

. Beschlußfassung über die Verwen-

dung des Reingewinns.

. Beschlußfassung über die Ent- lastung des Vorstandes und des Aufsichtsrates. N

. Beschlußfassung über die Erhöhung des Grundkapitals dex Gesellschaft von nom. #4 2 000 000 um einen Betrag von nom. fi. ( 2 000 000 auf nom. M 4000 000 durch Aus- gabe von auf den Fnhaber lauten- den Aktien über je l.Æ 1000,— mit Dividendenberechtigung ab 1. April 1942, unter Ausschluß des geseßz- lihen Bezugsrechts der Aktionäre, unter Verpflichtung des Ueberneh- mers, den alten Aktionären nom. RAÆA 2000000 neue Aftien zum Uebernähimekurs in der Weise zum Bezug anzubieten, daß auf nom. N. Æ 1000,— alte Aktien eine neue Aktie über nom. NA 1000,— be- zogen werden kann. Festsetzung der Ausgabe-Bedingqungen sowie Er- mächtigung des Vorstandes, im Einvernehmen mit dem Vorsißer

des Aussihtsrates die Einzelheiten der Begebung sestzuseßen.

. Saßzungsänderungen:

a) Aenderung des $ 1 (Aenderung des Firmennamens in Demag

- Motorenwerke A. G.),

b) Aenderung des $ 4 (Grund- fapital) entsprehend dem Be- {luß zu 4), |

e) Aenderung des $ 10 (Zahl der Aufsihtsratsmitglieder), der fol- genden Wortlaut erhalten soll: „Der Aufsichtsrat besteht aus mindestens 3 und höchstens 8 von der Hauptversammlung zu wählenden Mitgliedern.“

d) Aenderung des $ 20 (Ort der | mm

Hauvptversammlung), der folgen- den Wortlaut erhalten soll: „Die Hauptversammlung der Gesellschaft findet in Berlin oder Dutisburg oder am Siß der deutshen Börse, an der die Aktien der Gesellshaft zum Börsenhandel zugelassen And, statt.“

6. Wahlen zum Aufsichtsrat.

7, Wahl des Abschlußprüfers für das Geschäftsjahr 1941/42.

Zur Teilnahme an der Hauptver- sammlung und zur Ausübung des Stimmrechts sind gemäß $ 23 der Satzung diejenigen Aktionäre berechtigt, die spätestens am Freitag, dem 20. März 1942, ihre Aktien

bei der Gesellschaftskasse,

bei einem Notar,

bei einer zur En tgegamsanne der

Aktien befugten Wértpapiersam- melbank oder

bei der Deutschen Bank,

W S,

während der üblichen Geschäftsstunden bis zur Beendigung der Hauptversamms- lung hintexlegen. Fm Falle der Hinter- lequng bei einem Notar oder einer Wertpapiersammelbauk ist die Ve- scheinigung über die erfolgte Hinter- legung in Urschrift oder öffentlich bo: glaubigter Abschrift späteftens einen Tag nach Ablauf der Hinterlegungs8- frist bei der Gesellschaft cinzureichen. Die Hinterlegung ‘ist au< dann ord- nungsgemäß erfolgt, wenn die Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungs- stelle für sie bei anderen Banken bis zur Beendigung der Hauptversammlung im Sperrdepot behalten werden.

Bérlin-Marienfelde, den 24. Fe- bruar 1942.

Der Vorstand.

Berlin

as E c E

ert

Vi A: dit i A fr ec FY P E G A „Fi F A E ir h C T Bla A | Bal U Lid rve

d Sa 4 ¿de P us fk

Zweite Beilage zum Reichs: und Staatsanzeiger Nr. 49 vom 27. Februar 1942. S. 2

[47135] Rhederei der Saale-Schiffer Aktien-Gesellschaft, Halle (Saale). Wir beehxen uns, die Aktionäre un- serer Gesellschaft zur 29. ordentlichen Hauptversammlung auf Sonnabend, den 21. März 1942, vormittag® 10,30 Uhr, im „Fährhos“ zu Mu- krena (Saale) einzuladen. Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichtes und des festgestellten Fahresabschlusses, Gewinnverteilung sowie Ent- lastung von «Vorstand und Auf- sichtsrat.

9. Wehlen zum Aufsichtsrat.

Z. Wahl des Abschlußprüfers.

Halle (Saale), 23. Februar 1942.

Der Vorstand. Apel.

[47153]

Dresdner Handelsbank Aktien-

gesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft laden wir hiermit zu der am Montag, deu 23. März 1942, 17 Uhr, im Kleinen Saal der Dresdner Kaufmann- chaft, Dresden-A. 1, Ostra-Allee 9, Eingang Malergäßchen, stattfindenden 69. ordentlichen Hauptversamm- lung ein. '

Tage8ordunung:

1. Vorlage des Geschäftsberichtes, des festgestellten JFahresabschlusses für das Geschäftsjahr 1941 und des Berichtes des Aufsichtsrates.

