1942 / 49 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger, Fri, 27 Feb 1942 18:00:00 GMT) scan diff

‘cuvilzoF 13D ‘U ‘ualspuntc@ JIv>vba?33& iv GjOte 041681011330

‘TFGL AvnNffIgo "6G Ud9g "(Pun t@ ‘Judjiazuig UdzD1j10]ó F og bunu(palg an} ‘hozlag Vunbajaajzui& A030 1p u139 uuoal ‘1200 3jGvLoVsnv U91V1119130 uU2C C111 19113]& Uonau J4ala1Q 1nvzI9F uae anl S0] I3FÞ ‘UagaVaVsnv 91111d anau dau1a ¿Qua U9314JJ8 39410]J49 S0] 1/014 anl 07 d2l anL ‘ualnvzaog Vunx «0101110 12p1juallo Voga W1 1p! *-2@) 910 qI!M 9133) Indu dQUIJJaJ/n?snD 2111) UdJ4X01143 $01]11vA] an] 320 9]]2ID Ul 931 *4vj443 SuJIZ1v4J An} S2falaVv -1191]]R S$9C 611 $ (pvu udgaíIaa ‘uagIIai 1112110 VunBßnl1og An? u094B141240@ A090 Bunupag anl Vunzaoatio An? 4p11 11v(pljal2@ 124 qun ua(p12310 311 14VE ob1jou Uu3a1443R onou (ang ÍvlaD un? ane olpjoai ‘191448 94(p1040BU12 A0u19) ‘uòeíani 1(p1ax0Vu1a (p11 J14L U931 0a

ella} 4024 1nv1g6 unf? 819 910 ‘121441 ‘agvbsn an? agaut I(p1u uabuvjoV autofplsBun1anau «1D qun -1194uvUU1aM@ ‘— 001 YFY nf 3133)& anau 3113 —‘Q0I avm «S(p1aW 1? 131430 OT Il 31] 1941040 ‘uafp1a4u12 14v?PniD 191Dvg]191 T Ing

4aaul1d u} 1914416 9(pjaai ‘93011011316 î ‘ua(p191nL -112 ‘gg oflvazluvijun1ïv?(g ‘U2punta U! 11v(p ijl 1324 199 TFGI $2vUG ‘TE wun°2 819 -guallatudl 1911416 29161 ‘119010}

eabjnuv Juxa!4 Uag10Ml 9101014318 2G ‘14alaLgvaag —‘001 #y nf? 9211416 u?guaznv] 42gDÿ euQ Uag inv 1au12 n? —001 U al nt 12141)@ 0L 9! uag Bunbajuaunuv|n& (pang —‘006 T8 #24 Inv —007 185 YUY un —‘000 618 #Yy uoa —00T FYY al uog d71390muuU3% Wn? U2UIR 8 uoa vunga1?u19 Pan —‘000 618 YY 1nv ‘008 618 #4 uag vpungalgv13@ (pouu 11DpllD 32g Jvz1&4vzgunID sve aan [Fg YUnbnza ‘71 wog Bun]

euwuDlaaa&no 120 An1(plog Jou *Punaagaolin@a ‘E [0669F]

*ua(puntc@uII ‘na(punz(@ zavdá -VaLia& 11véplalabu311Z]&U1v11ID

‘.08403gU 919 L ‘quvil1a@ 49T *U1vU(G uv E s s ajavua umo1Codd1 | zhv(plzjalavua14zzT 103 A id eo ‘Eg U29 ‘U1vU6 uv zan4zuvIaL 46 ‘uabaj1azui n? z4vtpljalaD 42€ allvS 129 199 TFGIT ©4vWG *CT mv guazjazvál u2714316 2341 uU9gvg ‘uayjoai Uaui(auj1a7 ßunjuuv|xagzdnv& 424 uv 21g ‘3101017]]& uab1ualo1G : “Sauagallp l ‘9 ‘ZF6T AúDIs1I 1D saa/nadfuv])1@ $24 I ‘d ‘vas1(py]nz@ un? u29140V F á e 240151220) -‘2@ $vq An} Bunu(paIzin]32 C P Ba z/gau g E 20A ; o 21q 43 un|{v1 l pugaua@ 249 439 Tore ejnzza qun quvzjzo@ Uv ßunzlv1zuUD un11214D 4agn ßun||v]4n1pl2@ a s ‘TFGT 1D S110! ¿a@ 8vg anl sal|[njlgvsagu 524 qun sa1(p1229s110loM $29 2Vv]10 T ¿bunua1ag3aÿvD ‘113 Rv aaa uaQuIl1IvIl ‘G ‘AJQUVJ 1234CD]WIDG E U A ‘12p2S ‘1G $3V1016 529 uaunv151UW] U20 U} ‘N 9T ‘TFGT LIVUAG ‘87 Uag ‘PvzSgiuvD Uv 19g n? 240uU0111]& 21a]uUn 111314 Uv] 319 *uw2@ mv E a 431v(pia(36u3133]& 04g E [6TL1F]

‘«auvzdouy ‘126Gaua2g1W 16 *z4v(plz1alabu313I6 nvxagu3gvaiPD “aor61 avnagoB *IG 198 ‘hogjallnS E

41393016 ‘I& ‘uabuv? 111291198 ‘x0uuv(g -uaQ(agK oan ‘1G ‘82110P 30S ‘G ‘B12g3óL Jany ‘69G1T SUv& ‘49g1l10@ «azjosl ‘jazuo& oßn& ‘1G ‘12Z1l10F ‘uuvui

«aodáng IvD ‘G 2 IvasIP11nz6 *guivzdouuy 12D

taogauaga1ge F2u12F ‘4G 2: quvzlao&

‘aolnadszlv@l1108

4434195 910929 uuvuinvy-*141G8

*zp6T avnuvH ‘67 u29q ‘laoajalinT E E a N

d ydoy(plu1a uazha(pl1io 1 258 ns dnj(plgvsa1hvY uagq 19 n1agual ‘z(p112gs11y(Plag 132g gun Anj(plgv -5214gvL 19g ‘bun1nl(png 219 ua(paadl zua ol1aai(pv6 qun uaBßunav1zinj@ 191124 -1a quvzlaogg utag 129g 21a10| z1v(Ppl112/2D 12g uazhapS qun aalpn@ 499 - qun Inv Bunin1 uadopuabß pla 12u1au

sugaß1g uaquagay(plao uwaq (pv

69TT8 F282 TT Of 89L LIL

svq I]

- * * guoßauaaalnv]1 -un $29 vunz,aalne suaßgua1ag -aßvjuze #24 bunz12ailne : Bunßy(p1129]v314vS * aßy1419 o(pyzuag10194n1G «_+_* * nplaagnualui& uaßunß11242a@ snv 2ßD14ID ‘ußquaaiinzg uaua/21a1aß -snv 142aqualaßÿ (p11 199 6n2ge (pvu BSv1412s244VL *u3gv

07/100 €EL T

FTL CFG 266 06T TOG FTF 080 217 L

GO|TTS FEC TI

TE|FF9 8LP 09€ LCT

e ooooo * UU1MID ßunSy(p112gjvn14vY *v ua 1a (p1qu1g1341219}D * - * aßvjpm uy -Folos an? Bunagnlng R S * Jv114v1 -quna9 un? Bunagnjng

00F 666 000 000 & Fa

02/08T 0g 08/8TT T09 F

F6/208 FFE T GL|EGT L169

99 TF9 LF 69/92F F96 c YyYy

P É R ti C i is I A

o... * 4U39unzoz -04zaoasln1o@ uv 2ßy1110 uagvb -916 qun u12n245 luaD u1an9145 abuy(pylds1oaisne uabßau1ag -aßvjuze Inv uaßung121(pl9% * ** * uagvbge aja 121]yYag qun aug *110D