. Beschlußfassung über die Vertei- lung des der Hauptversammlung

‘zur Verfügung stehenden Rein-

gewinnes.

3. Evtlastung des Aufsichtsrates,

4, Wahl eines Abshlußprüfers.

5. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Die unter Punkt 1 der Tagesordnung erwähnten Schriftstücke liegen zur Ein- sihtnahme in unserer Geschäftsstelle

Vorstandes und

Auf Anfordern stellen wir sie auch gern mit der Post zu.

Die Ausübung des Stimmrechts in e Versammlung is davon abhängig, a

a) die Aktionäre von Namensaktien (Vorzugsaktien) fih als die im Aktien- buche verzeihneten Aktionäre“ aus- weisen oder ihre Vertreterbefugnis namens. eines anderen Aktionärs von Namensaktien (Vorzugsaktionärs) nach- weisen und

b) die Aktionäre von Starnmaktien ihre Aftien bis spätestens Donners- tag, ven 19, März 1942,

bei unferen Geschäftsstellen in

Dresden oder

bei unserer Zweigniederlassung

in Vaußten,

bei der Handelsbank AG., Leipzig, gegen eine EmpfangSbescheinigung, die als Ausweis für die Teilnahme gilt, hinterlegen.

Die Hinterlegung der Aktien kann bis zum 19. März 1942 auch bei einem deutschen Notar oder einer Wertpapiersammel(bank erfolgen. {Fn diesem Falle sind die von diesen aus- zustellenden Bescheinigungen späte- stens am 20, März 1942 bei uns in Dresden einzureichen. Der Hinter- legung bei einer Hinterlegungsstelle wird dadurch genügt, daß die Aktien mit Zustimmung der Hinterlegungs- stelle für sie bei einem Kreditinstitut bis zur Beendigung der Hauptversamm- gesperrt werden.

Dresden, am 27. Februar 1942. Dresdner Handelsbank Aktiengesellschaft.

Erler.

[46431].

Dresden A 1, Ostra-Allee 9/11, aus.

[47150] Bastfaserkontor Aktiengesellschaft, Berlin.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden N der am Donners- tag, den 19, März 1942, mittags 12,15 Uhr, im Sitzungszimmer un- seres Geschästshauses, Kurfürstendamm Nr. 199, 1, Sto>, stattfindenden 20. ordentlichen Hauptversammlung ein- geladen. Tagesordnung: /

1. Vorlage des Geschäftsberichts sowie

der Bilanz und Gewinn- und Vex- slustre<hnung für das Geschäftsjahr 1940/41.

. Entlastung des Aufsichtsrates und Vorstandes.

. Beschlußfassung der Hauptver- sammlung über die Verwendung des Reingewinns.

4 4. Ersaßwahlen zum Aufsichtsrat. 5

5. Wohl des Wirtschaftsprüfers für

das Geschäftsjahr 1941/42. Diejenigen Aktionäre, welche in der Hauptversammlung das Stimmrecht auszuüben beabsichtigen, haben gemaß L 15 der Satzungen ihre Aktien oder eine Bescheinigung über die bei einem deutschen Notar für die Zeit bis zum Os dex Hauptversammlung hinter- oten Aktien spätestens am dritten TFage vor der Hauptversammlung, also spätestens am 16. März 1942, bei dem Vorstand dec Gesellschast zu hinterlegen.

Berlin, den 25. Februar 1942.

Der Vorstand. W. Kuts<e.

“d

10. Gesellschaf [46124]

Die Libelle Gaststätten G. m. b. H. in Hamburg ist aufgelöst. Die Gläubiger der Gesellschaft werden aus- gefordert, si<h bei dem Rechtsanwalt Dr. F. Lorenzen, Hamburg 1, Möne- bergstr. 22, zu melde.

Libelle Gaststätten G. m. b. H. Der Liquidator: Dr. Lorenzen.