-plnvgk

-10as1lv(p(Bang 9xvgqunzun sa42b19nv]H

52g SUI}1Al

-10@ ua(pijÎoloaß uog qualpa1d|jus 1vgqunz ‘uagojavasbunzioauin, —‘008 F YY (z

‘—‘000 05 #9 £1686 £28 21

LE/6LO0 01S

688 £99

009 £91 000 006

—4000 006

000 000 6

666 £28 S1

6F8 29 988 169 T

66L OFF SLT 917

980 9T TTS FET

TTG TF6 T

G96 297 e8T LIG SIT SLe

6L8 T2c 2

*TFGT 49gu3tdaD ‘0g mv LBunu(paoaunzaog qun -=uu1a\3D

—‘00L IGI Fa 1393unIvG (8

TE‘FF9 SLF * IF/OFGT

*‘109nall

‘Bunz(pyld

0£'886 F 9 ‘uazha(pl

(pyagyl ‘u avg1v?pn (1

Ssnv uu1a19 90'627 1E * * OF/6€6I snv Bvaz1aaguu1a13 :uu1a2bu121 80‘Z8T O0gF uarlvipIBnG ‘098 121 (s'91(p112g -]1071&vY gnv 191191 -«(Pyqu1g -19419N91D 88‘8£9 LZF T ‘4P1QUA -19 ‘UU0D uau(gau -19JUN -uI92uU0Y 40gnuaßab u91191 -(Pygu1g128 uabunz1l -19F qun uaßun19l12y -U2IVvFk ‘a qun1@ Inv 121191] -(P11J11939 u5bvju1D ‘n uou0unvy ‘gpobquvik auagaßab “‘zobuzo uo 5 W D bunz114D -19(19u1 962188 Y s]9Y“ squal -‘sDAnl1otun 0€‘88F 6T (z¿4949]10G —‘000 001 (7u2z2440ä(4& :197194(P1]QU1939 © * * uaqjn(pD alla -aßun axn4 uaßunjzjalpnW apaaug ajv1tal anl a8vIPNWK * ._. * uaBvIpnG 2919qU)@ —‘007 £65 Vunb1(na -2g1011AvW ep Bun3(ying - oßv] «p16 21ysaloD —‘000 000 ‘Bp —‘000 000 9 1v114vzqun19 *u3133P1]QU1933D

££‘0T76 Lg

PT‘0€G CET

97'666 L6L 20‘'eFr0 L

08‘Z206 Ÿ2T

—‘009 909

80‘z87 0gr uazlv(plßng * * uabun129010L 9ab1|u0D

C1'6F0 669 & uagv4n8 -JuUv& 212qU uagv(znv

-palpluloi ‘n -zuvgs(p126 uaag ‘1(plu12 quvz|agual(vy eler * * SpaPD “.** * yawu(auxazun -uxatuoy uv uaßuna2910L S S S0 uoßun1l12J en uoaßunaxaloyuaxvg Ug qunx@ inv uaßun12910L uoaßvjuza anl} uaßunj4v?ue «*** dalloygow gun uaavgz an} uaßunjgv?uR OF‘82L LIL . ‘B14(P1299 -]vNávy sPpaa1? ‘Bg193(pln8 T0'82F Foo T1 * uagin(pl S OUD A x olp1 P ung j D) © 91914vd11288 * * * alljußnatag 2814198 «*_* allo “#921349 qun -s111& ‘-g0W cuaßbgua1aalnvjun

09'100 £8L 1 ‘B1(p112g -]v414vYS sPpaai? ‘Bg10a(p{n& 08/118 89F & —‘000 391“ * ‘(plan 09‘TL8 £89 og'LTL 8g SuvBng CL'FeI 090€ * 91a1dvd -J10g8 ‘Uag uabunby124 -a n? qun uaßunßy1242 16/800 21 Vung121(pl916 16/6002 16'800 21 * * BSuvßng * uaßunzpu v1126110(P|43}6k qun -u3azzylzaags ‘-01N@ *_*_* _* Án(pluvugvgual1D

OT'Lag La Vungia1plgRe

OT‘SZE LZ ol‘2ze @& * BSuvßng 4 - * * yaßva1

SL'E667 89

c Vi Í / { t 4 Q 1 Ai 1 L E L 2 ile at E L Eh hai Bb;

*__*_ aallylquvl2z3W —‘000 021 * Bunßy -(p11991v414 -VY spau? Bung1aa(ping' T * * o(puzag -20@ qun a4allyl428Dg —‘000 001 * bunby -(p110g1v11d>

Bung1aa(alng —T 67/F86 08 Vung1a1(pl916

67‘986 08 62/F86 08 * * Buvbng E * uau!(plvNG opnilqunx@ oznvgagun —‘000 002 ‘Bu(pag -]v41d4vYS Spa ‘Pg1aa(pln& ‘9F2 188 T G6E‘TLL OFG G6E‘LTL TGT G 6£‘ZL0 6 * ßuvbnÇ' —‘CF9 6IT G * * 3alnyg -u(jags qun ua} 1p 0T‘Z0L 8g1 Vung1o4(plae OT‘Z0L 82L OT‘ZOL 8 * ßuvbng —‘000 00L * * * 9gnyg -2@ qun pnzlqunaß1axanvI@ ¿uabgquixagoßvjunR *u3ßauno>

009 TT 9F2 T82 T

* *a(plgo

c xa

——

‘TEGT ‘3432 ‘08 mv Sunu(paxas344gv$

‘ua(pvu n? (pnvx1g29 quo(jaßz1oa zjogaßuv(pinvzun uola19 Uag ‘240110146 219(Un 131419 4168 *U9UU0j U9C -12al 1119439 —‘000T Yy nf 91330 aauta (¡luß (pnv ‘ua143)6 apyÍylnt qun 9410) —90T 74 nf 191336 OT al 1990a1 ‘u934y]z13 n°2 uaquv1l124112 —‘000T #y nf ofpjol u1 azzu(plgio 191319 (plnvzun woau1o pu (Ppyunz Bunjapn;1| -1129141)6 1939lun Vun(p11z12GuU1333F 19119 allaxajuL un (pu ‘Ino —00T 7a nf Hu(plolog 1a21xalun 191436 Uag 101] 210 1a 11290101 n19GuaßajaD 192194 196

‘ua(jol1ag n? s19(191 -U19 $99 alla19jo 129 qun uauv2g u19g F111 ‘aiÎg vunuV 129 uu 2az1alpng 49g Inv qul SF ‘16 aul1a(pl11ozuvuu1aag 21G ‘191112101 sI(pa1uzG $29 Sungysns 919 461019 ‘4h uaqQunga1ag 1(p1u Juuaaiy Jal(poaaih1pD u12 qun uag1aa1 1(p121aDu10 191]0(PD U9b1QUD

-10g 12g 129 s11(p12t10 uazaug1aab ab1al -uxouunyG 12g (pvu utau1o pu ou1a(pl -nojuvuu1ala@9 219 (pagal u12]0D ‘1/pvag +28 Bunu(poaxzuzo u1 uoil1ago1% 2pygn 919

uaq 131436 uoa(pyâyin? ag Inv s4/P91 -uR6 $24 bungysnz 424 hu 219 498 *10g193]21 u971v u9aq (P1318 qun uallvjaßn? laagjollnG qun