[47121] Gasfernversorgug Z Goldene Aue-Eichsfeld G. m. b. H., Nordhausen am Harz. Abschließendes Prüfungsergebnis für das Geschäftsjahr 1941. Es wird festgestellt, daß nah pflicht- mäßiger Prüfung durh den vom Ge- meindeprüfungsamt der Regierung Erfurt beauftragten Wintschaftsprüfer Dr. Kappelmann, Erfurt, auf Grd der Schriften, Bücher und sonstigen Unterlagen der Gasfernversorgung

Goldene Aue-Eichsfeld GmbH. sowie der

erteilten Aufklärungen und Nachweise die Buchführung und der FJahres- abshluß füx das Geschäftsjahr 1941 den geseßlihen Vorschriften entsprechen. Im übrigen haben auch die wirt- schaftlihen Verhältnisse des Betriebes wesentliche Beanstandungen nicht er- geben. Die absolute Wirtschaftlichkeit des Unternehmens ist allerdings infolge des zu geringen Absaßes an Gas pro Kopf der Bevölkerung in dem verhält- nismäßig weit ausgedehnten und daher mit hohen Anlagekosten erbauten Fern- versorgungsneß zux Zeit niht ge- währleistet. Durch die Einführung des neuen Gastarifs hat sih die im Vor- jahr gebesserte Rentabilität im Prü- fung8s8abschnitt wieder verringert, wobei zu berücksichtigen ist, daß sih der neue Tarif erst in der zweiten Hälfte des Geschäftsjahres ausgewirkt hat. Erfurt, den 19, Februar 1942. Der Leiter des Gemeindeprüfungs-

Hoyer. Wohlrabe.

Nürnberger Bund, Großeinkaufsverband e. G. m. b. Ÿ.

I. Vilanz am 31. August 1941.

E n

Stand 1.9. 1940

Zugang

Abschrei-

Abgang | pun g

Vermögen. I, Anlagevermögen:

2, Sonst. Grundstücke 3, Geschästseinrichtg. IT. Beteiligungen . .

15 000 B

1. Geschäftsgrundstüce| 850 000 —| 501 029 [—/51 029 51

2\—| 15 969/63 6 000|—

ITL, Umlaufvermögen: 1, Waren Wertpapiere

Grundschulden Mitarbeiter

und Leistungen

Wechsel:

a) Bestand. . .

b) Weiterbegeben . « - - . « . Jn 3—7 enthalten:

b) Forderungen an abhängige Unternehmungen

saß 4 Gen.-Geseß 9. Sche>s8 |

banken und Postshe>guthaben 11, Andere Bankguthaben

2. 3, Der Genossenschaft zustehende Hypotheken und 4,

Forderungen aus der Kreditgewährung an ver- bleibende und ausgeschiedene Genossen und

. Von der Genossenschaft geleistete Anzahlungen . Forderungen auf Grund von Warenlicferungen

a) Forderungen an Mitglieder . c) Forderungen gemäß $ 33d Ab-

10. Kassabestand einschließli<h Guthaben bei Noten-

IV. Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen V, Forderungen aus Delkrederelieferungen 2 185 503,32

1 987 228,90 20 296,82

5 000,—

28 137,78 316 166,45

1 231 943,82

1

111 110,17 1 359 956,54

1

16 386,33 238 505,68 | 3 843 665

10 601

Bilanzsumme * 5 169 582

Schulden. I. Geschäftsguthaben: L d a) 1. der verbleibenden Mitgiieder . Reserven: 2. Andere- Reserven: a) Dispositionsfonds b) Spezialreservefonds d) Delkrederefonds . . . . .- Rückstellungen . Verbindlichkeiten: 2. Einlagen:

c) Darlehen . Anzahlungen von Mitgliedern

n 1—6 enthalten:

Gewinn 1940/41

2. der ausscheidenden Mitglieder b) Rückständige Einzahlungen auf den Geschäftsanteil

1. der nah $ 7 Nr. 4 zu bildende Reservefonds .

c) Ausgleichsfonds f. shwankenden Jahresbedarf 100 000,— e) Theodor-Wieseler-Gedächtnisfonds

. Wertberichtigungsposten auf Außenstände und Wechsel .

1. Auf den Grundstücken der Genossenschaft lastende Hypotheken a) Einlagen in laufender Rechnung b) Einlagen mit Kündigungsfristen

. Verbindlichkeiten auf Grund v. Warenlieferungen u. Leistgn.

. Verbindlichkeiten gegenüber Banken: | Weiterbegebene Wechsel 18 850,81

. Sonstige weiterbegebene Wechsel 92 259,36

VI. Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen VII. Verbindlichkeiten aus Delfrederelieferungen 2 185 503,32 VIII. Reingewinn: Gewinnvortrag aus dem Vorjahr

11, Verlust- und Gewinure<hnung.

1 345 144,50 9 500,—

3 505,90

1 354 644

. 490 600,—

120 000,—

S 275 000,— 107 533,06 | 1 103 133 06 221 023 94

175 000 569 864 19

14 565,27 468 719,51 203 790,— | 687 074 78

116 14787 891 087 85

|

Verbindlichkeiten gegenüber abhängiçen Unternehmungen

37 015 94 589,— 14 001,66

14 590 66 Bilanzsumme

5 169 582 79

Löhne und Gehälter Soziale Abgaben Abschreibungen auf Anlagen Andere Abschreibungen Zinsen und Diskontspesen Steuern

Alle übrigen Aufwendungen

90 I 5 Pr tf C0 dO j

Gewinn 1940/41

Erträge.

. Außerordentliche Erträge . Gewinnvortrag aus 1939/40

Zahl der Mitglieder Anfang 1940/41 . . 708 Zugang 1940/41 . . 49 Abgang 1940/41. . - 25 Ende 1940/41... 732

Reingewinn: Gewinnvortrag aus dem Vorjahr . .

. Erträge aus Waren, Provisionen, Prämien und Glo ¿s . Zinsen, Diskontspesen und sonstige Kapitalerträge

Die Geschäftsguthaben haben sih vermehrt um Die Haftsummen haben si<h vermehrt um

Nürnberger Bund, Großeinkaufsverband e. G. m. b. H., Nürnberg. Der Aufsichtsrat: Bernhd. Ebeling senr., Bremen, T. Vorsißer.

Der Vorstand : Dr. Walter Pelletier, Dr. Heinz van Norden, z. Zt. im Feldez Stellvertreter: Karl Reineke, Georg Lange.

Aufwendungen. |

786 653 06 34 834 40 66 999 14 21 150 79 51 160 54

491 144 06

560 143 22

| 14 590 66

2 026 675/87

1 953 393/27 68 269 39

4 424 21 589 |—

2 026 67587

ITT. Mitgliederbewegung.

Anzahl der Geschäftsanteile Haftsumme 2583 2 583 000,— 238 238 000,— 86 86 000,— 2735 2 735 000,— R430: 871,29

RA 1852 000,—

[47261].

14. Deutsche Reichsbank und Bankausweise. Wochenübersicht der Deutschen Reichsbank vom 23. Februar 1942.

I R

Atfttiva.

Reichs

F

„Lombardforderungen

»„ deutschen Scheidemünzen Rentenbankscheinen

sonstigen Wertpapieren „sonstigen Aktiven

Passiva. . Grundkapital . Rücklagen und Rückstellungen: a) geseßliche Rüctlagen

. Betrag der umlaufenden Noten . Täglich fällige Verbindlichkeiten

. Sonstige Passiva

Verlin, den £5. Februar 1942.

1. De>ungsbestand an Gold und Devisen 2. Bestand an Wechseln und Sched…s sowie an Schaßwechseln des

V ertpapieren, die nah $ 13 Ziffer 3 angekauft worden sind (de>ungsfähige Wertpapiere)

b) sonstige Rücklagen und Rückstellungen

. An eine Kündigungsfrist gebundene Verbindlichkeiten . . .

RAM 77 308 000

19 965 510 000

146 806 000 23 710 000 118 522 000 361 973 000 287 751 000 1 071 005 000

150 000 000

114 292 000 555 307 000 18 235 017 000 2 408 300 000

589 669 000

erbindlihkeiten aus weiterbegebenen, im Jnlande zahlbaren Wechseln: —,—

Reichs8bankdirektorium. Funk. Puhl., Lange. Kreßshmann. Bayrhoffer. Emde.

[47123] Deutsche Reichsbank.

Die Anteilseigner der Deutschen Reichsbank werden hiermit zur Haupt- versammlung eingeladen auf Diens- tag, den 17. März 1942, vormit- tags 11 Uhr.

Die Hauptversammlung findet statt im Reichsbaulkgebäude in Berlin, Fägerstr. Nr. 34/36. Zur Teilnahme an der Haupt- versammlung ist jeder Anteilseigner be- rehtigt, der durch eine spätestens am 16. März 1942 bei dem Archiv der Deutschen Reichsbank, Berlin, Fäger- straße 34/36 eloansart: C 111), während der Geschäftsstunden abzuhebende Bescheinigung nachweist, mit welhem Nennbetrag von Anteilen er in den Stammbüchern der Deutschen Reichsbank eingetragen ist. Eintragun- gen, welche ni<ht mindestens 14 Tage vor dem Toi der Hauptversammlung fe 7 sind, werden nicht berü>- ichtigt. , Tagesorduung:

1. Entgegennahme des

Jahres-

zerlin | [

abshlusses und Verwaltungs3- berihtes für 1941. 2. Sonstiges. Verlin, den 24, Februar 1942. Der Präsident der Deutschen Reichs8bank Walther Funk.

15. Verschiedene Bekanntmachungen

47122] Luisenstiftung 17761876. Die ordentliche Generalversamm: lung findet am 10. März 1942 um 16 Uhr in Charlottenburg, Schloß- straße 58, statt. Tagesordnung: 1. Ver- lesung der Verhandlungsniederschrift vom 10. März 1941. 2, Kassenbericht. 3. Entscheidung über die eingegangenen Unterstüßungsgesuche. 4. Verschiedenes. Berlin, den 25, Februar 1942. Das Kuratorium,