219 B1419(p1218 uag1iaai $3 qun ‘112quv(i 258 sjvn1dvy uaz814(p1199 $94 uazua201% u1 19146 219 1929190 ‘TF6T Favi(G ‘T6 gv ‘4 ‘4 ‘U11$ uab1gó 12g 1nv1916 (pv26 ‘ualnadá n2 uoßbunzzmbuollvy 129 s$12b12210 S909 uoyvunz1ßag 210 ‘Taz(pyldiaa (p11 39gv /1814(pa1ag quil 1911949 21G ‘104 11a1laB -snv ßBunßunoalplags 219 219 ‘911942 2b1ual -219 (pang uaßun1z31nbual[vY 120 ßun12l21 -pnyg uaßaß gjvg Upybau 16190119 P19 129 bun(p1a1snz6 21G ‘Yjoloßsnv uabunz -3znmbuallv 234vgLv311291 ¡(pu 1(pyun? u2q1aal 191443) ua(pyZyln? ‘219 1992N *ujazzuuxog n? uo14D 12l319 Invzn?u1& 1290 ]nvzao8 129 1na(Py -90x(6 (pvu ‘u1ial 44nutog u2g12a1 19]]9}D uazuuvuag u2g0 2G *—09€9 zavu -6(p13916 ‘mou uog 3ÿ14lu3143)6 3119 Inv 1(paxuzg u19 4] 1Ju9 1u91433& 9}]V 490T #y ‘mou Ing ‘*—00T YY «mou 1291 313336 3pyÿvln? 2113 1119! -zu2 —‘007 #4 ‘mou = —00T /Y «utou 1291 1313336 933v 8 al nz ‘19110 u2912a4 3dvlaßuaumuvine —‘000T #14 129n uapn79 u1 119z(pyVaxs pvu 291g 199 -0al ‘131136 2pYiv ln? —‘00g zavu -#(p1316 ‘wou uaj1v1zu2 —‘000T /Y «unou 4299 313336 933Jv 23gal 11 ‘3062616 91v11L zuv@ u3(p{znaS 129 199 aa uz ‘aJ931948S 3Jv11 zuv@ u3(pln3S 129 199 3 U uz =ZuU11D D ‘D olnvhzuv@ 29 19g ‘4aagjolinS 31v111L IUVK@ ua(plinaF 129 129 : laogjallnS 11 ‘Zuv@ u3(pYyn2& 139 139 ¿ UUYJ3@ U} ava? qun ‘u29n -n?snv pylouplu13 7F6T ?avUG6 ‘05 un? #519 131336 u3}]v 429 P *426 Ssaula(pln1azuvuu1a12@ $24 Bun12l1911916 u2ß2b 1314336 u2(pyYÿv in? uoquaunuazn? Bunß1(p112g]v414vy 134g snv uau(1 219 Inv 1(poaxuz@ 141 ‘Inv 2191014316 94alun (pang -1214 104 uaxagaal ‘1 129100 u9ßv114ab -112 491l1821s]2quv& S$vq Ul ZF6T Avn39 „a8 ‘Tg wv Anla 321219 uU9Pv6 uaß1z(p143g n? u21436 ua(pyÎyln? —‘000 000 £ /'a ‘uau

-&(p1316 ‘mou 4nv —‘000 0009 #4 ca uog Jv14vzquuna@ svg ‘ualla](pl

-10 waq ‘ze61 avnuv$ ‘0g uaa Bun12

gvuaquaq1a1z 41929 qung n *(plnuvzumn

-13113)6 qun

*‘Lioaqjoline

-129499v

uoaßvF -vY sPpaa1? ‘ualnvGu(3ÇG q ‘(“1logd)

‘(“Ulogd) ¿Xa ua 2 -10& ‘jun< Unbny ‘xogulao “(‘Nlo) uaSv& ‘snviilg ‘ag (p1au1o& : uauuv/n? 16101 21a (p1l Fol IvaStlin@ 19G ualnv4Su11931S 11 ollvzs14v(plzzoloD vr i pt qun ‘“41loga ‘uabv@ ‘uaÿv@& 3Jv111L ‘zuv@ ualpiznaS 123€ 129 ‘Inv -4a1(J buj(pin?sba11g %0g qun 1ana1[6v1419 4v31dvy %01 (pySnfgv ‘gv s344vL sl

-112azuvumatag $239 vun(p1axu1d uabaB 11 1toJuvuu1atag a4Jaloßjja] %F} Inv 19G

-n? uv 4429119 1911245 uazuuvuabß qualjall | Ÿ Qa1aj u2412g4v1ÎquaD uaqual(zozi;uo U Uv i

umog n°2 ual19@ uaq uv ù214316 üanau [S

uag agvßsnz4 (Panq —‘000 000 6 zavu! -ag ‘qua(pa1d|zua sgaquvzl1o #29 abv1lp! aauno u1 1lv(plijalo@ A9aalun 1v1s4(P1| -np M Ij TP6T 1unH ‘z1 wag ßunuga10

unb1z143gzv11>4vy

4

G T C

‘ualloa19D 91039 ‘Jao(pvgjolv@F P1909 ‘QquvzlaoF XID ‘2-6 19193gIF…e qun 1343uu2>4D 43]v(3U310 16 *ZF6T avnagog ‘05 ‘uo4nv4vutxa1®

‘(‘la88) oßo avin@ ‘1 1vtulnÿ ‘snvgulg

19U398 uaßvF ‘11laguvaiog (p1aga1uaL uoßvF ‘opinL qv JIvDY

19Quaza1iogjjal “‘ualnviaxaui

*‘xvg1(v?

-a1Q avnaga$ ‘gz utag 6 ‘a26 saualp!

‘aolnadszlvpltigs ‘410 *IG ‘7x61 avnuvg uu ‘uJ0WS ‘uazlia(plaag Uo(pyÍal -aS uag ‘z4aznyjxo Anj(plgvsax4vY Uag 19 naaza| ‘1(p1139831y(Pplo@ 42g gun Anj(plgo -SaxgvL 19g ‘buna(nl(png 219 uo(pa1dl -Ju9 al1oauu(pvye qun uaBbunay1z1nz6 19197 -1a Quvzlao uag 4129 o1ua| 3v(pl1Iol9D 19g uazha(pD 19g qun 12(pn@ 132g qun19 Inv Sun uoßidpuylpylàa a1a2urau s1ugaßig uaquagay(plgv waq (pv26 80/890 069 T / —1001 1 * aßy141D opyzuaqa01adno 0€/999 LT uaB1az(20gn uolu1#squvai -Inz6 219 al n9ual ‘ualu18 gn(plxagn -406 1aBßy(spylds1asn1e 0F/6861 6nv Bv1j1oguu1a19D ‘aÿvIaD

ST/O6T 998 T 09|96T 9

S0|€90 067 T

IO|SEI £8 * TF/0FG6T

“uu1ajaßu126

09‘961 9 * 0F/6661T gnv Bv1z10oguu1a12@ ¿uura1aßu12W

e 0e S 6 * 2ßvIPN a(pyÎaloß 216 uv Bunl1aaing8

«_* * uaßun1aß1za1ogglina -2@ a(pyÎalab uv 2By11126

* uoßguna@F qun ßv141D ‘uaumuozu19 ug u19nN2/D

«“.** * uoaßguaagobD] -u1G svg Inv uaßung191(Þ1916

E E U9BUNG -uaainÿ ajv1tol oabyjianoIL 01g 99 * * * * uagvbgIe 21v120D TF0 898 | * * ‘1onyGag qun augag Y a *uoßunquaarinza

‘TF6 I a2guatdaD ‘0g un? Bunu(poazinzi3&g qui -uuUtai3D

s E —000* #2 zuv@ _uo(plno& 394 zvplbang@

TF'9E6 LL * TF/OFGT uu1al3ßu1916

09/9619 * OF/6€6T gnv BSvazxaguu1alo@ :uu1aabu19 * * 1u2auo19 vunfuaxßgv -sBunu(paW 12g 919 ‘ua ua (pyquigiog aBluaD uaßun1l13J *n uoßunxalôyuo1vgy u0g qunag *v u9219z11QU1913% uoquny uag uobunz(vtu] «e uoßunyo lp guaßgau -xoalnvjzun $20 ua lla n? uaßunß11(p1129941288 000 2L L sguabqu -xagoßvjuze 624 ualah n? uoßunBß1(p119911998 ‘aßvjpnge auaqungaßpaalt « _*_* obvjpnyw opyjoloD *** JoNdvigun19

IF‘9€6 LL

000 27 C608 8 688 FTE 3/8T0 &8T L929 28

6eI 68

269 LF

0672 79 TL0 09

900 T 188 90F 000 09

1/000 2F —000 007 —000000T| * **

F8|T08 10 £ / e —‘000F #9 ‘D-’IR Juv@ -11921Y - $1919 ualpl

IL8 F uaua19 ßBunfua1ßgv

GLE FT 000 00F f

f 919ß1laL TE8 8L E

Bunu(payz oqualnv]y

9CF T * uogv(znbzuvgs(p196 qun -pa(pllod uaga 688 9

£99198 | *-* * * © * uaBbunyog

*n uoßuna1oloyua31xvgy Ug

000 FT 8TF FT y E 276 6F£ E

:1909 £GT 186 GIT

188 TE2 aljo;

¿uaßaunzaalnvjun

009 9

000 T8 * * ßunzzvzlsnvsz1y(Pl0D

009 £77 4 O L .. uabßvjunR

000 T 009 ££9 * uanoz(pynv@ u2124 -uv qun uoqnygabz119vL . . . ua3gqnyg -aBußgagx qun -s1]y(Pl9D

002 £08

F 4

¡uaßgunagabvjue

L

-InoG 499 199 11v(plban@ -sBunu(paWu 429 219 ‘ua ah * * yaßunx2940L aßyluoD

¿uagv(zznvzuv@ 2194)

(pydoy(plu1a quvzlagual|vy ° sPa(PD

qunx@ nv uaßuna2010L * *uabunj(4v?uje 91911219 ‘11914116 919819 ax914vd1193%

allwußnatig aß112L *allußnoatig ab11algjo&

-8991342 qun -sh1& ‘-401 * *Punby1219@ qun -8921442@ ‘abna?j1ago

o jaui(sp|vui qun uau(plv6 * *apnilqunag 9znvgogun

: zuu apyzlquna@ 2nv9g?{

*gangL1v>D qun 1ivuaa33ag] anl zuv@ 430 Cuojlaog 43T ZF6GT avnagoL ‘9&8 ‘nvuaz/Lu1F ‘ua112443 n°x014 Vvazlnza uoa(p1141139] u24aquo|ag UIU19 FFGT ©40WG_ ‘es guaußuvz 819g 9 uuoa ‘4109 -Snv uuv€e anu Bbunjzututv|xogz4nv& 90314 1n] uazavzum14D U936A3aj ‘ua1j¡v( vunx «vao Aaß1quv]| u1 14jvzluz&a 121a]un u51143% 1a 910 Anl] ‘Uud104Iv U2F ‘ua(p10xn?u10 3Jvluvtánv@ 4313} -un 129 TFGT favG ‘Fa uv guazlax - val vunbajaozu1F 1g aagn zuvgjounuo| -X01dvd]12g& 12C 3940 SAVv10)G S094 Bund -=1119(plo@ 210 11 zuvgjzamuv\(2a1&4vá4 :-J49gF 12110 1900 4v302G Uau19 129 U} -1)& 120 VunßBajaazu1F 4190 ayjvL WwH ‘uaßojaozung n? uaqunz|s3]vplo@ ualp119n 49g quaIÿva 4av4I026G Ua(plznag Uut2112 4200 zuvgjaumv(125314v>I3JF A2U}I ‘SI98d ‘Puagv1p9@D ‘3032 ‘“0viluauvat(spS ‘$1924 -=uuL *1 031g ‘ua3logv133v1@ ‘nva_’ -]016 ‘C ‘v nvmunaY ‘uagunu@ ‘3alu39DH ‘Pl qv@> ‘u1azjvbgavtd ‘nanzajlluiz@ u1 u9ajv111L u3aaalun ‘F 1130A6 49111& ‘vang°LjvS ‘vang -£1vD Vun|(vjzaagazubvioaiE aaaa3lun 1909 ‘T] v1] -1100J@ ‘Lu1F 1jvzluvz4nv@& ao3xalun 199 ‘TFGT faviG ‘£T wv Suallazvdl 1914316 2341 ‘Udgv]obU1a UI =-12al ‘U2 a uUaugount1191 A adl O 42214 Uv 910 ‘21011014316 “eF6T agvls1]vPlD svg an} s1a]nad4n1Þlg93 $29 A F *‘vIs4(p1Ullnzz wun? Uu31(LG ‘8 ‘S21v4S4(p1] -In S$oq qun s2aquvzl10F S$02q Bun1lv1zUD 210 aogn qun Vunj19132g -uu1ao@ 219 42g bunllv[4n1plo@ * ‘sa1vaS1(pUn16 Sag 1119 Utag Ju TF61 4GDIs1/vplog sue anl salin1(pl -gVSaID S320 qun S2aquv1l10F S2q $91621499sI]v la Sag abvlIOE T :bunua1o0S8abvT,

‘43v4] ‘P0iD ‘T ‘TT ‘32 âv1g-12131G-110016 ‘Fu1g nf agnvgabjuv@ u! a4n TT un ‘TFGT 20G ‘26 uag ‘vvz134L uv j2qui] vangi]jvS gun nvuoaqaagJI ani zuv@ 339 bunzuuv} -aagianv@ a(p1zzuaÇgao ‘£2 NG ‘Sun(pomauny [18697]

«suv& Ppyau130 ‘guvilaog 43S ‘19xouun1dl(j¡oauunv@ 4av1£d13J ‘¿F6T ff1oun1gaL ‘F2 Uag ‘b1fd10 ‘ualozazzaag PUnÎvD 129 f ‘1918 er $ ux haplxog 219 Inv 01a 4v306 uou12 45900 g uvgjamuvl4314v&4ta3Jd x2uU19 109g Vunbajaozu1& 390 (pybn?®&@ i ‘uagv4 121431814 4v4026 Uutau12 124 4200 zuvgjamuvlaa1&4vatzaogo A2U19 194 ‘B12d12J 11 4Jvz4uJT:1933D ua(plzna@& uautamaßj)& A4 ‘199 _ IhvéplyjalaD 42g 129 TPGIT ?aviG ‘O7 uag ‘bvz1348 uv guaz(azp>l 1214416 241 210 ‘11421 -39 940101111& Uab1ualaug QUI) Vunzuuuv] -12g14nD@ 194 UV N ang *GF6T AguIs1n Pl svq an} saalnadn1(plgz& $24 I9VGK ‘2 ‘jhvai1szvIs57PpU]n1& F “S}VvA -S4(pillnæ 52g qun Sauvzl10@ $20 Sunlo1zUD a1 aagn Punl[v14n]pla@ * ‘sSuu1aaßuloUe S9C VUNÇ -uautao 2190 aaqn Bunllv]4nj(ploc * ‘s1vas1(pU1n% SoQ QUN SQUDI -10F S529 Ii(p110@ log QUN FFST Anl sallnzplgvsaguL sag Bunbajaag ‘T :Punuga1asgIvvD; ‘113 bun -=muv(xagzanv&@ u93 11313040 ‘68 uaß1a(gulsa19 Udquaquilz4v4) ‘nvua3quiF -B1f1og ‘loxouu1d|oauunv@ 128124103 42q es wu1 “‘maag an ’TT ‘TFGT ©422@ ‘Fa tag v E uv 4ag n? 11v(pl1alag adaolun 240u0143« 914 1121 Uv] 19D ‘e M B1fd193 41134ouu1d4(yoatunv@ 423b12d1aF [6221]

‘w|1D 1D 4dwunz9 BagqnF E ou Sup-ia *‘cuvzi/ao@ 43D ‘ual|v

-2q jaoq Bunjuuv|xogzdnv& 139 Bbun -1Quda@ An? s19 udagjala1q qun U2BI1327 -u14 ‘¿—T snvgbnoCE uR ‘7 09 1129 uz aljvzszhvép(uallauabzvazuag ualp4 -zU3aT& 1320 139 a3bvzgbunzuuwv(23@ mag aag s$3bvD u93z11ag Sag nv] -9g16 wun? 919g guazjazp>l 1213316 23} uallnur ‘uayoa1 ua az) 2byx4u]a 3940 U3qnugnv 1(paautut14ZD SVvÇ Bunjzuuw|12gq -Jánv& aag u1 a(pjoai ‘2401014116 21 ‘sauagalp(1og ‘g ‘F/TFGT AQDIS1IDPID svq an] s1anad4ni(plg16 $29 19068 F | e saQ Qun squvz|10@& S294 Vunz/v] 1D 21g 49gn Punllv]9n1p|2@ 6 *Punj12412g -uuzato@ 219 499n Bunl[v]4njÞplo@ ‘8 “TF/OFGT. ahvlsz[v@lo@ Svg In] S24vISI(1! -In« S929 521 S020 9a1ato| SIaQ -uvil10F $oq gabva1azuvsBun]1a110g «uutata@) $24 qun s231(p1129s110(Pp]2D sagq ‘salln1(p|gosa1vG sg bvj10 T : Bunua1asg3ÿvD ‘ênag u1

Ilvépl11ajabua1zzzo:aapn8 ua(phgny] -U3zaQnUD 4924 bunzumv(13g{4nv& ua(p1zzuaga0 *9] uaquagqu11zvz/ ‘6 ‘26 ‘RD 129 24v14D ‘înx@ Uu1 bunzjvai1ag -1ánv& 430 uaunvzg Uq U1 gbvzzutxag

‘ÿv{vaauuaz uv 143€ n? bungvju15

: Sunßy(p1129]v114vY

-u4vgual1Dd qun zaváagnL

*[FC99F

a

4

‘431v(p1zzalo$u211316 nvaguagvaipD P

—TF6T aogmazdoD ‘0g unf fuvn@

*xhv(pinjalabua1431 : 23pnG alpliquvjuazaQonD ([GZIL1F]

F ‘D GFGI avnagag ‘¿A mog GF ‘ats 23B1afnvozvviD qun «212 wn? aßv11a@ 33D

*[F999F]

an 5401 un ‘TFGT fav ‘9G Uag,

Zentralhandelsregisterbeilage

zum Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger zugleich Zentralhandelsregister für das Deutsche Reith

j Fnhaltsübersicht. 1. Handelsregister. 2, Güterrecht8register. = 3. Vereinsregíster. 4, Genossenschaftsregister. = 5, Musterregister, = 6. Urheberrecht8eintragsrolle, = T. Sonkurse und Vergleichs8sachen. 8, Verschiedenes,

Erscheint an sedem

Wochentag abends.

Bezugspreis monatlich 1,15 A einsMtientia

0,30 ÆAM Zeitunasgebühr, aber ohne Bestellgeld; für Selbstabholer bei der Anzeigenstelle 0,95 monatli<. Alle Postanstalten nehmen Bestellungen an, in Berlin für Selbstabholer die

_ Anzeíigenstelle $W 68, Wilhelmstraße 32. Einzelne Nummern kosten 15 /. Sie werden nur gegen Barzahlung oder vvrherige Einsendung des Betrages einschließlich des Portos abgegeben.

Anzeigenpreis für den Raum einer fünfgespaltenen 65 mm breiten Petit-Zeile 1,10 #Æ. Anzeigen nimmt die Anzeigenstelle an. Be“‘ristete Anzeigen müssen 3 Tage vor dem Einrüctungstermin bei der Anzeigenstelle eín-

gegangen seín.

Nr. 49

(Ersie Beilage)

E E

Verlin, Freitag, den 27. Februar

1942

1. Handelsregister

ftr die Angaben în ( 2 wirò eine Gewähr ür die Nichtigkeit seitens der Registergerichte ni<t übernommen.

Altena, Westf. [46817] Handelsregister Amtsgericht Nltena, Westf, den 19. Februar 1942. Veränderung :

A 603 Friedrich Löttgert C. H. R Altena. Offene Handelsgesell-

haft.

Dié Gesellshafter Wilhelm Ossenberg und August Heil sind aus der Gesell- chaft ausgeschieden. Der Kaufmann Hans Seggedi führt das Geschäft als e O unter der bisherigen Firma ort.

An¿erapp» [46818] HandelS8register Amtsgericht Angerapp.

A Nr. 287. Die offene Handelsgesell- {haft Bluhm und Sohn in Angerapp ist aufgelöst. Friß Bluhm is nunmehr Alleininhaber. Die Firma ist géändert in: Friß Bluhm, Kraftsahrzeuge, Anugerapp. Eingetragèn am 19. Fe-

bruax 1942.

Arnstadt, [46819] Amtsgericht Arustadt. Arnstadt, den 20. Februar 1942. Veränderung:

B 82 Veton- und Tiefbaugesell- \chaft mit beschränkter Haftung fn Liquidation in Arnstadt. Die Ge- samtprofffla des FJungenieuxs Kurt Baum in Arnstadt ist mit der am 19. 2. 1942 erfolgten Konkurseröffnung

erloschen.

Augustusburg, -Erzgeb. [46820] Amtsgericht Augustusburg (Erzgeb.), 7. Februar 1942.

Neueintragung : A 144 Max Endler, Börnichen

(Erzgeb.}) (Sägewerk und Kisten-

Max Emil

fabrikation).

Der Kistenfabrikant

Endler in BVörnichen ist Fnhaber. [46821] Bad Homburg v. d. Höhe.

H.-R. A 204 Medidenta Schramm «& Co., Oberursel, Ts.

Die Gesellschafberin Mina Schramm geb. Schmidt ist aus der P ausgeschteden. Kaufmann Robert Schramm in Oberursel, Ts., ist als persöonlih haftender Gesellschafter neu in die Gesellschaft eingetreten. Die Firma ist geändert. Eingetragen am 9. Februar 1942.

Bad Homburg v. d. H., 17, 2. 1942.

Das Amtsgericht.

Berlin. [46822] Amtsgericht Berlin.

Abt. 551. Berlin, 19, Februar 1942. Neueintragungen:

A 111 434 Auto- und Karofserie- Reparaturbetrieb und Fuhrunter- nehmen Martin Grodzki «& Co., Berlin (Charlottenburg, Salzufer 23). Offene Handelsgesellschast seit 13, Fe- bruar 1942, Gesellschafter sind: Kauf- frau Minna Grodzki geb. Schmidt und Koufmann Martin Grodzki, beide in Berlin, Dem Kaufmann Ernst Otto Fricke, Berlin, ist Einzelprokura er- teilt, Das Unternehmen is} entstanden dur< Umwandlung der Auto- und Karosserie-Reparaturbetrieb und" Fuhr- unternehmen Martin Grodzki & Co. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. 563. H.-R. B 58 840.

A 111 435 Autozubehörfabrikation Baer u. Co., Berlin (C 2, Kloster- traße 7/9, Offene Handelsgesellschaft eit 14. Fuli 1941, Gesellschafter sind: Kaufmann Josef Baer und Dokmetsche- rin Helene Churs geb. Florian, beide in Berlin.

A 111 436 Bauunternchmung Erich Neche Ausführung von Hoch:, Tief: und Holzbauten, Lastkraft -: Fuhr- unternehmen, .Verlin (Schöneberg, Gustav-Freytag-Str, 3). Jnhaber: Ver- messungsgehilfe Erih Reche, Berlin.

Veränderungen:

A 91 466 Anneliese Haake. Fnhaber ist der Fleischermeister Reinhold Haake, Berlin. Die Firma is geändert, sie lautet jeßt: Reinhold Haake Groß- handel mit Fleishwaren und June: reien (NO 18, Fleishgroßmarkthalle. 2).

A 96818 Gerhard Hildebrandt Hallenbau (Friedenau, Golzheime" Straße 12 D, Die Einzelprokura des

. Willy Brede für die Hauptniederlassung

Berlin und die Zweigniederlassungen in Lromberg und Stettin ist erloschen. Die p V0 Eintragung wird er- folgen für die Zweigniederlassungen: a) beim Amtsgericht Bromberg unter der Firma Gerhard Hildebrandt Hallen- bau, Berlin, Zweigniederlassung Brom- berg, b) beim Amtsgericht Stettin unter

der Firma Gerhard Hildebrandt Hallen- bau, Berlin, Zweigniederlassung Stettin.

A 104 638 Beruicke-Wasche, offene Handelsgesellschaft (Vertrieb von Damen- und Herrenwäsche jeder Art, Steglitz, Muthesiusstr. 18, Hedwig Bernicke geb, Walter ist aus der Ge- sellschaft ausgeschieden, Die Prokura des Hugo Steude ift erloschen.

A 107 111 André Jacovless Export Jmuport Vertretung. Die Firma ist geändert, sie lautet jeßt André «Zacovles| Export Jmport Vertretung und Kosmetik Par- fümerie (Charlottenburg, Ahorn- allee 6).

A 109013 Elektrotechnik Wittig (Zehlendorf, Limastr, 1. haber jeßt: Ludwig Ehmann, mann, Klein Machnow.

Á. 109 877 H. W. Theodor Dieter (Buchverlag, NW 40, Fn den Zelten Nr. H. Die Gesellschaft ist aufgelöst. Gustav Bodo von Bodenhausen-Benn- hausen ist nunmehr Alleininhaber.

Erloschen:

A 91138 Alberti Kommandit-Gce- sellschaft. Das Geschäft ist mit Firma auf die Gesellshaft mit beschränkter Haftung in Firma Alberti Gesellschaft mit beschränkter Haftung mit dem Siß in Berlin übergegangen. Die Firma ist hier gelöscht,

A 92 289 BVügelgerüstbau Stark u. Thom. Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Firma ist erloschen.

Kurt In- Kauf-

Berlin. [46823] Amtsgericht Berlin. Abt. 551. Berlin, 20. Februar 1942. Neueintragung :

A 111 438 Willy Finck, Handel83- vertreter, Berlin (Friedenau, Offen- bacher Str, 2). Fnhaber: Kaufmann Willy Fin>, Berlin.

Veränderungen:

A 87700 Carl E. F. Hoffmann (Tuchgroßhandlung, NO0 55, Rasten- burger Str. 16). Die Gesellschaft ist aufgelöst. Willy Westphal ist nunmehr Alleininhaber.

A 98 912 Carl Gamer (Großhandel mit Haarartifeln, N 113, Schönhauser Allee 97). Fnhaberin jevt: Hedivig Gamer geb. Maß, Witwe, Berlin.

A 100977 Accumulatorenfabrif Curt Gorschalki & Co. (s0 36, Köpenicker Str. 7a). Einzelprokuristen sind: Herbert Fenner und Gerhard Rittinghaus, beide in Berlin.

A 108 185 Heyer «& Pöschke Spiri- tuosen «& Weingroßhaundlung (N 65, Chausseestr. 42). Die Gesellschaft ist aufgelöst. Paul Pöschke ist nunmehr Alleinimhaber. ; s

A 111035 Gesellschaft für Dach: einde>ungen und Feuchtigkeits- Jsolierungen Matrowiß «& Göttig (Tempelhof, Kaiserin-Augusta-Str. 34 Der Gesellshafter Friedrih Göttig ist fortan berechtigt, die Firma gemein- sam mit einem Prokuristen zu ver- treten. Dex Edith Matrowiß geb. Weiler, Ber!in, ist Prokura erteilt der- gestalt, daß sie berechtigt ist, die Firma gemeinsam mit dem Gesellschafter Friedrich Göttig zu vertreten.

Berlin. [46824] Amtsgericht Berlin.

Abt. 551. Berlin, 21. Februar 1942.

Erloschen: :

Am 18. Februar 1942: A 9237 A. «& O. Formstecher, A 40665 Leopold Feigenbaum, A4 88157 Hermann Bursch, A4 89758 Th. Baldenius Söhne, 4 90384 Beckert «& Lefson Graphische Anstalt, A 90 476 Ver- liner Papierwaren Vertrieb Alfred Baer «& Co., A 90668 Moses Vlum, A 90918 Wilhelm Hecker, Vauge- schäft Juhaber Georg Schroeder, A 97118 A. Grün «& Sohn.

Am 19, Februar 1942: A 97647 Grace Veauty Grace Stein, A 100 202 Sally Gumpert, A 102 148 Albrecht Dürer Apotheke und Drogenhandlung Adolf Mockrauer, Pächter Johannes Vüker, A 103 087 Arthur Goelsdorf, A 103 893 Juan Casparius, A 104 782 Franz Ehlert, A 106 305 Zefi Jsmet, A 110997 R. SHerrnstadt «& Co., A 111 010 W. T. HSolzleuchten Willy Tichauer und A 111032 E. G. Kaufmann. Die Firma ist erloschen.

Berlin, [46825] Amtsgericht Berlin. Abt. 552. Berlin, 18. Februar 1942, Neueintragungen : A 141432 Süd-Apotheke Tegel Hermann Marx, Berlin (Tegel, Egell-

straße 2), een! verwitwete ¿Frau Pauline arx geb. Borgmann, A 111 433 „Peppino“’ Ristorante

Berlin. Jtaliano Andermarcher «& de Fi- lippi (Wein-

Offene Handelsgesellschaft seit 20, No- vember 1940, . Gesellshafter sind die Kaufleute Egidio Andermarcher und Giuseppe de Filippi, beide in Berlin. Veränderungen:

A 94336 Hermann Stahl (Vertre- tungen in Glas-, Porzellan- und Me- tallwaren, SW 68, Ritterstr. 94). Offene

Handelsgesellschaft seit 1. Fanuar 1942. |,

Margarete Stahl geb. Selka, Berlin, ist in das Geschäft als persönlich haftende Gesellschafterin eingetreten.

A 97307 M. Pogade «& Co, (Ein- zelhandel mit photographischen Artikeln, O 112, Frankfurter Allee 84). Oskar Pogade und Maria Pogade geb. Henkel- mann sind aus der Gesellschaft ausge- schieden, Heinri<h Pogade, Kaufmann, Berlin, ist als persönlich haftender Ge- sellschafter in die Gesellschaft eingetreten. Eugen Pogade ist von der Vertretung der Gesellschaft ausgeschlossen.

A 101 440 Polstermaterialien Max Steinke (Neukölln, Bergstraße 152). Offene Handelsgesellshaft seit 1. Fa- nuar 1942, Die Kaufleute Paul Steinke und Kurt Steinke, beide in Berlin, sind in das Geschäft als persönlich haf- tende Gesellschafter eingetreten.

A 98 012 Paul Manu. Offene Han- delsgesellshaft seit 1. Oktober 1941. Fleishermeister Franz Reichert, Berlin, ist als persönlich haftender Gesellschafter eingetreten. Die Firma ist geändert, sie lautet jeßt: Paul Mann Juhaber Paul Mann und Franz Reichert (Engrosschlächterei, 0 112, Dolziger Straße 2).

Berlin, [46826] Amtsgericht Berlin. Abt. 552. Berlin, 19, Februar 1942. Neueintragung :

A 111 437 Charlotte Schneidawind Alte und Neue Kunst, Berlin (W 50, Rankestr. 3). Jnhaberin: Kauffrau Charlotte Schneidawind, Berlin.

Veränderungen:

A 93681 Gustav Ad. Schneider (Leihhaus und Trödelverkauf, Char- lottenburg, Wilmersdorfer Str. 112). Fuhaberin jezt: Witwe Frieda Schnet- der geb. Eschner, Berlin.

A 99 254 Hans Stoll (Musikwaren- Großhandel, SW 68, Alexandrinenstr. Nx, 97), Die Prokura des Herbert Stoll ist erloschen. Berlin. [46827]

Amtsgericht Berlin. Abt, 561. Berlin, 20. Februar 1942. Veränderung:

B 54 128 Eyacher Kohlensäure-Jn- dustrie - Aktiengesellschaft (Berlin W 62, Lübßowplaß 15), Durch Beschluß des Aufsichtsrats vom 12. Februar 1942 ist das Grundkapital im Wege der Be- rihtigung gemäß Dividendenabgabever- ordnung um 655700 N.Æ erhoht auf 1445700 A. S8 4 (Grundfapital) und 18 (Stimmrecht) sind entsprechend geändert. Als nicht eingetragen wird bekanntgemacht: Das Grundkapital zer- fallt in Fnhaberaktien 1400 Stü>k zu je 1000,— f Æ und 457 Stü zp ije 100,— R.A. ;

Löschung8ankündigung:

B 53543 Das Erlöschen nachstehender vermögensloser Firma „Borvisk“/ Kunstseiden-Aktiengesellschaft (Herz- berg (Harz)) soll in das Handelsregister eingetragen werden. Wer ein berech- tigtes Juteresse an der Unterlassung der Löschung hat, kann innerhalb eines Monats Widerspruch erheben,

Berlin. [46828] Amtsgericht Berlin. Abt. 562. Berlin, 20. Februar 1942. - Veränderungen: B 51880 Schöttle & Schuster Ak- tiengesellshaft (Betrieb von Bau- geschäften, Berlin W 15, Ließenburger Straße 41/412). Durch Beschluß des Aufskhtsrats vom 23. Fanuar 1949 ist das Grundkapital um 250 000 K. auf 1250 000,— Tf berichtigt. Dîie Satzung ist dur< Beschluß der Haupt- versammlung vom 23. Fanuar 1942 ge- andert $ 4. Als nicht eingetragen wird no< veröffentliht: Das Grund- kapital zerfällt jeßt in 1250 Fnhabex- aktien zu 1000,— K.MÆ. Die gleihe Ein- tragung wird für die Zweignieder- lassungen Köln und Leipzig bei “den

Amtsgerihten Köln und Leipzig er- fclgen, und zwar unter der Firma dev Hauptniederlassung

dem am

mit Zweigniederlassung Köln bzw. Leipzig.

B 52592 Kämper Motoren Aktien:

Bul

hein

gesellschaft (Berlim-Marienfelde, Groß- beerenstr. 174). Kurt Vorstandsmitglieder. Hans Rohrbach in Berlin, Dr. rer. Diplomingenieur Hermann

in - Berlin, Blank in Duisburg, Diplomingenieur

t Heinri<h Müller und Zimmermann sind niht mehr Diplomingenie:1r ol. Achenbach

Kaufmann Konsul Otto

Charlottenburg, Grolmanstr. Nr. 52),

und * Speiserestaurant, Gri Vogt in Darmstadt t

Zogt sind zu- Vor- andsômitgliedern bestellt, S,

B 52 903 Lederfabrik Blankenburg- Mark Aktiengesellschaft (Berlin- Buchholz, Pankstr.). Die Prokura für Friedrih Hartmann ist erloschen,

Berlin. [46829] Amtsgericht Berlin. Abt. 563. Berlin, 20, Februar 1942. Veränderungen :

B 52208 Karl Eifenrieth &. Cv. Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung (Ausführung sämtlicher Hoch- und Tiefbauarbeiten, Berlin W 8, Mohren- straße 6). Durch Beshluß der Gesell-# \haster vom 12. Fanuar 1942 ist der Gesellschaftsvertrag geändert in S 1 (unbestimmte Dauer der Gesellschaft} und durch Streichung des Absaß 4 des 8 5 (Geschäftsführer). Ernst Klausner ist niht mehr Geschäftsführer, Pro- kurist Richard Baßter, Berlin, vertritt jeßt allein.

B 58185 Eigenheim - Vauträger Gesellschast mit bes<hränkter Haf: tung (Berlin-Charlottenburg 9, Kaiser- damm 21). Dr, Curt Feldhagen 1st niht mehr Geschäftsführer.

B 58378 Deutsche Getriebe Gesell: schaft mit beschränkter Haftung (Bcrlin W 62, Budapesler Str. 16/18). Durch Gesellschafterbeshluß vom 5. Fe- bruar 1942 ist $ 24 des Gesellschasts- vertrages (Abtretung) geändert,

B 58730 Glas - Treuhand - Gesell- schaft mit beschränkter Hastung (Berlin W 35, Admiral-von-Schröder- Straße 39/41). Prokuristen: Georg Thomas in Dresden, Ernst Schulze in Dresden. Gemeinschaft mit einem Die Eintragung wird für die Zweig- niederlassungen, die als Firmenzusaß die Bezeihnung Zweigniederlajjung und den Ort der Niederlassung führen, bei dem Amtsgeriht Böhm. Leipa und dem Kreishandel8geriht in Prag er- folgen.

Prokuristen.

Berlin. [46830] Amdts8gericht Berlin,

Abt. 564. Berlin, 20. Februar 1942. Neueintragungen:

B 59251 Nadium-Vergbau Gesell- schaft mit beschränkter Haftung, Berlin (N 65, Friedrich-Krause-Ufer “Nr. 24). Gegenstand des Unternehmens: Bergbauliche Gewinnung radiumhalti- ger Erze, insbesondere Erwerb, Pach- tung bzw. Betriebsführung von radium- enthaltenden Erzlagerstätten im Jn- und Ausland. Stammkapital: 150 000 Reichsmark. Gesellschaft mit beshränk- ter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 5. Februar 1942 abgeschlossen. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch zwei Geschäftsfüh- rer oder durch einen Geschäftsführer in Gemeinschaft mit einem Prokuristen ver- treten. Zum Geschäftsführer bestellt ist: Kaufmann Karl Rabbe, Berlin. Als nicht! eingetragen wird noch veröffent- liht: Bekanntmachungen der Gesellichaft erfolgen dur< den Deutschen Reichs- anzeiger.

B 59 252 Rheinkontor- Reederei und Transportgesellschast mit beschränk- ter Haftung Zweigniederlassung Verlin, Firma der Ztveignieder- lassung der Rheinkontor Reederei und Transportgesellschaft mit be- schränkter Haftung in Ludwigshafeit a. Nh., Verlin (NW 7, Albrechtstr. 15). Gegenstand des Unternehmens: Schiff- fahrt mit eigenen oder gemieteten Schiffen, Verfrachtungen auf dem Rhein, dessen Nebenflüssen und Kanälen, Spe- ditionen jeder Art, Lagergeschäfte, Kra- nenbetrieb, Kommission, Uebernahme von Agenturen und Vertretungen. Stammkapital: 100 000,— NAM. Gesell- schaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 4. September 1934 abgeschlossen. Sind mehrexe Ge- ¡haäftsführer bestellt, so wird die Gesell- schaft durch jeden Geschäftsführer allein vertreten. Die Dauer der Gesellschaft beträgt zehn Fahre und verlöngert sich jeweils nah $ 3 des Gesellschaftsver- trages. Zum Geschäftsführer bestellt ist: 1. Kaufmann Dr. Rudolf Hirsch, Duis- burg, 2. Kaufmann Karl Müßig, Lud- wigshafen am Rhein, 3. Kaufmann Karl Winkler, Straßburg i. E. Als nicht eingetragen wird noch veröffent- liht: Bekanntmachungen der Gesell- schaft erfolgen. dur<h den Deutschen Reichsanzeiger.

Veränderungen:

B 53204 Emil Schrader Gesell- schaft mit beschränkter Haftung (Teppiche, Linoleum, _ Läuferstoffe, S0 3, Wiener Str. 17). Durch Be- \{<luß vom 29, Fanuar 1942 ist der Ge- jellshaftsvertrag geändert in 8 8, 11. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so erfolgt die Vertretung dur<h zwei Geschäftsführer oder Vos einen Ge- schäftsführer und einen. Prokuristen. Zum Geschäftsführer bestellt ist: Kauf- mann Karl Straube, Berlin. Die Pro-

Jeder von ihnen vertritt in |

B 57 532

schaft (Entiwi

W 8,

vom 22.

kapital RAM er vertrag

bestellt: Berlin, Berlin.

Stolzenau/Weser.

von chemischen

stellvertretenden

„„Lonal-Werk““ Gesell: mit beschränfter Haftung >lung, Erzeugung und Vertrieb Produkten aller Art, Jägerstr. 19). Durch Beschluß Oktober 1941 ist das Stamms- um 30 000,— A auf 50 000,— höht und $ 4 des Gesellscha\ts- entsprechend geändert, Zum Geschäftsführer sind 1,, Kaufmann Hans Ludwigs, ©. Kaufmann Richard Brandt, Prokurist: Hans Lorinser, Ex vextitt uit

einem Geschäftsführer oder Prokuristen.

B 58 schaft (N 65, Durch ist dêrx S8 2 bzw. B haltend

Untern und fo stige V

Zit tre

treiben.

Am

i,

ländischen

Beuthen, O. S,

933 Radium-Syndikat Gesell: mit bes<hränfter Haftung ¿Friedrich-Krause-Ufer Nr. 24). Beschluß vom 5. Februar 1942 Gesellschaftsvertrag geändert in 19, Der Erwerb, die Pachtung etriebsführung von Nadium ent- en Erzlagerstäatten im Jn- und

Auslande ist niht mehr Gegenstand des

chmens. Ziffer f hat die Nr. e [gende Fassung erhalten: Son- ereitbarungen aller Art mit in- und ausländis<hen Firmen

ffen, die radiumhaltige Erze,

Radium ‘oder radiumhaltige Stoffe ver-

2 VURE fortan È i 46831] tsgericht Beuthen, O. S. 17, Februar 1942. Erloschen:

A 2461 „Eugen Lehr Kommandit-

gesellschaft“ in Beuthen, O. S. Gejellschaft ist aufgelöst.

ist erlo

Die ) Die Firma schen.

Beuthen, O. S, [46832]

Amtsgericht Veuthen, O. S.,

19, Februar 1942. Neueintragung:

A 4166 „Erich Lissy, Trikotagen,

Strunm

mann

A

H.-R.,

gentha

R! B) Wle

handlung“ in (Schiezhausstr. 6),

und Woliwaren : Groß- Beuthen, O. S.

JFnhaber: Kauf- Si) Lissy- t Beuth6it, O: S.

pf-

A R

Bischofsburg. [46833]

mtsgericht Vischofs8burg,

den 18, Februar 1942. Veränderung:

A 244 A. Maectelburg, Ber-

l, Ortsteil Kl. Kvellen.

Niederlassung ist na<h Klaws-

dorf verlegt,

T3 is

[46834] ark, Prov. Sachsen.

Ocffentliche Bekanntmachung.

Hand

elsregister A Nr, 119 Adler:

Avotheke und Drogenhandiung Lud- wig, H. Schlechi, Bismark, Altmarf.

Als am

A

Firma ist Apotheker

neuer, Jnhaber der Febtuar 1942 der

Hans Goebel in Bismark Altmark, ein- getragen worden.

1a L114

Bismark, Altmark, 17. Februar 1942,

Bran

Amtsg

N

Das Amtsgericht.

denburg, Havel. [46835] Handelsregister

ericht Vrandenburg (Havel), Veränderung:

7 H.-R. A Nr. 490 am. 20. Februar

1942 Jofeph

tungen Firma

Handel Lebens handlu

Brau

H.-R.

gendes 14, Fa erhöht S 16 A

{luß

158.2

BresI

Abt. 63 A 14

geaenstä Kaufma

A 14 belhaus, sellschaft haftende Kaufma

kura des Karl Straube ist erloschen.

Firma,

Durch Beschluß

sprechend

in Breslau ist

Kuhn Handel®svertre- , Brandenburg (Havel). Die lautet jeßt: Jofsevh Kuhn, 8vertretungen, Svirituosen-, - und Genußmittel-Groß- ng.

nsberg, Ostpr. [46836]

Handelsregister (Veränderung).

B 1. Fn das Handelsregister

Abteilung B ist bei der Firma BVerg- \chiös;chen-Aktien-Vier-Brauerei in Braunsberg (Nr. 1 des Registers) fol-

eingetragen worden: des Aufsichtsrats vom

tar 1942 ist das Grundkapital

ven 600 000,— Z.Æ auf 780 000,— R

worden. Die Saßzung ist ent- geändert im 8$ 4 Sah 1. bs. 1 der Satzung ist dur<h Be- dexr Hauptversammlung vom 1942 geändert worden.

Braunsberg, den 16. Februar 1942,

Das Amtsgericht.

au. [46837] Handelsregister

Amtsgericht Breslau.

. Breslau, 14. Februar 1942. Veränderungen:

160 Wilhelm Knittel, Bres-

lau (Porzellan, Steingutwaren, Kunst-

nde, Schweidnißer Str. 8), Der nnsfrau . Charlotte Knittel geb.

Kupke in Breslau ist Prokura erteilt.

240 G. Roth, Breslau (Mö- Reuschestr. 20/21), Die Ge- ist aufgelöst. Die persönli H

Gesellschafterin verwitwete nn Elisabeth Roth geb. Shwarz

Alleininhaberin der